lokoschade

lokoschades Bibliothek

652 Bücher, 211 Rezensionen

Zu lokoschades Profil
Filtern nach
652 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

familie, feuer, koma, brandstiftung, seele

Außer sich

Rosamund Lupton , Barbara Christ
Fester Einband: 429 Seiten
Erschienen bei Hoffmann und Campe, 09.03.2012
ISBN 9783455403558
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Das kennen wir alle: Außer sich sein!
Aber Gott sei Dank kennen wir es nicht so wie Grace - sie ist wirklich außer sich, nämlich außerhalb ihres Körpers und erfährt dabei Dinge die sie niemals auch nur erahnen konnte.....doch der Reihe nach:

Grace ist mit ihren beiden Kindern, dem achtjährigen Adam und der fast erwachsenen Tochter Jenny auf dem jährlichen Sportfest einer Privatschule in einem schicken Londoner Stadtteil.
Was dann passiert ist der Albtraum einer jeden Mutter, eines jeden Vaters. Ein Feuer bricht aus! Es dauert einige Zeit bis Grace realisiert dass ihre Kinder sich nicht auf dem Sportgelände befinden, sondern im Schulgebäude. Adam weil er seinen Geburtstagkuchen holen will, Jenny weil sie im Sanitätsraum Dienst hat.
Sie rennt um ihre Kinder zu retten und ist unglaublich erleichtert als sie Adam zusammen mit der Tochter ihrer besten Freundin, zwar angeschlagen aber nicht ernsthaft verletzt, vor dem Schulgebäude sieht. Aber Jenny ist noch da drin, sie hat Dienst und der Sanitätsraum liegt im dritten Stock.
Ohne einen weiteren Gedanken an ihre eigene Sicherheit zu verschwenden stürmt sie in das brennende Gebäude um ihre Tochter zu retten.

Jetzt liegen beide schwer verletzt im Koma!

Grace mit schweren Gehirnverletzungen und Jenny ist mit entstellenden Brandwunden sowohl am Körper als auch im Gesicht übersät.

Nun bedient sich die Autorin eines außergewöhnlichen Stilmittels, läßt Grace und Jenny aus ihren Körpern treten, sodass die beiden sich nicht nur frei im Krankenhaus bewegen und miteinander kommunizieren können, sondern auch detailliert mitbekommen was sowohl die ermittelnden Beamten als auch Freunde und Familie zur Aufklärung wie es zu dem Brand kam, beitragen können.

Ganz schnell ist ein Schuldiger gefunden: Der kleine Adam wurde gesehen wie er mit Streichhölzern in der Hand aus dem Zeichensaal kan in dem das Feuer ausgebrochen ist...und Adam, der seine Mutter und Schwester im komatösen Zustand im Krankenhaus gesehen hat, spricht ab diesem Moment kein Wort mehr!

Zitat:
"Mutter sein ist nicht weich und kuschelig und süß, es ist egoistisch und brutal und grausam."

Fazit:
Großartige, spannende Unterhaltung! Sehr einfühlsam erzählt (obwohl als thriller betitelt) und das alles aus einer mehr als ungewöhnlichen Perspektive erzählt. Davon bitte mehr!

  (6)
Tags: brandstiftung, familie, hoffmann & campe, koma, rosamund lupton   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

39 Bibliotheken, 0 Leser, 3 Gruppen, 9 Rezensionen

barcelona, mord, familie, antonio hill, krimi

Der Sommer der toten Puppen

Antonio Hill , Thomas Brovot
Flexibler Einband: 369 Seiten
Erschienen bei Suhrkamp, 12.03.2012
ISBN 9783518463703
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Als Inspektor Salgado nach einem Zwangsurlaub von Buenos Aires nach Barcelona zurückkehrt, haben sich die Wogen wegen seines "Vergehens" das Mitglied eines Mädchenhändlerrings brutal zusammengeschlagen zu haben, noch nicht geglättet. Ihm schien sein Vorgehen gerechtfertigt, seine Vorgesetzten sehen das anders.

Aber nicht dass er schon genug Ärger am Hals hätte, betraut ihn sein Chef mit einer "halb-offiziellen" Ermittlung. Marc 19 Jahre alt, Sohn einer sehr angesehenen reichen Familie ist in der Johannisnacht aus dem offenen Fenster gestürzt und war sofort tot.
Scheinbar gibt sich jeder in seiner näheren Umgebung, sowohl Familie als auch Freunde, damit ab dass es Selbstmord war.

"Er war ein seltsamer Junge" lautet das einstimmige Urteil und auch Hector Salgado hat keine Lust sich mit diesen Schnöseln abzugeben und ist geneigt den Fall so schnell wie möglich abzuschließen.
Wäre da nicht die Mutter des Jungen, die sich nachdem sie ihren Mann und Sohn verlassen hat, nach 19 Jahren wieder meldet und berechtigte Zweifel anmeldet.

Zusammen mit seiner neuen, sehr jungen, sehr schlauen Assistentin Leire geht er der Sache nach und Leire ist es auch der immer wieder Unstimmigkeiten ins Auge fallen....und diese häufen sich zusehends!

Zitat:
"Gerechtigkeit ist ein dehnbarer Begriff, Lluís, darin sind wir einer Meinung. Deshalb spreche ich lieber von Wahrheit. Wahrheit gibt es nur eine, für die Lebenden und für die Toten. Dafür bin ich hergekommen. Aber ich sehe, ich werde sie hier nicht finden."

Fazit:
Mir hat dieser Krimi aus mehreren Gründen sehr gut gefallen:

- Endlich mal wieder ein neuer spot auf der Krimi-Landkarte, Barcelona hat da sicher einiges zu bieten
- Ein tolles Ermittlerteam, Hector und Leire, die ihre menschlichen Schwächen und privaten Probleme nicht zu verstecken versuchen.
- und schließlich ein Autor der mich mit dieser überzeugenden Geschichte und seinem gekonnt spannenden Stil sehr überzeugt hat.
Antoni Hill hat mit diesem ersten Roman um Hector Salgado einen soliden Krimi abgeliefert, dem hoffentlich bald neue folgen werden.

Ich bin bereit für eine neue Krimi-Reihe, dass sie im Süden Europas - besser noch in Barcelona spielt, macht es noch erfreulicher!

  (7)
Tags: antonio hill, barcelona, drogen, familie, missbrauch, mord, suhrkamp   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

26 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

new york, wohnungssuche, job, geld, kinder

Freundinnen wie diese

Sally Koslow , Britta Mümmler
Flexibler Einband: 381 Seiten
Erschienen bei dtv, 01.03.2012
ISBN 9783423248914
Genre: Romane

Rezension:

Freundinnen wie diese
lernen wir kennen als sie vor vielen Jahren ein Appartment in New York suchten.

Talia und Chloe sind auf der Suche nach einer günstigen Wohnung als sie per Anzeige auf Quincy stoßen, die sich gerade von ihrem Freund getrennt hat und nun die Wohnung, sehr günstig aber dafür in einer wenigen schönen Gegend, in eine Wohngemeinschaft umwandeln möchte.
Noch während der Besichtigung kommt eine weitere Interessentin, Jules...und man könnte sagen die vier haben sich gesucht und gefunden.
Das war damals!

Heute haben die vier Frauen ganz andere Sorgen. Drei von ihnen sind verheiratet, zwei haben Kinder.
Talia ist mit einem Englischlehrer verheiratet der an einer öffentlichen Highschool in Brooklyn unterrichtet und hinkt ihren Freundinnen finanziell ständig hinterher.
Chloe, mit einem sehr erfolgreichen Hedgefond-Manager verheiratet, wohnt in Brooklyn Heights in einem der begehrten Brownstone-Häuser, kann sich alles leisten ist aber in ihrem Job unglücklich.
Quincy, glücklich verheiratet aber kinderlos sucht noch immer nach ihrer Traumwohnung und ist nur noch Milimeter von ihrem Ziel entfernt.
Jules, die "ihr Leben durch eine antrainierte Schlaflosigkeit vorantreibt" und die Männer wechselt wie andere ihre Garderobe.

Vier Frauen, vier Lebensentwürfe mit Höhen und Tiefen!

Völlig klischeefrei erzählt die Autorin mal witzig, mal nachdenklich über die urbanen Herausforderungen die eine Stadt wie New York zu bieten hat. Sei es nun die Wohnungssuche, die in Manhattan eine kaum zu bewältigende Aufgabe darstellt (Anmerkung: Wenn der Vorstand der Eigentümer Bedenken hat sind daran schon berühmte und schwerreiche Menschen wie Madonna gescheitert)
Sei es die Suche nach der richtigen Vorschule für die Kinder, sei es der Job für den man bereit ist die beste Freundin zu verraten!

Bei all diesem Druck ist es nicht verwunderlich, daß die Frauen anfangen hinterhältig und unaufrichtig miteinander umzugehen.

Dieser Großstadtroman hat alles was ein guter Unterhaltungsroman haben muss: Witz, Ironie, gut dosierte Boshaftigkeit und viel Herz.
Ich habe mich bestens unterhalten!

"Ich mochte uns damals, dachten sie alle. Ich mochte uns lieber. Werden alle Frauen etwas härter mit den Jahren, ihr wahres Selbst überzogen von vielen Lebensschichten, bis es am Ende diamanten glänzt?"

  (11)
Tags: freundinnen, geld, job, kinder, männer, new york, wohnungssuche   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

russland, raumfahrt, physik, konstantin ziolkowski, tom bullough

Die Mechanik des Himmels

Tom Bullough , Thomas Melle
Fester Einband: 227 Seiten
Erschienen bei Beck, C H, 09.02.2012
ISBN 9783406629983
Genre: Romane

Rezension:

Kostja ist 10 Jahre alt als er seinem Vater verbotenerweise durch den tiefen Schnee und Wald das Essen bringt.
Diese furchtlose Unternehmung bleibt nicht ohne Folgen und Kostja erkrankt an Scharlach. Der Krankheitsverlauf gestaltet sich schwierig und nach seiner Genesung muss Kostja feststellen, dass er fast nichts mehr hört.

Er verbringt Wochen in einem Krankenhaus und als er entlassen wird, unternimmt die Mutter eine lange Reise mit der vielköpfigen Kinderschar um dem Vater zu folgen, der viele Tagesreisen entfernt eine Arbeit gefunden hat.
Aber trotz der schwierigen finanziellen Situation kann Kostja zusammen mit seinem Bruder das Gymnasium besuchen.
Als er allerdings zum zweiten Mal in zwei Jahren durch die Prüfungen fällt, nützt es auch nichts dass er dem Vater eine ganze Armada von Modellen vorweisen kann, die die physikalischen Prinzipien erklären.

Mit stiller Beharrlichkeit und einem selbst entworfenen und zusammengebauten Hörgerät setzt er sich durch und kommt 1873 mit einem Empfehlungsschreiben nach Moskau um zu studieren.
Moskau erweist sich zunächst als Enttäuschung. Ganz anders ist die große Stadt als in seinen Vorstellungen, ähnelt sie doch eher einem Dorf und die Aufnahme an der Universität wird ihm aufgrund seiner Behinderung auch verweigert.

Er findet Unterstütung durch einen alten Bibliothekar und kann so seine Studien fortsetzen....

Ein wunderschönes Buch in einer eleganten Sprache das Tom Bullough über den Vater der russischen Raumfahrt, Konstantin Ziolkowski, geschrieben hat. Bezaubernd in der Sprache, was sicher auch zu einem Großteil der fantastischen Übersetzung von Thomas Melle geschuldet ist.
Leise und unaufgeregt führt uns der Autor durch die jungen und erwachsenen Jahre eines beeindruckenden Menschen, der immer an seine Visionen geglaubt und seine wissenschaftlichen Studien nie aufgegeben hat.

"Er stellte sich vor, die Sterne wären Atome eines gewaltigen Geschöpfes, vielleicht von Gott selbst. Er stellte sich vor, dass er durch den Äther flöge, nicht von Pferden, sondern von einer Schwanenschar gezogen, und dass er bald auf anderen Planeten landen würde, die andere Sterne umkreisten, wo er als Zar von Lebewesen bejubelt würde, die nicht, so dachte er, durch Klang kommunizierten, sondern durch Bilder, die auf ihrer Brust angebracht wären und mit deren Hilfe sie Botschaften senden könnten, schneller sogar als jeder Telegraf."

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(87)

160 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 52 Rezensionen

liebe, frankreich, paris, briefe, annie

Das geheime Prinzip der Liebe

Hélène Grémillon , Claudia Steinitz
Fester Einband: 255 Seiten
Erschienen bei Hoffmann und Campe, 22.02.2012
ISBN 9783455400960
Genre: Romane

Rezension:

Camille, Mitte dreißig, eine erfolgreiche Verlegerin sortiert die Kondolenzschreiben zum Tode ihrer geliebten Mutter die bei einem Autounfall ums Leben kam, als sie auf einen Umschlag ohne Absender, aber dafür mit der exakten Angabe ihrer Adresse, stößt.

Der Brief enthält weder eine Ansprache noch ein Datum, sondern erzählt die Anfänge der Geschichte von Louis und Annie.
Camille sieht in den Briefen erstmal nichts anderes als ein Missverständnis, später vermutet sie dahinter die Dreistigkeit eines Autoren (den sie vielleicht einmal abgelehnt hat)und glaubt dass dieser ihr häppchenweise sein Manuskript zukommen läßt.
Eine ganz schön listige Vorgehensweise, denn die Briefe treffen immer an einem Dienstag bei ihr ein und Camille entdeckt bald dass es weder eine Verwechslung noch eine trickreiche Strategie ist.

Aber was hat es mit dem Herrenhaus in einem ihr unbekannten Dorf auf sich in dem eine nicht aufzuhaltende Tragödie ihren Anfang nimmt?
Und wer ist Louis? Wer ist Annie?

"Es sind nicht die anderen, die uns die schlimmsten Enttäuschungen bereiten, sondern der Zusammenprall der Wirklichkeit mit unserer überschwänglichen Phantasie."

So, würde ich jetzt noch mehr erzählen, würde ich wichtige und spannende Details dieses unglaublich raffiniert konstruierten Romans der jungen Autorin (geb. 1977) verraten.

Ich kann dieses Buch wärmstens Frauen jeden Alters empfehlen. Egal ob Mutter, Großmutter oder Enkelin - denn Töchter sind sie alle!

Mit diesem Buch habe ich mein erstes Highlight 2012 gelesen!

  (10)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

willkommensparty, liebe, new york, knast, amerika

Die Prinzen von Queens

Matt Burgess , Johann Christoph Maass
Flexibler Einband: 388 Seiten
Erschienen bei Suhrkamp, 13.02.2012
ISBN 9783518463062
Genre: Romane

Rezension:

Das Buch hat ein viel schöneres Cover als hier abgebildet! Originalcover bei amazon!

"Irgendwo auf der Welt steht eine Fabrik, denkt Tariq, wo Türen für nur den einen Zweck hergestellt werden: sie ihm vor der Nase zuzuschlagen."

In Queens, New York, sieht Alfredo Batista, 19 Jahre alt, mit sehr ambivalenten Gefühlen dem kommenden Wochenende entgegen.
Sein Bruder Jose, bei einem gemeinsamen Überfall verhaftet, wird nach zweijähriger Haftstrafe entlassen.
Das wäre ein Grund zur Freude, hätte Alfredo in der Zwischenzeit nicht etwas mit Isabel, Joses Freundin, angefangen und sie auch noch geschwängert. Das zumindest könnte für Jose kein Grund zur Freude sein.

Und so beschließt er, um die Wogen ein klein wenig zu glätten, seinem Bruder einen außergewöhnlichen Empfang zu bereiten. Er wird einen Hundekampf organisieren und den werden sie vollgestopft mit Drogen im Keller eines Freundes genießen. Das ist der Plan.

Die Drogen sind schnell besorgt.
Durch einen Tipp nehmen sie sich (Alfredo und drei befreundete Kleinkriminelle) einen Schüler an der Highschool vor, nicht ahnend dass dies der Bruder eines russischen Gangsters ist, der allerdings in einer anderen Liga spielt als sie selbst. Dumm dass sie dem Jungen nicht nur die Drogen weggenommen haben, sondern ihn auch noch krankenhausreif geschlagen haben.

Ein größeres Problem ist der Hund.

Jose jun., während seiner Haftstrafe und "spirituellem Erwachen" nun Tariq nimmt die Sache selbst in die Hand und klaut den Hund aus einem Vorgarten....und so hat er, mit einer Liste deren Bewährungsauflagen 13 Punkte umfasst, am Tag seiner Entlassung schon mindestens gegen drei Punkte verstoßen...

"Als sie über die Zukunft sprachen, stellten sie fest, dass sie beide bereit waren für ein Erdbeben, dafür, dass das Leben ihnen etwas Neues brachte, eine dramatische Umwälzung, wobei beide noch nicht erkannten, dass genau das hier das Neue, die dramatische Umwälzung war."

Matt Burgess erzählt in einem authentischen Tonfall die Geschichte von den New Yorkern Alfredo und Jose jun. (Tariq) und deren Familie und sozialem Umfeld, Puerto Ricaner in der zweiten und dritten Generation.
Offenkundig brutal, aber auch eine unterschwellig explosive Spannung umgibt das Personal dieses Romans und man fragt sich die ganze Zeit wann sich diese entladen wird.
Der Autor 1983 geboren und in Jackson Heights, Queens, aufgewachsen hat mich begeistert, seine bildhafte Sprache konnte das Kopfkino nicht mehr aufhalten.

Endlich mal ein Buch für junge Männer, die sonst vielleicht nicht so viel und gerne lesen...mit dem coolsten Titelbild überhaupt!

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(67)

118 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 25 Rezensionen

israel, liebe, deutschland, krieg, tod

Der Russe ist einer, der Birken liebt

Olga Grjasnowa
Fester Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Hanser, Carl, 06.02.2012
ISBN 9783446238541
Genre: Romane

Rezension:

Sehr neugierung und mit großen Erwartungen habe ich aufgrund des Klappentextes dieses Buch gekauft und bin sehr enttäuscht.

Mascha, hochintelligent, neurotisch und ständig unzufrieden lebt mit Elias zusammen. Elias stirbt nach einem Sportunfall und Maschas Welt gerät komplett aus den Fugen.
Nachdem sie mit ihrem Professor geschlafen hat besorgt dieser ihr den lang ersehnten Job in Israel - aber auch da kommt sie nie an, findet keinen Halt, keine Heimat.
Sie wird immer mürrischer, wundert sich aber gleichzeitig dass andere deswegen genervt sind. Sie wickelt sich in ihr traumatisiertes Dasein ein und merkt dabei garnicht dass es anderen auch schlecht gehen könnte.

"Ich habe alles versucht, du hattest die besten Voraussetzungen, ein glückliches Kind zu werden", sagte meine Mutter.

...und so bleibt mir Mascha, mit elf Jahren von Aserbaidschan nach Deutschland immigriert, durchweg unsymphatisch. Voll unterdrückter Wut wandelt sie durch diese Geschichte und manche ihrer Handlungen gipfeln in Überheblichkeit.

Ich finde es sehr schade dass ich keinen Zugang zu Mascha gefunden habe, zumal ich "höchst eigenwillige junge Frauen" eigentlich sehr gerne mag. Aber höchst eigenwillig war in diesem Fall von allem einfach zuviel.

  (10)
Tags: aserbaidschan, israel, liebe, neurosen, traumata   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Visions of Hanna

Rascha Peper , Andreas Ecke
Fester Einband: 589 Seiten
Erschienen bei Mare Verlag, 01.03.2006
ISBN 9783936384987
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(306)

673 Bibliotheken, 8 Leser, 4 Gruppen, 82 Rezensionen

thriller, entführung, liebe, freundschaft, jugendbuch

Schweig still, süßer Mund

Janet Clark
Flexibler Einband: 349 Seiten
Erschienen bei Loewe, 09.01.2012
ISBN 9783785572740
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Man hält dieses Buch in der Hand und ahnt schon dass die liebreizend dahingestreuten Blümchen mehr als trügerisch sind....

Mein Eindruck:
Jana (17) und Ella (18) sind seit Kindergartentagen allerbeste Freundinnen und nicht nur durch die täglichen, tausende SMS miteinander verbunden. Sie sind Schwestern im Geiste und nichts bleibt der Anderen verborgen.

So ist es nicht verwunderlich, daß Jana unruhig und besorgt ist, als Ella nicht zu einem vereinbarten Treffen erscheint. Zumal sie ihr vorher noch eine SMS schickte mit der sie mitteilte ihr dringend etwas erzählen zu müssen. Und nun erscheint Ella nicht und ist auch nicht auf ihrem Handy zu erreichen. Da stimmt was nicht! Aber was? Was ist da los?....und offensichtlich ist Jana die Einzige die das beunruhigend findet.
Auch von der Polizei ist zunächst keine Hilfe zu erwarten ("Übrigens wird bei einer über Achtzehnjährigen nur eine Aufenthaltsermittlung eingeleitet, wenn Gefahr für Leib oder Leben besteht.."
Ella ist 18, es sind Ferien - sie könnte verreist sein! Aber doch nicht ohne Jana Bescheid zu sagen!?!
Gemeinsam mit ihrem besten Freund und ihrer Schwester nimmt Jana die Sache selbst in die Hand und stößt auf unglaubliche Dinge die Ella, ihre Ella - ihre herzallerliebste Freundin, ihr verschwiegen hat.

Unglaublich spannend! Jeden Tag legt die Autorin ihrer Heldin ein neues Puzzleteilchen in die Hand und läßt so den Kreis immer enger werden.
Ein Jugendroman der es in sich hat und dankenswerterweise bewertet Janet Clark die Situation nicht, sondern überläßt es dem Leser sich über Moral und den Umgang mit den Medien Gedanken zu machen.

Volltreffer!!!

  (6)
Tags: freundin, liebe, social media, vertrauen   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 1 Rezension

geschwister, liebe, schnelles geld, ölfelder, familie

Leuchtfeuer

Donna Morrissey , Miriam Mandelkow
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.02.2012
ISBN 9783423249003
Genre: Romane

Rezension:

Wenn unsere Wünsche andere in ihren Entscheidungen beeinflussen tragen wir dann die Verantwortung wenn etwas schief geht?

Nachdem ihr Vater mit einem schweren Herzinfarkt ins Krankenhaus eingeliefert wird kehrt Sylvie von der Universität an ihren Heimatort zurück um die Familie in dieser Zeit zu unterstützen.
Sie läßt dabei auch keine Gelegenheit aus ihren Bruder zu überreden an die Kunstakademie zu gehen um etwas aus seinem zeichnerischen Talent zu machen. Immer und immer wieder versucht sie ihn zu überzeugen, dass er in diesem gottverlassenen Fischerdorf an der neufundländischen Küste versauert.
In einem Streit konfrontiert Chris sie mit der Tatsache dass er geblieben ist, damit sie gehen konnte...

Als er dann doch nachgibt macht ihr die Mutter, deren einschüchternde Stärke das Mutter/Tocher-Verhältnis immer schwierig gestaltet hat, heftige Vorwürfe.
Doch Chris hat sich entschieden, aber nicht für die Kunstakademie! Nein, er will das schnelle Geld machen und auf den Ölfeldern arbeiten, er will die Familie finanziell unterstützen, er will dem Vater ein neues Boot kaufen.
Sylvie fühlt sich verpflichtet, folgt ihrem Bruder auf die Ölfelder und nimmt Arbeit in einer Küche an, die die grobschlächtigen und wortkargen Männer mit Essen versorgt.
Und dort trifft sie Ben wieder, in den sie während ihrer Schulzeit unsterblich verliebt war, den sie während ihrer Teenagerjahre angeschmachtet hat und der sie, wie sie vermutet, immer nur als Kumpel als beste Freundin gesehen hat. Was treibt ihn an? Warum hat er sein Studium abgebrochen?

Das Leben auf den Ölfeldern ist hart. Man findet keine Ruhe, das Hämmern der Bohrtürme durchhackt den Tag und die Nacht. Dieselgestank und Feuchtigkeit durchtränkt die Luft. Die unwirtlichen Zustände legen die Nerven blank und lassen Sylvie an ihrem Unternehmen zweifeln...

In einer wunderschönen Sprache läßt uns Donna Morrissey die von ihr gezeichneten Charaktere und deren Lebensumstände ganz nah und unmittelbar spüren...und manchmal mögen wir uns einfach nur dazwischenwerfen.

Lieblingszitat:

In dem Moment war nur Platz für ihn, und ich wusste, dass er mich einfach hielt, wie er sich selbst festgehalten hätte, wenn er gekonnt hätte, oder den kleinen verlorenen Jungen, der schluchzend am Strand gesessen hatte, der so erdrückt worden war von einer bedürftigen Mutter, dass er sich selbst von aller Liebe abschnitt".

Großartige Unterhaltung!

  (5)
Tags: familie, geschwister, liebe, ölfelder, schnelles geld, verantwortung   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

provinz, klassiker, short story, amerika, menschen

Winesburg, Ohio

Sherwood Anderson , Eike Schönfeld , Daniel Kehlmann
Fester Einband: 299 Seiten
Erschienen bei Manesse, 09.01.2012
ISBN 9783717522683
Genre: Romane

Rezension:

Winesburg, Ohio ist ein karges Buch. Karg in der Sprache und karg geht der Autor auch mit den Empfindungen seiner Charaktere um. Doch bei aller Sparsamkeit die Erlebnisse seiner Protagonisten zu beschreiben können wir ihre Befindlichkeiten sehr genau nachvollziehen.
Deswegen möchte ich auch gleich zu Anfang meinen Lieblingssatz aus dem Buch zitieren, der meines Erachtens nach stellvertretend für alle Personen in diesem Buch steht:

"Louise ließ sich nicht glücklich machen."

So einfach und doch so inhaltsschwer.

In allen erzählten Geschichten treffen wir Menschen auf der Suche nach "unbennbaren Begierden" getrieben von "vagen Sehnsüchten" und über allem liegt eine schier undurchdringliche Melancholie.
Es handelt sich weder um einen Roman noch um Kurzgeschichten und Schnittstelle und immer wiederkehrende Figur ist der junge Zeitungsreporter George Willard.
Es sind einzelne Episoden (in denen nicht viel passiert) mit verzweifelten, einsamen und letztendlich "nur" nach Liebe suchenden Menschen die dieses Buch ausmachen.
Sei es die Mutter die sich durch die Selbstgespräche ihres Sohnes mit ihm verbunden fühlt, obwohl sie sonst nur aneinander vorbeireden.
Sei es der enttäuschte Mann der "das Leben mit der Hingabe eines Dichters hasst".
Der junge Mann der die Farm seines Onkels übernimmt und mit unbeugsamer Härte und Leidenschaft die besten Erträge erzielt.
Ein Vater ohne Bücher aufgewachsen, spornt seine Töchter an mehr zu lesen und treibt sie damit in die Verweigerung.

Sherwood Anderson (1876-1941) widmet das Buch seiner Mutter:

"Dem Andenken meiner Mutter, Emma Smith Anderson, die als scharfe Beobachterin des Lebens um sie herum in mir erstmals das Verlangen weckte, hinter die Fassade der Existenzen zu schauen, ist dieses Buch gewidmet."

...und das hat er bestenes umgesetzt

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(36)

87 Bibliotheken, 3 Leser, 2 Gruppen, 16 Rezensionen

mord, polizei, vergangenheit, krimi, adoption

Das vergessene Kind

Kate Atkinson , Anette Grube
Fester Einband: 454 Seiten
Erschienen bei Droemer Knaur, 07.09.2011
ISBN 9783426199107
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

0 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Karierter Affe: Roman

Barbara Trapido
E-Buch Text: 380 Seiten
Erschienen bei Bloomsbury Verlag eBooks, 09.10.2010
ISBN B004H4WP6W
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

island, geisteskrankheit, liebe, familie, enge

Im Schatten des Vogels

Kristín Steinsdóttir , Anika Lüders
Fester Einband: 251 Seiten
Erschienen bei Beck, C H, 25.08.2011
ISBN 9783406621741
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

palästina, new york, mord, brooklyn, kriminalroman

Der Attentäter von Brooklyn

Matt Beynon Rees , Klaus Modick
Fester Einband: 287 Seiten
Erschienen bei Beck, C H, 16.02.2011
ISBN 9783406612831
Genre: Romane

Rezension:

•Gebundene Ausgabe: 287 Seiten
•Verlag: Beck; Auflage: 1 (18. Februar 2011)
•Sprache: Deutsch
•ISBN-13: 978-3406612831
•Originaltitel: The Fourth Assassin

Mein Leseeindruck:

Müde und erschöpft trifft Omar Jussuf in Manhattan ein.

Doch bevor er seine Einladung bei der UN wahrnimmt um dort eine Rede zu halten, fährt er mit der U-Bahn (und völlig falsch für den New Yorker Winter angezogen) nach Brooklyn um dort in dem Viertel Bay Ridge, jetzt Little Palestine genannt, seinen Sohn Ala zu besuchen.

In der Wohnung angekommen trifft er allerdings nicht auf seinen Sohn, sondern auf dessen ermordeten Mitbewohner. Kopflos!

War es ein Verbrechen mit politischn Hintergrund oder war der Ermordete Opfer eines Drogenkriegs?

Einen Tag später trifft sein Freund, Polizeichef von Bethlehem Chamis Sejdan in New York ein, um den Präsidenten während seiner Rede vor der UN in Sicherheitsfragen zu beraten.

Schlecht gelaunt, ganz New York scheint eine große Nichtraucherzone zu sein, macht er sich mit Omar Jussuf auf den Weg nach Brooklyn weil Ala dort inzwischen als Verdächtiger im Gefängnis festgehalten wird.

Omar Jussuf ist von dessen Unschuld überzeugt, aber warum will Ala um keinen Preis sein Alibi preisgeben? Omar redet auf ihn ein und erfährt, dass er in jener Nacht mit einer Araberin zusammen war, ihren Namen aber unter gar keinen Umständen nennen will um sie vor Bestrafungen zu schützen. Offensichtlich hat sie die Familienehre beschmutzt! Aber was hat sie mit dem Fall zu tun?

Omar Jussuf bleibt hartnäckig. Was tut sich da vor ihm auf? Stößt er auf eine Familiengeschichte die in die finstersten Probleme des Nahen Ostens verstickt ist?

Fazit:

Eine spannende Kriminalgeschichte die durchaus frischen Wind in das doch sehr von Skandinavien beherrschte Genre weht. Zum einen ist das dem weltoffenen Omar Jusuf zu verdanken, den Matt Beynon Rees mit sehr viel Symphatie zeichnet, zum anderen dem ernsten aber mit sehr viel Ironie ausgestattetem Erzählton des Autors.

Kurzweilige Lesestunden garantiert.

  (4)
Tags: bethlehem, brooklyn, mord, palästina, un-versammlung   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

türsteher, bielefeld, türken, baumheide, freundschaft

Der Mond ist unsere Sonne

Nuran David Calis
Fester Einband: 208 Seiten
Erschienen bei S. FISCHER, 12.08.2011
ISBN 9783100102362
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

serie, leonid mcgill, krimi, new york, usa

Falscher Ort, falsche Zeit

Walter Mosley , Christian Lutze , Christian Lutze
Flexibler Einband: 414 Seiten
Erschienen bei Suhrkamp, 14.11.2011
ISBN 9783518462874
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

berlin, schwarzer jazz, kontrabass, drittes reich, hieronymus falk

Spiel's noch einmal

Esi Edugyan , Peter Knecht
Flexibler Einband: 395 Seiten
Erschienen bei Insel Verlag, 10.11.2011
ISBN 9783458357834
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(98)

174 Bibliotheken, 1 Leser, 4 Gruppen, 45 Rezensionen

liebe, musik, new york, rockstar, gayle forman

Lovesong

Gayle Forman , Bettina Spangler
Flexibler Einband: 271 Seiten
Erschienen bei Blanvalet Verlag, 28.06.2011
ISBN 9783764504021
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

zoo, tiere, konkurs, devon, tatsachenbericht

Wir kaufen einen Zoo

Benjamin Mee , Theda Krohm-Linke
Flexibler Einband: 319 Seiten
Erschienen bei Blanvalet Verlag, 17.08.2009
ISBN 9783764503093
Genre: Biografien

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

36 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

liebe, klassiker, catherine, england, heathcliff

Sturmhöhe

Emily Brontë , Ingrid Rein , Ingrid Rein , Ingrid Rein
Flexibler Einband: 456 Seiten
Erschienen bei Reclam, Philipp, 04.02.2009
ISBN 9783150201282
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

radikaler konstruktivismus, paul watzlawick, psychologie, sachbuch, realität

Die erfundene Wirklichkeit

Paul Watzlawick , Paul Watzlawick
Flexibler Einband: 326 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.03.2010
ISBN 9783492247429
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(39)

63 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 27 Rezensionen

bibliothek, bücher, usa, entführung, freundschaft

Ausgeliehen

Rebecca Makkai , Mirjam Pressler
Fester Einband: 367 Seiten
Erschienen bei Ullstein Buchverlage, 06.10.2011
ISBN 9783550088483
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

lektüre zwischen den jahren, gefühle, goethe, verführung, liebe

Lektüre zwischen den Jahren 2011


Flexibler Einband: 164 Seiten
Erschienen bei Insel Verlag, 17.08.2011
ISBN 9783458357513
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(33)

56 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

bauernhof, liebe, unfall, krankheit, schweine

Emmas Glück

Claudia Schreiber
Fester Einband: 190 Seiten
Erschienen bei Reclam, Philipp
ISBN 9783379008051
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 
652 Ergebnisse