leajetsia

leajetsias Bibliothek

34 Bücher, 11 Rezensionen

Zu leajetsias Profil
Filtern nach
34 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

10 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

Das Dunkle Erbe

Bettina Münster
E-Buch Text: 247 Seiten
Erschienen bei BookRix, 21.12.2016
ISBN 9783739689104
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt
Mit dem Tod ihrer Mutter ändert sich Emilys gesamtes Leben.
Nicht nur ist ihre einzig noch lebende Verwandte Tod, sie erfährt auch von einem uralten Fluch, der auf ihrer Familie lastet.
Was hat es mit den mysteriösen Toten auf sich und wie kann Emily dem entkommen?

Rezension

Emily ist eine sympathische Protagonistin, die zwar manchmal eine etwas lange Leitung hat, sich jedoch dafür nicht als nervig erweist, was man oft bei weiblichen Protagonistinnen bemerkt.

Das Dunkle Erbe ließt sich sehr schnell und flüssig, was jedoch auch daran liegt, dass es etwas an Tiefe fehlt.
Zwar gibt es eine gut strukturierte Handlung und gute Ideen, manchmal hatte ich jedoch das Gefühl, dass alles etwas zu oberflächlich beschrieben wurde und die Ereignisse zu schnell geschahen.
Gerade hat Emily von dem Fluch erfahren, schon steckt sie mitten in einem Kampf zwischen Menschen und Vampiren.
Auch die Liebesgeschichte, die sich eher am Rande entwickelt, entwickelt sich meiner Meinung nach etwas zu schnell und ich finde es schade, dass es nicht näher beschrieben wurde.

Fazit
Das Dunkle Erbe ließt sich locker und leicht, leider fehlt es jedoch etwas an Tiefe.
Ab und an hatte ich das Gefühl, dass die Autorin nur ein schnelles Ende hervorrufen wollte, was ich schade fand.
Von diesen Verbesserungsvorschlägen abgesehen hat mir der Roman jedoch den Morgen versüßt!


  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(53)

128 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 31 Rezensionen

selkie, fantasy, antonia neumayer, heyne, heyne verlag

Selkie

Antonia Neumayer
Flexibler Einband: 528 Seiten
Erschienen bei Heyne, 10.04.2017
ISBN 9783453317994
Genre: Fantasy

Rezension:


Inhalt


Kate lebt zusammen mit ihrem Bruder Gabriele und ihrem Vater auf der kleinen Insel Shapinsay im Orkney-Archipel.

Als plötzlich geheimnisvolle Fremde auftauchen und Gabe mit ihnen die Insel verlässt, ahnt Kate bereits, dass etwas nicht stimmen kann und schleicht sich Nachts auf das Schiff der Unbekannten.

Dort trifft Kate auf den geheimnisvollen Ian und steckt schon bald in einem gefährlichen Abenteuer.



Rezension


Aufgefallen ist mir Selkie durch das wunderschöne Cover.

So mysteriös wie die Geschichte rund um Kate und die Geheimnisse, die sie umgeben, so ist auch das Meer.

Die bildhafte Schreibweise der Autorin hat mir sehr gut gefallen und mir ermöglicht, mich schnell in die Geschichte hineinzufinden.

Auch wenn es dadurch zwischendurch etwas langatmig war, zog sich die Spannung bis zum Ende hin und gipfelte dort in einem interessanten Höhepunkt.


Die ersten Seiten verliefen etwas schleppend. Einen Einblick in Kates und Gabriels Alltag auf Shapinsay war zwar interessant, meiner Meinung nach aber eher schleppend.

Mit dem Eintreffen der fremden Männer beginnt der spannende Teil von „Selkie“, der mir sehr gut gefallen hat.

Kate muss sich entscheiden, auf welcher Seite sie steht. Vertraut sie dem geheimnisvollen Ian, der ihr auf dem Schiff der Männer das Leben gerettet hat oder schließt sie sich ihrem Bruder an?

Und was hat das alles mit ihrer verstorbenen Mutter zu tun?



Fazit

Anfangs konnte ich weder mit Kate noch mit der Handlung wirklich warm werden.

Die ersten Seiten verliefen schleppend und wäre es mit dem Eintreffen der Männer nicht spannender geworden, hätte ich den Roman weggelegt.

Kates Liebe zu ihrem Bruder ist sehr ergreifend – sie wächst an ihren Aufgaben und entwickelt sich zu einer mutigen und liebenswerten Protagonistin, die sich schon bald zwischen zwei Seiten entscheiden muss.

Schade war, dass der mystische Aspekt sich zwar die ganze Zeit durch den Roman zog, aber keinen wirklichen Höhepunkt erreichte und, meiner Meinung nach, nur grob angerissen wurde.

Außer den Selkies werden keine anderen mystischen Kreaturen näher beschrieben.


Davon abgesehen hat mir das Lesen viel Freude bereitet und ich denke, das Durchkämpfen hat sich gelohnt.

Für den Lesespaß vergebe ich 6 von 10 möglichen Punkten.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

39 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 27 Rezensionen

erste liebe, jugendbuch, annika, meer, levian

Mittelmeersplitter

Theresa Sperling
Flexibler Einband: 252 Seiten
Erschienen bei Lektora-Verlag, 27.09.2016
ISBN 9783954610792
Genre: Romane

Rezension:

Zuerst eínmal möchte ich mich herzlich für das Rezensionsexemplar bedanken, welches ich gewonnen habe.
Es hat mir viel Freude bereitet, Mittelmeersplitter zu lesen.
Meine Meinung wird natürlich nicht durch den Gewinn beeinflusst, sondern ist wie immer sehr erhlich.

Tatsächlich ist mir sofort das Cover ins Auge gesprungen. Vielleicht gerade weil es so minimalistisch ist und den Titel so gut aufgreift.

Inhaltlich hat mir Mittelmeersplitter sehr gefallen. Die Geschichte von Annika und Levian hat mich zum nachdenken angeregt und mich oftmals gefangen genommen.
Obwohl der Anfang etwas holprig beginnt, findet man schnell zu den Charakteren und lässt sich in den Bann des Romans ziehen.

Ich denke, dass es sich in diesem Roman um kein typisches Jugendbuch handelt, da es viel tiefgreifender ist, als zu erwarten war.

Poetisch beschreibt Theresa Sperling das Zueinanderfinden der beiden Hauptcharaktere und verzaubert einen mit ihrer Art zu schreiben.

Mein einziger, klitzekleiner Kritikpunkt ist, dass mir alles ein wenig zu schnell gegangen ist. Rasendschnell verwandelt sich Levian vom aggressiven Außenseiter zu einem liebvollen, wenn auch geheimnissvollen Partner.


Insgesamt hat mir Mittelmeersplitter sehr gut gefallen. Besonders der Schreibstil von Theresa Sperling konnte mich vollkommen überzeugen!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

reportage, zeitungsredaktion, selbstversuch, online-dating, liebesgeschichte

Nachricht von Samstagmittag: Roman

Janne Hinnerksen
E-Buch Text
Erschienen bei neobooks, 21.11.2016
ISBN 9783738093148
Genre: Romane

Rezension:

Claire, die frisch getrennt ist, muss eine Reportage über Online-Dating schreiben und meldet sich kurzerhand auf einer solchen Plattform an.
"Nachricht von Samstagmittag" erzählt von ihren kuriosen Dates und dem vermeintlichen (?)Glückstreffer.

Die Idee hat mir sehr gut gefallen, die Umsetzung hingegen weniger.
Claire ist eine sympathische Protagonistin, jedoch weiß man zu wenig über sie und kann sich so nicht gut in sie hineinversetzen.

Der Schreibstil war angenehm, jedoch leider sehr oberflächlich. Ich hatte oft das Gefühl, dass die Autorin möglichst schnell mit dem Roman abschließen wollte, was sehr schade ist.

Abschließend lässt sich sagen, dass "Nachricht von Samstagmittag" unterhalten hat, aber leider nicht mehr.
Der Kurzgeschichte fehlt es leider an der, zumindest für mich benötigten, Tiefe.




  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

13 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

leben, ziel, plan, karriere, relevanz

Das Leben. Ein bunter Hund

Carsten K. Rath , Sabine Hübner
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Murmann Publishers, 02.09.2016
ISBN 9783867744737
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

40 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 18 Rezensionen

konfuzius, antike, philosophie, aristoteles, heilmittel

Denken heilt!

Albert Kitzler
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Droemer, 01.09.2016
ISBN 9783426277058
Genre: Sachbücher

Rezension:

Denken heilt! hat mich sehr interessiert. Freiwillig habe ich eigentlich noch kein Sachbuch in die Hand genommen - zumindest kein vergleichbares.

Zugegeben: erst hatte ich bedenken. Ich bin noch ziemlich jung, kenne mich nicht mit der Thematik aus und habe mich bisher nur oberflächlich damit beschäftigt.

Ich wurde dann aber positiv überrascht. Albert Kitzler schreibt gut verständlich und zieht moderene Deutungen mit heran. Das hat mir sehr gut gefallen.

Auch die Kapitelauswahl bzw. die einzelnen "Probleme" war schlüssig und konnten mich überzeugen.
Interessant war, dass das Lesen überhaupt nicht langweilig war und man die Philosophie der Antike nicht aus der Hand legen konnte.

Fazit
Auch für jüngere Leser, de sich mit der Thematik befassen wollen, ist "Denken Heilt!" geeignet. Es liest sich, für ein Sachbuch, sehr flüssig und beschreibt interessant die Philosophie vergangener Zeiten.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

21 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

Eine Insel nur für uns

Adrian Hoffmann , Nina Hoffmann
Geheftet: 320 Seiten
Erschienen bei Eden Books, 17.05.2016
ISBN 9783959100588
Genre: Biografien

Rezension:

Inhalt

Nina und Adrian wollen das Abenteuer ihres Lebens erleben: Ein Jahr auf einer einsamen Insel, mitten in der Südsee.

Von nun an bestimmt ihr Leben nicht mehr der Job, sondern das überleben.

Denn trotz Urlaubsfeeling, werden die beiden schnell von der Realität eingeholt.

Zyklone, illegale Seegurkenfischer und einer gefährlichen Krankheit stellen sich den beiden in den Weg. Doch sie meistern alles und verbringen ein Jahr, nur zu zweit mit Sunday, ihrem Hund, auf einer einsamen Insel.


Meine Meinung

Aus der Sicht von Adrian Hoffmann geschrieben, werden alle Ereignisse, Gefühle und Erfahrungen mit dem Leser geteilt. Besonders interessant, weil es sich hierbei nicht um Nacherzählungen von irgendwem handelt, sondern um das wahre Leben eines jungen Paares.


Anders als gedacht, besteht das Leben von Adrian und Nina nicht nur aus Faulenzen. Auf der Insel wird ihnen schnell klar, was wirklich ihren Alltag bestimmen wird: Selbstversorgung dank eines angelegten Gartens, das Freilegen von Wegen im Dschungel und stundenlanges Angeln.

Aber auch Lagerfeuer, Schnorcheln im Meer, Kokosnüsse und Bananen kommen nicht zu kurz.


Trotz der einsamen Lage der Insel, kommen hin und wieder Besucher an Land. Menschliche, als auch tierische.


Die Inselabenteuer steht unter keinem guten Stern, als ein Zyklon den Garten zerstört und vieles mit sich reißt, doch die beiden geben nicht auf und bauen alles wieder auf.


Auch die Entwicklung des Paares kommt nicht zu kurz. Beide streiten sich viel weniger, als im stressigen Leben in Deutschland. Trotz des fehlenden Luxus, sind sie glücklich wie noch nie.

Am liebsten würden sie nie wieder zurück ins kalte Nass, sondern für immer auf „ihrer“ Insel bleiben. Aber ohne Freunde und Familie an ihrer Seite, kehren sie nach einem Jahr dorthin zurück.




Fazit

„Ein Jahr nur für uns“ ist ein Traum, den viele träumen. Dank Nina und Adrian Hoffmann wird einem ermöglicht, auf die Insel zu ziehen. Wenn auch nur im Geiste.


Mir hat der Traum von Adrian und Nina Hoffmann sehr gut gefallen. Sie zeigen, dass man auch ohne Luxus und mit körperlicher Arbeit sehr glücklich leben kann, auch wenn einem einige Steine in den Weg gelegt werden.


Dank des sympathischen und realistischen Schreibstils hat man Gefühl, selber anwesend zu sein.

Deshalb vergebe ich 10 von 10 Punkten.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(83)

97 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 77 Rezensionen

rockstar, neuanfang, musik, liebe, erbe

Rockstar Sommer - Neufanfang mit Rockmusik

Sandra Helinski
E-Buch Text: 146 Seiten
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 14.06.2016
ISBN 9783960870234
Genre: Sonstiges

Rezension:

Mit "Rockstar Sommer - Neuanfang mit Rockmusik" hat Sandra Helinski viele Dinge in einem Roman vereint, die ich liebe: Hunde, Musik und Neugestaltung.

Das Szenario klingt sehr vielversprechend, weshalb ich mich sehr gefreut habe, an der Leserunde teilnehmen zu dürfen.
Leider wurde ich dann ein wenig enttäuscht.

Anna ist eine sympathische Protagonistin, deren neues Leben zwar dauerhaft beschrieben wird, zu der man aber dennoch keinen Zugang findet.
Ich konnte mich nicht in sie hineinversetzen und wurde so nicht warm mit ihr.
Ebenso der "Rockstar", wie er so schön im Titel beschrieben wird.
Leider kommt er viel zu kurz, was Teil 1 des Romans sehr langatmig erscheinen lässt.

Der Schreibstil hat mir ganz gut gefallen. Das Szenario wurde detailreich beschrieben, nur bei den Protagonisten wurde daran gespart. Wieso?
Dadurch wirkt alles sehr flach und eher wie eine langatmige Einführung, als wie ein Romanauftakt.

Ich habe mich sehr über das Rezensionsexemplar gefreut und denke, dass es viel Potential hat. Die Umsetzung konnte mich leider überhaupt nicht überzeugen.
 

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(59)

71 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 9 Rezensionen

surfen, andreas brendt, freiheit, studentenleben, reise

Boarderlines

Andreas Brendt
Buch: 361 Seiten
Erschienen bei Brendt, Andreas, 27.12.2012
ISBN 9783000402999
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(627)

1.187 Bibliotheken, 37 Leser, 2 Gruppen, 234 Rezensionen

erotik, audrey carlan, liebe, calendar girl, sex

Calendar Girl - Verführt

Audrey Carlan , Friederike Ails , Graziella Stern , Christiane Sipeer
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 27.06.2016
ISBN 9783548288840
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(622)

1.184 Bibliotheken, 17 Leser, 0 Gruppen, 161 Rezensionen

liebe, colleen hoover, pilot, vergangenheit, tate

Zurück ins Leben geliebt

Colleen Hoover , Katarina Ganslandt
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 22.07.2016
ISBN 9783423740210
Genre: Liebesromane

Rezension:

In San Francisco trifft Tate auf Miles, den Freund ihres Bruders. Er lächelt nie, redet selten und ist unfassbar attraktiv. Als sie sich näher kommen, stellt Miles zwei Regeln auf:

1. Frage niemals nach meiner Vergangenheit.

2. Erwarte dir keine Zukunft mit mir.

 

Meine Meinung

Wie alle Bücher von Colleen Hoover, lässt sich auch dieses sehr angenehm lesen. Die Protagonisten haben mir sehr gut gefallen und anders als sonst, mochte ich besonders die weibliche Protagonistin, Tate, sehr gerne. Sie ist sehr geduldig und gefühlvoll, hat die Hoffnung nie aufgegeben und lenkt die Geschichte in eine Richtung, die ich sehr spannend fand. Miles ist diesmal derjenige, der mich in den Wahnsinn getrieben hat. Er lässt keine Gefühle zu und es scheint so, als hätte er keine. Nachher merkt man allerdings, wie zerrissen er innerlich ist.

Gefehlt hat mir ein wenig die Tiefe bei Tate. Man erfährt nicht allzu viel von ihr, was ich sehr schade fand. Man hätte sicherlich auf die ein oder andere Szene verzichten könnten und stattdessen ein wenig mehr über Tate berichten können. Dank der Rückblicke erfährt man viel über Miles. Wie in jedem Buch von Colleen Hoover, gibt es auch hier eine erschreckende Vergangenheit, die mir einige Tränen in die Augen getrieben hat.

Fazit

Wie immer ein sehr angenehmer und gut lesbarer Schreibstil, den man bereits von Colleen Hoover gewöhnt ist. Die Protagonisten sind beide sehr sympathisch, bei Tate fehlte allerdings ein wenig an Tiefe. Insgesamt hat mir die Geschichte aber sehr gut gefallen. Positiv finde ich ebenfalls, dass Colleen Hoover sich immer wieder etwas neues einfallen lässt und alle ihre Geschichte, obwohl sie ähnlich aufgebaut sind, komplett unterschiedlich sind.

Aufgrund der fehlenden Tiefe ziehe ich einen Punkt ab und vergebe somit 9 von 10 Punkten. Für alle begeisterten Hoover Fans ein absolutes Lese-Muss, für alle anderen aber sicherlich auch sehr interessant.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

39 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

tiere, vegan, sachbuch, rechte, hilal sezgin

Wieso? Weshalb? Vegan!

Hilal Sezgin , Jaroslaw Kaschtalinski
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei FISCHER Kinder- und Jugendtaschenbuch, 25.05.2016
ISBN 9783733502287
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Veganismus? Was ist das eigentlich? Eine Frage, die sich sicherlich viele Menschen stellen und die in diesem Buch beantwortet wird.

Die Journalistin Hilal Sezgin liefert in 18 Kapiteln die Antworten auf viele Fragen, die man sich stellt, wenn man tierische Produkte konsumiert und hinterfragt, wie diese entstanden sind. Für Kinder, Jugendliche und Erwachsene spricht sie Themen wie Ethik, Gesundheit und Klischees an.

Meine Meinung

Nachdem ich Wieso? Weshalb? Vegan! gelesen hatte, musste ich erst einmal zwei Wochen darüber nachdenken, was ich dort erfahren habe. Jetzt, zwei Wochen später und ohne den Konsum von tierischen Produkten, habe ich das Buch erneut gelesen.

Hilal Sezgin schreibt offen und unterhaltsam darüber, wieso Menschen vegan werden und welche Auswirkungen der Konsum von tierischen Produkten auf die gesamte Erde hat. Dies wird sehr anschaulich und umfassend beschrieben, allerdings nicht trocken und sachlich, sondern spannend und interessant.

Interessant ist, dass die Journalistin viele der Argumente thematisiert, mit denen insbesondere Fleisch- und Milchkonsum gerechtfertigt werden. Beispielsweise die Aussagen: „Das ist doch schon immer so, der Konsum von tierischen Produkten ist natürlich und gut für die Gesundheit!“ und „Ach, so schlimm ist das doch nur in der Massentierhaltung, wenn man Bio kauft, isst man glückliche Schweine.“ werden hier zur Sprache gebracht.

Interessant sind auch die Statistiken, die man immer wieder zwischen den Seiten findet.

Fazit

Ehrlich gesagt ist es schwer, etwas über Sachliteratur zu schreiben. Man kann keine Charaktere und keinen Spannungsbogen bewerten, sondern muss sich nur auf Inhalt und Schreibstil konzentrieren. „Wieso? Weshalb? Vegan!“ ist sicherlich kein Buch, das man nach dem Lesen weglegt und nicht mehr darüber nachdenkt. Aber genau das ist es, was mir daran gefallen hat.

Hilal Sezgin überzeugt nicht nur mit einem authentischen und mitreißenden Schreibstil, sondern auch mit aktueller Thematik. Da beides mich aber absolut überzeugt hat, vergebe ich 10 von 10 Punkten spreche eine Leseempfehlung aus. Es handelt sich nicht nur um ein Buch für Veganer, sondern für jeden, der sich dafür interessiert, wie die Lebensmittel hergestellt werden und welche Folgen das für uns alle haben kann

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(203)

468 Bibliotheken, 7 Leser, 2 Gruppen, 84 Rezensionen

zwillinge, fantasy, mystery, magie, lügen

Book of Lies

Teri Terry , Petra Knese
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Coppenrath, 05.07.2016
ISBN 9783649667520
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt
Auf der Beerdigung ihrer Mutter trifft Piper auf ihre unbekannte Zwillingsschwester Quinn. Jahrelang wurde Quinn von ihrer Familie ferngehalten, weshalb ihr Misstrauen groß ist. Schlummert in ihr eine dunkle Seite, von der ihre Mutter bei den seltenen Besuchen sprach?

Für Piper ist sie der Schlüssel zu einem uralten Familiengeheimnis. Sie vergräbt sich immer tiefer in Mythen und Prophezeiungen, die ihre Familie betreffen, während Quinn ihre Vergangenheit hinter sich lassen möchte.
Eine spannende Suche nach der Wahrheit beginnt.

Meine Meinung

Das Cover war ausschlaggebend dafür, dass ich mir das Buch näher angesehen habe. Es ist wunderschön und geheimnisvoll. Der Schreibstil gefällt mir sehr gut. Es ist fast schon magisch, wie Teri Terry es schafft, mit wenigen Worten eine düstere Stimmung herbeizuführen. Beide Hauptcharaktere waren sehr real beschrieben. Interessanterweise werden die Urteile, die man über beide bildet, während dem Lesen immer wieder aufgehoben.

Es gibt sehr viele Wendungen, besonders am Ende, die es einem eigentlich unmöglich machen, die Geschichte zu durchblicken. Teilweise ist das sehr anstrengend, weil anfangs kaum Fragen beantwortet werden, sondern weitere auftauchen. Dafür wird man am Ende ziemlich überrascht. Mit vielem hätte ich nicht gerechnet und auch wenn ich kein Fantasy-Fan bin, hat mir „Book of Lies“ gut gefallen.

Interessant waren vor allem die mystischen Elemente, die einen immer wieder rätseln ließen.

Fazit

„Book of Lies“ war mein erstes Exemplar von Teri Terry, weshalb ich wenig Vergleichsmöglichkeiten habe. Mir hat der Schreibstil sehr gut gefallen und auch die Charaktere, auch wenn sie mir nicht immer sympathisch waren, haben mir gut gefallen.

Aufgrund der vielen Wendungen bleibt bis zuletzt unklar, welches Ende die Geschichte von Piper und Quinn nimmt, was teilweise etwas ermüdend war. Jede Seite hat man auf die Auflösung gehofft, wurde stattdessen nur mit mehr Fragen vertröstet. Im Nachhinein war dies aber besser, da die Spannung sich halten konnte und man dann umso überraschter war.

Aufgrund dieser kleinen Flaute und der teilweise unsympathischen Protagonisten, ziehe ich zwei Punkte ab. Die wechselnden Sichtweisen, der gute Schreibstil und die interessante Handlung haben mich jedoch überzeugt. Deshalb vergebe ich 8 von 10 Punkten.

Sicherlich ein interessantes Buch für diejenigen, die sich gerne in ein mystisches Abenteuer stürzen.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(71)

122 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 54 Rezensionen

hollywoo, prominent, unrivaled, inrigen, verschwinden

Unrivaled - Gewinnen ist alles

Alyson Noël , Ariane Böckler
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 10.05.2016
ISBN 9783959670296
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt

Drei unterschiedlichen Jugendlichen bietet sich die einmalige Chance, einen der Unrivaled Clubs zu promoten und einen hohen Geldgewinn zu machen. Um den Star Madison Brooks in seinen Club zu locken, lassen sich die Promoter schon bald einige Tricks einfallen. Doch wie weit werden sie gehen, um ihr Ziel zu erreichen?

Rezension

Das Cover der deutschen Version von „Unrivaled – Gewinnen ist alles“ ist wunderschön gestaltet. Es ist ein absoluter Blickfang und regt dazu an, dass Buch in die Hand zu nehmen.

Der Einstieg verlief etwas schleppend, ohne viel Spannung. Trotz der Verschiedenheit der Protagonisten, haben sie alle ein gemeinsames Ziel. Thommy träumt davon, Rockstar zu werden und seinen leiblichen Vater kennzulernen, Layla möchte Journalismus studieren und Aster strebt eine Schauspielkarriere an. Um ihren Zielen etwas näher zu kommen, bewerben sie sich als Promoter der Unrivaled Clubs und merken schon bald, wie hart es in diesem Job wirklich zugeht.

Die Kapitel sind abwechselnd aus den Sichten der Protagonisten geschrieben, wodurch man jeden Charakter kennenlernt. Dennoch bleiben einige Rätsel offen, die sich erst zum Ende hin lösen. Obwohl der Einstieg etwas schleppend ist, hat Alyson Noel es geschafft, Spannung aufzubauen. Dadurch gelang es einem, selber Theorien aufzustellen und selber zu rätseln.

Fazit

Der Hype um „Unrivaled – Gewinnen ist alles“ ist durchaus berechtigt.
Durch zahlreiche Werbeaufrufe durch HarperCollins stiegen meine Anprüche stark an, denen der Serienauftakt aber gerecht werden konnte. Der einzige Nachteil ist, dass alle begeisterten Leser nun auf einen Teil 2 warten müssen.

Ich vergebe 9.5 von 10 Punkten und spreche eine Leseempfehlung aus!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

28 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

fantasy, magie, dresden, rebellion, hexen

Séance: Die Erste Synergie

Julia Mayer
E-Buch Text: 332 Seiten
Erschienen bei neobooks Self-Publishing, 30.07.2015
ISBN 9783738035186
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(47)

120 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 35 Rezensionen

liebe, tammara webber, intrigen, schauspieler, intrige

Between The Lines: Wie du mich liebst

Tammara Webber , Anke Brockmeyer
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 10.05.2016
ISBN 9783956495694
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

63 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

internat, jugendbuch, kinderbuch, enid blyton, mädchen

Dolly Sammelband 3

Enid Blyton
Fester Einband: 378 Seiten
Erschienen bei Egmont Schneiderbuch, 15.07.2004
ISBN 9783505120671
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

65 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 1 Rezension

internat, jugendbuch, kinderbuch, mädchenbuch, klassiker

Dolly Sammelband 2

Enid Blyton
Fester Einband: 380 Seiten
Erschienen bei Egmont Schneiderbuch, 15.07.2004
ISBN 9783505120664
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(36)

77 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

internat, jugendbuch, kinderbuch, mädchen, mädchenbuch

Dolly Sammelband 1

Enid Blyton
Fester Einband: 376 Seiten
Erschienen bei Egmont Schneiderbuch, 15.07.2004
ISBN 9783505120657
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(74)

144 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 10 Rezensionen

internat, mädchen, freundschaft, dolly, schule

Dolly sucht eine Freundin

Enid Blyton
Fester Einband: 137 Seiten
Erschienen bei Egmont Franz Schneider Verlag, 01.01.1966
ISBN 9783505036477
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(287)

584 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 133 Rezensionen

liebe, molly mcadams, alles ist erlaubt, krimi, love & lies

Love & Lies - Alles ist erlaubt

Molly McAdams ,
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Heyne, 11.01.2016
ISBN 9783453419216
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(101)

222 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 46 Rezensionen

liebe, lena marten, vergangenheit, nicht auch noch der, wg

Nicht auch noch der!

Lena Marten
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 04.02.2016
ISBN 9783736300293
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(408)

716 Bibliotheken, 13 Leser, 1 Gruppe, 217 Rezensionen

erotik, lauren rowe, liebe, sex, the club

The Club – Flirt

Lauren Rowe , Lene Kubis
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.04.2016
ISBN 9783492060417
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(224)

414 Bibliotheken, 14 Leser, 1 Gruppe, 129 Rezensionen

wer war alice, thriller, alice, t.r. richmond, roman

Wer war Alice

T. R. Richmond , Charlotte Breuer , Norbert Möllemann
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 29.02.2016
ISBN 9783442205080
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(584)

1.317 Bibliotheken, 19 Leser, 3 Gruppen, 264 Rezensionen

fantasy, magie, witch hunter, hexen, hexenjäger

Witch Hunter

Virginia Boecker , Alexandra Ernst
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 18.03.2016
ISBN 9783423761352
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 
34 Ergebnisse