krachfahls Bibliothek

58 Bücher, 32 Rezensionen

Zu krachfahls Profil Zur Autorenseite
Filtern nach
58 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.

  • Bibliothek (58) Bibliothek (58)
  • Bücherregal (0) Bücherregal (0)
  • Fantasy (2) Fantasy (2)
    Bücher mit einem Fantasy Handlungsstrang
  • Liebesroman (11) Liebesroman (11)
    Bücher mit dem überwiegenden Schwerpunkt Liebesromane - humorvoll, dramatisch, nachdenklich únd gegenwärtig
  • Meine Bücher (4) Meine Bücher (4)
    hier lege ich alle Bücher ab, die ich geschrieben habe, deshalb gibt es dafür natürlich auch keine Bewertung :-)
  • Meine Favoriten (2) Meine Favoriten (2)
    Bücher die mir gut gefallen haben
  • Ratgeber (2) Ratgeber (2)
    Alle Ratgeber zum Schreiben, das Leben und worüber ich sonst noch stolpere.
  • Recherche (5) Recherche (5)
    Bücher die ich für die Recherche meiner eigenen Geschichten lese
  • Romane (4) Romane (4)
    Allgemeine Romane mit unterschiedlichem Hintergrund
  • Spannend (11) Spannend (11)
    Bücher mit einem spannenden Handlungsstrang
  • Bücher ohne Reg... (21) Bücher ohne Regal (21)


LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

ranch, appaloosa, verbrechen, frauenmissbrauch, fantatismus, appaloosa, pferde, montan

Come Sundown

Nora Roberts
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei Brilliance Audio, 30.05.2017
ISBN B071YJ36ZF
Genre: Sonstiges

Rezension:

Bei diesem Buch bin ich definitiv nicht Objektiv. Ich höre es zum zweiten Mal und wenn ich morgens durch den Schnee stapfe, die Sonne hinter unseren schneebedeckten Hügeln aufgeht, die Kälte in meine Wange beißt, dann fühle ich mich regelrecht in die Geschichte reinversetzt.

 

Pferde spielen eine Nebenrolle und dennoch liebe ich Sundown, dieses intelligent Showtrick Pferd, dass immer mal wieder bei mir für Lacher sorgte. Ich liebe die Szene wo Cal seinen besten Freund Chase fragt, ob er was mit seiner Schwester anfangen darf. Und die schönste Liebesszene finde ich den Kuss von Chase und Jessica im Pferdestall, wofür er sich direkt entschuldigt.

 

Die Geschichte wird auf zwei Zeitebenen erzählt. Alice die 1991 nach drei Jahren Flucht zurück nach Hause Trampt und dort einem religiös, fanatischen Mann in die Hände fällt, der sie fortan in Gefangenschaft hält und vergewaltigt, damit sie Söhne für ihn gebiert. Die Töchter verkauft er, denn sie haben keinen Wert für ihn.

 

Die zweite Zeitebene spielt heute im Mittelpunkt steht Bodine, die Nichte von Alice. Maureen die ältere Schwester von Alice managet mit ihrem Mann, zwei Söhnen und ihrer Tochter eine Ranch und ein Ranch-Ressort. Eines Tages werden Frauen überfallen und dann taucht Alice nach 25 Jahren wieder auf.

 

Der Gedanke wie ein Mensch es schafft, all die Grausamkeiten zu überleben, dabei langsam daran zerbricht, bis aus ihm ein höriges Opfer geworden ist, wurde für mich sehr beeindruckend erzählt. Ich bin froh, dass es ein Nora Roberts Buch ist, so hatte ich die Gewissheit, das Alice am Ende zwar nie mehr der Mensch wird, der sie war, doch wieder in den Schoß der Familie zurückkehren darf. Natürlich ist in dem Buch in gewisser Weise viel heile Welt. Es wird verziehen, vergeben und geliebt. Doch ich brauche solche Bücher, wo ich die Gewissheit habe, das am Ende alles gut wird.

 

Da ich selber einen Appaloosa habe, ist meine Lieblingscharaktere in dem Buch selbstverständlich Leo und Sundown. Auch mir geht es oft so, dass ich bei meinem Pferd das Gefühl habe, er würde alles verstehen, was ich ihm sage. Er kann keine Tricks, weil ich mir nie die Zeit genommen habe, sie ihm beizubringen, doch auch so hat er sich selbst vieles beigebracht. Sei es, dass er mir beim Reparieren der Zäune den Hammer klaut oder auch mal mit seinen Nüstern mein Smartphone zum Leben erweckt. Ich weiß gar nicht, ob die Geschichte wirklich so gut ist oder ob ich sie nur wegen der Atmosphäre mit den Pferden so liebe. Ich höre das englische Original und wenn ich dann mal so den ein oder anderen Dialog übersetze, klingt das in meinen Ohren ziemlich ordinär. Egal. Ich reite auch morgen früh wieder mit dem Hörbuch der Sonne entgegen.

  (0)
Tags: ranch, appaloosa, verbrechen, frauenmissbrauch, fantatismus, appaloosa, pferde, montan   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Divine Evil by Nora Roberts (1992-09-01)

Nora Roberts
Flexibler Einband
Erschienen bei Bantam, 01.01.1849
ISBN B01MRIGQBE
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

The Shark (Forgotten Files)

Mary Burton
Flexibler Einband: 364 Seiten
Erschienen bei Montlake Romance, 24.05.2016
ISBN 9781503934474
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

22 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

geld, finanzen, finanzielle freiheit, bodo schäfer, schulden

Der Weg zur finanziellen Freiheit

Bodo Schäfer
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.04.2003
ISBN 9783423340007
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

34 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

selbstoptimierung, diäten, sinnsuche, sachbuch, jugendwahn

Neuland

Ildikó von Kürthy , Frank Grimm , Malte Babion
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 25.11.2016
ISBN 9783499630880
Genre: Biografien

Rezension:

Warum ich die falsche Zielgruppe bin:


Ich bin die Astrid in dem Buch Neuland. Ich bin der maßvolle, langweilige Mensch, den sie dort drin beschreibt. Ich lebe in einem Dorf mit meiner Familie, mit einem Hund und einem Appaloosa Wallach. Mein Morgen beginnt mit einem langen Spaziergang durch die Natur und wenn ich nach Hause komme, setzte ich mich an meinen Schreibtisch und schreibe. Wie langweilig mein Leben einer Hamburgerin erscheinen muss, die sich in der Glitzerwelt der Prominenz bewegt. Nein im wahren Leben würden sich unsere Wege niemals kreuzen.

 

Warum ich das Buch dennoch las: 


Einer meiner Schwestern hat mir das Buch zu meinem 49. Geburtstag geschenkt. Als ich anfing es zu lesen, wollte ich es mehr als einmal zur Seite legen. Ich war schlicht und ergreifend entsetzt von dem, was sich Frau von Kürthy angetan hat. Ich hielt bis zum Ende durch und bin froh, dass ich das getan habe. Das Ende hat meine Meinung zu dem Buch gekippt. Ich bewundere den Mut von Frau von Kürthy, die vieles offen und platt anspricht, was heute in unserer Gesellschaft schief läuft. Das Problem ist nur, dass sie es zu anfangs, als erstrebenswert beschreibt und alles tut, um zu einer blonden Barbiepuppe zu werden. War es wirklich nur zum Zweck der Recherche oder war es ein Wunsch? Natürlich gibt es auch in unserem Dorf Menschen, die ständig Diät machen und für die das Äußere wichtig ist. Auch ich achte streng auf mein Gewicht, die Ernährung und ausreichend Bewegung an der frischen Luft. Mir ist die Natur wichtig und ich möchte auch noch im hohen Alter gerne aktiv und gesund sein. Deshalb fällt es mir nicht schwer, in meinem Leben maßvoll zu sein.  Richtig zu essen bedeutet in meinen Augen kein Verzicht, sondern ein bewusstes genießen.

 

Ich hoffe, dass Frau von Kürthy, durch ihre Experimente, keine langfristigen Schäden bei sich verursacht hat.  Was mich an dem Buch so gestört hat, ist dass die erfolgreiche Verwandlung dazu führt, dass es dazu führen kann, dass manch einer es nachahmen möchte. Es ist wirklich wichtig, dass man das Buch bis zum Ende liest.


Warum die Bewertung nur unfair sein kann: 


Es fällt mir sehr schwer für dieses Buch Sterne zu vergeben. Auf der einen Seite ist eine Mahnung, das all der Blödsinn den Frauen heute veranstalten um attraktiv zu sein, an Irrsinn grenzt, der auf die Gesundheit geht. Auf der anderen Seite ist die Normalität, wie sie es schildert, dass sich alle Botox spritzen, meiner Ansicht nach, totaler Quatsch. Das mag in einer bestimmten Gesellschaftsschicht der Fall sein, aber nicht bei dem Ottonormalverbraucher.  Gebe ich als einen Stern? Oder drei Sterne? Oder siedel ich es in der Mitte an mit zwei Sternen?

 

Der Schreibstil ist unterhaltsam. Manches zieht sich in die Länge. Die Offenheit zollt mir totalen Respekt ab. Ich würde nie so viel aus meinem Privatleben ausplaudern. Das macht das Buch persönlich. Das Ende versöhnt mich mit den Experimenten dazwischen. Dennoch bleibt die Angst, dass es das Gegenteil bewirkt, dass Frau von Kürthy mit dem Buch, denke ich beabsichtigen möchte. Deshalb waren es am Ende doch nur zwei Sterne.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

10 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

politthriller, berlin, bundespräsidentin, gewaltfreie konfliktbewältigung, terrorismus

Die Bundespräsidentin

Kerstin Rachfahl
Flexibler Einband: 436 Seiten
Erschienen bei epubli, 22.12.2017
ISBN 9783745073027
Genre: Romane

Rezension:  
Tags: politthriller, berlin, bundespräsidentin, gewaltfreie konfliktbewältigung, terrorismus   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

41 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

berlin, ermittlungen, geheimnis, krimi, missbrauch

Der Schneegänger

Elisabeth Herrmann
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 21.11.2016
ISBN 9783442485260
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(221)

573 Bibliotheken, 48 Leser, 2 Gruppen, 73 Rezensionen

thriller, barcelona, dan brown, spanien, robert langdon

Origin

Dan Brown
Fester Einband: 670 Seiten
Erschienen bei Ehrenwirth, 04.10.2017
ISBN 9783431039993
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ich mag die Art, wie Dan Brown Geschichten erzählt. Ich habe erst gar nicht die Rezensionen gelesen, sondern wollte die Geschichte einfach auf mich wirken lassen.

 

Kurz zum Inhalt:

Edmond Kirsch, ein bekannter Zukunftsforscher lädt zu einer Präsentation ein, wo er die Menschen über ein bahnbrechende Entdeckung berichten will, die die zwei wichtigsten Fragen der Menschheit beantwortet. Woher kommen wir und wohin gehen wir. Auch sein Professor Robert Langdon lädt er zu der Präsentation ein. Professor und Student verbindet eine langjährig Freundschaft miteinander. Bevor Edmond zum Kern seiner Entdeckung kommen kann, wird vor aller Augen ermordet. Robert versucht mit Hilfe der Museumdirektorin, die Verlobte des spanischen Prinzen Julian, die zuvor von Edmond aufgezeichnete Enthüllung der Entdeckung zu veröffentlichen. Allerdings gibt es jemand, der versucht das zu verhindern.

 

Mag sein, dass Dan Brown auch bei dieser Geschichte seiner erfolgserprobten Struktur folgt. Darum geht es mir persönlich auch gar nicht. Was mich gefesselt hat waren die zwei Fragen und welche Antworten Dan Brown darauf geben wollte. Ich finde es immer wieder interessant, wie der die Perspektiven wechselt und die menschlichen Konflikte, in denen sich die einzelnen Figuren befinden aus ihrer Sicht darstellt. Das ist manchmal auch etwas langatmig. Diesmal geht er durch eine Menge Kunstwerke und Künstler. Immer wieder faszinierte mich die Darstellung, so dass ich Lust bekam die Kirchen, Museen, Bilder oder Skulpturen anzusehen. Ich finde es toll, wenn mich ein Autor nicht nur unterhält, sondern auch meinen Horizont erweitert. Diese Passagen sind, zwischendrin, dann aber ein Stück weit zu viel. Der Höhepunkt, stellt dann natürlich die Präsentation mit der Beantwortung der Fragen dar. Keineswegs ein lauter Knall, sondern im Grunde eine Theorie, die schon "alt" ist. Die Frage war für mich am Ende, ob diese Entdeckung tatsächlich eine solche Auswirkung auf unsere Welt hätte. Spannend dann auch die Art und Weise, wie Robert Langdon mit dieser Erkenntnis umgeht. Im Nachhinein habe ich mich immer gefragt, warum die drei Religionsführer der Katholiken, Juden und Moslems in dieser Art darauf reagiert haben. Aber gut, das ist halt die Fiktion.

 

Insgesamt fand ich mich gut unterhalten und mit vielen Fragen konfrontiert, die mich noch eine Weile beschäftigen werden. Meine Erwartungen an das Buch von Dan Brown war kein Action - Spannung - mit Liebe gemischt. Sondern eher eine Stück für Stück Enträtselung der Kräfte die die Präsentation verhindern wollen,  ich ahnt es relative früh, fand es trotzdem echt cool gemacht und eben die Entdeckung selbst. Wobei ich dort vor allem wissen wollte, wie der Autor die Herausforderung schafft sich für ein solches Thema eine Entdeckung auszudenken, die im Bereich des Möglichen liegt.

  (2)
Tags: kunst, religion, spanien, symbolismus   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

82 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

karen rose, thriller, romantic suspence, missbrauch, ladythriller

Dornenspiel

Karen Rose , Andrea Brandl
Flexibler Einband: 848 Seiten
Erschienen bei Knaur, 02.11.2017
ISBN 9783426653623
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags: menschenhandel, thriller, usa, fbi   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

krimi, menschenhandel, thriller, usa

Dornenkleid

Karen Rose , Sabina Godec
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei Bastei Lübbe, 10.11.2017
ISBN 9783838781419
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Das ist der zweite Teil der Dornen-Triologie von Karen Rose

 

Diesmal steht Scarlett Bishop im Vordergrund der Geschichte und mit ihr Marcus O'Bannion, der Stiefsohn von Faith schwulen Onkel Jeremy.

 

Kurz zum Inhalt:

Neun Monate sind nach dem Tod seines kleinen Bruders Michael vergangen und die Familie O'Bannion leidete. Marcus der der Herausgeber der Zeitung ist, ist nicht nur Journalist. Auch die Polizistin Scarlett hat einen bleibenden Eindruck bei ihm hinterlassen und er bekommt sie nicht wirklich aus dem Kopf. Doch seine Trauer ist zu groß, als dass er diesen Strohhalm zum Leben ergreifen möchte. Dann kommt es zu einem Kontakt mit einer jungen Frau Tala, bei der er rasch merkt, dass sie sich in Schwierigkeiten befindet. Mit viel Geduld schafft er es sich mit ihr zu Treffen. Gleichzeitig informiert er Scarlett, weil er sich bei ihr sicher ist aus dem letzten Fall, dass sie dem Mädchen helfen wird.

Als Scarlett den Treffpunkt erreicht, ist Tala tot. Erschossen und auch Marcus wurde getroffen. Das ist der Startpunkt ihrer Zusammenarbeit.

 

Das Buch lebt neben der Geschichte um die Menschenhändler, vor allem aus der Beziehung zwischen Scarlett und Marcus, die sich langsam und stetig entwickelt. Dabei erfahren wir, mehr über die Geschichte von Scarlett, was sie prägt und wie ihr Verhältnis zu ihrer Familie ist. Marcus war für mich ein unglaublich sympathischer Charakter, den ich auch gerne öfter in den Arm genommen hätte. Es gab neue interessante Charaktere, wie z.B. Diesel, die ich von Anhieb in mein Herz schloss. Genauso mochte ich hinterher Stone. Die Geschichte ist ziemlich erschreckend und auch grausam. Der Gedanke, dass das ein durchaus realistisches Szenario ist, erschreckend. Mein Mann fand den Antagonisten zu krass gezeichnet. Doch ich befürchte, dass es solche Menschen durchaus gibt.

 

Ich fand das zweite Buch eine gelungen Fortsetzung des ersten Teils.

  (6)
Tags: krimi, menschenhandel, thriller, usa   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Tarlan

Fariba Vafi
Flexibler Einband: 225 Seiten
Erschienen bei Sujet, 01.10.2017
ISBN 9783962020040
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

liebesroman, 1854, waisenkin, bosto, usa

The lamplighter.

Maria S. Cummins
Leder / Künstlerischer Einband
Erschienen bei Leipzig : Tauchnitz, 01.01.1854
ISBN B010J0VN6K
Genre: Sonstiges

Rezension:

Ein Liebesroman erschienen in 1854 geschrieben von Maria Susanna Cummins. Es war ihr erster Roman, der gleich über Nacht zu einem Bestseller wurde. Was für ein Glück, dass ich die Lovelybooks Liebesroman Challenge mitmachen, sonst wäre ich wohl niemals auf die Idee gekommen nach einem 100 Jahre alten Liebesroman zu suchen, der nicht von Jane Austen stammt. Es gibt den Roman im Original zum Runterladen im Gutenberg Projekt. Vom Lesen, war es eine echte Herausforderung, weil es im umgangssprachlichen Amerikanisch der damaligen Zeit geschrieben ist. Zwar konnte ich nicht jeden Satz eins zu eins innerlich übersetzen, doch ich kam erstaunlich gut zurecht. Es war eine wunderschöne Geschichte, die mich zutiefst berührt hat und mich mit einem tiefen Seufzer zurückließ. Ich weiß jetzt nicht, welchen Roman ich besser finde. Jane Austens Stolz und Vorurteil oder the Lamplighter. Geschrieben ist Jane Austens Roman besser. Die Geschichte von Gerty (Gertrude) jedoch gefiel mir besser.

 

Worum es geht:

 

Gertrude ist ein Waisenkind, dass bei einer Frau lebt, die sie schlecht behandelt. Sie gibt ihr nur das nötigste zum Essen, schlägt sie und sperrt sie oft in ein dunkles Loch, wenn sie ihr widerspricht. Gerty hat Angst vor der Dunkelheit. Deshalb ist der Mann, der jeden Abend die Straßenlampen anzündet ihr großer Held. Wann immer sie kann, schaut sie ihm mit großen Augen zu. Nicht nur von Nan Grant, wird Gerty misshandelt, auch die anderen Kinder auf der Straße, finden das Mädchen seltsam. Sie gilt als hässliche, ist spindeldürr und ihren großen dunklen Augen, machen den anderen Angst. Als die Kinder sie verprügeln wollen, setzt sie sich zur Wehr, fortan lassen sie sie in Ruhe. Eines Tages beeilt sie sich so sehr, um den Lampenanzünder nicht zu verpassen, dass sie ein wenig von der Milch verschüttet, als sie Panik bekommt, beruhigt sie der alten Mann und sagte, wegen einem bisschen Milch würde schon niemand schimpfen. Er sieht wie Nan Grant, das Mädchen verprügelt. Einige Abende später, bringt er ihr eine Katze mit. Erst hält Gerty sie heimlich, doch dann wird sie krank und Nan bekommt mit, dass sie eine Katze hat. Wegen der anderen Gäste lässt sie es gewähren, doch dann wirft sie die Katze in einen Topf mit heißem Wasser, wo das Tier elend stirbt. Gerty versucht es zu verhindern, doch sie ist zu krank und zu schwach, haut aber Nan einen Stock über die Rübe, weshalb diese sie zum Sterben nach draußen verbannt. Dort wird sie von dem Lampenanzünder, True Flint, mit nach Hause genommen. Er ist es, der das Licht in Gerty´s Leben entzündet und sie zu dem macht, was sie später wird. Eine warmherzige, intelligente, hilfsbereite Frau, die sich um ihre Freunde liebevoll kümmert und ihr Temperament, dass sie leicht hätte ins Unglück führen können in den Griff bekommt. Sie bekommt zum ersten Mal liebe, findet einen Freund, der ihr hilft alles zu lernen, was sie möchte und findet in der blinden Emily, die ihre Mutter sein könnte, eine Freundin und Wohltäterin, die sie später bei sich im Haus aufnimmt, als True, sehr zum Kummer von Gerty, viel zu früh stirbt.

 

Ach, es ist wirklich eine wunderschöne Liebesgeschichte und eigentlich nicht nur einen, sondern zwei, die auf seltsame Weise ihre Wege miteinander kreuzen. Gerade hin zum Ende, konnte ich kaum noch mit dem Lesen aufhören. Es ist ein seltsamer Stil, weil die Autorin sich immer wieder direkt an die Leserin wendet in der Art. Nach den Ereignissen, die in dem letzten Kapitel beschrieben worden, sind eine Woche vergangen. Das macht sie auch, wenn es um die inneren Konflikte ihre Personen gibt, dass sie sie wirklich einem erzählt. Ein seltsamer Erzählstil, der auch in der damaligen Zeit durchaus Kritik fand. Die Geschichte spielt in Boston, der USA. Ein Autoren Kollege Nathaniel Hawthorne äußerte sich in einem Brief an einen anderen Autoren, darüber dass er nicht nachvollziehen konnte, wieso der Roman ein solcher Erfolg ist. Er schrieb, frei übersetzt, sofern Wikipedia korrekt ist: Ganz Amerika ist jetzt den verdammten Mob an schreibenden Frauen verfallen.

 

Finde ich wirklich super, denn ich denke, dass genau dieser frei ausgesprochene Gedanke auch heute noch der Grund ist, weshalb Literaturpreise so oft an Männer vergeben werden.

  (1)
Tags: 1854, bosto, liebesroman, usa, waisenkin   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(69)

100 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 59 Rezensionen

dystopie, roboter, zukunft, utopie, 2052

Die Optimierer

Theresa Hannig
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 29.09.2017
ISBN 9783404208876
Genre: Science-Fiction

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(82)

189 Bibliotheken, 10 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

thriller, karen rose, stalker, erbe, dornenmädchen

Dornenmädchen

Karen Rose , Kerstin Winter
Flexibler Einband: 896 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 02.11.2016
ISBN 9783426516904
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Es ist mein erster Thriller den ich von Kate Rose gelesen habe.  Er wurde mir bei Audible vorgeschlagen, war gut bewertet und vor allem 22 Stunden lang. Das brauche ich im Moment, weil bei uns im Garten so viel ansteht. Die Sprecherin hat das Hörbuch sehr gut gesprochen. Ich habe die englische Originalversion gehört.

 

Kurz zur Geschichte:

Faith ist  Psychologin und hat sich auf sexuelle Straftäter spezialisiert. Es steckt noch mehr dahinter, doch das kommt erst später heraus und wäre eine Spoiler. Weil sie von einem ihrer Patienten gestalkt wird, nimmt sie die Chance wahr und kehrt nach Cincinnati zurück, wo sie von ihrer Großmutter ein Haus geerbt hat. Deacon arbeitet beim FBI. Er nutzt die Gelegenheit bei einer Joint Taskforce mitzuarbeiten zwischen Landespolizei und FBI und kehrt nach Cincinnati zurück, um sich um seinen jüngeren Bruder zu kümmern.

Als Faith zu dem einsam gelegenen Haus ihrer Großmutter fahren will, überfährt sie beinah ein nacktes Mädchen, dass aus dem Wald auf die Straße krabbelt. Beim Ausweichen, fährt sie einen Abhang herunter, doch der Wille dem Mädchen zu helfen und es zu beschützen, ist stark und lässt sie unmögliches schaffen. Sie ruft 911. Unter den Polizisten die am Tatort ist auch Deacon. Ein Wettlauf, um die Zeit beginnt.

 

Die Geschichte wird aus verschiedenen Perspektiven erzählt. Natürlich aus der von Faith und Deacon, aber auch aus der Sicht der Opfer und des Täters. Mit Ort- und Zeitangaben schafft es die Autorin geschickt, die verschiedenen Erzählsträngen auseinander zu halten. Dabei geht sie auch zeitlich betrachtet linear vor, was hilft in der Komplexität einen Überblick zu halten. Das Verbrechen ist grausam, doch zum Glück hält sich die Autorin nicht mit den Details aus. Zwar hatte ich eine Nacht mal einen Albtraum, doch es hielt sich im erträglichen.

Die inneren Konflikte der Figure, vor allem auch die des Täters werden sehr gut herausgearbeitet und machten die Geschichte spannend. Es ist schön mit anzusehen, wie sich nach und nach die Beziehungen aufbauen und auch beim Fall immer weitere Zusammenhänge auftauchen. Was anfangs irritierend war, ergibt nach und nach einen Sinn. In dem Buch gibt es jede Menge Leichen, aber auch welche die zum Glück überleben.

 

An manchen Stellen ist die Geschichte zu langatmig und zu detailliert, wobei mich das nicht sonderlich gestört hat. Schade finde ich, dass am Ende die Geschichte um Adam nicht wirklich aufgeklärt wird. Es hätte mich schon interessiert, was mit ihm los war. Irgendwie dachte ich, es wäre noch wichtig. Deacon sieht aus wie ein Superheld, das war auf der einen Seite amüsant, manchmal übertrieben, doch ich habe es geliebt, weil ich halt auch ein Comic Fan bin und damit groß geworden bin. Inzwischen ist es meine ganze Familie und ich konnte mir Deacon sofort lebhaft vorstellen. Faith habe ich geliebt in ihrer mentalen Stärke und konnte ihren Schmerz total gut verstehen, vor allem am Ende. Eine absolut starke Heldin. Das Knistern zwischen Faith und Deacon war schön dargestellt. Des Sex, war mir etwas zu mhm, wie soll ich es sagen, plastisch? Also nicht so romantisch gemacht, sondern wenn ich es mir in der Übersetzung vorstelle, doch ziemlich direkt. Das hat mich ehrlich gesagt ein bisschen gestört.

 

Alles in allem sind die Stunden im Flug vergangen und ich habe diese Woche viel mehr geschafft als gedacht. Ich höre mir jetzt das nächste Buch in der Reihe an.

 

  (4)
Tags: familienkonflikt, fbi, serienmörder, special taskforc, therapeutin, thriller, vergangenheit   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

31 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

wein, sophia, tyler, diana, winzer

Im Sturm des Lebens

Nora Roberts , Margarethe Pée
Flexibler Einband: 672 Seiten
Erschienen bei Diana, 13.06.2016
ISBN 9783453359055
Genre: Romane

Rezension:

Die Geschichte beginnt mit den Tod eines alten Winzers, der für die Familie Giambelli arbeitet. Es ist eine Geschichte die von drei Generationen von Frauen handelt aus der Familie Giambelli: Tereza, Pilar und Sophia. Anfangs dachte ich die Geschichte würde in Italien spielen, wo die Wurzeln der Winzerfamilie Giambelli liegen, doch natürlich spielt es in der USA in der Weinregion nahe San Francisco.

 

Das verwirrende und anstrengend an der Geschichte war für mich, dass es in meinen Augen nicht wirklich eine Hauptfigur gab. Zwar steht Sophia, die Tochter von Pilar und Enkeltochter von Tereza im Focus, doch eben auch viele andere. Tereza heiratet aus praktischen Gründen Eliay McMillian, dem das Nachbarweingut gehört. Doch am Ende entsteht daraus Liebe. Ihre Tochter Pilar stammt aus der ersten Ehe mit einem Italiener, der früh stirbt. Diese Geschichte wird nur ab und an in Nebensätzen erzählt. Pilar heirate mit achtzehn Antonio, der sie fortan ständig betrügt, dennoch aber eine Rolle im Vertrieb der Weine von Giambelli und McMillan spielt. Erst nach dreißig Jahren lässt er sich von seiner neuen Geliebten René zwingen, sich scheiden zu lassen.


Derweil entscheiden sich Tereza und Eliay die zwei bisher separat geführten Weingüter Giambelli und McMillian zu einem Unternehmen zusammenzuführen. Sophia und der Enkelsohn von Eliay, Tyler McMillian sollen innerhalb eines Jahres beweisen, dass beide in der Lage sind das gesamte Spektrum dieses Unternehmens abzudecken. Sophia, bisher nur für das Marketing zuständig, soll dreckig Hände bei der Herstellung des Weines erhalten. Tyler, der sich nur in seinen Weinbergen vergräbt, soll lernen wie das Marketing der Weine funktioniert. Überwacht wird das Ganze von einem externen Geschäftsführer COO (Chief Operating Office) David Clutter, der am Ende die Leistungen der beiden bewerten soll, während sie sich monatlich auch gegenseitig bewerten müssen.


Es gibt jetzt zwei Lovestorys, die parallel laufen. Die zwischen Pilar und David und die zwischen Sophia und Tyler. Beiden haben richtig süße Sweetspots, was ich total liebe.


Am schönsten finde ich die Szene, als sich die Firma in einer totalen Krise befindet. Sophia hat zum ersten Mal Sex mit Ty und Pilar, stiehlt sich heimlich von David fort. Mutter und Tochter stolpern übereinander, während sie heimlich in die Villa schleichen, wo die drei Frauen mit Eliay unter einem Dach wohnen. In der Küche tauschen sie sich über ihre Affären aus, als Tereza reinkommt. Während Sophia mit ihrem Sexleben locker umgeht, ist Pilar total verschämt, doch beide sind sprachlos, als Tereza meint, guter Sex entspannt und macht immer so hungrig.


In der Geschichte, kann man viel über die Herstellung von Wein erfahren, geschichtliche Hintergründe und wie die Trauben vor dem Frost geschützt werden. Was macht einen guten Wein aus? Die Frage wird immer wieder gestellt und beantwortet. Das hat mir unglaublich gut gefallen.

Warum nur drei Sterne? Obwohl Sophia meine absolute Lieblingsheldin sein müsste, mit ihrer selbstbewussten Art, ihrem Temperament, die Art wie sie ihre Leben und auch das Sexleben in die Hand nimmt, bin ich nicht wirklich mit ihr klargekommen. Als wäre sie, so wie beschrieben ein Wirbelwind, der sich nicht fassen lässt. Tyler ein Urtyp von Mann, blieb mir genauso fremd, obwohl auch er in seiner Meidung von Feiern und offiziellen Veranstaltungen, dem Rückzug zu der Arbeit, das tiefe verwurzelt sein in der Natur, absolut mein Fall sein müsste.


David Cutter, der Vater von zwei Teenagern, ist in meinen Augen ein Traum von einem Vater und hat ein tolles Verhältnis zu seinen Kindern. Pilar, die still an ihrer Ehe festhält, weil ein Versprechen, was sie gab für sie eine Bedeutung hat und gleichzeitig mit Stolz und Eleganz die Affären ihres Ex handelt, rang mir immer wieder Bewunderung ab. Vor allem, weil sie sich nie auf ein schmutziges Niveau herabließ. Okay, das erklärt die drei Sterne immer noch nicht. Es sind zu viele Charaktere, so dass ich mich nicht auf einen konzentrieren kann. Es sind so viele Feinde, so dass auch dort ein verwirrender Knoten entsteht.


Ich mag die Geschichte dennoch und höre sie gerade zum dritten Mal, aber sie ist einfach in meinen Augen nicht so gut, wie andere Bücher von Nora Roberts.

  (4)
Tags: familiärer hintergrund, italien, liebensroman, san francisc, usa, vendig, villa, weinberge, weine, weinhandel, winzer   (11)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

buch, einzelgänger militärpolizist, spezialagent, militär, hochverräter

Escape

David Baldacci , Uwe Anton
Flexibler Einband: 608 Seiten
Erschienen bei Heyne, 13.03.2017
ISBN 9783453438651
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Escape ist das letzte Buch eine Triologie um den militärischen Ermittlungsbeamten John Puller. Ich hatte den ersten Teil gehört und als der dritte Teil jetzt im Kindle-Deal war, dachte ich, dass wäre ein gute Idee, mal wieder etwas anderes zu Lesen oder zu Hören als Liebesromane.

 

Klar mag ich eine Liebesgeschichte, aber sie muss nicht immer sein. Klar weiß ich, das ein amerikanischer Autor, der über das Militär schreibt, jede Menge Patriotismus einfließen lässt. Klar weiß ich, dass ich mich bei einem militärischen Roman auf all die verschiedenen komplexen Strukturen und Bezeichnungen einlassen muss. Das stört mich eigentlich gar nicht, aber das Buch konnte mich wirklich nicht überzeugen.

 

Kurz zur Handlung:

John Puller hat einen älteren Bruder, Robert Puller, der in einem Hochsicherheits Militärgefängnis für Landesverrat lebenslänglich einsitzt. Robert Puller ist ein kleines Genie und hilft seinem Bruder aus der Distanz, bei seinen Fällen. In diesem Buch jedoch, flüchtet er aus dem Gefängnis und trotz der geschwisterlichen Beziehung, wird John damit beauftragt seinen Bruder zu finden. Dafür bekommt er dann noch Veronica Fox aus einer Spionageeinheit des Militärs zur Seite gestellt. Die Jagd beginnt.

 

Grundsätzlich ist der Plot interessant und hat auch seine Höhepunkte und Twist. Die Recherchearbeit, was das Militär betrifft, kann ich nicht beurteilen. Die das Weltgeschehen betrifft mhm. Wer einmal mit einem Ukrainer spricht, weiß dass es hier geschichtliche betrachtet große Ressentiments existieren. Niemals würden sie für Russland arbeiten. Aber okay Schwamm drüber. Was mich wirklich gestört hat, ist dies ständige Heraushebung und Wiederholung wie intelligent die Brüder sind, wie Ehrenhaft und wie gerissen in ihrer Arbeit. Nett, dass sie genug Fehler machen, so dass die Geschichte spannend bleibt.

 

Die Charaktere bleiben für mich glatt und oberflächlich. Emotionale Änderungen in den Beziehungen, sind für mich nicht nachvollziehbar. Zwischenmenschliche Beziehungen ebenfalls nicht. Genauso Oberflächlich bleiben die Antagonisten. Eigentlich gleicht die Geschichte für mich mehr einer Beschreibung von Ereignissen, denn als einer Geschichte voller zwischenmenschlicher Konflikte, die eigentlich der Auslöser für alles sind. Was Baldacci gelingt ist es immer wieder einen unerwartete Twist in der Geschichte einzubauen, so dass doch ein gewisses Interesse bestehen bleibt zu erfahren, wie die Geschichte endet. Da bleibt er auch Konsequent. Ich hätte es auch nicht verstanden, ehrlich nicht, denn ich konnte keine Entwicklung in der Beziehung erkennen, wenn sie anders geendet hätte.

 

Ich denke, ich komme schlicht und ergreifend nicht mit dem Erzählstil von Baldacci zurecht. Andere mögen es lieben, genau wegen der flachen Figuren und der Konzentration auf die Action. Mir persönlich ist das zu Patriotisch und zu Oberflächlich. Wobei die Geschichte wirklich sehr viel Potential gehabt hätte.

  (4)
Tags: einzelgänger militärpolizist, john puller, militär, patriotismus, thriller, usa   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

liebesroman, pferderoman, springreiten, zucht, deutschsprachige gegenwartsliteratur

Duke Vertrau mir

Kerstin Rachfahl
E-Buch Text: 308 Seiten
Erschienen bei null, 16.08.2017
ISBN B074W1Z2RN
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags: deutschland, deutschsprachige gegenwartsliteratur, liebesroman, pferderoman, springreiten, zucht   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(104)

215 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 87 Rezensionen

essex, liebe, aberglaube, england, london

Die Schlange von Essex

Sarah Perry , Eva Bonné
Fester Einband: 520 Seiten
Erschienen bei Eichborn , 29.09.2017
ISBN 9783847900306
Genre: Romane

Rezension:  
Tags: eine starke frau, england, essex, historischer roman, naturwissenschaften   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(82)

233 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 40 Rezensionen

scheidung, familie, nicholas sparks, liebe, trennung

Seit du bei mir bist

Nicholas Sparks , Astrid Finke
Fester Einband: 608 Seiten
Erschienen bei Heyne, 27.03.2017
ISBN 9783453268777
Genre: Romane

Rezension:

Anfangs wartete ich beständig darauf, dass Vivian sich zu einem ekelhaften Menschen entwickelt, der Russell das Leben zur Hölle macht. Dann regte ich mich beständig über das gutmütige Schaf Russell auf. Weil er nie Widerstand leistet und sich alles gefallen lässt. Die perfekte Mutter, die alles für ihr Kind aufgibt und zu Hause bleibt. Um dann gezwungen zu sein wieder zu arbeiten, weil der Mann seinen Job verliert und die Selbstständigkeit sich längst nicht so leicht realisieren lässt, wie er es glaubt.

 

Die ganze Geschichte wird rein aus der Sicht von Russell erzählt. Doch wenn man jetzt als Leser glaubt, das Vivian dabei schlecht wegkommt. Weit gefehlt. Er ist ihr gegenüber unglaublich Verständnisvoll und das überträgt sich auch nach und nach auf mich als Leserin. Ich denke darüber nach, alles für ein Kind aufzugeben und sich nur um das Kind zu drehen. Mein Gott, was war ich für eine Rabenmutter, schoss es mir immer wieder durch den Kopf. London ist das perfekte Kind, die eine besten Freund hat und das stellt sich später raus, ist die alte Jugendliebe von Russell die mir mit einem One-Night Stand betrogen hat. Am besten hat mir jedoch seine lesbische Schwester gefallen und ihre Freundin, die Paartherapeutin ist. Es gab Moment, wo ich dachte, ob eine Beziehung zwischen zwei Frauen nicht wesentlich einfacher ist, als mit einem Mann.

 

Es ist eine langsam dahinfließende Geschichte. Teilweise sogar langweilig, weil es keine wirklichen Höhepunkt gibt im Sinne davon, dass die Geschichte ja von einer "perfekten Situation" startet, um sich dann langsam aufzulösen. Gleichzeitig spiegelt es gut wieder, wie sich Ehepaare voneinander entfernen, langsam und stetig, weil sie sich in unterschiedliche Richtungen entwickelt. Auch das Ende ist nicht spektakulär. Russell lehnt sie nie wirklich auf, sondern sucht einen Weg, der am Ende das Beste für London ist. Es ist am Ende in meinen Augen ein Happy-End, mit gewissen Abstrichen.

 

Kein Buch wo eine spannende Liebesgeschichte erzählt wird, sondern eher das Leben. Eine Bruder-Schwester Beziehung, die unglaublich stark ist. Eine Vater-Sohn Beziehung die erst zum Ende hin ein gegenseitiges Verstehen mit sich bringt. Die Akzeptanz, dass sich zwei Menschen auseinanderleben und dennoch ihr gemeinsames Kind lieben. Eine Geschichte über Toleranz, die auch zeigt, dass das Leben kurz sein kann und es wichtig ist, dass wir es genießen.

  (1)
Tags: affäre, bruder schwester liebe, gegenwartsliteratu, lesbisch, roman, scheidung, usa   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

informationstechnologi, gegenwartsroman, romantik thriller, pakistan, technischer fortschritt

Im Netz der NSA - Sonate ins Glück - Aus dem Schatten: Sammelband Internet

Kerstin Rachfahl
E-Buch Text: 746 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 11.08.2017
ISBN 9783744895163
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags: deutschland, frankfurt, gegenwartsroman, geheimdienste, informationstechnologi, nsa, pakistan, romantik thriller, technischer fortschritt, trojaner   (10)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

elemente, fantasy/romantik

Licht und Dunkelheit Sammelband 1: Levarda und Theona

Kerstin Rachfahl
E-Buch Text: 1.466 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 24.07.2017
ISBN 9783744871761
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags: elemente, fantasy/romantik   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

spezialeinheit, berlin, pharmazie, introvertiert, rom

Hanna: Sammelband

Kerstin Rachfahl
E-Buch Text: 1.018 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 10.08.2017
ISBN 9783744893800
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags: afrika, berlin, christlicher glauben, fotografin, introvertiert, kommando spezialkräfte, norwegen, pharmazie, rom, romantik thriller, spezialeinheit, zwillinge   (12)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(172)

438 Bibliotheken, 19 Leser, 0 Gruppen, 42 Rezensionen

england, london, vergangenheit, roman, liebe

Die Schattenschwester

Lucinda Riley , Sonja Hauser
Fester Einband: 576 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 14.11.2016
ISBN 9783442313969
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(122)

243 Bibliotheken, 14 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

musik, norwegen, segeln, schwestern, familie

Die Sturmschwester

Lucinda Riley , Sonja Hauser
Flexibler Einband: 576 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 10.04.2017
ISBN 9783442486243
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(297)

589 Bibliotheken, 23 Leser, 1 Gruppe, 63 Rezensionen

brasilien, liebe, adoption, familie, schwestern

Die sieben Schwestern

Lucinda Riley , Sonja Hauser
Flexibler Einband: 550 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 19.09.2016
ISBN 9783442479719
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 
58 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks