magdalena_kapplers Bibliothek

20 Bücher, 20 Rezensionen

Zu magdalena_kapplers Profil
Filtern nach
3 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

30 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 29 Rezensionen

1, 11, deutsc, deutsche sprache, grammatik, h1, humor, nixdeutsc, sprache, vong, wasistdasfüreinesprache, was ist das für eine sprache, wörterbuch

VONG

H1
Flexibler Einband: 112 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 14.07.2017
ISBN 9783548377735
Genre: Humor

Rezension:

Wer ein sprachlich hochwertiges Buch erwartet, liegt hier mit Sicherheit falsch. Wer ein Jugendsprache-Wörterbuch erwartet, sollte sich etwas anderes suchen, weil das wird er hier nicht finden. Wer dem Internet-Trend nichts abgewinnen kann, sollte besser auch die Finger von diesem Buch lassen. Der einzige Zweck, den ich erkennen kann, ist, dass es witzig sein soll und unterhaltend. Allein mit diesem Hintergedanken bin ich an das Buch herangegangen.
Zunächst einmal ist das Buch nett illustriert, und auch die Gestaltung des Covers wirkt ansprechend. Wenn man dann einen Blick hineinwirft, kann man vier Teile entdecken: Das Vong-Wörterbuch, H1 Tagebuch, Kurzgeschichten und Sprüche & Comics. Bei Büchern aus der Sparte Humor schätze ich es, wenn man die einzelnen Teile auch unabhängig voneinander lesen kann und nicht von vorne bis hinten eine durchgehende Geschichte hat. Das ist hier der Fall. Nun muss man sagen, dass die Sprache im Buch sehr gewöhnungsbedürftig und auch sehr anstrengend zu lesen ist. Deshalb haben mich das Wörterbuch am Anfang und der Comic am Ende am meisten überzeugt – einfach, weil es stellenweise witzig ist und trotzdem nicht zu viel Konzentration erfordert. Nicht jeder Witz ist gelungen, und nicht jeder trifft meinen Geschmack, aber, ohne zu viel von diesem Buch zu erwarten, das eine oder andere Mal musste ich schon grinsen.
Ich empfehle also, vorsichtig abzuwägen ob es wirklich das ist, was man möchte, und nicht zu viel zu erwarten.
P.S.: Spasd: 1 Memsch der Pech beim Demken hant. 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(74)

95 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 67 Rezensionen

brexit, drogen, drogenhandel, drogenpolitik, drohne, drohnen, england, idealismus, komplex, kopfgeld, krimi, london, mord, spannung, thriller

Die Lieferantin

Zoë Beck , Thomas Wörtche
Flexibler Einband: 324 Seiten
Erschienen bei Suhrkamp, 10.07.2017
ISBN 9783518467756
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

„Die Lieferantin“ von Zoe Beck ist ein außergewöhnlicher Thriller, der in naher Zukunft tatsächlich so oder so ähnlich auch real stattfinden könnte. Es geht um die junge Elliot Johnson, die ein mächtiges Start-Up in London gegründet hat. Mit den von ihrer Firma entwickelten High-Tech-Drohnen und einer dazugehörigen App liefert sie qualitativ hochwertige Drogen an ihre Kunden aus – und stellt damit die drei Unterwelt-Bosse in den Schatten. Es geht um die schwarze Mo, die für Elliot arbeitet, sich ab und zu mit Drogen ablenkt von dem Gefühl, nirgends akzeptiert zu sein, es geht um Keira, eine Zwischenhändlerin, um Declan, den intelligenten Sohn eines der mächtigsten Londoner Drogenbosse, und nicht zuletzt um einen kleinen Restaurantbesitzer, der durch einen Mord an einem Schutzgelderpresser einen Stein ins Rollen bringt. Er führt zu einer digitalen Verfolgungsjagd und zu einem Kopfgeld, das auf Ellie ausgesetzt wird. All dies spielt sich im London der Zukunft ab, in einer Stadt, in welcher es gerade erbitterte Kämpfe gibt zwischen Befürwortern und Gegnern einer nationalen Kampagne für den Drogenausstieg, dem „Drexit“.
Zoe Beck beherrscht es in diesem außergewöhnlichen Thriller, den Leser sofort mitzunehmen und ans Buch zu fesseln. Viele Details lassen einen spüren, dass die Zukunft, die hier beschrieben wird, gar nicht in so weiter Ferne ist. Technisch ist fast alles heute schon möglich, und von der Protagonistin, Ellie, geht eine seltsame Faszination aus, weil sie auf eine gewisse Art und Weise unnahbar ist und ihr ganzes Geschäft geschickt und intelligent aufgebaut hat. Auch andere Charaktere sind geschickt beschrieben, und lassen den Leser an manchen Stellen zweifeln, wer denn nun eigentlich die „Bösen“ in diesem Buch sind.
Der einzige Kritikpunkt ist, dass es sich nicht um einen Thriller im klassischen Sinne handelt. Die Morde werden fast nur am Rande erwähnt und sind Nebensache, während der eigentliche Fokus eher gesellschaftlicher und moralischer Natur ist.
Alles in allem halte ich das Buch für sehr gelungen, weil es an vielen Stellen erstaunlich realistisch ist, weil man sich in das (wenn auch komplexe) Szenario gut hineindenken kann und weil es dem Leser selbst überlassen wird, was er nun für moralisch richtig oder falsch hält. Eine außergewöhnliche Idee und toll umgesetzt!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(36)

37 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 35 Rezensionen

altern, freundschaft, gran canaria, junge, leben, lebensgeschichte, liebe, philosophie, poetisc, realität, spanien, verändern, zeit

Zeit für Liebe

Noel Aiden
E-Buch Text
Erschienen bei null, 09.06.2017
ISBN B071ZC8D9K
Genre: Sonstiges

Rezension:

In Noel Aidens „Zeit für Liebe“ geht es um den jungen Juancho, dessen Bestimmung es ist, die Leben anderer Menschen zu verändern. Als der obdachlose Alkoholiker Rafa den Jungen als Findelkind vor seinem Unterschlupf entdeckt, ahnt er noch nicht, dass sein Leben und die Leben vieler anderer Menschen in wenigen Tagen völlig auf den Kopf gestellt werden. Juancho ist anders als andere Menschen – er altert jeden Tag um ein Jahr. Aufhalten kann er dies nur, wenn er das Leben eines anderen Menschen verändert. So trifft er auf Selina, die Liebe seines Lebens, auf den lebensmüden und vom Schicksal gebeutelten Therapeuten Miguel, auf die hochsensible Carlota und schließlich, nach einer verworrenen Geschichte mit vielen Überraschungen, auf den verwirrten Jack, der auf einem Kreuzfahrtschiff viele Menschen in den Tod reißen will. Mit viel Empathie und scheinbar unendlicher Weisheit und Liebe zu diesen Menschen schafft Juancho es schließlich, seinen Alterungsprozess aufzuhalten.
Die außergewöhnliche, surrealistisch anmutende Geschichte überrascht an vielen Stellen. Sie ist gleichzeitig modern, hat aber auch etwas von einem Märchen. Unerwartete Wendungen führen den Leser bis zum Schluss durch die Geschichte – mit einem Ende, das so nicht vorhersehbar war. Es ist eine Liebesgeschichte, und doch geht es nicht in erster Linie um die Liebe zwischen Mann und Frau oder einem anderen Liebespaar. Eher ist es die Liebe zu den Menschen, die der Autor durch den Protagonisten zum Ausdruck bringt.
Der Schreibstil ist so außergewöhnlich wie das Buch, was jedoch an manchen Stellen gewöhnungsbedürftig ist. Das Buch beinhaltet zwar sprachlich sehr schöne Sequenzen und tolle Zitate und Lebensweisheiten, aber an manchen Stellen wirkt es etwas holprig und man kommt nicht richtig in einen Lesefluss.

Insgesamt ein schönes Buch für jemanden, der mit (modernen) Märchen oder surrealistischen Geschichten etwas anfangen kann. Wer einen klassischen Liebesroman erwartet, wird ihn hier jedoch nicht finden. 

  (0)
Tags:  
 
3 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.