lilja1986

lilja1986s Bibliothek

294 Bücher, 39 Rezensionen

Zu lilja1986s Profil
Filtern nach
294 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(62)

107 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 32 Rezensionen

liebe, nicola yoon, everything everything, freundschaft, krankheit

Everything, Everything

Nicola Yoon
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Random House Children's, 27.08.2015
ISBN 9780552574235
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Madeline ist 18 Jahre alt und könnte deshalb eigentlich alles tun, was sie möchte, wenn da nicht ihre Krankheit wäre, die sie auf die unterschiedlichsten Dinge allergisch reagieren lässt. Fast ihr ganzes Leben hat sie deshalb in ihrem Haus verbracht, die einzigen Personen, die sie regelmäßig sieht sind ihre Mutter und ihre Krankenschwester Carla.
Als Olly mit seiner Familie im Haus nebenan einzieht spürt sie plötzlich eine große Sehnsucht, nach Olly, nach der Außenwelt, nach Freiheit. Aber es bleibt nur der E-Mail-Kontakt. Nach langem Betteln erlaubt Carla, dass Olly zu Besuch kommt, aber eigentlich macht das alles nur noch schlimmer. Madeline erfährt, wie sich Herzschmerz anfühlt, wie es ist, jemanden zu vermissen und dass es genauso fürchterlich ist, jemanden leiden zu sehen, den man mag, denn Ollys Familie hat große Probleme.
Madeline beschließt, alles auf eine Karte zu setzen, um Zeit mit Olly zu verbringen, auch wenn sie dabei ihr Leben riskiert.
Der Debütroman von Nicola Yoon ist ein Jugendbuch, eine Teenie-Lovestory, die aber ganz anders ist als alle anderen. Die Protagonistin lebt ein einsames Leben, in dem sie eigentlich nichts vermisst, denn sie kennt es nicht anders. Bis der Nachbarsjunge Olly auftaucht und sie plötzlich mit einem Schlag erfährt, was es bedeutet, verliebt zu sein und mit jemandem zusammen sein zu wollen.
Das Buch besteht aus recht kurzen Kapiteln, die thematisch passende Titel tragen. Zum Teil bestehen sie aus E-Mail- oder Messenger-Unterhaltungen und geben so Einblick in das sich entwickelnde Verhältnis zwischen Madeline und Olly, was es einfacher macht, sich in die Lage der beiden hineinzuversetzen, beziehungsweise warum sie sich unbedingt kennen lernen wollen.
Vielleicht sind einige Abschnitte nicht ganz realistisch aber aus der Sicht einer Achtzehnjährigen kann man einiges eventuell besser nachvollziehen.
Mir hat das Buch gut gefallen, allerdings war das Ende leider etwas zu kurz. Mich hätte noch sehr interessiert, was im Anschluss passiert, wie sich die Beziehungen der Personen noch entwickeln oder eben auch nicht. Ansonsten fand ich die Geschichte sehr rührend und kann sie weiterempfehlen.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(222)

468 Bibliotheken, 13 Leser, 2 Gruppen, 33 Rezensionen

thriller, mord, ethan cross, serienkiller, anarchist

Ich bin die Angst

Ethan Cross
Flexibler Einband: 560 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 14.11.2014
ISBN 9783404170784
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(539)

999 Bibliotheken, 25 Leser, 1 Gruppe, 125 Rezensionen

thriller, serienkiller, ethan cross, serienmörder, mord

Ich bin die Nacht

Ethan Cross
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 20.12.2013
ISBN 9783404169238
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

26 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

humor, arzt, autobiographisches, vater-tochterbeziehung, arztfamilie

Ärztekind

Carolin Wittmann
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 19.04.2013
ISBN 9783404600977
Genre: Humor

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(36)

56 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 3 Rezensionen

nanny, new york, kindermädchen, reiche familie, kinder

Die Tagebücher einer Nanny

Emma McLaughlin , Nicola Kraus , Regina Rawlinson
Flexibler Einband: 344 Seiten
Erschienen bei Goldmann Verlag, 08.01.2007
ISBN 9783442463671
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

19 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Werft die Gläser an die Wand

Juliane Inozemtsev
Flexibler Einband: 236 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 16.03.2012
ISBN 9783404603275
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(815)

1.177 Bibliotheken, 17 Leser, 3 Gruppen, 45 Rezensionen

bücher, tod, krieg, freundschaft, 2. weltkrieg

Die Bücherdiebin

Markus Zusak , Alexandra Ernst
Flexibler Einband: 587 Seiten
Erschienen bei cbt, 01.09.2009
ISBN 9783570306277
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

18 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Ziemlich nah am Glück

Saira Shah , Petra Knese
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 17.08.2015
ISBN 9783442482245
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

55 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

thriller, usa, san francisco police department, saul black, frauen

Killing Lessons

Saul Black , Christine Gaspard
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 02.03.2015
ISBN 9783426516102
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(162)

255 Bibliotheken, 16 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

freundschaft, john green, young adult, tod, liebe

Looking For Alaska

John Green
E-Buch Text: 272 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 31.05.2012
ISBN 9780007369683
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(116)

258 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 16 Rezensionen

freundschaft, rachel joyce, schuld, roman, familie

Das Jahr, das zwei Sekunden brauchte

Rachel Joyce , Maria Andreas
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 23.10.2014
ISBN 9783596195374
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

schottland, insel, tod, zwillinge, mutter

The Ice Twins

S. K. Tremayne
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei GRAND CENTRAL PUB MASS MARKET, 19.05.2015
ISBN 9781455586059
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(202)

316 Bibliotheken, 11 Leser, 1 Gruppe, 44 Rezensionen

hape kerkeling, kindheit, krankheit, der junge muss an die frische luft, biografie

Der Junge muss an die frische Luft

Hape Kerkeling
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Piper, 06.10.2014
ISBN 9783492057004
Genre: Biografien

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(51)

77 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 17 Rezensionen

kinder, eltern, kindergarten, kita-alltag, kita

Große Ärsche auf kleinen Stühlen

N. Benni-Mama
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 08.10.2013
ISBN 9783596197163
Genre: Humor

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(717)

1.146 Bibliotheken, 31 Leser, 1 Gruppe, 98 Rezensionen

kreuzfahrt, thriller, sebastian fitzek, selbstmord, schiff

Passagier 23

Sebastian Fitzek
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 29.10.2015
ISBN 9783426510179
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

schwärmerei, schreiben, tagebuch, streit, freundschaft

Ich glaube, ich bin jetzt mit Nils zusammen

Ella C. Werner , Nadine Wedel
Fester Einband: 288 Seiten
Erschienen bei FISCHER Scherz, 07.03.2013
ISBN 9783651000612
Genre: Comics

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(134)

232 Bibliotheken, 7 Leser, 3 Gruppen, 31 Rezensionen

humor, familie, ralf schmitz, mama, mutter

Schmitz' Mama

Ralf Schmitz
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 09.09.2011
ISBN 9783596191109
Genre: Comics

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

14 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 1 Rezension

Das total gefälschte Geheim-Tagebuch vom Mann von Frau Merkel

N. N.
E-Buch Text: 224 Seiten
Erschienen bei Fischer E-Books, 01.03.2013
ISBN 9783104026657
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(242)

384 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 17 Rezensionen

humor, tommy jaud, argentinien, bamberg, urlaub

Resturlaub

Tommy Jaud
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 15.05.2012
ISBN 9783596512409
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(55)

92 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

david levithan, liebe, every day, englisch, jugendbuch

Every Day

David Levithan
Fester Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Random House Childrens Books, 28.08.2012
ISBN 9780307931887
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(393)

594 Bibliotheken, 11 Leser, 3 Gruppen, 47 Rezensionen

thriller, gillian flynn, ehe, spannung, mord

Gone Girl

Gillian Flynn
Fester Einband: 419 Seiten
Erschienen bei Random House Inc, 05.06.2012
ISBN 9780307588364
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(104)

189 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

tod, krankheit, philosophie, sterben, freundschaft

Dienstags bei Morrie

Mitch Albom
Flexibler Einband: 217 Seiten
Erschienen bei Goldmann Verlag, 01.01.2004
ISBN B002P7BINE
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(157)

284 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 45 Rezensionen

schwangerschaft, liebe, new york, rosie, freundschaft

Der Rosie-Effekt

Graeme Simsion , Annette Hahn
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei FISCHER Krüger, 30.10.2014
ISBN 9783810522580
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

familie, trauer, identitätssuche, verlust, frankreich

Das Mädchen mit den blauen Augen

Michel Bussi ,
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 21.08.2015
ISBN 9783746631479
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(240)

582 Bibliotheken, 26 Leser, 0 Gruppen, 122 Rezensionen

pandemie, dystopie, überleben, apokalypse, shakespeare

Das Licht der letzten Tage

Emily St. John Mandel ,
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Piper, 14.09.2015
ISBN 9783492060226
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Ein tödliches Virus löscht fast die gesamte Menschheit aus, nur ein kleiner Teil überlebt und nichts ist mehr, wie es einmal war. Ohne diejenigen, die dafür sorgen, dass alles wie gewohnt weiter läuft, müssen die Überlebenden ohne das Internet, ohne Strom und fließendes Wasser und bald aufgebrauchten Lebensmittelreserven um ihr Leben kämpfen. Die Chancen, es alleine zu schaffen, sind gering, also sucht man sich besser Leute, mit denen man den Weg gemeinsam gehen kann.
Das Buch verrät zunächst nicht wirklich, worum es geht und auch in der Leseprobe erfährt man nur etwas von einer hoch ansteckenden und tödlich verlaufenden Grippe. Alles andere bleibt offen. Deshalb ist man beim Lesen auch erstmal überrascht, dass man an ganz andere Schauplätze geführt wird. In ein Theater in Toronto, zum Beispiel, wo der Hauptdarsteller des Stückes während der Aufführung einen Herzinfarkt erleidet. Erst nach und nach kommt das wirkliche Thema des Buches zum Vorschein.
Zeitsprünge machen es möglich, immer wieder Einblicke in das Leben vor der Pandemie und auch viele Jahre danach zu bekommen, interessanterweise ist das Leben einiger der Protagonisten auf ungeahnte Weise miteinander verknüpft. Man wartet als Leser regelrecht darauf, dass wieder eine Verbindung auftaucht, mit der man zwar rechnet, die aber dann doch nicht ganz so ist, wie man sie sich vielleicht vorgestellt hat. Eine zentrale Rolle spielen im Buch auch die Comics, die eine junge Künstlerin vor dem Ausbruch des tödlichen Virus voller Hingabe gezeichnet hat und die weitgehend unbekannt geblieben sind, für einige Protagonisten aber eine große Rolle spielen und auch ein wenig das Leben nach der Katastrophe abbilden.
Das Buch liest sich seht gut, die sprachlichen Mittel sind schön eingesetzt und mir hat gefallen, dass es sich nicht um einen reinen Katastrophenroman handelte, sondern auch das Leben davor und die Gefühle und Beziehungen der einzelnen Charaktere eine Rolle spielten. Trotzdem gab es ein paar Längen in der Mitte des Buches, die man hätte abkürzen können. Dafür wurde das Ende relativ schnell abgehandelt und man bleibt als Leser mit einigen offenen Fragen zurück. Vielleicht sind die Schwerpunkte absichtlich anders gesetzt aber mich hätte mehr interessiert, wie die Überlebenden zu dem wurden, was sie sind. Viel wurde über die Zeit vor dem Ausbruch der Krankheit geschrieben und dann über die Zeit kurz danach und dann erst wieder viele Jahre später. Mir fehlt ein wenig die Zeit dazwischen, aber eine Protagonistin kann sich zum Beispiel gar nicht daran erinnern, was im ersten Jahr nach der Pandemie passiert ist, also vielleicht soll der Leser genau dieses Gefühl auch bekommen. Vielleicht lässt man sich damit aber auch nur die Möglichkeit offen, einen Fortsetzungsroman zu schreiben...

  (3)
Tags:  
 
294 Ergebnisse