larasbuecherliebes Bibliothek

54 Bücher, 31 Rezensionen

Zu larasbuecherliebes Profil
Filtern nach
54 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(196)

612 Bibliotheken, 10 Leser, 0 Gruppen, 94 Rezensionen

götter, liebe, fantasy, kampf, titanen

Erwachen des Lichts

Jennifer L. Armentrout , Barbara Röhl
Fester Einband: 432 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 12.06.2017
ISBN 9783959670968
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Allgemeine Infos

Titel: Erwachen des Lichts
Autor/in: Jennifer L. Armentrout
Genre: Jugendbuch, Fantasy
Sprache: Deutsch
Verlag: HarperCollinsGermany
Einband: Hardcover
Preis: 16,99€
Seitenanzahl: 432
Reihe: Band 1 der Götterleuchten-Trilogie
ISBN: 9783959670968

Inhalt

Eben noch verlief Josies Leben normal. Doch plötzlich taucht ein mysteriöser Typ mit goldenen Augen auf und behauptet, sie sei eine Halbgöttin. Somit ist sie dazu auserkoren, die Unsterblichen des Olymps im Kampf gegen die Titanen zu unterstützen. Um ihre Bestimmung zu erfüllen, muss Josie lernen, ihre Kräfte zu nutzen. Dabei zur Seite steht ihr der impulsive Seth. Bald merkt Josie, dass er ihr gefährlicher werden könnte als die entfesselten Mächte der Unterwelt …
Quelle: https://www.harpercollins.de/buecher/young-adult/erwachen-des-lichts#product-info-tab1


Meine Meinung

Ich war ja schon seit der Dämonentochter-Reihe ein ziemlich großer Fan von Seth, da musste ich diese Spin Off Reihe natürlich unbedingt lesen! Neben Seth sind aber auch noch andere bereits bekannte Personen aufgetreten, was mir wirklich gut gefallen hat! Es war so toll, wieder etwas aus dieser Welt zu lesen!

Fangen wir mal mit dem Schreibstil an. Wie von Jennifer L. Armentrout bereits gewohnt, ist dieser leicht und locker, die Seiten flogen mal wieder nur so dahin. Natürlich kommt auch ihr genialer Humor nicht zu kurz, sodass es wieder viel zu schmunzeln und lachen gab. Sehr gefallen hat mir, dass es bei diesem Buch abwechselnde Passagen aus der Sicht von Josie und Seth gab, wodurch man beide sehr gut kennenlernen konnte.

Die Protagonistin Josie war sehr sympathisch! Ich habe gerne aus ihrer Perspektive gelesen und bin mit ihr in eine für sie komplett unbekannte Welt eingetaucht. Sie hat zwar eine schüchterne Seite, ist aber auch aufgeweckt, beweist Mut und Kampfgeist und traut sich, für ihren Willen einzutreten. Es war wirklich spannend zu lesen, wie ihr durch das Kennenlernen der neuen Welt so viele Sachen klar wurden. Sie konnte sich nun die Katastrophen, die in der Zeit der Dämonentöchter-Reihe passiert sind, erklären und dem Leser wird klar, wie gefährlich die Menschen in dieser Welt eigentlich leben.

Seth kennen wir ja schon, aber in diesem Buch erfährt man so viel über ihn und lernt ihn endlich richtig kennen. Auf ihn passt die Beschreibung "harte Schale, weicher Kern" wirklich perfekt, auch wenn ich seine Schale eher als rau bezeichnen würde. Anfangs ist er der starke Beschützer mit der Mission, die Tochter einer Gottheit zu beschützen, aber im Laufe der Geschichte lässt er ziemlich schnell Gefühle für sie zu und der Leser erhält Einblicke in sein wahres Ich. Durch die aus seiner Sicht verfassten Passagen lernt man ihn noch besser kennen, erfährt was er denkt und fühlt und lernt ihn wieder lieben, auch wenn er in der Dämonentochter-Reihe ja ziemlich schlimme Dinge getan hat. Diese sind hier aber vergessen, man muss ihn einfach mögen! Und mal ehrlich, er ist doch ein ziemlich heißer Typ, oder? Da ist eindeutig Potenzial für einen bookboyfriend!

Wenn es um griechische Mythologie geht, bin ich ja sofort dabei! Jennifer L. Armentrout schafft es, Elemente aus dieser so einzubauen, dass sie perfekt mit der modernen Geschichte verweben. Es ist einfach genial, wie ganz plötzlich eine griechische Gottheit auftaucht und dann auch noch Witze reißt. Anfangs wird man ohne eine lange Vorgeschichte in Josies Leben "geworfen". Ab diesem Zeitpunkt wird es nie langweilig! Egal, was passierte, ich habe mit Josie, und auch mit Seth, mitgefühlt und mitgefiebert. Ich bin wahnsinnig gespannt auf Band 2 und wie es mit Josies Kampf gegen die Titanen weitergeht.

Mein einziger Kritikpunkt ist, dass es ein wenig zu viel um die Liebensgeschichte zwischen Josie und Seth ging. Es gab einfach zu viele Szenen, in denen.. nun ja gewisse Dinge passierten. Wobei das jetzt so klingt, als würde es nur Erotikszenen geben und das war absolut nicht der Fall! Ist wahrscheinlich nur Geschmackssache, da ich momentan total gerne Fantasy lese.

Zusammenfassend, war "Erwachen des Lichts" ein toller Anfang einer Spin-Off Reihe! Toll geschrieben, Spannung, Liebe, griechische Mythologie und eine sympathische Protagonistin - wie könnte ich das Buch nicht weiterempfehlen?

Bewertung

4 von 5 Sternen


  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(41)

81 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

fantasy, sarah j. maas, throne of glass, jugendbuch, sarah j maas

Empire of Storms

Sarah J. Maas
Fester Einband: 704 Seiten
Erschienen bei Bloomsbury USA Childrens, 08.09.2016
ISBN 9781619636071
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

45 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

fantasy, leigh bardugo, highfanatasy, spinning wheel, amplifier

Ruin and Rising

Leigh Bardugo
Fester Einband: 432 Seiten
Erschienen bei HENRY HOLT, 17.06.2014
ISBN 9780805094619
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Allgemeine Infos

Titel: Ruin and Rising
Autor: Leigh Bardugo
Genre: Young Adult, Fantasy
Verlag: Henry Holt & Co
Einband: Hardcover
Preis: 18,99€
Seitenanzahl: 432
Reihe: 3. Band der Grisha Trilogie
ISBN: 9780805094619


Inhalt

Soldier. Summoner. Saint.The nation’s fate rests with a broken Sun Summoner, a disgraced tracker, and the shattered remnants of a once-great magical army.
The Darkling rules from his shadow throne while a weakened Alina Starkov recovers from their battle under the dubious protection of the zealots who worship her as a Saint. Now her hopes lie with the magic of a long-vanished ancient creature and the chance that an outlaw prince still survives.
As her allies and enemies race toward war, only Alina stands between her country and a rising tide of darkness that could destroy the world. To win this fight, she must seize a legend’s power—but claiming the firebird may be her ruin.
Quelle: https://us.macmillan.com/books/9781250063168


Meine Meinung

Zu sagen, ich mochte das Buch wäre ziemlich untertrieben. Ich liebe die von Leigh Bardugo erschaffene Welt und die vielen Plottwists sowie Charaktere einfach.

Das Buch startet, wo Band 2 aufgehört hat. Alina und ihre Freunde wurden vom Apparat in die unterirdischen Höhlen Ravkas gebracht und "genießen" nun seine "Gastfreundschaft". Dieser möchte Alina nicht gehen lassen, da sie zu wertvoll ist und keine Kraft mehr besitzt. Sie ist geschwächt, nur noch eine Hülle ihrer selbst. Der Apparat benutzt dies gemeinerweise für seine Zwecke. Schon nach ungefäher 10% des Buches hätte ich ihm den Hals umdrehen können, er war ein so nerviger Charakter und nicht selten habe ich bei seinen Handlungen die Augen verdreht. Aber keine Sorge, nach kurzer Zeit gibt es einen Lichtblick.

Die Protagonistin Alina mochte ich in diesem Buch sehr gern. Seit den vorherigen Büchern hat sie sich sehr verändert und eine starke Entwicklung durchgemacht. Zu Beginn von Band 1 war sie eine unscheinbare Kartografin, ein wenig überfordert mit den vielen neuen Eindrücken und ihren Fähigkeiten. Durch die Geschehnisse ist sie pragmatischer, skrupelloser und abgehärteter geworden. Und trotzdem ist sie noch fähig Liebe und Mitleid zu empfinden. Dafür bewundere ich sie!

Besonders gut gefallen hat mir aber, dass sie keine von diesen perfekten, selbstlosen Protagonistinnen war (auch wenn es durchaus toll sein kann, wenn eine Prota diese Eigenschaften besitzt). Alina hat Fehler, Ecken und Kanten. Sie liebt und lebt einfach, ein ganz normales Mädchen, das vor allem an andere Menschen denkt, aber doch egoistische Gedanken zulässt.

Dadurch, dass die Bücher aus der Sicht Alinas geschrieben wurden, lernt man sie sehr gut kennen, baut eine Bindung zu ihr auf und versteht die leichte Kälte, die sie als Selbstschutz nach Außen hin aufgebaut hat. Trotzdem schimmert immer wieder ihre Wärme und ihr Licht durch, sie liebt ihre Freunde und würde alles für diese tun. Ich denke, sie ist im Laufe der Geschichte erwachsen geworden.

Mit Mal, Alinas bestem Freund, konnte ich mich nicht zu 100% anfreunden. Versteht mich nicht falsch, er ist ein unglaublich toller, lieber Charakter und ich liebe es, wie er und Alina zusammen funktionieren. Aber für mich ist er eben nur ein bester Freund und kein Freund.

Eine der wichtigsten Rollen spielt auch in diesem Band wieder der Darkling. Wie immer ist er sehr düster und geheimnsivoll, aber zum ersten Mal lernen wir hier eine verletzlichere Seite von ihm kennen sowie wir auch ihn als Person näher kennenlernen.

In Band 2 kommt ja ein Charakter hinzu, den ich einfach nur liebe. Dies war auch hier wieder der Fall! Sein Humor, seine Charakterzüge, seine ganze Art... umwerfend! Mit seinem Witz und Charme hat er mich gefangen. Er besitzt diesen einzigartigen Optimismus und eine Unbesonnenheit, so als könnte ihn nichts erschüttern. Leider ist in Band 3 etwas mit ihm passiert, das mein Herz zerissen hat...

Die Nebencharaktere habe ich alle in mein Herz geschlossen. Man erfährt immer wieder Details über sie, die sich am Ende zu einem großen Bild zusammensetzen. Alle sind so liebevoll beschrieben und jeder von ihnen ist einzigartig.

Die Handlung ist mal wieder phänomenal und unfassbar spannend. Was habe ich nach Band 1 und 2 auch anderes erwartet? Verrat, angespannte Auseinandersetzungen, Liebe, Freundschaft, falsche Fährten, Kämpfe, Licht, Dunkelheit und Hoffnung werden in diesem finalen Band vereint.

Leigh Bardugos Schreibstil war auch in diesem Buch unglaublich! Ich liebe es, wie sie die Sachen einfach auf den Punkt bringt und keine langen Beschreibungen benötigt, um eine düstere Welt auf der Suche nach Licht zu erschaffen.

Zusammenfassend hat mir die Grisha Trilogie unfassbar gut gefallen! Besonders die immer wiederkehrende plötzliche Spannung und die Charaktere habe ich geliebt. Ich hatte zwar die Hoffnung, dass Alina am Ende mit jemand anderem zusammenkommt, aber trotzdem bin ich zufrieden, denn der Schluss war dennoch wunderschön. Ich bin froh, dass ich die Trilogie endlich gelesen habe und dass ich einen weiteren Namen auf die Liste meiner Lieblingsautoren setzen kann. Nun bin ich gespannt auf die Six of Crows Duologie!


Bewertung

4,5 von 5 Sternen

  (15)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

55 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

high fantasy, grisha, young adult, fantasy, mal

Siege and Storm

Leigh Bardugo
E-Buch Text: 400 Seiten
Erschienen bei Orion, 06.06.2013
ISBN 9781780621623
Genre: Sonstiges

Rezension:

Allgemeine Infos

Titel: Siege and Storm
Autor: Leigh Bardugo
Genre: Young Adult, Fantasy
Verlag: Henry Holt & Co
Einband: Hardcover
Preis: 18,99€
Seitenanzahl:448
Reihe: 2. Band der Grisha Trilogie
ISBN: 9780805094602


Inhalt

Englisch:
Soldier. Summoner. Saint. Alina Starkov’s power has grown, but not without a price. She is the Sun Summoner—hunted across the True Sea, haunted by the lives she took on the Shadow Fold. But she and Mal can’t outrun their enemies for long.
The Darkling is more determined than ever to claim Alina’s magic and use it to take the Ravkan throne. With nowhere else to turn, Alina enlists the help of an infamous privateer and sets out to lead the Grisha army.
But as the truth of Alina's destiny unfolds, she slips deeper into the Darkling’s deadly game of forbidden magic, and further away from her humanity. To save her country, Alina will have to choose between her power and the love she thought would always be her shelter. No victory can come without sacrifice—and only she can face the oncoming storm.
Quelle: https://us.macmillan.com/books/9781250044433#

Deutsch:
Nur weg aus Rawka – das ist Alinas und Maljens einziger Gedanke nach dem furchtbaren Kampf gegen den Dunklen. Doch selbst an ihrem Zufluchtsort jenseits der Wahren See erreichen sie die Gerüchte: Der Dunkle habe das Gefecht auf der Schattenflur überlebt und strebe nach dem Zarenthron. Und er wird nicht ruhen, bis er Alina gefunden hat. Denn um seine Macht ins Unermessliche zu steigern, braucht er ihre Hilfe – ob freiwillig oder nicht.
Quelle: https://www.carlsen.de/taschenbuch/grischa-2-eisige-wellen/57204


Meine Meinung

Auch der zweite Band der Grisha Trilogie war wundervoll. Er startet ungefäher ein paar Wochen nach dem Ende des ersten Bandes. Mal und Alina finden sich auf einem Schiff wieder und fahren über "The True Sea", auf der Flucht vor dem Darkling. Mehr möchte ich nicht sagen, denn sonst würde ich so viele unglaubliche Dinge verraten und ich möchte euch auf keinen Fall spoilern. Sagen kann ich aber, dass ich noch nicht mal auf Seite 100 war und schon sind wieder so viele Dinge passiert. Ich konnte einfach nicht fassen, was sich alles herausgestellt hat. Die Plottwists konnte man einfach nicht kommen sehen.

Die Handlung war brilliant, einfach wieder so unglaublich spannend und emotioal. Und dabei dann auch noch so wundervoll geschrieben. Ich muss sagen, das Englisch war sehr gut zu verstehen, obwohl mir vorher vom Gegenteil berichtet wurde. Ich liebe Leigh Bardugos Schreibstil, selten schafft es ein Autor, mich so zu packen wie sie.

Im zweiten Band lernen wir ein paar neue Charaktere kennen, die alle wirklich toll sind. In einen Charakter habe ich mich sogar verliebt, auch wenn man ihn theoretisch schon in Band 1 kennenlernt, nur nicht so nah. Sein Humor und seine Art sind einfach unschlagbar. Wenn ihr es schon gelesen habt, wisst ihr wen ich meine.
Leigh Bardugo hat meiner Meinung nach ein Talent für die Erschaffung ihrer Charaktere, alle waren für mich perfekt, toll ausgearbeitet, jeder von ihnen hat seine eigenen Züge und ist absolut einzigartig. Es gab keinen, den ich nicht mochte. Haltet mich für verrückt, aber ich liebe sogar den Antagonisten. Der Darkling ist einfach so interessant und undurchschaubar, ihn umgeben so viele Geheimnisse, die ich unbedingt lüften möchte.

Die Charakterentwicklungen waren unglaublich, besonders die von Alina. Es war atemberaubend zu lesen, wie die Charaktere wachsen, stärker und bestimmter werden und Sachen über sich herausfinden, mit denen sie niemals gerechnet hätten. Wie sie sich und ihre Motive, ja sogar ihre Entscheidungen in Frage stellen. Die Autorin hat so spezielle Charaktere erschaffen!

Die durchgehende Spannung war auch in diesem zweiten Band wieder ein besonderes Merkmal des Buches. Es gab keine langweiligen Passagen, sodass ich das Buch nicht aus der Hand legen konnte. Hatte ich einmal angefangen zu lesen, habe ich gleich 100 Seiten am Stück gelesen. Immer wieder gab es Action, meistens ganz plötzlich und in Momenten, in denen man dies sicher nicht erwartet hätte. Und dann die Sachen, die passiert sind... auch diese hätte ich nicht kommen sehen!

Auch hier  im zweiten Teil erwarten uns wieder einige Elemente aus der russischen Mythologie, was sicher auch zu der Spannung beigetragen hat, denn bis jetzt habe ich noch nie etwas über diese gelesen. Ziemlich fies war allerdings der Cliffhänger am Ende. Haltet auf jeden Fall Band 3 bereit, wenn ihr das Buch lest.

Zusammenfassend kann ich sagen: Wow! Das Buch hat mich umgehauen, ich liebe einfach alles an ihm und es konnte mich dank des einen neuen Charakters noch mehr begeistern als Band 1. Ich kann "Siege and Storm" wirklich jedem ans Herz legen!


Bewertung

5/5 Sternen

  (16)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(49)

92 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

leigh bardugo, shadow and bone, fantasy, magie, young adult

Shadow and Bone

Leigh Bardugo
E-Buch Text: 320 Seiten
Erschienen bei Orion Children's, 06.06.2013
ISBN 9781780621838
Genre: Sonstiges

Rezension:

Allgemeine Infos

Titel: Shadow and Bone
Autor: Leigh Bardugo
Genre: Young Adult, Fantasy
Verlag: Henry Holt & Co
Einband: Hardcover
Preis: 18,99€
Seitenanzahl: 356
Reihe: 1. Band der Grisha-Trilogie
ISBN: 9780805094596


Inhalt

Englisch:
Soldier. Summoner. Saint. Orphaned and expendable, Alina Starkov is a soldier who knows she may not survive her first trek across the Shadow Fold—a swath of unnatural darkness crawling with monsters. But when her regiment is attacked, Alina unleashes dormant magic not even she knew she possessed.Now Alina will enter a lavish world of royalty and intrigue as she trains with the Grisha, her country’s magical military elite—and falls under the spell of their notorious leader, the Darkling. He believes Alina can summon a force capable of destroying the Shadow Fold and reuniting their war-ravaged country, but only if she can master her untamed gift.
As the threat to the kingdom mounts and Alina unlocks the secrets of her past, she will make a dangerous discovery that could threaten all she loves and the very future of a nation.
Welcome to Ravka . . . a world of science and superstition where nothing is what it seems.
Quelle: https://us.macmillan.com

Deutsch:
Alina ist eine einfache Kartografin in der Ersten Armee des Zaren. Unscheinbar und still lebt sie im Schatten ihres Kindheitsfreunds Maljen, dem erfolgreichen Fährtenleser und Frauenschwarm. Keiner darf wissen, dass sie heimlich in ihn verliebt ist, am allerwenigsten er selbst. Erst als sie ihm bei einem Überfall auf unerklärliche Weise das Leben rettet, ändert sich Alinas Dasein auf einen Schlag. Man munkelt, sie hätte übermenschliche Kräfte, und nicht zuletzt der Zar selbst wird nun auf sie aufmerksam …
Quelle: www.carlsen.de


Meine Meinung

Ich muss sagen: Ich hätte etwas ganz anderes erwartet! Aber dieses Buch hat mich umgehauen!

Die Handlung ist wirklich neu und originell. Die Ansiedlung des Geschehens in Russland ist sehr interessant, genau wie die russischen Geschichts- und Mythenelemente. Die Idee ist meiner Meinung nach sehr gelungen! Die Geschichte ist unvorhersehbar und spannend, mit einer Wendung, die ich wirklich nicht erwartet hätte. Außerdem ist das Buch unfassbar aufregend, es gibt viele Szenen mit extrem viel Spannung, sodass man einfach immer weiter lesen muss. Es passiert so viel, allerdings ohne, dass man sich gehetzt fühlt. Die Informationen, die man bekommt, sind perfekt abgeschätzt. Man erfährt nicht zu viel, aber auch nicht zu wenig, der Spannungsgrad ist so einfach perfekt.

Durch den Schreibstil der Autorin findet man sich mitten in einer kalten und besonderen Welt wieder. Leigh Bardugo braucht keine langen Beschriebungen, um dem Leser eine komplette Welt mit vielschichtigen Charakteren vor Augen zu führen und bringt die Sache einfach auf den Punkt.

Die Protagonistin Alina war mir sofort sympathisch, ich konnte mich von Anfang an in sie hineinversetzen. Das lag größtenteils auch daran, dass die Geschichte aus ihrer Sicht erzählt wird, wodurch dem Leser ein tiefer Einblick in ihre Gefühle und Gedanken gewährt wird. Alina ist wirklich besonders, aber doch so normal. Sie ist keine Rebellin oder große Kämpferin, sie ist keine Zicke oder kleines Dummchen. Alina ist einfach eine kompetente, bodenständige junge Frau, die sich selbst finden muss, um "the Unsea" zu zerstören. Es lastet ein ziemlich großer Druck auf ihr, denn nur sie kann dies vollbringen, da sie der sogennante Sun Summoner ist, also eine sehr starke und einzigartige Form der Grisha. Durch ihre Macht begibt sie sich in unbekannte und gefährliche Situationen, bei denen sie die Dinge nicht einfach akzeptiert, sondern hinterfragt und wissen will, was um sie herum geschieht. Das macht sie für mich zu einer starken Protagonistin.

Auch Mal war mir sehr sympathisch. Er ist Alinas bester Freund, mit dem sie zusammen aufgewachsen ist, auch wenn sie sich jetzt ein wenig aus den Augen verloren haben. Im Laufe der Geschichte erfährt man allerdings immer mehr über ihn.

Eine wichtige Rolle in der Grisha-Trilogie spielt der "Darkling". Er ist wirklich unglaublich interessant und geheimnisvoll. Mal denkt man, er ist gut, aber dann ist er wieder böse und ich bin einfach so gespannt darauf, mehr über ihn zu erfahren, da ich ihn einfach nicht einschätzen konnte. Das hat die Spannung der Geschichte auch nochmal gesteigert.

Zusammenfassend kann ich sagen, dass Leigh Bardugo eine Geschichte geschaffen hat, die mich gefesselt und nicht mehr losgelassen hat. Die Welt ist sehr eigen und neuartig und die Charaktere unglaublich interessant. Mit der Protagonistin, die mir sehr ans Herz gewachsen ist, durchlebt man ein großes Abenteuer und ein spannendes, verwirrendes Spiel. Ein großartiger Auftakt!


Bewertung

5 von 5 Sternen

  (16)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

17 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

marissa meyer, heartless

Heartless


Flexibler Einband
Erschienen bei null
ISBN 9781250114860
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.880)

2.948 Bibliotheken, 23 Leser, 8 Gruppen, 56 Rezensionen

dystopie, liebe, suzanne collins, panem, jugendbuch

Die Tribute von Panem - Flammender Zorn

Suzanne Collins , Sylke Hachmeister , Peter Klöss
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.10.2015
ISBN 9783841501363
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Allgemeine Infos

Titel: Die Tribute von Panem - Flammender Zorn
Autor/in: Suzanne Collins (Übersetzt von Sylke Hachmeister / Peter Klöss)
Genre: Jugendbuch, Dystopie
Verlag: Oetinger
Einband: Hardcover
Preis: 18,95€ Kaufen?
Seitenanzahl: 432
Reihe: 3. Teil der "Die Tribute von Panem" - Trilogie
ISBN: 978-3-7891-3220-9


Inhalt

Schwer verletzt wurde Katniss von den Rebellen befreit und in Distrikt 13 gebracht. Doch ihre einzige Sorge gilt Peeta, der dem Kapitol in die Hände gefallen ist. Die Regierung setzt alle daran, seinen Willen zu brechen, um ihn als Waffe gegen die Rebellen einsetzen zu können. Gale hingegen kämpft weiterhin an der Seite der Aufständischen, und das, zu Katniss' Schrecken, ohne Rücksicht auf Verluste. Als sie merkt, dass auch die Rebellen versuchen, sie für ihre Ziele zu missbrauchen, wird ihr klar, dass sie alle nur Figuren in einem perfiden Spiel sind. Es scheint ihr fast unmöglich, die zu schützen, die sie liebt …
Band 3 der grandiosen, vielfach ausgezeichneten und alle Bestsellerlisten stürmenden "Panem"-Trilogie - steigert die Spannung von Band 1 und 2 weiter!
Quelle: Oetinger Verlag


Meine Meinung

Auch der dritte Band dieser wunderbaren Trilogie konnte mich vollkommen überzeugen. Er hat mich mitgerissen, gefesselt, bewegt und war spannend bis zum Schluss.

Das Buch wird wie auch die ersten beiden Teile aus der Ich-Perspektive von Katniss erzählt, sodass man einen sehr tiefen Einblick in ihre Gedanken- und Gefühlswelt bekommt. Sie muss sich nach dem Schock und den Verletzungen nach dem Ende von Band 2 erstmal erholen und entwickelt sich dann im Laufe des Buches zu einem starken Spotttölpel und wird das Symbol der Revolution. Generell machen alle Charaktere eine starke Entwicklung durch, was wirklich interessant zu lesen war.

Die Handlung ist auch in diesem dritten Teil der Trilogie wieder unglaublich. Es passiert so unfassbar viel, wobei schockierende Szenen und unerwartete Wendungen die Spannung noch mal toppen. Die Welt, die die Autorin beschreibt ist wirklich hochinteressant, aber auch brutal und drastisch.
Suzanne Collins schafft es mal wieder, mit ihrem tollen und detailierten Schreibstil zu beeindrucken. Er ist flüssig, sodass die Geschichte sich schnell und leicht lesen lässt. Man versinkt komplett in ihr und taucht in die Welt von Panem ein. Auch die Schauplätze wurden wieder super und genau beschrieben.

"Die Tribute von Panem - Flammender Zorn" ist wirklich ein würdiger Abschluss einer unglaublich tollen Trilogie. Es ist brutal, herzzerreißend, spannend und einfach großartig. Nur vom Ende war ich ein wenig enttäuscht, da ich wirklich mehr erwartet hatte. Nichtsdestotrotz ist dieser dritte Band ein unfassbar gutes Buch, vollgepackt mit Hochspannung und Action und einer Ptotagonistin, die einem in den Büchern ans Herz gewachsen ist und einer Welt die eine wirklich unfassbare Wendung durchmacht. Hut ab vor der Autorin, die eine Welt und Charaktere erschaffen hat, die einen den Atem anhalten lassen.


  (18)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3.577)

5.367 Bibliotheken, 36 Leser, 15 Gruppen, 118 Rezensionen

dystopie, liebe, panem, suzanne collins, jugendbuch

Die Tribute von Panem - Gefährliche Liebe

Suzanne Collins , Hanna Hörl , Silke Hachmeister , Peter Klöss
Buch: 432 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.04.2014
ISBN 9783841501356
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Allgemeine Infos

Titel: Die Tribute von Panem - Gefährliche Liebe

Autor: Suzanne Collins (übersetzt von Sylke Hachmeister / Peter Klöss)

Genre: Jugendbuch, Dystopie

Sprache: Deutsch

Verlag: Oetinger

Einband: Hardcover

Preis: 18,95€

Seitenanzahl: 432

Reihe: 2. Band der "Die Tribute von Panem" - Trilogie

ISBN: 978-3-7891-3219-3

Inhalt

Seitdem Katniss und Peeta sich geweigert haben, einander in der Arena zu töten, werden sie vom Kapitol als Liebespaar durch das ganze Land geschickt. Doch da ist auch noch Gale, der Jugendfreund von Katniss. Und mit einem Mal weiß sie nicht mehr, was sie wirklich fühlt – oder fühlen darf. Als immer mehr Menschen in ihr und Peeta ein Symbol des Widerstands sehen, geraten sie alle in große Gefahr. Und Katniss muss sich entscheiden – zwischen Peeta und Gale, zwischen Freiheit und Sicherheit, zwischen Leben und Tod …

Meine Meinung

Ich musste unbedingt den zweiten Teil lesen, nachdem ich ja vor ein paar Tagen den ersten Teil beendet hatte. Und was soll ich sagen? Dieses Buch hat mir wieder genauso gut gefallen! Man denkt, die großen Hürden, die lebensbedrohlichen Spiele sind vorbei, doch da hat man als Leser falsch gedacht: Noch gefährlicher und spannender geht es in diesem zweiten Band weiter, wobei es inhaltlich und stilistisch lückenlos an den ersten Teil anschließt. So fliegen die Seiten nur so dahin. Man kann das Buch einfach nicht aus der Hand legen und dabei ist es auch noch so emotional geschrieben.

Der Charakter von Katniss wird in diesem Buch deutlich weiterentwickelt. Sie wird noch stärker, aber auch zerissener zwischen ihrem Wunsch nach Rebellion und der Angst vor dem Regime. Gleichzeitig ist unklar, wem sie trauen kann und wem nicht. Die ganze Zeit steht die Frage im Raum: Wer ist Freund und wer ist Feind? Man spekuliert, hat Theorien und fiebert mit Katniss mit. Generell sind die Charaktere wie in Band 1 wieder sehr gut ausgearbeitet und authentisch. Auch neue Personen wie Johanna und Finnick wissen zu überzeugen.

Die in dem Buch herrschende Spannung hat mich wirklich begeistert, denn sie ist anhaltend und zieht sich von Anfang bis zum Ende. Es ist an keiner Stelle langweilig oder zu viel. Einfach perfekt abgestimmt. Die Ereignisse lassen einen den Atem anhalten und plötzlich hat man schon 100 Seiten gelesen und dann auch schon die nächsten. Man sollte auf jeden Fall den dritten Band zu Hause haben, denn man muss einfach wissen, wie es nach diesem unfassbaren Buch weitergeht.

Die Darstellung diverser Schauplätze, vor allem die der Arena, haben mich sehr beeindruckt. Die Beschreibungen der Autorin sind sehr genau und detailiert, jedoch ohne dem Leser zu viel auf `s Auge zu drücken. Das Buch ist meiner Meinung nach ein wirklich gut durchdachter Roman, der einfach klasse geschrieben ist und eine gewisse Tiefe besitzt. Dieses Schicksal, diese Leidenschaft und eine solch fesselnde Geschichte - einfach unschlagbar.

Zusammenfassend ist "Die Tribute von Panem - Gefährliche Liebe" eine wirklich tolle Fortseztung, mit der es der Autorin sogar gelingt, noch das erste Buch zu übertreffen. Die Charakterentwicklung ist unglaublich, es herrscht die ganze Zeit Hochspannung und dazu kommt noch diese unfassbare Welt und wie auch diese sich entwickelt - einfach wow.

Bewertung

5 von 5 Steren

  (17)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(254)

701 Bibliotheken, 9 Leser, 1 Gruppe, 113 Rezensionen

fantasy, königin, erika johansen, die königin der schatten, magie

Die Königin der Schatten

Erika Johansen , Kathrin Wolf
Flexibler Einband: 560 Seiten
Erschienen bei Heyne, 15.06.2015
ISBN 9783453315860
Genre: Fantasy

Rezension:

Allgemeine Infos

Titel: Die Königin der Schatten
Autor/in: Erika Johansen (übersetzt von Kathrin Wolf)
Genre: Jugendbuch, Fantasy
Verlag: Heyne
Einband: Paperback, Klappenbroschur
Preis: 14,99€
Seitenanzahl: 544
Reihe: Band 1 der "Die Königin der Schatten"-Reihe
ISBN: 978-3-453-31586-0

Inhalt

Als Kelsea Glynn an ihrem neunzehnten Geburtstag den Thron des magischen Königreiches Tearling besteigt, tritt sie ein schweres Erbe an: Die mächtige Herrscherin des Nachbarlandes Mortmesne bedroht Tearling, das eigene Volk begegnet ihr mit Misstrauen, und an ihrem Hof findet sie einen Sumpf von Machtgier, Lügen und Intrigen vor. Kelsea weiß, sie darf sich keinen einzigen Fehler erlauben, wenn sie überleben will. Sie wird all ihren Mut, ihre Klugheit und Stärke brauchen, um eine wahre Königin zu werden – die legendäre Königin von Tearling . . .

Neunzehn Jahre lang führte die junge Prinzessin Kelsea Glynn ein abgeschiedenes Leben in der Obhut ihrer Pflegeeltern. Nun ist der Tag gekommen, an dem sie von der Leibwache ihrer verstorbenen Mutter an den Königshof zurückeskortiert wird, um die Herrschaft über das magische Königreich Tearling anzutreten. Doch Tearling ist ein armes Land, ständig bedroht von seinem mächtigen Nachbarn Mortmesne. Um ihre Herrschaft zu sichern, schloss Kelseas Mutter einst einen verhängnisvollen Pakt. Einen Pakt, dessen Konsequenzen Kelsea nun zu spüren bekommt, denn es trachtet ihr nicht nur die Rote Königin von Mortmesne nach dem Leben, auch ihr Hofstaat, schlimmer noch, ihr eigenes Volk misstraut ihr. Nur wenn sie einen Weg zu ihrem magischen Erbe findet, kann Kelsea ihre Untertanen vor Mortmesne schützen. Falls sie lange genug auf dem Thron sitzt. Falls sie lange genug überlebt . . .

Meine Meinung

Schon lange wollte ich "Die Königin der Schatten" lesen, denn so viele haben von dem Buch geschwärmt. Leider muss ich sagen, dass mich das Buch nicht wirklich überzeugen konnte.
 
Die Autorin möchte die Geschichte um Kelsea und das Königreich Tearling sehr erwachsen wirken lassen, deshalb werden einige interessante Themen behandelt, wie Sklavenhandel, Prostitution und Missbrauch. An sich finde ich es sehr wichtig, über diese Themen zu sprechen und darüber Bescheid zu wissen, nur leider waren die Szenen, in denen die Autorin diese übermitteln wollte, relativ flach und es wird zwischendurch ziemlich sinnfrei über Sex gesprochen. Auch Politik wird in dem Buch oft angeschnitten, nur leider war die Umsetzung gar nicht gut. Die Protagonistin Kelsea trifft wichtige Entscheidungen aus dem Bauch heraus, denkt gar nicht lange darüber nach und interessiert sich nicht für die Konsequenzen.
 
Anfangs mochte ich Kelsea gern, aber im Laufe der Geschichte ist sie mir immer unsympathischer geworden. Wie eben schon erwähnt lässt ihre Entscheidungsfähigkeit zu wünschen übrig. Stattdessen konzentriert sie sich lieber darauf, dass sie eigentlich zu hässlich für eine Königin ist. Gefühlt jede dritte Seite wird Kelsea als dick, eher rundlich, wohl genähert, nicht sonderlich hübsch und eher durchschnittlich bezeichnet. An sich eine wirklich gute Idee, endlich mal keine wunderschöne und überaus schlaue Protagonistin, nur leider war auch hier die Umsetztung mangelhaft, denn nach der Hälfte des Buches war ich einfach genervt von dieser ständigen Wiederholung. Des Weiteren hat sie an den Leuten am Hof sehr viel auszusetzten und auch an ihrer verstorbenen Mutter, besonders an deren Eitelkeit. Der Grundgedanke ist wirklich gut, im Endeffekt nur nicht ganz durchdacht, denn sie selbst denkt die ganze Zeit über ihr Aussehen nach.

Auch gestört hat mich, dass Kelsea ständig an ihrer Figur rumnörgelt und ihr beswusst ist, dass sie abnehmen sollte, aber nichts dafür tut. Trotz all dieser Dinge war Kelsea doch eine selbstlose und manchmal sehr intelligente Protagonistin, die man gerne auf ihrer Reise begleitet hat. Bei all den eben aufgeführten Dingen muss ich hier einfach betonen, dass mir ihre Selbstlosigkeit wirklich gefallen hat und ich sie dafür sehr geschätzt habe.
 Die Welt, die Erika Johansen erschaffen hat, hat wirklich Potenzial, aber es bleiben zu viele Fragen für den Leser offen. Generell hat sie Themen angeschnitten, diese dann im weiteren Verlauf aber nicht wieder aufgegriffen, sodass vieles unklar blieb. Ein Beispiel hierfür ist "der Fetch". Er war wirklich ein unglaublich interessanter Charakter, aber leider hatte er nur einen ganz kurzen Auftritt. Auch Mace, Kalseas Leibgardist, mochte ich sehr gern, auch wenn er ein wenig zu perfekt war.
 
Positiv hervorheben möchte ich noch die Breite an Charakteren, die die Autorin bietet. Es kommt eine Vielzahl an Personen vor, wobei einige dieser wirklich interessant sind und ich gerne mehr über sie gelesen hätte. Gut gefallen hat mir außerdem, dass einige Kapitel aus der Sicht anderer Personen geschrieben wurden, was das Ganze noch einmal um einiges spannender gemacht hat.
 
Abschließend möchte ich noch anmerken, dass sich das Buch meiner Meinung nach sehr in die Länge gezogen hat. Seitenlang ist  nichts passiert, es wurde einfach nicht spannend. Zwischendurch gab es einige Passagen, die mich haben schneller lesen lassen, weil ich unbedingt wissen wollte, wie es weitergeht, gerade zum Ende hin. Dennoch hält sich die Autorin sehr lang mit Beschreibungen und Details auf, wodurch das Buch ziemlich langwierig wird.
 
Alles in allem war "Die Königen der Schatten" trotzdem ein wirklich tolles Jugendbuch mit unheimlich viel Potenzial, gerade was die Charaktere und die erschaffene Welt betrifft. Es gibt so viele Möglichkeiten, wie es weitergehen könnte und ich würde wirklich gern mehr über die Charaktere erfahren. Ich finde es nur schade, dass die Autorin das Potenzial ihrer Geschichte nicht ausgeschöpft hat, da ich mich wirklich so sehr über das Buch gefreut hatte. Aber vielleicht tut sie das ja in den nächsten Bänden.

Bewertung

3 von 5 Sternen

  (15)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12.587)

15.400 Bibliotheken, 106 Leser, 32 Gruppen, 450 Rezensionen

dystopie, liebe, panem, hungerspiele, jugendbuch

Die Tribute von Panem - Tödliche Spiele

Suzanne Collins , Sylke Hachmeister , Peter Klöss , Werbeagentur Hauptmann & Kompanie
Buch: 416 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.10.2012
ISBN 9783841501349
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Meine Meinung

Lang ist es her, seit ich "Die Tribute von Panem - Tödliche Spiele" gelesen habe. Aber da ich die Folgebände die nächsten Tage endlich lesen möchte, war es Zeit für ein Reread. Ich konnte mich kaum noch an die Geschichte erinnern, dabei ist sie sooo gut!

Am Anfang wird man sofort in die Welt von Panem entführt, genauer gesagt in den Distrikt 12, in dem die Protagonistin Katniss lebt. Von Beginn an zieht sich Spannung durch das Buch, wodurch die Seiten nur so dahin fliegen. Die Autorin fesselt einen mit genauen Beschreibungen einer bemerkenswert interessanten Welt, wobei sich das Buch aufgrund der relativ einfachen Sprache umso besser lesen lässt.

Katniss ist ein Charakter, den ich sofort ins Herz geschlossen habe. Sie war mir unglaublich symphatisch und ich konnte all ihre Handlungen nachvollziehen und habe mich im Verlauf des Buches immer mehr mit ihr verbunden gefühlt. Diese enge Bindung führt dazu, dass man mit der Protagonistin mitfühlt und mitfiebert. Katniss war mir aber nicht nur symphatisch, ich fand sie auch wahnsinnig faszinierend! Sie hat eine sehr kühle und ironische Art an sich, aber gerade das hat sie so menschlich gemacht. Des Weiteren ist sie durch ihre Lebensgeschichte sehr selbstständig und stark geworden, wobei diese Stärke im Laufe des Buches immer größer wird. Auch von ihrer Bodenständigkeit und Intilligenz war ich sehr beeindruckt.

Peeta dagegen ist warmherzig und fürsorglich, ein Charakter, den man einfach lieben muss! Genauso wie Katniss` Schwester Prim, die so liebenswürdig und herzensgut ist. Generell sind die Charaktere unheimlich gut ausgearbeitet, die Autorin schafft es, die Stärken dieser und besonders die von Katniss voll auszuschöpfen und mit ihr eine unglaubliche Geschichte zu beginnen.

Das Buch war aber auch ziemlich brutal, an blutigen Details mangelte es nicht, auch wenn sie eher kurz gehalten sind und die Autorin ein rasches Tempo bei ihren Erzählungen einlegt. Dies steigert die Spannung umso mehr, denn man möchte immer mehr und mehr wissen und erfahren, wie es weitergeht. Auch die unsicheren Gefühle von Katniss gegenüber Peeta tragen zur Spannung bei, man möchte unbedingt herausfinden, wie sie sich letztendlich entscheidet.

Die Welt, die die Autorin erschaffen hat, ist einfach phänomenal, wenn auch sehr brutal. Die Unterschiede zwischen arm und reich werden beschrieben, genauso wie eine alleinherrschende Regierung, die ihre Macht durch die tödlichen Spiele demonstriert und die Bevölkerung so in Schach hält. Die Geschichte hat aufgrund der unfassbar modernen Technologien einen leichten Science-Fiction-Touch. Die Rückständigkeit der Distrikte erinnert dagegen eher an High Fantasy. Auch hier beschreibt Suzanne Collins sehr genau und detailreich, aber auch nicht zu langwierig - eine wirklich tolle Leistung!

Alles in allem ist "Die Tribute von Panem" ein wirklich gelungener Mix aus Thriller, Jugendroman, Science Fiction und klassischem High Fantasy. Eine Welt, die einem zum Nachdenken anregt, eine unfassbar tolle Protagonistin und ganz viel Action kombiniert mit dem knackigen Schreibstil der Autorin ergeben ein unglaublich spannendes Leseabenteuer. Ich bin gespannt auf Band 2 und 3!


Bewertung

5 von 5 Sternen


  (16)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(243)

568 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 91 Rezensionen

fantasy, magie, jugendbuch, sara raasch, schnee wie asche

Schnee wie Asche

Sara Raasch , Antoinette Gittinger
Flexibler Einband: 500 Seiten
Erschienen bei cbt, 14.04.2015
ISBN 9783570309698
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(644)

1.305 Bibliotheken, 85 Leser, 5 Gruppen, 102 Rezensionen

schottland, zeitreise, liebe, outlander, highlands

Outlander - Feuer und Stein

Diana Gabaldon , Barbara Schnell
Flexibler Einband: 1.136 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 04.05.2015
ISBN 9783426518021
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(94)

253 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 51 Rezensionen

fantasy, jugendbuch, auf immer gejagt, erin summerill, königreich der wälder

Auf immer gejagt

Erin Summerill , Nadine Püschel
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 28.04.2017
ISBN 9783551583536
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt

Im Wald kennt Tessa sich aus, er ist ihr Zuhause. Im Dorf jedoch wird sie nur geduldet, obwohl ihr Vater Saul der Kopfgeldjäger des Königs ist. Denn ihre Mutter beherrschte Magie, und die ist in Malam verboten. Als Saul getötet wird, hat die junge Fährtenleserin nur eine Chance auf ein sicheres Leben: Sie muss im Auftrag des Königs den angeblichen Mörder jagen – Cohen, der Gehilfe ihres Vaters. Der Junge, den sie heimlich liebt! Tessas besondere Gabe sagt ihr, dass Cohen schuldig ist. Aber ihr Herz spricht eine andere Sprache.

Meine Meinung

"Auf immer gejagt" war ein Buch, auf das ich unheimlich gespannt war. Und was soll ich sagen, meine Erwartungen haben sich erfüllt!
Der Schreibstil der Autorin war leicht und locker, sodass man die Geschichte sehr gut lesen konnte. Die Beschreibung der Umgebung, Charaktere und Gefühle war sehr bildgewaltig, was dazu geführt hat, dass man sich diese perfekt vorstellen konnte, allerdings ohne dass es zu viel wurde. Generell war das Buch sehr durchdacht und stimmig.

Mit diesem Debutroman schafft Erin Summerill eine neue magische Welt, die sehr viel Potenzial und viele Möglichkeiten besitzt. In dieser Welt gibt es 2 Länder, die durch eine Mauer voneinander getrennt sind. In dem Land Malam wird die Magie geächtet und wer etwas mit ihr zu tun hat, wird gejagt, gefoltert, sogar getötet oder irgendwie anders bestraft. Das klingt ziemlich grausam, aber die Welt hat auch etwas Wundervolles, denn die Magie ist wirklich zauberhaft.

 Die Protagonistin heißt Tessa Flannery. Sie ist allein, hat keine Verwandten mehr, seit ihr Vater Saul ermordet wurde. Sie gehört zu den Geächteten, denn es kursieren Gerüchte über ihre ebenfalls verstorbene Mutter, die angeblich eine Animistin war, also eine Magierin. Deswegen versucht sie weitesgehend unsichtbar zu bleiben und verbrachte ihre Vergangenheit meistens im Wald oder war mit ihrer Ausbildung zur Kopfgeldjägerin beschäftigt, die sie von ihrem Vater erhielt.

Ich mochte Tessa als Protagonistin sehr, sehr gern. Sie ist stark, unabhänig und wirklich klug. Ich habe sie voll und ganz verstanden und konnte all ihre Handlungen nachvollziehen. Während des Lesens habe ich sie sofort ins Herz geschlossen. Auch ihren Freund Cohen mochte ich wirklich gern, auch wenn er anfangs noch ziemlich geheimnisvoll war. Generell kann ich sagen, dass die Autorin unfassbar tolle Charaktere geschaffen hat, die ich alle liebgewonnen habe.

Die Handlung war einfach unglaublich spannend, voller Rätsel und Geheimnisse, die man lüften möchte. Während des Lesens fragt man sich immerzu, wer ist Freund? Wer ist Feind? Wer spricht die Wahrheit und wer nicht? Es gab Rätsel über Rätsel, von denen im Laufe der Geschichte immer wieder welche gelöst wurden, sodass es einige Überraschungen gab, bei denen ich dachte: "Huch, das hätte ich gar nicht erwartet!".

Zusammengefasst war "Auf immer gejagt" ein wirklich tolles Fantasy- / Jugendbuch, von dem ich ziemlich beeindruckt war. Die Autorin vereint Verrat, Magie und Mystik, Freundschaft, Liebe und Vertrauen und verbindet diese mit ganz viel Spannung und Rätseln. Es war ein fesselndes Abenteuer, kombiniert mit einer wundervollen Liebesgeschichte. Ich habe mich in die Geschichte und Charaktere verliebt und freue mich schon wahnsinnig auf Band 2!

Bewertung

5 von 5 Sternen

  (11)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(339)

842 Bibliotheken, 8 Leser, 2 Gruppen, 165 Rezensionen

fantasy, young elites, marie lu, jugendbuch, die gemeinschaft der dolche

Young Elites - Die Gemeinschaft der Dolche

Marie Lu , Sandra Knuffinke , Jessika Komina
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Loewe, 16.01.2017
ISBN 9783785583531
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt

Nach Legend taucht Bestsellerautorin Marie Lu mit ihrer neuen historischen Fantasy-Reihe Young Elites in eine Welt voller Magie ein und zeigt eine Heldin, die zwischen Liebe und Dunkelheit gefangen ist.

Über Nacht verfärbten sich Adelinas wunderschöne schwarze Haare plötzlich silbern. Seit sie das mysteriöse Blutfieber überlebte, ist die Tochter eines reichen Kaufmanns gezeichnet und von der Gesellschaft verstoßen. Aber die Krankheit hat ihr nicht nur eine strahlende Zukunft genommen, sondern auch übernatürliche Kräfte verliehen. Und Adelina ist nicht die Einzige. Die Gemeinschaft der Dolche wird vom König gejagt und gefürchtet, denn mit ihren unerklärlichen Fähigkeiten sind sie imstande, ihn vom Thron zu stürzen. Doch dazu benötigen sie Adelinas Hilfe ...

X-Men meets Die rote Königin: Eingebettet in eine märchenhafte Welt, die an das Venedig der Renaissance erinnert, erzählt Spiegel-Bestsellerautorin Marie Lu die Geschichte von Adelina, einer sehr komplexen Heldin, die zunehmend von der rachgierigen Dunkelheit, die sie in sich trägt, übermannt wird. Ob ihre Liebe zu Prinz Enzo sie retten kann? Nach dem New York Times-Bestseller Legend der grandiose Auftakt zu einer neuen originellen und actionreichen Fantasy-Trilogie der Autorin.

„Die Gemeinschaft der Dolche“ ist der erste Band der Young Elites-Trilogie. Quelle: Young Elites Loewe Verlag


Meine Meinung

Lange bin ich um das Buch "Young Elites" herumgeschlichen und jetzt habe ich es endlich gelesen. Die Handlung des Buches ist relativ typisch für ein Jugendbuch. Ein Mädchen wird ausgestoßen, weil es anders ist und irgendwelche Kräfte oder Gaben hat, die, wie sich herausstellt, unglaublich immens sind. Sie findet Verbündete und lernt bei ihnen, wie groß ihre Kraft eigentlich ist.

Die Geschichte um die Protagonistin Adelina spielt in einer Welt, die ich mir ein wenig wie Venedig zur Zeit der Renaissance vorgestellt habe, mit Gondeln, Wasserwegen, schillernden Masken und alten Bauwerken. Die Schauplätze des Buches wurden wirklich ansprechend gestaltet und die Geschichte passend darum gebaut. Man konnte sich alles problemlos bildlich vorstellen, was ein angenehmes Lesen ermöglicht.

Die Protagonistin Adelina ist eine ungewöhnlich dunke, zerissene Heldin. Manche mögen das vielleicht unsympathisch finden, in mir hat es aber Faszination geweckt. Selten liest man von einer so bösen Hauptperson. Marie Lu hat mit Adelina eine Protagonistin geschaffen, die sich von anderen mit ihren dunklen Zügen abhebt und somit nicht in den Bereich der typischen Hauptperson mit einem von grundauf gutem Herzen fällt. Wirklich abwechslungsreich! Allerdings war mir Adelina nicht immer sympathisch, auch wenn ich sie trotzdem nachvollziehen konnte, aber manchmal habe ich den Draht zu ihr einfach nicht gefunden.

Dennoch merkt man, dass die Autorin viel Arbeit in Adelina als Charakter gesteckt hat und dem Leser sehr gut vermitteln konnte, warum ein normales Mädchen so viel Dunkelheit in sich trägt und diese regelrecht in sich aufstaut, genauso wie Wut, Angst und Selbstbehauptungswille, aber auch Freude am Gefühl der Macht.

Die anderen Charaktere waren auch relativ unnahbar, dabei haben sie so viel Potenzial, denn ihre Handlungen und Charakterzüge waren unglaublich interessant. Ich hätte wirklich gern noch mehr über sie erfahren, aber vielleicht geschieht das ja in Band 2.

Von Anfang an konnte mich das Buch fesseln und ich war von der Geschichte fasziniert, sodass die Seiten nur so dahinflogen. Es ist gabt immer mal wieder Höhepunkte mit ordentlich Spannung. Besonders zum Ende hin hat die Autorin den Spannungsgrad nochmal deutlich erhöht, wobei mir hier das Handeln Adelinas und das, was zu der Beziehung zwischen ihr und der Gemeinschaft der Dolche herauskam, wirklich gefallen hat.

Diese Spannung macht das Buch größtenteils aus, zusammen mit der Protagonistin, die zwischen ihrer dunklen und hellen Seite pendelt und immer wieder innere sowie offene Auseinandersetzungen hat. Kombiniert wird das Ganze dann auch noch mit Action und einer aufkeimenden Liebe.

Ein großer Sympathiepunkt war außerdem Adelinas Liebe zu ihrer kleinen Schwester Violetta, die ein liebenswürdiger Charakter mit sehr widerstreitenden Gefühlen ist.

Alles in allem war "Young Elites" ein Buch, das mir wirklich gut gefallen hat, mit einem tollen Setting, schön geschrieben und unglaublich spannungsgeladen. Grundlegend für mein Gefallen am Buch war außerdem die Andersartigkeit Adelinas sowie das interessante Verhältnis zwischen Gut und Böse. Das offende Ende mit einem spektakulären Showdown lässt auf viel Spannung im zweiten Band hoffen. Ich freue mich schon darauf!


Bewertung

4 von 5 Sternen

  (15)
Tags: action, jugenbuch, marielu, spannung, youngelites   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(115)

326 Bibliotheken, 7 Leser, 2 Gruppen, 78 Rezensionen

magonia, jugendbuch, vögel, fantasy, mariadheadley

Magonia

M. D. Headley , Julia Walther
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Heyne, 03.04.2017
ISBN 9783453270176
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Allgemeine Infos

Titel: Magonia
Autor: M. D. Headley (übersetzt von Julia Walther)
Genre: Jugendbuch, Fantasy
Sprache: Deutsch
Verlag: Heyne fliegt (Verlagsgruppe Random House)
Einband: Hardcover
Preis: 16,99€
Seitenanzahl: 368 Seiten
Reihe: Teil 1 von 2 Büchern
ISBN: 978-3-453-27017-6

Über die Autorin

Maria Dahvana Headley wuchs in Idaho auf einer Ranch auf. Das Schreiben ist ihr Beruf; sie hat sich bereits als Drehbuchautorin und Journalistin einen Namen gemacht, ihre wahre Leidenschaft aber gehört den fantastischen Geschichten. Und dem Sammeln von historischen Sternatlanten aus dem 18. Jahrhundert. Die Autorin lebt in Brooklyn.
Quelle: Heyne fliegt (Verlagsgruppe Random House)

Inhalt

Seit sie klein ist, leidet die 16-jährige Aza an einer seltsamen Lungenkrankheit, die ihr ein normales Leben unmöglich macht. Als sie eines Tages ein Schiff hoch in den Wolken erspäht, schiebt sie das Phänomen auf ihre akute Atemnot. Bis jemand auf dem Schiff ihren Namen ruft ...
Nur ein Mensch glaubt ihr diese Geschichte: ihr bester Freund Jason, der immer für sie da war, den sie vielleicht sogar liebt. Aber gerade als sie versucht, sich über die neuen tiefen Gefühle zu Jason klarzuwerden, überstürzen sich die Ereignisse. Aza meint zu ersticken – und findet sich plötzlich in Magonia wieder, dem Reich über den Wolken. Dort ist sie das erste Mal in ihrem Leben nicht mehr krank, sondern stark und magisch begabt. In dem heraufziehenden Kampf zwischen Magonia und Azas alter Heimat, der Erde, liegt das Schicksal aller mit einem Mal in Azas Händen …
Quelle: Heyne fliegt (Verlagsgruppe Random House)

Meine Meinung

In der Buchhandlung wurde ich magisch angezogen von dem wunderschönen Cover und der Inhalt klang so unglaublich interessant. Also musste ich es natürlich kaufen und sofort lesen.Aza war mir von der ersten Seite an symphatisch, mit ihrer ironischen und abgeklärten Art. Sie und ihre Krankheit weckten sofort mein Interesse und ich wollte alles darüber erfahren. Sie ist tough, aber doch unsicher, sie ist mutig, hat aber auf der anderen Seite etwas zerbrechliches an sich. Aza ist ein wirklich toll gesatlteter und vielseitiger Charakter, der im Laufe des Buches an Stärke gewinnt.

Die Geschichte wird in machen Kapiteln aber auch aus Jasons Sicht erzählt, dem besten und einzigen Freund von Aza. So lernt man auch ihn kennen und bekommt die Gelegenheit zu erfahren, was bei ihm auf der Erde passiert, als Aza in Magonia ist. Auch Jason war ein sehr interessanter Charakter, den ich auf Anhieb mochte. Er ist ein Nerd, ein Genie, und überaus wissbegierig. Außerdem ist er ein wundervoller Freund für Ava, auch wenn die beiden durchaus tiefere Gefühle füreinander hegen.

Trotz meines großen Interesses fiel mir der Einstieg in das Buch nicht so leicht. Der Schreibstil ist wirklich außergewöhnlich und manchmal auch ein wenig abgedreht. Oft tritt eine Aneinanderreihung von kurzen Sätzen auf, was gewöhnungsbedürftig ist. Ich muss aber sagen, dass mir der Schreibstil im Nachhinein sehr gut gefallen hat, eben weil er anders ist, als von anderen Autoren, und auch irgendwie tiefgründiger.

Als Aza in Magonia landet, beginnt eine unglaublich magische Geschichte. Diese ist schier unglaublich, über so etwas habe ich noch nie gelesen. Die Autorin erzählt von einer noch nie dagewesenen und außergewöhnlichen Welt, phantastisch und mit einer Menge Magie. Schiffe in den Wolken, sprechende Vögel, Sturmwale, ein Reich der Vögel und des Gesangs. In diesem Buch prallen zwei komplett gegensätzliche Welten aufeinander, die vielleicht doch nicht so verschieden sind, wie es scheint.

Durch diese noch nie da gewesene Geschichte wird das Buch von Spannung beherrscht. Man möchte immer mehr und mehr erfahren, Geheimnisse lüften - Geheimnisse die auch mit Aza verbunden sind und wegen denen sie in einen Kampf im Himmel verwickelt wird, der Auswirkungen auf beide Welten haben wird. Es kommen viele Fragen auf, die nur zum Teil beantwortet werden oder gar nicht gelöst werden, obwohl man doch so unbedingt eine Antweort auf diese haben möchte. Das lässt einen auf jeden Fall auf einen zweiten Band hinfiebern, denn es gibt noch so viel in Erfahrung zu bringen.

Es war einerseits verwirrend, über diese völlig neue Welt zu lesen und von dieser nur einen Bruchteil zu erfahren, aber vielleicht macht gerade das diese unglaubliche Spannung aus und die Vorfreude auf Band 2.

"Magonia" war ein wirklich schönes, spannendes und interessantes Buch, mit einer phantastischen Welt und einer Menge Magie! Eine klare Empfehlung für jeden, der Fantasy liebt und mal etwas komplett anderes lesen möchte - aber natürlich auch für jeden anderen, der neugierig auf das Buch ist.

Bewertung

4 von 5 Sternen


  (20)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(580)

1.311 Bibliotheken, 65 Leser, 1 Gruppe, 118 Rezensionen

gläsernes schwert, fantasy, dystopie, victoria aveyard, mare

Gläsernes Schwert

Victoria Aveyard , Birgit Schmitz
Fester Einband: 576 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 01.07.2016
ISBN 9783551583277
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Allgemeine Infos
Titel:
Gläsernes Schwert (Die Farben des Blutes 2) 
Autor:
Victoria Aveyard (übersetzt von Birgit Schmitz)
Genre:
Jugendbuch, Fantasy
Sprache:
Deutsch
Verlag:
Carlsen Verlag
Einband: Hardcover
Preis:
21,99€
Seitenanzahl:
576
Reihe:
2. Band der "Farben des Blutes" Reihe
ISBN:
978-3-551-58327-7    

 Über die Autorin  
Victoria Aveyard studierte Drehbuchschreiben an der University of Southern California. Inzwischen arbeitet sie als freie Autorin und lebt abwechselnd in ihrem Heimatort in Massachusetts und in Los Angeles. Sie hat ein Faible für Geschichte, für Explosionen und für taffe Heldinnen – und schreibt am liebsten Bücher, in denen sie alles drei kombinieren kann. Außerdem liebt sie Roadtrips, Filmegucken in Endlosschleife und das große Rätselraten, wie es bei „A Game of Thrones – Das Lied von Eis und Feuer“ weitergeht.
Ihr Debüt „Die rote Königin“, Band 1 der Serie „Die Farben des Blutes“, ist ein New-York-Times- und Spiegel-Bestseller.
Quelle: Carlsen Verlag

Inhalt 
In letzter Sekunde wurden Mare und Prinz Cal von der Scharlachroten Garde aus der Todesarena gerettet. Die Rebellen hoffen, mit Hilfe der beiden den Kampf gegen die Silber-Herrschaft zu
gewinnen. Doch Mare hat eigene Pläne. Gemeinsam mit Cal will sie diejenigen aufspüren, die sind wie sie: Rote mit besonderen Silber-Fähigkeiten. Denn auch der neue König der Silbernen, ihr einstiger Verlobter, hat es auf diese Menschen abgesehen. Aber schnell wird klar, dass er eigentlich nur eins will – und zwar um jeden Preis: Mare. --- Teil 2 der Serie "Die Farben des Blutes" – glasklar, facettenreich, aufregend und schnell 
 Quelle: Carlsen Verlag
 
Meine Meinung  
Der erste Band "Die rote Königin" hat mir unglaublich gut gefallen, also musste ich natürlich unbedingt wissen, wie es weitergeht. Der zweite Band "Gläsernes Schwert" schließt direkt an den ersten an, man ist sofort wieder im Geschehen drin, als hätte man gar nicht aufgehört zu lesen.

Victoria Aveyard hat es geschafft, die gesamte Atmosphäre in diesem zweiten Band noch düsterer, spannender, aber auch wunderschöner zu gestalten. Und dabei ist alles durch und durch glaubhaft, an keiner Stelle gekünstelt.

Es herrscht immer noch Krieg in der Welt von Mare, der Protagonistin, und sobald ist auch kein Ende in Sicht, denn dieser ist mittlerweile schlimmer denn je. In diesem Gefecht ist Mare mittendrin und muss sich immer wieder Gefahren, Geheimnissen und Intrigien stellen. Die Handlung ist unglaublich spannend, man kann das Buch gar nicht aus der Hand legen - immer möchte man wissen, wie es weitergeht, was als nächstes passiert und hofft das Beste.

Mare durchlebt eine wirklich unglaubliche Entwicklung, die in " Gläsernes Schwert" heranwächst, noch stärker und eigenständiger wird, es werden muss. Sie hat das Herz am rechten Fleck und man kann sie und ihre Handlungen zu jeder Zeit nachvollziehen. Wegen allem, was sie durchmachen muss, was alle in dieser Welt durchmachen müssen, wird sie nicht nur stärker, sie gewinnt auch an Härte, da sie immer wieder mit sich selbst oder der Situation zu kämpfen hat.

Das Buch war aber nicht nur düster, es war auch schön, denn einige Charaktere sind mir wirklich ans Herz gewachsen. Besonders Cal, wie sollte es auch anders sein, hat es mir angetan! Aber auch Mares Freunde mag ich wirklich gern, generell sind die vorkommenden Charaktere alle toll, egal, ob sie nun gut oder böse sind. Sie sind alle wirklich authentisch und ihre Handlungen durchdacht.

Mit dieser Fortsetzung schickt uns die Autorin auf eine unglaublich spannende Reise, die viel Abwechslung bietet und einen den Atem anhalten lässt. Es ist unklar, wem man wirklich trauen kann, es offenbaren sich immer wieder neue Dinge und Überraschungen gab es zur Genüge. Verrat wird hier groß geschrieben und man ist des öfteren wirklich geschockt. Also nichts für schwache Nerven ;)

"Gläsernes Schwert" bietet wirklich viel Action, wodurch die Liebesgeschichte zwischen Cal und Mare leider etwas in den Hintergrund rückt. Dies hat mich beim Lesen selbst aber überhaupt nicht gestört, denn vor lauter Spannung habe ich sie gar nicht vermisst. Erst im Nachhinein wären so ein paar kleine Liebesszenen doch schön gewesen.

Zusammenfassend war das Buch spannend, abwechslungsreich und emotional. Die Geschichte war unvorhersehbar und es gab so viele faszinierende Charaktere. Auch der Weltenbau hat mir einfach unglaublich gut gefallen, genau wie der Schreibstil der Autorin.
Gerade zum Ende hin wurde es nochmal extra spannend, aber der Cliffhänger war wirklich gemein! Aber so freut man sich umso mehr auf den dritten Band, der schon bald im Carlsen Verlag erscheint. Dieser heißt "Goldener Käfig", hier mal der Link Die Farben des Blutes 3 .
 
Bewertung
 Diese Fortsetzung war genauso gut, wie der erste Band, wenn nicht sogar besser! Mit Spannung und Emotionen beladen wartet das Buch mit einer Fahrt auf der Gefühlsachterbahn auf. Es verdient somit 5 von 5 Sternen!
PS: Falls euer Interesse nun geweckt ist: Hier gibt es eine Leseprobe und hier findet ihr den ersten Band, falls ihr ihn noch nicht gelesen habt.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(982)

1.815 Bibliotheken, 37 Leser, 3 Gruppen, 172 Rezensionen

fantasy, jennifer estep, frostkuss, mythos academy, götter

Frostkuss

Jennifer Estep , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Piper, 11.05.2015
ISBN 9783492280310
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Allgemeine Infos

Titel: Frostkuss

Autor: Jennifer Estep

Genre: Jugendbuch, Fantasy

Sprache: Deutsch

Verlag: Piper Verlag

Einband: Taschenbuch

Preis: 9,99€

Seitenanzahl: 400

Reihe: 1.Band der "Mythos Academy" Reihe

ISBN: 978-3-492-28031-0


Inhalt

Sie sind die Nachkommen sagenhafter Kämpfer wie Spartaner, Amazonen oder Walküren und verfügen über magische Kräfte. Auf der Mythos Academy lernen sie, ihre Fähigkeiten richtig
einzusetzen. Gwen Frost besitzt ein einzigartiges Talent: die »Gypsy-Gabe«. Eine einzige Berührung reicht aus, um alles über einen Gegenstand oder einen Menschen zu wissen. Doch dabei spürt Gwen nicht nur die guten Gefühle, sondern auch die schlechten und die gefährlichen. Auf der Mythos Academy soll sie lernen, mit ihrer Gabe sinnvoll umzugehen. Aber die mythische Welt steht vor einer tödlichen Bedrohung, und Gwen befindet sich plötzlich im Zentrum eines großen Krieges.Quelle: Piper Verlag


Meine Meinung

"Frostkuss" ist das erste Buch, das ich von Jennifer Estep gelesen habe und es hat mir wirklich gut gefallen, auch wenn es ein paar kleine Schwächen hatte.

Wir lesen das Buch aus der Perspektive von Gwen Frost, die 17 Jahre alt ist und auf die Mythos Academy geht. Dort dreht sich alles um Mythologie, denn die Schüler und ihre Familien stammen von großen Kriegern ab und letztendlich auch von den Göttern selbst. Sie sind die Nachkommen von Spartanern, Walküren, Amazonen, Trojanern, Kelten, Ninjas und vielen mehr. Es war wirklich interessant über die alten und sagenumwobenen Krieger und Götter zu lesen. Ich liebe Mythologie, besonders die griechische!

Gwen ist allerdings keines dieser Nachkommen, denn sie ist eine sogenante Gypsy mit hellseherischen Fähigkeiten. Und zwar die Einzige an der ganzen Schule. Aber nicht nur das macht sie zu einer Außenseiteren, denn sie stammt, anders als alle anderen, aus keiner reichen Familie und kann sich somit nicht alles leisten. Gwen hat keine Freunde und ist demnach immer allein. Dies betont sie gefühlt auf jeder zweiten Seite, sodass es nach ungefäher den ersten 50 Seiten anfängt zu nerven. Generell wiederholt sie sich immer wieder. Ohne zu viel zu verraten muss man aber sagen, dass Trauerverarbeitung eben ein langer Prozess ist.

Diese Wiederholungen sind beim weiteren Lesen allerdings nebensächlich, denn die Geschichte ist unglaublich spannend, sodass man gar nicht anders kann, als immer weiter und weiter zu lesen. "Frostkuss" vereinigt Fantasy mit einigen Krimieffekten, die einem hin und wieder den Atem anhalten lassen. Ich habe immer zu mitgedacht und mitgefiebert, wollte immer wissen, was als nächstes passiert und wer wohl hinter den mysteriösen Dingen steckt, die auf der Academy passieren. Aber auch der leichte und lockere Schreibstil der Autorin hat dazu beigetragen, dass man das Buch in einem Rutsch durchlesen kann. Ich war so vertieft in die Geschichte, dass ich gar nicht gemerkt habe, wie schnell die Seiten dahin geflogen sind.

Da "Frostkuss" der erste Teil einer Reihe ist, lernt man noch nicht so viel über die Charaktere, dennoch habe ich schon einige ins Herz geschlossen. Zum Beispiel die Oma von Gwen - wirklich herzallerliebst! Aber auch Daphne mag ich wirklich gern, die, wie sich herausgestellt hat, eine tolle Freundin ist. Dann wäre da noch Logan Quinn, der Spartaner. Ein wirklich mutiger, gutassehender Kerl, der mir das Herz erwärmt hat, aber auch sehr geheimnisvoll ist. Natürlich mochte ich auch Gwen selbst sehr gern! Sie ist von Anfang an eine kleine Heldin, denn sie meistert ihr ziemlich einsames Leben mit Stärke und Kraft und hat dabei so eine liebe Art an sich. Man kann sie verstehen und fühlt mit ihr, möchte mit ihr alle aufkommenden Geheimnisse lüften.

Nicht zu vergessen ist die Liebesgeshichte zwischen Gwen und Logan, die in diesem ersten Band ihre Wurzeln schlägt. Ich bin gespannt, wie es mit den beiden weitergehen wird und was Logan verbirgt.

Zusammenfassend ist "Frostkuss" ein wirklich spannendes Fantasybuch, das den Anfang einer tollen und viel versprechenden Geschichte darstellt. Fantasy, Mythologie, Krimi, Freundschaft, Liebe, Intrigien und Geheimnisse, das alles schafft dieses Buch zu vereinen und macht dabei noch große Lust weiterzulesen!

Bewertung

3,5 von 5 Sternen

  (17)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(68)

145 Bibliotheken, 10 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

sarah j. maas, fantasy, mae, schöne sprache, familie

A Court of Wings and Ruin

Sarah J. Maas
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Bloomsbury Childrens, 02.05.2017
ISBN 9781408857908
Genre: Fantasy

Rezension:

Allgemeine Infos 

Titel: A Court of Wings and Ruin
Autor: Sarah J. Maas
Genre: Young Adult, Fantasy
Sprache: Englisch
Verlag: Bloomsbury Publishing
Einband: Hardcover
Preis: momentan 14.99€ bei Amazon
Seitenanzahl: 720
Reihe: 3. Band aus der A Court of Thorns and Roses Trilogie
ISBN: 9781619634480



Meine Meinung

Langersehnt war der dritte Teil von A Court of Thorns and Roses. Zurecht, wie ich finde, denn mit diesem Buch hat mir Sarah J. Maas mal wieder den Atem verschlagen. Das Buch wartet mit einer unglaublichen Spannung auf und einer riesen bandbreite an Gefühlen. Man liest und liest und liest und kann das Buch nicht aus der Hand legen, außer vielleicht, um sich ein Taschentuch oder Frustschokolade zu holen. Das letzte Abenteuer von Feyra, Rhysand und Co. war schlichtweg atemberaubend.

Gerade in diesem letzten Band von Feyra und Rhys wird ihre starke Entwicklung deutlich, verglichen mit dem ersten Band. Sie sind so viel stärker geworden, mental, aber auch physisch. Vor allem Feyra, bei allem, was sie durchgemacht und gelernt hat.

Ich denke, mit am besten an diesem Buch hat mir gefallen, dass wir so viele neue Charaktere näher kennenlernen, sprich die High Lords der anderen Courts. Es war so interessant zu lesen, wie sie alle zu einander stehen und miteinander agieren. Ich hoffe, wir erfahren in den nächsten Büchern noch mehr über sie!



Die Handlung des Buches habe ich auch wirklich geliebt. Fließend und spannend, gemeinsam mit den Charakterentwicklungen einfach toll. Generell kann ich nur betonen, dass ich den Weltenbau einfach super finde, genau wie Maas Schreibstil - so detailiert und wunderschön. Beim Lesen war ich mit dem Herzen dabei und habe mich in die Mitglieder des Night Court verliebt. Man muss bei diesem Buch zwar in Kauf nehmen, auch zu weinen und am Boden zerstört zu sein, aber es lohnt sich, denn die schönen Gefühle überbieten dies eindeutig!

Am Ende einer langen, gefühlvollen und unglaublichen Reise lässt die Autorin doch einige Fragen offen, auch wenn der Feind erstmal besiegt scheint. Es gibt so viele Möglichkeiten, wie es mit den Charakteren weitergeht, so viele Interpretationsmöglichkeiten, was wohl noch passieren mag. Ich war so traurig, als ich das Buch beendet hatte, da ich die Charaktere so sehr ins Herz geschlossen habe.

Zusammenfassend hat man mit ACOWAR wirklich alle Gefühle und Emotionen durchlebt. Ich habe gelacht, geweint, war verärgert und habe jede Sekunde geliebt. Ich bin so traurig, das wir den Night Court nun verlassen, bin aber gespannt, wen Maas uns als nächstes vorstellt. Ich denke da schon an ein paar bestimmte Personen..


Bewertung 

                                                                                                                                                star icon

  (13)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(591)

1.146 Bibliotheken, 21 Leser, 1 Gruppe, 170 Rezensionen

mona kasten, trust again, liebe, dawn, new adult

Trust Again

Mona Kasten
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 13.01.2017
ISBN 9783736302495
Genre: Liebesromane

Rezension:

Titel: Trust Again
Autor: Mona Kasten
Genre: Contemporary
Sprache: Deutsch
Verlag: LYX Verlag
Einband: Paperback
Preis: 12.00€
Reihe: Band 2 der "Again"-Trilogie

InhaltSie hat mit der Liebe abgeschlossen – Er weigert sich, sie aufzugeben. In dem Moment, in dem sie Spencer Cosgrove zum ersten Mal gegenübersteht, weiß Dawn, dass sie ein Problem hat. Ein großes Problem. Spencer ist sexy, charmant und lustig, genau ihr Typ – und er beginnt augenblicklich mit ihr zu flirten. Doch Dawn hat sich geschworen, die Finger von Männern zu lassen. Zu tief sitzt der Schmerz, den sie empfindet, weil sie der falschen Person vertraut hat, zu groß ist die Wunde, die sein Verrat hinterlassen hat. Aber Spencer gibt nicht auf. Und als Dawn herausfindet, dass auch er ein herzzerreißendes Geheimnis verbirgt, wird ihr klar, dass sie keine Chance hat gegen die Art und Weise, wie er ihre Welt auf den Kopf stellt ...
Quelle: LYX 

Meine Meinung 
Der erste Band der Trilogie hat mir ja wahnsinnig gut gefallen, ich habe "Begin Again" geliebt! Nach einiger Zeit habe ich dann jetzt auch endlich den zweiten Band gelesen. Dieses Mal verfolgen wir die Geschichte von Dawn und Spencer, die wir ja schon als beste Freunde von Allie und Kaden kennengelernt haben.
Dawn wurde in ihrer Vergangenheit schwer verletzt, hat totale Angst davor, sich zu öffnen und versteckt sich vor der Männerwelt. Aber auch Allie traut sie ihren Schmerz nicht an, zumindest nicht die volle Wahrheit, denn dieser sitzt einfach zu tief. Verarbeiten tut sie ihre Gefühle dafür in ihren Novellen - sie schreibt Erotikgeschichten, allerdings unter einem Pseudonym, denn sie möchte auf keinen Fall riskieren, dass jemand davon erfährt.

Als sie dann Spencer kennenlernt wird ihre Welt quasi aus den Fugen gerissen. Spencer ist ein wahnsinnig gut aussehender Mann, mit einem offenen Herzen, einfühlsam und einfach lebensfroh. Er kann alle in seiner Nähe mühlelos zum lachen bringen und man fühlt sich bei ihm einfach wohl. Eigentlich ist er genau die Sorte Mann, nach der Dawn sich sehnt. Und Spencer zeigt sogar großes Interesse, macht kein Geheimnis aus seiner Zuneigung zu ihr. Doch kann Dawn wirklich zulassen, wieder einem Menschen gewähren, Einblick in ihr Innerstes zu werfen, ihn einzulassen und riskieren, wieder enttäuscht zu werden?
Allerdings wird klar, dass auch Spencer eine erschütternde Vergangenheit verbirgt und Dawn fällt es immer schwerer, sich von ihm fernzuhalten, denn sie muss sich eingestehen, dass sie etwas für ihn empfindet. Für Dawn beginnt eine regelrechte Achterbahn der Gefühle und sie muss lernen, die Liebe eines Menschen zuzulassen und dass es schön ist, geliebt zu werden.

Dieses Buch war fesselnd bis zur letzten Seite, ich konnte es nicht aus der Hand legen. Mona Kastens Schreibstil und diese wahnsinnig tolle Geschichte waren einfach wunderschön. Nicht nur bei Dawn gab es ein Auf und Ab der Gefühle, auch für den Leser hatte das Buch einiges zu bieten. Es ist so schön emotional geschrieben, wirkte an keiner Stelle gekünstelt und man konnte die Handlungen der Charaktere immer nachvollziehen.

Monas Schreibstil ist so schön leicht zu lesen und ihren Humor finde ich großartig! Und trotzdem behandelt das Buch eine ernste Thematik, vor allem Spencer ist sehr stark und verdient meinen Respekt! 
Außerdem war das Wiederauftreten der Charaktere, die wir schon kennen, einfach toll. Es war so schön, wieder von ihnen zu lesen. Nun bin ich gespannt auf das dritte Buch, denn Sawyer habe ich jetzt ins Herz geschlossen und freue mich wahnsinnig auf ihre Geschichte!

Bewertung   
Trust Again war ein absolut tolles und durchdachtes Leseerlebnis, schön geschrieben und bietet eine wundervolle Liebesgeschichte. Das Buch ist genauso gut wie sein Vorgänger, von daher verdient es 5 von 5 Sternen!

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

25 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

young adult, hexen fantasy, frauenpower, freundschaft, magie

Truthwitch

Susan Dennard
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Tor Teen, 05.01.2016
ISBN 9780765379283
Genre: Fantasy

Rezension:

Titel: Truthwitch
Autor: Susan Dennard
Sprache: Englisch
Verlag: Tor Teen
Einband: Hardcover
Preis: 17,29€ bei Amazon
Reihe: 1. Teil der Witchland Series

Inhalt   
On a continent ruled by three empires, some are born with a "witchery," a magical skill that sets them apart from others.
In the Witchlands, there are almost as many types of magic as there are ways to get in trouble--as two desperate young women know all too well.
Safiya is a Truthwitch, able to discern truth from lie. It's a powerful magic that many would kill to have on their side, especially amongst the nobility to which Safi was born. So Safi must keep her gift hidden, lest she be used as a pawn in the struggle between empires.
Iseult, a Threadwitch, can see the invisible ties that bind and entangle the lives around her--but she cannot see the bonds that touch her own heart. Her unlikely friendship with Safi has taken her from life as an outcast into one of reckless adventure, where she is a cool, wary balance to Safiya's hotheaded impulsiveness.
Safiya and Iseult just want to be free to live their own lives, but war is coming to the Witchlands. With the help of the cunning Prince Merik (a Windwitch and privateer) and the hindrance of a Bloodwitch bent on revenge, the friends must fight emperors, princes, and mercenaries alike, who will stop at nothing to get their hands on a Truthwitch.
Quelle: Amazon

Meine Meinung
Susan Dennard hat mit diesem Buch ein wundervolles und episches Fantasybuch geschrieben, in dem es um die Freundschaft zweier Mädchen geht. Es ist wirklich schwer, die Handlung zusammenzufassen, da das Buch so komplex war. Deswegen hatte ich anfangs auch ein bisschen Probleme, mich in das Buch einzufinden. Die Welt, die Susan Dennard geschaffen hat, ist wirklich spitzenmäßig, aber man musste sehr viel selbst herausfinden und mitdenken. Das mag ich wirklich sehr gern, aber es war doch ein wenig schwierig. Alle Fantasy-Welten brauchen etwas Zeit um Sinn zu ergeben, deswegen denke ich, dass Truthwith ein wirklich vielversprechender Start in eine große Buchreihe ist.
Die Charaktere haben mir mit am besten an diesem Buch gefallen. Auch wenn es in der dritten Person geschrieben ist, stört es definitiv nicht, eine Bindung zu jedem der Charaktere aufzubauen und sie kennenzulernen. Safiya and Iseult sind zwei der besten weiblichen Hauptcharaktere, über die ich je gelesen habe. Sie haben nicht nur eine tolle Freundschaft, sie arbeiten auch wunderbar zusammen, als würden sie zusammen besser funktionieren. Sie ergänzen sich gegenseitig und wissen, wie die andere tickt. Dies benutzen sich oft zu ihrem Vorteil und es war jedes Mal unglaublich darüber zu lesen. Außerdem sind beide, Safiya und Iseult, sehr unabhängig und sind nicht immer auf andere angewiesen. Sie können ihre eigenen Kämpfe führen und wenn sie dann auch noch zusammen kämpfen, ist es wahre Magie.
In Truthwitch lesen wir aber auch noch aus den Perspektiven von Prinz / Schiffskapitän Merik und dem "Assasin" Aeduan. Diese beiden männlichen Hauptcharaktere waren genau so stark wie die beiden Mädchen. Merik hat wirklich mein Herz gewonnen, er ist mutig und charakterstark, er ist bereit, alles zu geben, um sein Land zurück zu der Herrlichkeit und Schönheit zu bringen, das es einst war.  Die Chemie zwischen Merik und Safiya war wirklich mal etwas anderes! Man konnte die Spannung zwischen ihnen förmlich spüren und ich habe die ganze Zeit darauf gewartet, dass sie endlich den Mut zusammennehmen und zusammenkommen. Und wie es scheint, haben Iseault und Aeduan auch ein Schicksal als Paar. Am Ende des Buches scheint es fast schon offensichtlich, dass die beiden zusammenkommen werden, aber vielleicht ist das auch nur mein Wunschdenken:) Ich möchte definitiv mehr über Aeduan erfahren, denn dieser Kerl ist wirklich düster und ich möchte unbeding wissen, wie er so geworden ist und wie sein wahres Ich aussieht, auch wenn dieses schon ein paar Mal hervorgeblitzt ist. Ach, eigentlich bin ich schon so gespannt, wie es mit allen Charakteren weitergeht!
Alles in allem ist Truthwitch ein Buch über Freundschaft und Liebe, und wie diese der Schlüssel zu allem sein können. Die ganze Welt, die Susan Dennard erschaffen hat, ist so aufregend und einzigartig. Jede Szene ist detailiert und ausgearbeitet. Sie nimmt uns mit diesem Buch mit auf eine wunderschöne Reise, durch verschiedene Länder, Landschaften und Kulturen, auf See und an Land. Ich kann es kaum erwarten, den zweiten Teil zu lesen.

Bewertung
Wie aus meinem bisher Geschriebenen hervorgegangen ist, habe ich dieses Buch geliebt und bin gespannt, wo uns die Geschichte um Safiya und Iseult noch hinführen wird. Das Buch wartet mit einer unglaublich tollen Welt, einer noch besseren Handlung und wundervollen Charakteren auf, aber da ich anfangs nicht ganz in die erschaffene, komplexe Welt hineingekommen bin, gibt es einen halben Stern abzug. Also gebe ich dem Buch 4,5 von 5 Sternen!

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(116)

323 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 48 Rezensionen

liebe, jennifer l. armentrout, scorched, alkohol, piper

Scorched

Jennifer L. Armentrout , Vanessa Lamatsch , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Piper, 03.04.2017
ISBN 9783492310277
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Hallo ihr Lieben!!
Endlich gibt es hier mal wieder eine Rezension von mir. Viel Spaß beim lesen!

Titel: Scorched
Autor: Jennifer L. Armentrout
Sprache: Englisch
Verlag: Spencer Hill Contemporary
Einband: Taschenbuch
Preis: momentan 11,49€ bei Amazon                                 

Inhalt
Englisch:
Sometimes life leaves a mark...
Most days, Andrea doesn't know whether she wants to kiss Tanner or punch him in the gut. He is seriously hot, with legit bedroom eyes and that firefighter body of his, but he's a major player, and they can't get along for more than a handful of minutes. Until now.

Tanner knows he and Andrea have had an epic love/hate relationship for as long as he can remember, but he wants more love than hate from her. He wants her. Now. Tomorrow. But the more he gets to know her, the more it becomes obvious that Andrea has a problem. She's teetering on the edge, and every time he tries to catch her, she slips through his fingers.
Andrea's life is spiraling out of control, and it doesn't matter that Tanner wants to save her, because when everything falls apart and she's speeding toward rock-bottom, only she can save herself.
Sometimes life makes you work for that happily ever after...

Deutsch:
Andrea und Tanner. Tanner und Andrea. An den meisten Tagen weiß Andrea nicht, ob sie Tanner näherkommen oder ihm lieber eine verpassen will. Er ist definitiv heiß, aber sie halten es fast nie länger als fünf Minuten in einem Raum zusammen aus. Bis jetzt. Der gemeinsame Sommerurlaub in einer Hütte in West Virginia ändert alles. Plötzlich können die beiden nicht mehr ohne einander. Aber Andrea hat private Probleme, die sie völlig aus der Bahn werfen und ihre Liebe zu Tanner zu zerstören drohen. Wird Tanner dennoch für sie da sein?

Meine Meinung

Lange Zeit lag Scorched auf meinem SuB. Dabei ist es von meiner absoluten Lieblingsautorin und ich kann einfach nicht verstehen, warum ich es nicht schon vorher gelesen habe. Aber jetzt habe ich es getan und kann nur sagen: Wow!!

Die beiden Protagonisten Andrea und Tanner haben wir ja schon ein wenig in Frigid kennengelernt und so hat sich JLA hier nicht mit einer langen Vorstellungsrunde aufgehalten, was dem Inhalt aber keineswegs schadet. Durch die aus beiden Perspektiven erzählten Kapitel lernt man Andrea und Tanner im Laufe des Buches gut kennen, wobei nicht gleich alles über sie zu Anfang verraten wird. Das macht das ganze dann auch noch spannend!

Jetzt erstmal zu Andrea. Sie ist genau wie Sydney eine wirklich tolle Protagonistin, ich mochte ihren Humor wirklich gern. Aber auch Tanner hat es mir wirklich angetan, wie nicht anders zu erwarten bei JLA. Anfangs war ich noch zwiegespalten, was ihn betrifft, aber sobald man immer weiter liest, lernt man ihn und seine Denkweise besser kennen und merkt, dass er ein wirklich toller Kerl ist.

Mit Scorched wollte ich eigentlich ein Buch für zwischendurch, das sich leicht und schnell weg lesen lässt. Dies war auch in der ersten Hälfte des Buches der Fall, aber danach hat JLA eine wirklich ernste Thematik aufgegriffen. Es geht um Alkoholismus, Depressionen und Angstzustände. Mit diesen Themen hätte man die Geschichte noch mehr ausbauen können, JLA hat es aber lieber etwas kürzer gehalten, um doch ein leichtes Lesen zu ermöglichen. Und trotzdem bekommt man einen guten Einblick in die eben genannten Themen und wie sehr Menschen unter diesen leiden können. Nicht nur die Betroffenen, auch ihre Mitmenschen, wie wir in Scorched bei Tanner merken.

Am Ende des Buches wird klar, wie stark die beiden Protagonisten eigentlich sind, sie bekämpfen ihre Ängste, ganz besonders Andrea stellt sich diesen. Durch Scorched hat JLA versucht zu vermitteln, dass es okay ist, wenn man von Alkoholismus, Depressionen etc. betroffen ist, man muss aber den Mut aufbringen zu kämpfen und sich Menschen anvertrauen. Niemand muss alleine kämpfen, es gibt immer irgendwo Hilfe, sei es bei seiner Familie und Freunden oder bei Personen, die extra dazu ausgebildet wurden, Menschen mit solchen Problemen zu helfen.

Jennifer L. Armentrout hat mit diesem Buch ein tolles Leseerlebnis für zwischendurch geschaffen, das trotzdem eine wirklich ernste Thematik behandelt und einen zum Ende hin wirklich nachdenken lässt.

Bewertung

Insgesamt war Scorched ein wirklich tolles Buch, das man schnell lesen kann und doch zum Nachdenken anregt. Die beiden Protagonisten konnten mich überzeugen, beide mochte ich sehr gerne. Dennoch hätte man die Geschichte noch mehr ausbauen können, deswegen gibt es einen Stern abzug. Trotzdem hat dieses Buch wieder gezeigt, warum Jennifer L. Armentrout eine meiner absoluten Lieblingsautorinnen ist! Also eine klare Leseempfehlung mit 4/5 Sternen!!

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(127)

226 Bibliotheken, 15 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

liebe, fantasy, feyre, magie, feen

A Court of Mist and Fury

Sarah J. Maas
Fester Einband: 640 Seiten
Erschienen bei Bloomsbury USA Childrens, 03.05.2016
ISBN 9781619634466
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

33 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

The Problem With Forever

Jennifer L. Armentrout
E-Buch Text: 384 Seiten
Erschienen bei MIRA Ink, 31.05.2016
ISBN 9781474045278
Genre: Sonstiges

Rezension:

TITEL: The Problem with Forever
AUTOR:
Jennifer L. Armentrout
GENRE: Young Adult
SPRACHE:
Englisch
EINBAND: Hardcover
SEITENANZAHL:
474 Seiten
PREIS:
momentan 12,99€ bei Amazon
REIHE: 1. Band, September 2017 -> The Possibility of Tomorrow
VERLAG: Harlequin TEEN

INHALT

Growing up, Mallory Dodge learned that the best way to survive was to say nothing. And even though it s been four years since her nightmare ended, she s beginning to worry that the fear that holds her back will last a lifetime. Now, after years of homeschooling, Mallory must face a new milestone spending her senior year at a public high school. But she never imagined she d run into Rider Stark, the friend and protector she hasn t seen since childhood, on her very first day.

It doesn t take long for Mallory to realize that the connection she shared with Rider never really faded. Yet soon it becomes apparent that she s not the only one grappling with lingering scars from the past. And as she watches Rider s life spiral out of control, Mallory must make a choice between staying silent and speaking out for the people she loves, the life she wants and the truths that need to be heard.

MEINE MEINUNG

Ich weiß mal wieder gar nicht, wo ich anfangen soll.. Jennifer L. Armentrout hat mich mit diesem Buch mal wieder emotional zerstört.

Das Buch behandelt ein sehr wichtiges und wie ich finde, ein zu selten angesprochenes Thema: Kindesmisshandlung und die traumatischen Folgen für diese Kinder. Mit diesem Buch beschreibt JLA wie tief Wunden gehen können und wie lange ein Mensch damit zu kämpfen hat. Sein ganzes Leben. Denn die Vergangenheit können wir nicht einfach vergessen, sie ist ein Teil von uns und wird es auch immer bleiben. Wir müssen nur lernen, wie wir richtig damit umgehen und damit leben können. Selbstakzeptanz ist da ein sehr wichtiger Schritt. Die Protagonistin des Buches beweist genau das. Mallory Dodge hat eine wirklich starke Charakterentwicklung durchgemacht, und auch Rider Stark wächst am Ende über sich hinaus. Mallory und Rider kennen sich seit ihrer Kindheit und haben Schreckliches durchgemacht. Aber dann wurden sie durch ein ebenso schreckliches Ereignis für vier Jahre getrennt und treffen nun wieder aufeinander. In diesen vier Jahren ist aber viel passiert. Und beide haben mit inneren Dämonen zu kämpfen, denn ihre Vergangenheit hat sie für immer gepägt.

Es war ein atemberaubendes Leseerlebnis! Ein wahres JLA Buch! Unglaublich spannend, traurig, herzzerreißend, liebevoll und auch JLAs Humor kam wieder nicht zu kurz. Mit Rider hat sie wieder so einen unglaublichen Kerl erschaffen, Bookboyfriend-Potenzial=100% Und mit Mallory als Protagonisten konnte ich mich wie immer total identifizieren und konnte all ihre Gedankengänge und Handlungen nachvollziehen.  Mit Mallory und Rider hat JLA wunderbare, starke Charaktere erschaffen, die lernen über sich selbst hinauszuwachsen und die Vergangenheit zu akteptieren!

Dieses Buch vereint Liebe, Freundschaft, Spannung, Wut, Trauer, Verlust, Wertschätzung und so ziemlich alles an Emotionen!

BEWERTUNG

Dieses Buch verdient eindeutig mehr als fünf Sterne! Es wird auf jeden Fall eines meiner Jahreshighlights sein!! Unbedingt lesen! Ich konnte es nicht aus der Hand legen und das Thema regt auf jeden Fall zum Nachdenken an!   


  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(436)

841 Bibliotheken, 13 Leser, 3 Gruppen, 114 Rezensionen

dämonen, dark elements, liebe, jennifer l. armentrout, sehnsuchtsvolle berührung

Dark Elements 3 - Sehnsuchtsvolle Berührung

Jennifer L. Armentrout , Ralph Sander , Isa-Corinna Scholz
Fester Einband: 304 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 15.08.2016
ISBN 9783959670203
Genre: Jugendbuch

Rezension:

TITEL: Dark Elements-Sehnsuchtsvolle Berührung

AUTOR: Jennifer L. Armentrout

GENRE: Fantasy Love

EINBAND: Hardcover

SEITENANZAHL: 336 Seiten

PREIS: 16,99€

REIHE: 3. und letzter Band der Dark Elements-Reihe

VERLAG: HarperCollins ya!

INHALT

Wer die Wahl hat, hat die Qual – Layla weiß bald nicht mehr, wo ihr der Kopf steht, vom Herzen ganz zu schweigen. Die dunkle Seite der Macht lockt in Gestalt des sexy Dämonen-Prinzen Roth, der die Abgründe ihrer Seele besser kennt als jeder andere. Aber da ist auch noch der attraktive Wächter Zayne, ihre plötzlich gar nicht mehr so unerreichbare Jugendliebe. Während sie noch mit ihren verwirrenden Sehnsüchten ringt, droht ein höllischer Feind alles zu vernichten, was ihr wichtig ist. Hoffnungslos verstrickt in ein Gespinst aus Lügen und Geheimnissen, bleibt Layla nur die Flucht nach vorn – in einen Krieg, den sie unmöglich allein gewinnen kann …

MEINE MEINUNG

Ich habe so lange auf dieses Buch gewartet! Endlich konnte ich das große Finale lesen! Ach Gott, und was das für ein Finale war!! Jennifer L. Armentrout hat mich mal wieder emotional zerstört. Aber nun mal zu meiner Meinung und meinen Gedanken zu diesem atemberaubenden Buch:

Das Buch fängt da an, wo der zweite Band aufgehört hat. Ich bin sofort wieder super in die Geschichte rein gekommen, die Autorin hat zwischendurch immer wieder ein paar Sätzchen zur Erinnerung einfließen lassen, ohne zu überladen. Wie schon in den ersten zwei Bänden ging es auch hier durchweg mit Spannung weiter, ständig kamen neue Fragen auf. Was ist Layla? Welche Mischung aus welchen Wesen? Ist sie wirklich halb Dämon, halb Wächter? Oder doch gar nichts davon? Und natürlich die ultimative Frage: Roth oder Zayne? Für mich war das keine schwierige Frage, ich war von Anfang an Team Roth!!*-* Auf Laylas Entscheidung folgten viele schöne, romantische und ja manchmal auch erotische Momente, zwischen ihr und.. nennen wir ihn einfach ihren Geliebten:D Jennifer schafft einfach in all ihren Büchern solch schöne Gänsehautmomente!

Ein Charakter stach in diesem Buch nochmal besonders hervor: Cayman. Er ist Layla ein wirklich guter Freund geworden und ich als Leser mochte ihn sehr, sehr gerne. 

Aber auch im 3. Teil schläft das Böse nicht. Der Lilin muss immer noch gefasst werden. Und auch hier schwirrten mir ständig Fragen im Kopf herum, die für Spannung gesorgt haben. Können Layla und Co. ihm endlich das Handwerk legen? Und wenn ja wie? Welche Opfer müssen dafür gebracht werden? Fragen über Fragen. Spannung und noch mehr Spannung. Man ist als Leser mittendrin im Geschehen und hält während jeden Kampfes den Atem an, hofft das Beste, jede Szene kann man sich haargenau vorstellen. Und auch in diesem Buch lässt Jennifer ihren genialen Humor nicht zu kurz kommen. Ich habe so oft geschmunzelt, gelacht und gegrinst. Das lag meistens an Roth und seinen genialen Sprüchen! Die zeitweise aussichtslose Situation wird so wunderbar aufgelockert und man durchlebt ein Wechselbad der Gefühle. Mit diesem Buch schafft JLA mal wieder mich alle Emotionen und Gefühle durchleben zu lassen. Es gibt auch einige traurige Szenen, die wirklich zum schreien und heulen sind, dann hofft man wieder, fiebert mit, lacht und schmunzelt und ist gerührt von Layla und ja.. ihrem Geliebten. Jennifer L. Armentrout schafft es einfach wie kein anderer, mich nach ihren Büchern und Reihen süchtig zu machen. Auf der einen Seite möchte man unbedingt wissen wie eine Geschichte ausgeht, aber man möchte die Reihe oder das Buch nicht beenden, keinen Abschied von all den liebgewonnen Charakteren nehmen. Aber jedes ihrer Bücher hat ein wunderschönes Ende, das einem zu Herzen geht. So auch hier! Es war ein schwerer Abschied von Layla, Roth und Zayne, aber das Ende war einfach perfekt. 

BEWERTUNG

Dieses Buch war ein 100prozentiges Armentrout Buch. Emotional zerstörend und einfach perfekt. Deshalb verdient es 1000 von fünf Sternen:D

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

85 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

new adult, liebe, erotik, cora carmack, love

Forever in Love - Keine ist wie du

Cora Carmack
E-Buch Text: 384 Seiten
Erschienen bei Egmont LYX.digital, 03.12.2015
ISBN 9783802599118
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 
54 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks