leseAlices Bibliothek

23 Bücher, 10 Rezensionen

Zu leseAlices Profil
Filtern nach
23 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

43 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 35 Rezensionen

frankreich, arbeitslosigkeit, als der teufel aus dem badezimmer kam, teufel, arbeitslos

Als der Teufel aus dem Badezimmer kam

Sophie Divry , Patricia Klobusiczky
Fester Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Ullstein Buchverlage, 22.09.2017
ISBN 9783550081361
Genre: Romane

Rezension:

Als der Teufel aus dem Badezimmer kam von Sophie Divry habe ich in wenigen Stunden gelesen. Durch ihre Wortwahl, ihren Satzbau und ihre Sprachrhytmik fand ich das Lesen des Buches sehr angenehm und in erster Linie sehr unterhaltsam. Divry hat anscheinend einen unerschöpflichen Vorrat an Neologismen, die das Lesen noch unterhaltsamer machen. An einigen Textstellen wurden mir die Ausführungen zu ausschweifend und zu ausführlich, beispielsweise ihre Auflistung, was sie an Männern nicht mag oder Auflistungen von Synonymen.

Jedoch reihen sich diese Ausschweifungen in den collagenartigen Aufbau des Buches ein und passen damit zum Ton des Buches. Divry gelingt es durch Unterbrechungen des Textes und alternativen Erzähltechniken (z.B. Emails, über den Rand schreiben, herumfliegende Buchstaben, verändertes Textlayout) einen aufgelockterten Text zu schreiben, der mich beim Lesen an der Stange gehalten hat (was nicht nötig gewesen wäre). Damit ist dieses Buch jedoch sehr unterhaltsam.

Nebem dem Unterhaltungswert schildet Divry mit Ironie und Witz die Sorgen der arbeitslosen Protagonistin und auch melancholisch die Themen Kindheit, Erwachsenwerden und Familie, wobei meiner Meinung nach nie etwas verharmlost oder lächerlich gemacht wird. Dies liegt auch daran, dass die Protagonistin sich selbst Gedanken darüber macht, dass andere es noch schlechter haben und sie Vorurteile (z.B. gegenüber Arabern) kritisch aufgreift.

Die teils metaphorischen Figuren finde ich sehr gelungen und werden, mit ihrem plötzlichen Auftauchen und ihrem eingeräumten Platz im Buch, Teil der Collage.

Ein richtiges Happy End gibt es nicht, doch das bedarf es nicht.

Meine Empfehlung: Jeder, der sich auf neue Dinge in Büchern einlassen kann und diese spannend findet, sollte dieses Buch probieren.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(150)

237 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 128 Rezensionen

fantasy, palast, horror, expedition, roman

Palast der Finsternis

Stefan Bachmann , Stefanie Schäfer
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Diogenes, 23.08.2017
ISBN 9783257300550
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Vorab: Ich bin normalerweise keine Leserin von Thrillern oder Horrorbüchern und war erstaunt als ich begonnen habe zu lesen, weil ich bei dem Klappentext etwas anderes erwartet habe.

Deshalb ein paar Worte zum Inhalt: Die amerikanischen Jugendlichen werden ausgewählt und sollen einen unterirdischen, wiedergefundenen Palast in Frankreich erforschen. Im Klappentext heißt es "den ein verrückter Adliger vor der Französischen Revolution für seine Familie erbauen ließ". Und verrückt ist er allemal, denn die Jugendlichen sind Teil eines grausamen Plans.

Und jetzt zum Autor und seinem Buch: Alle Achtung, was dem jungen Schriftsteller aus Amerika da gelungen ist! Das Buch ist unglaublich spannend, packend und fesselt einen. Ich für meinen Geschmack musste mich manchmal leicht überwinden weiterzulesen, weil die Scheu vor Ekel mich immer wieder gepackt hat.

Die Sprache des Autors ist gelungen, seine Art Dinge zu beschreiben, ist präzise und dabei nicht langweilig, sondern spannend. Bachmann beweist sehr viel Fantasie, die einen immer wieder überrascht. Man fühlt sich in eine andere, surreale Welt versetzt und kann sich alles bildhaft vorstellen. Die Verknüpfung mit der Zeit um die Französische Revolution gibt dem Roman einen weiteren Pluspunkt, da es Bachmann gelingt, immer im richtigen Moment die Gegenwart abzubrechen und eine Rückblende einzuarbeiten. So denkt man als Leser mit und hofft, mit seinen Einschätzungen zu den Hintergründen des Palastes richtig zu liegen. Doch genau das hebelt Bachmann gekonnt immer wieder aus. Seine plötzlichen, unerwarteten Wendungen treffen einen und lassen einen wieder im Unwissen alleine, was nun passieren wird. Dabei schenkt er dem Leser immer wieder Hoffnungen, dass die Jugendlichen die Flucht aus der Hölle unter der Erde schaffen und das sie dort einen Vertauten finden. Auch diese Hoffnungen werden einem so oft genommen, dass ich mich irgenwann gefragt habe, wie die Jugendlichen auf den wenigen verbleibenden Seiten noch die Flucht gelingen soll. Im Klartext: Bachmann schreibt einen Roman mit 397 Seiten und packt in so voll mit Spannung, Wendungen und Hoffnungen, dass es unglaublich erscheint, dass das Buch so dünn ist.

Die Charaktere des Buches sind toll herausgearbeitet und überraschen einen immer wieder mit ihren Eigenschaften. Sie geben dem Roman eine würdige Art des Grusels, weil sie so menschlich sind und man mit ihnen fühlen kann. Ihre Geschichten stehen zwar nicht im Vordergrund, doch sie ergreifen einen genauso wie der Hauptstrang der Geschichte und man gewinnt sie lieb.

Mein anfängliches Desinteresse gegenüber dem Cover hat sich gelegt. Auf dem Bild sieht es uninteressant aus, doch in der Druckversion lässt eine Überraschung auf sich warten, die gelungen ist.

Mein Fazit: Obwohl ich kein Fan/Leser von Thriller und Horror bin, etwas anderes erwartet habe und von Anderem überrascht wurde, bin ich fasziniert von diesem Roman. Wer Thriller, Horror und Grusel mag, der sollte dieses Buch meiner Meinung nach unbedingt lesen! Es lohnt sich.

  (1)
Tags: bachmann, der, palast, stefan   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(135)

264 Bibliotheken, 16 Leser, 1 Gruppe, 110 Rezensionen

sklaverei, flucht, amerika, underground railroad, usa

Underground Railroad

Colson Whitehead , Nikolaus Stingl
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Hanser, Carl, 21.08.2017
ISBN 9783446256552
Genre: Romane

Rezension:

Underground Railroad von Colson Whitehead ist meiner Meinung nach ein sehr gelungenes Buch. Zu Beginn der Lektüre tat ich mich mit mehreren Dingen schwer: der teilweisen schwierig aufgebauten Sätze; den vielen Namen von Nebenfiguren, die erst im Laufe des Textes richtig beschrieben werden, dass ich sie mir merken konnte und der nötigen Konzentration auf das Buch.
Ich musste das Buch in Etappen lesen, weil zum einem die Schreibweise teils kompliziert war und zum anderen, weil das Buch betroffen macht und nicht zum Herunterlesen geschrieben ist. Mit der teilweisen komplizierten Schreibweise (z.B. verdrehte Sätze, die ich persönlich zweimal lesen musste) schafft der Autor jedoch eins: einen Ton, der zum Buch und zum Thema passt, denn der Ton muss hier meiner Meinung nach nicht unterhaltsam sein.
Auch das Zweimallesen von Sätzen hilft bei einem ganz wichtigen Punkt: Das Gelesene sacken zu lassen. Mich wird dieses Buch noch länger begleiten, da es trotz der Fiktion eines richtigen Zuges viel über die amerikanische Sklaverei des 19. Jahrhunderts verrät. Dieses Buch erschreckt und doch schafft Colson Whitehead in meinem Augen etwas ganz besonderes: Die Sklaverei hatte viele Facetten, darunter medizinische Versuche. Whitehead braucht keine Worte, um diese Dinge zu beschreiben, sie stehen zwischen den Zeilen und jeder versteht, was gemeint ist. Genauso braucht das Buch kein richtiges Happy End und auch das offene Ende passt hervorragend zu diesem Thema, das Amerika bis heute beschäftigt.

Mein Fazit: Ein Buch, aktuell und lehrreich, erschreckend und informativ bei toller Fitkion.

  (1)
Tags: colson whitehead, underground railroad   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(73)

106 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 67 Rezensionen

marx, darwin, london, charles darwin, karl marx

Und Marx stand still in Darwins Garten

Ilona Jerger
Fester Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Ullstein Buchverlage, 11.08.2017
ISBN 9783550081897
Genre: Romane

Rezension:

Mit Begeisterung habe ich angefangen zu lesen - das Thema des Buches fand ich total interessant, deshalb möchte ich kurz den Inhalt schildern: Darwin und Marx waren große Denker des 19. Jahrhunderts. Beide sind gesundheitlich geschwächt und werden von der Welt, trotz ihrer großen Werke, nicht ernst genommen. An einem Abend treffen die beiden, die die Erkenntnisse des jeweils anderen schätzen, bei einem Abendessen aufeinander.

Und hier kommt ein kleiner Kritikpunkt. Mir persönlich ging es so, dass ich die ganze Zeit auf dieses Aufeinandertreffen gewartet habe. Doch als es soweit war, war ich ein wenig enttäuscht. Ein wirklichen, spannenden Disput konnte ich zwischen Marx und Darwin nicht erkennen (da passt natürlich tatsächlich der Titel: Und Marx stand still in Darwins Garten). Mein Eindruck war, dass es hauptsächlich um die Erkrankungen der beiden und um ihrem Arzt ging.

Das ändert aber nichts an dem schreiberischem Können der Autorin. Ihre Sprache ist dem Roman angepasst und als Leserin fühlte ich mich fast augenblicklich in die damalige Zeit versetzt. Sie nutzt viele rhetorische Figuren, die das Lesen angengehm machen. Auch die Charaktere konnte ich mir bildhaft vorstellen und auf diese Weise für knapp 270 Seiten Mäuschen bei Darwin und Marx zu spielen, war sehr unterhaltsam.

Mein Fazit: Wenn man von dem angekündigten Disput einmal absieht, ist es ein gutes, unterhaltsames Buch, das auf seine sehr gute Art und Weise geschrieben ist und einem ein Gefühl für Darwins und Marx Leben und ihr Schaffen gibt.

  (1)
Tags: darwins, garten, in, marx, stand, stil, und   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(140)

246 Bibliotheken, 7 Leser, 1 Gruppe, 97 Rezensionen

okapi, tod, westerwald, liebe, leben

Was man von hier aus sehen kann

Mariana Leky
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei DuMont Buchverlag , 13.09.2017
ISBN 9783832198398
Genre: Romane

Rezension:

Was man von hier aus sehen kann von Mariana Leky handelt nicht nur von Selma und ihren Träumen von Okapis nach denen jemand stirbt. Es handelt vielmehr von skurrilen, liebenswürdigen Menschen und der Zwischenmenschlichkeit, die sich nach einem Tod entwickelt. Das Buch wird nicht unbedingt von Spannung vorangetrieben, sondern von den Figuren und der Sprache - und das ist wirklich großartig!
Zu Beginn war ich etwas skeptisch, doch nachdem ich mich auf die Erzählweise eingelassen und ich mich an sie gewöhnt hatte, war es eine Freude zu lesen. Dies liegt nicht zuletzt an den sprachlichen Bildern, vor allem der unglaublich metaphorischen Sprache. Dies macht den Roman zu einem Fenster durch das man eine Geschichte beobachten und nicht nur lesen kann. Der Roman umfasst 315 Seiten, doch man hat wegen der großen Handlungsbögen das Gefühl, man würde die Charaktere viel länger begleiten.
Meine einzigen Kritikpunkte waren (sie lösten sich auf): Am Anfang habe ich mich gewundert, wie altklug die 10-jährige Erzählerin erzählt, doch der Irrtum klärte sich auf. Und auch die Figuren, die ich zu Beginn flach fand und die ich mir wenig bildlich vorstellen konnte, nehmen Gestalt an.

Dieses Buch ist sentimental geschrieben, besticht durch eine tolle, auf andere Art humorvolle Sprache und es ist wunderschön geschrieben. Was man von hier aus sehen kann ist das beste Buch, das ich bisher in diesem Jahr gelesen habe.

