loralees Bibliothek

214 Bücher, 93 Rezensionen

Zu loralees Profil Zur Autorenseite
Filtern nach
23 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

46 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 28 Rezensionen

bakterium, benzin, dystopie, egoismus, experimente, export, fabulus-verlag, genmanipulation, genmanipuliert, geruch, leserunde, roman, seuche, vergrünen, will hofmann

Lebensnacht

Will Hofmann
Fester Einband: 335 Seiten
Erschienen bei fabulus Verlag, 25.08.2016
ISBN 9783944788296
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Als ich das Buch das erste Mal in der Hand hielt, dachte ich: „Cool, eine Dystopie, die in Deutschland spielt. Das lese ich!“ Nach den ersten Kapiteln wurde mir aber klar, dass die Fiktion relativ dicht an der Realität bleibt und damit in mir ein mulmiges Gefühl erzeugt.

Der Autor untersucht scheibchenweise und sehr gründlich, wie Deutschland darauf reagieren könnte, wenn eine extrem ansteckende und tödliche Krankheit ausbricht, die sich schnell zu einer Pandemie auswächst. Wie funktioniert der Katastrophenschutz, welche Maßnahmen existieren, um eine Ausbreitung zu verhindern? Wie reagieren Politik, Medizin, Wirtschaft? Was passiert mit den Menschen, wenn der Ausnahmezustand zur Regel wird? Durch EHEC und Ebola haben wir schon erleben dürfen wie reibungslos der Katastrophenschutz funktioniert. Wir können uns auch ausmalen, welchen Unsicherheitsfaktor der Mensch dabei spielen kann, wenn unterschiedliche Interessen aufeinandertreffen, die Gerüchteküche kocht und es zu Panikreaktionen kommt. Es wird philosophisch, wenn die Schuldfrage gestellt wird. Was passiert in dem einzelnen Menschen, wie dem Wissenschaftler, der den Nobelpreis für die geniale Genmanipulation erhalten hat, die das Problem der Verknappung der fossilen Energien löst. Um dann festzustellen, dass ohne ihn dieses Killerbakterium nicht hätte entstehen können.

Der Verlauf der Pandemie wird von einem pensionierten Lehrer erzählt. Sehr nüchtern und präzise, wie in einem Logbuch. Die distanzierte Erzählweise verstärkt noch die Dramatik der Ereignisse, die sich im Kampf gegen die aggressive Krankheit abspielen.

Mittelpunkt der Handlung sind die Gebrüder Kauffmann, der eine Biochemiker und der andere Mediziner, die fieberhaft nach einem Gegenmittel suchen, um die Pandemie eindämmen zu können. Kurze Kapitel und schnelle Perspektivwechsel lassen die starre Erzählung des mit den Brüdern befreundeten Lehrers nicht langweilig werden, wenn wir zum Beispiel hautnah miterleben welche Schuldgefühle den Biochemiker Professor Harry Kauffmann plagen, als er merkt, der Verursacher der dramatischen Ereignisse zu sein. Gegen Ende des Romans lässt die Spannung leider etwas nach. Es kommen zu viele zusätzliche Themen ins Spiel, die sehr knapp abgehandelt werden. Die Handlung zerfasert.

Lebensnacht ist ein stilistisch sehr ungewöhnlicher und deshalb auch außergewöhnlicher Roman, der nicht dem üblichen Pfad der Dystopien folgt. Auch wenn die Spannung zum Ende nachlässt, ein empfehlenswertes Buch.

  (17)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

dystopie, hamburg, hamburg rain, sci-fi

Hamburg Rain 2085. White Knight: Dystopie

Heike Wahrheit
E-Buch Text
Erschienen bei Knaur eBook, 01.12.2016
ISBN 9783426443712
Genre: Sonstiges

Rezension:

Ich öffne den zweiten Band der zweiten Staffel der Reihe Hamburg Rain mit einem Klick auf die Entertaste und werde sofort in das Hamburg des Jahres 2085 katapultiert. Kein Netz, kein doppelter Boden, keine Pausen erlaubt - aber bloß nicht vergessen zu atmen. Ich werde ganz selbstverständlich mit unglaublichen Wortkreationen bombardiert, dass mir die Ohren glühen und ich mich frage, ob Autorin Heike Wahrheit tatsächlich von dieser Welt ist oder ob sie eine kleine Zeitreise aus der Zukunft unternommen hat, um diese Geschichte zu erzählen. Denn ihre Sprache kommt so selbstverständlich daher, dass ich das mulmige Gefühl bekomme, sie hat sie nicht erfunden. Da ist von gewaltfreier Aggressionsprophylaxe die Rede und man steht plötzlich vor einer hyperrealen Inkarnation einer analogen Bildstörung. Das klingt ohne Kontext schräg, erklärt sich aber im Rahmen der Handlung wie von selbst.

