lisas_buechers Bibliothek

4 Bücher, 3 Rezensionen

Zu lisas_buechers Profil
Filtern nach
4 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

22 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

ostsee, neuanfang, freundschaft, liebe, cbt

Himmelhoch - Alles neu für Amelie

Franziska Fischer
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei cbt, 11.09.2017
ISBN 9783570310502
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Amelie zieht von Berlin an die Ostsee. Es ist nicht so, dass sie das nicht möchte... Sie freut sich ja eigentlich sogar. Sie mag es nur nicht die Neue zu sein und Kontakte mit den Leuten zu knüpfen. Am liebsten wäre es ihr ja, wenn sie in Ruhe ihr neues Leben leben könnte. Doch da hat sie die Rechnung ohne die Nachbarszwillinge Isa und Linus gemacht. Denn vor allem Erstere möchte sie unbedingt als Freundin gewinnen.

Das ist eines dieser Bücher, bei denen man am Anfang nicht so genau weiß, ob man sie mag oder nicht. Und es hat sich herausgestellt, dass ich es ganz offensichtlich nicht mag. Mein größtes und sogar einziges Problem war bzw. ist die Protagonistin. Sie ist eine unglaublich langweilige Person, die sogar langweilig denkt und einfach nichts aus ihrem Leben macht. Ihr Leben plätschert so dahin und sie macht rein gar nichts um es zu ändern. Im echten Leben komme ich mit solchen Leuten auch nicht zurecht, weshalb ich mich überhaupt nicht damit identifizieren und ihre Ansichten schon gar nicht nachvollziehen konnte.

Als sich Isa dann auch noch immer mehr für Salim, Amelies besten Freund seit Kindertagen, scheint das Chaos perfekt. Auch wenn Amelie keinerlei Gefühle für Salim hegt, hat sie doch Angst ihn zu verlieren. Aber wie soll sie das der flippigen Isa nur beibringen, die nur so vor Leben übersprudelte, dass ihr beinahe schon Angst machte?

Die einzige Erlösung brachte der Sichtwechsel. Isa und Linus erzählte auch immer wieder die Geschichte aus ihrer Sicht und erlebten ihre ganz persönlichen Abenteuer. Deshalb kann ich auch mit Überzeugung sagen, dass es nicht am Schreibstil der Autorin gelegen hat. Es war schlicht und ergreifend mein Charakter, der mir hier im Weg stand.
Der Schreibstil war nämlich richtig toll. Linus und Isa sind mir richtig ans Herz gewachsen. Es sind auch weniger Dialoge und mehr Monologe, man bekommt also einen richtigen guten Einblick in das Innere eines Menschen. Deshalb ist es für mich richtig schwer, das Buch zu bewerten.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

22 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

thriller-roman, chickenhouse, prison, spannung

Lifers - Es gibt kein Entkommen

M.A. Griffin , Ann Lecker
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 26.05.2017
ISBN 9783551520920
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Preston mag Alice. Mag Alice sogar sehr gern. Dass er sie dann suchen geht, wenn sie plötzlich spurlos verschwindet ist doch klar. Vor allem nach ihrer letzten mysteriösen Nachricht. Doch sie hat ihm genügend Hinweise hinterlassen, die ihn an einen fürchterlichen Ort mit großem Geheimnis führen.

An dieses Buch bin ich ohne jegliche Erwartungen ran gegangen. Das Thema klang interessant, doch ich konnte absolut gar nicht vorstellen, was nun genau geschehen sollte. Man startet auch sofort in das Geschehen und wird ins kalte Wasser geworfen. Einerseits war ich davon ein bisschen überfordert, andererseits fand ich es einfach super. Mit jeder Seite wurde es spannender und spätestens ab der Hälfte konnte ich es nicht mehr aus der Hand legen. Das Buch hat sich still und heimlich unter meine Haut geschlichen und nicht mehr losgelassen, bis es zu Ende war.

Trotz der vermeintlichen Gefahr, in die er sich wissentlich begibt, folgt er Alice selbst dorthin. In das grausamste Gefängnis seit Menschengedenken. Was er dort vorfindet, erschreckt ihn zutiefst. Doch er weiß, dass Alice hier ist. Und er wird sie finden und wieder mit nach Hause nehmen. Koste es was es wolle.

Der Schreibstil ist nicht besonders auffällig, auch wenn die geschriebenen Worte einem in Erinnerung bleiben. Vermutlich ist es genau das, was mir so daran gefällt. Das Buch strahlt im Grunde Ruhe aus, die die perfekte Grundlage für das Buch finden, dass alles andere als ruhig ist. Die Sprache ist auch nicht besonders schwer und ich finde auch, dass es ein Buch ist, das für Jungs und Mädchen spannend sein kann.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

mitunter witzige dialoge, liebe, nackenbeißer

Ein unmöglicher Gentleman

Stephanie Laurens , Gisela Grätz
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 08.05.2017
ISBN 9783956496745
Genre: Historische Romane

Rezension:

Mary Alice Cynster ist berühmt für ihr unbezähmbares Temperament und ihrem Willen. Was sie haben möchte kriegt sie auch. Dazu noch die letzte der Cynster-Schwestern. Ein absolutes Muss für jeden Gentleman, der noch nicht verheiratet ist. Doch Mary hat ganz genaue Vorstellungen davon, wie ihr Ehemann zu sein hat und ist willens, genau so jemanden zu bekommen. Wenn ihr da nicht Ryder Cavangaugh ins Handwerk pfuschen würde.

Dieses Buch habe ich wirklich Monatelang auf meinem SUB liegen gehabt, weil mich die Story nach dem Kaufen dann doch nicht mehr so interessiert hat, wie zuvor. Das war ein großer Fehler. Denn schon von der ersten Seite an, hat mich das Buch gepackt und mich bis zum Ende hin nicht mehr losgelassen. Selten habe ich so ein gutes Buch gelesen, wie dieses hier. Dieses elektrische Knistern zwischen den Protagonisten, aus deren Sicht das Buch auch erzählt wird, ist praktisch auf der eigenen Haut spürbar und sorgt für Aufregung und Herzklopfen beim Leser. Auch das wechseln der Sichtweisen hat zu dieser besonderen Atmosphäre des Buches beigetragen, weil man einfach fast zeitgleich beide Gedankengänge miterleben konnte und sich somit leicht erhaben fühlte, und der Geschichte gleich viel näher.

Ryder ist vom ersten Moment an, von ihrer Unverfrorenheit verzaubert gewesen und hat sich nun in den Kopf gesetzt, diese junge Frau zu heiraten. Koste es was es wolle. Auch wenn Mary droht schwach zu werden, wird Ryder von ihrer Sturheit, die ihr verbietet sich auf diesen Frauenhelden einzulassen. Doch er wird nicht aufgeben und eines Tages wird Miss Mary Alice Cynster seinen Namen tragen.

Ich liebe den Schreibstil dieser Autorin unfassbar und habe mir auf jeden Fall vorgenommen noch mehr von ihren Büchern zu lesen. Obwohl die Liebe im Mittelpunkt steht und im Vergleich relativ schnell in ihren Höhepunkt gipfelt, schafft sie es, die Handlung weiterhin spannend zu halten und das folgende Geschehen nicht allzu dramatisch, sondern wie eine logische Konsequenz erscheinen zu lassen. Ich hatte sowieso das Gefühl einen Ausflug in das 19. Jahrhundert gemacht zu haben und immer, wenn ich wieder mit der Außenwelt konfrontiert wurde, war ich erst mal total überfordert. Das Buch ist wirklich empfehlenswert!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

21 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

janet clark, deathline, ewig dein, jugendthriller, hörbuch

Deathline - Ewig dein

Janet Clark , Friederike Walke
Audio CD
Erschienen bei cbj audio, 20.03.2017
ISBN 9783837138184
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 
4 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks