lenisveas Bibliothek

902 Bücher, 524 Rezensionen

Zu lenisveas Profil
Filtern nach
905 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

14 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

"krimi":w=2,"bochum":w=2,"verbrechensaufklärung":w=1,"junge polizistin":w=1,"jobcenter":w=1,"überstürzte trennung":w=1,"berufswiedereinstieg":w=1,"junge alleinerziehende mutter":w=1,"bochum-krimi":w=1

Jenseits von Wut

Lucie Flebbe
Flexibler Einband
Erschienen bei GRAFIT, 20.08.2018
ISBN 9783894255879
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Diese Rezension kennzeichne ich gem. § 2 Nr. 5 TMG als Werbung, da es sich hier um ein Rezensionsexemplar handelt:

©Grafit Verlag

Kriminalroman
309 Seiten 
EUR 12.00, E-Book EUR 9.99 
ISBN 978-3-89425-587-9
Erscheinungsdatum: 08/2018

Zum Buch:

Ihr verhasster Job wird ihre neue Chance …

Knall auf Fall steht Edith ›Eddie‹ Beelitz mit ihrer kleinen Tochter Lotti auf der Straße: Ehemann Philipp war eindeutig die falsche Wahl. Weil bei der Bochumer Polizei Personalnotstand herrscht, kann Eddie kurzfristig in ihren ungeliebten Beruf zurückkehren, und das sogar in Teilzeit bei den Mordermittlern. Die haben gut zu tun: Vor dem Jobcenter liegt die Leiche der arbeitssuchenden Ronja Bleier – sie wurde brutal erschlagen. Eddie, die gehofft hatte, nur Schreibarbeiten übernehmen zu müssen, ist überfordert. Wie soll ausgerechnet sie dabei helfen, einen Mord aufzuklären?

Start der neuen Trilogie von Friedrich-Glauser-Preisträgerin Lucie Flebbe

Zur Autorin:
Lucie Flebbe (vormals Klassen) kam 1977 in Hameln zur Welt. Sie ist Physiotherapeutin und lebt mit Mann und Kindern in Bad Pyrmont.

Mit ihrem Krimidebüt ›Der 13. Brief‹ mischte sie 2008 die deutsche Krimiszene auf. Folgerichtig wurde sie mit dem ›Friedrich-Glauser-Preis‹ als beste Newcomerin in der Sparte ›Romandebüt‹ ausgezeichnet.

Meine Meinung:
Ich bin von der Autorin angeschrieben worden, ob ich Interesse hätte, ihr neuestes  Buch zu lesen und zu rezensieren. Da sich der Klappentext sehr interessant angehört hat, habe ich zugesagt und so wurde mir das Buch zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt. Dies beeinflusst aber in keinster Weise meine Meinung.

Mich hatte es einfach angesprochen, dass es hier um eine junge Mutter geht, die wieder versucht, im Berufsleben trotz Kind Fuß zu fassen. Bei mir selbst war es nämlich so, dass ich als Rechtsanwaltsfachangestellte nur in Vollzeit hätte zurückkehren können und das mit Kind. Daher hat mich dieser Hintergrund halt sehr interessiert. 

Eigentlich mag Eddie ihren Job gar nicht, ist aber froh, dass sie dort zurückkehren kann, weil sie sich ganz spontan von ihrem Mann Philipp getrennt hat. Sie rechnet allerdings eher damit, dass sie für Büroarbeit eingeteilt wird. Da es bei den Ermittlern aber personelle Engpässe gibt, wird sie gleich wieder mit ihrer früheren Affäre auf einen Mordfall angesetzt.

In den Kapiteln hat es immer gewechselt zwischen Eddie und Zombie. Es hat sich für mich erst zum Ende des Buches erschlossen, wer Zombie ist. 

Der Schreibstil der Autorin war sehr flüssig, ich bin gut durch das Buch durchgekommen. Auch fand ich diesen etwas anderen Kriminalroman sehr interessant. Daher bin ich schon sehr gespannt auf den 2. Teil der Reihe, auch wenn ich es schade finde, dass dieser erst 2019 erscheinen soll. 

Alles in allem kann ich hier aber eine klare Kauf- und Lesempfehlung aussprechen. Mir hat dieser mal etwas andere Kriminalroman sehr gut gefallen und ich würde die Reihe auch gerne fortsetzen. 

Von mir bekommt das Buch 4 Sterne. 

4 von 5 Sternen

Cover, Buchdetails und Klappentext: ©Grafit Verlag
Infos zur Autorin: ©Grafit Verlag
Rezension: ©lenisveasbücherwelt.de

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(137)

246 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 100 Rezensionen

"liebe":w=8,"schwester":w=5,"sarina bowen":w=5,"the ivy years":w=5,"freundschaft":w=4,"missbrauch":w=4,"vertrauen":w=3,"geheimnisse":w=3,"drogen":w=3,"college":w=3,"lyx":w=3,"new-adult":w=3,"eishockey":w=3,"scarlet":w=3,"bridger":w=3

The Ivy Years – Was wir verbergen

Sarina Bowen , Ralf Schmitz
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei LYX, 29.06.2018
ISBN 9783736307872
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

27 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

"thriller":w=1,"flucht":w=1,"entführung":w=1,"todeszelle":w=1,"wendungsreich":w=1,"gefangenenhochzeit":w=1

Die Braut

Anita Terpstra , Simone Schroth
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 16.07.2018
ISBN 9783734105760
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

62 Bibliotheken, 12 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

"thriller":w=2,"fortsetzung":w=1,"karin slaughter":w=1,"teil 2 der reihe":w=1

Ein Teil von ihr

Karin Slaughter , Fred Kinzel
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 01.08.2018
ISBN 9783959672146
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Diese Rezension kennzeichne ich gem. § 2 Nr. 5 TMG als Werbung, da es sich hier um ein Rezensionsexemplar handelt:

Erscheinungstag: Mi, 01.08.2018 Bandnummer: 100161 Seitenanzahl: 512 ISBN: 9783959677790 18,99 €

 

Zum Buch:
Wir alle kennen unsere Mütter. Oder etwa nicht?  Wieder und wieder sieht Andrea Oliver das Gesicht ihrer Mutter Laura vor sich: gelöst, gutmütig, beherrscht – während sie einem Menschen das Leben nimmt. Nur knapp konnten sie beide einer grauenvollen Schießerei entkommen. Andrea will Antworten, doch stattdessen zwingt ihre Mutter sie in eine riskante Flucht. Weil sie verfolgt wird. Weil sie ein dunkles Geheimnis hat. Andrea folgt dem Befehl ihrer Mutter. Doch je weiter sich ihr die wahre Identität dieser Frau enthüllt, desto mehr entpuppt sich ihr Leben als eine Lüge. Wer ist ihre Mutter wirklich?  

Zur Autorin:
Die internationale Nummer-1-Bestsellerautorin Karin Slaughter ist eine der weltweit populärsten und gefeiertsten Schriftstellerinnen. Ihre Bücher wurden in 33 Sprachen übersetzt und haben sich insgesamt über 30 Millionen Mal verkauft. Ihr Gesamtwerk beinhaltet die Grant County und Will Trent-Reihen, außerdem Cop Town- Stadt der Angst, das für den renommierten Edgar-Krimipreis nominiert wurde, sowie den psychologischen Thriller Pretty Girls. Karin Slaughter stammt aus Georgia und lebt zurzeit in Atlanta.

Meine Meinung:
Ich bin ja durch Karin Slaughter mit ihrer Sara Linton-Reihe damals zum Thriller lesen gekommen und daher war klar, dass ich auch ihr neuestes Buch schnell lesen muss. Freundlicherweise wurde mir das Ebook zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt. Dies beeinflusst aber in keinster Weise meine Meinung.

Der Einstieg in die Geschichte ist mir sehr leicht gefallen. Ich habe das Buch teilweise auch gehört, da mir Nina Petri als Sprecherin der Karin Slaughter Bücher immer sehr gut gefällt. 

Man lernt hier zum einen Andrea (Andy) Mitchell und ihre Mutter Laura kennen. Die beiden werden Opfer eines brutalen Überfalls und Laura reagiert ganz anders, als Andy ihre Mutter kennt und kann die beiden dadurch nur leicht verletzt retten. Aber Andrea geht es einfach nicht mehr aus dem Kopf, wie ihre eigentlich gutmütige Mutter so souverän den Attentäter töten konnte. Sie begibt sich auf die Suche nach der wahren Identität ihrer Mutter. 

Mir ist bei dieser Suche von Andy schwer gefallen, immer mit den Zeitsprüngen klar zu kommen. Auch hatte dieses Buch ziemlich viele Längen, was ich von der Autorin so nicht kenne. 

Von der Geschichte her fand ich es eigentlich schon psychologisch sehr interessant, konnte mich halt aber nicht so wirklich fesseln.

Alles in allem bin ich von dem neuen Buch der Autorin leider eher enttäuscht. Spannung war für mich leider nur sehr wenig vorhanden, mir hat das vorige Buch Die gute Tochter wesentlich besser gefallen. Von der Geschichte her lohnt es sich dennoch, es zu lesen, wenn man sich bewusst ist, dass es doch einige Längen hat. 

Von mir bekommt das Buch 3,5 Sterne. Ich bin schon jetzt gespannt, ob mich ihr nächstes Buch wieder mehr begeistern kann. 

3,5 von 5 Sternen

Cover, Buchdetails und Klappentext: ©Harper Collins Verlag
Infos zur Autorin: ©Harper Collins Verlag
Rezension: ©lenisveasbücherwelt.de
Beitragsbild: ©Pixabay.com


  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

56 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

Diamonds For Love – Entflammte Sehnsucht

Layla Hagen , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Piper, 03.07.2018
ISBN 9783492313278
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Diese Rezension kennzeichne ich gem. § 2 Nr. 5 TMG als Werbung, da es sich hier um ein Rezensionsexemplar handelt.

©Piper Verlag
€ 10,00 [D], € 10,30 [A]
Erschienen am 03.07.2018
Übersetzt von: Vanessa Lamatsch
336 Seiten, Broschur
EAN 978-3-492-31327-8
 
Zum Buch:
Eigentlich wollte es Pippa Bennett in Sachen Liebe langsam angehen lassen und zuerst ihre Scheidung verarbeiten, aber die Liebe hat ihre eigenen Regeln. Irgendetwas hat der Witwer Eric Callahan an sich, dem sie sich nicht entziehen kann. Er ist attraktiv, witzig und ein fürsorglicher Vater – und gegen das heftige Knistern zwischen ihnen kommt sie einfach nicht an. Doch dann erfährt sie, dass Erics Zeit in San Francisco begrenzt ist. Wird es Pippa gelingen, für ihre Liebe zu kämpfen?
 
Zur Autorin:
Layla Hagen ist das Pseudonym einer USA-Today-Bestsellerautorin. Sie lebt in Österreich, spricht fließend Englisch, Deutsch und Spanisch, und schreibt am liebsten prickelnde Liebesromane.
 

Meine Meinung:
Ich habe vor einiger Zeit mit Begeisterung den 1. Teil der Reihe gelesen. Daher war ich sehr gespannt auf diesen 3. Teil, der Pippas Geschichte erzählt. Freundlicherweise wurde mir das Buch vom Verlag zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt. Dies beeinflusst aber in keinster Weise meine Meinung.

Der Einstieg ist mir auch hier wieder sehr leicht gefallen. Man lernt hier Pippa kennen, die erst einmal die Enttäuschung ihres Lebens verarbeiten muss und daher erstmal der Liebe abgeschworen hat. Dann lernt sie allerdings Eric und seine kleine Tochter kennen und ihr Gefühlswelt gerät durcheinander, zumal die beiden sich nur für kurze Zeit in San Francisco aufhalten werden.
 
Mir haben die Charaktere recht gut gefallen, vor allem die kleine Tochter war süß.
 
Ich muss aber sagen, dass mich dieser Teil mit den Charakteren nicht so begeistern konnte wie der 1. Teil um Sebastian. Meiner Meinung nach hatte diese Geschichte doch einige Längen, zum Ende ist wieder mehr passiert und dann hat es mir auch wieder richtig gut gefallen.
 
Alles in allem kann ich auch diesen Teil der Reihe wieder empfehlen, auch wenn es für mich nicht an den 1. Teil Voller Hingabe herankam. Ich werde jetzt aber den 2. Teil über Logan lesen und bin sehr gespannt, wie mir dieser gefallen wird.
 
Von mir bekommt das Buch 4 Sterne.
 
4 von 5 Sternen

 

Cover, Buchdetails und Klappentext: ©Piper Verlag
Infos zur Autorin: ©Piper Verlag
Rezension: ©lenisveasbücherwelt.de

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(190)

277 Bibliotheken, 8 Leser, 1 Gruppe, 165 Rezensionen

"schweden":w=7,"familiensaga":w=4,"historischer roman":w=3,"saga":w=3,"agnetas erbe":w=3,"löwenhof":w=3,"familie":w=2,"band 1":w=2,"erbe":w=2,"corina bomann":w=2,"die frauen vom löwenhof":w=2,"freundschaft":w=1,"geheimnis":w=1,"frauen":w=1,"schicksal":w=1

Die Frauen vom Löwenhof - Agnetas Erbe

Corina Bomann
Flexibler Einband: 736 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 11.05.2018
ISBN 9783548289960
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(46)

53 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 44 Rezensionen

"thriller":w=4,"mord":w=3,"amnesie":w=3,"spannung":w=2,"cold case":w=2,"eva-maria silber":w=2,"forgotten girl":w=2,"liebe":w=1,"spannend":w=1,"jugendliche":w=1,"psychothriller":w=1,"erinnerung":w=1,"brutal":w=1,"krank":w=1,"eifel":w=1

Forgotten Girl

Eva-Maria Silber
E-Buch Text: 222 Seiten
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 31.03.2018
ISBN 9783960873266
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Diese Rezension kennzeichne ich gem. § 2 Nr. 5 TMG als Rezensionsexemplar, da mir das Buch von der Autorin zur Verfügung gestellt wurde:

[ ©dp Verlag

Erscheinungsdatum: 1. April 2018
ISBN: 9783960873266
ca. 242 Seiten
5,99 €

Zum Buch:

Traue niemandem, vor allem nicht dir selbst

Der spannende Psychothriller für alle Fans von Gone Girl

Fünf Teenager zelten am Karfreitag 1984 am Totenmaar. Am nächsten Morgen sind drei von ihnen tot – sie wurden auf grausame Art und Weise ermordet. Die anderen beiden überleben schwer verletzt. Sebastian behauptet, nichts gesehen zu haben und Katharina hat durch das Trauma ihr Gedächtnis verloren. Der Täter wurde nie gefunden.

30 Jahre später werden die Morde von Ermittlerin Janna Habena als „cold cases“ wiederaufgenommen. Bei der erneuten Befragung trifft Katharina nach all den Jahren wieder auf Sebastian und die beiden verlieben sich ineinander. Doch kann sie ihm wirklich vertrauen? Spielt Sebastian ihr nur etwas vor, weil er Angst hat, dass sie sich erinnert? Und weiß er mehr als er zugibt?

Zur Autorin:
Eva-Maria Silber, geboren 1959 in Friedlos bei Bad Hersfeld, studierte in Gießen Jura und arbeitete als Rechtsanwältin und Strafverteidigerin im Großraum Frankfurt am Main, bevor sie 2010 ihren Beruf wegen hochgradiger Schwerhörigkeit aufgeben musste. Seit sie nicht mehr ihrem Beruf nachgehen kann, schreibt sie Krimis und Thriller. Nach diversen Veröffentlichungen von Kurzgeschichten in Anthologien wurde 2014 ihr Debüt-Roman Endstation A4 vom Verlag C.W. Niemayer GmbH herausgegeben. Im Oktober 2016 erschien ihr zweites Buch Niemandsmädchen bei Ullstein Buchverlage. 2016 belegte sie den zweiten Platz bei einem Kurzgeschichtenwettbewerb des Chiliverlages. Im Dezember 2017 erschien in diesem Verlag die Anthologie „Vor.Sicht Ab.Gründe“ mit kriminellen Kurzgeschichten, welche die Autorin zusammen mit der Rechtsanwältin Kirsten Wilczek verfasst hat.

Meine Meinung:
Ich bin von der Autorin angefragt worden, ob ich auf meinem Blog ihr obiges Buch besprechen möchte. Da ich mich sehr für Cold Case Fälle interessiere, hörte es sich für mich sehr gut an und so wurde mir das Buch zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt. Dies beeinflusst allerdings in keinster Weise meine Meinung.

Der Einstieg in die Geschichte ist mir sehr leicht gefallen. Der Schreibstil der Autorin war leicht verständlich und man konnte es flüssig weglesen. Einzig an die kleine Schrift musste ich mich erst gewöhnen.

Mich konnte die Geschichte total in den Bann ziehen, als wenn ich wirklich mittendrin in der Ermittlung wäre. Mir war einer der Charaktere, Sebastian, von Anfang an unsympathisch und ich war die ganze Zeit auf der Hut vor ihm. Die Geschichte war wirklich unvorhersehbar und es gab auch überraschende Wendungen.

Alles in allem konnte mich das Buch absolut begeistern. Ich kann hier eine klare Kauf- und Leseempfehlung für alle Cold Case-Fans geben. Vor allem, dass die Grundgeschichte einer wahren Begebenheit zugrunde liegt, fand ich sehr interessant. Ich würde gerne noch mehr in diese Richtung lesen. Von mir bekommt das Buch volle 5 Sterne.

5 von 5 Sterne

Cover, Buchdetails und Klappentext: ©dp Verlag
Infos zur Autorin: ©dp Verlag
Rezension: ©lenisveasbücherwelt.de

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

22 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

Tall, Dark & Dangerous - Sexy genug

M. Leighton
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Heyne, 12.03.2018
ISBN 9783453580596
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

€ 9,99 [D] inkl. MwSt. 
€ 10,30 [A] | CHF 14,50* 
(* empf. VK-Preis) 
Taschenbuch
BroschurISBN: 978-3-453-58059-6

Erschienen:  12.03.2018 

Zur Rezension:

Zum Buch:
Ist sie mutig genug, ihr Herz einem Mann zu schenken, von dem sie nichts weiß?

Er war der charismatischste Mann, den Weatherly je getroffen hatte. Stark, though, unerschrocken. Irgendetwas sagte ihr, dass Tag Barton alles – und jede – haben konnte, das er wollte … aber er wollte sie. Es war egal, dass er auf jede nur erdenkliche Weise falsch für sie war. Weatherly hätte ihm nicht widerstehen können. Sogar, wenn sie gewusst hätte, wer er wirklich war und wozu er imstande war...

Zur Autorin:
Michelle Leighton wurde in Ohio geboren und lebt heute im Süden der USA, wo sie den Sommer über am Meer verbringt und im Winter regelmäßig den Schnee vermisst. Leighton verfügt bereits seit ihrer frühen Kindheit über eine lebendige Fantasie und fand erst im Schreiben einen adäquaten Weg, ihren lebhaften Ideen Ausdruck zu verleihen. Sie hat unzählige Romane geschrieben. Derzeit arbeitet sie an weiteren Folgebänden, wobei ihr ständig neue Ideen, aufregende Inhalte und einmalige Figuren für neue Buchprojekte in den Sinn kommen. Lassen sie sich in die faszinierende Welt von Michelle Leighton entführen – eine Welt voller Überraschungen, ausdrucksstarken Charakteren und trickreichen Wendungen.

Meine Meinung:
Ich habe ja bereits die anderen beiden Teile der Reihe gelesen. Die Geschichten sind aber unabhängig voneinander zu lesen. Freundlicherweise wurde mir auch dieser Teil vom Verlag zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt. Dies beeinflusst aber in keinster Weise meine Meinung. 

Der Einstieg in die Geschichte ist mir wieder leicht gefallen. Der Schreibstil der Autorin ist wie immer sehr flüssig. 

Die erste Begegnung zwischen den Hauptprotagonisten fand ich total witzig beschrieben. Für Weatherly war es sozusagen Liebe auf den ersten Blick. Allerdings ist sie schon jemandem versprochen, zumindest wenn es nach ihrem Vater geht. 

Mir hat der Hauptprotagonist Tag sehr gut gefallen, da er einerseits sehr charismatisch ist, andererseits aber sehr fürsorglich und loyal gegenüber seinen Mitmenschen ist, u.a. gegenüber seiner kranken Mutter, für die er so ziemlich alles machen würde. 

Es gibt auch erotische Momente, diese halten sich aber in Grenzen. 

Alles in allem kann ich hier eine klare Kauf- und Leseempfehlung aussprechen. Mich hat das Buch sehr gut unterhalten. Mir haben der 2. Band und auch dieser sehr gut gefallen und daher vergebe ich sehr gute 4,5 Sterne. 

4,5 von 5 Sterne

Cover, Buchdetails und Klappentext: ©Heyne Verlag
Infos zur Autorin: ©Heyne Verlag
Rezension: ©lenisveasbücherwelt.de

 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

101 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 12 Rezensionen

"paris":w=2,"krimi":w=1,"spannung":w=1,"tod":w=1,"thriller":w=1,"new york":w=1,"schriftsteller":w=1,"maler":w=1,"manhattan":w=1,"polizistin":w=1,"galerie":w=1,"atelier":w=1,"musso":w=1,"französischer kriminalroman":w=1,"verschwundene bilder":w=1

Das Atelier in Paris

Guillaume Musso , Eliane Hagedorn , Bettina Runge
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Pendo Verlag, 01.06.2018
ISBN 9783866124462
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(53)

71 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 39 Rezensionen

"harlan coben":w=5,"mord":w=3,"thriller":w=3,"in deinem namen":w=3,"usa":w=2,"new jersey":w=2,"krimi":w=1,"freundschaft":w=1,"familie":w=1,"vergangenheit":w=1,"amerika":w=1,"freunde":w=1,"rache":w=1,"geheimnisse":w=1,"drogen":w=1

In deinem Namen

Harlan Coben , Gunnar Kwisinski
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 18.06.2018
ISBN 9783442205448
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

€ 14,99 [D] inkl. MwSt. 
€ 15,50 [A] | CHF 21,90* 
(* empf. VK-Preis) <
Paperback, KlappenbroschurISBN: 978-3-442-20544-8

NEU 
Erschienen:  18.06.2018 

Zum Buch: 
Fünfzehn Jahre ist es her, dass Detective Nap Dumas seinen Zwillingsbruder Leo verlor. Damals wurden Leo und dessen Freundin Diana unter mysteriösen Umständen tot auf den Eisenbahngleisen ihrer Heimatstadt in New Jersey gefunden. Damals verschwand auch Maura, Naps große Liebe, ohne ein Wort des Abschieds. Als jetzt im Wagen eines Mordverdächtigen Mauras Fingerabdrücke auftauchen, hofft Nap, endlich Antworten zu bekommen. Doch stattdessen stößt er nur auf immer neue Fragen: über die Frau, die er einst liebte, über eine verlassene Militärbasis und vor allem über Leo und Diana. Denn die Gründe, warum sie sterben mussten, sind dunkel und gefährlich ...

Zum Autoren:
Harlan Coben wurde 1962 in New Jersey geboren. Nachdem er zunächst Politikwissenschaft studiert hatte, arbeitete er später in der Tourismusbranche, bevor er sich ganz dem Schreiben widmete. Er hat bislang fünfzehn Thriller geschrieben, die in über dreißig Sprachen übersetzt wurden. Harlan Coben wurde als erster Autor mit den drei wichtigsten amerikanischen Krimipreisen ausgezeichnet, dem Edgar Award, dem Shamus Award und dem Anthony Award. Harlan Coben gilt als einer der wichtigsten und erfolgreichsten Thrillerautoren seiner Generation. Er lebt mit seiner Frau und seinen vier Kindern in New Jersey.

Meine Meinung:
Ich bin durch einige Rezensionen auf dieses neue Buch von Harlan Coben aufmerksam geworden. Da ich seine Bücher sehr gerne lese, musste dieses natürlich auch her. Freundlicherweise wurde mir das Buch vom Verlag zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt worden. Dies beeinflusst aber wie immer in keinster Weise meine Meinung.

Der Einstieg in die Geschichte ist mir sehr leicht gelungen. Ich war direkt in der Geschichte drin.

Man lernt hier Nap kennen, der als Polizist tätig ist und dessen Zwillingsbruder vor 15 Jahren durch mysteriöse Umstände zusammen mit seiner Freundin umgekommen ist. Zeitgleich ist damals seine erste große Liebe Maura spurlos verschwunden.

Dann wird Nap in der Gegenwart auf einmal wieder mit der Vergangenheit konfrontiert. Es tauchen in einem Auto, das in Verbindung mit einem Verbrechen steht, Fingerabdrücke von Maura auf. Ausserdem handelt es sich bei dem Opfer um einen früheren Schulfreund.

Ich fand die Geschichte von Anfang bis Ende spannend, teilweise habe ich es auch als Hörbuch gehört und kann den Sprecher Detlev Bierstedt absolut empfehlen. Er spricht soweit ich weiß immer die Bücher von Harlan Coben. Da ich das wusste, habe ich zwischendurch immer zum Hörbuch gewechselt.

Alles in allem hat mir dieser Thriller wieder sehr gut gefallen. Ich fand es wie gesagt von Anfang bis Ende spannend. Ich kann hier auf jeden Fall eine Kauf-und Lesempfehlung aussprechen. Wer gerne Hörbücher hört, dem kann ich dieses auch ans Herz legen. Von mir bekommt das Buch sehr gute 4,5 Sterne.

4,5 von 5 Sterne

Cover, Buchdetails und Klappentext: ©Goldmann Verlag
Infos zum Autoren: ©Goldmann Verlag
Rezension: www.lenisveasbücherwelt.de

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(259)

476 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 117 Rezensionen

"rock my dreams":w=15,"jamie shaw":w=13,"the last ones to know":w=10,"rockstar":w=9,"liebe":w=7,"rockstars":w=7,"liebesroman":w=5,"blanvalet":w=5,"new adult":w=4,"new-adult":w=4,"mike":w=4,"drummer":w=3,"hailey":w=3,"jamieshaw":w=3,"hund":w=2

Rock my Dreams

Jamie Shaw , Veronika Dünninger
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 17.07.2017
ISBN 9783734105555
Genre: Liebesromane

Rezension:

Diese Rezension kennzeichne ich gem. § 2 Nr. 5 TMG als Werbung, da es sich um ein Rezensionsexemplar handelt:

 ©Blanvalet Verlag

 

€ 12,99 [D] inkl. MwSt.
€ 13,40 [A] | CHF 18,90*
(* empf. VK-Preis)
 Paperback, Klappenbroschur
ISBN: 978-3-7341-0555-5

Erschienen:  17.07.2017

 

 

 

Zum Inhalt:

Er hat sein ganzes Leben auf sie gewartet – und er wird alles tun, um ihr Herz zu erobern!

Hailey Harper hat einen Plan: so schnell wie möglich ihr Studium absolvieren, um nicht länger finanziell von ihrem Onkel abhängig zu sein. Doch dann begegnet sie Mike, und plötzlich kann sie an nichts anderes mehr denken. Mike ist der Drummer der berühmten Rockband The Last Ones to Know, er ist süß, witzig – und der Exfreund ihrer Cousine Danica, die ihn jetzt, da er berühmt ist, unbedingt zurückgewinnen will. Hailey geht auf Abstand, doch sie hat die Rechnung ohne Mike gemacht: Für ihn ist Hailey das Mädchen, auf das er sein Leben lang gewartet hat – und er wird alles tun, um ihr das zu beweisen …

Zur Autorin: 
Jamie Shaw, geboren und aufgewachsen in South Central Pennsylvania, erwarb einen Master-Abschluss in Professionellem Schreiben an der Townson University, bevor ihr klar wurde, dass die kreative Seite des Schreibens ihre wahre Berufung ist. Sie ist eine treue Anhängerin von White Chocolate Mocha, eine entschiedene Verfechterin von Emo-Musik und ein leidenschaftlicher Fan von allem, was romantisch ist. Sie meisten aber liebt sie den Austausch mit ihren Leserinnen.

Meine Meinung:
Ich habe in den letzten Monaten die ersten drei Bände der Reihe gelesen und wollte nun die Reihe abschließen. Freundlicherweise wurde mir das Ebook vom Verlag zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt. Dies beeinflusst aber in keinster Weise meine Meinung. 

Der Einstieg ist mir auch hier wieder gut gelungen. Der Schreibstil der Autorin ist ja sehr flüssig.

In diesem abschließenden Band geht es ja um den Drummer Mike und um Hailey. Mir haben die Charaktere wieder sehr gut gefallen. Mike ist einfach toll. Hailey hat mir auch gut gefallen, allerdings konnte ich manchmal ihre Probleme und Verhaltensweisen nicht nachvollziehen. Es wurde soviel Lärm um fast nichts gemacht.

Ihre ehrenamtliche Tätigkeit fand ich wiederum sehr interessant. Sie ist genauso tierverrückt wie ich und hilft in einem Tierheim aus. Sie widmet sich auch einem Problemhund, der sich nur durch sie anfassen lässt. Dieses Engagement hat mir sehr gut gefallen.

Dann gab es diesmal einen Nebencharakter namens Danica, diese Person wird wohl keiner sympathisch finden. Ich hätte sie des Öfteren durch das Buch ziehen können.

Alles in allem hat mir das Buch recht gut gefallen. Ich hatte von dem letzten Band aber ein wenig mehr erwartet, weil ich von vielen gehört hatte, dass dies der beste Band der Reihe sein soll. Ich habe allen Bänden 4 Sterne gegeben und das ist auch hier so.

Ich kann hier auf jeden Fall eine Kauf- und Leseempfehlung für alle Fans der Reihe geben sowie für alle New Adult Fans. Von mir bekommt das Buch wie gesagt 4 Sterne.

4 von 5 Sternen 

Cover, Buchdetails und Klappentext: ©Blanvalet Verlag
Infos zur Autorin: ©Blanvalet Verlag
Rezension: ©lenisveas Bücherwelt

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(36)

42 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 36 Rezensionen

"familie":w=3,"vergangenheit":w=2,"liebe":w=1,"england":w=1,"krieg":w=1,"verlust":w=1,"familiengeheimnisse":w=1,"starke frau":w=1,"eigenständigkeit":w=1,"standesunterschied":w=1,"herzinger":w=1

Das Erbe von Juniper House: Roman

Sophia Herzinger
E-Buch Text
Erschienen bei Forever, 02.07.2018
ISBN 9783958183025
Genre: Historische Romane

Rezension:

Diese Rezension kennzeichne ich gem. § 2 Nr. 5 TMG als Werbung, da es sich hier um ein Rezensionsexemplar handelt:

©Ullstein Verlag  ePub 300 Seiten   ISBN-13 9783958183025 Erschienen: 02.07.2018 4,99 €

 

Zum Inhalt:

Zwischen zwei Kriegen, zwischen zwei Ländern und zwischen Liebe und Pflicht

England in den 1920er Jahren: Emma lebt auf Juniper House bei Tante und Onkel, einem reichen Fabrikanten. Obwohl sie aus ärmlichen Verhältnissen stammt, ist sie clever und arbeitet als Buchhalterin. Und dennoch scheint es kaum eine Perspektive für die junge Frau zu geben. Als sie den jungen Lord Hessby das erste Mal sieht, ist es um sie geschehen. Doch Emma ist nicht standesgemäß und die Liebe der beiden muss ein Geheimnis bleiben...

Hamburg 2004: Sara hatte stets nur sporadisch Kontakt zu ihrer Großmutter Emma. Daher besucht sie Emma eigentlich nur aus Pflichtgefühl. Und weil sie plötzlich nicht mehr weiß, ob ihr Plan vom Leben und ihr Freund der Richtige sind. Doch obwohl Emma unwirsch ist, merkt Sara bald, dass kaum jemand sie besser verstehen kann als die fast Hundertjährige. Denn mit ihr taucht Sara in die Geschichte ihrer eigenen Familie ein. Geheimnisse, die seit Jahrzehnte schlummerten, kommen plötzlich ans Tageslicht und verändern Saras Leben für immer.

Zur Autorin:

Sophia Herzinger wohnt in der Nähe von Hamburg, wenn sie nicht gerade im Großbritannien der 1920er Jahre unterwegs ist. Sie würde gerne den Charlston tanzen können, ist aber leider viel zu ungeschickt darin. Im Herzen ist sie dennoch ein echtes Flapper Girl. Vor ein paar Jahren hat sie das Schreiben zu ihrem Hauptberuf gemacht.

Meine Meinung:
Ich habe mich bei Vorablesen.de um ein Ebook beworben und habe dieses auch gewonnen. 

Der Einstieg ist mir leicht gelungen, ich war direkt in der Geschichte um Emma und Sara drin. Der Schreibstil der Autorin war flüssig. 

Sara kümmert sich intensiv um ihre Großmutter Emma, als ihre Mutter auf Reisen ist. Die beiden kommen sich in der Zeit wieder näher und Emma erzählt ihre Lebensgeschichte. Daraufhin versucht Sara, ein Familiengeheimnis zu lüften.

Sara selbst steht auch gerade vor einer wichtigen Entscheidung. Ihr Freund möchte für ein Jahr nach Irland und möchte, dass Sara auch mitkommt. Sie ist sich auf einmal nicht nur unsicher darüber, ob sie mitkommen soll, sondern stellt die ganze Beziehung und ihre gemeinsame Zukunft in Frage und braucht Abstand von ihrem Freund.

Mir hat Emma als Protagonistin sehr gut gefallen und in die Enkeltochter Sara konnte mich ich mich sehr gut hinein versetzen. 

Am meisten hat mich eigentlich die Lebensgeschichte von Emma interessiert, dieser Teil der Geschichte wurde sehr schnell von mir weg gelesen. 

Alles in allem war dies eine schöne Famliengeschichte für zwischendurch, die mich gut unterhalten hat, aber leider auch nicht mehr. Mir hat einfach so das gewisse Etwas gefehlt, anders kann ich es nicht beschreiben. Von mir bekommt das Buch 3,5 Sterne. 

3,5 von 5 Sternen

Cover, Buchdetails und Klappentext: ©Ullstein Verlag
Infos zur Autorin: ©Ullstein Verlag
Rezension: ©lenisveasbücherwelt

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Sugar & Spice - Gefährliche Versuchung

Seressia Glass , Nicole Hölsken , Christiane Sipeer
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 02.07.2018
ISBN 9783426521854
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Diese Rezension kennzeichne ich gem. § 2 Nr. 5 TMG als Werbung, da es sich hier um ein Rezensionsexemplar handelt:  

Klappenbroschur, Knaur TB 
02.07.2018, 320 S.

ISBN: 978-3-426-52185-4
Diese Ausgabe ist lieferbar

12,99 Euro


Zur Rezension:

Zum Inhalt:

Im vierten Band der romantischen Sugar & Spice-Reihe von US-Autorin Seressia Glass wird die stets brave und perfekte Vanessa von einem atemberaubenden Mann in Versuchung geführt und ihr Leben verändert sich für immer.

Vanessa Longfellow hat seit ihrer Kindheit versucht, die Erwartungen ihrer extrem ehrgeizigen Familie zu erfüllen. Heute ist sie anerkannte Mitarbeiterin an der Herscher-Universität in Crimson Bay, kultiviert, höflich und zuvorkommend.

Es gibt nur einen einzigen Ort auf der Welt, an dem sie nicht anständig und vorbildlich sein muss: im Exklusiv-Club Onyx, in dem sie in die Rolle der Mistress Vivienne schlüpft. Ihre Leidenschaft auf diese Weise auszuleben, genießt sie in vollen Zügen. 

Vanessas geordnete Welt gerät jedoch ins Wanken, als sie im Onyx auf einen Mann trifft, mit dem das sinnliche Spiel eine Intimität und Vertrautheit entstehen lässt, die sie bisher nie gekannt hat.

Erst recht, als sie ihm plötzlich außerhalb des Clubs begegnet und er mehr und mehr Interesse zeigt und zwar nicht nur an Mistress Vivienne, sondern an ihr, Vanessa, mit all ihren Facetten. Vanessa ist hin- und hergerissen zwischen Freude und Angst.

Geheime Leidenschaft, drohende Enthüllungen und große Liebe, davon erzählt die US-Autorin Seressia Glass in ihrer sexy Liebesroman-Reihe. In den ersten drei Bänden der Reihe stehen Vanessas Freundinnen Nadia, Siobhan und Audie im Mittelpunkt: drei Frauen, die keine leichte Vergangenheit hatten und die für die wahre Liebe über ihren Schatten springen müssen.

Die Liebesroman-Reihe im Überblick:
- Band 1: Sugar & Spice Glühende Leidenschaft
- Band 2: Sugar & Spice Wildes Verlangen
- Band 3: Sugar & Spice Entfesselte Begierde
- Band 4: Sugar & Spice Gefährliche Versuchung

Zur Autorin:
Die US-amerikanische Autorin Seressia Glass ist eine begeisterte Erzählerin von Liebesgeschichten. In ihrer romantisch-sinnlichen Sugar & Spice-Reihe entführt sie ihre Leserinnen in eine Welt voller heißer Leidenschaft, großer Gefühle und drohender Enthüllungen. Für den zweiten Band dieser Reihe war sie für den begehrten RITA-Award nominiert. Glass lebt zusammen mit ihrem Mann nördlich von Atlanta.

Meine Meinung:
Ich habe ja bereits alle vorherigen Teile der Reihe gelesen und war jetzt sehr gespannt auf den Abschluss dieser Reihe. Freundlicherweise wurde mir das Buch vom Verlag zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt. Dies beeinflusst aber in keinster Weise meine Meinung.

Der Schreibstil der Autorin war wie immer sehr flüssig zu lesen. Ich bin wieder direkt in der Geschichte drin gewesen und es hat wieder sehr viel Spass gemacht, die vier Freundinnen zu begleiten.

Dieser Teil war aber wieder sehr geprägt von diesem bestimmten Club, in dem mehrere der Freundinnen aktiv sind. Das ist nicht so meins. Die Geschichte von Vanessa fand ich aber sehr interessant.

Wenn ich jetzt zurück blicke, kann ich sagen, dass mir diese Reihe wahnsinnig gut gefallen hat. Sie lässt sich sehr schnell lesen, weil der Schreibstil der Autorin einfach toll ist. Auch die erotischen Szenen fand ich immer sehr passend zur Geschichte beschrieben. Am besten haben mir allerdings die ersten beiden Bände um Nadja und vor allem Siobhan gefallen.

Alles in allem kann ich für diesen Band, aber auch für die ganze Reihe, eine klare Kauf- und Leseempfehlung aussprechen. Ich hoffe, es kommt bald wieder etwas von der Autorin heraus. Darüber würde ich mich sehr freuen.

Von mir bekommt der 4. abschließende Teil 4 Sterne.

4 von 5 Sternen

Cover, Buchdetails und Klappentext: @Knaur Verlag
Infos zur Autorin: @Knaur Verlag
Rezension: @lenisveasbücherwelt
Beitragsbild: @Knaur Verlag


  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(83)

115 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 83 Rezensionen

"krimi":w=7,"schweden":w=6,"mord":w=2,"spannung":w=2,"vergangenheit":w=2,"entführung":w=2,"düster":w=2,"skandinavien":w=2,"kindesentführung":w=2,"psychische probleme":w=2,"thriller":w=1,"geheimnis":w=1,"drama":w=1,"kriminalroman":w=1,"selbstmord":w=1

Sommernachtstod

Anders de la Motte , Marie-Sophie Kasten
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Droemer Taschenbuch, 02.05.2018
ISBN 9783426306246
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Diese Rezension kennzeichne ich gem. § 2 Nr. 5 TMG als Werbung, da es sich hier um ein Rezensionsexemplar handelt: 

 

Klappenbroschur, Droemer TB
02.05.2018, 432 S.
ISBN: 978-3-426-30624-6
Diese Ausgabe ist lieferbar

14,99  Euro

Zum Inhalt:
Ein Kind verschwindet, ein Dorf schweigt - ein fesselnder Kriminalroman von Schwedens peisgekröntem Autor Anders de la Motte

Ein Schatten scheint über einem Dorf in Südschweden zu liegen, seit dort vor 20 Jahren der kleine Billy Lindh spurlos verschwand. Die Mutter des Jungen nahm sich daraufhin das Leben, ein Verdächtiger, dem aber nichts nachgewiesen werden konnte, tauchte unter und ließ Frau und Kinder im Stich.

Nun kehrt Billys Schwester, die Therapeutin Vera Lindh, in ihren Heimatort zurück: Ihr neuer Patient Isak hat ihr eine alarmierende Geschichte über einen verschwundenen Jungen erzählt, und Vera will endlich wissen, was damals wirklich geschehen ist. Längst nicht jedem im Dorf gefallen ihre hartnäckigen Fragen. Und wie vertrauenswürdig ist eigentlich Isak?

Zum Autoren:
Anders de la Motte, geboren 1971, arbeitete mehrere Jahre als Polizist in Stockholm und in der Security-Branche, bevor er Schriftsteller wurde. 2010 erhielt er für sein Debüt "Game" den Preis der Schwedischen Akademie der Krimiautoren. Sein Roman "UltiMatum" wurde 2015 als bester schwedischer Kriminalroman ausgezeichnet. Er lebt mit seiner Familie in der Nähe von Malmö.

Meine Meinung:

Ich bin durch den interessanten Klappentext auf das Buch aufmerksam geworden. Freundlicherweise wurde mir das Buch vom Verlag zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt worden. Dies beeinflusst aber in keinster Weise meine Meinung.

Der Einstieg in die Geschichte ist mir direkt gelungen. Das Buch konnte mich auch von Anfang bis Ende fesseln. Zum Ende hin wurde es dann noch einmal richtig spannend.

In letzter Zeit lese ich Kriminalromane eigentlich nur noch sehr wenig, aber von diesem hier war ich denn doch positiv überrascht.

Man lernt hier Vera kennen, die in den letzten Jahren versucht hat, ihre Vergangenheit hinter sich zu lassen und einen Neuanfang zu starten. Dann passieren aber plötzlich seltsame Dinge, die mit ihrer Vergangenheit zu tun haben und nun muss sie sich diesen stellen. Vor allem muss sie heraus finden wer Isakt wirklich ist.

Ich habe es gar nicht so wirklich als Kriminalroman empfunden. Auf jeden Fall wollte ich einfach nur wissen, was es mit dem Verschwinden von Veras Bruder auf sich hat und was mit ihm im Endeffekt passiert ist.

Das Buch konnte auch mit einigen überraschenden Wendungen aufwarten. Die Auflösung fand ich wirklich überraschend, damit hatte ich so gar nicht gerechnet.

Alles in allem kann ich hier eine Kauf- und Leseempfehlung aussprechen, meiner Meinung nach auch Thrillerlesern und solchen, die gerne über Fälle von verschwundenen Kindern lesen oder so wie ich interessiert an Cold Case Fällen sind.

Von mir bekommt das Buch 4 Sterne.

4 von 5 Sternen

Cover, Buchdetails und Klappentext: ©Knaur Verlag
Autoreninfos: ©Knaur Verlag
Rezension: ©lenisveasbücherwelt
Beitragsbild: ©Knaur Verlag


  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(117)

166 Bibliotheken, 4 Leser, 2 Gruppen, 100 Rezensionen

"thriller":w=4,"roman":w=2,"spannung":w=2,"usa":w=2,"liebe":w=1,"rache":w=1,"gewalt":w=1,"new york":w=1,"ehe":w=1,"hochzeit":w=1,"scheidung":w=1,"bestseller":w=1,"stalker":w=1,"florida":w=1,"emma":w=1

The Wife Between Us

Greer Hendricks , Sarah Pekkanen , Alice Jakubeit
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 15.05.2018
ISBN 9783499291173
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Diese Rezension kennzeichne ich gem. § 2 Nr. 5 TMG als Werbung, da es hier um ein Rezensionsexemplar handelt:
©Rowohlt Verlag

 

Verlag:  rororo Erscheinungstermin:  15.05.2018 Lieferbar 448 Seiten ISBN:  978-3-499-29117-3 übersetzt von: Alice Jakubeit Deutsche Erstausgabe

 

Zum Inhalt:
Ein Mann. Viele Geheimnisse. Und nur eine Wahrheit.
Vanessa: Das perfekte Leben, das war einmal. Seit der Scheidung von Richard ist sie ein Wrack. Nur ein Gedanke hält sie aufrecht: seine Hochzeit mit der anderen zu verhindern.

Nellie schwebt im siebten Himmel: Ausgerechnet sie, die alles andere als ein aufregendes Leben führt, hat sich der attraktive, charismatische Richard ausgesucht. Alles wäre perfekt, gäbe es da nicht Dinge, die aus dem neuen Heim versZum chwinden. Und diese Frau, die sie beobachtet.

Emma: «Ich weiß, du wirst mir nicht glauben, aber du musst die Wahrheit über Richard erfahren.» So beginnt der Brief, den sie eines Tages erhält. Emma ist skeptisch, jeder weiß, dass Nellie von Richard besessen ist. Und wohin das führen könnte …

Zu den Autoren:
Greer Hendricks arbeitete über zwei Jahrzehnte als Lektorin bei Simon & Schuster. Davor erwarb sie an der Columbia University einen Master in Journalismus. Ihre Beiträge erschienen u.a. in der New York Times und bei Publishers Weekly. Greer lebt mit ihrem Ehemann und zwei Kindern in Manhattan. The Wife Between Us ist ihr erster Roman.

Sarah Pekkanen ist eine internationale Bestsellerautorin und hat bereits sieben Romane veröffentlicht. Als investigative Journalistin und Autorin schrieb sie u.a. für die Washington Post und USA Today. Sie ist die Mutter von drei Söhnen und lebt außerhalb von Washington, D.C. Das Buch verkaufte sich in 30 Länder, stieg sofort an der Spitze der New-York-Times-Bestsellerliste ein und wird von DreamWorks verfilmt.

Meine Meinung;
Ich bin durch den interessanten Buchtitel auf das Buch aufmerksam geworden und auch der Klappentext hat mich sehr angesprochen. Freundlicherweise wurde mir das Buch vom Verlag zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt. Dies beeinflusst jedoch in keinster Weise meine Meinung, 

Der Einstieg in die Geschichte ist mir sehr gut gelungen, der Schreibstil war recht flüssig. Die Geschichte kam erst langsam in Fahrt. Erst zur Mitte wurde es interessanter, dann kamen allerdings auch wieder Längen.

Zum Ende hin gab es einige überraschende Wendungen, die mich allerdings auch ein wenig durcheinander gebracht haben. Ich fand es teilweise schon etwas verwirrend, was aber wahrscheinlich von den Autoren so gewollt war.

Was mir an diesem Buch gut gefallen hat, ist diese Raffinesse der Geschichte, gerade am Ende. Ich musste das Ende mehrmals lesen, um es auch wirklich nachvollziehen zu können, da es so raffiniert konstruiert war.

Meiner Meinung nach hätte das Buch etwas kürzer sein können, dann hätten die Längen in der Mitte vielleicht vermieden werden können. In der Mitte habe ich fast das Interesse an der Geschichte verloren, aber dann ging es spannend weiter und endete in einem Ende, was einen Wow-Effekt hatte, andererseits aber ein wenig konstruiert wirkte. Nichts desto trotz fand ich das Ende toll.

Alles in allem ist dieses Buch meiner Meinung nach für Thrillerfans kein Muss, wer aber auf raffinierte Psychodramen steht, für den ist dieses Buch eine Empfehlung. Von mir bekommt das Buch insgesamt gesehen 4 Sterne.

4 von 5 Sternen 

Cover, Buchdetails und Klappentext: ©Rowohlt Verlag
Infos zu den Autoren: ©Rowohlt Verlag
Rezension: ©lenisveasbücherwelt

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

25 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

"thriller":w=2,"stewardess":w=2,"stalkerin":w=2,"spannung":w=1,"psychothriller":w=1,"psychopath":w=1,"manipulation":w=1,"debüt":w=1,"langweilig":w=1,"gänsehaut":w=1,"pilot":w=1,"leseempfehlung":w=1,"perfide":w=1,"beziehungsdrama":w=1,"psychospielchen":w=1

Perfect Girlfriend - Du weißt, du liebst mich.: Roman

Karen Hamilton
E-Buch Text
Erschienen bei Blanvalet Verlag, 01.06.2018
ISBN 9783641211677
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Diese Rezension kennzeichne ich gem. § 2 Nr. 5 TMG als Werbung, da es sich hier um ein Rezensionsexemplar handelt:

 

€ 15,00 [D] inkl. MwSt.
€ 15,50 [A] | CHF 21,50*
(* empf. VK-Preis)

Paperback, Klappenbroschur

ISBN: 978-3-7645-0654-4

NEU
Erschienen:  09.07.2018

 

©Blanvalet Verlag

Zur Rezension:

Zum Inhalt:

Sie ist die perfekte Freundin. Sie würde alles für dich tun... Du kannst ihr nicht entkommen.

Juliette Price weiß genau, was sie will und wen sie will. Um ihrem Freund Nate nahe zu sein, wird sie Flugbegleiterin bei der Airline, für die er als Pilot arbeitet. Sie sind füreinander bestimmt, da ist Juliette absolut sicher. Dass Nate vor ein paar Monaten mit ihr Schluss gemacht hat, bedeutet nichts. Denn Juliette hat einen Plan, wie sie ihn zurückgewinnen wird. Sie ist die perfekte Freundin, und sie wird ihm zeigen, wie sehr er sie in seinem tiefsten Inneren noch liebt – und wenn er sie dafür erst einmal fürchten lernen muss ...

Zur Autorin:
Karen Hamilton verbrachte ihre Kindheit in Angola, Zimbabwe, Belgien und Italien und hat viele Jahre als Flugbegleiterin gearbeitet. Sie ist Absolventin der Faber Academy und lebt inzwischen mit ihrem Mann, einem Piloten, in Hampshire, England. Ihr Fernweh kompensiert sie, indem sie die Welt durch ihr Schreiben erforscht. »Perfect Girlfriend – Du weißt, du liebst mich.« ist ihr erster Roman.

Meine Meinung:
Ich bin durch Stöbern auf der Verlagsseite auf das Buch aufmerksam geworden. Der Klappentext hörte sich einfach sehr interessant an und auch das Cover konnte mich begeistern. Freundlicherweise wurde mir das Buch dann auch vom Verlag zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt. Dies beeinflusst aber wie immer in keinster Weise meine Meinung.

Man lernt hier die junge Juliette kennen, die ihrem Exfreund Nate wieder nahe sein will und sich deshalb als Flugbegleiterin ausbilden lässt, da Nate Pilot ist. Schon alleine das ist sehr bezeichnend für den Charakter von Juliette. 

Ich muss sagen, ich bin direkt gut in die Geschichte rein gekommen und der Schreibstil ist auch recht flüssig, aber in der ersten Hälfte des Buches ist meiner Meinung nach nicht so viel passiert, daher konnte es mich auch nicht wirklich fesseln und begeistern.

Zudem konnte ich mit der Hauptprotagonistin Juliette auch nicht warm werden, die Nate und sein Umfeld stalkt und sogar vor Wohnungseinbruch etc. nicht halt macht. 

Im weiteren Verlauf der Geschichte wurde das Buch dann immer spannender, so dass ich es teilweise dann nicht mehr aus der Hand legen konnte. Dennoch muss ich sagen, waren mir die Handlungen von Juliette einfach zu abgedreht.

Zum Ende hin konnte mich die Geschichte dann etwas mehr begeistern, da es eine kleine Wendung in der Geschichte gab, die das nicht ganz klare Ende dann aber wieder herunter geschraubt hat. 

Wie man merkt, war es ein Hin und Her der Empfindungen, die das Buch in mir ausgelöst hat. 

Alles in allem hatte ich mir hier wirklich etwas mehr von versprochen. Mich konnte die Geschichte nur teilweise fesseln und begeistern. Wem z.B. You von Caroline Kepnes gefallen hat, wird hier wahrscheinlich auch auf eine Kosten kommen. 

Von mir bekommt das Buch 3,5 Sterne

3,5 von 5 Sternen

Cover, Buchdetails und Klappentext: ©Blanvalet Verlag
Autoreninfos: ©Blanvalet Verlag
Rezension: ©lenisveasbücherwelt
Beitragsbild: ©Pixabay.com

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

62 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

"provence":w=6,"liebe":w=4,"frankreich":w=3,"parfüm":w=3,"gabriele diechler":w=3,"duft":w=2,"lavendel":w=2,"lavendelträume":w=2,"freundschaft":w=1,"familie":w=1,"geheimnis":w=1,"liebesroman":w=1,"reise":w=1,"schicksal":w=1,"trauer":w=1

Lavendelträume

Gabriele Diechler
Flexibler Einband: 410 Seiten
Erschienen bei Insel Verlag, 11.06.2018
ISBN 9783458363507
Genre: Liebesromane

Rezension:

Diese Rezension kennzeichne ich gem. § 2 Nr. 5 TMG als Werbung, da es sich hier um ein Rezensionsexemplar handelt:

 

[caption id="attachment_544" align="alignleft" width="186"] ©Suhrkamp Verlag[/caption]

 

D: 9,95 € 
A: 10,30 €
CH: 14,90 sFr

 

NEU
Erschienen: 11.06.2018
Wieder lieferbar: 01.08.2018
insel taschenbuch 4650, Taschenbuch, 410 Seiten
ISBN: 978-3-458-36350-7 
Auch als  erhältlich

 

Zum Inhalt:
Ein malerischer Ort in der Provence, unweit der Parfümstadt Grasse. Doch Julia kann die Schönheit der Landschaft nicht genießen: Ihr Leben ist aus den Fugen geraten, und sie ist auf der Suche nach Wahrheit hierhergekommen …

Nach dem tragischen Unfalltod ihrer Mutter entdeckt Julia in einem geheimen Schließfach ein Paket mit dem Lieblingsparfüm ihrer Mutter, daneben einen Liebesbrief. Absender: ein Parfumeur aus der Provence. Was hat das zu bedeuten? 

Kurzentschlossen macht Julia sich auf die Reise in den Süden Frankreichs. Unter der angegebenen Adresse trifft sie auf den Sohn des inzwischen ebenfalls verstorbenen Parfumeurs. In Nicolas findet sie einen verständnisvollen Freund, der ihr Zuversicht schenkt – und Liebe. Doch sie kommen einem unglaublichen Familiengeheimnis auf die Spur ...

Ein fesselnder Roman über die Macht des Schicksals, die Kraft der Liebe, den Mut zum Neuanfang.

Zur Autorin:
Gabriele Diechler, in Köln geboren, lebt und arbeitet im Salzkammergut. Nach vielen Jahren als Drehbuchautorin und Dramaturgin widmet sie sich nun hauptsächlich dem Roman und Jugendbuch.

Meine Meinung:
Ich habe über meine Büchergruppen schon so viel Gutes über dieses Buch gehört, auch über den tollen Schreibstil der Autorin. Auch wenn ich wenig Romane in der Richtung lese, wollte ich mir selbst ein Bild machen. Freundlicherweise wurde mir das Buch zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt. Die beeinflusst in keinster Weise meine Meinung.

Der Einstieg in die Geschichte ist mir tatsächlich direkt gelungen. Ich habe direkt am Anfang gemerkt, dass der Schreibstil der Autorin wirklich besonders ist. 

Man lernt hier direkt Julia kennen, die ihre Mutter völlig überraschend aufgrund eines tödlichen Autounfalls verloren hat. Sie entdeckt bei Durchsicht der Unterlagen ein Paket mit dem Lieblingsparfüm ihrer Mutter mit einem Liebesbrief eines Parfumeurs aus der Provence, was sie natürlich sehr stutzen lässt, zumal sich das Paket auch in einem Postfach befunden hat. Sie macht sich direkt auf die Reise in die Provence, um der Sache auf den Grund zu gehen.

Sie trifft dort auf den Sohn des Parfümeurs, da der Briefeschreiber vor kurzem leider selbst auch verstorben ist. Die beiden schließen schnell Freundschaft und die Sache nimmt ihren Lauf, wobei ich nicht weiter darauf eingehen möchte. 

Alles in allem kann ich hier aber eine klare Kauf- und Leseempfehlung aussprechen. Mir hat die Geschichte wirklich sehr gut gefallen, da sie eine nicht eine reine Liebesgeschichte beinhaltet hat, sondern auch mit Tiefgang und vor allem mit einem besonderen Schreibstil der Autorin aufwarten konnte. Ich möchte auf jeden Fall mehr von der Autorin lesen.

Von mir bekommt das Buch sehr gute 4,5 Sterne. 

4,5 von 5 Sternen

Cover, Infos zum Buch und Klappentext: ©Suhrkamp Verlag
Infos zur Autorin: ©Suhrkamp Verlag
Rezension: ©lenisveasbücherwelt

 

 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

69 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

"berlin":w=4,"toskana":w=3,"thriller":w=2,"rache":w=2,"sabine thiesler":w=2,"krimi":w=1,"mord":w=1,"tod":w=1,"rezension":w=1,"heyne-verlag":w=1,"miissbuch":w=1,"miissbuchblog":w=1,"verlag heyne":w=1,"toscana":w=1,"klassicher kriminalroman":w=1

Zeckenbiss

Sabine Thiesler
Fester Einband: 520 Seiten
Erschienen bei Heyne, 23.04.2018
ISBN 9783453271470
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

ebundenes Buch mit Schutzumschlag, 544 Seiten, 13,5 x 21,5 cm

ISBN: 978-3-453-27147-0

20,00 [D] | € 20,60 [A] | CHF 27,90* (* empfohlener Verkaufspreis)

Verlag: Heyne

Erschienen:  23.04.2018

 

Zum Inhalt:
Die Großstadt, ein Moloch, Brutstätte des Verbrechens. Faruk lernt von Kindesbeinen an, dass man als Krimineller am besten fährt. Er ist Mehrfach- und Intensivtäter, kommt aber immer wieder mit geringen Strafen davon. Bis irgendwann etwas Schreckliches geschieht. 

Wenig später mordet ein Mann scheinbar wahllos, sucht sich komplett unterschiedliche Opfer. Und erst allmählich wird klar, dass er mit all seinen Taten einen grausamen Plan verfolgt …

Zur Autorin:
Sabine Thiesler, geboren und aufgewachsen in Berlin, studierte Germanistik und Theaterwissenschaften. Sie arbeitete einige Jahre als Schauspielerin im Fernsehen und auf der Bühne und schrieb außerdem erfolgreich Theaterstücke und zahlreiche Drehbücher fürs Fernsehen (u.a. Das Haus am Watt, Der Mörder und sein Kind, Stich ins Herz und mehrere Folgen für die Reihen Tatort und Polizeiruf 110). Bereits mit ihrem ersten Roman Der Kindersammler stand sie monatelang auf den Bestsellerlisten. Ebenso mit den folgenden Büchern Hexenkind, Die Totengräberin, Der Menschenräuber, Nachtprinzessin, Bewusstlos, Versunken, Und draußen stirbt ein Vogel und zuletzt: Nachts in meinem Haus.

Meine Meinung:
Ich habe schon einige Bücher der Autorin gelesen, deren Bücher meistens zumindest zum Teil in der Toscana spielen. Daher war ich sehr gespannt auf das neueste Werk von ihr. Freundlicherweise wurde mir dies vom Verlag zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt. Dies beeinflusst aber in keinster Weise meine Meinung.

Das Buch konnte mich wirklich von der ersten Seite an begeistern und fesseln. Man lernt als erstes Lara und Bastian Sennen, die sich einige Wochen im Jahr in der Toscana aufhalten, da Bastian ein erfolgreicher Poloturnierspieler ist. Daher macht sich Lara auf die Suche nach einem Ferienhaus für sich und Bastian. Doch dann kehrt sie nach einer Besichtigung mit einem Makler nicht mehr zurück ...

Es kommt im Laufe der Geschichte dazu, dass man viele Charaktere bzw. später Opfer kennen lernt, bevor ihnen etwas passiert. Mir hat es hier sehr gut gefallen, dass man vorher schon Einiges über die Opfer erfahren hat und die Charaktere so wesentlich greifbarer für mich waren.

Ein Hauptcharakter in diesem  Buch ist ja der jugendliche Straftäter Faruk, den man wirklich sehr gut kennen lernt, zu ihm kehrt man immer wieder zurück. Teilweise war es mir bei ihm aber zu übertrieben dargestellt.

Das Ende hat mir zum Teil nicht gut gefallen, weil da zwei Stränge aufeinander zu gelaufen sind, die mir zu weit hergeholt waren und zuviel des Guten an Zufall waren.

Alles in allem hat mir dieses Buch aber sehr gut gefallen. Es konnte mich wie gesagt von Anfang bis Ende fesseln und begeistern. Ich werde auf jeden Fall noch weitere Bücher der Autorin lesen. Von mir bekommt das Buch sehr gute 4,5 Sterne.

4,5 von 5 Sternen

Cover, Buchdetails und Klappentext: ©Heyne Verlag
Autorininfos: ©Heyne Verlag
Rezension: ©lenisveasbücherwelt
Beitragsbild: ©Heyne Verlag


  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

47 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

"münchen":w=2:wq=1103,"nachkriegszeit":w=2:wq=697,"architekten":w=2:wq=23,"zweiter weltkrieg":w=1:wq=2001,"2. weltkrieg":w=1:wq=1463,"juden":w=1:wq=1179,"liebesgeschichten":w=1:wq=551,"historische romane":w=1:wq=336,"frauenemanzipation":w=1:wq=18,"rehn":w=1:wq=11

Der Himmel über unseren Träumen

Heidi Rehn
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 03.04.2018
ISBN 9783426519387
Genre: Historische Romane

Rezension:

Diese Rezension kennzeichne ich gem. § 2 Nr. 5 TMG als Werbung, da es sich hier um ein Rezensionsexemplar handelt: 


Klappenbroschur, Knaur TB
03.04.2018, 464 S.

ISBN: 978-3-426-51938-7
Diese Ausgabe ist lieferbar

€ 10,99

E-BOOK (€9,99)

 

 

Zum Inhalt:

Ein großer Nachkriegsroman über die Aufbruchsstimmung in den 50er Jahren, aber auch über die Schatten der Nazizeit, die noch prägend waren.

Ein berührender Roman von der Bestseller-Autorin Heidi Rehn über eine junge Frau mit jüdischen Wurzeln, die im München der Nachkriegszeit als Architektin Karriere machen will.

München in den frühen fünfziger Jahren: Mit der Rückkehr in ihre geliebte Heimatstadt erfüllt sich für die junge Architektin Vera Cohn ein Traum. Sie will den Wiederaufbau mitgestalten und ihre Sehnsucht nach einer friedlicheren Zukunft verwirklichen, auch wenn dies das Land ist, in dem ihr und ihrer Familie so viel Leid widerfahren ist. Außerdem will sie beweisen, dass Frauen als Architektinnen genauso viel leisten können wie Männer.

Als sie und ihr Kollege Arthur sich ineinander verlieben, scheint ihr Glück perfekt. Voller Elan schmieden die beiden Zukunftspläne. Doch Vera, die gerade aus dem Exil zurückgekehrt ist, kann nicht vergessen. Die Vergangenheit steht zwischen ihnen – und die Frage nach der Schuld, die Arthur und seine Familie auf sich geladen haben …

Zur Autorin:
Heidi Rehn, Jahrgang 1966, wuchs im Mittelrheintal auf und kam zum Studium der Germanistik und Geschichte nach München. Seit vielen Jahren widmet sie sich hauptberuflich dem Schreiben. 2014 erhielt sie den "Goldenen Homer" für den besten historischen Beziehungs- und Gesellschaftsroman. Als „Kopfkino live“ bietet sie sehr erfolgreich Romanspaziergänge durch die Münchner Innenstadt an, bei denen das fiktive Geschehen eindrucksvoll mit der realen Historie verbunden wird. Aktuelle Infos dazu auf www.heidi-rehn.de

Meine Meinung:

Ich habe schon viel von der Autorin gehört und da ich seit einiger Zeit sehr häufig historische Romane lese, bin ich auf ihren neuesten Roman gestoßen, der mich gleich angesprochen hat. Mir wurde das Buch freundlicherweise vom Verlag zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt. Dies beeinflusst aber in keinster Weise meine Meinung. 

Der Einstieg in die Geschichte ist mir direkt gelungen, allerdings habe ich den Schreibstil nicht als flüssig empfunden. 

Man lernt hier Vera kennen, die jüdische Wurzeln hat und die in den 50er Jahren in ihre Heimat München zurückkehrt, um als Architektin Karriere zu machen. Sie verliebt sich dann schnell in ihren Kollegen Arthur, der aber nicht gerne über seine Vergangenheit spricht. Je länger sie mit ihm zusammen ist, umso mehr wird klar, dass die Vergangenheit zwischen ihnen steht. 

Das Buch hatte für mich leider einige Längen, in der ersten Hälfte ist einfach nicht viel passiert, erst in der zweiten Hälfte wurde es ein wenig interessanter, aber es war nicht so, dass mich das Buch bzw. die Geschichte wirklich fesseln konnte, was sich sehr schade fand. 

Alles in allem hatte ich mir ein wenig mehr von der Geschichte erhofft. Für mich war der Schreibstil der Autorin auch nicht so ansprechend. Für Fans von Heidi Rehn ist dieses Buch aber wahrscheinlich dennoch schöner Lesestoff. Mich konnte die Geschichte leider nicht so begeistern und fesseln. Von mir bekommt das Buch 3,5 Sterne. 

3,5 von 5 Sternen 

Cover, Buchdetails und Klappentext: @Knaur Verlag
Autoreninfos: @Knaur Verlag
Rezension: @lenisveasbücherwelt
Beitragsbild: @Pixabay.com




 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(56)

139 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 42 Rezensionen

"never loved before":w=3,"liebesroman":w=2,"heyne-verlag":w=2,"monica murphy":w=2,"love":w=1,"teil 1":w=1,"new-adult":w=1,"ethan":w=1,"contemporary romance":w=1,"katie":w=1,"netgalleyde":w=1,"heyne <":w=1,"juni 2018":w=1,"never":w=1,"ausbaufähig":w=1

Never Loved Before

Monica Murphy , Barbara Ostrop
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Heyne, 11.06.2018
ISBN 9783453580657
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Diese Rezension kennzeichne ich gem. § 2 Nr. 5 TMG, da es sich hier um ein Rezensionsexemplar handelt:

 

€ 9,99 [D] inkl. MwSt.
€ 10,30 [A] | CHF 13,90*
(* empf. VK-Preis)
Taschenbuch, Klappenbroschur
ISBN: 978-3-453-58065-7

 

Zum Buch:

Ich habe mein Leben für sie riskiert, darf mich aber nicht zu erkennen geben

Vor langer Zeit, als ich fünfzehn und eine komplett andere Person war, habe ich einem Mädchen das Leben gerettet. Ich habe nur ein paar Stunden mit ihr verbracht, aber irgendwie entstand eine Verbindung und seitdem war ich nicht mehr derselbe. Niemand versteht, was wir durchgemacht haben. Niemand weiß, was es bedeutet, wir zu sein. Wir haben überlebt, aber ich fühle mich nicht, als ob ich richtig leben würde  bis jetzt. Acht Jahre später habe ich sie gefunden. Ich will, dass sie zu mir gehört. Aber sie wird mich für immer hassen, wenn sie herausfindet, wer ich wirklich bin.

Zur Autorin:
Die New York Times-, USA Today- und internationale Bestseller-Autorin Monica Murphy stammt aus Kalifornien. Sie lebt dort im Hügelvorland unterhalb Yosemites, zusammen mit ihrem Ehemann und den drei Kindern. Sie ist ein absoluter Workaholic und liebt ihren Beruf. Wenn sie nicht gerade an ihren Texten arbeitet, liest sie oder verreist mit ihrer Familie.

Meine Meinung:
Ich habe schon mehrere Bücher der Autorin gelesen und war daher sehr gespannt auf die neue Reihe von ihr. Freundlicherweise wurde mir der 1. Teil der Reihe vom Verlag zur Verfügung gestellt. Dies beinflusst aber in keinster Weise meine Meinung. 

