kruemelmonster798s Bibliothek

97 Bücher, 70 Rezensionen

Zu kruemelmonster798s Profil
Filtern nach
97 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

28 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

kinderbuch, komische ideen

Ziemlich beste Schwestern - Quatsch mit Soße

Sarah Welk , Sharon Harmer
Fester Einband: 128 Seiten
Erschienen bei Ars Edition, 12.02.2018
ISBN 9783845821382
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 2 Rezensionen

Luzifer junior - Einmal Hölle und zurück

Jochen Till , Raimund Frey
Fester Einband
Erschienen bei Loewe, 12.02.2018
ISBN 9783785586389
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

10 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Die Trabbel-Drillinge - Heimweh-Blues und heiße Schokolade

Anja Janotta
Fester Einband: 224 Seiten
Erschienen bei cbj, 26.02.2018
ISBN 9783570175361
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

3 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Ruhe auf den billigen Plätzen

Lucinde Hutzenlaub
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Eden Books - Ein Verlag der Edel Germany GmbH, 08.03.2018
ISBN 9783959101530
Genre: Humor

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

7 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Stille

Erling Kagge , Wolfgang Berger
Audio CD
Erschienen bei steinbach sprechende bücher, 18.12.2017
ISBN 9783869743127
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

krimi

Yasemins Kiosk

Christiane Antons
Flexibler Einband
Erschienen bei GRAFIT, 19.03.2018
ISBN 9783894255824
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

14 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

hamburg

Johnny und die Pommesbande

Simone Buchholz , Horst Klein
Fester Einband
Erschienen bei Dressler, 19.02.2018
ISBN 9783791500263
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

21 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

Lilli Luck

Miriam Mann , Annika Sauerborn
Fester Einband
Erschienen bei Dressler, 19.02.2018
ISBN 9783791500232
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

14 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

katholische kirche, katholische heilige, starke frauen, notlandung, kirchendiebstähle

Tod im Hopfengarten

Alexander Bálly
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Emons Verlag, 25.01.2018
ISBN 9783740800345
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

31 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

humor, lustiges, männerprobleme, midlifecrises, thomas kowa.

Lügen haben Männerbeine (Humor, Liebe)

Thomas Kowa
E-Buch Text: 275 Seiten
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 08.02.2018
ISBN 9783960871606
Genre: Humor

Rezension:

Bei diesem Buch haben mich weder Titel noch Cover angesprochen. Ich hätte hier eher einen dieser belanglosen Frauen-Unterhaltungsromane vermutet, nicht eine schräge, witzige Story (vermutlich, weil das Titelbild so pink ist).
Aber nachdem ich im Sommer „Pommes!Porno!Popstar!“ von Thomas Kowa gelesen habe und Tränen gelacht habe, bin ich das (vermeintliche) Wagnis eingegangen und wurde mit vielen lustigen Lesestunden belohnt.

Das Buch wurde für Fans von „Das Rosie Projekt“ beworben – das Buch kenne ich (noch) nicht, aber ich finde den Humor ähnlich wie den von Tommy Jaud (ich finde ja sogar, dass sie sich auch optisch ähneln, hoffentlich fühlt sich jetzt keiner der beiden auf den Schlips getreten).

Aber nun endlich zum Inhalt:
Uli Abus, Experte für Bürokratieabbau und für gescheiterte Beziehungen, hat nicht nur einen merkwürdigen Job mit noch merkwürdigeren Vorgesetzten und Kollegen, er hat auch skurrile Freunde, die ihm zum 40. Geburtstag ein ganz besonderes Geschenk machen…
Wir begleiten Uli in seine Behörde, nach Lloret de Mar, zum Psychologen und Uli, der seinen 40. eigentlich anfangs gar nicht tragisch findet, muss feststellen, dass er mit dieser Einschätzung wohl ziemlich alleine dasteht.
Mehr will ich gar nicht zum Inhalt spoilern, ich hatte beim Lesen jedenfalls ein Dauergrinsen und habe das Buch fast am Stück ausgelesen, weil ich es so lustig fand.
Der Humor ist jetzt vielleicht nichts für absolute Feingeister und bedient sich fleißig an Schubladen, Beamte und gerade 40-Gewordene müssen also schon tapfer beim Lesen sein (aber das müssen sie ja eh immer, insofern…), aber wen das nicht stört, hat die Chance auf absurd-skurriles Lesevergnügen.
Und eigentlich ist es sogar ein Bildungsroman, jawohl, denn nun weiß ich, wo Sächsisch-Sibirien liegt und wer das Spaghetti-Monster ist!

Mein Fazit: Fünf Sterne, weil ich so viel Spaß hatte und die Seiten nur so dahinflogen.


  (16)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

32 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

kaktus, ich wollt ich wär ein kaktus, kinderbuch, mina teichert, umzug

Ich wollt, ich wär ein Kaktus

Mina Teichert , Stephanie Reis
Fester Einband
Erschienen bei Planet! ein Imprint der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 16.01.2018
ISBN 9783522505925
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Lucindas Leben wird gerade ganz schön durcheinandergewirbelt.
Ihre Mutter hat sich in einen anderen Mann verliebt und so müssen sie umziehen - ausgerechnet zu der Esoterik-Oma Käthe...

Mina Teichert hat es geschafft, ein ernstes Thema, die Trennung der Eltern & das Neuverlieben in einen anderen Partner witzig und einfühlsam zu beschreiben.
Nein - beschreiben ist das völlig falsche Wort - man taucht sofort ein in die Geschichte über Lu, ihre Kakteensammlung und ihre Probleme in der neuen Schule und mit den neuen Partnern der Eltern.
Dabei lernt man Oma Käthe kennen, die ständig eine Aura sieht, trifft auf ein Monstermädchen und die Landluft ist auch ganz und gar nicht angenehm.
Wir haben gekichert (es ist so witzig geschrieben!), mit Lu gebibbert und mitgefühlt und den Kopf über die merkwürdigen Verhaltensweisen von Erwachsenen geschüttelt. Und ein klein wenig haben wir sogar die Bienen im Bauch mit gespürt!

Auch optisch ist das Buch ein Traum, das Cover zieren Lus heißgeliebte Kakteen und innen geht es thematisch passend weiter.
Jede Kapitelüberschrift wird mit einem Lightboard dargestellt und den Abschluss jeder rechten Seite dekoriert ein Kaktus. Man kann sogar ein Daumenkino daraus machen, dann wächst der Kaktus und schrumpft wieder, sehr, sehr schön.
Bis jetzt mein absoluter Favorit unter den wirklich vielen schön gestalteten Kinderbüchern dieses Jahres.

Einen kleinen Wermutstropfen gab es für uns: es werden relativ viele Schimpfwörter verwendet, das hat mir nicht  gefallen, auch nicht der Tochter.

Daneben gibt es aber viele wunderschöne Sätze wie "Und man muss nicht immer ein Kaktus sein und sich Leute vom Hals halten. Denn manchmal braucht man eine Umarmung. Und sogar Bienen im Bauch."

Unser Fazit:
Wir können das Buch auf jeden Fall weiterempfehlen - es hat uns viele  lustige Stunden und auch nachdenkliche Momente geschenkt und ist zudem zur Deko neben unseren Kakteen wunderschön anzusehen.



  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

13 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

orientalischer tanzstock, versteigerung, mittelnerv, tubing, beschädigtes handy

Mörderische Macarons

Dani Baker
Flexibler Einband: 284 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 31.07.2017
ISBN 9783744886314
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

"Habt ihr Lust auf einen winterlichen Wohlfühlkrimi aus Kanada? Keine nervenzerreißende Spannung stattdessen ein unblutiger Kriminalfall, lockere Ermittlungen und eine Prise Liebe dazu?" So die Autorin - und dem kann ich zu 100 Prozent zustimmen! Mörderische Macarons ist der dritte Band um die deutsche Auswanderin Linn, die im kanadischen K-W (das früher tatsächlich mal Berlin hieß, weil dort so viele deutsche Auswanderer leben) in dem Café "Hansel&Pretzel" arbeitet. Auch wenn man die Vorgängerbände nicht kennt, kann man m. E. schnell in die Handlung einsteigen. Sehr lustig sind hier Engelchen und Teufelchen, die Linns Aktionen ständig ungefragt kommentieren und in diesem Band nicht so oft auftreten dürfen, aber mit ihren Kommentaren zusätzlichen Spaß bringen. Der Mord an sich steht für mich zwar nicht im Vordergrund, weil ich das Gesamtbild so toll finde, eben das Leben als Auswanderin in einer witzigen WG, die Lovestory, das Geheimnis um eine lang verschollene und jetzt wieder aufgetauchte WG Bewohnerin und das Leben in K-W. Aber trotzdem hatte ich keine Ahnung, wer hinter der Tat stecken könnte, ich bin bis zur Auflösung nicht auf den Täter oder die Täterin gekommen. Wie bei allen Bänden gibt es auch diesmal wieder lecker klingende passende Backrezepte & ebenfalls wie immer liest sich das Buch leicht und fluffig. Mein Fazit: ich habe den Ausflug nach K-W wieder sehr genossen und freue mich schon auf den vierten Band!

  (10)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

26 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

koma, beziehung, geschichte, leserunde, dragnic

Einatmen, Ausatmen

Natasa Dragnic
Fester Einband: 220 Seiten
Erschienen bei ars vivendi, 08.08.2017
ISBN 9783869137193
Genre: Romane

Rezension:

Das Cover fand ich sehr ansprechend- Giorgia, die Jazzsängerin, um die es hier geht im Vordergrund am Mikro, ein Bandmitglied verschwommen im Hintergrund. Der Titel im Atemmodus...

Es geht um Giorgia und ihre drei Männer. Sie treffen sich am Krankenbett und wir erfahren Zug um Zug, was geschah.

Keine leichte Kost, und auch nicht ganz einfach zu lesen.
Die Kapitelüberschriften sind sehr treffend, allen drei Männern wird ein Instrument zugewiesen.
Georgia liegt im Koma und dementsprechend unstrukturiert sind ihre Gedanken, dargestellt durch eine Schreibweise ohne Punkt und Komma. Dadurch anstrengend, ich gestehe, den Part habe ich manchmal nur überflogen.
Bei den drei Männern war das kein Problem - und Georgia hat sich nur selten zu Wort gemeldet, so dass es insgesamt o.k. war.
Sprachlich fand ich das Buch sehr stark, je nach Charakter der Männer hat sich der Stil entsprechend angepasst- sehr beeindruckend.

Mein Fazit: mir hat das Buch gut gefallen, Stück für Stück hat sich Giorgias Geschichte aufgeblättert.
Beherrschendes Thema ist Schuld - also keine leichte Lovestory um drei Männer und eine Frau...

  (15)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

26 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

mobbing, kinderbuch, fabelwesen, fantasie, einschwein

Emmi und Einschwein. Einhorn kann jeder!

Anna Böhm , Susanne Göhlich
Fester Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 22.01.2018
ISBN 9783789108891
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Emmi & Einschwein: eine Entdeckung unter den Neuerscheinungen!

Das Buch ist mir in der Buchhandlung sofort aufgefallen, weil es sich wirklich abhebt: das Cover ziert ein sehr niedliches Einschweinchen und die goldenen Punkte plus das stabile Hardcover lassen es auch optisch sehr hochwertig aussehen.

Die Geschichte ist deutlich komplexer als ich erwartet hatte (erwartet hatte ich mir eine niedliche Einschwein-statt Einhorngeschichte), denn Emmi hat es nicht leicht. Sie hat keine Freunde in der Schule und muss ziemlich unter einer üblen "Bestimmerbande" leiden.
Das alles soll sich ändern, wenn sie am Fabeltag endlich ihr Fabeltier bekommt - sie ist sich ganz sicher, das wird ein Einhorn. Und dann wird sie auch endlich beliebt werden.
Wie wir aber ja schon durch den Buchtitel wissen, wird das aber nichts! Dafür beginnt dann ein richtiges Abenteuer!

Das Buch behandelt wichtige Themen wie Mobbing, Familienzusammenhalt und Freundschaft - verpackt in eine sehr niedliche Geschichte mit putzigen Zeichnungen.
Und weil das Einschwein ziemlich frech ist, ist es auch meistens ziemlich lustig!

Unser Fazit: Wir wollen jetzt auch ein Einschwein, das ist ja klar (auf der Oetinger-Verlagsseite gibt es dazu sogar eine Nähanleitung, so dass dieser Wunsch sogar Wirklichkeit werden kann) und freuen uns schon riesig auf den zweiten Band.

Für diese herzerwärmende Geschichte gibt es gar keine andere Option als  fünf Sterne.



  (19)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

26 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

freundschaft, pony, reiten, genial, kinderbuch

Plötzlich Pony - Eine Freundin zum Pferdestehlen

Patricia Schröder , Sabine Rothmund
Fester Einband: 144 Seiten
Erschienen bei Coppenrath, 05.02.2018
ISBN 9783649624011
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Kennt Ihr das? Wenn Euch ein Buch so gefällt, dass ihr zum „Seitengeizkragen“  werdet? Weil ihr einfach nicht wollt, dass es schon vorbei und ausgelesen ist. Und andererseits natürlich unbedingt weiterlesen wollt. Natürlich kennt Ihr das und „Plötzlich Pony“  ist ein besonders schwerer Fall in dieser Kategorie…


 
Aber beginnen wir von  vorne, also zurück zum ersten Blick auf das Buch, als der große Lesespass noch vor uns lag: Das Buch ist optisch schon ein echter Hingucker, stabiles Hardcover mit witziger Illustration und Glanzlack-Elementen, die so schön schimmern, wenn der Lichteinfall passt.  Mein Highlight ist hier die Rückseite, die sich erst erschließt, nachdem man das Buch gelesen hat, also unbedingt nach dem Lesen nochmal die Illustration ansehen.
Die Farbgestaltung lässt vermuten, dass dies ein typisches Mädchenbuch ist  - dem ist aber nicht so! Es ist kein klassisches „Mädchen auf Ponyhof-Buch“ – ganz und gar nicht, bestimmt haben auch Jungs ihren Spaß an der lustigen und schrägen Geschichte.


 
Das Buch ist ein Comic-Roman – das heißt, dass der Text ansprechend gestaltet wurde und immer – ständig von witzigen Illustrationen unterstützt und ergänzt wird. Damit eignet er sich besonders für fortgeschrittene Leseanfänger und kleine Lesemuffel, weil man keine langen Textpassagen bewältigen muss und ständig etwas entdecken kann.
Die Autorin Patricia Schroeder und die Illustratorin Sabine Rothmund ergänzen sich prima!
Wir haben schon einige Comic-Romane gelesen und bei manchen ist die Optik – meines Erachtens – sehr unruhig. Vorlesen bzw. gemeinsam laut lesen ist für mich da nicht möglich, extremes Chaos macht mich kirre. Das ist hier anders! Trotz des tollen Comic-Stils ist hier eine Grundruhe in der Struktur und man kann das Buch auch prima zusammen lesen oder vorlesen. Sollte man auch, sonst verpasst man als Elternteil etwas (-:


Zur Story an sich kann ich hier gar nicht so viel verraten, sonst wären die überraschenden Momente des Buchs vorweggenommen und das Lesen nur noch der halbe Spaß.
Nur soviel:  Es ist – wie eingangs schon erwähnt – keine klassische Mädchen auf –Ponyhof-Geschichte, sondern eine herrlich schräge, witzige und  sehr verrückte Freundschaftsgeschichte mit viel Pony.  Wenn ihr also wissen wollt, was es mit Pias pinker Perücke auf sich hat, warum Schildkröte Caruso auf der Buchrückseite Glück gehabt hat und warum das Pony auf dem Sofa so große Ähnlichkeit mit dem Penny-Bild hat -> tja, dann müsst ihr wohl selbst lesen.
Kicheranfälle und plötzliche Hot-Dog-Gelüste garantiert!


Und noch eine gute Nachricht zum Abschluss: das ist der  erste Band einer ganzen Reihe zu „Plötzlich Pony“  - es geht also ganz bald (naja…wird wohl noch ein paar Monate dauern…ganz bald ist relativ) weiter mit Pia, Penny, Moppie & Co. YEAH!


Unser Fazit:  
Sooooooooooooooooooooooooooooo schön, fünf Sterne (Tochter, acht Jahre)!
Dem kann ich mich nur anschließen.

 

  (21)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

räuber

Zipfelmaus jagt den Vogeldieb – Ein Gartenkrimi

Uwe Becker , Ina Krabbe
Fester Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Südpol Verlag, 22.10.2012
ISBN 9783943086034
Genre: Kinderbuch

Rezension:

„Merkwürdige Dinge passieren im Garten von Frau Bienenstich, dem ansonsten so beschaulichen Zuhause der kleinen Zipfelmaus: Erst verschwinden die Eier der brütenden Vogeleltern, und dann werden auch noch die Küken entführt! Zipfelmaus ist höchst besorgt.“

Was für ein Abenteuer! Da wohnt die kleine Zipfelmaus doch so beschaulich im Garten von Frau Bienenstich, verspeist vergnügt kleine Portionen Rosinen und Haferflocken und trifft sich in der Spelunke (die viel verrufener klingt als sie wirklich ist) mit ihren Freunden.
Und dann so etwas! Das geht doch nicht!

Uwe Becker hat hier ein lustiges und spannendes Abenteuer über die kleine Zipfelmaus geschrieben. Samt ihrer Freunde, angefangen bei der Fledermaus Shakira, den Siebenschläfern Flip und Flop, einer echten Gräfin, dem Hallo-Hund, dem Kaninchen Ali und noch vielen anderen heißt es tapfer den Gefahren (Igel! Kaukasischer Seiltrick! Kirgisischer Seiltrick!) zu trotzen, damit der fiese Dieb endlich gestellt werden kann.
Dabei erleben sie natürlich einiges, es ist sehr lustig bei der Zipfelmaus – und natürlich sehr, sehr spannend, wie es sich für einen echten Gartenkrimi gehört.

Die Illustrationen von Ina Krabbe sind herzerwärmend, einfach so niedlich! Und passen perfekt zur wunderbaren Geschichte. Wir möchten die Freunde am liebsten alle als Kuscheltiere!

Das Buch ist der erste Band einer ganzen Reihe, hier lernen sich die Freunde alle kennen. Es ist ein richtig schönes dickes  Buch  mit 223 Seiten – perfekt zum Vorlesen und für die etwas Älteren natürlich auch zum eigenständigen Lesen. Für Erstleser gibt es von der Zipfelmaus noch eigene Erstleserabenteuer, ebenfalls ganz, ganz zauberhaft.


Unser Fazit:  Alle drei Bücher, die wir bislang von Zipfelmaus & Co. gelesen haben, sind so warmherzig und liebevoll geschrieben und so schön unaufgeregt-spannend, wir sind riesige Zipfelmaus-Fans geworden und freuen uns schon sehr auf weitere Abenteuer!


  (14)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(36)

83 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

charlotte link, die entscheidung, miissbuch, krimi, rezension

Die Entscheidung

Charlotte Link
Flexibler Einband: 576 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 16.10.2017
ISBN 9783734105227
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Vorangestellt: Dies ist das erste Charlotte Link Buch, das ich gelesen habe, ich habe also keinen Vergleich zu ihren anderen Werken.

Dieser Band hat mich von der ersten Seite an gefesselt, Charlotte Link greift hier viele Themen auf: Menschenhandel, Magersucht, die aktuelle Lage in Frankreich und den trostlosen Vororten von Paris, die Armut und Perspektivlosigkeit in Osteuropa, Trennungselend.
Fast etwas viel, aber hier wurde ein packender Krimi daraus.

Auch die Charaktere haben mich überzeugt: der angepasste Simon, der nach der Trennung von seiner Frau marionettengleich alles befolgt, was ihm auftragen wird, die unerschütterlich zu ihrer Liebe stehende Nathalie, die eine schreckliche Kindheit hinter sich hat und der Charmeure Jerome. Die weiteren Hauptpersonen lasse ich hier unerwähnt, um nichts von der Handlung vorwegzunehmen.

Das Buch ist mit 575 Seiten keine Kurzlektüre, ich musste es dennoch an zwei Tagen durchlesen, weil es so spannend war. Lediglich zum Schluss hin war etwas "die Luft heraus".
Und: ich fand das Buch ziemlich brutal, das hatte ich so (warum auch immer) nicht erwartet.

Mein Fazit: Ich habe eine neue Autorin für mich entdeckt und  freue mich schon auf weitere Bücher der Autorin.
Sehr spannend mit einer interessanten Story, fünf von fünf Sternen.

  (19)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(83)

121 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 71 Rezensionen

krimi, england, weihnachten, mord, klassiker

Geheimnis in Rot

Mavis Doriel Hay , Barbara Heller
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Klett-Cotta, 20.12.2017
ISBN 9783608961898
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Dieser klassische Weihnachtskrimi ist bereits 1936 erschienen und wurde jetzt neu aufgelegt.

Optisch sehr schön, mit einem sehr ansprechenden Cover (hach ja, wenn es doch bei uns mal wieder an Weihnachten so aussehen würde...), das durch Soft-Leineneinband und farblich passendem Lesebändchen sehr hübsch anzusehen ist.

Eingangs findet man einen Lageplan mit der Raumaufteilung des Landsitzes, der an das Brettspiel "Cluedo" erinnert. Ich habe mich sofort gefragt "War es Tante Mildred in der Bibliothek"?

Die ersten Kapitel sind aus unterschiedlichen Sichten geschrieben, die Weihnachtsgäste kommen nacheinander zu Wort und das jeweilige Kapitel wird aus ihrer Sicht dargestellt, sehr abwechslungsreich zu lesen, wenngleich es anfangs etwas verwirrend ist mit den vielen Personen und der wechselnden Ich-Erzähler-Perspektive.

Der Krimi ist Old-School (kein Wunder, er wurde ja auch vor über 80 Jahren geschrieben) und gerade deshalb sehr schön zu lesen. Im Stil von Agatha Christie - wenn diese Art Krimi mag, hat man auch bei Mavis Doriel Hay Freude.
Zwar kommt er nicht ganz an AC heran - aber für die weihnachtliche Reise nach England vergebe ich gerne vier Sterne.


  (14)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(43)

75 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 13 Rezensionen

kinderbuch, familie, freunde, glück, unglück

Das Blubbern von Glück

Barry Jonsberg , Ursula Höfker
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei cbt, 08.08.2016
ISBN 9783570310892
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

9 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

motivation, sportleidenschaft, joggen; laufen, joggen, laufen

52 neue Laufimpulse

Regina Tödter
Flexibler Einband: 160 Seiten
Erschienen bei TWENTYSIX, 09.11.2017
ISBN 9783740725051
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

sachbuch

Du musst nicht verreisen, um bei dir anzukommen

Diana Dreeßen
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 10.11.2017
ISBN 9783423261760
Genre: Sachbücher

Rezension:

Du musst nicht verreisen, um bei dir anzukommen
Wege zu einem selbstbestimmten Leben

 

Vereinbarkeit, Work-Life-Balance, Nein-Sagen, Burn-out, bedürfnisorientiert – viele Schlagworte, die man aktuell überall hört.
Diana Dreeßen hat dazu aus ihrem Coaching-Praxis Alltag heraus einen Ratgeber geschrieben, der Wege zu einem selbstbestimmt(eren) Leben aufzeigt.

Das Buch überzeugt durch seine klare Gliederung und alltagsnahe Sprache.
Die acht Kapitel (plus Vorwort, Einleitung, Epilog und weiterführende Buchtipps) sind in Unterkapitel unterteilt, deren Überschrift man auch rechts unten an jeder Buchseite wiederfindet. Das finde ich sehr hilfreich, so sieht man immer auf einen Blick, wo man sich gerade befindet. Auch der Schrifttyp und der großzügige Zeilenabstand machen das Lesen sehr angenehm.
Dazu wird keine pseudowissenschaftliche Sprache verwendet, manchmal muss ich bei dieser Art von Literatur jeden Satz dreimal lesen, bevor ich verstehe, was mit der Autor sagen will – hier nicht!

Besonders gut haben mir die vielen Praxisbeispiele gefallen – das Buch wird dadurch sehr lebendig und anschaulich. Zudem gibt es ganz viele aktive Mitmachkomponenten und Arbeitsaufträge, es ist kein reines Lesebuch, das man nur liest und dann leider fast umgehend wieder aus dem Blick verliert.

Auch wenn nicht alles für jeden passt, gibt das Buch viele Anregungen, wie man das Ruder (um mal beim sehr hübschen Coverbild zu bleiben) wieder mehr in die Hand nehmen kann.

Ergänzend gibt es übrigens dazu auch noch ein Arbeitsheft.

Mein Fazit: ein sehr gelungenes Buch, das mich begeistert hat und mir viele neue Denkanstöße gegeben hat!






 

 

  (19)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

2 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Der kleine Sporticus

Ingo Froböse , Peter Großmann
Flexibler Einband: 264 Seiten
Erschienen bei Beltz, J, 18.09.2017
ISBN 9783407864413
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

lorenzo maron

Der erste Tag vom Rest meines Lebens

Lorenzo Marone , Esther Hansen
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Piper, 04.10.2016
ISBN 9783492310192
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(59)

74 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 58 Rezensionen

portugal, liebe, nelkenrevolution, lissabon, suche

Nelkenliebe

Anja Saskia Beyer
Flexibler Einband: 316 Seiten
Erschienen bei Tinte & Feder, 27.12.2017
ISBN 9781503949348
Genre: Romane

Rezension:

Als erstes ist mir bei diesem Buch das wunderschöne Cover ins Auge gestochen (o.k., was auch sonst…): Pastéis de Natas, die köstlichen Vanilletörtchen auf wunderschönen Azulejos.
Der Klappentext tat sein übriges: mein Interesse am Buch war geweckt.

Die Geschichte spielt in zwei Zeitebenen: einmal im hier & jetzt, Katharina, das Papakind schlechthin, erfährt, dass ihr geliebter Vater nicht mehr lange zu leben hat und möchte ihm seine letzten Wünsche erfüllen. Unter anderem die große Liebe wiederzufinden, die er damals in den 70er Jahren in Portugal verloren hat.  Katharina reist samt Freund also nach Portugal.

In Rückblicken taucht man dann ein in die Zeit, als Katharinas Vater ein junger Erwachsener war, in das damalige Portugal; anfangs noch das unbeschwerte Hippie-Leben, das dann aber relativ schnell überschwenkt und die autoritäre Diktatur des Estado Novo beschreibt.
Den Teil fand ich besonders gelungen, anhand der Einzelschicksaale wird das damalige System beschrieben, das war sehr berührend.

Im Wechsel wird dann geschwenkt zu Katharinas Suche und ihrem Leben, in dem auch nicht alles rund läuft. Genau genommen eigentlich gar nichts…

Das Buch liest sich leicht und flüssig, die Seiten fliegen nur so da hin.
Ich habe mir hier eigentlich eine leichte, harmlose und auch etwas vorhersehbare Liebesgeschichte mit portugiesischem Flair erwartet – die Erwartung wurde zwar erfüllt, dazu kam aber eben der Einblick in die Zeit der Nelkenrevolution, den ich in so einer Intensivität nicht erwartet hatte. Das hat mich beeindruckt und hat mir auch gut gefallen.

Das Ende war für mich dann fast etwas zu viel des Guten, aber da sind die Geschmäcker einfach verschieden, wie happy ein Happy End ausfallen sollte…

Mein Fazit: eine schöne leichte Lovestory mit Portugalflair plus erschütternde Einblicke in die Zeit um die Nelkenrevolution plus zwei schöne Backrezepte. Die Pastéis de Nata werde ich auf jeden Fall nachbacken.

  (21)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

zipfelmaus, ina krabbe, vorlesen, freundschaft, kinderbuch

Zipfelmaus sucht den Apfelräuber

Uwe Becker , Ina Krabbe
Fester Einband: 92 Seiten
Erschienen bei Südpol Verlag, 20.08.2016
ISBN 9783943086331
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Hach ja, die Zipfelmaus...

Das ist jetzt der zweite Band mit Abenteuern rund um die Zipfelmaus und ihre Freunde, den wir gelesen, nein, verschlungen haben.

Das Cover ist wieder genauso niedlich wie schon bei "Zipfelmaus und die Glitzerkatze" und die wunderschönen Illustrationen setzen sich im Buch fort.

Der Text ist in elf Kapitel gegliedert, die nicht zu lang sind und so bei Leseanfängern zu Erfolgserlebnissen führen ("ich habe schon zwei Kapitel gelesen"). Auch der Zeilenabstand und die Schriftgröße machen das Lesen für Anfänger sehr angenehm, zumal wirklich  jeder Doppelseite mindestens durch eine der herzigen Zeichnungen von Ina Krabbe aufgelockert und bereichert wird.


Zu Beginn werden alle tierischen Freunde vorgestellt, so dass man jederzeit - auch ohne Kenntnis von anderen Bänden - gut einsteigen kann. Die Bände sind jedoch ohnehin in sich abgeschlossen, also gar kein Problem. Man freut sich nur riesig, die Fledermaus, die Siebenschläfer, Spitzmaus und Maulwurf und die süße Hummel Fiffi wiederzusehen. Schwarzekatze ist natürlich auch wieder dabei, da hält sich die Wiedersehensfreude naturgemäß in Grenzen.

Nun aber zur Handlung, diese ist schließlich das Wichtigste:
Uwe Becker hat wieder ein richtig spannendes (aber nicht gruseliges oder nervenaufreibendes) Kinderbuch geschrieben, das bereits Leseanfänger nicht mehr aus der Hand legen können.
Unsere Tochter hat schon immer morgens vor der Schule "nur mal kurz" weitergelesen, weil sie unbedingt wissen wollte, wie es weitergeht und wer denn nun hinter den mysteriösen Obstdiebstählen steckt und hat das Buch tatsächlich sehr schnell eigenständig weitergelesen.
Also alles richtig gemacht - genauso soll es ja sein bei Erstlesebüchern.
Und weil das Buch so schön ist, habe ich es im Anschluss dann natürlich auch noch gelesen - es wäre aber auch zum Vorlesen (insbesondere als Gutenachtgeschichte)  ideal, eben weil die Kapitellänge so angenehm überschaubar ist.

Unser Fazit: Lustig, spannend, rührend und sogar lehrreich - für Jungs und Mädchen gleichermaßen und auf FSC-zertifiziertem Papier gedruckt - große Leseempfehlung!





  (13)
Tags:  
 
97 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks