littlebanshee

littlebanshees Bibliothek

65 Bücher, 15 Rezensionen

Zu littlebanshees Profil
Filtern nach
65 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(817)

1.676 Bibliotheken, 35 Leser, 13 Gruppen, 97 Rezensionen

dämonen, fantasy, magie, arlen, siegel

Das Lied der Dunkelheit

Peter V. Brett , Ingrid Herrmann-Nytko
Flexibler Einband: 797 Seiten
Erschienen bei Heyne, 04.05.2009
ISBN 9783453524767
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3.534)

5.241 Bibliotheken, 36 Leser, 15 Gruppen, 117 Rezensionen

dystopie, liebe, panem, suzanne collins, jugendbuch

Die Tribute von Panem - Gefährliche Liebe

Suzanne Collins , Hanna Hörl , Silke Hachmeister , Peter Klöss
Buch: 432 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.04.2014
ISBN 9783841501356
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(486)

754 Bibliotheken, 19 Leser, 2 Gruppen, 105 Rezensionen

mars, science fiction, überleben, astronaut, andy weir

Der Marsianer

Andy Weir , Jürgen Langowski
Flexibler Einband: 509 Seiten
Erschienen bei Heyne, 13.10.2014
ISBN 9783453315839
Genre: Science-Fiction

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(417)

748 Bibliotheken, 13 Leser, 1 Gruppe, 169 Rezensionen

liebe, verzeihen, vergebung, familie, versöhnung

Nur einen Horizont entfernt

Lori Nelson Spielman , Andrea Fischer
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei FISCHER Krüger, 21.05.2015
ISBN 9783810523952
Genre: Romane

Rezension:

"Wir können die Vergangenheit nicht ändern, aber wir können um jene Menschen kämpfen, die wir am meisten lieben."

Aber erst, nachdem wir den Schmerz anderer Leute als Quotensteigerndes Thema missbraucht haben und wir uns dann aus einer schiefgelaufenen Nummer nicht mehr anders retten können, als uns tatsächlich zu entschuldigen und zu verzeihen. Leider vermittelt mir die Protagonistin Hannah Farr genau das. Als erfolgreiche Talkshow Moderatorin und Freundin des Bürgermeisters, wahrt sie so ein solides und seriöses Image, dass sie von jedem als perfekt angesehen wird. Leider wird Perfektion in der Gesellschaft schnell langweilig, eine neue Thematik muss her. Zufällig findet Hannah daraufhin einen Brief in ihrer Schublade, mit zwei beiliegenden Versöhnungssteinen, ihrer damaligen Rivalin Fiona Knowles. Die im übrigen selbst bloß rührende Entschuldigungsdramen vorheuchelt um ihr Geld damit zu verdienen. Hannah verzwickt sich mit der Idee, daraus eine Story zu machen, in eine ziemliche unangenehme Lage und ihr bleibt letztendlich nichts übrig, als sich tatsächlich ihrer Vergangenheit zu stellen.

Es gibt Passagen in dem Buch, die sind natürlich ganz schön, es werden auch öfters Botschaften an den Leser übermittelt, darüber kann man wirklich ernsthaft nachdenken und diese hat die Autorin auch schön durchdacht. Die ganze, nur so vor Oberflächlichkeit strotzende, Story außen rum, kam mir dann nur irgendwie lächerlich. Und zum Schluss war das Buch dann doch nur eine schnulzige Liebesstory.

Leider gar kein Roman für mich, liegt vielleicht auch daran, dass Liebesromane einfach überhaupt nichts für mich sind. Und ich oberflächige Hauptcharaktere nicht mag. Ich trete dem Buch eher sarkastisch gegenüber. Wer ein Herz für romantische Liebes- und Versöhnungsstories hat, dem wird das Buch gefallen!

 

  (12)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(938)

1.729 Bibliotheken, 39 Leser, 10 Gruppen, 147 Rezensionen

new york, liebe, amerika, radio, gewalt

Der Junge, der Träume schenkte

Luca Di Fulvio , Petra Knoch
Flexibler Einband: 783 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 22.07.2011
ISBN 9783404160617
Genre: Historische Romane

Rezension:

New York, 1909. Aus einem transatlantischen Frachter steigt eine junge Frau mit ihrem Sohn Natale. Sie kommen aus dem tiefsten Süden Italiens - mit dem Traum von einem besseren Leben in Amerika. Doch in der von Armut, Elend und Kriminalität gezeichneten Lower East Side gelten die gnadenlosen Gesetze der Gangs. Nur wer über ausreichend Robustheit und Durchsetzungskraft verfügt, kann sich hier behaupten. So wie der junge Natale, dem überdies ein besonderes Charisma zu eigen ist, mit dem er die Menschen zu verzaubern vermag ...


