Leserpreis 2018

maria61s Bibliothek

141 Bücher, 136 Rezensionen

Zu maria61s Profil
Filtern nach
141 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

23 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

"krimi":w=2,"mord":w=1,"kirche":w=1,"missbrauch":w=1,"harley":w=1,"waffe missbrauche":w=1

Kreuz und Chrom

Ralf Schmidt
Flexibler Einband: 407 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 14.09.2018
ISBN 9783746634487
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Bei " Kreuz und Chrom" von Ralf Schmidt, handelt es sich um einen Kriminalroman.

Jan Schröder war ein verdeckter Ermittler und ein waschechter Motorrad-Freak.
Nach dem ungeklärten Tod seiner Frau muss er sich um seine sechsjährige Tochter Lea kümmern. Daher lässt er sich zur Mordkommission versetzten.
Sein erster Fall ist ein erstochener Priester in einem Beichtstuhl.
Sehr schnell werden Verwicklungen in höchste Kreise von Kirche und Politik klar. Lea hat den Mörder vermutlich gesehen und schwebt in höchster Gefahr.

Dieser Kriminalroman ist von der ersten bis zur letzten Seite sehr spannend. Die vielen Verdächtigen, die vielen Wendungen und der Aufbau des Spannungsbogen- einfach großartig.

Durch den sehr tollen Schreibstil, lässt sich die Geschichte sehr flüssig lesen und die Seiten fliegen nur so dahin. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen.

Der Plot der Geschichte ist sehr gut konstruiert und plausibel. "Leider" sehr nah an der Realität. Ich musste, nachdem ich das Buch gelesen hatte, die Geschichte erst einmal sacken lassen.

Der Autor selbst schreibt: Dieser Krimi ist nichts für schwache Nerven. Dies kann ich bestätigen.

Die Protagonisten sind sehr gut ausgearbeitet. Gerade mit Jan Schröder konnte ich mich sehr gut identifizieren. Er ist sehr sympathisch und kommt trotz seiner psychisch sehr belastenden Arbeit ohne Alkohol und Drogen aus.

Absolute Leseempfehlung.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

29 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

"novelle":w=1

Ein Herzog zu Weihnachten

Christi Caldwell , Lily Adrian
Flexibler Einband: 184 Seiten
Erschienen bei Montlake Romance, 02.10.2018
ISBN 9782919805822
Genre: Liebesromane

Rezension:

Als ein Schneesturm aufzieht muss Lady Cara sich in einem Wirtshaus Unterschlupf suchen. Hier trifft sie auf Will, welcher ihr zeigt, was er von ihr und ihrer kalten Art hält!

Diese jedoch hat Cara sich nur zugelegt um sich selbst zu schützen, was Will mit jeder Minute mehr erkennt. Beide sind voneinander angetan, doch beide wurde eine arrangierte Ehe zuteil, welche keiner der beiden möchte. Werden sie sich ihren Verpflichtungen stellen, oder ihrer Leidenschaft nachgeben?

Cara ist wohl keine typische "Heldin". Sie wirkt kalt, gemein, hinterlistig und fies. Doch sie baute nur eine Schützende Mauer auf, welche sie so wirken ließ. Eigentlich möchte sie nur wie die anderen geliebt und verstanden werden. Den Vater sollte man mal eine Predigt halten.

Will ist viel um die Welt gekommen und scheint ein charmanter Kerl zu sein. Er ist ein wenig voreingenommen und auch gehässig, kann sich der Anziehung zu Cara jedoch nicht entziehen.

Die Geschichte ist am Anfang noch recht ruhig eingeleitet worden, doch dann ging es zügig voran. Dagegen hatte ich gar nichts - ich hasse stillstand - doch wie sich Cara und Will verliebt haben, habe ich ehrlich gesagt nicht gemerkt. Es ging so rasend schnell und auf einmal komt sie Ansage, dass man sich liebt. Und das nach zwei Tagen. Naja. Trotzdem hat mir das Werk sehr gut gefallen.

Eine schnelle Geschichte, locker und leicht zu lesen. Vielleicht hätten ein paar Seiten mehr, der Geschichte den nötigen Rest Tiefgang verliehen, doch nichtsdestotrotz hat sie mich sehr gut unterhalten und war einfach spannend zu lesen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

"familie":w=1,"reichtum":w=1,"jugendliebe":w=1,"held":w=1,"kindermord":w=1,"eingemauert":w=1

Wie ein stummer Schrei

Sharon Sala , Ralph Sander
Flexibler Einband: 396 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 02.10.2006
ISBN 9783899412864
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Das ältere Ehepaar Baldwin hat sich ein Haus an einem See gekauft, um hier den nahenden Ruhestand in Frieden verbringen zu können. Bei den Umbauarbeiten finden sie allerdings hinter einer Wand eingemauert einen Koffer. Der grausige Inhalt: Eine Kinderleiche, gestorben vor etwa 25 Jahren.

Detective Trey Bonney wird mit dem Fall beauftragt und stellt schnell eine Verbindung zur Familie Sealy her. Olivia Sealy, die Enkelin des reichen Marcus Sealy, wurde vor 25 Jahren entführt, nachdem man ihre Eltern ermordet hat. Einige Zeit später kam sie zu ihrer Familie zurück. Doch nun werden Ähnlichkeiten zwischen Olivia und dem totan Kind festgestellt, die nur einen Schluss zulassen: Das tota Mädchen muss auch eine Sealy gewesen sein.

Trey begibt sich schweren Herzens zu der Familie, um sie zu befragen. Vor Jahren war er Olivias Jugendfreund und die beiden trennten sich damals auf den Wunsch Marcus Sealys, der Trey für nicht gut genug für seine Enkelin hielt.
Nun müssen sie jedoch alle zusammen arbeiten um herauszufinden, was dem Kind damals geschehen ist...

Kritik

Auf diesen Thriller war ich ganz besonders gespannt, denn allein schon der Klappentext hat mich sehr neugierig gemacht.
Dieses Buch ist das zweite, welches ich von der Autorin kenne und das erste habe ich nur als Hörbuch gehört. Insgesamt ist es ein wirklich gutes Buch.

Die Charaktere sind realistisch, wenn auch teilweise etwas zu rührselig dargestellt. Die erzwungene Trennung von Olivia und Trey in ihrer Jugend hätte eigentlich Konfliktpotential schaffen müssen, wurde aber von der Autorin durch übermäßige Einsicht und Nachgiebigkeit sowie Entschuldigungen übergangen. In ihren Beziehungen zueinander sind die Protagonisten schnell gefestigt und die Liebesgeschichte nimmt einen recht großen Raum ein.

Zwischendurch ging mir die Handlung zu langsam voran, doch alles in allem war es auf jeden Fall ein solider Thriller. Das Ende kam zwar nicht sehr überraschend, war aber dennoch spannend und zum Teil sogar beängstigend.

Fazit

Sharon Sala hat einen Thriller für Frauen geschrieben, der spannend ist, dem es aber an dem letzten bisschen Gänsehaut-Faktor fehlt.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

29 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

"thriller":w=7,"new york":w=4,"martin krist":w=3,"freak city":w=2,"new york, neuer ermittler, pearl, buecherseele79, korruption, spannend, interessanter ermittler, halbblut, blutig, brutal gu":w=1,"krimi":w=1,"ebook":w=1,"serienmörder":w=1,"einbruch":w=1,"hochspannung":w=1,"enttäuschend":w=1,"hard boiled":w=1,"trivial":w=1,"hexenkessel":w=1

Freak City / Hexenkessel

Martin Krist
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei epubli, 13.11.2018
ISBN 9783746779751
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Manchmal gelingt es einem Buch, mich trotz meines meterhohen SuB neugierig zu machen und dann muss es einfach »dazwischen« geschoben werden. Hier passte es (nicht nur) vor allem auf Grund der geringen Seiten- bzw. Wortanzahl.

Der Serientitel: »Freak City« weckte bei mir gewisse Assoziationen zu »Sin City« (Comics) von Frank Miller.

Nach Beendigung kann ich sagen, dass dies durchaus kein hinkender Vergleich ist.
Wir haben mit »Hexenkessel« einen »Hard Boiled« Thriller, nach klassischem amerikanischen Muster. Der Held: harter Einzelkämpfer, mit (bisher nur angedeuteter) dunkler Vergangenheit. Die Bullen sind korrupt, die Stadt ist ein Moloch, Politiker sind Lügner, das FBI auch nie wirklich eine Hilfe, der einzige Freund ist ein Barkeeper ...

Klingt nach einer Anhäufung von Klischees?

Klar. Das ist aber nicht immer schlecht.

Denn eins ist klar. Martin Krist ist ein guter Autor, der sein Handwerk versteht. »Show don't tell« beherrscht er spielend. Allein die Exposition, wie er Pearl einführt, könnte Bestandteil jedes Schreibworkshops sein. Und dazu braucht der Autor nicht einmal viele Worte.

Genau das macht »Hexenkessel« aus.

Der erste Band der Serie ist ein rasant erzählter, actionreicher Thriller, der einen atemlos an der Handlung kleben lässt. Und tatsächlich ist hier die Kürze, wirklich die Würze.

Harte Schnitte, Handlung und Dialoge stehen vor ellenlangen Beschreibungen.

In der Reduzierung auf das Maximum, die der Autor hier betreibt, braucht »Hexenkessel« wirklich keine Vergleiche mit Serienformaten im TV scheuen.

Alles, was die Geschichte braucht, um einen gut zu unterhalten, ist drin.

Die möglichen Kritikpunkte verblassen in meinen Gedanken schnell bei dem Wissen, dass es sich um den Auftakt einer Serie handelt, die offensichtlich schon auf 10 Teile durchkonzeptioniert ist.

Die Figuren z.B. zu flach? Nein, denn ich vertraue dem Autor, dass er den Sidekicks, wie dem Barkeeper oder dem Cop Bobby, in weiteren Geschichten durch ihr Handeln ein schärferes Profil verleihen wird. Ebenso, wie Pearl noch lange nicht auserzählt ist.

Protagonisten, die für die Handlungen der nächsten Teile keine Bedeutung haben, dürfen von mir aus blass bleiben.

Die Atmosphäre zu wenig dargestellt? Auch hier glaube ich, dass es Martin Krist gelingen wird, über die geplanten Teile (und hoffentlich darüber hinaus) ein detaillierteres Gesamtbild zu erzeugen. Denn New York scheint ja wirklich auch ein Protagonist zu sein und ich denke, Krist wird es selbst einem Leser wie mir, der diese Stadt überhaupt nicht kennt (außer aus Filmen und Serien) noch näher bringen.

Alles in allem ist »Hexenkessel« ein vielversprechender Auftakt, für den ich eigentlich nur noch den bekannten Werbeslogan eines Schokoriegels zitieren möchte:

»Für den kleinen (Thriller)Hunger zwischendurch.«

Ein Buch, zu dem man bedenkenlos greifen kann, wenn man Bock auf eine coole Thrillerserie mit in sich abgeschlossenen Folgen und dennoch einem übergeordneten Plot hat, und den Fernseher mal auslassen möchte.

Warum trotzdem »nur« vier Sterne? Weil ich die weiteren Teile noch nicht kenne und einfach noch Luft nach oben ist.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

"krimi":w=2,"mord":w=1,"krimi-reihe":w=1,"wien":w=1,"serienmord":w=1,"österr. krimi":w=1

Weil ihr böse seid: Kriminalroman (Ein-Sarah-Spielmann-Krimi 3)

Thomas Ehrenberger
E-Buch Text: 283 Seiten
Erschienen bei Midnight, 05.11.2018
ISBN 9783958192317
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Thomas Ehrenberger hat mit Teil zwei schon bewiesen dass Fortsetzungen besser sein können als der erste Teil und somit habe ich nie damit gerechnet, dass man eine Steigerung von Teil zwei geben wird. Falsch erneut Thomas Ehrenberger hat mit dem dritten Teil nochmals eine Schippe draufgelegt. Das buch "Weil Ihr Böse Seid" ist Spannung Pur von der ersten bis zur Letzten. Auch hier dieses mal arbeitet Thomas Ehrenberger mit Psychologischen Methoden, womit er mich wiedereinmal absolut gekriegt hat, dass ich sogar wieder eine Gänsehaut bekam. Der Autor hat immer wieder geschafft einen zu Überraschen und es gab oft diesen "WOW" effekt. Thomas Ehrenberger spielt einfach fantastisch mit dem Leser und sowas liebe ich einfach wenn Autoren mit den Lesern spielen, einfach atemberaubend. Die Charaktere sind auch hier wieder Perfekt,Sarah und Fred sind einfach ein tolles Ermittler duo und für mich bisher das beste Ermittler duo im Bereich Krimi. Der Schreibstil von Thomas Ehrenberger Ist einfach sensationell. Thomas Ehrenberger hat mit "Weil ihr böse seid" nicht nur endgültig bewiesen, dass er ein Top Autor ist, sondern auch sich zurecht mein Lieblingskrimi Autor.
Zusammengefasst: Storyline Top, Charaktere Top und Schreibstil Top, besser geht es nicht. Eine absolute Leseempfehlung von mir.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

The Girl - ein tödlicher Sommer

Anna Yorck
Flexibler Einband: 424 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.08.2018
ISBN 9783426216729
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ein wunderbar spannendes Buch, bei dem es schwer fällt, es aus der Hand zu legen. Die nahezu poetisch beschriebenen Settings, ziehen den Leser in den Bann der Amerikanischen Südstaaten der 80er Jahre. Die Story selbst ist aber für mich zeitlos und hätte sowohl damals, als auch im hier und jetzt stattfinden können. Auf Macys packender Reise durch die Vergangenheit ihrer Mutter gibt es immer wieder neue Hinweise, die mich selbst immer wieder an neue Theorien zum Kentucky Highway Killer haben denken lassen. Die Auflösung bleibt jedoch ungeahnt bahnbrechend!

Kritik:
Was leider gar nicht geht, ist das Cover. Macy fährt Moped und kein Fahrrad und besonders mädchenhaft ist sie eigentlich auch nicht. Mit einem anderen, etwas erwachsenerem Cover wäre das Buch wirklich rundum perfekt! Die Story ist so symbolträchtig und einzigartig, dass man hier sicher ein besseres Motiv findet.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

10 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

"krimi":w=1,"österr. krimi":w=1,"kufstein":w=1,"tirol krimi":w=1

Dein ist die Schuld

Maria Höfle
Flexibler Einband: 316 Seiten
Erschienen bei Piper, 02.11.2018
ISBN 9783492501880
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Im Sebastianum, einem Kufsteiner Elitegymnasium, ist die siebzehnjährige Elena Goldschmied durch einen Sturz von der Galerie im zweiten Stockwerk ums Leben gekommen – augenscheinlich handelt es sich um einen Selbstmord. Nachdem es sich herausgestellt hat, dass die Tote schwanger war und ihre Schwangerschaft geheim gehalten hat, zweifelt Inspektorin Dorothea Keusch, die sich nichts sehnlicher wünscht als zur Mordkommission zu wechseln, die Selbstmordtheorie an. Sie möchte in diesem Fall weiter ermitteln, was ihr jedoch von ihrem Vorgesetzten unter Androhung der Suspendierung und Entlassung strikt untersagt wird. Mit der moralischen Unterstützung von Konstantin Schmitt, einem Kollegen von der Mordkommission, widersetzt sie sich den Wünschen ihres Chefs und untersucht den Todesfall der Schülerin im Alleingang. Merkwürdigerweise scheinen weder der Direktor des Gymnasiums noch Elenas Schulkameraden oder ihr Vater ein Interesse daran zu haben, dass die Todesumstände aufgeklärt werden. Vielmehr führt die Unruhe, die Dorothea mit ihren hartnäckigen Fragen an der Schule auslöst, dazu, dass ein weiterer Jugendlicher zu Tode kommt – und diesmal handelt es sich eindeutig um einen Mord…

Beurteilung
Dorothea Keusch, die Protagonistin des Kufstein-Krimis, ist eine interessante Persönlichkeit. Sie hat den Tod ihres Vaters, der offenbar unter ungeklärten Umständen um Leben kam, nie verwunden; die Beziehung zu ihrer Mutter ist nicht konfliktfrei. An ihre eigene Schulzeit auf einem katholischen Gymnasium hat sie bedrückende Erinnerungen, als unsportliches Pummelchen sah sie sich dort Hänseleien ausgesetzt. Auch Dorotheas Beziehungen zu Männern sind nach einer schmerzhaften Trennung von Zurückhaltung und Misstrauen geprägt, sie tritt als graue Maus auf. In ihrem Beruf ist sie jedoch ehrgeizig und engagiert, auch wenn es sie angesichts ihrer eigenen Schulzeit große Überwindung kostet, ausgerechnet an einem katholischen Gymnasium zu ermitteln. An diesem Gymnasium und im Umfeld der verstorbenen Elena haben viele Menschen etwas zu verbergen und versuchen, Dorotheas Ermittlungen zu torpedieren. So schreiten die Ermittlungen auch nur allmählich voran und werden in einer ruhigen, von eher geringer Spannung geprägten Erzählweise präsentiert. Dennoch ist die Lektüre fesselnd, da sich immer wieder neue Verdachtsmomente ergeben und die Auflösung des Falls nur ansatzweise abzusehen ist.
Die Handlung des Kriminalromans ist weitgehend glaubwürdig konstruiert, auch wenn Dorothea manchmal recht naiv oder auch bewusst leichtsinnig agiert. Ihr detailliert ausgearbeiteter Charakter und auch die Entwicklungen in ihrem persönlichen Leben würden auf jeden Fall noch Stoff für weitere Romane hergeben, falls die Autorin sich dazu entschließen würde, eine Fortsetzung zu schreiben.

Fazit
Ein unterhaltsamer Kufstein-Krimi mit einer beeindruckenden Ermittlerin, vor allem für Freunde wenig „bluttriefender“ Kriminalliteratur geeignet!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(75)

86 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 66 Rezensionen

"krimi":w=8,"provence":w=7,"frankreich":w=3,"mord":w=2,"leon ritter":w=2,"le lavandou":w=2,"dr. leon ritter":w=2,"reihe":w=1,"serie":w=1,"entführung":w=1,"mädchen":w=1,"krimi-reihe":w=1,"buchreihe":w=1,"fortsetzung":w=1,"regionalkrimi":w=1

Das Grab unter Zedern

Remy Eyssen
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 11.05.2018
ISBN 9783548289076
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Schon in Jahresfrist versorgt der Autor die Fans von Dr. Leon Ritter mit einem neuen Fall für den engagierten deutschen Gerichtsmediziner, der nach einem schweren persönlichen Schicksalsschlag seine neue Heimat in Südfrankreich fand.
Im aktuellen Fall wird der vermeintlicher Kindermörder Paul Simon vom Berufungsgericht freigesprochen und kehrt in seinen Heimatort zurück, nicht ohne die Wut der dortigen Bevölkerung heraufzubeschwören. Alle sehen in ihm den Mörder seiner Tochter Amélie. Als am Strand ein Toter gefunden wird, ist für die Polizei schnell ein Verdächtiger gefunden. Leon Ritter beginnt mit seiner ganz persönlichen Suche nach dem Mörder. Dabei hat er nicht nur Gegenwind in den Reihen der Polizei zu spüren, sondern hat auch mit den Intrigen an seinem eigenen Arbeitsplatz zu kämpfen, wo ihm vom Klinikleiter ein weiterer Kollege vor die Nase gesetzt wird.
Der eigentliche Fall bleibt diesmal etwas flach, auch plätschert die Handlung zu gemütlich dahin, bis dann kurz vor dem Schluss die Spannung steigt. Leon Ritter zeigt sich wieder von seiner kämpferischen Seite, der sich in einen Fall verbeißt und gegen Widerstände anzukämpfen weiß. Dabei kann er immer auf die Unterstützung von Isabelle vertrauen, die sich als stellvertretende Chefin der Gendarmerie auch in ihren eigenen Reihen gegen Anfeindungen wappnen muss. Die persönliche Beziehung der beiden wurde in den vorhergehenden Bänden besser herausgearbeitet.
Alles in allem ist der 4. Band der Reihe unterhaltsam, reicht aber an die spannenden und weitaus interessanteren Fälle der vorangegangenen Teile nicht heran.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

"malerei":w=1,"niederlande":w=1,"17. jahrhundert":w=1,"holland":w=1,"künstlerin":w=1,"malerin":w=1,"goldene zeitalter":w=1,"tulpenmanie":w=1,"tulpenhandel":w=1,"roobol":w=1,"selbstbestimmung der frauen":w=1

Tulpenliebe

Femke Roobol , Wibke Kuhn
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 09.03.2018
ISBN 9783548289700
Genre: Historische Romane

Rezension:

1635: In den Niederlanden herrscht großer wirtschaftlicher Wohlstand, denn es ist das goldene Zeitalter des Tulpenhandels angebrochen. Die talentierte Malerin Hester Falliaert lebt in Haarlem und träumt davon eine eigene Werkstatt zu leiten und von der berühmten Lukas-Gilde aufgenommen zu werden. Nach einem großen Schicksalsschlag beschließt sie den gut aussehenden Maler Christiaan Blansjaar zu heiraten. Doch diese Eheschließung bereut sie schon bald, denn Christian kann es nicht ertragen, dass Hester talentierter ist als er. Um ihrem Leben wieder einen Sinn zu geben, muss etwas geschehen. Da kommt ihr das Tulpenfieber, das alsbald auch Christian erfasst, gerade recht...

"Tulpenliebe" hat mir sehr gut gefallen. Femke Roobol ist ein gut recherchierter historischer Roman gelungen, der zur Zeit des Tulpenfiebers in den Niederlanden spielt. Man gewinnt interessante Einblicke in die Malerei dieser Zeit und den Tulpenhandel mit all seinen Facetten, der nicht immer Reichtum verspricht, sondern manchen Glücksritter in den Ruin treibt. Das alles baut die Autorin so geschickt in ihre spannende Geschichte von Hester Falliaert ein, dass ich mich beim Lesen gut ins Haarlem des 17. Jahrhunderts hineinversetzen konnte.

Sie schildert das Leben zu dieser Zeit ausführlich und detailliert, beginnend mit den Wohnverhältnissen bis hin zu den Essgewohnheiten. Auch bei der Schaffung ihrer Charaktere hat sich Femke Roobol große Mühe gegeben. Ob nun Hester, Elsken, die arroganten Herren der Gilde oder der ichbezogene, selbstverliebte Christiaan, alle sind wunderbar skizziert.

Durch den lebendigen, flüssigen Schreibstil der Autorin ist das Buch von Anfang an unterhaltsam und kurzweilig zu lesen. Dabei gefällt mir besonders das unvorhersehbare Ende, das die Erzählung sehr schön abrundet.

Fazit: Wer gerne fundierte historische Romane liest, ist hier genau richtig. Ich kann dieses Buch nur empfehlen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

67 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 35 Rezensionen

"schweiz":w=4,"verdingkinder":w=2,"roman":w=1,"familie":w=1,"kinder":w=1,"schicksal":w=1,"20. jahrhundert":w=1,"familiengeschichte":w=1,"schwestern":w=1,"adoption":w=1,"schwanger":w=1,"schicksale":w=1,"grausamkeit":w=1,"historische romane":w=1,"vorablesen":w=1

Die verlorene Schwester

Linda Winterberg
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 09.11.2018
ISBN 9783746634524
Genre: Historische Romane

Rezension:

Das ist das erste (und mit Sicherheit nicht das letzte) Buch das ich von der Autorin gelesen habe und es hat mich absolut begeistert. Angesprochen hat es mich durch das wunderschön gestaltete Cover und der sehr vielversprechenden Buchbeschreibung. Und das Buch hat meine Erwartungen noch übertroffen!

Die Geschichte wird in zwei Zeitebenen erzählt zum einen in der Gegenwart, wo Anna durch einen Zufall erfährt, dass sie adoptiert wurde zum anderen in den 1970gern wo Marie und Lena eine sehr traurige Kindheit erleben mussten.

Marie und Lena sind Geschwister, die ersten Lebensjahre verbrachten sie glücklich in ihrer Familie. Ihr Vater liebte die beiden über alles, das war den beiden Mädchen bewusst. Nach dem sehr frühen Tod des Vaters kam die Mutter mit der Trauer um den Verlust ihres geliebten Mannes nicht klar, was dazu führte, dass man die beiden Mädchen der Mutter entzog. Ab diesem Moment ist die glückliche Kindheit von Marie und Lena abrupt beendet und jede für sich muss Erfahrungen machen, die sie ein Leben lang nicht mehr vergessen.

Bisher hatte ich noch nichts von den Verdingkindern in der Schweiz gehört, dass es so etwas noch bis in die 1980-er gab, hat mich regelrecht schockiert.

Die Autorin hat es geschafft, mich mit dieser absolut spannenden aber auch sehr traurigen Geschichte zu begeistern. Das Buch hatte ich innerhalb einer kurzen Zeit durchgelesen, ich konnte es irgendwann nicht mehr aus der Hand legen - ich musste wissen, wie es weitergeht.

Ein wunderschönes aber auch ein sehr trauriges Buch mit einem sehr gelungenen Ende.

Klare Leseempfehlung!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

"krimi":w=1,"england":w=1,"historisch":w=1,"buchreihe":w=1,"cornwall":w=1,"krimi england":w=1,"weihnachtskrimi":w=1,"schwierige ermittlungen":w=1,"ermordete":w=1,"miss daisy":w=1,"altes anwesen":w=1

Miss Daisy und der Mord unter dem Mistelzweig: Kriminalroman (Miss Daisy ermittelt 11)

Carola Dunn
E-Buch Text: 296 Seiten
Erschienen bei Aufbau Digital, 14.09.2018
ISBN 9783841216328
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Meine Meinung:
Weil ich ja nach einem Buch suchte, dessen Geschichte im Winter zur Weihnachtszeit spielt, wurde ich auf dieses aufmerksam. Ich landete mitten in einer Serie, was aber gar kein Problem für mich war. Ich habe mich bestens zurecht gefunden. Außerdem lese ich ja sehr gerne Krimis und so hatte ich wunderbar beides miteinander verbinden können.
Die Geschichte spielt im Jahr 1923 und ich finde es immer wieder interessant, wie die Personen ohne die heutige Technik Fälle lösen konnten. Es passiert ein Mord, Verdächtige gab es reichlich und keine besinnliche Weihnachtszeit, darum geht es hier im Wesentlichen. Aber ich bekomme auch Einblicke über Standesdünkel, über Gräben zwischen den gesellschaftlichen Schichten. Alles zusammen fand ich ausgesprochen interessant und natürlich auch sehr spannend. Ich kann mir vorstellen, dass ich noch weitere Bücher dieser Serie lesen werde.

Fazit:
Aufregende Weihnachtszeit, besinnlich kann jeder 😉 auf jeden Fall fühlte ich mich sehr gut unterhalten und gerne empfehle ich dieses Buch weiter.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

"tierärztin":w=4,"krimi":w=3,"tiere":w=2,"liebe":w=1,"familie":w=1,"reihe":w=1,"entführung":w=1,"teenager":w=1,"krimi-reihe":w=1,"regionalkrimi":w=1,"alleinerziehend":w=1,"maus":w=1,"knaur":w=1,"lösegeld":w=1,"fürsorge":w=1

Der Hund, der eine Grube gräbt

Carine Bernard
Flexibler Einband: 260 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 03.09.2018
ISBN 9783426216750
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Die Autorin, Carine Bernard, hat einen interessanten und spannenden Schreibstil. Die Protagonisten sind gut recherchiert und die Umgebung kann man sich bildhaft gut vorstellen. 
Eine Tierärztin, Fr. Dr. Maus, und ihre Tochter haben sich ein schönes Leben aufgebaut, bis eines Tages ein Hund vergiftet aufgefunden wird. Schon macht sich Fr. Maus ans ermitteln, der Polizist Blum mit Hund Pitter machen sich ans Werk den Täter zu finden. Aber Frau Maus geht noch weiter, als eine herrenlose Katze aufgefunden wird und Blum weiter Ermittlungen anstreben muss, und man kommt sich näher.
Mit einem schmunzeln habe ich dieses Buch genossen, ein leichter Regio Krimi, der aber auch seine Spannung hat ohne viel Blutvergießen. 
Ich hoffe es geht weiter mit Frau Dr. Maus und Polizist Blum mit Hund Pitter, ich würde mich sehr freuen.
Auf jeden Fall eine Leseempfehlung.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

"mord":w=1,"thriller":w=1,"spannend":w=1,"jagd":w=1,"serienkiller":w=1,"persönlich":w=1,"jäger oder beute?":w=1

Büße deine Schuld

Joe Ahlf
E-Buch Text: 320 Seiten
Erschienen bei null, 15.09.2018
ISBN B07HDSFNXS
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Dieses Buch fesselt von der ersten bis zur letzten Seite.
Der Autor, Joe Ahlf, hat einen interessanten und spannenden Schreibstil, es ist leicht zu lesen und man kann eigentlich nicht mehr aufhören, bis das Buch zu Ende ist.

Die Verfolgungsjagt von dem Protagonisten "Henry" ist eine rasante Jagd nach dem Täter. Dieser hinterlässt eine Blutige Spur nach einer seiner Regeln " Ich bringe nicht einfach Menschen um und verstümmle sie. Ich selektiere." 

Das Buch ist in verschiedene Perspektiven geschrieben dies sorg für Abwechslung und die einzelnen Kapitel sind kurz gehalten, so das man zügig vorankommt.

Die Protagonisten sind gut recherchiert und kommen einem sympathisch rüber. Man kann meinen, man kennt sie schon lange und arbeitet mit ihnen. Joe Ahlf versteht es die Protagonisten gut in die Lage zu versetzen, das Fehler entstehen, das man in die falsche Richtung denkt und dieses macht es menschlich. 
Die Spannung ist von der ersten Seite an da und wird bis zum Schluss gesteigert. 

Der Thriller "Büße deine Schuld" von "Joe Ahlf" hat mich begeistert und ich hoffe noch mehr von Ihm lesen zu können.
Es ist eine klare Leseempfehlung für alle Thriller Fans.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(236)

371 Bibliotheken, 8 Leser, 2 Gruppen, 163 Rezensionen

"thriller":w=14,"berlin":w=10,"marc raabe":w=9,"tom babylon":w=7,"schlüssel":w=6,"mord":w=5,"schlüssel 17":w=5,"ddr":w=4,"stasi":w=4,"krimi":w=3,"vergangenheit":w=3,"sita johanns":w=3,"spannung":w=2,"spannend":w=2,"reihe":w=2

Schlüssel 17

Marc Raabe
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 09.02.2018
ISBN 9783548289137
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Das Cover von "Schlüssel 17" sieht gut aus mit der silbernen Schrift auf schwarzem Grund. Es passt sowohl zum Titel und zu der Geschichte, da es im Buch um den Schlüssel 17 und seinem Geheimnis geht.

Der Autor, "Mac Raabe", hat einen flüssigen, interessanten und spannenden Schreibstil. Die Protagonisten sowie die Umgebung werden bildhaft beschrieben, so kann man meinen man ist selber dabei und erlebt alles mit.

Tom Babylon, der Protagonist, vom LKH, will diesen Fall um jeden Preis. In seiner Vergangenheit kannte er das Opfer und der Schlüssel 17 spielte auch damals schon eine Rolle für ihn. Er reist den Fall an sich und denkt damit das Geheimnis seiner verschwundenen Schwester und das Geheimnis von Schlüssel 17 zu lüften.

Die einzelnen Kapitel werden mit Ort, Tag, Uhrzeit und Datum gekennzeichnet. Die Vergangenheit von Tom Babylon wird mit einer kursiven Schrift dargestellt.

Marc Raabe versteht es uns immer wieder auf eine falsche Spur zu lenken, man weiß bis zum Schluss nicht, wer ist der Täter. Die offenen Fragen die dadurch entstehen werden zum Ende alle entwirrt und gelöst.
Der Autor, Marc Raabe, versteht es immer wieder mit seinen Büchern spannende und hervorragende Bücher zu schreiben. Es wird eine Buchserie mit Tom Babylon und den anderen Protagonisten werden und man kann gespannt sein welcher Fall als nächstes gelöst wird.

Es ist ein guter einstieg in diese Serie gelungen, jedem der gerne Thriller liest liegt auf jeden Fall richtig und wird nicht enttäuscht. Das Cover von "Schlüssel 17" sieht gut aus mit der silbernen Schrift auf schwarzem Grund. Es passt sowohl zum Titel und zu der Geschichte, da es im Buch um den Schlüssel 17 und seinem Geheimnis geht.

Der Autor, "Mac Raabe", hat einen flüssigen, interessanten und spannenden Schreibstil. Die Protagonisten sowie die Umgebung werden bildhaft beschrieben, so kann man meinen man ist selber dabei und erlebt alles mit.

Tom Babylon, der Protagonist, vom LKH, will diesen Fall um jeden Preis. In seiner Vergangenheit kannte er das Opfer und der Schlüssel 17 spielte auch damals schon eine Rolle für ihn. Er reist den Fall an sich und denkt damit das Geheimnis seiner verschwundenen Schwester und das Geheimnis von Schlüssel 17 zu lüften.

Die einzelnen Kapitel werden mit Ort, Tag, Uhrzeit und Datum gekennzeichnet. Die Vergangenheit von Tom Babylon wird mit einer kursiven Schrift dargestellt.

Marc Raabe versteht es uns immer wieder auf eine falsche Spur zu lenken, man weiß bis zum Schluss nicht, wer ist der Täter. Die offenen Fragen die dadurch entstehen werden zum Ende alle entwirrt und gelöst.
Der Autor, Marc Raabe, versteht es immer wieder mit seinen Büchern spannende und hervorragende Bücher zu schreiben. Es wird eine Buchserie mit Tom Babylon und den anderen Protagonisten werden und man kann gespannt sein welcher Fall als nächstes gelöst wird.

Es ist ein guter einstieg in diese Serie gelungen, jedem der gerne Thriller liest liegt auf jeden Fall richtig und wird nicht enttäuscht.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

23 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

"blinde rache":w=3,"leo born":w=2,"mara billinsky":w=2,"krimi":w=1,"roman":w=1,"thriller":w=1,"kriminalroman":w=1,"deutsch":w=1,"frankfurt":w=1,"krähe":w=1,"frankfurt-krimi":w=1,"thriller frankfurt":w=1,"die ermittlerin":w=1

Blinde Rache: Die Ermittlerin

Leo Born
E-Buch Text
Erschienen bei beTHRILLED by Bastei Entertainment, 01.10.2017
ISBN 9783732542888
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:


Das Cover passt zum Titel genauso wie der Inhalt dieses Thrillers.
Der Autor, Leo Born, hat einen interessanten und spannenden Schreibstil. Mit ausreichender bildhafter Darstellung beschreibt er Protagonisten und die Umgebung in denen dieser Thriller spielt. Man kann denken man kennt die verschiedenen Personen und die Umgebung von Frankfurt.
Die Spannung wird von der ersten Seite bis zur letzten gehalten, zum ende noch erhöht, alles ist so wie man sich gute Thriller vorstellt.
Die Ermittlerin ist die "Neue" in Frankfurt, sie kam aus Düsseldorf als Kommissarin kehrt sie nach Frankfurt zurück in die Heimat. Die Krähe wird die kratzbürstige Kommissarin, Mara Billinsky, boshaft von ihren Kollegen genannt. Tattoos, schwarze Kleidung, raue Schale: Mara Billinsky eckt an, kann aber auch nett sein. Sie arbeitet meist auf eigene Faust, Kollegen kommen mit ihrer Arbeitsmoral nicht klar. Sie wird von ihrem ersten Fall in der Mordkommission zurückgezogen und ins Abseits befördert. Jetzt ermittelt sie auf eigene Faust und bekommt unverhofft Hilfe von dem schüchternen Kollegen Rosen, ihrem Partner, es ist ein Angsthase, das sich langsam entwickelt. Durch seine Hilfe, wenn auch verboten, kommt Mara ihrem vorhaben weiter.
Leo Born führt uns auf falsche Spüren, so wie Mara, aber zum Schluss werden alle offene Fragen entwirrt und gelöst. Aber Mara wäre nicht Mara wenn nicht noch weitere Fälle auf sie und uns warten.
Ich gebe hiermit auf jeden Fall eine Leseempfehlung weiter, die mir so gut gefallen hat. Des weiteren Wort löschen hoffe ich, das wir noch weitere Werke von Mara und den Kollegen erfahren werden.#
In der Hoffnung das Leo Born, der Autor, noch weitere gute Ideen hat und weiter schreibt.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

Stille Zeugen: Ein Fall für Engel und Sander

Angela Lautenschläger
E-Buch Text
Erschienen bei dotbooks Verlag, 01.12.2017
ISBN 9783961480395
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:


Das Cover passt auf jeden Fall zum Titel und dem Inhalt des Buches. Ein geheimnisvoller Schlüssel, ist das des Rätsels Lösung? Oder eher das Gegenteil, neue und geheimnisvolle Rätsel, oder doch kein Rätsel und das Geheimnis das keines ist?
Die Autorin, Angela Lautenschläger, hat einen angenehmen, flüssigen und spannenden Schreibstiel. Die Protagonisten sind wie die Umgebung sehr gut und einfühlsam beschrieben. Man kann sich sofort vorstellen wo man ist und mit welchem Charakter man es zu tuen hat.
Der Humor ist auch nicht zu kurz gekommen und die Spannung wird im Laufe des Krimis, je weiter man liest, immer weiter erhöht.
Der Leser wird auch oft in die irre geführt, man muss sich dann auf die Autorin verlassen, das diese Knoten sich zum Schluss sich auflösen. Aber auch dieses geschieht, die Fragen und Irrungen werden sich auflösen, aber was wird aus Friederlinde Engel und dem Kripo-Beamte Nicolas Sander?
Daran merkt man, es wird eine Serie werden kann, ich hoffe es auf jeden Fall.
Man erhält Einblicke was eine Nachlasspflegerin alles leisten muss. Es ist bestimmt ein interessanter Beruf, aber es gehört auch eine Besonderheit von Mensch dazu, diese Aufgabe zu bewältigen.
Der Autorin, Angela Lautenschläger ist auf jeden Fall ein aussagekräftig Schriftstellerin, diese Protagonisten auf den Seiten zu leben erscheinen, deren Arbeit und besondere Situationen den Leser dazu bringen, diese Geschichte zu lesen, Lust auf mehr geben.


Ich gebe auf jeden Fall eine Leseempfehlung. Des weiteren hoffe ich noch weitere nette Geschichten von Friederlinde und Nicolas.
Ich freue mich jetzt auf weitere Geschichten von der Autorin Angela Lautenschläger. 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(39)

41 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 34 Rezensionen

"atomkraft":w=5,"schweiz":w=4,"thriller":w=3,"lindberg":w=3,"mord":w=2,"erik lindberg":w=2,"erpressung":w=1,"anschlag":w=1,"radioaktivität":w=1,"dritter fall":w=1,"verstrahlung":w=1,"umweltaktivisten":w=1,"thomas kowa":w=1,"supergau":w=1,"atomenergie":w=1

Reaktor - Der unsichtbare Mörder

Thomas Kowa
E-Buch Text: 337 Seiten
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 01.10.2017
ISBN 9783960871361
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:


Die beiden vorigen Bücher des Autors "Thomas Kowa" waren fesselnd, interessant und spannend geschrieben. Die Lösung der Fälle konnte man entgegenfiebern und alle offenen Fragen wurden zur Zufriedenheit gelöst.
Der neue Fall von Erik Lindberg und seinem Ermittlerteam, diesmal handelt von es sich um ein aktuelles politisches Thema. Es dreht sich um radioaktiv verseuchter Umweltaktivisten und ein Endlagertechnologie für radioaktiven Müll welches gescheitert ist.
Erik Lindberg und sein Ermittlerteam  wird alles abverlangt und die Zeit ist wie immer eng um eine große Katastrophe zu verhindern.
Thomas Kowa hat einen interessanten einfachen und spannenden Schreibstil. Die Kapitel sind kurz gehalten und authentisch beschrieben. Die Bildhafte Beschreibung der Menschen und deren Umgebung lässt den Eindruck erwecken, man steht mittendrin und erlebt es hautnah mit. 
Die bekannten Protagonisten sind einem ans Herz gewachsen, mit all ihren Macken und Kanten.
Ein Thema, hochaktuell und tatsächlich in der Schweiz, auch dieses Buch handelt von der Schweiz, zu einer Volksabstimmung geführt hat, die sich jedoch wie fast alle Abstimmungen in dieser Art im Sande verlaufen haben.
Der Ermittlungs- und Handlungsverlauf überzeugt und man kann dieses Buch unabhängig von den Eiden Vorgängern lesen. Aber um die Protagonisten und die Wirkungsstätte besser zu verstehen, sollte man "Remexan - der Mann ohne Schlaf und Redux - das Erwachen der Kinder" lesen.
Alle drei Bücher sind auf jeden Fall eine Leseempfehlung.





  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

23 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 20 Rezensionen

flucht, konstruktionspläne, kuba, laserwaffe, liebesgeständnis, lissabon, mexiko, morde, münchen, rache, thriller, thriller-roman, tote, usa, verlag: gmeiner

Schattenrächer

Michael Gerwien
Flexibler Einband: 313 Seiten
Erschienen bei Gmeiner-Verlag, 06.09.2017
ISBN 9783839221167
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:


Wolf Schneider ist immer noch auf der Flucht vor seinen Verfolgern und der Polizei, die ihn für einen Mörder hält. Schwer verletzt und ausgeraubt wacht er auf einer Müllhalde außerhalb Lissabons auf. Mit letzter Kraft schleppt er sich in die Stadt und kann gerade noch seine Halbschwester Eva erreichen, die sofort nach Portugal fliegt, um ihm zu helfen.
Der Autor, Michael Gerwien, hat einen interessanten und spannenden Schreibstil. Die Protagonisten sowie die Umgebung sind gut recherchiert und bildhaft beschrieben.
Es wird in zwei Erzählsträngen geschrieben, diese haben durchweg kurze Kapitel sind zum einem Wolf Schneider und der andere dem Bösen gewidmet. Diese knappen Kapitel bringen diese beiden Erzählstränge halten die Spannung auf einem hohen Niveau.
Die Protagonisten kann man als Freund bezeichnen, man hat die Meinung man steht daneben und erlebt alles hautnah mit.
Wie bei dem ersten Teil, sind sehr viele lose Enden vorhanden, diese sich am Ende aber alle entwirren und keine Fragen offen bleiben.
Auch dieses mal ist es dem Autor, Michael Gerwin, gelungen einen temporeichen und spannenden Thriller zu schreiben, dieser auch unabhängig vom ersten Teil zu lesen ist.
Dies ist eine Leseempfehlung, die sich für jeden Thriller Fan eigentlich ein muss ist.
Hoffentlich muss man nicht so lange auf Teil drei warten, denn dies kann man schon am Ende erahnen das dieser folgen kann.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

autounfall, berge, erbe, familie, gefühl, tal, thriller, thriller, drama, urlaub, familie, spannung, mor, tote

Blutiges Erbe

Daniela Frenken
Flexibler Einband: 316 Seiten
Erschienen bei Edition M, 20.06.2017
ISBN 9781542046541
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:


Es war ein schrecklicher Autounfall. Jetzt ist Jenni mit ihrem Sohn Olli allein. Nach dem tragischen Verlust ihres geliebten Mannes Peter fährt Jenni mit Olli in die Berge.
Die Autorin, Daniela Frenken, hat einen interessanten und spannenden Schreibstil. Die ersten Seiten fangen spannend an und  diese wird bis zum Ende noch gesteigert. Man kann das Buch fast nicht aus der Hand legen.
Die Protagonisten sind gut recherchiert genauso ihre Umgebung, man könnte meinen, man steht daneben und kennt diese Personen gut.
Man wird immer mal wieder auf eine falsche Fährte geführt, so das die Spannung bleibt und das dieses Buch in einem Rutsch zu lesen, verführt.
Besonders gut hat mir auch das Regionalkolorit gefallen, den es in den Bergen Bayerns immer noch gibt.
Ein traumhaftes Bayern und eine Familientragödie zu so einem temporeichen Thriller zu verarbeiten, der alles hat was einen guten Thriller ausmacht.
Es ist auf jeden Fall ein muss für alle die Thriller lieben.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

34 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

benzin, berlin, brandanschläge, brände, brandstiftung, brennend, explosion, fall für julia wagner, feuer, funkzellenabfrage, gewaltdiskussion, immobilienmakler, journalistin, ju-jutsu trainer, lka

Benzin

Axel Hollmann
E-Buch Text
Erschienen bei Independently Published, 09.08.2017
ISBN B074PVPS4L
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:


Seit Julia Wagner den Job als Kommissarin hingeschmissen hat, ist sie Reporterin einer Boulevardzeitung. Die Recherche führt die toughe 28-Jährige in Abgründe aus religiösem Wahn und mörderischen Hass. Und die Serie der Brandstiftungen hat gerade erst begonnen.

 

Der Autor, Axel Hollmann, hat einen interessanten, packenden und spannenden Schreibstil. Bei aktuellen Themen aus der Berliner Mitte, das Aufbegehren der Mitmenschen gegen das Profitstreben unersättlicher Baulöwen und deren Helfershelfer. 

Die Protagonisten werden gut gezeichnet. Man kann sich vereinzelt in deren Charaktere hineinversetzen. Auch die Umgebung wird gut detailliert beschrieben und man kann sich diese bildhaft vorstellen.

Das Tempo ist rasant und die einzelne Handlungsstrenge werden zum Ende alle zusammenhängend zusammenpassen. Die Spannung ist von der ersten Seite da und wird bis zur letzten Seite noch gesteigert.

Eine brandheiße, unterhaltsame und gut durchdachte Handlung, mit einem spannenden und interessanten Schreibstil die ich auf jeden Fall weiterempfehle.

 

Ich hoffe gebannt auf die weiteren Romane von Alex Hollmann.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

8 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 6 Rezensionen

psychothriller

Angst Lauf Elli, lauf um dein Leben

Alois Hart
E-Buch Text: 279 Seiten
Erschienen bei null, 12.05.2017
ISBN B072BSXRB8
Genre: Sonstiges

Rezension:


Eine ehemalige Zirkusartistin ist einem Mann hörig. Sie kommt nicht von ihm los. Er begeht einen Mord, ohne dass sie es erfährt, bald spürt sie, dass er ein gefährlicher Psychopath ist.
Obwohl sie viele Trick aus dem Zirkus kennt, ist sie schüchtern und will sich von ihm befreien. Immer wieder kämpft sie. Sie weiß, wenn ihr Geheimnis erfährt, wird er sie töten. Plötzlich ahnt er, was sie getan hat, kennt ihr Geheimnis und das Böse bricht aus seinem Innersten hervor.
Der Autor, Alois Hart, hat einen interessanten, angenehmen und spannenden Schreibstil. Die Grenze zwischen Angst, Hörigkeit und Liebe wird hier klar wieder gespiegelt. Auch die Manipulation beim Menschen wird gut beschrieben, leider ist dieses in manchen Beziehungen und Familien heute noch so. Auch da ist die Angst was soll ich denn machen?
Der Spannungsbogen hält sich über das ganze Buch , wird sogar noch gesteigert im letzten drittel des Buches.
Alles in allem hat mir das Buch recht gut gefallen und an einige Stellen auch zum nachdenken gebracht.
Wenn die Schreibfehler behoben sind, werde ich es auch als Empfehlung weitergeben.
Denen diese Schreibfehler egal sind und ein spannendes Buch lesen möchten, ist hier genau richtig.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(40)