Und dann ist da noch Daira, die Protagonistin, der Technikfreak. Was habe ich mich auf das Wiedersehen mit ihr gefreut! Sie ist meine absolute Lieblingsfigur in der Hamburg Rain Serie. Und sie ist sich treu geblieben. Auch wenn sie in die oberen Stockwerke der Stadt rehabilitiert wurde, bleibt sie mindestens genauso direkt, kriegerisch, chaotisch und sympathisch, wie sie es in den Minus-Etagen im Vorgänger-Roman Sundown aus der ersten Staffel war. Ihr ständiger Begleiter ist River, ein Tüftler und Gamer, der ihr gehörig auf die Nerven geht.

Inhaltlich dreht sich die Geschichte um die Gamer-Szene, die sich so weit entwickelt hat, dass die Grenzen zwischen Realität und Illusion verschwimmen und sich sogar gegenseitig beeinflussen. Auch dieses Phänomen hat eine logische Bezeichnung: Transhumanisieren. Parallel - und da kriege ich Gänsehaut ob der Aktualität – dreht sich die Geschichte um die Manipulation der öffentlichen Meinung durch die Verbreitung falscher Meldungen in den digitalen Medien.

Wenn du Interesse hast, diesen Band zu lesen, aber die Hamburg Rain Reihe nicht kennst, solltest du unbedingt vorher das Prequel zur Staffel lesen. Vielleicht auch den Vorgänger "Sundown", da ab und zu Bezüge gesetzt werden. Bist du Gamer, Technikfreak, Science Fiction Fan, Freund*in von Wortakrobatik? Dann kommst du hier bestimmt auf deine Kosten.

  (13)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

21 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

acabus, deutschland, dystopie, endzeit, oliver kyr, thriller, verlag abacus, weltuntergang

Ascheland

Oliver Kyr
Fester Einband: 220 Seiten
Erschienen bei Acabus Verlag, 25.10.2016
ISBN 9783862824489
Genre: Romane

Rezension:

Diese Dystopie bietet nicht nur spannende Unterhaltung. Ascheland geht in die Tiefe und hinterfragt die Existenzberechtigung der Menschheit, nachdem sie sich selbst und ihren Lebensraum komplett zerstört hat. Ganz real, knallhart und fast anklagend. Denn was würde eigentlich in uns geschehen, wenn wir realisieren, dass wir die Zukunft unserer Kinder zugrunde gerichtet haben?

Kurze Episoden, lose aneinandergereiht, wie Perlen auf einer Schnur, tragen die Handlung. Manche sind traurig, manche tragisch, die wenigsten hoffnungsvoll, aber jede einzelne steht für sich allein. Die einzige Verbindung ist die unendliche Einsamkeit, mit der die Figuren zurechtkommen müssen. Jeder Mensch hat seine eigene individuelle Überlebensstrategie, an die er andere nicht teilhaben lassen will oder kann. Die Figuren mögen verrückt geworden sein, bleiben bei näherem Hinsehen aber liebenswert menschlich.

Zacharias Brandt wandert mit seiner dreibeinigen Hyäne Else durch diese Episoden. Er ist auf der Suche und gleichzeitig auf der Flucht. Er ist Hoffnungsträger für andere, aber will es gar nicht sein. Er ist bekannt als der Kindermacher, der einzige zeugungsfähige Mann in der Region und er geht immer wieder gegen seine Überzeugung mit dieser Eigenschaft Tauschgeschäfte ein: Samen gegen Überlebenspaket. Zack, ganz einfach. Aber so einfach nun auch wieder nicht, denn auf seinen einsamen Wanderungen hält er Gericht über sich und seine Taten und landet immer wieder bei derselben Frage, auf die er keine Antwort weiß und die ihn bei Tag und Nacht fast in den Wahnsinn treibt: Hat er das Recht, den Menschen Hoffnung auf eine Zukunft zu geben?

Der Schreibstil von Oliver Kyr unterstreicht die dunkle Stimmung des Buches mit kurzen, knappen stakkatoartigen Sätzen und Kapiteln. Rückblenden in die Jahre rund um die alles vernichtende Katastrophe lassen den Leser die Geschehnisse schemenhaft nachvollziehen. Da war Zacharias Zoowärter, das hatte damals noch eine Bedeutung. Die Klarheit liegt eindeutig im Jahr 2023, fünf Jahre nach dem „Untergang“. Alles ist zerstört, hört auf zu existieren oder verliert seine Relevanz. Hier nimmt der Autor kein Blatt vor den Mund und beschreibt die Realität in deutlichen und teilweise harschen aber auch sehr bildhaften Worten. Denn es gibt kein Vertun, die Menschheit ist am Ende.

Dieses Buch hat mich nachhaltig beeindruckt. Das liegt zum einen an der Nähe zu unserer heutigen Realität. Die Welt, die Oliver Kyr beschreibt ist erschreckend denkbar. Zum anderen beeindruckt mich die Vielschichtigkeit der Geschichte. Action, Philosophie, Aberglaube, Hoffnung: alles drin. In kurzen, knappen Worten schafft es der Autor eine klamme Endzeitstimmung heraufzubeschwören. Am Ende bleibt doch noch ein kleiner Funken Hoffnung. Ein empfehlenswertes Buch.

  (23)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

dystopie, eserial, future fiction, hamburg, hamburg 2084, hamburg rain 2084, regen

Hamburg Rain 2084. Die Seuche: Dystopie (KNAUR eRIGINALS)

Andreas Geist
E-Buch Text: 188 Seiten
Erschienen bei Knaur eBook, 07.12.2015
ISBN 9783426437520
Genre: Sonstiges

Rezension:

Im Jahr 2084 sind Technik und Medizin nicht mehr voneinander zu trennen. Frisch transplantierte Organe enthalten Chips, die ihre Funktionalität überwachen und notfalls direkt eingreifen können. Neuartige Viren steuern das Computersystem der Stadt. Alexander ist Arzt und Hacker, er arbeitet für die Polizei und deckt Verbrechen im Netzt und auf dem OP-Tisch auf. Er wird vom Underground-Hacker „Joker“ herausgefordert und lernt durch ihn die Lebensadern der Stadt in einem ganz anderen Licht zu sehen.

Jetzt habe ich schon den letzten Band der ersten Staffel von Hamburg Rain erwischt. Zum Glück ist jedes der sechs Bände in sich abgeschlossen. Ich habe also nichts verpasst. In den ersten Kapiteln von „Die Seuche“ werden die techno-medizinischen Errungenschaften der Zeit so ausführlich beschrieben, dass ich schon kurz davor war aufzugeben. Dann gewann aber die Handlung die Oberhand und ich begriff, dass ich sie ohne die ausführlichen Erklärungen am Anfang nicht hätte so gut verstehen können. Die Handlung ist unglaublich spannend, ja packend! Leider kommt das Ende etwas plötzlich, da hätte ich mir mehr Geschichte gewünscht.

Dieses Buch empfehle ich unbedingt zu lesen, denn es wirft ein ganz neues Licht auf die Stadt im Jahr 2084 und ihr könnt eine neue Fassette des Hamburg der Zukunft kennenlernen.

  (15)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

23 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

buchreihe, dystopie, ehab, hamburg, hamburg rain, hamburg rain 208, hamburg rain 2084, hirnwäsche, korruption, medizinische versuche, mord, ralf wolfstädter, serial, serie, zukunft

Rehab: Hamburg Rain 2084 (KNAUR eRIGINALS)

Ralf Wolfstädter
E-Buch Text: 169 Seiten
Erschienen bei Knaur eBook, 22.10.2015
ISBN 9783426437490
Genre: Sonstiges

Rezension:

Ein Thriller, der es in sich hat und nebenbei Antworten auf die Fragen nach Verantwortlichkeit der Wissenschaft und der Politik sucht.

Wie weit ist die Gesellschaft von morgen bereit zu gehen? Wie hoch muss der Leidensdruck sein, um als letzten Ausweg aus der sozialen Misere die Manipulation des menschlichen Gehirns gewählt wird? Ich muss an Dürrenmat’s Physiker denken.

Ein Wissenschaftler merkt, dass er mit seinen Forschungen zum Wohl des Menschen zu weit gegangen ist, da diese auch eine schreckliche Kehrseite hat. Er kann aber das Rad nicht mehr zurückdrehen und muss die Konsequenzen und die Verantwortung tragen. Dieses ethische Gedankenspiel in einen Thriller verpackt und in das dystopische Hamburg versetzt, lässt die Spannung enorm stark ansteigen.

Ich habe bisher drei Bände aus der ersten Hamburg Rain Staffel gelesen. In diesem Band wird das zukünftige Hamburg etwas ausführlicher beschrieben. Straßenzüge, Plätze, etc. Einiges ist wiederzuerkennen, anderes hat außer dem Straßennamen keinerlei Ähnlichkeit mit dem heutigen Hamburg. Ich kann mir jetzt ein besseres Bild der Stadt im Jahr 2084 machen, in der es ewig regnet und wo Arm und Reich strikt voneinander getrennt leben.

  (13)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Retro 2032: Sie vergaßen das Gestern

Peter-J Lang
E-Buch Text: 783 Seiten
Erschienen bei spikinet, 04.12.2015
ISBN 9783946367048
Genre: Sonstiges

Rezension:

Dieses Buch ist anspruchsvoll. Nicht im literarischen Sinne anspruchsvoll, sondern inhaltlich. Denn das dystopische Europa von 2030, das uns Peter J Lang präsentiert, beruht auf seinen ausführlichen Recherchen zur realen politischen und sozialen Lage im Jahr 2012 und den daraus resultierenden Prognosen für die Jahre rund um 2030. Einige dieser Vorausschauen sind erschreckenderweise bereits jetzt eingetreten.

Zum Beispiel beschreibt Peter J Lang in seinem Roman eine Ebolakrise in Westafrika, die der jüngsten Krise von 2015 erschreckend ähnelt. Eine Massenflucht auf überfüllten Booten über das Mittelmeer nach Europa, das unkontrollierte Fortschreiten der Gentechnologie und die sich schließenden Grenzen in Europa kommen auch in dem Buch vor. Das alles gab es 2012 in dem Ausmaß noch nicht und zeigt umso deutlicher, dass das Szenario in dem Roman vielleicht gar nicht so übertrieben dargestellt sein mag.

Das musste ich erst mal verdauen, denn laut Retro 2032 wird die Welt in 15 Jahren alles andere als rosig aussehen!

Dann werden TTIP und mächtige Multikonzerne großen Einfluss auf Politik, Wirtschaft und soziale Verhältnisse nehmen. Sie hebeln die relativ gut funktionierenden Systeme komplett aus und lassen keinen Raum mehr für Selbstbestimmung und Menschenrechte, dafür aber umso mehr für Extremismus und genetische Experimente an Menschen. Es gibt auch nur noch genmanipulierte Lebensmittel und das Leben ist nichts mehr wert, wenn dir die entsprechende Wirtschaftskraft fehlt. Dann purzelst du ganz schnell an den Rand der Gesellschaft, wo schon Millionen andere vor dir gelandet sind.

Im Stil von Frank Schätzing’s Schwarm hat Peter J Lang das Ergebnis seiner Recherchen in eine recht spannende Roman-Serie verpackt. Die Protagonisten leben zu Beginn des ersten Bandes in Sierra Leone, Portugal, Brasilien und Deutschland, wo sie ihren ganz individuellen Kampf gegen das System und für das Überleben in einer niht gerade lebenswerten Welt führen, die von der Profitgier multinationaler Konzerne geleitet wird.

So startet die Geschichte mit mehreren parallel verlaufenden Handlungssträngen, die am Ende zusammengeführt werden. Dabei wird in der Zeit vor- und zurückgesprungen, um Hintergründe zu verdeutlichen oder bestimmte Verhaltensweisen der Charaktere näher zu erklären. Die Charaktere sind gut gezeichnet und ihre Reflektion auf sich selbst und ihre Rolle im Kampf für mehr Menschenwürde wird spannend und differenziert dargestellt. An manchen Stellen verliert sich die Handlung in Details, aber die Stärke des Romans liegt eindeutig in der Verdeutlichung der Konsequenzen, die auf uns zukommen, wenn wir nicht handeln.

  (30)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

42 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

2 sterne, claudia pietschmann, deutschland, distopie, dystopie, endzeit, fantasy, future fiction, gesundheit, gladiator, hamburg, hamburg rain 208, hamburg rain 2084, hoffnung, zukunft

V2: Hamburg Rain 2084

Claudia Pietschmann
E-Buch Text
Erschienen bei Knaur eBook, 08.10.2015
ISBN 9783426437476
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Menschen werden als Haustiere gehalten, nur so zum Vergnügen. Gladiatorenspiele zum Amüsement der Reichen der Stadt ausgerichtet - nur so. Die Schönheitschirurgie ist in Hochform, für die gelangweilte Hausfrau aus dem Reichenviertel der Stadt.

Aber was macht das mit den Menschen, die im Hamburg der Zukunft in den Ebenen unter Null leben? Eine tragische Liebesgeschichte zwischen Ruiz und seiner Frau Helena sagt es uns. Ruiz opfert sich als Gladiator und Haussklave um sich und seiner Frau ein einigermaßen angenehmes Leben bieten zu können. Helena opfert ihre Jugend, um ihren Mann zu retten.

V2 liefert eine einfühlsame Beschreibung, was das unwirtliche Hamburg im Jahr 2084 und der soziale Status mit den Menschen macht. Es malt ein tragisches Bild von Hamburg in der Zukunft.

  (17)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

54 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 19 Rezensionen

"thriller":w=7,"virus":w=5,"zombie":w=5,"dystopie":w=4,"apokalypse":w=4,"endzeit":w=3,"jens bühler":w=3,"bunker":w=2,"spannung":w=1,"tod":w=1,"flucht":w=1,"forschung":w=1,"waffen":w=1,"biologie":w=1,"frankfurt":w=1

Reset

Jens Bühler
E-Buch Text: 493 Seiten
Erschienen bei null, 04.01.2015
ISBN B00RUGFXFY
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Und… Action!! Auf der Welt verbreitet sich in rasanter Geschwindigkeit ein Virus, das die Menschen in willenlose Zombies verwandelt. Derweil versucht eine kleine Handvoll gesunder Menschen ihr Leben zu retten. Bücher mit diesem beliebten Setting habe ich schon einige gelesen. „Reset“ kann gut mit ihnen mithalten. Die Geschichte ist fesselnd, schon allein, weil dieser Roman mit Action gespickt ist, und das nicht zu knapp.  Er ist das Richtige für Leute, die für rasante Unterhaltung kleine Fehler gerne übersehen.

Der Anfang hat mich zunächst ein bisschen verwirrt. Die Geschichte wechselt zwischen mehreren Handlungssträngen, die gar keine Berührungspunkte haben: Ein Kriminalbeamter in Frankfurt löst einen Fall, zwei Kleinkriminelle planen einen Überfall auf einen Diamantentransport, die Leiterin eines militärischen Geheimlabors im Schwarzwald wird zu einem Notfall gerufen. Erst als die ersten „Infizierten“ auftauchen, wird klar, dass die Handlungsstränge sich zusammenfügen werden.

Interessant, und deshalb auch besonders, im Vergleich zu anderen Büchern dieses Genres, fand ich den Fokus, den der Autor gesetzt hat: Der Umgang der unterschiedlichen Sicherheitskräfte mit der Krise. Da ist Kriminalhauptkommissar Steller, der die Handlungen der Menschen, denen er begegnet, genau beobachtet, analysiert und darauf seine Überlebensstrategie aufbaut. Das rettet ihm mehrmals das Leben. Er wählt aber auch gerne unkonventionelle Wege. Da ist das SEK Team, das als engmaschige Einheit agiert und sein Chef, der sein Team und sein Überleben über alles andere stellt, und dafür sogar über Leichen geht. Das Militär mit seinen klaren Vorschriften und streng hierarchischen Strukturen, was in dieser extremen Ausnahmesituation zum Teil ad absurdum geführt wird, bringt am Ende das Menschliche in den Soldaten und wissenschaftlichen Mitarbeitern heraus. Und schließlich gibt es noch die Zivilisten - die beiden Kleinkriminellen, eine Frau und ein Kind - die gerne für unerwartete Wendungen sorgen.

Der Roman ist spannend und unterhaltsam, nichts für schwache Nerven, aber weit entfernt von Horror. Das Ende ist sehr überraschend und erfrischend neu. Wenn du ein Buch für Unterwegs oder den Zeitvertreib suchst - etwas Spannendes zum „runterlesen“ - dann bist du hier genau richtig.

  (32)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

23 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 12 Rezensionen

coup, dystopie, future fiction, hamburg, hamburg rain, hamburg rain 208, hamburg rain 2084, heike wahrheit, knaur, rainer wekwerth, science fictio, tarnmodule, zukunft

Sundown: Hamburg Rain 2084 (KNAUR eRIGINALS)

Heike Wahrheit
E-Buch Text: 196 Seiten
Erschienen bei Knaur eBook, 08.10.2015
ISBN 9783426437483
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.021)

2.094 Bibliotheken, 31 Leser, 11 Gruppen, 205 Rezensionen

"dystopie":w=99,"verrat":w=39,"zukunft":w=33,"jugendbuch":w=31,"ursula poznanski":w=31,"die verratenen":w=28,"verschwörung":w=25,"thriller":w=21,"flucht":w=21,"sphären":w=20,"ria":w=19,"sphäre":w=15,"trilogie":w=14,"prims":w=14,"clans":w=12

Die Verratenen

Ursula Poznanski
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Loewe, 09.10.2012
ISBN 9783785575468
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Die Eleria-Trilogie stand schon lange auf meiner Wunschliste – zu lange. Als "Die Verratenen" im Rahmen einer Wanderbuch-Aktion auf die Reise geschickt wurde, beschloss ich, zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen: Wanderbuch testen und endlich dieses Buch lesen. Ich frage mich, warum ich das Buch nicht viel früher in die Hand genommen habe, denn "Die Verratenen" ist ein starker Start in die dystopische Welt von Ria und ihren Freunden und macht Lust auf mehr.

Ria gehört zur Elite der aus dem All auf die Erde zurückgekehrten Menschen. Sie sollen testen, ob ein Leben auf der Erde wieder möglich ist. Sie sind Teil einer stark reglementierten Gemeinschaft, die vermeintlich auf Gerechtigkeit aufgebaut ist. Ihre Freiheit ist stark eingeschränkt, denn sie müssen in so genannten Sphären leben. Das sind riesige Kuppeln, die sie erst endgültig verlassen dürfen, wenn die Erde ausreichend bewohnbar ist. Außerhalb der Sphären leben die Nachkommen der nach der Zerstörung der Erde zurückgelassenen Erdenbewohner unter sehr primitiven und schwierigen Bedingungen. Die heile geregelte Welt von Ria fällt in sich zusammen, als ihr und weiteren fünf Jugendlichen vorgeworfen wird, sie seien Teil eine Verschwörung. Sie werden verfolgt und sind plötzlich auf die Hilfe der „Außenbewohner“ angewiesen.

Trotz des klassischen Dystopien-Aufbaus (zwei gegensätzliche Gesellschaftsformen treten gegeneinander an, bzw. werden unterlaufen), packt mich die Handlung und es bleibt spannend bis zum Schluss. Es baut sich ein wahrer Thriller auf, in der es um Intrigen und Macht geht. Die Charaktere werden sehr vielschichtig beschrieben und die besonderen Umstände der Welt, in der Ria lebt, werden erst nach und nach preisgegeben. Ria ist Vorzeigestudentin, die Nummer sieben im offiziellen Ranking der Studenten. Ihre Stärke ist, dass sie die Emotionen der Menschen sehr gut an ihrer Körperhaltung und Mimik lesen, analysieren und daraus Schlüsse ziehen kann. Als erste Zweifel an der Ehrlichkeit ihrer Sphärenwelt aufkommen, versucht sie den äußeren Schein aufrechtzuerhalten, was ihr im Laufe der Geschichte immer weniger gelingt. Interessant.

Der Auftakt der Trilogie hat mich überzeugt. Der Schwerpunkt der Geschichte liegt in dem Thriller, dem Machtkampf, dem Erkennen von Wahrheit und Unwahrheit. Es lässt sich in einem Rutsch durchlesen, hat eine angenehme Sprache und das Setting bietet wenige Überraschungen. Der Fokus der Autorin liegt auf der gesellschaftlichen, sozialen und zwischenmenschlichen Ebene und der Aufklärung der Verschwörung. Ich bin sehr neugierig, wie sich die Geschichte weiterentwickeln wird, welche Rolle die einzelnen Protagonisten in ihr spielen werden, insbesondere Ria. Teil zwei und drei stehen schon ganz oben auf meiner Weihnachtswunschliste.

  (38)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 1 Rezension

fantas, jugendbuch, science fiction

Mind Games

Teri Terry
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Hachette Children's Book, 05.03.2015
ISBN 9781408334256
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Kurzrezi:

Wahrscheinlich waren meine Erwartungen zu hoch nachdem ich die „Gelöscht“- Reihe von Teri Terry verschlungen hatte. Dieses Buch reicht leider nicht an seine Qualität heran. Dennoch ist die Welt von Luna interessant und vielschichtig und der Erzählstil spannend. Nur sind mir die ausführlichen Beschreibungen der komplexen digitalen Welten manchmal zu verwirrend und ich verliere den Kontakt zu  den Protagonisten.

Wir haben es mit einer Welt zu tun, in der eine Firma für digitale Spiele das Monopol und auch die Kontrolle über die Menschen in der realen Welt übernimmt. Luna hat besondere Fähigkeiten, die der Firma von Interesse sind, aber sie stemmt sich gegen die totale Kontrolle und muss entscheiden, wem sie vertrauen kann und wem nicht, damit sie ihre Machenschaften ans Licht bringen kann.

  (21)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

endzeit, roadtrip, sci-fi

Sherman's End

C.R. Schmidt
E-Buch Text: 364 Seiten
Erschienen bei In Farbe und Bunt Verlag, 20.07.2015
ISBN 9783941864474
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Leute, was musste ich bei diesem Buch schallend lachen! Ich habe überhaupt nicht damit gerechnet, dass diese Geschichte so unterhaltsam ist. Das Cover sieht sehr finster aus und der Klappentext verspricht eine Dystopie à la Mad Max, deshalb war meine Überraschung umso größer. Köstlich! Sherman’s End ist eine Dystopie - Science Fiction – Fantasy Geschichte mit rasanter Action und britischem Witz. Kurz: eine Tongue-in-cheek-Dystopie.

Die Welt ist durch den Atomkrieg vor etlichen Jahrhunderten in einen desolaten Zustand versetzt worden. Es herrscht das Gesetz der Straße, jeder ist sich selbst der Nächste. Wer die besten Waffen und Autos hat, kommt durch. In dieser Welt spielen aber auch Worte eine wichtige Rolle. Wer die Worte, die in Vergessenheit geraten sind, die Worte des alten Volks (das sind wir), wie "Gentleman", "Elefant", oder "Tohuwabohu" kennt, ist angesehen. Diese Worte bedeuten Macht und manchmal auch Magie. Manchmal werden sogar Duelle mit Worten statt mit Waffen ausgetragen. Aber wenn jemand die Worte durcheinanderbringt, wie es Hud manchmal passiert, können auch sehr skurrile Situationen entstehen.

Hud ist der Hauptprotagonist der Geschichte. Er begibt sich auf einen Roadtrip quer durch das, was mal als Nordamerika bekannt war, auf der Suche nach einem legendären Schatz in Sherman’s End. Unterwegs schließen sich ihm mehrere Weggefährten an, mit denen er die wildesten Abenteuer besteht. Sie müssen sich vor „Freaks“ (eine Art Zombie) in Acht nehmen, gegen Raider (plündernde Motorradgangs) behaupten und sich mit „Superfreaks“ (Menschen mit besonderen Fähigkeiten)  auseinandersetzen.

Hud ist besessen von Wörtern. Und so ist auch die Geschichte aufgebaut. Jedes Kapitel beginnt mit einer Definition aus dem Wörterbuch. Die Macht und Wunder, die Wörter bewirken können, ziehen sich als roter Faden durch das ganze Buch. Der Autor schreibt in sehr klarer, leichter Sprache und selbst die brutalsten Szenen lösen sich manches Mal in einem Scherz auf. Ich musste oft überrascht schallend lachen auch wegen der unerwarteten und kritischen Bezüge zu unserer Zeit. Es entstehen sehr skurrile und ungewöhnliche Situationen, die man in einem actionreichen Buch nicht erwartet. Selbst das Ende, das leicht ins kitschige bzw. beliebige hätte abrutschen können, wird gut aufgelöst.

Dieses Buch hat mich sehr gut unterhalten. Action und Skurrilität in einem dystopischen Setting ist eine ungewöhnliche Paarung, die der Autor gut umgesetzt hat. Wenn du den Humor britischer Science Fiction und Fantasy Autoren wie Terry Pratchet oder Douglas Adams und gleichzeitig Actionstreifen wie Mad Max magst, bist du mit diesem Buch sehr gut bedient.

  (31)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(49)

136 Bibliotheken, 10 Leser, 0 Gruppen, 34 Rezensionen

a'en, dystopie, ebook, fantasy, glen, kernstaub, mara, marie graßhoff, ngaja, schmetterlingsflügel, science fantasy, science fiction, science-fiction, sci-fi, über den staub an schmetterlingsflügeln

Kernstaub

Marie Graßhoff
E-Buch Text: 1.098 Seiten
Erschienen bei null, 13.05.2014
ISBN B00KASLHA4
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Selten habe ich ein Buch gelesen, dass auf derart poetische Art und Weise Science Fiction, Dystopie und Mystery miteinander verwebt. Die Geschichte steckt voller Rätsel und stimmt mit seinem eher philosophischen – fast schon spirituellen – Ansatz nachdenklich über die Natur des Menschen. Kernstaub, der erste Teil einer Trilogie, hat mich sehr beeindruckt und wird noch eine ganze Weile in mir nachklingen.

Stell dir vor, deine Seele durchläuft seit Millionen Jahren immer wieder einen Zyklus von Tod und Wiedergeburt, und du kannst dich an jedes einzelne Leben erinnern – wie Juan. Stell dir vor, du wirst seit Millionen Leben gejagt, weil du der letzte Störfaktor bist, der die Seelen hindert, ihre letzte Bestimmung zu erreichen – wie Mara. Mara und Juan sind im Laufe der Jahrmillionen zu einem eingespielten Team geworden. Allerdings belastet sie das Wissen darum, dass Juan eigentlich dazu bestimmt ist, Mara zu töten. Als die Jäger, die ihnen auf den Fersen sind, immer näher rücken und brutaler werden, geraten die beiden in Bedrängnis und müssen alles unternehmen, um ihre Seelen zu retten.

Marie Graßhoff entwirft mit diesem Roman eine Welt von ungewöhnlich dichter Komplexität und zieht mich durchgehend von Seite 1 bis 1098 in seinen Bann. Mit dem Roman untersucht sie den Sinn von Leben, Liebe, Menschlichkeit sowie die Endlichkeit des Planeten Erde. Die Basis bildet eine Philosophie der Seelenwanderungen mit buddhistischen Zügen. Stell dir Buddha in Matrix vor, dann bist du nah dran - und doch ist es ganz anders.

Die Autorin lässt sich viel Zeit, die Charaktere zu entwickeln. Alle, selbst die Nebenfiguren und Fieslinge, sind damit komplex gezeichnet. Es gibt in dieser Welt keine schwarz-weiß Malerei und auch kein reines Gut oder Böse. Dadurch wird das Handeln der Figuren unberechenbar und spannend. In Rückblenden lernen wir mehr über die Beweggründe für ihr Handeln in der Jetztzeit und tauchen tiefer in die Philosophie dieser Welt ein. Die poetische und detailreiche Beschreibung der Umwelt macht die Geschichte äußerst plastisch. Und immer begleitet mich das Rätselhafte und Mysteriöse dieser Welt - bis zum Schluss.

„Träumend wandeln wir zurück, während unsere wachen Körper voranschreiten und nicht sehen was unser Geist schon vor so langer Zeit verloren hat.“ (Kapitel 9, einleitender Spruch)

Man vermutet zu Beginn gar nicht, was alles in diesem außergewöhnlichen Buch steckt. Es erinnert mich an die klassischen Science Fiction Romane mit philosophischem Anspruch und beeindruckt mich mit seiner Sprache und den verschachtelten Bildern. Das Buch ist sehr lang, detailreich, und auch anspruchsvoll. Es verlangt dem Leser einiges ab, deshalb rate ich jedem, der dieses geniale Buch lesen möchte: Gönn dir ein, zwei Mal beim Lesen eine Pause, um alle Informationen verarbeiten zu können. Das steigert den Lesegenuss ungemein.

 

  (28)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

The Twelve

Justin Cronin
Fester Einband: 640 Seiten
Erschienen bei Random House Inc, 16.10.2012
ISBN 9780345504982
Genre: Sonstiges

Rezension:

Der zweite Teil der "Passage" Trilogie startet 5 Jahre nach dem dramatischen Ende des ersten Teils. Amy und ihre Freunde haben sich scheinbar ihrem Schicksal ergeben. Der nordamerikanische Kontinent steht unter der Macht der Viralen, kleine Kolonien von Menschen kämpfen um ihr Überleben, zum Teil auch von den Viralen beherrscht. Die Versuche, die Zwölf ausfindig zu machen und zu vernichten führen ins Leere. Doch unerklärliche Veränderungen in dem Verhalten der Viralen bieten den Menschen Möglichkeiten zurückzuschlagen und Hoffnung keimt auf.

"Die Zwölf" leidet ein wenig unter dem Schicksal aller zweiten Teile von Trilogien, auch wenn der Autor interessante Handlungsansätze in die Geschichte einfließen läßt. Das erste Drittel besteht zum Beispiel aus einer Rückschau in das Jahr Null, wo sehr anschaulich und detailreich die Verbreitung des Virus und der unterschiedliche Umgang der menschlichen Seele mit der Erkenntnis, dass die Menschheit verloren ist, herausgestellt wird. Der Rest des Romans geht dann sehr spannend weiter. Eine Lösung kommt in Sicht und man fragt sich, worum es dann wohl im dritten Teil der Trilogie gehen wird, wenn schon im Zweiten das Problem gelöst wird. Dann laufen die Fäden wieder auseinander und alles bleibt zum Schluss offen. Auch das hundertjährige Mädchen Amy entwickelt sich weiter, was zu interessanten Wendungen in der Geschichte führt.

Ich muss zugeben, mir fiel es zunächst schwer, mir die einzelnen Charaktere aus dem ersten Band wieder in Erinnerung zu rufen - der Autor leistete hier wenig Hilfe. Und das sorgte bei mir für leichte Verwirrung. Wer zum Teufel war noch mal Louise? Ich weiß es bis heute nicht! Dennoch, das Buch ist spannend und lesenswert. Zum Glück erscheint der dritte Teil noch in diesem Jahr. Darauf bin ich sehr gespannt.

  (28)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(394)

704 Bibliotheken, 3 Leser, 6 Gruppen, 39 Rezensionen

"dystopie":w=17,"teri terry":w=9,"bezwungen":w=8,"liebe":w=7,"trilogie":w=6,"jugendbuch":w=5,"vernichtet":w=4,"kyla":w=3,"gelöscht":w=3,"slated":w=3,"freundschaft":w=2,"familie":w=2,"tod":w=2,"rebellion":w=2,"vergessen":w=2

Bezwungen

Teri Terry , Petra Knese
Fester Einband: 376 Seiten
Erschienen bei Coppenrath, 01.09.2014
ISBN 9783649622208
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(495)

863 Bibliotheken, 10 Leser, 7 Gruppen, 131 Rezensionen

"dystopie":w=35,"jugendbuch":w=20,"teri terry":w=15,"zersplittert":w=12,"trilogie":w=9,"spannung":w=8,"rain":w=7,"kyla":w=6,"gelöscht":w=6,"slater":w=6,"zukunft":w=5,"liebe":w=4,"lucy":w=4,"nico":w=4,"lorder":w=4

Zersplittert

Teri Terry , Petra Knese , Marion Hertle
Fester Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Coppenrath, 01.01.2014
ISBN 9783649611844
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(769)

1.525 Bibliotheken, 30 Leser, 8 Gruppen, 206 Rezensionen

"dystopie":w=61,"jugendbuch":w=32,"teri terry":w=21,"gelöscht":w=19,"zukunft":w=17,"trilogie":w=12,"erinnerungen":w=11,"gedächtnisverlust":w=11,"liebe":w=10,"slater":w=10,"gedächtnis":w=9,"spannung":w=8,"england":w=8,"spannend":w=7,"erinnerung":w=6

Gelöscht

Teri Terry , Marion Hertle
Fester Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Coppenrath, 01.06.2013
ISBN 9783649611837
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

40 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

dystopie, horror, post-apocalypse, vampire, zombies

The Passage

Justin Cronin
Fester Einband: 766 Seiten
Erschienen bei Random House Inc, 21.12.2010
ISBN 9780345504968
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

72 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 7 Rezensionen

dystopie, ende, freundschaft, krieg, liebe, mutanten, neuanfänge, radioactive, rettung, roboter, sklaven, tod, verlust

Radioactive - Die Vereinten

Maya Shepherd
E-Buch Text: 400 Seiten
Erschienen bei null, 09.07.2014
ISBN B00LOOFU56
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags: dystopie   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

35 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 4 Rezensionen

3. band, band 3, dystopie, dystropie, liebe, maya shepherd, mutanten

Radioactive - Die Verlorenen

Maya Shepherd
E-Buch Text: 261 Seiten
Erschienen bei null, 12.04.2014
ISBN B00JNVE210
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags: dystopie   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(36)

55 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 11 Rezensionen

2013, band 2, dystopie, eingesperrt, freundschaft, liebe, maya shepherd, radioaktivität, rebellen, roboter, teil 2, trilogie, veränderung, wüste, zukunft

Radioactive - Die Vergessenen

Maya Shepherd
E-Buch Text: 262 Seiten
Erschienen bei null, 13.08.2013
ISBN B00EJRUHCQ
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags: dystopie   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

62 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

ally condie, distopia, dystopia, dystopie, entwicklung, erwachsenwerden, female protagonist, gesellschaft, ky, liebe, love, poesie, rebellion, youth, zukunft

Matched

Ally Condie
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Penguin Books Ltd, 01.12.2011
ISBN 9780141333052
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags: dystopie, teenyliebe   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(140)

306 Bibliotheken, 4 Leser, 3 Gruppen, 57 Rezensionen

"dystopie":w=13,"jugendbuch":w=5,"liebe":w=3,"rebellen":w=3,"radioactive":w=3,"band 1":w=2,"freiheit":w=2,"legion":w=2,"maya shepherd":w=2,"freundschaft":w=1,"familie":w=1,"spannend":w=1,"science fiction":w=1,"gesellschaft":w=1,"verlust":w=1

Radioactive - Die Verstoßenen

Maya Shepherd
Flexibler Einband: 280 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 03.12.2012
ISBN 9781481156158
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags: dystopie   (1)
 
23 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.