lesefrosch678

lesefrosch678s Bibliothek

3 Bücher, 3 Rezensionen

Zu lesefrosch678s Profil
Filtern nach
3 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(2.660)

4.279 Bibliotheken, 93 Leser, 12 Gruppen, 147 Rezensionen

fantasy, schattenjäger, liebe, dämonen, vampire

City of Ashes

Cassandra Clare , Franca Fritz , Heinrich Koop
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Arena, 01.05.2011
ISBN 9783401502618
Genre: Jugendbuch

Rezension:

zum Inhalt:

Clary wünscht sich ihr normales Leben zurück. Aber was ist schon normal, wenn man als Schattenjägerin gegen Dämonen, Werwölfe, Vampire und Feen kämpfen muss? Sie wünscht sich nichts sehnlicher, als die Unterwelt den Rücken zuzukehren. Doch als ihr Bruder Jace in Gefahr gerät, stellt sich Clary ihrem Schicksal - und wird in einen tödlichen Kampf gegen die Kreaturen der Nacht verstrickt. 

Clary und die anderen Schattenjäger erholen sich noch von ihrem letzten Angriff gegen Valentin, als sie erkennen, was für einen Plan er jetzt schmiedet. Während Clary und Jace sich ihrem unfreiwilligen Vermächtnis stellen, müssen sie auch erkennen, dass die Gefühle die sie füreinander empfinden, falsch sind und die Menschen in ihrer Umgebung verletzten würden. Und bei dem allesentscheidendem Angriff auf ihren Vater, braucht es sowohl Jace und seine Fähigkeiten, wie auch Clary und ihre besondere Gabe.

Charaktere:

Wie auch schon im letzten Band, war mir Clary nicht sehr sympathisch. Zumal ich ihre Entscheidungen manchmal einfach nicht nachvollziehen konnte! Zum Beispiel an der Stelle, als Jace ihr erklärt hat, dass er sie liebt: Ich hätte mich in seine Arme geworfen und gesagt dass ich ihn auch liebe, dass wir unsere Beziehung aber geheim halten müssten, weil wir ja Bruder und Schwester sind. Aber was tut sie? Obwohl sie ihn liebt, stösst sie ihn zurück und kommt dafür mit Simon zusammen, auch wenn sie ihn gar nicht liebt! Jace hatte ich wieder richtig gern und seine witzigen Kommentare hätte ich hundertmal lesen können. Alec und Magnus mochte  ich ja schon von Anfang an, doch in diesem Band fand ich ihre Geschichte noch ein Bisschen süsser. Hoffentlich gibt Alec bald zu, dass er mit Magnus zusammen ist. Simon mochte ich im ersten Band nicht besonders, aber seit er ein Vampir ist, liebe ich ihn einfach! Er ist immer so nett, und macht mit Clary Schluss, auch wenn er sie eigentlich liebt. Aber er weiss, dass sie in Jace verliebt ist. Luke hat mir auch in diesem Band wieder richtig gut gefallen, ich hoffe, dass er doch noch mit Clarys Mutter zusammen kommt. Valentin finde ich einfach genial! Er ist so sehr davon überzeugt, dass er im Recht ist und zum Wohl der Welt handelt, dass er soger mich manchmal fast auf seine Seite gezogen hätte. Endlich mal ein gelungener Bösewicht, der genau so voraussichtig und intelligent wie hinterhältig ist. Alles in allem sind auch hier die Charaktere wieder sehr schön und lebendig dargestellt und man kann richtig mit ihnen mitfiebern.

Fazit:

Super Story, super Charaktere, super Liebesgeschichte, super hoher Suchtfaktor! Absolut lesenswert.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 3 Rezensionen

Darkside - Die Gilde der Diebe

Tom Becker , Sieglind Thannheiser
Fester Einband: 284 Seiten
Erschienen bei Boje, 23.02.2010
ISBN 9783414821430
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Zum Inhalt:

Jonathan hat sich in Darkside ein paar mächtige Feinde gemacht, weshalb der Wermesch Carnegie es für besser hält wenn er eine Weile in Lightside bleiben würde. Aber bald stellt sich heraus, dass weder Jonathan noch seine Freunde aus Lightside dort sicher sind. Denn wenn Vendetta etwas will, dann setzt er Himmel und vor allem Hölle in Bewegung um es zu bekommen. Und Jonathan und auch das Dienstmädchen Raquella sind entscheidende Teile seines Plans, den wahrscheinlich wertvollsten Schatz Darksides zu stehlen. Wenn Jonathan anfänglich noch dachte, Vendetta währe der Gefährlichste Gegner, dann hat er sich getäuscht.

Meine Meinung:

Mindestens so spannend wie seine Vorgänger! Jonathan ist wirklich ein toller Charakter, mir seiner Vorliebe für Gefahren. Auch Raquella ist mir sehr ans Herz gewachsen, sie tut alles dafür ihre Familie zu ernähren. Wie  in jedem Band dieser Reihe hoffte ich wieder, dass Jonathan und Raquella mehr als Freunde werden würden, aber wieder wurde ich enttäuscht. Aber es ist schliesslich ein Abenteuerbuch, und kein Liebesroman. Was mir auch gefallen hat, war dass eigentlich immer etwas passiert, was mich doch erstaunt hat, weil ich kleine Pausen in denen es im Buch auch etwas ruhiger zugeht sehr mag. Die Geschichte bleibt spannend, die Entscheidungen nachvollziehbar und das Geschehen einigermassen realistisch. 

Fazit:

Eigentlich hätte es genügt zu schreiben, dass das Buch einfach toll ist und seine Vorgänger noch übertrift. Ich liebe es! Warum ist es schon zu Ende und weiss vielleicht jemand, wann der 4. Band erscheint?? Ich halte es nicht mehr lange ohne aus!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4.476)

6.601 Bibliotheken, 115 Leser, 18 Gruppen, 360 Rezensionen

fantasy, schattenjäger, dämonen, liebe, vampire

City of Bones

Cassandra Clare , Franca Fritz , Heinrich Koop
Flexibler Einband: 504 Seiten
Erschienen bei Arena, 05.01.2011
ISBN 9783401502601
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ich wusste es doch: Nachdem ich die "The Infernal Devices" Reihe gelesen habe, musste ich auch City of Bones ausprobieren. Und ich wurde nicht enttäuscht.

Inhalt:

 Willkommen in New York City - der coolsten Stadt der Welt - der Stadt die  niemals schläft. Denn hier sind die Kreaturen der Nacht unterwegs: Feen und Vampire, Engel und Dämonen. Und sie sind auf der Jagd...
Clarissa Frey (genannt Clary) lebt zusammen mit ihrer Mutter in New York. Sie führen (scheinbar) ein ganz normales Leben, aber als Clary eines Tages Jace den Jungen mit den bernsteinfarbenen Augen trifft und von ihm in seine Welt hineingezogen wird, muss sie erkennen, das in ihrem Leben nichts so ist wie es scheint...

Charaktere:

Ich vergöttere Cassandra Clare und ihre Gabe die Figuren zum Leben zu erwecken einfach! Am sympathischsten waren mir bei weitem Isabelle und Alec. Isabelle ist es sich gewohnt, das sie bekommt, was sie will und ist deshalb verunsichert als Clary auftaucht. Allerdings freunden sie sich am Ende des Buches doch an worüber ich sehr froh bin. Alec ist ganz klar schwul, was aber in der Gesellschaft der Schattenjäger nicht gern gesehen wird. Ausserdem schwärmt er für Jace der seine Gefühle aber nicht erwiedert, nein eher hat man das Gefühl das er es überhaubt nicht bemerkt. Allerdings wird auch deutlich gemacht das Magnus (ebenfalls einer meiner Favoriten) etwas von Alec will, was ich ziemlich süss finde. Auch Jace mochte ich eigentlich. Manchmal musste ich über seine Sprüche richtig lachen. Hodge und die anderen Nebencharakter sind gut gestaltet. Man kann richtig mit jedem von ihnen mitfühlen. Luke zum Beispiel. Anfangs konnte ich ihn einfach nicht verstehen und fand ihn ziemlich nervig, aber mit der Zeit verstand ich ihn immer besser. Die Geschichte mit den Rudeln und die Feindschaft zu den Vampiren fand ich äusserst interessant. Clarys Mutter kommt zwar nicht so oft persönlich vor, es wird aber immer wieder über sie gesprochen und sie kann ich einfach nicht leiden. Auch mit Clary hatte ich manchmal Probleme, aber eigentlich mag ich sie. Simon ist mir irgendwie... na ja. Wird das jetzt auch so eine Dreiecks-Beziehung zwischen Clary, Simon und Jace habe ich mich gefragt. Aber da kommt ja noch eine erschütternde Warheit die das verhindert... Allerdings sieht ja jeder Dummkopf das Clary und Jace füreinander bestimmt sind!

Schreibstil:

Zuerst habe ich das Buch nur so in mich aufgesaugt, was einerseits am Schreibstil der wirklich fesselnd ist liegt, andererseits auch daran das es einach zu spannend war um aufzuhören, aber etwa nach zwei Driteln wurde es mir zu langweilig. Dann habe ich mich aber wieder zusammengerafft und noch ein Stück weitergelesen und da hat mich das Buch wieder in seinen Bann gezogen.

Fazit:

Ein spannendes, überraschungsreiches Buch mit teilweise wirklich süssen, romantischen oder rührenden Abschnitten aufwartet. Ein Muss für jeden Cassandra Clare Fan und für überhaubt alle Bücherliebhaber, mit wunderbar lebendigen Figuren und  interessanter Story das nur selten ein paar Makel beinhaltet!

  (1)
Tags:  
 
3 Ergebnisse