Das besagt der allgemeine Klappentext. Meine erste Reaktion auf die tatsächliche Geschichte, war dann etwas überrascht, weil ich mir etwas komplett anderes vorgestellt hatte. Der Klappentext lässt eben so einiges offen, was ich aber hier als Pluspunkt empfinde!
Generell ist der Schreibstil sehr schön und es wird alles bis ins kleinste Detail beschrieben. Ich hatte deshalb letzten Endes das Gefühl, dass die Geschichte zwar sehr schön ist, man hätte sie aber ohne Bedenken 200 Seiten kürzen können. Mindestens. 
Es hat alles seine Vor- und Nachteile. Zum Schluss ist die Geschichte an sich aber rund und abgeschlossen. Ich hatte es schon oft, dass am Ende viel zu viele Fragen offen bleiben. Das ist hier definitiv nicht der Fall. Ein Grund, weshalb ich 4 Sterne vergebe, anstatt 3. Weil das Buch nach der letzten Seite, dann doch irgendwie sehr schön war.

  (18)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(392)

582 Bibliotheken, 10 Leser, 3 Gruppen, 47 Rezensionen

thriller, gillian flynn, ehe, spannung, mord

Gone Girl

Gillian Flynn
Fester Einband: 419 Seiten
Erschienen bei Random House Inc, 05.06.2012
ISBN 9780307588364
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(43)

69 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

thriller, russland, krimi, serienmörder, kalter krieg

Kind 44

Tom Rob Smith , Bernd Michael Lade
Audio CD
Erschienen bei Bastei Lübbe, 13.05.2008
ISBN 9783785736616
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Sowjetunion 1933, Leo Demidow arbeitet beim MGB der Staatssicherheit. Nachdem der Sohn eines Offiziers tot auf den Gleisen aufgefunden wird, wird Leo in eine Reihe Ermittlungen hineingezogen. Doch laut Gesetz gibt es keine Mörder, der Staat ist in sich perfekt und der Fall wird schnell als Unfall abgeschrieben.
In kurzer Zeit werden immer mehr Kinder tot aufgefunden, alle mit dem gleichen Muster und Leo ermittelt auf eigene Faust. Jedoch bedeutet dies Hochverrat...

Smith beschreibt die Zustände zu der Zeit so genau und detailliert, dass es für manche schon zu viel sein mag. Es ist bedrückend und schrecklich vom Anfang bis zum Ende. Aber dennoch so spannend und informativ, dass man irgendwie nicht genug kriegt. Und man möchte einfach wissen was aus Leo und seiner Familie wird. Haben sie eine Chance gegen den eisernen Staat? 
Die Geschichte beruht auf Tatsachen, was das Thema noch umso spannender macht, oftmals kann man es gar nicht fassen, was sich damals so alles ereignet hat. Der Autor ist sehr gut informiert, man bekommt ein Bild, was man meiner Meinung nach so nicht im Geschichtsunterricht bekommt. 
Es ist einfach zu lesen und es gibt keine einzige Passage, in der die Geschichte sich etwas zieht. Schon zu Beginn ist man mitten im Geschehen. EInmal angefangen, legst du es nicht mehr aus der Hand :) 

  (22)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(65)

84 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

fantasy, könig, drachen, gefah, got
Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(284)

714 Bibliotheken, 16 Leser, 0 Gruppen, 133 Rezensionen

pandemie, dystopie, apokalypse, überleben, shakespeare

Das Licht der letzten Tage

Emily St. John Mandel ,
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Piper, 14.09.2015
ISBN 9783492060226
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Die Georgische Grippe bricht aus und vernichtet somit fast alles Leben auf der Erde. Es gibt nur noch wenig Überlebende und noch weniger Hoffnung. 
Der Klappentext gibt genau darüber Auskunft. Der Leser möchte wissen, was passiert, wenn so eine Apokalypse bevorsteht? Dabei geht es eigentlich um etwas komplett anderes.
Die Nebengeschichte um den Schauspieler Arthur wird zum Hauptteil der Geschichte und man weiß nicht so recht warum. Denn sein Leben hat überhaupt nichts mit der Grippe zutun. Als ich das Buch beendet hatte war ich sogar regelrecht verärgert, denn es findet kein Ende und seine Lebensgeschichte samt seinen Problemen wird von vorne bis hinten durchgekaut. Man wünscht sich eigentlich die ganze Zeit, dass nun endlich das Thema tödliches Virus zum Zug kommt, man freut sich über jedes noch so schmale Kapitel darüber. Wird am Ende mit einem Cliffhanger der Extraklasse zurückgelassen. Einen zweiten Teil würde ich aber trotzdem nicht lesen. 
Man muss sagen der Schreibstil ist wirklich klasse und es haben mir auch viele Stellen in der Geschichte sehr gut gefallen. Hätte man sich nur darauf beschränkt und das einfach weiter ausgebaut, dann wäre das Buch großartig. Das Buch ist auch nicht grottig, weshalb 2 Sterne vielleicht etwas hart bewertet sind. Aber das Ende ist einfach so enttäuschend. Das gibt einem wirklich nochmal den Rest. Man erfährt erst nochmal einiges über das Leben mit der Grippe und es gibt Lichtblicke für die Zukunft. Dann zack! Es gibt einen Cutt und das Virus macht Platz für den Finalisten Arthur, der nochmal von seinem ach so tragischen Dasein berichten darf. Es bleibt einfach viel zu viel offen.

  (28)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(617)

1.246 Bibliotheken, 80 Leser, 5 Gruppen, 97 Rezensionen

schottland, zeitreise, liebe, outlander, highlands

Outlander - Feuer und Stein

Diana Gabaldon , Barbara Schnell
Flexibler Einband: 1.136 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 04.05.2015
ISBN 9783426518021
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.050)

3.253 Bibliotheken, 55 Leser, 4 Gruppen, 253 Rezensionen

computerspiel, jugendbuch, thriller, erebos, sucht

Erebos

Ursula Poznanski
Flexibler Einband: 485 Seiten
Erschienen bei Loewe, 06.06.2011
ISBN 9783785573617
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Wer Computerspiele liebt, liebt auch dieses Buch :)
Zum Inhalt verrate ich nur den Klappentext, da ich diesen super super spannend finde!

Erebos ist ein Spiel.
Es beobachtet dich,
es spricht mit dir,
es belohnt dich,
es prüft dich,
es droht dir.
Erebos hat ein Ziel:
Es will töten.

Alleine diese präzise gewählten Anaphern am Anfang haben mich schon gepackt und genauso geheimnisvoll ist auch der ganze Thriller. Es beginnt mit dem Spiel, das auf merkwürdige Weise in den Umlauf gerät und spitzt sich rasant und stetig zu. Es wurde wirklich nie langweilig.
Ich finde die Autorin ziemlich beeindruckend, ihr Roman Saeculum hat mich auch schon begeistert, hier ist es genau das Selbe. 
Es ist eindeutig ein Jugendbuch, die Charaktere sind alle noch um die 14 -18 Jahre alt. Für Erwachsene könnten die Dialoge also etwas kindlich wirken, von der Handlung kann das Buch aber auf jeden Fall auch mit einem Thriller für die "Großen" mithalten!
Wie ihr seht, ich liebe das Buch, also lest es :)

  (29)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(531)

834 Bibliotheken, 38 Leser, 1 Gruppe, 140 Rezensionen

thriller, mord, zug, alkoholismus, paula hawkins

The Girl on the Train

Paula Hawkins
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Doubleday, 29.01.2015
ISBN 9780857522313
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Rachel pendelt jeden Tag mit dem gleichen Zug nach London zu ihrer Arbeit. Sie lebt in einem kleinen und eher ruhigerem Vorort und sie geht immer der gleichen Routine nach: Morgens in den Acht-Uhr-Vierer, der Zug hält an einem Signal, Rachel beobachtet die Häuser und Abends geht es nach einer ermüdenden Arbeit nach Hause, wieder beobachtet sie die Häuser durch das Zugfenster. Bis sie plötzlich etwas schockierendes entdeckt und plötzlich eine Frau verschwindet.

Der Titel macht Angst, der alte Zug macht Angst. Man erwartet viel von dem Buch, da die Stimmung sehr düster ist und der Zug doch etwas von einem rasanten Erlebnis erwarten lässt. 
Die Geschichte springt zwischen 2 verschiedenen Tageszeiten und zwischen verschiedenen Protagonisten. Ich konnte dadurch gut miträtseln, die verschiedenen Perspektiven bieten eine Menge Eindrücke! Man spekuliert und spekuliert, gerade wenn man denkt man hat es, ändert sich wieder alles. Und doch ist das Buch irgendwie ruhig. Rachel lebt während der Geschichte ihr Leben dahin und es ist als ob sich das Buch anpasst.
Am Ende fliegen die Fetzen

Ich hätte dem Buch beinahe 5 Sterne gegeben, da es wirklich spannend und interessant ist. Als angekündigten Thriller finde ich, hätte schon noch mehr gehen können! Auf dem Cover steht "Roman", deshalb kann man es sehen wie man will. Es ist auf jeden Fall zu empfehlen!

  (31)
Tags: girl on the train, thriller   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.162)

2.737 Bibliotheken, 20 Leser, 7 Gruppen, 65 Rezensionen

japan, geisha, liebe, kultur, schicksal

Die Geisha

Arthur Golden ,
Flexibler Einband: 572 Seiten
Erschienen bei btb Verlag (TB), 05.12.2005
ISBN 9783442735228
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(75)

178 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 40 Rezensionen

indien, liebe, reise, schweden, fahrrad

Vom Inder, der auf dem Fahrrad bis nach Schweden fuhr, um dort seine große Liebe wiederzufinden

Per J. Andersson ,
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 02.04.2015
ISBN 9783462047479
Genre: Biografien

Rezension:

Die Biografie über den kastenlosen Pikay und seine Reise zu seiner großen Liebe Lotta beginnt zu seiner Kindheit in dem Dorf Athmallik. Der sehr gut informierte Autor gibt Einblicke in die indische Kultur und führt den Leser in eine neue Welt, die man sich kaum vorstellen kann.
Langsam wächst Pikay heran, gilt als "Unberührbar" und muss sich durch das Leben kämpfen. Er beginnt ein Studium zum Künstler, trifft viele berühmte Menschen, doch Lotta stiehlt ihm sein Herz. Bis sie abreist und Pikay sich entschließt ihr zu folgen.

Das ganze Leben von Pikay und seiner Familie wirkt unwirklich. Als wohlbehütete Deutsche kann man sich so ein Leben kaum vorstellen, man findet aber gefallen daran. Nichts ist oberflächlich, sondern sehr spirituell. Alles hat einen Sinn und man glaubt an die einzig wahre Liebe. Und dennoch muss man sich als kastenloser durch die Gesellschaft schlagen, die von Konsum und Vorurteilen leben. Die Geschichte vermittelt Menschlichkeit und auch einen Hauch an Wunder. 
Die eigentliche Reise beginnt erst ab der Hälfte des Buches und irgendwann wird man ungeduldig, wann es denn nun endlich losgeht. Aber der Fokus liegt nicht auf der Reise. Auch dort geht es meistens um Pikays Sicht auf die Dinge und welche Menschen er trifft.
Oft empfindet er unfassbares Glück, dann wird ihm wieder vor die Stirn geschlagen. Aber er ist niemals alleine auf seiner Reise.
Man spürt ganz deutlich, dass seine unschuldige und gläubige Ausstrahlung belohnt wird, indem ihm die Menschen zuvor kommen. Alles was er anderen Menschen gibt kommt zu ihm zurück.
Die Geschichte ist wunderbar um mal wieder an die Banalitäten im Leben zu denken. Wenn du etwas willst dann mach etwas dafür und du kannst alles erreichen. Was du nicht willst, dass man dir tuh, dass füg auch keinem anderen zu.
Es kann so einfach sein :)

  (24)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

24 Bibliotheken, 0 Leser, 4 Gruppen, 14 Rezensionen

schönheit, mord, christine jaeggi, krimi, lavendel

Fatale Schönheit

Christine Jaeggi
E-Buch Text: 337 Seiten
Erschienen bei null, 06.02.2015
ISBN B00TBPFNBQ
Genre: Romane

Rezension:

Klappentext


Das Leben der eitlen Lea ist perfekt: Dank einer Wundercreme ist sie endlich schön, und sie liebt ihren Job als Moderedakteurin.
Eines Tages erfährt sie von der Mutter ihrer ermordeten Patentante etwas Schockierendes über Katja Kramer, Herstellerin der Wundercreme und Inhaberin des weltgrößten Kosmetikimperiums. Lea legt sich mit der mächtigen Unternehmerin an.
Zur gleichen Zeit wird ihr ein neuer Chef, ausgerechnet Katjas Sohn, vor die Nase gesetzt, der ihre Abteilung schließen will. Doch so schnell gibt Lea nicht auf. 

Meinung


Das Cover des Buches ist wunderschön, jedes Kapitel beginnt mit einem hilfreichen Schönheitstipp und im Laufe der Geschichte offenbart sich immer weiter der Fluch der Lavendelsage. Bis hierhin wirklich vielversprechend und das Buch liest sich auch leicht. Jedoch hatte ich öfter das Gefühl, das Buch einfach nur so stur herunter zu lesen. Engstirnig irgendwie. Nach der Hälfte des Buches hab ich den Sinn hinter der Handlung immer noch nicht begreifen können. Das Buch verspricht Crime, allerdings blieb auch dieser Aspekt bei mir verschollen. 
Man muss sagen, dass die Autorin sich wirklich Gedanken und Mühe gemacht hat, das merkt man! Das Buch ist mit Liebe und Hingabe entstanden, dennoch hatte ich so das Gefühl, dass das bei mir einfach nicht so ankommen wollte.
Für mich war das Buch okay für zwischendurch. Wer aber mehr auf wirkliche Action und fantasiereiche Bilder im Kopf steht, der sollte vielleicht die Finger davon lassen.
Das Buch beeinhaltet zudem noch Tagebucheinträge der kleinen Lea, die sie plötzlich wieder findet. Das Glück hatte es auch hier nicht gut mit mir gemeint, denn ich konnte mich nicht so recht damit identifizieren. Allerdings denke ich, dass ich da eher eine Ausnahme war, denn in meiner Kindheit war schlimmes Mobbing nie lange Thema! Viele in der Leserunde haben die Einträge (leider) nur zu gut verstehen können und hatten damit auch einen tieferen Bezug zu der Protagonistin. 
Alles in allem ist das Buch reine Geschmacksache. Wer sich in dem Thema wiederfindet, für den ist es sicher eine Überlegung wert!






  (26)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

64 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

liebe, england, erbe, historischer roman, familie

Der gestohlene Sommer

Lauren Willig , Mechtild Sandberg-Ciletti ,
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Wunderlich, 27.03.2015
ISBN 9783805250818
Genre: Romane

Rezension:

Nach einem Schicksalsschlag leben Julia und ihr Vater in New York. Julia hat ihre Vergangenheit verdrängt und lebt ihr Leben dahin, mit einem ganz passablen Job und einer ganz passablen Wohnung. Eines Tages erreicht sie ein Brief, der sie über eine Erbschaft in England in Kenntniss setzt. Nie hätte Julia gedacht, dort noch einige Geheimnisse zu lüften, die keiner je geahnt hätte. Geheimnisse um Kunst und Liebe.

Die Meinungen rund um die Story teilen sich. Das Buch ist eher ruhig und gemütlich. In zwei Handlungssträngen, Julias Sicht in der Gegenwart und Imogens aus der Vergangenheit, entsteht die Geschichte des alten Hauses. Spannung findet man hier nicht, es geht schlicht um die Leben der beiden Hauptcharaktere, die unterschiedlicher nicht sein können. Ich mochte besonders die Erzählung von Imogen aus der Vergangenheit. Versetzt in eine andere Zeit, ist es spannend deren Empfindungen zu lesen, immer bedacht auf ihr Wirken in der Gesellschaft. 
Das Buch handelt letztendlich von einer tragischen Liebesgeschichte. Klassisch. Dramatisch. 
Und dann auch von einer zweiten Liebesgeschichte, mehr verrate ich nicht :)
Julia findet in dem Haus einige alte Gemälde, dadurch entwickelt sich eine Geschichte, bei der sie langsam versucht der Vergangenheit rund um Imogen auf die Schliche zu kommen. Kunstliebhaber kommen hier auf ihre Kosten. 
Leider lässt das Buch einige Lücken, aber es ist überschaubar. Ich finde es dennoch durchaus lesenswert! 

  (24)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

32 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

steampunk, afrika, dschungel, matamba, abenteuer

Matamba

Kirsten Brox
Buch: 296 Seiten
Erschienen bei Feder & Schwert, 01.02.2015
ISBN 9783867622271
Genre: Fantasy

Rezension:

Kriegsveteran Morton Stanley begiebt sich 1870 auf eine Expedition nach Afrika, um seine Geldprobleme aus der Welt zu schaffen und ein einzigartiges Abenteuer zusammen mit seinem Freund Wesley zu erleben. Die Reise verläuft zunächst wie geplant, doch einige Ereignisse werfen die Handlung komplett um. Und damit auch das Leben einiger. 

Ich war wirklich froh, dieses Buch lesen zu dürfen, da es mein erster Steampunk Roman ist. Es war zunächst etwas verwirrend, aber doch auch extrem verblüffend. Die Fantasie der Autorin scheint grenzenlos zu sein und ihr Sinn für technische Details ist bemerkenswert. Die Geschichte liest sich flüssig und der Stil hat mir auch zugesagt. Die Handlung verstrickt sich gegen Ende immer mehr und man erwartet sehnlichst Aufklärung, doch leider kommt dann das große Ohoh. Das Buch ist zu Ende und man selbst als Leser kann es nicht fassen. Man hat die ganze Reise miterlebt und wird nun ohne Antworten, mit viel Verwirrung und einer unstillbaren Neugier zurück gelassen. 
Liebe Kirsten, das ist wirklich gemein :D! 
Dennoch ist das Buch jedem zu empfehlen, man muss nur seine eigene Fantasie etwas ankurbeln. Und wer weiß, vielleicht folgt ja ein zweiter Teil :)

  (22)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

31 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

melville, monster, hunger, gefühllos, raubtier

Melville

Natalie Elter
E-Buch Text
Erschienen bei BookRix GmbH & Co. KG, 16.07.2013
ISBN 9783730937389
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12.557)

15.268 Bibliotheken, 106 Leser, 32 Gruppen, 445 Rezensionen

dystopie, liebe, panem, hungerspiele, jugendbuch

Die Tribute von Panem - Tödliche Spiele

Suzanne Collins , Sylke Hachmeister , Peter Klöss , Werbeagentur Hauptmann & Kompanie
Buch: 416 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.10.2012
ISBN 9783841501349
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Das, was von Nordamerika übrig geblieben ist, ist nun Panem. Regiert von einem ehrfüchtigen und skrupellosen Präsidenten, werden nach riskanten Aufständen die Hungerspiele eingeführt. Panem, in nun noch 12 Distrikte eingeteilt, muss jedes Jahr zwei Teilnehmer aus jedem Disktrikt opfern. Nur einer kann überleben. 

Nachdem sich Katniss Everdeen als Freiwillige meldet um ihre Schwester zu schützen  ändert sich ihr Leben komplett. Doch sie kann sich gegen das Kapitol widersetzen und gewinnt, zusammen mit ihrem Partner die 74. Hungerspiele. 

Bevor ich das Buch las, kannte ich schon die Filme. Eigentlich eine Todsünde, jedoch kann man hier ehrlich mal behaupten, dass der Film dem Buch in nichts nachsteht.
Die Situation in den Distrikten wird dem Leser gut veranschaulicht und es ist leicht, sich in die Situation der Menschen einzufühlen. Obwohl man von Anfang an weiß, dass Katniss wohl gewinnen wird, nimmt das nichts an Spannung weg. Auch wenn man die Story auswendig kennt, es bleibt spannend, bis zum Schluss. Die Strategie der Spiele, dass immer etwas passieren muss, damit es interessant bleibt, ist für den Verlauf der Geschichte natürlich optimal ;) 
Clever gelöst! 
Es gibt nicht viel zu sagen, außer, dass das Buch eine Runde Sache ist, welches man immer wieder lesen kann und ich freue mich wahnsinnig auf Band 2! 

  (23)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5.331)

7.620 Bibliotheken, 84 Leser, 14 Gruppen, 588 Rezensionen

träume, kerstin gier, silber, liebe, fantasy

Silber - Das erste Buch der Träume

Kerstin Gier
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 20.06.2013
ISBN 9783841421050
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3.187)

4.916 Bibliotheken, 53 Leser, 15 Gruppen, 278 Rezensionen

träume, silber, liebe, kerstin gier, jugendbuch

Silber - Das zweite Buch der Träume

Kerstin Gier
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 26.06.2014
ISBN 9783841421678
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.114)

2.452 Bibliotheken, 26 Leser, 2 Gruppen, 59 Rezensionen

satire, humor, hitler, adolf hitler, berlin

Er ist wieder da

Timur Vermes
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 08.10.2014
ISBN 9783404171781
Genre: Humor

Rezension:

Eines Tages wacht Adolf Hitler mitten in einem Wohngebiet der heutigen Zeit auf. Nach seinem Selbstmord ende des 2. Weltkriegs rechnet niemand mit einer Rückkehr des Diktators, alleine wegen seines Alters, das er mittlerweile erreicht haben müsste. Hitler, um keinen Tag gealtert, wird von der berliner Gesellschaft für einen Comedian gehalten, der Adolf Hitler parodiert. 

Die Story, aus der Sicht von Adolf Hitler, nimmt keinen Blatt vor den Mund. Hitlers Werte werden exakt wiedergegeben. Zum einen sensibel kontrovers... Zum anderen verdammt lustig.
Da ein erwachen Hitlers realistisch gesehen komplett unmöglich ist, hält ihn jeder für eine "Witzfigur", der stur an seinem Programm festhält. Dass er eigentlich seine ehrliche eigene Meinung vertritt, fällt also schon mal keinem auf. Besser noch: Er erhält erschreckend viel Zuspruch.
Von einem Tv-Sender unterstützt, erreicht er einen hohen Bekanntheitsgrad und die Menschen, mit denen er zusammen arbeitet rutschen immer mehr in die rechte Schiene. Hier und da wird mal spaßeshalber ein Hitlergruß gemacht. Allein der Leser weiß von den eigentlichen Absichten Hitlers. 
Erschreckend daran ist letztendlich, dass es selbst den Leser irgendwann packt. Man fängt an über ihn zu lächeln und das nicht weil er einen Ausländerwitz gerissen hat. Seine Art wickelt einen auf unerklärliche Weise ein. Das Buch endet passend mit einer neuen Kampagne, die seine Produktionsfirma starten möchte: "Es war nicht alles schlecht."
Spätestens dann fragt man sich, was man jetzt davon halten soll.

Allgemein ist die Sprache des Buches natürlich etwas kompliziert. Die witzigen Anspielungen sind öfters nicht ganz einfach zu verstehen, ein großes Maß an Wissen wird vorausgesetzt. 
Zudem wünscht man sich eine Fortsetzung und ich finde es schade dass man kein gewisses Ende hat. Hitler möchte sein Programm fortführen und auch politisch wieder an Größe gewinnen. Aber schafft er das? Wäre heute sowas nochmal möglich? Ich denke, dass damit die zentrale Frage der Story nicht ganz beantwortet ist.

  (19)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

ladies night, sexy, tilly, 5, rezension

Ladies' Night: Sexy Stories

Carola Wolff , Bettina Kerwien
E-Buch Text: 269 Seiten
Erschienen bei Carola Wolff Bettina Kerwien, 08.03.2015
ISBN B00T3R6I84
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

58 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

fantasy, unsterblich, vampire, romantasy, geheimnisvolles buch

Die Legende der Spiegelbücher - Das Buch der Vergessenheit

Bella Winther
E-Buch Text: 264 Seiten
Erschienen bei neobooks Self-Publishing, 30.01.2015
ISBN 9783738013399
Genre: Fantasy

Rezension:

Der Klappentext handelt von einer Warnung. Wer dieses Buch liest, läuft Gefahr sein Bewusstsein zu verlieren, sein Leben diesem Buch zu schenken.

Da war es schon um mich geschehen, solche Klappentexte ziehen mich magisch an.
Und so ging es auch der Protagonistin Madleen. Sie ist mit ihrer jüngeren Schwester Sarah nach Mallorca geflohen. Ihre Mutter hat Selbstmord begangen, da ihr neuer Mann und Stiefvater von Madleen und Sarah ein Tyrann ist. Besonders Sarah hatte sehr darunter zu leiden.
Auf der Insel halten sich die beiden so irgendwie über Wasser, bis Madleen dieses Buch findet und so langsam aber sicher alles aus den Fugen gerät. Der Surferboy Laurence spielt dabei eine wichtige Rolle, der im Laufe des Buches noch große Geheimnisse offenbart.
Die Geschichte spitzt sich immer zu, von kapitel zu Kapitel. Je weiter man liest desto schwieriger wird es aufzuhören, fast so wie das Buch in der Geschichte! 
Am meisten muss man loben, dass man sich praktisch sofort in die Geschichte einfindet. Oft gibt es eine Einlesungszeit von 50 Seiten, wenn nicht mehr. Das war hier absolut nicht der Fall. Ein dickes Plus hierfür!
Der Roman ist ein klassischer Fantasyroman, Fabelwesen der unterschiedlichsten Art kommen hier nicht zu kurz! 
Wer gerade auf der Suche nach einem Buch ist, in welches man richtig mit rein gezogen wird und genug hat von Zwischendurch-Lektüren, der ist hier richtig.
Allerdings beinhaltet das Buch noch sehr viele Rechtschreib und Flüchtigkeitsfehler. Von einem Debütroman kann man ja aber auch nicht alles erwarten, die Geschichte punktet dafür umso mehr!
Ich wünsche der Autorin nur sehr viel Glück damit.
Mich hat es bereichert. 

  (15)
Tags: bella winther, debüt, fantasy, spiegelbücher   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.737)

3.121 Bibliotheken, 47 Leser, 14 Gruppen, 249 Rezensionen

dystopie, liebe, flucht, ky, cassia

Die Flucht

Ally Condie , Stefanie Schäfer
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 20.01.2012
ISBN 9783841421449
Genre: Jugendbuch

Rezension:

In dem zweiten Teil der geliebten Dystopie über Cassia und Ky in der Gesellschaft, befindet sich der Schauplatz weitgehend in den berühmt berüchtigten Canyons und den äußeren Provinzen. Cassia und Ky sind getrennt, nachdem Ky ende des 1. Teils von Funktionären in die äußeren Provinzen gebracht wurde. Cassia ist daraufhin entschlossen ihn zu finden und verlässt ihre Heimat. In einem Arbeitslager gibt sie sich als Aberration aus und gelangt so schließlich in die äußeren Provinzen und kann sich nun endlich auf die Suche begeben!
Die Bindung zwischen Cassia und Ky wird immer enger, dennoch scheint Xander weiterhin präsent zu sein, obwohl er in Band 2 fast gar nicht zur Sprache kommt. Das größte Ziel von Cassia und ihrer neuen Gefährtin Indie ist es, die Erhebung zu finden und sich ihr anzuschließen. 
Auf ihrer Reise finden die beiden einige Anhänger und nähern sich Stück für Stück der Erhebung.
Insgesamt ist das Buch jedoch sehr berechenbar. Einige Schauerlichkeiten der Gesellschaft tauchen zwar noch auf, im Großen und Ganzen hat man sie jedoch schon durchschaut. Der Schockfaktor ist also viel geringer als noch im ersten Teil. 
Auch die Handlung ist eher Beschränkt, dennoch finde ich auch das nicht so schlimm, denn eine versteckte Erhebung braucht nun mal seine Zeit um gefunden zu werden! Und man ist immer gespannt auf Band 3 :)
Meiner Meinung nach, ist der zweite Teil eine gute Überleitung zwischen einer sich neu eröffnenden Welt auf den Leser, mit Band 1 und dem bittersüßen Ende von Band 3, auf welchen ich wirklich sehr gespannt bin!
Wer dem 1. Teil direkt verfallen war, der lässt sich an der begrenzten Handlung nicht stören. Ansonsten ist das Buch vielleichts nichts für eine Nebenbeilektüre. 

  (13)
Tags:  
 
65 Ergebnisse