  (3)
Tags: mariana leky, was man von hier aus sehen kann   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(43)

46 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 39 Rezensionen

liebe, ebook, pflege, timin, forever

Wir leuchten im Dunkeln: Roman

Lina Wilms
E-Buch Text
Erschienen bei Forever, 05.06.2017
ISBN 9783958181908
Genre: Sonstiges

Rezension:

Wir leuchten im Dunkeln von Lina Wilms hat mich zu Beginn mitgerissen. Wie die beiden Charaktere sich kennenlernen und gemeinsam ihre erste Zeit erleben, fand ich mitreißend. Leider hatte ich schon zu Beginn Schwierigkeiten mit einigen Formulierungen und der Sprache, die sich im Laufe des Romans verstärkten.
Der größere Negativpunkt ist für mich jedoch, dass ich mich persönlich nur sehr schwer mit Raya identifizieren konnte. Sicher ist es für die Geschichte spannend, wenn sie zwischen ihrer Verpflichtung und ihrer Liebe schwankt, die sie sich eigentlich erwünscht. Nik hat viel Geduld, sie zu erobern. Doch dass Raya bis ans Ende unentschlossen ist und trotz der Einsicht ihrer eigenen Fehler mit sich ringt, finde ich schade. Die Reise hätte aufregend sein können, wie sie zwischendurch auch ist, doch Raya lässt sich nicht darauf ein. Mir persönlich war die Geschichte daher zu lang.

Das Cover lädt zum Träumen ein und auch wenn mich der Roman leider nicht komplett überzeugen konnte, war es zeitweise schön zu lesen, wie die beiden sich verlieben und man sich von ihren Gefühlen auch ein wenig mitreißen lassen konnte.

Ich empfehle dieses Buch allen Bücherwürmern, die eine Liebesgeschichte mit viel Gefühl und Dramatik lesen möchten.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(58)

68 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 54 Rezensionen

stockholm, liebe, oper, schweden, eifersucht

Mittsommerleuchten

Åsa Hellberg , Katrin Frey
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 12.05.2017
ISBN 9783548613420
Genre: Romane

Rezension:

Dieses Buch hat mich mitgerissen!

Zum Inhalt: Gloria ist Opernsängerin und bekommt das Angebot die Carmen in der gleichnamigen Oper zu singen. Das Angebot hat jedoch einen Haken: Die beiden männlichen Hauptrollen werden von Männern gesungen, die in der Vergangenheit ihre Liebhaber gewesen sind. Einer von ihnen ist Dominic.

Und damit fängt das Wechselbad der Gefühle auch schon an. Dominic wird so gut beschrieben, dass man sich ihn bildhaft vorstellen kann. Auch die anderen Charaktere sind mit ihren Ecken und Kanten so glaubhaft beschrieben, dass sie lebendig und authentisch wirken.
Dazu kommen Glorias Temperament, ihre Feundinnen und Sebastian, der andere Opernsänger, der ebenfalls versucht Gloria zu erobern.
Die Autorin baut das Buch so unglaublich spannend auf, dass ich weiterlesen musste. Vor allem die wechselnden Erzählperspektiven machen das Buch zu einem Abenteuer, bei dem man mit fiebert.

Es fühlt sich nicht an, als würde man lesen, sondern als würde man direkt neben den Charakteren stehen und sie beobachten.

Ich würde das Buch jedem empfehlen der eine Mischung sucht aus:

spannendem Liebesroman, heiteren Freundschaften zwischen Frauen, Mutmacher, etwas neues zu wagen (oder etwas altes) teilweise anspruchsvoller werdender Vergangenheiten und Familiengeheimnissen,

und

einem Buch, das man nicht aus der Hand legen will, weil es einem Gefühle beschert, die süchtig machen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(76)

121 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 12 Rezensionen

joachim meyerhoff, amerika, basketball, usa, tod

Alle Toten fliegen hoch - Amerika

Joachim Meyerhoff
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 23.12.2015
ISBN 9783462049671
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

47 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 33 Rezensionen

liebe, märchen, koma, jeder tag ein jahr, geschichte

Jeder Tag ein Jahr

Noel Aiden
E-Buch Text
Erschienen bei null, 20.06.2016
ISBN B01HD16HDM
Genre: Sonstiges

Rezension:

Das Cover ist wundervoll, doch vielleicht hätte ich schon ahnen können, worum es geht.

An sich ist die Geschichte des kleinen Jungen, der jeden Tag ein Jahr altert kreativ und schön geschrieben. Dies liegt zum einen an den Personen, bei denen der Autor versteht sie einem bildhaft zu erläutern. Zum anderen liegt es an der schönen Ausarbeitung des Grundes seines Alterns. Darüber hinaus schreibt der Autor schön.

Nach der Leseprobe habe ich euphorisiert weiter gelesen, doch ich wurde schnell enttäuscht. Für mich baute sich keine Spannung auf und mir persönlich ist es etwas zu philosophisch.

Obwohl ich ein wenig ernüchtert bin, bleiben für mich ganz klar die positiven Punkte:
-der Sprachstil,
-die Charaktere,
-die Verbindungen, die der Autor zwischen den Charakteren schafft und somit die Handlung vorantreibt UND
-eine kreative Geschichte mit sehr viel Tiefe.

  (0)
Tags: jeder tag ein jahr   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

43 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 36 Rezensionen

veilchenzauber, freundschaft, frauen, liebe, roman

Veilchenzauber

Isabella Muhr
E-Buch Text: 244 Seiten
Erschienen bei Forever, 17.06.2016
ISBN 9783958180932
Genre: Liebesromane

Rezension:

Zunächst einmal ist die Story interessant: Drei Freundinnen, die alle drei mit ihren eigenen Problemen zu kämpfen haben. Allen voran Linda, die seit der Geburt ihres Kindes in ihrer Ehe unglücklich ist und ihren Mann mit ihrem Nachbarn betrügen will.

Die Handlung wird gut aufgebaut, da die Geschichte immer in den verschiedenen Handlungssträngen vorangetrieben wird und die Charaktere mit ihren Ansichten immer konträr zu einander stehen.
Mit Cliffhangern wird man dazu angeregt, weiter zu lesen.

Der Schreibstil ist unterhaltsam und ist perfekt geeignet um das Buch am Strand oder im Urlaub zu lesen, doch über die Länge des Romans bekommt man Identifikationsprobleme mit den Charakteren.
Und darin besteht meiner Meinung nach das Hauptproblem des Romans. Mit der weiblichen Hauptperson Linda kann ich mich nur schwer identifizieren, da sie in sich nicht schlüssig entwickelt ist. Sie will etwas und tut genau das Gegenteil von dem (z.B. will sie eigentlich nicht so egoistisch sein, und dennoch handelt sie ununterbrochen so).
Auch die anderen Charaktere handeln und reagieren manchmal entgegen ihrer Charakterzüge.

Darüber hinaus habe ich manchmal Probleme mit der Handlung. Obwohl Mark und Linda Nachbarn sind, tut sie so, als wäre sie nicht mehr verheiratet, aber ihr Ehemann Dennis geht jeden Tag ein und aus? Und als sie sich trennen, sucht ihr Ehemann zu erst bei ihrer Mutter, die in einer anderen Stadt wohnt, anstatt sie bei ihrer besten Freundin zu suchen?

Am Ende des Romans versteht man, warum der diesen Titel trägt. Doch im Großen und Ganzen bin ich enttäuscht, weil mich die Leseprobe neugierig gemacht hat und dann nicht die Erwartungen getroffen hat.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(366)

725 Bibliotheken, 8 Leser, 2 Gruppen, 35 Rezensionen

liebe, fantasy, kai meyer, mafia, sizilien

Arkadien brennt

Kai Meyer
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Piper, 13.08.2013
ISBN 9783492267892
Genre: Fantasy

Rezension:

Arkadien brennt ist eine tolle Fortsetzung des ersten Teils. Weil ich vom ersten Teil so sehr begeistert war, habe ich den zweiten Teil schnell danach gelesen. Vielleicht zu schnell, um alles aus dem ersten Teil einmal sacken zu lassen...

Das Cover des zweiten Teils (in der Ausgabe des Carlsen Verlags) finde ich super! Nicht nur die Skyline passt zum zweiten Teil, beim genaueren Hinsehen erkennt man erst, welche Tiere sich dort wirklich auf dem Cover tummeln. Den Löwen habe ich erst entdeckt, nachdem ich das Buch gelesen habe und natürlich muss auch der Löwe auf das Cover!

Der zweite Teil beginnt mit der Reise nach New York. Super, denn man wartet förmlich darauf, dass Rosa und Alessandro sich wiedersehen. Doch die Geschehnisse, die sich in New York ereignen machen ein Wiedersehen und auch die Beziehung zwischen den beiden nicht leichter. Das Erbe des Alcantra-Clans, die Entwicklung mit den amerikanischen Carnevares, die Verstrickungen ihres Anwalts Trevini, Apollonio, der Hungrige Mann mit den Hundinga und viele weitere Personen und Entwicklungen machen das Buch zu einem spannenden Abenteuer! Vor allem begeistert mich aber die Entwicklung die Rosa im Vergleich mit Teil 1 macht! Sie wird auf eine erwachsenere Art tougher!

Dieses Buch kann ich jedem empfehlen, der sich für spannende Jugendbücher ab von Vampiren und anderen Fantasywesen interessiert und sich mal auf etwas anderes einlassen will. Romantik und Spannung sind bei Arkadien brennt garantiert!

 

  (0)
Tags: arkadien brennt   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

trauer, 20. jahrhundert, gegenwartsliteratur, bonn, belletristik

Ansichten eines Clowns

Heinrich Böll
Flexibler Einband
Erschienen bei München, 01.01.1970
ISBN B00AL4H4G8
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(180)

277 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 5 Rezensionen

journalismus, klassiker, gesellschaftskritik, heinrich böll, medien

Die verlorene Ehre der Katharina Blum

Heinrich Böll
Fester Einband: 160 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 01.01.1974
ISBN 9783462031454
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

nachdenklich, nachkriegszeit

Der Zug war pünktlich : Erzählung,Heinrich Böll


Sonstige Formate
Erschienen bei Ullstein Frankfurt/M. ; Berlin, 01.01.1963
ISBN B0020AJIAQ
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Arkadien-Reihe: Arkadien - Die Trilogie (Gesamtausgabe, Band 1 - 3)

Kai Meyer
E-Buch Text
Erschienen bei Carlsen, 13.03.2015
ISBN 9783646927047
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.858)

2.889 Bibliotheken, 21 Leser, 8 Gruppen, 54 Rezensionen

dystopie, liebe, suzanne collins, panem, jugendbuch

Die Tribute von Panem - Flammender Zorn

Suzanne Collins , Sylke Hachmeister , Peter Klöss
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.10.2015
ISBN 9783841501363
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3.556)

5.309 Bibliotheken, 36 Leser, 15 Gruppen, 117 Rezensionen

dystopie, liebe, panem, suzanne collins, jugendbuch

Die Tribute von Panem - Gefährliche Liebe

Suzanne Collins , Hanna Hörl , Silke Hachmeister , Peter Klöss
Buch: 432 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.04.2014
ISBN 9783841501356
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12.574)

15.331 Bibliotheken, 104 Leser, 32 Gruppen, 445 Rezensionen

dystopie, liebe, panem, hungerspiele, jugendbuch

Die Tribute von Panem - Tödliche Spiele

Suzanne Collins , Sylke Hachmeister , Peter Klöss , Werbeagentur Hauptmann & Kompanie
Buch: 416 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.10.2012
ISBN 9783841501349
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(553)

1.093 Bibliotheken, 22 Leser, 4 Gruppen, 42 Rezensionen

dystopie, liebe, cassia & ky, ally condie, seuche

Die Ankunft

Ally Condie , Stefanie Schäfer
Flexibler Einband: 608 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 27.11.2014
ISBN 9783596195923
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.742)

3.141 Bibliotheken, 46 Leser, 14 Gruppen, 249 Rezensionen

dystopie, liebe, flucht, ky, cassia

Die Flucht

Ally Condie , Stefanie Schäfer
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 20.01.2012
ISBN 9783841421449
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.141)

2.139 Bibliotheken, 41 Leser, 3 Gruppen, 114 Rezensionen

dystopie, liebe, ally condie, jugendbuch, zukunft

Die Auswahl

Ally Condie
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 19.12.2012
ISBN 9783596188352
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

24 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

jules verne, hat mir gut gefallen, klassiker, phileas fogg, weltreise

In 80 Tagen um die Welt

Jules Verne , Stoll Bettina
Flexibler Einband: 64 Seiten
Erschienen bei Spaß am Lesen, 23.05.2016
ISBN 9783944668321
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.750)

2.115 Bibliotheken, 7 Leser, 2 Gruppen, 28 Rezensionen

reise, liebe, klassiker, inzest, schullektüre

Homo faber

Max Frisch , Walter Schmitz , Walter Schmitz
Flexibler Einband: 301 Seiten
Erschienen bei Suhrkamp, 18.11.2011
ISBN 9783518188033
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 
23 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks