leaphelinas Bibliothek

64 Bücher, 47 Rezensionen

Zu leaphelinas Profil
Filtern nach
64 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(110)

143 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 109 Rezensionen

"liebe":w=6,"königin":w=4,"europa":w=3,"königshaus":w=3,"cecilia":w=3,"anna nigra":w=3,"familie":w=2,"könig":w=2,"brüder":w=2,"prinz":w=2,"sterne":w=2,"monarchie":w=2,"palast":w=2,"gelb":w=2,"noran":w=2

Wenn die Sterne Schleier tragen

Anna Nigra
Flexibler Einband: 399 Seiten
Erschienen bei A TREE & A VALLEY, 05.07.2018
ISBN 9783947357062
Genre: Romane

Rezension:

Die erste Hälfte des Buches gefiel mir wirklich sehr. Denn es ging nicht nur um die Beziehung zwischen Cecilia, den Prinzen Noran und Elias sowie ihrer Familie, sondern auch um die Debatte zwischen Europa und Amerika. (Ich werde nicht näher drauf eingehen, da ich euch sonst spoiler). Jedoch spürte ich ab der Hälfte, dass mir vieles in dem Buch vage bekannt vorkam. Vielleicht kennt ihr die Geschichte von der Autorin Ava Reed, Mondprinzessin. Es gab einige Begebenheiten, die mich an das Buch erinnerten. Was ich sehr erstaunlich finde, denn das Buch habe ich vor etwas mehr als einem Jahr gelesen und doch erinnerte ich mich an die ein oder andere Stelle im Buch, wo sich beide Bücher sehr ähneln. Was jedoch von der Autorin nicht beabsichtigt war. Natürlich passiert es immer wieder, dass sich Bücher ähneln. Besonders oft kommt das im Young Adult Bereich vor und auch wenn diese beiden Bücher „Mondprinzessin“ und „Cecilia“ Fiktionen sind, kann es auch hier passieren.

Alles in allem gefiel mir das Buch und ich fand es sehr lesenswert. Die Autorin schreibt sehr flüssig und was mir ganz wichtig ist: Lebhaftes Schreiben.

Umso mehr ich mir ein Bild von der Geschichte bilden kann, desto mehr gefällt sie mir. Dies war auch hier der Fall und da kann ich dann schon einmal drüber hinwegsehen, dass sich zwei Geschichten ähneln.

Band Zwei wird höchstwahrscheinlich 2019 erscheinen und ich bin gespannt, wie es weitergeht.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(208)

395 Bibliotheken, 5 Leser, 2 Gruppen, 37 Rezensionen

"holocaust":w=9,"juden":w=7,"auschwitz":w=7,"freundschaft":w=5,"konzentrationslager":w=4,"kz":w=3,"tod":w=2,"freunde":w=2,"berlin":w=2,"zweiter weltkrieg":w=2,"nationalsozialismus":w=2,"traurig":w=2,"drittes reich":w=2,"2.weltkrieg":w=2,"nazi":w=2

Der Junge im gestreiften Pyjama

John Boyne , Brigitte Jakobeit
Fester Einband: 240 Seiten
Erschienen bei FISCHER KJB, 01.06.2010
ISBN 9783596511303
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(938)

1.780 Bibliotheken, 78 Leser, 0 Gruppen, 363 Rezensionen

"mona kasten":w=30,"liebe":w=26,"save me":w=22,"new-adult":w=16,"maxton hall":w=14,"oxford":w=12,"college":w=9,"lyx":w=8,"james":w=8,"ruby":w=8,"england":w=6,"geld":w=6,"lyx verlag":w=6,"liebesroman":w=5,"macht":w=5

Save Me

Mona Kasten
Flexibler Einband: 446 Seiten
Erschienen bei LYX, 23.02.2018
ISBN 9783736305564
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 2 Rezensionen

bibliothek, bilderbuch, bücher, geborgenheit, kinderbibliothek, leseanfänger, löwe

Ein Löwe in der Bibliothek!

Michelle Knudsen , Kevin Hawkes
Buch
Erschienen bei Orell Füssli Verlag, 13.10.2017
ISBN 9783280035429
Genre: Kinderbuch

Rezension:

... weißt du genau, dass es das richtige Buch war.

Wer wäre nicht fasziniert von einem Löwen in einer Bibliothek, der beim Vorlesen gespannt lauscht, den Kindern beim Einsortieren der Bücher hilft und ihnen auch noch anbietet, als Leiter benutzt zu werden. Täglich besucht der Löwe die Bibliothek und weiß, dass es strenge Regeln zu beachten gibt. Zum Beispiel: In einer Bibliothek darf niemand laut sein, auch kein Löwe.

Aber der Löwe bricht die Regeln. Was nun? Darf der Löwe weiterhin in die Bibliothek oder muss er fortan vor der Tür sitzen und traurig auf all die lesenden Kinder schauen? Was glaubt ihr?

Das Buch habe ich sehr schnell verschlungen, denn es ist wirklich süß und sehr kindgerecht geschrieben. Anhand von einem Unterrichtsprojekt, das unsere Referendarin gehalten hat, habe ich beobachten können, wie die Kinder aus meiner Klasse auf das Buch reagieren.

Meine Klasse ist die 3. Klassenstufe und sie sind im Alter von 8 bis 9 Jahren.
Auf das Buch haben sie sehr positiv reagiert und auch bei den verschiedenen Aufgaben, die unsere Referendarin den Kindern gestellt hat, haben sie sich mit regem Interesse beteiligt.

Ich wurde also eines Besseren belehrt, denn ich habe gedacht, dass die Kinder das Buch langweilig finden. Aber dem war nicht so. Sie fanden die Geschichte sehr spannend und konnten sich sehr gut an viele Details im Buch – was etwa zum Beispiel mit der Bibliothekarin geschah – erinnern.

Ich kann euch als Erzieherin das Buch sehr ans Herz legen <3

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

begabte, götter, hüter, schattenkrieger, siegel, tagträumer verlag, thalél malis, unsterblichkeit, ward

Thalél Malis

Nancy Pfeil
Flexibler Einband: 412 Seiten
Erschienen bei Tagträumer Verlag, 01.03.2018
ISBN 9783946843337
Genre: Fantasy

Rezension:

Thalél Malis ist ein – in meinen Augen – besonderes Buch: Es gehört zum Genre des „High Fantasy“, das oft nicht so ganz mein Fall ist, dennoch konnte ich nicht nein sagen, als ich das Buch bekam. Oft fehlen mir während des Lesens die richtigen Emotionen im Buch. Ich mag es, wenn ein Buch mich zum Lachen, Weinen oder zur Weißglut bringen kann. Erst dann ist für mich ein Buch, nicht nur ein einfaches Buch, sondern eins mit Herz.


Besonders in Geschichten, in denen es um viel Fantasie geht, bin ich der Meinung, dass der Leser sich in die Welt hineindenken können sollte, um sie auch wirklich zu verstehen.

Ein gutes Beispiel ist für mich persönlich immer (noch) Harry Potter: Ich habe damals mit Band 4 begonnen und dennoch war ich sofort dabei. Ich fühlte mich, als würde ich neben den Charakteren stehen und ihnen beim Kampf gegen Voldemort helfen. Als wäre ich einer von ihnen, der die magische Welt retten muss.

Bei Thalél Malis 1 war es ähnlich: Wo ich im ersten Band noch mittendrin war, ja sogar richtig mitgefiebert habe, wie es denn jetzt nun endlich weitergeht, welche Entscheidungen getroffen werden oder ob Neyla die falschen Schritte geht, so fehlte mir genau dies am Anfang beim zweiten Buch ein wenig. Diese Emotionen, die mich am Ende so fertiggemacht haben, dass ich nicht aufhören konnte zu weinen, gab es hier nicht.

Dennoch ging die Spannung um Neyla und ihren Weggefährten nicht verloren: Sie war da und ich fieberte auch weiterhin mit ihr mit, nur haben mir einfach meine eigenen tiefen Emotionen dabei gefehlt. Es könnte aber auch an mir liegen. Immerhin ging es mir selbst einige Zeit nicht gut und habe daher die Emotionen im Buch ganz anders wahrgenommen, als sie vielleicht gemeint waren und doch liebe ich die Geschichte um Neyla und Danis Bork

Dennoch erreicht Band 2 viele neue Entwicklungen: Viele neue Erlebnisse, die oft nicht leicht zu verdauen sind. Neue und alte Charaktere, die man entweder mag oder fürchterlich nervig finde. Luv Arter ist einer dieser neuen Charaktere im Buch: Sie ist eine sehr starke und einzigartige Person, die in meinen Augen Neyla aber nie das Wasser reichen kann, dafür habe ich Neyla viel zu sehr ins Herz geschlossen.

Die Autorin Nancy Pfeil schreibt so lebhaft und herzhaft, dass ich gar nicht anders konnte, als ihr Buch zu lieben (Band 1). Es ist die Art von Buch, die ich unbedingt zu Hause in meinem Schrank zu stehen haben muss, um es mir immer wieder zur Hand nehmen zu können. Außerdem ist es ein Buch, an das ich mich auch noch Wochen oder gar Monate später gerne zurückerinnere. Bei Band 2 fehlte mir das ein Stück weit und das fand ich persönlich sehr Schade.

Und auch wenn mir der zweite Band vielleicht nicht so gut wie der erste gefallen hat, so kann ich euch aus diesem Grund dennoch die Reihe um Thalél Malis nur ans Herz legen. Ihr werdet in eine Welt hineingerissen, in der es Liebe, Trauer, tiefe Emotionen, Hass und auch Kämpfe geben wird. Aber ihr werdet immer an der Seite von Neyla sein. Ihr werdet mit ihr kämpfen, mit ihr weinen, den Hass spüren, den sie für ihre Feinde empfindet und ihr werdet mit ihr lieben.

Für mich gehört die Reihe zu meinen Herzensbüchern ( auch wenn Teil 2 nicht so gut war wie der erste ) und ich freue mich sehr auf Band 3. Einfach um zu wissen, wie es mit Neyla und Danis weitergeht. Und dennoch solltet ihr euch für den zweiten Band sehr viel Zeit lassen.

Lasst die neuen Eindrücke auf euch wirken, denkt darüber nach, was dort geschieht, wie es mit Ariel und Neyla in der Schlacht vorangeht, welche Gefahren in jeder Ecke lauern und wie das Ende aussehen wird.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

40 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

erwachen, erwachen des lichts, fantasy, götter, götterfunke, griechische götter, griechische mythologie, harper collins, jennifer armentrout, jennifer l armentrout, josie, licht, liebe, lübbe audio, mythologie

Erwachen des Lichts

Jennifer L. Armentrout , Barbara Röhl , Jacob Weigert , Merete Brettschneider
Audio CD
Erschienen bei Lübbe Audio , 28.06.2017
ISBN 9783961080342
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Das Buch wurde von Jacob Weigert (Sprecher), Merete Brettschneider (Sprecher) und Barbara Röhl (Übersetzer) gelesen. Mir fielen ihre Stimmen sehr angenehm auf und ich konnte dem Geschehen sehr gut folgen. Zu Beginn der Geschichte hatte ich das Gefühl, das Buch sei eine Mischung aus Harry Potter (Halbblut Reinblut) und Percy Jackson (Die unterschiedlichsten Götter).
Warum denn diese beiden Thematiken?

Es blieb also nicht aus, dass ich darüber seufzen musste und Angst hatte, dass es ein Abklatsch wird.
Dann habe ich aber Josie und Seth kennengelernt. Ich finde es gut, dass beide Charaktere ihre eigenen „Stimmen“ haben. So ist es viel leichter zu wissen, aus wessen Sicht die Handlung spielt.

Was sehr gut gelungen ist, sind die Charaktereigenschaften sowie deren Beschreibungen. Ich konnte mir durch diese ein gutes Bild von den beiden Protagonisten machen, was mir sehr wichtig ist. Dass es zwischen den beiden knistert, gefiel mir gut und auch, dass sie sich sehr zurückhielten. In manchen Geschichten geht es ja sehr schnell, dass die Charaktere zueinander finden. Für mich ist dann die Spannung kaum noch vorhanden. Da es hier aber zum Glück nicht der Fall war, blieb sie bestehen.

Immer wenn Josies Mum ins Spiel kam, musste ich oft lachen. Die Sprecherin hat das so unglaublich gut herübergebracht, dass ich oft nicht anders konnte. Das hat mir ganz besonders gut gefallen.

Was ich bei dieser Geschichte vorher nicht wusste war, dass es eine Vorgeschichte dazu gibt. Diese wird in dem Hörspiel aufgegriffen. Natürlich ist es kein Muss diese Bücher zu lesen, kann aber hilfreich sein.

Im Verlauf der Geschichte kommt es zu einem kleinen Wendepunkt, bei dem ich die Augen sprichwörtlich verdrehen musste: Josie hat Training und denkt unglaublich schlecht über sich selbst. Dabei ist es doch normal, dass sie nicht alles sofort beherrscht und eine super Kriegerin wird. Aber gut, soll sie eben herumjammern.

Mein Fazit zum Hörbuch:
Es hat mir nicht so gut gefallen, wie ich es mir gerne gewünscht hätte. 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(720)

1.191 Bibliotheken, 29 Leser, 0 Gruppen, 246 Rezensionen

"liebe":w=22,"laura kneidl":w=22,"new-adult":w=15,"verliere mich nicht":w=14,"freundschaft":w=8,"angst":w=8,"missbrauch":w=8,"sage":w=8,"luca":w=7,"lyx":w=6,"liebesroman":w=5,"trennung":w=5,"love":w=5,"nevada":w=5,"vergangenheit":w=4

Verliere mich. Nicht.

Laura Kneidl
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei LYX, 26.01.2018
ISBN 9783736305496
Genre: Liebesromane

Rezension:

Das Ende von „Berühre mich. Nicht.“ haben viele vorhergesehen – ich nicht. Für mich war das Ende so plötzlich, dass ich froh war, mir das Buch an einen verkaufsoffenen Sonntag gekauft zu haben, denn ich hätte mich wirklich, wirklich geärgert, da ich bis Montag hätte warten müssen.
Der Übergang von „Berühre mich. Nicht“ zu „Verlier mich. Nicht.“ war sehr gut. Ich hätte auch sofort wieder gewusst, was im ersten Buch geschehen war, wenn ich den zweiten Teil erst viel später gelesen hätte. Aber so lange habe ich nicht warten wollen
In „Verlier mich. Nicht.“ geht es schon viel mehr um die Liebesgeschichte von Sage und Luca. Natürlich läuft nicht alles problemlos ab: Luca verlangt natürlich von Sage, dass sie bei ihnen auszieht, was Sage auch tat. Wohin sie zog? In eine wirklich heruntergekommene Wohnung, die nicht wirklich zum Wohnen geeignet ist. Natürlich blieb das nicht lange unentdeckt und so verlangt April, ihre beste Freundin, dass Sage wieder zurück zu ihnen zieht. Für Luca und Sage keine einfache Lage, denn Sage hat ihn verlassen – mit einer dreisten Lüge.

Sage geht natürlich noch zur Therapie. Dieses Mal ist es aber die Gruppentherapie und dort trifft sie eine Person, die sie nie geglaubt hätte, dort sehen zu müssen. Und nein, es ist nicht ihr Stiefvater, sondern Conner. Die beiden freunden sich an und verstehen sich super, was Luca ein Dorn im Auge ist.
Bei der Sylvesterparty taucht dieser auch noch mit einer neuen Freundin auf und verletzt somit Sage, da sie Luca ja immer noch liebt. Aber auch Luca liebt sie und so nimmt das Drama seinen Lauf.

Doch bei der Geschichte dürfen wir natürlich Sages Ängste nicht vergessen. Es kommt, wie es kommt: Luca erfährt alles. Auch ihr Stiefvater ist plötzlich da und bedrängt sie. Luca trifft auf ihren Stiefvater und weiß nicht, wer er ist. Glück für diese, denn Luca wäre sicherlich nicht freundlich geblieben.

Alles in allem war das eine wirklich schöne Geschichte und ich kann sie euch wirklich nur ans Herz legen. Obwohl ich ja kein Fan von Liebesgeschichten bin, wurde ich eines Besseren belehrt, jedem Roman eine Chance zu geben – aber bitte nur, wenn sie nicht zu kitschig sind. ;)

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(967)

1.938 Bibliotheken, 71 Leser, 0 Gruppen, 350 Rezensionen

"liebe":w=37,"laura kneidl":w=32,"berühre mich. nicht.":w=23,"missbrauch":w=19,"angst":w=14,"new-adult":w=13,"freundschaft":w=9,"vergangenheit":w=8,"liebesroman":w=8,"sage":w=8,"nevada":w=8,"luca":w=8,"ängste":w=7,"college":w=6,"usa":w=5

Berühre mich. Nicht.

Laura Kneidl
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei LYX, 26.10.2017
ISBN 9783736305274
Genre: Liebesromane

Rezension:

Wo fange ich an….
„Berühre mich. Nicht.“ ist ein Buch, das gerade in aller Munde ist und von vielen als DAS BUCH beschrieben wird. Eigentlich wollte ich es zuerst gar nicht lesen, aber der Klappentext sprach mich an und so habe ich mich zu einer Leserunde auf Lovelybooks beworben. Ich habe eigentlich nicht damit gerechnet, dass ich gewinne, denn es haben sich sehr viele beworben. Aber ich hatte Glück und so kam das Buch vor zwei Tagen bei mir an.
Die ersten Seiten habe ich am Freitag auf den Weg von der Schule nach Hause gelesen. Am Samstag wollte ich eigentlich weiterlesen, habe es dann aber total vergessen. Also habe ich heute weiter weitergelesen und wie soll ich sagen – ich habe es bis zum Ende durchgelesen.

Das Buch liest sich sehr flüssig und die verschiedenen Thematiken, welche die Autorin in diesem Buch aufgreift, sind nicht leicht zu verdauen.
Sage leidet unter Angststörungen. Den eigentlichen Grund dafür, warum sie diese hat, will und kann ich euch nicht schreiben, denn dann würde ich euch Spoilern. Aber es hat etwas mit ihrer Vergangenheit zu tun und als ich es gelesen habe, was der genaue Grund war, dass sie immer wieder solche Angst vor bestimmten Dingen hat, war ich sprachlos.

Es gibt nicht viele Autoren, die dieses Thema aufgreifen und das Laura Kneidl dies getan hat, ließ mich für einen Moment innehalten. Es ist kein Thema, das man so nebenbei bespricht, sondern eines, das oft genug vorkommt oder das wir es auch manchmal in den Medien sehen oder lesen. Dennoch verschließen viele Frauen, Mütter oder Freunde die Augen davor. Niemand will sehen, dass so etwas geschieht – nicht in der unmittelbaren Umgebung.

Natürlich hat Sage versucht, ihr Leben irgendwie auf die Reihe zu bekommen, aber mit dieser Vergangenheit, mit diesen Ängsten, gelingt es ihr nicht immer alles zu kontrollieren. Dennoch überwindet sie einen Teil ihrer Angst und besucht ihren ersten Collegekurs – Psychologie. Ihr Professor ist streng, was das Wissen und Lernen angeht und Sage weiß, dass sie sich anstrengen muss. Dennoch plagt sie immer wieder ihre Angst und es kostet sie sehr viel Mühe, still sitzen zu bleiben.

Da sie ohne Geld in Nevada ist, benötigt sie einen Job und bewirbt sich daher in der Bibliothek. Sie bekommt den Job und ist froh, dass sie im Kellerarchiv alleine ist. Tja, das dachte sie bis zu dem Moment, als Luca vor ihr steht.
Für Sage die reinste Katastrophe und sie will nichts weiter als wegzulaufen, aber das kann sie nicht, denn sie ist auf das Geld angewiesen und so ringt sie mit ihren Gefühlen, Gedanken und vor allen mit ihren Ängsten.

Doch ganz alleine ist Sage auch in Nevada nicht. Sie lernt April an ihrem ersten Tag kennen und freundet sich mit ihr an. April ist in Sages Augen wunderschön und verdreht den Männern reihenweise den Kopf. Für April ist dies nichts Neues, denn sie studiert Mathe und Physik und in diesen Studiengängen sind fast nur Männern eingeschrieben.

Zwischen den Beiden entsteht eine wunderbare Freundschaft und ich finde, dass April eine richtig gute Freundin für Sage ist. Sie bemerkt, dass etwas mit ihrer Freundin nicht stimmt, drängt sie aber nicht zum Reden. Das hat mir an April besonders gut gefallen.
Auch Luca gefiel ich von Anfang an gut. Mit seinen Tattoos und seiner groben Ausstrahlung war er der Bad-Boy schlechthin. Aber oft trügen ja die ersten Leseeindrücke und er war das genau Gegenteil. Sanft, freundlich und voller Sorge um Sage.

Was mich positiv an dem Buch überrascht hat war, dass die Psychologie sowie die Thematik im Vordergrund waren. Für mich sind diese Bücher ganz oft 0-8-15 Romane, wo alles schon vorauszusehen ist. Hier aber wurde ich von dem Ende so sehr überrascht, dass ich mit dem zweiten Band sofort beginnen musste.

Für mich zählt dieses Buch zu meinen Januar Highlight.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

50 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

"thalél malis - das flüstern der flammen":w=2,"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"krieg":w=1,"hass":w=1,"high fantasy":w=1,"feind":w=1,"bestimmung":w=1,"2018":w=1,"prophezeihung":w=1,"thron":w=1,"runen":w=1,"sitten":w=1,"flammen":w=1,"tagträumer verlag":w=1

Thalél Malis

Nancy Pfeil
Flexibler Einband: 465 Seiten
Erschienen bei Tagträumer Verlag, 19.06.2017
ISBN 9783946843092
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5.513)

8.782 Bibliotheken, 71 Leser, 37 Gruppen, 507 Rezensionen

"liebe":w=297,"zeitreise":w=249,"zeitreisen":w=184,"london":w=168,"fantasy":w=161,"gideon":w=126,"jugendbuch":w=111,"gwendolyn":w=109,"kerstin gier":w=99,"vergangenheit":w=69,"saphirblau":w=51,"freundschaft":w=50,"chronograf":w=49,"geister":w=45,"familie":w=44

Saphirblau

Kerstin Gier
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Arena, 01.01.2010
ISBN 9783401063478
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

elfania, elfe, fantasy, fee, kinderbuch, lina und die akademie der feen, miameer, schokolade

Lina und die Akademie der Feen: Besuch aus Elfania

Mia Meer
E-Buch Text: 87 Seiten
Erschienen bei null, 18.02.2017
ISBN B06VXXBB3D
Genre: Sonstiges

Rezension:

Ich lese nur selten Kinderbücher, aber nun habe ich einen guten Grund, dies öfter zu tun. Für meinen Beruf als Erzieherin bin ich daher auf der Suche nach Geschichten für Schüler ab der ersten bis zur vierten Klasse. Daher möchte ich euch zwei ganz besonders schöne Geschichten vorstellen.

Der Klappentext der beiden Geschichten um Lina und die Akademie der Feen gibt bereits sehr viel preis. Besonders als Erwachsener konnte ich mir den Verlauf der Geschichte vorstellen, denn für die Kinder war dieser durchaus überraschend. Ich habe das Buch gemeinsam als Projekt in meinem Abschlusspraktikum meiner Ausbildung – mit einer dritten Klasse – durchgeführt.


Band 1: Besuch aus Elfania

Eine waschechte Halbelfe kann das Leben einer Elfjährigen ganz schön auf den Kopf stellen! So ergeht es jedenfalls Lina Löwenstein. Seitdem die freche und äußerst ungewöhnliche Elfe Nyla Nektarinenblüte aus dem Malschrank ihres Klassenzimmers stieg, ist in Linas Leben nichts mehr so, wie es war: Ihre Mutter hält Lina für verrückt, weil sie ihrer Meinung nach Selbstgespräche führt, ihre neue Freundin Nyla will aus ihr einen singenden Superstar machen, und Leihomi Pauline verhält sich plötzlich sehr merkwürdig. Während Nyla alles Schokoladige vertilgt, dass sie nur finden kann, erfährt Lina alles über die Akademie der Feen, die die Elfe in Elfania besucht. Als plötzlich Nylas Libellenfreund Flapflap krank auftaucht, steht fest: Nyla muss so schnell wie möglich mit ihrem Freund zurück nach Elfania fliegen! Die Freundschaft zwischen den zwei Mädchen wird auf eine harte Probe gestellt. Was werden sie tun? Wann werden sie sich wiedersehen? Und warum sehen sich die beiden eigentlich zum Verwechseln ähnlich?

Band 2: Abenteuer in Elfania

Kaum ist Lina Löwenstein in Elfania angekommen, ist ihr Libellenfreund Flapflap schon wieder verschwunden. Na, bravo! Lina beschließt, auf eigene Faust die „Akademie der Feen“ zu erkunden. Zum Glück trifft sie schon bald auf Nylas beste Elfenfreunde: Dylan of Dorchester und Kiara vom Kirschbaum. Mit Dylans und Kiaras Hilfe fühlt sich Lina sogar stark genug, ihre neuen Schulfächer „Telepathieren“, „Transportation“ und „höhere Mathematik“ zu besuchen. Und alles könnte so schön sein, wären da nicht Adalberta Winsworth und dieser fiese Zauberer, die Schlimmes im Schilde führen. Als die drei Freunde erfahren, dass das Königspaar von Feenstein in ernsthafter Gefahr ist, hecken sie einen abenteuerlichen Plan aus. Zum Glück bekommen sie überraschende Hilfe von der Einhorndame Perisea und anderen alten und neuen Freunden.

Meine Meinung: 

Ich habe den ersten Band zusammen mit den Kindern in meinem Abschlusspraktikum gelesen. Damals betreute ich gemeinsam mit meiner Anleiterin eine dritte Klasse und wo ich zu Beginn noch dachte, dass sie sich nicht für die Geschichte interessieren würden, besonders weil das eher in die Kategorie „Mädchen-Buch“ fällt, war ich positiv überrascht, dass es sogar eher den Jungen gefiel.

Wir haben das Buch gemeinsam im Unterricht gelesen und ich holte mir am Ende der Stunde die Meinungen der Kinder ein. Es war mir wichtig, dass wir uns darüber austauschen, denn ohne, dass wir Erwachsenen das vielleicht mitbekommen, werden die unterschiedlichsten Themen in dem Buch behandelt. Ein gutes Beispiel: Linas Mama hält sie für verrückt, weil Lina mit Nyla spricht. Ihre Mutter sieht Nyla natürlich nicht, also ist es für sie ganz klar, dass mit ihrer Tochter etwas nicht stimmt.

Ich habe die Kinder gefragt, was passieren kann, wenn ihre Eltern sie für verrückt halten.
Eine ernsthafte Antwort habe ich nicht erwartet. Die Kinder in meiner Klasse waren 8 und 9 Jahre und ich hatte gedacht, dass sie es vielleicht nicht wüssten. Ich war erstaunt, als eines der Mädchen sagte, dass Lina das Gefühl habe, ihre Mutter nehme sie nicht erst.

Wenn wir an unsere eigene Kindheit denken, dann hatten manche von uns doch sicherlich einen Freund oder eine Freundin gehabt, die es nicht gab. Ein Fantasiegespenst, das nur uns allein gehörte. Haben unsere Eltern uns ernst genommen? Oder wurden wir wegen unserer Fantasie belächelt?

Es war also eine spannende Zeit, in der ich den ersten Band mit den Kindern gelesen habe.
Wir haben wir über Lina und ihre Freundin diskutiert, sie konnten sich in der nächsten Stunde noch sehr gut daran erinnern, wo wir stehen geblieben waren und was als Letztes passiert war. Dazu muss ich sagen, dass ich das Buch oft erst nach zwei Wochen weiterlesen konnte, in den Ferien dafür aber täglich, wenn auch nicht mit allen Kindern.

Als ich Band 2 mit den Kindern lesen wollte, war mein Praktikum leider schon vorbei.
Ich habe es mir also hier zuhause gemütlich gemacht und das eBook voller Freunde gelesen. Denn natürlich wollte auch ich wissen, was im zweiten Band auf mich zu kommt.

Auch hier treffen wir wieder auf altbekannte Namen, aber nicht nur das: Lina muss sich selbst zur Akademie durchschlagen, denn Nyla ist plötzlich verschwunden. Zum Glück helfen ihr ja ihre Freunde Dylas und Kiara.

Aber wie würde die Geschichte ohne ein großes Abenteuer aussehen? Meiner Meinung nach langweilig. Gott sei Dank hat die Autorin genau an der richtigen Stelle die Spannung hochgeschraubt.

Was mir besonders gefiel, sind die detaillierten Beschreibungen der Charaktere und der Orte. Aus Sicht der Erwachsenen richtig niedlich. Aber aus der Sicht eines Kindes: Sehr gut. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Kinder sehr gut darin sind, sich die Orte genauestens fantasiereich vorzustellen.

Sicherlich, wir Erwachsenen können das auch. Aber bei Kinderbüchern?
Ich habe versucht, mich in ein Kind hineinzuversetzen und dadurch, dass ich als Kind einen Schrank voller Kinderbücher hatte, fiel mir dies gar nicht so schwer.

Aber dadurch, dass ich den ersten Band mit den Kindern gelesen habe und sie mir sogar erzählten, wie sie sich das Reich der Elfen vorstellen, musste ich neidlos anerkennen, dass ich viel zu sehr wie ein Erwachsener denke.

Daher bin ich der Meinung, dann wir Erwachsenen uns einfachmal unsere Kinderbücher – wenn sie noch vorhanden sind – zur Hand nehmen sollten.
Schaut sie euch an, versetzt euch in eurer kindliches Ich und habt Spaß daran, euch daran zu erinnern, wie gern ihr sie gelesen habt.

Für alle Väter und Mütter sind die Kinderbücher von Mia Meer sehr zu empfehlen.

Ich bedanke mich bei der Autorin für die beiden Exemplare.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

Lina und die Akademie der Feen: Band 2 - Abenteuer in Elfania

Mia Meer
E-Buch Text: 94 Seiten
Erschienen bei null, 06.05.2017
ISBN B0711GVZ7Z
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(114)

370 Bibliotheken, 11 Leser, 0 Gruppen, 71 Rezensionen

"fantasy":w=10,"bücher":w=7,"akram el-bahay":w=5,"fabelwesen":w=4,"bücherstadt":w=4,"magie":w=3,"abenteuer":w=2,"geschichten":w=2,"dieb":w=2,"fantasy buch":w=2,"bücherstad":w=2,"roman":w=1,"freundschaft":w=1,"spannung":w=1,"geheimnis":w=1

Die Bibliothek der flüsternden Schatten - Bücherstadt

Akram El-Bahay
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 25.08.2017
ISBN 9783404208838
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(148)

227 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 123 Rezensionen

"duisburg":w=11,"krimi":w=10,"polizeiseelsorger":w=10,"korruption":w=6,"liebe":w=5,"glaube":w=5,"prostitution":w=5,"suizid":w=5,"ruhrgebiet":w=5,"seelsorger":w=5,"mord":w=4,"tod":w=3,"polizei":w=3,"selbstmord":w=3,"pfarrer":w=3

Glaube Liebe Tod

Peter Gallert , Jörg Reiter
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 12.05.2017
ISBN 9783548288918
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Vor einiger Zeit habe ich mich nur mit Fantasy Büchern beschäftigt. Doch seit einiger Zeit zieht es mich auch immer wieder zu den Krimis. Ganz besonders Krimis, die im deutschsprachigen Raum spielen – wie dieses Buch hier – lese ich sehr gerne.

Bei diesem Buch war ich sehr angetan von dem Fall. Ein Beamter, der Selbstmord begeht und ein Seelsorger, der ihn retten wollte, es aber letztendlich nicht schaffte. Was versteckt sich hinter dem Fall von dem toten Polizisten Keunert? Das will Seelsorger Martin Bauer unbedingt herausfinden. Liegt es nur an den Korruptionsvorwürfen? Oder steckt etwas ganz Anderes hinter dem Selbstmord?

Hauptkommissarin Verena Dohr schließt sich dem Fall von Martin Bauer an. Zusammen gehen sie auf die Suche nach dem Motiv und landen bei ihrer Recherche im Rotlichtviertel, wo ein junges Mädchen vom Balkon stürzte. War es Mord oder Selbstmord?

Eine weitere Rolle spielen die Kinder von Keunert und Bauer: Der Junge von Keunert ist mit der Welt unzufrieden, ist gegen alles und jeden, während die Tochter von Bauer ihn mehr zu lieben schein als die eigene Mutter. Dabei ist ihr Vater so selten zuhause, da er als Seelsorger immer zuerst den anderen Menschen hilft und erst danach seiner eigenen Familie. Sein Job steht also für ihn persönlich immer an erster Stelle.

Es ist eine spannende Geschichte, die sich über 416 Seiten flüssig lesen lässt. Ich hatte nicht einmal das Gefühl, dass es sich zieht oder uninteressant wird. Das einzige, was mir nicht gefällt, ist das Cover. Aber wir wissen ja alle: Geschmäcker sind eben unterschiedlich.

Die Autoren haben sich Mühe gegeben, eine spannende Geschichte für die Leser mit einer Menge Input zu schreiben. Es war nicht immer ganz klar, was als Nächstes passiert und das gefiel mit sehr gut.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(41)

60 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 39 Rezensionen

"münchen":w=9,"krimi":w=4,"drogen":w=4,"mord":w=3,"nicole neubauer":w=3,"kriminalroman":w=2,"interne ermittlungen":w=2,"scherbennacht":w=2,"spannung":w=1,"vergangenheit":w=1,"reihe":w=1,"serie":w=1,"polizei":w=1,"band 3":w=1,"mor":w=1

Scherbennacht

Nicole Neubauer
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 18.09.2017
ISBN 9783734104510
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(48)

73 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 40 Rezensionen

"zeitreise":w=4,"maskenzauber":w=3,"selina marie kesper":w=3,"london":w=2,"liebe":w=1,"mittelalter":w=1,"intrigen":w=1,"3 sterne":w=1,"riley":w=1,"jocelyn":w=1,"königin anne":w=1,"jäger der zeit":w=1,"maskenzauber - jäger der zeit":w=1,"romantischer zeitreiseroman":w=1

Maskenzauber - Jäger der Zeit

Selina Marie Kesper
E-Buch Text: 298 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 22.10.2017
ISBN B075MKQT9J
Genre: Fantasy

Rezension:

Selina Marie Kesper | Maskenzauber - Jäger der Zeit | Selfpublisher | Preis: Ebook: 3,99€

Wir sind im Jahr 1701 in England Jocelyn ist Hofdame an der Seite von Anne Stuart der künftigen Königin Englands. Als der gutaussehende, nach Jocelyns Meinung viel zu vorlaute, Riley an den Hof kommt, kehren auch ihre Erinnerungen an ihr richtiges Leben zurück. Ihr Bewusstsein wurde in der Zeit zurückgeschickt, damit sie wichtige Aufträge erfüllen. Während Jocelyn ihre Aufgabe noch in Erfahrung bringen muss, findet sie sich zwischen Intrigen, Affären und gefährlichen Machtspielen am Königshof wieder. Auch unter den anderen Zeitreisenden zeigen sich Konflikte und Riley scheint der Einzige zu sein, der ihr helfen kann. Jetzt muss Jocelyn eine folgenschwere Entscheidung verhindern und achtsam sein, nicht womöglich noch ihr Herz zu verlieren.

Das Jahr 1701 in England beschrieb die Autorin so lebendig und ausführlich, dass ich richtig Spaß am Lesen hatte. Viele von euch wissen, dass ich keine historischen Romane mag, aber ich möchte zwischendurch auch andere Genres lesen. Also habe ich mich bei Lovelybooks für eine Leserunde bei der Autorin beworben und dann auch teilgenommen.

Die Geschichte zog mich sofort in seinen Bann und ich war hin und weg. Da dies ein Mehrteiler ist, werde ich natürlich auch die weiteren Teile lesen. In dem Buch gibt es zwei Hauptprotagonisten, nämlich Riley und Jocelyn. Ich finde beide Figuren sehr gut beschrieben. So gut, dass ich sie mir bildlich sehr gut vorstellen konnte. Das erste Treffen der beiden war für Jocelyn seltsam: Sie wusste, dass etwas nicht stimmte, aber sie konnte es nicht einordnen. Dieses Gespräch war für mich irgendwie immer präsent und ich fand die Szene einfach nur zum Grinsen.

Und dann entwickelt sich da etwas zwischen Riley und Jocelyn. Leider steht das wohl nicht so unter einen guten Stern, denn eine weitere Person mischt sich ein. Es ist also eine spannende Szene, welche die Autorin geschrieben hat.

Was die Autorin natürlich nicht vergessen hat? Eine Menge Cliffhanger mit einzubauen. Aber ohne diese Cliffhanger würde es ja auch keinen zweiten Teil geben ;)

Im Großem und Ganzen kann ich also sagen, dass mir die Geschichte sehr gut gefallen hat und ich mich auf die Fortsetzung freue.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(95)

269 Bibliotheken, 6 Leser, 2 Gruppen, 57 Rezensionen

"krieg":w=10,"fuchs":w=9,"freundschaft":w=8,"pax":w=6,"kinderbuch":w=4,"sara pennypacker":w=3,"mein freund pax":w=3,"traurig":w=2,"fischer verlag":w=2,"tierliebe":w=2,"liebe":w=1,"roman":w=1,"familie":w=1,"tod":w=1,"jugendbuch":w=1

Mein Freund Pax

Sara Pennypacker , Birgitt Kollmann , Jonathan Klassen
Fester Einband: 304 Seiten
Erschienen bei FISCHER Sauerländer, 16.03.2017
ISBN 9783737352307
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(233)

706 Bibliotheken, 44 Leser, 0 Gruppen, 93 Rezensionen

"fantasy":w=8,"schattenjäger":w=8,"cassandra clare":w=7,"liebe":w=5,"feenwesen":w=5,"parabatai":w=5,"lord of shadows":w=5,"dämonen":w=4,"emma":w=4,"freundschaft":w=3,"jugendbuch":w=3,"julian":w=3,"shadowhunters":w=3,"familie":w=2,"magie":w=2

Lord of Shadows - Die dunklen Mächte

Cassandra Clare , Franca Fritz , Heinrich Koop
Fester Einband: 831 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 09.10.2017
ISBN 9783442314256
Genre: Fantasy

Rezension:

Mark, der fünf Jahre bei den Feenwesen lebte und dessen Loyalität nicht wirklich geklärt ist.
Zumal Unruhe herrscht in der Unterwelt. Die Feenwesen mussten sich nach dem Dunklen Krieg harten Bedingungen beugen und begehren auf. Aufgerieben zwischen den Intrigen des Feenkönigs und der unerbittlichen Härte jahrtausendealter Gesetze müssen Emma, Julian und Mark ihre privaten Sorgen vergessen und gemeinsam für all das kämpfen, was sie lieben – bevor es zu spät ist und ein neuer Krieg ausbricht ...

Ich finde es toll und ich liebe es, die Bücher von Cassandra Clare zu lesen. Ich bin ein großer Fan von ihrem Schreibstil und auch von den Geschichten rund um die Shadowhunters, Unterweltler und Mundis. 
In der Geschichte tauchen viel mehr Protagonisten auf, als wir das von den Chroniken der Unterwelt Geschichten kennen. Für mich war das wirklich schwer, denn einige der Charaktere kamen nämlich schon im ersten Buch vor. Deswegen rate ich euch wirklich: Lest ERST den ersten Band und DANN den zweiten. Ihr blickt sonst wirklich nicht durch.

Zu Anfang dachte ich: Bei den ganzen neuen Charakteren (für mich) verliere ich schnell den Überblick, aber ich muss gestehen, das dem nicht so war. Auch das Voranschreiten der Geschichte war in einem guten Tempo geschrieben. 

Lachen musste ich bereits zu Beginn des Buches viel.
Kit, einer der Charaktere, verliert durch einen Klaps auf den Rücken einen der gestohlenen Dolche. Wäre da nicht ein entfernter Verwandter von Kit, der ihn dabei erwischt, so wäre das Ganze sicherlich nicht im Guten ausgegangen und erst recht nicht mit vielen Ratschlägen.

Alles in Allem dreht es sich bei den Charakteren um ihre Entwicklung zueinander und um ihre Beziehungen untereinander. Es gibt einen guten Spannungsaufbau und einen klaren Lesefluss, der wirklich Spaß macht.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(49)

74 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 33 Rezensionen

band, bandleben, best friends to lovers, bisexuel, coming out, familie, freundschaft, gay, gay romance, gay-romance, homolove, homosexualität, homosexuell, jugendstars, liebe

No Return - Geheime Gefühle

Jennifer Wolf
E-Buch Text
Erschienen bei Impress, 01.06.2017
ISBN 9783646603262
Genre: Liebesromane

Rezension:


Inhalt: Sie sind die angesagtesten Jungs der gesamten Vereinigten Staaten. Wo auch immer sich die Boyband WrongTurn hinbewegt, folgen ihnen Mädchenkreischen, Liebesbotschaften und nicht selten sogar Heiratsanträge. Teil einer solchen Band zu sein, ist nicht immer leicht, aber das ist es nicht, was den 19-jährigen Songwriter Tony in letzter Zeit aus der Bahn wirft. Denn Tony ist verliebt. In einen Jungen. Und niemand auf der Welt darf es erfahren. Nicht seine Fans, nicht die strenge Bandmanagerin oder die ihnen auf Schritt und Tritt folgenden Reporter und schon gar nicht seine erzkatholischen Eltern. Aber vor allem nicht sein bester Freund und Bandleader Andrew…


Meinung: Ich habe das Buch ein wenig vor mich hingeschoben. Dann habe ich es vollkommen vergessen und am Abend ist es mir zufällig in die Hände gefallen – beim Aufräumen meines Kindles. Da ich momentan mit einer blöden Erkältung flach liege, konnte ich erst am nächsten Morgen weiterlesen, da ich nach drei Seiten schon total müde war.
Ich war begeistert. Dabei ist „begeistert“ ja eine totale Untertreibung: Dieses eBook ist so unglaublich gefühlvoll und romantisch, das ich richtig traurig war, als ich das Ende des Buches erreicht habe.

Fangen wir mit der Band “WrongTurn” an: Der Bandname ist ja mal der Hammer. Der passt wie die „Faust aufs Auge“! Shane, Leo, Mike, Andrew und Toni - das sind die beliebtesten Jungs der Welt und einen Moment musste ich dann an Tokio Hotel denken. Keine Sorge, der Gedanke verflog sofort nach den ersten Seiten.
Das Buch ist aus Tonys Sicht geschrieben. Wir erleben ihn in seiner Gefühlswelt, seiner Trauer, seiner Verzweiflung und seinem Mut, sein Gesicht vor der Band zu wahren, obwohl es ihm wahrlich schwer fiel.

Andrew – oder auch von allen Drew genannt – merkt sofort, dass etwas mit Tony nicht stimmt und versucht, dem auf den Grund zu gehen. Und dann sind da auch noch die Fans, die ihn immer Anton nennen und er nicht nachvollziehen kann warum – bis er es erfährt. Tony ist geschockt und weiß nicht, wie er mit dieser neuen Information umgehen soll.

Neben der Band gibt es auch noch Cassi – die Managerin, Amy und Jesse – die Stylisten und Ben. Ben ist der Bodyguard von Tony und verlässt niemals seine Seite. Er ist um sein Wohl besorgt und versucht, ihn vor allem und jedem zu beschützen und bei Bedarf auch vor den Jungs.

Immer wieder reisen sie von einem Ort zum anderen. An sich eine schöne Sache, aber Tony hat unglaubliche Flugangst und erst sehr spät verrät er Andrew davon. Als er erfährt, wie Tony die Flugangst überwindet, flippt er fast aus.

Fazit: Ich mag die Geschichte von Tony und ich freue mich auf den zweiten Band.
Ich hoffe, ihr habt die Warnung oben gelesen, denn es können Spoiler darin vorkommen.
Von meiner Seite aus erhält das Buch 4 Sterne, denn es war alles sehr flüssig geschrieben und spannend zugleich. Aber ich muss zugeben, dass mir das Cover nicht so zusagt, da mir erst beim Lesen überhaupt aufgefallen war, worum es eigentlich geht und auch der Klappentext des Buches nicht allzu viel an Informationen dazu hergab.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(39)

125 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

"dystopie":w=2,"rising sparks":w=2,"rezension":w=1,"buchrezension":w=1,"dilogie":w=1,"angst vor der zukunft":w=1,"berufliches umfeld":w=1,"nico abrell":w=1,"nico abrel":w=1,"rising sky":w=1

Rising Sparks

Nico Abrell
Flexibler Einband: 356 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 27.12.2017
ISBN 9783744810128
Genre: Jugendbuch

Rezension:

#Risingsparks von #Nicoabrell - Das gehypte Buch schlechthin.
!!!!KANN SPOILER ENTHALTEN!!!!

Wo und wie fange ich diesen Beitrag an? Ich bin mir da sehr unsicher.
Eigentlich schreibe ich meine Rezensionen ja auf meinem Blog der aber bis ende Oktober erst mal in den Herbstschlaf geschickt wurde.
Beginnen wir also am Anfang der Reise des Buches. Ich habe mir Rising Sparks bei Amazon gekauft, weil ich eine #Booktuberin gesehen habe, die über das Buch sprach - im sehr negativem Sinn. Und ich rede wirklich nur davon das sie über das BUCH sprach und nicht über den Autor NICO ABRELL!

Bevor ich euch meine Meinung zu dem Buch schreibe, habe ich hier den Klappentext für euch.

»Frei - wirklich frei - war ich seit dem Zeitpunkt schon nicht mehr, als ich erfahren habe, dass meine Zukunft in der Hand des Systems liegt.« An ihrem siebzehnten Geburtstag ändert sich Skyes komplettes Leben. Ihr wird ein Beruf zugeteilt, den sie bis an ihr Lebensende ausführen soll - und es kommt noch schlimmer: Das System bestimmt nicht nur, was Skye zu tun hat und wo sie leben soll, sondern auch über alles andere, was im Leben zählt. Doch als Skye etwas erfährt, was nicht für ihre Ohren bestimmt ist, ist nichts mehr so, wie es vorher war. Der erste Band der »Skye & Kiran« - Dilogie. (Lovelybooks)

Wo fange ich jetzt also an?

Ich begann noch am selben Abend mit dem Buch, an dem ich es mir gekauft habe. Schon im ersten Abschnitt des Buches, vielen mir sehr viele parallelen zu anderen Bücher/Filmen auf: Die Tribute von Panem war das erste Buch das ich aus Rising Sparks raus gelesen habe.
Damit ich den Überblick nicht verliere, habe ich mit Fußnoten angefangen.

Skye erzählt uns, wie sie lebt und was in ihren 17 Jahren alles passiert ist und dabei geht es um den Wohnort. Sie wohnt mit ihrer Familie in "Sektor One". Alleine bei diesem Abschnitt musste ich sofort an "Die Tribute von Panem" denken, denn dort lebt Katniss mit ihrer Familie. Bei dem Abschnitt in "Rising Sparks" haben nur noch die alljährlichen Panemspiele gefehlt.

Gehen wir zur nächsten Fußnote. Da geht es darum, dass sich niemand dem Gesetz des Systems widersetzten darf, da ihm ansonsten der Tod droht. Welche Bücher finden wir hier? Oh wunder - "Die Bestimmung & Die Tribute von Panem."
In den nächsten Kapiteln geht es darum, dass Skye sich über das System aufregt und am liebsten alles stehen und liegen lassen will, aber sie weiß, was das System mit ihr macht und fügt sich widerwillig deren Willen.

iIgendwann kommt dann der Zeitpunkt, in dem das System entscheidet, welches Leben für Skye bestimmt ist und WELCH ein Wunder ist es doch, dass sie einen Beruf bekommt, den sie abgrundtief hasst - neben einer Gruppe von Abtrünnigen die etwas getan haben, dass Skye ihnen nie verzeihen kann.
Mit war von vorneherein klar, dass sie einen Beruf bekommt, der mit dem Schicksal, welches sie erlebt hat, zusammen hängt. Andernfalls wäre es ja nicht spannend genug.
Ich könnte ein Buch davon schreiben, wie viele Logikfehler es in diesem Buch gibt, aber ich werde das nicht weiter ausführen, denn das würde den Rahmen sprengen.

Mein Fazit zu dem Buch:
Nach 9 Kapiteln habe ich abgebrochen, denn ich verstehe den ganzen Sinn hinter der Geschichte nicht, geschweige finde ich es NERVIG lauter Passagen oder Ähnlichkeiten zu anderen Büchern zu finden. Wenn ich ein Buch lese, dann erwarte ich auch, dass in diesem Buch eigene Ideen vorhanden sind und nicht die, die andere Autoren mit Herzblut geschrieben haben.
Leider muss man dem Buch Sterne auf diversen Plattformen geben. Auf meinem Blog bekommt es keine Bewertung, aber auf allen anderen Plattformen - 1 Stern.

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

"fantasy":w=2,"wyvern":w=2,"krieg":w=1,"reihe":w=1,"intrigen":w=1,"drachen":w=1,"band 2":w=1,"jäger":w=1,"feindschaft":w=1,"eisermann verlag":w=1,"reite":w=1,"veronika serwotka":w=1,"verlag eisermann":w=1,"wyvern: die leidenschaft des reiters":w=1,"die leidenschaft des jägers":w=1

Wyvern

Veronika Serwotka
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Eisermann Verlag, 02.10.2017
ISBN 9783961730469
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(178)

390 Bibliotheken, 13 Leser, 1 Gruppe, 112 Rezensionen

"elfen":w=16,"fantasy":w=9,"holly black":w=8,"prinz":w=6,"der prinz der elfen":w=6,"jugendbuch":w=5,"liebe":w=4,"wald":w=4,"freundschaft":w=3,"magie":w=3,"märchen":w=3,"erlkönig":w=3,"rezension":w=2,"urban fantasy":w=2,"homosexualität":w=2

Der Prinz der Elfen

Holly Black , Anne Brauner
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei cbj, 03.04.2017
ISBN 9783570164099
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Cover: Das Cover hat mich so sehr verzaubert, dass ich es unbedingt haben wollte. Ich habe das Buch also nur wegen dem Cover ausgesucht. Es ist in einem sehr schönen Grün gehalten, während der Hintergrund weiß ist. Ich finde, dass das dem Buch eine besondere Harmonie gibt. Es hat mich also magisch angezogen und ich freute mich darauf, es zu lesen.

Meinung: So sehr ich mich auf das Buch auch gefreut habe, so sehr verwirrte mich das alles.
Die Geschichte ist aus Hazels Sicht geschrieben. Gleich im ersten Kapitel geht es um einen Jungen, schlafend in einem Sarg. Keine Jahreszeit schaffte es, den Jungen zu wecken. Er schlief und schlief und schlief. An sich ist das ein spannender Anfang, keine Frage, aber die Gedankengänge, die folgten, ließ mich so sehr verwirrt zurück, dass ich irgendwann da saß und mich fragte : Worum zum Teufel ging es denn bitte in dieser Geschichte?

Im Laufe der Geschichte ändert sich dauernd der Blickwinkel, den Hazel erzählt. Zuerst beschreibt sie die schöne Landschaft, die das erfundene Dorf Fairfold doch sei, nur um dann im nächsten Moment zu schreiben >>Jedes Jahr verschwanden mehrere Touristen…(S.24)<< Diese wurden von Wasserhexen in den Wight Lake gezogen. Okay, warum auch nicht. Ich meine, dass ist schon gruselig, aber es gehört ganz gewiss nicht an DIESE stelle. Gerade erzählt sie, wie ihre Eltern sich kennengelernt haben, warum sie dort lebten und was sie mit der alten Scheune machen, als sie einfach zu den verschwunden Touristen schwenkt. Passt ja mal so gar nicht zusammen.

Die Charaktere sind, wie beschreibe ich das am besten, langweilig.
Ben und Hazel bekamen zwar ein Aussehen verpasst und von Ben weiß man, dass er schwul ist und bei Hazel ist es so, dass sie gerne und jeden Jungen küsst, weil sie einsam ist. Das wars dann aber auch. Jeder weitere Charakter - außer der Prinz - wurden einfach nur erwähnt und das war es dann auch schon.

Was mir noch komisch vorkam war, dass manchmal, wenn ich so Passagen lass, unwichtige Dinge wie: >> In dieser Nacht, als sie und Ben ins Bett gegangen waren, nachdem sie sich die Schlafanzüge angezogen, Zähne geputzt und sich vergewissert haben,....(S. 26)<< erwähnt wurden. Ganz ehrlich? Wenn da steht, sie gehen zu Bett, dann gehe ich doch davon aus, dass sie nicht mit ungeputzten Zähnen und Straßenkleidung ins Bett gehen.

Mir kam es so vor, als wenn die Autorin immer mehr Dinge mit einbauen musste, um die Lücken mit Inhalt zu füllen. Und das war nicht alles. Es gab noch reichlicher solcher Passagen. Aber um die alle herauszuschreiben, würde die Rezension sprengen.

Mein Fazit zum Buch
Der Gedanke mag perfekt gewesen sein, aber Holly Black hat es einfach nicht gut umgesetzt. Das alles war mir viel zu geschludert und ich bin echt traurig. Es war mein erstes Buch von der Autorin und ich habe mich unglaublich darauf gefreut.
Jemandem der Fantasy mag, dem würde ich das Buch nicht empfehlen. Es kratzt zwar an dem Genre, aber so richtig umgesetzt ist das leider nicht.
Das Cover ist wirklich schön und ich bin auch traurig, dass das Buch ein totaler Griff ins Klo war.

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(36)

54 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 27 Rezensionen

"amnesie":w=5,"psychothriller":w=3,"spannung":w=2,"thriller":w=2,"misstrauen":w=2,"suche":w=1,"erinnerungen":w=1,"manipulation":w=1,"bedrohung":w=1,"selbstmordversuch":w=1,"nervenkitzel":w=1,"verletzungen":w=1,"weltbild":w=1,"betrogene ehefrau":w=1,"patriciawalter":w=1

Kalte Erinnerung

Patricia Walter
E-Buch Text
Erschienen bei Bastei Entertainment, 31.10.2016
ISBN 9783732531509
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ein eisiger Wintermorgen: Zoe schreckt aus einem Albtraum auf, am ganzen Körper mit Verletzungen übersät und ohne Erinnerung an die vergangenen beiden Tage. Ihr Mann David ist spurlos verschwunden. Kurz darauf wird sie von einer verzerrten Stimme am Telefon bedroht, die die Wahrheit über gestern Nacht wissen will. Geschockt legt Zoe auf - doch der unheimlichen Forderung des Anrufers kann sie nicht entkommen. Und die Wirklichkeit ist grausamer, als sie sich jemals hätte vorstellen können …

Bei Thriller bin ich ja sehr vorsichtig.
Nach dem ich von “Tom Rob Smith - Kind 44” gelesen habe und mir am Anfang der Geschichte schon schlecht wurde, hatte ich sehr lange darüber nachgedacht, ob ich mich noch mal trauen sollte.
Ich habe es getan und ich war positiv überrascht.

Am Anfang lernen wir gleich Zoe kennen.
Sie hat Verletzungen am ganzen Körper und kann sich nicht mehr daran erinnern, woher sie sie hat. Sie versucht sich daran zu erinnern, aber die letzten zwei Tage sind einfach aus ihrem Gedächtnis gelöscht.
Sie beginnt also, sich auf die Suche nach den letzten 48 Stunden zu machen und merkt nicht, dass sie dabei die schlimmsten Stunden ihres Lebens, den 48 Stunden eingeschlossen, erlebt.

Wir begleiten Zoe in einer Zeit, in der die Angst ihr ständiger Begleiter ist und dann ist da auch noch die Frage: Wem kann sie denn noch trauen?

Mein persönlicher Fazit zu dem Thriller:

Mit diesem Ende habe ich nicht gerechnet.
Gleich in der Mitte der Story dachte ich mir: Das wars? Das ist die Person, die Zoe das Leben schwer macht? Das ist die Person, die Schuld an allem ist?
Und dann kam das Ende. Ich saß da wie ein begossener Pudel, denn die Person, die ich für den Täter hielt, war weit entfernt. Kilometer weit entfernt und ich war innerlich total erfreut, dass mich das Buch noch einmal so richtig begeistern konnte.

Für Thrillerliebhaber ist dieses Buch genau das richtige.
Spannung, Leid und eine Portion Liebe begleiten euch von Anfang bis Ende.
Voreilige Schlüsse? Stellt sie lieber nicht auf, ihr tappt in die gleiche Falle wie ich.

Die Autorin hat es geschafft, die Charaktere so authentisch zu schreiben, dass ich oft das Gefühl hatte, ich bin dabei. Es war, als wenn ich neben Zoe hergelaufen wäre und all das gesehen habe was sie erlebt hat.

Einen guten Thriller zu finden, ist nicht immer ganz einfach.
Oft verliere ich die Motivation weiter zu lesen, weil der Täter meist sehr schnell fest steht.
Da es diesmal aber anders war, werde ich mir ggf. noch einmal ein Buch von ihr gönnen.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

48 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

"märchen":w=4,"hans christian andersen":w=3,"kinderbuch":w=1,"kurzgeschichten":w=1,"rezension":w=1,"märchenbuch":w=1,"penguin verlag":w=1,"penguin":w=1,"hanschristianandersen":w=1,"hans christian anderse":w=1,"märchen ":w=1,"mörchen":w=1,"die schönsten märchen":w=1,"die schönsten märchen der wel":w=1

Die schönsten Märchen

Hans Christian Andersen , Floriana Storrer-Madelung , Vilhelm Pedersen , Lorenz Frölich
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Penguin, 10.07.2017
ISBN 9783328101505
Genre: Klassiker

Rezension:

Ich war so Happy als ich endlich das Buch in den Händen hielt.Es hat mich sofort in meine eigene Kindheit zurück versetzt. Als Kind habe ich die Märchen geliebt und ich liebe sie auch heute noch.Besonders drei Stück haben es mir angetan.
Auf meinem Blog, könnt ihr sogar Nachlesen welche das sind.
http://www.leaphelina.de/2017/08/hans-christian-andersen-die-schonsten.html#more

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

58 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

"liebe":w=1,"erotik":w=1,"schwul":w=1,"gay":w=1,"homosexuell":w=1

Us - Du und ich für immer

Sarina Bowen , Elle Kennedy
Flexibler Einband
Erschienen bei LYX, 13.01.2017
ISBN 9783736303850
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Ich bin zwar kein ganz so großer Eishockey-Fan, schaue mir aber ab und zu die Spiele der Berliner Eisbären an. Ich mag die Atmosphäre, die in der Arena herrscht und auch, wie sich zwei Mannschaften bemühen, den Sieg zu holen und zu erkämpfen. Es ist immer wieder schön, die Freude über ein Tor miterleben zu können.

Aus diesem Grund habe ich mich entschieden, das eBook zu lesen.
Es ist eine sehr schöne Gesichte, in der es nicht nur um ihre Karrieren geht, sondern - oder vor allem - um ihr Privatleben. Denn jetzt, wo Ryans Kollege im gleichen Haus wohnt, ist das nicht mehr so einfach, alles geheim zuhalten.
Aber warum auch geheim halten? Warum nicht einfach dazu stehen, dass Ryan und Jamie homosexuell sind? Leider ist es so, dass so gut wie alle aktiven Spieler im Profigeschäft ihre Homosexualität geheim halten, da die heutige Gesellschaft damit immer noch ein Problem zu scheinen hat. Ich stelle es mir nicht leicht vor, ein Leben zu leben, das auf Lügen aufgebaut ist.

Du kannst mit der Person, die du von ganzem Herzen liebst, nicht weggehen. Kein Händchen halten auf offener Straße, kein Kuss vor anderen Menschen, keine Berührungen - denn es könnte jemand sehen.
Ich finde es grausam und kann daher Ryans Angst nachvollziehen.
Dennoch gab es in der Geschichte ein Happy End, wenn auch ein offenes. Dennoch habe mich sehr gefreut. Ich bin kein Fan von Sad Ends - nur mal so am Rande ;)

  (0)
Tags:  
 
64 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.