jussy_buchwunderlands Bibliothek

12 Bücher, 10 Rezensionen

Zu jussy_buchwunderlands Profil
Filtern nach
12 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(78)

150 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 50 Rezensionen

"paris":w=11,"liebe":w=7,"weihnachten":w=7,"fotografie":w=3,"frankreich":w=2,"winter":w=2,"stadt der liebe":w=2,"winterzauber":w=2,"roman":w=1,"freundschaft":w=1,"familie":w=1,"tod":w=1,"london":w=1,"liebesroman":w=1,"liebesgeschichte":w=1

Winterzauber in Paris

Mandy Baggot , Jule Schulte
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 16.10.2017
ISBN 9783442487066
Genre: Liebesromane

Rezension:

Fakten:

Einband Taschenbuch Seitenzahl 480 Erscheinungsdatum 16.10.2017 Sprache Deutsch ISBN 978-3-442-48706-6
Verlag Goldmann Maße (L/B/H) 185/118/35 mm Gewicht 383 Originaltitel One Christmas in Paris

Link zum Verlag: https://www.randomhouse.de/Verlag/Goldmann/4000.rhd

Preis: 1o,oo Euro

Inhalt:

Ava und ihre beste Freundin landen genau zur richtigen Zeit in Paris: Der erste Schnee fällt, der Eiffelturm erstrahlt in goldenem Licht, und der Duft von Zimt liegt in der Luft. Die beiden Freundinnen sind nicht ohne Grund in der Stadt der Liebe. Ava braucht nach einer hässlichen Trennung Ablenkung. Und was ist da besser als Pariser Weihnachtsmärkte, Spaziergänge an der Seine und warmes Pain au Chocolat? Gerade als Ava glaubt, dass sie gar keine Männer im Leben braucht, begegnet sie dem geheimnisvollen Fotografen Julien. Sein französischer Akzent, seine haselnussbraunen Augen – und um Ava ist es geschehen … ( Quelle: Amazon.de)

Cover:

Dieses Cover ist einfach nur der Hammer. Ich habe noch nie ein so schön gestaltetes Cover gesehen. Es spiegelt einfach perfekt die Weihnachtszeit wieder. Der Titel wurde mit dem Cover auch perfekt abgestimmt, da man im Hintergrund den Eifelturm sehen kann. Außerdem funkeln und glitzern die Schneeflocken auf diesem Cover. Ich bin einfach nur so fasziniert davon. Einfach ein Hingucker.

Schreibstil:

Dieses Buch ist mal wieder in der Er Perspektive geschrieben worden. Am Anfang dachte ich mir Oh nein nicht schon wieder. Aber die Autorin konnte ich nach ein paar Kapiteln von dieser Schreibweise überzeugen. Ich hatte nämlich am Anfang die Befürchtung, dass die Gefühle der beiden Protagonisten Ava und Julien zu kurz kommen würde. Trotz dieses Schreibstils konnte ich mich aber wunderbar in die beiden hineinversetzten. Zudem war der Schreibstil flüssig und einfach geschrieben, sodass man sehr schnell voran kam. Die Geschichte wurde abwechselnd aus der Sicht von Julien und von Ava erzählt. So konnte ich mich in beide sehr schnell und einfach hineinversetzen.

Meine Meinung:

Ich war am Anfang sehr gespannt auf das Buch, da ich schon zweimal in Paris war und daher auch weiß wie schön es dort ist. Außerdem war dies mein erster Winterroman und das hat die Spannung noch gesteigert. Nun muss ich sagen, dass meine Erwartungen komplett erfüllt worden sind. Von Anfang bis zum Ende war ich total begeistert von dieser sehr schönen Geschichte. Die Hauptprotagonisten Ava ging mir am Anfang ziemlich auf die Nerven. Sie kam so arrogant herüber und als wenn sie alles besser weiß. Als sie dann mit ihrer Freundin Debs in Paris ankommt verändert sich von Zeit zu Zeit auch meine Meinung über sie. Ich konnte sie nun besser verstehen und nachvollziehen warum sie sich vor anderen Menschen so gibt. Vor allem als sie Julien trifft verändert sich von Zeit zu Zeit auch ihre Meinung über sich selbst und gegenüber Männern. Julien hingegen mochte ich von Anfang an sehr gerne. Er war mir sehr schnell sympathisch. Zwischenzeitig habe ich immer so mit ihm mitgelitten und mit gefiebert.  Paris selbst wurde von der Autorin so exakt dargestellt, dass ich immer dachte ich wäre selbst dort. Zudem hörte es sich so schön weihnachtlich an, dass ich nun richtig in Weihnachtsstimmung gekommen bin und selbst mal zu Weihnachten nach Paris möchte. Zum Ende hatte ich manchmal das Gefühl, dass ich wüsste wie es nun ausgeht. Ich dachte so ein Liebesroman kann ja nur Klischeehaft enden. Aber die Autorin hat mich nochmal vollkommen überrascht. Mit diesem Ende hätte ich nicht gerechnet. Zum Ende hin musste ich sogar auch immer mehr Tränen zurückhalten, weil es nochmal ziemlich emotional endete.  Danke an das Bloggerportal und den Goldmann Verlag für das wunderschöne Rezensionsexemplar.

Fazit:

Wer noch nicht in Weihnachtsstimmung ist und Paris unbedingt mal im Winter erleben möchte, sollte sich dieses Buch holen. Dieses Buch lässt einen durch die Liebesgeschichte doch noch an Wunder glauben. Ich kann dieses Buch nur empfehlen. Daher gibt es von mir 5 von 5 Sternen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(715)

1.228 Bibliotheken, 42 Leser, 5 Gruppen, 95 Rezensionen

"magie":w=15,"throne of glass":w=14,"fantasy":w=11,"liebe":w=8,"fae":w=7,"champion":w=7,"sarah j. maas":w=6,"celaena":w=6,"celaena sardothien":w=6,"kampf":w=5,"königreich":w=5,"dorian":w=5,"chaol":w=5,"chaol westfall":w=5,"freundschaft":w=4

Throne of Glass - Kriegerin im Schatten

Sarah J. Maas ,
Flexibler Einband: 560 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 23.10.2015
ISBN 9783423716529
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Fakten:

Taschenbuch: 518 Seiten

Verlag: Dtv( 2015)

Sprache: Deutsch

ISBN: 978-3-423-71652-9

Preis: 9,95 Euro

Link zum Verlag: https://www.dtv.de/buch/sarah-j-maas-throne-of-glass-2-kriegerin-im-schatten-71652/

Spoilergefahr

Inhalt:

Celaena hat sich in einem unerbittlichen Wettkampf gegen ihre Konkurrenten durchgesetzt und ist nun Champion des Königs. Nach seinen Vorgaben soll sie unliebsame Gegner beseitigen, die dessen grausame Herrschaft beenden wollen. Doch statt sie aus dem Weg zu räumen, warnt Celaena seine Feinde und ermöglicht ihnen so die Flucht. Dieses Geheimnis verbirgt sie zunächst selbst vor Chaol, zu dem sie sich gegen ihren Willen immer mehr hingezogen fühlt. Wie sehr kann sie ihm vertrauen? Schließlich ist Chaol der Captain der königlichen Leibgarde. Soll sie auf ihr Herz oder ihren Verstand hören?  ( Quelle: DTV)

Cover:

Auf dem ersten Blick hat mich das Cover, sowie schon das erste Buch nicht beeindruckt. Ich finde die Person auf dem Cover nicht passend gewählt, da sie ein ziemlich grimmigen Eindruck macht und eine sehr helle Hautfarbe besitzt. Das Weiß harmoniert sehr schön mit dem Rotton im Hintergrund. Trotz der nicht passenden Person im Hintergrund, finde ich, dass das Cover auf mehr Versprechen lässt. Dadurch will man unbedingt wissen worum es in dem Buch geht.

Schreibstil:

Die Autorin hat auch wie für den ersten Band den personalen Erzähler gewählt. Dadurch konnte ich mich leider nicht von Anfang an in die Geschichte hineinversetzen. Mir fiel es sehr schwer die Handlungsstränge von Celaena nachzuvollziehen, da ich keine Bindung zu ihr aufbauen konnte. Das lag daran, dass die Gefühle von ihr, durch die Erzählweise leider nicht zum Vorschein kamen. Zudem hat die Autorin zwischenzeitlich verschiedene Perspektiven von Charakteren eingenommen. Ich wusste teilweise durch ihre Schreibweise nicht wer gerade erzählt, da dieses nicht ersichtlich wurde. So ungefähr nach der Hälfte des Buches hatte ich mich an die Schreibweise gewöhnt, und konnte Celaenas Denkweisen eher nachvollziehen.

Meine Meinung:

Dieses Buch war leider bis fast zum Schluss sehr Liebeslastig. Es ging ständig nur um die Dreiecksbeziehung zwischen Dorian, Chaol und Celaena. Die Geheimnisse und Rätsel, die gelöst werden mussten wurden leider ziemlich kurz immer nur dar gestellt. Schnell wurde klar für wen Celaena sich in der Dreiecksbeziehung entschieden hatte. Den anderen hat sie ab dem Zeitpunkt die kalte Schulter gezeigt und so getan als ob sie nie Gefühle für ihn gehabt hat. Dies fand ich sehr schade, da ich ihn sehr gerne mochte und er so immer ziemlich auf sich alleine gestellt war. Er musste viele Rätsel selber lösen, die mit ihm zu tun hatten, da er dadurch auch seinen besten Freund verloren hat. Dieser hatte nun nur noch Augen für Celaena. Ich fand Celaena zwischenzeitig sehr anstrengend, da sie kaum Gefühle zu gelassen hat und immer nur ihren Freund im Kopf hatte. Sie hat sich keine Gedanken darüber gemacht wie sich die anderen Menschen um sie herum fühlen könnten. Dann wieder herum konnte ich im Nachhinein total nachvollziehen wie sich gefühlt hat. Es war ein ewiges Hin und Her bei mir und ich weiß bis jetzt nicht, was ich genau von ihr halten soll. Zum Ende des Buches gab es eine kleine Wendung und ab da an stand auch nicht mehr die Liebesbeziehung im Vordergrund. Das fand ich sehr angenehm, da man ab diesem Zeitpunkt endlich mehr über die Geheimnisse erfahren hat. Das Ende hat mich einerseits überrascht, da ich damit nicht gerechnet hätte aber anderseits hätte man dies auch vorhersehen können. Trotz der vielen negativen Punkte bekommt das Buch von mir 4,5 von 5 Sternen.

Fazit:

Ein erfolgreicher Folgeband der Throne of Glass Reihe. Trotz der langen Liebesgeschichte in diesem Band war ich dennoch ziemlich begeistert. Ich habe ständig mit gefiebert und war am Ende wirklich überrascht. Nun bin ich sehr gespannt auf den nächsten Teil in dieser Reihe.

Eure Justina

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.130)

2.091 Bibliotheken, 68 Leser, 6 Gruppen, 199 Rezensionen

"fantasy":w=27,"throne of glass":w=16,"assassinin":w=11,"magie":w=9,"kampf":w=8,"champion":w=8,"celaena sardothien":w=8,"liebe":w=7,"wettkampf":w=7,"sarah j. maas":w=7,"assassine":w=6,"dorian havilliard":w=6,"spannung":w=5,"könig":w=5,"high fantasy":w=5

Throne of Glass - Die Erwählte

Sarah J. Maas ,
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 23.10.2015
ISBN 9783423716512
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Fakten:

Taschenbuch: 512 Seiten Verlag: dtv Verlagsgesellschaft (23. Oktober 2015) Sprache: Deutsch ISBN-10: 3423716517 ISBN-13: 978-3423716512 Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren Originaltitel:  Throne of Glass Größe und/oder Gewicht: 13,9 x 3,1 x 19,1 cm https://www.dtv.de/?utm_source=Bing&utm_medium=cpc&utm_campaign=_Brand&utm_term=dtv%20verlag&utm_content=11743892179

Inhalt:

Celaena Sardothien ist jung, schön und zum Tode verurteilt. Doch dann taucht Chaol Westfall, Captain der Leibgarde, auf und bietet ihr eine einzige Chance zum Überleben. Kronprinz Dorian hat sie dazu ausersehen, einen tödlichen Wettkampf zu bestreiten: Wenn es ihr gelingt, für ihn 23 kampferprobte Männer zu besiegen, wird sie ihre Freiheit wiedererlangen. Beim gemeinsamen Training mit Captain Westfall findet sie immer mehr Gefallen an dem jungen, geheimnisvollen Mann. Und auch der Kronprinz lässt sie nicht kalt. Zeit, über ihre Gefühle nachzudenken, bleibt ihr allerdings nicht. Denn etwas abgrundtief Böses lauert im Dunkeln des Schlosses –  ( Quelle: amazon.de)

Cover:

Ich war von Anfang so begeistert von diesem Cover. Die Farben vom Titel und vom Bild sind perfekt aufeinander abgestimmt. Daher passt der weiße Hintergrund sehr gut dazu. Das Bild beschreibt den Inhalt des Buches im groben sehr explizt. Ich hätte mir das Buch allein wegen des Covers schon gekauft.:)

Schreibstil:

Dieses Buch war mal wieder in der Er Perspektive geschrieben. Aber ich muss sagen, dieses mal fande ich, dass gar nicht so schlimm. Es passte einfach zu der Geschichte, dass aus dieser Perspektive berichtet wird. Dazu konnte man sich so auch noch besser in die anderen Personen aus denen auch bereichtet wurde hineinversetzen. So konnte man sich den Zusammenhang der Geschichte besser erschließen als wenn man nur aus Celaenas Sicht berichtet hätte.  Der Schreibstil  der Autorin war sehr leicht zu erschließen, sodass man sehr gut durch die Geschichte gekommen ist.

Meine Meinung:

Zum Anfang der Geschichte wurde man gleich in das Geschehen hineien geworfen. Zurest wusste ich gar nicht was jetzt los ist. Ich musste mich erst mal in die Geschichte hineien lesen. Und auch danach konnte ich mir den Hintergrund der Hauptperson Celaena nicht wirklich erschließen. Das konnte ich aber nach einer gewissen Zeit sehr gut überbrücken, da man diese Informationen nicht mehr nötig hatte. Am Anfang ging mir die Geschichte noch viel zu schnell. Es passierte alles so schnell hintereinader. dass ich gar nicht so schnell hinterher kam. Im Miitelteil der Geschichte wurde die Story wieder etwas langsamer, sodass ich wieder besser hinterher kam. Ab dann wurde alles ziemlich genau und ausführlch berichtet, sodass ich mich mittendrin in dieser Geschichte gefühlt habe. Ich konnte das Buch ab da an auch nicht mehr aus der Hand legen und musste immer wissen wie es weiter geht. Das Probelem war ich habe das Buch mit jemanden zusammen gelesen und konnte nur 5 Kapitel  am Tag lesen. Daher war die Spannung auf das weitere Vorgehen der Personen noch spannender.  Zum Ende war ich echt fertig mit meinem Nerven, da es nochmal richtig spannend geworden ist. Jetzt muss ich so schnell wie möglich wissen wie es im zweiten Band weiter geht.

Fazit:

Wer Urban Fantasy mag und auf richtig Spannung aus ist, dem kann ich dieses Buch nur ans Herz legen. Es ist wirklich sehr spannend und aufregend geschrieben, dass ihr das Buch gar nicht mehr aus den Händen legen werdet. Das Buch bekommt 5 von 5 Sternen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(75)

186 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 55 Rezensionen

"fantasy":w=5,"märchen":w=3,"liebe":w=2,"jugendroman":w=2,"gestaltwandler":w=2,"prinz":w=2,"jugendbuch":w=1,"abenteuer":w=1,"magie":w=1,"reihe":w=1,"romantik":w=1,"hass":w=1,"dämonen":w=1,"erste liebe":w=1,"zeitreise":w=1

Schattenthron - Das Mädchen mit den goldenen Augen

Angelika Diem
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.07.2017
ISBN 9783841500915
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Fakten:

Autor: Angelika Diem

Erschienen: Juli 2017

Seiten: 332

Einband: Taschenbuch, broschiert

Verlag: Oetinger Verlag, Link: http://www.oetinger.de/otb/buecher/oetinger-taschenbuch/details/titel/3-8415-0091-9/23951/38662/Autor/Angelika/Diem/Schattenthron._Das_M%E4dchen_mit_den_goldenen_Augen.html

Preis: 9,99 Euro

ISBN:  978-3-8415-0091-5

Inhalt:

Rahels Familie leidet wie die anderen Bewohner des Dorfs unter den immer brutaler werdenden Übergriffen der königlichen Soldaten und der hohen Steuerlast. Zudem hütet sie ein lebensgefährliches Geheimnis. Als es trotz aller Vorsichtsmaßnahmen gelüftet wird, flieht Rahel und verdingt sich als Küchenhilfe am Königshof. Doch schon bald gerät sie ins Visier dunkler Machenschaften und muss ihr Geheimnis erneut preisgeben, um sich, ihre junge Liebe und die Bewohner des Königreichs zu retten.

Verwandlungen, finstere Intrigen und die Macht der wahren Liebe! ( Quelle: Verlagsseite)

Cover:

Das Cover ist ein echter Hingucker. Es ist mir in der Buchhandlung sofort ins Auge gestochen. Die pinken Verzierungen passen perfekt zu dem schwarzen Hintergrund. Zudem sind dort verschiedene Muster, Personen und Gegenstände zu finden, die alle die Geschichte im Buch wieder spiegeln. Der Titel ist passend zu Untertitel in einer goldenen Schrift. Alle diese Farben zusammen ergeben, ein sehr schön gestaltetes und fröhliches Cover ab.

Schreibstil:

Für mich war der Schreibstil sehr lange Zeit gewöhnungsbedürftig, da die Autorin teilweise sehr schwierige Sätze gewählt hat, die für mich nicht immer gleich sofort verständlich waren. Ich brauchte an einigen Stellen sehr lange Bedenkzeit, bis ich die Handlung vollkommen verstanden hatte. Dadurch konnte ich das Buch nicht immer flüssig lesen. Zum Ende wurde dies aber besser und ich konnte der Handlung nun flüssig folgen. Vor allem hatte ich mich zu diesem Zeitpunkt auch schon an den Schreibstil gewöhnt und ich wusste mit jedem Satz, was sie genau ausdrücken möchte. Die Perspektive der Hauptprotagonistin war zudem in der Ich Perspektive geschrieben, was von Anfang an sehr angenehm war. Zudem konnte ich mich gut in Rahel hineinversetzen.

Meine Meinung:

Ich war von Anfang an von dieser Geschichte begeistert. Es war mal eine andere Art von Auswahlgeschichte, als die allseits bekannten Geschichten, wie Selection oder Royal. Zudem wurde diese Geschichte mit einigen Märchengeschichten verbunden, die der Autorin wundervoll gelungen sind. Eine kleine wundervolle Welt hat die Autorin dort erschaffen. Zu Beginn der Geschichte konnte ich mich sofort in die Gefühle von Rahel hineinversetzen und wusste ganz was sie denkt. Sie war mir von Anfang an sehr sympathisch. Zugleich war ich vollkommen entsetzt von dem ganzen Hass in der Geschichte. Jeder hat jeden gehasst und wie sich einige Personen benommen haben, grauenvoll. Einige Perspektiven waren von dem König und dem Prinzen in der Vergangenheit geschrieben, sodass man sich die ganze Geschichte nach und nach erschließen konnte. Zu Beginn war ich von dem Perspektivwechsel sehr verwirrt, da ich nicht verstanden habe wer jetzt erzählt und wann, das Ganze war. Nach einiger Zeit konnte ich mich damit aber zu recht finden. Der Prinz Leonard war mir am Anfang wirklich wie beschrieben, zu arrogant. Aber als ich so langsam die Geschichte von dem Prinzen erschließen konnte, also all das was in seiner Kindheit passiert ist, konnte ich ihn irgendwie verstehen und habe auch mit ihm mitgelitten. Aber alle anderen Personen außer die beste Freundin von Rahel, die sie während der Brautschau kennen gelernt hat, waren mir alle anderen Personen durch den vielen Hass unsympathisch. Zum Ende wurde dieses aber wieder einigermaßen besser. Nun hoffe ich schnell auf eine Fortsetzung, da dass auf viel mehr hoffen lässt.

Fazit:

Eine wundervolle Märchen- und Auswahlgeschichte, die einen vollkommen verzaubert. Ich bin in diese Welt abgetaucht und wäre am liebsten nicht wieder gekommen. Ich gebe dem Buch 4,5 von 5 Sternen.

Eure Justina  

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(174)

377 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 41 Rezensionen

"liebe":w=6,"fantasy":w=4,"krieg":w=4,"freundschaft":w=3,"kampf":w=3,"intrigen":w=3,"schwert":w=3,"sara b. larson":w=3,"magie":w=2,"reihe":w=2,"romantik":w=2,"hass":w=2,"high fantasy":w=2,"krieger":w=2,"prinz":w=2

Schwert und Rose

Sara B. Larson , Antoinette Gittinger
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei cbt, 12.01.2015
ISBN 9783570309452
Genre: Fantasy

Rezension:

Fakten:

Preis: 12,99 Euro

Taschenbuch: 384 Seiten Verlag: cbt (12. Januar 2015) Sprache: Deutsch ISBN-10: 3570309452 Link zum Verlag: https://www.randomhouse.de/Verlag/cbj-Jugendbuecher/16000.rhd

Inhalt:

Alexa ist eine exzellente Schwertkämpferin. Als sie mit vierzehn ihre Eltern verliert, tritt sie der königlichen Leibgarde bei – und aus Alexa wird Alex. Drei Jahre später hat sich Alexa an die Spitze von Prinz Damians Elitegarde gekämpft. Als sie zum Leibwächter des Prinzen avanciert, stellt sie fest, dass der hochmütige Prinz dunkle Geheimnisse verbirgt. Ihr eigenes Geheimnis droht ans Licht zu kommen, als Damian, Alexa und Rylan, ein weiterer Gardist, entführt werden. Plötzlich steht Alex am Abgrund einer tödlichen Intrige – und zwischen zwei Männern, die um ihr Herz kämpfen … ( Quelle: Amazon.de)

Cover.

Auf den ersten Blick hat mich das Cover an die Throne of Glass Reihe erinnert. Die Frau auf dem Cover macht leider für mich nicht soviel her. Sie trübt das Erscheinungsbild dieses Buchs leider für mich ein wenig. Generell mag ich Personen auf den Büchern nicht so gerne.  Der Titel ist in einem glänzendem Gold geschrieben. Diese Schriftart ist für den weißen Hintergrund perfekt gewählt. Aufgrund des Covers hätte ich mir das Buch glaube ich nicht gekauft, aber der Klappentext hat mich so überzeugt, dass ich es doch gemacht habe.

Schreibstil:

Der Schreibstil der Autorin wurde für das Buch perfekt gewählt. Das Buch ist in der Ich Perspektive der Hauptprotagonistin Alexa geschrieben.  So erhält man sofort einen guten Überblick über ihre Gefühle und die Welt in der sie sich befindet. Ich konnte mich sehr schnell in Alexa hineinversetzen und sie bei jedem ihre Schritte total verstehen. Sie war mir von Anfang an dadurch ziemlich sympathisch. Zu Beginn der Geschichte hatte ich noch Schwierigkeiten mich in diese Welt hineinzuversetzen, da die Autorin diese nur sehr grob beschrieben hat. Genauso wie der anderen Protagonisten auch. Aber dieses hat sich sehr schnell wieder gelegt in den weiteren Kapiteln. Ich konnte das Buch dadurch sehr schnell und flüssig durchlesen.

Meine Meinung:

Ich muss sagen, dass ich völlig begeistert von diesem Buch bin. Nie hätte ich gedacht, dass mich ein Buch nach das Reich der sieben Höfe nochmal so begeistern kann. Von Anfang an war ich an diese Geschichte gefesselt. Der Epilog am Anfang hat mir sehr geholfen zu verstehen was aus Alexa geworden ist. Zudem war dieser so mit Spannung geladen, dass ich ab diesem Moment das Buch schon nicht mehr aus den Händen legen konnte. Man wollte einfach wissen was nun noch alles passiert. Sehr schnell lernt man in den nächsten Kapiteln den Prinzen und seine Leibgarde kennen. Der Prinz Damian wird am Anfang ziemlich grob und arrogant dargestellt, sodass ich mir noch kein richtiges Bild von ihm machen konnte. Nach einiger Zeit wird er noch arroganter und ich hätte ihn am liebsten geschlagen für diese Art. Aber nachdem Alexa nach einem Vorfall zu seinem persönlichen Leibwächter wird, lernt man ihn von einer anderen Seite kennen. Als diese Seite zum Vorschein kommt, wurde er mir langsam ziemlich sympathisch. Manchmal konnte er mich sogar mit seiner neuen Art zum lachen bringen. Ab diesem Zeitpunkt hatte ich auch die Vermutung, dass er weiß das Alex eigentlich Alexa ist. Er hat soviel heimliche Andeutungen diesbezüglich gemacht. Alexa hat als Alex wirklich eine hervorragende Rolle gespielt, sodass sie mich auch schon davon überzeugt hat, dass sie ein Junge ist. Rylan ihr Freund aus der Leibwache war mir von Anfang an zu nett. Ich weiß selber nicht woran es lag aber ich wurde mit ihm nicht wirklich warm. Er war sehr hilfsbereit und hätte alles für Alex bzw. Alexa getan. Die Liebesgeschichte wurde in diesem Buch sehr detailliert dargestellt. Beide Männer kämpfen ab dem Zeitpunkt um ihr Herz als sie wissen, dass sie ein Mädchen ist. Ich hatte sehr schnell einen Favoriten und habe ständig gehofft, das sie sich für ihn entscheiden würde. Es gab so viele schöne und heimliche Momente zwischen den beiden, dass ich ständig nur Gänsehaut hatte.  Die Spannung hat sich von Anfang bi s zum Ende des Buches durchgezogen, sodass ich das Buch nie aus den Händen legen konnte. Jede einzelne Seite in diesem Buch hat mich total begeistert. Zum Ende hin gab es nochmal einen riesigen Knall wo viele Geheimnisse gelüftet worden sind, die mich vom Hocker gehauen haben, da ich nie mit diesen gerechnet hätte. Ich bin schon so auf Band 2 gespannt.

Fazit:

Eine wirklich spannende Geschichte die ich jedem Fantasy Fan nur ans Herz legen kann. Auch die Liebesgeschichte kommt in diesem Buch nicht zu kurz, sodass für jeden etwas dabei ist. Eine völlig atemberaubende Story mit wundervollen Charakteren. Eine totale Leseempfehlung von mir.

