kohoho

kohohos Bibliothek

144 Bücher, 96 Rezensionen

Zu kohohos Profil
Filtern nach
144 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

16 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

kosovo, freundschaft, grenze, liebe, schmerzen

Über alle Grenzen

Maya Shepherd
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei Sternensand Verlag, 25.08.2017
ISBN 9783906829470
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(66)

181 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 33 Rezensionen

kasie west, ps: ich mag dich, familie, brieffreunde, love

PS: Ich mag dich

Kasie West , Ann Lecker
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 28.07.2017
ISBN 9783551583666
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

56 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

loewe verlag, deine letzte nachricht für immer, emily trunko

Deine letzte Nachricht. Für immer.

Emily Trunko , Nadine Mannchen , Zoë Ingram , typealive
Fester Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Loewe, 18.09.2017
ISBN 9783785586075
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Wow. Ich kann einfach nichts anderes sagen, als "Wow". Schon der Buchtrailer hat mich neugierig auf dieses Buch gemacht und ich hatte das Glück, dass der Loewe Verlag mir ein kleines Paket mit dem Buch und eine Taschentuchbox geschickt hat und ich es so schon eher lesen konnte.
Die Rede ist von "Deine letzte Nachricht. Für immer." von Emily Trunko, ein Buch voller letzter Nachrichten, die Menschen von anderen empfangen haben. Und die haben es ganz schön in sich - bei manchen Nachrichten musste ich echt schlucken, gerade auch dann, wenn es eine Erklärung dazu gab.
Optisch macht das Buch auch einiges her, allein das Cover ist schon ziemlich ansprechend gestaltet und zieht die Blicke auf sich. Aber auch die Seiten im Buch sind sehr schön illustriert, meist sehr passend zu der jeweiligen Nachricht.
Taschentücher sollte man schon griffbereit haben, ich hatte vor allem zum Schluss wirklich Tränen in den Augen, als ich die letzten Seiten des Buches las - denn hier bedanken sich Leser des Tumblr-Blogs "The Last Message Received" für diesen Blog, denn er hat sie zum nachdenken gebracht, hat sie getröstet und Mut gespendet und gerade das hat mich wirklich berührt.
Das Buch hat nicht viele Seiten und ist damit sehr schnell "durchgelesen", aber ich schau immer wieder rein, habe sogar eine Lieblingsstelle, weil ich die Nachricht mag, auch wenn der Hintergrund wieder traurig ist, aber diese Stelle spricht mir aus der Seele, lässt mich über alles nachdenken und gibt auch Kraft.
Wer sich emotional ein wenig herausfordern will und keine Angst hat, dass sein Herz vielleicht mehrfach gebrochen wird, sollte sich das Buch wirklich zulegen. Auch kann ich den Tumblr-Blog "The Last Message Received" danach empfehlen (aber nur, wenn euer Herz  noch ein wenig aushält).

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

63 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

this love has no end, rezension, romance, lovestory, love

This Love has no End

Tommy Wallach , Henriette Zeltner
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei cbj, 04.09.2017
ISBN 9783570173961
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(74)

122 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 51 Rezensionen

new york, chatroman, liebe, anna pfeffer, chat

New York zu verschenken

Anna Pfeffer
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei cbj, 28.08.2017
ISBN 9783570173978
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Das pinke Cover ist mir mal wieder direkt ins Auge gesprungen und mit dem Klappentext zusammen wirkte es schon einen gewissen Reiz aus, also musste ich es lesen. Und ein Chatroman ist immer erfrischend und direkt, da habe ich dann noch mehr auf das Buch.Und ich kann mich nicht beschweren: das Autoren-Duo hinter Anna Pfeffer hat hier eine wirklich schöne Geschichte über die Liebe in einfachen Dialogen ohne viel Drumherum.
Und das macht das Buch wirklich aus. Man liest nur den Chatverlauf zwischen den beiden Charakteren, hat keinerlei äußerliche Einflüsse, auch die tieferen Gefühle und innerlichen Konflikte von Anton und Liv bekommt man überhaupt nicht mit. 
Die Nachrichten von Anton und Liv sind wirklich sehr passend und glaubhaft geschrieben. Man kann sich richtig gut zwei Jugendliche vorstellen. Am Anfang ging  mir Antons Art ein wenig auf den Zeiger, denn er schreibt wirklich oberflächlich und unhöflich, aber mit der Zeit wurde es mit ihm besser. Man merkt aber auch, in welche Schubladen man die beiden stecken kann: Anton - gutaussehend und reich scheint er sich alles erlauben zu können, im Gegensatz dazu dann Liv - sie kommt ziemlich unscheinbar daher, aber lässt sich von Antons Art überhaupt nicht abschrecken und kontert ihm direkt. Zwischen sehr witzigen Nachrichten findet man auch mal ernstere Themen, was natürlich eine schöne Mischung ergibt.
Der Aufbau des Buches kommt einem Chatverlauf schon sehr nahe. Allerdings waren manche Zeitangaben für mich störend oder unrealistisch, da hätte ein anderer Aufbau vielleicht eher gepasst. Das Ende war für mich unerwartet, aber rundete das Buch schön ab.
"New York zu verschenken" von Anna Pfeffer ist ein wirklich leichter Chatroman, der für Zwischendurch wirklich geeignet ist.

  (11)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(44)

72 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 32 Rezensionen

sommer, freundschaft, spreewald, liebe, urlaub

Kieselsommer

Anika Beer
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei cbj, 24.07.2017
ISBN 9783570157732
Genre: Jugendbuch

Rezension:

"Kieselsommer" von Anika Beer verspricht eine nette Feriengeschichte zweier Freundinnen mit allerlei Gefühlen im Leben eines Teenagers.Genau mit diesen Erwartungen nahm ich das Buch zur Hand und brach mit Tilda und Ella auf, um zwei unvergessliche Wochen ohne Eltern zu erleben. 
Das Buch ließ sich sehr leicht und angenehm lesen, perfekt für ein paar sommerliche Lesestunden. Der Schreibstil von Anika Beer ist sehr passend für solch eine Geschichte. Dazu kommt noch ab und zu ein Wechsel der Perspektive, sodass man gerade bei Tilda und Ella ein wenig mehr Einblick in deren Gefühlswelt bekommt und was die Geschichte auf jeden Fall auch noch ein wenig auflockert und interessant macht.
Inhaltlich war ich beim Lesen immer ein wenig im Zwiespalt. Tilda und Ella sind so richtig typische beste Freunde, Tilda ist das lockere, aufgeschlossene, aktive Mädchen - Ella hingegen schüchtern, zurückhaltend und unsicher. Die Freundschaft der beiden stärkt den jeweils anderen, aber macht es auch nicht einfach, sobald sich jemand dazwischen drängt. Und genau solch eine Situation passiert in dem zweiwöchigen Urlaub der beiden. Einerseits war es glaubhaft, denn beispielsweise Tildas Eifersucht ist überhaupt nicht unbegründet und von meiner Seite sehr verständlich. Andererseits bin ich kein Fan von Liebe auf den ersten Blick und genau das scheint zwischen Ella und Mats passiert zu sein. Ein völlig fremder Junge drängt sich in den Urlaub (und Freundschaft) der beiden Mädchen - natürlich ist das nicht weit hergeholt, allerdings war es an manchen Stellen richtig anstrengend, der Geschichte zu folgen, einfach weil die Konflikte, die sich bilden, manchmal so übertrieben waren.Hier musste ich mich immer wieder daran erinnern, dass es hauptsächlich ein Buch für Kinder und Jugendliche ist, aber dennoch hätte ich mir doch gewünscht, dass es weniger oberflächlich gewesen wäre.Dennoch muss ich auch sagen, dass das Buch sehr gut auf die erste Liebe und die damit verbundene Eifersucht und Unsicherheit eingeht, wenn auch übertriebener als vielleicht in der Wirklichkeit.
Für Kinder und Jugendliche (Empfehlung liegt bei "ab 12 Jahre") ist "Kieselsommer" von Anika Beer sicher ein netter Roman über Freundschaft, Liebe und Eifersucht.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 15 Rezensionen

backbuch, französich backen, backen, frankreich

Französisch backen

Aurélie Bastian
Fester Einband: 176 Seiten
Erschienen bei Südwest, 20.03.2017
ISBN 9783517095332
Genre: Sachbücher

Rezension:

Mit Gebäck und Kuchen kann man mich immer überzeugen, also keine Frage, dass ich auch mal ein Backbuch zur Rezension anfrage :) So landete auch "Französisch backen" von Aurelie Bastian aus dem südwest Verlag bei mir.Allein schon das Cover lacht mich total an, leckere Croissants und bunte Macarons machen auf jeden Fall sehr neugierig auf den Inhalt und die Rezepte.
Mit einem sehr lieben und lockerem Vorwort erklärt die Autorin ihre Absicht mit dem Backbuch und ich konnte es wirklich kaum erwarten, die Rezepte zu lesen (ja, ich lese sie tatsächlich auch ohne dass ich sie direkt anwede ;D) und zu planen, was ich daraus backen könnte. Sehr gut gefallen mir auch die "Tipps & Tricks" der Autorin, denn hier werden einige Fragen beantwortet und ich hab da wirklich nützliche Informationen bekommen. 
Und dann die Rezepte, ich krieg jetzt schon wieder große Augen beim durchblättern und würde mich am liebsten in die Küche stürzen und wieder loslegen :) Ich mag es, dass die Rezepte nach der Tageszeit unterteilt sind, so findet man schnell etwas für ein Frühstück oder doch etwas für die Kaffeezeit. Zu jedem Rezept gibt es immer das passende Bild, schön in Szene gesetzt. Gerade auf den letzten Seiten sind leckere Kuchen für besondere Anlässe und die sehen auf den Fotos einfach sehr lecker aus. Auch sind die Rezepte gut strukturiert und gar nicht kompliziert beschrieben und bieten manchmal auch Varianten zu Änderung an. Manche Rezepte haben auch zu den jeweiligen Schritten schöne Bilderläuterungen. Wir daheim haben zum Beispiel sehr schnell die Schokoladencroissant von Seite 22/23 nachgebacken, wir haben davor noch nie Croissants bzw den Teig dafür selber gemacht, aber mit dem Rezept von Aurelie Bastian empfand ich es überhaupt nicht als schwierig und die Bilderklärung hat auch super geholfen (und lecker waren sie auch!)
Ich bin wirklich begeistert von dem Buch (meine Verlobte übrigens auch ^^ sie nimmt es mir schon immer direkt aus der Hand, wenn wir etwas planen ^^), viele leckere Rezepte und ansprechende Bilder machen das Buch wirklich wunderbar auch nur mal zum Durchblättern, aber ich bezweifel, dass man es einfach wieder zurück legt, ohne etwas daraus ausprobieren zu wollen. Mich hat das Buch und auch die Autorin richtig überzeugt und ich werde mir auch die anderen Bücher der Autorin mal ansehen.
(Großes Danke an den Südwest-Verlag und das Bloggerportal für das Rezensionsexemplar!)

  (11)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(146)

294 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 94 Rezensionen

liebe, drogen, brittainy c. cherry, wie das feuer zwischen uns, liebesroman

Wie das Feuer zwischen uns

Brittainy C. Cherry
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 21.07.2017
ISBN 9783736303560
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

60 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

schicksal, autorin, liebesroman, knau, der herzschlag deiner worte

Der Herzschlag deiner Worte

Susanna Ernst
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.09.2017
ISBN 9783426521236
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

140 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 29 Rezensionen

liebe, claire contreras, mit jedem wort von dir, kalifornien, trennung

Mit jedem Wort von dir

Claire Contreras , Sophie Wölbling
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 07.08.2017
ISBN 9783956496998
Genre: Liebesromane

Rezension:


Wow, einfach nur wow. 
Obwohl ich ja doch eher Leser von Fantasy bin und auch sehr viel in Richtung Jugendbücher schweife, hat mich folgendes Buch richtig umgehauen: "Mit jedem Wort von dir" von Claire Contreras.
Ich bin mit keinen Erwartungen an das Buch heran gegangen, denn bei Liebesgeschichten weiß ich oft nicht, was ich für Erwartungen haben kann. Aber die Kurzbeschreibung versprach genau das, was ich mag: zweite Chancen für die Liebe mit Situationen, die einem das Herz zereissen. Ich brauche das manchmal und "Mit jedem Wort von dir" hat genau all das.


Mia war für mich eine großartige Protagonistin, ein starker Charakter, und mit ihr konnte ich dieses Buch super erleben. Ich fühlte mich immer dabei und ihre Art war für mich absolut greifbar und real. Aber auch Jensen war ein sympathischer Charakter, den ich durch die Beschreibungen von Mia und durch seine eigenen Einspieler in Form von Kolumnen sehr gut kennenlernen konnte.


Der Schreibstil von Claire Contreras hat mich völlig überzeugt. Mit einer Leichtigkeit und sehr lockeren Worten bin ich förmlich durch das Buch gerannt und war vom ersten Wort direkt in der Geschichte. Die Settings konnte ich mir gut bildlich vorstellen und ich konnte das Buch selten aus der Hand legen.


Eine wirklich emotionale Geschichte, die den Leser mitreißt und jedes Gefühl miterleben lässt. Von mir gibts eine klare Empfehlung: wer auf Herzschmerz und auch süße Liebeserklärungen steht, kann mit "Mit jedem Wort von dir" von Claire Contreras überhaupt nichts falsch machen.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(563)

1.161 Bibliotheken, 28 Leser, 5 Gruppen, 82 Rezensionen

liebe, fantasy, hexen, magie, jugendbuch

Sixteen Moons - Eine unsterbliche Liebe

Kami Garcia , Margaret Stohl , Petra Koob-Pawis , Margaret Stohl Inc.
Flexibler Einband: 557 Seiten
Erschienen bei Heyne, 09.01.2012
ISBN 9783453529090
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(605)

1.308 Bibliotheken, 26 Leser, 12 Gruppen, 45 Rezensionen

fantasy, westeros, das lied von eis und feuer, george r. r. martin, krieg

Zeit der Krähen

George R. R. Martin , Andreas Helweg
Flexibler Einband: 608 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 16.01.2012
ISBN 9783442268597
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

liebesroman, reihenauftakt

Kopf aus, Herz an

Jo Watson
E-Buch Text: 321 Seiten
Erschienen bei LYX.digital, 28.06.2017
ISBN 9783736304222
Genre: Sonstiges

Rezension:


Mit einem sehr wunderschönem Cover hat mich "Kopf aus, Herz an" von Jo Watson direkt angesprochen und auch die Kurzbeschreibung versprach etwas Romantisches. Und enttäuscht wurde ich nicht, denn diese Geschichte ist romantisch und witzig und genau richtig für den Sommer.


Mit einem sehr ansprechenden und leichten Schreibstil hat mich die Autorin direkt gefesselt und mit Lilly mitreisen lassen. Die Emotionen der Charakter sind spürbar gewesen und ich litt und hoffte regelrecht mit jedem mit. Auch die Szenerie war super bildlich beschrieben und ich hab mich fast direkt in Thailand gefühlt. 
Die Charaktere haben auf ihre Art sehr herausgestochen, sei es Lilly, die sich als Perfektionistin und durchgeplant sieht, oder Damien, der sehr gut das Gegenteil von Lilly ist. 


"Kopf aus, Herz an" hat mir auf jeden Fall sehr gute Lesemomente geschenkt, denn der Humor der Geschichte und der Charaktere ist wirklich ansprechend und hat die Handlung wirklich gut voran gebracht. Lediglich zum Ende hin gab es einen Punkt, der die Geschichte für mich ein wenig kaputt gemacht hat, aber das ist persönlicher Geschmack und mag bei anderen ganz anders ausschauen. Ansonsten war es für mich ein typisches Romantik-Buch, mit viel Gefühl und Herz und zwei sympathischen Charakteren.

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(52)

138 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 31 Rezensionen

roadtrip, rachel bateman, glücksspuren im sand, glücksspurenimsand, liebe

Glücksspuren im Sand

Rachel Bateman , Ute Brammertz , Steffi Korda
Flexibler Einband: 380 Seiten
Erschienen bei Heyne, 26.06.2017
ISBN 9783453271494
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Ich bin ja immer auf der Suche nach außergewöhnlichen Geschichten, Bücher, die mich mit ihren Figuren und der Szenerie gefangen nehmen. Und genau so ein Buch ist "Glücksspuren im Sand" von Rachel Bateman. 


Allein der Klappentext hat mich sehr neugierig gemacht und ich mochte immer schon To-Do-Listen, ich schreibe sie sogar selbst, wenn auch nicht für einen ganzen Sommer. Aber um eine solche Liste geht es in dem Buch und das empfand ich als sehr spannend. Der Anfang der Geschichte ließ schon vermuten, dass es eine Story fürs Herz ist. Und enttäuscht wurde ich als Leser überhaupt nicht.
Gerade Anna als Charakter ist so greifbar und realistisch dargestellt, ich konnte mich gut in sie hinein versetzen und so mit ihr zusammen all die Dinge von der Liste streichen. Auch ihre Emotionen erlebt man hautnah mit, zumindest kam es mir beim Lesen so vor und ich habe sie sehr gerne begleitet. 


Das Buch gibt ein sehr gutes Gefühl wieder. Es ist nicht allzu schwere Kost und lässt sich wunderbar leicht lesen. Auch die leise Botschaft, die Anna für sich findet, konnte ich  mitnehmen.


"Glücksspuren im Sand" ist ein Buch für und um das Leben, perfekt für den Sommer.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(150)

343 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 112 Rezensionen

liebe, prosopagnosie, mobbing, übergewicht, jennifer niven

Stell dir vor, dass ich dich liebe

Jennifer Niven , Maren Illinger
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei FISCHER Sauerländer, 22.06.2017
ISBN 9783737355100
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ein Klappentext, der mich sofort angesprochen hat: "Stell dir vor, dass ich dich liebe" von Jennifer Niven musste ich lesen und ich hatte Glück und gewann das Buch beim FISCHER Leseclub. 


Zuerst mag ich sagen, dass ich das Cover ein wenig speziell finde. Ich bin mir nicht sicher, was es genau mit der Story im Buch zu tun hat, da fehlt mir jeglicher Zusammenhang und auch das pink ist sehr knallig, sticht ins Auge und hat meiner Meinung nach überhaupt nichts mit dem Buch zu tun (ja es gibt Cover, die ebenfalls keinen Zusammenhang haben, aber das war dann schon etwas extrem..) 


Zum Buch und der Story selbst kann ich nur sagen, dass ich die ganze Zeit beim durchlesen wirklich begeistert von der Geschichte war. Die Charaktere waren mir auf ihre Art direkt sympathisch, gerade mit Libby konnte ich mich ziemlich gut identifizieren und war immer wieder beeindruckt von ihrem Verhalten. Auch die ungewöhnliche Freundschaft und Liebe zwischen Libby und Jack hat mich immer wieder berührt und auch verzweifeln lassen.


Zum Ende hin wurde das Buch leider ein wenig schwächer, denn gerade die Beziehung zwischen den beiden Charakteren wurde sehr klischeehaft, verständlich für ein Jugendbuch, aber dennoch macht es den Verlauf selbst dann doch ein wenig kaputt. Aber nichtsdestotrotz ist dieses Buch und diese Geschichte wunderbar, voller Zitate, die ich am liebsten alle raus schreiben mag, und sehr schnell durchgelesen.


Wer als Leser sich für Teenager-Liebe und ungewöhnliche, vielleicht sogar außergewöhnliche, Charakter begeistern kann, liegt mit diesem Buch wirklich nicht falsch. Ich finde es trotz einem schwachen Ende ziemlich ausdrucksstark und kann es nur empfehlen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(666)

1.521 Bibliotheken, 35 Leser, 2 Gruppen, 274 Rezensionen

dystopie, flawed, cecelia ahern, fehlerhaft, jugendbuch

Flawed – Wie perfekt willst du sein?

Cecelia Ahern , Anna Julia Strüh , Christine Strüh
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 29.09.2016
ISBN 9783841422354
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(78)

389 Bibliotheken, 9 Leser, 1 Gruppe, 46 Rezensionen

venedig, liebe, julie heiland, unsterblichkeit, fantasy

Pearl - Liebe macht sterblich

Julie Heiland
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 24.05.2017
ISBN 9783841440174
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.684)

2.807 Bibliotheken, 28 Leser, 6 Gruppen, 73 Rezensionen

harry potter, fantasy, magie, hogwarts, zauberer

Harry Potter und die Kammer des Schreckens

Joanne K. Rowling ,
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 23.02.2006
ISBN 9783551354020
Genre: Fantasy

Rezension:


"Harry Potter und die Kammer des Schreckens" ist der zweite Band der Harry Potter-Reihe von Joanne K. Rowling. Harrys zweites Schuljahr bleibt turbulent wie das davor. 


Witzigerweise habe ich dieses Buch zusammen mit dem vierten Band zu Weihnachten 2000 bekommen. Denn als ich es unbedingt nach Band eins lesen wollte, gab es nirgends eines zu kaufen und ich bekam dann schon Band drei. Leider muss ich sagen, dass ich den zweiten Harry Potter nicht so toll fand wie Band eins oder auch alle nachkommenden Bände. Woran das liegt, kann ich nicht mal sagen. Aber im Nachhinein und auch immer wieder beim erneuten durchlesen der Reihe stelle ich fest, wie wenig interessant ich Harrys zweite Schuljahr doch finde. 


Es gibt aber doch genug Stellen, die ich toll finde: alleine die Handlung um die Kammer des Schreckens. Die Frage, wer denn nun der Erbe Slytherins ist und was wirklich vor 50 Jahren in Hogwarts passierte und wie es sich auf die Gegenwart auswirkt war eigentlich ganz spannend. 
Und natürlich sind die Charaktere weiterhin wirklich toll, jede Persönlichkeit festigt sich weiter. 
Und wenn man denkt, man hat Hogwarts schon im ersten Band sehr gut kennengelernt, so wird man eines Besseren belehrt, denn es tauchen neue Orte in Hogwarts auf und man fragt sich: Wo befindet sich die Kammer des Schreckens?


Auch wenn "Harry Potter und die Kammer des Schreckens" nicht zu meinem Lieblingsband zählt, so  lese ich es trotzdem immer wieder gerne, wenn ich die komplette Reihe wiederholt lese. 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(213)

450 Bibliotheken, 11 Leser, 0 Gruppen, 177 Rezensionen

fantasy, cora carmack, stormheart, sturm, liebe

Stormheart - Die Rebellin

Cora Carmack , Birgit Salzmann , Alexandra Rak , Carolin Liepins
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 22.05.2017
ISBN 9783789104053
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3.175)

5.539 Bibliotheken, 53 Leser, 12 Gruppen, 211 Rezensionen

harry potter, fantasy, hogwarts, magie, zauberer

Harry Potter und der Stein der Weisen

Joanne K. Rowling ,
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 23.01.2005
ISBN 9783551354013
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Wer kennt ihn nicht? Harry Potter. Sieben Jahre seines Lebens begleitet man ihn in den Büchern, erlebt mit, wie er Magie entdeckt und lernt, Freunde findet, gegen das Böse kämpft, als Held gefeiert wird und ihm das trotzdem nicht alles zu Kopf steigt.


Ja, ich bin Harry Potter-Fan, wenn auch nicht von Anfang an :) "Harry Potter und der Stein der Weisen" habe ich im Herbst 1999 (wow, ist das lang her...) von meiner Mama gekauft bekommen, weil sie meinte, ich sollte mir doch lieber ein dickeres Buch kaufen (eigentlich wollte ich so einen Teenie-Roman für 10 Mark oder so xD), denn ich bin immer so schnell durch damit. Also drückte sie mir Harry Potter und der Stein der Weisen in die Hand... Danke Mama <3 


Ich glaube, jeder kennt das Buch (und falls nicht vielleicht dann die Filme? :D) und ich habe mich lange gerfragt, was genau ich rezensieren soll. Aber eigentlich ist es gar nicht so anders als wenn es ein etwas unbekannteres oder neueres Buch wäre. 
Als erstes kann ich sagen: Wow, ich weiß, dass ich damals mit 13, als ich das Buch das erste Mal las, wirklich kaum aufhören konnte und meine Mama schon sagte, ich solle doch endlich schlafen, es sei schon nach Mitternacht.. hach.. Ich hatte es auf jeden Fall innerhalb eines Tages dann durch (tja, Mama, war wohl nichts mit dem dickeren Buch ;D) und war wirklich begeistert. Der Schreibstil war für mich einfach packend und interessant, auch wenn ich jetzt im Nachhinein nach all den Jahren erst sehe, wie einfach doch alles geschrieben ist. Kaum wirklich auschweifend lange Sätze, verschachtelt in fünftausend Nebensätzen, sondern klar und knapp und genau das macht dieses Buch, dieser erste Teil einer wirklich fantastischen Reihe, für mich aus.
Zudem kam noch ein Punkt dazu, den ich mit 13 noch nicht Teil meines Lebens nannte: Fantasy. Ich glaube, ich hatte bis dahin noch nie ein Fantasy-Buch gelesen und dieses Genre hat mich seitdem nicht mehr losgelassen (ha, es ist immer noch da xD krass...). Die Magie in dem Buch, wie Harry sie in sich und um sich herum wahrnimmt und kennenlernt, ist einfach so spannend mitzulesen, egal, wann ich das Buch aufschlage, ich fühle sie auch.


Ich denke, J. K. Rowling hat da wirklich etwas ziemlich Großes mit Harry Potter geschaffen, jeder einzelne Charakter ist so beeindruckend, egal, ob Zauberer oder Muggel, ob sympathisch oder abstoßend, ob gut oder böse, wirklich jeder Charakter hat seine Persönlichkeit. 


Ich bin nach wie vor begeistert von der Harry Potter Reihe und liebe es, immer mal wieder "Harry Potter und der Stein der Weisen" in die Hand zu nehmen und zu lesen. Es ist und bleibt für mich ein Buch meiner Jugend und ein wichtiger Bestandteil meines Bücherregals.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

40 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

liebe, jugendbuch, dicionum, fantasy, vivien summer

Dicionum - Du darfst dich nicht verlieben

Vivien Summer
E-Buch Text
Erschienen bei Impress, 04.05.2017
ISBN 9783646603590
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Cover und Kurzbeschreibung haben mich auf dieses Buch aufmerksam gemacht und ich hatte das Glück, bei der Leserunde von Lovelybooks dabei zu sein und somit "Dicionum - Du darfst dich nicht verlieben" von Vivien Summer mitzulesen.


Ich bin ein wenig zwiegespalten über dieses Buch. Einerseits klingt es super interessant und macht neugierig. Die Protagonistin Katie ist eigentlich auch recht sympathisch und scheint einen ziemlich starken Charakter zu haben. Die Storyline ist spannend, auch wenn sie an andere Bücher erinnert, steckt trotzdem scheinbar so viel mehr dahinter. 
Allerdings gibt es für mich auch noch die andere Seite: die Geschichte wirft eine Menge an Fragen auf, immer wieder und immer neue Fragen, die aber sehr spät oder auch gar nicht  in dem Buch beantwortet werden. Ehrlich gesagt stört mich so etwas dann doch ein wenig, denn ich erlebe dadurch kaum Fortschritt in der Geschichte. Außerdem ist die Beziehung zwischen den Charakteren auch ein wenig.. fragwürdig. Gerade zwischen Katie und Will scheint es eine Vergangenheit gegeben zu haben, die zwischen den beiden steht und sie auch so wohl immer wieder zusammenbringt, allerdings benimmt sich Will Katie gegenüber nicht gerade sehr nett und trotzdem rennt Katie ihm immer wieder nach. Für mich nicht nachvollziehbar, weswegen es mir das Buch immer wieder schwer gemacht hat. 


Die Story liest sich ansonsten doch recht gut, der Schreibstil der Autorin ist angenehm und läd zum weiterblättern ein.
Der Cliffhanger am Ende des Buches ist nicht überraschend, aber er kam dennoch sehr plötzlich und ich muss sagen, dass ich mich danach weiterhin sehr uninformiert fühlte. Mag sein, dass der erste Teil von Dicionum hauptsächlich Charaktere vorstellt und Fragen aufwirft, dennoch sollte es eine gesunde Mischung sein und den Leser nicht ahnungslos zurück lassen.


Alles in allem ist "Dicionum - Du darft dich nicht verlieben" von Vivien Summer ein interessanter erster Band einer Trilogie, allerdings für mich doch etwas zu langatmig im Verlauf. Ich kann mir trotzdem gut vorstellen, dass Fantasy-Fans, vielleicht gerade Liebhaber der Edelstein-Trilogie von Kerstin Gier, die Reihe sehr ansprechend finden. Ich bin mir noch nicht sicher, ob Band zwei von mir gelesen wird, wobei ich ja doch hoffe, dass dort endlich mal ein wenig Licht in die Sache gebracht wird.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(141)

358 Bibliotheken, 13 Leser, 1 Gruppe, 92 Rezensionen

fantasy, kendare blake, penhaligon, magie, königin

Der Schwarze Thron - Die Schwestern

Kendare Blake , Charlotte Lungstrass-Kapfer
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Penhaligon, 09.05.2017
ISBN 9783764531447
Genre: Fantasy

Rezension:


Schon als ich den Klappentext zu "Der Schwarze Thron - Die Schwestern" von Kendare Blake gelesen habe, war ich wirklich interessiert an der Story. Und eigentlich ist die Geschichte um Katharine, Arsinoe und Mirabella auch wirklich gut. Aber eben nur eigentlich... Was ich damit meine? 


Im Klappentext wird von Katharine, Arsinoe und Mirabella erzählt, drei Schwestern, Drillinge, mit interessanten Gaben, die jede einen Anspruch auf den Thron der Insel haben. Allerdings wird daraus wahrscheinlich ein Blutbad, denn nur die Stärkste von ihnen, eben diejenige, die ihre anderen Schwestern besiegt, kann rechtmäßige Königin werden. Die Kurzbeschreibung verspricht Spannung und theoretisch ist diese auch vorhanden, wenn leider auch erst gegen Ende des Buches.


Beim Anfang des Buches hatte ich das Gefühl, ich beweg mich auf der Stelle. Natürlich ist es komplex, die Schwestern, ihre Umgebung und ihre Familien vorzustellen, und natürlich spielt sich alles wahrscheinlich zur selben Zeit ab, aber man kommt nicht weg, zumindest kam ich mir so vor. Nebenbei fühlte ich mich auch irgendwann erschlagen von Personen und Orten, denn durch die abwechselnde Sicht in jedem Kapitel kam man gerade am Anfang wirklich kaum mit. Außerdem passierte es immer wieder, dass ich mich endlich in das Leben der im Kapitel beschriebenen Schwester eingefunden habe, da endete es auch schon wieder und ich fand mich auf einmal wieder ganz woanders. 


Etwas, das ich auch als etwas störend empfand und der Geschichte wahrscheinlich nicht Gutes getan hat: Die Erzählweise. Mir gefiel, dass ich wirklich in das Leben jeder Schwester einblicken konnte, allerdings waren manche Kapitel dann doch auch echt unnötig, denn es wurde eben nicht nur über Katharine, Mirabella und Arsinoe erzählt, sondern auch über ihre Familien, aber mal ehrlich, vielleicht mag es für gewisse Situationen nötig gewesen sein, wenn ich allerdings ein solches Buch schreibe, dann muss ich nicht wissen, welche Nebenfigur sich wie fühlt oder ähnliches. Für mich war es schwierig, mich mit den wichtigen Situationen auseinander setzen zu können, denn ich hatte das Gefühl, dass die Nebencharaktere und ihr Hintergrund viel wichtiger waren als die Hauptstory. 
(dazu kommt, dass ich Bücher in Präsens als so unglaublich schwer zu lesen empfinde.. aber das ist etwas persönliches und sollte nicht allzu groß im Fokus sein ^^)


Zum Ende des Buches wurde es zum Glück dann doch noch einigermaßen spannend. Die Kapitel konzentrierten sich dann doch wieder mehr auf das Wesentliche und hielten sich kurz, die Handlung war gezielter. Ein Cliffhanger durfte dann natürlich auch nicht fehlen, allerdings habe ich mir da doch mehr versprochen, denn überrascht war ich schon, aber wirklich umgehauen ala "Oh mein Gott, wie soll ich es bis zum nächsten Band aushalten" hat er mich nicht. 


An und für sich war die Geschichte nicht schlecht, die Idee ist interessant und auf den letzten knapp 100 Seiten wird es auch endlich ein wenig actionreicher. Allerdings verspricht das Buch von sich selbst zu viel und wird sich selbst nicht gerecht. Fehlende Spannung, wenig Tiefe in den Figuren und zu viele Nebenhandlungen machen es doch schwer, sich voller Begeisterung für den nächsten Band zu erwärmen. (wobei ich mich kenne und gar nicht anders kann, als den zweiten Band zu lesen :D)

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

27 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

pubertäre gefühlsausbrüche, ironisch, humorvoll, klara, pferd

Augen zu und Kuss

Claire Singer
Flexibler Einband: 160 Seiten
Erschienen bei Ars Edition, 20.04.2017
ISBN 9783845818993
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Cinderella's Wish: Der Wunsch der Glühwürmchen

Rena Zebann
E-Buch Text: 322 Seiten
Erschienen bei null, 14.03.2017
ISBN B06XP2MG7B
Genre: Sonstiges

Rezension:

Märchenadaptionen ziehen mich ja immer fast magisch an und so ist es nicht verwunderlich, dass ich auch "Cinderella's Wish: Der Wunsch der Glühwürmchen" von Rena Zebann lesen musste. Eher zufällig habe ich diese Geschichte gefunden und die Kurzbeschreibung sprach mich wirklich direkt an, weswegen ich diesem wahrscheinlich doch recht unbekanntem Titel auf jeden Fall eine Chance geben wollte.


Und von der Geschichte kann man wirklich nicht enttäuscht sein, denn wer kennt das Aschenputtel-Märchen nicht? Rena Zebann konzentriert sich allerdings nicht auf das arme Mädchen, das von der Stiefmutter und den Stiefschwestern getrietzt wird, sondern legt den Fokus auf die Stiefschwester. 

Mit einem recht ansprechenden und unterhaltsamen Schreibstil verspricht die Geschichte auf jeden Fall nicht langweilig zu werden. 


Die Charaktere bestechen durch Originalität. Am Anfang war ich ein wenig skeptisch, gerade bei Marika, denn so richtig perfekte Protagonisten sind nicht gerade meine Freunde. Aber natürlich muss Marika perfekt und beliebt sein, sonst macht die ganze Storyline überhaupt keinen Sinn. Und je mehr ich Marikas Leben mitverfolgte, desto sympathischer wurde sie mir. Und auch die anderen Charaktere in Marikas Leben sind mir realistisch genug gewesen, sowohl ihre Art und Handlungen als auch ihr Verhalten gegenüber jemanden, der zu einem Außenseiter zählt.

Die ganze Story bringt einen dazu, über seine Träume und Wünsche, aber auch über sein Verhalten den Mitmenschen gegenüber, nachzudenken, zumindest ging es mir so, denn ich hab mich in vielen Situationen gefragt, ob es mir bekannt vorkommt oder was ich in dieser Lage unternommen oder gefühlt hätte.


Insgesamt kann ich wirklich "Cinderella's Wish: Der Wunsch der Glühwürmchen" denjenigen empfehlen, die sich für Märchenadaptionen interessieren. 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(54)

103 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 34 Rezensionen

liebe, jugendbuch, rezension, ray, romance

Don't Kiss Ray

Susanne Mischke
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 07.04.2017
ISBN 9783423740265
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 
144 Ergebnisse