literaturwunders Bibliothek

4 Bücher, 3 Rezensionen

Zu literaturwunders Profil
Filtern nach
4 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(74)

181 Bibliotheken, 2 Leser, 3 Gruppen, 7 Rezensionen

mord, liebe, nora roberts, krimi, liebesroman

Verschlungene Wege

Nora Roberts , Christiane Burkhardt
Flexibler Einband: 607 Seiten
Erschienen bei Diana TB, 03.12.2007
ISBN 9783453352322
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

18 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Stirb ewig

Peter James , Frank Arnold
Audio CD
Erschienen bei Audiobuch, 01.04.2008
ISBN 9783899643060
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Seit Tagen ist Michael spurlos verschwunden. Lebendig begraben. Auf irgendeinem gottverlassenen Acker. Ein kleiner Spaß seiner Freunde beim Junggesellenabschied. Die sich diesen Scherz erlaubt haben, sind tot. Seine Braut und sein bester Freund außer sich vor Verzweiflung: Sie wissen von nichts. Wirklich? Fragt sich Inspektor Roy Grace.

Rezension

Michael und sein bester Freund Mark sind erfolgreiche Unternehmer
und führen ein sorgenfreies Leben. Am Samstag soll Michael Ashley heiraten und,da Michael seinen Freunden zu solchen Anlässen immer besonders fiese Streiche erdacht hat,wollen diese sich an seinem Junggesellenabschied revanchieren. Was nach einem blöden Streich aussieht entpuppt sich schnell zu einer Tragödie. Denn die Freunde von Michael,mit denen er den ganzen Abend Theken getestet hat und die ihn danach in einem Sarg eingeschlossen und mitten im Wald vergraben haben,sind ums Leben gekommen. Doch es gibt noch einen einzigen,der ihn retten könnte,nämlich Mark,sein Unternehmenspartner und bester Freund. Der behauptet jedoch nichts zu wissen.


Roy Grace widmet sich dem Fall und schöpft schon direkt am Anfang Bedenken gegenüber Mark. Ob er richtig liegt ? Der Leser erfährt es im laufe des Buches selber,jedoch ganz plötzlich und schon sieht man die ganze Geschichte mit anderen Augen. Es gibt viele überraschende Stellen und Dinge werden erzählt,die einem echt den Atem rauben. Die Geschichte generell lässt einem den Atem stocken,denn der Schreibstil des Autors ist so realistisch,dass man sich während des Lesens sehr hineinversetzen und das selbe fühlen kann wie der Protagonist selber. Das Buch lässt sich sehr flüssig lesen und ist sehr verständlich geschrieben,sodass man keinen Satz zwei Mal lesen muss,um ihn zu verstehen. Die Orte und Personen sind auch sehr gut beschrieben. Man kann sich die komplette Geschichte vor Augen führen und das gibt dem Buch eine gewisse Lebendigkeit und Realismus.

Meiner Meinung nach ist das ein sehr gelungener Thriller,jedoch gefällt mir das nicht,dass das Ende so ''offen'' ist. Die Geschichte hat zwar ein gutes Ende aber es schwirren dem Leser am Ende des Buches noch so viele Fragen im Kopf herum,die nicht geklärt sind. Eine sehr gute Sache an dem Buch ist,die Tatsache,dass man nichts ''vorhersehen'' kann,da der Autor,die Dinge sehr unerwartet kommen lässt. Aufgrund dessen,dass das Ende so offen ist,kann ich dem Buch keine 5 Sterne geben und ziehe 1 1/2 ab,da ich finde,dass jedes Buch ein Ende haben sollte. Vielleicht empfinden das andere nicht so,aber ich persönlich mag es nicht,wenn mir noch so viele Fragen im Kopf herumfliegen,ich aber weiß,dass diese nicht geklärt werden. Alles andere an dem Buch war wirklich gut,die Geschichte war fesselnd,das Cover ziemlich passend und auch der Titel ist nicht irreführend,wie ich finde. Ich gebe dem Buch 3,5 von 5 Sternen! 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(628)

999 Bibliotheken, 12 Leser, 3 Gruppen, 99 Rezensionen

liebe, erotik, schottland, sex, samantha young

London Road - Geheime Leidenschaft

Samantha Young , Sybille Uplegger
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 29.05.2013
ISBN 9783548285986
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Handlung (Klappentext):

Sie wagt es nicht, von Liebe zu träumen. Er zeigt ihr: Wahre Liebe ist kein Traum.
Johanna Walker ist jung, attraktiv und kann sich vor Verehrern kaum retten. Aber jeder sieht nur ihre Schönheit, niemand kennt ihr Geheimnis. Sie will mit ihrem kleinen Bruder der Armut und der Gewalt in ihrer Familie entfliehen. Daher sucht Johanna einen soliden Mann, gutsituiert und zuverlässig. Stattdessen begegnet sie Cameron McCabe – gutaussehend, arrogant und irgendwie gefährlich. Gefährlich sexy. Er ist der Einzige, der wirklich in ihr Innerstes blicken will. Wird es ihm gelingen, ihre Mauer aus Zweifeln zu überwinden?


Rezension:

So wie bereits in dem Buch ''Dublin Street'' befinden wir uns im Buch ''London Road'' in Edinburgh wieder. Die beiden Romane sind miteinander verbunden,jedoch muss man ''Dublin Street'' nicht gelesen haben um das Buch zu verstehen. Alles ist sehr gut und verständlich erklärt,sodass der Leser sich über die Charaktere und deren Geschichte im Klaren ist und die Handlung mitverfolgen kann. In diesem Buch handelt es sich ausschließlich um das Schicksal der beiden Geschwister Johanna und Cole (obwohl es auch schön ist die alten Bekannten Joss,Braden usw. wiederzutreffen). Jo sieht sich schon seit Jahren als ''Muttersatz'' für Cole und handelt dementsprechend auch so. Sie übernimmt schon lange die Verantwortung für den Jungen und musste schon in jungen Jahren die finanzielle Situation der Familie aufrechterhalten um das Überleben zu sichern. Nicht nur die Situation der Familie ist problematisch sondern auch ihr privat Leben und ihre Beziehungen mit reichen Männern,die sie sich aussucht,um eine gewisse finanzielle Unterstützung zu haben. Dies fällt einem gewissen Cam auf,der aber voller Vorurteile gegen Jo ist. Jo achtet in ihrem Leben nicht auf sich selber,sondern macht alles um ihrem Bruder das bestmögliche Leben zu bieten. Im Laufe des Buches bemerkt Jo,dass sie einen Fehler macht,in dem sie die Verantwortung über ihr eigenes Wohl stellt.
Der Schreibstil der Autorin verleiht dem Leser sehr große Gefühle beim Lesen. Man kann sich komplett in die Geschichte hineinversetzen und das gibt dem Buch etwas lebendiges. Dieses Buch regt einen zum nachdenken an. Außerdem ist das Buch mit viel Erotik,Liebe und Leidenschaft verpackt.

Meiner Meinung nach ist das Buch sehr lesenswert,jedoch muss ich sagen,dass ich am Anfang nicht so eine große Motivation hatte es weiter zu lesen. Ab ungefähr 200 Seiten ist es richtig spannend geworden und ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Mich haben sehr viele Sachen überrascht mit denen man garnicht gerechnet hat. Der Schreibstil allgemein lässt sich sehr leicht und flüssig lesen,die einzelnen Kapitel sind sehr gut beschrieben,sodass man sich die Situation und die Umgebung ausmalen kann. Was die Hintergründe betrifft muss ich sagen,dass es eine sehr schöne Geschichte ist. Aufgrund dessen,dass die Autorin sich sehr auf die Liebesgeschichte konzentriert hat und weniger auf die familiäre Geschichte muss ich dem Buch 4 von 5 Sternen geben. Im Groß und Ganzen fesselt das Buch einen und die Geschichte könnte sich genauso gut im Nachbarshaus abspielen. 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.668)

3.933 Bibliotheken, 79 Leser, 6 Gruppen, 306 Rezensionen

selbstmord, jay asher, jugendbuch, mobbing, tote mädchen lügen nicht

Tote Mädchen lügen nicht

Jay Asher , Knut Krüger
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei cbt, 08.10.2012
ISBN 9783570308431
Genre: Jugendbuch

Rezension:

(Klappentext):

Die Stimme der Toten, ein Ruf nach Leben


Als Clay Jensen aus der Schule nach Hause kommt, findet er ein Päckchen mit Kassetten vor. Er legt die erste in einen alten Kassettenrekorder, drückt auf „Play“ – und hört die Stimme von Hannah Baker. Hannah, seine ehemalige Mitschülerin. Hannah, für die er heimlich schwärmte. Hannah, die sich vor zwei Wochen umgebracht hat. Mit ihrer Stimme im Ohr wandert Clay durch die Nacht, und was er hört, lässt ihm den Atem stocken. Dreizehn Gründe sind es, die zu ihrem Selbstmord geführt haben, dreizehn Personen, die daran ihren Anteil haben. Clay ist einer davon ...


Rezension:

Ich persönlich glaube,dass nicht jeder erfreut über ein mysteriöses Päckchen mit Kassetten von einer Toten gewesen wäre. Zumal,dass die Kassetten von Hannah Baker selbst stammen,auf denen sie die 13 Gründe und Personen aufzählt,die sie zu dieser Entscheidung getrieben haben. So geht es dem Protagonisten Clay auch. Verwirrt und mit einem beklemmenden Gefühl hört Clay sich alle Kassetten an,denn auch ihm hat Hannah eine Geschichte gewidmet. Zusammen mit den Kassetten schickt Hannah Clay zu allen Orten an denen sich die Ereignisse abgespielt haben und an denen Hannahs Entscheidung immer mehr Gewicht verliehen wurde.
Hannah Baker ist neu in der Stadt und freundet sich schnell mit anderen an. Dass sie bald zu einem der größten Außenseiter wird,ahnt niemand. Hannah erfährt an eigener Haut was so kleine Ereignisse,wie beispielsweise eine falsch verstandene Hot or Not-Liste oder das Gerücht sie sei eine Schlampe,bewirken können und schlussendllich zu einer Katastrophe führen.

Jay Asher wurde mir schon öfters empfohlen,sodass ich mich entschieden habe dieses Buch zu lesen. Ich muss sagen,dass ich so in die Geschichte von Hannah Baker vertieft war,dass ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen konnte. Die Stimmung und Atmosphäre ist sehr bedrückend aber auch abwechslungsreich durch die Zeitsprünge. Man erfährt wie schnell Neid,Missgunst und die Arroganz anderer Leute einem Menschen so sehr schaden kann,dass dieser keinen Ausweg mehr sieht. Solche Menschen gibt es überall und deshalb sollte man stets ein Auge auf sie haben und aufmerksam durch die Welt gehen. Diese Lektion lernt Clay und ich glaube auch jeder Leser dieses Buches.

Eine Geschichte,die unter die Haut geht.

  (0)
Tags:  
 
4 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks