maraAngel2107s Bibliothek

31 Bücher, 21 Rezensionen

Zu maraAngel2107s Profil
Filtern nach
31 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

bildband, wellengeflüster, weltreise

Eine Kreuzfahrt um die Welt - 115 Tage unterwegs auf allen Meeren

Brina Stein
Fester Einband
Erschienen bei Stürtz, 20.11.2017
ISBN 9783800346288
Genre: Sonstiges

Rezension:

Ein besonderer Bildband und das Tagebuch einer Reise mit dem Kreuzfahrtschiff Costa Deliziosa um die Welt!

Brina Stein, die bereits einen Roman über Ihre Reise um die Welt, nämlich 115 Tage an Tisch 10, veröffentlicht hat, erzählt hier auch mit eigenen Fotos von dieser Lebenstraum-Reise mit ihrem Mann! Der Leser darf sich hier auf einen ganz besonderen Bildband mit atemberaubenden Fotos freuen, die einen mitreissen und einem Einblick verschaffen, in viele besondere Orte dieser Welt! Eine Reise auf 18qm für 4 Monate, das ist eine Herausforderung und stelle ich mir auch nicht leicht vor, aber die Orte und die Erlebnisse entschädigen hier für alles. Die Orte, von denen man bereits viel gehört hat, Fotos gesehen, kommen dem Leser hier noch einmal deutlich näher, da sie genaustens beschrieben sind und von der Autorin hautnah erlebt. Das ist ein ganz nahes, intimes Gefühl. Faszinierend was die Welt zu bieten hat, und faszinierend was man mit Menschen auf engstem Raum erleben darf:-) Nichts ist hier unmöglich und ich glaube das es auch nicht ganz einfach ist so viele Tage gemeinsam zu bestreiten, Hut ab und ich bin nicht sicher, ob das etwas für mich wäre. Sehr schön beschrieben ist hier auch die Art der Reise, das Kreuzfahrtschiff, so bekommt man einmal einen Einblick in ein Schiff, die Kabinen und die "Ruhe-Oasen", die jedoch auch nur zu bestimmten Zeiten "Ruheoasen" sind. Man hat jedoch immer die Möglichkeit des Rückzuges auch auf so einem Schiff, und das wird hier deutlich gemacht, für Kreuzfahrt-Interessierte genau der Richtige Band, um rein zu schnuppern, für diejenigen, die das Meer, die Sonne und die Welt lieben, ein absolutes Muss und für diejenigen, die einfach nur abschalten wollen und schöne Fotos anschauen auch perfekt! Es ist schon spannend hier "mit zu reisen", einen Tag zu überspringen, den es gibt, jedoch durch die Äquatorüberquerung "verloren" geht, die wunderschönen Sonnenuntergänge auf dem Meer zu erleben, die Natur ist einfach einmalig und besonders, das wird hier sehr deutlich! Das Miteinander der Reisenden und die Wertschätzung der Mitarbeiter durch die Reisenden ist eine tolle Erfahrung und macht glücklich. Man ist hier selbst auf den Osterinseln, am Kap der Guten Hoffnung, bei den Pinguien und Pandabären, auf dem Zuckerhut, in Australien am "Sydney Opera House" und mit vielen Menschen anderen Ursprungs zusammen. Eine tolle Erfahrung mit Zebras, Antilopen, Nashörnern gemeinsam zu leben, bei einem leckeren Mittagessen im Zulu-Dorf ein traditionelles Essen geniessen zu dürfen und noch so vieles mehr. Doch lesen Sie selbst und Sie werden unsere Welt lieben lernen und zu schätzen wissen und vielleicht das eine oder andere Mal daran denken und "achtsam" leben. Unsere Welt ist es wert geschätzt und geliebt, und auch dementsprechend behandelt zu werden!
Ein toller Bildband dem ich 5 von 5 Sternen geben muss, da er mir wirklich unter die Haut geht, ich werde ich ganz sicher immer einmal wieder anschauen und die Bilder genießen und vielleicht, irgendwann einmal diese besonderen Orte selber bereisen, wer weiß das schon. Vielen lieben Dank an die Autorin für die Arbeit & Mühe, die sie sich hier gemacht hat, um anderen Menschen eine Freude zu bereiten, ich nehme hier ganz viel für mich mit, und werde dieses tolle Erlebnis gerne weiter empfehlen!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

liebe, fantasy, anthologie, märchen, kurzgeschichten

FanZauber ~ Autoren entführen dich in ihre Welt

Daniel Möller , Annika Bützler , Agnes M. Holdborg , Robin Lang
Flexibler Einband: 214 Seiten
Erschienen bei Independently published, 08.12.2017
ISBN 9781973444862
Genre: Sonstiges

Rezension:

FanZauber, das Cover, es führt uns in eine magische, zauberhafte Welt der Fantasie, es wirkt mystisch und anziehend, man bekommt Lust darauf das Buch zu lesen, es zu verschlingen, es wirkt so, als ob es sich jeden Moment verwandelt und auf einmal ein anderes Bild auf dem Cover zu sehen wäre, wie Zauber & Magie, das ist schon mal der erste Gute Beginn einen Leser auf ein Buch neugierig zu machen!
FanZauber ist ein Buch mit den unterschiedlichsten Geschichten, Märchen & Fantasy, hier ist für jeden etwas dabei, daher ja auch Anthologie, und wenn mir auch nicht jede Geschichte  gefallen hat, so heißt das nicht, das sie nicht gut ist. Ich mag am liebsten Märchen und Liebesgeschichten und durfte in diesem Buch auch ein ganz neues Genre kennen lernen, nämlich Gay-Romance, zuerst war ich doch etwas skeptisch, am Ende musste ich zugeben, hat mir diese Geschichte gut gefallen, eine tolle Idee so ein Genre umzusetzen und zudem noch eine gehandicapte Person als Protagonist aufleben zu lassen, kam bei mir als Leser ziemlich gut an.
Da ich unter anderem Märchen besonders liebe, bin ich hier voll auf meine Kosten gekommen, einzelne, neu aufgelegte Märchen, was ich eine ganz tolle Idee finde, so etwas um zu setzen ist nicht leicht und hat super funktioniert, ich darf hier einfach mal die Märchen von Kathrin Schröder nennen, genial und einfach mitreißend, man ist hier einfach in einer anderen Welt und kann alles um sich herum vergessen.
Besonders hat mir auch "Zauber des Lebens" gut gefallen, denn hier bekommt der Leser einen versteckten Hinweis auf die wichtigen Dinge im Leben, man sollte auf die kleinen Dinge achten, sie zu schätzen wissen, und nicht auf das Große und den Reichtum warten, denn reich ist wer lebt und liebt!
Was mich in diesem Buch überzeugt hat, das hier jeder einzelne Autor irgendwo "Magie" versteckt hat, man sieht nicht immer sofort den Hinweis, jedoch bei näherem hinschauen und achtsamen lesen, wird hier sehr viel für den Leser bereit gehalten. Jeder Autor möchte mit seiner Geschichte den Lesern etwas mitgeben und es ist schön das man diese Hinweise heraus lesen darf, ich hoffe das gelingt einem jeden, denn man muss schon genau hinschauen, um zu verstehen!:-)
Alles in allem eine tolle Anthologie aus vielen wunderbaren Erzählungen und Geschichten entstanden, tolle Autoren/Autorinnen haben sich hier zusammen getan und ein wunderbares, zauberhaftes Buch entstehen lassen, das wirklich für jedes Alter, jeden Leser etwas bereit hält. Wunderbar ausgedachte Geschichten/Märchen, neu erzählte Märchen und Fantasy in einem, das ist sicherlich nicht einfach so etwas zusammen zu bringen. Hut ab, lieben Dank an die tollen Autoren für diese bereit gestellte Leserunde.
Ich kann und werde dieses Buch gerne weiter empfehlen, vielleicht sogar das eine oder andere Mal auch verschenken, besonders Menschen, denen es gerade nicht so gut geht, um ihnen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern:-) Bewerten kann ich es nur mit 5 von 5 Sternen, da es auf der einen Seite eine absolute Herzensangelegenheit der AutorInnen ist, was man deutlich spürt, und weil es mir im gesamten Paket super gut gefallen hat! Ich hoffe es wird viele Menschen erreichen und glücklich machen!

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

silvester, jahresausklang, kreuzfahrt, liebesanbahnung, humor

Jahresausklang in Travemünde

Brina Stein
Flexibler Einband: 206 Seiten
Erschienen bei Verlagshaus el Gato, 15.03.2018
ISBN 9783946049227
Genre: Romane

Rezension:

Ich bin schon wieder „Wellengeflüster“ berieselt:-) Brina Stein´s neuer Roman hat mich absolut geflasht! Ich habe lange überlegt, doch das ist genau das richtige Wort!
Der Folgeroman nach „115 Tage an Tisch 10“, der aber absolut kein Muss ist, denn auch der neue Roman ist ein völlig in sich abgeschlossenes Werk der Autorin. Alleine das Cover läd hier zum lesen ein, so realitätsgetreu gestaltet, einfach unglaublich gut!
Die Landfrauen sind wieder unterwegs und machen es dem Leser sehr leicht sie lieben zu lernen und mitzufiebern bei ihren wieder achso kriminalistischen Unternehmungen:-)
Es ist nicht, weil ich die Bücher von Brina Stein so liebe, nein, es sind die Protagonisten, die mich immer wieder mitreißen und mich teilhaben lassen an ihren Gesprächen, ihren Treffen, ihrer Freundschaft und Liebeleien, wenn man das einfach mal so beim Namen nennen darf:-)
Diesmal erzählt die Geschichte von Travemünde, der Heimat von Josef, Kalli & Hans-Hugo, die zum Weihnachtsfest eingeladen haben, wobei man sagen muß, daß Kalli & seine Ute hier überrascht werden und alle glücklich unterm Tannenbaum Gans essen , Weihnachtslieder singen, vor allem aber, sich wieder einmal viel zu erzählen haben.
Dieser Roman ist sehr besonders, denn er spielt in der schönsten Zeit des Jahres, Weihnachten, und Weihnachten erlebt man hier hautnah mit.
Ich habe es in den vorherigen Büchern
anders empfunden, hier stand der Jahreswechsel im Vordergrund, doch in Travemünde feiert man sehr gemütlich Weihnachten und genießt und freut sich der freien Tage.
Ich hatte wieder einmal das Gefühl mitten im Geschehen zu sein, diesmal noch intensiver und den Protagonisten noch näher, es war ein einmaliges Leseerlebnis, welches ich gar nicht so in Worte fassen kann. Ich liebe Weihnachten, Silvester, das Meer und den Schnee und hier war alles zugegen, das macht das Buch für mich so Besonders, es wird eines der Bücher sein, die mich niemals verlassen werden! Einfach rundum alles stimmig und ich war noch mal zurück versetzt in die Weihnachtszeit mit lieben Menschen um mich herum. Das schafft nicht jeder, doch Brina Stein mit ihrer gefühlvollen Schreibweise und ihrem Humor schafft für den Leser ein wunderbares Leseerlebnis. Vieles aus den Vorgängerromanen wird erwähnt, der Fan erkennt und jeder neue Leser darf sich auf eine Reise in seine eigene Phantasie begeben und das ist wirklich so richtig gut gelungen! Was hier auch besonders gut beschrieben ist, die Unterhaltung zweier Möwen, nämlich Mecki & Kraki, die das Leben und die Unternehmungen der Freunde begleiten, sowie sich über die geplanten Veränderungen baulicher Art in Travemünde auslassen und auch ein wenig die Liebesbeziehung der Beiden, man bekommt hier das Gefühl, genau so könnte es sein!
Und oft wenn man am Meer spazieren geht kreisen die Möwen über den Menschen und so manches Mal würde man doch gerne wissen, was in deren Köpfchen wohl so vorgeht:-)
Nun das hat Brina Stein hier unglaublich gut mit dem Roman verknüpft, man lächelt schon alleine bei den Bildern der Beiden, die im Buch abgedruckt sind, könnte sie knuddeln und ist jedes Mal aufs neue gespannt worüber die zwei sich denn wohl auslassen werden. Schon der Prolog lässt auf eine witzige Geschichte der beiden schließen, wobei Mecki, das Weibchen natürlich
als zickig dargestellt wird und nervend, da sie ständig schnabbelt wenn Kraki endlich seine Ruhe haben möchte. Wie im richtigen Leben also, und letztendlich behält Mecki Recht, was die Landfrauen betrifft, denn diese müssen sich selbstverständlich wieder kriminaltechnisch engagieren:-) Was auch sonst und am Ende …. lest selbst.

Ein absolut empfehlenswertes Buch, ich hatte das Glück und das Vertrauen der Autorin dieses wunderbare Buch vorab lesen zu dürfen, lieben Dank dafür! Besonders wichtig ist mir auch zu sagen, das man die Vorgängerbücher nicht kennen muss, denn Travemünde ist eine ganz eigene Geschichte, die hoffentlich ganz bald weiter gehen wird:-)
5 von 5 Sternen kann ich hier nur vergeben, da ich
wirklich in Travemünde gewesen bin. Ich kenne den Ort nicht und doch hatte ich das Gefühl auf dem Priwall zu sein, einen leckeren Wein zu trinken, das Meer zu sehen, die Villa Wellengeflüster, die Gassen, den Ring:-) und bei allen Gesprächen hautnah dabei zu sein.
Es ist so wahrheitsgetreu geschrieben, das ich einfach vor Ort war und das macht für mich ein Buch zu etwas ganz Besonderem und ich hoffe es wird noch viele weitere „Wellengeflüster“ Romane geben, denn ich glaube hier darf man der Phantasie heute schon freien Lauf lassen, denn es muss einfach weiter gehen, ich kann es kaum erwarten. Danke für diese wunderbare Lesebereicherung!
Ich möchte den Jahresausklang in Travemünde-Wellengeflüster an der Ostsee jedem Menschen ans Herz legen, der gefühlvoll und humorvoll ist, sich fallen lassen kann in ein Buch und „mitleben“, da spielt das Alter keine Rolle!

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

mädchenrechte, afghanistan, maria braig, bacha posh, frauenrechte

Das heimliche Mädchen und der Dancing Boy

Maria Braig
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei epubli, 30.11.2017
ISBN 9783745060546
Genre: Romane

Rezension:

Afghanistan, die 13jährige Shirin verliert ihren Vater beim Minensuchen. Dieser verunglückt tödlich und verändert Ihr Leben auf eine Weise, wie kein 13jähriges Mädchen es für möglich halten würde.
Sie darf nicht weiter zur Schule gehen, sondern muss für sich und ihre Familie, Mutter mit 2 weiteren Töchtern den Lebensunterhalt verdienen. Die andere Möglichkeit, das die Mutter einen Cousin heiratet schließt sie völlig aus, denn das würde bedeuten das auch sie schnellstens verheiratet würde.
Was hier als spannender Roman niedergeschrieben ist, ist in Afghanistan traurige Wirklichkeit, für den Leser unfassbar, das so etwas überhaupt in unserer heutigen Zeit/Welt noch möglich ist.
Nicht einmal darüber nachdenken würden wir hier in Deutschland. Somit wird wieder einmal aufgezeigt wie gut es uns hier doch tatsächlich geht und wie dankbar wir sein dürfen!
Maria Braig hat hier wieder einmal einen wunderbaren Roman geschaffen, der sicherlich viel Recherche erforderte und der bestimmt auch viel Traurigkeit verursacht hat.
Ich persönlich wußte überhaupt nicht, was für Zustände in Afghanistan herrschen. Es ist wichtig das es solche Bücher, solche Niederschriften gibt, damit sich vielleicht in der Welt etwas bewegen kann. Hier als Jugendroman bezeichnet, so würde ich doch auch jedem Erwachsenen empfehlen, dieses Buch zu lesen und möglichst vielen Menschen weiter zu geben, damit eine Veränderung in der Welt passieren kann, ein Umdenken, ein Schutz für alle Kinder unseres Erdballs, denn
Kindheit ist Heiligtum, jeder/jede hat es verdient unbesorgt und kindheitsgemäß aufzuwachsen, das scheint in Afghanistan nicht gegeben zu sein. Ich habe das Buch mit intensiver Spannung gelesen, wie Shirin zu Shahin wurde und dieses Leben auf eine Art zu lieben beginnt und mit der Aufgabe als Teejunge an ihren (seinen) Aufgaben wächst. Er lernt nette Geschäftsinhaber kennen und versorgt sie mit seinem Tee den er bei Ghaffar erhält, der den Jungen ganz fest in sein Herz schließt und glaubt ihn beschützen zu müssen, denn in Herat gibt es unglaublich viele Männer, die sich einen "Dancing Boy" "halten", der alles für sie tun muss, und ich meine alles, unverständlich wie so etwas von einer Regierung geduldet werden kann. Shahin lernt einen solchen Jungen kennen und findet in ihm einen Freund, mit dem er nach einer ganz Weile dann auch zusammen die Flucht ergreift. Aber mehr möchte ich hier auch gar nicht verraten. 

Ich möchte dieses Buch allen Menschen empfehlen, die an fremden Kulturen interessiert sind, es ist unfassbar was in unserer heutigen Zeit in einem solchen Land noch für Zustände gibt, wo Kinder, die behütet aufwachsen sollten "verkauft" werden um Männer zu Diensten zu sein, wo kleine Jungen missbraucht werden, jeder weiß es und jeder duldet es und die Frauen haben sowieso nichts zu sagen...unglaublich und sehr traurig und nicht zu entschuldigen. Dieses Buch ist als Jugendbuch betitelt und ich möchte es aber auch unbedingt den Erwachsenen ans Herz legen, denn wieso wissen wir nichts von dem Leid in diesem Land und vermutlich wird es nicht nur dort so sein. Die Geschichte von Shahin/Shirin ist nur eine von vermutlich Hundertausenden und es ist mehr als wichtig das diese Situationen verändert werden und das geht nur in Gemeinsamkeit, im Zusammenhalt und mit Engegement, daher ist es wichtig viele Menschen zu erreichen mit den Tatsachen und der Schicksal von vielen, vielen kleinen Kindern, Mädchen wie Jungen und daher bekommt dieses Buch von mir 5 von 5 Sternen!

Es ist spannend, es ist tragisch, traurig und manchmal auch ein wenig zum schmunzeln, die einzelnen Szenen, die Protagonisten, was sie sich einfallen lassen, was sie versuchen und leider oftmals scheitern! Man spürt trotz allem Leid die Liebe, die auch in diesen Menschen steckt, die einfach nur in Frieden leben wollen und selbst entscheiden!

Danke liebe Maria Braig, das ich dieses Buch im Zuge eines Wanderbuches lesen durfte, es hat mich sehr bereichert, es hat mich oft traurig gemacht und ich habe das eine oder andere Mal auch gelächelt, besonders am Ende und ich wünsche Faruk & Shirin viel Glück auf Ihrem Weg in die Freiheit!

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Taxi zum Himmel

Ira Wundram
Flexibler Einband: 140 Seiten
Erschienen bei Monsenstein und Vannerdat, 28.02.2013
ISBN 9783869918112
Genre: Romane

Rezension:

Ich freue mich über dieses kleine Büchlein, das ich dankenswerterweise von der Autorin als ganz besonders Geschenk bekommen habe! Es passt sehr gut in jede Handtasche, die Geschichten sind leicht und flüssig zu lesen und die eine oder andere Geschichte zaubert dem Leser ein Lächeln ins Gesicht:-) Ich konnte es nicht lassen alle Geschichten gleich auf einmal zu lesen und am besten gefallen hat mir "Taxi zum Himmel" wie auch der Buchtitel schon besagt. Diese Geschichte muss man einfach lieben, sehr schade finde ich nur das sie im schönsten Augenblick aufgehört hat, hier würde ich sehr gerne mehr über die beiden Protagonisten erfahren und wir Ihre Geschichte weiter geht und auch warum gewisse Dinge geschehen sind. Es sind mir zu viele Fragen offen, das ist ganz sicher so gewollt, doch mir würde hier eine Fortsetzung gut gefallen! 

Was mir besonders gut gefallen hat, das laut Vorwort der Autorin einige Geschichten der Wahrheit entsprechen, Geschichten aus dem täglichen Leben, genauso können sie geschehen und das macht dieses Büchlein sehr besonders. Es ist ein schönes kleines Geschenk, einfach als Mitbringsel oder als kleine Aufmerksamkeit, als Dankeschön! Wer gerne einfache Zeilen liest, bei denen man nicht nachdenken muss, aber doch mitten im Geschehen ist, der ist hier gut aufgehoben und fühlt sich ganz sicher wohl. Ich freue mich immer über solche Glücksmomente in denen ich über solche kleinen Büchlein falle, denn das sind die kleinen Dinge im Leben, die glücklich machen.

Ein Dank an die liebe Ira Wundram das ich dieses kleine "Schmuckstück" lesen durfte, ich werde es sehr gerne weiter empfehlen und sicherlich auch mal als Geschenk weiter geben. 4 1/2 von 5 Sternen gibt es von mir, weil ich 2 Geschichten zu kurz und zu wenig aussagekräftig fand. Doch das tut dem Buch keinen Abbruch, einfach kaufen, vielleicht geht es Euch bei diesen Geschichten anders!!!

  (39)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

asyl, flüchtlinge, bamf, maria braig, flucht

Die Guten ins Töpfchen, die Schlechten ins Kröpfchen

Maria Braig
Flexibler Einband: 260 Seiten
Erschienen bei Verlag 3.0 Zsolt Majsai, 17.06.2017
ISBN 9783956673115
Genre: Romane

Rezension:

Ich durfte hier wirklich einmal wieder ein wahres Meisterwerk der Autorin Maria Braig kennen lernen! Allein das Cover läd schon zum lesen ein, sowie der Klappentext,
der den Leser richtig neugierig macht, indem ein Schlepperei-Gerichtsverfahren angedeutet wird und zudem Jule, hier die Hauptprotagonistin, die Entscheidung
der Asyl-Suchenden treffen muss.

Jule, die lange als Postangestellte arbeitete und nun, nachdem eine Postfiliale nach der anderen geschlossen wurde, nicht wirklich mehr weiß wohin, da erfährt sie
von den zu vergebenden Stellen als Asyl-Entscheider/innen. Sie ist sehr engagiert und möchte unbedingt solch einen Posten "ergattern", tut alles dafür und wird am Ende
tatsächlich eingestellt. Sie glaubt hier endlich etwas sinnvolles zu tun und Menschen zu helfen indem sie entscheidet das die "Richtigen" hier bleiben dürfen und die "Falschen"
wieder ins Heimatland zurück müssen. "Die Guten ins Töpfchen, die Schlechten ins Kröpfchen".
Doch so einfach, wie Jule es sich vorstellt, ist das ganze nicht. Es stellt sich sogar als sehr schwierig heraus, vor allem mit ganz viel Emotionen.
Da sitzen diese Menschen vor ihr, weinen, klagen ihr Leid und wollen unbedingt hier bleiben. Doch es gibt Gesetze nach denen sie entscheiden muss,
da haben Emotionen nichts zu suchen, das merkt sie sehr schnell und ist völlig am Boden zerstört.
Sie wird "heimgesucht" von diesen Menschen, kann nicht mehr abschalten und fragt sich, ob es wirklich richtig war, diese Stelle anzutreten.
Vor allem als sie eine alte Schulfreundin, Cochise, auf einem Klassentreffen wiedersieht. Sie gerät immer wieder mit ihr in Konflikte über Entscheidungen und über
ihre Arbeit, so daß zwischendrin immer mal wieder Sendepause zwischen den beiden herrscht.

In diesem Buch bekommt man einen sehr guten und tiefen Einblick in die Arbeit einer Asylentscheiderin, wie schwierig im Grunde diese Arbeit ist und vor allem wie
schwierig zu entscheiden. Das alles was von außen so einfach wirkt, ist im Grunde eine sehr sehr schwierige Arbeit, vor allem hier jedem Gerecht zu werden und vor
allem auch gerecht zu entscheiden. Es ist ein sehr guter Roman bei dem man viel Hintergrundwissen über das Asyl-Recht sowie einzelne Situationen erhält.
Die eine oder andere hätte man als Laie vielleicht ganz anders eingeschätzt und meiner Meinung nach ist es der Autorin richtig gut gelungen die einzelnen Entscheidungen spannend
und gleichzeitig realitätsnah rüber zu bringen.
Es hat sicherlich viel Recherche gebraucht, um die einzelnen Asyl-Antragssteller zu beschreiben, die Gründe zu beschreiben, warum gerade sie hier bleiben möchten, und wie
teilweise schon vorab klar ist, das bestimmte Menschen zurück in ihre Heimat müssen.
Der Leser bekommt ein sehr klares Bild davon wie die Gesetze tatsächlich sind und warum viele Entscheidungen in bestimmte Richtungen getroffen werden. Das hier sicherlich
auch einmal der eine oder andere Fehler passiert...das kann gar nicht ausbleiben....

Sehr interessant war auch die Geschichte, bei der Cochise als "Schlepperin" erwischt wurde. Sie hatte keine Ahnung von ihrer "zusätzlichen" Ladung und wurde umgehend in
Griechenland ins Gefängnis gesteckt, alle diese Erlebnisse passieren, diese Menschen, die flüchten, wissen oftmals keinen anderen Ausweg mehr, als sich in LKW´s zu verstecken
und selbst wenn sie von den Fahrern entdeckt werden .... wer will diese einfach im Stich lassen ... was wäre,  wenn es die eigene Familie ist, die flüchten muss.
Ein unglaublich schwieriges Thema wurde hier aufgegriffen und für den Leser sehr einfach in einem Roman erklärt, doch so einfach wie es scheint, ist es ganz bestimmt nicht.

Ich wünsche und hoffe das dieses Buch in viele Leserhände findet, denn gerade dieses absolut aktuelle Thema geht uns alle an, und ich finde wir können nicht genug Hintergrundwissen
bekommen, um objektiv zu bleiben. Das ist nicht einfach und schnell sind die Vorurteile in den Köpfen wieder da, ob man will oder nicht.

Ich werde dieses Buch unbedingt weiter empfehlen, vor allem an Schulen und an Jugendliche sollte es appelieren, denn wir können nicht offen genug sein, um diesen Menschen
ein zu Hause geben zu dürfen. Wir sollten gut darüber nachdenken, was wir tun würden in einer sehr schwierigen Situation, Krieg, Familienverlust, Verfolgung .... wir kennen diese
Situationen nicht (jedenfalls die meisten von uns) und ich bin sicher genau das möchte Maria Braig hier erreichen, ein Umdenken der Menschen, ein objektives und ehrliches Denken,
gerechtes Denken und keine Urteile über Menschen, deren Situation wir nicht kennen und demnach überhaupt kein Recht haben zu "verurteilen".
Sie möchte dem Leser sicherlich auch nahe legen, diesen Menschen freundlich zu begegnen mit dem Hintergrundwissen diesen Buches. Wir würden in einem fremden Land auch
gerne herzlich behandelt werden und vor allem respektvoll!

Ich kann nur sagen: Lest dieses Buch, so viele Menschen wie möglich, und ich hoffe die Botschaft der Autorin kommt bei jedem einzelnen an.
Hier kann es nur 5 von 5 Sternen geben, so viel Recherche und Ausdauer wie hier benötigt und mehr als gut umgesetzt wurde.

Danke liebe Maria Braig für die Offenheit und den Mut ein solches Buch zu schreiben!



  (41)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

36 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 33 Rezensionen

katze, england, herrenhaus, glückskater, cotswolds

Darcy - Der Glückskater und der Geist von Renfield Hall

Gesine Schulz
E-Buch Text: 164 Seiten
Erschienen bei beHEARTBEAT by Bastei Entertainment, 11.07.2017
ISBN 9783732531202
Genre: Sonstiges

Rezension:

Als Leser kommt man sehr leicht in die Geschichte hinein, hier geht es um Freda und Ihr Zu Hause, nämlich ein altes Herrenhaus namens "Renfield Hall". Es zerfällt leider mehr und mehr und die Kosten für die Erhaltung steigen ins Unermessliche. Zudem ist ihr geliebter Jasper kürzlich verstorben und sie steht nun ganz alleine vor dieser großen Herausforderung.... bis Sally auftaucht....
Es ist eine wunderschöne Geschichte, die man sehr leicht und flüssig und daher auch sehr schnell lesen kann. Darcy, der Glückskater, der auftaucht um Freda Gesellschaft zu leisten und sie zu unterstützen, gibt ihr Kraft und ein wenig Freude zurück! Er begleitet sie eine ganze Weile, doch ich fand es sehr schade, das der Kater nur viel zu wenig erwähnt wurde, ich hatte mir vorgestellt, das überwiegend von ihm erzählt wird im Zusammenhang mit den anderen Protagonisten, daher fehlte mir hier dieser Kater doch zunehmend. Irgendwie hatte ich das Gefühl, das er eher außen vor steht anstatt die Geschichte zu "leiten", er war zwar immer wieder im Vordergrund zugegen, jedoch sehr kurz und nicht allzu präsent, da hatte ich mir vom Titel doch mehr versprochen. Daher gibt es hier auch einen Stern Abzug von mir. Der wunderschöne Glückskater hat meiner Meinung nach hier nur eine "Nebenrolle" , die nicht zum Titel oder zum Cover passt, ich hätte mir hier wirklich eine schöne Geschichte mit ihm gewünscht.
Im Ganzen jedoch hat mir der Roman sehr gut gefallen, ich liebe Geschichten um alte Gemäuer sowie Geister und das wurde hier sehr gut dem Leser vermittelt.
Das typische Maklerverhalten wurde sehr gut erzählt und man bekommt immer wieder das eine oder andere Lächeln um die Lippen, sogar beim Abschied von Darcy, hier Beresford (wobei mir der Name deutlich besser gefällt:-)) ist dann doch eine kleine Träne gekullert:-)
Alles in allem bekommt das Buch von mir 4 von 5 Sternen, da die Protagonisten sehr gut beschrieben werden, man fühlt sich als Leser sehr wohl und hat das Gefühl die Räume und das Haus sehr gut zu kennen. So muss ein Roman sein, man muss mittendrin "mit leben" und das ist hier wie ich finde absolut gegeben!
Ich bin sehr dankbar das ich diesen Roman über vorablesen erhalten habe und werde ihn gerne weiter empfehlen, nur wer sich eine richtige Katzengeschichte erhofft, die ist es nicht.

  (38)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(33)

49 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 33 Rezensionen

plus size für die liebe, liebe, enge, engel, gefühl

Plus Size für die Liebe

Kari Lessír
Flexibler Einband: 344 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 01.06.2017
ISBN 9783743111431
Genre: Liebesromane

Rezension:

Dank der Autorin "Kari Lessir" durfte ich dieses Buch vorab lesen und wurde wieder mal in den Bann gezogen.
Ein wunderbarer 3.  Teil der Seelenreise und doch auch hier muss man die beiden Vorgängerbücher nicht gelesen haben,
denn dieser Roman ist in sich selbst stimmig und eigenständig! Ein wunderschöner spiritueller Liebesroman,
alles wirklich gut zusammen passend geschrieben.
Die Autorin versteht es hier wieder einmal den Leser in eine andere Welt zu entführen, man ist weit weg von zu Hause und
fühlt und leidet und liebt mit Mia, der, wie sie selbst meint, nicht liebenswerten Hauptprotagonistin, weil sie für ihre Begriffe zu moppelig ist.
Man hat wieder einmal das Gefühl mittendrin zu sein, in der Geschichte, als eine ganz eigene Protagonistin, so in etwa wie der Bastian in der Unendlichen Geschichte,nur das ich nicht angesprochen wurde:-)...
Mia, arbeitslos und ledig fängt als Aushilfskraft im Fitnessstudio als Buchhalterin an, diesen Job bekommt sie über ihre Freundin Christiane, da ihr Chef Daniel einen schweren Motorradunfall hatte und daher für längere Zeit erst einmal im Krankenhaus liegt und dann in jedem Fall erst einmal wieder richtig auf die Beine kommen muss. Sie verliebt sich in ihn, was ihr gar nicht passt, denn sie erfährt das seine "Ex"-Frau ihn täglich im Krankenhaus besucht und als er dann nach seiner Entlassung auch noch bei ihr einzieht, ist für sie das Thema völlig erledigt. Zumindest im Kopf, das Herz sagt dann doch etwas anderes. Da ist ihr Kollege Giovanni, dem sich anvertraut und der ihr zur Seite steht, als Freund. Man leidet so richtig mit Mia und freut sich aber das sie nicht alleine gelassen wird.
Christiane ist nun endlich mit Patrick zusammen gezogen und erlebt nun seine 1. Seelenreise in Angst das er nicht mehr leben könnte. Es ist eine spannende Geschichte von der ich hier nicht allzu viel verraten möchte, nur so viel, Ximaio, Patricks Drache und Weggefährte kommt nur ganz kurz darin vor, doch umso schöner ist zu sehen wie die beiden nun endlich zusammen wachsen, spirituell und auch im wahren Leben.
Besonders gut gefallen hat mir die Überraschung von Patrick an Christiane, das besondere Abendessen im Schloß, inklusive Übernachtung und Engelbegegnungen, hier war ich absolut in meiner Welt,
einfach nur genial. Hier wurde mal wieder ein wirklich richtig guter Roman geschaffen, die Welt zwischen "Leben" und "Spiritualität", wie es ganz genauso im Leben hier auf Erden möglich ist, dafür möchte ich der Autorin"DANKE" sagen, Danke für den Mut das zu veröffentlichen, ich wünsche mir so oft das die Menschen "sensibler" werden, es gibt sie nicht, Raum und Zeit, das ist ganz einfach vom Menschen "ausgedacht" (wenn das mal der richtige Ausdruck ist)
Auch Mia begenet nun ihrem Schutzengel, wenn es sie auch viel Überwindung kostet überhaupt daran zu glauben, doch die Erlebnisse lassen nichts anderes zu. Sehr schön geschrieben und sehr gefühlvoll, so wie es tatsächlich im wahren Leben sein könnte. Mia durfte ich als Leserin hier mal so richtig gut kennen lernen und sie ist einfach nur sympathisch und absolut liebenswert. Diese Protagonistin bin ein ganzes Stück auch ich selbst, daher habe ich mich hier so richtig wiederfinden dürfen und habe viele Siuationen, Gedanken, Erlebnisse absolut nachvollziehen können.
Ein ganz toller Roman wieder wie ich finde, Liebe, Lust, Leidenschaft und Spiritualität in Einklang gebracht, ich war völlig weg in einer anderen Welt und ich liebe auch diesen Roman von Kari wieder sehr und kann ihn nur wärmstens empfehlen.
Von mir bekommt der Roman 5 von 5 Sternen, die völlig verdient sind, da hier alles in allem sehr harmonisch geschrieben wurde und man sich unglaublich wohl in der Rolle als Leser fühlt. Ich kann es kaum erwarten die Novelle oder auch abschließenden Band der Seelenreise in den Händen zu halten, obwohl ich mich da noch ein wenig gedulden muss, das wird schwierig:-)
Danke liebe Kari Lessir für diese einmalige Reise in eine andere Welt mit vielen liebenswerten Protagonisten und Situationen, die wie im wahren Leben geschrieben sind und vor allem ganz lieben Dank das ich diesen Roman vorab lesen durfte und den ich gerne nun mit vielen anderen Menschen teilen möchte!
Wenn dieser Roman die Menschen nicht berührt, dann weiß ich es nicht, ich bin hin und weg, einfach absolut begeistert.
Es ist ein Roman für groß und klein, jeden Alters wie ich finde und ich werde ihn gerne weiter empfehlen und auch weiter geben, lest selbst und taucht ein, in eine wunderbare "Märchenwelt", die ganz schnell zur Realität werden kann!!!! Danke Danke Danke für dieses Geschenk!





   

  (25)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(89)

187 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 36 Rezensionen

liebesroman, liebe, koma, julia hanel, hamburg

Zwei fürs Leben

Julia Hanel
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 08.06.2015
ISBN 9783548286723
Genre: Liebesromane

Rezension:


Hier habe ich zum ersten Mal eine wirklich wunderschöne, witzige und vor allem ganz besondere Liebesgeschichte lesen dürfen.
Anni und Ben, beide hatten unabhängig voneinander einen schweren Unfall, beide liegen im Koma. Als Anni aufwacht ist auf einmal die Stimme, die Seele von Ben in ihrem Kopf und sie kann sie zuerst nicht zuordnen und glaubt sogar evtl. verrückt zu sein. Doch ganz im Gegenteil, die Stimme ist Wirklichkeit und nach und nach lernen sich die beiden über diese Kommunikation kennen. Sie haben nur die Stimme und diese macht auch noch was sie will, denn steuern läßt sie sich nicht.

Die Autorin hat hier eine sehr leichte Lektüre geschrieben, gut verständlich und teilweise sehr witzig. Ich musste oft schmunzeln bei einigen Gedankengängen der Beiden und war fasziniert, wollte unbedingt wissen wie es weiter geht, es ist so spannend geschrieben, das man es kaum aus der Hand legen kann und ich habe es nun in 3 Tagen durchgelesen und ich muss sagen, absolut lesens- und empfehlenswert. Ein tolles Buch, bei dem man einfach lesen kann, loslassen ohne großartig nachzudenken oder Schwierigkeiten mit den Zusammenhängen zu haben. Ich war einfach in einer anderen Welt.

Ich bin positiv überrascht, denn zu Beginn hatte ich kurz den Gedanken, das das Buch langweilig werden könnte, durch die montonen Gedankengänge, die sich allerdings sehr schnell als richtig gut und fesselnd heraus stellten, ist doch mal eine neue Erfahrung sich mit den Seelen kennen und lieben zu lernen. Was ich ein bisschen schade fand, das die erste reale Begegnung nicht erzählt wurde. Das hätte ich mir schon gewünscht, das die Begegnung ausgeschmückt wird, denn darauf spekuliert man ja im Grunde, wenn man diese Geschichte liest, daher gibt es hier 1 Stern abzug. Ansonsten gebe ich das Buch gerne weiter an meine Freunde und Bekannte und bin sehr gespannt, was die wohl zu diesem Buch sagen. 



Es ist für jedermann ein Gutes Buch, vor allem wenn man gerne Liebesromane liest und ein wenig romantisch ist:-) 

  (29)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Frau Kain regt sich auf

Kathrin Schröder
Flexibler Einband: 200 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 27.04.2015
ISBN 9783734780530
Genre: Romane

Rezension:

Frau Kain regt sich auf:-) Ja, alleine schon der Titel ist genial, darauf muss man erst einmal kommen. Geschichten aus der eigenen Sicht basierend auf dem Alten und Neuen Testament.
Humorvoll und witzig geschrieben, teilweise erzählt vom Erzengel Gabriel, aus der Sicht von Fischern und in der gleichnamigen Geschichte von Frau Kain, sowie diversen anderen, das hatte ich am Anfang gar nicht so verstanden, ich dachte alles wird aus der Sicht von Frau Kain erzählt, daher der Titel. Dem ist aber nicht so und das ist der halbe Stern, den ich abziehe, ich hätte mir gewünscht das deutlicher heraus zu lesen und auch das der Titel mehr mit dem Gesamtinhalt zu tun hat und nicht nur mit dieser einen Geschichte.

Im Ganzen hat mir das Buch richtig gut gefallen, einen Teil musste ich zweimal lesen, da ich beim ersten Mal irgendwie Probleme hatte hinein zu finden, ich schiebe es auf meine nicht besondere Bibelfestigkeit. Am besten hat mir "Frauenkram" gefallen, unsere biblische Weihnachtsgeschichte, sie ist so herrlich lustig und humorvoll geschrieben, da kann man nur schmunzeln:-)
Das Buch könnte man dazu nutzen einen Gottesdienst etwas aufzulockern, ich bin sicher der ein oder andere Platz würde sich dann auch füllen. Ein Buch im Grunde für jedermann, man muss die Bibel nicht kennen, natürlich ist es schön die einzelnen Teile wieder zu finden, zu entdecken und auf eine neue Art kennen zu lernen, es hat mir sehr viel Spaß gemacht und ich habe das eine oder andere Mal geschmunzelt und ab und an auch herzlich gelacht.

Der Schreibstil passt gut zu den einzelnen Geschichten und wenn mal eine Geschichte nicht ganz so gefallen hat so ist die Grund Idee ziemlich gut und auch sehr mutig diese umzusetzen.

Alleine das Cover hatte mich schon angesprochen, der Himmel mit vielen Sternen und alles in gelb gehalten, ich hätte das Buch sicherlich im Laden in die Hand genommen. Ob ich es gekauft hätte, ehrlich....keine Ahnung...in jedem Fall kann man die Geschichten immer wieder lesen, es wird nie langweilig und eine schöne Art vielleicht einem "Nichtgläubigen" die Bibel ans Herz zu legen.
Ich werde es gerne weiter empfehlen und dem ein oder anderen weiter reichen!

  (44)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

rassismus, maria braig, zu hause in deutschland

Zu Hause in Deutschland - Gleiche unter Gleichen?

Maria Braig
Buch: 172 Seiten
Erschienen bei Verlag 3.0 Zsolt Majsai, 24.12.2016
ISBN 9783956673023
Genre: Sonstiges

Rezension:

Dank der Herausgeberin Maria Braig habe ich ein Rezensionsexemplar erhalten. Ich habe das Buch regelrecht "verschlungen", ich konnte einfach nicht aufhören die einzelnen Geschichten, Erzählungen und auch Leben in mich auf zu nehmen, zu lesen. Unglaublich was heutzutage in Deutschland noch möglich ist. Und vermutlich ist das nicht nur in Deutschland so...
So schnell wie ich das Buch gelesen haben, so lange brauchte ich um eine Rezension zu schreiben, ich habe mir viele Gedanken gemacht, denn es ist nicht ganz einfach hier eine Meinung zu schreiben, da man objektiv bleiben möchte und nicht die eigene Meinung zu einzelnen Ansichten einbringt, ist schon eine Herausforderung, die ich jedoch sehr gerne angenommen habe.

Was mir gleich zu Beginn sehr gut gefallen hat, der Einstieg, die Unterhaltung des Professors mit Valentin, es hört sich alles sehr einfach an mit diesen sogenannten "Fremden", aber ist es das wirklich? Es ist sehr schön erzählt, was Fremder und Fremdsein hier bei uns aufwühlt, welche Gedanken uns kommen, welche unterschiedlichen Bezeichnungen die Menschen für "Einwanderer" haben und welche Vorurteile herrschen, sehr schöner Einstieg in dieses wirklich Gute Buch! Daher hat es mich vermutlich auch so gefesselt und fasziniert, ich habe es tatsächlich in einer "langen" "Badewannenlänge" durchgelesen.
Dieses Buch erzählt von den unterschiedlichsten Charakteren, Menschen, Deutschen, Einwanderern, Fremden, usw. die alle eins gemeinsam haben: Deutschland als Heimatland, ob gewollt oder nicht, mit Staatsbürgerschaft oder (noch) nicht. Leider gibt es hierzulande immer noch viel zu viele Vorurteile über die Menschen, die aus Ihrer Heimat fliehen "mussten" und ich betone mussten, da man aus den einzelen Erzählungen doch sehr stark heraus hört, das diese gar nicht fort wollten, aus ihrem Geburtsland und doch gezwungen waren, aufgrund von Krieg, Verlust, Verfolgung....
Sie alle sind doch Menschen wie Du und ich, liebe Seelen, die sich einfach nur Frieden und Anerkennung wünschen, Respekt, Liebe und Harmonie.
Und wie erschreckend ist es zu lesen, wie mit diesen Menschen heute oft  noch umgegangen wird, unfassbar manchmal, was man so miterlebt und oft, ich bin ehrlich, man sich nicht traut etwas zu sagen, aus Angst selbst verletzt zu werden. Das darf und sollte doch so in Deutschland nicht sein!
Aus dem Buch geht hervor wie sehr die Menschen nach Äusserlichkeiten urteilen, dabei sollte es doch heißen "Beobachte ohne zu urteilen", man darf doch nicht über einen Menschen richten ohne ihn zu kennen, doch das scheint hier oft noch der Fall zu sein, wenn man die Erzählungen durchliest.
Am meisten berührt hat mich die Erzählung, das Leben (Drehbuch) von Malik, dessen Eltern aus Afrika stammen, der Vater verließ seine Frau Schwanger, welche dann bei der Geburt von Malik starb. Doch er hatte Glück und wurde nach Deutschland von Cerena und John adoptiert. Sie ziehen ihn liebevoll auf und er bekommt sogar noch 2 Geschwister, Elena & Kevin. Doch die Freude für Malik bleibt nicht, er geht fort von zu Hause, weil Kevin ihn nicht aktzeptieren kann (nicht mehr), warum, weil es ihm von "Fremden" in Deutschland so eingeredet wird. Mit Fremden meine ich hier Mitschüler von ihm und worum geht es hier mal wieder... ums Geld .... Geld kann keine Grenzen überschreiten, was ich aber sagen möchte, das auch Fremde aus Deutschland fremd sein können. Am Ende siegt die Gerechtigkeit und doch ist es das alles wert?
Es hat mich sprachlos gemacht, was Menschen tatsächlich tun bei anderen, z.B. die Hautfarbe prüfen, ob sie tatsächlich schwarz(farbig) ist, unfassbar, das sich so jemand nicht schämt, vielleicht wäre es für uns alle einmal gut darüber nachzudenken, wie es wäre, wenn wir in einer solchen Situation gewesen wären, wie wir uns gefühlt hätten, ich darf noch einmal schreiben, wir sind alle Menschen, jeder einzele ist eine geliebte Seele Gottes, so sehe ich das und der macht ganz bestimmt keine Unterscheide, also warum wir? Und ich schreibe ganz bewußt wir, denn ich bin ehrlich, vor vielen Jahren (schon sehr lange her), da habe auch ich solche Menschen angeschaut und geurteilt, nicht immer objektiv und vollkommen zu Unrecht, zum Glück weiß ich das heute. Und es tut mir leid!
Was in diesem Buch sehr auffällt, die Menschen die hier her kommen mussten, lieben ihr Land und schwärmen von ihm, man hat den Eindruck das kein einziger seine Heimat verlassen wollte und die Frage ist doch auch, was würden wir tun, wenn wir in diese Sitution kämen, dasselbe?! Ja, da bin ich ganz sicher, ob wir wollten oder nicht.
Dieses Buch soll zum nachdenken anregen, was können wir besser tun, was können wir verändern, das die Menschen sich bei uns und unter uns wohl fühlen? Es sind doch Menschen, die einfach nur leben wollen, genau wie wir, im Grunde wollen wir alle das Gleiche, Leben, respektiert werden und so angenommen werden wie wir sind, wie wir leben möchten. Da sollte es nicht sein, das wir anderen Menschen sagen was sie zu tun und zu lassen haben, uns so verhalten, das sie sich unwohl fühlen, ja sogar Angst haben müssen...
Ich bin bestimmt nicht mit allen Erzählungen in diesem Buch einer Meinung, aber das muss ich auch nicht, ich denke die Botschaft dieses Buches lautet ganz einfach nur: seid loyal, seid Menschenfreundlich und lächelt, denn das tut uns allen gut! Interessiert Euch ein bisschen mehr für alle anderen und respektiert sie, so wie sie sind, das wollen wir doch für uns auch.
Lebt Euer Leben und bezieht alle mit ein, man kann und man muss sich nicht mit allen Menschen verstehen, egal welcher Herkunft, aber Respekt und Würde das darf ein JEDER erwarten.
Keine unrechten Verurteilungen und Beurteilungen eines Menschen, den wir NICHT kennen.
Und ich bin ganz sicher wir hätten ein wesentlich friedlicheres und harmonischeres Miteinander. Das wünsche ich mir auf jeden Fall für die Zukunft, ab sofort und ich das nehme ich aus dem Buch auch wieder mit.

Ich hoffe dieses Buch wird durch viele Hände wandern, ich gebe meins nun gerne weiter, damit die Botschaft bei ganz vielen Menschen ankommt, diese zum nachdenken anregt und jeder einzelne ein bisschen davon mitnehmen kann. Es ist ein wunderbares Werk, von dem hoffentlich noch ganz viele, auch vielleicht ähnliche geschrieben/heraus gegeben werden, damit endlich Schluß ist damit Menschen nach Äusserlichkeiten zu beurteilen. Lernt doch die Menschen einfach erst einmal kennen und dann entscheidet, ich finde das ganz wichtig solche Bücher heraus zu bringen, ob man nun die gleiche Meinung teilt oder nicht, das spielt keine Rolle, aber einfach mal Nachdenken und einfach mal Menschlich sein! Das ist doch hier das wichtige, wer soll denn noch zusammen halten, wenn nicht WIR?

Das Buch bekommt von mir 5 von 5 Sternen und ich wünsche Maria Braig und vor allem allen die hier ihre Geschichte erzählt haben, egal welcher Herkunft, viel Glück und Erfolg in Deutschland und nur wenige Hürden die zu tragen sind, erzählt allen Eure Geschichte, vielleicht verändert sich dann endlich einmal etwas, wer weiß, ich wünsche es mir sehr!
Danke das ich diese wunderbare Werk lesen durfte und ich werde ganz vielen Menschen davon erzählen!





  (28)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

kreuzfahrt, weltreise, kreuzfahrtautorin, brina stei, reise

115 Tage an Tisch 10

Brina Stein
Flexibler Einband: 332 Seiten
Erschienen bei Verlagshaus el Gato, 01.02.2017
ISBN 9783946049098
Genre: Romane

Rezension:

Was für ein Roman, ich bin absolut begeistert!

Dank der Autorin Brina Stein, durfte ich diesen tollen Roman vorab lesen, ich muss dazu sagen, ich habe alle "Wellengeflüster" - Bücher gelesen und trotzdem schafft sie es immer wieder mich in Ihren Bann auf See zu ziehen. Dieses Mal eine tolle Reise um die Welt und ich hatte das Gefühl "dabei" zu sein. 115 Tage an Tisch 10 ist ein Buch für jeden Kreuzfahrtliebhaber und auch ganz besonders für die Menschen, die gerne und regelmäßig "Das Traumschiff" im ZDF verfolgen. Im Grunde ist dieses Buch noch besser, man muss auch nicht die Vorgänger Bücher gelesen haben um hier zu verstehen oder mithalten zu können. Dieses Buch ist für sich eine abgeschlossene Geschichte, obwohl hier noch einiges am Ende"offen" ist, doch das macht einfach nur neugierig und Lust auf "Me(h)er":-)
Der Roman bekommt von mir 5 von 5 Sternen, da alles absolut realitätsnah geschrieben ist, kein Wunder, die Autorin hat diese Reise selbst erlebt. (ich bin ganz neidisch:-))

Nun zum Inhalt:

Drei Landfrauen auf dem Weg in die Welt:-) Rita, Rosi und Ute haben auf ihrer letzten Kreuzfahrt beschlossen gemeinsam eine Weltreise auf einem Kreuzfahrtschiff, hier nämlich auf der Costa Onda, zu unternehmen. Sie sind schon ganz aufgeregt, vor allem weil sie ihre 3 Partner zurück lassen, denn es soll eine reine Frauenreise werden. Ute ist völlig aufgelöst und vermisst ihren Kalli bereits auf der Hinfahrt mit dem Bus nach Savona, Italien, wo die Kosta Onda vor Anker liegt und auf ihre Passagiere wartet, die 115 Tage auf eben dieser verbringen werden. Es wird eine lustige Fahrt mit diversen Protagonisten, unter anderem "Bruno Bahn", wobei hier der Name schon zum schmunzeln einläd:-) Er ist mehr oder weniger ein Einzelgänger, der alles genau kontrolliert und am liebsten von allen beachtet würde, dies aber unter gar keinen Umständen zugeben würde.
Ich habe die Fahrt nach Savona sehr genossen, mit diversen Zwischenstopps, Pausen und weiteren Passagieren, die zusteigen. Ute hat bereits so viel Geld vertelefoniert, das Rita und Rosi schon ziemlich säuerlich reagieren, aber jeder so wie er mag. Was ist besonders witzig fand das unser wunderschönes "Heidi-Lied" umgetextet und von den 3 Damen gesungen wurde, somit merkte man gleich das diese eine solche Vorfreude auf die Reise haben und zum Teil den ganzen Transfer-Bus mit in ihren Bann zogen.
Die Umsetzung der Idee einen Transfer zum Kreuzfahrtschiff zu beschreiben ist hier ziemlich gut gelungen, denn man ist hier schon mittendrin im Geschehen und lernt die einzelnen Protagonisten kennen und lieben, oder eben auch nicht, aber das muss jeder Leser für sich selbst entscheiden.
Als die Kreuzfahrt dann beginnt, alle Passagiere an Bord sind, begegnet man doch einigen bekannten "Gesichtern", jedenfalls so fern man die Vorgänger Bücher gelesen hat. Aber es ist definitiv nicht wichtig diese zu kennen, denn Brina Stein schafft es auch in diesem Roman wieder alle Beteiligten kurz zu beschreiben inklusive Lebenslauf, das ist schon wirklich gut gemacht und sehr gut hinbekommen. Ich hatte wirklich das Gefühl auf dem "Traumschiff" zu sein, sie beschreibt die einzelnen Decks in Details, die Bar´s, die Restaurants und ganz besonders hier Tisch Nummer 10 an dem folgende Protagonisten nun 115 Tage gemeinsam ihre Mahlzeiten einnehmen werden.
Hierzu gehört unter anderem auch Bruno Bahn, wovon im Grunde keiner zuerst so recht begeistert ist, die drei Landfrauen, dann haben wir ein italienisches Pärchen (älterer Natur) und es verspricht doch eine Gute Reise zu werden.

Wirklich schön war die Erzählung der verschiedensten Landgänge, ob es Afrika oder Australien war, es scheint dort wunderschön und besonders zu sein, man möchte doch gerne einmal vor Ort sein. Es war auch nicht einfach nur ein Landgang, nein, man hatte wirklich das Gefühl in einem Film zu sein und sein eigenes Bild über die Landschaften oder Städte im Kopf zu haben, vielleicht würde man sogar enttäuscht wenn man einmal in der Realität dorthin fahren würde, wer weiß. Im Buch jedenfalls schien jedes Fleckchen das besucht wird wunderschön und besonders zu sein, einmalige Erlebnisse wurden erzählt, von Personen die in jedem Ort ein T-Shirt kaufen müssen:-) das war schon einmalig, so viele Ideen die hier umgesetzt wurden, obwohl, natürlich es eine wahre Reise mit vielen realen Erlebnissen, aber auch Fiktionen beeinhaltet. Außerdem gibt es an Bord eine Protagonistin "Jessica" die alle Urlaubserinnerungen in einem Büchlein festhält und auch schon an Bord Lesungen hält, bei denen immer mehr Zuhörer erscheinen. Hierüber lernt sie einen Lektor kennen und dieser macht sich stark für sie bei einem Verlag und siehe da ... Jessica wird engagiert... wer weiß in welchem Zusammenhang hier diese Reisegeschichte mit diesem Buch steht?! Ich denke es beeinhaltet einen großen Teil Wahrheit, wofür wir Leser sehr dankbar sein können. Allerdings ist das wirklich Spekulation...
Man erlebt die verschiedensten Situationen und vor allem auch wie schwierig es sein kann, jeden Abend mit denselben Personen am Tisch zu sitzen, teilweise Verständigungsprobleme zu haben, unterschiedlichste Meinungen und auch hier dann wie im wahren Leben Streitgespräche entstehen, wobei diese doch schnell wieder beigelegt werden. Es ist sicherlich nicht einfach mit den unterschiedlichsten Menschen auf einem Schiff, unter einem Dach und teilweise, wie hier im Buch, z.B. 7 Seetage miteinander verbringen zu "müssen" ohne Land in Sicht. Das ist doch sehr interessant und hat mir sehr viel mit auf den Weg gegeben, hier muss man kompromissbereit sein und viel Geduld haben und sicherlich auch einmal "klein bei geben":-)

Schön fand ich es das die beiden Geister Erwin & Paul von der Insel Sylt mit an Board sind und ebenfalls eine Weltreise machen möchten. Wer die Vorgänger Bücher kennt weiß wovon ich spreche, allerdings lernt man die Beiden hier auf dem Schiff und ihre Geschichte ebenso kennen, ich möchte hier nicht allzu viel verraten. Man könnte hier auf so viele Geschichten, einzelne und am Ende doch zusammenhängende hinweisen, doch es wäre schade wenn man dies alles vorab nehmen würde, denn jeder soll sich sein eigenes Bild machen und jede einzelne Geschichte selbst kennen lernen. Ich kann nur sagen, bzw. schreiben, ein umwerfendes Buch mit allen Klischees einer Kreuzfahrtreise und vielen Wahrheiten, sowie tollen Menschen! Alles gut in dieses Buch gefasst und mit offenem Ende, so das man sich auf eine neue Reise freuen darf, da bin ich ganz sicher:-)

Eine Reise um die Welt kann die Menschen verändern und ich fand es schön hier mitzuerleben wie eine kleine Familie wieder zusammen gefunden hat, eine ungewollte Schwangerschaft ihren Weg genommen hat und zwei Liebende wieder durch "Amor" vereint wurden. Wunderschön geschrieben, ein bisschen Märchen und ein bisschen Realität und ein paar Fiktionen sind hier alles in allem zusammen gefasst und das ist so gut gelungen, das ich dieses Buch absolut liebe. Man muss dieses Buch einfach lieben, es ist ein rundum gelungenes Werk und ich hoffe und bin aber gleichzeitig ziemlich sicher, das wir hier noch mehr Geschichten/Romane zu lesen bekommen werden! Das ist ein absolutes Muss und ich weiß ich werde auch die weiteren Geschichten lesen und lieben lernen. Ich freue mich darauf!

Ich werde dieses Buch in jedem Fall weiter empfehlen und jeder der Bücher liebt, sollte diese Geschichte lesen, denn es ist einfach herrlich in einem Buch abtauchen zu können, zu weinen und zu lachen und so manches Mal einfach nur zu schmunzeln!
Ich bin sehr dankbar das ich diesen Roman vorab lesen durfte und werde es allen Menschen in meinem Umfeld ans Herz legen, man kann hiermit einfach abschalten, in eine andere Welt reisen und fernab von allen Sorgen & Problemen einen Urlaub geniessen!!!! Ein Buch für jedermann, für Kind, für Jugendliche und für Erwachsene die sich einfach gerne einmal "berauschen" lassen:-)     
Also macht Euch auf die Reise in diese unbekannte Welt und lebt und leidet mit den Menschen/Protagonisten, es lohnt sich absolut hier dabei zu sein! Einfach nur genial!
 













 

  (21)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(218)

640 Bibliotheken, 33 Leser, 1 Gruppe, 80 Rezensionen

pferde, liebe, familie, frankreich, jojo moyes

Im Schatten das Licht

Jojo Moyes , Silke Jellinghaus
Flexibler Einband: 576 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 27.01.2017
ISBN 9783499267352
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(158)

267 Bibliotheken, 5 Leser, 2 Gruppen, 102 Rezensionen

drachenreiter, drachen, greif, cornelia funke, fabelwesen

Drachenreiter - Die Feder eines Greifs

Cornelia Funke , Cornelia Funke
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Dressler, 26.09.2016
ISBN 9783791500119
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Dieses Buch ist die Fortsetzung des Drachenreiter, welches ich allerdings noch nicht gelesen habe. Das ist auch nicht notwendig um in den zweiten Teil hinein zu finden!

Schon als ich das Buch in die Hand genommen habe, wusste ich es ist ein sehr gutes Buch. Es liegt so gut in der Hand, der Einband und das Cover gefielen mir sofort. Tolle Farben, toll gezeichnet und eine Einladung in eine andere Welt! Ich hatte das große Glück ein Rezensionsexemplar erhalten zu dürfen und ich habe mir sehr viel Zeit genommen um die einzlenen Bewohner/Protagonisten von MIMAMEIDR kennen  zu lernen.

Die Hauptpersonen: Lung & Ben, der Drache mit seinem Drachenreiter, eine Liebe die unbeschreiblich ist, eine Sehnsucht, die beide immer wieder zueinander bringt.
      (-Protagonisten) Barnabas Wiesengrund: Adoptiv-Vater von Ben und Gründer von MIMAMAIDR und Pflege aller dort lebender Wesen
                                   Vita & Guinever Wiesengrund, Familie von Ben und Barnabas, ebenso Fabelwesenschützer zur Erhaltung der einzelnen Wesen

Alle Personen/Protagonisten werden sehr gut beschrieben, man hat ein ganz eigenes Bild von Ihnen, außerdem von MIMAMEIDR und dem Geschehen in und um diesen Ort herum.
Die Geschichte erzählt von Liebe, von Harmonie, von Abschied und von unglaublichem Zusammenhalt, wunderschön untermalt von den Zeichnungen der einzelnen Seiten/Erzählungen. Sie sind sehr schön gemalt und man liest und lebt in einer anderen Welt. Ich war und bin von diesem Buch faszniert, es hat mich gefesselt und ich war völlig in ihm versunken, in einer anderen Welt, alles um mich herum habe ich nicht mehr wahr genommen, so ist für mich ein Gutes Buch!

Die Geschichte teils sehr traurig, teils amüsant, hier geht es um die Rettung der letzten Pegasus-Fohlen, deren Mutter leider voran gegangen ist und der Vater, Anemos tieftraurig über diesen Verlust. Nun gilt ein weiterer Verlust zu ertragen, falls nicht eine Sonnenfeder eines Greifs zu bekommen ist, um den Wachstum der Pegasus-Eier zu fördern. Leider ist dies nicht so einfach, da niemand weiß wo die Greife tatsächlich leben, ob es sie überhaupt noch gibt, geschweige denn eine ihrer besonderen Federn zu geben, um die Fohlen zu retten. Denn es ist bekannt das Greife die größten Feinde der Pegasus sind und daher ein sehr schwieriges Unterfangen was Barnabas und seine Freunde hier vor haben.
Zudem Lung nicht eingeweiht werden darf, da auch Drachen zu den ärgsten Feinden der Greife zählen. Das ist Ben´s größte Sorge, er muss seinen Drachen anlügen, um ihn zu schützen.
Ein sehr ungewöhnliches Expeditionsteam macht sich auf die Reise zu den Greifen um die Fohlen zu retten, hier werden die größten und gefährlichsten Abenteuer erlebt, in Gefangenschaft und wieder in Freiheit begegnen sie nach einer spannenden und ängstlichen Zeit endlich den Greifen und sind fasziniert, wunderbare große Tiere mit Kraa, dem Anführer, der leider nicht sehr gastfreundlich ist.
Diese Geschichte wird so spannend erzählt und sehr ausgemalt, jede einzelne Situation wird unglaublich genau beschrieben und auch hier durch die Zeichnungen untermalt, was mir persönlich sehr gut gefallen hat und gefällt!

Was ich aus sehr schön finde die einzelnen Texte unter jedem neuen Kapitel, Sprüche und Auszüge aus Gedichten sowie Büchern von verschiedenen Berühmtheiten. Das passt sehr gut zum Buch und immer passend zum jeweiligen Kapitel, ein sehr schöne Idee der Auflockerung.

Besonders gefallen haben mir auch die Beschreibungen "Wer ist wer" im hinteren Teil des Buches, so hatte man eine genauere Idee davon von was für einem Wesen/Menschen erzählt wird.

Ich finde dieses Buch einmalig und ich muss unbedingt auch den ersten Teil lesen, um noch ein genaueres Bild davon zu bekommen wie Ben zu seiner Adoptiv-Familie gekommen ist. Es ist eines der besten Bücher, die ich in der letzten Zeit gelesen habe und wird mit 5 von 5 Sternen von mir bewertet. In jeglicher Hinsicht ein gutes Buch, es ist alles stimming, sehr schön erzählt, ein Märchen in einer Fantasiewelt, genau meine Welt:-) Ich gebe es nun gerne an meine Mutter weiter und bin schon sehr gespannt wie es ihr gefällt und da ja bald Weihnachten vor der Tür steht ist es schon mal als Geschenk in meinem Hinterkopf gespeichert:-)

Ein Kompliment an die Autorin, hier sind alle Personen wunderbar beschrieben, wunderbar vorstellbar und miteinander gut verbunden, so das dieses Buch ein einziger Fluss ist, dem man sehr gut folgen kann und bei dem man in eine andere Welt abtaucht, um glücklich zu sein. Ganz lieben Dank das ich es als Rezensionsexemplar erhalten habe und lesen durfte!!!!!                                 

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

Der magische Hauch

Kathrin Schröder
Fester Einband: 244 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 03.02.2016
ISBN 9783739236506
Genre: Romane

Rezension:

Die Magie der Märchen läd zum träumen ein:-)

Die Autorin hat hier ein unglaublich "magisches" Märchenbuch erschaffen, wobei der Titel sowie das Cover absolut stimmig mit dem Inhalt sind! Jedes einzelne Märchen wird hier auf eine ganz besondere Weise erzählt, z. B. der Wind erzählt die Geschichte der zertanzten Schuhe, ein Rosenstrauch läd ein zu Dornröschen, ein Schmetterling erzählt die wunderbare Geschichte von Schneewitchen usw. Die Märchen wurden allesamt ein wenig abgewandelt, anders erzählt, von einer 3. Person, so erzählt die Lieblingspuppe von des Königs Tochter das Märchen "König Drosselbart":-) Eine wunderschöne Idee den Menschen Grimm´s Märchen nahe zu bringen, ich wurde in die Welt der Magie eingeladen und war dort, vor Ort in einer anderen Wirklichkeit. Ich konnte bei diesem Buch alles um mich herum vergessen und war völlig fasziniert von der Schreibweise, dem Schreibstil, der sehr leicht und flüssig zu lesen war. Einfach eine unglaublich Gute umsetzung der einzelnen Märchen. Und wenn man vielleicht auch nicht alle Märchen kennt, so findet man doch das eine oder andere hier gerne wieder, kurz und knapp erzählt, aber sehr aussagekräftig und magisch.

Der Titel ist absolut passend gewählt zum gesamten Buch, den einzelnen Märchen, es ist alles in allem total stimmig! Ich werde es immer wieder in die Hand nehmen und gerne jedes einzelne Märchen immer wieder lesen, wonach mir gerade ist und welches ich gerade am liebsten mag!

Das Cover ist der Hammer! Als ich das Buch auspackte, da hat es mich sofort in seinen Bann gezogen, die unglaublich schöne Zeichung der einzelnen Märchenfiguren (die einen wirklich schönen Ursprung haben), der Esel und Tischlein deck Dich, die Schriftzüge im Hintergrund und der gelbe Schriftzug des Titels auf lila Buch, absolut passend und ineinander stimmig! Die Schriftzüge im Hintergrund auf dem gesamten äusseren Buchband sind einfach wunderbar durchdacht und umgesetzt worden!

Ich kann nur sagen, ich liebe dieses Buch, es ist eine schöne Abwechselung zum Alltag, ein hineintauchen in eine andere, magische Märchenwelt, die heute leider viel zu oft vergessen werden. Ich finde es ein wunderbares Geschenk für jedermann, der Märchen liebt und auch gerade für Kinder sehr schön aufgemacht, ich denke Kinder werden es lieben, bin sehr gespannt wie mein Patenkind es finden wird!

Ein großes Lob von mir an die Autorin, die hier absolut verstanden hat, alles in allem stimmig zu verpacken! Hier passt einfach alles zusammen und wenn auch hier und dort mal ein kleiner Fehler auftaucht, so macht sie das einfach nur sympathischer, da man merkt, auch sie ist nur ein Mensch, wie wir alle und das so ein tolles Buch entstanden ist, Hut ab, ich bin sehr dankbar es "gefunden" zu haben...obwohl ich eher glaube...das es mich gefunden hat! Gerne empfehle ich es weiter und werde sicherlich das eine oder andere hin und wieder einmal verschenken, da ich es sehr wichtig finde, die Märchen in unserer Zeit heute besonders wichtig sind und nicht in Vergessenheit geraten dürfen!

Ein großes Dankeschön an die Autorin für dieses Buch und ich wünsche allen, die es lesen werden ganz viel Freude damit...und wenn mal ein Märchen nicht so gefällt, einfach weiter blättern zum nächsten, dann sieht das alles schon wieder ganz anders aus:-) Viel Spaß damit!

Sehr empfehlenswert! 5 von 5 Sternen sehr gerne hier vergeben!!!!

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

vampir, science ficiton, erotik, dark fantasy, hexe

Die Legende von Sarah und Thomas - Die Prinzessin, die ihre Eltern tötete (Band 1)

Zsolt Majsai
Buch: 430 Seiten
Erschienen bei Verlag 3.0 Zsolt Majsai, 30.11.2015
ISBN 9783956672224
Genre: Fantasy

Rezension:

Sarah, Tochter eines Königspaares und Erbin von Untes, tötet ihre Eltern, zusammen mit Thomas, ihrem Halbbruder, Gefährten und Geliebten. Man versteht nicht warum diese Tat begangen wurde, nur das jetzt ein Spießrutenlauf beginnt und Sarah, Thomas und alle ihre Freunde in Gefahr sind, da einer ihrer Freunde sie verraten hat. Alle sterben, nur Sarah und Thomas werden vom "Kreuz" gerettet, unfassbar, doch in Fantasy absolut möglich! Faszinierend geschrieben und von der ersten Seite an absolut spannend! Die Abenteuer die Sarah und Thomas gemeinsam erleben, zusammen mit Katharina, Thomas Schwester, das sie alle miteinander verwandt sind können sie nur erahnen. Anoa, Sarah´s Großmutter hilft Ihnen bei der Flucht und somit kommen sie zu Lord Dargk (was für eine Erscheinung), der sie in den Turm der Geschichte bringt, damit sie (Thomas & Sarah) in die Zukunft gehen um ihre ursprüngliche Welt zu retten. 2024, was für ein Jahr, ich möchte nicht wirklich dort leben, wie die Welt dann aussehen wird, ich möchte es mir nicht unbedingt vorstellen, doch ich bin sicher, so wie der Autor diese Zeit hier beschreibt, ist es absolut möglich! Grausam und doch vom Menschen vernichtet....wir sind ja bereits fleißig dabei.....

2024, hier gibt es Piraten und grausame Gestalten, ich möchte hier gar nicht alles aufschreiben, der Leser sollte dies selber lesen, denn es ist gigantisch geschrieben und spannend zugleich, ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen, das einzige was mich doch immer wieder etwas gestört hat, die vielen Sex-Szenen, die genaustens beschrieben wurden, vielleicht mag ich das einfach auch nicht, denn ich finde immer "weniger ist mehr" und hätte so Rand-Beschreibungen völlig ausreichend gefunden:-) doch das mag von Leser zu Leser verschieden sein, ist ja auch gut so.

Die Protagonisten wurden alle, jede für sich unglaublich gut beschrieben, ich mochte besonders Sarah (die kleine Hexe) und natürlich Thomas, der Vampir, was er selbst erst einmal für sich heraus finden muss, dann Senaa, eine absolut liebevolle Person, die leider in der Zukunft lebt und auch dort bleibt, im Gegensatz zu Luk, der mit Sarah und Thomas in die Vergangenheit reist, um Oluar zu vernichten, ob sie das wirklich tun, bleibt offen, denn Sarah ist sehr überrascht was sie in ihrer Welt nach 5 Jahren Zukunft erwartet.

Ich war mit diesem Buch in einer völlig anderen Welt, habe eine ganz genaue Vorstellung von den einzelnen Personen/Protagonisten, Sarah mit ihren blauen Haaren und den weißen Augen, man kann sich wirklich jede einzelne Beschreibung so gut einprägen und mitleben, das man das Gefühl hat, selbst dort zu sein, ob in der Vergangenheit oder Zukunft ganz egal. Sehr erschreckend was die Menschen in der Zukunft erfahren können, aber sehr realistisch und überzeugend geschrieben. Der Schreibstil gefiel mir ziemlich gut, da es sehr leicht und einfach zu lesen war. Ich hätte vielleicht ganz gerne ein paar mehr Kapitel gehabt, denn die waren sehr dünn besät:-) aber egal, es paßt zum Buch und zur Geschichte, die wirklich unglaublich real zu sein scheint und man möchte natürlich wissen wie es weiter geht:-) Für jeden der Fantasy mag, ist dieses Buch meiner Meinung nach ein absolutes Muß, denn es ist fantastisch!!!!

Auf Ideen zu kommen, was Sarah und Thomas in den einzelnen Abschnitten so erleben müssen und auch überstehen, das grenzt schon an absoluter Fantasie, Hut ab, ich bin begeistert von diesem Buch und werde es definitv sehr gerne weiter empfehlen! Ich bin sehr dankbar es gelesen zu haben dürfen, was für ein Deutsch, egal, wir sind hier in der Fantasie und dann ist das wohl in Ordnung:-)

Und auch wer kein Fantasy mag, oder vielleicht noch nicht kennt, für den ist dieses Buch, wie für mich sicherlich ein Guter Einstieg!

Ich vergebe 4 1/2 Sterne von 5, der halbe Punkt Abzug ist jedoch wirklich nur wegen den (für mich) zu vielen Sex-Szenen, andere Leser mögen dies anders sehen. Tut dem Buch auch keinen Abbruch, denn es ist einfach genial!

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

52 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 22 Rezensionen

liebe, rocky mountains, familie, reihe, tiere

Rocky Mountain Kid

Virginia Fox
Flexibler Einband: 294 Seiten
Erschienen bei Dragonbooks, 05.09.2015
ISBN 9783952444740
Genre: Liebesromane

Rezension:

Eine wunderbare Geschichte über Paula, die die kleine Leslie gerne adoptieren möchte, ein Kind das nicht wirklich viel Glück im Leben gehabt hat. Leslie hat wenig Vertrauen in die Menschen, vertraut sich lieber den Tieren in Paulas Stall an und kann nicht glauben das sie nun tatsächlich ein zu Hause gefunden haben soll.
Paige, die junge Journalistin, gerade Joblos hört von dieser Geschichte und möchte sie gerne wahrheitsgemäß und mit geänderten Namen veröffentlichen. Sie gewinnt das Vertrauen von Paula und auch von Leslie und schreibt eine reelle Story, die jedoch leider missbraucht wird. So nimmt das Schicksal seinen Lauf und dann ist da noch Nate, der Tierarzt, zugezogen, dem Paula unmissverständlich klar macht, was sie von ihm hält und ihm die eiskalte Schulter zeigt...bis sie merkt....das da so ein Kribbeln ist... was sie allerdings nicht gerne zugeben mag:-)

Ein wunderbares Buch, in das man sich hinein lesen muss, der Anfang war für mich ein wenig schwierig, später bin ich dann richtig gut rein gekommen und habe alles um mich herum vergessen. Der einfache, lockere Schreibstil und diese Geschichte, die im wahren Leben sicherlich nicht nur einmal passiert. Alle Protagonisten passen hier unglaublich gut zusammen, Paula und Leslie, als kleine neue Familie, der Kampf mit den "Ex-Eltern" und die Liebe von Leslie zu Tieren, die dann auch das Vertrauen in die Menschen zurück bekommt. Es dauert eine Weile und es geschehen einige Schicksalsschläge, doch am Ende ist dann alles gut.

Jeder Protagonist wird hier auf seine Weise sehr gut beschrieben, man kann sich ein ziemlich gutes Bild davon machen, auch von dem kleinen Ort Independence, der sicherlich ziemlich schnuckelig ist und wo, wenn es darauf ankommt, alle zusammen halten, aber nicht jeder Vorurteile hat. Die Geschichte hat oftmals viel Humor, ich habe öfter lächeln müssen, allerdings auch mitgelitten, als Leslie "abgehauen" ist und gehofft das ihr nicht wirklich etwas passiert. Es sind Höhen und Tiefen sehr real beschrieben und man ist mitten drin im Leben:-)

Für mich war es das erste Buch ihrer Reihe und hat mich neugierig gemacht, teilweise habe ich mich in die Situationen hinein geträumt, war sehr einfach und hat riesigen Spaß gemacht, ich hatte so mein ganz eigenes Bild von Paulas und Leslies Zu Hause, von Nate, seiner Tochter und dem Hund. Was ich so richtig toll fand wie Paige " an den Hund " gebracht wurde, es ist doch auch im Leben oft so, eine schlechte Erfahrung und die Menschen nehmen Abstand von Tieren, so wie Paige, die dann aber von dem kleine Hundewelpen adoptiert wird. Das ist soooo schön beschrieben!

Man muss dieses Buch wirklich mit Ruhe lesen, es sind so viele schöne Hintergrundinformationen und die wunderbaren Momente zwischen Nate und Paula, ihr annähern, die Sehnsucht und doch der Abstand, weil keiner sich so recht trauen mag, einfach romantisch, wunderschön.

Das Buch kann ich wirklich weiter empfehlen, ich habe es bereits ausgeliehen und bin sehr gespannt auf eine weitere Meinung! Es ist etwas ganz besonderes, manchmal hatte ich das Gefühl, als wäre ein "Knistern" in der Luft, im Buch in der Geschichte, ich kann das sehr schwierig in Worte fassen, doch es ist als würde man selbst dort leben, so habe ich es zumindest empfunden.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

43 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 33 Rezensionen

auftragskiller, frankfurt, krimi, thriller, korruption

Tag Null

Leif Tewes
E-Buch Text: 234 Seiten
Erschienen bei fhl Verlag Leipzig, 20.02.2015
ISBN 9783958482043
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Tom, Auftragsmörder schießt tatsächlich daneben, unverzeihlich, unerklärlich und sehr gefährlich. Das Buch fängt direkt mit Action an die von Seite zu Seite immer heftiger wird und die Spannung steigt mit jeder gelesenen Seite. Paula, die Halbschwester von Hannah, der Tom ziemlich nahe steht, soll umgebracht werden, als er erfährt wer Paula ist setzt er alles dran um diese vor dem Tod zu retten, da unser Tom ein Herz hat und hier im Roman auch sehr sympathisch wirkt und rüber kommt. Aber beginnen wir am Anfang, die Polizisten Berg und Landers, hier eine weibliche Kommissarin, auch sehr sympathisch, kompetent und emotional, eine wirklich gute Zusammenstellung der Charaktere und hervorragend rüber gebracht. Die beiden leiten die Ermittlungen im Fall "Paula Hertel" und müssen schnellstens den Killer finden und auch Paula schützen. Das wird wie ich finde hier ziemlich gut erzählt.

Auch die Zeitsprünge, die Erzählung von Tom Kiefer, der in der Bundeswehr ausgebildet wurde und hier der Beste seiner ganze Truppe war, findet den Weg in den Beruf "Auftragsmörder", wenn man das als Beruf bezeichnen kann:-)  Sein Werdegang, immer als Einzelkämpfer und Außenseiter macht ihn richtig gut und die richtigen Leute wenden sich ziemlich schnell an ihn. Er hat kein Problem damit Menschen zu töten, doch damit zu leben scheint für ihn jedoch nicht unbedingt einfach zu sein und er möchte auch die Hintergründe, besonders bei Paula kennen lernen, doch die erfährt er nicht wirklich, daher stellt er sich zum Zeitpunkt X gegen seine Auftraggeber und die Dinge nehmen ihren Lauf....

Da ich hier nicht allzu viel verraten möchte, meine Meinung zu diesem absolut guten und gelungenen Buch, ein Thriller wie man ihn sich vorstellt, eine Menge Tote, viele unklare Zusammenhänge und Zeitsprünge teilweise in die Vergangenheit einzelner Protagonisten kommt hier ziemlich gut zum Ausdruck und passt zu jeder Zeit an die gewisse Stelle. Unglaublich gute Charaktere, in sich stimmig und ein sehr einfacher und flüssiger Schreibstil, der den Leser absolut an das Buch fesselt. Man muss einfach alle Protagonisten, die Hauptpersonen (Berg, Landers, Hannah und Paula und Tom), sehr gerne haben, sie sind sehr sympathisch und vor allem auch Tom, der hier nun tatsächlich der Killer ist hat seine symapthische Seite, die leider ein trauriges Ende nimmt.

Das Cover ist absolut stimmig mit dem Thriller und "Tag Null" als Titel sehr gut ausgewählt, das Buch reißt einen förmlich mit und jeder der Krimis/Thriller mag, sollte diesen gelesen haben. Es lohnt sich!

Ich kann dieses Buch einfach nur weiterempfehlen und vergebe hier 5 von 5 Sternen/Punkten, für mich gibt es nichts negatives an diesem Krimi/Thriller zu berichten, eine Szene hat mir nicht ganz so gut gefallen, doch auch so etwas gehört in einen Thriller hinein:-)

Ein wunderbares Weihnachtsgeschenk, passend zum Fest, ich werde es unbedingt weiter empfehlen und auch nun weiter geben!!!!

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 9 Rezensionen

sylt, inselgeschichte, jahresausklang, kampen, hörnum

Jahresausklang auf Sylt

Brina Stein
Buch: 150 Seiten
Erschienen bei Verlag 3.0 Zsolt Majsai, 20.11.2015
ISBN 9783956671715
Genre: Sonstiges

Rezension:

Hier begegnen wir wieder Hans-Hugo, der seine Freunde Kalli, Josef und die lebenslustigen Frauen Rita, Rosi und Ute nach Sylt zum Jahresausklang einlädt. Ich liebe dieses Buch, es ist wieder eine herrlich, witzige Geschichte mit den bekannten Gesichtern und vor allem auch mit meinen Lieblingsgeistern Erwin und Paul, die nach wie vor auf ihrem Dachboden ihres ehemaligen Restaurants leben! Die Protagonisten lassen es mal wieder so richtig krachen, Ina und Basti mit Herrn Schmitt eröffnen den "Herrschaften" das sie Silvester heiraten werden und auch Nachwuchs ansteht. Das gibt natürlich ein richtiges TRARA mit viel Champus und natürlich darf auch eine "Kriminalgeschichte" nicht fehlen. Die "Wellengeflüster" eine Segeljacht liegt führerlos auf dem Meer und plötzlich von jetzt auf gleich ist sie verschwunden, natürlich ist hier wieder Recherche angesagt.

Brina Stein hat es auch mit diesem Buch wieder wunderbar geschafft den Leser in eine herrliche Geschichten mit hinein zu ziehen, wie oft ich lächeln musste oder auch herzhaft lachen, als heraus kam, was nun mit der Wellengeflüster passiert war und seinen Besitzern, zu schön, das muss man einfach gelesen haben. Dieses Buch ist auch wieder so herrlich einfach zu lesen, es hat mich absolut mitgerissen und ich war mittendrin im Geschehen, alles andere um mich herum, gab es gar nicht mehr, daher hatte ich das Buch auch in 2 Tagen (mit Pause) durchgelesen und bin genauso begeistert wie von "Aus Liebe zum Meer" und "Jahresausklang auf Madeira", einfach nur klasse Bücher, daher liegen auch die ersten beiden Teile schon bei mir bereit zum lesen:-) Ich kann Brina Stein-Bücher nur ans Herz legen, wer einfache und witzige Lektüre sucht, ist hier genau richtig! Laßt Euch mal so richtig entführen und man muss nicht das Meer, die Inseln oder Boote mögen, nein, einfach nur fallen lassen und einfach mal den Alltag vergessen. Das funktioniert mit diesen Büchern und ganz besonders mit "Jahresausklang auf Sylt! Ich freue mich auf die Fortsetzung und lese derweil mal die ersten beiden.

Auch dieses Buch werde ich wieder gerne weiter empfehlen, es lohnt sich absolut und ist lesenswert!!!!!

 

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(43)

69 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 38 Rezensionen

liebe, wunschträume, chick-lit, kari lessír, esoterik

Wunschträume

Kari Lessír
E-Buch Text: 232 Seiten
Erschienen bei Kari Lessír - Qindie, 27.02.2014
ISBN B00IPMDR78
Genre: Liebesromane

Rezension:

Christiane, jung ledig, Fitnesstrainerin ist glücklich und ist im Besitz eine kleinen Wunschbüchleins, in das sie ihre Wünsche aufschreibt, damit diese erfüllt werden. Und es funktioniert. Mich hat dieses Buch fasziniert, weil ich weiß das wahre, Herzenswünsche tatsächlich erfüllt werden und es mehr zwischen Himmel und Erde gibt, als wir vermuten.

Christiane und ihre beste Freundin Mia sind unzertrennlich und wissen alles voneinander, Mia weiß auch um das Geheimnis des Wünschens, an das diese jedoch nicht so recht glaubt. Als Chrissy sich dann ihren Traummann wünscht und plötzlich Rico vor ihr steht, ist sie davon überzeugt, das dieser ihr "wunscherfüllter" Traummann ist. Sie übersieht leider die Zeichen ihres wahren Seelenpartners, weil Rico einfach genau ihr Typ ist, leider, sie lässt sich daher viel zu schnell auf ihn ein und es passieren hier einige Unglücke...Als sie dann erkennt das Rico scheinbar verheiratet ist wundert sie sich über sich selbst und versteht nicht warum sie das alles so zugelassen hat. Nun ja, da Rico nicht ihr Traummann ist, wer wohl dann.

Als sie dann Zeichen in Richtung ihres Nachbar, dem komischen Kauz von gegenüber bekommt, kann sie es nicht so recht glauben, hier entwickelt sich dann eine wirklich nette Handlung und Geschichte. Mir hat das Buch gut gefallen, das einzige was mich gestört hat, war diese extreme Abhängikeit von Rico und die ständigen Szenen im Fitnessstudio, die waren mir ehrlich gesagt zu viel. Mir hat der Teil bei dem Patrick und nun Christiane sich hier näher kommen deutlich besser gefallen, Christiane, die endlich wieder zu sich selbst findet, Liebe und Vertrauen in sich selbst findet und diese auch nach außen strahlt, das ist sehr gut in Einklang gebracht worden und hier wurde mir die Protagonistin auch wesentlich sympathischer. Mia hingegen hat mir zum Ende hin, nicht mehr so gut gefallen, sie ist im Grunde ein Mensch, der sieht nur schwarz und weiß und glaubt auch nicht wirklich an sich selbst. Doch ich denke genau hier soll der Leser hingeführt werden, sich und sein eigenes Leben zu überdenken, sich selbst nicht in den Vordergrund zu stellen, sondern einfach mal zu beobachten und nur "hier" zu sein.

Ein Buch welches ich sehr gerne weiter empfehlen werde, ich habe auch den 2. Teil "Liebe auf Schamanisch" bereits gelesen (hat mir besser gefallen, mehr Spiritualität:-)), man sollte vielleicht auch den ersten vor dem zweiten Teil lesen, aber alles in allem hier ein wunderschönes Buch mit einer Botschaft an die Leser und an die Menschheit. Würden alle Menschen vertrauen und sich selber lieben und alles um sich herum in Einklang bringen, dann hätten wir eine bessere Welt! Davon bin ich überzeugt und das soll sicherlich mit diesem Buch auch zum Ausdruck gebracht werden!!!!

Ein Buch für Jedermann, lest selbst!

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

51 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 30 Rezensionen

liebe, drache, seelenlesen, seele, berlin

Liebe auf Schamanisch

Kari Lessír
Flexibler Einband: 380 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 07.10.2015
ISBN 9783738633542
Genre: Liebesromane

Rezension:

Christiane und Patrick, ein Liebespaar, die beide dabei sind sich und ihren Weg zu finden, füreinander bestimmt, Seelenpartner und verwandt. Patrick wird in seinem Leben als Lehrer sehr krank, da er nicht seine Aufgabe, das Seelen-Sehen lebt, er verdrängt dieses, da es von den meisten Menschen nicht anerkannt ist, was sehr schade ist, denn er wird krank und zieht sich völlig in sich zurück. Zudem wird ihm noch unterstellt, das er Lennart, einen seinen Schüler missbraucht haben soll. Doch er hat lediglich in seine Seele geschaut um heraus zu finden, was er sich wünscht, welche Sehnsüchte er hat, um ihm die bestmögliche schulische Ausbildung erhalten zu lassen. Doch dies wird blockiert, durch die Menschen, die Egos um ihn herum. Auch Christiane hat so ihre Schwierigkeiten mit ihm, doch das liegt mehr an ihr, denn ihr Schutzengel, der sie als kleines Mädchen begleitet hat, taucht wieder auf, um ihr ihren Weg und Seelenpartner zu weisen.

Patrick begibt sich auf die Reise zu seiner eigenen Seele, mit Alma, einer der 13 indigen Großmütter, die sehr alt und noch auf dieser Welt ist, um ihre Aufgabe nun endlich zu erfüllen, nämlich den Seelenbotschafter aus zu bilden.

Eine wunderbare Geschichte, in der Patrick sich selber kennen lernt, aber auch der Leser soll hier wieder zu sich selbst finden und vielleicht den ein- oder anderen Gedankengang, noch einmal wirken lassen. Eine Botschaft an die Leser, das Vertrauen in sich selbst wieder zu finden und auch in die nächsten, in alle Menschen, wir sollen unseren Weg finden und dieses Buch hat mich glücklicherweise auf meinen Weg ein Stück zurück gebracht, den man im Leben doch immer mal wieder ein wenig verliert. Man muss zu sich selber finden, die eigene Seele und das eigenen Ich lieben, um diese weiter geben zu können und dann geschen viele Dinge von ganz alleine. Für mich ein absolut traumhaftes Buch, was mir schon mein Bauch beim Anblick vom Cover sagte:-) Patrick erlebt seine Reise mit seinem Krafttier, ich glaube ganz fest, das jeder eines hat, sowie jeder auch einen Schutzengel hat. Christiane findet durch ihn auch ihren Weg wieder und gemeinsam mit Patrick finden sie ganz sicher ihre Bestimmung und ihre Aufgabe. Die Menschen müssen wieder friedvoller werden, an das Gute glauben und Vertrauen haben und einfach nicht immer nur Stur sein und das eigene Ego sehen. Auch sollten wir unseren eigenen Weg gehen, egal wohin dieser führt, auch mal mutig sein und dorthin gehen wo andere sagen, wie kannst Du nur....es ist so wichtig auch sich selbst zu lieben und zu vertrauen, ich wünsche mir das dieses Buch viele Leser findet und diese die Botschaft verstehen, offen zu sein, für Dinge, die man vielleicht nicht sehen kann...

Rundum ein absolut gelungenes und stimmiges Buch, ich habe wirklich nichts aussetzen, es ist genau meines:-) Und ich werde es gerne weiter empfehlen. Es ist ein Buch das jeder einzelne von uns lesen sollte, vielleicht auch mehrmals um eine andere Sichtweise des Lebens zu bekommen. Sehr gut gelungen wie ich finde!!!!

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

23 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 1 Rezension

katzen, tierliebe, belletristik, trauer, liebeserklärung

Das Glück, von einer Katze gefunden zu werden

Anny Duperey , Doris Heinemann
Flexibler Einband: 160 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 01.10.2008
ISBN 9783596179435
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(582)

934 Bibliotheken, 40 Leser, 1 Gruppe, 145 Rezensionen

thriller, mord, zug, alkoholismus, england

The Girl on the Train

Paula Hawkins
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Doubleday, 29.01.2015
ISBN 9780857522313
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(83)

132 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 51 Rezensionen

malaria, amsterdam, thriller, afrika, pharmaindustrie

Die Suche

Nick Louth , Peter Friedrich
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 08.05.2015
ISBN 9783548287362
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

5 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 0 Rezensionen

flüchtlinge, ausgrenzung, migration, flüchtlinge als autoren, exil

Jetzt bin ich hier

Maria Braig , Todor Todorovic , Mariam Demir , Ali Gharagozlou
Buch: 232 Seiten
Erschienen bei Verlag 3.0 Zsolt Majsai, 20.06.2013
ISBN 9783944343945
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 
31 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks