Leserpreis 2018

katharina3s Bibliothek

65 Bücher, 56 Rezensionen

Zu katharina3s Profil
Filtern nach
47 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(95)

112 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 93 Rezensionen

"chicago":w=4,"liebe":w=3,"anwalt":w=3,"vergangenheit":w=2,"kinder":w=2,"leidenschaft":w=2,"tochter":w=2,"victoria":w=2,"trauzeuge":w=2,"reed":w=2,"piper rayne":w=2,"the one best man":w=2,"süße story":w=1,"ein, zwei längen":w=1,"familie":w=1

The One Best Man

Piper Rayne , Cherokee Moon Agnew
Flexibler Einband
Erschienen bei Forever, 25.01.2019
ISBN 9783958183421
Genre: Liebesromane

Rezension:

"Und es ist das Gleiche wie mit dem Kuchen – sich der Sünde hinzugeben, mag sich im ersten Moment vielleicht gut anfühlen, aber hinterher bereut man es."


Das Cover

Das Cover gefällt mir gut. Es passt zum Buch, macht Lust auf mehr, sieht gut aus und lässt trotzdem noch genügend Platz für die eigene Vorstellungskraft für den Protagonisten. 

Meine Meinung 

Das Buch hat mir wirklich gut gefallen. Es lässt sich super leicht lesen und hat mir schöne Lesestunden bereitet. Dazu hat natürlich auch der tolle Schreibstil der Autorinnen beigetragen. Es war lustig, unterhaltsam und niemals langweilig. Es war kein Buch bei dem man mitleidet oder den Herzschmerz auf dem Silbertablett serviert bekommt, aber es kann ja auch einmal einen Liebesroman ohne Drama mit einem schönen Happy End geben. 
Die Charakter mochte ich sehr. Alle hatten ihre eigenen Züge, denen sie treu geblieben sind. Sie waren authentisch, liebenswert und nicht aufgesetzt. 

Ich kann das Buch jedem empfehlen, auch wenn jemand nicht so gerne Liebesromane liest, weil es überhaupt nicht wie ein klischeeüberladener, vorhersehbarer Liebesromane war. 
Es hat mir eine riesige Freude bereitet dieses Buch zu lesen und ich freue mich auf die weiteren Bände! 

  (27)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(101)

258 Bibliotheken, 11 Leser, 0 Gruppen, 78 Rezensionen

"still broken":w=5,"april dawson":w=4,"lyx":w=2,"max":w=2,"new-adult":w=2,"lyx verlag":w=2,"norah":w=2,"liebe":w=1,"spannung":w=1,"liebesroman":w=1,"gefühle":w=1,"rezension":w=1,"love":w=1,"mafia":w=1,"universität":w=1

Still Broken

April Dawson
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei LYX, 26.10.2018
ISBN 9783736309111
Genre: Liebesromane

Rezension:

"Die erste große Liebe bleibt einem immer im Gedächtnis . Manche erinnern sich mit einem Lächeln, andere mit Wehmut daran."

Das Cover

Ich finde das Cover wunderschön! Ja klar, es sagt nicht wirklich viel über die Geschichte aus, aber es ist definitiv etwas für das Auge, was sofort auffällt, und sich super im Regal macht. Außerdem finde ich, dass es seinen Zweck absolut erfüllt und dazu einlädt das Buch in die Hand zu nehmen. 

Meine Meinung 

Das Lesen war ein reines Auf und Ab. Mal war es unglaublich fesselnd und mal war es leider viel zu vorhersehbar. Es war an einigen Stellen extrem klischeehaft, was mir persönlich das Lesen erschwert hat. Besonders zum Ende hin wurde es mir zu viel und ich habe das Weiterlesen vor mich hergeschoben. 
Ich habe das Buch gerne gelesen und es ist eine süße Geschichte, die ich liebe, aber die Handlung war manchmal so typisch, dass jeder leicht sagen könnte, was als nächstes passieren wird. Dadurch habe ich auch keine Verbundenheit zu den Charakteren verspürt. Ich habe nicht mit ihnen mitgefiebert, ihre Gefühle geteilt. Das fand ich sehr schade, weil das Lesen dadurch an manchen Stellen nicht so lebendig wurde und eher oberflächlich an mir vorbeigezogen ist. 
Ein lustiger Punkt ist, dass ich während dem Lesen oft dachte, dass dies ein typisches Buch für Wattpad sei und am Ende gelesen habe, dass die Autorin tatsächlich vorher bei Wattpad veröffentlicht hatte. Das ist natürlich kein Kritikpunkt, ich finde es einfach nur lustig, dass man bei manche Geschichte sofort die Wattpad-Herkunft identifizieren kann. 

Fazit

Es ist eine schöne Geschichte, die man immer mal wieder zwischendurch lesen kann, die aber nicht wirklich fesselnd ist. Ich würde sie trotzdem jedem empfehlen, der nichts gegen Klischees hat. 

  (47)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(42)

69 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 40 Rezensionen

"lucy ivison":w=2,"tom ellen":w=2,"dance love learn repeat":w=2,"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"college":w=1,"uni":w=1,"coming-of-age":w=1,"carlsen verlag":w=1,"chicken house":w=1

Dance. Love. Learn. Repeat.

Tom Ellen Lucy Ivison, Tom Ellen , Fabienne Pfeiffer
Fester Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 01.11.2018
ISBN 9783551521088
Genre: Jugendbuch

Rezension:

"Ich hatte das Gefühl, ständig unter Anspannung zu stehen. Als würde ich langsam versinken, wäre dabei zwar von Leuten umgeben, könnte aber nicht um Hilfe rufen."


Schöne Geschichte, die leider nicht sehr fesselnd war. Es ließ sich total einfach lesen, aber war irgendwie nichts besonderes. Außerdem konnte mich das Buch nicht wirklich überraschen und war relativ vorhersehbar. Es gab viele Stellen, bei denen ich lachen musste, aber auch viele Stellen, die für mich einfach zu lang waren oder nicht unbedingt im Buch sein müssten. Besonders zum Ende hin wurde es mir viel zu langatmig.
Mit den Charakteren kam ich zurecht, aber es gab dort jetzt niemanden mit dem ich mich identifizieren könnte und es wurde manchmal eher an der Oberfläche gekratzt, anstatt den Charakteren mehr Tiefe zu geben.
Insgesamt hab ich das Buch gerne gelesen, weil es mir gute Laune bereitet hat, aber so ein Knaller war es nicht. 
Das Cover finde ich auch eher langweilig, so nichtsaussagend und eher minder ansprechend. In der Buchhandlung würde es mir wahrscheinlich nicht auffallen. 

  (60)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(68)

141 Bibliotheken, 8 Leser, 1 Gruppe, 44 Rezensionen

"london":w=3,"science fiction":w=2,"rache":w=2,"tom":w=2,"medusa":w=2,"philip reeve":w=2,"krieg der städte":w=2,"mortal engines":w=2,"fahrende städte":w=2,"fantasy":w=1,"kinderbuch":w=1,"abenteuer":w=1,"krieg":w=1,"reihe":w=1,"verrat":w=1

Mortal Engines - Krieg der Städte

Philip Reeve , Gesine Schröder , Nadine Püschel
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei FISCHER Tor, 24.10.2018
ISBN 9783596702121
Genre: Fantasy

Rezension:

»Du bist kein Held, und ich bin keine Schönheit, und vermutlich leben wir nicht glücklich und zufrieden bis an unser Lebensende«, sagte sie. »Aber wir leben, und solange wir zusammen sind, wird alles gut.«


Also zu Beginn muss ich erst einmal anmerken wie unglaublich gut das Cover aussieht! Das lädt absolut zum Lesen ein und passt perfekt zu dem Buch. Es ist für mich quasi ein "Repräsentant" für das Genre. Ich finde es ist ein richtiges Meisterwerk, hervorragende Leistung vom Verlag! 

Meine Meinung 

Der Einstieg in das Buch fiel mir nicht so leicht und es war auch etwas schwer in die Geschichte zu kommen. 
Die Handlung ist eigentlich richtig spannend und neuartig, aber der Schreibstil hat mir eher mittelmäßig gefallen. Der hat mir das Lesen leider sehr erschwert und oft bin ich nicht ganz mitgekommen. Manchmal konnte meine Vorstellungskraft auch gar nicht fassen, was dort beschrieben wurde, sodass ich keine Bilder im Kopf hatte. Ab ungefähr dem zweiten Teil war ich zwar dann vollkommen in der Geschichte drin und sie hat mich total gefesselt, aber so richtig warm wurde ich mit dem Schreibstil bis zum Ende nicht. 
Dennoch kann ich das Buch empfehlen, weil es etwas ist, was (zumindest ich) noch nie gelesen habe und deswegen richtig interessant fand!  

  (60)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(179)

393 Bibliotheken, 11 Leser, 0 Gruppen, 115 Rezensionen

"ella":w=5,"cinder":w=5,"liebe":w=4,"cinderella":w=4,"märchen":w=3,"unfall":w=3,"hollywood":w=3,"kelly oram":w=3,"liebesroman":w=2,"schauspieler":w=2,"autounfall":w=2,"brian":w=2,"chatfreunde":w=2,"cinder & ella":w=2,"freundschaft":w=1

Cinder & Ella

Kelly Oram , Fabienne Pfeiffer
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei ONE, 28.09.2018
ISBN 9783846600702
Genre: Jugendbuch

Rezension:

"Das Problem mit Märchen ist, dass die meisten mit einem tragischen Schicksalsschlag beginnen. Ich verstehe schon, was dahintersteckt: Niemand mag eine verhätschelte Heldin. Eine großartige Figur muss Hürden überwinden - Erfahrungen, die ihr Tiefe verleihen, sie verletzlich und sympathisch machen und einem die Möglichkeit geben, sich mit ihr zu identifizieren. Gelungene Figuren müssen Not und Entbehrung erleiden, um daran wachsen zu können und stark zu werden. In der Theorie ergibt das Sinn, aber für die Heldin selbst ist es trotzdem Mist." 

Ich habe nicht damit gerechnet, dass es so gefühlvoll wird, aber es hat mich absolut überwältigt von der ersten Seite an. Ich habe den Schmerz der Protagonistin gespürt, ich habe mit ihr mitgefiebert, mit ihr geweint, mit ihr gelacht... alles hat mich erreicht und bewegt. Dieses Buch ist wunderschön und verdient es von jedem gelesen zu werden! 
Ich finde, dass die Autorin wunderbar mit Worten umgehen kann, was dieses Buch zu etwas ganz Besonderem macht. 
Es war nicht eine Sekunde lang langweilig oder "zu kitschig". Klar ist es etwas klischeehaft und an einigen Stellen süßer als Zucker, aber das macht seinen Charme aus. 
Die Charakter sind einfach nur liebenswert und absolut authentisch. Es geht nicht anders, man kann Ella und Brian bzw. Cinder einfach nicht nicht ins Herz schließen. Was Ella  täglich durchmachen musste und dabei trotzdem immer eine solche Stärke zeigt ohne sich erniedrigen zu lassen ist unglaublich. Sie war mir wirklich sofort sympathisch und ich habe alles mit ihr geteilt. Aber auch Cinder ist unglaublich liebenswürdig. Er war immer für Ella da, hatte immer einen guten Spruch auf den Lippen und die Bereitschaft alles für seine Liebe zu tun. Ich kann nicht anders, man muss von diesen Charakteren schwärmen! 

Dieses Buch gehört definitiv zu meinen Lesehighlights 2018 und ich kann euch nur meine herzliche Empfehlung, selber in diese Geschichte einzutauchen, aussprechen. Es bringt mich zum Nachdenken und wird mir noch lange im Gedächtnis bleiben. Das einzige was ich nicht empfehlen kann ist das Buch in der Öffentlichkeit zu lesen. Ich habe schon so einige komische Blicke abbekommen, weil ich ständig wie ein liebestrunkener Teenie mein Handy angestarrt habe, aus dem Nichts lachen musste oder komische Quitschgeräusche von mir gegeben habe, weil wieder einmal etwas mein Herz zum Schmelzen gebracht hat, aber das war es mir wert.
Ich liebe diese Geschichte, danke an die Autorin und den Verlag!

 #CinderElla #NetGalleyDE (Danke für das Rezensionsexemplar. Dies hat meine Meinung in keiner Weise beeinflusst.)

  (79)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

51 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

"schwestern":w=2,"mord":w=1,"thriller":w=1,"psychothriller":w=1,"zwillinge":w=1,"stalking":w=1,"obsession":w=1

White Bodies

Jane Robins , Wolfgang Thon
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 17.08.2018
ISBN 9783746634470
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

" "Wie hälst du das nur aus? All diese abgebrochenen Finger, die an die Scheibe klopfen." Ich hätte damals begreifen sollen, dass du gar nicht von den Zweigen gesprochen hast, die an meine Fenster klopften. Du dachtest an die schmerzvollen Selbstzweifel in deinem Kopf, die Nadeln in deinem Gehirn. "



Meine Meinung 

Leider gab es im Buch viele Rechtschreibfehler und vor allem Verständnisfehler, die den Lesefluss gewaltig gestört haben. Zum Beispiel wird im ersten Kapitel von dem Tod von Felix im Jahr 2013 erzählt, aber die Protagonistin lernt den Mann ihrer Schwester erst im Jahr 2017 kennen...
Also dieser Zahlenfehler hat mich schon zu einigen Theorien und Verschwörungen gebracht.
Mit den Charakteren konnte ich mich nicht richtig anfreunden. Ein paar, vor allem Nebenrollen, waren mir zwar sympathisch, aber mehr nicht. Die Protagonistin hat mich an manchen Stellen so sehr angewidert, dass ich überhaupt nicht mehr lesen wollte, oder hat für mich vollkommen unverständlich gehandelt. Es kam bei mir überhaupt keine Verbundenheit oder ähnliches auf, womit ich mich mit den Figuren identifizieren könnte oder wenigstens etwas um mit ihnen mitfiebern/miträtseln zu können.
Spannung wurde auch erst weit über der Hälfte des Buches aufgebaut. Der Anfang ließ sich sehr schleppend lesen und war eher langweilig. Ich hab dieses Buch auch zwischenzeitlich abgebrochen und ein anderes gelesen. Der Wunsch doch mit einem anderen Buch anzufangen war jedoch weiterhin bis zum Ende stets vorhanden. Ab ungefähr dem letzten Drittel des Buches wurden die Fehler weniger und die Handlung etwas spannender, sodass es mir vorkam als wäre davor alles (Rechtschreibung, Logik, Handlung, usw.) ein bisschen vernachlässigt behandelt gewesen.
Dabei ist doch gerade der Anfang eines Buches so wichtig und entscheidend.
Das Ende des Buches hat mir am besten gefallen, weil es ganz anders kam als erwartet und total überraschend war, aber der Weg dorthin war mir zu lang.
Zu dem Schreibstil kann ich nicht viel sagen. Es ließ sich einigermaßen flüssig lesen, aber der Schreibstil war für mich nichts besonderes, der mich umgehauen oder vollkommen mitgerissen hätte.

Es ist eigentlich kein schlechtes Buch, welches mir jedoch beim Lesen nicht so viel Spaß bereitet hat.
Ich kann es nicht weiterempfehlen, aber möchte euch auch nicht davon abraten es zu lesen. Am besten ihr macht euch ein eigenes Bild davon. 

  (90)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(78)

188 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 59 Rezensionen

"liebe":w=4,"london":w=2,"lyx":w=2,"instagram":w=2,"nebenan funkeln die sterne":w=2,"lilly adams":w=2,"liebesroman":w=1,"geheimnisse":w=1,"interessant":w=1,"emma":w=1,"isolation":w=1,"nathan":w=1,"netgalleyde":w=1,"adams":w=1,"einfluß":w=1

Nebenan funkeln die Sterne

Lilly Adams
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei LYX, 28.09.2018
ISBN 9783736306882
Genre: Liebesromane

Rezension:

"Schließlich war man vor seiner Geburt auch nicht existent – und das bedauerte niemand. Der Unterschied war vermutlich, dass man am Ende seines Lebens wusste, dass die Sterne anders funkelten, wenn man die Liebe in sein Leben hineinließ."


Das Cover

Mal wieder ein gelungenes Cover aus dem LYX-Verlag! Es sieht nicht nur traumhaft schön aus, sondern passt auch noch zum Buch wie der Deckel auf den Topf. 
Ein toller Hingucker im Regal!

Meine Meinung 

Ich kann dieses Buch nur weiterempfehlen. Es war so schön und eine Gefühlsachterbahn beim Lesen. Ich hatte absolut keine Problem beim Einstieg in die Geschichte, noch wurde es mir irgendwann zu langatmig oder sonst etwas. Der Schreibstil der Autorin ist klasse. Es ließ sich so gut lesen, dass ich nur so durch das Buch geschwebt bin. Sie hat mich vollkommen gepackt und begeistert zurückgelassen. Aber besonders die Charaktere haben es mir angetan. Sie waren so authentisch, ehrlich, herzlich und einmal nicht perfekt. Es hatte jeder sein Päckchen zu tragen und es war schön sie auf dem Weg der Besserung zu begleiten. 
Die Protagonistin, Emma, lebt ziemlich einsam, gibt sich die Schuld an einem schrecklichen Unfall und zieht sich in ein Fake-Leben auf Instagram zurück. Ich finde, dass diese Geschichte gerade deswegen sehr gut in unsere heutige Zeit voller Social Media Plattformen passt. Es zeigt die Kehrseite davon und gibt dem Leser auch einen kleinen Denkanstoß. Die Charaktere muss man einfach in sein Herz schließen und ich konnte mich oft sehr stark mit ihnen identifizieren/ verbunden fühlen. 
Zudem muss ich sagen, dass die Geschichte mir nicht vorkommt als hätte ich sowas schon 100-Mal gelesen, sondern wirklich etwas Neues ist, das mir noch lange im Gedächtnis bleibt. 
Manchmal braucht man nur eine Person, die einen aus dem schwarzen Loch herausholt und wieder zurück ins Leben führt. Die einem die schönen Seiten der Welt zeigt und die Sterne wieder die Dunkelheit erstrahlen lässt. Ich hoffe jeder findet irgendwann seinen persönlichen Nathan. 

#NebenanFunkelnDieSterne #NetGalleyDE 

Herzlichen Dank an NetGalley und LYX für die Bereitstellung dieses Buches. Dies hat meine Meinung jedoch in keiner Weise beeinflusst. 

  (79)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

26 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

"dreiecksbeziehung":w=2,"london":w=1,"adel":w=1,"high society":w=1,"sozialer aufstieg":w=1,"inner circle":w=1,"businesswoman":w=1,"von ganz unten":w=1

Inner Circle - Wie Feuer im Regen

Sophie Oliver
E-Buch Text: 138 Seiten
Erschienen bei Edel Elements, 02.11.2018
ISBN 9783962152192
Genre: Liebesromane

Rezension:

"»Unser Feuer wäre nicht verloschen, Anne. Es wäre stark genug gewesen, in jedem Regen zu brennen.«"


Das Cover

Das Cover gefällt mir echt sehr gut. Es ist einzigartig, ein Blickfänger, passt zur Geschichte und gibt ein schönes Gesamtbild ab.

Meine Meinung 

Im Gegensatz zum Cover hat mir die Geschichte leider überhaupt nicht gefallen. Ich bin mit dem Schreibstil der Autorin nicht zurecht gekommen und er hat mir das Lesen nicht zu einem Vergnügen gemacht. Es kam mir vor als wäre die Geschichte von einer Außenperspektive geschrieben und der Erzähler trat hier deutlich in den Vordergrund. Dadurch konnte ich mich nicht mit den Charakteren anfreunden und die Geschichte konnte überhaupt keine Tiefe aufbauen. Es war so als würde mir irgendeine beliebige Person die Geschichte von Anne in einer extremen Kurzfassung erzählen und nicht wie üblich aus der Sicht eines Charakters aus dem Buch. Außerdem war die Handlung sehr oberflächlich, klischeehaft und vorhersehbar. Die Liebesgeschichte ging mir viel zu schnell. Bereits nach wenigen Tagen bzw. nach einem Aufeinandertreffen wird von Liebe und Eifersucht geredet...sehr unrealistisch und konstruiert. Und der krönende Schluss ist auch noch eine bevorstehende Hochzeit und ein eifersüchtiger Exfreund.
Die Kapitel waren viel zu kurz, manche nur ein paar Seiten lang, sodass nur an der Oberfläche des Eisbergs gekratzt wurde. Es kam mir sogar so vor als wäre es nur die Rohfassung des Buches. 
Leider hat mir das Lesen keinen Spaß gemacht und ich hätte das Buch bereits nach wenigen Seiten abgebrochen, wenn ich es nicht innerhalb einer Leserunde gelesen hätte. Der Wunsch unbedingt weiterzulesen kam bei mir überhaupt nicht an. 
Es tut mir leid, aber ich kann das Buch nicht weiterempfehlen. Hab mir mehr davon erhofft. 

  (43)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

Winston Brothers

Penny Reid , Sybille Uplegger
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Forever, 30.11.2018
ISBN 9783958183117
Genre: Liebesromane

Rezension:

Das Cover 

Genau wie die vorherigen Cover dieser Reihe, ist auch dieses ein voller Erfolg! Ich bin ein absoluter Fan davon. Es sieht wunderschön aus, ist ein sofortiger Blickfang und passt perfekt zu dem Buch.

Meine Meinung 

Ich habe eben dieses wundervolle Buch beendet und bin noch immer restlos begeistert und absolut sprachlos! 
Jedes Mal, wenn ich dachte es kann nicht mehr besser werden, kam die Autorin mit einer neuen Idee um die Ecke, die immer wieder für Begeisterung gesorgt hat. Genau wie zuvor bei den Bänden dieser Reihe konnte mich die Autorin nach wenigen Seiten von ihrem Buch überzeugen. Ich war in der Geschichte gefangen ohne, dass ich mich nach einem Ausweg gesehnt habe. Alle Bücher, die Charakter, die Handlungen, einfach alles an Penny Reids Kreationen ist so unglaublich liebenswürdig, einzigartig und überzeugend, dass man nicht drum herum kommt diese Geschichten in sein Herz zu schließen und es einfach nur zu genießen! 
Besonders diese Familie, die Winston Brothers, haben einen Platz im Herzen eines jeden Lesers verdient. Es ist so toll wie einzigartig und authentisch die Autorin jeden von ihnen zum Leben erweckt hat und ihre Geschichten erzählt. Schade, dass es sie nicht wirklich gibt...
Ich habe keinen einzigen Kritikpunkt und bin sogar etwas sprachlos, sodass ich gar nicht weiß, was ich noch schreiben sollte, um euch zu überzeugen diese Reihe zu lesen. Außer zu sagen, dass es sich mehr als lohnt es zu tun! Das Buch hat alles was man braucht: etwas für das Herz, etwas Humor, einen kleinen Hauch von Erotik, etwas zum Mitfühlen und Nachdenken, und schließlich noch die Zufriedenheit/Überwältigung, die sich sicher nach dem Beenden des Buches einstellt.
Klare Empfehlung von mir! Ich liebe das Buch!

#WinstonBrothers #NetGalleyDE (Meine Meinung wurde in keiner Weise beeinflusst)

  (23)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(43)

111 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 36 Rezensionen

"liebe":w=6,"lake tahoe":w=6,"schwestern":w=4,"amerika":w=3,"erotik":w=3,"geschwister":w=3,"affäre":w=3,"diner":w=3,"usa":w=2,"geheimnis":w=2,"see":w=2,"schulden":w=2,"idylle":w=2,"pure desire":w=2,"mia williams":w=2

Pure Desire - Nur du

Mia Williams
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 24.10.2018
ISBN 9783596702916
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Das Cover


Ja, also was soll ich dazu großartig sagen. Das Cover ist für mich wieder ein voller Erfolg geworden. So süß, romantisch, zum Träumen und einfach zum Verlieben. 

Meine Meinung 

Leider konnte mich der Inhalt nicht so sehr überzeugen wie das Cover. Das Buch konnte keine richtige Handlung aufbauen und war ganz anders als ich erwartet habe. Anstatt sich mehr auf die Handlung zu konzentrieren, hat die Autorin in so gut wie jedes Kapitel eine ausführliche Sexszene eingebaut, was mich irgendwann ziemlich genervt hat. Wenn sie diese Szenen weggelassen hätte, wäre die Geschichte vielleicht auf knapp 100 Seiten erzählt gewesen und das war es. Das finde ich persönlich sehr schade, weil es eigentlich sehr schön sein könnte. Besonders im letzten Abschnitt des Buches, der mir auch am besten gefallen hat, hat man gemerkt, dass das Buch besser sein könnte und das Potenzial dafür da ist. 
Es liegt nicht einmal an dem Schreibstil der Autorin, der ist gut, das Problem ist die fehlende "wichtige/richtige" Handlung. An einigen Stellen im Buch passieren Dinge, die vollkommen unlogisch waren. Es konnte mich nichts überraschen und war ziemlich vorhersehbar und mit Klischees gefüttert. Es passierte einfach nichts Neues oder eben gar nichts.
Zudem habe ich nicht wirklich einen Draht zu den Charakteren gefunden. Die Protagonistin Liz hat oft nicht ihrem Charakter entsprechend gehandelt. Eigentlich ist sie die große Schwester, die sich um die Familie kümmert und total verantwortungsbewusst ist, aber oft war sie mir zu naiv. 
Insgesamt wirkte das Buch zu sehr aufgesetzt/ gewollt. Die Liebe kam bei mir überhaupt nicht an. Ich habe vielleicht ein bisschen geschmunzelt, aber so richtig mitgefiebert habe ich nicht. 
Zusammenfassend war es ein gutes Buch, das ich gerne gelesen habe, aber man hätte viel mehr da rausholen können. Trotz allem bin ich gespannt auf Teil 2 und hoffe, dass der besser wird. 

  (13)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

76 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

"liebe":w=2,"dream maker":w=2,"reihe":w=1,"erotik":w=1,"liebesroman":w=1,"beziehung":w=1,"eifersucht":w=1,"unfall":w=1,"krankenhaus":w=1,"freund":w=1,"lust":w=1,"computer":w=1,"technik":w=1,"schauspielerin":w=1,"kummer":w=1

Dream Maker - Lust

Audrey Carlan , Christiane Sipeer , Friederike Ails
Flexibler Einband: 528 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 12.10.2018
ISBN 9783548290683
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Das Cover 

Das Cover gefällt mir auch bei Band 2 richtig gut. Die Farben sehen so wunderschön zusammen aus und bilden ein harmonisches Bild. Als ich es in der Buchhandlung gesehen habe, könnte ich nicht daran vorbeigehen ohne es einmal zu bewundern. 
Jedoch habe ich auch hier den gleichen Kritikpunkt wie bei Band 1. Für mich erschließt sich noch immer nicht ganz die Verbindung von dem Cover zu der Handlung. 

Meine Meinung

Wow, der zweite Band war um Längen besser als der erste! Eigentlich wurde durch Band 1 mein Interesse an dieser Reihe nicht wirklich gefördert und ich wollte gar nicht weiterlesen, aber ich bin froh, dass ich dem Buch doch noch eine Chance gegeben habe. Es hat sich gelohnt! Im Gegensatz zu Band 1 hat mir das Lesen hier Spaß gemacht und fiel mir viel leichter und war flüssiger. 
Auch die Charaktere haben mich nicht mehr genervt und waren mir sogar sympathisch, sodass sie das Lesen bereichert anstatt erschwert haben. Mir kam es so vor als hätte sich in diesem Band die Autorin mehr auf die Handlung konzertriert als auf ständige sexuelle Anspielungen und lüsterne Gedanken, die mich im ersten Band wirklich sehr genervt haben und gefühlt in jedem zweiten Satz vorkamen. 
Das Buch hat mich dieses Mal gepackt und ich war voll in der Geschichte drin. Ich wollte sogar überhaupt nicht mehr aufhören zu lesen. 
Ich kannte die Autorin vorher noch nicht und habe mich deswegen nach dem Lesen von Band 1 gefragt warum sie so beliebt ist. Nach dem Lesen von Band 2 muss ich mich das allerdings nicht mehr fragen! Es war mir ein tolles Vergnügen und ich freue mich auf die weitern Bücher.

#DreamMaker #NetGalleyDE 

(Danke an NetGalley! Dies hat meine Meinung aber in keiner Weise beeinflusst)

  (14)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Der wilde Schmerz in mir

Ada Mea
Flexibler Einband: 308 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 01.10.2018
ISBN 9783752848656
Genre: Romane

Rezension:

Zu Beginn muss ich gleich sagen, das ich den Titel des Buches wunderschön finde. Er ist irgendwie etwas besonderes für mich, weil er so schlicht ist aber trotzdem viel aussagt. Toll! 


So und nun zu dem Inhalt. Ich bin gut in die Geschichte gekommen, aber sie konnte mich nicht wirklich packen. Es gab Momente, in denen ich nicht aufhören wollte zu lesen, aber es gab auch Momente, in denen ich leider etwas gelangweilt war. Der Schreibstil ist ebenfalls toll, aber genau wie der Inhalt konnte er mich an paar Stellen nicht überzeugen oder zum Lesen motivieren. Es gibt viele wunderschöne Stellen im Buch zum Zitate sammeln, aber im Gegensatz dazu empfand ich es manchmal so als hätte die Autorin ihre Schreibweise geändert. 
Diese zwei Punkte, Inhalt und Schreibstil, waren für mich also ein ständiges auf und ab. 

Fazit
Schöne Geschichte für Zwischendurch, die mich jedoch nicht komplett gefangen genommen hat. Es war schön zu lesen, aber nichts wirklich besonderes. Es eignet sich wunderbar für ein kleines Vergnügen nebenbei. 

  (11)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(145)

239 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 110 Rezensionen

"wien":w=8,"leipzig":w=8,"thriller":w=5,"andreas gruber":w=3,"walter pulaski":w=3,"rache":w=2,"österreich":w=2,"transgender":w=2,"krimi":w=1,"familie":w=1,"spannung":w=1,"reihe":w=1,"angst":w=1,"hass":w=1,"morde":w=1

Rachewinter

Andreas Gruber
Flexibler Einband: 592 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 17.09.2018
ISBN 9783442486557
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ich muss sagen, dass ich wahnsinnig begeistert bin von diesem Buch! Es war mein erstes Buch von Andreas Gruber, aber höchstwahrscheinlich nicht mein letztes. 

Dieses Buch schickt den Leser auf ein Abenteuer, bei dem ich jede einzelne Seite genoßen habe. 
Anfangs hatte ich noch kleinere Schwierigkeiten direkt zu wissen aus welcher Sichtweise das jeweilige Kapitel geschrieben wurde, aber das hat sich schnell gelegt und den Lesefluss in keiner Weise beeinträchtigt. Es war die ganze Zeit über spannend, sodass ich das Buch gar nicht aus der Hand legen wollte und nicht aufhören wollte zu lesen. 
Es war wirklich spannend wie man die Mordfälle aus den verschiedenen Sichtweisen erlebt und diese dann, je näher man dem Ende kam, zusammenliefen. Besonders gefallen haben mir auch die Kapitel, in denen die Morde aus Sicht der Opfer beschrieben wurden, gefallen. Das ganze Buch über rätselt man mit den Ermittler mit und fragt sich "wie" und "warum" es dazu kam. Außerdem hat es mir sehr gut gefallen als der Titel des Buches eine Bedeutung im Buch bekommen hat. 

Fazit

Ich kann dieses Buch wirklich nur weiterempfehlen. Der Schreibstil des Autors und die spannungsgeladene Handlung haben es mir sehr leicht gemacht durch das Buch zu kommen ohne irgendeinen Wunsch des Abbruches oder nach einem anderen Buch zu erheben. 

  (11)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

36 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

"new york":w=2,"eve":w=2,"leslie cohen":w=2,"liebe":w=1,"sex":w=1,"liebesroman":w=1,"beziehung":w=1,"drogen":w=1,"trennung":w=1,"gegenwartsliteratur":w=1,"ben":w=1,"jesse":w=1,"cohen":w=1,"verlustängste":w=1,"ab morgen für immer":w=1

Ab morgen für immer

Leslie Cohen , Anke Brockmeyer
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 03.09.2018
ISBN 9783956498046
Genre: Liebesromane

Rezension:

Das Cover 


Ich finde das Cover ist ganz süß, aber kein wirklicher Eyecatcher. Auch im Hinblick auf die Geschichte ist es eher nichtssagend und ein Cover, welches zu jedem beliebigen Liebesroman passen würde.

Meine Meinung 

Ich bin überhaupt nicht in das Buch eingetaucht und konnte nichts damit anfangen. Auch mit dem Schreibstil der Autorin kann ich überhaupt nichts anfangen. Es ließ sich einfach nicht flüssig lesen und war zudem für mich auch noch total verwirrend und zusammenhangslos. Mit den Charakteren konnte ich mich nicht anfreunden. Sie waren mir nicht sympathisch, zu aufgesetzt und viel zu konstruiert. 
Lediglich der vierte Teil der Geschichte, was nicht einmal ein Viertel des Buches ist, hat mir ein bisschen gefallen. Dieser Abschnitt ließ sich flüssiger lesen und das Lesen ging wesentlich schneller als davor. Mir kam es so vor als wäre der letzte Abschnitt von jemand anderem geschrieben, weil es sich mit größerer Klarheit lesen ließ. 
Außerdem muss ich noch erwähnen, dass ich das Buch bereits nach den ersten paar Seiten abgebrochen hätte, wenn ich es nicht innerhalb einer Leserunde gelesen hätte. Auch wenn mir der letzte Abschnitt einigermaßen gefallen hat, war es das nicht wert sich bis dorthin durchzuquälen. Ich habe mich einfach nur durch das Buch gequält ohne die Handlung richtig mitverfolgen zu können und dabei auch noch sehr gelangweilt. Die ganze Zeit über hatte ich Lust lieber zu einem anderen Buch zu greifen. Mir tut es leid, aber ich kann das Buch nicht weiterempfehlen. 

  (11)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

67 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 32 Rezensionen

"liebe":w=3,"intrigen":w=2,"freundschaft":w=1,"spannung":w=1,"humor":w=1,"deutschland":w=1,"party":w=1,"new-adult":w=1,"harmonie":w=1,"regent":w=1,"glamourgesellschaft":w=1,"glamour girl":w=1

Glamour Girl - Wer liebt, verliert

Evelyn Uebach , Alexander Kopainski
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.09.2018
ISBN 9783841505361
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Das Cover 


Das Cover gefällt mir richtig gut! 
Ich würde es auf jeden Fall näher betrachten wollen und danach greifen. 
Gegen den Titel habe ich auch nichts einzuwenden, ich finde er passt gut zum Buch.  Ansonsten finde ich es richtig edel und schick, also genau nach dem Geschmack der "Glamourgesellschaften". 
Wunderschöner Blickfang! 😍

Meine Meinung 

Ich habe super ins Buch gefunden und finde es toll, dass es mit den Gesetzen der Glamourgesellschaften beginnt. Das erleichtert nicht nur den Einstieg sondern macht auch viel Lust auf mehr, weil die Regeln so absurd wirken :D
Ich bin ein Fan von Sichtwechseln, weil das die Geschichte mehr belebt, und freue mich deswegen sehr, dass diese Erzählweise gewählt wurde. 
Was ich noch toll finde, ist, dass eine vollkommen neue Welt geschaffen wurde, die sich definitiv  von anderen Büchern abhebt und einen deutlichen Kontrast zu unserer Gesellschaft bildet.
Der Schreibstil erleichtert das Lesen sehr, weil es ziemlich flüssig geht und die Spannung hält. Ich konnte komplett in die Geschichte eintauchen und bin in dieser Welt versunken. Hätte es die Zeit zugelassen, hätte ich dieses Buch in einem Rutsch durchgelesen. Es hat absolut süchtig gemacht und ich wollte gar nicht mehr aufhören zu lesen.  Das Buch hat mich vollkommen überzeugt! Besonders gegen Ende hin wurde es noch einmal richtig spannend und endete mit einem riesigen Knall, der den Wunsch erhebt direkt mit Band 2 weiterzumachen. 
Ich kann das Buch wärmstens jedem weiterempfehlen! ❤

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

33 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

"liebe":w=2,"erotik":w=2,"gefühle":w=2,"gefühl":w=2,"new-adult":w=2,"jugendbuch":w=1,"schule":w=1,"verlust":w=1,"hoffnung":w=1,"trilogie":w=1,"sommer":w=1,"teenager":w=1,"schmerz":w=1,"neuanfang":w=1,"verlieben":w=1

Bittersüße Leidenschaft

Kajsa Arnold
Flexibler Einband: 216 Seiten
Erschienen bei Feelings, 03.09.2018
ISBN 9783426216286
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Das Cover 


Das Cover ist schön, aber irgendwie kann ich keinen Bezug zwischen dem Inhalt und dem Cover herstellen, weswegen es eher unpassend und allgemein auf mich wirkt. Dennoch ist es sehr schön und ein kleiner Blickfänger, aber die persönliche Note hätte mir gefehlt.

Meine Meinung 

Bereits von Anfang an war ich in der Geschichte drin und wusste sofort, dass sie mir gut gefallen wird. Besonders gefallen hat mir die Erzählweise in wechselnden Perspektiven zwischen den zwei Protagonisten. Durch den Schreibstil wurden die Eigenarten und die Persönlichkeit von ihnen hervorgebracht, sodass man auch ohne die Überschriften wusste aus welcher Sicht das Kapitel ist. 
Es hat sich wunderbar flüssig und mit einer unsagbaren Leichtigkeit gelesen, weswegen ich auch schon nach einem Tag mit dem Buch fertig war. Auf jeden Fall regt das Buch dazu an den zweiten Teil auch noch zu lesen und macht Lust auf mehr.
Die Charaktere weisen zwar viele Klischees auf, aber ich konnte mich gut mit ihnen anfreunden. Besonders die kleinen Schlagabtausche zwischen Mitch und Summer haben das Lesen versüßt. 
Der erste Teil lässt den Leser mit einem Cliffhanger zurück. 
Ich freue mich darauf mehr von der Autorin zu hören! 

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

59 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

"roman":w=1,"freundschaft":w=1,"familie":w=1,"tod":w=1,"kinder":w=1,"schicksal":w=1,"trauer":w=1,"hoffnung":w=1,"krankheit":w=1,"herz":w=1,"liebesglück":w=1,"kristina moninger":w=1,"bedeutende geschichte":w=1,"hundert kalte winter":w=1

Hundert kalte Winter

Kristina Moninger
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Tinte & Feder, 18.09.2018
ISBN 9782919802609
Genre: Romane

Rezension:

Das Cover


Das Cover gefällt mir richtig gut und war auch der Grund warum ich das Buch unbedingt näher betrachten wollte. Der Titel und das Cover passen perfekt zu dem Buch. Ich kann nicht mehr dazu sagen als, dass die Farben wunderschön miteinander harmonieren und es ein wunderschönes Gesamtbild bildet! 

Meine Meinung

Diese Buch hat mich von der ersten Seite an überwältigt und absolut in sich hineingezogen! Es steckt voller Emotionen, die alle durch den wundervollen Schreibstil an den Leser übergesprungen sind. 
Durch die wechselnden Perspektiven der Charaktere bekommt der Leser die Chance alle kennenzulernen, sich in sie hineinzuversetzen und mehrere Schicksale zu begleiten. 
Anfangs fand ich es ein bisschen schwer mich zurechtzufinden, weil man gleich alle Personen kennenlernt, aber das hat sich schnell gelegt. Ein weiteres kleines Problem war, dass ich mich nicht dazu aufraffen konnte weiterzulesen. Wenn ich dann aber gelesen habe konnte und wollte ich nicht mehr aufhören. Also hat auch dieses Problem sich schnell gelegt und ich konnte mich voll und ganz auf das Buch einlassen. Dies wurde auch durch den einzigartigen und ergreifenden Schreibstil begünstigt. Es gibt so viele wunderschöne Zitate in diesem Buch, wie der Titel meiner Rezension, und bin etwas traurig, dass ich sie mir nicht markiert oder herausgeschrieben habe. Jedes einzelne Kapitel berührt das Herz! Es wundert mich überhaupt nicht, dass das Buch bis jetzt keine einzige Bewertung unter 5 Sterne erhalten hat - zurecht! 
Ich kann dieses Buch absolut jedem empfehlen, es ist unsagbar schön und emotional. Es hat mir schöne Lesestunden bereitet, auch wenn es nur ein paar Tage waren. Jedoch spricht das ja auch für das Buch ;) 

  (10)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(40)

59 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 40 Rezensionen

"russland":w=3,"handy":w=2,"liebe":w=1,"roman":w=1,"mord":w=1,"spannung":w=1,"rache":w=1,"trauer":w=1,"mutter":w=1,"mörder":w=1,"verbrechen":w=1,"schuld":w=1,"staat":w=1,"sms":w=1,"smartphone":w=1

TEXT

Dmitry Glukhovsky , Franziska Zwerg
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Europa Verlag, 31.08.2018
ISBN 9783958901971
Genre: Romane

Rezension:

Das Cover 

Also das Cover ist wunderschön! Mir gefällt die Farbwahl, die Motive, die Art,... vollkommen. Es ist richtig schön und ich habe gar keinen Kritikpunkt daran. Zudem passt es perfekt zum Buch. 

Meine Meinung 

Der Schreibstil des Autors ist total toll. Er schreibt so lebendig und fesselnd. Mir fehlen die Worte, um zu beschreiben warum sein Schreibstil so toll ist, aber er ist einzigartig und man sollte sich unbedingt ein Bild von ihm machen. 
Die Geschichte dagegen hatte seine Höhen und Tiefen. Anfangs kam ich etwas schwerer in das Buch hinein, aber nach ein paar Kapiteln wurde es richtig spannend. Leider gab es auch viele Stellen, die mir zu langatmig waren und zu viel "Gerede um Nichts" beinhalteten. Es war oft ein Wechsel zwischen Spannung und Langeweile. Zur Handlung kann ich sagen, dass sie mich immer wieder überrascht hat und etwas ganz neues ist, was ich zuvor noch nie in irgendeiner vergleichbaren Art gelesen habe. 
Mein einziger negativer Punkt ist der Titel des Buches. Ich mag ihn leider nicht und finde, dass sich "Text" (auch wenn es der Originaltitel ist) ziemlich langweilig anhört. Der Titel hat mich auch vorerst davon abgehalten das Buch näher zu betrachten. 
Insgesamt aber tolles Buch, toller Schreibstil, super Handlung. Kann ich jedem weiterempfehlen.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(68)

75 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 63 Rezensionen

"thriller":w=4,"mord":w=3,"romantik":w=3,"gefängnis":w=3,"liebe":w=2,"spannung":w=2,"kindesmissbrauch":w=2,"spannend":w=1,"angst":w=1,"hass":w=1,"erste liebe":w=1,"missbrauch":w=1,"romantisch":w=1,"fesselnd":w=1,"brutal":w=1

Narbensohn

Mika D. Mon
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Nova MD, 10.09.2018
ISBN 9783961117208
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Das Cover 

Leider muss ich sagen, dass das Cover mich nicht direkt angesprochen hat. Auf den ersten Blick wirkte es auf mich sehr altbacken und eher uninteressant, aber wenn man es genauer betrachten und den Klappentext dazu liest, ist es wunderschön! 

Meine Meinung 

Im Gegensatz zu dem Cover konnte mich die Geschichte sofort packen. Alleine schon die Einleitung ist so fesselnd, dass man gar nicht anders kann, als weiterzulesen. Der Schreibstil ist sehr gut und lässt sich super lesen. 
Die Geschichte hat relativ früh eine überraschende und für mich sehr befremdliche Wendung genommen, die den Lesefluss jedoch in keiner Weise beeinträchtigt hat. 
Zudem kann ich, als ehemaliger Wattpad-User, sagen, dass es sich hierbei um eine sehr typische Geschichte von Wattpad handelt. Jeder der Wattpad kennt würde mir vermutlich zustimmen :D 
Es war mir wirklich ein Vergnügen das Buch zu lesen, kann es jedem weiterempfehlen und freue mich auf den zweiten Band!

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

31 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

At your Side: Emma & Jaxon

Nina Bilinszki
E-Buch Text
Erschienen bei Forever, 03.09.2018
ISBN 9783958183223
Genre: Liebesromane

Rezension:

Das Cover


Mir gefällt das Cover, es ist schön, romantisch und passt zum Buch, jedoch würde es mir nicht sofort in die Augen stechen. 

Meine Meinung

Das Buch hat mich nicht direkt von Anfang an in seinen Bann gezogen, aber danach war ich voll drin und hab mich auf das Weiterlesen gefreut. Die Charaktere habe ich alle ins Herz geschlossen. Jeder war für sich einzigartig und hat eine eigene Geschichte zu erzählen, die realistisch und bewegend ist. 
Das Buch hat mich oft mit Wendungen überrascht, die ich überhaupt nicht erwartet habe. Manche Stellen im Buch wurden zu kurz beschrieben andere dagegen zu lang. Besonders gegen Ende hin wurde es ein bisschen zu schnell abgehandelt. Da hätte ich mir ein paar mehr Einblicke gewünscht, die zuvor im Buch vorhanden waren. 
Mit dem Buch kann man lachen, weinen, sich freuen und es regt zum Nachdenken an. Also insgesamt ein schönes Lesevergnügen, was durch den tollen Schreibstil unterstützt wurde. Es ließ sich mit absoluter Leichtigkeit lesen und war mit einer großen Bildhaftigkeit verbunden.  
Ich würde dem Buch 4,5-5 Sterne geben und kann es jedem empfehlen, der romantische Geschichten mit viel Tiefgang mag. 

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

"liebesroma":w=1,"lost in love":w=1,"vinya moore":w=1,"bus du mich findest":w=1

Lost in Love - Bis du mich findest

Vinya Moore , Cornelia Pramendorfer
E-Buch Text: 401 Seiten
Erschienen bei Hawkify Books, 08.08.2018
ISBN B07GBDX92B
Genre: Liebesromane

Rezension:

Das Cover 


Also das Cover ist wirklich ein Traum. So schön harmonisch und romantisch, es erinnert mich ein bisschen an eine Buchverfilmung von Nicholas Sparks. 
Jedoch finde ich, dass die Frau auf dem Cover überhaupt nicht zu meiner Vorstellung von der Protagonistin aus dem Buch passt. Ansonsten passt das Cover perfekt zum Buch und die Innengestaltung ist süß.

Meine Meinung 

Leider hat mir das Buch kaum gefallen und ich wurde überhaupt nicht warm mit der Geschichte. Der Reiz oder der Drang unbedingt weiterlesen zu wollen ist bei mir einfach nicht übergesprungen. Ich fand es einfach langweilig und muss leider sagen, dass ich es abgebrochen hätte, wenn ich es nicht innerhalb einer Leserunde gelesen hätte.
An dem Schreibstil der Autorinnen habe ich nichts auszusetzen, er war schön und flüssig, aber mir fehlte die Spannung und die Überraschung. Zudem waren die Charaktere und die Handlung vollgestopft mit Klischees. Klar ist dieses Genre klischeebehaftet, aber dennoch hat jede Geschichte ihre Eigenarten und bestimmte Merkmale, die sie von anderen abhebet. Dies hat mir hier gefehlt, es kam mir vor wie eine Geschichte die ich schon tausendmal gesehen oder gelesen habe, wodurch es seinen Reiz verloren hat. 
Mit den Protagonisten konnte ich auch überhaupt nichts anfangen. Sie waren mir nicht sympathisch, manchmal lächerlich und manchmal nervig. Sie haben auf mich aufgesetzt und unwirklich gewirkt. Die Protagonistin war mir viel zu naiv und willenlos und der Protagonist war egoistisch und ganz plötzlich absolut liebestrunken.  
Für mich hat sich das Buch sehr in die Länge gezogen ohne mich zu packen oder etwas Überraschendes zu bieten. 
Jedoch kam das Ende dann doch plötzlich und so abrupt, dass es für mich keinen Abschluss darstellt. Es hört quasi mitten im Geschehen auf. 

Weiterempfehlen kann ich es leider nicht mit voller Überzeugung. Es hat mir nicht gefallen und wenig Lesevergnügen bereitet. 

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

37 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

"dämonen":w=2,"götter":w=2,"fantasy":w=1,"romanze":w=1,"romantasy":w=1,"2018":w=1,"reich der träume":w=1,"ebru adin":w=1,"die krone der unendlichkeit":w=1,"das rebellische herz":w=1

Die Krone der Unendlichkeit

Ebru Adin
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 26.07.2018
ISBN 9783752842944
Genre: Fantasy

Rezension:

Das Cover

Das Cover gefällt mir richtig gut, es ist ein absoluter Blickfänger! Auf den ersten Blick erkennt man vielleicht nicht sofort was darauf ist oder hat andere Vorstellung, was den Blick festhält.
Es wirkt sehr geheimnisvoll und kraftvoll. Ich mag wie alles angeordnet wurde, welche Motive/Schriftart gewählt wurden.
Ich finde, dass das Cover einfach richtig gut zu dem Buch passt und Lust auf mehr macht.

Meine Meinung

Der Schreibstil war toll. Er hat absolut zu den Charakteren gepasst und hat alles so bildlich beschrieben. Ich hatte während dem Lesen alles genau vor Augen und konnte es mir so gut vorstellen. Es gab anfangs zwar ein paar Stellen, denen man nur mit viel Konzentration folgen konnte, aber davon sollte man sich nicht abschrecken lassen. Es ließ sich flüssig lesen, oft habe ich die Zeit komplett aus den Augen verloren und bin einfach in das Buch versunken. Es hat mich von Anfang an in seinen Bann gezogen und überwältigt. Das hört sich alles vielleicht etwas übertrieben an, aber ich habe wirklich schon lange kein Buch mehr so verschlungen und war so begeistert, dass ich keine Kritik habe.
Die Charaktere sind mir fast alle sympathisch, aber selbst die, die ich nicht mag, haben mir nicht den Spaß am Lesen genommen oder mich genervt. Ich mag es wie sie beschrieben sind und wie sie miteinander umgehen. Es ist nicht oberflächlich, sondern wirklich authentisch.
Ein kleines Highlight war für mich auch schon gleich am Anfang, dass im Buch eine Karte ist! Ich liebe sowas und das hat mir noch einmal zusätzlich diese Welt vor Augen geführt. Was ich noch anmerken kann, was mir unheimlich gut gefallen hat, ist dass jedes Kapitel mit einem kleinen Zitat beginnt.
Ich finde die Geschichte und die komplette Idee der Trilogie richtig interessant und freue mich wahsinning auf die nächsten Bände!
Teil 1 regt absolut dazu an den nächsten Teil zu lesen und lässt den Leser mit einem sehr gemeinen Cliffhanger zurück.
Ich weiß nicht, was ich noch sagen soll ohne zu viel zu schwärmen 😂.
Es war mir ein Vergnügen, absolute Leseempfehlung von mir! 

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

19 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

"touch me":w=1,"farbflimmern":w=1

Touch me: Farbenflimmern

Selina Marie Kesper
E-Buch Text: 280 Seiten
Erschienen bei null, 25.08.2018
ISBN B07DYV54YT
Genre: Sonstiges

Rezension:

Das Cover


Ich finde das Cover schön, es passt farblich alles wunderbar zusammen. Man sieht darauf die Protagonistin. 
Ein kleiner Kritikpunkt ist, dass man die weiße Schrift vor dem Mädchen nicht so gut lesen kann.

Meine Meinung 

Der Einstieg in das Buch war ein bisschen langweilig, aber das fand ich nicht so schlimm, weil man erst die Personen usw. kennengelernt hat. Zum Schreibstil kann ich sagen, dass er leicht und flüssig ist, aber nichts wirklich Herausragendes. Er wirkte auf mich ziemlich normal. 
Die Charaktere mochte ich, alle waren einzigartig und haben ihrem Charakter entsprechend gehandelt. Keiner hat sich chrakterunspezifisch verhalten oder ist "aus seiner Rolle gefallen". Die Protagonistin und der Protagonist waren mir besonders sympathisch, was mir wichtig ist, um das Interesse am Buch zu behalten und sich mit ihnen identifizieren zu können. 
Die Geschichte war ein ziemliches hin und her zwischen Spannung und Langeweile. Außerdem war es oft vorhersehbar und etwas klischeehaftes Teeniedrama, was gekürzt werden könnte, um andere Stellen länger zu schreiben. Es gab auch einige Momente in denen ich die Augen verdreht habe und mir dachte "ach nein wirklich, das war ja klar, dass das passiert". Aber genauso gab es auch viele Stellen an denen ich total geflasht war und in den Bann des Buches gezogen wurde. Manchmal wirkte es mir auch zu oberflächlich und ich hätte mir etwas mehr Tiefgang gewünscht. Die Handlung hat mich oft an Twilight erinnert, was ich persönlich jedoch nicht schlimm finde, da ich Twilight mochte. 
Auf jeden Fall macht das Buch Lust darauf den nächsten Band auch zu lesen. Ich kann es jedem empfehlen, der nichts gegen Klischees hat und gerne eine neue realistische Welt betreten möchte. 

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(84)

122 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 81 Rezensionen

"thriller":w=4,"psychothriller":w=2,"haustausch":w=2,"spannung":w=1,"vergangenheit":w=1,"rache":w=1,"irland":w=1,"urlaub":w=1,"buchreihe":w=1,"haus":w=1,"carl":w=1,"psychodrama":w=1,"tausch":w=1,"verwirrspiel":w=1,"francis":w=1

Das andere Haus

Rebecca Fleet , Eva Kemper
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 20.08.2018
ISBN 9783442205592
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Das Cover 

Der Umschlag gefällt mir sehr gut und hat mich sofort angesprochen, auch wie es sich in der Hand anfühlt. Es strahlt dem Leser mit einem bedrohlichem Rot entgegen und zeigt durch die einzelnen Risse/Lagen, dass mehr dahinter steckt als man erst glaubt. 
Gelungenes Cover! 

Meine Meinung 

Leider konnte mich die Geschichte nicht sehr überzeugen. Es hat einfach dieser Nervenkitzel und die Spannung gefällt, die ich von einem Psychothriller gewöhnt bin. Für mich persönlich war es mehr Drama als ein Thriller. Es gab spannende Momente, in denen ich dachte, dass ich das Buch jetzt nicht mehr aus der Hand legen darf, aber viel zu wenig. Die Autorin hat sich in meinen Augen zu sehr auf die Affäre und die Ehe von Francis und Caroline konzentriert. Klar sind das entscheidende Dinge der Handlung, jedoch hätten sie als Nebenhandlung besser zu dem Genre gepasst. 
Positiv an dem Buch aufgefallen ist mir der Schreibstil der Autorin. Er ist flüssig, leicht und angenehm. Sie wiegt den Leser in Sicherheit und lockt ihn auf die falsche Fährte, sodass er gleich von Anfang an denkt er hätte das Buch schon komplett durchschaut. Auch die tollen Zeitsprünge und Perspektivwechsel haben dazu beigetragen. Dadurch hat die Geschichte etwas den Reiz verloren. Bis zu der Wendung war es einigermaßen spannend, dann kam ein kleines Hoch und endete mit einem "Happy End". Sobald man von dieser gewissen Wendung erfährt, konnte man auch schon ziemlich genau voraussehen was passieren wird. Es war mir einfach viel zu viel Familiendrama und mir hat etwas gefällt, das mich in seinen Bann gezogen hätte. 
Es war eine ganz schöne Geschichte für Zwischendurch, aber das gewisse "Etwas", der Reiz, die knisternde Spannung haben mir gefällt. Ich finde, dass das Buch in das falsche Genre eingeordnet wurde.

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(91)

146 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 85 Rezensionen

"liebe":w=5,"hollywood":w=4,"film":w=2,"showbusiness":w=2,"synchronsprecher":w=2,"freundschaft":w=1,"familie":w=1,"humor":w=1,"jugendbuch":w=1,"deutschland":w=1,"jugend":w=1,"berlin":w=1,"liebesgeschichte":w=1,"action":w=1,"young adult":w=1

I love you heißt noch lange nicht Ich liebe dich

Cleo Leuchtenberg , Andrea Pieper , Claudia Brendler , Andrea Pieper
Fester Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 20.08.2018
ISBN 9783789108525
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Das Cover


Leider finde ich das Cover nicht wirklich sehr schön, es ist eher langweilig. Ich finde es schade, dass es nur die üblichen dinge wie den Titel usw enthält und der Hintergrund nur weiß ist, obwohl man da viel machen könnte. Andrerseits sticht das Buch in einem Meer aus bunten Cover durch das sterile weiß stark hervor und fällt ins Auge, jedoch würde mich nichts an dem Buch halten, um es in die Hand zu nehmen. 

Meine Meinung 

Es ist eine süße Geschichte, die interessante Einblicke in das Synchronsprechen gibt. Wie bei vielen Büchern wird auch hier mit abwechselnden Sichtwechseln zwischen den Protagonisten, Ben und Lilly, gearbeitet, was mir sehr gut gefällt. Dadurch bleibt die Geschichte nicht einseitig und man fühlt mit den Personen mit. 
Der Schreibstil war sehr angenehm, was das Lesen leicht machte. Das Buch hat mich gut unterhalten, es war humorvoll, kitschig und super süß, aber nichts sehr Bewegendes oder Berührendes. Wenn man jedoch nur auf den Unterhaltungsaspekt schaut, hat es seinen Zweck voll und ganz erfüllt. 

  (7)
Tags:  
 
47 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.