karolina138

karolina138s Bibliothek

29 Bücher, 28 Rezensionen

Zu karolina138s Profil
Filtern nach
29 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(48)

110 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 29 Rezensionen

liebe, zusammenhalt, florine, maine, carlie

Eisblaue See, endloser Himmel

Morgan Callan Rogers , Claudia Feldmann , Morgan Callan Rogers
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Mare Verlag, 05.08.2014
ISBN 9783866482289
Genre: Romane

Rezension:

Bei dem Buch "Eisblaue See, endloser Himmel" von Morgan Callan Rogers handelt es sich um eine Fortsetzung des Buches "Rubinrotes Herz, eisblaue See", welches aber nicht zwingend vorab gelesen werden muss, damit man sich in diesem Teil von dem Ort The Point, den Protagonisten und auch Nebencharakteren und der gesamten Story verzaubert fühlt.

Florines Mutter ist vor vielen Jahren verschwunden, was ihr nach wie vor zu schaffen macht. Dennoch muss sie sich mit Alltagsproblemen rumschlagen. Sie ist jung Mutter zweier reizender Kinder geworden und hat Bud, ihre Jugendliebe, geheiratet. Plötzlich tauchen Briefe an ihre vermisste Mutter Carlie auf und wirbeln alles noch mehr durcheinander, als es ohnehin schon ist. Was hat es mit den Briefen auf sich? Wird Florine mit der Vergangenheit abschließen können?

Ein ganz dickes Lob an den Sprachstil von Morgan Callan Rogers. Dieses Buch sollte nicht einfach nur schnell gelesen werden, der Leser sollte auf die besondere, zauberhafte Ausdrucksweise achten. Rogers versteht es ganz banale Sachen, wie z. B. das Wetter, auf eine so wundersame Weise zu beschreiben, dass es zu etwas ganz Besonderem wird. Jeder Person in dem Roman haucht sie durch ihre Wortwahl so wahnsinnig viel Charakter ein, dass man als Leser das Gefühl bekommt, von alten Bekannten zu hören. Die Beschreibungen des Ortes The Point sind so wunderschön, dass man sich am liebsten schon während des Lesens ins Auto setzten möchte um das Buch genau dort, auf der Veranda von Grands Haus mit Blick auf das Meer, zu Ende lesen mag.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

56 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 26 Rezensionen

liebe, zweite chance, wiedergutmachung, zukunft, andrea lochen

Das Wunschjahr

Andrea Lochen , Julia Sailer
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 08.08.2014
ISBN 9783548285689
Genre: Liebesromane

Rezension:

In Andrea Lochens Roman "Das Wunschjahr" erwacht die Protagonistin Olive am Neujahrsmorgen 2012 im Bett ihres Exfreundes Phil und ist sichtlich verwirrt. Es wird noch schlimmer als nicht nur er ihr einreden will, dass es der Morgen des 01.01.2011 ist. Olive weiß gar nicht wie ihr geschieht oder warum alles so seltsam ist und als sie von Phil auch noch in die WG gebracht wird, in der sie eigentlich gar nicht mehr wohnt und dort den Kalender für 2011 findet, in welchem gar nichts eingetragen ist, obwohl sie das immer gemacht hat, wird alles noch verrückter. Dabei war 2011 zwar kein sehr schönes Jahr, aber dennoch sehr ereignisreich: ein Riesenfehler, die Trennung von Phil, der Auszug aus der WG, die Hochzeit ihrer Mutter...
Lediglich eine Nachbarin von Olives Mutter scheint mehr zu wissen, was an der Wiederholung des Jahres 2011 dran sein könnte.
Olive sollte dieses Jahr als neue Chance sehen.

Andrea Lochen hat einen lockeren Sprachstil und wusste die Story gut zu verpacken. Das Buch, in der dritten Person geschrieben, liest sich gut und es ist interessant festzustellen, was Olive im Wiederholungsjahr anders macht. Das heißt jedoch nicht, dass es für sie leichter wird, denn Phil, ihre Mutter und ihre beste Freundin reagieren natürlich nicht planbar. Es ist keineswegs ein sehr seichter Roman, auch wenn er sich gut lesen lässt. Es werden wichtige Themen wie Liebe, Familie und Freundschaft aufgegriffen und auch tiefgründig und ernsthaft durch Olive analysiert.

Ein sehr schönes Buch um eine liebenswürdige Protagonistin, bei welcher ich gern wissen würde wie ihre weitere Zukunft aussieht.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

flugreise, ratgeber, kleinkind, baby

Reise-Ratgeber für Familien: Fliegen mit Baby und Kleinkind

Kerstin Führer
Flexibler Einband: 245 Seiten
Erschienen bei KidsAway.de, 01.03.2015
ISBN 9783000434334
Genre: Sachbücher

Rezension:

Der Ratgeber von Kerstin Führer ist verständlich und umfangreich geschrieben. Mir fällt keine Frage ein, die dort nicht behandelt wird, somit ist es wirklich ein wertvoller Ratgeber, wenn man mit Kindern fliegen möchte. Das Buch ist gut aufgebaut und auch wenn man eine direkte Frage hat, findet man die Antwort fix.
Es werden auch Themen behandelt, die man auf Anhieb nicht bedenkt, die aber dennoch sehr wichtig sind, z. B. was zu beachten ist, wenn das Kind mit nur einem Elternteil oder der Großeltern reist.
Aufgrund der Ausführlichkeit merkt man die gründliche Recherche, welche das Buch zu einem wirklich gutem Ratgeber macht. Check-Listen, Bonus-Kapitel und Muster für Erklärungen sind ein wirklich tolles Plus! Da merkt man die Mühe der Autorin, all diese wichtigen Dinge zusammenzutragen.
Aufgrund des Taschenbuchformats lässt sich der Ratgeber leicht im Gepäck verstauen, sollte man es gern auf Reisen dabei haben wollen. Ansonsten reicht vorher noch einmal querlesen der bereits für einen selbst als wichtig markierten Stellen.
Man fühlt sich sicherer in Bezug auf Buchung und Reise selbst.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(905)

1.542 Bibliotheken, 36 Leser, 7 Gruppen, 158 Rezensionen

dystopie, liebe, tris, fraktionen, jugendbuch

Die Bestimmung - Letzte Entscheidung

Veronica Roth , Petra Koob-Pawis
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei cbt, 24.03.2014
ISBN 9783570161579
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(83)

152 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 59 Rezensionen

liebe, liebeskummer, trennung, familie, freundschaft

Wenn die Liebe hinfällt

Luisa Buresch
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 10.04.2014
ISBN 9783462046397
Genre: Liebesromane

Rezension:

Ali und Leander gelten als Traumpaar. Jahrelang zusammen, eine bezaubernde Tochter und dann der große Knall: Leander trennt sich unerwartet wegen einer anderen Frau.

Die Story handelt davon, wie Ali sich allein durchschlägt. Luisa Buresch hat die Protagonistin authentisch dargestellt. All die Tränen, die falschen Hoffnungen, die Versuche klarzukommen - alles realistische Gefühle und Gedanken einer verlassenen Frau. Jedoch neigt Ali meiner Meinung nach zu sehr unüberlegten Handlungen und ist so manches Mal sehr naiv in ihrem Denken und Handeln.. Daher war sie mir nicht die ganze Zeit sympatisch, was ich sehr schade fand.

Der Schreibstil ist locker und die Kapitel sind kurz, leider kam das "Ich muss unbedingt weiterlesen-Gefühl" nicht so recht auf. Auch hallt das Buch nicht lange nach, ich habe es vorgestern zu Ende gelesen und weiß schon gar keine Einzelheiten vom Ende mehr.

Die Story hat Potential, jedoch konnte sie mich nicht voll überzeugen, da die Protagonistin einen sehr speziellen Charakter hat.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(137)

228 Bibliotheken, 5 Leser, 2 Gruppen, 80 Rezensionen

schwestern, familie, geschwister, anne hertz, koma

Die Sache mit meiner Schwester

Anne Hertz
Fester Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Pendo Verlag, 10.03.2014
ISBN 9783866123632
Genre: Romane

Rezension:

Die beiden sehr unterschiedlichen Schwestern Heike und Nele schreiben unter dem Pseudonym "Sanne Gold" Frauenromane, das zumindest denken ihre Fans. Bei einem TV-Auftritt kommt es zum Eklat und im Eifer des Gefechts erfahren alle Zuschauer, dass es einen Ghostwriter gibt, weil die Schwestern es nicht mehr miteinander aushalten. Damit nimmt die Katastrophe ihren Lauf und verschlimmert sich, als Heike bei einem Autounfall schwer verletzt wird.

Der ganze Roman ist aus der Sicht von Nele geschrieben, zwischen den Kapiteln gibt es von beiden alte Tagebucheinträge, die dem Leser einen Einblick in die Jugend vermitteln.

Der Schreibstil ist leicht und man kann das Buch gut lesen. Durch die dramatischen Entwicklungen wird die Spannung gut aufgebaut, was zum weiterlesen animiert. Auch lustige Episoden lassen nicht lange auf sich warten. Das einzige was ich weniger gelungen fand war das Ende. Es war irgendwie zu kurz, fühlt sich nicht so abgeschlossen an.

Nichts desto trotz, ein netter Frauenroman für zwischendurch.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(138)

226 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 69 Rezensionen

bunker, entführung, tagebuch, thriller, angst

Bunker Diary

Kevin Brooks , Uwe-Michael Gutzschhahn
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.03.2014
ISBN 9783423740036
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Wenn ich das Gefühl beim lesen von "Bunker Diary" von Kevin Brooks mit einem Wort beschreiben müsste: beklemmend.

Ein Bunker, 6 Gefangene und die große Ungewissheit.

Die Story wird aus der Sicht von Linus, einem 16-jährigen, in Form von seinen Tagebucheinträgen erzählt. Allein die Gedanken an die Situation in diesem Bunker sind schon heftig und dann noch zusätzlich, wenn der Entführer seine Machtspielchen mit den Gefangenen ausübt, ist wirklich übel.

Durch den Schreibstil ist die Spannung permanent gegeben, man spürt als Leser die beängstigenden Gefühle der Gefangenen. Kevin Brooks ist es gelungen, ein Buch zu schreiben, dass den Leser so verschreckt und unter die Haut geht, dass es am liebsten am Stück gelesen werden will.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

22 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 11 Rezensionen

kinderwunschklinik, kinderwunsch, künstliche befruchtung, unerfüllter kinderwunsch, geburt;

Kinderwunsch-Tage

Sonia Rossi
E-Buch Text: 150 Seiten
Erschienen bei epubli GmbH, 13.01.2014
ISBN 9783844279696
Genre: Romane

Rezension:

Sonia Rossi beschreibt eine schwierige Zeit in ihrem Leben. Ihr Freund und sie möchten Kinder, es klappt aber nicht. Es geht um Vorwürfe, Neuanfänge und die mediziischen Möglichkeiten, die sich ihnen auf dem Weg zum Kinderwunsch eröffnen.

Dieses Buch macht Mut, es beschreibt nämlich nicht nur wie es Sonia Rossi ergeht, sondern dass viele Paare dieses Schicksal teilen. All die Gefühle und Gedanken die sie beschreibt, egal ob es Trauer, Wut oder Neid ist, sind nachvollziehbar. All die Fragen, die man sich in dieser Situation stellt und all die Zweifel die man hat werden deutlich. Ich denke, dass sich sehr viele Frauen hier wiederfinden werden.

Es ist ein Buch, welches nachdenklich stimmt und auch tröstet, denn es sagt ganz klar: Du bist nicht allein.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(88)

222 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 63 Rezensionen

fantasy, dschinn, liebe, tarotkarten, highschool

Flammenblut - Im Zeichen des Schicksals

Mina Hepsen , Michaela Link
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Goldmann Verlag, 20.01.2014
ISBN 9783442479818
Genre: Fantasy

Rezension:

Celine, die Protagonistin, ist eine Einzelgängerin, welche sich nur auf sich selbst verlässt. Durch ihre Visionen fühlt sie sich dazu verpflichtet, auch anderen Menschen zu helfen, sie sieht es als Selbstverständlichkeit an. Eines Tages trifft sie dabei auf den attraktiven Josh. Von da an nimmt die Geschichte Fahrt auf. Celine wird in das Leben einer Teenagerin katapultiert, wie sie es bisher nicht kannte. Es geht um Freundschaften, Lügen, Intrigen und natürlich um die Liebe. Nicht zu vergessen, die drohende Gefahr die über Josh schwebt und gar nicht so einfach zu deuten ist.

Mina Hepsen verwebt das Mystische mit dem normalen Wahnsinn einer Teenagerin. Celine, aber auch die Nebencharaktere werden gut beschrieben und so empfindet man entweder große Sympathie oder aber auch zu der ein oder anderen Person halt nicht. Die Autorin verrät nie zu viel auf einmal über die jeweilige Person, so das der Leser immer zum Weiterlesen animiert wird, da er das ein oder andere, kleine oder große Geheimnis lüften möchte. Das Buch hat ein gelungenes Ende, welches aber ganz klar die Neugierde auf das nächste Buch dieser Reihe weckt.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(53)

33 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

irland, liebe, liebesroman, zwei männer, familie

Das Leben, das man wählt

Sandra McKee
Flexibler Einband: 266 Seiten
Erschienen bei telescope, 02.06.2013
ISBN 9783941139558
Genre: Romane

Rezension:


Die Protagonistin des Romans "Das Leben, das man wählt" ist Theresa, verheiratet und Mutter von zwei Kindern. Sie ist glücklich in ihrem Leben mit all den Entscheidungen die sie getroffen hat. Als sie ihre beste Freundin in Irland besucht, trifft sie auf den tollen Musiker Ian. Vom ersten Augenblick an ist da diese gewisse knisternde Spannung zwischen ihnen. Wie es der Zufall so will, begeben sie sich auf einen Kurztrip durch Irland.

Die Autorin beschreibt nicht nur Irland und die Sehenswürdigkeiten auf eine besonders anschauliche Weise, sondern sie weiß auch, wie sie dem Leser die Gefühle und Gedanken von Theresa und Ian nahebringen kann. Das gelingt ihr nicht zuletzt dadurch gut, dass sie aus der Sicht von beiden Protagonisten schreibt. Es handelt sich um einen Liebesroman durch und durch, mit natürlich Liebe, aber auch Herzschmerz. Sandra McKee verzaubert den Leser durch ihre gefühlvolle Schreibweise so das man am liebsten das Buch am Stück lesen möchte und auch darüber hinaus gerne wissen möchte, wie es Theresa und Ian in der Zukunft ergeht.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.878)

2.588 Bibliotheken, 20 Leser, 4 Gruppen, 341 Rezensionen

liebe, tod, familie, layken, krebs

Weil ich Layken liebe

Colleen Hoover , Katarina Ganslandt
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.11.2013
ISBN 9783423715621
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Das Buch beginnt mit dem Umzug von Layken, ihrer Mutter und ihrem Bruder nach Ypsilanti. Kaum angekommen, lernt sie ihren unwiderstehlichen Nachbarn Will kennen. Zwischen ihnen gibt es vom ersten Blick an, ein unsichtbares Band, welches eine knisternde und spürbare Spannung hervorruft. Beiden ist klar, dass sie jemand ganz Besonderem begegnet sind. Nach nur wenigen Tagen werden sie bitterböse überrascht. Es scheint, dass ihre anfängliche, zarte Liebe keine Chance bekommen soll.

Von der ersten Begegnung zwischen Layken und Will, möchte man das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Colleen Hoover weiß mit welchen Worten sie einen Leser an ein Buch fesseln kann. Die Gefühle der Protagonisten scheinen zum Greifen nah. Egal, ob die Autorin über die Liebe oder den Schmerz schreibt, alles ist so authentisch, dass man die Hoffnung oder Trauer im eigenen Herzen spürt und das Gefühl hat mitten in der Geschichte zu stecken. So manches Mal schnüren einem ihre Worte die Kehle zu und lassen schwer schlucken. Aber andererseits schafft sie es, dass immer ein Funken Hoffnung beim Lesen besteht, dass es ein gutes Ende für Layken und Will geben könnte.

Kurz sei erwähnt, dass auch die Nebencharaktere in diesem Roman sehr wertvoll und besonders erscheinen. Insbesondere die beiden kleinen Brüder von Layken und Will habe ich ins Herz geschlossen.

Colleeen Hoover hat eine romantische Liebesgeschichte gezaubert, welche sie auf eine besonders gefühlvolle und wortgewandte Art zu Papier gebracht hat..

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(107)

160 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 60 Rezensionen

irland, liebe, katrin koppold, selbstfindung, münchen

Zeit für Eisblumen

Katrin Koppold
E-Buch Text: 254 Seiten
Erschienen bei Aureolus Verlag, 05.08.2013
ISBN B00ED40842
Genre: Liebesromane

Rezension:


In Katrin Koppolds Roman "Zeit für Eisblumen" geht es um Fee, eine der vier Baum-Schwestern. Das ist der zweite Band aus der Reihe, wobei man das erste Buch nicht gelesen haben muss um schnell hineinzufinden. Fee ist momentan mit ihrer Alltagssituation überfordert und unglücklich, es dauert jedoch bis sie es sich eingestehen kann. Alles läuft schief: im Job ist es stressig, mit ihrem Freund gerät sie ständig aneinander und auch für ihren Sohn Paul hat sie kaum Zeit. Als sie beschließt sich eine Auszeit in Irland zu gönnen und dort eine alte Affäre trifft, überschlagen sich die Ereignisse und ihre Welt wird noch mehr durcheinander gewirbelt, als sie ohnehin schon ist.

Die Autorin bedient sich eines flüssigen Schreibstils, der einen schnell in die Geschichte einsteigen lässt. Die Protagonistin Fee wird sehr authentisch beschrieben und deshalb kann man als Leser mit ihr fühlen und auch mitfiebern, was sie aus ihrer verfahrenen Situation wohl machen wird. Besonders gut gelungen finde ich auch, dass Katrin Koppold die Nebencharaktere, hauptsächlich die Familie von Fee und auch einige Bekannte, mit einfließen hat lassen. Dadurch hat der Leser das Gefühl auch diese bereits ein wenig zu kennen und ist neugierig auf die Bücher rund um Fees Schwestern.

Katrin Koppold hat ein realistisches, zeitgemäßes und auch romantisches Buch aus ihrer Feder fließen lassen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

43 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

uni, liebe, freundschaft, jugendliebe, liebeskummer

Wir in drei Worten

Mhairi McFarlane
E-Buch Text
Erschienen bei Knaur eBook, 02.10.2013
ISBN 9783426421093
Genre: Romane

Rezension:


Der Roman "Wir in drei Worten" von Mhairi Mc Farlane wird aus der Sicht der Protagonistin Rachel erzählt. Die Kapitel sind entweder Erzählungen aus der Gegenwart oder der Vergangenheit. Der Leser erfährt nach und nach, wie Rachel und Ben sich kennengelernt haben, was zwischen ihnen vorgefallen ist und auch warum sie sich aus den Augen verloren haben. Aus den Kapiteln der Gegenwart erfährt man wie sie sich wiederbegegnen und ob es für die beiden eine gemeinsame Zukunft gibt.

Die Autorin weiß, wie man eine schöne Story wundervoll erzählt. Sie scheint ganz besonders sprachgewandt und bringt originelle Worte zu Papier. Sie lässt nicht nur ihre Protagonisten Rachel und Ben herzlich und sympatisch erscheinen, sondern weiß auch, wie man ihre Gefühle und Gedanken mit viel Witz und unterhaltsam beschreibt. Mhairi Mc Farlane lässt den Leser direkt spüren was in Rachels Kopf vorgeht und so entsteht eine Verbundenheit mit ihr. Durch die besondere Wortwahl wird die Geschichte nie langweilig und zaubert dem Leser das ein oder andere Lächeln auf die Lippen. Mal, weil etwas besonders humorvoll erzählt wird und mal, weil etwas ganz traumhaft schön und romantisch ist. Die Autorin hat einen ganz tollen und wertvollen Schreibstil.

