malinsbookworlds Bibliothek

42 Bücher, 38 Rezensionen

Zu malinsbookworlds Profil
Filtern nach
42 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

21 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

"magie":w=1,"gefahr":w=1,"elemente":w=1,"akademie":w=1,"teenie":w=1,"magische schule":w=1,"schwärmereien":w=1,"lia kathrina":w=1,"essenz der magie":w=1,"purbegabte":w=1,"die leerenbegabte":w=1

Essenz der Magie 1: Die Leerenbegabte

Lia Kathrina
E-Buch Text
Erschienen bei Impress, 06.09.2018
ISBN 9783646604634
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Titel: Essenz der Magie 1: Die Leerenbegabten

Autorin: Lia Katharina

Erscheinungstermin:  06.09.2018

Seitenanzahl:0

Verlag: Impress

Preis: 4,99€



                                                         Klappentext
Aufgewachsen in einer Patchworkfamilie voller Magiebegabter fiebert die 18-jährige Ria schon seit Jahren ihrem Eintritt in die Akademie entgegen. Als Mischlingstochter zweier unterschiedlicher Elementträger fällt es ihr besonders schwer, ihre Fähigkeiten zu beherrschen – vor allem, da ihre Begabung beim ungewöhnlichenfünften Element der Leere liegt, die eine ganz besondere Art der Ausbildung braucht. Das erste magische Schuljahr startet demnach auch voller Herausforderungen, die bald nicht nur akademischer Natur sind und neben ungeplanten Gefühlen auch unerwartete Wahrheiten ans Licht bringen…



                                  Meine Meinung


Cover:Das Cover finde ich richtig schön und ist ein Eyecatcher. Auf dem Cove erkennt man die Protagonistin Ria, die Leerenbegabte und im Hintergrund die Akademie, Die Burg wirkt alt, magisch und fällt sofort auf  und wird sehr hervorgehoben.


Schreibstil: Der Schreibstil von der Autorin ist leicht und flüssig mit viel Spannung. Die Schreibweise von der Autorin ist jugendlich und humorvoll.Besonders die Überschriften zu jedem einzelnen Kapitel haben mir richtig gut gefallen.De Geschichte lässt sich zügig angenehm lesen.


Charaktere: Die Charaktere waren mir von Anfang an super sympathisch und ich habe es geliebt sie zu begleiten.Die Autorin hat die Charaktere super ausgearbeitet und sie auf eine tolle eigene Art und Weise dargestellt.

Einmal gibt es die Protagonistin Ria, die immer  von ihrem Vater extrem unter Druck gesetzt wurde.Mit ihrem Start an der Akademie wo sie sich Zuhause fühlt , freut sie sich drauf gemeinsam mit ihren Freunden zu lernen, wie sie ihr Element beherrschen kann.

Ria ist sehr chaotische junge Frau die mir sehr selbstbewusst rüber kam und ehrgeizig und mutig ist.Ihre Kreativität macht sie aus und ist da auch vol in ihrem Element.

Dann gibt’s noch Sam, er ist einer der besten Freunde von Rias Stiefbruder, den sie nicht gut leiden kann. Ich konnte ihn nicht leicht einzuschätzen,einzuschätzen, aber mich mit ihm anfreunden,denn manchmal kam seine freundliche, sanfte Seite zum Vorschein.

Aufjednfall gibt es noch Rias beste Freundin Jara, die zu Ria sehr lieb ist und eine beste Freundin ist.Ich habe sie sehr schnell ins Herz geschlossen und ihre liebevolle Art mag ich sehr an sie.Jara versucht immer  ihre beste Freundin zu unterstützen wo es nur geht  und zu beschützen, zumal sie mit ihrem Element schon gut klar kommt.

Zum Schluss gibt es noch Rean,er war ein Charakter den ich am Anfang nicht so gut einschätzen konnte, mich aber mit ihm anfreunden. Er wirkt sehr liebevoll und hat einen ausgeprägten Beschützerinstink, vor allem wenn es um Ria geht.



                                                                     Fazit
"Essenz der Magie: Die Leerenbegabte“ von Lia Katharina  ist eine spannende, magische und humorvolle Geschichte, die mich vollkommend überzeugen und fesseln konnte, so dass ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen konnte und in sein Bann ziehen konnte.Seitlangem konnte mich nicht mehr eine so gute Geschichte fesselnd und komplett mit ins Geschehen zeihen. Authentische Charaktere, super Schreibstil und eine tolle Handlung macht das Buch aus.Ich kann das Buch zu hundertprozentig empfehlen.5 von 5 Sternen vergebe ich 



Danken den Impress Verlag und an Netgalley für das Rezensionsexemplar.


  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

33 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

Beim zweiten Kuss verwechselt

Sonja Kaiblinger , Daniela Kohl
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Dressler, 20.08.2018
ISBN 9783791500782
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Titel: Beim zweiten Kuss verwechselt
Autorin: Sonja Kaiblinger
Erscheinungstermin: 20.08.2018
Verlag: Dressler
Preis: 17,00€


                                   Klappentext

Du kannst sein, wer du willst! Aber weißt du auch, wer du bist?

Manchmal sind Ophelias Verwandlungskünste praktischer als gedacht. Immerhin kann sie (in Gestalt von Amalia) endlich ihren Schwarm Cliff küssen. Doch dann heißt es für die ganze Schule: Auf zum Wettkampf in die Highlands. Und weil nicht nur Cliff und die echte Amalia mitfahren, sondern auch Ophelias Zwillingsschwester, ihre drei verrückten Tanten und Adrian, der total in Ophelia verschossen ist, sind Herzschmerz und Chaos vorprogrammiert. Seltsame Dinge passieren, und Ophelia weiß: Im Zeltlager treibt sich inkognito ein weiterer Verwandter herum.

(Quelle: Oetinger)


                               Meine Meinung

Cover: Das Cover sieht mega schön aus und ist gut gelungen.Auf dem Cover ist Ophelia, die Protagonistin in den verschiedensten Situationen abgebildet. 

Handlung: Die Handlungen von der Geschichte sind gut ausgearbeitet.Die Grundidee gefällt mir richtig gut.

Schreibstil: Der Schreibstil der Autorin ist flüssig, abwechslungsreich und voller Humor.Die Autorin hat einige Wendungen und nicht absehbare Situationen für ihre Protagonisten in die Geschichte eingebaut und hat dadurch das Buch zu einem besonderen Leseerlebnis gemacht.Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen, so gerne wollte ich wissen wie es weiter geht.

Charaktere: Die Charaktere wurden von der Autorin super ausgearbeitet und auf eine besondere Art und Weise dargestellt. Auch in diesem Band wächst Ophelia aus sich heraus und entwickelt sich sehr positiv in ihrer Person und lernt viel neues kennen.Es war schön anzusehen wie sie sich verändert hat und alles durchgemacht hat.
Man ist immer an der Seite von der Protagonistin Ophelia und begleitet sie auch immer klar zu den Spielen.Sowohl Arian, Ophelias Schwarm, als auch Cliff, ihre geheime Liebe sind dabei und mittendrin in der Geschichte .
Auch dabei sind wieder Ophelias Tanten, die ordentlich mit reinmischen und mich viel zum Lachen gebracht haben.Vor allem war auch die Liebe mittendrin und mit vielen Eindrücken vermischt.

                                        

                                        Fazit 

Alles in allem ist „ Beim zweiten Kuss verwechselt von Sonja Kaiblinger“ eine humorvolle und gelungene Geschichte mit einer sehr guten Fortsetzung der Reihe.Mich konnte das Buch völlig überzeugen und mich durchweg unterhalten.Tolle Charaktere, durchgehende Spannung und angenehmer Schreibstil.Das Buch bekommt von mir5 von 5 Sternen

Danke an den Oetinger Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplar.




  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(81)

126 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 75 Rezensionen

"liebe":w=5,"hollywood":w=4,"film":w=2,"showbusiness":w=2,"synchronsprecher":w=2,"freundschaft":w=1,"familie":w=1,"humor":w=1,"jugendbuch":w=1,"deutschland":w=1,"jugend":w=1,"berlin":w=1,"liebesgeschichte":w=1,"action":w=1,"young adult":w=1

I love you heißt noch lange nicht Ich liebe dich

Cleo Leuchtenberg , Andrea Pieper , Claudia Brendler , Andrea Pieper
Fester Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 20.08.2018
ISBN 9783789108525
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Titel:I Love you heißt noch lange nicht ich liebe dich
Autorin: Cleo Leuchtenberg
Erscheinungstermin: 20.08.2018
Verlag: Oetinger
Preis:17,00€



                          Klappentext

Mädchen lieben die Liebe. Erst recht, wenn sie echt ist.Lilly träumt von der großen, ewigen Liebe, so perfekt wie in einem Hollywood-Film. Als sie die weibliche Hauptrolle in einem Hollywood-Blockbuster synchronisieren darf, ist sie überglücklich. Wenn da bloß nicht ihr Synchronpartner Ben wäre! Denn für ihn ist das Ganze nur ein Job, und gegen romantische Liebe ist er allergisch. Zu dumm, dass er mit Lilly eine leidenschaftliche Liebesszene nach der anderen einsprechen muss. Es knallt und knistert gewaltig zwischen den beiden und am Ende sieht auch Lilly ein, dass das echte Leben viel mehr zu bieten hat als Hollywood.
(Quelle: Oetinger)



                            Meine Meinung 

Cover: Das Cover von dem Buch wurde schlicht gehalten, aber der Titel fällt sofort auf, denn er ist in verschiedenen Farben und Schriftarten gehalten.Das Cover gefällt mir sehr gut, trotz das es nichts besonderes ist.Das Cover finde ich trotzdem sehr gelungen, denn es geht ein bisschen auf die Geschichte ein.


Handlung: Die Handlung von dem Buch gefiel mir richtig gut.Es gab zwei Handlungsstränge, eine Filmgeschichte innerhalb der bevorzugten Story. Eine tolle Grundidee, die super von der Autorin umgesetzt wurde.Die Geschichte

wird abwechselnd aus Lillys und Bens Sicht geschildert. Dadurch bekam der Leser einen super und tiefe Einblick in beideProtagonisten, ihr Denken und Handeln.


Schreibstil:Der Schreibstil von der Autorin ist schlicht, flüssig und jugendlich.Man kam seh gut durch die Seiten und konnte der Geschichte gut folgen.Geschildert wird die Handlung aus der Ich-Perspektive von den Protagonisten Lilly und Ben.Ich konnte so die Charaktere immer besser kennenlernen und so ihre Gedanken und Gefühle gut nachvollziehen.

Außerdem benutzt die Autorin eine bildhafte Sprache, so dass man sich mitten im Geschehen befindet und ich nur so durch die Seiten flog.


Charaktere: Die Charaktere wurden von der Autorin gut ausgearbeitet und sind von ihr gut gelungen.Sie wirken auf einen sehr sympathisch, authentisch und glaubhaft.Mit den Charakteren konnte ich mich leicht identifizieren. Lilly und Ben hatten am Anfang viele Vorurteile gegenseitig.Was ein bisschen nervig war, aber schnell vorm ging.



Einmal gibt es die Protagonistin Lilly Vonderfeld, die schon von klein auf Bühnen steht und eine Schauspieltalent besitzt.Sie ist eine angehende Schauspielerin und Tochter eines Botschafters und schon viel von der Welt gesehen.

Dann gibt es noch Ben, der vielleicht ein wenig stur und eigensinnig sein mag, aber mir  mir sehr  vertraulich  Rübe kam. Wenn man ihn besser kennenlernt, sieht man hinter seiner Fassade ein sensiblen Junge, den man einfach nur  gern haben muss.


Auch die Nebencharaktere in dieser Geschichte wurden gut dargestellt und man konnte sich in sie hineinversetzten und dessen Handlungen gut verstehen.



                                            Zitat

"Kann es sein, dass der Mond blüht? 

Wenn man was zum letzten Mal sieht, fängt die Welt an zu glühen, aber wenn was anfängt, also, ich meine, richtig anfängt ... wie das zwischen uns oder so, dann blüht der Mond."


                                           Fazit 

"I love you heißt noch lange nicht Ich liebe dich"  ist ein Jugendroman, der mich überzeugen konnte und über Probleme, Gefühle, Emotionen und Handlungen von jungen Menschen erzählt und super wiedergibt. Der Autorin Cleo Leuchtenberg ist hervorragender Jugendroman gelungen.Ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen und die Geschichte besitzt eine super Grundidee, eine gute Umsetzung, tolle Charaktere und einen angenehmen bildhaften Schreibstil.Ich vergebe dem Buch 5 von 5 Sternen.


Danke an den Oetinger Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplar.



                                         

















  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

34 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

"jugendthriller":w=3,"thriller":w=2,"jugendbuch":w=2,"selbstmord":w=2,"roman":w=1,"freundschaft":w=1,"mord":w=1,"freunde":w=1,"jugendroman":w=1,"australien":w=1,"emotionen":w=1,"abschied":w=1,"cbt verlag":w=1,"jugenroman":w=1,"juli 2018":w=1

Der Tag, an dem Cooper starb

Rebecca James , Edith Beleites
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei cbt, 09.07.2018
ISBN 9783570312063
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Titel: DerTag an dem Cooper starb

Autorin: Rebecca james 

Erscheinungstermin:9.07.2018

Verlag: cbt 

Seitenanzahl:448

Preis:9,99€



Inhalt

Düster, abgründig, verführerisch

Als Coopers Leiche am Fuß der Klippen gefunden wird, lautet die offizielle Version: Selbstmord. Doch Libby, Coopers Freundin, kann das nicht glauben – Cooper und sie waren doch glücklich, es war die ganz große Liebe. Warum sollte er sich das Leben nehmen? Auf der Suche nach Antworten stößt Libby auf ein Netz von Lügen und Täuschung. Während die Grenzen zwischen Freund und Feind verschwimmen, beginnt Libby zu ahnen, dass hinter Coopers Tod ein abgründiges Geheimnis steckt ...


Meine Meinung


Cover: Das Cover von dem Buch wurde schlicht gehalten.Die Farben wurden jetzt nicht besonders ausgewählt.Das Cover besitzt kein Blickfang beimLeser. Der Titel asst super zum Cover und wurde gut ausgewählt.


Handlung: Die Handlung von der Geschichte wird aus verschiedenen Perspektiven der Charaktere Cooper, Sebastian., Claire und Libby erzählt.

Diese unterschiedliche Perspektivenrollen( Vergangenheit/Gegenwart) hat der Handlung eine fesselnde Spannung eingehaucht. 


Schreibstil:Der Schreibstil  von der Autorin ist flüssig, schön und angenehm zu lesen. Er gefällt mir gut.Die Autorin erzeugt beim schreiben viel Spannung, was mir sehr gut gefallen hat.Die Geschichte spielt in unterschiedlichen Zeitperspektiven, in der Gegenwart und in der Vergangenheit was für super viel Spannung sorgt.In der Gegenwart sind die Abschnitte kurz gehalten und es wir das Umfeld von Cooper beschrieben und die Geschichte von Libby nach dem Tod von toten besten Freund erzählt.


Charaktere:

Auf der einen Seite gibt es die Protagonistin Libby.Sie  ist ein liebenswürdiger und sehr ehrlicher Mensch, der immer nur das Beste für einen möchte. Sie bringt eine gewisse Struktur in Coopers Leben. Bei ihr fühlt sich Cooper einfach frei und kann so sein wie er will.

Auf der anderen Seite gibt es noch Cooper. Auf den ersten Blick scheint er nicht viel mit Libby gemeinsam zu haben, sondern auf eine ganz anderen Art und Weise zu sein doch dann kommen sie sich näher und Cooper lernt endlich sich selbst besser  kennen und zu verstehen.

Ich nahm Cooper als  ein sehr interessanten und vielseitigen Charakter wahr, der mir sehr schnell sympathisch war.Während er am Anfang  viel durch seinen Freundeskreis geprägt wurde, lernte er im Laufe der Geschichte, seine eigene Entscheidungen zu treffen und auch zu verstehen.


Libby und Coopers Liebesgeschichte wird am Anfang der Geschichte erzählt.Wir erleben mit, wie die süße und sympathische Libby auf Cooper trifft, wie die beiden sich dann  näher kommen und wie sie sich dann ineinander verlieben.



Dann gibt es noch den liebevollen Sebastian ,denn man oberflächlich betrachtet kann. Er stammt aus einer angesehenen Familie, wo er viel Geld besitzt und viele coole Partys schmeißt.Doch in der Geschichte merkt man schnell, dass er nicht glücklich ist.
Die Beziehung zu seinem Vater  ist nicht so gut, da er  schwul ist und klammert sich so an seinen besten Freund Cooper, der immer für ihn da ist .


Zum Schluss gibt es noch Claire, die mal mit Cooper zusammen war , aber die Beziehung der beiden endete auf eine sehr schmerzvolle Art und Weise, was sich sehr in dielende zog.Cooper selbst will nichts mehr mit Clairezu tun haben und auch nichts von ihr hören , doch Claire hängt noch immer sehr  an ihm und kann ihre Finger nicht von ihm lassen.Sie erträgt es gar nicht, dass er jetzt mit Libby zusammen ist.



Fazit


Der tag an dem Cooper starb von ist ein  wunderbarer gelungener Jugend-Thriller, der mit seiner Atmosphäre, den tollen Charakteren und einer mitreißenden Handlung glänzt.

Die Geschichte ist bis zum Schluss durchgehend spannend und die Charakter wirken authentsich und es ist alles super hautnah beschrieben.Außerdem  kann das Buch mit den unterschiedlichen Perspektiven, dem schönen Cover und dem flüssige Schreibstil punkten.

Ich vergebe dem Buch 5 von 5 Sternen.


  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

26 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

"bipolare störung":w=2,"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"verlust":w=1,"vergessen":w=1,"psychische krankheit":w=1,"sommerroman":w=1,"psychisch krank":w=1,"abschließen":w=1,"gutes ende":w=1,"emery lord":w=1,"when we collided":w=1,"nur um dich lächeln zu sehen":w=1

Nur um dich lächeln zu sehen

Emery Lord , Ilse Rothfuss
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei cbj, 26.03.2018
ISBN 9783570165164
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Titel: Nur um dich lächeln zu sehen

Autorin: Emery Lord 

Erscheinungstermin:

Verlag: cbj Verlag

Seitenanzahl: 348

Preis: 15,00€


                                   Klappentext

Als Vivi neu nach Verona Cove kommt, das kleine Nest an der Westküste, spürt sie sofort: Hier ist ein Neuanfang möglich. Als ihr dann der hinreißende Jonah mit seinen phänomenalen Kochkünsten begegnet, verfällt sie ihm augenblicklich - und Jonah ihr. Mit unbändiger Lebenslust und einem Feuerwerk aus Gedanken und Gefühlen wirbelt Vivi durch Jonahs Leben und das seiner Familie. Und mit jedem Tag ihres Zusammenseins spürt Jonah die Last, die er seit dem Tod seines Vaters mit sich schleppt, leichter werden. Doch Vivis Dämonen sind mächtig, und obwohl dieser gleißende Sommer fast unbeschwert ist, wird er sie beide für immer verändern ...




                                Meine Meinung


Cover: Das Cover finde ich sehr sehr schön und ansprechend.Es besitzt sommerliche Farben und wurden auch so gestaltet.Es vermittelt Lebensfreude, Rmance, Liebe und Freundschaft.


Schreibstil: Der Schreibstil von der Autorin ist locker, leicht und flüssig.Er ist angenehm zu lesen und hat mir auch gut gefallen.Sowohl die Beschreibungen von Veronica Cove als auch die Gesamtgestaltung gefällt mir. Abwechselnd wird die Geschichte  aus der Sicht von Vivi und Jonah erzählt.


Charaktere: Die Charaktere wurden von der Autorin schön ausgearbeitet und auf ihr eigene art und Weise dargestellt.Vor allem Jonah und seine Familie, sind mir sehr schnell ans Herz gewachsen und konnte sehr gut die Situation nachvollziehen mit dem ganzen Schmerz über den Verlust seines Vaters.

Anfangs erschien mir Vivi etwas nervig und aufgedreht, aber ihre fröhliche und lustige Art mag ich an ihr.Bei ihr hat man schnell gemerkt, dass sie Probleme hat.

Jonah kam am Anfang  schüchtern aber sehr sympathisch rüber.Womit ich mich sehr gut identifizieren konnte. Er ist ein verantwortungsbewusster und liebevoller Junge, der sich sehr  um seine Familie kümmert.

Die Liebesgeschichte die  zwischen Jonah und Viv verläuft ist außergewöhnlich und gewinnt im Laufe der  Geschichte immer mehr an Bedeutung, 


                                         Fazit 


„Nur um dich lächeln zu sehen“ von Emory Lord  ist ein sehr schöner Jugendroman mit einer herzzereißend schöner Sommergeschichte. Das Buch besitzt 

tolle Charaktere und ein wunderschönes Setting. Es ist eine besondere Geschichte mit einem Tiefgang, der auch psychische Erkrankung zum Vordergrund bringt.

Ich vergebe 4 von 5 Sternen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

Super Bodyguard

Chris Bradford , Karlheinz Dürr
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei cbt, 12.03.2018
ISBN 9783570403655
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Titel:Super Bodyguard

Autor: Chris Bradford

Erscheinungstermin:12.03.2018

Verlag:cbt

Seitenzahl: 255

Preis:8,99€


                                  Klappentext


Abenteuer, Agenten, Action - die neue Serie von Chris Bradford

Einer Kugel kann man nicht entkommen – aber was, wenn jemand in der Lage ist, sie abzufangen?

Als der 15-jährige Troy in London mitten in einen Terroranschlag gerät, entdeckt er, dass er eine schier unglaubliche Eigenschaft besitzt: Kugeln können ihm nichts anhaben! Und nun überschlagen sich die Ereignisse in Troys Leben, denn eine Geheimorganisation wird auf ihn aufmerksam und wirbt ihn als Bodyguard an. Dort trifft er auf andere Jugendliche, die ebenfalls über ähnlich ungewöhnliche Kräfte verfügen. Gemeinsam stehen ihnen nun hochbrisante Aufträge als Super-Bodyguards bevor.



                               Meine Meinung


Cover: Das Cover von dem Buch finde ich ganz in Ordnung, aber konnte mich nicht überzeugen. Die Schrift und das Zeichen passen gut zusammen und dies auch eine kleine Besonderheit auf dem Cover ist.


Handlung: Die Grundidee vom Buch finde ich ganz gut, aber die Umsetzung ist nicht gut gelungen.Die Handlung ist schon durchweg spannend, wo bei sie im Laufe der Geschichte immer mehr abnimmt, aber in dem Fall zu viel Action für die Geschichte. Außerdem besteht die Handlung fast aus den waghalsigen Aktionen der Super Bodyguards.


Schreibstil: Der Schreibstil von dem Autor ist schlicht und sehr verständlich zu verstehen.Einfach Sätze und deutliche Worte.Insgesamt lässt sich das Buch schnell und flüssig lesen, was mir gut gefallen hat.Außerdem fehlte mir eine ausführliche Beschreibung der Orte.

Allgemein ist der Schreibstil ganz eindeutig an die junge Zielgruppe angepasst und auch richtet. 


Charaktere: Die Charaktere aus dem Buch wurden von dem Autor nicht außergewöhnlich dargestellt.Sie erscheinen sehr eindimensional und nicht besonders 

sondern mehr vorhersehbar, was ich schade finde.Ich konnte mich nicht mit den Charakteren identifizieren, da sie mir alle sehr schlicht und unsympathisch rüber kamen.

Troy wird als ganz schlichter normaler Junge dargestellt, Medusa ist eine eigensinnige Person und Kasia, Joe,Azumi und Lennox sind unterschiedliche Jugendliche eines Haufen die mir wenigstens ein bisschen sympathisch rüber kamen.





                                      Fazit 


„ Super Bodyguard“ von  Chris Bradford ist ein spannendes Abenteuer für die jüngere Zielgruppe, ältere Leser finden an dem Buch eher eine Lektüre, die man neben bei lesen kann.Die Grundidee vom Buch ist gut, aber die Umsetzung ist nicht gelungen.Mir hat gefehlt, dass die Charaktere unterschiedlich auf eine besondere Art und Weise dargestellt werden, aber das war nicht vorhanden.Sie wurden nur ganz schlicht dargestellt.

Mich konnte das Buch leider nicht überzeugen.Ich habe mehr von dem Buch erwartet. Mir haben einfach zu viele Sachen gefehlt und das Buch konnte mich nur in ganz wenigen Aspekten überzeugen, weshalb ich  2 von 5 Sternen geben kann, da mir der Schreibstil gefallen hat.

Danke an den Cbt Verlag und an das Bloggerportal für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

31 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

"ostsee":w=2,"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"neuanfang":w=1,"cbt":w=1,"franziska fischer":w=1,"himmelhoch":w=1,"alles neu für amelie":w=1

Himmelhoch - Alles neu für Amelie

Franziska Fischer
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei cbt, 11.09.2017
ISBN 9783570310502
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Titel: Himmelhoch - Alles neu für Amelie (Die Himmelhoch-Reihe Teil1) 

Autorin: Franziska Fischer 
Erscheinungstermin: 11. September 2017
Verlag: cbt Verlag
Seitenanzahl: 384
Preis: 9,99€



                                   Klappentext

Der Himmel ist die Grenze

Amelie braucht das Rauschen der Ostsee-Brandung und den Wind in ihren Haaren. Der Umzug in den kleinen Küstenort hat ihr gut getan – langsam vergisst sie, was in Berlin war. Sie genießt den Sommer auf dem Pferdehof mit Isabella, die Gespräche mit Isas Bruder Linus, dem sie Tipps für sein erstes Date gibt, und die Vespa-Ausflüge mit ihrem besten Kumpel Salim. Es geht doch nichts über beste Freunde. Und dann ist da auch noch diese Party, auf der sie den süßen Musiker Brar kennenlernt ...



                                     Meine Meinung


Cover: Das Cover von dem Buch finde ich sehr schön und es sieht nach Sommer aus.Es strahlt Freude und Lust auf Abenteuer aus. Vor allem das Meer im Hintergrund bringt das Cover noch gut zum Vorschau.Außerdem passt alles  farblich perfekt auf dem Foto zusammen.


Handlung: Die Handlung von dem Buch hat mir gut gefallen und das mehrere Geschichten parallel laufen.So hatte jeder Charakter seine eigene Geschichte. Was mir sehr gut gefällt ist , dass es in dem Buch um Freundschaft, Liebe, Familie, Neuanfängen und der Suche nach sich selbst geht.

Die Geschichte ist abwechselnd aus der Sicht von Amelie, Isabella und Linus geschrieben, sodass man jeden Charakter auf seine eigene Art und Weise kennengelernt und so einen Einblick ins Leben jeden einzelnen bekommen hat.


Schreibstil: Der  Schreibstil von der Autorin hat mir gut gefallen.Er ist locker und flüssig, weshalb sich das Buch gut lesen lässt und ich gut in die Geschichte kam.


Charaktere:Die Charaktere von dem Buch sind von der Autorin gut beschrieben worden und sind alle auf ihr eigene Art und Weise unterschiedlich, was mich ansprechen konnte.

Die Protagonisten mochte ich alle sehr gerne und waren mir sympathisch.Im Laufe der Handlung  sind sie alle immer mehr zusammen gewachsen und haben sich aufeinander acht gegeben.

Die Freundschaft zwischen Amelie und den Nachbarskindern fand ich sehr real, vor allem weil sie auch im Vordergrund stand. Es war sehr  interessant mitzuerleben, wie sich diese entwickelt hat und seinen Lauf nimm.



                                      Fazit

"Himmelhoch: Alles neu für Amelie"  von Franziska Fischer ist ein Roman für Jugendliche wo es um einem Neuanfang nach einem Umzug, neue Schule, neue Freunde , neues Leben geht.Es ist ein Roman mit nachvollziehbaren Handlungen und tollen Charakteren.Die Grundidee hinter der Geschichte fand ich in Ordnung, aber mir fehlte zwischendurch die ganze Spannung.Mir kam manchmal die Geschichte lahm vor, was ich sehr schade fand.
"Himmelhoch: Alles neu für Amelie"  ist ein ganz gut gelungener Auftakt, dass von der Umsetzung mich nicht ganz überzeugen konnte.Ich vergebe 4 von 5 Sternen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(102)

182 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 82 Rezensionen

"liebe":w=6,"liebesroman":w=5,"irland":w=5,"sommer":w=3,"kathryn taylor":w=3,"familie":w=2,"geheimnisse":w=2,"taylor":w=2,"verlag bastei lübbe":w=2,"spannung":w=1,"tod":w=1,"romantik":w=1,"trauer":w=1,"verlust":w=1,"gefühle":w=1

Wo mein Herz dich findet

Kathryn Taylor
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 29.06.2018
ISBN 9783404176694
Genre: Liebesromane

Rezension:

Titel:Wo mein Herz dich findet
Autorin: Kathryn Taylor 
Erscheinungstermin: 29.06.2018
Verlag: Bastei Lübbe
Seitenanzahl: 336 Seiten 
Preis:10,00€


                                        Inhalt

Ein plötzliches Unwetter zwingt die junge Cara, in einer einsamen Gegend Unterschlupf zu suchen. Ihr Gastgeber Liam scheint ihr jedoch nur widerwillig Obdach zu bieten. Caras Neugier ist geweckt: Warum lebt der attraktive Mann so zurückgezogen? Ihr wird schnell klar, dass seine raue Schale nur Fassade ist. Sie verliebt sich leidenschaftlich in den Außenseiter. Aber Liam kann ihr keine Hoffnung auf eine gemeinsame Zukunft machen - denn sein dunkelstes Geheimnis droht ihre Familie zu zerstören ...


                                 Meine Meinung

Cover: Das Cover finde ich sehr schön ansprechend und die äußerliche Aufmachung passt zu der Geschichte des Buches.Es ist ein lebensfrohes Cover und die Farben wirken sommerlich, angenehm und einladend.

Handlung: Die Handlung von den Buch erfolgt zügig, so dass einem nie langweilig wird und  man sehr gespannt drauf ist, wie es weite geht.Die Handlung wird aus der Sicht von 4 Protagonisten erzählt, wo durch man einen umfangreichlichen Einblick in die Geschichte bekommt und so von den Protagonisten viel mitbekommt.

Selbst die Nebengeschichte von dem Bruder wurde super verpackt und hat mir gefallen.

Schreibstil: Der Schreibstil von der Autorin ist flüssig, locker und gut verständlich, so dass sich das Buch gut und schnell lesen lässt

Die Spannung in den Buch ist durchgehend da und gut gestaltet, dadurch dass man nicht alles sofort offenbart bekommt, sondern das alles aufeinander  baut.In dem Fall war ich von der Geschichte gefesselt, bin vollkommend eingetaucht und konnte es einfach nicht mehr aus der Hand legen.

Charaktere: Die Charaktere wirken auf mich sehr sympathisch, sodass ich mich in sie hineinversetzen konnte und  so dessen Entscheidungen und Bewegungsgründe nachvollziehen konnte.Die Autorin hat die Charaktere super ausgearbeitet und sie auf ihre eigenen Art und Weise super dargestellt. Vor allem gefiel mir Cards Mutter Susan und Limas Vater Robert sehr.Die beiden haben ich ab der ersten Seite an ins Herz geschlossen, vor allem auch die liebenswürdige ältere Dame Barbara.


                                              Fazit

„Wo mein Herz dich findet“ von Kathryn Taylor ist eine lockere , wunderschöne, sommerliche und humorvolle Liebesgeschichte, die mich sehr überzeugen konnte. Sie bringt Spannung,Mut und Ehrlichkeit für romantische und unterhaltsame Lesestunden mit. Das Buch von der Autorin ist  mein erstes, dass ich sehr genossen habe zu lesen und es jedem wärmsten empfehlen kann.