60 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 30 Rezensionen

"horror":w=9,"monster":w=3,"vampire":w=2,"vampir":w=2,"grusel":w=2,"werwolf":w=2,"schwarzer humor":w=2,"schauergeschichten":w=2,"fantasy":w=1,"humor":w=1,"abenteuer":w=1,"kurzgeschichten":w=1,"mystery":w=1,"urban fantasy":w=1,"dämonen":w=1

The Monster Man of Horror House

Danny King
E-Buch Text: 277 Seiten
Erschienen bei Luzifer-Verlag, 03.10.2016
ISBN 9783958351844
Genre: Fantasy

Rezension:


Es gibt ihn in jeder Kleinstadt: Den verrückten alten Sonderling, der allein in einem unheimlichen Haus lebt, das fast so heruntergekommen ist wie er selbst. In dem englischen Städtchen Thetford ist sein Name John Coal. Aber als die Jungen aus der Nachbarschaft anfangen, dem eigenbrötlerischen Alten immer dreistere Streiche zu spielen, müssen sie feststellen, dass sie sich mit dem Falschen angelegt haben.


Der Autor, Danny King, hat einen flüssigen, angenehmen und spannenden Schreibstil.
Die Protagonisten sind gut recherchiert, genauso wie diese Kleinstadt. Ein unheimliches Haus gibt es wahrscheinlich in jeder Stadt und das man aus Langeweile natürlich auch schon mal Blödsinn im Kopf hat, ist natürlich.
In dieser Geschichte hat Danny King, sich eine Handvoll Jungs genommen und einen schrulligen alten Mann in einem unheimlichen Haus.
Dieses Buch umfasst vier Geschichten, diese er erlebt hat (oder auch nicht) und den jungen Leuten im Keller erzählt.
Mit gruseliger Wortgewandtheit und bissigem Humor ist dieses Buch ganz nach meinem Geschmack. Ich kann es weiter Empfehlen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

cornelia lotter, natascha schwar, nette urlaubslektüre, roman

Absturz ins Leben

Natascha Schwarz
E-Buch Text
Erschienen bei null, 22.08.2017
ISBN B0752Z7PJZ
Genre: Sonstiges

Rezension:


Die Reisejournalistin Lena fliegt in den Norden Teneriffas, um einen Bericht für eine Frauenzeitschrift zu schreiben. Bereits am ersten Tag wird sie vom jungen Surfer Jorge vorm Ertrinken gerettet. Bei einer Wanderung im Anaga-Gebirge lernt sie Torsten kennen, einen Deutschen, der seit Jahren auf der Insel lebt. Doch auch sein jüngerer Bruder Kai, der seit einem Kletterunfall im Rollstuhl sitzt, bringt ihr Gefühlsleben gehörig durcheinander.


Die Autorin, Natascha Schwarz, hat einen interessanten und angenehmen Schreibstil.
Die Protagonisten sind ausführlich beschrieben, genauso die Umgebung man kann meinen man ist selbst auf den Kanaren und erlebt alles Hautnah mit.


Mir hat das Buch gefallen und kann diese Liebesgeschichte weiterempfehlen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

entführung., gewalt gegen ehefrau, landstreicher, mord, obdachloser, seeufer, tablettenmißbrauch, verlieben, verlust, versöhnung

Die Oma und der Punk - Gestorben wird später

Simone Jöst
E-Buch Text: 308 Seiten
Erschienen bei dotbooks Verlag, 29.08.2017
ISBN 9783961480913
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:


Die Oma und Jule haben schon einiges miteinander erlebt, doch Emmas neue Mission gilt Jule selbst. Ihre junge Familie soll sich den Dämonen ihrer Vergangenheit stellen. Nur widerwillig stimmt Jule der Reise in ihre Heimatstadt zu - und die erste Katastrophe lässt nicht lange auf sich warten.


Die Autorin, Simone Jöst, hat einen interessanten, angenehmen und spannenden Schreibstil wo auch der Humor nicht fehlt.
Die Protagonisten sind gut und bildhaft recherchiert, auch die Umgebung ist so beschrieben das man sich in den Räumlichkeiten gut zurechtfindet. Also steht man mittendrin und kann mit den Protagonisten mitleiden oder sich freuen, als währ man mit ihnen befreundet.
Diese rasante und schwungvolle Geschichte ist der dritte und letzte Teil einer Trilogie, diese man aber alle unabhängig voneinander lesen kann. Aber es lohnt sich  auch die Vorgängerbände zu lesen.
Simone Jöst hat eine nette Gabe die Geschichten lebhaft werden zu lassen, es stecken so viele Überraschungen darin, so das man immer weiterliest und die Zeit zur Nebensache wird.
Ich hoffe auch, wenn diese Büche Reihe zu ende ist, das wir wieder von Simone Jöst hören werden. Vielleicht mit einer neuen Idee.
Ich hatte viel Spaß dieses Buch zu lesen und kann es auf jeden Fall weiterempfehlen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

24 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

action, crim, emotional, liebe, liebesgeschichten, love, new york, romantik thriller, terroristen, thriller, tiefgründig, wüste

Unreachable Close: Unerreichbar Nah

Montana C. Drake
Flexibler Einband: 420 Seiten
Erschienen bei Independently published, 30.06.2017
ISBN 9781521586143
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:


Der Schreibstil von Monika C. Drake ist flüssig und leicht zu lesen. Die einzelnen Charakteren sind überzeugend und authentisch. Man meint man kann die einzelnen Szenen mitfühlen und spielt in einer Nebenrolle mit. 
Die Aufmerksamkeit zum Anfang legt sich schnell wenn man die Charakter und die Handlungsstränge sowie die verschiedenen Ortswechsel verstanden hat. Dies geschieht aber sehr schnell.
Auch nimmt die Geschichte klare dramatische Wendungen, die man so nicht erwartet hat.

Alles in allem ein spannendes Buch von Anfang bis Ende. Tolle Figuren und ein Schuss Romantik darf natürlich nicht fehlen.

Bei dem Roman handelt es sich um den dritten Band einer Reihe. Die Geschichten sind in sich abgeschlossen und können unabhängig voneinander gelesen werden.
Alle sind sehr zu empfehlen und auf jeden Fall "Lesenswert"

  (2)
Tags:  
 
141 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.