Fazit: Eine romantische Story über Freundschaft und Liebe - überwältigend erzählt.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

30 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

australien, krimi, abenteuer, spannung, auswanderer

Die Auswanderinnen

Helga Zeiner
E-Buch Text: 412 Seiten
Erschienen bei POW WOW Books, 19.05.2013
ISBN 9780986879883
Genre: Sonstiges

Rezension:

...gestaltet sich sehr schwierig. Die drei jungen, frisch verheirateten Frauen Johanna, Isabella und Eva lernen sich auf einem Schiff kennen, welches sie und ihre Männer nach Australien bringt. Dort wollen sie alle ein neues Leben beginnen, aber das ist nicht so leicht wie gedacht. Johanna und ihr man Kurt ziehen in ein kleines Örtchen und versuchen ihr Glück in den Opalminen. Die beiden anderen Pärchen kommen zu Besuch, da auch die Männer Uwe und Dieter ihr Glück versuchen wollen. Bei einem der Besuche kommt Kurt tragisch ums Leben und zunächst ist es gar nicht einfach zu klären, wie das passieren konnte.

Helga Zeiner hat in ihrem Roman "Die Auswanderinnen" einen flüssigen und klaren Erzählstil. Sie springt zwischen der Gegenwart, in der die drei Frauen versuchen das Rätsel um Kurts Tod aufzudecken und der Vergangenheit, wie sie sich kennengelernt haben und was damals zum Zeitpunkt des Todes passiert ist, hin und her. Durch diese Wechsel baut sich die Spannung auf und der Leser muss sich bis fast zum Schluss gedulden, um herauszufinden was seinerzeit vorgefallen ist.

Die Charaktere und Lebensweisen alle drei Frauen werden beschrieben, so dass man als Leser ganz klar weiß, was sie für Persönlichkeiten haben, wie ihre Sichtweisen sind und wo sie im Leben stehen. Jede hat so ihre Problemchen und gerade was die Ehe von Kurt und Johanna angeht, da muss man schon das ein oder andere Mal schlucken. Die drei Frauen sind ganz unterschiedlich, doch gehören sie trotzdem zusammen, Freundinnen halt.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

29 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

chaotisch, alltagssprache, ebook, mädchen, lebsisch

Violett ist erst der Anfang

Judith Hüller
E-Buch Text: 282 Seiten
Erschienen bei Instant Books, 08.08.2013
ISBN 9783646800043
Genre: Liebesromane

Rezension:

Jule und Ewa spielen in einer Daily-Soap ein lesbisches Pärchen und stellen erstaunt fest, dass sie eine riesengroße Fangemeinde aufgrund dieser Rolle bekommen haben. Da bleibt es nicht aus sich darüber Gedanken zu machen und aus Gedanken werden zaghafte Gefühle füreinander und dann...

Judith Hüller ist es gelungen einen wirklichen witzigen Roman zu schreiben. Er wird komplett aus der Sicht von Jule erzählt, welche 1000 Gedanken in einer Minute zu haben scheint. Die beiden Protagonistinnen sind sehr sympatisch, nicht zu letzt durch ihre Tollpatschigkeit, welche sie in die unmöglichsten Situationen bringt. Als Leser kann man sehr oft schmunzeln, dass hat die Autorin durch ihre Scharfzüngigkeit zu verzeichnen.

Ich finde es wichtig zu erwähnen, dass es noch eine Fortsetzung gibt, denn ich habe zum Ende des Buches hin gefiebert, da ich wissen wollte wie es mit Jule und Ewa weitergeht und war dann ein wenig enttäuscht. Nicht falsch verstehen: Es ist ein schlüssiges Ende, jedoch hat man das Gefühl: Da fehlt noch was.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

44 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

eine von zweien, frauenroman, hannah albrecht, wie man sich von der sicherheit des zufriedenseins befreit, frauen

Eine von Zweien

Hannah Albrecht
E-Buch Text
Erschienen bei null, 13.05.2013
ISBN B00CRW1MCO
Genre: Sonstiges

Rezension:


In dem Roman "Eine von Zweien" geht es um die ernste und zielstrebige Protagonistin Lissi, der die chaotische und lebenslustige Beth über den Weg läuft. Schnell wird aufgeklärt, dass die beiden ein und dieselbe Person sind, jedoch sich an einem bestimmten Punkt im Leben unterschiedlich entschieden und demnach unterschiedlich weiterentwickelt haben. Beide Frauen wachsen dem Leser ans Herz, jede hat ihre eigenen sympathischen Züge an sich. Das liegt wohl auch daran, dass man sich gut in die Protagonistinnen hineinversetzen kann. Hannah Albrecht weiß, dass sich wohl jeder schon einmal gefragt haben wird "Was wäre aus mir geworden, wenn ich mich damals anders entschieden hätte?". Sie greift das Thema gut auf. Zwar ist es nicht ganz realistisch, dass man sich in zwei so sehr unterschiedliche Richtungen entwickeln würde, dennoch verdeutlicht der Roman ganz klar, dass man seinen eigenen Mittelweg finden sollte um glücklich zu sein. Alle wichtigen Bereiche des Lebens, wie die Liebe, die Familie & Freunde und auch die Arbeit werden aufgegriffen.
Ein leicht zu lesender Roman, der dazu anregt darüber nachzudenken, ob man seinen idealen Mittelweg gefunden hat.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

68 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

liebe, humor, hochzeit, familie, gegenwart

Wer ins kalte Wasser springt, muss sich warm anziehen

Julia Bähr , Christian Böhm
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 15.07.2013
ISBN 9783442380244
Genre: Liebesromane

Rezension:

"Wer ins kalte Wasser springt, muss sich warm anziehen" - an dem Spruch ist was Wahres dran. Zumindest geht es in dem Roman um ein Paar, welches einiges in Bezug auf eine Hochzeit überstehen muss. Man bekommt mit, dass ein Heiratsantrag wohl überlegt sein sollte und auch das danach nicht sofort die Vorfreude auf den schönsten Tag im Leben folgt, sondern sich die ein oder andere Schwierigkeit auftun kann.

Die Besonderheit des Buches ist, dass die Kapitel zwischen den zwei Protagonisten Louisa und Mark wechseln und das die Story aus der jeweiligen Sicht von zwei Autoren geschrieben wurde. Julia Bähr lässt den Leser Louisas Gedanken und Gefühle anschaulich nachvollziehen und Christian Böhm ist für die Story aus der Sicht von Mark zuständig. Eine tolle Idee, jedoch ist es ein wenig schade, dass die Schreibstile sich so sehr ähneln, dass man nicht automatisch erkennt wer gerade die Geschichte beschreibt.

Die leichte Sprache und die kurzen Kapitel lassen den Leser Seite um Seite weiterlesen und ehe man sich versieht, ist das Buch zu Ende.

Es handelt sich um eine leichte Sommerlektüre, die dem Leser das ein oder andere Lächeln bescheren wird.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

34 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

liebe, ehebruch, irland, depressione, freundschaft

Bis das Glück mich findet

Sheila O'Flanagan ,
Flexibler Einband: 440 Seiten
Erschienen bei Goldmann Verlag, 18.03.2013
ISBN 9783442478217
Genre: Liebesromane

Rezension:

Sheila O´Flanagan beschreibt in ihrem Roman "Bis das Glück mich findet" einen großen Ausschnitt aus dem Leben von Dominique. Zunächst wird ihre Teenagerzeit beschrieben, in welcher sie es nicht immer leicht hat, denn ihre Eltern sind sehr religiös. Sie fühlt sich oft unwohl in dieser Familie. Als sie einen Job findet und Brendan kennenlernt scheint sie langsam aber sicher ein eigenes Leben zu führen. Doch dann wird sie unerwartet schwanger. Brendan steht zu ihr und sie heiraten. Die Anfänge der kleinen Familie werden beschrieben. Die Story hat dann zunächst einen Zeitsprung etwa zehn Jahre später, auch da wird erzählt, wie es der Familie ergeht und das Brendan mittlerweile sehr erfolgreicher Unternehmer ist. Es folgt ein weiterer Zeitsprung, etwa neun Jahre später, Brenden macht sich ohne ein Wort davon, als seine Firma in Schwierigkeiten gerät. Dominique und seine Tochter bleiben alleine zurück. 
Die Autorin versteht es wunderbar die Wandlung von der Protagonistin dem Leser verständlich nahezubringen, vom Mauerblümchen über eine verliebte Ehefrau zu einer Frau mit einer wirklich starken Persönlichkeit. Es ist schön diese Veränderungen mitzubekommen.
Außerdem versteht es Sheila O´Flanagan auch die Nebenrollen perfekt zu verteilen. Brendans Familie ist ein eingespieltes Team und alle Familienmitglieder werden dem Leser bekannt gemacht und charakteristisch beschrieben. Die Gefühle der Familienmitglieder zueinander sind teilweise eng verwebt, aber das lässt Spannung aufkommen und Raum für Spekulationen. Auch Dominiques Familie kommt nicht zu kurz.
Man kann diesen Roman als Familiengeschichte mit Tiefgang bezeichnen. Ein wirklich schönes Buch, welches sich leicht lesen lässt.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

39 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 19 Rezensionen

witara, abenteuer, bösewicht, liebe, gefahr

Weltenspur - Witara

Dagmar Helene Schlanstedt
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei bookshouse, 15.04.2013
ISBN B00CB2SEBW
Genre: Fantasy

Rezension:

Marka und ihr Bruder Claudio finden ganz unerwartet eine andere Welt: Witara. Kaum angekommen stürzen sie sich in das Abenteuer den vermissten Daanjo zu suchen. Sie finden Freunde die ihnen zur Seite stehen, aber auch schnell tauchen Feinde auf, die ihnen die Mission schwer machen. Ein spannendes Unterfangen in einer wunderschön beschriebenen Welt.

Dagmar Helene Schlanstedt ist es gelungen Witara als einzigartigen Ort zu beschreiben. Anhand ihrer Wortwahl fließen die Bilder im Kopf des Leser einfach nur dahin. 
Der Schreibstil ist einfach, mit ein paar Worten gespickt, die dem Leser erst beschrieben werden müssen, da es sie nicht in der deutschen Sprache gibt. Das lässt Witara und ihre Bewohner mit samt ihren Gewohnheiten geheimnisvoll erscheinen.

Abschließend möchte ich noch sagen, dass es sich um ein Jugendbuch handelt, welches auch eher diese Zielgruppe anspricht. Es gibt Jugendbücher, die auch Erwachsene in ihren Bann ziehen, hier ist es mir nicht so ergangen.