Daher bekommt das Buch 5 von 5 Sternen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(71)

142 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 41 Rezensionen

"fantasy":w=3,"abenteuer":w=2,"magie":w=2,"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"familie":w=1,"spannung":w=1,"kinderbuch":w=1,"trilogie":w=1,"fantasie":w=1,"fluch":w=1,"magisch":w=1,"rezensionsexemplar":w=1,"wunder":w=1,"wesen":w=1

Nevermoor: Fluch und Wunder

Jessica Townsend , Franca Fritz , Heinrich Koop , Eva Schöffmann-Davidov
Fester Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Dressler, 19.02.2018
ISBN 9783791500645
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Fakten:

Preis: 19,00 Euro

Autorin: Jessica Townsend

Verlag: Dressler ( Verlagsgruppe Oetinger)

Seiten: 428

 ISBN: 978-3-7915-0064-5

Sprache: Deutsch

Altersempfehlung: 10 -12 Jahre

Inhalt:

Willkommen in der Welt grenzenloser Magie! Morrigan Crow ist verflucht, an ihrem 11. Geburtstag zu sterben. Doch als die Zeiger auf Mitternacht zulaufen, wird sie vom wunderbar seltsamen Jupiter North gerettet und in sein Hotel in der geheimen Stadt Nevermoor gebracht. Dort gibt es riesenhafte, sprechende Katzen, Zwergvampire und echte Freunde für Morrigan. Doch sie muss schwierige Prüfungen bestehen, um in ihrem neuen Zuhause bleiben zu dürfen, und außer ihr scheint hier jeder ein besonderes Talent zu haben. Oder kann Morrigan vielleicht mehr, als sie ahnt? ( Quelle: Thalia.de)

Cover:

Als ich das Cover, dass erste mal gesehen habe, war ich vollkommen begeistert. Es ist alles perfekt abgestimmt aufeinander und eigentlich mag ich ja keine Personen auf den Covern, aber hier stört mich das überhaupt nicht, da sie perfekt zur Hauptprotagonistin Morrigan passt.  Auch die Uhr im Hintergrund sieht einfach so gut aus. Das Blau und Gold, passt farblich auch sehr gut zueinander. Ich glaube, dass ich das Buch schon alleine wegen des Covers irgendwann gekauft hätte. Abschließend kann ich nur WOW dazu sagen

Schreibstil:

Dieses Buch wurde in der Er/ Sie Perspektive geschrieben. Es war also der personale Erzähler am Werk. Man hat hierdurch hauptsächlich von Morrigans Sichtweise aus erfahren. Auch wenn ich mich meistens am Anfang schwer in diese Erzählweise hineinversetzten kann, habe ich hier nicht solange gebraucht, bis ich in der Geschichte war. Ich konnte mich von Anfang an, in Morrigans Sichtweise hineinversetzten und habe von Anfang bis zum Ende mit ihr mitgefühlt und mit gefiebert. Die Autorin hatte zudem einen sehr angenehmen und flüssigen Schreibstil, wodurch ich nur so durch die Seiten geflogen bin und nicht mehr aufhören konnte zu lesen.

Meine Meinung:

Als ich angefangen habe zu lesen, hatte ich bezüglich der Geschichte so meine Bedenken. Ich wusste nicht genau ob mir diese Art von Geschichte gefallen würde. Nun muss ich sagen, dass diese Bedenken und Ängste unbegründet waren, da mich die Geschichte einfach vom Hocker gehauen hat. Am Anfang war es sehr schwer für mich, in die Geschichte hineinzukommen, da die Autorin die Orte und die Umgebung meinerseits nicht genügend ausformuliert und beschrieben hat. Daher konnte ich mir die anfängliche Welt nur schwer vorstellen. Als dann aber Jupiter North aufgetaucht ist und Morrigan mit nach Nevermoor genommen hat, hat sich meine Sichtweise total verändert. Ab da an konnte ich mir die Welt genau vorstellen und war mitten in der Geschichte mit dabei. Nun kann ich sagen, dass ich auch unbedingt mal nach Nevermoor möchte, da diese Welt einfach so fantastisch beschrieben worden ist. Es gibt dort alles an Magie und Zauberei was man sich nur vorstellen kann. Jupiter North war mir von Anfang sehr sympathisch, da er immer sehr liebevoll gegenüber Morrigan war und mich auch sehr oft durch seine Art zum lachen gebracht hat. Auch Morrigan mochte ich sehr gerne, da sie ein liebvolles kleines Mädchen ist. An manchen Stellen tat sie mir sogar sehr leid, sodass ich ständig mit ihr mitgelitten und gefiebert habe. Die Geschichte hatte von vorne bis hinten einen roten Faden und war zu jeder Zeit über spannend. Es kamen Geheimnisse ans Licht, mit denen ich vorher nicht so gerechnet hätte. Am Ende dachte ich mir nur Nein es darf doch jetzt nicht so enden. Deshalb freue ich mich riesig auf den zweiten Teil. Ich konnte für mich auch am Ende eine kleine Moral mit hinausnehmen, nämlich das man immer an sich glauben sollte und, dass es immer jemanden gibt der an einen glaubt auch wenn man, dass nur nicht gerade wahrnimmt. Danke an den Dressler Verlag für das Rezensionsexemplar.

Fazit:

Ich kann dieses Buch wirklich jeden nur ans Herz legen. Ihr taucht in die wundervolle Welt von Nevermoor ein und könnt am Ende nicht mehr loslassen. Mir erging es zumindest so und daher freue ich mich auf den zweiten Teil von der Trilogie. Das Buch bekommt von mir 5 von 5 Sternen. 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

65 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

"liebe":w=3,"winter":w=2,"schnee":w=2,"freundschaft":w=1,"familie":w=1,"jugendbuch":w=1,"liebesroman":w=1,"unfall":w=1,"glück":w=1,"urlaub":w=1,"romantisch":w=1,"ängste":w=1,"rezensionsexemplar":w=1,"cbt":w=1,"cbt verlag":w=1

Liebe, Schnee und andere Desaster

Nicola Doherty , Marion Riedel
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei cbt, 09.10.2017
ISBN 9783570311851
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Fakten:

Preis: 9,99 Euro

Einband Taschenbuch Seitenzahl 304 Altersempfehlung 14 – 99 Erscheinungsdatum 09.10.2017 Sprache Deutsch ISBN 978-3-570-31185-1
Verlag                                                                    CBT Verlag

Link zum Verlag: https://www.randomhouse.de/Verlag/cbj-Jugendbuecher/16000.rhd

Inhalt:

Für alle Schnee-Phobiker, Skeptiker und Nicht-Verliebte…

Für Juno ist das Leben ein einziges Risiko: Klimawandel, frei laufende Füchse, Zombies – das nächste Desaster wartet quasi um die Ecke. Als Juno von ihrer frisch zusammengewürfelten Patchwork-Familie zu einem Skiurlaub in den Alpen verdonnert wird, schätzt sie ihre Überlebenschancen gleich null ein. Das ändert sich erst recht nicht, als sie Boy trifft, den jungen Skilehrer: ruppig, waghalsig, abenteuerlustig. Überhaupt nicht ihr Typ. Oder etwa doch? Sich zu verlieben, merkt Juno bald, ist das größte Risiko von allen … ( Quelle. Amazon.de)

Cover:

Auf dem ersten Blick lässt das Cover einen an eine Winterlandschaft denken. Die Berge im Hintergrund und der Schnee passen perfekt zu der Geschichte. Auch die Schriftfarbe passt perfekt zu Weihnachten und zum Winter. Vor allem sticht Rot bei dem weißen Hintergrund noch besser heraus. Die beiden Personen auf dem Cover gefallen mir nicht so gut. Mit den Mützen und dem Pullover passen sie zwar zu der Winterlandschaft aber ich mag Personen auf dem Cover generell nicht sehr gerne. Da hätte man sich noch was anderes einfallen lassen müssen.

