lauri_book_freak

lauri_book_freaks Bibliothek

83 Bücher, 24 Rezensionen

Zu lauri_book_freaks Profil
Filtern nach
83 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(56)

81 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 38 Rezensionen

krankheit, liebe, splitterleben, lupus, jenna strack

Splitterleben

Jenna Strack
Flexibler Einband: 278 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 11.03.2017
ISBN 9781542337786
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Meine Erwartungen:

Ich hab mich riesig darauf gefreut das Buch endlich lesen zu dürfen! Da ich leider noch nicht dazu gekommen bin 'Nachtbeben' von Jenna Strack zu lesen, ist dies mein erster Roman von ihr. Ihre Bücher sehen nicht nur unglaublich schön aus, sondern klingen auch noch super. Und da ich wirklich nur gutes über 'Splitterleben' gehört hatte, war ich nur umso gespannter.



Cover:

Wie könnte es anders sein- auch ich habe mich sofort in dieses wunderschöne Cover verliebt!

Es ist einfach Coverliebe und eines der Bücher die man unbedingt im Regal stehen haben will.



Schreibstil:

Jennas Schreibstil war schön locker und sehr leicht und schnell zu lesen. Ich hatte das Buch an einem Tag durch.


Meine Meinung:

,,Splitterleben" ist ein eher außergewöhnliches Buch. Es behandelt ein sehr erntes Thema, in dem es um eine rheumatische Krankheit, dem Lupus, geht. Um genau zu sein geht es um Mia, die sich plötzlich dieser Krankheit stellen muss und deren ganzes Leben innerhalb weniger Minuten komplett auf den Kopf gestellt wird oder wie der Titel es sagt in Splitter zerfällt. In diesem Buch ist man hautnah dabei, wie das Leben eines Mädchens mit gerade mal 17 Jahren auseinanderbricht. Es ist eine traurige Geschichte mit vielen tiefen und abstürzen. Doch trotzdem ist es auch eine sehr schöne und berührende Geschichte, da sie zeigt wie wichtig Hoffnung, Kämpfen und der Glaube an die Liebe ist. Mia ist nämlich von Natur aus eine Kämpferin, die es bis nach ganz oben schaffen will. Sie hat fest vor eines Tages mit ihrer Geschwindigkeit bei den Olympischen Spielen mit zumachen und so bis nach ganz oben zu laufen. Dadurch, dass sie die schnellste ihrer Altersgruppe ist, scheint es sogar möglich zu sein. Sie lässt sich von nix und niemandem auhalten und auch mit ihrer großen Liebe scheint es endlich zu klappen. Bis zu dem Tag an dem ihr der Lupus diagnostiziert wurde.

Anfangs war Mia mir noch etwas unsympathisch, da ihr Ehrgeiz sie etwas Hochnäsig und Arrogant werden lassen hat. Doch als sie dann krank geworden ist, wurden nicht nur ihre kompletten Träume und Pläne über den Haufen geworfen, sondern auch ihr Charakter hat sich verändert und nun alles mit neuen Augen gesehen. Ihre Krankheit hat ihr gezeigt, wer ihre wahren Freunde sind. Durch den Lupus lernte sie neue Menschen kennen die einem wirklich ans Herz wachsen, die sie schätzen und lieben , egal welche Leistungen sie vorbringt. Denn durch den Lupus ist alles viel anstrengender und teilweise überhaupt nicht mehr machbar. Nach und nach ist Mia mir sympathischer geworden und für mich eine bewundernswerte und starke Person geworden. Ich konnte mich in Mia sowohl hineinversetzen, als auch nicht, da ich mir nur grob vorstellen kann wie schwer und schmerzhaft das ganze sein muss. Man begleitet sie im Buch vor allem in den ersten Jahren mit ihrer Krankheit, doch leider ein bisschen zu wenig. Ich hätte sie gerne länger begleitet und mehr über ihr Leben mit der Krankheit erfahren.

Trotzdem ist das Buch eine Herzensempfehlung, da es wirklich etwas komplett anderes ist, womit man sich aber ebenfalls auseinandersetzen sollte, und es keineswegs ignorieren.


Jenna, ein besonderes Lob an dich, dass du dieses Buch geschrieben hast!



Fazit:

Jenna Strack hat es geschafft in nur 202 Seiten eine sowohl tief traurige als auch schöne Geschichte zu erzählen mit sehr sympathischen Protagonisten, die bis zum Ende hin stark bleiben und zusammenhalten.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

sarah saxx, damien king, kings of heart, king of los angeles, verliebt in einen rockstar

KING of Los Angeles: Verliebt in einen Rockstar (KINGs of Hearts 2)

Sarah Saxx
E-Buch Text: 324 Seiten
Erschienen bei null, 29.05.2017
ISBN B072JG51PL
Genre: Sonstiges

Rezension:

Meine Erwartungen:

Ich hab mich schon total auf den 2. Band der Reihe gefreut, da der erste mir richtig gut gefallen hat. Außerdem hat mich der Inhalt sofort angesprochen und durch die ganzen positiven Meinungen die ich davor gehört hatte, war ich nur noch neugieriger.



Cover:

Das Cover passt perfekt zum Buch. Ich finde es toll, dass der Mann darauf genauso aussieht, wie Damien in meiner Vorstellung. Das einzigste was ein wenig irritierend ist ist, dass er barfuß ist (zu viele ist xD).



Schreibstil:

Sarah Saxx`s Schreibstil hat mir wie immer gut gefallen, da er schön leicht ist und man nur so darin versinkt.


Meine Meinung:

Auch der 2. Band der King Reihe hat mich wieder packen und überzeugen können. Ich kann nicht sagen, welcher Band mir besser gefallen hat, denn in beiden haben mich sowohl die King Brüder als auch die toughen und starken Frauen begeistert. Ich würde zwar eher zu Travis, dem älteren der beiden, tendieren, doch auch Damien King hat so einiges an sich. Er ist einer dieser klassischen Bad Boys + reich und berühmt. Anfangs hat er sich herzlich wenig aus Frauen gemacht, die mehr als nur eine Nacht mit ihm wollten. Er ist es dank seines Aussehen und seiner Berühmtheit gewohnt, dass die Frauen ihm zu Füßen liegen und er quasi nur mit dem Finger schnipsen muss um eine neue zu bekommen. Doch als er der ziemlich eigensinnigen Scarlett das erste mal begegnet, ist er sofort von ihr fasziniert. Denn sie macht sich dank ihrer Vergangenheit eher weniger aus Männern und hält ihn deshalb vom ersten Moment an ahnungslos und abschätzend von sich. Leider geht ihr aber dieser zugegeben sehr attraktive aber auch überaus eingebildete Mann nicht aus dem Kopf. Und auch Scarlett hat bei Damien einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Dieser kann es nicht fassen, dass eine Frau es wagt ihm einen Korb zu geben. Deshalb setzt er alles daran um sie wieder zusehen und sie vielleicht etwas näher kennenzulernen. Auch wenn eine Nacht mit ihr ihm für den Anfang reichen würde. Natürlich ist auch diese Geschichte mit lauter Klischees gespickt. Trotzdem hat es mir über aus gut gefallen! Es ging alles eher langsamer und man konnte sich richtig in die Personen hineinversetzen und mitfiebern. Die beiden Protagonisten waren mir total sympathisch, da sie beide eine sehr starke und individuelle Persönlichkeit haben. Es ist schade, dass diese wundervolle Reihe jetzt schon zueende ist. Ich kann sie jedem nur ans Herz legen, da es wirklich sehr charakterstarke Geschichten sind!



Fazit:

Eine tolle und berührende Geschichte, die sich nicht zu sehr zieht aber trotzdem eine eher langam aufgebaute Liebesgeschichte beinhaltet, in der 2 wunderbare Personen langsam zueinander finden.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(46)

55 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 31 Rezensionen

liebesroman, volontariat, rockstar, musiker, sarah saxx

King of Los Angeles

Sarah Saxx
Flexibler Einband: 324 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 31.05.2017
ISBN 9783744813167
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(56)

97 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

bitter&sweet, verlag ivi, linea harris, verlag pipe

Verlorene Welt

Linea Harris
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Piper, 03.04.2017
ISBN 9783492704236
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Meine Erwartungen:
Ich habe mich schon total auf das Finale dieser Reihe gefreut, da der Klappentext richtig spannend klingt und auch die beiden Bände davor super waren.


Cover:
Wie auch bei den vorherigen Bändern ist dieses Cover wunderschön! Es sticht so ein wenig raus, da die anderen beiden eher in bläulicheren Tönen gehalten sind.


Schreibstil:
Man kommt super schnell in das Buch rein, da der Schreibstil leicht und locker ist und man sich schnell an ihn gewöhnt.


Meine Meinung:
Das Buch hat mir echt gut gefallen, das zum Ende hin nochmal spannend wurde und man in diesem Band nochmal viele neue Dinge kennengelernt hat.
Die Handlung in diesem Buch spielt überwiegend in der Unterwelt, wobei das Buch leider etwas kurz erscheint. Trotzdem ist es schön zu sehen, wie Jillian sich langsam da unten zurecht findet und eine Beziehung zu den Dämonen und vorallem zu ihrem Vater aufbaut.
Ich mochte sie als Protagonistin wirklich gern, da sie eine sehr starke Persönlichkeit hat und auch mal ein Risiko für diejenigen die sie liebt eingeht. Auch ihre Freunde haben bis zum Finale hin Mut gezeigt und sie immer unterstützt. In diesem Band ist sie auch endlich mit ihrem Vampir richtig zusammen gekommen, auch wenn ich hier die Entwicklung leider etwas schnell finde, da dafür in den ersten beiden Bänden zu viel passiert ist. Trotzdem finde ich es toll, dass sie endlich eine Lösung für ihr Problem gefunden haben.
Nach ihrem ziemlich langem Aufenthalt in der Unterwelt geht es für Jillian zurück auf die Erde und in den Finalen Kampf, der natürlich ziemlich vorhersehbar war. Trotzdem sind die Seiten nur so an einem vorbeigeflogen und haben einen mit einem tollen Gefühl zurück gelassen.
Ich bin froh, dass ich die Reihe gelesen hab, wo sie mich Anfangs doch sehr an die Mythos Academy Reihe von Jennifer Estep erinnert hat und ich deshalb ein wenig skeptisch war. Im Nachhinein hat das Buch zwar immer noch viele Gemeinsamkeiten mit der Reihe, es gibt aber trotzdem auch sehr viele große Unterschiede, die es dann doch lesenswert gemacht haben!


Fazit:
Ein wunderbarer Abschluss für eine tolle Reihe, in dem man den Charakteren nochmal näher kommt, neue Welten kennenlernt und von einer spannenden Handlung gefesselt wird.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(111)

298 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 46 Rezensionen

liebe, scorched, alkohol, jennifer l. armentrout, new adult

Scorched

Jennifer L. Armentrout , Vanessa Lamatsch , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Piper, 03.04.2017
ISBN 9783492310277
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(950)

1.577 Bibliotheken, 26 Leser, 1 Gruppe, 394 Rezensionen

erin watt, paper princess, liebe, erotik, new adult

Paper Princess

Erin Watt , Lene Kubis
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.03.2017
ISBN 9783492060714
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Paper Princess- Die Versuchung (Band 1)


Autor: Erin Watt

Verlag: Piper

Genre: (Erotik-) Roman

Seitenanzahl: 379

Preis (Softcover): 12,99

ISBN: 978-3-492-06071-4


Inhalt:

Ellas Leben war bisher alles andere als leicht, und als ihre Mutter stirbt, muss sie sich auch noch ganz alleine durchschlagen. Bis ein Fremder auftaucht und behauptet, ihr Vormund zu sein: der Milliardär Callum Royal. Aus ihrem ärmlichen Leben kommt Ella in eine Welt voller Luxus. Doch bald merkt sie, dass mit dieser Familie etwas nicht stimmt. Callums fünf Söhne – einer schöner als der andere – verheimlichen etwas und behandeln Ella wie einen Eindringling. Und ausgerechnet der attraktivste von allen, Reed Royal, ist besonders gemein zu ihr. Trotzdem fühlt sie sich zu ihm hingezogen, denn es knistert gewaltig zwischen ihnen. Und Ella ist klar: Wenn sie ihre Zeit bei den Royals überleben will, muss sie ihre eigenen Regeln aufstellen …


Meine Erwartungen:

Über das Buch hatte ich davor nur positive Meinungen gehört, weshalb ich neugierig geworden bin. Als dann auch noch der Klappentext mehr als vielversprechend klang, musste ich das Buch einfach lesen. 


Cover: 

Durch das Cover bin ich eigentlich erst auf das Buch gestoßen, da es einfach nur wunderschön ist. Es hat so ein gewisses Etwas, welches durch den Glitzer und die Farben verstärkt wird.


Schreibstil:
Der Schreibstil der beiden Autorinnen hat mir sehr gefallen und war total leicht zu lesen. Man hat gar nicht gemerkt, dass es von 2 Autorinnen geschrieben wurde, was bei manchen Büchern der Fall ist. 


Meine Meinung:
Das Buch hat mir wirklich super gut gefallen!
Leider bin ich wegen den Ferien am Anfang nur stockend vorangekommen und habe immer sehr lange Pausen gemacht, obwohl das Buch eigentlich von Anfang an spannend war. Ich bin relativ gut in die Geschichte reingekommen und fand auch Ella, die Protagonistin, sofort sympathisch. Sie ist einer dieser Personen, die es trotz schwerer Vergangenheit schaffen, aufrecht zu stehen und stark zu bleiben. Sie hat eine gute Portion Selbstbewusstsein und ist sehr unabhängig, da sie sich allein rumschlagen musste, bevor Callum Royal sie ins Royal Schloss holte. 

Die Geschichte hebt sich in manchen Dingen sehr von den üblichen Romanen ab, hat mich aber ein wenig an eine moderne Version von Cinderella erinnert. Ich fand es vorallem überraschend (und ich glaub genau deshalb hat mir das Buch so gut gefallen), dass auch wenn es ein Jugendroman ist, es erstaunlich langsam in Sachen Liebesgeschichte voranging. 

Als Ella in ihr neues Heim, das Schloss, kam und die 5 Royal Brüder kennengelernt hat, war man ihnen zu Anfang wirklich skeptisch auferlegt. Sie haben sich nämlich (wie zu erwarten) wie richtige A*schlöcher benommen und sie keineswegs mit offenen Armen begrüßt. Doch zusammen mit Ella hat man sie im Laufe des Buches langsam kennengelernt und sie nach und nach ins Herz geschlossen. Jeder von ihnen ist eine Klasse für sich. Leider erfährt man nur über 2 von ihnen wirklich was, da sie immer mehr zu 2 wichtigen Personen in Ellas Leben werden. 

Das Buch bleibt bis zum Ende hin spannend und endet dann mit einem richtigem Cliffhanger. Ich muss unbedingt sobald wie möglich den 2. Band lesen, da ich die Charaktere trotz dem ganzen Mist den sie gebaut haben im Laufe des 1. Bandes, total mag und auch die Geschichte einfach nur packend ist!
 

Fazit:

Ein super tolles Buch, hinter dem sich eine packende Geschichte verbirgt, die jede Menge Überraschungen bereithält und sehr charakterstarke Personen beinhaltet. Vorallem die 2 Protagonisten lassen ein nach dem Beenden des Buches noch eine Weile nachdenken.                   

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(281)

532 Bibliotheken, 11 Leser, 1 Gruppe, 159 Rezensionen

erotik, trinity, liebe, audrey carlan, vergangenheit

Trinity - Verzehrende Leidenschaft

Audrey Carlan , Christiane Sipeer
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 02.01.2017
ISBN 9783548289342
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(91)

135 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 67 Rezensionen

erotik, sarah saxx, liebe, king of chicago, gefühle

King of Chicago

Sarah Saxx
Flexibler Einband: 436 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 16.01.2017
ISBN 9783743116221
Genre: Liebesromane

Rezension:

Meine Erwartungen:

Ich hatte schon sehr viel gutes über das Buch auf Instagram gelesen und auch nur Positives gehört, weshalb ich schon sher gespannt war. Auch hat mich der Klappentext sofort angesprochen und ich war dementsprechend gespannt, ob mir das Buch ebenfalls so gut gefallen würde.



Cover:

Ich finde, dass das Cover super zum Inhalt passt! Es strahlt gleichzeitig dieses düstere und anziehende aus und somit das, was Ashley die meiste Zeit fühlt. Auch wenn ich mir Travis irgendwie anders vorstelle...



Schreibstil:

Sarah Saxx Schreibstil war total angenehm und lies sich ganz leicht und flüssig lesen.



Meine Meinung:

Mir hat das Buch wirklich super gut gefallen, da es genau richtig ist. Es ist eigentlich nur ein ganz normaler 0815 Roman, wo eine einfache Frau einen heißen und reichen Mann trifft, zu dem sie sich sofort hingezogen fühlt, sich aber keinesfalls in ihn verlieben will, da er ein ziemliches Flittchen ist. Trotzdem hat Sarah Saxx es geschafft, daraus eine unvergessliche Geschichte mit ihren höhen und tiefen zu machen.

Als erstes wären da natürlich die 2 Protagonisten Ashley Crown und Travis King (diese Nachnamen Ironie xD). Beide haben eine komplett andere Persönlichkeit und ähneln sich mehr oder weniger überhaupt nicht.

Ashley ist eine toughe und willensstarke Frau, die genau weiß was sie will. Als sie Travis zum ersten mal begegnet, weiß sie sofort, dass er eigentlich ein ziemliches Arschloch ist. Doch trotz dieser Tatsache fühlt sie sich zu ihm hingezogen, was ihr anfangs so überhaupt nicht passt. Denn Travis ist einer dieser reichen Millionäre, die ganz genau wissen welche Wirkung sie auf Frauen haben und diese dann auch schamlos ausnützen. Deshalb ist er auch so erstaunt, als Ashley ihm einen Korb gibt. Denn das hat bis jetzt noch keine Frau gewagt! Doch genau das macht Ashley für ihn so interressant. Und so nimmt er sich vor, sie zu erobern, egal wie! 

Das ist anfangs noch gar nicht so schwer, da auch Ashley ihn will- und wenn es nur eine Nacht wäre.

Und so nimmt das ganze seinen Lauf...


Das Buch hat mich echt mitgerissen und ich konnte es an manchen Tagen gar nicht mehr aus der Hand legen. Ashley und Travis haben es nämlich von Anfang an nicht leicht, da anscheinend jemand nicht will, dass die beiden ihre Zeit miteinander verbringen.

Die Geschichte ist (vor allem zum Ende hin) sowohl sehr romantisch und gefühlvoll geschrieben, als auch mit vielen Stellen gespickt bei denen es vor Erotik nur so prickelt.

Ich konnte mich mit beiden Charakteren sehr schnell anfreunden und mochte sie sehr.

Jetzt bin ich natürlich gespannt, wie der 2. Band der King- Reihe wird, der von Travis seinem kleinem Bruder handelt, mit dem ich mich in diesem Band leider noch nicht ganz so gut anfreunden konnte...




Fazit:

Eine tolle Geschichte, mit viel Erotik, Spannung und Gefühl.

Man fühlt das ganze Buch über mit den 2 Protagonisten mit, die 2 außergewöhnliche Menschen sind, die tapfer alles überstehen und sich nicht so leicht von ihrem Weg abbringen lassen.

Ich kann es wirklich nur jedem empfehlen, der nichts gegen etwas auf und ab hat!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(211)

409 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 81 Rezensionen

liebe, elle kennedy, the mistake, college, eishockey

The Mistake – Niemand ist perfekt

Elle Kennedy , Christina Kagerer
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.12.2016
ISBN 9783492308670
Genre: Liebesromane

Rezension:

Meine Erwartungen:

Ich war schon total gespannt auf dieses Buch, da der 1. Band 'the Deal' einer meiner Jahreshighlights 2016 war und ich deshalb auch diesmal eine überzeugende Story erwartet habe.



Cover:

Ich finde auch diesmal das Cover sehr schön! Es macht sich super neben dem 1. und die Personen darauf entsprechen auch sehr meiner Vorstellung der Protagonisten.



Schreibstil:

Elle Kennedy's Schreibstil  ist ein sehr leichter und unanspruchvoller. Man kommt sehr schnell voran, da es sich total flüssig lesen lässt!



Meine Meinung:

Ich fand 'the Mistake' leider etwas schwächer als 'the Deal'. An sich hat mir die Geschichte wieder sehr gut gefallen, doch trotzdem haben mir bestimmte Dinge gefehlt.

Es war nicht schwer in die Geschichte rein zu kommen, da es von Anfang an spannend war.

Man lernt als erstes Logan und Grace etwas kennen und beide waren mir eigentlich von Anfang an sympathisch. Sie haben beide eine komplizierte Vergangenheit und wurden von ihr geprägt.

Grace ist eher so der ruhige Mensch, mit einer Vorliebe zu Actionfilmen und romantischen Gesten. Sie macht es Logan nicht leicht und lässt ihn immer wieder abblitzen, auch wenn sie selber ein Stück weit in ihn verliebt ist.

Logan hat sich bei ihrer ersten Begegnung echt wie ein totales Arschloch benommen, kann sie aber trotzdem nicht aus dem Kopf bekommen. Er merkt sofort, dass Grace anders ist als die meisten Mädchen und so treffen sie sich immer wieder.

Sie verbringen viel Zeit miteinander und Logan vertraut ihr immer mehr seiner Geheimnisse an.

Nur leider vertraut Grace ihm nicht ganz, beziehungsweise hat Angst, dass er sie verletzt.

Und so muss Logan erstmal ihr seine Liebe beweisen...


Mir hat die Geschichte sehr gefallen, und auch die Protagonisten waren total süß! Grace hat es Logan nicht leicht gemacht und ist auf die verrücktesten Ideen gekommen, damit er ihr seine Liebe beweisen kann. Leider hat sich die Handlung an manchen Stellen etwas gezogen und hat mich allgemein bis zum Ende hin nicht ganz so gefesselt. Auch hat mir sehr der Witz und Humor vom ersten Teil gefehlt, weshalb ich anfangs etwas enttäuscht war.

Die Protagonisten haben sich im Laufe des Buches sehr verändert, und sind mir auch zum Ende hin noch sympathisch geblieben. Leider fand ich sie manchmal etwas 'langweilig' und sie haben keinen so bleibenden Eindruck gemacht. Trotzdem war es schön ihnen dabei zuzusehen, wie sie sich verändern und alles so hautnah mitzuerleben.

Vorallem zum Ende hin hat es mir dann noch sehr gut gefallen und ich kann es jetzt kaum erwarten endlich den 3. Teil der Reihe zu lesen!



Fazit:

Eine tolle Geschichte mit netten Protagonisten, die sich im Laufe des Buches sehr verändern.

Leider hat das Buch sich immer wieder etwas gezogen und hatte auch ansonsten seine Macken, weshalb es mich nicht ganz überzeugen konnte. Trotz allem bin ich froh es gelesen zu haben und kann es echt jedem nur empfehlen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(297)

601 Bibliotheken, 11 Leser, 2 Gruppen, 106 Rezensionen

black blade, magie, fantasy, jennifer estep, monster

Black Blade - Die helle Flamme der Magie

Jennifer Estep , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Piper, 04.10.2016
ISBN 9783492703574
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Meine Erwartungen:

Ich war total gespannt, wie der 3. und damit letzte Band der Reihe verlaufen würde. Ob sie es schaffen Victor Draconi zu Fall zu bringen, die Sinclairs und alle anderen zu retten und ob Lila und Devon weiterhin glücklich bleiben.



Cover:

Wie die vorherigen Cover ist auch dieses wunderschön und passt super in die Reihe!



Schreibstil:

Jennifer Estep ist eine tolle Autorin und das nicht nur wegen ihren super Ideen. Der Schreibstil ist super flüssig und alles leicht verständlich.



Meine Meinung:

Auch der Abschluss war ein voller Erfolg! Man landet sofort mitten in der Handlung und wird von da an mitgerissen. Es bleibt das ganze Buch über spannend, dank ausführlichen aber nicht langweilig geschriebenen Handlungen. Ich kam aus dem mitfiebern gar nicht mehr raus!

Die Handlung stand bei dem Buch deutlich im Vordergrund, während die Entwicklung der Charaktere eher weniger wichtig waren. Das war aber auch gut so, da diese mir von Anfang an so sympathisch waren wie sie sind, ohne das sie sich noch groß ändern müssen. Sie mussten immer wieder mal größere, mal kleinere Hindernisse überwinden, haben diese aber immer alle gemeinsam gemeistert, da sie ein tolles Team sind und alle etwas besonders gut können. 

Ich finde Cloudburst Falls immer noch genauso zauberhaft wie im 1. Band. Dieses beisamen Leben von normalen Menschen, Magiern und Monstern ist klasse, auch wenn es seltsam ist, dass die Touristen nie was mitbekommen von der ganzen Magie und Gewalt.

Auch der Schluss und somit letzte Kampf geht mit viel Spannung einher und fesselt einen bis zum letzten Satz.  Ich habe Lila, Devon, Felix und Deah in diesem Band nochmal richtig ins Herz geschlossen, auch wenn ich gerne noch ein wenig mehr über ihre jeweiligen Beziehungen wissen hätte wollen. Diese stehen leider sehr im Hintergrund, was ich ein wenig Schade finde, da sie ja doch ein sehr großer Teil der Geschichte sind.

Insgesamt ein super Abschluss und eine tolle und lesenswerte Reihe!



Fazit:

Ein wirklich spannendes Buch bei dem einem nicht langweilig wird mit einer im Vordergrund stehenden Handlung und tollen Charakteren mit viel Kampfgeist und Mut und Liebe von einer wundervollen Autorin!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(405)

758 Bibliotheken, 8 Leser, 3 Gruppen, 136 Rezensionen

magie, fantasy, black blade, liebe, jennifer estep

Black Blade - Das dunkle Herz der Magie

Jennifer Estep , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Piper, 02.05.2016
ISBN 9783492703567
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Meine Erwartungen: 

Ich war schon sehr gespannt auf den 2. Teil der Black Blade Reihe, da mir der 1. schon sehr gut gefallen hat und bei diesem hier der Klappentext sogar ein Stück besser klang. Außerdem hab ich nur positives darüber gehört, weshalb ich noch gespannter war.



Cover:

Auch diesmal finde ich das Cover wunderschön, da ich diesen schlichten Stil sehr mag. Die Federn passen sogar zum Inhalt, da sie mich an die Federn vom Musketier Hut erinnern. Auch finde ich die Augen wieder fabelhaft! (Ich liebe Augen auf Buchcover nur so neben bei xD)



Schreibstil:

Jennifer Esteps lässt sich echt leicht lesen, da er locker und unkompliziert ist. So bin ich auch in diesem Buch schnell voran gekommen ohne große Anstrengungen.



Meine Meinung:

Auch der 2. Band der Black Blade Reihe hat mir super gefallen!

Man ist sofort in der Geschichte drinnen gewesen und musste sich nicht wie bei anderen Büchern mit ewig langen Wiederholungen vom 1. Band abmühen. Diese hat Jennifer Estep nämlich ganz geschickt in die Handlung eingebaut, sodass es einem kaum aufgefallen ist.

Natürlich musste es gleich von Anfang an spannend sein! Einmal angefangen konnte man das Buch nur noch schwer aus der Hand legen. Die Idee mit dem Turnier hat mir besonders gute gefallen, da so gleich alles viel spannender wurde.

Doch natürlich konnte nicht mal das Turnier ohne große Zwischenfälle ablaufen. Dauernd musste irgendetwas passieren, was Lila natürlich nicht auf sich beruhen lassen konnte. Neben Victor Draconi hatte sie jetzt auch noch das Problem an der Backe. Doch trotzdem hat sie nicht aufgegeben und alles drangesetzt herauszufinden wer oder was das Turnier sabotiert und die ganzen Monster tötet, deren Leichen ihr die ganze Zeit über den Weg laufen.

Zum Glück wird sie fleisig von ihren Freunden unterstützt. Darunter auch Devon, zu dem sie immer tiefere Gefühle entwickelt. Doch das steht für sie erstmal an 2. Stelle.

Auch diesmal war mir Lila sehr sympathisch, da sie alles dafür tun würde um ihre Familie und ihre Freunde zu beschützen. Sie ist eine total mutige Protagonistin mit einem großem Herz, auch wenn sie dies niemals zugeben würde. Auch ist sie eine total toughe und schlaue Person, die wieder mal bewiesen hat, dass sie sowohl Rätsel lösen, als auch super kämpfen kann.

Auch hat man viele neue Charaktere kennengelernt und welche die im 1. Band eher nicht so sympathisch waren ins Herz geschlossen. Ich hatte auch diesmal keine Ahnung wer der/die Böse war, war aber überrascht, was sich Jennifer Estep da schon wieder Grandioses ausgedacht hat.

Ich muss aber zugeben, dass die Erwähnung vom Pork Pit (aus Spinnenkuss) einer meiner Highlights war xD.

Trotzdem war es bis zum Ende hin spannend und ich bin mal gespannt, was im 3. noch alles passiert!



Fazit:

Ein super spannender und  actionreicher 2. Band, der einen nur so Mitfiebern lässt! Wieder mal hat man sich gefühlt als würde man die Geschichte zusammen mit Lila hautnah erleben. Jennifer Estep hat sich da auf jeden Fall wieder super spannende Sachen einfallen lassen, die einen geradzu mitgerissen haben! 


  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(662)

1.363 Bibliotheken, 21 Leser, 4 Gruppen, 266 Rezensionen

magie, jennifer estep, black blade, fantasy, liebe

Black Blade - Das eisige Feuer der Magie

Jennifer Estep ,
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Piper, 05.10.2015
ISBN 9783492703284
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(58)

170 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 43 Rezensionen

feen, magie, fantasyroman, #entscheidung des lebens, fairies

Fairies - Kristallblau

Stefanie Diem
E-Buch Text: 340 Seiten
Erschienen bei Impress, 05.01.2017
ISBN 9783646603118
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(387)

1.278 Bibliotheken, 18 Leser, 2 Gruppen, 170 Rezensionen

mondprinzessin, mond, ava reed, liebe, fantasy

Mondprinzessin

Ava Reed
Flexibler Einband: 252 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 01.10.2016
ISBN 9783959913164
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(78)

202 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 25 Rezensionen

spinnenkuss, fantasy, jennifer estep, gin blanco, elementar assassinen

Spinnenkuss

Jennifer Estep , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Piper, 04.10.2016
ISBN 9783492280938
Genre: Fantasy

Rezension:

Meine Erwartungen:

Ich konnte es kaum erwarten das Buch zu lesen, da mir Jennifer Esteps Bücher immer sehr gefallen haben und mich dieses Buch besonders angesprochen hat. Der Klappentext klang sehr spannend und vielversprechend und da ich auch schon sehr viel gutes gehört hatte, hatte ich dementsprechend hohe

Erwartungen.


Cover:

Das Cover ist zwar sehr schlicht, gefällt mir aber trotzdem total, da ich das mit dem 'Spinnen'- Zeichen richtig schön finde und auch wie das in der Mitte gestaltet ist perfekt zum Buch passt.


Schreibstil:

Auch diesmal hat mir Jennifer Esteps Schreibstil super gefallen, da er schön leicht und locker war und man nur so durch die Seiten geflogen ist. Man hatte das Buch echt ruck zuck durch!


Meine Meinung:

Ich war von dem Buch absolut überwältigt! Jennifer Estep hat es mal wieder geschafft mich in eine komplett andere Welt zu katapultieren und mich dort gefangen zu halten. Ich war so gefesselt von der Handlung, da es von Anfang an spannend war und einen mitriss. Ich wollte immer wissen was als nächstes passiert und wie es mit Gin weiterging, bis das Buch dann plötzlich aus war und  mich mit einem Cliffhanger zurück gelassen hat, der einen sofort den 2. Teil lesen lassen will.

Das Buch fängt nämlich schon mit dem ersten Satz spannend an:


''Ich heiße Gin, und ich töte Menschen.''


Mit diesem Satz ist man sofort in einer von Gins Aufträgen dabei und lernt somit erstmal ''die Spinne'' kennen. Man denkt bei Auftragsmördern immer gleich an kaltblütige Menschen ohne Herz, doch Gin ist weder kaltblütig noch hat sie kein Herz. Ich finde sie richtig sympathisch und bewundere sie sogar etwas. Sie ist nämlich eine dieser Frauen, die mutig, entschlossen, wild aber auch freundlich, humorvoll und nett sein können. Gin hatte keine leichte Vergangenheit und hat es auch jetzt als sie hintergangen wird nicht leicht. Trotzdem macht sie sich auf die Suche nach der Person, die nicht nur ihr Leben wollte, sondern auch noch das vieler anderer und versucht sie zu stellen. Dabei hat sie gleich 2 attraktive Männer an ihrer Seite, wenn auch nur der Detective eine intimere Beziehung zu ihr hat. Denn ganz anders als erwartet kommen in dem Buch die ein oder anderen Erotik Stellen drinn vor. Das hat mich aber nicht weiter gestört, da ich finde, zu einer spannenden Story sollte auch noch eine gute Liebesgeschichte gehören.

Allerdings finde ich, dass man auf das etwas mehr im Klappentext hätte hinweisen können, da es nicht jedermanns Geschmack ist.


Was auch toll an dem Buch war, war, dass man nie ganz genau gewusst at wer denn jetzt der Feind sei, bis es aufgelöst wurde. Allerdings hatte ich schon die ganze Zeit den leisen Verdacht, wer denn jetzt der Böse ist. Normalerweise mag ich die Bösen jetzt auch nicht so, allerdings finde ich sie hier total cool, darunter auch Mab, die mit ihrer Feuermagie schon manch beeindruckende Sachen machen kann.

Genauso ist es mit Gin, die Dank ihrer Stein- und Eismagie doppelt so gut ist als ohne.


Das Buch vereint all das, was ich an Büchern liebe perfekt! Eine gute Portion Action, etwas Magie und Erotik und eine tolle Protagonistin!

Mich hat an dem Buch nur eins gestört, und zwar das Jennifer Estep ziemlich oft Sachen wiederholt hat, und es somit manchmal ziemlich langweilig wurde. Zwar wurden so manche Dinge echt toll hervorgehoben, allerdings hat es sich dann auch oft sehr gezogen.

Ich bin wirklich schon sehr gespannt auf den 2. und auch, wie es mit Gin und ihrer Entdeckung am Ende weitergeht.


Fazit:

Ein hammer Buch, mit viel Action, Spannung, Magie und Aufregung! Außerdem beinhaltet es auch noch eine tolle Liebesgeschichte, die dem ganzen nochmal etwas pepp verleiht und es so noch spannender macht, da man so zwei Geschichten verfolgt. Jennifer Estep hat auch diesmal eine einprägsame und einzigartige Protagonistin geformt, die man schnell ins Herz geschlossen hat.










  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

44 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

motorrad, liebe, tierarzt, sarah saxx, liebesroman

Außergewöhnlich verliebt

Sarah Saxx
Flexibler Einband: 228 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 25.10.2016
ISBN 9783741289521
Genre: Liebesromane

Rezension:

Meine Erwartungen: Da es mein erstes Buch von Sarah Saxx war, hab ich mich einfach überraschen lassen, auch wenn mir die Leseprobe dazu echt super gefallen hat. Cover: Das Cover ist jetzt nicht so mein Geschmack, aber da es prima zum Inhalt passt ist es auch nicht schlimm. Es ist auch das erste Cover das ich kenne, wo die Personen exakt auf die Beschreibung im Buch zutreffen! Schreibstil: Der Schreibstil war total toll, da man das Buch locker an einem Stück lesen konnte. Es gab nur ab und an Wörter, die mich etwas irritiert haben, da die Ausdrucksweise etwas gestochener und ruppiger war. Meine Meinung: Mir hat die Geschichte und das Buch an sich wirklich sehr gut gefallen! Es hat sich jetzt nicht sehr von den meisten Liebesromanen abgehoben, aber trotzdem gab es ein paar Besonderheiten, die mir besonders gut gefallen haben. Auch die Charaktere waren große klasse. Was ich besonders toll fand, war, dass hier die Rollen mal vertauscht waren und nicht der Mann 'bad' und kaputt war, sondern Sam, die Frau ruppiger, wilder und eigensinniger war. Sie war das komplette Gegenteil von Ted, nämlich eine Frau, immer auf der Reise und auf der Flucht, die mit ihrem Motorrad die Straßen unsicher machte (und die Polizei wütend) und eine nicht ganz so prickelnde Vergangenheit hat. Doch als sie dann auf Ted trifft, der freundlich, gut aussehende und geduldige Tierarzt, schafft er es tatsächlich einen Teil ihrer Dämonen zu bezwingen und sie näher kennenzulernen. Denn wie es der Zufall will, laufen sie sich andauernd über den Weg und auch wenn Sam sich gewaltig dagegen sträubt, ziehen sie sich beide gegenseitig an. Es ist eine sehr schöne Geschichte, für zwischendurch, da das Buch relativ dünn ist und man es somit sehr schnell lesen kann. Leider bin ich nicht so der Fan von schnellen Liebesgeschichten, auch wenn das jetzt nicht als Kritik Punkt zählen soll. Sam's Art hat mich zum Schluss mit unter am meisten gestört, da es dadurch zu einem ewigen hin und her geführt hat. Trotzdem kann ich die Geschichte nur empfehlen, vorallem wenn man mal einen süßen, kurzen Liebesroman für zwischendurch braucht! Fazit: Ein schöner, kurzer Roman mit tollen Charakteren, die zwar das komplette Gegenteil sind, aber trotzdem den anderen nicht aufgeben wollen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

30 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 6 Rezensionen

elter, kinder, freunde, schattengänger, liebe

Geliebte der Dunkelheit

Christine Feehan , Ruth Sander
Flexibler Einband: 560 Seiten
Erschienen bei Heyne, 12.09.2016
ISBN 9783453317352
Genre: Fantasy

Rezension:

Meine Erwartungen:

Mich hat der Klappentext sehr angesprochen und ich war total gespannt darauf. Leider hatte ich lange Zeit keine Lust auf das Buch, auch wenn ich schon so manches gutes darüber gehört hatte.



Cover:

Bei dem Cover ist meine Meinung etwas zwiegespalten. Einerseits passt es super mit der Frau, da sie tatsächlich wie eine 'Geliebte der Dunkelheit' wirkt. Andererseits finde ich, dass das Cover im ersten Moment einen an Vampire denken lässt dank den vielen Fledermäusen. Aber im großen ganzen passt das Cover prima zu dem Inhalt, da es zwar etwas düsteres, aber auch etwas schönes ausstrahlt.



Schreibstil:

Mir hat der Schreibstil total gut gefallen, da man nur so durch die Seiten geflogen ist und er sich locker und flüssig lesen lässt.



Meine Meinung:

Ich war zu Anfang etwas skeptisch, da es ja der 11. Band der Reihe ist, was aber nicht weiter schlimm war, weil es unzusammenhängende Bände sind. Natürlich ist es von Vorteil, von Anfang an zu lesen, da man so die Geschichte der Schattengänger viel besser kennenlernt. Hier kamen auch immer wieder Dinge drinn vor, die früher passiert sind, aber das wurde ja zum Glück alles nochmal erklärt. Mich hat die Geschichte der Schattengänger besonders fasziniert, da es mal nicht sowas übliches wie 'man muss gebissen werden um so und so zu werden', sondern eine komplett neue Idee.

Schattengänger sind nämlich eine Gruppe Leute, die dank Dr. Whitney eine andere DNA haben. Sie haben nämlich noch teils DNA von Tieren, und bekommen so manche ihrer Fähigkeiten. Das es dabei alle möglichen Tiere seien können fand ich besonders cool. So gibt es zum Beispiel Katze, Schlange, Gepard, Schwarze Witwe usw. Natürlich können die dann auch noch gemischt werden, sodass man dann die DNA von 2 Tieren hat, und somit auch die Eigenschaften von diesen beiden. Dadurch können zum Beispiel die Sinne, Schnelligkeit und Kampffähigkeit gesteigert werden, da jeder der Schattengänger zum Soldaten ausgebildet wird. So ist jeder einzelne von ihnen eine sehr gefährliche Killermaschine, wenn auch jeder auf seine Weise.


Das Buch macht ja schon den Eindruck, als würde Schönheit, Verführen und Tödlichkeit eine große Rolle spielen.

So ist es auch bei den beiden Hauptprotagonisten Wyatt und Pepper.

Wyatt ist nicht nur eine halbe Katze, wunderschön, schlau, schnell und gnadenlos, sondern auch noch ein Familienmensch und ein toller Anführer. Er würde alles für seine Familie und Freunde tun. So auch für Pepper die mit ihren 3 kleinen Babys sofort den Retter und Beschützer in ihm zum Vorschein bringt.

Doch auch Pepper ist eine Schattengängerin und wurde noch viel brutaler zum töten ausgerichtet. Sie ist nämlich darauf spezialisiert mit ihrer Schönheit, ihrem Duft und ihrem ganzen Körper Männer zu verführen, zu hypnotisieren und sie dann umzubringen mit ihrem Schlangengift. Niemand kann ihr wirklich wiederstehen, so auch Wyatt nicht. Doch auch auch Pepper wird von Wyatt angezogen, und so ist das danach kommende unvermeidlich.


Das Buch ist mit viel spannung, erotik und gefühl geschrieben und fesselt einen gerade zu. Wyatt und Pepper sind einfach ein feuriges Team mit viel Mut, Leidenschaft und Ehrgeiz. Sie beide achten sehr auf ihre Mitmenschen und tun alles dafür um die 3 kleinen zu beschützen. Dabei kommt es auch mal zu dem ein oder anderem großen Kampf, die aber jedes mal total faszinierend sind, da sie dank den gesteigerten Fähigkeiten des ganzen Teams nie langweilig werden.


Was mich zum Teil am meisten an dem Buch gestört hat, war, dass die Autorin aus ziemlich vielen Perspektiven geschrieben hat. Sie hat nicht nur aus Peppers und Wyatts Sicht geschrieben, sondern auch noch aus der Sicht von anderen Nebencharakteren. Aber auch selbst das wäre nicht allzu schlimm, wäre es besser angezeigt. Es war nämlich so, dass nie ganze Kapitel aus einer Sicht geschrieben waren, sondern das im Kapitel immer kreuz und quer aus verschiedenen Perspektiven geschrieben wurde. So war es dann mal eine Weile aus Wyatts Sicht geschrieben, und dann ganz plötzlich ein paar Sätze aus Peppers Sicht, nur um dann wieder zu Wyatts Sicht zu wechseln. So hab ich immer eine Weile gebraucht um zu verstehen, wer denn jetzt gerade erzählt und wer was macht. Allerdings hat man sich nach einer Weile auch daran gewöhnt, wenn auch es immer etwas irritierend war.

Was mich außerdem gestört hat, war Peppers Art manchmal. Da sie ja ein komplett neues Experiment von Dr. Whitney war und sie nur darauf trainiert wurde zu verführen und zu töten (auch wenn sie das gar nicht wollte) und sie dann wegen ihrer Widerwille als defekt abgetan wurde, dies ihr dann auch eingebläut wurde, hatte sie ein ziemlich schlechtes Bild von sich. Das hat man auch immer deutlich gesehen, da sie sich immer sehr zurückhielt und sie dachte, dass Wyatt etwas besseres als sie verdient hätte. Dies hat dann wieder zu ewig langen Diskussionen geführt, die sich leider immer sehr gezogen haben und ich mich da regelrecht durchkämpfen musste. Zwar kann ich ihre denkweise verstehen und sie ihr auch nicht verübeln, trotzdem hat es mich manchmal etwas genervt.

Aber allen im allen bin ich echt froh das Buch gelesen zu haben, da mich die Idee einfach nicht mehr loslässt und ich auch die beiden Hauptcharaktere (und Nebencharaktere) sehr ins Herz geschlossen habe.



Fazit:

Einfach ein geniales Buch, was mich komplett in seinen Bann ziehen konnte. Es ist mit der perfekten Mischung aus Spannung und Leidenschaft geschrieben und ist allein schon wegen der Idee mit den Schattengängern lesenswert. Außerdem beinhaltet es nicht nur 2 atemberaubende Hauptprotagonisten, sondern auch klasse Nebencharaktere, von denen ich am liebsten noch mehr erfahren würde. Die Geschichte hat zwar so seine schwächen und fordert volle Konzentration, kann sie

aber jedem nur ans Herz legen!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

29 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

philippa l. andersson, pulse of passion - sehnsucht nach dir

Pulse of Passion - Sehnsucht nach dir

Philippa L. Andersson
E-Buch Text: 255 Seiten
Erschienen bei null, 03.11.2016
ISBN B01MFH87FJ
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(59)

152 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 27 Rezensionen

liebe, joy, sex, lauren rowe, love

The Club – Joy

Lauren Rowe , Christina Kagerer
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.12.2016
ISBN 9783492060547
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Inhalt:

Nachdem Sarah und Jonas den »Club« zu Fall gebracht haben, genießen sie jetzt ihr wohlverdientes Happy End. Sie heiraten, sind glücklich, und Sarah ist schon bald schwanger – mit Zwillingen. Alles wäre perfekt, wenn Jonas nicht von Ängsten gequält würde. Er befürchtet, dass die Vergangenheit sie doch noch einholen könnte und dass Sarah und den Babys etwas zustoßen könnte. Mit der Zeit sieht er aber ein, dass seine Sorgen ganz normal sind und er sich nicht von ihnen beherrschen lassen darf. Doch dann geschieht das Unfassbare: Die Zwillinge kommen zu früh auf die Welt, und die Geburt verläuft so kompliziert, dass Jonas sich plötzlich mit seinem schlimmsten Albtraum konfrontiert sieht ...



Meine Erwartungen:

Huiii, ich war so aufgeregt und gespannt auf den 4., dass ich es kaum erwarten konnte! Ich hab mich einfach so gefreut, dass es doch noch weitergeht mit Jonas und Sarah, da ich die beiden einfach noch nicht verlassen konnte. Allerdings hatte ich auch total Angst davor diese wunder, wunder, wundervolle Reihe zu beenden!!!



Cover:

Die ganze Reihe ist einfach so wunderschön im Regal! Die Neonfarben fallen einem sofort auf und machen das alles zu etwas besonderem. Natürlich finde ich auch wieder das Cover von vorne einfach nur zum verlieben!



Schreibstil:

Wieder mal total flüssig und man fliegt nur so durch die Seiten! Ich liebe Lauren Rowes Schreibstil total und werde ihn echt vermissen!



Meine Meinung:

ES IST PERFEKT!!! Der 4. Band hat mir echt am allermeisten gefallen! Er ist einfach so perfekt!

Ich dachte, dass die anderen drei schon perfekt wären, aber der 4. ist einfach so süß!

Es ist das erste mal, dass es auch weitergeht, sobald die Protagonisten Kinder haben. Und diese sind einfach so goldig! Ich bin total verliebt, denn sie sind genauso toll wie Jonas und Sarah.

Die beiden haben auch dieses Buch einfach nur gerockt, und es geschafft, tatsächlich einer der schönsten Liebesgeschichten zu schreiben, die ich kenne! Die beiden haben einfach so einen tollen Humor, sind total romantisch, lassen es aber troztdem nie langweilig werden.

Es war von Anfang an spannend, da man immer gedacht hat, bald müsste doch die Geburt sein. Davor hatten die beiden aber noch ein paar schöne Stunden und man hat erfahren, dass Kat und Josh tatsächlich geheiratet haben und eine kleine Tochter haben, die man einfach nur lieben muss!

Da Jonas sich die ganze Zeit sorgen um Sarah gemacht hat, musste Josh natürlich den weisen Mann spielen. Doch leider bewahrheiten sich Jonas Ängste meistens, und so ist auch diesmal etwas schlimmes mit Sarah passiert. Die Entbindung hat schon ganz schrecklich angefangen, und war auch total traurig!  Ich hab fast die ganze Zeit zusammen mit Jonas geweint und gebangt, war aber gleichzeitig total glücklich, wegen den beiden kleinen! Und auch hier hat sich Jonas romantische Seite so schön und traurig gezeigt! Allein bei dem Gedanken muss ich gleich wieder losheulen.


''Die Sonne und der Mond und die Sterne. Die Sonne und der Mond sind von einem Sternenhimmel umgeben, Baby- und das bist du! Weil du mein Universum bist.''


Während Sarah im Koma lag, gab es immer wieder so Rückblicke zu den 3 (glaub ich) Jahren, die zwischen dem 3. und dem 4. liegen. Es waren so schöne, lustige und tolle Erinnerungen dabei, wie gewisse Abenteuer in Thailand, wo Sarah als OAM Cruz die Bühne gerockt hat! (Auch wenn Jonas danach ziemlich sauer war ;))


Was ich an den beiden auch noch total bewunder, ist die enorme Veränderung die sie in diesen 4 Büchern gemacht haben! Sie beide haben ihre Kindheitstraumas einigermaßen überwunden und sind nie unter dem zusammengebrochen, was sie erlebt haben! Sie haben all das Leid was sie erlebt haben gemeinsam überwunden und durch neue, wunderschöne Erinnerungen ersetzt. Also wenn jemand ein Happy End verdient hat, dann die beiden!

Denn sie haben mir mit ihrer wahnsinns Geschichte, den Zitaten, den schlechten Witzen, dem Geplänkel, der Musik und ihrer Liebe immer wieder den Tag versüßt! Ich kann es nicht fassen, dass es nun vorbei ist. Meine einzigste Hoffnung ist, dass Lauren Rowe noch ein Buch über ihre Kinder schreibt. Aber als erstes muss erstmal Joshs Geschichte auf Deutsch erscheinen, auf die ich mich auch schon wahnsinnig freue, da 'the Club' nur perfekte Charaktere beinhaltet!



Fazit:

Ein wundervoller Abschluss mit viel Witz, Spannung, Trauer, Liebe und Weisheit! Sarah und Jonas werden für immer einen Platz in meinem Herzen haben, da mich ihre Geschichte sehr berührt hat!

Ich bitte euch alle, die Geschichte zu lesen nur um der Autorin zu zeigen, dass Nachschub nötig ist!

Ich liebe es♡



  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(44)

61 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 40 Rezensionen

dystopie, gedanken, zukunft, jugendbuch, freundschaft

Die Schattensurfer

Hubert Wiest
Flexibler Einband: 460 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 24.10.2013
ISBN 9781493556175
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Meine Erwatungen:

Ich war schon sehr gespannt auf das Buch, das es sehr interressant klang und viele auch gesagt hatten, dass es sehr spannend wär. Außerdem fand ich die Idee von RUHL faszinierend und musste dann natürlich wissen, was sich dahinter verbrigt.


Cover:

Ich finde das Cover sehr schön, da die Farben total gut passen und das mit dem Skateboard und den schwarzen Schatten im Vordergrund auch sehr gut zu dem Inhalt des Buches passen.


Schreibstil:

Ich fand den Schreibstil sehr angenehm, da er sehr locker und flüssig war und man somit nur so durch die Seiten geflogen ist.


Meine Meinung:

Das Buch war fast durchgehend spannend und hat meine Erwartungen nicht enttäuscht.

Ich fand die Idee von RUHL richtig aufregend und diese fortgeschrittene Technik war echt cool!

Luan und Sansibar waren mir zu anfang beide etwas unsympathisch, aber im Laufe des Buches fand ich sie immer netter! Beide haben unmengen an Mut aufbringen müssen um so weit zu kommen und sich gegen so etwas großes wie RUHL zu stellen.

Luan ist echt ein begnadeter Hacker und dazu auch noch unglaublich schlau, wenn auch etwas leichtsinnig. Trotzdem schafft er es nicht nur zu den Schattensurfern, sondern auch noch viel weiter.

Mit seiner Idee konnte er mich sofort packen, denn sie war einfach unglaublich cool. Auch seine Loyalität gegenüber seinen Freunden fand ich toll.

Auch Sansibars Weg war ein einziges Abenteuer. Dadurch, dass sie vor RUHL ein Geheimniss hatte welches sie auch für sich behalten wollte, war die Kristallprüfung alles andere als eine gute Idee.

Allgemein finde ich RUHL zwar faszinierend aber nicht gerade gut. Ich finde, jeder sollte seine Geheimnisse haben und diese auch für sich behalten dürfen.

Da ich aber hier jetzt nicht so viel Spoilern will, lassen wir das aber Thema lieber.

Die Geschichte war prima ausgedacht und ich hatte auch keine Probleme der Handlung zu folgen. Ich fand es bloß immer etwas schwierig mir diese ganze Technik und den Zentralcomputer vorzustellen. Auch fand ich die Idee mit der Schattenstadt und den Garmal Sammlern total cool.

Rund um haben mir nicht nur die Protagonisten, sondern auch die Nebencharaktere sehr gefallen, da fast alle von ihnen eine unglaubliche Veränderung durchgemacht haben. Sie alle haben ein bisschen zum Ende beigetragen, was mir echt super gefallen hat. Das Ende war so spannend, dass ich nicht aufhörenn konnte zu lesen. Ich hätte zwar gern gewusst was nach dem ganzen mit Luan und Sansibar passiert ist und auch, wie sich die Welt verändert hat.

Leider hat man schon gemerkt, dass es für jüngere ist, da mir das gewisse etwas gefehlt hat. Aber so für zwischendurch war es echt erfrischend und mal was anderes.


Fazit:

Ein Buch, dass nur so vor guten Ideen sprüht und fast durchgehend spannend ist. Außerdem mit ein paar tollen Charakteren, wo vorallem die 2 Protagonisten eine enorme Charakterstärke zeigen müssen und sich während dem Buch total verändern.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(314)

621 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 129 Rezensionen

frigid, liebe, new adult, jennifer l. armentrout, schnee

Frigid

J. Lynn , Jennifer L. Armentrout , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Piper, 02.11.2016
ISBN 9783492309851
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Inhalt:

Sydney und Kyler sind so unterschiedlich wie Feuer und Eis. Während Kyler eine Frau nach der anderen abschleppt, geht Sydney lieber mit einem guten Buch ins Bett. Trotzdem sind sie seit Kindertagen beste Freunde. Doch als sie bei einem Skiurlaub von einem Schneesturm überrascht werden und in einer abgelegenen Skihütte übernachten müssen, werden alte, stets verdrängte Gefühle neu entfacht. Kann ihre Freundschaft diese Nacht überstehen? Und viel wichtiger: Werden sie die Nacht überstehen? Denn während sich die beiden einander vorsichtig nähern, hat es jemand auf ihr Leben abgesehen …



Meine Erwartungen:

Ich hatte von der Autorin davor nur die Lux- Reihe  gelesen und war von ihr nur mittelmäßig begeistert. Jetzt war ich natürlich gespannt, wie ein etwas anderes Genre von ihr ist. Auch gibt es sehr geteilte Meinungen über das Buch, allerdings wollte ich mir davon das Buch jetzt nicht verderben lassen, da mich der Klappentext sehr anspricht.



Cover:

Ich finde das Cover von Frigid einfach wunderschön! Es ist nicht nur schön winterlich, sondern liebe es auch wie die Farben miteinander Harmonieren.

Allerdings finde ich es etwas blöd, dass Syd auf dem Cover blond-braune Haare hat, anstatt schwarze. Aber naja, auch nicht schlimm ;)



Schreibstil:

Auch diesmal fand ich den Schreibstil sehr leicht und locker. Es waren nie zu lange oder komplizierte Sätze und auch die Kapitel waren genau richtig lang.

Das Buch lässt sich sehr schnell lesen und angenehm lesen♥



Meine Meinung:

Ich wollte das Buch eigentlich erst zu Weihnachten lesen, hab aber dann reingelesen und konnte einfach nicht mehr aufhören! Es ist eine so tolle und fesselnde Geschichte, auch wenn sie etwas kurz ist.

Sydney hat mir zu Anfang an echt gut gefallen, da ich bei ihr (wie wahrscheinlich fast jeder Bücherwurm^^) gewisse Parallelen bemerkt hab. Sie ist auch jemand, die sich lieber mal bei kaltem Wetter mit einem Buch ins warme setzt, als irgendwas draußen zu machen. Auch wenn ich dann doch eher Ski gefahren wäre.

Die Autorin fackelt auch nicht lange und fängt sofort in der Geschichte an mit dem Satz


"Ich war in meinen besten Freund verliebt."


Und schon ist man mitten drinn, was eigentlich ganz gut ist, da man sich dann nicht erst durch ewig lange Einleitungen schlagen muss.

Ich bin ziemlich schnell warm geworden mit der Geschichte, und konnte kaum noch aufhören zu lesen, da ich immer sehr gespannt war, was als nächstes passieren würde.

Ich war zu Anfang auch sehr skeptisch, ob die Thriller Momente nicht das ganze zerstören würden. Zu Anfang waren sie auch noch gar nicht da. Erst als Syd und Kyler bei ihrer Hütte angekommen waren (die sie ganz für sich hatten) ging es langsam los. Ich hatte den Täter auch schon so von Anfang an ein bisschen im Auge, da es ja schon zu einigen Zwischenfällen kam. Als es dann endgültig anfing zu schneien, und Sydney und Kyler in der Hütte festsaßen war ich echt gespannt, wie die Autorin das machen würde, da es ja angeblich so ungemütlich draußen war (so mal unter uns: Der Typ hat auch einen an der Klatsche! Wer geht schon freiwillig für sowas bei einem Schneesturm raus!?).

Zu Anfang blieb ja noch alles ruhig. Außer bei den beiden. Es ist toll, dass die Autorin die Liebesgeschichte zwischen denen so langsam angegangen ist, und dann es doch ziemlich schnell ging.

Aber natürlich musste unser gewisser Täter den beiden immer wieder den Spaß verderben!

Auch wenn es gar nicht so gefährlich war und ich ziemlich gespannt war, ob er denn noch schlimmeres Anstellen würde.

Letzten Endes (nach viel hin und her uns so manchen spannenden Stellen) hat sich die Geschichte dann aber  doch noch etwas gezogen, was aber echt kurz war.

Allem in allen war das Buch total toll und ist eigentlich nie wirklich langweilig gewesen.

Die Charaktere haben mir sehr gefallen, auch wenn Syd ein bisschen zu weinerlich und Kyler etwas zu dumm waren manchmal.

Trotzdem sehr süß und klasse für zwischendurch!



Fazit:

Eine schöne Liebesgeschichte für zwischendurch, die einen eigentlich nicht langweilt, mit ihren Charakteren, die einen zum zweifeln, trauern und lachen bringen.

Kann ich jedem nur weiterempfehlen und bin jetzt mal sehr gespannt, ob der 2. auch so toll wird!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(97)

165 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 49 Rezensionen

geteiltes blut, bitter & sweet, linea harris, bitter&sweet, fanatsy

Bitter & Sweet - Geteiltes Blut

Linea Harris
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.08.2016
ISBN 9783492704229
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt:

Nachdem die Sommerferien und ihr achtzehnter Geburtstag in einer Katastrophe endeten, freut Jillian sich auf ihr zweites Schuljahr an der Winterfold Akademie. Doch schon bald bemerkt sie, dass im umliegenden Wald seltsame Dinge vor sich gehen – unbekannte Mächte scheinen sie zu verfolgen. Schnell wird klar: Die Bedrohung kommt nicht von außen, sondern hat ihren Kern in der Akademie. Für Jillian wird es immer schwieriger, ihre wahre Abstammung zu verbergen und ihr größtes Geheimnis zu bewahren. Und um den rätselhaften Vorkommnissen auf den Grund zu gehen, muss sie sich ausgerechnet auf die Suche nach ihren dämonischen Wurzeln begeben ...



Meine Erwartungen:

Ich war natürlich sehr gespannt, wie es mit Jillian im 2. Band weitergehen wird, und ob sie es schafft ihr Geheimnis ein Geheimnis bleiben zu lassen. Auch war ich neugierig, wie es mit ihr und Ryan weitergehen wird, da ja von Anfang an klar gemacht wurde, dass ihre Beziehung gefährlich ist. Jetzt war natürlich die Frage, ob denn tatsächlich was passiert...



Cover:

Ich find das Cover vom 2. Band sogar noch schöner, als das vom ersten, da ich die Farbe einfach liebe! Auch ist das Gesicht etwas schöner. Aber eigentlich ist die ganze Reihe eine Augenweide! 



Schreibstil:

Auch diesmal hat mir der Schreibstil sehr gefallen, da er leicht und locker ist und man somit das Buch ziemlich schnell lesen konnte, ohne große Schwierigkeiten.



Meine Meinung:

Zu allererst: Ab hier kann die Rezension SPOILER enthalten, da es der 2. Band ist und ich sehr gerne näher auf das Geschehen eingehen würde. Wer den 2. also noch nicht gelesen hat, sollte lieber hier STOPPEN!



Auch diesmal konnte mich das Buch mit seiner fesselnden Geschichte packen und für sich begeistern. Der 2. Band ist nämlich noch spannender als der 1., allerdings kam jetzt hier das, was mich an Büchern immer stört.

Beim 1. hatte ich ja gesagt, dass ich es toll finde das die Protagonistin noch keine Selbstbemitleidungs Phase hatte. Allerdings gehört das irgendwie zu jedem Buch dazu in dem die Protagonisten in eine vollkommen neue Welt katapultiert werden, und so kam die Phase dann in diesem Buch vor. 

Es wird nämlich von Anfang an dramatisch und so geht Ryan Jillian leider früher als später an die Kehle.

Und da er eigentlich ein lieber Vampir ist kann er sich seine Tat nicht verzeihen. Allerdings hätte er doch MINDESTENS so viel Anstand haben können, dass er mit ihr darüber redet! But nooo... Er läuft einfach weg! Mich hat das ziemlich genervt, da dadurch unsere Jillian erst in die Selbstbemitleidungs- Phase gerutscht ist und es ab da Berg ab ging. Doch die Autorin hat das wieder dadurch wettgemacht, dass man richtig mit Jillian mitgefühlt hat uunnnddd... es weiterhin spannend blieb! 

Das ganze wurde dann durch den kleinen süßen Kobold noch besser, weil ich ihn von Anfang an ins Herz geschlossen habe und er einfach total lustig ist! 

Als Jillian dann endlich wieder auf der Academie war, kam dann auch schon ein weiteres Problem dazu, und zwar Jungs! Manchmal war ich echt verzweifelt, weil sie ganz genau weiß, dass sie immer zu Ryan zurückkehren wird, aber trotzdem mit Nathan herumgeflirtet hat, obwohl er ja Schulleiter ist! 

Doch neben den ganzen Jungs hatte Jillian noch ganz andere Probleme. Auch diesmal waren die Dämonen alles andere als nett! Außerdem haben sich Jonathan und Vanessa auch in diesem Band ziemlich daneben benommen, auch wenn Vanessa mir (sonderbarer weise) sympathischer geworden ist.

Dank ihnen gab es nicht nur eine spannende Passage, sondern gleich 2, die beide gegen Ende mich vollkommen geschockt haben, da es immer so abrupte Richtungswechsel gab und ich nach der 1. dachte, das wärs schon.

In der 2. Passage ging es sogar in die Unterwelt und man hat nicht nur mehr über Jillians Familie, sondern auch um die Dämonen allgemein mehr erfahren, was mich sehr gefreut hat.

Ich bin aufjedenfall schon sehr gespannt auf den 3. auch wenn ich mir schon fast denken kann wie es ausgeht, da Jillian am Ende vom 2. 'Gnade vor Recht' walten lassen hat. 



Fazit: 

Ein gelunger 2. Band, der sowohl spannend, aufregend und traurig als auch witzig und einfach toll ist! Auch diesmal war mir die Protagonistin sehr sympathisch, auch wenn ich mich manchmal sehr über ihre Entscheidungen aufregen konnte.

Das Buch endet zwar mit einem bösem Cliffhanger, aber das macht das warten auf den 3. nur noch unerträglicher!

 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

erotik, new york, wintermärchen, winter, gay

Blizzard Boy

Nicole Lungeanu
E-Buch Text: 176 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 09.11.2016
ISBN 9783743130265
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(385)

728 Bibliotheken, 33 Leser, 7 Gruppen, 58 Rezensionen

magie, fae, throne of glass, freundschaft, adarlan

Throne of Glass - Erbin des Feuers

Sarah J. Maas ,
Flexibler Einband: 656 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 23.10.2015
ISBN 9783423716536
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

30 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

dämonen, pakt, verrat, fantasie, suche

Nacht ohne Namen

Jenny-Mai Nuyen
E-Buch Text: 448 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 20.02.2015
ISBN 9783423426220
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 
83 Ergebnisse