lea_liests Bibliothek

56 Bücher, 32 Rezensionen

Zu lea_liests Profil
Filtern nach
1 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(524)

1.049 Bibliotheken, 28 Leser, 1 Gruppe, 174 Rezensionen

mona kasten, liebe, feel again, again-reihe, feelagain

Feel Again

Mona Kasten
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei LYX, 26.05.2017
ISBN 9783736304451
Genre: Liebesromane

Rezension:

Da es das erste Buch war, das ich gewonnen habe, habe ich mich total darauf gerfeut es endlich zu lesen. Vorneweg muss ich sagen, dass ich die beiden ersten Teile noch nicht gelesen habe, dies dem Ganzen aber keinen Abbruch gegeben hat. Die Bücher sind zwar durch die Charaktere miteinander verbunden, trotzdem steht jede Geschichte auch für sich.

Charaktere:
Das, was dieses Buch ausmacht, ist die umgedrehte Rollenverteilung. Dieses Mal ist es nicht der Mann, der selbstbewusst ist, der keine Gefühle zulässt und mit jedem ins Bett steigt, sondern das Mädchen: Sawyer

Sawyer ist eine selbstbewusste junge Frau, der es egal ist, was andere über sie denken. Sie ist einen Einzelgängerin und hat daher nur sehr wenige Freunde, was sie allerding auch nicht ändern möchte. Denn für Sawyer sind Gefühle etwas schlechtes. Daher hat sie sowohl den Gefühlen, als auch der Liebe abgeschworen. Grund für ihr Verhalten, ist ihre Vergangenheit, an die sie so wenig wie möglich denken möchte. Daher flüchtet sie sich in Alkohol und zahlreiche One- Night-Stands. Denn die körperliche Nähe von irgenwelchen Typen, ist die einzige, die sie zulässt. Das ändert sich, als sie eine Deal mit Isaac eingeht, der mehr in ihr auslöst, als ihr lieb ist…

Dementsprechend ist es dieses Mal der Junge, der kein Selbstbewusstsein hat, dafür aber seine Gefühle zeigt und zulässt: Isaac

Isaac ist eine Nerd. So würde man ihn zumindest anhand seines Aussehens bezeichnen. Zudem ist er extrem schüchtern und besitzt absolut kein Selbstbewusstsein. Doch das alles, ist nur das, was andere zu sehen meinen. Denn hinter all dem steckt ein einfühlsamer, loyaler und hilfsbereiter junger Mann. Isaac ist ein wunderbarer Freund, auf den man sich immer verlassen kann. Für seine Familie würder er alles tun. Anders als die anderen, hat er keine Vorurteile gegen andere, sondern gibt ihnen die Chance, sie so kennen zu lernen, wie sie wirklich sind. Doch die Vorurteile die andere aufgrund seines Rufs als Nerd gegenüber ihn haben, führen dazu, dass er auch bei Mädchen keine Chance zu haben scheint. Deshalb lässt er sich auf einen Deal mit der eigenbrötlerischen Sawyer ein , um sein Image zu bessern und endlich ein Mädchen kennenzulernen. Doch je mehr Zeit er mit Sawyer verbrigt, desto mehr merkt er, dass er gar kein anderes Mädchen kennenlernen will…

Meine Meinung:

Normalerweise stehe ich bei Büchern eher auf Bad Boys, aber ich muss zugeben, dass es auch Isaac, der ja wohl alles andere als ein Bad Boy ist, es geschafft hat, sich in mein Herz zuschleichen. Seine einfühlsame und fürsorgliche Art ist einfach so herzerwärmend, genauso wie sein versteckter Humor und seine Loyalität. Besonders schön fand ich, dass er Sawyer nicht verurteilt hat, obwohl sie ja einen bestimmten Ruf hat. Er hat ihr einfach die Chance gegeben, sie so kennenzulernen, wie sie wirklich ist, mit allen Ecken und Kanten.

Mit Sawyer, hingegen,  konnte ich mich nicht wirklich anfreunden. Ihr abweisendes Verhalten gegenüber denen, die es nur gut mit ihr meinen, konnte ich nicht wirklich nachvollziehen. Natürlich spielt ihre Vergangenheit dabei eine Rolle, aber sie hat auch einfach nicht den Mut sich ihren Gefühlen zu stellen. Lieber vergräbt sie sich in ihrer Vergangenheit und legt sich dadurch selbst Steine für ihre Zukunft in den Weg. Gerade gegenüber denen, die sie lieben, wie ihre Schwester Riley, ihre Freundin Dawn oder natürlich Isaac, verhält sich Sawyer oft ziemlich arschig, nur um ja keine Gefühle zeigen zu müssen. Dass sie mit wildfremden Typen ins Bett setigt und sich ständig betrinkt hat sie auch nicht gerade sympathischer gemacht. All das hat dazu geführt, dass ich mich nicht wirklich mit ihr identifizieren konnte. Im Laufe der Zeit habe ich sie akzeptiert, aber nicht ins Herz geschlossen. Viele andere Charaktere hingegen schon: Dawn, die eine wunderbare Freundin ist, ihren Freund Spencer und natürlich Isaac, der wirklich süß ist.

Die umgedrehte Rollenverteilung war zwar mal etwas anderes, so wirlich anfreundne konnte ich mich mit ihr allerdings nicht. Ich finde es einfach passender, wenn der Mann der selbstbewusste Macho ist, der mit jeder ins Bett steigt. Der keine Gefühle zeigt und nicht zulassen will. Das alles ist natürlich nur Fassade. Die Frau ,hingegen, ist diejenige, die Gefühle zeigt, und etwas in dem Mann auslöst, was dieser erst gar nicht zulassen will…
Diese Geschichten, mit den typischen Bad Boys können mich einfach viel mehr mitreißen und lösen viel mehr in mir aus.

Trotz all der Kritik, vor allem an Sawyer, hat mich der Schreibstil von Mona Kasten so mitgerissen, dass ich das Buch nicht aus der Hand legen konnte und einfach weiterlesen musste. Isaac hat natürlich auch seine Teil dazu beigetragen ;)
Obwohl mich das Buch nicht vollends überzeugen konnte, hat es mir gefallen. Und vor allem hat es Mona Kasten geschafft, dass ich die ersten beiden Teile unbedingt noch lesen muss. Dort gibt es dann ja auch wieder die typische Rollenverteilung und meine heißgeliebten Bad Boys und Machos ;)

3 ½ Sterne für ein schönes Buch, bei dem mir nur die typische Rollenverteilung gefehlt hat. Ich bin überzeugt, dass die anderen beiden Bücher das noch toppen werden, den Mona Kastens Schreibstil hat schon 5 Sterne verdient.

  (1)
Tags:  
 
1 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks