juley

juleys Bibliothek

6 Bücher, 5 Rezensionen

Zu juleys Profil
Filtern nach
6 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(9.305)

11.274 Bibliotheken, 172 Leser, 6 Gruppen, 840 Rezensionen

liebe, sterbehilfe, behinderung, jojo moyes, unfall

Ein ganzes halbes Jahr

Jojo Moyes , Karolina Fell
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Rowohlt Taschenbuch, 21.03.2013
ISBN 9783499267031
Genre: Romane

Rezension:

Lange hat mich ein Buch nicht mehr so emotional ergriffen wie Jojo Moyes "Ein ganzes halbes Jahr". Zur Story haben viele Leser vor mir schon etwas geschrieben sodass ich nur noch kurz meine Meinung und Gefühle zusammenfassen möchte. 

Ich habe das Buch an Weihnachten von meiner Tante - gleiche Leseratte wie ich - empfohlen bekommen. Ich mag normalerweise keine "Liebesschnulzen" und war erst skeptisch als sie mir sagte, sie habe das Buch innerhalb von zwei Tagen durchgelesen. Ich musste erst noch einen Krimi zuende bringen - der sich irgendwie ganz schön hinzog - und hatte aber ständig dieses Buch im Hinterkopf. Gestern war es nun soweit, Ich saß im Auto als Beifahrer und startete "Ein ganzes halbes Jahr". Normalerweise ist es bei mir so, dass ich ein Buch zwei drei Kapitel lese und dann aus der Hand lege um mich etwas zu erholen. Nicht so hier. Ich hatte das Gefühl, ich DARF dieses Buch gar nicht weglegen. Die Geschichte von Will und Lou ist derart schön, dass ich dafür kaum Worte finden kann. Die Nebencharaktere waren manchmal etwas nervig (vor allem Patrick (Louisas Freund) ... ich hassssse ihn, was für ein Kotzbrocken :)  so wollte ich doch immer wieder wissen wie es mit den beiden weitergeht. 

Fazit: Nach nicht einmal 24 Stunden (inkl. Schlafen, essen, etc.) war ich fertig mit dem Buch und ich habe GEWEINT... so geweint, dass mein Freund mit großen Augen neben mir saß und verzweifelt fragte, was mit mir los sei. Ich kann es selbst nicht fassen, dass mich ein Buch so mitgenommen hat, wie "ein ganzes halbes Jahr" und ich fühle mich fast ein bisschen leer nachdem es nun zuende ist. Danke Jojo Moyes für dieses wunderbare Erlebnis - meiner Meinung nach hat die Geschichte durchaus Kino-Film-Charakter :)

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(402)

742 Bibliotheken, 13 Leser, 6 Gruppen, 87 Rezensionen

thriller, struwwelpeter, andreas gruber, wien, todesfrist

Todesfrist

Andreas Gruber
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 18.03.2013
ISBN 9783442478668
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Habe mich sofort in das Buch - und auch in Andreas Gruber - verliebt. 
Sein Schreibstil sagt mir sehr zu - kurze knackige Kapitel - eine spannende Geschichte - sehr ungewöhnliche Morde - Kein Wunder, dass ich das Buch innerhalb von zwei Tagen (im Urlaub) durchgelesen hatte. 
Lange hat mich kein deutschsprachiger Autor (außer natürlich S. Fitzek) so gefesselt. Habe mir direkt noch andere Bücher von Gruber gekauft und bin gefesselt. Ich freue mich schon auf seinen neuen Thriller "Herzgrab"

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

teufel, intrige, prada, miranda priestly, runway

Die Rache trägt Prada - Der Teufel kehrt zurück

Lauren Weisberger
E-Buch Text: 448 Seiten
Erschienen bei Goldmann Verlag, 16.09.2013
ISBN 9783641100322
Genre: Romane

Rezension:

Viel kann und will ich zu der Fortsetzung zu "Der Teufel trägt Prada" nicht schreiben. 
Ich muss gestehen, ich habe den Vorgänger nicht gelesen, sondern nur die Verfilmung mit Anne Hathaway und Meryl Streep gesehen. Die Story war erfrischend und die beiden Hauptdarsteller sind wirklich überzeugend. Nun gut, zur Story von "Die Rache trägt Prada": 
Acht Jahre sind vergangen, seit Andrea Sachs dem glamourösen Modemagazin Runway und vor allem dessen teuflischer Chefin Miranda Priestly den Rücken kehrte. Inzwischen ist Andrea Herausgeberin von The Plunge, dem derzeit angesagtesten Brautmagazin, und arbeitet dort mit ihrer ehemaligen Konkurrentin und derzeitigen besten Freundin Emily zusammen. Alles könnte so schön sein, zumal auch noch Andreas Hochzeit mit dem umwerfenden Max, Spross eines einflussreichen Medienunternehmers, bevorsteht. Doch ihre Zeit bei Runway verfolgt Andrea noch immer. Und sie ahnt nicht, dass all ihre Versuche, sich ein neues Leben aufzubauen, sie direkt in ihr altes zurückführen – und in die Arme von Miranda Priestly.

Nun ... klingt spannend.. dachte ich mir auch - immer vor Augen Anne Hathaway als Aaaaandreeeeea und Meryl Streep als der Teufel Miranda. Aber mal ganz ehrlich: Was hat sich denn die Autorin bei DEM Buch gedacht. Es geht in jeeeedem Kapitel wieder die Geschichte von vorn los. Andrea hat geheiratet - Max, ein gut aussehender Geschäftsmann. Ja schön, man gönne ihr das Glück. Sie wird schwanger - ach wie toll. Sie ist erfolgreich als Herausgeberin eines Hochzeitsmagazins zusammen mit Emily - die gleiche Emily, die sie bei Runway kennen und hassen gelernt hat. Irgendwann trifft sie Miranda wieder und hat nur noch Angst vor ihr. Als ob ihr Miranda die Augen ausreissen will - nach dutzenden neuen Assistentinnen, die sie nach Andreas "nettem" Abgang verschlissen hat. Naja... lange Rede kurzer Sinn - ab der Hälfte des Buches wird es nur noch nervig - Mirandas Firma will das Hochzeitsmagazin übernehmen - Andrea will (NATÜRLICH) nicht verkaufen, Emily schon (sie vergöttert Miranda immer noch). Ein hin und her beginnt und könnte es nicht schlimmer sein, mischt auch noch Max (Andreas Mann) mit.

Fazit: Ich fand "Die Rache trägt Prada" wirklich anstrengend zu lesen. Andrea ging mir zunehmend auf die Nerven mit ihrer Angst vor Miranda. Emily war mir zu naiv und Max wollte ich nur in die Tonne treten - der hat ja mal gar keinen Arsch in der Hose :) und das Ende .. naja vorhersehbarer ging es gar nicht. Alles in allem nette Badewannenlektüre aber nichts für den anspruchsvollen Leser.

  (0)
Tags: miranda priestly, prada, rach, runway, teufel   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(247)

463 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 65 Rezensionen

thriller, folter, gefangenschaft, keller, entführung

Danach

Koethi Zan ,
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei FISCHER Scherz, 22.04.2013
ISBN 9783651000452
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ich bin - wie scheinbar der/die ein oder andere aus der Leserunde hier - sehr zwiegespalten nach der Lektüre von Koethi Zan "Danach" ... 

Du denkst, du hast das Schlimmste überlebt. Doch das wahre Grauen beginnt jetzt – DANACH.

»In den ersten zweiunddreißig Monaten und elf Tagen unserer Gefangenschaft waren wir dort unten zu viert. Und dann nur noch drei. Es war still im Keller, und wir fragten uns, wer wohl als Nächstes dran sein würde.«

Sarah Farber hat überlebt. Drei lange, grausame Jahre in einem Kellerverlies. Zehn Jahre ist das her, aber Sarah kann nicht vergessen – die Dunkelheit, die Kälte, die Verzweiflung, die Panik. Und sie weiß noch immer nicht, was damals mit ihrer besten Freundin Jennifer geschehen ist. Jetzt kann sie nicht länger vor ihrer Vergangenheit davonlaufen. Ihr Peiniger soll auf Bewährung freikommen, und sie ist die Einzige, die das verhindern kann. Aber nur, wenn sie sich dem Schlimmsten stellt, das sie sich vorstellen kann: der Wahrheit.



Tja, was kann ich über das Buch sagen? Alles in allem eine spannende Geschichte, die dem Leser hier geboten wird. Von der jungen Sarah, die es schaffte, ihrem Entführer zu entkommen und nun - zehn Jahre nach der grausamen Tat - an den Ort des Schreckens zurückkehrt, um allem auf den Grund zu gehen. 

Nun dachte ich mir - als leicht zu beeindruckende Leserin von Gänsehaut - Krimis - wuhuuuu klingt spannend. Aber nix da. Ich wurde völlig enttäuscht. An den richtig spannenden Momenten wo ich mir dachte: "NEEEEIN, mach das nicht.. " macht die Heldin genau das .. NICHTS... und das nächste Kapitel geht los. Teilweise habe ich den Zusammenhang zwischen Kapitelanfang und -Ende auch nicht verstanden. Der rote Faden erschloss sich mir nicht ganz. 


Ich bin wirklich ein wenig enttäuscht, weil das Buch teilweise so vorhersehbar war wie ein schlechter Thriller im Kino. Nicht zuletzt musste mein Freund teilweise schmunzeln, als ich Kommentare von mir gab wie "Häh" oder "Jaaaaa klar... jetz auf einmal werden die gerettet..." oder eben "warum GENAU passiert das jetzt?" 


Mein Fazit: Total vorhersehbar und langweilig. Sorry. 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(218)

383 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 39 Rezensionen

entführung, thriller, vergewaltigung, schwangerschaft, therapie

Still Missing – Kein Entkommen

Chevy Stevens , Maria Poets
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 15.05.2012
ISBN 9783596512447
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Still missing ist mein bisheriges Lieblingsbuch von Chevy Stevens. 
Was alles passieren kann, wenn man sich doch eigentlich in Sicherheit wiegt... unglaublich.. 

Gut fand ich am Buch, dass die Kapitel in "Therapiesitzungen" gegliedert sind. Die Ich-Perspektive versetzte mich noch mehr in das Grauen hinein, welches Annie durchlebt haben muss. 

Bei diesem Buch habe ich sämtliche Gefühle erlebt: Wut, Verzweiflung, völliges Entsetzen, absolute Traurigkeit und Hoffnung. Zwischendrin war ich so von Weinkrämpfen geschüttelt, dass ich das Buch kurz zur Seite legen musste. 

Im Großen und Ganzen kann ich "Still missing" allen empfehlen, die einen guten Thriller lesen wollen, wo man sich am Ende wirklich nur noch eins fragt: Wem kann ich noch trauen?

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.565)

2.446 Bibliotheken, 45 Leser, 9 Gruppen, 270 Rezensionen

thriller, psychothriller, schlafwandeln, sebastian fitzek, schlafwandler

Der Nachtwandler

Sebastian Fitzek
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 14.03.2013
ISBN 9783426503744
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 
6 Ergebnisse