lisag

lisags Bibliothek

3 Bücher, 4 Rezensionen

Zu lisags Profil
Filtern nach
3 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

39 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 21 Rezensionen

betamännchen, stefan bonner, anne weiss, beta männchen, männer

Betamännchen

Stefan Bonner , Anne Weiss
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 16.09.2014
ISBN 9783404607846
Genre: Humor

Rezension:

Diese Frage stellen sich Stefan Bonner und Anne Weiss im gleichnamigen Buch. Die 400 Seiten die die Stefan Bonner und Anne Weiss verfasst haben mich das eine oder andere Mal herzhaft zum lachen gebracht. Und auch wenn die beiden ein paar Jahre älter sind als ich, habe auch ich  mir die eine oder andere Frage auch schon mal gestellt. Was erwarten wir Frauen heutzutage eigentlich von einem Mann? Wann ist ein Mann ein Mann ;) Auf der einen Seite hätten wir gerne den Versorger, der uns und unsere Familie (die wir natürlich irgendwann gründen wollen) komplett versorgen kann. Aber gleichzeitig wollen wir das auch er sich um die Familie kümmert. Das er mit Bohrmaschine und Kochlöffel umgehen kann. Doch was wenn wie im Fall von Stefan das männliche Vorbild fehlt und die Männer „zu weiblich“ werden?
Stefan kippt aus allen Wolken als sein Kumpel Marko Papa wird. Er tut das was für meinen Mann „typisch“ ist. Er trinkt sich ein paar Dosen Bier und zockt eine Runde. Seine Freundin Maja findet das gar nicht lustig. Denn auch sie ist schwanger und natürlich schwer begeistert das Stefan den Gedanken so schlimm findet. Seine Kollegin Anne die ihn zuerst für einen richtigen Kerl hielt macht sich auch Sorgen. Um Stefan und um die Männerwelt an sich. Denn klar würde sie gerne wieder einen Mann an ihrer Seite haben, aber so Typen wie ihre Mitbewohnerin sie jede Nacht anschleppt möchte sie auch nicht. Sie möchte einen richtigen Mann. Einen der sie beschützt und sie auf Händen trägt. Als sie auf der Buchmesse von einem Traummann gerettet wird ist sie direkt hin und weg. Doof nur das er denkt Stefan sei ihr Freund… Als die beiden sich wieder treffen und Wolfgang sogar noch ihr neuer WG-Mitbewohner ist, ist Anne hin und weg. Er scheint perfekt. Er macht jeden Morgen Frühstück und hilft im Haushalt. Doch nach einer Weile muss auch Anne sich eingestehen, dass Wolfgang nicht Mister Perfekt ist. Währenddessen muss Stefan immer mit Torsten, Majas Ex und Schwiegerpapas Liebling, konkurrieren und hat Angst das er Maja nicht Manns genug ist und möchte deshalb auf biegen und brechen ein Haus bauen. Während die Männer (durch das fehlende männliche Vorbild) zu kleinen Weicheiern mutieren werden die Frauen selbständig erzogen. Sie müssen mit Papi werkeln und können deshalb selber besser mit Werkzeug umgehen als die Männer von heute.
In Betamännchen gibt es zum einen die Geschichte von Stefan, der bald Papa wird und Angst hat nicht männlich genug zu sein. Er liest eine ganze Menge Bücher die ihm helfen sollen ein echter Mann zu werden, besucht ein Männerseminar und  lernt seinen Vater kennen. Anne dagegen sucht erst noch den richtigen Mann für die Familiengründung. Sie versucht es mit Onlinedating und trifft ihren ersten Schwarm. Doch die Treffen gehen alle in die Hose. Sie ist enttäuscht von den Männern und ihrem Verhalten.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(45)

55 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 34 Rezensionen

humor, krimi, mobbing, altwarp, provinz

Moin

Richard Fasten
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 11.04.2014
ISBN 9783548285696
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ich habe das Buch quasi verschlungen. Ich wollte es ehrlich gesagt gar nicht aus der Hand geben, so gut fand ich es. Die Geschichte um Kröger und seine etwas eigene Oma Machentut, Tarek der von seiner Verehrerin Plüschke gestalkt wird, der neue Freund von Oma Machentut der immer wieder das passende Zitat bringt und sämtliche Verschwörungstheorien zu den Leichen hat, der Bürgermeister der nicht nur Schwerhörig ist sondern auch alles durcheinander wirft, einfach alle kleinen Storys rund um die Leichen und das Leben von Kröger machen das Buch perfekt. Es ist witzig geschrieben und gleichzeitig spannend. Bis zum Ende hätte ich euch nicht sagen können, wer der Mörder ist und wieso die Männer sterben mussten. Es gibt so viele Kleinigkeiten, die das Ganze einfach abrunden und man kann sich das Ganze bildlich vorstellen, auch dank der kleinen Karte die vorne im Buch abgedruckt ist und die wichtigsten Stellen von Altwarp zeigt. Aber auch die Plüschke mit ihren „Fischreusen“ wie Oma Machentut die Netzstrümpfe von ihr nennt und alle anderen Personen konnte ich mir vor meinem inneren Auge sehr gut vorstellen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

31 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

humor, liebe, natalie, kinder, olga

Eine (un)mögliche Liebe

Ella Wünsche
Flexibler Einband: 266 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 28.05.2014
ISBN 9781499681765
Genre: Liebesromane

Rezension:

Natalie ist Ende Dreißig und möchte mit ihrem Mann ein Kind bekommen. Dumm nur, dass ihr Mann lieber mit einer anderen schläft als mit ihr. Für ihren Mann hat sie ihren großen Traum vom Schreiben aufgegeben und arbeitet jetzt bei einem Heizungshändler. Wer möchte schon Bücher schreiben wenn er auch Artikelbeschreibungen für Heizkörper schreiben kann? 

Ihre Freundin und Kollegin Judith (selber Single) versucht sie zu verkuppeln, jedoch ohne Erfolg. Als sie allein ins Kino geht lernt sie Jo kennen. So wie in seiner Nähe hat sie sich schon lange nicht mehr gefühlt. Jo ist jedoch 15 Jahre jünger und Natalie zweifelt ob das Ganze gut gehen kann.

Das Buch ist locker geschrieben und man möchte es nicht mehr aus der Hand legen bis man am Ende ist. Ich habe öfters geschmunzelt und finde den Schreibstil und die Figuren gut getroffen.

Ich kann das Buch nur empfehlen.

  (1)
Tags:  
 
3 Ergebnisse