Der Einstieg in die Geschichte ist mir recht gut gelungen. Der Schreibstil der Autorin ist wie immer sehr flüssig zu lesen. Man merkt direkt, dass dieses Buch ein ernsthaftes Thema behandelt und daher viel Tiefgang hat. Dies gefällt mir gerade bei diesen New Adult-Liebesromanen sehr gut, es war einfach mal eine andere Thematik.

Einerseits fand ich Ethan als Protagonist total toll, andererseits konnte ich seine Verhaltensweisen aber gar nicht nachvollziehen. Das hat bei mir einen faden Beigeschmack hinterlassen. Warum handelt er nur so, wie er handelt?

Es wechselt auch von den Kapiteln her zwischen Vergangenheit und Gegenwart, das hat mir aber keine Probleme gemacht beim Lesen.

Ich mochte aber das ganze Buch über gar nicht darüber nachdenken, dass Ethan Katie die Wahrheit verschweigt und mochte mir gar nicht ausmalen, was passiert, wenn es dann soweit kommt. Das Buch endet natürlich auch mit einem fiesen Cliffhanger, so dass ich jetzt umso gespannter auf den 2. Teil der Reihe bin.

Alles in allem hat mir der Auftakt der Reihe sehr gut gefallen, auch wenn ich so meine Kritikpunkte hatte. Daher ziehe ich einen Stern ab, so dass ich dem Buch 4 Sterne gebe. Die Tiefgründigkeit der Geschichte hat mich aber schon sehr begeistern können. Ich bin nun gespannt auf die Fortsetzung.

4 von 5 Sternen

Cover, Buchdetails und Klappentext: ©Heyne Verlag
Autoreninfos: ©Heyne Verlag
Rezension: ©lenisveasbücherwelt

 


  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

27 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

"thriller":w=1

Stirb zuerst

Frank Kodiak
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 02.05.2018
ISBN 9783426520109
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Diese Rezension kennzeichne ich gem. § 2 Nr. 5 TMG als Werbung, da ich dieses Buch als Rezensionsexemplar erhalten habe:

 

Taschenbuch, Knaur TB
02.05.2018, 352 S.
ISBN: 978-3-426-52010-9
Diese Ausgabe ist lieferbar
9,99 €
Ebook (9,99 €)

Zum Inhalt:

Ein tödliches Katz-und-Maus-Spiel zwischen einem psychopathischen Mörder und seinen verzweifelten Opfern für dLeser von Sebastian Fitzek, Steve Mosby und Stephen King

Die 38-jährige Kommissarin Nora Jacobi wird mit einem Fall konfrontiert, der sie an ihre Grenzen fährt. Ein als Pfarrer verkleideter Täter nimmt Paare gefangen, deren Ehe auf der Kippe steht, fesselt sie in getrennten Räumen auf eine Bahre und zwingt sie zu einer tödlichen Entscheidung. Nur wer den anderen per Handy-Anruf verrät, überlebt. Sonst sterben beide.
Verzweifelt versucht Nora, die Identität des Killers zu lüften. Und bemerkt nicht, dass sie sich mehr und mehr in das Netz verstrickt, das der Psychopath ausgelegt hat.

Zum Autoren:
Frank Kodiak ist das Pseudonym für Andreas Winkelmann, geboren 1968, der bei Rowohlt (rororo) schon einige Thriller veröffentlicht hat (u.a. die Bestseller DeathBook, Die Zucht, KillGame). Schon früh entwickelte er eine Leidenschaft für spannende, unheimliche Geschichten. Bevor er sein erstes Buch veröffentlichte, arbeitete er nach dem Studium der Sportwissenschaften zunächst jedoch als Soldat, Sportlehrer, Taxifahrer, Versicherungsfachmann und freier Redakteur. Mit seiner Familie lebt er in der Nähe von Bremen  in einem einsamen Haus am Waldrand.

Meine Meinung:
Ich habe vor einiger Zeit erfahren, dass hinter Frank Kodiak eigentlich Andreas Winkelmann steckt. Die Bücher von Andreas Winkelmann lese ich seit einiger Zeit sehr gerne und wollte nun auch Frank Kodiak kennenlernen.

Freundlicherweise wurde mir das Buch vom Verlag zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt. Dies beeinflusst aber in keinster Weise meine Meinung.

Der Einstieg ist mir sehr schnell gelungen. Der Schreibstil und die Geschichte waren von der ersten Seite spannend und ich mochte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Ich habe das Buch auch innerhalb von 24 Stunden durchgesuchtet.

Die Ermittler Nora und Paul haben mir sehr gut gefallen, so dass ich auf jeden Fall noch mehr von ihnen lesen möchte. Mir kam es nur mit ihrem Exfreund so vor, als wenn die Geschichte von den beiden schon mal thematisiert wurde. Soweit ich recherchieren konnte, ist dies aber nicht der Fall.

Durch den flüssigen Schreibstil und der konstant gehaltenen Spannung hat mich dieses Buch ganz toll unterhalten. Nur das Ende kam mir zu schnell und zu weit hergeholt. Wenn das für mich schwache Ende nicht gewesen wäre, hätte es für mich durchaus ein 5 Sterne Buch werden können.

Die Charaktere haben mir wie gesagt sehr gut gefallen, vor allem die Ermittler Nora und Paul, aber auch die Opfer hat man halt sehr gut kennen gelernt, bevor die Taten geschahen und teilweise hat man daher wirklich gehofft, dass sie mit ihrem Leben davon kommen.

Was mir an dem Buch auch sehr gut gefallen hat, war die Thematik des Fremdgehens und der Tatsache, dass dies einen Serienkiller auf den Plan ruft.

Alles in allem hat mir dieser Thriller wirklich sehr gut gefallen, nur das Ende konnte mich nicht so begeistern und überzeugen, so dass ich dem Buch schlussendlich trotzdem sehr gute 4,5 Sterne gebe. Ich hoffe, dass aus dieser Story um die Ermittler eine Reihe gemacht wird, denn ich möchte gerne mehr von Nora und Paul lesen.

Ich kann für dieses Buch auf jeden Fall eine klare Kauf- und Leseempfehlung aussprechen.

4,5 von 5 Sternen 

Cover, Buchdetails und Klappentext: ©Knaur Verlag
Autoreninfos: ©Knaur Verlag
Rezension: lenisveasbücherwelt
Beitragsbild: ©Knaur Verlag


  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(52)

98 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 40 Rezensionen

"berlin":w=2,"gefängnis":w=1,"arzt":w=1,"ausbildung":w=1,"berli":w=1,"gleichberechtigung":w=1,"medizingeschichte":w=1,"ärzti":w=1,"starke frauenfiguren":w=1,"deutschland um 1900":w=1,"historischer arztroman":w=1,"das licht der welt":w=1,"sommerfeld":w=1,"träume wahr werden lassen":w=1,"die ärztin":w=1

Die Ärztin - Das Licht der Welt

Helene Sommerfeld
Flexibler Einband: 560 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 24.04.2018
ISBN 9783499273995
Genre: Historische Romane

Rezension:

Diese Rezension kennzeiche ich gem. § 2 Nr. 5 TMG als Werbung, da es sich hier um ein Rezensionsexemplar handelt:

Rowohlt Verlag

Zur Rezension:

Bibliografie

Verlag:  rororo
Erscheinungstermin:  24.04.2018
Lieferbar
560 Seiten
ISBN:  978-3-499-27399-5
Originalausgabe
Reihe:  Ricarda Thomasius

Zum Inhalt:
Sternstunden der Medizin im deutschen Kaiserreich und eine Frau schreibt Geschichte: Teil 1 der packenden zweibändigen Historiensaga um die Ãrztin Ricarda Thomasius.

1876 verlässt die 13-jährige Gärtnertochter Ricarda schweren Herzens die ruhige Weite der Mark Brandenburg, um Henriette von Freystetten ins lebendige Berlin zu begleiten. Als Mündel der Komtess lernt das aufgeweckte Mädchen eine faszinierende neue Welt kennen: Die unverheiratete Frau fährt in der glanzvollen Kaiserstadt ein emanzipiertes Leben, hält Salons und praktiziert als eine der ersten deutschen Ärztinnen. Tuberkulose, Bleichsucht oder Frauenleiden. Dr. Freystetten hat sich bei ihren gutbetuchten Patientinnen längst einen Namen gemacht.

Kranken Menschen zu helfen, dem Tod die Stirn zu bieten, davon beginnt auch Ricarda heimlich zu träumen. Denn um die siechen Frauen, die jenseits des Boulevards Unter den Linden in Armut leben, kümmert sich niemand. Ein selbstbestimmtes Leben, wie die Komtess es führt, ist für eine junge Frau ihres Standes zwar unvorstellbar. Aber Ricarda ist entschlossen, für ihr Glück zu kämpfen. Sie ahnt nicht, dass die herrische Komtess eigene Pläne für ihren Schützling schmiedet. Und dass Ricardas Begegnung mit einem jungen Medizinstudenten all ihre Vorsätze ins Wanken bringen wird.

Zur Autorin:

Helene Sommerfeld ist das Pseudonym eines in Berlin lebenden Autoren-Ehepaars. Viele ihrer Romane und Sachbücher waren internationale Bestseller. Die einzigartige Lebendigkeit ihrer Bücher entsteht aus der Begeisterung für Medizin und dem Interesse an historischen Persönlichkeiten, verbunden mit der Leidenschaft, fremde Länder zu bereisen.

Meine Meinung:
Ich bin vom Verlag von dieser Neuerscheinung per Mail informiert worden. Da es sich sehr interessant angehört hat, habe ich auch gleich ein Leseexemplar angefragt. Freundlicherweise wurde mir dies dann vom Verlag zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt. Dies beeinflusst aber in keinster Weise meine Meinung.

Das Cover hat mich erst einmal nicht so wirklich angesprochen, aber der Klappentext hörte sich einfach sehr gut an.

Der Einstieg in die Geschichte ist mir sehr leicht gefallen. Die Autorin konnte mich von der ersten Seite an fesseln. Es passiert gleich auf den ersten Seiten ein sehr einschneidendes Erlebnis im Leben der jungen Ricarda. was sich auf ihr ganzes späteres Leben auswirkt.

Man bekommt in diesem Buch die Möglichkeit, das Leben von Ricarda mit zu erleben mit allen Höhen und Tiefen, Chancen und Schwierigkeiten. Ich war einfach toll gefangen in Ricardas Geschichte. Es wurde trotz der vielen Seiten zu keiner Zeit langweilig und ich wollte immer nur weiter lesen, wie es mit Ricarda weiter geht. im Leben.

Die Nebencharaktere haben mir auch allesamt sehr gut gefallen. Es kommen und gehen ja immer einige Leute im Leben eines jeden Menschen und bei Ricarda war man einfach von Anfang an dabei.

Dieses Buch ist eines der  Bücher, bei denen ich gar nicht groß nachdenken muss bezüglich der Bewertung. Es war für mich relativ schnell klar, dass es hier wohl ein 5 Sterne Buch werden wird. Das hat sich am Ende dann auf jeden Fall bestätigt.

Was mir an diesem Buch u.a. auch sehr gut gefallen hat, war diese Thematik der Stellung der Frau zur damaligen Zeit, dass es gar nicht möglich war, in Deutschland zu studieren. Auch sehr interessant fand ich den Aspekt, dass Ricarda durch eine Gönnerin halt die Möglichkeit hatte, aus diesem einfachen Arbeiterleben heraus zu kommen und vielleicht die Möglichkeit hat, ihren Lebenstraum zu verwirklichen.

Zum Ende hin gab es eine dramatische Wendung, die mir für Ricarda so  eine Entscheidung von Ricarda, mit der ich wirklich Schwierigkeiten hatte und dann endet dieser 1. Teil auch noch mit einem ganz fiesen Cliffhanger. Leider dauert es noch ein wenig, bis der 2. Teil herauskommt.

Alles in allem kann ich hier nur eine klare Kauf- und Leseempfehlung aussprechen. Mir hat es einfach von Anfang bis Ende sehr gut gefallen. Jetzt freue ich mich auf den 2. Teil dieser Reihe, um Ricardas Leben weiter zu verfolgen. Von mir bekommt der Auftakt dieser Reihe daher natürlich die vollen 5 Sterne.

5 von 5 Sternen

Cover, Bibliographie, Klappentext: ©Rowohlt Verlag
Autoreninfos: ©Rowohlt Verlag
Rezension: ©lenisveasbücherwelt


  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(97)

238 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 52 Rezensionen

"jennifer l armentrout":w=6,"liebe":w=4,"und wenn es kein morgen gibt":w=4,"freundschaft":w=2,"schuld":w=2,"roman":w=1,"tod":w=1,"jugendbuch":w=1,"freunde":w=1,"trauer":w=1,"verlust":w=1,"unfall":w=1,"jugendroman":w=1,"alkohol":w=1,"schmerz":w=1

Und wenn es kein Morgen gibt

Jennifer L. Armentrout , Anja Hansen-Schmidt
Flexibler Einband: 550 Seiten
Erschienen bei cbt, 14.05.2018
ISBN 9783570311660
Genre: Jugendbuch

Rezension:

13,00 [D] inkl. MwSt.
13,40 [A] | CHF 18,90*
(* empf. VK-Preis)
Paperback, Klappenbroschur
ISBN: 978-3-570-31166-0

 

Zum Inhalt:
Die Zeit für die Liebe ist jetzt da.
Lena liebt Sebastian aus ganzem Herzen. Aber liebt Sebastian sie zurück? Die beiden sind zwar beste Freunde, doch mehr wird daraus nicht werden, glaubt Lena. Als sie Sebastian endlich die Wahrheit gesteht, schlägt das Schicksal zu: Von einem Moment auf den anderen ist nichts mehr, wie es war. Lena muss jetzt kämpfen gegen die Schuld und für die Liebe mit Sebastian.

Zur Autorin:
Jennifer L. Armentrout hat sich in den USA bereits einen Namen gemacht: Immer wieder stürmt sie mit ihren Romanen mit fantastischen, realistischen und romantischen Geschichten für Erwachsene und Jugendliche die Bestsellerlisten. Ihre Zeit verbringt sie mit Schreiben, Sport und Zombie-Filmen. Die Autorin lebt mit ihrem Mann und zwei Hunden in West Virginia.

Meine Meinung:
Ich habe ja mit Begeisterung damals Morgen lieb ich dich für immer von der Autorin gelesen. Daher habe ich mich sehr auf diese Neuerscheinung gefreut. Freundlicherweise wurde mir das Buch zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt. Dies beeinflusst allerdings in keinster Weise meine Meinung. 

Näheres zu meiner Meinung erfahrt ihr in meiner Videorezension. 

 

Mein Fazit:
Alles in allem hat mir vor allem der Tiefgang der Geschichte gefallen. Ich fand es toll, dass dieser Aspekt der Schuldgefühle realistisch behandelt wurde und die Autorin es geschafft hat, ohne großartige Klischees auszukommen.

Aber auch der Hauptprotagonist Sebastian hatte es mir sehr angetan. Insgesamt konnte mich das Buch nicht ganz so begeistern wie Morgen lieb ich dich für immer, aber es fehlte nicht viel zu den 5 Sternen. Von mir bekommt das Buch daher sehr gute 4,5 Sterne. 4,5 von 5 Sterne 


  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

52 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

"liebesroman":w=1,"ilsa madden-mills":w=1,"#hotenglish-'#verbotenwild #netgalleyde":w=1

Hot English - verboten wild

Ilsa Madden-Mills , Ivonne Senn
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 04.06.2018
ISBN 9783956498138
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Diese Rezension kennzeichne ich gem. § 2 Nr. 5 TMG als Werbung, da es mir als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt wurde:

Zum Inhalt:
Bewaffnet mit einer Flasche Tequila stürzt sich Studentin Remi Montague ins Londoner Nachtleben, um ihren Liebesfrust zu vergessen. Dabei trifft sie ausgerechnet auf Dax. Auch dieser britische Bad Boy hat ihr vor Jahren das Herz gebrochen. Seither macht sie einen Bogen um ihn. Denn er ist einfach zu sexy. Zu gefährlich. Zu viel von allem. Nur will ihr Körper das dummerweise in dieser wilden Partynacht nicht hören. Das Resultat: ein höllischer Kater und ein nackter Dax neben ihr …
Zur Autorin:
New York Times-Bestsellerautorin Ilsa Madden-Mills hat ein Faible für starke Heldinnen und sexy Helden. Sie ist süchtig nach allem, was mit Fantasy zu tun hat – Einhörner eingeschlossen. Außerdem üben Astronomie, Instagram, Tattoos und Schokolade eine unwiderstehliche Faszination auf sie aus. Ilsa hat in Tennessee Englisch und Pädagogik studiert, und wenn sie nicht schreibt, restauriert sie alte Möbel.
Foto: Palmer Photography
Meine Meinung:
Ich bin durch den interessanten Titel beim Stöbern auf der Verlagsseite aufmerksam geworden und auch der Klappentext konnte mich locken, so dass ich das Ebook bei Netgalley angefragt habe. Freundlicherweise wurde mir das Ebook von Netgalley zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt. Dies beeinflusst allerdings in keinster Weise meine Meinung.
Mir ist der Einstieg in die Geschichte sehr schnell gelungen. Dies wurde auch durch den sehr flüssigen Schreibstil begünstigt. Man lernt direkt Remy kennen, die von ihrem Verlobten sitzen gelassen wurde und nun quasi die Hochzeitsreise zusammen mit ihrer besten Freundin antritt. Dort trifft sie auf einen heißen Typen, den sie von früher kennt, aber nicht sofort erkennt. Dieser entpuppt sich im späteren Verlauf als der Typ, der ihr vor ihrem Verlobten quasi das Herz gebrochen hat. Wie sich das weiter entwickelt, solltet ihr natürlich selbst entdecken.
Mir hat Dax als Hauptprotagonist sehr gut gefallen. Man hat richtig gemerkt, in welchem Zwiespalt er gesteckt hat, als er Remy überraschend wieder trifft. Remy wiederum konnte ich in der Mitte der Geschichte absolut nicht verstehen, warum sie das getan hat, was sie getan hat.
Insgesamt konnte mich die Geschichte aber recht gut packen und ich habe einfach immer weiter gelesen. Gut gefallen hat mir auch, dass man wirklich erst ganz am Schluss herausbekommen hat, wie die beiden auseinander gehen, ob als Freunde oder als Paar.
Allerdings kann ich nicht sagen, dass ich mir Dax so vorstellen kann, wie er auf dem Cover abgebildet ist. Nach den Beschreibungen im Buch passt das ganz und gar nicht zu dem Bild.
Alles in allem war dies eine ganz tolle Liebesgeschichte mit einem kleinen Anteil Erotik, die mir wirklich gut gefallen hat, auch aufgrund der Charaktere. Ich kann hier eine klare Kauf- und Leseeempfehlung aussprechen. Ich überlege noch, ob ich mir den 1. Teil der Reihe bei Gelegenheit auch noch zulegen werde. Von mir bekommt dieses Buch 4 Sterne.
4 von 5 Sternen
Cover, Buchinfos und Klappentext: ©Harper Collins Verlag
Autoreninfos: ©Harper Collins Verlag
Rezension: ©lenisveasbücherwelt
Beitragsbild: ©Harper Collins Verlag


  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(496)

968 Bibliotheken, 56 Leser, 0 Gruppen, 196 Rezensionen

"mona kasten":w=16,"save you":w=12,"liebe":w=11,"new-adult":w=9,"maxton hall":w=7,"freundschaft":w=6,"young adult":w=5,"oxford":w=5,"familie":w=4,"lyx":w=3,"herzschmerz":w=3,"netgalley":w=3,"monakasten":w=3,"ruby bell":w=3,"james beaufort":w=3

Save You

Mona Kasten
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei LYX, 25.05.2018
ISBN 9783736306240
Genre: Liebesromane

Rezension:

Folgendes kennzeichne ich nach § 2 Nr. 5 TMG als Werbung:

12,90 €
inkl. MwSt.Lyx
Paperback
New Adult
384 Seiten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-7363-0624-0
Ersterscheinung: 25.05.2018

 

 

Zum Inhalt:

Du hast mir das verdammte Herz rausgerissen. Und ich hasse dich dafür.
Aber ich liebe dich auch, und das macht das Ganze so viel schwerer.

Ruby ist am Boden zerstört. Noch nie hatte sie für jemanden so tiefe Gefühle wie für James. Und noch nie wurde sie so verletzt. Sie wünscht sich ihr altes Leben zurück als sie auf dem Maxton Hall College niemand kannte und sie kein Teil der elitären und verdorbenen Welt ihrer Mitschüler war. Doch sie kann James nicht vergessen. Vor allem nicht, als dieser alles daransetzt, sie zurückzugewinnen.

Band 2 der neuen Trilogie von Spiegel-Bestseller-Autorin Mona Kasten!

Zur Autorin:
Mona Kasten wurde 1992 in Hamburg geboren und studierte Bibliotheks- und Informationsmanage-ment, bevor sie sich ganz dem Schreiben widmete. Sie lebt gemeinsam mit ihrem Mann und ihren Katzen sowie unendlich vielen Büchern in Niedersachsen, liebt Koffein in jeglicher Form, lange Waldspaziergänge und Tage, an denen sie nur schreiben kann.

Meine Meinung:
Ich habe vor einigen Monaten ja bereits den 1. Teil der Reihe gelesen bzw. gehört und war daher sehr gespannt auf den 2. Teil dieser Trilogie. Freundlicherweise wurde mir das Ebook vom Verlag bzw. von Netgalley zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt worden. Dies beeinflusst allerdings in keinester Weise meine Meinung.

Der Einstieg ist mir aufgrund des flüssigen Schreibstils wieder sehr gut gelungen. Ich war nach kurzer Zeit wieder mitten im Geschehen drin. Es hat mir Spaß gemacht, die Geschichte von Ruby und James weiter zu verfolgen.

Was mir hier diesmal sehr gut gefallen hat, sind die weiteren Perspektiven aus der Sicht von Amber, Rubys kleiner Schwester und von Lydia, James Schwester. Vor allem auch die Geschichte um Lydia hat mich sehr interessiert.

Ab der Mitte des Buches wurde es auch wieder richtig spannend, so dass ich das Buch letztendlich sehr schnell durchgelesen habe.

Alles in allem  hat mir das auch der 2. Teil gut gefallen und freue mich nun auf den 3. abschließenden Teil der Trilogie. Ich kann hier für alle New Adult-Fans eine klare Kauf- und Leseempfehlung geben, auch wenn hier noch ein wenig Luft nach oben bleibt. Von mir bekommt das Buch 4 Sterne.

4 von 5 Sterne

Cover, Buchinfos und Klappentext: ©Lyx Verlag
Autoreninfos: ©Lyx Verlag
Rezension: ©lenisveasbücherwelt
Beitragsbild: ©Lyx Verlag

 

  (1)
Tags:  
 
905 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.