katze267s Bibliothek

217 Bücher, 172 Rezensionen

Zu katze267s Profil
Filtern nach
217 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

7 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Die Hexe von Maine

Natalie Winter
Flexibler Einband: 286 Seiten
Erschienen bei Dryas Verlag, 18.09.2017
ISBN 9783940855732
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

3 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Die Elementarsturm-Chroniken: Die Kinder des Windes: Fantasy Roman

Kieran L. McLeod
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Independently published, 29.09.2017
ISBN 9781549623073
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

17 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

kornkreise, liebespuppen, küsten-krimi, giftzwerg, esoteriker

Buttgeflüster

Ute Haese
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Emons Verlag, 27.07.2017
ISBN 9783740801816
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

20 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

weihnachten, adventskalender, adventsgeschichten, mittel, sammelband

Advent, Advent, der Christbaum brennt

Heike Abidi , Anja Koeseling
Geheftet: 272 Seiten
Erschienen bei Eden Books, 06.10.2017
ISBN 9783959100861
Genre: Humor

Rezension:

Dieser bibliophile Adventskalender überzeugt mit 24 sehr verschiedenen weihnachtlichen Geschichten. Durch die unterschiedlichen Autoren entsteht ein abwechslungsreicher Stilmix zwischen heiteren, besinnlichen, nachdenklichen und manchmal auch ein wenig skurrilen Geschichten, so dass er nie langweilig wird.

Unterteilt ist das Buch in vier Themenbereiche , die zur Weihnachtszeit gehören : Familienchaos- Geschichten, Beziehungsgeschichten, Schlemmergeschichten und Abenteuergeschichten, denen jeweils 6 Geschichten zugeordnet sind. Zusätzlich gibt es zu jedem Thema ein „Extra“ und auch als Einführung das Extra „Weihnachten ohne Stress“. Diese Extras haben mir besonders viel Vergnügen bereitet.

Insgesamt habe ich diesen kalorienarmen Adventskalender sehr genossen,, bei dem ich in der Adventszeit aber viel Disziplin aufwenden müsste, um nicht weiter zu lesen, so viel Spaß machen die abwechslungsreichen kleinen Geschichten.

Eine schöne Idee, um sich zur Adventszeit selbst zu verwöhnen oder auch einem lieben Menschen eine Freude zu bereiten.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(48)

55 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 39 Rezensionen

krimödie, humor, krimi, blumensprache, mord

Mausetot im Mausoleum

Lotte Minck
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Droste Vlg, 11.09.2017
ISBN 9783770015610
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(85)

105 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 80 Rezensionen

spanischer bürgerkrieg, spanien, spionage, bürgerkrieg, franco

Der Preis, den man zahlt

Arturo Pérez-Reverte , Petra Zickmann
Fester Einband: 295 Seiten
Erschienen bei Insel Verlag, 10.09.2017
ISBN 9783458177197
Genre: Historische Romane

Rezension:

Der Roman spielt 1936 im bürgerkriegsgeplagten Spanien. Der Agent Falco Lorenzo wird mit einer wichtigen Mission betraut : er soll mithilfe einer ortsansässigen Widerstandsgruppe einen wichtigen Anführer der Falangisten aus dem Gefängnis in Alicante befreien. Zu dieser Gruppe gehört neben den Geschwistern Ceri und Gines Montero auch die charismatische Eva Renger. Zwischen Falco und Eva entwickelt sich eine Anziehungskraft. Doch wer spielt falsch, wem kann man trauen?

Der Roman ist von Intrigen und taktischen Überlegungen geprägt. Leider verfüge ich über kein wirkliches Hintergrundwissen über den spanischen Bürgerkrieg, so dass mir manche Zusammenhänge fehlten, manche Logik unverständlich blieb. Da wäre eine kurze Einführung oder ein Glossar hilfreich gewesen, ebenso eine Karte, die die Wege Falcos verfolgen ließ.

Nach anfänglich noch vielen von Gesprächen und Taktik geprägten Abschnitten entwickelt der Roman allmählich Spannung, besonders bei der Planung und Durchführung der Mission in Alicante

Der überraschende letzte Abschnitt ist dann wirklich rasant zu nennen.

Leider konnte ich keine große Sympathie zu Falco aufbauen. Dass er als Agent kaltblütig und grausam handelte, war zu erwarten, auch eine gewisse Gefühlsarmut , aber er weist auch keinerlei Überzeugung für eine Sache auf, sein Engagement für die Seite der Falangisten ist eher zufällig, er vertritt die Sache seines Mentors, des Admirals, Leiter des Geheimdienstes SNIO. Auch sein frauenverachtendes Verhalten nahm mich nicht sonderlich für ihn ein.

Jedoch sind die beiden Hauptprotagonisten, Falco Lorenzo und Eva Renger realistisch und authentisch charakterisiert, auch die teils von Armut, Angst und Gewalt, teils vom Luxus der Machthaber geprägte Bürgerkriegsatmosphäre ist sehr gut und einfühlsam beschrieben.

Insgesamt sicher ein atmosphärisch gelungener Roman , für den mir aber Hintergrundinfomationen fehlten, um dem Geschehen konsequent folgen zu können und mit deren Hauptcharakter Falco Lorenzo mich zunächst wenig Sympathie verband., erst gegen Ende konnte ich mich mehr mit ihm identifizieren.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

42 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 33 Rezensionen

trilogie: vakouja, irina grabow, fantasy, trilogie, band 1

Vakouja - Ränkespiele

Irina Grabow
Flexibler Einband: 452 Seiten
Erschienen bei Lysandra Books Verlag, 31.08.2017
ISBN 9783946376323
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(74)

147 Bibliotheken, 8 Leser, 2 Gruppen, 54 Rezensionen

neapel, freundschaft, italien, freundinnen, klassenkampf

Die Geschichte der getrennten Wege

Elena Ferrante , Karin Krieger
Fester Einband: 540 Seiten
Erschienen bei Suhrkamp, 27.08.2017
ISBN 9783518425756
Genre: Romane

Rezension:

Dies ist der dritte Band der auf 4 Bände ausgelegten neapolitanischen Freundschaftssaga.

Nach den Kindheitsjahren in „Meine geniale Freundin“ und der Jugend- und frühen Erwachsenenzeit in „Die Geschichte eines neuen Namens“ kommen jetzt die Erwachsenenjahre der beiden Freundinnen Elena Greco, genannt Lenu, der „Verfasserin“ der Geschichte und Raffaella Cerullo, genannt Lina oder Lila, ihrer genialen Freundin an die Reihe.

Eine kurze Vorstellung der Personen, ihrer Beziehungen und der vorhergegangenen Ereignisse wird

Dem eigentlichen Roman vorangestellt, hilfreich sowohl für Neueinsteiger als auch für Leser der Vorgängerbände zur Auffrischung des Gedächtnisses.

Nach ihrer Trennung von ihrem Ehemann Stefano und ihrem Geliebten Nino Sarratore lebt Lila jetzt mit ihrem Sohn Gennaro in platonischer Beziehung bei ihrem Jugendfreund Enzo und arbeitet schlecht bezahlt und unter erbärmlichen Bedingungen in einer Wurstfabrik.

Elena hat ihr Studium erfolgreich abgeschlossen, ein Buch veröffentlicht und heiratet Pietro, Akademiker und Sohn einer sehr angesehenen Familie. Sie übersiedelt nach Florenz.

Die Lebenswege der Freundinnen haben sich getrennt, Treffen finden nur noch selten statt, Gespräche meist nur telefonisch .

Auch wenn , besonders zu Anfang, Elena als die Glücklichere erscheint, die das ersehnte Leben in Anerkennung und finanziellem Wohlstand führt, so blitzt doch immer wieder ihre Sehnsucht nach Anerkennung von Lila auf, ihr Bestreben, der Freundin auf einer Höhe zu begegnen, ihre Bewunderung für deren Fähigkeiten.

Im Laufe des Romans neigt sich die Waage, Elenas Leben entwickelt sich eher zum Schlechteren während es mit Lila , nach schweren Zeiten, aufwärts geht.

Ein weiteres Thema nach dem zentralen Thema der Beziehung und der Lebenswege der beiden Freundinnen sind die politischen Verhältnisse in Italien zu jener Zeit. Geschickt flicht die Autorin

die unmenschlichen Arbeitsbedingungen in den Fabriken, die von den Studenten unterstützen Revolten, die Gewalttaten der Faschisten,aber auch die Änderung des Frauenbildes in die Erlebniswelt von Lila und Lenu ein, lässt sie entweder persönlich oder durch Freunde und Familie betroffen daran teilhaben.

Wie in den Vorbänden gelingt es der Autorin wieder ein sehr authentisches Bild zu schaffen, das den Leser unmittelbar das Geschehen miterleben lässt.Die Gefühle und Erlebnisse von Lenu und Lila werden sehr eindrucksvoll und nachvollziehbar beschrieben in dem von den Vorbänden her gewohnten ausdrucksstarkem Sprachstil..

Eine gelungene Fortsetzung, die die Erwartung auf den letzten Teil schürt.

  (11)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

hochseilgarten, krankenschwester, familie, yoga, kinder

Wurzelflügel

Nadine Teuber
Flexibler Einband: 152 Seiten
Erschienen bei Independently published, 24.07.2017
ISBN 9781521928264
Genre: Romane

Rezension:

Dieser Debutroman von Nadine Teuber beschreibt eine ereignisreiche Zeit im Leben der ungleichen Schwestern Stefanie und Julia.

Während Stefanie allein lebt, ihrem Beruf als Krankenschwester nachgeht und nebenbei sportlich sehr aktiv ist, geht Julia in ihrem Leben als Hausfrau,Ehefrau von Michael und Mutter auf. Stefanie ist die begeisterte Patentante des dreijährigen Daniels und gerade ist Julia wieder hochschwanger.

Als sich im Leben von Julia eine Krise abzeichnet ist Stefanie voll und ganz für sie da, steht ihr und Daniel zur Seite. Mit Lukas, einem alleinerziehenden Vater, hat sie einige Dates, doch wird daraus eine Beziehung?

Der Roman ist abwechselnd aus 2 Perspektiven geschrieben, mal wird Stefanies Leben aus der Erzählperspektive geschildert , dann berichtet Julia persönlich über die Ereignisse und ihre Gefühle dabei.

Diese Abwechslung gefiel mir ebenso wie der frische, natürliche Erzählstil und die gelungene, einfühlsame Beschreibung der Geschehnisse, insbesondere der Krisensituation.

Ein kleines Problem hatte ich mit der für meine Begriffe allzu perfekten Stefanie und den mir oft zu glatt gehenden Problemlösungen.

Insgesamt aber ein gelungenes Debut, angenehm zu lesen und unterhaltsam.

  (12)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

kurzgeschichte, booksnack, krimi, bettina wagner, booksnacks

Die Mord GmbH (Kurzgeschichte, Krimi) (Die 'booksnacks' Kurzgeschichten Reihe)

Bettina Wagner
E-Buch Text: 29 Seiten
Erschienen bei booksnacks.de, 20.06.2017
ISBN 9783960870937
Genre: Sonstiges

Rezension:

Lehmann ist nicht glücklich mit seiner Ehefrau Yvonne, die ihn ständig daran erinnert, dass er von ihr und ihrem Geld abhängig ist. Eine Scheidung ist deshalb keine Lösung. Da bekommt er von Schneider in einer Bar die Telefonnummer der Mord GmbH, die die Lösung eines solchen Problems verspricht und bereits erfolgreich passende „Unfälle“ arrangiert hat. Könnte das der Ausweg für Lehmann sein?

Die Geschichte ist frisch und locker erzählt, bietet trotz ihrer Kürze einige Spannung und wartet mit einer überraschende Schlusspointe auf. Ein wirklich gelungener Kurzkrimi aus der booksnacks Reihe

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(112)

248 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 71 Rezensionen

dystopie, mord, kerry drewery, jugendbuch, manipulation

Marthas Widerstand

Kerry Drewery , Sabine Bhose
Fester Einband: 426 Seiten
Erschienen bei ONE ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 16.03.2017
ISBN 9783846600436
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Die 16jährige Martha wird verhaftet. Sie hat einen Mord zugegeben und nicht irgendeinen Mord, sie gibt an den stadtbekannten Wohltäter Jackson Paige erschossen zu haben.

Damit wird sie Teil des üblichen Strafverfahrens. Sieben Tage lang wird sie von einer Zelle in die nächste verlegt werden, neugierig von der Öffentlichkeit beobachtet bis sie am siebten Tag in der Todeszelle landet, Sieben Tage lang dürfen alle Bürger per Internet oder Telefonvoting über ihre Schuld abstimmen und damit letztendlich ihr Todesurteil fällen (oder sie eben freisprechen)

Ein Gerichtsverfahren gibt es nicht, keine Staatsanwälte oder Verteidiger, die Öffentlichkeit ist der alleinige Richter. Doch ist dieses System gerecht oder begünstigt es unverhältnismäßig diejenigen, die viel Geld für das teure Voting aufbringen können? Martha stammt aus den „Kratzern“, einer sozial schwachen Gegend, Jackson Paige war sehr reich und ein beliebter Wohltäter.

Marthas sieben Tage werden aus drei Perspektiven erzählt . Marthas Sicht der Dinge, die zudem Einblicke in die Vorgeschichte der Ereignisse gibt, die Sichtweise von Marthas psychologischer Betreuerin Eve, die Zweifel an Marthas Schuld hat und Nachforschungen anstellt und als dritter Blickwinkel dient die tägliche Show „Death is Justice“, die über die Zelleninsassen berichtet,wobei der Fokus natürlich auf Martha liegt. Es gibt vor-Ort-Reportagen, Einblicke in die Zelle(n) Interviews mit Freunden von Martha und Jackson im Studio und natürlich immer den aktuellen Stand der Abstimmung.

Während in der Show nichts davon zu sehen ist, enthüllen Martha und Eve dem Leser Stück für Stück die Vorgeschichte der Ereignisse, doch auch Marthas Leiden in den Zellen wird ausdrucksstark beschrieben.

Durch dieses allmähliche Herantasten an die Hintergründe entsteht ein kontinuierlicher Spannungsbogen. Besonders berührend sind dabei die sehr eindrucksvoll geschilderten Emotionen von Martha, sowohl was die vergangenen Ereignisse betrifft als auch ihr aktuelles Schicksal n den Zellen.

Sehr erschreckend fand ich die Skriptartig ausgeführten täglichen „Death ist Justice“Shows, die an auch jetzt schon vorhandene Formate erinnern, bei denen zwar keine Todesurteile gefällt, aber doch durch Abstimmungen Menschen zu „Prüfungen“gevotet werden, zur Unterhaltung der Zuschauer und zum Leiden der Teilnehmer.

Ein spannender Jugendroman mit einer erschreckenden Zukunftsversion, der zumindest bei mir, unter die Haut ging .

  (15)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

29 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

urlaub, britta meyer, e-mails aus dem süden, kurzgeschichte, booksnacks

E-Mails aus dem Süden

Britta Meyer
E-Buch Text
Erschienen bei booksnacks.de, 26.07.2016
ISBN 9783960870364
Genre: Sonstiges

Rezension:

Britta Meyer arbeitet im Reisebüro, doch auch sie möchte mal Urlaub machen. Ihre Wahl fällt auf ein Familienhotel in Spanien, für eine Single Frau nicht gerade die beste Wahl.

Von dort sendet sie Emails über ihre täglichen Erlebnisse und Missgeschicke, etwas gehandicapt durch die spanische Tastatur, die keine Umlaute und kein ß kennt..

Ob sie über eine nicht erhaltene Nelke jammert, mangelnde Kontakte oder störende Tiere am Frühstückstisch, der Stil ist locker und heiter. Die Autorin nimmt sich offensichtlich selbst nicht ganz ernst.

Keine wirklich fesselnde Lektüre, aber ganz nett und unterhaltsam für zwischendurch, also für den Typ booksnack bestens geeignet.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(81)

91 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 78 Rezensionen

baskenland, affäre, spanien, sommer, neuanfang

Bea macht blau

Tessa Hennig
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 14.07.2017
ISBN 9783548613482
Genre: Romane

Rezension:

Bea ist eine gestandene Hausfrau und Mutter, perfekt durchorganisiert. Auch für ihre Tochter Caro, die gerade ihr Abitur gemacht hat, hat sie sich schon um Studienort und Unterkunft gekümmert und mit ihrem Mann möchte sie nun mehr Zeit verbringen und plant eine Indienreise.

Doch alles kommt anders. Caro, ihre Tochter, möchte einen anderen, deutlich weiter entfernten Studienort und außerdem dort mit ihrem Freund zusammenziehen. Vom „Empty Nest“ Syndrom geplagt muss sie auch noch feststellen dass ihr Mann sie nicht nur betrügt sondern auch die Trennung will. Durch einen Überraschungsbesuch bei Caro und ihren Entdeckungen dort zusätzlich frustriert bricht sie kurzerhand ins Baskenland auf, zum Gästehaus von Maria, wo sie schon als Kind und später als junge Mutter traumhafte Ferien verbrachte und von Maria liebevoll umsorgt wurde. Unterwegs liest sie noch den jungen Anhalter Andreas auf. Doch am Ziel erwarten sie weitere teils unangenehme Überraschungen., unter anderem lebt ihre Schwester Karin, mit der sie sich seit Jahren schlecht versteht, in der Nähe und das Gästehaus steht zum Verkauf.

Doch ganz allmählich ändert sich Bea. Sie legt ihren Perfektionismus ab, wird gelöster , findet Freunde und versucht, langgehegte Träume zu verwirklichen, gegen alle Widerstände.

Der Roman besticht nicht nur durch einen sehr angenehm zu lesenden Schreibstil und sympathische Haupt- und Nebenpersonen sowie eine wunderschöne Landschaft, sondern gibt seinen Personen auch Raum und Zeit, sich zu entwickeln, Er ermutigt, Konflikte zu lösen, auch im reiferen Alter an Romantik und an seine Träume zu glauben und diese auch zu verwirklichen.

Mir gefiel besonders wie Beas Wandlung sich auch in ihrer Malerei zeigte. Auch die Ausflüge in die Kunstwelt (z.B ins Guggenheim in Bilbao) und in die Besonderheiten der baskischen Küche trugen bei mir zum Lesevergnügen bei.

Für mich ein rundum gelungenes Werk..

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

21 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

zombies, horror, booksnack, kurzgeschichte, thomas kowa

Die oberen Zehntausend

Thomas Kowa
E-Buch Text: 32 Seiten
Erschienen bei booksnacks.de, 20.06.2017
ISBN 9783960871569
Genre: Fantasy

Rezension:

Ein Mann hat sich in seinem Hotelzimmer im Wiener Palais Coburg eingeschlossen, Zombies lauern vor seiner Tür und versuchen, sie einzuschlagen. Die anderen Hotelgäste haben sie schon massakriert, er ist der letzte.Während er verzweifelt nach einer Fluchtmöglichkeit und einer Verteidigungswaffe sucht, geht ihm noch mal sein nicht ganz legaler Aufstieg vom Hotelboy in die oberen Zehntausend durch den Kopf.

Was auf den ersten Blick wie ein düsteres Horrorszenario wirkt ,gestaltet der sonst eher als Verfasser spannender Krimis bekannte Autor Thomas Kowa mit seinem eigenwilligen Schreibstil voller Wortwitz zu einer witzig- skurrilen Geschichte. Selten hat mich eine Zombiegeschichte so zum Lachen gebracht.

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

33 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

familie, le touquet, lebenslügen, schriftsteller, traurigkei

Der Dichter der Familie

Grégoire Delacourt , Tobias Scheffel
Fester Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Atlantik Verlag, 18.07.2017
ISBN 9783455404685
Genre: Romane

Rezension:

Edouard verfasst als Siebenjähriger ein nettes Gedichtchen und von nun an erwartet seine Familie, dass er sich später zu einem berühmten Dichter entwickelt. Doch er kann diese Erwartungen nicht erfüllen,auch nicht die seiner Freundin und späteren Ehefrau Monique, die in ihm einen erfolgreichen Buchautor sehen will. Er ist und bleibt ein Verlorener, Getriebener, ständig fremd bestimmt und unglücklich, die Vorstellungen seiner Familie nicht wahr machen zu können. Zu diesem schon freudlosen Leben kommen noch die Trennung seiner Eltern und der behinderte Bruder. Insgesamt strahlt der ganze Roman eine andauernde Trostlosigkeit und Melancholie aus.

Sogar die sich einstellenden beruflichen Erfolge Edouards als Webetexter und die Geburt seiner Tochter, werden nicht als glückliche Ereignisse dargestellt, die depressive Grundstimmung bleibt. Einige Abschnitte des Romans, insbesondere eine Affäre Edouards mit einer Kollegin, werden zudem in einem recht vulgären Sprachstil beschrieben, was mich, besonders nach den früheren Büchern des Autors negativ überraschte.

Erst das Ende des Romans bringt hoffnungsfrohe Aspekte sowohl für Edouard als auch für seine Eltern und versöhnte mich etwas mit dem sonst durchgehend „Tristesse“ ausstrahlenden Roman.


  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

21 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

köln, dämonen, pyramide, humor, unhold

Drei Tage bis Vollmond

Hagen Haas
Flexibler Einband
Erschienen bei Feder & Schwert, 22.06.2017
ISBN 9783867622875
Genre: Fantasy

Rezension:

Emil,Malte, Andreas und Constantin wollen eigentlich nur auf der Kölner Südbrücke einen chilligen Abend verbringen, doch dann trifft ein Blitz „ihren“ Brückenpfeiler und legt eine kleine schwarze geheimnisvolle Pyramide frei. Emil nimmt sie mit in seine Studentenbude und von da an überschlagen sich die Ereignisse und stürzen die vier Freunde ins Abenteuer. Ein attraktiver weiblicher Dämon namens Demmi taucht bei Emil auf , zerstört seine Tür und entschwindet mit der Pyramide. Doch auch andere sind auf der Jagd nach diesem wertvollen Objekt.Der Höllenfürst entsendet einen Unhold, der sowohl die aus der Unterwelt entflohene Demmi als auch die Pyramide zurückbringen soll. Dann taucht auch noch zwei Angehörige der Pegasus genannten Organisation auf, die Dämonen jagt. Auch der Höllenfürst erweitert seine Jagdtruppe.Bald stecken alle Freunde in gefährlichen Aktionen, Kämpfen und emotionalen Verstrickungen fest, mal gemeinsam, doch ebenso oft auch auf getrennten Wegen.

Der Roman ist sehr actionreich, hat manchmal Sequenzen, die an die Abenteuer von Indiana Jones erinnern, ist überaus witzig geschrieben und völlig abseits vom Mainstrem.. Viel Situationskomik, wortwitzige Dialoge und noch eine Prise Romantik vervollständigen diesen ungewöhnlichen Fantasyroman und machen ihn zu einem ausgefallenen doch sehr gelungenem Lesevergnügen,

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

31 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

narrenfeuer, moor, irrlicht, kurzgeschichte, julia lalena stöcken

Narrenfeuer (Kurzgeschichte, Fantasy) (Die 'booksnacks' Kurzgeschichten Reihe)

Julia Lalena Stöcken
E-Buch Text: 15 Seiten
Erschienen bei booksnacks.de, 04.10.2016
ISBN 9783960870739
Genre: Sonstiges

Rezension:

Elen lebt in einem Dorf an Rande des Moores, das mit seinen getrockneten Soden den Lebensunterhalt der Bewohner garantiert. Sie ist verzweifelt, läuft voller Kummer ins Moor. Da erscheint ihr ein geheimnisvolles blaues Licht. Ist es ein Irrlicht, das ihr zum Verhängnis wird oder hat es gute Absichten und will sie trösten?

Die kurze Geschichte ist spannend und stimmungsvoll geschrieben, besonders die abendliche Atmosphäre des Moores ist sehr gut eingefangen. Im Vorwort wird noch erläutert, dass ein recht abrupter Anfang und ein relativ offenes Ende sowie Interpretationsmöglichkeiten für den Leser zum Charakter einer guten Kurzgeschichte gehören und diesen Prinzipien wird auch diese gerecht.. Mir hat dieser spannende „Booksnack“ gut gefallen

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

Hallo, Paris?

Petra Meyer
Flexibler Einband: 394 Seiten
Erschienen bei Petra Pan, 01.01.2017
ISBN 9783980692397
Genre: Romane

Rezension:

Hanna, überarbeitete und unterbezahlte Designerin liebt Frankreich und ganz besonders Paris. Außerdem möchte sie ihre Französischkenntnisse verbessert. Doch leider fehlen hr sowohl Zeit als auch Geld für eine Reise. Da entschließt sie sich, französisches Flair durch Telefonate mit Paris in ihre Wohnung zu holen. So macht sie sich, perfekt gestylt, mit Croissant und Milchkaffee versehen ans Pariser Telefonbuch, ohne jemand dort persönlich zu kennen, wobei sie sich am Telefon Claire nennt. Nach einigen Fehlversuchen gerät sie auch an eine sympathische Telefonpartnerin, die Restaurantbesitzerin und Sterneköchin Marianne Cotinaud. Nach und nach kommen weitere Telefonpartner hinzu, die in keinem erkennbaren Zusammenhang stehen.. So lernt Hanna b.z.w Claire noch Deborah und Natalie kennen. Des weiteren spielen noch Hannas Arbeitskollege Luis und der Franzose Henry, dessen Beziehung zu Hanna und den anderen erst gegen Ende enthüllt wird, eine Rolle.

Bald reichen Hannas Kontakte zu ihnen weit über reine Telefonate hinaus

Alle, einschließlich Hanna, entwickeln sich alle im Laufe des Romans weiter, finden den Mut , ihr Leben zu ändern.

Die Personen sind alle sympathisch und vom Charakter und Umfeld her unterschiedlich, so dass der Roman sehr abwechslungsreich ist. Der Schreibstil ist frisch und natürlich, sehr angenehm zu lesen.Schon die Ausgangssituation ist sehr originell und es gibt immer wieder neue , teilweise überraschende Entwicklungen,, so dass keinerlei Langeweile aufkommt.

Ein hinreißender Roman , den ich mit viel Vergnügen gelesen habe und von dem ich mir eine Fortsetzung wünsche.

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(156)

227 Bibliotheken, 3 Leser, 4 Gruppen, 141 Rezensionen

paris, brief, hamburg, realität, briefe

Der Brief

Carolin Hagebölling
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 09.06.2017
ISBN 9783423261463
Genre: Romane

Rezension:

Marie bekommt zu Beginn einen Brief ihrer alten Freundin Christine. Diese berichtet von ihrem Leben, ihren beiden kleinen Kindern, gratuliert Marie und ihrem Mann , dem Galeristen Viktor zu Maries glücklich überstandenen schweren Operation. Der Brief ist an Maries und Victors Adresse in Paris gerichtet. Eigentlich nichts Ungewöhnliches, jedoch : Marie lebt in Hamburg, ist mit der Architektin Johanna liiert und ist scheinbar kerngesund.

Was hat es also mit diesem Brief auf sich? Erlaubt sich da jemand einen bösen Scherz? Doch wer und warum? Marie begibt sich auf Spurensuche, besucht Christine, ohne der Lösung näher zu kommen. Da tauchen weitere Briefe auf, auch Christine erhält einen. Fotos des alternativen Lebens tauchen auf, die Verwirrung steigt. Marie reist nach Paris.

Die Autorin beschreibt eindrucksvoll Maries Konfusion, ihr Bestreben, einen Sinn in dem Ganzen zu finden. Sie spielt mit den Realitäten und Identitäten, erzeugt Spannung und Geheimnis beim Leser. Maries Gedanken und Gefühle werden sehr gut beschrieben. Man kann sich leicht in sie einfühlen.

Das Ende (das ich hier natürlich nicht verrate) gefällt vielleicht nicht jedem, doch für mich passte es und war stimmig.

Ein ungewöhnlicher Roman, der den Leser in seinen Bann zieht.


  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(139)

235 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 119 Rezensionen

liebe, verlag, autor, lesereise, lyx

Wer weiß schon, wie man Liebe schreibt

Kristina Günak
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 24.04.2017
ISBN 9783736304659
Genre: Liebesromane

Rezension:

Bea Weidemann arbeitet beim kleinen Königstein Verlag in Braunschweig, eigentlich beim Marketing von LOVE Books, der Abteilung für Liebesromane. Doch der Verlag steckt in finanziellen Schwierigkeiten, einige verkaufsstarke Autorinnen sind zu anderen Verlagen abgewandert und so ist der Fantasy- genauer gesagt Dystopie Autor Tim Bergmann der Rettungsanker, der den Verlag vor dem Ruin retten soll. Sein Roman „Rache über Xalanton“ verkauft sich hervorragend, nicht nur weil es sehr gut geschrieben ist, sondern zusätzlich durch die Eskapaden des attraktiven Autors mit Bad- Boy Charakter, der zuletzt sogar live im Fernsehen einen Moderator beleidigte. Bea wird ihm quasi als „Kindermädchen“ zugeteilt, um weitere Entgleisungen zu verhindern und sein Erscheinen bei Lesungen zu garantieren. Als sein Buch auch noch für Roderich-Preis für junge Literatur nominiert wird, der durch Leserstimmen vergeben wird, müssen die beiden zum Stimmenfang auf Lesereise gehen. Erschwerend kommt hinzu, dass Tim auch noch das bereits angekündigte 2. Buch fertigstellen muss. Nur sehr widerwillig fügt sich also der kratzbürstige Autor..

Die Autorin beschreibt sehr einfühlsam, wie sich die beiden so unterschiedlichen Charaktere,die stets hilfsbereite, ordnungsliebende Ja- Sagerin Bea und der unkooperative, kratzbürstige ,chaotische Tim allmählich näher kommen.Nach und nach erfahren sie (und damit auch der Leser) immer neue Facetten des jeweils anderen, tauchen tief in dessen Vergangenheit ein und lernen verstehen, warum er b.z.w sie und nicht anders agiert. Auch wenn die Romantik eindeutig das dominierende Thema ist, so hat die Geschichte durch die komplizierte Vergangenheit der beiden und das Eingehen auf den anderen doch Tiefgang. Zudem ist der Schreibstil, frisch locker und sehr unterhaltsam, viel Situationskomik und witzige Dialoge lassen den Leser immer wieder schmunzeln.

Eine humorvolle Liebesgeschichte mit Tiefgang, die ich kaum aus der Hand legen konnte. Hoffentlich gibt es bald mehr von dieser Autorin.

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

Fünf Reiche

Ralph Gawlick
Flexibler Einband: 594 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 14.05.2017
ISBN 9781546642688
Genre: Sonstiges

Rezension:

Die Schlacht um Hegrem ist der Beginn des mehrbändigen Fantasy- Zyklus „ 5 Reiche“.

Schauplatz ist die Welt von Cel, die aufgeteilt ist in vier den Elementen zugeordnete Reiche und ein fünftes, nicht offensichtliches Reich, das dem Element Zeit zugeordnet ist.

Agurkai im Norden ist das kalte Reich des Wassers, Cuzamen im Süden mit seinen Vulkanen ist das Reich des Feuers, Werstaki, im Osten, ist das Reich der Winde, also dem Element Luft zugeordnet und schließlich gibt es im Zentrum das der Erde zugeordnete Reich Krut. In Krut gibt es als einziges kriegerische Auseinandersetzungen und Zwietracht bedingt durch die Unterschiedlichkeit der darin wohnenden Völker.

In jedem der Reiche gibt es einem Magier als Ringträger. Das fünfte Reich, das der Zeit, liegt im Verborgenen.

Das Buch beginnt mit der Schwertträgerprüfung von Syn, einem jungen Mann aus dem Volk der Rengaten. Um als Krieger zu gelten und die Berechtigung zu erhalten, ein Schwert zu tragen, muss er einen Zwerg töten und dessen Bart als Beweis vorlegen. Syn gelingt dies und mit knapper Not entkommt er auch den ihn verfolgenden Zwergen, die das Tageslicht scheuen,. Doch bei der Rückkehr aus den Zwergenhöhlen findet er sein Dorf verwüstet, seine Einwohner ermordet vor. Die kriegerischen Mongoiden sind auf dem Vormarsch. Mit Syn, seinen Erlebnissen und dem Konflikt zwischen den Völkern der Rengaten und Mongoiden beschäftigt sich der Haupt- Erzählstrang dieses Bandes. Doch auch die Geschehnisse um den Zwerg Tureg spielen in Krut.

Einige Episoden befassen sich auch mit den Agurkai und ihrer Kultur, insbesondere mit Phynia, einer jungen Frau dieses Volkes. Auch ein kurzer Einblick in die Welt der Werstaki bereichert das Geschehen.

Durch die Konzentration auf Syn und dessen Erlebnisse, lernt der Leser in diesem ersten Band hauptsächlich das Reich Krut und seine Konflikte kennen. Interessant ist dabei besonders, wie sich Syn im Laufe der Geschichte vom Jüngling zur gereiften Persönlichkeit entwickelt. Auch seine Kampf- und Weggefährten werden sehr sympathisch und gut vorstellbar geschildert.

Der Erzählstil ist gut lesbar, nicht überfrachtet, aber alles ist gut vorstellbar geschildert. Das vorgestellte Konzept der fünf Reiche hat mich ebenso wie die bisher eingeführten Personen positiv beeindruckt.

Jedoch gab es bisher für meinen Geschmack zu viele Grausamkeiten, ,mir fehlte da etwas ein positiver, freundlicher Aspekt.

Doch es ist ja der erste Band eines Zyklus , der sich zudem noch einer kriegerischen Auseinandersetzung im Reich Krut befasst, vielleicht kommen in den Folgebänden auch friedlichere Ereignisse zur Geltung.

Ein sehr interessanter, vielversprechender Beginn eines neuartigen Fantasyzyklus.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

23 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

sherlock holmes, rätsel, detektiv, krimi, comic

Spiele-Comic Krimi: Sherlock Holmes 01(Hardcover)


Fester Einband
Erschienen bei Pegasus Spiele Gmbh, 15.03.2017
ISBN 9783957891006
Genre: Sonstiges

Rezension:

Mit dem Spiele-Comic : Sherlock Holmes : Die vier Fälle stellt der Pegasus Verlag ein faszinierendes neuartiges Buchkonzept vor, das optisch sehr gelungen vier zu lösende Fälle für Sherlock Holmes bzw den Leser präsentiert.

In der Baker Street wird wird von einem Unbekannten ein Umschlag mit vier zu lösenden Fällen für Sherlock Holmes deponiert. Sie tragen die Titel : Die Katze aus der Baker Street, Die Lebenslinie, Der Gedächtnislose im Wald und Der Skarabäus aus dem British Museum. Die Lösung des ersten Falles der verschwundenen Katze überträgt Sherlock auf dessen Betreiben hin Dr. Watson. Der Leser steuert nun dessen Ermittlungen indem er Entscheidungen trifft (z.B welche Tür er öffnet) und Fragen stellt, wodurch er Zahlen erhält, die im Comic die Stellen bezeichnen, an denen die Ermittlung fortgesetzt wird. Dadurch beeinflusst der Leser direkt den Fortgang der Ereignisse und steuert auf eine Lösung hin. Der Fall der Katze ist der vom Schwierigkeitsgrad einfachste und ermöglicht einen problemlosen Einstieg in die Vorgehensweise (womit nicht gesagt ist, dass die Lösung klar auf der Hand liegt). Die anderen drei Fälle sind komplexer. Anspruchsvoller und fordern den Ermittler mehr. Hier bietet sich auch die Möglichkeit, wahlweise als Sherlock Holmes oder Dr. Watson zu ermitteln, wobei Watson je vier, Holmes jedoch nur drei an die Zeugen b.z.w Verdächtigen stellen darf. Die Ergebnisse b.z.w. Lösungen der Fälle bestehen aus je einer zweistelligen Zahl. Diese kann in den im Buch vorhandenen Ermittlungsbogen eingetragen werden, der auch Raum für Notizen bietet. Die achtstellige Zahlenkombination ist dann auch die Gesamtlösung, die auch im Buch überprüft werden kann, schließlich will man ja wissen, ob man richtig lag.. Ein Lesebändchen ermöglicht dem Leser, die Stelle zu markieren, an der sich im Zuge seiner Ermittlungen gerade befindet.

Mich hat dieses Konzept restlos begeistert

Das Buch ist gut durchdacht, optisch ansprechend gestaltet , die Rätsel sind anspruchsvoll und nicht leicht zu lösen und bieten viel Rätselspaß.

Ich freue mich auf weitere Bücher diese Spiele- Comic- Krimi-Reihe.

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

22 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

frauen, zitate, glück, augenzwinkern, über 40

Ich will so bleiben, wie ich war

Monika Bittl
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 02.05.2017
ISBN 9783426788929
Genre: Sachbücher

Rezension:

Nach ihrem Bestseller „Ich hab mich jünger in Erinnerung „ erfreut uns Monika Bittl nun mit einem 2. Band heiterer Geschichten und Weisheiten , einem laut Untertitel „Glücks- Push-Up für die Frau ab 40“. Während in Band 1 noch 2 Autorinnen abwechselnd zu Wort kommen, spricht bzw schreibt hier nur noch Monika Bittl.

Weniger die äußeren Aspekte des Alterns stehen im Vordergrund , obwohl auch sie Erwähnung finden, sondern es geht um Angewohnheiten, kleinere „Aussetzer“, innere Anschauungen der Frau jenseits der 4o, aber auch um die Marotten des Gatten im entsprechenden Alter und das Verhalten der Freundinnen. Durch die Einbeziehung der Freundinnen kann Frau Bittl verschiedene Lebensmodelle (alleinerziehender Single, bewusst kinderlose Ehefrau ) neben der eigenen Lebenssituation beleuchten und das Verhalten des Ehemanns beeinflusst natürlich auch deutlich das eigene Wohlbefinden.

Wieder gibt es kurzweilige Geschichten und kleine thematische Exkurse (z.B Horoskope und Wetterberichte) die die wohl überwiegend weibliche Leserschaft bestens unterhalten.

In vielen der kleinen Alltagsgeschichten erkennt man (b.z.w Frau) sich schmunzelnd wieder und nickt bestätigend. Doch gibt es auch einen eher nachdenklichen Kern, Philosophen werden zitiert und Tipps und Ratschläge werden, meist indirekt, vermittelt.

Der Schreibstil ist frisch und locker, liest sich flüssig und angenehm.

Durch die kurzen Kapitel und Episoden kann man das Buch wunderbar zwischendurch lesen, je nach verfügbarer Zeit gemütlich auf der Couch, als Gute- Nacht- Lektüre im Bett, aber auch auf einer kurzen Zugfahrt, im Wartezimmer des Arztes oder einfach mal bei einem Päuschen bei der Hausarbeit zur Aufmunterung.

Ein sehr unterhaltsames Lesevergnügen mit hohem Wiedererkennungsfaktor für die Frau ab 40.

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

52 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

reise, fantasy, vulkan, high fantasy, schlüssel

Schwertläufer

Jan Peter Andres
Fester Einband: 755 Seiten
Erschienen bei Verlag Heinz Späthling, 23.03.2017
ISBN 9783942668323
Genre: Fantasy

Rezension:

Robin Rob, Händlerssohn lebt nach seinem Studium und der Ausbildung zum Schwertläufer wieder zuhause bei  seiner Familie in Lindhag, einer Stadt in Fornland im Land Elegien auf dem Kontinent Landora. Er verliebt sich in die reizende Merien, fühlt sich wohl bei Freunden und Familie und Boffo, dem vielseitig talentierten Elm und hochgeschätztem Haushaltsmitglied.

Doch die Idylle ist bedroht, der ferne Vulkan Tarantuil verfinstert den Himmel, mit seinen Ascheregen, zerstört die Landschaft, bedroht Fauna und Flora und den Lebensraum der Menschen und Elme. Außerdem bedrohen aus ihrer näher am Tarantuil gelegenen Heimat vertriebene Krieger Fornland und eine geheimnisvolle Gemeinschaft mit dunkelmagischen Eigenschaften bedroht ganz Elegien.

Da findet Boffo in alten elmischen Schriften Hinweise auf eine Möglichkeit, den Tarantuil zu besänftigen. Doch dazu bedarf es zweier gut verborgener magischer Schlüssel. Um ihre Heimat zu retten machen sich Boffo und Robin auf die gefahrvolle Suche nach diesen Schlüsseln, nach und nach stoßen drei weitere Gefährten hinzu.

Der Band „Die Reise nach Aragonien“ beschreibt die Vorgeschichte und die ersten Etappen der Suche.

Der Handlungs“fluß“ macht seinem Namen alle Ehre. Er ist breit angelegt, fließt mal etwas ruhiger dahin und gibt Personen und Ereignissen Zeit , sich zu entwickeln, dann wieder gibt es hektischere ,gefährlichere Passagen Stromschnellen ähnlich und oft müssen gefährliche Hindernisse überwunden werden. Wundervoll abwechslungsreiche Landschaften begleiten ihn, vielfältige Kulturen, mal friedlich, mal kriegerisch, doch immer mit Liebe zum Detail geschildert, tauchen auf und werden wieder verlassen, der Weg der Gefährten führt stetig weiter.

Die Sprache ist bildgewaltig und facettenreich, ausführliche Beschreibungen bereichern die Vorstellungskraft des Lesers, ohne jedoch langatmig zu werden.

Die Hauptcharaktere sind sehr sympathisch, nicht perfekt, auch mit kleinen Ecken und Kanten, man kann sich sehr gut in sie hineinversetzen, da der Autor auch die zwischenmenschlichen Beziehungen einfühlsam schildert und uns als Leser an den Ängsten und Hoffnungen der Handelnden teilhaben lässt.

Weiter zu erwähnen ist die hervorragende Ausstattung des Buches, die keine Wünsche offen lässt.

Ein schönes Cover auf dem Schutzumschlag, der den ansprechend gestalteten Einband verbirgt führt zu einem ersten guten optischen Eindruck.

Im Inneren fehlen weder ein Personenverzeichnis noch ein Glossar, eine Übersichtskarte und eine detailliertere Karte von Fornland erleichtern es, den Weg zu verfolgen.

Außerdem gibt ein Anhang einen Überblick über Elegien und seine Provinzen, die Kulturen der Elme und der Fornländer, wodurch der Leser ein tieferes Verständnis der Hintergründe und Beweggründe bekommt. Selbst an ein Lesebändchen wurde gedacht.

So entstand ein sowohl äußerlich als auch inhaltlich äußerst gelungenes Werk, der Beginn eines Fantasy- Epos, das keinen Vergleich mit bekannten Autoren scheuen muss und ganz klar volle fünf Sterne verdient.

Ich kann Band 2 kaum erwarten,


  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

30 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

ava, taubheit, familiengeheimnis, bibliothek, strand

Ava

Vera Kerick
E-Buch Text: 188 Seiten
Erschienen bei Tinte & Feder, 14.03.2017
ISBN 9781477826485
Genre: Sonstiges

Rezension:

Ava hatte eine schwere Kindheit : schon in der Grundschule ertaubte sie infolge einer schweren Erkrankung und besuchte dann ein Internat für Kinder mit Handicap. Doch als Erwachsene erlangte sie durch eine Operation ihr Hörvermögen zurück und übt jetzt den Beruf der Bibliothekarin aus. Das Buch begleitet Ava und ihr Schicksal über mehrere Jahre, nimmt aber in Rückblicken auch Teil an ihrer Kindheit und Jugend.

In vielen Bereichen wie Beziehungen und Familie muss Ava schwere Schicksalsschläge verkraften, die sie an den Rand ihrer Kräfte führen, doch sie kämpft und gibt nie auf. Dabei stehen ihr treue Freunde und andere wohlgesonnene Menschen zur Seite.Auf nur 187 Seiten erleben wir ziemlich kompakt,doch mit allen wesentlichen Einzelheiten, wie Ava ihr Leben meistert.

Ein einfühlsamer Roman, der das Leben einer jungen Frau schildert, die vom Schicksal nicht verwöhnt wurde, doch die sich durch Schwierigkeiten nicht entmutigen lässt und ihr Leben in die Hand nimmt.

Der Schreibstil liest sich angenehm und flüssig, Spannung und Romantik sind gut integrierte Elemente..

Ich hätte mir allerdings eine etwas ausführliche Schilderung oder bei der Kürze des Buches vielleicht einige dramatische Wendungen weniger gewünscht, um die sehr gute Geschichte etwas besser auskosten zu können.

Daher ziehe ich einen Stern ab und vergebe ansonsten redlich verdiente 4 Sterne.

  (9)
Tags:  
 
217 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks