kruemelmonster798s Bibliothek

319 Bücher, 276 Rezensionen

Zu kruemelmonster798s Profil
Filtern nach
319 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

7 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Spring! Vor allem über deinen Schatten

Mina Teichert , Stephanie Reis
Fester Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 15.06.2019
ISBN 9783522506328
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

"freundschaft":w=1,"spannung":w=1,"abenteuer":w=1,"kinderbuch":w=1,"tiere":w=1,"verrückte dinge":w=1

Das Springende Haus. Einmal Hollywood und zurück

Marikka Pfeiffer , Cathy Ionescu
Fester Einband: 128 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 25.09.2018
ISBN 9783499218194
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

8 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

LEGO® Disney Prinzessin™ Schatzsuche im Märchenland


Buch: 48 Seiten
Erschienen bei AMEET Verlag, 05.03.2019
ISBN 9783960802877
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

17 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Die Unausstehlichen & ich - Das Leben ist ein Rechenfehler

Vanessa Walder , Barbara Korthues
Fester Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Loewe, 19.06.2019
ISBN 9783785589014
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

5 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Adelie

Stephan Martin Meyer , Dorothea Tust
Flexibler Einband: 124 Seiten
Erschienen bei BoD – Books on Demand, 10.05.2019
ISBN 9783749450060
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

8 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Die Frau aus Oslo

Kjell Ola Dahl , Thorsten Alms
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Ehrenwirth, 28.06.2019
ISBN 9783431041187
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

8 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

"wir sehen uns in myanmar":w=1,"liebe":w=1,"vergangenheit":w=1,"freunde":w=1,"reise":w=1,"vater":w=1,"depression":w=1,"see":w=1,"band":w=1,"alina":w=1,"myanmar":w=1,"nicky":w=1,"hank":w=1,"morgana":w=1,"malte":w=1

Wir sehen uns in Myanmar

Marcus Schneider
Sonstige Formate: 181 Seiten
Erschienen bei null, 06.06.2019
ISBN B07SJP49X2
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

32 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 29 Rezensionen

"usa":w=2,"texas":w=2,"krimi":w=1,"reihe":w=1,"banküberfall":w=1,"hap + leonard":w=1

Wilder Winter

Joe R. Lansdale , Richard Betzenbichler , Katrin Mrugalla
Flexibler Einband: 208 Seiten
Erschienen bei Golkonda Verlag, 07.06.2019
ISBN 9783965090002
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Hap und Leonard stehen nicht gerade auf der Sonnenseite des Lebens, Hap ist weiß, hetero und hat den Kriegsdienst verweigert und musste dafür ins Gefängnis, Leonard ist Vietnamveteran, schwul und schwarz. Nicht viele Gemeinsamkeiten und trotzdem sind die zwei best buddies. Sie schuften auf Rosenfeldern in Texas und kommen gerade so über die Runden.
Bis eines Tages die schöne Trudy auftaucht, Haps Ex und ihnen ein Angebot macht, dass sie wider besseren Wissens nicht ablehnen...

Der Kriminalfall an sich ist recht vorhersehbar und nicht sonderlich aufregend, bis gegen Ende dann aber der Buchtitel doch noch Gerechtigkeit erfährt, oh ja, ein wahrhaft wilder Winter da in Texas.

Was das Buch aber wirklich brillant macht, ist der genialer Witz. Hap & Leonard sind so schnoddrig und rotzig, es ist eine wahre Freunde ihrer Konversation zu lauschen. Für sprachsensible Gemüter vielleicht etwas deftig, aber absolut passend zu den beiden Charakteren. Einfach köstlich.

Die radikalen Altrevoluzzer und auf der anderen Seite das Aufgeben von Idealen wird ebenfalls schön beschrieben - "Mit der Gefahr zu flirten machte keinen Spaß mehr. Die Leute mussten ihre Kinder zum Fußball fahren und im Elternbeirat mitarbeiten". Durchaus auch gesellschaftskritisch, das schmale Büchlein.

Ich bin jedenfalls schwer begeistert und werde mir umgehend Band 2 der auch optisch sehr hübschen Reihe gönnen.

  (71)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

42 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

"fussball":w=2,"teenager":w=1,"verliebt":w=1,"sommerferien":w=1,"weibliche protagonistin":w=1,"grossmutter":w=1,"großer bruder":w=1,"mathenachhilfe":w=1,"teenieliebe":w=1,"fußballmädchen":w=1,"sommerferienn":w=1

Perfekt für dich

Chantal Schreiber
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Egmont Schneiderbuch, 05.06.2019
ISBN 9783505142758
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(57)

61 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 58 Rezensionen

"london":w=5,"thriller":w=4,"jazz":w=4,"musik":w=3,"vinyl":w=3,"detektiv":w=2,"schallplatten":w=2,"krimi":w=1,"mord":w=1,"spannung":w=1,"usa":w=1,"humor":w=1,"england":w=1,"japan":w=1,"ermittlungen":w=1

Murder Swing

Andrew Cartmel , Thomas Wörtche , Susanna Mende
Flexibler Einband: 526 Seiten
Erschienen bei Suhrkamp, 10.03.2019
ISBN 9783518469378
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Das Buch ist ein richtiges Gute-Laune-Buch. Es hat einen herrlich schrägen Humor und ist ziemlich abgefahren.
Allerdings würde ich trotz zugrundeliegender Krimi-Handlung jetzt nicht die Kategorie Thriller wählen...

Vordergründig scheint es, dass man Vinyl-Liebhaber und Jazz-Fan sein sollte, damit man Freude an dem Buch hat. Dem ist nicht so, wobei vermutlich die vielen Insider-Anspielungen dann das sogenannte -Tüpfelchen darstellen.

Wer also Spaß an sehr trockenem Humor, absurden Kommentaren und generell witziger und gar nicht plumper Lektüre hat und sofern die Krimihandlung nicht im Vordergrund stehen muss
-> dann eine unbedingte Leseempfehlung meinerseits.

  (104)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(42)

62 Bibliotheken, 13 Leser, 0 Gruppen, 39 Rezensionen

"rassismus":w=4,"usa":w=2,"colson whitehead":w=2,"roman":w=1,"südstaaten":w=1,"florida":w=1,"2019":w=1,"amerikanischer autor":w=1,"vorablesen":w=1,"afroamerikaner":w=1,"1960er jahre":w=1,"romane-challenge":w=1,"hanser verlag":w=1,"hanser,carl":w=1,"schwarz und weiß":w=1

Die Nickel Boys

Colson Whitehead , Henning Ahrens
Fester Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Hanser, Carl, 03.06.2019
ISBN 9783446262768
Genre: Romane

Rezension:

Florida in den 60ern. Hier wächst der junge Elwood bei seiner Großmutter auf, hat beste Schulnoten und bald soll es mit dem College losgehen. Alles scheint bestens...bis er in einem gestohlenem Auto angetroffen wird und unschuldig in eine sogenannte Besserungsanstalt eingewiesen wird.

Hier regiert nur Rassismus und eine nicht vorstellbare Menschenfeindlichkeit. Missbrauch, Gewalt und Korruption sind Bestandteil des Alltags. Und jeder macht mit.

Die Geschichte Elwoods ist zwar fiktiv, die Rahmenhandlung leider nicht, eine "Dozier School for Boys" gab es wirklich. 

Whitehead, der Autor, hat zuerst den alltäglichen Rassismus beschrieben, den Elwood und seine Großmutter tagein, tagaus ertragen mussten. Es sind die vielen Details, die die Geschichte noch erschütternder machen. Beispielsweise die geerbten alten Schulbücher, die mit Demütigungen und Beleidigungen der weißen Vorbesitzer an ihre Nachbesitzer versehen wurde. Die vielen Orte, die tabu waren.
Auch das Einflechten des damaligen Zeitgeschehens (Reden Martin Luther Kings beispielsweise) hat zu einem Gesamtbild beigetragen.

Was dann in der sogenannten Besserungsanstalt geschieht, ist beim Lesen nur schwer zu ertragen.

Ein sehr bewegendes, aufwühlendes Buch - große Leseempfehlung.

  (82)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(69)

77 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 58 Rezensionen

"fabel":w=8,"liebe":w=6,"liebende":w=5,"jeong ho-seung":w=4,"korea":w=3,"freundschaft":w=2,"selbstfindung":w=2,"freiheit":w=2,"poesie":w=2,"fische":w=2,"karpfen":w=2,"sachbuch":w=1,"leben":w=1,"reise":w=1,"verlust":w=1

Liebende

Jeong Ho-seung , Bernhard Kleinschmidt
Fester Einband: 128 Seiten
Erschienen bei O.W. Barth, 01.03.2019
ISBN 9783426292945
Genre: Sachbücher

Rezension:

Dieses Buch ist ein echtes Schmuckstück, es ist viel zu hübsch, als dass es nach dem Lesen im Bücherregal verschwinden muss.
Das farbenfrohe Cover wird durch wunderschöne Illustrationen im Inneren fortgeführt, einfach traumhaft.

Die Fabel an sich beschreibt die Facetten der Liebe aus einer ungewöhnlichen Sichtweise - nämlich aus der von zwei Karpfen.

Zart und poetisch - sicherlich auch als Hochzeitsgeschenk gut geeignet.
Das letzte Sternchen habe ich nicht vergeben, weil es mich  nicht so sehr berührt hat, dass ich mich wirklich in die Szenen hineinträumen konnte, ich habe die Reise von Blauperlenauge (einer der beiden Fische) eher aus der Distanz als stille Beobachterin wahrgenommen.

  (71)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 2 Rezensionen

Die Familien-Campingküche

Sonja Stötzel
Flexibler Einband: 160 Seiten
Erschienen bei GRÄFE UND UNZER Verlag GmbH, 03.04.2019
ISBN 9783833868481
Genre: Sachbücher

Rezension:

Wir zelten nur einmal im Jahr und dafür bräuchte ich strenggenommen kein extra Kochbuch. Aber das Cover sah so hübsch aus und Urlaubsküche mit "Mmmmmmmh!" - das will ich auch!

Das Buch gliedert sich neben der Planung in
*Muntermacherfrühstück
*Kunterbuntes aus der Salatschüssel
*Gegrilltes nicht nur zum Sattessen
*Aus Topf und Pfanne
*Auf die Hand
*Süsses Seelenfuter

Es ist zwar als Campingküche angelegt, ich finde aber, dass die Rezepte auch für Urlaub in einer Ferienwohnung perfekt sind. Denn meist gibt es dort auch nur eine Basisausstattung, also gerade mal einen brauchbaren Topf und generell immer viel zu wenig Ausstattung.
Und auch zu Hause mag ich schnelle unaufwändige Rezepte genauso wie Grillrezepte für ein Balkongrillen. Auch dafür ist das Buch gut.

Praktisch fand ich auch die Umrechnung von vielen Zutaten auf einen 150 g Joghurt-Becher, so dass man auch ohne Messbecher und Küchenwaage auskommt.

Die Rezepte sind abwechslungsreich, unaufwändig und sie klingen durch die Bank wohlschmeckend. Dazu gibt es viele schöne Bilder, die mir das Wasser im Munde zusammen laufen lassen.
Meine persönlichen Highlights: Brotsalat mit gegrillten Nektarinen, Spaghetti mit kalter Soße und Milchreis aus dem Schlafsack.
Alles zwar nichts Neues, aber schön komprimiert aufbereitet und in einem Buch zusammengefasst.
Gefällt mir sehr - der nächste Urlaub und das nächste Grillwochenende darf kommen!

  (66)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(56)

90 Bibliotheken, 15 Leser, 0 Gruppen, 51 Rezensionen

"freundschaft":w=4,"freibad":w=4,"london":w=3,"gentrifizierung":w=3,"brixton":w=3,"liebe":w=2,"roman":w=2,"schwimmen":w=2,"im freibad":w=2,"libby page":w=2,"geschichte":w=1,"leben":w=1,"einsamkeit":w=1,"erinnerungen":w=1,"romanze":w=1

Im Freibad

Libby Page , Silke Jellinghaus
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 31.05.2019
ISBN 9783548290416
Genre: Romane

Rezension:

Ich bin ja Coverkäuferin und an dem Buch konnte ich schon optisch nicht vorbei: das erfrischende Freibadbecken setzt sich auch im Vorsatzpapier fort und die rot-weißen Absperrbänder der Bahnen sind wie der Titel leicht hervorstehend und damit auch haptisch spürbar. Wunderschön!

Aber auch der Inhalt braucht sich nicht zu verstecken.
Die junge Journalistin Kate ist noch nicht sehr lange in London und fühlt sich sehr einsam. Für einen Artikel muss sie sich mit Rosemary treffen, die schon ihr ganzes Leben in Brixton verbracht hat.
Doch hier hat sich einiges verändert, die Bücherei - ihr ehemaliger Arbeitsplatz - wurde geschlossen, genauso der Gemüseladen und nun soll auch noch das Freibad Luxuswohnungen samt Fitnessplatz weichen.
Die Stadtverwaltung kann sich das Schwimmbad finanziell nicht mehr leisten.

