loralees Bibliothek

214 Bücher, 93 Rezensionen

Zu loralees Profil Zur Autorenseite
Filtern nach
13 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Fremde Horizonte

Henny Bode
Flexibler Einband: 152 Seiten
Erschienen bei epubli, 23.06.2017
ISBN 9783745079456
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ich war unglaublich fasziniert von dem Aethercircus in der Altstadt von Buxtehude vor einigen Wochen. Steampunk zum Anfassen, Jawoll! Es flanierten Reifenröcke, Mieder, Sonnenschirme aus Spitze, ausladende Hüte, Zylinder und Googles, begleitet von dampfbetriebenen Fantasiegefährten und glänzenden Zahnrädern. Als ich dann einen Bücherstand mit Steampunk Romanen entdeckte - inklusive der leibhaftigen dazugehörigen Autorinnen und Autoren, war ich im Fantasyhimmel angelangt.

Das Cover eines Buches sprang mir sofort ins Auge und übte eine fast magische Anziehungskraft auf mich aus.

Fremde Horizonte von Henny Bode ist vielleicht einen Tick zu schmal für einen Roman und etwas zu breit für eine Kurzgeschichte --- ich nenne es hier einfach mal eine Novelle. Passt ja auch in die Zeit. Die Welt, die Henny Bode in ihrer Geschichte zeichnet, ist auf den ersten Blick solider Steampunk: Charmante Herren, die vor den Damen zum Gruß den Zylinder ziehen und mit dampfbetriebenen Kutschen in das nächste Erfinderlabor streben. Luftschiffe, gepuderte Nasen und vieles mehr lässt das Herz des Steampunk-Fans höher schlagen.

Das Besondere an dieser Geschichte ist die Tatsache, dass die verstorbenen Menschen sichtbar und gleichberechtigt - vielleicht ein bisschen blass und transparent - unter den Lebenden weilen.

Privatermittler Horatio Ferroulo erhält von einer so genannten Verblichenen einen pikanten Auftrag. Ihre tote Tochter ist auf mysteriöse Weise getötet worden - ist das denn überhaupt möglich. Der Fall führt ihn in die hintersten Winkel seiner Stadt und erlaubt uns Leserinnen und Leser einen tiefen Einblick in seine recht fragile Welt. Fragil, weil das Gleichgewicht zwischen Lebenden und Toten in großer Gefahr ist.

In kurzen Kapiteln mit ausgeprägten Perspektivwechseln erfahren wir immer mehr von dieser spannenden und interessanten Welt. Es ist, als würde die Autorin mit einer Petroleumlampe erst einen Winkel der Stadt und direkt danach den nächsten ausleuchten, wobei es außerhalb des spärlichen Lichtkegels stockfinster bleibt. Das Interesse, mehr von dieser Welt zu erfahren und Horatio und seiner Auftraggeberin Hannah über die Schulter zu schauen, zieht mich voller Spannung bis an das Ende der Geschichte.

Zwischenmenschlich (oder-tödlich?) passiert in dieser kurzen Geschichte zwischen den Zeilen wesentlich mehr als in ihnen. Henny Bode überlässt der Fantasie der Lesenden sehr viel Raum, ich hätte diesen Part dennoch gerne aus der Feder der Autorin erfahren.

Ihr Schreibstil ist klar und geradeheraus - also genau, wie ich es mag. Trotzdem schafft sie es, mit sparsamen Mitteln eine wilhelminische Atmosphäre heraufzubeschwören mit gespenstischem Flair. Die Geschichte endet für meinen Geschmack etwas zu abrupt und lässt mich ein bisschen im luftleeren Raum hängen.

Dennoch muss ich sagen, dass ich sehr froh bin, diese Perle von Buch mitgenommen zu haben. Das Cover verspricht was der Inhalt hält. Ich bin begeistert! Vielleicht auch gerade, weil diese Geschichte noch ein paar Ecken und Kanten aufweist. Es lohnt sich dieses Buch zu lesen und es lohnt sich auch, die Autorin im Auge zu behalten. Ich bin schon sehr gespannt, welche weiteren fantasievollen Welten aus ihrer Feder fließen werden. 

  (10)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

27 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

abenteuer, band 1, besitz, damp, dampfmaschine, dampfmaschinen, deutsches kaiserreich, deutschland, ehre, entschluß, ermittlungen, familie, johanne, krimi, steampunk

Wilhelmstadt - Die Abenteuer der Johanne deJonker

Andreas Dresen
Flexibler Einband: 264 Seiten
Erschienen bei Acabus Verlag, 14.07.2014
ISBN 9783862822744
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Ja, was soll ich zu diesem Buch sagen? Es ist durch und durch Steampunk und ein fantastischer Einstieg in die Reihe um Wilhelmstadt und der plietschen Ingenieurin Johanne de Junker. Mein eReader fing schon an, sich solidarisch in ein mechanisch betriebenes Lesegerät zu verwandeln.

Wilhelmstadt im ausgehenden 19. Jahrhundert ist eine Stadt am Puls der Zeit, aufstrebend, auf wirtschaftliches Wachtum gepolt. Hier wimmelt es von spannenden dampfbetriebenen Erfindungen. Eine fantastischer als die andere. Ich bin begeistert von der Kreativität des Autors. Es gelingt ihm, die Aufbruchsstimmung, die damals historisch tatsächlich herrschte, einzufangen und mit der rein fiktiven Steampunk Welt zu verknüpfen. Das macht seine Welt authentisch. Die ersten Autos überholen ganz selbstverständlich Kutschen, die von mechanischen Pferden gezogen werden, der neue Roman des jungen Autors Jules Verne ist in aller Munde und die Reformbewegung ist auf dem Vormarsch. Es ist eine Gesellschaft, die glaubt, unendliche Ressourcen zur Verfügung zu haben, sich im Industrierausch befindet, sich aber auch sehr schwer aus ihren preußischen Zwängen lösen kann.

Wilhelmstadt ist eine flexible Stadt, die auf Stahlplatten gebaut ist. Wenn alle Rohstoffe in der Umgebung abgebaut sind, zieht die Stadt samt Gebäuden, Bewohner, etc. einfach um - und wird Stahlplatte für Stahlplatte abgebaut und am neuen Standort wieder zusammengesetzt. Johanne ist Mechanikerin und Tochter eines stadtbekannten Ingenieurs und Erfinders. Der ist einer Machtintrige zum Opfer gefallen und Johanne versucht heraus zu finden, wer dahintersteckt.

Johanne und ihre Freunde kommen allerdings eher skizzenhaft bei mir an. Ich hätte mir mehr Charakter gewünscht. Die ausführlichen Beschreibungen der dampfbetriebenen Stadt drängen die Handlung und die Charaktere an den Rand. Dennoch ist die Geschichte spannend bis zuletzt, wo sie allerdings in eine recht plakative Richtung abdriftet. Ich würde es schon fast schrill nennen. Das muss man mögen.

Ich mag es. Und empfehle dieses Buch allen eingefleischten Steampunk Fans, die sich der Faszination von dampfbetriebenen Welten nicht erwehren können.

  (32)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Meer und Mechanik

David Michel Rohlmann , Maria Engels
E-Buch Text: 44 Seiten
Erschienen bei null, 28.06.2016
ISBN B01HQN9022
Genre: Sonstiges

Rezension:

Mann, war dieses Buch schön zu lesen! Ich bin richtig traurig, dass dies schon der letzte Band der Trilogie ist. Nun ist es leider vorbei mit den dampfbetriebenen Gadgets und den sympathischen Protagonisten, mit denen ich zusammen gelacht, gefiebert und mir die Haare gerauft habe. 

Genauso wie in den beiden Vorgängern, können die vier Kurzgeschichten in Meer und Mechanik für sich stehen, sind aber dennoch sehr geschickt miteinander verwoben. Hier gehen die Autoren sogar einen Schritt weiter als in den anderen beiden Anthologien, und werfen nur ganz kurz ein Schlaglicht auf einen winzig kleinen Ausschnitt. Zum Beispiel in der ersten Geschichte Schaufelrad und Echolot, sind wir – Spot an - plötzlich Zeugen einer alltäglichen Auseinandersetzung zwischen Vater und Tochter auf einem Schiff. Nebenbei bemerken wir, dass die ganze Erde mit Wasser bedeckt ist und nur sehr wenige Menschen die Katastrophe überlebt haben, als der Mond in die Erde gekracht ist - Spot aus. Erst am Ende des Buches wird der Zusammenhang zwischen den vier Kurzgeschichten klar. Und das mit lautem Trommelwirbel.

Die Geschichten sind spannend aufgebaut und in Steampunk-Manier mit schnörkeligen Wilhelminischen Charakterzügen ausgeschmückt. Nicht nur erkennbar in der Kleidung, den Öllampen und dampfbetriebenen Robotern, auch in dem Verhalten der Protagonisten schwingt etwas Nostalgisches mit. bei mir entstehen Assoziationen zu Kevin Costners Waterworld und Jule Vernes Käpt’n Nemo. Hauptaugenmerk der Handlung liegt auf den Kindern, der Generation von morgen, die in allen vier Geschichten eine tragende und Rolle spielen. Die Protagonisten sind, trotz der Kürze der Erzählungen, erstaunlich gut ausgearbeitet, genauso die Handlung. Bis auf die letzte Geschichte. Hier wirkt alles noch sehr skizzenhaft.

Schade, dass es schon vorbei ist! Ich habe mich sehr gerne von dem Autorenteam in ihre Steampunk-Welt entführen lassen. Deshalb lege ich allen Steampunk-Freunden und denen, die es werden wollen, diese Anthologien ans Herz, damit sie sich und sich in die fantastische Welt entführen lassen, die David Rohlmann und Maria Engels erdacht haben.

  (16)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Törtchen und Getriebe

David Michel Rohlmann , Maria Engels , Piper Marou , Jonas F. Rohlmann
E-Buch Text: 85 Seiten
Erschienen bei null, 21.04.2016
ISBN B01ENWQW7K
Genre: Sonstiges

Rezension:

Nachdem mir der Vorgänger "Dämonen und Dampfkraft" sehr gut gefallen hat, war ich sehr gespannt auf die zweite Anthologie des Autorenduos. Ich wurde nicht enttäuscht. Eher noch mehr überrascht, denn die Autoren entführen die Leser*innen dieses Mal mit fünf Kurzgeschichten auf den Mond. Ja, richtig gelesen, wir begeben uns mit voller Dampfkraft auf die Außenkolonie der Erde!

Auch in diesem Buch sind die Beschreibungen der dampfbetriebenen Gadgets so plastisch, dass ich mich sofort in die Wilhelminische Zukunft versetzt fühle. Die Geschichten bilden gemeinsam eine Einheit und beschreiben ein Drama, dass sich auf dem Mond abspielt. Es geht um Verrat, Arbeiteraufstand und Manipulation der Maschinerie, die das Leben auf dem Mond möglich macht.

Neben David Michel Rohlmann und Maria Engels, sind Piper Marou und Jonas F. Rohlmann als Autoren mit von der Partie. Mir gefällt ihr klarer Schreibstil und wie die einzelnen Geschichten ineinander greifen, obwohl sie für sich betrachtet abgeschlossene Kurzgeschichten sind. Die Begeisterung der Autoren für den Steampunk greift auf mich über und ich sehe mich in der Shuttlelok mit wehenden Röcken über die Mondoberfläche rasen. Nach dem letzten Satz plumpse ich zurück in die Realität. Schade, dass es schon vorbei ist.

  (24)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

55 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

agenten, aussteigen, autorin, band 1, begegnen, begleitung, bergen, bewahren, bibliothek, bücher, fae, fantasy, london, magie, steampunk

The Invisible Library

Genevieve Cogman
Flexibler Einband: 328 Seiten
Erschienen bei Tor Books, 15.01.2015
ISBN 9781447256236
Genre: Fantasy

Rezension:

Geschichten, in denen Bücher die Hauptrolle spielen, sind für mich etwas Besonderes. Da muss einfach mein Herz aufgehen, denn ich teile gemeinsam mit den Autoren und den Protagonisten die Liebe zum Lesen. So ging es mir auch mit diesem Schmuckstück, in dem Fantasy mit Steampunk – Elementen mich in die Tiefen der Welt rund um die mächtige „Bibliothek“ entführen.

Irene ist Bibliothekarin in einer ganz besonderen Bibliothek, die sich zwischen den Welten befindet und möglichst alle existierenden Bücher beherbergen will. Irene hat die Aufgabe, fehlende Bücher für diese Bibliothek aufzutreiben. Dieses Mal führt sie der Weg in eine instabile Version des viktorianischen London, in der Feen das Chaos eingeführt haben und damit Dinge passieren und Wesen auftauchen, die es normalerweise nicht geben darf. Zusammen mit ihrem Lehrling Kai kämpft Irene gegen riesige Tausendfüßler aus Metall und flieht im Zeppelin über die Dächer von London, um eine besondere Version der grimmschen Märchen zu retten. Es stellt sich heraus, dass sie nicht die Einzigen sind, die an diesem Buch interessiert sind.

Ich bin vom Schreibstil der Autorin begeistert. Sie flicht den Steampunk ganz natürlich in die Welt der Fantasy ein. Die Figuren sind schillernd und vielschichtig, die Wendungen in der Geschichte überraschend und phantasievoll. Das Buch liest sich wie eine Zwiebel: Schicht um Schicht taucht man tiefer in die komplexe Welt von Irene und Kai ein. Schicht um Schicht entblättern sich Intrigen und Machtspiele zwischen den Welten, dem Chaos und der Ordnung und der alles kontrollierenden Bibliothekare. Schön ist, dass es in Band zwei „The Masked City“ weitergeht. Etwas, worauf ich mich sehr freue.

„Covent Garden market was a technology extravaganza. Stalls teetered on collapsible legs and sprayed rays of light from dangling ether-lamps. The path between them was a constantly shifting maze as each stall manoeuvred for yet more space on its automated feet, bouncing and jarring against the one’s next to it.”

Ich möchte dieses Buch allen Freunden von Fantasy und Steampunk ans Herz legen, und natürlich allen Bücherfreunden. Denn die Geschichte dreht sich auf spannende, außergewöhnliche und phantasievolle Weise rund um die Macht des geschriebenen und gesprochenen Wortes.

  (23)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

anthologie

Dämonen und Dampfkraft

David Michel Rohlmann , Maria Engels
E-Buch Text: 54 Seiten
Erschienen bei null, 28.02.2016
ISBN B01CCYCZ3Q
Genre: Sonstiges

Rezension:

Wow, diese Anthologie hat es in sich! Es rattert und dampft und knackt an allen Ecken und Enden. Ich kann förmlich die dampfbetriebene Mechanik sehen, die hier sehr liebevoll beschrieben wird. Die Vorstellung, wie das wilhelminische Kaiserreich in den 50ger Jahren aussehen könnte, ohne Technik und Elektronik, ist fantastisch.

Kaiser Wilhelm hat nämlich die Weltherrschaft übernommen, mit Hilfe von Dampfkraft und versklavten Dämonen aus der Unterwelt. Doch der Widerstand schläft nicht. Mit einem findigen Trick gelingt es ihm, die Allmacht des Kaiserreichs herauszufordern.

In drei aufeinander abgestimmten Kurzgeschichten wirft das Autorenpaar jeweils ein Schlaglicht auf ihre Steampunk Welt – es entsteht eine Art Triptychon. Ein spannendes Format, das ausreichend Raum für die Vorstellungskraft der Leser*innen lässt.

Ich habe lange kein Buch aus diesem Genre gelesen. Umso mehr habe ich diese Anthologie genossen. Es lohnt sich auf jeden Fall, in die Welt von Anneliese, Generalmajor Wiengard und Techniker Schwartz einzutauchen und dieses Autoren-Duo unbedingt im Auge zu behalten.

  (30)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

21 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

comic, detektivgeschichte, ermittler, fantasy, felix mertikat, frau d, geister, heinrich lerchenwald, herr hirschmann, kriminalgeschichte, kupferherz, leonardsbund, mechanik, mertikat, steampunk

Steam Noir - Das Kupferherz 1

Felix Mertikat , Benjamin Schreuder , Felix Mertikat
Fester Einband: 64 Seiten
Erschienen bei Cross Cult, 01.10.2011
ISBN 9783942649278
Genre: Comics

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

hörbuch, hörbücher, trudi canavan

Die Magie der tausend Welten - Die Begabte

Trudi Canavan , Michaela Link , Martina Rester-Gellhaus
Sonstiges Audio-Format
Erschienen bei Random House Audio, 10.11.2014
ISBN 9783837126662
Genre: Fantasy

Rezension:

Die schöne Hülle des Hörbuchs sprach mich sofort an. 19,36 Std. im mp3-Format machten neugierig und versprachen Hörgenuss pur. Vorgetragen wird die Geschichte von Martina Rester. Sie hat eine angenehme und ruhige Stimme, passend zum Tempo des Romans.

Der erste Teil der Trilogie setzt den Fokus auf die Einführung in den komplexen Handlungsort des Romans. Hier geht es um ein Universum aus vielen Welten, die sehr verschiedene Kulturen beherbergen. Das verbindende Element ist die Magie, die in diesen Welten entsteht und von den Menschen sehr unterschiedlich behandelt wird.

Zwei parallele Erzählstränge beschreiben die Schicksale von Tyen, einem Studenten der Archäologie und Zauberei in einer Welt, in der Wissenschaft und Forschung sowie magiebetriebene Maschinen den Menschen das Leben angenehm gestalten. Auf der anderen Seite steht das Mädchen Rielle in ihrer von Priestern streng regierten Welt und wo die Benutzung von Magie unter Strafe steht.

Die Autorin lässt sich Zeit, den Lesern/ Hörern das Universum von Tyen und Rielle mit all seinen Details vorzustellen und die Einflüsse von politischen Systemen, Religion und Zauberei auf das Denken und Handeln der Menschen zu beschreiben. Somit schafft sie interessante und fassettenreiche Welten. Auch die Protagonisten werden langsam aufgebaut und sind damit nicht oberflächlich. Sie nimmt sich auch die Zeit, die wichtigsten Nebenfiguren ausführlich zu beschreiben. Besonders interessant fand ich das Konzept um die Entstehung von Magie, die nicht aus der Person ensteht, sondern wie Äther oder Luft in den Welten schwebt und damit auch endlich ist. Das kann fatale Folgen haben.

Fazit: Trudi Canavan hat eine Welt mit Steampunk Fantasy Elementen geschaffen, die neugierig auf mehr macht. Das Tempo der Handlung ist ungewohnt ruhig und macht ein Stück weit ungeduldig, was aber der Lust auf mehr keinen Abbruch tut.

Ich hatte anfangs Schwierigkeiten, mich auf den Roman einzulassen, was aber nicht an der Geschichte lag, sondern eher an dem Medium Hörbuch. Dies war mein erstes Hörbuch nach einer langen, langen Pause. Ich werde den zweiten Teil dieser Trilogie dann doch lieber lesen als hören. Aber lesen werde ich ihn auf jeden Fall!

  (25)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Her Own Devices

Shelley Adina
E-Buch Text: 227 Seiten
Erschienen bei Shelley Adina, 22.12.2011
ISBN B006P962QG
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Lady of Devices, a steampunk adventure novel (Magnificent Devices)

Shelley Adina
E-Buch Text: 203 Seiten
Erschienen bei Shelley Adina, 29.05.2011
ISBN B0053CYXS0
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(705)

1.398 Bibliotheken, 17 Leser, 14 Gruppen, 91 Rezensionen

"schattenjäger":w=44,"fantasy":w=32,"london":w=26,"vampire":w=24,"liebe":w=20,"dämonen":w=19,"cassandra clare":w=19,"tessa":w=18,"jem":w=16,"will":w=15,"nephilim":w=11,"institut":w=10,"schattenweltler":w=10,"engel":w=9,"steampunk":w=9

Clockwork Angel

Cassandra Clare , Franca Fritz , Heinrich Koop
Fester Einband: 580 Seiten
Erschienen bei Arena, 01.02.2011
ISBN 9783401064741
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(226)

405 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 91 Rezensionen

"liebe":w=40:wq=37967,"herz":w=23:wq=677,"märchen":w=19:wq=2967,"kuckucksuhr":w=15:wq=5,"jack":w=10:wq=329,"edinburgh":w=9:wq=339,"mathias malzieu":w=8:wq=3,"uhr":w=7:wq=110,"die mechanik des herzens":w=7:wq=1,"fantasy":w=6:wq=17888,"frankreich":w=6:wq=4657,"liebeskummer":w=5:wq=653,"reise":w=4:wq=4328,"drama":w=4:wq=4003,"vertrauen":w=4:wq=3450

Die Mechanik des Herzens

Mathias Malzieu , Sonja Finck
Fester Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Carl's Books, 08.06.2012
ISBN 9783570585085
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

magie, starke frau, steam-punk

{ ALL THE PATHS OF SHADOW } By Tuttle, Frank ( Author ) [ Apr - 2013 ] [ Paperback ]

Frank Tuttle
Flexibler Einband
Erschienen bei Sizzling Lizard Press, 12.04.2013
ISBN B00GTOBA00
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags: magie, starke frau, steam-punk   (3)
 
13 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.