magdalenamarijas Bibliothek

323 Bücher, 7 Rezensionen

Zu magdalenamarijas Profil
Filtern nach
5 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(54)

153 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 7 Rezensionen

dystopie, liebesroman, finale, verlieben, tahereh mafi

Ich brenne für dich

Tahereh Mafi , Mara Henke
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 22.06.2015
ISBN 9783442482764
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(115)

221 Bibliotheken, 8 Leser, 1 Gruppe, 27 Rezensionen

tod, liebe, englisch, familie, wenn ich bleibe

If I Stay

Gayle Forman
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Random House Children's, 01.07.2014
ISBN 9781909531239
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(150)

361 Bibliotheken, 7 Leser, 1 Gruppe, 55 Rezensionen

dystopie, liebe, sophie jordan, infernale, mördergen

Infernale – Rhapsodie in Schwarz

Sophie Jordan , Ulrike Brauns
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Loewe, 13.03.2017
ISBN 9783785583692
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Band 1 hat mich restlos begeistert. Spannend, interessant und wenn gesellschaftskritisch. Band 2 hat die Reihe dann doch auf ein Niveau herabgesetzt, das ich nicht erwartet hatte ...

Es geht weiter mit der Geschichte um die Träger des mörderischen Gens. Nur dieses Mal wird Davy von ihren Freunden auf der Flucht nach Mexico getrennt. Sie befindet sich in einer Widerstandsgruppe, die Trägern bei der Flucht helfen. Dort muss sie sich mit ihrer Identitätskrise auseinandersetzen, Intrigen überleben und mit ihren Gefühlen für Caden fertig werden.
Band 1 hat mir sehr gut gefallen und ich war schon versucht, es dabei zu belassen, weil es für mich wirklich ein perfektes Ende war - offen und anregend für eigene Gedanken. Dennoch habe ich mich dazu überreden lassen und direkt am Anfang ging es mit einer langweiligen Fortsetzung los.

Davy wurde zunehmend unsympatisch. Ihre Entscheidungen zeigten mehrmals Widersprüche, die sich durch das ganze Buch zogen und auch das sie Sean die Schuld für ihre Lage gab, war nicht gerechtfertigt. Er half ihr erst durch die schweren Zeiten und wegen ihrer eigenen Entscheidungen macht sie ihn für ihr Leid verantwortlich. Sie grenzte sich bewusst ab und hielt sich am Rande ihrer Gruppe. Außerdem war der ganze Verlauf vorhersehbar. Die Widerstandsgruppe. Ihre neuen Gefühle für Caden. Verräter, die sie alle in Gefahr brachten. Die im ersten Buch tolle und spannende Geschichte verwandelte sich leider hier sehr schnell in eine 0815-Story. Caden war selbst ziemlich seltsam. Ziemlich besitzergreifend und arrogant. Ich konnte Davys Gedankengänge, was ihn betraf, nicht verstehen und habe mich mehrmals über sie aufgeregt. Es war einfach Drama pur, das einen nicht mehr packen konnte. Die Spannung und die faszinierende Atmosphäre waren weg. Wirklich bedauerlich. Das Ende wirkte so künstlich, dass ich es um ehrlich zu sein nicht akzeptieren will. Es war für mich fast schon ein radikaler Unterschied zum Ende von Band 1.

Mehr als 2 Sterne verdient das Buch meinerseits nicht. Aber ich betone - meinerseits! Ich kann die Sterne nur für den tollen Schreibstil der Autorin geben. Man konnte sich sehr gut in die Handlung einfinden. Schwerer war es dann doch die Entscheidungen relativ oberflächlicher Charaktere nachzuvollziehen. Schade.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(481)

1.102 Bibliotheken, 13 Leser, 3 Gruppen, 163 Rezensionen

dystopie, mördergen, infernale, sophie jordan, jugendbuch

Infernale

Sophie Jordan , Ulrike Brauns
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Loewe, 15.02.2016
ISBN 9783785581674
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Wenn man von jedem Menschen in seiner Umgebung als Mörderin betrachtet wird ...

Infernale war ein Buch, das erst wenig über den eigentlichen Zustand dieser Gesellschaft aussagte und für mich persönlich eher uninteressant wirkte. Doch das ist es nicht - im Gegenteil: Wie die Psychologie der menschlichen Natur ausgenutzt wird und die Umgebung sowie die Menschen dein Leben wirklich beeinflussen können, wird einem tatsächlich erst bewusst, wenn man dieses Buch gelesen hat.

Ein einfaches Mädchen hat eine perfekte Zukunft vor sich bis ein Test ihr sagt, sie sei eine Mörderin. Mit dieser Nachricht ändert sich alles für sie. Sie wird von den Menschen verstoßen, die ihr etwas bedeuten. Sie verliert die Aussicht auf eine gute Zukunft. Die Hoffnung auf ein glückliches Leben stirbt. Die Einzigen, die verstehen, was sie durchmacht, sind diejenigen, die so leben wie sie. Mit einem Tattoo am Hals, das sie als Mörder kennzeichnet.

Das Buch ist sehr einfach geschrieben und man kommt auch schnell in der Handlung an. Es wirkte anfangs sehr oberflächlich, was sich aber im Laufe der Handlung legte und zu einem spannenden Geflecht von Wahrheit und Lüge wurde und jeden Menschen zu der Frage zurückbrachte: Was für einen Einfluss hat die Gesellschaft? Prägen die Menschen einen so sehr, dass man sich in die Rolle begeben muss, die einem die Umgebung zuschreibt?

Die Frage wird hier auf eine interessante und spannende Art thematisiert und zieht so gut wie jeden Leser in seinen Bann. Man kann sich gut in die Situation der Charaktere hineinversetzen, fühlt mit Ihnen und macht sich Gedanken wie es mit Ihnen weitergeht.

Meinerseits eine absolute Empfehlung!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(761)

1.435 Bibliotheken, 18 Leser, 5 Gruppen, 124 Rezensionen

dystopie, liebe, tahereh mafi, ich fürchte mich nicht, jugendbuch

Ich fürchte mich nicht

Tahereh H. Mafi , Mara Henke
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 21.07.2014
ISBN 9783442478491
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 
5 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks