johanna21

johanna21s Bibliothek

21 Bücher, 11 Rezensionen

Zu johanna21s Profil
Filtern nach
21 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(72)

104 Bibliotheken, 7 Leser, 1 Gruppe, 66 Rezensionen

familie, krebs, brustkrebs, adhs, liebe

Sieh mich an

Mareike Krügel
Fester Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.08.2017
ISBN 9783492058551
Genre: Romane

Rezension:

Von der Leseprobe war ich begeistert. Als ich das Buch dann wirklich in Händen hielt und die ersten Seiten hinter mit hatte, ließ die Begeisterung deutlich nach. Ein ganzes Buch, das an nur einem Tag spielt? Die Beschreibung eines Familientages mit einem ADHS Kind? Das würde doch wohl nicht etwa so weitergehen...
Nun, was soll ich sagen- natürlich habe ich weitergelesen, schon allein weil ich ja eine Rezension schreiben sollte-- und dann... hat es mich gepackt.
Ja, dieses Buch beschreibt einen einzigen Tag im Leben von Katharina, die einen Knoten in ihrer Brust entdeckt hat und noch ein normales Familienwochenende erleben will, bevor sie der Welt ihre Krankheit bekanntgibt. Und die Welt betrifft auch ihre Familie, sie schleppt diese Entdeckung mit sich herum ohne irgend jemandem ein Sterbenswörtchen davon gesagt zu haben. So nimmt dieser Tag seinen Lauf, mit all seinen kleinen und großen Katastrophen- und davon gibt es viele- , und in Katharinas Kopf ist dieses Geheimnis, das sie begleitet, und so reflektiert sie an diesem Tag ihr Leben. Jede Tätigkeit, jedes Gespräch mit den Kindern oder anderen Personen lässt Erinnerungen hochkommen, besondere Erlebnisse oder Gedanken. Ich habe mir tatsächlich irgendwann einen Stift genommen und Textstellen markiert, die ich bemerkens- und merkenswert fand.
Katharina lässt ihr Leben Revue passieren und am Ende des Tages hat sie einen Entschluss gefasst- sie weiß nun wie es weitergehen soll.Und sie handelt.
Ja, dieser Roman rührt an, hat Tiefe und ist trotzdem kurzweilig. Auch der Schreibstil der Autorin gefällt mir in seiner schönen Sprache, manchmal fast philosophisch und dann wieder alltagstauglich.
Das Cover allerdings... passt nicht zum Buch, finde ich. Bei diesem Cover hätte ich eher einen Krimi erwartet.
Also liebe Buchfreunde und Buchfreundinnen: lasst euch vom Cover nicht irritieren und lest dieses Buch!

  (0)
Tags: familie, knoten, komik, krankheit, krebs, sterben   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(39)

42 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 40 Rezensionen

liebe, kurzgeschichten, valeriaparella, erzählungen, liebewirdüberschätzt

Liebe wird überschätzt

Valeria Parrella , Annette Kopetzki
Fester Einband
Erschienen bei Hanser, Carl, 24.07.2017
ISBN 9783446256507
Genre: Romane

Rezension:


Es ist immer ein bisschen schwierig, wenn Bücher und/oder Autoren von großen Zeitungen hochgelobt werden und/oder mit Preisen ausgezeichnet, und dann kommt so eine normale Leserin wie ich daher und ist enttäuscht von der Lektüre.
Nun, ich gebe zu, ganz enttäuscht war ich nicht. Die ersten drei Geschichten haben mich wirklich fasziniert: die mit der Tochter, die ihren Eltern die Leviten liest, die von der 50jährigen Frau, der unverhofft die Liebe begegnet und die Geschichte von der Äbtissin, die wegen eines Neugeborenen Amt und Kloster aufgibt um für das Kind da zu sein.
Aber dann habe ich mich dabei ertappt, dass ich zunehmend lustlos weiterlas und die letzten kurzen Erzählungen sogar nur noch flüchtig betrachtete.
Warum? Ich konnte keinen Spannungsbogen mehr ausmachen, ich konnte nicht immer erkennen, was die Erzählungen überhaupt mit dem Buchtitel zu tun hatten. Die Autorin verwendet eine sehr feine Sprache, keine Frage, aber ... vielleicht bin ich ja auch nur zu oberflächlich und verstehe den Sinn der Texte einfach nicht?

  (1)
Tags: kurzgeschichten, liebe   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(68)

107 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 66 Rezensionen

liebe, skandal, intrigen, kleinstadt, familie

June

Miranda Beverly-Whittemore , Anke Caroline Burger
Flexibler Einband: 555 Seiten
Erschienen bei Insel Verlag, 08.05.2017
ISBN 9783458362739
Genre: Romane

Rezension:


'June' ist ein wundervoller Sommer Roman, der perfekt die Stimmung dieser Jahreszeit einfängt. Das sehr gelungene Cover macht Lust, das Buch aufzuschlagen und in einem Stück zu lesen. 
Und so war es dann auch, nach den ersten Seiten konnte ich es kaum noch aus der Hand legen. 
Mittelpunkt des Romans ist die Kleinstadt St. Jude in Ohio. 

1955. Eigentlich ist St. Jude ein langweiliger Ort, aber in diesem Sommer wird ein Film gedreht und Hollywood Stars kommen in die Stadt und stellen das Leben auf den Kopf. Mittendrin June und ihre Freundin Lindie, für die nach diesem Sommer nichts mehr so sein wird wie es einmal war. 

2015. Cassie erbt das verfallene Anwesen Ihrer Großmutter June, das Herrenhaus Two Oaks in St. Jude. Cassie hat sich gerade von Ihrem Freund getrennt und ist psychisch angeschlagen, St. Jude erscheint ihr als Zufluchtsort ideal. Sie lässt sich durch die Tage treiben, doch dann erhält sie eines Tages die unglaubliche Nachricht, dass der Hollywoodstar Jack Montgomery ihr sein millionenschweres Vermögen vermacht hat, weil sie seine Enkelin sei. 
Diese Nachricht zieht eine ganze Kette von Ereignissen nach sich, die Cassie aus ihrer Lethargie reißen und sie mehr über das Leben ihrer Großmutter und auch ihre eigene Lebensgeschichte erfahren lassen als sie je vermutet hätte. 
Und sie findet dabei ihr ganz persönliches Glück. 

Mir hat der Schreibstil der Autorin gut gefallen, das Buch liest sich leicht und eingängig und doch mit Niveau. Die Hauptfiguren June, Lindie und Cassie sind mit ihren teils widersprüchlichen Charakteren gelungen und auch die Nebenfiguren sind sehr lebendig dargestellt. 

Ich habe das Buch nach der letzten Seite sehr zufrieden zugeklappt und ich entdeckte mit Freude, dass es von der Autorin noch mehr zu lesen gibt! 

  (1)
Tags: 1955, hollywood, kleinstadt, sommer, star   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(114)

129 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 112 Rezensionen

thriller, blog, verschwinden, darcey bell, ehemann

Nur ein kleiner Gefallen - A Simple Favor

Darcey Bell , Juliane Pahnke
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 10.04.2017
ISBN 9783959671019
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Der Roman fängt eigentlich ganz interessant an:  Stephanie wird von ihrer Freundin Emily gebeten, deren sechsjährigen Sohn Nicky aus der Schule abzuholen und mit nach Hause zu nehmen. Emily würde ihn am Abend abholen. Kein Problem, denn nicht nur die Mütter sondern auch die Söhne sind befreundet und Mütter bzw. Freundinnen helfen sich schließlich selbstverständlich gerne gegenseitig, nicht wahr?

Das Problem ist nur- Emily kommt nicht zurück. Nicht an diesem Abend, nicht am nächsten, nicht in den nächsten Tagen. Sie ist verschwunden.

So weit, so spannend. Nach diesem Plot habe ich einen lesenswerten Thriller erwartet, wurde aber  ziemlich enttäuscht.

Die Geschichte dümpelt vor sich hin, Stephanie macht sich Sorgen, kümmert sich um die Kinder und um den Mann ihrer Freundin, schwadroniert über das Mutterdasein, schreibt einen Mütterblog, macht sich Sorgen, ergeht sich in Andeutungen über ihre eigene dunkle Vergangenheit- und das Ganze zieht sich bis zur Hälfte des Buches. Dann nimmt die Geschichte tatsächlich Fahrt auf als Emily plötzlich wieder auftaucht und ein paar Geheimnisse gelüftet werden – nur um nach wenigen Seiten wieder in Langeweile zu verpuffen.

Mein Fazit: insgesamt habe ich schon schlechtere Debütromane gelesen, den Schreibstil der Autorin finde ich insgesamt ansprechend, aber die Umsetzung der eigentlich guten Idee ist nicht gelungen .

  (0)
Tags: ehemann, freundinnen, mütter, thriller   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(71)

95 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 69 Rezensionen

tod, roman, krankheit, verlust, liebe

In jedem Augenblick unseres Lebens

Tom Malmquist , Gisela Kosubek
Fester Einband: 301 Seiten
Erschienen bei Klett-Cotta, 11.03.2017
ISBN 9783608983128
Genre: Romane

Rezension:


Toms Leben bricht unerwartet und plötzlich vollkommen zusammen.
Seine Frau Karin ist hochschwanger als bei ihr eine akute Leukämie ausbricht. 
Das Kind wird lebend per Kaiserschnitt auf die Welt geholt, jedoch Karin stirbt innerhalb von wenigen Tagen.
Es handelt sich hier um eine wahre Geschichte. Tom verarbeitet mit dem Schreiben seine persönliche Katastrophe.
Als Leserin bin ich dabei im Krankenhaus, wo Tom sich zwischen Intensiv- und Säuglingsstation bewegt und später zu Hause, als er lernen muss mit seiner Trauer und der kleinen Tochter zu leben, er steht unter Schock und kann nur mit Tabletten schlafen. 
Aber er muss sich dem Leben ohne Karin und mit einem Säugling stellen, der ihn Tag und Nacht fordert, er muss sich mit Behörden abgeben und die Beerdigung organisieren, er ist zu all dem auch noch mit der schweren Krankheit seines Vaters konfrontiert.
Immer wieder wird die Schilderung der Gegenwart durch Erinnerungen an Erlebnisse und besondere Momente mit Karin unterbrochen- mitten in einer Seite, nicht einmal durch einen Absatz getrennt- so dass sich das Buch stellenweise fast wie ein innerer Monolog liest.
Es ist eine sehr intensive Geschichte, schmerzhaft realistisch und ehrlich.

  (0)
Tags: geburt, krebs, liebe, tod, umgang mit dem tod   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(56)

102 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 56 Rezensionen

brasilien, historischer roman, portugal, österreich, liebe

Der grüne Palast

Peggy Hohmann
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 10.03.2017
ISBN 9783548613529
Genre: Historische Romane

Rezension:

Dieser Roman hat mich begeistert! Das schön gestaltete Buch ist komplett in Briefform verfasst, wodurch sich eine große Nähe zu den handelnden Personen aufbaut.

Dem Roman liegen historische Begebenheiten zugrunde, geschichtlich Interessierte können hier einiges an Interessantem und Wissenswertem über die österreichische Geschichte Anfang bis Mitte des 19. Jahrhunderts erfahren.

Die Handlung kurz zusammengefasst: Erzherzogin Leopoldine von Österreich wird (natürlich) aus politischen Gründen von Ihrem Vater, Kaiser Franz I von Österreich mit dem Kronprinzen von Portugal, Dom Pedro verheiratet.  Da sich dieser in Brasilien im Exil aufhält, muss sie sich von Ihrer Heimat trennen- die sie im Übrigen nie wiedersehen wird.

Von der Anbahnung dieser Ehe bis zu Leopoldines Leben und  viel zu frühen Tod in Brasilien erfahren wir durch Briefe verschiedenster Personen aus ihrem nahen Umfeld und Briefen von ihr selbst. Dabei kommen auch Schilderungen des Lebens am Wiener Kaiserhof und anderen europäischen Königshäusern nicht zu kurz . Und es wird sehr deutlich, welcher Kulturschock das Leben für Leopoldine in Brasilien anfangs gewesen sein muss.

Ich hätte mir ein Datum auf den einzelnen Briefen gewünscht. So kann man nur durch gelegentliche Hinweise in den einzelnen Briefen selbst ungefähr ein Jahr oder eine Jahreszeit festmachen.

Dies ist aber nur ein kleiner unwesentlicher  Makel in einem sehr lesenswerten Buch.

  (0)
Tags: historischer roman, kaiser, österreich   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(62)

87 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 60 Rezensionen

fliegen, frauenbewegung, pilotinnen, nationalsozialismus, frauen

Unsere Hälfte des Himmels

Clarissa Linden
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 10.01.2017
ISBN 9783426519011
Genre: Romane

Rezension:


Dieser Roman spielt mit zwei Zeitebenen: im Jahr 1935 geht es um eine Frauen Freundschaft unter Segelfliegerinnen. Diese Freundschaft endet in einer Katastrophe, als sich eine der Beiden verliebt und die andere verhindern will, dass diese Liebe die Zukunftspläne der Freundinnen verändert.
Ein zweiter Handlungsstrang führt ins Jahr 1971. Die Tochter einer der beiden Freundinnen aus dem Jahr 1935 findet während der schweren Krankheit ihrer Mutter deren Lebensgeheimnis heraus, über das die Mutter ihr ganzes Leben lang konsequent geschwiegen hatte. Diese  Erkenntnis verändert auch ihr eigenes Leben radikal.
Das Buch ist gut und flüssig geschrieben und bietet außer spannendem Lesestoff viel zeitgeschichtliches und gesellschaftliches Hintergrundwissen der beiden beschriebenen Jahre. 
Was mich ein bisschen gestört hat, sind die teilweise sehr langatmigen Beschreibungen der jeweiligen Gefühle und Handlungen der Protagonistinnen. Da hätte etwas Straffen nicht geschadet.
Abgesehen  davon hat mir der Roman sehr gefallen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(59)

66 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 52 Rezensionen

jugendbuch, krimi-reihe, krimi, spannung, kevin brooks

Travis Delaney - Was geschah um 16:08?

Kevin Brooks , Uwe-Michael Gutzschhahn
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 23.09.2016
ISBN 9783423717014
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Dies ist der erste Band einer Jugendkrimireihe, dessen Hauptperson der 13jährige Travis Delaney ist.

Der Roman beginnt mit einem traurigen Ereignis, nämlich der Beerdigung von Travis Eltern.

Die beiden besaßen eine Detektei und starben während Recherchearbeiten bei einem Autounfall.

Travis ist Einzelkind und lebt nun bei seinen Großeltern.

Als Travis während der Beerdigung einen ihm unbekannten Mann mit einer versteckten Kamera in einem Knopfloch bemerkt, kommt ihm der Gedanke, dass der Tod seiner Eltern vielleicht gar kein Unfall war.

Und nun beginnt er zuerst auf eigene Faust Nachforschungen über den Auftrag anzustellen, mit dem seine Eltern in den Wochen vor ihrem Tod beschäftigt waren.

Dabei ist ihm einiges detektivische Wissen von Vorteil, das ihm seine Eltern in der Vergangenheit vermittelt hatten.

Travis ist ziemlich stur und zielgerichtet, und so lässt er nicht locker, obwohl er von einer gefährlichen Situation in die nächste gerät. Für ihn ist die Aufklärung des Todes seiner Eltern notwendig, um deren Verlust einigermaßen zu verarbeiten und zum Glück hat er ein verständnisvolles Umfeld, das ihn dabei unterstützt.

In diesem Krimi geht es rasant zur Sache, mehr als einmal habe ich die Luft angehalten und gehofft, dass Travis einigermaßen heil aus allem wieder herauskommt. Das hat geklappt und ich finde, alles in allem hat Kevin Brooks hier einen soliden Jugendkrimi hingelegt mit einem sympathischen intelligenten Protagonisten. Der Schreibstil ist klar und strukturiert und mit wenigen Worten kann der Autor den Charakter seiner Figuren eindeutig beschreiben. Der Handlungsablauf verfolgt eine klare Linie, es wird ausnahmslos aus der Sicht von Travis erzählt und der Autor verzettelt sich nicht in Nebensächlichkeiten.

Ich finde, dieser Krimi ist gut auch für eher leseunwillige Jugendliche geeignet, die damit nicht überfordert werden und trotzdem Qualität in die Finger bekommen.

  (0)
Tags: krimi-reihe, spannend, sympathischer held   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(62)

82 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 53 Rezensionen

familie, schwestern, geheimnis, vergangenheit, roman

Schwestern bleiben wir immer

Barbara Kunrath
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 12.08.2016
ISBN 9783548288420
Genre: Romane

Rezension:

Alexas schwerbehinderte Tochter Clara starb vor drei Jahren. Seitdem hat sie nicht mehr richtig ins Leben zurückgefunden. Trotz Bilderbuchfamilie mit Mann und zwei weiteren Kindern, Haus und großem Garten und einem oberflächlich glücklichen Leben, ist sie unzufrieden und depressiv. Auch ihre Schwester Katja kann ihr nicht helfen- Katja, die Schöne, Selbstbewusste, Unabhängige, die alles das ist was Alexa gern sein würde.

Nun ist auch noch die Mutter Ines tot. Alexa und Katja hatten keine glückliche Kindheit und seit langer Zeit keinen Kontakt mehr mit der Mutter.

Aber da gibt es noch diese Kiste, in der ihre Mutter Fotos, Briefe und sonstige Erinnerungen verwahrte. Und eines Tages öffnet Alexa die Kiste und sieht den Inhalt durch. Was sie dort findet, führt Katja und sie auf eine Reise in die Vergangenheit, die ihrer beider Leben vollkommen verändert.

Die Handlung nimmt nach einem etwas trägen Anfang rasant an Fahrt auf. Der Roman wird abwechselnd aus der Sicht von Alexa und Katja erzählt.

Im Buch eingestreut sind immer wieder kursiv Kindheitserinnerungen der Schwestern und man kann gut nachvollziehen, warum das Leben der beiden eine so unterschiedliche Richtung genommen hat.


Ich finde den Roman insgesamt flüssig geschrieben und gut lesbar.

Manches an der Handlung wirkt allerdings etwas konstruiert und bemüht. Gerade am Schluss des Romans überschlagen sich die Ereignisse und ich hatte den Eindruck, dass die Autorin schnell zu einem Ende kommen wollte. Katjas urplötzlicher Jobwechsel nach Irland, bei dem sie ihren Sohn zurücklässt, wirkt nicht ganz nachvollziehbar und auch nicht ihre sofortige wundersame Wandlung, nachdem ihr Liebhaber ihr ins Gewissen geredet hat.

Auch bleiben einige wichtige Personen konturlos und blass, wie etwa Alexas Nachbar Nick oder der wiedergefundene Vater Stefan.

Aber das empfinden andere Leser vielleicht nicht so.

Wirklich beeindruckt hat mich jedenfalls, dass beide Schwestern trotz der unerwarteten Geheimnisse, die im Laufe der Handlung gelüftet werden, glaubwürdig weiterhin eng verbunden bleiben.

Ich habe das Buch im Urlaub in einem Rutsch durchgelesen und fühlte mich gut unterhalten.




  (1)
Tags: familie, geheimnis, schwester   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(109)

157 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 88 Rezensionen

adenauer, schwarzwald, israel, bühlerhöhe, nachkriegszeit

Bühlerhöhe

Brigitte Glaser
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei List Verlag, 12.08.2016
ISBN 9783471351260
Genre: Romane

Rezension:

Baden Baden 1952: Kanzler Adenauer wird im Hotel Bühlerhöhe zum jährlichen Erholungsurlaub erwartet. Aber in diesem Jahr gibt es Hinweise, dass ein Attentat auf ihn geplant ist.

Und so wird ein großes Sicherheitsaufgebot entsandt, um das zu verhindern.

Dazu gehört auch die Jüdin Rosa, die eigentlich in Israel in einem Kibbuz lebt, aber deutsche Wurzeln hat und die Bühlerhöhe aus ihrer Kindheit kennt. Sie soll die Ehefrau des Agenten Ari spielen, um so unauffällig den Kanzler zu schützen.

Rosa und Ari sollen am Bahnhof in Baden Baden das erste Mal aufeinander treffen.

Aber etwas geht schief. Ari ist nicht dort und Rosa muss allein zur Bühlerhöhe reisen.

Im Hotel Bühlerhöhe wirkt Sophie Reisacher als erste Hausdame. Sie strebt nach einem besseren Leben und setzt alles daran, diesen Traum zu verwirklichen.

Diese beiden Frauen spielen die Hauptrollen in der fiktiven Geschichte um Kanzler Adenauer.

Der Kanzler kommt aber eher am Rand vor, quasi als Aufhänger für diesen spannenden Schmöker.

Der Roman bietet wirklich alles für ein kurzweiliges Lesevergnügen: sympathische und unsympathische Figuren, Bösewichte und Undurchschaubare, einfach Gestrickte und komplizierte Persönlichkeiten- und das Ganze garniert mit guter Schwarzwaldluft und handfesten zeitgeschichtlichen Informationen.

Mir hat der Roman sehr gut gefallen und ich finde, es kommt viel rüber von dem Lebensgefühl der frühen Fünfziger Jahre. Das Dritte Reich, die Judenverfolgung und der Krieg sind noch nicht lange vorbei, die Menschen versuchen gerade erst, eine neue Lebensperspektive zu entwickeln, sie sind noch gezeichnet von der Vergangenheit und all das wird einfach richtig gut in dieser Geschichte verpackt.

An einigen Stellen wirkt die Handlung etwas konstruiert und einige Zufälle sind nicht wirklich realitätsnah, aber das schadet insgesamt nicht und stört das Lesevergnügen höchstens ein kleines bisschen.

Übrigens: das Hotel Bühlerhöhe gibt es wirklich- allerdings steht es heute leer.

  (1)
Tags: kurzweilige unterhaltung, lesevergnügen   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.164)

1.276 Bibliotheken, 3 Leser, 2 Gruppen, 19 Rezensionen

klassiker, familie, thomas mann, deutschland, verfall

Buddenbrooks

Thomas Mann
Flexibler Einband: 848 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 05.04.2012
ISBN 9783596904006
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5.125)

6.603 Bibliotheken, 123 Leser, 14 Gruppen, 366 Rezensionen

schweden, humor, freundschaft, lebensgeschichte, elefant

Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

Jonas Jonasson , Wibke Kuhn
Fester Einband: 412 Seiten
Erschienen bei carl's books, 29.08.2011
ISBN 9783570585016
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.383)

2.914 Bibliotheken, 18 Leser, 8 Gruppen, 81 Rezensionen

liebe, zeitreise, zeitreisen, fantasy, schicksal

Die Frau des Zeitreisenden

Audrey Niffenegger , Brigitte Jakobeit
Fester Einband: 543 Seiten
Erschienen bei Fischer (S.), Frankfurt, 01.08.2004
ISBN 9783100524034
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3.704)

4.482 Bibliotheken, 17 Leser, 16 Gruppen, 161 Rezensionen

schweden, krimi, thriller, mord, journalismus

Verblendung

Stieg Larsson , Wibke Kuhn ,
Flexibler Einband: 688 Seiten
Erschienen bei Heyne, W, 02.05.2007
ISBN 9783453432451
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3.861)

4.829 Bibliotheken, 28 Leser, 13 Gruppen, 141 Rezensionen

mittelalter, historischer roman, kathedrale, england, kirche

Die Säulen der Erde

Ken Follett , Gabriele Conrad , Till Lohmeyer ,
Flexibler Einband: 1.152 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 27.10.1992
ISBN 9783404118960
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12.525)

15.194 Bibliotheken, 103 Leser, 32 Gruppen, 441 Rezensionen

dystopie, liebe, panem, hungerspiele, jugendbuch

Die Tribute von Panem - Tödliche Spiele

Suzanne Collins , Sylke Hachmeister , Peter Klöss , Werbeagentur Hauptmann & Kompanie
Buch: 416 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.10.2012
ISBN 9783841501349
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.394)

2.554 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 28 Rezensionen

jakobsweg, hape kerkeling, humor, pilgern, spanien

Ich bin dann mal weg

Hape Kerkeling
Fester Einband: 405 Seiten
Erschienen bei Piper, 15.09.2010
ISBN 9783492259736
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.307)

3.107 Bibliotheken, 20 Leser, 11 Gruppen, 106 Rezensionen

liebe, frankreich, paris, freundschaft, wohngemeinschaft

Zusammen ist man weniger allein

Anna Gavalda , Ina Kronenberger
Flexibler Einband: 560 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 01.10.2006
ISBN 9783596173037
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4.011)

4.680 Bibliotheken, 22 Leser, 3 Gruppen, 45 Rezensionen

fantasy, michael ende, klassiker, kinderbuch, die unendliche geschichte

Die unendliche Geschichte

Michael Ende
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Thienemann-Esslinger, 17.09.2014
ISBN 9783522202039
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.592)

3.250 Bibliotheken, 32 Leser, 17 Gruppen, 142 Rezensionen

liebe, freundschaft, england, leben, london

Zwei an einem Tag

David Nicholls ,
Fester Einband: 560 Seiten
Erschienen bei Kein & Aber, 29.07.2009
ISBN 9783036955421
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(776)

1.302 Bibliotheken, 19 Leser, 1 Gruppe, 224 Rezensionen

liebe, colleen hoover, love and confess, kunst, tod

Love and Confess

Colleen Hoover ,
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 20.11.2015
ISBN 9783423740128
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Rezension

 

Es ist mein erstes Buch von Colleen Hoover und es war mir vorher nicht bewusst, dass sie eine große Fangemeinde hat und Bestsellerautorin ist.

Da auch ihre anderen Romane ausschließlich Liebesgeschichten sind, ging ich nach dem ziemlich fesselnden ersten Leseeindruck der Leseprobe doch etwas skeptisch an das Buch heran. Ich hatte einfach die Befürchtung, die Geschichte würde nach dem starken Anfang ins Seichte serienmäßige abkippen.

Aber die Sorge war unbegründet, das Buch lässt sich zwar leicht und flüssig lesen, die Geschichte ist aber keinesfalls seicht und langweilig.

Worum geht es?

Das erste Kapitel beginnt mit einem herzzerreißenden Abschied für immer. Die 15jährige Auburn aus Pennsylvania wird Adam verlieren, ihren todkranken Freund und erste große Liebe. Sie verbringt letzte Stunden mit ihm an seinem Krankenhausbett in Dallas und in dieser intensiven Zeit und Nähe machen sie sich beide Geständnisse- sie erzählen sich Dinge, die niemand sonst von ihnen weiß.

Im nächsten Kapitel sind fast sechs Jahre vergangen und Auburn ist gerade von Pennsylvania nach Dallas gezogen. Auf einem ihrer Streifzüge durch die Stadt gerät sie zufällig in eine Galerie, dessen Betreiber in seinem Schaufenster auf kleinen Zetteln Geständnisse von Menschen aufgehängt hat.

Diese inspirieren ihn zu seinen Bildern.

Auburn ist fasziniert, sie lernt den jungen Maler Owen kennen und fast sofort entwickelt sich eine starke Anziehungskraft zwischen ihnen.

Aber Auburn und auch Owen leben mit Geheimnissen und so scheint ihre aufkeimende Liebe fast aussichtslos…

Mein persönlicher Eindruck:

Mich hat diese tolle Liebesgeschichte wirklich in ihren Bann gezogen, ich habe mit Auburn und Owen mit gefiebert und mit gelitten.

Es sind fast unlösbare äußere Hindernisse, die beide überwinden müssen, bis sie endlich zusammen sein können- ich will gar nichts Näheres verraten…  Aber es ist schon sehr spannend , in der Handlung die Entwicklung der beiden mitzuverfolgen und zu erleben, wie sie an den widrigen Umständen auch wachsen und reifen.

Auburn und Owen sind beide sehr sympathische Figuren und auch andere Charaktere, die im Buch eine Rolle spielen, sind sehr schön und differenziert dargestellt. Am besten hat mir Emory gefallen, Auburns Mitbewohnerin, sie ist selbstbewusst und sehr schräg.

Auch die Idee, aus Geständnissen Bilder zu machen, finde ich faszinierend, und das Thema spielt ja auch eine große Rolle durch das ganze Buch hindurch.

Die Geschichte wird übrigens abwechselnd aus Auburns und Owens Sicht dargestellt und so hat man die Möglichkeit, eine Situation von zwei Seiten zu betrachten, was für mich als Leserin ziemlich reizvoll war.

Ich war am Schluss sehr froh, dass die Geschichte hoffnungsvoll ausgeht!

Das Buch ist meiner Meinung nach für alle (weiblichen Wesen…)gut geeignet, die gern schöne Liebesgeschichten lesen. Also nicht nur für Jugendliche!

  (3)
Tags: liebe   (1)
 
21 Ergebnisse