marenlinde

marenlindes Bibliothek

3 Bücher, 3 Rezensionen

Zu marenlindes Profil
Filtern nach
3 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

21 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

lyrik, liebesgedichte, von herzen, nona simakis, spiritualität

Pfauenfeder

Nona Simakis
Flexibler Einband: 68 Seiten
Erschienen bei scholz film fernseh ABC Fachverlag, 15.10.2013
ISBN 9783956480294
Genre: Sonstiges

Rezension:

„So sollen euch auch meine Gedichte und Gedanken mit Weisheit und Unbestechlichkeit, mit Güte, Wissen und Schönheit, mit all den wunderbaren Eigenschaften der ‚Pfauenfeder‘ inspirieren, zum Nachdenken anregen oder als meditativer Gedanke begleiten“ schreibt Nona Simakis, die Autorin der Gedichtsammlung „Pfauenfeder“ erschienen im Scholz Verlag. Genau diesen Wunsch erfüllt dieses Buch. In einem handlichen Format, als Begleiter wunderbar geeignet, lockt schon der Einband mit einer stilisierten Pfauenfeder in spielerisch schwungvoller Bewegung gezeichnet.

Gedichte über die Liebe, über deren Schmerz und ihre wahrhaftige Seligkeit lassen mich regelrecht versinken in den Bildern, die Frau Simakis hier sprachlich hervorruft. Diese Erfahrungen scheinen mir bekannt und sind doch so bewegend formuliert, dass sie mich auch bei mehrmaligem Lesen immer wieder überraschen. Besonders das „Hohelied der Liebe“ möchte ich jedem ans Herz legen.

Die folgende Sammlung von kurzen Gedanken bringt Frau Simakis wieder einmal exakt in ihrer bekannten Scharfsinnigkeit auf den Punkt. Und ständig möchte man ihr beim Lesen zustimmen. Sehr zu empfehlen!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

30 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

philosophie, götter, weisheit, mystik, eule

Kassandras Weg

Nona Simakis , Nona Simakis
Flexibler Einband: 306 Seiten
Erschienen bei scholz film fernseh ABC Fachverlag, 17.12.2014
ISBN 9783941653108
Genre: Fantasy

Rezension:

Einen Urlaub in Griechenland, eine Boutiquebesitzerin aus Australien, eine Weissagung und griechische Götter der Antike in einem Roman zu verbinden, hatte mich neugierig auf dieses Buch gemacht. Das Cover verbreitet zunächst Urlaubsstimmung und versetzte mich in Erstaunen, als ich die gemalte Eule auf der Rückseite neben der Inhaltsangabe sah. Ihr durchdringender Blick schien mir sagen zu wollen: wenn Du dieses Buch nicht liest, hast Du wirklich etwas versäumt.

Recht hat sie, wie immer in diesem Buch! Schon ihr Erscheinen ist verblüffend, wie viele der Ereignisse die Kassandra während ihrer Reise erlebt – oder besser gesagt: während ihrer Reisen. Denn die Autorin erschafft eine weitere Erzählebene, die die anfangs so bodenständig erscheinende Protagonistin in phantastische Welten befördert, getragen von Weisheiten, die hier wie selbstverständlich beschrieben werden.

Kassandra auf ihrem Weg zu begleiten, ist zunächst einmal ein pures Vergnügen, denn noch nie habe ich eine so humorvolle Herangehensweise an spirituelle Themen erfahren. Kassandras Fragen lagen mir förmlich auch auf der Zunge und die Antworten, die sie bekam, haben mich immer wieder in Erstaunen versetzt. Man möchte diesen Roman regelrecht verschlingen und ihn gleichzeitig immer wieder zurück blättern, um sich alles Erfahrene noch einmal vor Augen zu führen.

Die Autorin beschreibt Kassandras Reise in einer herrlich malerischen Sprache. Das Erzählte habe ich nicht nur gelesen, sondern regelrecht gespürt, so sehr spricht die Wortwahl die Sinne an.

Das letzte Kapitel war für mich persönlich das beeindruckendste. Hier finden sich Antworten auf so viele Fragen, die das Leben aufwirft.

Kassandra und Glaukos sind mir so sehr ans Herz gewachsen, dass ich sehr auf eine Fortsetzung des Romans hoffe. Wie verläuft Kassandras Weg weiter? Wie wirkt sich ihre Entscheidung aus und wer ist Glaukos?

Bitte, bitte weitermachen!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

20 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

liebe, gedichte, schmerz, rosen, tränen

Des Rosengartens Schmerz

Rebecca Abrantes , Nona Simakis
Flexibler Einband: 64 Seiten
Erschienen bei scholz film fernseh ABC Fachverlag, 24.05.2011
ISBN 9783941653115
Genre: Sonstiges

Rezension:

Des Rosengartens Schmerz ist ein wunderbares Buchprojekt, das den Leser mitnimmt auf eine Reise durch die „Stadien der Liebe“. Aus der Reise wird ein Tanz wie auf dem Meer, denn gerade in den Gedichten Nona Simakis’ tauchen wir ein in persönliches Erleben und Erfahren und werden getragen von den tiefen Weisheiten, die uns die Verse offenbaren wollen.
Als einzelne Gedichte gelesen oder als zusammenhängende Geschichte, wir fühlen uns verstanden und erinnert, werden geleitet zu Erkenntnissen, aufgefordert und getröstet, ein herrliches Wechselspiel. Das macht das Buch so authentisch und auch so poetisch. Die Sprache ist besonders im ersten Buchteil von einer kraftvollen Romantik. Man möchte das Buch fest an sein Herz drücken und sagen, lebe und liebe!
Das Hadern, das der Titel ankündigt, wird möglich durch den sehr großen Respekt vor der Liebe und ihrem wahren Gehalt. Auch in den schmerzvollen Erfahrungen sehen wir im Hintergrund die Lösung wie ein Licht, das hinter den Schatten leuchtet. Vielen Dank für dieses Projekt.
Einen angemesseneren Einband hätte ich mir gewünscht, der die einzelnen Gedichte mit den schönen Bildern in eine angemessenere Erscheinung bringt, so dass wir auch im Haptischen erfahren, was wir für einen Schatz in den Händen halten.

  (3)
Tags:  
 
3 Ergebnisse