Leserpreis 2018

jolinelines Bibliothek

28 Bücher, 11 Rezensionen

Zu jolinelines Profil
Filtern nach
28 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(191)

389 Bibliotheken, 8 Leser, 1 Gruppe, 158 Rezensionen

"dystopie":w=12,"virus":w=10,"cat & cole":w=8,"technik":w=7,"emily suvada":w=7,"seuche":w=6,"liebe":w=4,"cat":w=4,"impfstoff":w=4,"panel":w=4,"spannung":w=3,"cole":w=3,"tod":w=2,"science fiction":w=2,"kampf":w=2

Cat & Cole: Die letzte Generation

Emily Suvada , Vanessa Lamatsch , punchdesign Johannes Wiebel
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 19.06.2018
ISBN 9783522505598
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Lieblingszitat

„Ich bin nur ein Soldat, Cat. Ich bestehe aus Muskeln und Training. Aber du bist eine Programmiererin. Die meisten Leute haben Angst vor dem Kerl mit der Pistole, doch eigentlich sollten sie Angst vor der Person haben, die mit einem Gekniet-Kabel hinter ihnen steht. Die Welt wir von Software beherrscht nicht von Hardware. Leute wie du üben immer die Kontrolle aus.“

Inhalt 

1 Milliarde Leben am Abgrund. 2 Menschen, die sie retten können. 1 Geheimnis, versteckt in ihrer DNA.

Krankheiten, Schönheitsmakel, körperliche Einschränkungen: von der Erde gelöscht! Mensch und Technik sind verschmolzen, jeder trägt ein Panel in sich, das den eigenen Körper perfektioniert. Fast! Eine mörderische Seuche ist ausgebrochen, und nur eine einzige Person auf der Welt ist fähig, den Impfstoff zu entschlüsseln – Catarina Agatta. 

Gemeinsam mit Cole, dessen Körper gentechnisch verändert wurde, kommt die geniale Hackerin Cat einer Wahrheit näher, die grausamer ist als jedes tödliche Virus!

Autorin

Emily Suvada wurde in Australien geboren, wo sie einen Abschluss in Mathematik gemacht hat. Wenn sie nicht gerade Algorithmen entwickelt oder sich dem Schreiben widmet, findet man sie beim Wandern, Fahrradfahren oder bei chemischen Experimenten in ihrer Küche. Im Moment lebt sie zusammen mit ihrem Ehemann in Portland, Oregon.

Für Fans von

Geborgen – Veronica Rossi, These Broken Stars, Undying 

Positiv 

Dieses Buch ist sicherlich keine Empfehlung für jeden, aber ich fand es großartig. 

Die Autorin hat eine Geschichte geschrieben die sich von anderen Büchern in diesem Genre, in der Liebe zum Detail unterscheidet. In dem Buch wird das Thema Genmanipulation aufgegriffen. Ein Thema welches aktueller nicht sein könnte. Wer sich nur im entferntesten mit Biologie und Technologie auseinander setzt, weiß, dass die Menschheit in diesem Gebiet riesige Sprünge gemacht hat. Im Buch wird das Thema nicht nur Laienhaft angeschnitten, sondern detailliert erklärt und in die Geschichte verflochten. Dabei scheut sich Emily Suvada nicht davor Fachbegriffe zu verwenden, sondern fordert den Leser damit regelrecht heraus. 

Das Buch beginnt mit einem rasanter Einstieg, somit habe ich nicht lange gebraucht um mich in die Geschichte einzufinden. Neben einer starken und tiefgründigen Cat, war Cole mein Lieblingscharakter. Er hat im Laufe des Buches eine tolle Entwicklung hingelegt. Die Beziehung der beiden nimmt eine Wendung die ich nicht habe kommen sehen, zumindest nicht bis zur Mitte des Buches. Gefühle von allen Charakteren, auch den Nebencharakteren, ändern sich. Genauso wie es auch im echten Leben der Fall sein kann. 

Negativ 

Zuerst möchte ich negativ den Titel erwähnen.  Der Englische Titel lautet „This Mortal Coil“, dass finde ich sehr viel passender als „Cat&Cole“. Plumper kann es wohl nicht mehr werden. 

Das Buch hat zwischendurch ein paar Logikfehler und verliert sich in der Mitte zu sehr im Detail. 

Wie am Anfang schon geschrieben, ist das Buch sicherlich nicht für jeden so eine tolle Entdeckung wie für mich. Wer keinen wissenschaftlichen Kontext mag, oder sich einfach nicht für das Thema Gene und Biotechnologie interessiert, wird mit einigen Fachbegriffen zu kämpfen haben. Aber ich finde es ist ein toller Einstieg in das Thema.  

Fazit

Ich werde den Zweiten Teil ganz sicher lesen und bin gespannt wie es mit Cat und Cole weiter geht. Die Geschichte hat auch einen ganz bösen Cliff Hänger, vielleicht schaff ich den zweiten Band der Trilogie noch im Januar.  ♥️

Schulnote: 2+


Habt ihr Lust mehr von mir zu lesen: citiesandfairytales707511519.wordpress.com

  (2)
Tags: cat&cole, dytopie, emily suvada, fantasy, ya   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(171)

314 Bibliotheken, 6 Leser, 2 Gruppen, 56 Rezensionen

"thriller":w=12,"wien":w=9,"skorpion":w=7,"leipzig":w=6,"mord":w=3,"blut":w=3,"serienmörder":w=3,"andreas gruber":w=3,"gruber":w=3,"krimi":w=2,"spannung":w=2,"spannend":w=2,"serienkiller":w=2,"tattoo":w=2,"tattoos":w=2

Racheherbst

Andreas Gruber
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 14.09.2015
ISBN 9783442482412
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Lieblingszitat

„ Eine Gerichtsverhandlung ist nicht dazu da, damit ihnen Gerechtigkeit widerfährt, sondern damit Sie eine Chance auf Gerechtigkeit haben. Also bloß, weil Sie unschuldig sind, heißt das noch lange nicht, dass Sie nicht verurteilt werden können. 

Inhalt 

Dies ist der zweite Teil einer Reihe. Die Bücher müssen nicht in der richtigen Reihenfolge gelesen werden, ich würde es aber empfehlen.

Unter einer Leipziger Brücke wird die verstümmelte Leiche einer jungen Frau angespült. Walter Pulaski, zynischer Ermittler bei der Polizei, merkt schnell, dass der Mord an der Prostituierten Natalie bei seinen Kollegen nicht die höchste Priorität genießt. Er recherchiert auf eigene Faust – an seiner Seite Natalies Mutter Mikaela, die um jeden Preis den Tod ihrer Tochter rächen will. Gemeinsam stoßen sie auf die blutige Fährte eines Serienmörders, die sich über Prag und Passau bis nach Wien zieht…

Autor

»Schriftstellerei bedeutet für mich, dass ich interessante Figuren erfinden darf, ohne in der Psychiatrie zu landen – und böse Menschen auf originelle Weise ermorden kann, ohne im Gefängnis zu landen. Aber sonst bin ich ein netter Kerl.«

– Andreas Gruber – 

Für Fans von

Sebastian Fitzek, Michael Hjorth und Hans Rosenfeldt

Positiv 

Ich bin ein großer Fan der „Todes“-Reihe um Marten S. Sneijder von Andreas Gruber. Die Charaktere in der Reihe sind ganz großartig, deshalb ist die Messlatte bei Andreas Gruber auch ziemlich hoch für mich angesetzt. Bei Racheherbst mochte ich vor allem die Nebencharakter, Patrick und Pulaski’s Tochter waren beide sehr humorvoll und liebenswert.

Ich mochte die Schauplätze sehr gerne, was zu großen Teilen daran liegt das ich in fast allen beschriebenen Städten schon einmal war. Somit konnte ich mir die Geschichte bildlich vorstellen und kannte einige beschriebenen Ecken sogar ziemlich gut. Andreas Gruber schafft es, die Vorzüge und die Abgründe der jeweiligen Städte hervorzuheben.  

Außerdem mochte ich die kurzen Kapitel und die Perspektiven Wechsel, es wird auch aus der Perspektive des Mörders geschrieben, was ich immer besonders mag. 

Das Ende konnte mich wieder vollends mitreißen und die letzten 100 Seiten vergingen wie im Flug. 

Negativ 

Leider konnte mich das Buch erst am Ende vollständig mitreißen. Ich war zwar schnell im Buchgeschehen, aber so richtig spannend wurde es für mich erst am Ende. Es sind im Buch einfach zu viele Zufälle aufeinander getroffen. Natürlich leben fiktive Geschichten von Zufällen, aber bei Racheherbst hat Andreas Gruber für meinen Geschmack übertrieben. 

Mein größter negativ Punkt ist Mikaela, Gott ging die Frau mir auf die Nerven. Erst lässt sie ihre minderjährigen Töchter alleine von zuhause weg ziehen und dann handelt sie immer wieder komplett unvernünftig. Das Schlimmste daran ist eigentlich, dass sich Pulaski immer wieder von ihr um den Finger wickeln lässt, egal was für dumme Einfälle die Frau hat. 

Allgemein gefallen mir die Charaktere in dieser Buchreihe, lange nicht so gut wie die Charaktere in der Buchreihe um Marten S. Sneijder. 

Fazit

Ich werde die Reihe zu Ende lesen und hab den dritten Teil auch schon im Regal stehen. Wer einen soliden Thriller lesen will, dem würde ich Racheherbst empfehlen, Andreas Gruber’s Schreibstil ist trotz der negativen Punkt sehr gut. 

Schulnote: 3+ 

Habt ihr Lust mehr von mir zu lesen? Besucht mich gerne auf meinem Blog: 

  (1)
Tags: andreas gruber, krimi, racheherbst, thriller   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

41 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 27 Rezensionen

"liebe":w=2,"new-adult":w=2,"kim nina ocker":w=2,"freundschaft":w=1,"usa":w=1,"humor":w=1,"liebesroman":w=1,"new york":w=1,"young adult":w=1,"behinderung":w=1,"lyx":w=1,"charmant":w=1,"netgalley":w=1,"like nobody else":w=1

Like Nobody Else (Upper East Side-Reihe 3)

Kim Nina Ocker
E-Buch Text
Erschienen bei LYX.digital, 02.08.2018
ISBN 9783736309036
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Lieblingszitat

Immerhin bestand durchaus die Chance, dass die beiden sich in einem halben Jahr trennten. Dass einer von den beiden Scheiße baute oder es sich anders überlegte. Und ich war mir sicher, dass es demjenigen der zurückbliebt das Herz brechen würde. Wie sollte man danach weitermachen? 

Inhalt 

Das Buch ist der dritte Teil einer Trilogie. Man muss die ersten zwei Bände nicht zwingend lesen, der dritte Teil enthält jedoch Spoiler. 

Die zwanzigjährige June Bishop wünscht sich nur eins: endlich selbst für ihr Leben verantwortlich sein zu können. Seit sie vor vier Jahren einen Autounfall hatte, von dem sie nicht nur körperliche, sondern auch seelische Schäden davontrug, lassen sie ihre überfürsorglichen Eltern kaum aus den Augen. Doch June schafft es, sie zu einem Kompromiss zu bewegen: Sie kann wieder aufs College gehen, wenn sie sich jemanden sucht, der ihr bei den Dingen hilft, die sie allein nicht bewältigen kann. Aber als der gut aussehende Sam vor ihr steht und sie dazu überredet, ihm den Job zu geben, ahnt sie nicht, dass er wesentlich mehr für sie werden wird als ihr Collegebegleiter - genauso wenig wie Sam ahnt, dass dieser gut bezahlte Job sein ganzes Leben durcheinanderbringen wird ..

Autorin

Kim Nina Ocker, aufgewachsen im beschaulichen Büren in Nordrhein-Westfalen, zeigte schon früh ein großes Interesse am Schreiben. 

Ihr erstes literarisches Meisterwerk bestand aus einer beinahe wortgetreuen Abschrift von Magdalena Nabbs "Zauberpferd", bei der sie lediglich die Protagonistin in "Kim" umbenannte. Leider war die Welt noch nicht bereit für diese Sternstunde der Kreativität, und so musste der große schriftstellerische Durchbruch noch ein wenig warten. 😂

Die Autorin ist übrigens 1993 geboren, ich hab immer eine menge Respekt vor Autoren, die noch so jung sind und schon ihre ersten Werke veröffentlicht haben.

Für Fans von

The Deal, Ein ganzes halbes Jahr, Maybe Someday 

Positiv 💫

Ich hab den ersten Teil der Reihe sehr gemocht, den zweiten Teil aber ausgelassen weil mir die Charaktere und der Inhalt nicht zugesagt haben. 

Ich fang quasi mit dem Fazit an, aber ich mochte den dritten Teil am liebsten. Das lag zu einem großen Teil an Sam. Sam ist einfach großartig. Er ist liebenswürdig, einfühlsam, humorvoll, aber trotzdem direkt und sehr ehrlich. Ich würde soweit gehen zu sagen, dass er mein Lieblingscharakter aus der Reihe ist. Außerdem ist die Hündin von Sam mir sofort ans Herz gewachsen. Ich hätte so gerne mehr Szenen, mit Sams Hündin Pam, gelesen. 🐶

Der Schreibstil der Autorin ist mir schon im ersten Teil positiv aufgefallen. Bei dem Genre hab ich oft das Problem, dass die Sprache zu einfach gestaltet ist. Aber Kim Nina Ocker schafft es einen tollen Bogen zwischen Alltagssprache und Niveau zu spannen. Ihr Humor ist einfach großartig. Ich musste mehr als einmal laut lachen und dabei mein „reading-resting-bitch-face“ aufgeben. 

Die Anziehung zwischen June&Sam war ganz wunderbar, ihre Beziehung hat sich natürlich entwickelt und die Autorin hat hier nichts übers Knie gebrochen. 

Negativ 🌪

June ist nicht unbedingt ein negativ Punkt, aber ihre zickige Art hat mich mehr als einmal gestört. Natürlich ist ihr Schicksal schwer und das möchte ich auch in keinem Fall anzweifeln, aber ihre Art und Weise mit Situationen umzugehen, hat oft zu sinnlosen Streit zwischen ihr und Sam geführt. Die Konflikte zwischen June und Sam fand ich an den Haaren herbeigezogen. Mir hat da die Spannung gefehlt.

Abgesehen davon hätte das Ende ausgeschmückter sein dürfen, dem Buch hätten mehr Seiten gut getan. Nach dem Epilog waren noch so viele ungeklärte Fragen offen, dass fand ich wirklich Schade. 

Fazit

Das Buch hat mir gut gefallen, besonders in seinem Genre. Wie schon geschrieben ist es definitiv mein Lieblingsbuch aus der Trilogie und ich freu mich schon sehr darauf noch mehr von Kim Nina Ocker zu lesen. 

Schulnote: 2-

Habt ihr Lust mehr von mir zu lesen? Besucht mich gerne auf meinem Blog: citiesandfairytales707511519.wordpress.com

  (4)
Tags: kim nina ocker, like nobody else, new-adult, young adult   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(88)

168 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 69 Rezensionen

"jennifer snow":w=8,"eishockey":w=5,"maybe this time":w=5,"liebe":w=3,"scheidung":w=3,"lyx":w=3,"liebesroman":w=2,"tochter":w=2,"colorado":w=2,"jackson":w=2,"abigail":w=2,"und auf einmal ist alles ganz anders":w=2,"maybe this time - und auf einmal ist alles ganz anders":w=2,"glenwood falls":w=2,"colorado ice":w=2

Maybe this Time - Und auf einmal ist alles ganz anders

Jennifer Snow , Wanda Martin
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei LYX, 26.10.2018
ISBN 9783736307117
Genre: Liebesromane

Rezension:

Inhalt 

Wenn die erste große Liebe auf einmal wieder vor einem steht …

Einen Neuanfang – das ist es, was Abigail Janson sich wünscht, als sie in ihre Heimatstadt Glenwood Falls zurückkehrt. Nach einer schmerzhaften Trennung hat sie die Nase gestrichen voll von Männern. Doch sie hat nicht mit Jackson Westmore gerechnet, dem Mann, mit dem sie schon früher immer aneinander geraten ist und der ihr Herz jetzt gefährlich schneller schlagen lässt …

Autorin

Jennifer Snow lebt in Edmonton, Alberta, zusammen mit ihrem Ehemann und ihrem Sohn. Sie schreibt warmherzige und sexy Liebesromane. Sie hat bereits mehr als zehn Romane und Novellen veröffentlicht, und es werden noch jede Menge folgen. 

Für Fans von

Broken Juliet, Game on  

Positiv

Der Schreibstil des Buches ist sehr locker, was dazu führt das man ziemlich schnell in einen Lesefluss kommt. Es wird aus zwei Perspektiven geschrieben, aus der Sicht von Jackson und aus der Sicht von Abby. Ich persönlich präferiere immer zwei Erzählperspektiven, weil man somit mehr Einblicke in die Geschichte erhält. Abby und Jackson sind beide Ende 30, was ich als eine willkommene Abwechslung empfunden habe. Es war schön einen Roman über Erwachsene zu lesen, die mit beiden Beinen im Leben stehen, oder es zumindest versuchen. 

Negativ

Leider waren das auch schon alle Positiven Punkte. Mein größter Kritikpunkt am Buch ist die vorherrschende Oberflächlichkeit. Mit Sätzen wie diesem: „ sich von einem unattraktiven Ehemann scheiden zu lassen, ist bestimmt einfacher“, können Autoren mich in die Flucht schlagen. Mir ist durchaus bewusst das der Satz humorvoll gemeint war, aber solche Sätze schlängeln sich durch das Buch und es geht wirklich sehr oft um das Aussehen der beiden Hauptcharaktere. 

Abgesehen von der Oberflächlichkeit stört mich das Schwarz-Weiß-Denken. Abbys Ex-Mann hat sich mir nichts, dir nichts in den Bösewicht gewandelt. Die Autorin gibt uns hier keine Hintergrund Informationen sondern schmeißt diese Info dem Leser als gegeben hin. Obwohl Derek am Anfang noch ein großartiger Vater gewesen sein soll. 

Fazit

Das Buch liest sich wie eine Seifenoper. Wer gerne eine kurzweilige Geschichte, mit recht einfach gestrickten Charakteren lesen will, wird hier auf seine Kosten kommen. Ich mag es wenn ein Buch mehr Tiefgründigkeit enthält.   

Schulnote: 4+

Habt ihr Lust mehr Rezensionen von mir zu lesen? Besucht mich gerne auf meinem Blog: https://citiesandfairytales707511519.wordpress.com

  (4)
Tags: jennifer snow, maybe this time, new-adult   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(104)

216 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 36 Rezensionen

"liebe":w=3,"colleen hoover":w=3,"drama":w=2,"it ends with us":w=2,"roman":w=1,"liebesroman":w=1,"englisch":w=1,"rezension":w=1,"love":w=1,"schmerz":w=1,"misshandlung":w=1,"new adult":w=1,"contemporary":w=1,"new-adult":w=1,"obdachlos":w=1

It Ends With Us

Colleen Hoover
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Simon & Schuster UK, 02.08.2016
ISBN 9781471156267
Genre: Liebesromane

Rezension:

Lieblingszitat

„Life is a funny thing. We only get so many years to live it, so we have to do everything we can to make sure those years are full as they can be. We shouldn’t waste time on things that might happen someday, or maybe even never. “

Inhalt 

Als Lily Ryle kennenlernt, scheinen all ihre Träume wahr zu werden: eine neue Stadt, der erste Job und dann noch Ryle – überaus attraktiv, überaus wohlhabend und überaus erfolgreich. Vergessen scheint Lilys schwierige Kindheit. Vergessen auch Atlas, ihre erste Liebe, der gegenüber von Lily lebt – bis ihr Vater die beiden erwischte und Atlas von heute auf morgen verschwand. Und dann steht Atlas auf einmal vor ihr. Als Ryle von ihrer gemeinsamen Vorgeschichte erfährt, weckt dies seine Eifersucht …

Autorin

Die Geschichte der US-Autorin Colleen Hoovers ist in der Tat außergewöhnlich: Eigentlich schrieb sie ihren Debütroman „Weil ich Layken liebe“ als Weihnachtsgeschenk für ihre Mutter. Aufgrund der guten Resonanz in ihrem Umfeld veröffentlichte sie es dann aber selbst als E-Book – und verkaufte zwei Monate später bereits 200 Bücher am Tag.

Für Fans von

Maybe Someday, Nächstes Jahr am selben Tag… Colleen Hoover (Captain Obvious) 

Positiv 

Dieses Buch ist keine klassische Liebesgeschichte. Allgemein habe ich noch nie ein Buch von Colleen Hoover gelesen, welches ich als klassische Liebesgeschichte betiteln würde. Bei It ends with us geht es um viel mehr, als „nur“ eine Geschichte über Liebe. Es geht um häusliche Gewalt und wie diese stetig Beziehungen und Familien zerfrisst. Wer sich nicht mit einem schwer zu verdauenden Thema beschäftigen will, der ist mit dem Buch falsch bedient. Wer jedoch eine Geschichte mit Ecken, Kanten, Tiefgang und echten Emotionen lesen will, der wird die Geschichte lieben. 

Ich will zuerst über die Charaktere schreiben. Ich liebe Atlas und hätte Seiten lang nur über ihn lesen können. Atlas ist einfach so ein starker Junge und später auch Mann. Er erleidet Grausamkeiten, die man sich kaum vorstellen mag. Aber er bleibt stark, auf seinem Weg und vor allem Liebevoll. Er benutzt seine schwierige Vergangenheit nicht als Ausrede, deshalb ist er mein ganz persönlicher Lieblingscharakter. 

Versteht mich nicht falsch, ich mochte auch Lily, besonders ihre beruflichen Ambitionen und ihren Ehrgeiz, aber meistens konnte ich ihre Handlungen nicht nachvollziehen. Ryle war als Charakter sehr gut heraus gearbeitet, mit allen Ecken und Kannten. Ich persönlich mochte ihn nicht, aber das ist wie im wahren Leben, man mag nicht alle Personen. 

Der Schreibstil ist wie immer Großartig. Nichts ist in die Länge gezogen. Es wird zwar nur aus Lily’s Perspektive geschrieben, aber dass hat diesem Buch nicht weh getan. Alles war in einem gewissen Maße nachvollziehbar und ich habe das Buch in einem Rutsch gelesen. 

Colleen Hoover schafft es einfach die Bandbreite an Emotionen, die Menschen haben abzudecken. Man ärgert sich, man lacht, man ist zutiefst berührt und manchmal auch furchtbar traurig. Aber genau das müssen Romane in diesem Genre schaffen. 

Negativ 

Der riesige Minuspunkt ist für mich das Ende. Es ist einfach zu kurz, zu plötzlich und für mich auch zu offen. Nachdem man so viel mit Lily durchgestanden hat, habe ich einfach ein rundes Ende erwartet. (Auf für meinen eigenen Seelenfrieden) 

Fazit

Prinzipiell hat mir das Buch sehr gut gefallen, darum ist meine positive Bewertung auch so lang ausgefallen. Ein Ende macht für mich jedoch sehr viel aus, darum konnte „It ends with us“ für mich kein sehr gutes Buch werden. 

Schulnote: 2 


Habt ihr Lust mehr Rezessionen von mir zu lesen? Besucht mich gerne auf meinem Blog: citiesandfairytales707511519.wordpress.com

  (3)
Tags: colleen hoover, it ends with us, new-adult   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(101)

506 Bibliotheken, 38 Leser, 0 Gruppen, 63 Rezensionen

"laura kneidl":w=10,"die krone der dunkelheit":w=8,"fae":w=6,"magie":w=5,"fantasy":w=4,"high fantasy":w=4,"larkin":w=4,"piper":w=3,"freya":w=3,"elva":w=3,"weylin":w=3,"ceylan":w=3,"kheeran":w=3,"liebe":w=2,"roman":w=2

Die Krone der Dunkelheit

Laura Kneidl
Flexibler Einband: 640 Seiten
Erschienen bei Piper, 02.10.2018
ISBN 9783492705264
Genre: Fantasy

Rezension:

Lieblingszitat

Bescheidenheit ist keine Stärke. Wer bescheiden ist, ist nur zu feige sich sein eigenes Können einzugestehen, aus Angst vor den Erwartungen, die damit einhergehen. 

Inhalt 

Magie ist in Thobria, dem Land der Menschen, verboten – doch Prinzessin Freya wirkt sie trotzdem. Und das nicht ohne Grund. Vor Jahren wurde ihr Zwillingsbruder entführt und seitdem versucht Freya verzweifelt, ihn zu finden. Endlich verrät ihr ein Suchzauber, wo er sich aufhält: in Melidrian, dem sagenumwobenen Nachbarland, das von magischen Wesen und grausamen Kreaturen, den Elva, bewohnt wird. Gemeinsam mit dem unsterblichen Wächter Larkin begibt sich Freya auf den Weg dorthin und muss ungeahnten Gefahren ins Auge blicken.

Zur selben Zeit setzt die rebellische Ceylan alles daran bei den Wächtern aufgenommen zu werden, welche die Grenze zwischen Thobria und Melidrian schützen. Ihr gesamtes Dorf wurde einst von blutrünstigen Elva ausgelöscht, und Ceylan sehnt sich nicht nur nach Rache, sondern möchte auch um jeden Preis verhindern, dass so etwas noch einmal geschieht.

Autor

Laura Kneidel wurde 1990 in Erlangen geboren und ist damit gar nicht so viel älter als ich. Dafür das sie noch so eine junge Autorin ist, hat sie schon einige großartige Bücher veröffentlicht. Unter anderem die Elemente der Schattenwelt, die ich euch nur wärmstens ans Herz legen kann. Ihre Wohnung ähnelt einer Bibliothek, was sie noch sympathischer wirken lässt.

Für Fans von

Thron of Glass, Das Reich der sieben Höfe, Luna-Chroniken 

Positiv 

Zuallererst will ich sagen, dass mir alle Fantasy-Bücher von Laura Kneidl wesentlich besser gefallen, als ihre restlichen Romane. Berühre mich nicht, konnte mich ironischerweise nicht Ansatzweise so sehr berühren, wie Die Krone der Dunkelheit.

Ich find es immer toll, wenn Bücher aus verschiedenen Blickwinkeln geschrieben sind und hoffe das im zweiten Teil der Trilogie noch ein paar andere Charaktere zur Sprache kommen. Hier möchte ich auch positiv anführen, dass ich alle Charaktere mochte. Ich war von niemanden genervt oder konnte nicht nachvollziehen warum ihr Blickwinkel für die Geschichte wichtig sind. 

Die Welt ist gut ausgearbeitet und man kann den Titel durchaus als High Fantasy bezeichnen. Die Karte am Anfang des Buches erinnert mich an das Reich der Sieben Höfe, was jedoch kein negativer Vergleich sein soll. 

Ich konnte mich schnell in die Geschichte einfinden und der Schreibstil von Laura Kneidl ist wie immer sehr gelungen. Die Beziehungen der Charaktere untereinander war großartig dargestellt. Dadurch sind mir alle Fae und Menschen (Elva nicht unbedingt ) ans Herz gewachsen. 

Eine weitere Besonderheit im Buch sind die wunderschönen Zeichnungen in der Mitte, diese stellen Portraits der Hauptcharaktere dar. Ich finde, das dürfte es in mehreren Büchern geben. 

Negativ 

Das Buch hatte mit seinen fast 650 Seiten seine Längen. Die Beschreibungen der Stadt Nihalos haben sich permanent wiederholt. Außerdem fand ich den Plot Twist zu vorhersehbar. 

Fazit

Ich freu mich sehr auf den zweiten Teil und hab ihn auch schon bestellt. Wenn der zweite Teil noch eine kleine Schippe drauf legen kann und weniger Längen aufweist wäre das Großartig. 

Schulnote: 2 

Habt ihr Lust noch mehr Rezis von mir zu lesen? Besucht mich gerne auf meinem Blog: https://citiesandfairytales707511519.wordpress.com

  (1)
Tags: der, die, die krone der dunkelheit, dunkelheit, high fantasy, krone, laura kneidl   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(241)

803 Bibliotheken, 25 Leser, 2 Gruppen, 91 Rezensionen

"nevernight":w=16,"jay kristoff":w=11,"fantasy":w=9,"rache":w=9,"assassinen":w=8,"mia corvere":w=6,"mord":w=5,"schatten":w=5,"dunkelinn":w=5,"freundschaft":w=3,"tod":w=3,"kampf":w=3,"verrat":w=3,"ausbildung":w=3,"tric":w=3

Nevernight - Die Prüfung

Jay Kristoff , Kirsten Borchardt
Fester Einband: 704 Seiten
Erschienen bei FISCHER Tor, 24.08.2017
ISBN 9783596297573
Genre: Fantasy

Rezension:

Lieblingszitat

„Dein Verstand wird dir nützlicher sein als jedes hübsche Spielzeug unter den Sonnen. Er ist eine Waffe, Mia. Und bei jeder Waffe brauchst du Übung um sie gut einzusetzen.“ 

Ich könnte hier noch 20 andere grandiose Zitate aufzählen, aber das würde wohl den Rahmen sprengen. Deswegen werde ich meine Lieblingszitate aus Nevernight, nach & nach bei Instagram zeigen. 

Inhalt 

Sie ist keine Heldin. Sie ist eine Frau die Helden fürchten. 

In einer Welt mit drei Sonnen, in einer Stadt, gebaut auf dem Grab eines toten Gottes, sinnt eine Frau, die mit den Schatten sprechen kann, auf Rache. 

Autor

Jay Kristoff verbrachte den Großteil seiner Jugend mit einem Haufen Bücher und vielseitiger Würfel in seinem spärlich beleuchteten Zimmer. Als Master of Arts verfügt er über keine nennenswerte Bildung. Er ist zwei Meter groß und hat laut Statistik noch 13020 Tage zu leben. Zusammen mit seiner Frau und dem faulsten Jack-Russel-Terrier der Welt lebt er in Melbourne. Jay Kristoff glaubt nicht an Happy Ends. – Zitat aus dem Buch. Ist das nicht die Beste Beschreibung eines Autors die je veröffentlicht wurde? Ich musste auf jeden fall schmunzeln. 

Für Fans von

Thron of Glass, Red Sparrow 

Positiv 

Dieses Buch hat mich verschlungen, zerkaut und wieder ausgespuckt. Es hat mich mitgenommen, bewegt und zu großen Teilen erschüttert. Es ist schlicht und ergreifend großartig. Der Schreibstil ist einzigartig, der Autor baut Fußnoten ein um dem Leser weitere Infos für die Welt zu geben, die in der Geschichte stören würden. Das Buch legt eine unglaubliche Brutalität an den Tag, was aber genau passend zur Geschichte ist. Abgesehen davon ist es einfach eine herrliche Abwechslung, das ein Autor wagt, so brutal zu schreiben. 

Mia, die Hauptprotagonistin, hat sich zu einer meiner liebsten Charaktere aller Zeiten entwickelt. Sie hat nicht nur einen gewitzten Verstand, sondern ist auch brutal ehrlich zu sich selbst. Mr. Kindly und Mia sind wirklich ein unschlagbares Team, jeder der das Buch gelesen hat weiß sicherlich was ich meine. Alle Charaktere haben Ecken und Kanten, keiner ist perfekt, jeder trägt zur Geschichte bei. 

Aber das was mich am Buch am meisten aus den Socken gehauen hat sind die Plot Twists. Zwei konnte ich erahnen, aber der am Ende hat mich kalt getroffen. Nichts und gleichzeitig alles, hat beim Lesen auf dieses Ende gedeutet. Ich kann jetzt leider nicht mehr schreiben, ohne zu Spoilern. Am Besten ihr lest es selbst und lasst euch genauso sehr fesseln. 

Negativ 

Ein Punkt ist eigentlich Neutral und mehr ein Hinweis. Das Buch ist auf Englisch ziemlich schwer zu lesen, wenn ihr nicht wirklich viel auf Englisch lest, lest es lieber auf Deutsch. Sonst habt ihr daran keine Freude. 

Der einzige negative Punkt, ist das Alter der Hauptcharaktere. Warum ist Mia 16? Es gibt viel zu viele Szenen im Buch, wo mir ganz deutlich bewusst war, dass niemand mit 16 so handeln würde. Hintergrund Geschichte hin oder her. 

Fazit

Der Zweite Teil liegt schon bereit und wird Anfang nächsten Jahres gelesen. Ich kann es kaum abwarten. Das Buch ist eins meiner Jahreshighlights und ich kann es jedem, der vor Brutalität in Bücher nicht abgeschreckt ist nur empfehlen. ♥️

Schulnote: 1 

Wollt ihr weitere Rezis von mir lesen? Besucht mich gerne auf meinem Blog. https://citiesandfairytales707511519.wordpress.com

  (1)
Tags: fantasy, jay kristoff, nevernight   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.121)

2.216 Bibliotheken, 70 Leser, 0 Gruppen, 385 Rezensionen

"liebe":w=39,"laura kneidl":w=34,"berühre mich. nicht.":w=26,"missbrauch":w=19,"angst":w=14,"new-adult":w=14,"liebesroman":w=10,"sage":w=10,"freundschaft":w=9,"luca":w=9,"vergangenheit":w=8,"college":w=8,"nevada":w=8,"liebesgeschichte":w=7,"ängste":w=7

Berühre mich. Nicht.

Laura Kneidl
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei LYX, 26.10.2017
ISBN 9783736305274
Genre: Liebesromane

Rezension:

Lieblingszitat

„Seit wann wird Freundschaft durch Zeit definiert?“

Inhalt 

Sage hat in ihrer Heimatstadt Schlimmes erlebt und leidet jetzt unter Angstzuständen. In Nevada versucht sie am Collage neu zu starten und ihre Albträume hinter sich zu lassen. Nach und nach lernt sie neue Freunde kennen unter anderem auch Luca, der sie mehr berührt als Sage je zulassen wollte. 

Autorin

Laura Kneidel wurde 1990 in Erlangen geboren und ist damit gar nicht so viel älter als ich. Dafür das sie noch so eine junge Autorin ist, hat sie schon einige großartige Bücher veröffentlicht. Unter anderem die Elemente der Schattenwelt, die ich euch nur wärmstens ans Herz legen kann. Ihre Wohnung ähnelt einer Bibliothek, was sie noch sympathischer wirken lässt. 

Für Fans von

Liebe ist was für Idioten wie mich, Nächstes Jahr am selben Tag, Alles was ich sehe 

Positiv 

Laura Kneidel schreibt sehr schön. Man kann ihre Bücher flüssig lesen und ich hab noch nie lange gebraucht, um mich in eines ihrer Bücher hinein zu fühlen. Wie oben schon erwähnt habe ich die Elemente der Schattenwelt verschlungen und auch bei „Berühre mich nicht“ fand ich den Schreibstil wunderschön. Der Schreibstil holt nicht zu sehr aus, aber genug um sich in die Welt einzufinden und sich die Charaktere lebhaft vorstellen. 

Die Nebencharaktere waren großartig, gerade April mochte ich wirklich gerne. April ist im Buch eine sehr gute Freundin von Sage und ist vom ersten Moment an ein herzensguter Mensch. Sie unterstützt Sage, wo sie nur kann und ist sehr Verständnis voll. 

Ich mochte die Dialoge zwischen Sage und Luca sehr gerne. Die Prise Humor war sehr angenehm und wäre Sage nicht in diesem Albtraum aus ihrer Vergangenheit gefangen, wäre die Liebesgeschichte für mich auch sehr glaubwürdig gewesen.  

Negativ 

Womit wir auch beim negativen Punkt wären. Das Thema welches im Buch behandelt wird, ist für mich wirklich schwierig mit einer leichten Liebesgeschichte in Einklang zu bringen. Sage war dadurch auch eine sehr Spezielle und das meine ich diesmal leider nicht positiv, Protagonistin. Luca war zwar sehr süß und in vielen Momenten auch wirklich liebevoll, aber auch er war mir nicht immer sympathisch. Dass er beispielsweise den Großteil aller Menschen, unter anderem einige seiner „Freunde“ nicht leiden kann, ist mir doch bitter aufgestoßen. 

Außerdem kamen die Nebencharaktere, welche ich sehr gut leiden konnte, sehr kurz. 

Fazit

Ob ich den zweiten Teil lesen werden, kann ich noch nicht sagen, das Hauptthema des Buches kann ich einfach zu wenig in dieses Genre einordnen und mein Sub ist noch sehr groß. 

Schulnote: 3

Habt ihr Lust mehr Rezessionen von mir zu lesen?: https://citiesandfairytales707511519.wordpress.com

  (1)
Tags: berühre mich. nicht., jugendbuch, laura kneidl, liebesroman   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(480)

938 Bibliotheken, 56 Leser, 0 Gruppen, 169 Rezensionen

"mona kasten":w=13,"liebe":w=11,"maxton hall":w=9,"save us":w=8,"freundschaft":w=6,"familie":w=6,"new-adult":w=6,"england":w=4,"liebesroman":w=4,"oxford":w=4,"ruby":w=4,"monakasten":w=4,"roman":w=3,"reisen":w=3,"schwangerschaft":w=3

Save Us

Mona Kasten
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei LYX, 31.08.2018
ISBN 9783736306714
Genre: Liebesromane

Rezension:

Lieblingszitat

nope. Da ist diesmal absolut nichts hängen geblieben. 

Inhalt 

Ruby steht unter Schock: Sie wurde vom Maxton Hall College suspendiert. Und das Schlimmste: Alles deutet darauf hin, dass niemand anderes als James dafür verantwortlich ist. Beide müssen sich fragen, ob die Welten, in denen sie leben, nicht doch zu verschieden sind… 

Das Buch ist der dritte Teil einer Trilogie und somit der finale Band. 

Autorin

Mona Kasten ist erst 26 Jahre alt und damit gerade einmal ein Jahr älter als ich. Sie ist bereits verheiratet und liebt ihre Katzen, Bücher und Koffein in jeglicher Form. Sie studierte Biblotheks- und Informationsmanagement und widmete sich dann ganz dem Schreiben. Während ich diese Zeilen schreibe, frage ich mich wie sie das alles mit 26 Jahren geschafft hat. 😁

Für Fans von

The Deal, Morgen lieb ich dich für immer

Positiv 💫

Ich hab das Buch in anderthalb Tagen durchgelesen, auch wenn ich für das letzte drittel etwas länger gebraucht habe. Es liest sich flüssig, so wie man es von Mona Kasten und der Begin-Reihe gewohnt ist. Der Schreibstil ist jugendlich und locker. Besonders gut haben mir die verschiedenen Perspektiven gefallen. Gerade in Geschichten die keine fantastischen Inhalte haben, wird mir bei einer Eindimensionalen Erzählperspektive schnell langweilig. Die Geschichte um Alistair und Kesh fand ich sehr erfrischend, aber meine beiden Favoriten in dem Teil der Trilogie waren Ember und Wren.

Negativ 🌪

Leider finde ich an dem Buch mehr Punkte die mich stören, als bei den beiden Vorgängern. Der Teil ist der schwächste der Reihe, er liest sich wie ein Epilog auf knapp 350 Seiten. Die Geschichte um James und Ruby war einfach fertig erzählt. Alles hat sich ständig wiederholt und ich konnte die Liebesbekundungen einfach nicht mehr lesen. James Vater war viel zu eindimensional um Spannung zu erzeugen und James ist immer wieder in alte Muster verfallen. Das kannte ich aber schon, aus den zwei ersten Teilen. Die Dialoge hatten nur bei Ember und Wren Feuer, ansonsten hat man sowas schon Tausende Male gelesen und die Gespräche sind in eine 0815-Struktur verfallen. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum ich diesmal kein Lieblingszitat finden konnte.

Fazit

Das Buch hat sich zwar flüssig gelesen, aber es ist einfach nicht viel passiert. Die Geschichte auf zwei Teile zu begrenzen hätte der Reihe, meiner Meinung nach, gut getan. 

Schulnote: 3- 

Habt ihr Lust mehr Rezis von mir zu lesen? https://citiesandfairytales707511519.wordpress.com

  (1)
Tags: liebesroman, mona kasten, save us, young adult   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(357)

775 Bibliotheken, 9 Leser, 3 Gruppen, 64 Rezensionen

"grischa":w=20,"fantasy":w=16,"magie":w=11,"leigh bardugo":w=9,"liebe":w=8,"jugendbuch":w=6,"der dunkle":w=5,"russland":w=4,"licht":w=4,"zar":w=4,"alina":w=4,"freundschaft":w=3,"carlsen":w=3,"hirsch":w=3,"rawka":w=3

Grischa - Goldene Flammen

Leigh Bardugo , Henning Ahrens
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 22.07.2014
ISBN 9783551313263
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Lieblingszitat 

Warum kann ein Grischa nur einen Kräftemehrer besitzen? Ich will stattdessen folgende Frage beantworten: Was ist unendlich? Das Universum und die Gier des Menschen.

Inhalt 

Für Kartografin Alina ändert sich alles, als sie zum Obersten Grischa geschickt wird. „Der Dunkle“, wie der mächtige Magier genannt wird, hat große Pläne und bezieht Alina in seine Machenschaften ein. 

Autorin

Leigh Bardugo wurde 1975 in Jerusalem geboren und wuchs in Los Angeles auf. Sie studierte an der Yale University. Wenn sie nicht schreibt, arbeitet sie als Make-up-Artist L B. Benson.

Für Fans von 

Die Tribute von Panem, Die Rote Königen, Partials 

Positiv 

Ich liebe Fantasy Bücher und Filme. Aber ganz besonders Bücher. In andere Welten abzutauchen. Es gibt nichts schöneres für mich als eine ganz neue Realität kennen zu lernen in der man die eigentliche Welt voll und ganz vergessen kann. Bei der Grischa Reihe schafft es Leigh Bardugo die Leser in eine Welt zu entführen die irgendwo zwischen Russland, Herr der Ringe und der Roten Königen schwebt. Sie schafft es hierbei nicht nur eine besondere Welt sondern auch ganz besondere Charaktere zu erschaffen. Alle Charaktere sowohl die Haupt als auch Nebencharaktere haben mich überzeugt und waren sowohl vielfältig als auch bedeutend für den Verlauf der Geschichte. Es gab keinen Charakter der aufgetaucht ist und das Buch nicht verändert hat. Emotional konnte das Buch mich ebenfalls voll überzeugen. Ich hab gelacht und getrauert, es gibt Charaktere die sterben (da ist die Autorin nicht sehr zimperlich) andere bekommen eine ganz neue Chance. Der „allzu schlaue Fuchs“, der ab Buch 2 eine wichtige Rolle spielt, hat mich mit seiner selbstironischen übertrieben selbstbewussten Art mehr als einmal zum lachen gebracht. Außerdem war er gewieft, aufopfernd und hatte einen Ehrgeiz den ich nur bewundern konnte. Ich würde mich soweit aus dem Fenster lehnen und ihn zu meinem Lieblingscharakter ernennen. Die Liebesgeschichte wurde in einer realistischen Wage gehalten, alle Emotionen gut beschrieben und nicht übertrieben kitschig dargestellt.  

Negativ 

Der einzige kleine Kritikpunkt den ich habe… die ausschweifenden Landschaftsbeschreibungen. Leider hatte das Buch dadurch seine Längen. Verliert aber nur wenig an Reiz. 

Fazit

Eine durchweg gelungene Reihe. Ich hoffe ich kann bald mehr von der Autorin lesen. 

Schulnote: 1

Ihr wollt mehr Rezessionen von mir lesen? 

https://citiesandfairytales707511519.wordpress.com


  (0)
Tags: fantasy, grischa, leigh bardugo   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.176)

2.129 Bibliotheken, 38 Leser, 1 Gruppe, 252 Rezensionen

"liebe":w=59,"colleen hoover":w=37,"musik":w=35,"maybe someday":w=23,"taub":w=16,"ridge":w=16,"sydney":w=15,"freundschaft":w=14,"wg":w=14,"jugendbuch":w=12,"dtv":w=11,"gitarre":w=11,"roman":w=8,"gefühle":w=8,"song":w=8

Maybe Someday

Colleen Hoover , Kattrin Stier
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 18.03.2016
ISBN 9783423740180
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Lieblingszitat

„Wir wissen beide, wo wir sein wollen, nur wie wir dort hinkommen, wissen wir noch nicht. Oder wann wir dort hinkommen sollten. Ich wünschte, die Dinge wären noch immer so einfach, wie sie mir mit 19 vorgekommen sind. “

Inhalt 

Das Letzte, was Sydney will, als sie bei dem attraktiven Gitarristen Ridge einzieht, ist, sich in ihn zu verlieben. Zu frisch ist die Wunde, die ihr Ex hinterlassen hat. Und auch Ridge hat gute Gründe, seine neue Mitbewohnerin nicht zu nah an sich ranzulassen, denn er hat seit Jahren eine feste Freundin: Maggie.

Autorin

Die Geschichte der US-Autorin Colleen Hoovers ist in der Tat außergewöhnlich: Eigentlich schrieb sie ihren Debütroman „Weil ich Layken liebe“ als Weihnachtsgeschenk für ihre Mutter. Aufgrund der guten Resonanz in ihrem Umfeld veröffentlichte sie es dann aber selbst als E-Book – und verkaufte zwei Monate später bereits 200 Bücher am Tag.

Für Fans von

Mein Herz wird dich finden, Du neben mir, Wie ein einziger Tag 

Positiv 

Jeder der sich regelmäßig mit Büchern beschäftigt, wird in letzter Zeit von Colleen Hoover gehört haben. Auch ich kam nach endlosen Lobeshymnen nicht daran vorbei, mir ein Buch von ihr zu schnappen. Was soll ich sagen? Manchmal ist ein Hype eben doch berechtigt. Das Buch ist knackig kurz. Nichts ist in die länge gezogen. Die Charaktere treffen genau meinen Geschmack. Eigenwillig, humorvoll und so wundervoll verschieden das man sich in jeden einzelnen verlieben muss. „Maybe Someday“ (Danke lieber Bücher Gott das dieser Titel nicht übersetzt wurde) ist eine der besten und bewegendsten Liebesgeschichten die ich je gelesen habe. Besonders ist wohl das beste Wort was ich für dieses Buch finden kann. Am besten gefällt mir das keiner der Charaktere ohne Ecken und Kanten auskommen muss. Niemand wurde auf einen Sockel gestellt und als absolut unfehlbar präsentiert. 

Sydney ist wunderbar humorvoll aber gleichzeitig auch ein wenig naiv. Sie ist schön und schlau aber nicht so das man sich beim lesen denkt man hätte hier eine Emma Watson vor sich. Ridge hat seine ganz besondere Ecke, auf die ich jetzt nicht näher eingehen werde um den Überraschungsmoment nicht zu versauen. Kleiner Tipp am Rande : lest die Inhaltsangabe auf dem Buchrücken nicht. Diese verrät eigentlich schon zu viel. Lasst euch einfach auf dieses Buch ein. 

Negativ 

Zum Ende hin war der Ernst des Buches sehr erdrückend. Ein wenig mehr vom anfänglichen Humor und das Buch hätte mir noch besser gefallen. 

Für die einen ein Pluspunkt, für die anderen ein Minuspunkt. Mir persönlich haben die Songtexte nicht gefallen. Die Autorin kann besser schreiben als dichten.  

Fazit

Um eine klassischen Liebesroman mache ich normalerweise einen großen Bogen. „Maybe Someday“ ist kein klassischer Liebesroman. 

Schulnote: 1-


Mehr Rezessionen von mir? 

 https://citiesandfairytales707511519.wordpress.com

  (1)
Tags: colleen hoover, maybe someday, young adult   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

41 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

The Language of Thorns - Midnight Tales and Dangerous Magic

Leigh Bardugo
Fester Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Imprint, 26.09.2017
ISBN 9781250122520
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(207)

564 Bibliotheken, 18 Leser, 2 Gruppen, 60 Rezensionen

"liebe":w=7,"science fiction":w=6,"weltall":w=6,"fantasy":w=4,"militär":w=4,"rebellion":w=4,"galaxie":w=4,"krieg":w=3,"these broken stars":w=3,"meagan spooner":w=3,"jugendbuch":w=2,"dystopie":w=2,"science-fiction":w=2,"planeten":w=2,"these broken stars: jubilee und flynn":w=2

These Broken Stars. Jubilee und Flynn

Amie Kaufman , Meagan Spooner , Stefanie Frida Lemke
Fester Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 25.11.2016
ISBN 9783551583611
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(758)

1.294 Bibliotheken, 43 Leser, 5 Gruppen, 98 Rezensionen

"magie":w=15,"throne of glass":w=14,"fantasy":w=11,"liebe":w=8,"fae":w=7,"champion":w=7,"sarah j. maas":w=6,"celaena":w=6,"celaena sardothien":w=6,"kampf":w=5,"königreich":w=5,"dorian":w=5,"chaol":w=5,"chaol westfall":w=5,"freundschaft":w=4

Throne of Glass - Kriegerin im Schatten

Sarah J. Maas ,
Flexibler Einband: 560 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 23.10.2015
ISBN 9783423716529
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

42 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

"tiere":w=2,"vegan":w=2,"sachbuch":w=1,"vegetarisch":w=1,"rechte":w=1,"massentierhaltung":w=1,"hilal sezgin":w=1

Wieso? Weshalb? Vegan!

Hilal Sezgin , Jaroslaw Kaschtalinski
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei FISCHER Kinder- und Jugendtaschenbuch, 25.05.2016
ISBN 9783733502287
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(660)

1.387 Bibliotheken, 24 Leser, 3 Gruppen, 230 Rezensionen

"raumschiff":w=19,"liebe":w=18,"these broken stars":w=16,"jugendbuch":w=13,"science fiction":w=10,"amie kaufman":w=10,"weltraum":w=9,"weltall":w=9,"fantasy":w=8,"dystopie":w=8,"lilac":w=7,"lilac und tarver":w=7,"universum":w=6,"absturz":w=6,"these broken stars: lilac & tarver":w=6

These Broken Stars. Lilac und Tarver

Amie Kaufman , Meagan Spooner , Stefanie Frida Lemke
Fester Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 27.05.2016
ISBN 9783551583574
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(605)

1.189 Bibliotheken, 19 Leser, 1 Gruppe, 93 Rezensionen

"märchen":w=16,"rapunzel":w=15,"cinder":w=14,"cress":w=14,"cyborg":w=10,"scarlet":w=9,"marissa meyer":w=9,"luna":w=8,"androiden":w=8,"liebe":w=6,"krieg":w=6,"hochzeit":w=6,"prinzessin":w=6,"mond":w=6,"thorne":w=6

Wie Sterne so golden

Marissa Meyer , Astrid Becker
Fester Einband: 576 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 26.09.2014
ISBN 9783551582881
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(805)

1.514 Bibliotheken, 19 Leser, 6 Gruppen, 154 Rezensionen

"wolf":w=30,"rotkäppchen":w=27,"märchen":w=22,"cyborg":w=20,"cinder":w=20,"scarlet":w=16,"luna":w=15,"marissa meyer":w=13,"dystopie":w=10,"liebe":w=9,"krieg":w=9,"flucht":w=8,"mond":w=8,"wie blut so rot":w=8,"fantasy":w=7

Wie Blut so rot

Marissa Meyer , Astrid Becker
Fester Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 24.01.2014
ISBN 9783551582874
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(759)

1.260 Bibliotheken, 13 Leser, 2 Gruppen, 56 Rezensionen

"fantasy":w=17,"elfen":w=17,"pan":w=13,"drachen":w=12,"liebe":w=11,"sandra regnier":w=10,"lee":w=8,"die verborgenen insignien des pan":w=8,"felicity":w=7,"zeitreise":w=6,"krieg":w=5,"zeitreisen":w=5,"insignien":w=5,"jugendbuch":w=4,"verrat":w=4

Die verborgenen Insignien des Pan

Sandra Regnier
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 22.08.2014
ISBN 9783551314352
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(862)

1.407 Bibliotheken, 12 Leser, 5 Gruppen, 65 Rezensionen

"elfen":w=26,"fantasy":w=19,"liebe":w=15,"pan":w=12,"drachen":w=9,"prophezeiung":w=9,"zeitreisen":w=9,"zeitreise":w=8,"lee":w=8,"felicity":w=8,"jugendbuch":w=7,"sandra regnier":w=7,"die dunkle prophezeiung des pan":w=7,"london":w=6,"avalon":w=6

Die dunkle Prophezeiung des Pan

Sandra Regnier
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 25.04.2014
ISBN 9783551313966
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(807)

1.332 Bibliotheken, 11 Leser, 3 Gruppen, 107 Rezensionen

"elfen":w=25,"fantasy":w=20,"liebe":w=14,"pan":w=13,"sandra regnier":w=12,"london":w=11,"zeitreise":w=10,"jugendbuch":w=9,"felicity":w=9,"feen":w=8,"schule":w=7,"drachen":w=7,"lee":w=6,"das geheime vermächtnis des pan":w=6,"freundschaft":w=5

Das geheime Vermächtnis des Pan

Sandra Regnier
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 20.12.2013
ISBN 9783551313805
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(445)

900 Bibliotheken, 11 Leser, 0 Gruppen, 135 Rezensionen

"liebe":w=20,"drogen":w=11,"krankheit":w=11,"sabine schoder":w=7,"jugendbuch":w=6,"familie":w=5,"jay":w=5,"viki":w=5,"schule":w=4,"liebe ist was für idioten. wie mich.":w=4,"freundschaft":w=3,"lieb":w=3,"gehirntumor":w=3,"liebe ist was für idioten":w=3,"tod":w=2

Liebe ist was für Idioten. Wie mich.

Sabine Schoder
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei FISCHER Kinder- und Jugendtaschenbuch, 23.07.2015
ISBN 9783733501518
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(634)

1.077 Bibliotheken, 19 Leser, 4 Gruppen, 182 Rezensionen

"dämonen":w=28,"liebe":w=23,"fantasy":w=19,"gargoyles":w=19,"dark elements":w=19,"roth":w=16,"jennifer l. armentrout":w=14,"wächter":w=12,"layla":w=12,"zayne":w=12,"eiskalte sehnsucht":w=10,"dämon":w=8,"gargoyle":w=8,"lilith":w=6,"hölle":w=5

Dark Elements 2 - Eiskalte Sehnsucht

Jennifer L. Armentrout , Ralph Sander
Fester Einband: 432 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 10.02.2016
ISBN 9783959670043
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.687)

3.118 Bibliotheken, 74 Leser, 9 Gruppen, 382 Rezensionen

"fantasy":w=46,"dystopie":w=42,"blut":w=37,"liebe":w=30,"rot":w=28,"silber":w=28,"die rote königin":w=27,"victoria aveyard":w=25,"rebellion":w=23,"verrat":w=19,"die farben des blutes":w=17,"mare":w=15,"jugendbuch":w=14,"krieg":w=14,"königin":w=12

Die rote Königin

Victoria Aveyard , Birgit Schmitz
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 28.05.2015
ISBN 9783551583260
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.991)

3.920 Bibliotheken, 30 Leser, 20 Gruppen, 153 Rezensionen

"thriller":w=80,"fbi":w=53,"jack the ripper":w=49,"mord":w=46,"serienmörder":w=46,"smoky barrett":w=32,"vergewaltigung":w=26,"cody mcfadyen":w=25,"serienkiller":w=23,"usa":w=17,"tod":w=17,"smoky":w=17,"spannung":w=16,"los angeles":w=14,"blut":w=12

Die Blutlinie

Cody McFadyen , Axel Merz
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 15.04.2008
ISBN 9783404158539
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 
28 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.