Ein mittlerweile alltäglicher Vorgang, das Buch zeigt aber sehr schön, dass es sich lohnt, sich zusammenzuschließen und für etwas zu kämpfen, auch wenn es aussichtslos erscheint. Dass es eben sehr wohl etwas mit einem Viertel macht, wenn alteingesessene Institutionen schließen müssen und es nicht nur "ein Gemüseladen" oder "ein Schwimmbad" ist.

Ein sehr warmherziges Buch über Frauenfreundschaften, Zusammenhalt in der Nachbarschaft, etwas Liebe und ganz viel Herzblut. Zum Mitleiden, Mitfiebern, Tränchenverdrücken und für schöne Lesestunden. Ein eher ruhiges, aber wunderschönes Buch.

  (56)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

30 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

"new york":w=5,"usa":w=1,"abenteuer":w=1,"vorurteile":w=1,"umzug":w=1,"journalismus":w=1,"autobiographisch":w=1,"autobiografisch":w=1,"minimalismus":w=1,"umziehen":w=1,"wohnungssuche":w=1,"gentrifizierung":w=1,"mietwohnung":w=1,"mieten":w=1,"mietwucher":w=1

Stadtnomaden

Christina Horsten und Felix Zeltner ,
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Benevento, 21.05.2019
ISBN 9783710900594
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(159)

204 Bibliotheken, 9 Leser, 1 Gruppe, 142 Rezensionen

"fantasy":w=17,"magie":w=9,"witchmark":w=7,"hexen":w=5,"mord":w=4,"c. l. polk":w=4,"krimi":w=3,"krieg":w=3,"homosexualität":w=3,"c.l. polk":w=3,"steampunk":w=2,"seelen":w=2,"heilen":w=2,"hexenmal":w=2,"polk":w=2

Witchmark

C.L. Polk , Michelle Gyo
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Klett-Cotta, 23.03.2019
ISBN 9783608963953
Genre: Fantasy

Rezension:

Vorab: ich liebe Krimis, mit Fantasy kann ich eher nichts anfangen und wurde bislang meist in meiner pauschalen Kategorisierung bestätigt.
Auf das Buch war ich aber neugierig, da es ja beide Genres bedienen sollte.

Und ich habe mich sehr gut unterhalten gefühlt.
Ich mochte die Charaktere, insbesondere die Geschwister Miles und Grace, die beide übernatürliche Kräfte haben sowie Tristan, einem Amaranthine, der zwischen der Welt der Lebenden und dem Totenreich wechseln kann sowie dessen patente Haushälterin. Und nicht zu vergessen die Krankenschwester in Veteranenhospital.
Aber auch die dunklen Charaktere waren gut geschildert.

Faszinierend fand ich auch die Zeit, in der die Handlung spielt, geschildert. Es macht den Eindruck, dass es in einer längst vergangenen Zeit spielt, mit viel Etikette und  starken Hierarchien. Die Beschreibung des Umfelds hat echte Bilder vor meinen Augen entstehen lassen, das mochte ich sehr.

Für meinen Geschmack (siehe oben) hat der Fantasy-Teil im Vergleich zum Krimiteil deutlich dominiert, das ging aber bereits aus dem Klappentext hervor und war hier auch völlig in Ordnung.

Zwischendrin waren mir ein paar Krankenhausszenen etwas zu langatmig, aber das ist Jammern auf hohem Niveau.

Mein Fazit: phantasievoll, spannend, romantisch, einfach gute Unterhaltung und das Ende nicht vorhersehbar. So soll es sein.

  (86)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

24 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

"australien":w=2,"melbourne":w=2,"glamouröse amateurdetektivin":w=1,"zirkuselefant":w=1,"mit den waffen einer frau":w=1,"krimi":w=1,"20er jahre":w=1,"detektivin":w=1,"orkney-inseln":w=1,"phryne fisher":w=1

Tod am Strand

Kerry Greenwood , Regina Rawlinson
Flexibler Einband: 360 Seiten
Erschienen bei Insel Verlag, 13.05.2019
ISBN 9783458364054
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Die Ehrenwerte Miss Fisher ermittelt wieder - diesmal nicht in der Fernsehserie, sondern in Buchform, fast noch besser.

In Melbourne ist ein Zirkus in der Stadt, der Jahrmarkt findet statt und bald auch noch der Blumencorso, bei dem Miss Fisher die Blumenkönigin sein soll. Doch dann sind zwei Mädchen verschwunden...klar, dass da Miss Fisher um Hilfe gebeten wird.

Der Charme des Buches liegt eindeutig an seinen Charakteren, dem überaus trockene Humor, den detailreichen Beschreibungen des extravaganten Lebensstil und den witzigen Sprüche - einfach köstlich.
Es gibt unter anderem einen Vegemite-essende (uaaah, *schüttel*) Shaolin-Mönch und eine Zirkusdame, die auf einem Elefanten zu Miss Fisher reitet.

Ich musste immer sehr grinsen, wenn der trockene Humor wieder zugeschlagen hat, etwa als in der Spielhölle mit Beilen gekämpft wurde „überall lagen Arme und Ohren herum“.


Der Kriminalfall an sich ist aus meiner Sicht dagegen zu vernachlässigen. Bis ungefähr zur Hälfte war es auch spannend, da ich keine Idee hatte, wie die einzelnen Fäden zueinander passen sollten. Der Spannungsbogen hat dann aber in der zweiten Hälfte gelitten, manches erschien mir auch unplausibel, aber egal, darauf kam es nun wirklich nicht an.

Denn das Buch ist ein wirklich großer Lesespass, bei dem das Drumherum viel wichtiger ist als ein Mordfall.
Gerne mehr!

  (20)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

24 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

"freundschaft":w=1,"abenteuer":w=1,"kinderbuch":w=1,"spannend":w=1,"eifersucht":w=1,"vorlesen":w=1,"apfelkuchen":w=1

Das Apfelkuchen-Geheimnis

Juliane Breinl , Monika Parciak
Fester Einband: 192 Seiten
Erschienen bei arsEdition, 26.04.2019
ISBN 9783845828039
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Isabella, genannt Zippa, hat es gerade nicht leicht. Ihre Baby-Zwillingsbrüder fordern die ganze Aufmerksamkeit der Eltern und Zippa wird kaum noch beachtet und dann stirbt auch noch die geliebte Uroma, Urmila genannt.
Sie hinterlässt ihnen eine alte Villa und damit beginnt ein riesiges Abenteuer. Urmila hat nämlich eine geheimnisvolle Schatzsuche organisiert und dann gibt es da noch die seltsame Nachbarin, die ganz schön unheimlich ist...

Uns hat das Buch richtig gut gefallen, weil es so spannend war. Von Kapitel zu Kapitel wurde es immer spannender und manchmal sogar etwas unheimlich (aber schön unheimlich, nicht supergruselig-unheimlich, das mögen wir nämlich gar nicht, wenn wir richtig Angst bekommen).

Es hat relativ kurze Kapitel, so dass man auch schön immer eines "zwischenrein" lesen kann und ist damit auch für nicht ganz so ausdauernde kleine Leser*innen gut geeignet. Aber weil es so spannend ist, liest man doch immer noch ein Kapitel.

Außerdem ist das Thema Freundschaft und Eifersucht in vielen Facetten Thema, das ist auch einfühlsam und realistisch behandelt. Es wird keine heile Welt vorgegaukelt, auch das hat uns gut gefallen.

Absolute Leseempfehlung von uns!

  (89)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

7 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

Abenteuer im Spreewald

Steffi Bieber-Geske , Nicole Grom , Meinicke Claudia Gabriele
Fester Einband: 128 Seiten
Erschienen bei Biber & Butzemann, 21.03.2019
ISBN 9783959160506
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Reiseführer, Abenteuergeschichte und wunderschöne Bilder bestaunen, das sind ja gleich drei Dinge auf einmal, das geht doch nicht? Doch!


Abenteuer im Spreewald ist ein kurzweiliger Reiseführer speziell für Kinder und ihre Eltern mit vielen tollen Ausflugstipps rund um den Spreewald.
Verpackt wird das ganze in eine spannende Abenteuergeschichte, denn Lilly und Nikolaus finden am Dachboden des Ferienhauses ein altes Tagebuch und tauchen damit ab in die Geschichte ihrer Urlaubsregion. Sie erfahren viel über alte Fabeln und Geschichten und über das Leben damals, besonders aus Kindersicht, denn es ist das Tagebuch des Müllersohnes Juro.