Nichts desto trotz hat sich die Autorin eine schöne Geschichte einfallen lassen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

37 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

liebe, chiemsee, neuanfang, kandinsky, verlust

Ein Sommer am Chiemsee

Johanna Nellon
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 14.05.2013
ISBN 9783548285580
Genre: Romane

Rezension:

In dem Roman "Ein Sommer am Chiemsee" von Johanna Nellon geht es um die Protagonistin Hannah, welche nach schweren Schicksalsschlägen versucht sich eine neue Zukunft aufzubauen. Sie ist zunächst hin- und hergerissen und weiß nicht so recht was sie mit ihrem Leben anfangen soll. Sie flüchtet sich an den schönen Chiemsee zu ihrem Vetter, doch auch dort fällt es ihr zunächst schwer sich für eine Zukunftsperspektive zu entscheiden. Natürlich kommen Leser nicht zu kurz, die auf romantische Geschichten stehen. Hannah lernt den attraktiven Gutsbesitzer Stefan kennen, welcher ihr auf Anhieb gut gefällt. Doch ist sie bereit sich auf eine neue Liebe einzulassen? Soll sie überhaupt ihre Zelte in Köln abbrechen und am Chiemsee bleiben?

Es handelt sich um einen leichten Liebesroman. Die Sprache ist einfach gehalten und mit bayrischen Sätzen gespickt. Die Beschreibung des Chiemsees und der Umgebung sind der Autorin gut gelungen, man hat als Leser das Gefühl an diesem Ort schon gewesen zu sein, da man sich die Gegend gut vorstellen kann.
Weniger gut haben mir die Nebencharaktere gefallen. Sie sind teilweise flach beschrieben und dadurch total durchschaubar. Bei den Verstrickungen der Personen untereinander, hat man das Gefühl, dass es einfach zu viele Zufälle gibt und die Geschehnisse unrealistisch wirken.

Mein Fazit: Ein leichtes Sommerbuch, welches ganz nett ist, was man aber nicht unbedingt gelesen haben muss.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(47)

60 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 32 Rezensionen

nordsee, liebe, urlaub, heisterhoog, familie

Mutter bei die Fische

Marie Matisek
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei List Verlag, 12.04.2013
ISBN 9783471350751
Genre: Humor

Rezension:

"Mutter bei die Fische" von Marie Matisek ist ein gute Laune verbreitender Küsten-Roman. Den Protagonisten Falk kann man in dem Buch "Nackt unter Krabben" kennenlernen, welches man aber nicht unbedingt gelesen haben muss um hier einzusteigen.
Falk hat einen Strandkorbverleih geerbt und versucht sich damit und mit einem Job in der Kurverwaltung über Wasser zu halten. Seine Freundin Gina wohnt in Berlin und es gilt sich um die gemeinsame Zukunft Gedanken zu machen. Wie der Titel schon vermuten lässt, kommt in diesem Buch Falks liebenswerte Mutter für ihren Jahresurlaub nach Heisterhoog. Nicht genug, denn auch Falks Vater, der sich nie wirklich um seine Familie gekümmert hat und sich stets für was Besseres hielt kommt auf die Insel und mischt die Gefühle von Falk und Grit auf. Zudem wollte Falk seinem Kumpel einen Gefallen tun und verschafft ihm eine Drehgenehmigung für einen Film auf Heisterhoog, was zunächst viel einfacher klingt, als es sich letztendlich herausstellt.
Ich möchte Falks Situation mit einem Satz beschreiben: Mit Langeweile hat Falk nichts am Hut.

Die Autorin bedient sich einer leichten, klaren Sprache, hält einige Überraschungen für die Leser parat und weiß, wie sie ihre Protagonisten und auch Nebencharaktere sympathisch und authentisch darstellen kann. Ein schöner, witziger und stimmiger Roman, der von einem Urlaub an der Nordsee träumen lässt.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(46)

73 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 26 Rezensionen

frankreich, freundschaft, französische literatur, einsamkeit, harmonie

Und dann kam Paulette

Barbara Constantine , Ina Kronenberger , ,
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Kindler, 08.03.2013
ISBN 9783463406411
Genre: Romane

Rezension:

"Und dann kam Paulette" von Barbara Constantine ist eine Geschichte über das Leben von mehreren Personen, unterschiedlichen Alters, auf einem Hof. Kurz zur Story: Ferdinand lebt alleine auf seinem Hof und nimmt zunächst seine Nachbarin bei sich auf, da diese Hilfe benötigt. Nach und nach kommen immer mehr Personen auf den Hof und das Zusammenspiel der unterschiedlichen Generationen passt perfekt. Jeder hat seine Aufgaben und man bekommt den Eindruck, dass sie gemeinsam alles meistern können, egal ob es fröhliche Dinge oder auch Enttäuschungen und Trauer sind. Die Story ist reich an Gefühl.

Die Autorin bedient sich an kurzen Sätzen, die jedoch viel aussagekräftiger sind, als so manche lange und detailgetreue Beschreibungen. Das Buch lässt sich locker in einem Stück weglesen.

Ich bin kein Freund davon, sich Buchtrailer anzuschauen, aber diesen möchte ich wärmstens empfehlen. Er ist wunderschön, total stimmig und lässt dem Leser dennoch seinen Freiraum sich die Personen selbst vorzustellen, da es ein Zeichentrickfilm ist.

Fazit: Schöne Geschichte mit viel Gefühl für jung und alt, die sich mit dem Thema Mehrgenerationenhaus bzw. -hof beschäftigt.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(33)

45 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

kinder, astrid ruppert, freundschaft, ärztin, reha

Ziemlich beste Freundinnen

Astrid Ruppert
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Schroeder, Marion von, in Ullstein Buchverlage GmbH, 08.03.2013
ISBN 9783547711936
Genre: Romane

Rezension:

In dem Roman "Ziemlich beste Freundinnen" von Astrid Ruppert begegnen sich Konstanze und Jacqueline zum ersten Mal in einer Reha-Klinik. Die beiden Frauen könnten nicht unterschiedlicher sein. Konstanze, Ärztin, steht mit beiden Beinen im Leben und ist eine Perfektionistin durch und durch. Dagegen ist Jacqueline, die sich mit vielen Mini-Jobs rumplagt, das totale Gegenteil. Sie ist laut, bunt und schrill. Klare Sache, dass die beiden unter normalen Umständen nie in engeren Kontakt getreten wären. Durch eine Fehlbelegung der Zimmer müssen die beiden sich arrangieren.

Der Leser kann sich bei dieser Story auf witzige Dialoge, aber auch ernsthafte Gespräche freuen. So fremd die beiden sich sind, helfen sie sich dennoch und vertrauen einander. Gegensätze ziehen sich an, eine Freundschaft beginnt.

Astrid Ruppert hat zwei Protagonistinnen geschaffen, die beide in unterschiedlichen Richtungen in ein Extrem gehen. Man denkt bei Konstanze wie auch bei Jacqueline "weniger ist mehr". Dennoch schafft die Autorin es, dass beide auf ihre Weise liebenswert rüberkommen und man sich in sie hineinversetzen kann. Durch die leichte Sprache fliegt man nur so durchs Buch, man merkt gar nicht wie schnell die Seiten vergehen. Als Leser wird man trotzdem zum nachdenken angeregt, wie man selber in der ein oder anderen Situation entscheiden würde und ob man selber seine Gesundheit so ernst nimmt, wie man sollte.

Fazit: Leichte Kost, ein niedliches Cover und eine schöne Geschichte.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(61)

101 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 28 Rezensionen

fbi, action, special agent, de grasse, degrasse

Jay - Explosive Wahrheit

Stefanie Ross
E-Buch Text: 400 Seiten
Erschienen bei e-book LYX, 14.02.2013
ISBN 9783802590535
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

"Jay - Explosive Wahrheit" von Stefanie Ross ist das richtige Buch für Leser, die gerne Thriller mögen, aber auch ab und zu zu einem Liebesroman greifen.

Es geht um den FBI-Agenten Jay DeGrasse, welcher mit seinem Team einem Drogenkartell auf der Spur ist. In den eigenen Reihen ist ein Maulwurf und Stefanie Ross hat dadurch die Spannung aufrecht erhalten, dass man bis zum Ende nicht weiß, wem Jay und seine Chefin Beth trauen können.

Die beiden Protagonisten Jay und Beth sind von Anfang an sehr sympatisch und wurden von der Autorin liebevoll beschrieben. Die Handlung spielt an verschiedenen Orten, da auch Jays Bruder Luc in die Story verstrickt ist. Es ist ihr gut gelungen die Fäden zusammenlaufen zu lassen. Auch die anderen Nebencharaktere haben Wiedererkennungswert.
Stefanie Ross weiß genau die richtige Mischung aus beiden Genres, Liebensroman und Thriller, zu vereinen. Zu keiner Zeit kam der Gedanke auf, dass das Buch zu schnulzig sein könnte oder der romantische Teil zu kurz kommt. Auch die Spannungskurve steigt immer wieder neu an und der Leser fiebert mit den Protagonisten mit.

Ein gelungenes Buch, welches man durch den tollen Schreibstil nicht wieder aus der Hand legen möchte.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(55)

65 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 44 Rezensionen

steuerhinterziehung, mord, hamburg, jugendbuch, erpressung

Dangerous Deal

Andreas Schlüter
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Kosmos (Franckh-Kosmos), 07.02.2013
ISBN 9783440129302
Genre: Jugendbuch

Rezension:

In dem Buch kommt der 17-jährige Protagnist Christoph an einen Laptop und eine CD aus denen brisante Daten hervorgehen. Ihm wird eine Menge Geld für die Daten und sein Schweigen geboten. Der Ernst der Lage wird dem Leser gleich zu Anfang deutlich, da zwei Menschen, die in diese Sache verstrickt waren, ermordet werden. Im Folgenden geht es um Christoph und drei Freunde und den Versuch die richtige Entscheidung bezüglich der Daten zu treffen.
Ein Jugendthriller der durchaus spannend und sehr flüssig zu lesen ist. Ich habe ihn größtenteils als etwas zu seicht empfunden und fand es schade, dass der Autor nicht mehr auf die Gefühle und Gedanken der Protagonisten eingegangen ist.
Es gibt Jugendbücher, die ich ganz klar auch Erwachsenen empfehlen würde, dieses jedoch nicht, da sprang dieser Gedanke "Das muss man lesen!" nicht so recht rüber.

  (4)
Tags:  
 
29 Ergebnisse