jodysart

jodysarts Bibliothek

57 Bücher, 14 Rezensionen

Zu jodysarts Profil
Filtern nach
57 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(358)

659 Bibliotheken, 16 Leser, 1 Gruppe, 229 Rezensionen

fluch, fantasy, secret fire, liebe, jugendbuch

Secret Fire - Die Entflammten

C. J. Daugherty , Peter Klöss , Jutta Wurm
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 22.08.2016
ISBN 9783789133398
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Taylor und Sacha sind eigentlich total unterschiedlich. Sie lernt viel, hat einen Plan fürs Leben, will unbedingt nach Oxford und lebt in England. Sacha, geht nicht zur Schule, vertreibt sich die Zeit mit gefährlichen Leuten (er kann ja schließlich bis zum 18. Geburtstag nicht sterben) und lebt in Frankreich. Kein Wunder, dass Taylor ihm Nachhilfe in Englisch geben soll, könnte man denken. Doch bald merken sie, dass sie nicht zufällig zusammengeführt worden sind, sondern über einen jahrhuntertealten Fluch miteinander verbunden sind und, dass nur Taylor ihn vor dem sicheren Tod retten kann. Wird sie alles tun, um ihm zu helfen?

Der Schreibstil ist toll, ohne Wiederholungen, ohne ausschweifende Beschreibungen, einfach nur spannend und flüssig. Besonders gut haben mir die Schauplätze gefallen (Paris selber, Frankreich und England) und auch, dass Sacha zwischendurch ein paar französischen Worte benutzt.

Die Charaktere haben sind sympathisch und man kann ihre Handlungsweisen sehr gut nachvollziehen. Dabei werden vorallem die beiden Protagonisten und Taylors Trainerin Louisa näher beschrieben, die anderen Charaktere kommen meiner Meinung ein bisschen zu kurz und bei ihnen kratzen die Autorinnen nur an der Oberfläche. Da hat mir ein bisschen Tiefe gefehlt, um z.B. die Familie von Sacha und Taylor besser kennenzulernen.

Natürlich fehlen auch hier nicht die Klischees und man denkt bei Taylor und Sacha an das schüchterne Strebermädchen und den Bad Boy, wobei ich aber denke, dass die beiden sich im nächsten Teil noch ein bisschen mehr entwickeln werden.

Ich kann diese Geschichte auf jeden Fall empfehlen, auch für jüngere, und freue mich schon sehr auf den nächsten und letzten Band.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Hummeln im Herzen

Petra Hülsmann , Nana Spier
Audio CD
Erschienen bei Bastei Lübbe, 23.09.2016
ISBN 9783785755075
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Wenn Schmetterlinge Loopings fliegen

Petra Hülsmann , Nana Spier
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei Bastei Lübbe, 18.06.2015
ISBN 9783838776781
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

24 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

nana spier, hörbuch, glück ist wenn man trotzdem liebt, petra hülsmann, spotify

Glück ist, wenn man trotzdem liebt

Petra Hülsmann , Nana Spier
Audio CD
Erschienen bei Bastei Lübbe, 10.06.2016
ISBN 9783785752302
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

32 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

thriller, ursula poznanski, arno strobel, deutschland, terroranschlag

Fremd

Ursula Poznanski , Arno Strobel
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei Argon Verlag, 30.10.2015
ISBN B017DN8C6K
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(462)

871 Bibliotheken, 27 Leser, 2 Gruppen, 149 Rezensionen

jugendbuch, thriller, ursula poznanski, layers, obdachlos

Layers

Ursula Poznanski
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Loewe, 17.08.2015
ISBN 9783785582305
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ich habe schon Erebos gelesen und Fremd gehört, aber Layers übertrifft beide. Es geht um einen Jungen, Dorian, der oft von zuhause wegläuft. Eines morgens wacht er neben einem Obdachlosen auf, der allen Anscheins nach ermordet wurde – mit Dorians Messer. Dorian kann sich jedoch an nichts erinnern. Ein Fremder findet ihn und hilft ihm vor der Polizei zu fliehen. Er bringt ihn in eine Villa, wo ihm zusammen mit anderen Jugendlichen Unterschlupf gewährt wird. Allerdings muss er bald feststellen, dass nichts umsonst ist. Er wird damit vertraut mysteriöse Werbepakete zu verteilen. Als er sich nicht anders zu helfen weiß, als das Päckchen zu behalten, wird die Jagd auf ihn eröffnet, und er weiß bald nicht mehr, wem er noch trauen kann.

Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Dorian ist sympathisch und seine Gründe nachvollziehbar. Es ist spannend geschrieben und vorallem das geheimnisvolle Werbepaket und dessen Inhalt hat mich sehr interessiert.

Leider hat das Buch auch ein paar negative Punkte. Man versucht die ganze Zeit mitzurätseln, hat aber schlussendlich nicht die Chance das Rätsel zu lösen. Und das Ende ist echt sehr überraschend.

Trotzdem ich würde es nochmal lesen und das will was heißen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Never Never by Colleen Hoover (2015-01-08)

Colleen Hoover;Tarryn Fisher
Flexibler Einband
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 01.01.1815
ISBN B01FGOHPP2
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.544)

2.518 Bibliotheken, 28 Leser, 3 Gruppen, 260 Rezensionen

liebe, colleen hoover, hope forever, missbrauch, vergangenheit

Hope Forever

Colleen Hoover , Katarina Ganslandt
Flexibler Einband: 528 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.10.2014
ISBN 9783423716062
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(911)

1.672 Bibliotheken, 32 Leser, 0 Gruppen, 201 Rezensionen

liebe, colleen hoover, musik, maybe someday, ridge

Maybe Someday / Maybe Not

Colleen Hoover , Kattrin Stier
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 18.03.2016
ISBN 9783423740180
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

liebe

und wenn es wirklich Liebe ist (Band 2)

Lia Collister
E-Buch Text: 220 Seiten
Erschienen bei null, 12.07.2017
ISBN B073X7Q55J
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(190)

299 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 136 Rezensionen

pferde, polo, nacho figueras, liebe, florida

Die Wellington-Saga - Versuchung

Nacho Figueras , Jessica Whitman , Veronika Dünninger
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 15.05.2017
ISBN 9783734103728
Genre: Liebesromane

Rezension:

Georgia wird von ihrem Freund Billy zu einem Polospiel ins weltberühmte Wellington, Florida, eingeladen wird. Da sie eigentlich absolut kein Interesse an Champagner und Jetset hat, ist sie wenig begeistert. Das ändert sich als sie den geheimnisvollen Alejandro, den Oberhaupt des Del-Campo-Clans kennenlernt, der sie vom ersten Augenblick an fasziniert. Und auch er scheint sich stark zu ihr hingezogen zu fühlen.  

Eine Liebe zwischen Gegensätzen, die alleine die Liebe zu den Pferden verbindet. Aber wie sagt man? Gegensätze ziehen sich an.
Schaffen Sie es auch sich gegen die Missgunst ihrer Gegenspieler durchzusetzen?  

Es ist eine moderne Aschenputtelgeschichte.
Die Protagonisten haben mir im Großen und Ganzen gut gefallen. Sie sind etwas klischeebehaftet. Georgia ist bodenständig, tierlieb und lebt fern von jedem Luxus. Sie ist ein bisschen naiv und wird von den anderen gerne hin und hergeschubst, was sie auch zulässt. Mir hätte es besser gefallen, wenn sie sich ab und zu mal gewehrt hätte, zB gegen den anderen Tierarzt oder gegen die gehässigen Sprüche von Cricket. Alejandro ist ein Mann, der weiß, was er will. Aber er hat nicht nur Gutes erlebt und trägt ein paar Altlasten mit sich rum und das lässt ihn zögern. Er ist nicht nur streng mit sich selbst, sondern auch mit anderen, was ihn in manchen Situationen kalt rüberkommen lässt. Er hat eine gute Menschenkenntnis und durchschaut so manche Lüge, was mir besonders gut gefallen hat. Bei einigen Charakteren fehlte mir leider die Tiefe. Sie schienen nur da zu sein, um eine Intrige zu spinnen oder ein Missverständnis hervorzurufen. Außerdem gingen mir die Handlungen manchmal zu schnell und waren zu vage. Die Intrigen waren viel zu schnell abgehandelt. Und auch zwischen Georgia und Alejandro war es ähnlich. In einem Moment stürzen sie sich aufeinander, im nächsten Moment kommt etwas dazwischen und die ganze Leidenschaft verpufft.  

Ich fand insgesamt toll, dass es um Polo ging, und dass auch viel erklärt wurde. Mit diesem Pferdesport bin ich bisher nie in Berührung gekommen und fand es sehr interessant. Mir war nie klar, wie gefährlich dieser Sport eigentlich ist. 

 Der Schreibstil war flüssig und leicht zu lesen. Ich muss sagen, obwohl ich ein sehr langsamer Leser bin, habe ich das Buch schnell "weglesen". können, was auch an den vielen kurzen Kapiteln liegen könnte. Das Buch wird abwechselnd aus Alejandros und Georgias Sicht in der Ich-Perspektive erzählt.  

Das Cover passt zum Inhalt. Es sieht sehr edel aus, auch wenn mir persönlich die Kombination mit rosa und weiß nicht besonders zusagt, finde ich es mit dem verschnörkelten Logo und dem leichten Glitzern doch sehr passend. 

 Insgesamt eine schöne Geschichte, die an einigen Stellen noch etwas mehr ausgearbeitet hätte werden können. Auf jeden Fall etwas für Pferdeliebhaber.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(60)

162 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

trevor, nathan, familie, fand ich super, beziehungen

Wenn du mich küsst

Juliana Stone , Franziska Jaekel
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 18.05.2016
ISBN 9783473585014
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(121)

262 Bibliotheken, 3 Leser, 2 Gruppen, 44 Rezensionen

evolution, dystopie, zukunft, jugendbuch, zeitreise

Evolution - Die Stadt der Überlebenden

Thomas Thiemeyer
Fester Einband: 360 Seiten
Erschienen bei Arena, 04.07.2016
ISBN 9783401601670
Genre: Jugendbuch

Rezension:

In dem Buch geht es um Jem und Lucie, die eigentlich an einem Schüleraustausch in den USA teilnehmen wollten. Ihr Flugzeug kommt allerdings in Turbulenzen und als sie am Denver Airport notlanden, müssen sie feststellen, dass nichts so ist, wie es sein sollte. Alles ist kaputt, verlassen und mit Pflanzen überwuchert. Einige Jugendliche und nur wenige Erwachsene machen sich auf, um mehr darüber zu erfahren, wo sie sind, was passiert und ist und vor allem, wie sie wieder wegkommen. Denn diese Welt ist gefährlicher als sie aussieht. Sogar die Tiere scheinen sich gegen sie verschworen zu haben und greifen die Gestrandeten immer wieder gemeinsam an. Was ist bloß geschehen? Kann es wirklich sein, dass sie  200 Jahre in der Zukunft gelandet sind?

Mir hat sehr gut gefallen, dass Lucie und Jem nicht die 0815-Protagonisten sind, was bei den anderen allerdings umso mehr der Fall war. Auch, dass Lucie durch ihre Krankheit einen Vorteil gegenüber den anderen besitzt, fand ich einen tollen Aspekt. Die Charaktere sind ansonsten etwas blass, man kann sich aber gut in sie hineinversetzen.
Die Personen kennen sich alle nicht, sind nur durch Tatsache miteinander verbunden, dass sie zusammen im Flugzeug saßen. Sie versuchen sich zusammenzureißen und die Situation zu meistern, was ab und an zu Streitigkeiten führt.  Manchmal würde man sie allerdings am liebsten mal schütteln, um sie wieder auf den rechten Weg zu bringen.
Obwohl ich Roboter nicht besonders mag, kann ich verstehen, dass sie in einer Zukunftsversion unserer Welt wohl nicht fehlen dürfen. „Rodrick“ war mir sogar sehr sympathisch, wenn man bedenkt, dass es nur eine Maschine ist und hat mich leicht an R2-D2 erinnert.
Die Geschichte wird abwechselnd aus unterschiedlichen Perspektiven erzählt, vor allem aber aus Jems und Lucies Sicht. Der Wechsel ist gut gelungen und hat mich kaum aus dem Lesefluss rausgerissen. Überhaupt ist der Schreibstil leicht und flüssig und hat mir sehr gut gefallen.
Als ich von dem Buch gehört habe, habe ich gedacht, das ist genau meins, das muss ich lesen. Allerdings habe ich etwas ganz anderes erwartet, als es dann war und das hat meine anfängliche Euphorie sehr absinken lassen. Dennoch hat mir die Geschichte ganz gut gefallen, auch wenn mich der Anfang sehr an Stephen Kings „Langoliers“ erinnert hat und mir ab und zu das gewisse Etwas und die Spannung gefehlt hat.
Mittlerweile mag ich generell solche Geschichten mit verschiedenen Zukunftsvisionen und kann mir auch gut vorstellen, dass sich die Natur auf die eine oder andere Weise das wieder zurückholt, was die Menschen sich genommen haben.
Allerdings gab es auch in der Geschichte einige Sachen die ich merkwürdig fand, z.B. dass sich schlussendlich nur ein paar Jugendliche auf den Weg machen, um mehr darüber herauszufinden, wo sie gelandet sind. Erwachsene tauchen nur kurz auf. Außerdem hatte ich oft das Gefühl, dass ich wusste, was passieren würde und die Charaktere doch sehr lange brauchen, um darauf zu kommen. Auch das Ende hat mir nicht so gut gefallen, weil ich einfach andere Erwartungen hatte oder ich mir eine andere Entwicklung für unsere Erde in 200 Jahren wünschen würde. (das ist natürlich sehr subjektiv.)
Im Großen und Ganzen hat mir die Geschichte gut gefallen, die Spannung baut sich an manchen Stellen nur langsam auf, man möchte aber doch gerne weiterlesen, weil man mehr über die Welt erfahren möchte und was dort passiert ist. Einige Wendungen waren unerwartet und es gab auch Stellen, die mich leicht geschockt haben, weil ich sie in einem Jugendbuch nicht erwartet hätte.

Das Cover gefällt mir außerordentlich gut. Die Perspektive ist absolut genial. Man schaut von oben herab auf das Geschehen und fühlt sich gleichzeitig, als wäre man mittendrin.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(775)

1.302 Bibliotheken, 17 Leser, 1 Gruppe, 224 Rezensionen

liebe, colleen hoover, love and confess, kunst, tod

Love and Confess

Colleen Hoover ,
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 20.11.2015
ISBN 9783423740128
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(128)

170 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 108 Rezensionen

jugendbuch, convention, liebe, nerd, ana und zak

Ana und Zak

Brian Katcher , Ute Mihr
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 07.04.2017
ISBN 9783423650250
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ana hat ihren Tagesablauf durchgeplant. Sie hat gute Noten und weiß genau, bei welchem Kurs sie teilnehmen muss, um bei einem College aufgenommen zu werden. Allerdings hat sie auch kaum Zeit für Freunde.

Zak ist da ganz anders. Er macht sich nicht so viel aus Schule. Er ist Comic-Fan und beliebter Besucher auf jeder Science-Fiction-Comic-Convention.

Was für ein Pech für ihn, dass die Quiz-Meisterschaft, an der er aufgrund seiner schlechten Noten teilnehmen muss, ausgerechnet am gleichen Wochenende stattfindet, wie die Con.

Eine Verfolgungsjagd, lustige Situationen, schräge Figuren und natürlich ganz viel Komik, bzw. Comic :-)

Die Comic Convention war großartig beschrieben. Ich konnte mir genau vorstellen, wie die beiden sich zwischen den Orks, Wikingern, Amazonen usw. durch das Labyrinth der Convention (siehe Cover :-) ) gekämpft haben und auch die Veranstaltungen, an denen man auf der Con teilnehmen konnte, waren sehr gut erklärt. Hier und da gab es auch die eine oder andere Anspielung auf bekannte Filme. (Absolut meins.)

Zak und Ana haben beide ihre ganz eigenen Probleme, die am Ende des Buches wunderbar aufgelöst werden. Zak war mir von Anfang an sehr sympathisch, während Ana noch ein bisschen an sich arbeiten musste. Denn vor allem Ana hat zunächst viele Vorurteile gegenüber Zak. Je weiter die Geschichte geht, desto mehr Zeit verbringen sie miteinander und desto tiefgründiger werden die Gespräche, die die beiden einander näherbringen. Während der Comicon, auf der alle verkleidet sind, lassen Zak und Ana ihre Masken fallen. Sie erkennen langsam, dass viel mehr hinter dem ersten Eindruck steckt. Manchmal hilft reden eben doch und auch die Erkenntnis, dass eine Medaille zwei Seiten hat.

Das Buch hat mir insgesamt sehr gut gefallen. Die Geschichte war spannend, skuril, komisch, gefühlvoll, schnell und erkenntnisreich und Hallo!, es geht um Comics.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(157)

317 Bibliotheken, 12 Leser, 0 Gruppen, 89 Rezensionen

liebe, hamburg, krebs, werft, petra hülsmann

Das Leben fällt, wohin es will

Petra Hülsmann
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 26.05.2017
ISBN 9783404175222
Genre: Liebesromane

Rezension:

In dem Buch „die Liebe fällt, wohin sie will“ von Petra Hülsmann geht es um Marie, die nur Partys und feiern im Sinn hat. Sie hat zwar BWL studiert, will sich aber im richtigen Leben auf nichts Festes einlassen, weder in der Beziehung noch im JobAls ihre Schwester Christine schwer an Krebs erkrankt und sie Marie darum bittet, bei ihr einzuziehen und sich um die Kinder zu kümmern, wird ihr bisheriges Leben komplett auf den Kopf gestellt. Es scheint so, als müsste Marie das erste Mal in ihrem Leben Verantwortung übernehmen. Dann steht auch noch ihr Vater vor der Tür  und bittet sie darum, in die Firma einzusteigen, um die Schwester zu ersetzten, aber doch bitte nur, indem sie nett lächelt. Eigentlich hat Marie gar keine Lust darauf, denn sie interessiert sich weder für die Firma noch dafür, ständig auf den nervigen Daniel treffen zu müssen, um sich von ihm sagen zu lassen, wo es langgeht.Die Charaktere haben Stärken und Schwächen, auch wenn sie diese gut zu verstecken wissen. Die perfektionistische große Schwester ist auf dem ersten Blick – ja, -  perfekt. Marie scheint sorglos und unvernünftig zu sein. Erst nach und nach beginnen die Fassaden zu bröckeln. Die große Schwester ist doch nicht so stark, wie sie vorgibt zu sein und Marie offenbart endlich in Innerstes, dass sie lange versteckt und mit Partys versucht hat zu überspielen. Allerdings fand ich Marie manchmal schon etwas übertrieben dargestellt. Ich habe mich oft gefragt, ob jemand, der fast dreißig ist,  so handeln würde, wie sie es tut. Sie lässt sich schon viel von ihrer Familie gefallen. Ihre Familie scheint auch nicht besonders viel von ihr zu halten und sie haben sie bereits abgeschrieben. Der Schreibstil ist wie immer flüssig, humorvoll und gut zu lesen. Man blättert nur so durch die Seiten. Besonders gut an Petra Hülsmanns Geschichten gefällt mir, dass einige Charaktere aus früheren Büchern auftauchen. Knut (alle Bücher) und seine Kneipenkönigin Irina (Buch 3 und 4) und auch Lena und Ben aus dem ersten Buch. All ihre Geschichten spielen in Hamburg und man bekommt richtig Lust mal nach Hamburg zu fahren, um die verschiedene Orte abzugehen. Hier ist es der Hafen. (in den anderen Büchern gab es das Antiquariat, die Schlittschuhbahn, das Fußballfeld und der Flughafen.) Außerdem hofft man immer darauf, dass im nächsten Taxi Knut sitzt und einem gute Ratschläge gibt. :-) 
Zwischendurch begegnet man auch in den Dialogen dem norddeutschen Platt. Das macht das Ganze noch etwas authentischer und man kann sich richtig vorstellen, dass einem diese Situation auch im wahren Leben passiert. Für alle, die Schwierigkeiten damit haben gibt es eine Art Wörterbuch am Ende des Buches, damit auch jeder versteht, was gesprochen wird.Es gibt auch einige Passagen, in der über die Krankheit geschrieben wird, und was sie und vor allem die schwere Behandlung mit den Charakteren macht. Christine ist von den schweren Nebenwirkungen der Chemotherapie völlig am Ende und auch Marie kann es kaum mit ansehen, wie ihre Schwester langsam den Lebenswillen verliert. Marie merkt mehr und mehr, dass sie nicht wie bisher mit ihrem Partyleben weitermachen kann und übernimmt endlich Verantwortung. All das regt schon sehr zum Nachdenken an. Schließlich kann es jeden treffen, völlig willkürlich, was hier auch schön zur Sprache kommt. Das Leben ist eben nicht fair und fällt, wohin es will. Es wird schön beschrieben, wie sich mit einem Schlag alles ändern kann und sich die Charaktere anpassen und über sich selber hinauswachsen müssen, um den Widrigkeiten des Lebens trotzen zu können. Das Cover reiht sich in die Gestaltung der anderen Bücher mit ein. Sie haben Wiedererkennungswert. Es hat etwas locker leichtes und sommerliches an sich. Sehr hübsch.
Das Buch hat mir wieder sehr gut gefallen, auch wenn ich nicht alle Handlungsweisen der Charaktere nachvollziehen konnte, war es doch sehr unterhaltsam und hat bei mir wieder ins Herz getroffen.
 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(127)

265 Bibliotheken, 12 Leser, 1 Gruppe, 104 Rezensionen

smoke, rauch, london, fantasy, dan vyleta

Smoke

Dan Vyleta , Katrin Segerer
Flexibler Einband: 624 Seiten
Erschienen bei carl's books, 13.03.2017
ISBN 9783570585689
Genre: Fantasy

Rezension:

In dem Buch »Smoke« geht es, wie der Titel schon sagt, um Menschen, die rauchen, wenn sie etwas Schlechtes oder Böses denken oder tun, bzw. wenn sie ihren Gefühlen freien Lauf lassen. Der beliebte Charlie und der eher unbeliebte Thomas lernen sich in einem Internat für Eliteschüler kennen. Als Gentleman werden sie dazu angehalten, darauf zu achten, dass möglichst wenig Rauch entsteht, was Thomas nicht gerade leicht fällt. Bei einem Schulausflug nach London machen sie so einige Entdeckungen, die an ihrem Weltbild rütteln. Seitdem fallen ihnen immer mehr sonderbare Dinge auf, über die gewisse Leute mehr zu wissen scheinen.

Das Cover ist meiner Meinung nach sehr gelungen. Es zeigt London als mysteriöse, geheimnisvolle Stadt. Der malerische Effekt erinnert einen direkt daran, dass es hier um Smoke, also Rauch geht. Die verschnörkelte Schrift hat einen 3D-Effekt, den man spüren kann.

Die Geschichte fängt sofort spannend an. Man wird in eine Art Prüfung reingeworfen und kommt direkt mit dem Rauch in Berührung. Bereits zu Anfang merkt man, dass Rauch nicht gleich Rauch ist. Keiner weiß, wo der Rauch herkommt, warum er plötzlich da war, was die verschiedenfarbigen Rauchschwaden zu bedeuten haben. Er ist hell oder farbig oder schwarz wie Ruß und ansteckend. Das hat mich direkt fasziniert und ich war genauso neugierig, wie die Protagonisten, mehr darüber herauszufinden.

Eigentlich ist der Rauch für Thomas und Charlie das natürlichste der Welt, doch nach dem Ausflug nach London ändert sich alles und wir begeben uns mit den beiden Freunden auf eine Reise, die Wahrheit zu erfahren.

Durch das mehr oder weniger bekannte Setting fällt es einem leicht in die Welt einzutauchen. Der Rauch führt die Menschen vor und offenbart ihr Innerstes. Jede einzelne Sünde und jeder Gedanke ist für alle offen einsehbar. Hier werden die Unterschiede in der Gesellschaft offensichtlich. Die einen halten sich so gut es geht zurück (manche mittels Tricks), anderen ist es egal, ob sie rauchen, noch andere suchen den Rauch und lassen sich davon zur Sünde verführen.

Der Autor wirft gesellschaftspolitische Themen auf und verknüpft Historisches mit Fantasy- und Gruselelementen, wobei man durchaus auch einige Krimiaspekte erkennen kann. Man wird selber dazu angehalten, darüber nachzudenken, was Gut und Böse ist, wann ein Gedanke oder eine Tat sündhaft ist.

Der Schreibstil war sehr interessant und hat mir ganz gut gefallen. Ausschweifend, beschreibend, umschreibend, bildhaft, detailreich. Der Autor schafft es mühelos dem Leser die düstere Zeit näherzubringen, in der Armut und Reichtum auseinanderklaffen und in seinen Extremen aufeinandertreffen. Hier braucht man nicht mehr viel Fantasie, sich die Welt vorzustellen, man muss nur den Ausführungen des Autors folgen. Die Perspektivwechsel, manchmal sogar von der dritten in die erste Person, sind sehr gut gelungen und mir hat es Spaß gemacht in verschieden Rollen zu schlüpfen.

Leider gab es auch einige Dinge, die mir nicht so gut gefallen haben.

Oft wurden Dinge beschrieben, die nur im Hintergrund passiert sind, was die Welt zwar plastischer macht, mich aber zu sehr von der eigentlichen Handlung abgelenkt haben. Manche Szenen in dieser Geschichte fand ich unnötig und verwirrend. Auch die gefühlte Zeit, die zwischen den Geschichten vergangen ist, war mir zu lang, was wohl auch an den vielen Beschreibungen lag. Manchmal hatte ich das Gefühl, ich lese und lese und ich komme einfach nicht weiter.

Die Protagonisten sind zwar ganz gut ausgearbeitet, sie kamen mir jedoch nicht so nahe, wie ich es mir gewünscht hätte. Mir fehlten die Dialoge und die Interaktion der Protagonisten untereinander. Auch die Dreiecksgeschichte fand ich überflüssig. Besonders gut hat mir wiederum gefallen, dass man die ganze Zeit nicht so genau weiß, wer eigentlich der Gute und wer der Böse ist.

Leider hat das Buch nicht das gehalten, was es mir versprochen hat. Durch den Klappentext habe ich ein völlig andere Geschichte erwartet. Ich hatte mir erhofft mehr über den Rauch zu erfahren, was jedoch bis zum Schluss nicht wirklich aufgelöst wird.

Alles in allem ist es eine sprachgewaltige und besondere Geschichte, die viele Fragen aufwirft  jedoch keine Lösungen bereit hält. Man muss sich darauf einlassen können. Das Buch ist für jeden, der sich die Welt gerne vom Autor beschreiben lässt und sich nicht von Nebensächlichkeiten ablenken lässt.

  (4)
Tags: krimi   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(314)

638 Bibliotheken, 18 Leser, 0 Gruppen, 147 Rezensionen

drohne, jugendbuch, elanus, thriller, ursula poznanski

Elanus

Ursula Poznanski
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Loewe, 22.08.2016
ISBN 9783785582312
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(664)

1.334 Bibliotheken, 24 Leser, 2 Gruppen, 150 Rezensionen

dämonen, fantasy, dark elements, gargoyles, jennifer l. armentrout

Dark Elements 1 - Steinerne Schwingen

Jennifer L. Armentrout , Ralph Sander
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 10.09.2015
ISBN 9783959670036
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(421)

827 Bibliotheken, 17 Leser, 3 Gruppen, 114 Rezensionen

dämonen, dark elements, liebe, jennifer l. armentrout, sehnsuchtsvolle berührung

Dark Elements 3 - Sehnsuchtsvolle Berührung

Jennifer L. Armentrout , Ralph Sander , Isa-Corinna Scholz
Fester Einband: 304 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 15.08.2016
ISBN 9783959670203
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(590)

1.009 Bibliotheken, 18 Leser, 3 Gruppen, 179 Rezensionen

dämonen, liebe, dark elements, fantasy, gargoyles

Dark Elements 2 - Eiskalte Sehnsucht

Jennifer L. Armentrout , Ralph Sander
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 10.02.2016
ISBN 9783959670043
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(80)

176 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 38 Rezensionen

jugendbuch, parallelwelt, zimt, zeitsprung, dagmar bach

Zimt und weg

Dagmar Bach
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei FISCHER KJB, 28.07.2016
ISBN 9783737340472
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(627)

1.185 Bibliotheken, 37 Leser, 2 Gruppen, 234 Rezensionen

erotik, audrey carlan, liebe, calendar girl, sex

Calendar Girl - Verführt

Audrey Carlan , Friederike Ails , Graziella Stern , Christiane Sipeer
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 27.06.2016
ISBN 9783548288840
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(228)

435 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 45 Rezensionen

zoo, humor, liebe, panda, britta sabbag

Pandablues

Britta Sabbag
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 17.05.2013
ISBN 9783404168057
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(716)

1.602 Bibliotheken, 50 Leser, 2 Gruppen, 203 Rezensionen

tod, briefe, liebe, freundschaft, trauer

Love Letters to the Dead

Ava Dellaira , Katarina Ganslandt
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei cbt, 23.02.2015
ISBN 9783570163146
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 
57 Ergebnisse