Aber natürlich unternehmen die Kinder mit ihren Eltern auch ganz viel, so dass nach und nach ganz viele unterschiedliche Ausflugsziele im Spreewald vorgestellt werden. Mit vielen tollen Details, jetzt weiß ich beispielsweise, dass es sogar eine Gurkensauna gibt!
Das Buch macht richtig Lust, sofort den Koffer zu packen und einen Urlaub im Spreewald zu machen.

Ich bin schwer begeistert von dem Buch, das auch optisch ein Traum ist. Hochwertig gestaltet mit vielen wunderschönen Illustrationen, die die Reiselust gleich noch mehr schüren.

Für alle Familienreisen in den Spreewald mit kleineren Kindern der perfekte Reiseführer samt Vorlesebuch  - auch schon zum lange Vorausplanen und in Urlaubsvorfreude schwelgen.


  (40)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(39)

45 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 35 Rezensionen

"sommer":w=5,"erste liebe":w=4,"usa":w=3,"klassiker":w=3,"liebe":w=2,"amerika":w=2,"liebesroman":w=2,"beziehung":w=2,"erwachsenwerden":w=2,"roman":w=1,"freundschaft":w=1,"familie":w=1,"jugendbuch":w=1,"gefühle":w=1,"literatur":w=1

Siebzehnter Sommer

Maureen Daly , Bettina Obrecht
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Kein & Aber, 15.04.2019
ISBN 9783036959900
Genre: Romane

Rezension:

Gerade die Schule abgeschlossen und vor dem College noch einen letzten langen Sommer zu Hause. So ergeht es der siebzehnjährigen Angie, die sehr behütet aufgewachsen ist und mit ihren drei Schwestern und ihren Eltern in einer US-Kleinstadt der 40er Jahre lebt.

Obwohl das Buch bereits 1942 erschienene ist, ist es kein bisschen verstaubt oder antiquiert, es liest sich wunderbar. Und die erste Liebe ist heute wie damals sehr aufregend. Die Unsicherheit, die heftigen Gefühle, all das hat Maureen Daly wunderbar beschrieben. Ebenso den unsagbar heißen Sommer, in dem nur die Abendstunden etwas Ausruhen von der Sommerhitze möglich machten.

Was mir besonders gut gefallen hat, war der Einblick in das gutbürgerliche Leben der 40er Jahre, in dem  Kaugummikauen in der Schule ein absolutes No-Go war, ein Anstoßen der Gabel an den Zähnen beim Essen fast zu einem Beziehungsende führen konnte, da Etikette über allem stand und viel Hausarbeit bei Mädchen fester Bestandteil des Alltags, während für den Vater ein guter Sonntagsbraten aufgetischt wurde.
Gleichzeitig rauchten gefühlt alle Jugendliche rund um die Uhr und auch Alkohol und Autofahren schloss sich wohl nicht wirklich aus...

Was mir nicht ganz so gut gefallen hat, war das für meinen Geschmack zu rationale Handeln der Hauptdarstellerin nach dem Ende des Sommers. Die ungewisse Zukunft der ersten Liebe - ich fand Angies Umgang damit viel zu abgeklärt und erstaunlich emotionsfrei.

Davon abgesehen aber ein wunderschöner Sommerroman, perfekt für die ganz heißen Tage und um in Erinnerungen an die eigene erste große Liebe zu schwelgen.

  (80)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

42 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 33 Rezensionen

"münchen":w=2,"kiel":w=2,"familie":w=1,"deutschland":w=1,"jugend":w=1,"biographie":w=1,"kindheit":w=1,"erinnerungen":w=1,"geschwister":w=1,"kind":w=1,"studium":w=1,"schauspieler":w=1,"ostsee":w=1,"villa":w=1,"anekdoten":w=1

Düsternbrook

Axel Milberg
Fester Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Piper, 02.05.2019
ISBN 9783492059480
Genre: Romane

Rezension:

Axel Milberg ist einer meiner liebsten Tatort-Kommissare, deshalb war ich sehr gespannt auf sein Buch.

Lose aneinandergereiht kann man den kleinen Axel beim Erwachsenwerden begleiten.
Eine behütete Kindheit, allerdings mit distanzierten Eltern (zumindest so der Leseeindruck) mit Erinnerungsflashbacks an Ananas-Sahnetorten und andere damals gängige Dinge.
Die Zeitreise endet mit der Aufnahme Milbergs auf der Schauspielschule.

Der großer rote Faden fehlte mir etwas, es sind vielmehr viele kleine Episoden, die auch nicht immer fortgeführt werden. Auch weiß man nicht genau, was davon nun tatsächlich erlebt wurde und was Fiktion ist.
Gut gefallen haben mir die kurzen Kapitellängen, man konnte wunderbar immer zwischenrein ein klein wenig lesen.
Auch die Anpassung der Sprache an den kindlichen Axel bis zum jungen Erwachsenen fand ich gut.

Insgesamt hat mich das Buch streckenweise gut unterhalten, dann wiederum fand ich es doch sehr alltäglich, ich habe mir mitunter einen etwas größeren Spannungsbogen gewünscht.

  (82)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(62)

74 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 61 Rezensionen

"yorkshire":w=7,"freundschaft":w=4,"landleben":w=3,"jungenfreundschaft":w=3,"london":w=2,"sommerfrische":w=2,"roman":w=1,"familie":w=1,"großbritannien":w=1,"sommer":w=1,"urlaub":w=1,"gegenwartsliteratur":w=1,"tradition":w=1,"land":w=1,"generationen":w=1

Bell und Harry

Jane Gardam , Isabel Bogdan
Fester Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Hanser Berlin in Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG, 13.05.2019
ISBN 9783446261990
Genre: Romane

Rezension:

Ich habe mich sehr auf das Buch gefreut und mir eine Sommerfrische auf dem Land erhofft, leicht, zart und mit einem Hauch von Abenteuer. Jane Gardam habe ich mit ihrem Buch "Weit weg von Verona" kennengelernt. Ein bezauberndes Cover, aber ich fand bereits dieses Buch eher langweilig und das hat sich jetzt für mich bei Bell und Harry wiederholt. Locker aneinander gereihte Episoden über einen langen Zeitraum - von der frühen Kindheit der zwei Jungs bis zum Erwachsenenalter, eingebunden in das Leben der etwas skurrilen Dorfbewohner und für mich leider ohne erkennbaren Spannungsbogen und ohne Witz und Spritzigkeit. Obwohl das Buch nur 187 Seiten umfasst, habe ich gefühlt ewig zum Lesen gebraucht. Schade, aber Jane Gardam und ich kommen wohl einfach nicht zusammen.

  (99)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(33)

39 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 31 Rezensionen

"kunst":w=6,"paris":w=3,"museum":w=3,"lyon":w=3,"frankreich":w=2,"vergewaltigung":w=2,"missbrauch":w=2,"depression":w=2,"suizid":w=2,"liebe":w=1,"roman":w=1,"familie":w=1,"flucht":w=1,"trennung":w=1,"neuanfang":w=1

Die Frau im Musée d'Orsay

David Foenkinos , Christian Kolb
Fester Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Penguin, 13.05.2019
ISBN 9783328600862
Genre: Romane

Rezension:

Ich habe  bei diesem Buch etwas ganz anderes erwartet. Der Klappentext schreibt von einer Liebesgeschichte voller Momente der Schönheit und von einem klugen, feinfühligen Roman. Letzteres stimmt, ersteres ist aber keinesfalls das dominierende Thema des Buches.
Die einzelnen Charaktere sind sehr deutlich gezeichnet, Antoine wird in einem sehr nüchternen, reduzierten Schreibstil beschrieben, das passt bei ihm zur Person. Seine Strategien Sozialkontakten aus dem Weg zu gehen kann ich gut nachvollziehen und auch seinen Umgang mit Schicksalsschlägen.
Die laufenden Ausstellungsführungen machen zudem Lust, sich mit dem beschriebenen Kunstwerk auch real auseinanderzusetzen.

Im Buch dann plötzlich ein Perspektivenwechsel - Antoine ist nämlich gar nicht die Person, um die es im Wesentlichen geht. Ab dann ändert sich der Verlauf völlig, sehr bewegend und fesselnd, aber eben auch erschütternd und brutal - ganz und gar keine zarte Lovestory, wie eigentlich vom Klappentext erwartet. Ein völlig unerwartete Wendung. Deutlicher möchte ich hier nicht werden, um nicht zu spoilern. Ab dann konnte ich das Buch auch nicht mehr aus der Hand legen.
Das Ende kam mir allerdings dann zu plötzlich und war mir für die Tragik auch zu glatt.

Mein Fazit:
Ich habe hier ein komplett anderes Buch erwartet. Trotzdem (oder gerade deswegen?) ein sehr lesenswertes Buch mit  vielen wunderschönen feinfühlige Sätzen, über sie sich ein Nachdenken lohnt und gut gezeichneten Charakteren.
Einen Stern ziehe ich lediglich für das für mich zu holprige und geglättete Ende ab.

  (72)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(87)

98 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 82 Rezensionen

"schweden":w=5,"krimi":w=3,"uppsala":w=2,"mord":w=1,"serie":w=1,"vergewaltigung":w=1,"scheidung":w=1,"studenten":w=1,"psychiaterin":w=1,"verlag ullstein":w=1,"skandinavien-krimi":w=1,"teil 3 der reihe.":w=1,"nathalie svensson":w=1,"nathalie svensson-reihe":w=1

Mitternachtsmädchen

Jonas Moström , Dagmar Mißfeldt , Nora Pröfrock
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 22.02.2019
ISBN 9783548291239
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Wie schon öfters bin ich versehentlich in eine Reihe eingestiegen, die "Mitternachtsmädchen" ist bereits der dritte Teil einer Krimiserie um die Psychiaterin Nathalie Svensson.
Ein Quereinstieg ist aber problemlos möglich, zwar gibt es Verweise auf Vorgängerband-Handlungen, diese machen aber eher neugierig auf Band 1 und 2 und sind keine Voraussetzung Band 3.

Ungewöhnlich für einen Kriminalroman fand ich die sehr kurzen Kapitel. Dadurch hat zwar die Spannung etwas gelitten, andererseits ist das Buch dadurch sehr alltagstauglich. Man kann problemlos schnell vor dem Abendessen noch ein Kapitel lesen, zwischen Einkauf und Sport zwei oder drei Kapitel, auch mal schön!

Sehr gut gefallen haben mir zwei Aspekte, zum einen der Verzicht auf maximale Brutalität (bei skandinavischen Thrillern ist die Anwesenheit ja schon fast Standard) und zum anderen die beiden Ermittler Nathalie und Johan. Für meinen Geschmack sehr schön porträtiert und auch die Balance aus Job und Privatleben gut gewählt.

Insgesamt hätte es vielleicht einen Tick mehr Spannung vertragen, ich bleibe aber am Ball bei weiteren Fällen in der Unistadt Uppsala.

  (113)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

"gespenst":w=1,"kinderbuch-reihe":w=1,"ponyhof":w=1

Das kleine Stallgespenst - Wirbel in der Reitstunde

Meike Haas , Eleni Livanios
Fester Einband: 80 Seiten
Erschienen bei arsEdition, 16.07.2018
ISBN 9783845823775
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Bald schon erscheint der vierte Band um das putzige kleine Stallgespenst; wir sind hier mit "Wirbel in der Reitstunde" mit dem zweiten Band quer eingestiegen.

Das ist überhaupt kein Problem, da eine kleine Vorgeschichte auf vier Seiten erläutert, was zum Verständnis wichtig ist.
Und dann geht die eigentliche Geschichte auch schon los!

Hatschihu ist einfach nur knuffig. Seinen Namen hat er wohl, weil er nur dann ungewollt sichtbar wird, wenn jemand in seiner Nähe niest.
Hihi...

Allerdings darf er nicht mit Leni zur großen Reitvorführung, weil die Ponys Angst vor ihm haben. Hatschihu ist schrecklich traurig. Da muss es doch eine Lösung geben?

Ein wunderschönes Buch für Erstleser - Klasse 1 und 2 sind ideal, für jüngere Kinder auch gut zum Vorlesen geeignet; für die dritte Klasse ist es dann schon zu schnell durchgelesen.

Große Schrift, kurze Sätze und kurze Kapitel befördern den Lesespaß  genauso wie die niedlichen Illustrationen, die sehr zahlreich vertreten sind und den Text perfekt ergänzen. Besonders gut gefällt uns ja der durchscheinend gezeichnete Hatschipuh und der schmutzige Hatschipuh sowie das Pony Pünktchen. Es gibt auf jeden Fall viel zu entdecken!

Die Kinderbücher aus dem arsEdition Verlag sind mir richtig ans Herz gewachsen - auch hier wieder eine echte Entdeckung.


  (78)
Tags:  
 
319 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.