Schreibstil:

Der Schreibstil der Autorin ist sehr leicht und flüssig zu lesen. Zudem ist dieses Buch in der Ich Perspektive geschrieben, weshalb es für mich wieder leichter war mich in die Story hineinzuversetzen. Ich konnte jeden Schritt mit verfolgen und wusste immer wo ich mich gerade in der Story befinde. Die Geschichte war sehr detailreich beschrieben, weshalb ich die Landschaften immer direkt vor den Augen hatte.

Meine Meinung:

Ich war nachdem letzten Winterbuch sehr gespannt wie dieses wohl sein wird. Am Anfang der Geschichte mochte ich die Hauptprotagonistin leider nicht so gerne. Sie war mir durch ihre Ängstlichkeit sehr unsympathisch. Diese Ängstlichkeit hat sie zum größten Teil von ihrer Mutter übertragen bekommen. Ihre Mutter strahlte nämlich gegenüber ihrer Tochter genau die selbe Angst aus. Juno musste ihr immer genau sagen wo sie gerade ist und was alles passiert ist am Tag. Als sie aber zum Skiurlaub fahren verändern sich die Sichtweisen der beiden Frauen nach einer gewissen Zeit. Ihre Mutter lernt, dass Juno Erwachsen werden muss und Juno selber lernt mutig zu sein. Dieses passiert ziemlich am Ende der Geschichte. Ab dann wurde mir Juno doch noch sehr sympathisch, da ich sie so besser verstehen konnte. Boy war mir von Anfang an sehr sympathisch. Ich mochte seinen offene Art und Weise. Vor allem hat er mit dazu beigetragen, dass Juno gelernt hat mutiger zu sein. Die Liebesgeschichte kam mir in diesem Buch leider viel zu kurz. Alles passierte ganz schnell und kurz auf den letzten Seiten des Buchs. So konnte ich mich leider nicht mit der Liebesgeschichte identifizieren. Allgemein war der Höhepunkt der Geschichte eher am Ende des Buchs was ich sehr schade fand, da alles ganz schnell auf den letzten Seiten passiert ist. Auf einer Seite sind soviele Sachen geschehen, dass ich gar nicht mehr hinterher kam. Das Ende kam durch die Schnelligkeit der Geschichte nun leider viel zu kurz.

Trotzdem danke an das Bloggerportal und den CBT Verlag für das Rezensionsexemplar.

Fazit:

Trotz der negativen Punkte kann ich dieses Buch allen Skeptikern und denjenigen empfehlen die ihren Mut suchen müssen. Dieses Buch zeigt einen guten Weg wie man wieder mutiger werden kann.

Ich gebe dem Buch 3,5 von 5 Sternen.


  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(87)

248 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 50 Rezensionen

"drachenmond verlag":w=4,"fantasy":w=3,"märchen":w=3,"fallen queen":w=3,"wald":w=2,"schwestern":w=2,"schneewittchen":w=2,"schneewitchen":w=2,"ana woods":w=2,"eira":w=2,"fallen queen ein apfel rot wie blut":w=2,"liebe":w=1,"spannung":w=1,"flucht":w=1,"drama":w=1

Fallen Queen

Ana Woods
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 20.06.2017
ISBN 9783959911047
Genre: Fantasy

Rezension:

Fakten:
Fallen Queen – Ein Apfel, rot wie Blut
Autor: Ana Woods
Genre: Jugendbuch, Fantasy, Märchen
Erschienen: 08.10.2012
Seiten: ca. 300
Einband: Taschenbuch / eBook
Verlag: Drachenmond Verlag
ISBN: 978-3-95991-104-7
Preis: 12,90€ [Taschenbuch] | 3,99€ [eBook]

https://www.drachenmond.de/

Inhalt:

„Wenn aus Schwestern Feindinnen werden und Äpfel Königinnen zu Fall bringen. Erst wenn Königin Nerina sich einen Gemahl erwählt hat, darf die Prinzessin des Landes heiraten. Was aber, wenn sie sich in den Mann verliebt, den auch das Herz ihrer Schwester begehrt?Um den Thron betrogen und zum Tode verurteilt flieht Nerina in den Verwunschenen Wald, einen Ort, den viele Menschen betraten, doch niemals mehr verließen.“ – Quelle: Verlag

Cover:

Die Cover aus dem Drachenmondverlag gefallen mir am Besten. Auch hier passt die Gestaltung wieder perfekt zum Inhalt der Geschichte. Der rote Apfel auf dem Cover ist sehr detailliert dargestellt. Passend dazu wurde der Buchtitel gestaltet. Auf diesem Cover wurde alles perfekt farblich abgestimmt. Die dunkleren Farben wurden perfekt zur der Stimmung in der Geschichte gewählt.

Schreibstil:

Es wird abwechselnd in der Sicht von Nerina und Eira geschrieben. Beide Perspektiven wurden in der Ich Form beschrieben. Dadurch konnte ich sehr leicht in die Geschichte eintauchen und die Gefühle der beiden Personen besser nachvollziehen. Außerdem ist der Schreibstil der Autoren sehr flüssig zu lesen und man kann der Geschichte dadurch sehr leicht folgen.

Meine Meinung:

Am Anfang der Geschichte erleben wir einen kleinen Rückblick. Dort wird beschrieben wie die Eltern der beiden Mädchen ums leben kommen und Nerina die neue Königin wird. Ihre Schwester Eira war schon immer eifersüchtig auf ihre größere Schwester Nerina und als diese sich auch in Jalmari verliebt wie Eira geht die Geschichte erst los. Diesen Rückblick fand ich sehr hilfreich um besser in die Geschichte eintauchen zu können und um mehr Hintergrundinformationen zu haben. Die Liebesgeschichte zwischen Nerina und Jamari ging mir viel zu schnell. Ich konnte mir nicht wirklich vorstellen, dass die beiden nach so kurzer Zeit schon Gefühle füreinander hatten. Nerina war mir von Anfang sehr sympathisch, da sie alles mögliche versucht hat um eine gute Königin sein. Außerdem hat sie trotz der großen Gegenwähr ihrer Schwester versucht diese immer noch in Schutz zu nehmen. Bei Eira hingegen habe ich sofort gemerkt, dass das Böse in ihr lauert. Durch ihre Haltung und wie sie ihre Freunde behandelt, konnte ich mir schon denken, dass irgendwann noch das Fass bei ihr überläuft. Als der Tag kommt muss Nerina in den Wald fliehen um zu überleben. Dort trifft sie den Jäger Tero der ihr auf dem weiteren Weg eine große Hilfe ist. Jede Szene wurde so detailreich beschrieben, dass ich immer genau wusste wo Nerina gerade im Wald genau ist. Ich konnte jeden Schritt von Nerina total nachvollziehen. Tero war für Nerina ein arroganter Jäger. Deshalb sind die beiden sehr oft aneinander geraten aber dieses hat sich zum späteren Zeitpunkt wieder gelegt. Dieser Schlagabtausch zwischen den beiden war sehr erfrischend und hat die Geschichte ein wenig aufgelockert.  Im Wald landet die Geschichte wieder sehr nah bei Schneewittchen, was der Autorin sehr gut gelungen ist. Das Ende der Geschichte war für mich zu vorhersehbar. Dadurch ging für mich am Ende der Geschichte die Spannung ein wenig verloren.

Fazit:

Wer Märchengeschichten liebt und Schneewittchen mal anders erleben möchte dem kann ich dieses Buch nur empfehlen. Eine perfekte Schneewittchen Adaption, trotz der Kritikpunkte.

Ich gebe dem Buch 4 Sterne von 5 Sternen

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(199)

435 Bibliotheken, 7 Leser, 1 Gruppe, 67 Rezensionen

"liebe":w=6,"kasie west":w=5,"ps: ich mag dich":w=5,"freundschaft":w=3,"carlsen verlag":w=3,"brieffreundschaft":w=3,"brieffreunde":w=3,"familie":w=2,"jugendbuch":w=2,"musik":w=2,"love":w=2,"chaos":w=2,"#psichmagdich":w=2,"amerika":w=1,"schule":w=1

PS: Ich mag dich

Kasie West , Ann Lecker
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 28.07.2017
ISBN 9783551583666
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(358)

836 Bibliotheken, 16 Leser, 2 Gruppen, 222 Rezensionen

"liebe":w=15,"zukunft":w=15,"lügen":w=15,"freundschaft":w=13,"intrigen":w=12,"geheimnisse":w=10,"tower":w=10,"jugendbuch":w=9,"katharine mcgee":w=8,"gefühle":w=6,"dystopie":w=6,"party":w=6,"reichtum":w=5,"reich":w=5,"#beautiful liars":w=5

Beautiful Liars - Verbotene Gefühle

Katharine McGee , Franziska Jaekel
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 23.08.2017
ISBN 9783473401536
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Fakten:

Einband gebundene Ausgabe Seitenzahl 512 Altersempfehlung 12 – 17 Erscheinungsdatum 01.09.2017 Serie Beautiful Liars 1 Sprache Deutsch ISBN 978-3-473-40153-6
Verlag Ravensburger Maße (L/B/H) 215/143/48 mm Gewicht 805 Originaltitel The Thousandth Floor, 1 Auflage 2. Auflage

Preis: 17,50 Euro

Link zum Verlag: https://www.ravensburger.de/produkte/buecher/kinderbuecher/index.html

Inhalt:

New York, 2118: Im höchsten Wolkenkratzer der Welt leben die Reichen oben und die Armen unten. Hinter der glänzenden Fassade des Towers verbirgt sich ein Netz aus Intrigen.

AVERYS Leben im luxuriösen obersten Stock des Towers könnte perfekt sein. Doch die verbotenen Gefühle zu ihrem Stiefbruder Atlas zerreißen sie mit jedem Tag ein bisschen mehr.

Ihre beste Freundin LEDA ist ehrgeizig und manipulativ. Kein Preis ist ihr zu hoch, um ihr Ziel zu erreichen. Selbst wenn das Ziel Atlas heißt.

It-Girl ERIS fällt tief, als sie in eines der unteren Stockwerke ziehen muss. Doch sie will die Fassade der reichen Erbin mit allen Mitteln aufrechterhalten.

WATT hat nicht viel Geld, aber er ist ein genialer Hacker. Als er in die tückische Welt der Schönen und Reichen gezogen wird, verliert er nicht nur sein Herz.

RYLIN jobbt als Dienstmädchen bei dem wohlhabenden Cord. Als er zu mehr als nur ihrem Arbeitgeber wird, holt Rylins dunkle Vergangenheit sie wieder ein.

Eine glamouröse Party in Averys Penthouse wird ihr aller Leben für immer verändern.
Einer von ihnen wird in den Tod stürzen.
Einer von ihnen wird zum Mörder werden.
Und sie alle werden in einem Netz aus Lügen gefangen sein. ( Quelle: Amazon.de)

Cover:

Ich war von Anfang sehr begeistert von diesem Cover. Es passt einfach perfekt zu der modernen Geschichte in diesem Buch.  Im Hintergrund sieht man die Skyline einer Stadt. Diese glänzt sogar richtig und sieht fast so aus als wenn sie glitzernd würde. Das Mädchen im Vordergrund spiegelt perfekt die eine Hauptprotagonistin Avery wieder. Eigentlich mag ich ja keine Personen auf den Covern aber hier wurde das Bild perfekt getroffen.

Schreibstil:

Dieses Buch war in der Er Perspektive geschrieben. Eigentlich bin ich kein Fan von dieser Erzählweise aber hier war dieser Stil perfekt gewählt. Passend zu dieser Erzählweise wurde die Geschichte aus der Sicht von verschiedenen Hauptprotagonisten erzählt. Die Hauptprotagonisten waren Avery, Watt, Rylin, Leda und Eris. Hier durch hat man eine guten Überblick über alle Geheimnisse und Personen gehabt und fühlte sich dadurch mitten in dieser Geschichte. Es verlief ein roter Faden durch die verschiedenen Personen. Dadurch konnte man alles sehr gut mit verfolgen. Der Schreibstil an Sich war sehr flüssig, sodass man jeden einzelnen Schritt verstanden hat.

Meine Meinung:

Der Prolog fing schon zu spannend an, dass ich gar nicht mehr aus dieser Welt weg gekommen bin. Ich war von Anfang an, an diese Geschichte gefesselt. Zu Beginn hat mich diese Zukunftsvision sehr erschreckt. Alles findet nur noch teilweise in einem großen Tower statt, wo es die modernste Technik gibt. Oben wohnen die Reichen und unten die Armen. Aber obwohl dieses mich sehr erschreckt hat, ist es für mich sehr realistisch geschrieben, sodass so was auch irgendwann bei uns möglich ist. Ich muss sagen, dass ich zu Anfang sehr verwirrt war ob nun alles sich nur noch in diesem Tower abspielt oder ob es nun auch noch eine wirkliche Welt gibt. Dieses Problem hat sich aber auch ganz schnell beim weiter lesen gelegt. Nach ein paar Kapiteln konnte ich schon sagen wer mir sympathisch ist und wer eben nicht. Avery die ganz oben im Tower wohnt war mir von Anfang bis zum Ende sehr sympathisch. Sie hatte eine freundliche Ausstrahlung und ich habe ihr so sehr die große Liebe gegönnt. Ich habe sehr mit ihr mit gefiebert. Genau das gleiche habe ich über Rylin gedacht. Am Anfang war ich noch sehr skeptisch ihr gegenüber aber das legte sich ganz schnell wieder. Ich habe so mitgelitten mit ihr während der Geschichte. Eris und Leda waren mir von Anfang an sehr unsympathisch. Leda hat mich so genervt mit ihrer Art und wie sie alles haben wollte. Das hat sich während der Geschichte nur noch verschlechtert. Ich habe keine Sympathie mehr für sie entwickeln können. Bei Eris war dies anderes. Sie war am Anfang so anstrengend und hat sich ständig für was besseres gehalten. Dies änderte sich als sie jemanden kennen gelernt hatte. Seitdem mochte ich sie ganz gerne. Bei Watt war ich mir bis zum Schluss nicht sicher was ich ihn von ihm halten soll. Er ist ein sehr komischer Mensch in meiner Sicht. Ich habe wirklich durchgängig mit den meisten Personen mit gefiebert und gehofft. Es war wirklich eine sehr interessante Zukunftsgeschichte mit vielen überraschenden Wendungen. Diese Geschichte hat mich wirklich positiv überrascht, da ich am Anfang nicht soviel von dieser Story gehalten habe. Das Genre ist eigentlich nicht das was ich sonst so lese.  Das Ende hat mich zu tiefst geschockt. Ich muss unbedingt wissen wie es weiter geht.

Fazit:

Eine wirklich wunderschön, erschreckende Zukunftsgeschichte mit sehr viel Herz. Ich kann sie jeden einzelnen nur empfehlen. Jeder der unbedingt wissen möchte, was sich in der Zukunft so verändern könnte sollte dieses Buch lesen. Ich gebe 5 von 5 Sternen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(256)

578 Bibliotheken, 17 Leser, 0 Gruppen, 132 Rezensionen

"zeitreise":w=17,"eva völler":w=10,"liebe":w=8,"jugendbuch":w=8,"auf ewig dein":w=8,"zeitenzauber":w=7,"zeitreisen":w=5,"time school":w=5,"fantasy":w=3,"abenteuer":w=3,"schule":w=3,"venedig":w=3,"freundschaft":w=2,"band 1":w=2,"anna":w=2

Time School - Auf ewig dein

Eva Völler
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei ONE, 21.07.2017
ISBN 9783846600481
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(90)

331 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 54 Rezensionen

"märchen":w=8,"magie":w=7,"fantasy":w=6,"jugendbuch":w=3,"intrigen":w=2,"hexen":w=2,"feen":w=2,"prinz":w=2,"magische":w=2,"mara lang":w=2,"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"mord":w=1,"kampf":w=1,"verrat":w=1

Almost a Fairy Tale - Verwunschen

Mara Lang , Alexander Kopainski
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Ueberreuter Verlag , 15.09.2017
ISBN 9783764170684
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Fakten:

Almost a Fairy Tale

Autor: Mara Lang

Genre: Jugendbuch, Fantasy, Märchen

Erschienen: 15.9.2017

Seiten: 398

Einband: Hardcover

Verlag: Ueberreuter

ISBN: 978-3-7641-7068-4

Preis: 17,95 Euro

http://www.ueberreuter.de/

Inhalt:

Es war einmal …
Aeromobile, Sicherheitsdrohnen und »Tischlein Deck Dich«-Fastfoodketten:
Die junge Magische Natalie lebt in einer modernen Märchenwelt, die nach höchstem technischen Standard funktioniert. Und auch wenn es Schlösser, Einhörner, Riesen – und Prinzen – gibt, ist alles Magische festen Regeln unterworfen.
Als Natalie ihr Herz an Prinz Kilian verliert und ihm in einer brenzligen Situation helfen will, benutzt sie verbotenerweise Magie. Damit bringt sie einen Stein ins Rollen, der nicht nur ihr Leben aus den Fugen geraten, sondern auch die Gesellschaft in ihren Grundfesten erschüttern lässt … ( Quelle: Amazon.de)

Cover:

Ich liebe dieses Cover. Es ist so liebevoll und detailreich gestaltet worden. Das Schloss in der Mitte des Covers passt perfekt zu der Märchengeschichte in der es in diesem Buch geht. Die Stadt im Hintergrund vor dem Schloss wurde so detailreich dargestellt, dass man sogar einzelne Häuser dort erkennen kann. Hätte ich das Buch nicht in einer Buchbox gehabt, hätte ich es mir alleine wegen des Covers schon gekauft.

Schreibstil:

Das Buch wurde in drei Sichten geschrieben. Einmal in der Sicht von Natalie, Kilian und Paige. Man erfährt abwechselnd, was diese Charaktere gerade machen und wo sie sich befinden. Es wurde in der Er Perspektive von diesen Personen berichtet. Ich muss sagen zu Anfang war ich sehr irritiert, da oben nie steht in welcher Sicht nun erzählt wird. Man musste erst immer ein wenig lesen, bis man nun wusste welche Person gerade an der Reihe war. Ich habe mich immer wieder gefragt, warum die Autorin das gemacht hat. Es hat für mich am Anfang, keinen Sinn gemacht, warum aus verschiedene Perspektiven berichtet wurde. In der Mitte des Buches verliefen die verschiedenen Perspektiven zu einem roten Faden zusammen. Nun konnte ich auch die Zusammenhänge der drei Personen nach vollziehen. Ab da an konnte ich das Buch bis zum Ende flüssig lesen.

Meine Meinung:

Ich bin ja ein Riesen Fan von Märchengeschichten, daher war ich sehr gespannt was sich hinter diesen Buch verbarg. Zu Anfang fiel mir der Einstieg in die Geschichte sehr schwer, da die Orte im Buch nicht so detailreich beschrieben worden. Ich konnte mir immer nur schwer vorstellen wo sich die Charaktere gerade befanden. Dieses Problem legte sich für mich in der Mitte der Bücher. Ab da an wurden die Beschreibungen viel detailreicher, sodass ich mir die Orte nun besser vorstellen konnte. Verschiedene Märchen, wie Dornröschen, der gestiefelte Kater etc. wurden in dem Buch ins moderne umgesetzt. So hat der gestiefelte Kater nun eine eigene Bar und ist nicht gerade wirklich freundlich. Ich finde, dass die Autorin diese ganzen Märchengeschichten wirklich gut miteinander verbunden hat. Zwischendurch musste ich sogar mal lachen, da die Märchen eine wirklich gute und humorvolle, moderne Variante bekommen haben. Die Geschichte, ist bis zum Ende wirklich sehr spannend geschrieben, sodass man immer wissen möchte wie es gerade weiter geht. Obwohl es in der Mitte des Buches für mich zu langgezogen war. Die Autorin hat sich meiner Meinung nach dort zu lange an einem Ort aufgehalten, was die Spannung für mich ein wenig gemildert hat. Es hat ein wenig gedauert bis die Spannung wieder an Fahrt aufgenommen hat.

Fazit:

Ich kann dieses Buch allen Märchenfans trotz anfänglicher Schwierigkeiten nur empfehlen. Auf den zweiten Band im Februar nächsten Jahres freue ich mich schon und bin sehr gespannt wie es nun weiter geht mit Natalie, Kilian und Paige. Ich gebe dem Buch 4 von 5 Sternen. 

  (0)
Tags:  
 
12 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.