littlecalimeros Bibliothek

897 Bücher, 73 Rezensionen

Zu littlecalimeros Profil
Filtern nach
897 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

272 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

"lyx":w=1,"mona kasten":w=1,"save us":w=1

Save Us

Mona Kasten
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei LYX, 31.08.2018
ISBN 9783736306714
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

16 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

"jefferies":w=1

Die englische Fotografin

Dinah Jefferies , Angela Koonen
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 27.07.2018
ISBN 9783785726167
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

62 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

"freundschaft":w=3,"buchladen":w=3,"liebe":w=2,"roman":w=2,"liebesroman":w=2,"familie":w=1,"england":w=1,"reihe":w=1,"london":w=1,"beziehung":w=1,"liebesgeschichte":w=1,"sommer":w=1,"bücher":w=1,"band 2":w=1,"single":w=1

Sommer in Bloomsbury

Annie Darling , Andrea Brandl
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Penguin, 14.05.2018
ISBN 9783328101116
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

43 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

"roman":w=2,"erbe":w=2,"buchladen":w=2,"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"familie":w=1,"humor":w=1,"england":w=1,"reihe":w=1,"liebesroman":w=1,"band 1":w=1,"sommer":w=1,"buchhandlung":w=1,"penguin verlag":w=1,"verlag: penguin":w=1

Der kleine Laden in Bloomsbury

Annie Darling , Andrea Brandl
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Penguin, 14.05.2018
ISBN 9783328103196
Genre: Liebesromane

Rezension:

Posy Morland erbt den kleinen, etwas in die Jahre gekommen und schlecht laufenden Buchladen in Bloomsbury. Doch all ihre Erinnerungen, ihr Leben stecken in diesem Laden und sie setzt alles daran, ihn gegen den Enkel, der verstorbenen Besitzerin zu verteidigen. Auch wenn sie von klein auf in ihn verliebt ist, er ist und bleibt der unverschämteste Kerl in London und lässt keine Minute aus, um sie zu denunzieren.

Dafür rächt sie sich mit einem eigenen Roman über den Wüstling von London....


Ein wunderbarer Auftakt in die Welt von Bloomsbury. Ich konnte gar nicht anders, als das Buch ohne große Unterbrechung durchzulesen. Diese Wortspielchen zwischen Sebastian und Posy sind einfach zu herrlich, auch wenn man anfangs denkt, was ist das denn für ein fieser und unsympathischer Mensch. Doch zwischendurch tauchen immer mal wieder kleine Szenen auf, wo man ein bißchen hinter seine Fassade blicken kann.

Posy ist auch zu süss, hat immer das Gefühl, sie muss sich für alles was sie tut und sagt, entschuldigen und trotzdem kämpft sie für sich und alles, was ihr ans Herz gewachsen ist.

Klar, dass da Reibungen zwischen ihr und Sebastian nicht ausbleiben, denn er hat ja ganz andere Pläne mit ihrem Erbe als Posy.

Doch auch wenn sie ein verrücktes Team hinter sich hat, das unterschiedlicher nicht sein kann, dennoch erobern auch sie einen Platz im Herzen der Leser, jeder auf seine besondere Art.


Ich hab mich sehr gut unterhalten gefühlt und freue mich schon auf die Fortsetzung dieser Reihe. Die Autorin hat für mich einen grandiosen Schreibstil, eine ausgewogene Mischung aus spritzigen Dialogen, einigen süssen romantischen und gleichzeitig berührenden Passagen und ganz speziellen überwiegend liebenswerten Charakteren. Ich hab alleine von den Beschreibungen des Ortes, des Ladens und vielem mehr den Eindruck gehabt, selbst in der Geschichte zu sein und beobachten zu können. Gleichzeitig auch die Idee mit der Geschichte in der Geschichte erfüllt für mich insgesamt meine Wünsche an einen Roman, den man nicht so schnell wieder vergisst. Happy End- allerdings etwas anders als erwartet!

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

25 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 14 Rezensionen

"historisch":w=2,"historischer krimi":w=2,"cosy crime":w=2,"dorothea stiller":w=2,"regency roman":w=2,"der myrtenzweig":w=2,"mordfall":w=1,"regency":w=1,"london 19 jhd":w=1

Der Myrtenzweig (Regency Roman, Historisch, Cosy Crime)

Dorothea Stiller
E-Buch Text: 258 Seiten
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 26.07.2018
ISBN 9783960873785
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt: Der Bruder von Dottys Zofe Reynolds wird des Mordes an Lord Seymour, einem Schürzenjäger verdächtigt. Da sie Zweifel hat, versucht sie selbst herauszufinden, wer für den Mord verantwortlich sein kann. 


Großartige Unterhaltung zur Regency Zeit- gut recherchiert, auch die Wortwahl ist der damaligen Zeit gut angepasst. Etliche Abläufe, Verhaltensweisen sind genau passend und lassen die Geschichte richtig lebendig wirken. 
Dorothea, liebevoll Dotty genannt, glücklich verheiratet mit Archibald Beresford,  ist eine äußerst liebenswerte Frau, die den damaligen Verhaltensregeln zum Trotz, gern auch mal anders redet oder handelt. Das macht sie sehr sympathisch und daher ist es naheliegend, dass sie sich in die Mordsache des Bruders ihrer Kammerzofe und Hausdame einmischt. 
Fesselnd und interessant zugleich, mit sehr kurzweiligen und doch spannenden Kapiteln kann man dieses Buch wirklich empfehlen, weil es eine tolle Mischung aus Spannung, Romantik, Freundschaft und Humor bedeutet, zusammen mit einer tollen Reise in eine Zeit, die in diesem Buch interessant umschrieben ist. Die Wahl der Charaktere ist gut gelungen und man ist als Leser vom Ausgang überrascht. 
Das Ende lässt auf eine Forsetzung hoffen und daher eine klare Leseempfehlung und großes Lob an die Autorin. 

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

H.E.L.P. (2) - Entwurzelt

Jessica Westin
E-Buch Text: 28 Seiten
Erschienen bei null, 01.10.2018
ISBN B07F82JY79
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Pax (BLACK PANTHER Operations 5)

Jessica Westin
E-Buch Text: 341 Seiten
Erschienen bei null, 01.05.2018
ISBN B079HH8NC8
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

H.E.L.P. - Entkommen

Jessica Westin
E-Buch Text: 340 Seiten
Erschienen bei null, 01.07.2018
ISBN B07CVFPL76
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Mord an Bord

Lara Steel
E-Buch Text
Erschienen bei null, 08.07.2018
ISBN B07FCV89X7
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

40 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 31 Rezensionen

"liebe":w=2,"freundschaft":w=2,"erotik":w=2,"new-adult":w=2,"humor":w=1,"usa":w=1,"sex":w=1,"drama":w=1,"buchreihe":w=1,"kennedy":w=1,"mißverständnisse":w=1,"liebschaften":w=1,"fox":w=1,"travis":w=1,"viola":w=1

This is War - Travis & Viola

Kennedy Fox
E-Buch Text
Erschienen bei LYX.digital, 02.08.2018
ISBN 9783736309074
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt: Travis King- ein Frauenheld und dazu Viola- die Schwester seines besten Freundes und seit ihrer Kindheit schwer in ihn verliebt. Doch ein Mißverständnis sorgt dafür, dass sie sich bei jeder Gelegenheit verbal atackieren und sich eher eine Hass-Liebe entwickelt. Und jetzt muss sie die Feiertage auch noch bei ihm und ihrem Bruder verbringen, weil ihr Wohnheim am College geschlossen bleibt. Krieg oder Frieden? 

Das Cover drückt schon mal eine ganz spezielle Stimmung für das Buch aus- der Bad Boy ist durch den dunklen Hintergrund sehr hervorgehoben und das spezielle Wort WAR farblich und auffallend hervorgehoben. 

Bislang habe ich von der Autorin noch kein Buch gelesen und die Kurbeschreibung hat schon einiges an Tempo und Unterhaltung versprochen. Nicht zuletzt auch durch den extrem fiesen Cliffhanger ist man als Leser am Ende sprachlos. 
Kennedy Fox hat es geschafft, Protagonisten zu schaffen, bei denen man unterschiedliche Emotionen hat, selbst wenn es um ein und dieselbe Person geht. So wirkt Travis einerseits durch seine Kindheit sehr verletzlich und man kann sein Verhalten teilweise nachvollziehen, gleichzeitig kommt er aber als Bad Boy und mit seinen vielen Frauengeschichten als ziemlich selbstverliebt und von sich überzeugt rüber, was mich teilweise echt genervt hat. Auch sind mir die Einzelheiten der sexuellen Abläufe etwas zu viel gewesen, teilweise völlig überzogen und nicht nachvollziehbar. 
Viola entpuppt sich zwar als schlagfertig und beide liefern sich teilweise heftige Wortgefechte, wobei die Schimpfwörter auch gehäuft vorkommen und man kann zum Teil ihre Verletzlichkeit und Enttäuschung verstehen, allerdings hat es oft auch genervt, weil beide sehr überzogen reagieren und ab und zu auch sehr kindisch. 
Was die Arbeitskollegen von Travis angeht, da kann man sowohl beim Kollegen als auch bei der Tochter des Chefs Alicia nur den Kopf schütteln und Travis gleich dazu. 
Auch wenn man gerne wissen möchte, wie die Geschichte weiter geht, wie sich alles entwickelt und es auch zwischendurch wieder an etwas Spannung gewinnt, so hat mir die Geschichte insgesamt aufgrund der vielen Beschimpfungen und ständigen Sexeskapaden von Travis und sich zum Teil auch wiederholenden Sätzen  irgendwie nicht zugesagt und ich weiß auch noch nicht so ganz, ob ich mir die Fortsetzung noch antun möchte. 
Anfangs habe ich bei den ersten Seiten noch gedacht, ob ich das Buch weiterlese, hab mich aber dann doch überwunden, aber zum Schluss bin ich einfach hin und hergerissen, ob es sich wirklich gelohnt hat, die Zeit zum Lesen aufzuwenden, denn wenn die Geschichte kurz zusammenfasst besteht sie aus: häufigem Sex, heftigen Wortgefechten und Eifersucht - ausgelöst durch ein dummes Mißverständnis. Da hab ich irgendwie etwas mehr erwartet. Schade!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

40 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

"historischer roman":w=1,"17. jahrhundert":w=1,"nürnberg":w=1,"weibliche protagonistin":w=1,"dreißigjähriger krieg":w=1,"heiliges römisches reich":w=1,"bottlinger":w=1

Das Geheimnis der Papiermacherin

Andrea Bottlinger
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 13.07.2018
ISBN 9783746634036
Genre: Historische Romane

Rezension:

Inhalt: Anna kämpft um das Überleben der alten Papiermühle, denn ihr Vater verschuldet sich durch sein Trinken und Glücksspiele immer mehr. Dadurch ist sie gezwungen, auch illegale Handel  durchzuführen, um die Mühle und die Angestellten zu halten. In Zeiten der Kriege um Nürnberg und Fürth und viele Plünderungen gerät sie mit Bartholomäus von Treist aneinander, der seinen Bruder beauftragt, Anna aufzuhalten. 

Eine interessante Geschichte um die Zeit des dreißigjährigen Krieges unter Tilly, dem Feldherrn der katholischen Liga rund um Fürth/Nürnberg. Einblick zu erhalten, in die Abläufe der Bauern und des Volkes, die aufgrund der Plünderungen und Morde gezwungen waren, selbst zu plündern, um überleben zu können. 
Und in genau solch einer Zeit muss Anna alles geben, um ihr Handwerk, ihr sorgfältig geführtes Erbe weiterzuführen, was ihr Vater durch Trunkenheit und Glücksspiel immer wieder in Schulden stürzt. Leider muss sie zu manch gefährlichen Handlung greifen und begegnet so Johann von Treist- einem reichen Kaufmann, der seinem Bruder untersteht und für ihn gewisse Aufträge zu erledigen hat. Beide kämpfen für das Recht, aber haben auch mit bitteren Feinden zu tun. 
Mir hat die Geschichte sehr gefallen, denn sie ist sowohl spannend, als auch berührend zu lesen, zeigt was Freundschaften ausmacht und was es bedeutet, einander zu helfen. Ob es Anna und die Papiermühle wirklich gegeben hat, weiß man nicht, aber sie ist so toll in diese finstere Zeit integriert, genau wie es auch interessant ist, mehr über das Handwerk zu erfahren. Eine tolle Mischung, die nicht eine Sekunde langweilig ist. Anna ist mir sehr sympathisch, sie kämpft für ihre Angestellten, versucht ihren Vater zu schützen und die Mühle zu erhalten, ziert sich auch nicht vor schwerer Arbeit oder unangenehmen Situationen und ist eine tolle Freundin. 
Johann von Treist ist ein tapferer Mann, der zwischen Loyalität seinem Bruder und Mitleid mit Anna hin und hergerissen ist. Verrat und Vertrauen sind schwer einzuschätzen und stellen beide auf eine große Probe. 

Auch das Cover ist sehr gut gelungen, die Silouette der Papiermacherin vor der Kulisse von Nürnberg ist äußerst gut gelungen und lädt ein, mehr über diese Geschichte zu erfahren. 
Freue mich schon darauf, mehr von Andrea Bottlinger zu lesen und kann das Buch gern weiterempfehlen. 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

29 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"spannung":w=1,"vergangenheit":w=1,"verlust":w=1,"schmerz":w=1,"netgalley":w=1,"chloe und chris":w=1,"the way to love":w=1,"janet hope":w=1,"janet hop":w=1

The Way to Love: Chloe & Chris

Janet Hope
E-Buch Text
Erschienen bei null, 16.05.2018
ISBN B07D4QHYCM
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

80 Bibliotheken, 1 Leser, 7 Gruppen, 15 Rezensionen

"england":w=8,"liebe":w=5,"frauen":w=4,"historisch":w=3,"charlotte":w=3,"vergangenheit":w=2,"london":w=2,"historischer roman":w=2,"wissenschaft":w=2,"verantwortung":w=2,"john":w=2,"pflicht":w=2,"lady millford":w=2,"roman":w=1,"leben":w=1

Pflicht und Verlangen

Eva-Ruth Landys
Fester Einband: 560 Seiten
Erschienen bei Bookspot Verlag, 23.11.2011
ISBN 9783937357461
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Zwei Herzen im Regen

Jo Berger
Flexibler Einband: 58 Seiten
Erschienen bei Independently published, 03.01.2018
ISBN 9781976796043
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

39 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 23 Rezensionen

"thriller":w=3,"intrigen":w=2,"krebs":w=2,"ewiges leben":w=2,"spannung":w=1,"deutschland":w=1,"macht":w=1,"geld":w=1,"lügen":w=1,"ebook":w=1,"europa":w=1,"medizin":w=1,"forschung":w=1,"gentechnik":w=1,"amazon":w=1

Die Ewigen

V.S. Gerling
Buch: 480 Seiten
Erschienen bei Bookspot Verlag, 01.05.2018
ISBN 9783956691041
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

64 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

"liebe":w=3,"historischer roman":w=1,"schicksal":w=1,"drama":w=1,"leidenschaft":w=1,"historie":w=1,"ritter":w=1,"krieger":w=1,"teil 2":w=1,"lyx":w=1,"lyx verlag":w=1,"heilerin":w=1,"14. jahrhundert":w=1,"historischer lliebesroman":w=1,"unbeugsam":w=1

Eine unbeugsame Braut

Simona Ahrnstedt , Corinna Roßbach
Flexibler Einband: 450 Seiten
Erschienen bei LYX, 29.06.2018
ISBN 9783736307025
Genre: Historische Romane

Rezension:

Inhalt: Illiana muss umständehalber den berüchtigten Krieger Markus Järv heiraten. Von den eigenen Eltern verraten und verkauft. Die Reise wird ein großes Abenteuer, denn auf Markus Järv hat es auch jemand abgesehen und beide müssen versuchen, sich ihren Feinden zu stellen und sich mit ihrer erzwungenen Hochzeit zu arrangieren, was nicht einfach ist, da beide ihre eigenen Vorstellungen und Pläne....


Eine unglaublich spannende Geschichte zur Zeit von König Magnus I. von Schweden zusammen mit seiner Frau Blanche. Ob sich alles wirklich so abgespielt hat, sei dahingestellt, aber es ist wirklich interessant, als Leser einen kleinen Einblick in diese Zeit zu erhalten, verbunden mit einer bewegenden und mitreißenden Geschichte zu erhalten. Die vielen Details, die Erlebnisse und Gefühle der Protagonisten sind so besonders beschrieben, dass der Leser sich fühlt, als wäre er selbst an den jeweiligen Schauplätzen.

Illianas Versuche, ihren Eltern Freude zu machen, aber nur auf Ablehnung stößt, gleichzeitig versucht tapfer und mutig zu sein und sich ihrem Schicksal zu stellen und ihr Umgang mit ihrem aufgezwungenen Mann, der einen eigenen Dickkopf hat ist absolut ausgewogen und berührend. Sie gesteht sich ihre Grenzen ein, kämpft aber in den richtigen Momenten für sich und alle, die ihr ans Herz gewachsen sind, ist sich aber auch nicht zu schade, auch mal die Stirn zu bieten.

Dasselbe gilt auch für Markus, gefürchtet und berüchtigt für all seine Kämpfe, ein enger Gefährt von König Magnus und nun aber im Umgang mit Illiana oft sehr unschlüssig und teilweise sehr plump, dann wieder sehr leidenschaftlich und gesteht sich auch Schwächen ein. Das macht diese Geschichte gerade besonders- hier ist keiner nur Held und alles läuft glatt- nein diese kleinen Fehler, Gefühlswirren und Reaktionen, die ab und zu leider auch daneben gehen begeistern.

Auch wenn der Schluss ein wenig kurios ist und es zum Teil der Phantasie des Lesers überlassen ist, wie manche gewünschte Szene und ein paar kleine Details vielleicht ausgegangen sein könnten, gefällt mir dieser Roman ausgesprochen gut, besonders auch der Schreibstil, bei dem man dann über den einen oder anderen kleinen Schreibfehler hinwegsehen kann.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

"summer":w=1:wq=70

Glück hat viele Farben

Juli Summer
Flexibler Einband: 284 Seiten
Erschienen bei Piper, 20.06.2018
ISBN 9783492501750
Genre: Romane

Rezension:

Inhalt: Liz leidet unter dem Verlust ihres Lebensgefährten Kai und fühlt sich für dessen Tod verantwortlich. Um auf andere Gedanken zu kommen, nimmt sie die Einladung ihrer Tante Moni an, zu ihr an die See zu kommen. Dort erfährt sie von dem finanziellen Zustand der liebevoll geführten Bäckerei und versucht alles, den Mitinhaber Bjarne zu überzeugen, das Lebenswerk ihrer Tante nicht zu zerstören, doch dabei treffen zwei Sturköpfe aufeinander...

Der Inhalt klingt sehr vielversprechend, denn jeder muss im Leben mit Verlustängsten umgehen und manchmal tut eine kleine Auszeit ganz gut, um den Kopf wieder freizukriegen und das Leben neu zu ordnen.
Juli Summer hat hier viele sehr unterschiedliche Persönlichkeiten gewählt, die jeder auf ihre Weise einen gewissen Einfluss auf Liz´ Leben nehmen. Ihre beste Freundin Kathy auf ihre liebevolle aber ehrliche Art, Tante Moni, zu der sie immer schon eine besondere Bindung hat, auch ihre Mutter Sunny, die ein etwas chaotisches, von Kartenlegen und Astrologie geprägtes Leben lebt, als auch Tante Monis Bäckerhelfer Eric, bei dem Liz nicht so ganz genau weiß, was sie von ihm halten soll. Dann tritt eher holprig Bjarne in ihr Leben und schon der erste Kontakt ist eher explosiv....Liz mauert total und ist der Meinung, Bjarne als Mitinhaber der Bäckerei würde die Existenz von Tante Moni bedrohen.. Und tatsächlich wartet am Ende noch eine überraschende Wendung, mit der ich so nicht gerechnet habe. 
Was mir gefallen hat, dass Liz sich wieder an ihr altes Hobby ran wagt und die Meerkulisse toll umschrieben ist und auch wie lieb Tante Moni für sie da ist, so eine Tante wünscht sich jeder nach diesem Buch- eine tapfere und mutige Frau. 
Dennoch ist die Geschichte für mich nicht ganz so flüssig. Manche Leseabschnitte sind sehr sprunghaft, eventuell kann man es im Buch besser unterscheiden, im Ebook ist es doch etwas holpriger, weil die Situationswechsel nicht absehbar sind. 
Zudem ist Liz für mich manchmal zu melancholisch, dann beißt sie wieder um sich, verletzt sogar ihre Familie oft genug, um sich dann wieder zu entschuldigen oder Gewissensbisse zu bekommen. Auch wenn man gerade nach dem Verlust eines lieben Menschen trauert, aber teilweise war mir das einfach zu viel und übertrieben. 
Diese ständigen Diskussionen, Wortgefechte und Vorwürfe haben in der Geschichte mehr überwogen  als der romantische Teil, und leider wiederholten die sich oft auch noch und deshalb bin ich ziemlich hin und hergerissen bei meiner Bewertung und finde die Geschichte eher durchschnittlich.. Etwas schade.. 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

"krimi":w=2,"krimi-reihe":w=1,"ermittlung":w=1,"adel":w=1,"tradition":w=1,"kripo berlin":w=1,"deutscher adel":w=1,"felix graf von keitenburg":w=1,"kathleen neubauer":w=1,"ekelpaket lukas meister":w=1,"alexander rosenberg":w=1

In tödlicher Gesellschaft

Kristina Herzog
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Piper, 03.07.2018
ISBN 9783492501460
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt: Alex und Kathleen, beide Ermittler, sollen herausfinden, was es mit dem Verschwinden des Schlossherren  Felix Graf von Keitenburg auf sich hat. Notgedrungen müssen sie sich unter den Adel mischen, um inkognito zu ermitteln. Doch scheinbar hat so mancher Adeliger sein Geheimnis und für die Ermittler ist es schwer, privat und Arbeit unter einen Hut zu bekommen. 

Auch im 3.Teil lernt man beide Ermittler und ihre Privatsituation noch etwas mehr kennen. Stressiger Alltag, vermischt mit privaten Sorgen, sowohl bei der Kindererziehung bei Kathleen als auch Alex Fernbeziehung zu Susa, die ja in anderen Umständen ist. Hier überwogen die privaten Umstände leider etwas mehr, was den Ermittlungsfall selber etwas ausbremst. 
Der Vorgesetzte Varenke kommt extrem emotionslos und knallhart rüber, kein Verständnis für persönliche Umstände. Lukas, der Kollege ist ein ziemliches Ekelpaket und legt sich ständig mit seiner Überheblichkeit sowohl mit Kollegen und möglichen Tätern an. Ziemlich unsympathisch. 
Die Ermittlung selber ist  eher stockig, denn man merkt sehr schnell, dass das überhaupt nicht Alex Ding ist und er mit dem Kopf überhaupt nicht bei der Sache ist. Sollte ein Ermittler solche Dinge nicht besser drauf haben und nicht so sehr auffallen, gerade was peinliche Abläufe angeht? Und Kathleen ist bei der Ermittlung mehr mit anderen Dingen beschäftigt und taucht daher eher etwas am Rande auf. Das ist sehr schade...  
Als Krimi würde ich das irgendwie auch nicht so bezeichnen, da der Adel selbst extrem langweilig rüberkommt, das Verschwinden sich relativ schnell erklärt und nicht wirklich temporeich oder spannend wirkt. Einzig Frau Wolf, die Nachbarin von Alex bringt den Leser mit ihrer spitzen Zunge öfter mal zum Schmunzeln, und lockert die Geschichte etwas auf. 
Ich hoffe, dass die nachfolgenden Teile dieses Teams ein wenig an Spannung und Unterhaltsamkeit zunehmen, bislang ist es eine eher durchschnittliche Story der beiden Kripobeamten aus Berlin. 

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

"krimi":w=2,"whisky":w=2,"schottland":w=1,"schwierige ermittlungen":w=1,"hälelkrimi":w=1,"schottland-saga":w=1,"netter cosy krimi":w=1,"destillerie":w=1,"erbe der familie":w=1,"schottland krimi":w=1,"– mord, betrug und heimtücke sind überall zu hause. und daraus entstehen storys, die kriminell spannend sind. originell, überraschend und mörderisch gut sind die krimigeschichten, die newcomer und bekannte autoren und autorinnen für den agatha-christie-krimipreis 2010 geschrieben haben.":w=1

Whisky mit Mord

Melinda Mullet , Ulrike Seeberger
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 13.07.2018
ISBN 9783746633916
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt: Abi erbt von ihrem geliebten Onkel Ben seine Whisky-Destillerie, doch irgendwer scheint etwas dagegen zu haben und plötzlich muss sie sich mit Sabotage, Mord und einigen persönlichen Angriffen auseinandersetzen. Doch je mehr Firmen und Personen auftauchen, desto verworrener und schwieriger wird es, Freund und Feind auseinander zu halten.

Abi, beruflich bekannt für ihre tollen Fotografien an Brennpunkten auf der ganzen Welt, ist eine tapfere junge Frau, kämpft sich durch und  stellt sich mutig den Sabotageakten und manchen persönlichen Angriffen. Zusammen mit ihrem besten Freund Patrick recherchieren sie in einem großen Netz von Großfirmen, Whiskeykennern und den Mitarbeitern von Abi Glen, die ihrem Onkel Ben auch sehr nah standen. Jeder hätte seine Gründe gehabt, dieses Erbe zu boykottieren und sie wegzuekeln. 
Es tauchen viele Namen und Personen auf, das verwirrt manchmal etwas und man muss erst sortieren, wer jetzt wer ist und warum, aber das macht das gleichzeitig auch wieder spannender, denn bis zum Schluss, weiß man nicht, wer der Täter ist und aus welchem Grund und das Ende überrascht tatsächlich. Manchmal ziehen sich die Recherchen etwas, aber insgesamt ist es ein unterhaltsames, recht spannendes Buch mit einem Hauch von Romantik, wenn ich mir am Ende doch ein kleines bißchen mehr erhofft habe. 
Die spezielle Note hat dieses Buch dadurch bekommen, dass Abi für jede Person 3 beschreibende Begriffe nutzt, die ihr bei ihren Recherchen helfen, sich nach ihrer Menschenkenntnis zu orientieren. Und damit hat sie guten Erfolg und ich fand die Idee echt klasse. 
Insgesamt haben mir die wirklich sehr speziellen Charaktere in diesem Buch gut gefallen, das war eine gute  und gelungene Mischung aus positiven und negativen Persönlichkeiten, gemixt mit lustigen Begebenheiten,  und einem Hauch von Romantik. Die Abläufe in der Whiskeybranche sind toll detailliert und interessant umschrieben, ohne langweilig zu wirken.  Sehr lesenswert und überraschend. 

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(51)

95 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 40 Rezensionen

"berlin":w=2,"gefängnis":w=1,"arzt":w=1,"ausbildung":w=1,"berli":w=1,"gleichberechtigung":w=1,"medizingeschichte":w=1,"ärzti":w=1,"starke frauenfiguren":w=1,"deutschland um 1900":w=1,"historischer arztroman":w=1,"das licht der welt":w=1,"sommerfeld":w=1,"träume wahr werden lassen":w=1,"die ärztin":w=1

Die Ärztin - Das Licht der Welt

Helene Sommerfeld
Flexibler Einband: 560 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 24.04.2018
ISBN 9783499273995
Genre: Historische Romane

Rezension:

Die Ärztin – Das Licht der Welt (Helene Sommerfeld)

Inhalt: Ricarda, aufgewachsen als Gärtnerstochter auf Schloss Freystetten, wird aus Dank für die Rettung der Tochter des Grafen von Komtess Henriette nach Berlin mitgenommen. Dort lernt sie eine ganz andere Welt kennen - das unterschiedliche Leben des Adels und der Armen, der Kranken und Gesunden, der Männer und Frauen. Immer mehr wächst der Wunsch in ihr, zu helfen und eine medizinische Ausbildung zu genießen, die den Frauen aber in Deutschland verwehrt wurde. … Und dann taucht auch noch ein Mann in ihrem Leben auf und es wird noch komplizierter...


Die Autorin hat es geschafft, eine Zeit zu beschreiben, die man sich heutzutage kaum noch vorstellen kann. Es kommt einem wie eine Zeitreise vor, und auch wenn vieles zur damaligen Zeit oft emotionslos durchlebt wurde, so ist das Buch dennoch sehr gefühlvoll und bewegend geschrieben. Ein unwahrscheinlich mutiges, tapferes Mädchen, deren Gefühle unterschiedlicher nicht sein können, die an das Gute glaubt und dafür kämpft, all das zu erreichen, von dem sie träumt und für eine bessere Welt einsteht.

Man lernt Menschen kennen, deren Handlungen und Gedanken nur schwer nachzuvollziehen sind, in denen sich teilweise Hoffnungslosigkeit spiegelt, aber auch Egoismus, oder die sich selbst aufgegeben haben. Und dann wieder Freundinnen, so unterschiedlich sie von der Herkunft auch sein mögen, die aber füreinander da sind und gemeinsam für das Gute kämpfen.

Allerdings zeigt es auch oft das Unvorhergesehene, Ziele, die nur auf Umwegen erreicht werden können, Querschläge, die sie zurückwerfen, wo Hoffnungen und Träume platzen können, und aus einem kleinen, alles hinterfragenden Mädchen, eine selbstbewusste, fleißige und liebenswerte junge Frau werden lassen, die in einer frauenfeindlichen Welt das Herz von Patienten aber auch das der Leser erreicht.


Ein gelungener Auftakt der zweiteiligen Saga um eine großartige Ärztin, die Herzen im Sturm erobert und aufgrund der vielen Änderungen um das 19.Jahrhundert Licht in eine unbekannte schwierige Zeit bringt und mit einem spannenden, dramatischen Cliffhanger endet.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"usa":w=1,"reihe":w=1,"new york":w=1,"verlust":w=1,"umzug":w=1,"band 6":w=1,"unternehmer-in":w=1,"sorgerechtsstreit":w=1,"flugzeugunglück":w=1,"verlag: montlake":w=1,"pilot-in":w=1,"reihe: not quite":w=1,"pflegschaft":w=1

Fast ein Volltreffer

Catherine Bybee , Stephanie von der Mark
Flexibler Einband: 362 Seiten
Erschienen bei Montlake Romance, 26.06.2018
ISBN 9782919801282
Genre: Romane

Rezension:

Rachel zieht mit ihrem 15 jährigen Pflegekind Owen aus dem sonnigen Kalifornien nach New York und wird auch gleich vom dortigen Winter überrascht. Und als wenn die Umstellung von Wetter und Umgebung nicht schon schlimm genug ist, jagt sie mit ihrem Fahrstil noch ihren eigenen Chef in den Graben... Folgenschwer, wie sich herausstellt, denn ihr Herz läuft auf Dauerstrom.....

Catherine Bybee hat wieder mal eine süsse gefühlvolle Geschichte geschrieben, mit Charakteren die das Herz berühren und die man gerne am Ende am liebsten persönlich treffen möchte. 
Auch wenn das Ende absehbar ist und es jetzt keine super spannende aber doch emotionsgeladene Story ist, so hab ich sie gerne gelesen. Nicht nur der flüssige Schreibstil, sondern auch die vielen witzigen und spritzigen Dialoge überzeugen. 
Auch die Darstellung zwischen Owens Großeltern und der Familie Fairchild ist mehr als gelungen. Owen, der anfangs skeptisch auf Jason Fairchild reagiert, spürt Stück für Stück, dass man Menschen vertrauen kann und es nicht auf das Vermögen ankommt oder welche Stellung man hat, sondern auf das Herz und wie man mit anderen Menschen umgeht. Familienzusammenhalt, das ist das Thema dieses Buches und das hat die Autorin wunderbar rübergebracht, auch wenn es mittendrin ein wenig dramatisch wird. 
Die romantische Seite ist auch sehr schön rübergebracht worden, nicht kitschig, sondern ausgewogen und man spürt das Kribbeln im Bauch und wie hin und hergerissen beide sind, ob Chef und Angestellte wirklich eine gute Konstellation wären. 

Ich kann dieses Buch nur allen Romantikerinnen ans Herz legen, ich hab mich gut unterhalten gefühlt. 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(57)

99 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 31 Rezensionen

"liebe":w=4,"freundschaft":w=2,"neuanfang":w=2,"oxford":w=2,"valerie lane":w=2,"roman":w=1,"vergangenheit":w=1,"serie":w=1,"mutter":w=1,"gefühle":w=1,"frauenroman":w=1,"bücher":w=1,"band 3":w=1,"fortstzung":w=1,"antiquitäten":w=1

Der zauberhafte Trödelladen

Manuela Inusa
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 18.06.2018
ISBN 9783734106255
Genre: Liebesromane

Rezension:

Inhalt: Ruby erbt von ihrer Mutter den Antiquitätenladen auf der Valerie Lane.

Ein ganz besonderes Geheimnis ist mit diesem Laden verbunden. Mit ihren lieben Freundinnen, die ebenfalls ihre speziellen Geschäfte dort haben, erlebt sie schöne und traurige Momente, doch sie muss sich auch immer wieder fragen, wie ihr Leben weitergehen soll, denn auch Sorgen machen sich breit....


Ein liebevoll geschriebener Roman, der wirklich zu Herzen geht und den Leser einlädt, die Reise in die Ladenwelt auf der Valerie Lane zu betreten. All ihre Besitzer, ihre Geschichten und auch die der Kunden sind einfach nur schön, bewegend und teilweise auch zu Tränen rührend.


Mittlerweie ist dies der 3. Band der erfolgreichen Autorin Manuela Inusa, es empfiehlt sich schon, die Vorgängerbände zu lesen, doch ein Quereinstieg ist auch möglich.


Die Geschichte um Ruby, wie sie sich bemüht, den Laden weiterzuführen, ihren verwirrten Vater Hugh zu versorgen, was nicht ganz einfach ist, da er sich nach dem Tod der Mutter sehr verändert hat, und gleichzeitig ihre Freundinnen nicht mit ihren Sorgen zu belasten ist einfach nur bewundernswert. Ihre Begegnung mit dem Bettler Gary, der immer an der Ecke sitzt und von allen Besitzern auf unterschiedlichste Weise versorgt wird, ist berührend. Doch Sorgen und vergangene Dinge belasten Freundschaften und Beziehungen und all das präsentiert die Autorin in einem öfter mal zu Tränen rührenden Roman hervorragend. Doch auch humorvolle Passagen sind passend gesetzt und bieten ein schönes Gefühlskino.


All die Charaktere, auch aus den vorhergehenden Bänden, weiter kennenzulernen, zu erleben, was aus ihnen und auch den Dauerkunden weiter wird, ist schon eine Empfehlung für diese Buchreihe wert, selbst wenn sie nicht übermäßig Action geladen sind. Am Ende jedes Romans hat man den Wunsch, die Gründerin der Valerie Lane, Valerie Bonham, gern man persönlich kennenzulernen, samt all der jetzigen Ladenbesitzer. Wenn es diese Straße wirklich geben würde, wäre sie bestimmt die berühmteste und beliebteste der ganzen Welt.


Daumen hoch für diese bezaubernde Reihe und den gelungenen 3.Teil.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

"abendroth":w=1,"familie":w=1,"london":w=1,"gestüt":w=1,"immobilienmaklerin":w=1

Das Erbe der Abendroths - Frühlingserwachen

Valentina May
E-Buch Text
Erschienen bei Edel Elements, 01.03.2018
ISBN 9783955309084
Genre: Liebesromane

Rezension:

Inhalt: Stephanie von Abendroth ist in London eine berühmte Maklerin für Luxusimmobilien, führt ein bequemes Leben und braucht sich wegen Geld keine Sorgen machen. Doch plötzlich steht sie vor dem Nichts und sieht sich gezwungen, wieder in ihre Heimat auf das Gut Abendroth zu ziehen. Gemeinsam mit ihrem attraktiven aber mysteriösen Lebensretter Oliver ist das Leben dort eine große Umstellung, denn Gefahr schwebt über dem Gut und scheint mit dem Verschwinden ihres Bruders Jakob verbunden zu sein. 


Der letzte Teil der Trilogie kann für sich eigenständig gelesen werden. Ein paar Passagen lassen auf die Vorgängerbände hindeuten, aber trotzdem versteht man, worum es in dem 3. Teil geht. Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm und flüssig, die Charaktere wurden alle interessant und gut dargestellt. 
Man kann den Verlauf der beiden Geschwister von Stephanie, Miriam und Jennifer hier weiterverfolgen und erlebt auch hier eine ereignisreiche und romantische Story, schön verknüpft mit den Änderungen, die manchmal im Leben auftreten und nach denen man erstmal umdenken muss. 

Ich finde besonders die Darstellung von Oliver, dem Mann, der plötzlich und geheimnisvoll in Stephanies Leben tritt total spannend, wie auch bei ihm Rache, Gefühle, Zweifel ineinander laufen und er versucht, sein Leben wieder zu ordnen. 

Ein paar Dinge sind für mich allerdings am Ende offen geblieben, vielleicht um die Phantasie des Lesers anzuregen. Der Schluss gefiel mir leider nicht so gut, das war mir zu sehr nach Abspann eines Filmes, eine schnelle Zusammenfassung,  da hätte mir durchaus ein etwas krönenderer Abschluss, gerade nach dem 3. Teil, besser gefallen. Und auch wenn es einige spannende Passagen gibt, so ist das Tempo und die Spannung leider ziemlich schnell wieder raus und es plätschert daher ein wenig. Da fehlt etwas mehr und anhaltende Dramatik und Nervenkitzel.

Ansonsten hat es mir gut gefallen und ist durchaus lesenswert. 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

Das Erbe von Gullrock Hall

Sophie Oliver
E-Buch Text: 267 Seiten
Erschienen bei beHEARTBEAT by Bastei Entertainment, 01.06.2018
ISBN 9783732535941
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt: Iris Rhys reist an die walisische Küste, um ein wenig mehr über ihre Vorfahren herauszufinden. Ihre Eltern und Großeltern haben sich darüber sehr bedeckt gehalten. Obwohl die Bewohner von Ogmore neugierig und nett auftreten, ändert sich dies schnell, sobald sie erfahren, aus welcher Familie sie stammt. Je tiefer Iris gräbt, desto merkwürdiger verhalten sich die Leute dort. Der Einzige, der ihr zur Seite steht, ist der Anwalt Gabriel, doch es wird kein leichter Weg...


Die Geschichte um Gullrock Hall ist interessant und spannend erzählt. Den Leser erwarten abwechselnd Zeitabschnitte – einmal zurück in die Vergangenheit von 1914-1918, wo es um die Liebesgeschichte zwischen Erin Rhys und Ioan Morgan, einen Stallburschen des Baronets, geht und zwischendurch in die Gegenwart von Iris und ihren Erlebnissen wechselt. Das macht das Buch umso abwechslungsreicher, denn manchmal werden Einblicke gegeben, die es noch spannender machen, man die Vergangenheit mit der Gegenwart kombiniert und so sehr hofft und bangt.

Die vielen landschaftlichen und geschichtlichen Eindrücke versetzen einen mitten in die Zeit, oft hat man das Gefühl, als wäre man mittendrin und würde alles hautnah miterleben.

Mir gefällt der Schreibstil und die Wahl der Zeitwechsel sehr gut und ich habe mich wirklich gut unterhalten gefühlt.

Die Charaktere sind so unglaublich passend und ausdrucksstark zu den jeweiligen Zeiten beschrieben, einige mit ihren kleinen Geheimnissen, die alle zusammen zu einem dramatischen Finale beitragen. Die Liebesgeschichte von Iris ist berührend eingearbeitet, nichts ist übertrieben oder zeituntypisch.

Sophie Oliver hat interessant und gut recherchiert, zwei besondere Liebesgeschichten in ihren jeweiligen Zeiten gezaubert und ein gutes Händchen für einen tollen und bewegenden Schreibstil bewiesen, deshalb verdient sie für dieses Werk volle 5 Sterne!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(48)

107 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 36 Rezensionen

"liebe":w=5,"flughafen":w=5,"episodenroman":w=2,"verkuppeln":w=2,"vielflieger":w=2,"familie":w=1,"humor":w=1,"london":w=1,"liebesroman":w=1,"unterhaltung":w=1,"reisen":w=1,"irland":w=1,"neuanfang":w=1,"enttäuschung":w=1,"flugzeug":w=1

Liebe in Reihe 27

Eithne Shortall , Janine Malz
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Diana, 11.06.2018
ISBN 9783453359802
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 
897 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.