  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(482)

1.026 Bibliotheken, 13 Leser, 0 Gruppen, 142 Rezensionen

"liebe":w=17,"elle kennedy":w=16,"college":w=11,"new adult":w=8,"eishockey":w=8,"the deal":w=8,"piper":w=6,"reine verhandlungssache":w=6,"freundschaft":w=4,"familie":w=4,"erotik":w=4,"vergewaltigung":w=4,"nachhilfe":w=4,"humor":w=3,"sex":w=3

The Deal – Reine Verhandlungssache

Elle Kennedy , Christina Kagerer
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.07.2016
ISBN 9783492308571
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Titel: The Deal- Reine Verhandlungssache
Autorin: Elle Kennedy 

Erscheinungstermin: 01.07.2016

Seitenanzahl: 448 Seiten 

Verlag: Piper

Preis:



                                      Klappentext            

Hannah ist verknallt. Doch während die gewissenhafte Einser-Studentin für gewöhnlich nicht auf den Mund gefallen ist, bringt sie ihrem Schwarm Julian gegenüber kein Wort heraus. Sie ist verzweifelt. Warum sonst hätte sie sich auf das Angebot von Garrett Graham, dem selbstverliebten, kindischen und vor allem sturen Captain des Eishockey-Teams einlassen sollen? Der von ihm vorgeschlagene Deal: Sie gibt ihm Nachhilfe, damit er die Abschlussprüfung besteht, und er steigert Hannahs Popularität, indem er so tut, als wäre sie  



                                   Meine Meinung


Cover: Das Cover gefällt mir mega gut, da die Farben super ineinander verschwommen sind und im Hintergrund ein Paar sieht, sich aber selber vorstellen kann wie sie aussehen.Ich finde auch, dass die Schrift super dazu passt und das dieses Licht vom Sonnenuntergang macht das Cover noch perfekter und sticht dadurch einen sofort ins Auge.


Handlung: Die Geschichte wird abwechselnd aus Hannahs und Garrett Sicht erzählt, sodass man sich beiden sehr nahe fühlt und einen super Einblick in dessen Umfeld bekommt.


Schreibstil: Der Schreibstil von der Autorin ist einfach fantastisch. Ich liebe ihren Schreibstil, denn er ist locker und einfach zu verstehen, so dass ich das Buch wirklich kaum aus der Hand legen konnte.


Charaktere: Die Charaktere von der Autorin wurden super ausgearbeitet und auf ihre eigene besondere Art dargestellt.Man sieht, dass die Autorin ganz viel Liebe reingesteckt hat, denn sie kamen von Anfang an super sympathisch rüber, so dass ich sie schnell ins Herz schließen konnte.

Hannah ist sehr klug, hübsch und besitzt einen liebevollen Charakter.Sie ist eine ruhige Studentin, die einfach weiß was sie will und ihrem Ziel nachgeht. Hannah ist stark und mutig, stellt sich schwierigen Situationen und lässt sich nicht schnell runterkriegen.Und dann verliebt sie sich auch noch in Justin, einem Footballspieler.
Dann gibt es noch Garrett Graham, der ein megacooler Charakter ist.  Er ist der beliebte Captain der Eishockeymannschaft und Frauenschwarm.Garrett ist liebevoll, lustig und einfach ein toller Typ.Ich mag seine ehrgeizige und süße Art an ihm

                                         Zitate 

"Natürlich ist das was faul. Ein Date mit Garrett Graham? Ich hätte genauso gut verkünden können, dass ich Chris Hemsworth heiraten werde." (S. 177)

""Warum hat es so lange gedauert, bis ich dich bemerkt habe, verdammt?  Warum hat es eine blöde eins in deiner Zwischenklausur gebraucht, damit ich auf dich aufmerksam geworden bin?" (S. 313)


      Fazit


„The Deal- Reine Verhandlungssache“ von Elle Kennedy ist eine wunderbare, einzigartige Liebesgeschichte, die einen mit sich reißt und mich mit besonderen und traurigen Momente überzeugen konnte.Die Geschichte hat mich von Anfang an gefesselt, die Charaktere habe ich schnell ins Herz geschlossen und der Schreibstil ist einfach fantastisch.Sie benutzte viele Emotionen und brachte noch einen witzigen Humor mit in die Geschichte rein.




  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

49 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

a girls' night in, audrey hepburn, diven-reihe, frauenliteratur, lucy holliday, lustig, lyx verlag, selbstfindung

A Girls’ Night In – Audrey & Ich

Lucy Holliday , Marion Herbert
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei LYX, 24.11.2017
ISBN 9783736305335
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

40 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

Ich und die Heartbreakers - Make my heart sing

Ali Novak , Michaela Link
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei cbt, 11.06.2018
ISBN 9783570312216
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

32 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

"liebe":w=1,"tod":w=1,"unfall":w=1,"außenseiter":w=1,"jugendbücher":w=1,"autismus":w=1,"asperger":w=1

Mein Herz in allen Einzelteilen

Julie Buxbaum , Anja Malich
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Boje, 23.02.2018
ISBN 9783414825087
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(58)

89 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 44 Rezensionen

"sarah saxx":w=8,"ein bisschen mehr als liebe":w=7,"sarah sax":w=3,"liebe":w=2,"liebesroman":w=2,"leidenschaft":w=2,"reihe":w=1,"buch":w=1,"sehnsucht":w=1,"neuanfang":w=1,"zweifel":w=1,"rezensionsexemplar":w=1,"roma":w=1,"empfehlung":w=1,"rezensionen":w=1

Ein bisschen mehr als Liebe

Sarah Saxx
Flexibler Einband: 216 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 18.04.2016
ISBN 9783839149812
Genre: Liebesromane

Rezension:

Titel: Ein bisschen mehr als Liebe Autorin: Sarah Saxx Erscheinungstermin: 18 April 2016 Seitenanzahl:202 Seiten Verlag: Books on Demond Preis: Buch - 8,99€ E-Book - 1,99€ Inhalt Louise Foley fängt von vorne an und zieht aus einer großen Stadt in die Kleinstadt Greenwater Hill, um dort neu anzufangen. Dort trifft sie auf den gutaussehenden Noah Barker, der ihr beim Umzug hilft. Für sie ist es Liebe auf dem ersten Blick, doch kann das alles wirklich gut laufen? Denn darauf hin erhält Noah plötzlich ein Jobangebot auf das er so ewig gewartet hat. Es ist sein Traumjob, den er gerne annehmen würde. Wie wird sich Noah entscheiden- für seinen Traumberuf oder für die Liebe seines Lebens? Meine Meinung Cover: Das Cover von "Ein bisschen mehr als Liebe" finde ich aufjedenfall sehr gelungen. Vor allem finde ich den unteren Rand sehr gelungen, der mit der Skyline von Greenwater Hill dargestellt wird und ist auch ein wunderschönes Detail, welches sich durch die ganze Reihe zieht. Was ich voll praktisch finde ist die Kennzeichnung am Buchrücken des Buches da man so sofort erkennt, welchen Band man in den Händen hält. Das Cover passt wirklich sehr sehr gut zum Inhalt und lässt sich definitiv mega schön im Regal zeigen.Das Pärchen auf dem Cover finde ich super schön und es passend perfekt zur Geschichte.. Auch der Titel wurde sehr gut von der Autorin ausgewählt. Handlung: Insgesamt wird die Handlung in der Greenwater Hill Geschichte sehr detailliert dargestellt. Das Buch ist in der Sicht beider Protagonisten geschrieben, was ich sehr gern mag und das Buch auch authentisch wirken lässt. Ich persönlich finde das erste Buch von der Reihe sehr toll und ich bin schon gespannt wie es weiter geht. Schreibstil: Der Schreibstil von Sarah Saxx finde ich mal wieder sehr angenehm und lockerleicht zu verstehen. Die knapp 200 Seiten die das Buch umgibt, lassen sich gut weg und flüssig lesen und man merkt gar nicht wie die Seiten nur dahin fliegen. Der Lesefluss ist durchgehend da, sodass ich das Buch in einem Zug durchlesen konnte. Charaktere: Von Anfang an konnte ich mich mit Louise identifizieren und sie überzeugte mich in den ersten Kapiteln schon. Sie kam mir von Anfang lieb, nett, und witzig rüber, was ich sehr an ihr mochte und besitzt einen liebevollen Charakter. Aufjedenfall braucht Louise immer ihren Kaffee. Ohne ihn kommt sie nicht aus. Ihre Gedanken spricht sie immer aus, und lässt sich auch nicht so leicht von anderen unter kriegen. Ihr Handeln war für mich auch immer schlüssig, bewusst und vollkommen nachvollziehbar. Ich finde sie echt sympathisch und freue mich schon sehr auf ihr weiteres auftreten in den Folgebänden der Reihe. Noah ist ein charmanter, heißer und sympathischer Kerl, der vor allem noch richtig gut kochen kann.Er hat ein großes weiches Herz, dass man auch immer mal wieder zu sehen bekommt. Vor allem bleibt er bei seinem süßen Hund Hank immer treu und vermisst ihn auch sehr bei länger Trennung ohne ihn. Noah zeigt immer wieder eine schwache Seite von ihm Auch wie er mit Louise umgeht finde ich süß und sehr liebevoll. Die Nebencharaktere haben mich durchgehend gut gefallen und unterhalten. Clara, Maya und Dean würde ich als meine Liebsten bezeichnen, aber auch Mrs. Goldbutter, sie ist so eine sympathische Person, ist mir ans Herz gewachsen. Ich freue mich schon besonders auf die Geschichten der anderen Menschen aus der Greenwater Hill Reihe, da sie mir alle sehr ans Herz gewachsen sind. Insgesamt finde ich die Geschichte richtig gut und wie schon gesagt perfekt als eine Lektüre für einen Tag. Fazit Insgesamt ist „Ein bisschen mehr als Liebe“ von Sarah Saxx eine schöne, tiefgründige, knackige und

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(152)

219 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 105 Rezensionen

"new york":w=8,"liebe":w=5,"anna pfeffer":w=5,"chatroman":w=5,"cbj verlag":w=4,"new york zu verschenken":w=4,"jugendbuch":w=3,"chat":w=3,"freundschaft":w=2,"humor":w=2,"liebesgeschichte":w=2,"jugendroman":w=2,"erste liebe":w=2,"newyork":w=2,"chat-roman":w=2

New York zu verschenken

Anna Pfeffer
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei cbj, 28.08.2017
ISBN 9783570173978
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt

Anton wurde vor kurze von  seiner Freundin verlassen und gerade dann, als er ihr  unbedingt ein Tickets für eine Reise nach New York schenken wollte, wo er die ganze Zeit hin gefiebert hatte Nun versucht er eine neue Olivia Lindmann zu finden, damit das Ticket gültig ist. Doch auf sein Aufruf meldet sich niemand ,nur eine genannt Liv, die aber in ihm mehr auslöst, als den Wunsch  wirklich mit einer Olivia nach New York zu reisen. 

                                     Meine Meinung
Cover: Das Cover finde ich sehr schön, da es farbenfroh gestaltet wurde und man weiß sofort um was es geht: New York. Die Farbe pink sticht heraus und so wird das Cover sehr auffällig

Handlung: Die Idee zu haben die Geschichte als Chat  darzustellen finde ich richtig cool.Denn man bekommt nur das zu lesen,was die Protagonisten Anton und Liv, schreiben .

Schreibstil: Der Schreibstil ist locker und modern sodass sich der Chatverlauf leicht und schnellen lesen lässt,

Charaktere:  Als erstes gibt es denn Anton .Anton war  für mich mit seiner oberflächlichen Art oft unsympathisch. Er ist witzig und hat guten Humor
Liv war mir von Anfang an sehr sympathisch und ich habe sie  nur gemocht. Sie  hat nie jemanden oberflächlich beschrieben, sondern hat sich immer für den Menschen hinter dem Bild interessiert.
Währenddessen Anton immer wieder  versucht ein Foto von Liv zu bekommen um zu sehen, ob sie  wirklich so hübsch ist, versucht Liv  nur ihm ihr Leben zu zeigen und ihn von ihrem  besonderen Charakter zu überzeugen. Nach einer Zeit fangen beide langsam an sich für das Leben des anderen tieferer und gründiger zu interessieren und beginnen  dann sogar sich Ratschläge zu geben und anzunehmen.

Am Anfang habe ich gedacht, dass Anton mit seiner arroganten, oberflächlichen Art nicht mit Liv’s offener, tiefgründigen Art zurecht kommt

                                       Fazit
New York zu verschenken von Anna Pfeffer ist eine wunderbare, tiefergehende  und einzigartige Liebesgeschichte, die zeigt, dass es toll ist jemanden näher kennenzulernen.



 

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

"sex":w=2,"eishockey":w=2,"hot as ink":w=2,"liebe":w=1,"erotik":w=1,"freunde":w=1,"beziehung":w=1,"sport":w=1,"lust":w=1,"heiß":w=1,"tattoo":w=1,"rezensio":w=1,"orgasmus":w=1,"lyx verla":w=1,"tätowiert":w=1

Hot as Ink - Heißkalt berührt

Helena Hunting
E-Buch Text
Erschienen bei LYX.digital, 03.08.2017
ISBN 9783736306257
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt

Gibt es noch was viel besseres als ein  tätowierter, durchtrainierter Eishockeyspieler?Es wird auf jedenfall viel los sein im Inked Armor, dem berühmten Tattoo-Studio von Hayden Stryker. Denn Randy Ballistics  und sein besonderes Eishockey-Team hat sich mit Freundinnen auf den Weg  gemacht, um ein Team-Tattoo zu verleihen. Und wo durchtrainierte Eishockey Spieler mit Freundinnen und Tenleys verführerische Cupcakes zusammen kommen liegt plötzlich  nicht mehr nur  noch Liebe zum Sport in der Luft, sondern noch was anderes, was viel besseres

Meine Meinung

Buchcover:Das Cover von dem Buch finde ich interessant gestaltet und passt sehr gut zum Titel und verspricht durch ihn  eine erotische Liebesgeschichte.

Handlung:Die Art der Geschichte finde ich gut, aber für mich persönlich war es eine zu viel erotisch drin.

Schreibstil:Der Schreibstil  der Autorin ist schlicht und einfach und angenehm zu lese.Die Beschreibungen der Charaktere sind sehr detailliert und Bildlich vorstellbar.Die Geschichte  ist unheimlich locker geschrieben und  wurde mir aus verschiedenen Sichtweisen geliefert und so konnte ich von jedem  einzelnen Protagonisten sehr viel von seiner/ihrer Gefühls-und Gedankenwelt bekommen. Der Schreibstil ist wirklich sehr gut, so dass ich schnell und flüssig lesen konnte.

Charaktere:Jeder einzelne Charakter wurde vom Autor individuell  gestaltet.Was sehr abwechslungsreich war zum lesen.Die Spieler hatten seine eigenen Geschichten und so habe ich von jedem Spieler viel erzählt bekommen 

Als erstes gibt es Hayden.Er ist der Chef des Tattoostudios und liebt seine Freundin über alles, die ihn immer mit Cupcakes das Leben versüßt. 

Der große Auftrag, der ihm zugesagt wurde macht ihn  mega stolz, denn das stadtbekannte Hockey-Team möchte sich in seinem Studio ein Team-Tattoo machen, weil viele der Jungs  bei ihm Kunde sind.Ich mochte Hayden  von Anfang an und will seine Geschichte in nächster Zeit lesen.

Tenley ist die Freundin von Hayden.Sie kann ihre Hände nicht von ihm lassen und ich fand sie vom ersten Moment an sympathisch und ich freue mich auf ihre weitere Geschichte mit Hayden 

Randy der Kapitän der Hockey Mannschaft  ist sehr beliebt in seiner Mannschaft und freut sich ich auf das Mannschaftstattoo. Lily  seine Freundin will ebenfalls ein Tattoo haben, ist sich aber relativ noch  unsicher an welche Stelle sie es möchte. Hayden und Randy stehen ihr dabei hilfreich zur Seite.

Randy und Lily sind zwei sehr sympathische Charaktere und ich bin weiter gespannt, wo ihre Reise hingehen wird und was noch so passieren wird.

Chris ist einer der Tätowierer , der im Tattostudio von Hayden  arbeitet und hat eine Affäre  mit Sarah. Die beiden verbringen gerne und viel  Zeit miteinander. Beide wirken super nett und ich bin gespannt, was aus ihnen wird.

Mein Fazit

„Hot as Ink-Heißkalt berührt“ von ist eine sehr unterhaltsame Novelle.

Es war eine sehr schöne Geschichte für zwischendurch, die ich innerhalb weniger Stunden verschlungen habe.

 

 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

98 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 33 Rezensionen

"familiengeschichte":w=3,"zwillinge":w=2,"tragödie":w=2,"liebe":w=1,"roman":w=1,"familie":w=1,"vergangenheit":w=1,"liebesroman":w=1,"drama":w=1,"verrat":w=1,"gegenwart":w=1,"drogen":w=1,"erinnerungen":w=1,"frauenroman":w=1,"alltag":w=1

Die Liebe, die uns bleibt

Jenny Eclair
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 25.08.2017
ISBN 9783404175321
Genre: Liebesromane

Rezension:

                                                 Inhalt
Als Edwina auf unerwarteter Weise beschließt, das Haus zu verkaufen, in dem sie mehr als fünfzig Jahre gelebt hat, werden Erinnerungen aus ihrer Vergangenheit  wach: an die glücklichen Tage ihrer ersten großen Liebe und ihrer Zeit als junge Mutter und an ihre einzigartigen Kinder.
Bedrückt und aufgewühlt erinnert sie sich auch an ihren Stiefsohn, dessen Namen sie nicht erinnern möchte, so schmerzlich sind die Erinnerungen an die schreckliche Nacht, die das Schicksal beide Familie auseinander geworfen hat. Doch Edwina kennt nicht die ganze Wahrheit  und sie beginnt danach zu suchen, aber dies geht nur, wenn sie bereit ist, dem Menschen gegenüberzutreten, den sie niemals wiedersehen wollte


                                        Meine Meinung
Cover:  Das Cover ist  traumhaft. Mit diesem hellen rosa und dem Glitzer wirkt das Cover nochmal doppelt so schön.

Handlung:  Die Geschichte wird hintereinander aus drei Perspektiven erzählt, die nichts miteinander zu haben. So schaffte die Autorin auf wunderbarer Weise jeden einzelnen Charaktere eine eigene und einzigartige Persönlichkeit Weise. So hat man Kapitelweise erfahren wie es dazu kam dass Edwina keinen Kontakt zu ihren Kindern hat Erst wird sie aus der Sicht von Edwina erzählt und dann aus der Sicht von den anderen Personen, was ich sehr gut fand, da man die genauen Zusammenhänge erfährt

Schreibstil/Sprache:  Mir hat der Schreibstil der Autorin Jenny Eclair sehr gefallen. Die Geschichte liest sich sehr flüssig und der feine Humor ist eine gute Kombination dazu und bringt Schwung in die Geschichte. Besonders in Edwinas Leseabschnitten ist der Schreibstil sehr melancholisch, bewegend und humorvoll. Das beeindruckte mich sehr.

Charaktere:  Einmal gibt es ddie Zwillinge Rowena und Charlie, die sehr verschieden sind. Rowena ist klug und fleißig, während Charlie das Sorgenkind in der Familie ist.
Dann gibt es noch Lucas, der Sohn ihres zweiten Mannes, der den anderen durch sein Neid und seiner Eifersucht das Leben schwer macht. Auch Lucas Verrat war der Auslöser, dass die Familie auseinander gegangen ist.


                                                Fazit
„Die Liebe, die uns bleibt“ von der britischen  Autorin, Jenny Eclair  ist ein tolles Buch mit einer  dramatischen, außergewöhnlichen und ergreifenden Geschichte aus verschiedenen Perspektiven. Ich habe es geliebt das Buch zu lesen und mit den Charakteren  mit zu fühlen und zu fiebern. Ich war von der ersten Seite an mitten im Geschehen und konnte es kaum erwarten das nächste Kapitel zu lesen. Ich bin begeistert von dem Buch und kann es nur wärmsten empfehlen. Das Buch bekommt von mir 5 Sterne                                                                                                   

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(165)

293 Bibliotheken, 12 Leser, 0 Gruppen, 57 Rezensionen

"liebe":w=6,"jenny han":w=6,"p.s. i still love you":w=6,"lara-jean":w=4,"jugendbuch":w=3,"erste liebe":w=3,"jennyhan":w=3,"fortsetzung":w=2,"young adult":w=2,"hanser":w=2,"hanser verlag":w=2,"lara jean":w=2,"lara jean und peter":w=2,"freundschaft":w=1,"familie":w=1

P.S. I still love you

Jenny Han , Birgitt Kollmann
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Hanser, Carl, 30.01.2017
ISBN 9783446254800
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Titel:Ps I Still Love you (Hörbuch) Autorin:Jenny Han Verlag:cbj audio Preis: 19,99€ Inhalt Die 16 jährige Lara Jean ist ein typisches Teenie Mädchen.Sie liebt dich mit Freunden treffen und das Thema Jungs ist auch dabei.Gerne hält sie ihre Gefühle gegenüber Jungs gerne unter Verschluss doch plötzlich taucht der gut aussehende Peter auf, denn sie schließlich nicht widerstehen kann.Auf der Skifreizeit plötzlich ein Paar, dann verbreitet sich ein Video von ihr und ihn mit dem Kuss im Whirlpool auf , in der Schule und zum Schluss taucht noch urplötzlich ihr Alter Schwarm John wieder auf.Kann man eigentlich plötzlich in zwei Typen verliebt sein? Cover Das Cover finde ich voll schön mit dem Mädchen drauf. Handlung Die Story die Jenny Han erzählt ist einfach großartig jedoch ist es ihr meiner Meinung nach nur Sprache Leonie Landa liest mit sehr guten Gefühl und es hat schon etwas wirklich Beruhigendes an sich, wenn man das Hörbuch hört.Ihre Stimme konnte man ganz entspannt folgen denn sie ist wirklich total angenehm und authentisch.Die Sprecherin finde ich einfach toll,sie passt super zu der Protagonistin und bringt die Gefühle der Protagonistin gut rüber und es ist einfach angenehm ihr zuzuhören. Charaktere Kitty mochte ich wirklich sehr gerne .Ich mag ihre Schlagfertigkeit und möchte aufjedenfall noch mehr von ihr hören. Ich spürte das Teenie-Feeling.Was mir sehr gut gefällt wie die Autorin das rüber gebracht hat Fazit Ein wunderschönes Hörbüch dass man zwischendurch super hören kann.Kann ich nur weiter empfehlen

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

experiment, freundinnen, freundschaft, religion, sex

Viermal große Liebe mit Sahne

Julia Lawrinson , Silvia Schröer , Silke Pöppel
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei cbj, 13.06.2017
ISBN 9783570403204
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Titel: Große Liebe mit Sahne
Autor: Julia Lawrinson
Erscheinungstermin: 13.06.2017
Seitenanzahl: 352 Seiten
Verlag:cbj
Preis:9,99

                                Inhalt

Kurz vor dem Beginn der 12.Klasse starten die vier beste Freundinnen Zoe,Abby,Mala und Bree ein Liebesexperiment.Es geht darum ihre Jungfräuchlichkeit vor der Abschlussfahrt zu verlieren.Darum dessen erzählt jedes einzelne Mädchen ihre persönliche Geschichte über Probleme,Jungs, Religion hinzu nach der eigenen Identität zu suchen

                          Meine Meinung

Cover:Das Cover finde ich wirklich sehr schön gestaltet, da es wie eine schöne,leichte und unterhaltsame Sommerlektüre aussieht.

 Handlung:Die Hnadlung der Gesichte war sehr eintönig.Es ging nur darum seine Jungfräuchlichkeit bis zur Abschlussfahrt zu verlieren.

 Schreibstil:Der Schreibstil der Autroin war leicht und flüssig, wodurch sich das buch sehr gut lesen lassen hat.Jedoch kam nicht wirklich  Spannung war, wozu das fürchte, dass das Buch mich nicht richtig fesseln konnte.

 Charaktere:Die Charaktere kommen sehr nett und freundlich rüber.Trotzdem konnte ich mich nicht richtig mit den Charakteren anfreuden, was daran legen kann das man über jede Person ca. 70 Seiten lang etwas erfährt und dann anschließend mit dem nächsten Charakter los ging.Jedoch konnte mich positiv überraschen Bree.Bree fan ich sehr sympathisch und sehr freundlich.Ihr liebevolle Art mochte ich, da ich gedacht habe das Bree das Mädchen ist, wo alle Jungs drauf abfahren.

                                Fazit

Große Liebe mit Sahne ist eine Liebesgeschichte für zwischendurch die aber mich nicht überzeugen konnte.die Geschichte ist sehr oberflächlig und nicht tiefgründig was dazu geführt hat das ich nicht richtig in die Geschichte kam.

 

 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(113)

180 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 73 Rezensionen

"thriller":w=8,"jugendthriller":w=8,"caleb roehrig":w=6,"niemand wird sie finden":w=5,"homosexualität":w=4,"vermisst":w=4,"niemand wird sie finde":w=3,"liebe":w=2,"suche":w=2,"rezension":w=2,"teenager":w=2,"caleb roehring":w=2,"krimi":w=1,"roman":w=1,"freundschaft":w=1

Niemand wird sie finden

Caleb Roehrig , Heide Horn , Christa Prummer-Lehmair
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei cbj, 22.05.2017
ISBN 9783570173343
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Infos

Titel: Niemand wird sie finden
Autor/Autorin:Caleb Roehrig
Erscheinungstermin: 22.05.2017
Seitenanzahl: 416 SeitenVerlag: cbj Verlag
Preis: 14,99€

Inhalt

Seitdem die Freundin des 15 Jährigen Flynn verschwunden ist, ist nichts mehr wie vorher. Flynn fängt an selbst zu ermitteln, was mit January geschehen ist doch scheinbar kannte er seine Freundin doch nicht so gut denn je mehr er versucht über sie zu erfahren desto mehr findet er heraus wie oft January ihn hintergangen hat. Wer war wirklich january? Kannte er sie überhaupt oder täuscht er sich?

Meine Meinung

Handlung: Die Story ist aus Flynn`s  Sicht geschrieben. Die Handlung war sehr interessant und vom Anfang bis zum Ende hin extrem spannend. Denn immer  wieder gab es Wendungen die vollkommen überraschend waren und mit denen ich nie gerechnet hätte. Ich rätselte die ganze Zeit mit und habe Vermutungen aufgestellt wer der Täter sein könnte und habe die ganze Zeit mitgefiebert. Das Ende von der Geschichte fand ich jetzt nicht sehr überraschend da ich es mir schon gedacht habe das genau das passiert.

Schreibstil: Der Schreibstil des Autors ist abwechslungsreich, flüssig und leicht lesbar. Er schreibt sehr angenehm, so dass sich die  Zeilen leicht und schnell lesen lassen. In die Geschichte baute auch der Autor wirklich extrem viele spannende Stellen ein,  wo ich beim lesen Herzklopfen hatte und teilweise mich nicht getraut habe weiter zu lesen.

Die Rückblenden fand ich toll geschrieben und habe mir sehr gut gefallen. Sie unterscheiden sich vom Schreibstil  sehr stark von der Gegenwart. In  der Vergangenheit wird alles viel detaillierter beschrieben und hat einen tieferen Sinn als in der Gegenwart.

Charaktere: Der Autor hat die Charaktere individuell  auf unterschiedlicher Weise hin beschrieben, was ich einfach toll fand.
Flynn war für mich ein toller Charakter. Er ist ein  sympathischer und authentischer Junge, denn ich sehr schnell ins Herz gewonnen habe. Die Entwicklung die er im Laufe der Geschichte durchmacht ist glaubwürdig und auch sehr gut dargestellt. Man merkt wie er immer mehr zu sich selbst findet und auch wie er sich am Ende selbst akzeptiert.

January ist ein  spannender Charkter, denn man nur aus Rückblenden kennt. Sie ist ein sehr interessantes Mädchen und  hat eine selbstsichere und toughe Art. Ich habe die ganze Zeit gerätselt wer dieses Mädchen ist.

Kaz ist ein liebenswürdiger, hilfsbereiter Junge, der sehr oft an Flynn Seite steht und ihn auch bei seinen Ermittlungen unterstützt. Kaz ermutigt auch Flynn sich selbst zu akzeptieren.

Fazit

"Niemand wird sie finden§" ist ein fantastischer Jugend Thriller der  viel atemberaubende Spannung liefert und immer wieder unerwartende Wendungen aufwies. Durch einen wunderbaren Protagonist, authentischen Charakteren, einer sehr interessanten und einzigartigen Geschichte sowie einem tollen Schreibstil war das Buch ein großartiges lesevergnügen. Ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen, denn die Geschichte nahm mich so mit und fesselte mich durchgehend

Ich vergebe 5 Sterne und eine klare Lesempfehlung,.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

34 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

angst, ebook, familie, freundschaft, gefühlswelt, hoffnung, innere konflikte, internat, jugenddrama, kämpfen, klasse buch, klinik, liebe, soziale phobie, thalea storm

Löwenflügel

Thalea Storm
E-Buch Text: 248 Seiten
Erschienen bei null, 24.12.2016
ISBN B01NCPNYCW
Genre: Sonstiges

Rezension:

Infos
Titel:Löwenflügel
Autorin:Thalea Storm Seitenanzahl: 248 Erscheinungstermin:Dezember 2017
Preis:3,99€

 Inhalt
Teenager Leo ist anders als die typiuschen Teenager.Schüchtern, Änhgstlich und zurückhaltend. Er versucht sich durchs Leben zu beisen,da er psychisch krank ist. Er leidet an einer sozialen Phobie, die ihm die Teilhabe am normalen Leben unmöglich macht. Erst als die die lebensbejahende Maya ins ein Leben tritt, ändert sich alls und Leo versucht wider ein bisschen das Leben zu geniessen.Dann gibt sich Leo unerwartet zu Maya hin, ohne zu bedenken, welche dramatischen Folgen ihre Freundschaft für ihn haben kann und es beginnt ein riskantes Spiel, um Freundschaft, Liebe und Problemen.

Meine Meinung
Buchcover:Das Cover von dem Buch gefällt mir sehr gut, da es sehr schön gestaltet und gut gewählt wurde. Die Farbgestaltung und die Motive wirken so friedlich und hoffnungsvoll auf einen.

Handlung:Die Handlung von dem Buch fand ich sehr abwechslungsreich, was ich voll gut fand, daman nicht hervorahnen konnte was als nächstes passiert.

Schreibstil:Der Autorin ist es wunderbar gelungen mit ihrem realistischen, einzigartigen und emotionalen Schreibstil mich so an das Buch zu fesseln, dass ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen konnte.Ich musste unbedingt erfahren ,wie es mit Maya und Leo weitergeht und was für ein Schicksal die beiden mit sich bringt. Es wird nach jedem Kapitel gewechselt zwischen Leo und Maya, dadurch gelingt es thalea strom hervorragend die Gefühlswelten der beiden Protagonisten authentsich darzustellen.das führt auch daztu, dass ich mich sehr gut in die einzelnenen Personen und Handlungen hineinversetzen konnte.Ich persönlich konnte mich mehr mit Mya identifiziernen, weil ich ihre helfende Art so gemocht habe.

Charaktere:Die Hauptcharaktere sind einfach wunderbar und detalliert beschrieben, so dass ich schnell einen Draht zu ihnen bekommen habe. Das Kennenlernen und Näherkommen von Leo und Maya hat die Autorin wunderschön beschrieben. Mit welchem Verständnis die beiden miteinander umgegangen sind hat mich sehr beeindruck, wie gefühlsvoll Maya auf Leo in manchen Situationen einredet hat und wie Leo so offen zu Maya war. Sowohl Leo als auch Maya werden von der Autorin bildhaft dargestellt.Die Charaktereigenschaften der beiden ergänzen sich einander ideal und werden von der Autorin super in die Geschichte reingebracht. Maya fand ich von Anfang sehr sympathisch,ihre einfühlsame Art hat mir sehr gut gefallen und wie sie mit Leo umgegange ist, habe ich an ihr total gemocht.Sie ist fröhlich,ausgelassen, schreibt gute Noten in der Schule un dhat einen festen Freundeskreis Im Gegensatz zu Maya ist Leo ein schüchtender, zurückhaltender Junge, der mit seiner ängstlichen, hilflosen Art in mir hilfe geweckt hat.Er fühlt sich nirgendswo richtig am Platz, ausgescchlossen von seiner Familie und seineinziger Freund Tobi versteht ihn auch nicht richtig.Wie die Autorin ihn und sein Leben so authentsich und lebensnah dargestell hat,fand ich einfach nur einzigartig. Außerdem hat die Autorin die familiären Hintergründe beider Protagonisten so detalliert beschrieben, dass ich mir deren Umfeld klasse vor Augen stellen konnte, als ob ich in den Buch wäre.

 Auch die Nebencharaktere hat die Autorin ausführlich beschrieben und super mit in die Geschichte integriert, So dass ich z.B mir bildhaftlich vorstellen konnte wie Mayas Mutter ist. Die Autorin hat mit diesem einzigartigen Buch einen ergreifenden, realistischen Roman vorgelegt, der mich vom Anfang bis zum ende fessel konnte Das Buch hat mich einfach nur zutiefst beeindruckt, berührt, immer wieder ergriffen und zum Nachdenken angeregt. Ein Liebesroamn der mir unter die Haut ging und in mir viel bewegt hat.Die Geschichte zwischen Leo und Maya ist so eindrucksvoll unn gefühlsvoll beschriebn, dass ich richtig untergetaucht bin in die Geschichte. Ein durchaus lesewertes und interessantes Buch welches ich nur wärmsten empfehlen kann.Ein klares  Lesehilight 2017

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(100)

154 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 78 Rezensionen

"berlin":w=8,"jugendbuch":w=7,"is":w=7,"attentat":w=5,"freundschaft":w=4,"islam":w=4,"anschlag":w=4,"attentäter":w=4,"engel":w=3,"terror":w=3,"terrorismus":w=3,"flüchtlinge":w=3,"liebe":w=2,"krieg":w=2,"schwul":w=2

Die Attentäter

Antonia Michaelis , Kathrin Schüler
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 22.08.2016
ISBN 9783789104565
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt

In dem Buch Der Attentäter von Antonia Michaelis geht es um drei Menschen, die in kurzer Zeit zusammenwachsen. Alain zieht im Alter von 4 Jahren mit seinen Eltern aus Frankreich nach Berlin, wo er im gleichen Haus Cliff kennenlernt und beide Freunde werden. Zwischen ihnen steht noch die nur ein paar Monate ältere Margarethe. Sie wohnt ebenfalls in dem gleichen Haus. Als Cliff eines Tages das Dreigestirn für eine längere Reise verlässt, haben Alain und Margarete kein gutes Gefühl. Doch als Cliff mit einem Auftrag von der Iss wiederkommt, machen sich beiden fürchterliche Sorgen.. Alain beschließt, dass seinen Freund retten will, doch wie lange kann er noch zu ihm halten?

 

Meine Meinung

Cover:Das Cover ist sehr schön. Das dunkle Cover ist ein wahrer Eyecatcher. Es vereint mehrere Bereiche aus der Geschichte miteinander und wirkt gleichermaßen bedrohlich und anziehend auf die Leser, was dies bei den Neugier weckt. Die Verbindung aus Feuer und Engelsflügeln passt perfekt zusammen. Sehr gute Wahlweise der Farben.

 

Handlung:Die Handlung ist sehr schön beschrieben. Die Autorin erzählt eine   erschreckend realistische Geschichte über eine ungewöhnliche Freundschaft die manchmal auf Probe gestellt wird. Die Handlung rund um die Planung eines Attentates ist absolut realistisch beschrieben und kann man voll bildlich vorstellen. Auch wird der Leser durch  die Kenntnis des Lebenslaufes sofort klar, wie es möglich sein kann, dass Cliff vom IS überhaupt für ihre Sache gewonnen werden konnte. Darüber hinaus erfährt  auch der Leser  die Vorgehensweise des IS bei der Ausbildung und einen Einblick in ihrem Krieg. Was ich richtig gut fand wie das alles Endstandes ist .Am tollsten fand ich, dass man sich die unterschiedlichen Situationen bildlich vors Auge stellen konnte.

Die Sprache ist einfach beschrieben, so dass man das Buch gut lesen kann. Die emotionale sowie auch die spannende Erzählweise der Autorin wirkt auf den Leser Interesse und Neugier aus .Als Leser wird man  immer stärker in die Geschichte hineingezogen und kann sich nur schwer seiner zerstörerischen Magie entziehen. Es ist von Anfang bis Ende spannend beschrieben.

Charaktere:Alain wächst in einer eher wohl behüteten Familie auf und ist ein super Maler und Zeichner. Er ist in Cliff verliebt, aber sie weiß nichts davon. 

Cliff ist ein  super Maler und Zeichner und besitzt die Fähigkeit, dass er über ein fotografisches Gedächtnis verfügt. Durch die schwierige Trennung seiner Eltern  hat er immer wieder Schwierigkeiten und gerät in seinen Jugendjahren ein wenig auf die schiefe Bahn was im Laufe des Buchs zum negativen neigt.

Cliff ging  zum Islam, radikalisiert sich. Gerade sein fotografisches Gedächtnis sowie seine Fähigkeit zu zeichnen, machen ihn für den IS so interessant und er wird damit beauftragt, in Berlin „den Tag des Blutes“ zu organisieren...

Margarete wächst in einer wohlbehaltenen Familie auf. Sie ist klug und ihrer Eltern sind immer besorgt um sie. Margarete ist die Vernünftige der Drei und gibt den beiden anderen immer wieder Zusammenhalt und Mut. Sie ist es die die Bodenhaftung nicht verliert und den Jungs aus der Pampe hilft.

die Beziehung der Charaktere ist sehr faszinierend. Obwohl sie so unterschiedlich sind, sie sind alle miteinander verbunden und bilden eine Einheit.

Fazit

Das Buch „Die Attentäter“ von Antonia Michaelis ist ein sehr guter Jugendroman ab 16 Jahre. Das Buch hat mich begeistert durch die kunstvoll gezeichneten und absolut authentischen Charakteren und mich durch  eine packende und mitreißende Geschichte überzeugt. Mich hat die Geschichte  persönlich absolut erreicht und zu hundertprozentig begeistert. Ich konnte die Hilflosigkeit der einzelnen Charaktere bei Cliffs Abrutschen in dunkle Kreise nachspüren und habe richtig mit gefiebert mit Ihnen.

Alles in Allem ist es ein super geniales Buch mit einer fantastischen und authentischen Geschichte die mich völlig überzeugt hat und ich sehr empfehlen kann.

 

 

 

 

 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

52 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

"sommer":w=2,"birgit schlieper":w=2,"mein sommer in brighton":w=2,"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"familie":w=1,"jugendbuch":w=1,"vertrauen":w=1,"brighton":w=1,"sommerurlaub":w=1,"sommerbuc":w=1,"sommerfeelin":w=1

Mein Sommer in Brighton

Birgit Schlieper
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei cbt, 17.04.2017
ISBN 9783570311639
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt Nora und ihre beste Freundin Lisa verbringen den Sommerurlaub in Brighton bei durchgeknallen Gasteltern , die alles erlauben und dessen Haus nicht weit vom Pier ist.In dieser Zeit begegnet Nora den süßen gut aussehenden Surfer Tim, der sie auf einmal in seinem Bulli zum Schoko-Fondue einlädt.Tim ist einer der Jungen, der Mädchen auch ohne Worte versteht, wie sie.Doch plötzlich/Auf einmal erscheint es Nora als würde sie ihre große Liebe und auch noch ihre beste Freundin gleichzeitig verlieren.Oder ist das alles nur ein großes Missverständnis? Meine Meinung Buccover Das Cover vom Buch gefällt mir sehr gut, da es schön sommerlich gestaltet ist,vor allem wegen dem Strand im Hintergrund. Die Stimmung ist richtig gut getroffen und macht Lust auf Sommer, Spaß, Strand und Sommer. Handlung Es war leicht in die Handlung einzusteigen, da die Autorin sofort in die Handlung eingestiegen ist und nicht drumherum geredet hat. Die Geschichte vom Buch fand ich sehr unterhaltsam.Auch der Titel passt perfekt zur Geschichte, denn es handelt die ganze Zeit um den besondern Sommer von Nora und Tim. Es gab so viele süße und witzige Stellen in dem Buch, wo ich einfach nur grinsen oder lachen musste.Z.B zwischen Tim und Nora gab es die eine und andere lustige Stelle wo ich mir ein schmunzeln nicht verkneifen konnte, trotzdem gab es auch ein paar Holpigkeiten zwischen de beiden,wo dann Lisa auch mit ihrem rumgezicke an fing, was mich ein bisschen gestört hat, aber mich nicht davon beirren lassen habe. Schreibstil Die Autorin hat einen wunderbaren leicht lesbaren Schreibstil.Er ist sehr angenehm und locker. Der Schreibstil gefiel mir auch besonders gut,da er locker leicht ist Das Lesen war wunderbar leicht, sodass ich durch die Seiten geflogen bin. Durch den unterhaltsamen und flüssigen Schreibstil der Autorin ist es leicht in die Handlung eintauchen zu können. Charaktere Alle drei Hauptprotagonisten waren mir mit ihren unterschiedlichen Eigenschaften sehr sympathisch Als erstes muss aber ich die Autorin loben, wie schön unterschiedlich sie die Mädchen beschrieben hat.Nora fand ich durch ihre humorvolle Art sehr sympathisch und total cool. An mehreren Stellen musste ich Schmunzeln.Nora ist ein toller Charakter.Sie ist ein Einzelkind, hat sehr fürsorgliche Eltern und hasst Shopping.Ihre offene Art hat mir gut gefallen, genauso die von Tim T im hat einen typischen Surferboy-Image.Er ist süß,gutaussehend und ein strubblige Surfer, der am Strand campt und sie in seinem Bulli Schoko-Fondue einlädt. Dagegen hat ihre beste Freundin super Lisa mehrere Geschwister, ihre Eltern gehen lockerer mit allem um und liebt es shoppen zu gehen.Was ich einfach toll finde, dass die Autorin die Freundschaft zwischen den beiden Mädchen sehr authentisch dargestellt hat. Auch die anderen Charaktere passen super zu der Geschichte und waren größtenteils sympathsich Fazit Ein schönes und unterhaltsames Sommerbuch mit einer perfekten Mischung aus Strand,Sonne, Urlaub,Meer,Freundschaft,Liebe und Spaß Die Autorin hat die Charaktere super ausgearbeitet, vor allem Nora und Tim gefielen mir besonders gut.Die anderen Nebenfiguren wurden nur sehr flach und sehr oberflächlich beschrieben, was ich aber in diesem Fall sehr gut fand, da die Geschichte nicht mit unnötigen Details gefüllt war. "Mein Sommer in Brighton" ist eine leichte Sommerlektüre für zwischendurch, die viel Witz beinhaltet.Eine klare Leseempfehlung an alle die auf eine leichte Liebesgeschichte für zwischendurch stehen.Deswegen bekommt das Buch von mir 4,5 Sterne von 5 Sternen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(421)

775 Bibliotheken, 14 Leser, 1 Gruppe, 233 Rezensionen

"fluch":w=19,"fantasy":w=16,"liebe":w=11,"jugendbuch":w=11,"secret fire":w=10,"magie":w=9,"england":w=7,"paris":w=7,"alchemie":w=6,"frankreich":w=5,"oxford":w=5,"tod":w=4,"oetinger":w=4,"hexen":w=3,"band 1":w=3

Secret Fire - Die Entflammten

C. J. Daugherty , Peter Klöss , Jutta Wurm
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 22.08.2016
ISBN 9783789133398
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt

Secret Fire von C.J.Daugherty erzählt einmal von der Schülerin Taylor Montclair aus Woodbury in England. Ihr größter Wunsch ist es, eines Tages in Oxford bei ihrem Großvater zu studieren. Doch Sie ahnt nicht, welche Fähigkeiten in ihr stecken. Auch erzählt das Buch über Sacha Winters, der hinlebt. Denn ein Fluch, der auf seiner Familie lastet, besagt, dass er an seinem 18. Geburtstag sterben wird. Bis dahin ist er quasi unsterblich. Als die beiden 17-Jährigen sich begegnen, werden ungeahnte Kräfte frei die seinen Lauf haben.

Meine Meinung

Handlung:Die Handlung ist sehr schön geschrieben. Ich hatte sofort ein klares Bild von den Charakteren und schienen mir realistisch zu sein, als die Geschichte. Die Verhaltensweisen von Taylor und Sascha kann man sehr gut nachvollziehen, so auch die langsam Annährung zwischen Taylor und Sascha

Charaktere:Einer von dem Charakter ist Taylor. Sie  ist ein tolles Mädchen, das sozial engagiert  ist und auf gute Noten in der Schule besteht. Taylor möchte unbedingt nach Oxford, wo auch ihr Großvater lehrt. Dafür ist sie bereit alles zu tun, sich in vielen außerschulischen Aktivitäten zu engagieren und in jedem Fach zu jeder Zeit hervorragende Leistungen zu erbringen.

Der andere Charakter ist Sacha. Er weiß, dass seine Lebenszeit nur  begrenzt ist, und achtet deswegen nicht viel auf die Schule und auf  einen geregelten Alltag. Sascha ist mit einem einnehmenden Charakter und einer tollen Ausstrahlung, die sogar beim Lesen  richtig gut rüberkommt.

Beide Charaktere machen während dieses Buches eine große enorme Entwicklung durch. Die Leserin darf spüren, wie zwischen Sacha und Taylor die Funken sprühen.

Fazit

Secret Fire ist ein Jugendroman ab 14 Jahren. Es ist ein fantastisches Buch mit einer hervorragender Geschichte .Es ist spannend von der ersten bis zur letzten Seite. Es hat mich einfach gepackt und in die Welt der beiden Charakter Taylor und Sascha hineingenommen. Ich habe das Buch in einem Rutsch gelesen, weil ich es nicht mehr aus der Hand legen konnte. Es war einfach zu spannend.

Alles in Allem ist es ein fantastisches Jugendbuch ab 14 Jahre , dass ich jedem sehr ans Herz lege.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(42)

59 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 34 Rezensionen

"jennifer benkau":w=3,"soulsister":w=3,"roman":w=2,"jugendbuch":w=2,"rezension":w=2,"geschwister":w=2,"cbj":w=2,"jenniferbenkau":w=2,"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"familie":w=1,"tod":w=1,"trauer":w=1,"erste liebe":w=1,"selbstfindung":w=1

Soulsister

Jennifer Benkau
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei cbj, 20.03.2017
ISBN 9783570174050
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt

Es geht um die 15 jährige Romy, die ihre große  Schwester Polly bei einem Autounfall verloren hat und sich seitdem zurückgezogen hat. Doch die Verbindung zwischen den beiden Schwestern  bleibt bestehen .Als Romy eines Tages mit einem attraktiven und wahnsinnigen gut aussehenden jungen Mann zusammen stößt, mit Kilian, ahnt  sie zunächst nichts wer er wirklich ist, den  Killian ist ein aufstrebender Fußball Profil.  Romy verliebt sich Hals über Kopf in ihn,hört auf ihre Schwester und versucht es mit ich. Doch als sie genau das versucht steht plötzlich Killians Liebe zu ihr, sondern auch seine Karriere als Fußballer auf dem Spiel

Meine Meinung

Buchcover: Das Cover ist mega schön und ist mir sofort am Anfang ins Auge gestochen, weil darauf nur dieses Mädchen auf einem Feld zu sehen ist und neben ihr eine halbdurchsichtige Version von ihr. Das Cover passt einfach zum Inhalt der Geschichte und ist wirklich wunderschön

Handlung:  Die Entwicklung, der Geschichte gefällt mir sehr gut, denn es geht als erstes um die große Liebe, aber dann auch um die Verarbeitung und Trauer eines geliebten Menschen und den Mut fürs Leben weiter zu haben. Die Geschichte reißt einen gleich von Beginn an und man spürt dann auch schnell die Verlorenheit Romys die immer erst die stillere, kleinere Schwester war und danach  bewundern zu ihrer großen und sehr eigensinnigen  Schwester Polly aufsah.

Schreibstil: Der Schreibstil der Autorin  ist sehr flüssig, schwungvoll, jugendlich, sodass ich durch die Seiten geflogen bin. Die Autorin hat mich von der ersten Seite an mit ihrem fantastischen Buch überzeugt. Sie bringt die Gefühle der Charaktere wunderbar zum Ausdruck uns schreibt teilweise umgangssprachlich was das Buch sehr authentisch und lebhaft wirken lässt. Erzählt wird die Geschichte in der ich-Form in der Perspektive von Romy was mir sehr gut gefiel, da ich mich schnell mit ihr verbunden gefühlt habe.

Charaktere: Romy ist sehr starke Protagonistin, obwohl sie vieles durchmachen musste und ihr der wichtigste Mensch im Leben weggenommen wurde .Bis zum Schluss hin habe ich mit Romy gelitten und konnte ihren Schmerz total nachempfinden. Ihre Entwicklung im Buch konnte man richtig mitverfolgen. Zuerst war sie das zurückhaltende und traurige Mädchen, aber dann wurde sie selbstbewusster und blühte auf. Sie hat sich nie unterkriegen lassen und hat immer weiter gemacht. Die Liebe zu ihrer Schwester ist einfach nur bewundernswert und unbeschreiblich. Die Bindung die sie zueinander haben, war sehr berührend und man konnte sie auf jeder einzelnen Seite spüren und miterleben.

Killian mochte ich auch sehr gerne.  Er ist ein attraktiver, ehrlicher und  wahnsinnig  gut aussehender  junger  Mann, den ich geliebt habe in der Geschichte. Trotz seines Berufes ist er  nicht angehoben sondern bleibt neutral.

Auch die Nebencharaktere wie die Großmutter von Killian waren mir sehr sympathisch. Jeder einzelne Charakter hat was einzigartiges an sich und war somit sehr wichtig für Romy Die Charaktere habe ich so in mein Herz geschlossen, dass ich sie einfach geliebt habe. Mit den Charakteren habe ich  geweint  und gelacht. Die Autorin versprüht  allen ihren Charakteren Lebendigkeit ein und erzählt dabei so intensiv, dass man als Leser die gesamten  Gefühle der Charaktere miterleben konnte

Fazit
„Soul Sister von  Jennifer Benkau ist ein super toller Jugendroman. Die Autorin hat dem Buch so viel Gefühl verliehen, dass es einfach mich von Anfang an  gepackt  und nicht mehr losgelassen hat. Ich musste nach dem Buch erst alles verarbeiten, weil es so schön war. Das Buch  ist absolut Lesewert. Alles in allem ist es eine süße Geschichte über die erste große liebe mit tollen Charakteren und eine wunderbare, gefühlsvolle Geschichte, die mich fesseln , aber auch berühren konnte .

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.496)

2.625 Bibliotheken, 56 Leser, 8 Gruppen, 220 Rezensionen

"träume":w=71,"silber":w=40,"liebe":w=36,"kerstin gier":w=36,"fantasy":w=32,"jugendbuch":w=27,"london":w=18,"traum":w=15,"dämon":w=15,"liv":w=13,"henry":w=12,"freundschaft":w=11,"schule":w=11,"familie":w=10,"hochzeit":w=9

Silber - Das dritte Buch der Träume

Kerstin Gier
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 08.10.2015
ISBN 9783841421685
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt

„Silber- Das dritte Buch der Träume“ von Kerstin Gier wird aus der Sicht der 16 Jahren alten Liv Silber erzählt. Für ihre neue Pachworkfamilie steht eine  große Hochzeit bevor, was eigentlich ein kleines Familienfest werden sollte, aber die Stiefoma, genannt Bocker alle Planungen durcheinander nimmt. Hinzu kommt, dass Henry mit Liv mehr haben möchte, also erfindet Liv kurzerhand einen südafrikanischen Exfreund um nicht mehr ganz so unerfahren auszusehen. Hätte sie nicht schon genügend Stress  mit Familienproblemen, muss sie auch noch Arthur und Annabell aufhalten, die in der Traumwelt ihr Unwesen treiben und so auf gefährliche Art die Menschen in der Realität manipulieren.

                                       Meine Meinung

Handlung:Die Handlung ist sehr schön beschrieben, es gibt lustig Szene und auch die Charaktere Mia, Liv, Grayson und Henry haben ihre Tiefe und einen außergewöhnlichen Charakter. Die Story ist sehr gut durchdacht

Schreibstil:Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm und flüssig zu lesen.

Charaktere:Liv, die Hauptfigur in dieser Reihe ist ein selbstbewusster Teenager mit alltäglichen Problemen. Sie berichtet aus ihrer Sicht von den Geschehnissen und so kann man Gefühle, Gedanken und vor allem die Reaktionen darauf sehr gut nachvollziehen

Fazit

„Silber- Der das dritte Buch der Träume“ ist ein spannendes, überraschendes, einfallsreiches und unterhaltsames Buch, das einen bleibenden Eindruck hinterlässt. Die Silber Trilogie hat eine sehr interessante, wunderschöne Story  die mir sehr gut gefallen hat. Wenn man einmal anfängt zu lesen, kann man  das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Die Seiten vergehen so  im Flug und auch der Inhalt und dessen Verlauf haben mich überzeugt. Man lernt immer wieder   neues über die Traumtüren und dessen Besitzer kennen und ich finde es schön, dass sie sich je nachdem wie sich der Mensch verändert, an die Gegebenheiten anpasst.

Alles in Allem ist der Finale Teil von Kerstin Gier Silber Trilogie ein wunderbarer Abschluss und macht  Lust auf mehr. Jeder Träumer unter euch sollte sich diese tollen Bücher zulegen und sie lesen.

 

  (0)
Tags:  
 
42 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.