lesezeitens Bibliothek

217 Bücher, 70 Rezensionen

Zu lesezeitens Profil
Filtern nach
219 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(42)

266 Bibliotheken, 15 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

liebe, häusliche gewalt, amerika, dtv verlag, colleen hoover

Nur noch ein einziges Mal

Colleen Hoover , Katarina Ganslandt
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 10.11.2017
ISBN 9783423740302
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(98)

298 Bibliotheken, 23 Leser, 0 Gruppen, 40 Rezensionen

jay kristoff, amie kaufman, liebe, raumschiff, illuminae

Illuminae

Amie Kaufman , Jay Kristoff , Gerald Jung , Katharina Orgaß
Fester Einband: 608 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 13.10.2017
ISBN 9783423761833
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(58)

243 Bibliotheken, 17 Leser, 1 Gruppe, 26 Rezensionen

drachen, heyne, iskari, asha, geschichten

Iskari - Der Sturm naht

Kristen Ciccarelli , Astrid Finke
Fester Einband
Erschienen bei Heyne, 02.10.2017
ISBN 9783453271234
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

100 Bibliotheken, 8 Leser, 1 Gruppe, 24 Rezensionen

märchen, in hexenwäldern und feentürmen, märchenanthologie, kurzgeschichten, liebe

In Hexenwäldern und Feentürmen

Julia Adrian , Bettina Belitz , Marissa Meyer , Maggie Stiefvater
Flexibler Einband: 508 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 12.10.2017
ISBN 9783959912662
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(55)

163 Bibliotheken, 9 Leser, 1 Gruppe, 40 Rezensionen

christian handel, märchen, märchenadaption, hexe, schneeweißchen und rosenrot

Rosen & Knochen

Christian Handel
Flexibler Einband: 200 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 06.09.2017
ISBN 9783959915120
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

152 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

fantasy, verlag loewe, jugendroman, magie, inquisition

Young Elites - Das Bündnis der Rosen

Marie Lu , Sandra Knuffinke , Jessika Komina
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Loewe, 11.10.2017
ISBN 9783785584156
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(71)

239 Bibliotheken, 19 Leser, 0 Gruppen, 48 Rezensionen

mythos academy, fantasy, bitterfrost, jennifer estep, loki

Bitterfrost

Jennifer Estep , Michaela Link
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Piper, 02.10.2017
ISBN 9783492703833
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(92)

421 Bibliotheken, 9 Leser, 1 Gruppe, 51 Rezensionen

venedig, liebe, julie heiland, unsterblichkeit, fantasy

Pearl - Liebe macht sterblich

Julie Heiland
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 24.05.2017
ISBN 9783841440174
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(80)

147 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 74 Rezensionen

dschinn, nalia, dtv verlag, heather demetrios, nalia tochter der elemente

Nalia, Tochter der Elemente - Der Jadedolch

Heather Demetrios , Gabriele Burkhardt
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 13.10.2017
ISBN 9783423717472
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(147)

242 Bibliotheken, 3 Leser, 2 Gruppen, 135 Rezensionen

fantasy, jugendbuch, aditi khorana, märchen, amrita am ende beginnt der anfang

Amrita. Am Ende beginnt der Anfang

Aditi Khorana , Peter Klöss
Fester Einband
Erschienen bei Dressler, 21.08.2017
ISBN 9783791500560
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(64)

148 Bibliotheken, 8 Leser, 1 Gruppe, 50 Rezensionen

sultan, demdji, rebellion, imin, harem

AMANI - Verräterin des Throns

Alwyn Hamilton , Ursula Höfker
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei cbt, 11.09.2017
ISBN 9783570164372
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(89)

216 Bibliotheken, 28 Leser, 1 Gruppe, 72 Rezensionen

fantasy, zirkus, scherben der dunkelheit, gesa schwartz, jugendbuch

Scherben der Dunkelheit

Gesa Schwartz
Fester Einband: 500 Seiten
Erschienen bei cbt, 25.09.2017
ISBN 9783570164853
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(69)

185 Bibliotheken, 13 Leser, 1 Gruppe, 45 Rezensionen

fantasy, magie, der schwarze thron, kendare blake, fennbirn

Der Schwarze Thron - Die Königin

Kendare Blake , Charlotte Lungstrass-Kapfer
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Penhaligon, 25.09.2017
ISBN 9783764531478
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(107)

326 Bibliotheken, 16 Leser, 0 Gruppen, 59 Rezensionen

liebe, fantasy, die gabe der auserwählten, dalbreck, venda

Die Gabe der Auserwählten

Mary E. Pearson , Barbara Imgrund
Fester Einband: 350 Seiten
Erschienen bei ONE ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 26.10.2017
ISBN 9783846600528
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Meine Meinung:
Ich war sehr gespannt auf diese Fortsetzung, denn während mir die ersten beiden Bände unglaublich gut gefallen haben, wusste ich nicht so richtig, was ich vom Fortgang der Geschichte erwarten soll. Einerseits habe ich mir gewünscht, endlich auch das dritte Königreich Dalbreck und sein Königspaar kennenzulernen, andererseits habe ich es aber auch als notwendig erachtet, dass Lia in ihre Heimat zurückkehrt und all die Neuigkeiten verkündet. Im Endeffekt ist es dann aber eh etwas anders gekommen ...

Lia ist und bleibt eine tolle Protagonisten, in deren Haut ich mich von Anfang bis Ende wohlgefühlt habe. Sie ist mutig, clever und überzeugend, sodass man sich als Leser über den ein oder anderen Heldenmoment freuen kann, gleichzeitig manchmal aber auch etwas naiv und nicht kompromissfähig, sodass man durchgehen mit ihr mitleiden muss. Natürlich bekommen auch Rafe und Kaden genügend Handlungsspielraum und zusammen bilden sie ein phänomenales Dreiergespann. Mir ist ein solch atmosphärisches, konfliktreiches Team bisher tatsächlich nur in "Die Tribute von Panem" mit Katniss, Peeta und Gale untergekommen. 

Fakt ist jedoch, dass Lia in diesem Band weder in Dalbreck noch in Morrighan ankommt. Ich habe ja erwartet, dass nicht allzu viel geschehen wird, aber es ist einfach noch weniger als wenig passiert. Das Erzähltempo von Mary E. Pearson war schon immer recht langsam, aber diesmal fällt es eben extremer auf, da das Buch nur 350 Seiten lang ist.

Hierbei muss man jedoch eindeutig sagen, dass auch der Verlag Mitschuld trägt, denn dort wurde entschieden, den englischen Trilogieabschluss aufzusplitten. Dieser hat wohl schon im Original 700 Seiten und hätte dann erfahrungsgemäß in deutscher Sprache noch deutlich mehr. Daher wird es noch einen vierten Band mit dem Titel "Der Glanz der Dunkelheit" geben, der dann am 29. März 2018 erscheint.

Mein Lieblingszitat:
Wenn es jemals drei Menschen gegeben hatte, die besser nicht zusammen hätten reiten sollen, dann waren wir das - der Kronprinz von Dalbreck, der Attentäter von Venda und die Prinzessin von Morrighan. Kinder dreier Königreiche und alle drei nur darauf aus, die beiden anderen zu unterwerfen. Wenn unsere Lage nicht so fatal gewesen wäre, hätte ich lauthals über diese Ironie gelacht.
(Die Gabe der Auserwählten, Seite 89, Zeile 2-14 im E-Book)

Mein Fazit:
Vielleicht hätte es sich der One-Verlag etwas besser überlegen soll, ob sich eine Buchaufsplittung bei dieser Geschichte wirklich anbietet. Alles in allem muss man nämlich sagen, dass es sich bei "Die Gabe der Auserwählten" so um einen typischen Übergangsband handelt, in dem kaum etwas Gewinnbringendes passiert. Die Charaktere und das Worldbuilding dieser Reihe liebe ich jedoch nach wie vor, und so bekommt eben auch ein Übergangsband noch ganze 3,5 Sterne. 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(104)

272 Bibliotheken, 13 Leser, 0 Gruppen, 88 Rezensionen

dystopie, jugendbuch, die perfekten, gene, zukunft

Die Perfekten

Caroline Brinkmann , Caroline Brinkmann
Fester Einband: 587 Seiten
Erschienen bei ONE ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 25.08.2017
ISBN 9783846600498
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Es ist schon viel Zeit vergangen, seit ich meine letzte "richtige" Dystopie gelesen habe, weswegen ich nicht erwartet hätte, dass mir "Die Perfekten" so gut gefallen wird. Allerdings habe ich schnell festgestellt, dass dieses Buch viele Elemente meiner Lieblingsdystopien in sich vereint und zusätzlich noch tolle neue Ideen beherbergt.

Die Gesellschaft wird unterteilt, jedoch nicht durch die Farbe des Blutes wie beispielsweise bei "Die rote Königin", sondern die Qualität der Gene, und auch nicht nur in zwei Sparten, sondern in viel mehr. Jeder Bürger des Landes "Hope" trägt von Geburt an eine Buchstabenfolge auf seinem Arm, die ihn als Mensch der ersten, zweiten oder dritte Klasse kennzeichnet. Jedoch kann er auch im Laufe seinen Leben durch Verletzungen und/oder Krankheiten heruntergestuft werden, was dann ebenfalls in seinem Gentattoo festgehalten wird. Über all diesen Menschen stehen die Gesegneten - gesegnet mit perfekten Genen -, die unsterblich erscheinen. Außerdem gibt es die Ghost (vom System unentdeckte Kinder), die Lauscher (Spione der Gesegnegen) und die Senital (Polizisten von Hope). Das von Caroline Brinkmann geschaffene System ist also wirklich komplex, aber glücklicherweise noch durchschaubar genug, um vom Leser auch ohne Glossar verstanden zu werden.

Rain hingegen wurde von der Autorin als Hauptprotagonistin meiner Meinung nach nicht unbedingt günstig gewählt: Sie zeigt zwar viel Empathie mit ihren Mitmenschen und durchschaut die gesellschaftlichen Missstände sofort, aber strebt nicht wirklich danach, etwas daran zu ändern. Gerade deswegen bin ich am Anfang wirklich nur langsam und beschwerlich voran gekommen. Ich wusste beim besten Willen nicht, wo eine Geschichte mit solch einem passiven Charakter hinführen soll, und noch dazu ist das Buch in viele kleine Abschnitte geteilt, sodass es für den Leser wirklich einfach ist, mitten im Kapitel aufzuhören.


Auf Seite 300 macht Rain dann erstmalig Anstalten, etwas am System verbessern zu wollen und obwohl sie sich trotzdem noch häufig von äußeren Umständen treiben lässt, wurde sie mir endlich sympathisch und noch dazu mir ist plötzlich aufgefallen, wie humorvoll das Mädchen doch ist.

Deutlich interessanter ist da aber auf jeden Fall der männliche Hauptprotagonist Lark. Aus dem Klappentext geht es zwar leider nicht hervor, jedoch ist das Buch aus zwei verschiedenen Perspektiven geschrieben. Seine Erzählanteile sind deutlich geringer, aber umso mehr habe ich genossen, seine Bemühungen rund um seine behinderte Schwester Rose und seine große Liebe Hail mitzuverfolgen. Aufgrund dessen dass er zum Senital ausgebildet wird, werden seine Handlungen gegen Ende auch wirklich wichtig für Rains Revolution. Es gibt schnelle Sichtwechsel, spannende Kämpfe und fesselnde Dialoge, sodass sich ein unheimlicher Sog entwickelt, den ich so zuletzt nur aus "Die Tribute von Panem - Flammender Zorn" kannte.




Mein Lieblingszitat:
"[...] Du bist vom Ghost in den Himmel gestiegen, als wären dir über Nacht Flügel gewachsen. Du bist aus der Asche emporgestiegen, um uns Hoffnung auf ein besseres Leben zu geben. Du bist der Samen, der in den Köpfen und Herzen der Menschen wächst und blüht. Der Samen einer Idee."
"Einer Idee?"
"Die Idee, dass auch die Ärmsten fliegen können." [...] "Die Idee, dass sich die Welt ändern kann. Du kannst die Welt ändern."
(Die Perfekten, Seite 335, Zeile 14-23)




Mein Fazit:
"Die Perfekten" ist ein Jugendbuch mit einer faszinierenden dystopischen Umgebung, rasanten Entwicklungen und actionreichen Wendungen. Die Spannung wird clever aufgebaut und durchgängig gesteigert - bis zum verheerenden Ende. Auch der männliche Hauptprotagonist und die starke Botschaft zwischen den Zeilen sorgen für ein tolles Leseerlebnis, das nur von der passiven Rain ein wenig geschmälert wird. Die weibliche Hauptprotagonistin tut in meinen Augen absolut nichts Gutes für die Geschichte, weswegen ich eine Bewertungseinheit abziehen muss.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(152)

301 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 39 Rezensionen

maybe someday, liebe, colleen hoover, maybe not, wg

Maybe not

Colleen Hoover , Kattrin Stier
Flexibler Einband: 144 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 07.04.2017
ISBN 9783423717250
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(974)

1.769 Bibliotheken, 35 Leser, 0 Gruppen, 210 Rezensionen

liebe, colleen hoover, musik, maybe someday, ridge

Maybe Someday

Colleen Hoover , Kattrin Stier
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 18.03.2016
ISBN 9783423740180
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(96)

378 Bibliotheken, 24 Leser, 0 Gruppen, 53 Rezensionen

jay kristoff, assassinen, nevernight, fantasy, mia corvere

Nevernight - Die Prüfung

Jay Kristoff , Kirsten Borchardt
Fester Einband: 704 Seiten
Erschienen bei FISCHER Tor, 24.08.2017
ISBN 9783596297573
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

36 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

beautiful idols, wettbewer, traum, jugendroman, jugendbuch

Beautiful Idols - Die Nacht gehört dir

Alyson Noel
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 10.07.2017
ISBN 9783959671217
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

5 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Das Mädchen im Dunkeln

Jenny Blackhurst , Tanja Geke
Audio CD
Erschienen bei Bastei Lübbe, 16.03.2017
ISBN 9783785752630
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Mit diesem Buch wollte ich nach "AchtNacht" von Sebastian Fitzek den zweiten Vorstoß in ein fremdes Genre wagen - der aber leider schon nach kurzer Zeit endete und noch erfolgloser war als der erste. Ich kann nicht für immer Jugendbücher lesen, aber es muss ja wohl auch irgendwo andere spannende Bücher geben - leider gehört dieses hier aber keinesfalls dazu.

Ich habe mich wirklich bemüht und mir sogar das Hörbuch besorgt, um mich nicht so sehr zu langweilen - vergeblich. Mir ist es vollkommen unverständlich, wie man das Buch von Jenny Blackhurst als Psychothriller bezeichnen kann, denn meiner Meinung nach ist es bestenfalls ein kurzer Groschenroman - zumindest bis zu dem Zeitpunkt, an dem ich es abgebrochen habe. Zugegebenermaßen habe ich nämlich nicht viel geschafft, gerade mal knapp drei von sieben Stunden, aber ich wollte einfach nicht noch mehr meiner Zeit verschwenden.

Die Geschichte wird aus vier Perspektiven erzählt, aus der Sicht von Karen, Bea, Eleanor und einer vierten unbenannten Person. Außerdem gibt es - so vermute ich jedenfalls - noch irgendeine Rahmenhandlung in der Zukunft, die mich aber total verwirrt hat. Tanja Geke hat zwar eine durchaus angenehme Stimme, aber vermag es leider nicht immer, dem Zuhörer zu verdeutlichen, wo und bei wem er sich gerade befindet. Bei den Perspektivwechseln hätte man ruhig längere Pausen lassen können, denn so habe ich sie oft überhört. Außerdem hatte ich ab und zu Schwierigkeiten, wörtliche Rede von Gedanken oder die verschiedenen Dialoganteile der Protagonisten voneinander zu unterscheiden. So habe ich mir echt gewünscht, doch lieber selbst lesen zu können, denn dann merkt man sowas natürlich viel besser.

Viel mehr hat mich aber der fehlende rote Faden gestört: Das Leben der drei Freundinnen wird in aller Ausführlichkeit beschrieben, ohne dass es einen in der richtigen Geschichte auch nur einen Schritt voran bringt. Die endlosen Diskussionen und Erzählungen am Kaffeetisch über die Kindererziehung, die Haushaltsführung und die Erlebnisse in den sozialen Medien empfand ich einfach als sinnlos, denn sie spielten keine Rolle bei der Entwicklung rund um Jessica und den Mordfall. Noch dazu gibt es zu viele Personen, die zu ausschweifend charakterisiert werden und mich irgendwann bis hin zum Einschlafen langweilten.

Schnell war es also mit meiner Geduld zu Ende und - das ist für meine Verhältnisse wirklich außergewöhnlich - es reizt mich kein bisschen, zu wissen, wie dieser Möchtegern-Psychothriller wohl ausgehen mag. 


Fazit:
Meine anfängliche Neugier aufgrund des spannend klingenden Klappentextes ließ schnell nach und wandelte sich in eine deutliche Genervtheit wegen der zusammenhangslosen Aneinanderreihung belangloser Szenen dreier vom Leben gelangweilter Frauen. Es ist eine Frechheit "Das Mädchen im Dunkeln" als Psychothriller zu bezeichnen, deshalb sage ich es Euch jetzt ganz eindeutig: Gebt bloß kein Geld für diese Buch aus, denn es wäre die pure Verschwendung! Da ich mir aber nur drei von sieben Stunden angehört habe und nicht beurteilen kann, ob sich die Geschichte vielleicht noch gesteigert hätte, vergebe ich einen Stern.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(303)

711 Bibliotheken, 45 Leser, 0 Gruppen, 105 Rezensionen

fae, rhysand, fantasy, das reich der sieben höfe, feyre

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

Sarah J. Maas , Alexandra Ernst
Fester Einband: 720 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 04.08.2017
ISBN 9783423761826
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Nachdem mich "Das Reich der sieben Höfe - Dornen und Rosen" nicht wirklich überzeugen konnte, war ich von mir selbst überrascht, da ich trotzdem auf das Erscheinen des Nachfolgers hingefiebert und ihn dann auch sofort gelesen habe. Irgendwie hat mich die Welt, die Sarah J. Maas hier geschaffen hat, nahezu magnetisch angezogen und auch aufgrund dessen, dass viele amerikanische Blogger, der Meinung waren, dass Band 2 der beste Band der Reihe sei, hatte ich hohe Erwartungen. Und was soll ich sagen? Meine Erwartungen wurden übertroffen. Bei Weitem. Vielleicht habe ich sogar ein neues Lieblingsbuch gefunden.

Prythian mit seinen sieben Höfen voll von Fae, High Fae und High Lords bietet ein unheimliches Suchtpotenzial. Kessel voller Magie, Kleider aus Spinnenweben, Nächte fallender Sternschnuppen und Kreaturen wie der Knochenschnitzer oder die Weberin machen die Geschichte einzigartig. Der Schreibstil ist genauso gelungen und man muss wohl auch der Übersetzerin Alexandra Ernst ein großes Lob zukommen lassen, denn die Geschichte ist philosophisch, sprachgewaltig und metaphorisch. Manche Sätze haben mich wirklich sprachlos gemacht, regelrecht stolz auf Feyres Einsicht und Tollkühnheit. Genau aus diesem Grund habe ich entschieden, heute erstmals Zitate in meine Rezension miteinfließen zu lassen (siehe weiter unten). Ich hoffe, so kann man als Unbeteiligter wenigstens in Ansätzen verstehen, welches Erlebnis einem dieses Buch bescheren kann.

Die Länge des Buches trägt genauso wie das vielschichtige Worldbuilding dazu bei, dass ich mich beim Lesen unglaublich wohl gefühlt habe. 700 Seiten klingen extrem viel, aber tatsächlich war es nur so möglich, die Mitglieder des Hofes der Nacht ausreichend zu charakterisieren. Die starke Atmosphäre zwischen Mor, Cassian, Amren und Azriel konnte nur auf diese Art und Weise in all ihren Facetten, und deren Loyalität und unbeschreibliche Aufopferungsbereitschaft für Rhys überzeugend dargestellt werden. Außerdem hat es Sarah J. Maas geschafft, dass Feyres Entscheidung gegenüber Tamlin nachvollziehbar ist, was ich anfangs wirklich nicht erwartet hätte. 

Insgesamt bin ich also durch die Kapitel geflogen, habe täglich 200 Seiten gelesen und war am Ende trotzdem traurig, denn dieses Buch macht aus seinem Leser ein Wrack, das nicht mehr weiß, was es mit sich und seinem Leben anfangen soll. Es hat in mir eine bisher unbekannte Sehnsucht erweckt, selbst Teil dieser zauberhaften Geschichte werden zu können, diese wundervollen Protagonisten persönlich kennenlernen zu dürfen. Sarah J. Maas beweist, dass sie als heller Stern einen Platz am hiesigen Fantasyhimmel verdient hat - als unfassbar talentierte Autorin, die ihren Charakteren alles abverlangt und ungewöhnlich viel Herzblut in ihre Geschichten steckt.




Meine Lieblingszitate:

"Willst du die Welt der Menschen retten?" fragte er. "Dann musst du Prythian dazu bringen, deine Stimme zu hören. Du musst Bedeutung erlangen. Zu einer Waffe werden. Denn möglicherweise kommt der Tag, Feyre, an dem nur noch du zwischen dem König von Hybern und deiner menschlichen Familie stehst. Und dann wäre es besser, du wärst darauf vorbereitet."
(Das Reich der sieben Höfe - Flammen und Finsternis, Seite 93, Zeile 6-11)

Er sprach vom Hof der Träume. Von den Menschen, die wussten, dass dieser Traum seinen Preis hatte, und dass er ihn wert war. Die als Bastarde geborenen Krieger, das illyrianische Halbblut, das Monster in Gestalt einer wunderhübschen Frau, die Träumerin, die in den Hof der Albträume hineingeboren wurde ... und die Jägerin mit dem Herzen einer Sterblichen.
(Das Reich der sieben Höfe - Flammen und Finsternis, Seite 388, Zeile 16-21)



Mein Fazit:

Wow! Mit Worten vermag ich nicht zu beschreiben, was "Das Reich der sieben Höfe - Flammen und Finsternis" mit mir angestellt hat. Es ist so voll von Schmerz und Leid, Trauer und Wut, Lust und Liebe, Träumen und Hoffnungen. Es ist tiefgründig, mitreißend, atemberaubend, detailreich und genial in seiner Plotentfaltung. Jeder Satz, jedes Wort und jeder Buchstabe ist authentisch, emotional aufwühlend und vor allem einzigartig. Sarah J. Maas hat sich selbst übertroffen, denn dieses Buch bietet alles, was sich ein Fantasyleser nur wünschen kann - und noch so viel mehr. 

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(341)

627 Bibliotheken, 11 Leser, 1 Gruppe, 66 Rezensionen

mythos academy, fantasy, mythologie, loki, jugendbuch

Frostkiller - Mythos Academy

Jennifer Estep , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Piper, 13.10.2014
ISBN 9783492703253
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Horrorstor

Grady Hendrix
E-Buch Text: 240 Seiten
Erschienen bei Quirk Books, 23.09.2014
ISBN 9781594747274
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(93)

252 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 51 Rezensionen

fantasy, jugendbuch, auf immer gejagt, erin summerill, königreich der wälder

Auf immer gejagt

Erin Summerill , Nadine Püschel
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 28.04.2017
ISBN 9783551583536
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(55)

189 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 28 Rezensionen

märchenadaption, romance, drachenmond, 2017, drachenmondverlag

Räuberherz

Julianna Grohe
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 08.06.2017
ISBN 9783959912105
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 
219 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks