maria61

maria61s Bibliothek

117 Bücher, 112 Rezensionen

Zu maria61s Profil
Filtern nach
117 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

18 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

thriller, liebesgeschichten, romantik thriller, love, tiefgründig

Unreachable Close: Unerreichbar Nah

Montana C. Drake
Flexibler Einband: 420 Seiten
Erschienen bei Independently published, 30.06.2017
ISBN 9781521586143
Genre: Liebesromane

Rezension:


Der Schreibstil von Monika C. Drake ist flüssig und leicht zu lesen. Die einzelnen Charakteren sind überzeugend und authentisch. Man meint man kann die einzelnen Szenen mitfühlen und spielt in einer Nebenrolle mit. 
Die Aufmerksamkeit zum Anfang legt sich schnell wenn man die Charakter und die Handlungsstränge sowie die verschiedenen Ortswechsel verstanden hat. Dies geschieht aber sehr schnell.
Auch nimmt die Geschichte klare dramatische Wendungen, die man so nicht erwartet hat.

Alles in allem ein spannendes Buch von Anfang bis Ende. Tolle Figuren und ein Schuss Romantik darf natürlich nicht fehlen.

Bei dem Roman handelt es sich um den dritten Band einer Reihe. Die Geschichten sind in sich abgeschlossen und können unabhängig voneinander gelesen werden.
Alle sind sehr zu empfehlen und auf jeden Fall "Lesenswert"

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

mallorca, geocaching, droge, molly preston, rosmarinöl

Der Drachen-Klau

Carine Bernard
Flexibler Einband: 264 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.06.2017
ISBN 9783426216439
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Dies ist mein erstes Buch von der Autorin, Carine Bernard, auch wenn ich die Fälle davor nicht gelesen habe, kam ich mit diesem Buch sehr gut zurecht, denn der Schreibstil der Autorin hat mich von Anfang an schon mitgezogen.
Dieser ist leicht, spannend, flüssig und locker zu lesen. Carine Bernard versteht es den Leser mit nach Mallorca zu nehmen.

Die Protagonisten erscheint mir sehr sympathisch und ermittelt punktgenau. Es werden Handlungen beschrieben, die nicht besser hätten recherchiert werden können, man ist auf jeden Fall mitten im Geschehen selbst. Die Dialoge sind gut und machen den Krimi erst recht total lesenswert.

Es ist spannend, es berührt und macht betroffen. Und am Ende gewinnen die Guten.

Auf jeden Fall ein gut recherchierter Krimi und ich hoffe noch mehr von der Autorin, Carine Bernard, lesen zu können.
Vielen Dank für ein paar schöne Stunden weit weg vom Alltag.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

guter zeitvertreib, polizist, verderben, tot, abgedreht

Inspektor Mops - Common Sense

Ryek Darkener
E-Buch Text
Erschienen bei neobooks, 04.06.2017
ISBN 9783742788313
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Dieses Buch hält, was es verspricht, und das mit geradezu britischem understatement:. Kann Spuren von Ironie enthalten ...

Ich habe so herzlich gelacht zwischendurch, dass ich beinahe vergessen hätte, bei der Geschichte zu bleiben, aber eben nur beinahe. Es ist ein ordentlicher Schuss Humor drin, der genau dem meinen entspricht. Dennoch packte mich die Geschichte und fesselte von der ersten bis zur letzten Seite. Und wenn ich zwischendurch mal die Stirn gerunzelt habe, weil ich dachte: Nanu, was ist denn jetzt los?, dann musste ich bloß weiterlesen, um den echt abgefahrenen Gedankengängen des Autors außerhalb unserer Realität wieder folgen zu können.
Hat mich vom Ansatz her ein bisschen an die Bücher von Pratchett erinnert mit der Stadtwache, ein bisschen an Supernatural, vor allem der Toontown-touch. Darkener nimmt ein Krimi-Hauptmotiv, allerdings vornehmlich in unserer Welt angesiedelt, und stellt dann fröhlich alles auf den Kopf.
Inspektor Mops, zwangsläufig eher zynisch veranlagt, und seine Partnerin Leonie, Gerichtsmedizinerin (eher skeptisch), treffen auf eine übernatürliche Bedrohung. Und dabei beginnt alles mit einem normalen Mordfall ... Na ja, wenn man bei Mops überhaupt von normal sprechen kann.
Mehr will ich nicht verraten, um den Spaß nicht zu verderben. Von meiner Seite eine klare Kaufempfehlung für all diejenigen, die ihr Hirn mal vergnüglich um unsere Realität verknoten mögen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

24 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

krimi, frankfurt, blutspur, frankfurt-krimi, asperger syndrom

Frankfurter Blutspur

Dieter Aurass
Flexibler Einband
Erschienen bei Gmeiner-Verlag, 05.07.2017
ISBN 9783839220962
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:


Der Autor, Dieter Aurass, hat einen sehr sympathischen, interessanten uns spannenden Schreibstil.
Dieter Aurass versteht es den Leser in die Geschichte mit ein zu bringen, seine Protagonisten sind bildlich beschrieben und die unterschiedlichen Charakteren sind, wenn man sie kennengelernt hat, alle sehr charmant. Dieses Ermittlerteam muss man einfach gernhaben. Leiter der Mordkommission, Gregor Mandelbaum, Psychologie, Jurist, Polizist, ein Superhirn leidet an einer leichten Form den Autismus. Er hat enorme Schwierigkeiten mit seinen Mitmenschen, erkennt aber jede Art von Lügen und hat ein fotografisches Gedächtnis. Die Rechtsmedizinerin Sonja Savoyen ebenfalls hochintelligent, freundet sich mit Gregor an und hilft ihm über seine Schwierigkeiten hinwegzukommen.
Mitten im Winter werden in Frankfurt drei tote ukrainische Prostituierte in städtischen Parks tot aufgefunden. Der Täter scheint sie über mehrere Tage misshandelt, die Zehen entfernt und dann erdrosselt zu haben. Die Frankfurter Mordkommission2 wird mit der Klärung der Verbrechen beauftragt. Die Ermittlungen gestalten sich schwierig, da in verschiedenen Richtungen ermittelt werden muss und die Spurenlage mehr als dürftig ist. Doch dann verdichtet sich die Beweislage immer mehr in Richtung eines Kollegen. Die Ermittler nehmen die Verfolgung auf und geraten dabei in tödliche Gefahr.
Der Krimi besticht durch seine wirklichkeitsgetreue Schilderung der Ermittlungsarbeit. Dem Autor gelingt es, den Leser an der alltäglichen Arbeit der Kriminalbeamten teilhaben zu lassen, ohne dass Langeweile aufkommt. Im Gegenteil die Spannung wächst mit jeder verfolgten Spur und neuem Ermittlungsansatz. Man ist mittendrin und versucht mit den "Kollegen", den Fall zu lösen.
Die Spannung steigt im Verlaufe der Ermittlungen immer weiter an und endet mit einem Paukenschlag.
Wer einen klassischen Krimi zu schätzen weiß, wird bestimmt nicht enttäuscht.
Ich hoffe auf einen dritten Teil.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(65)

106 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 62 Rezensionen

krimi, norwegen, oslo, serienmor, brutal

Teufelskälte

Gard Sveen , Günther Frauenlob
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei List Verlag, 16.06.2017
ISBN 9783471351499
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Bereits das Cover gibt den ersten Eindruck auf den Inhalt dieses Buches, Spannung pur.
Der Schreibstiel von, Gard Sveen, ist spannend, mysteriös und flüssig geschrieben. Von der ersten Seite an ist die Spannung da und hält bis zum Ende. Überzeugend ist der beiläufige Schreibstiel und die überraschenden Wendungen auf der ganzen Linie.
Die Protagonisten sind sehr gut recherchiert genauso wie die Umgebung wo die Geschichte erzählt wird.
Die Atmosphäre wird im Allgemeinem im düsteren Zustand erzählt, rätselhaft und mysteriös, eben wie ein richtiger Skandinavischer Thriller ist.
Sehr Spannend werden die Taten beschrieben, beinahe wie ein Hauch von "Hannibal Lector" blutrünstig.
Der Autor, "Gard Sveen" hat eine Vielzahl von Personen geschrieben, diese haben alle einen unterschiedlichen Charakter, das man meinen könnte, so viele Motive so viele Personen und der Chef von allen ist "Tommy Bergmann".
Wieder einmal wird ein Skandinavischer Thriller seines Rufes gerecht, was traumatische Einflüsse im Leben eines Menschen anrichten können, ein guter Anfang, für wo die Grenze beginnt sehr zerstörend und so geht das Geschehen auch weiter.

Ich hoffe auf eine Fortsetzung, es endet auf jeden Fall so, und ist auf jeden
Fall eine Leseempfehlung, genialer Thriller über die Verwicklung von Vergangenheit und Gegenwart.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(144)

210 Bibliotheken, 3 Leser, 4 Gruppen, 133 Rezensionen

paris, brief, hamburg, briefe, parallelwelt

Der Brief

Carolin Hagebölling
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 09.06.2017
ISBN 9783423261463
Genre: Romane

Rezension:

Das Cover sowie der Titel sind eine Augenweide, das Bild zeigt auf interessanter Weise wo das Buch spielt, in Paris auf der einen Seite und Hamburg auf der anderen. Das Buch selbst hat mich zum Schluss positiv überrascht, es macht Spaß es zu lesen.
Die Schreibweise von, Carolin Hagebölling, ist interessant, spannend und angenehm zu lesen.
Die Protagonisten sind gut beschrieben, sowie auch die Umgebung wo gerade gespielt wird. So kann man sich gut in die Handlung einfinden und mit fiebern.
Die Emotionen der Protagonisten sind der Autorin gerecht geworden. Man kann manchmal richtig Gänsehaut bekommen, wenn man sich auf die Geschichte einlässt, man möchte immer weiter lesen, bis man selbst weiß wer die Briefe geschrieben hat.
Das Ende ist offen, das Buch wirft viele Fragen auf, man kann sich das Ende so hinlegen wie man es möchte, man wird immer mit neuen Fragen beliefert.
Eine Endlosgeschichte...?
Für die eigene Interpretation ist immer platz und man bekommt Raum zum Nachdenken.
Von mir gibt es eine Leseempfehlung.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

19 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

mord, krimi, stralsund, ostsee, ostesee

Macht, Gier und Haie

Monika Detering
Flexibler Einband: 260 Seiten
Erschienen bei Dp Digital Publishers Gmbh, 03.04.2017
ISBN 9783960875093
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:


  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

10 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

japan, unterschlagung, samurai, wirtschaftskrimi, altnazis

Bulle & Bär, Band 2: Der Weg des Schwerts (Thriller) (Die 'Bulle & Bär' Reihe)

Thomas Lang
E-Buch Text: 423 Seiten
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 24.04.2017
ISBN 9783960871613
Genre: Sonstiges

Rezension:


Jack wird an der Schule von seinem Ziehvater des berühmten "Masamoto Takeshi" zum Samurai ausgebildet. Doch Jack hat nicht nur um den Portolan seines Vaters zu fürchten, sondern auch mit einigen Mitschülern zu kämpfen. In dieser Zeit lernt Jack, dass zu einem Samurai mehr gehört als nur zu kämpfen und ein Samuraiträger zu sein. Manche Lehre hilft Jack weiter, aber ganz besonders der Mut und die Loyalität seiner Freunde und nicht zuletzt sein eigener Mut. 

Mit Teil 2 seiner Samuraibände legt Chris Bradfort eine spannende fesselnde Fortsetzung vor. Wie auch in Band eins "Dem Weg des Kämpfers" gelingen ihm eindrucksvolle Charaktere und ihre Entwicklung sehr gut. 
Eine spannende Lektüre die man nicht mehr aus der Hand legen möchte.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

entscheidung, alkohol, schwägerin, finnland, liebe

Brathering Interruptus: Über den alltäglichen Wahnsinn, Zwischenmenschliches, die Ungereimtheiten des Lebens und Brathering natürlich (Humor, Lad Lit)

Mika Karhu
E-Buch Text: 309 Seiten
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 30.01.2017
ISBN 9783960871552
Genre: Sonstiges

Rezension:



Der Schreibstil von dem Autor Mika Karhu ist köstlich, locker und gut zu lesen. Der Ausdruck ist leicht und gut zu verstehen.Man kann teilweise Tränen lachen bei manchen Beschreibungen. Der Roman ist in der "ich Form" geschrieben.Man versucht sich gleich mit dem Protagonisten zu vergleichen und man kann sich durchaus wiederfinden.
Die Beschreibungen sind nicht zu ausschweifend, aber detailliert und bildhaft, man kann denken man steht neben den Protagonisten und erlebt alles selbst mit. Die Geschichte im Hintergrund mit den politischen Verschwörungen ist gut eingebaut. Es ist nicht zu langweilig aber informativ.Ein herzerfrischender Humor rundet das ganze ein wenig ab.
Dieser Thriller ist ein wahres Lesevergnügen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

24 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

ukraine, thriller, intrigen, macht, kiew contract

Kiew Contract - Im Namen meines Vaters

Caroline de Vries
E-Buch Text: 462 Seiten
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 24.03.2017
ISBN 9783960871354
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ein packender Thriller Verrat, Verzeihen und die Frage, wofür es sich zu kämpfen lohnt. Eine Recherchereise in die ukrainische Hauptstadt Kiew wird für die Hamburger Reporterin Katharina Iswestja zur tödlichen Falle. In ihrer alten osteuropäischen Heimat bricht die Vergangenheit des verhassten Vaters über ihr Leben herein – des Vaters, mit dem sie seit Jahren keinen Kontakt mehr hat. Der Journalist Grigorij Iswestja hatte mit Recherchen gegen korrupte Politiker und Oligarchen seine Familie in Lebensgefahr gebracht. Doch Katharina lernt ihn zu verstehen: Es gibt Ideale, für die man alles auf Spiel setzen muss ... Caroline de Vries hat hier einen spannenden Krimi rund um die Ukraine und die verschiedenen Machtverhältnisse geschrieben. Hier merkt man, das die Autorin eine Journalistin ist, die für dieses Buch geschickt verschiedene Recherchen einsetzt. Die Geschichte läuft über verschiedene Erzählstränge und -zeiten zusammen. Es ist kein Krimi zum Nebenbei-Lesen. Mir hat der Schreibstil und die Spannung gut gefallen. Gerne mehr von dieser Autorin

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(82)

107 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 79 Rezensionen

reise, alter, berlin, husum, freundschaft

Weit weg ist anders

Sarah Schmidt
Flexibler Einband: 261 Seiten
Erschienen bei Insel Verlag, 06.03.2017
ISBN 9783458362562
Genre: Romane

Rezension:

Es scheint eine alte Dame, Edith Scholz, 70 Jahre alt, hängt ihren Gedanken nach und überlegt ob sie nun stirbt.

Die Autorin, Sarah Schmidt, hat einen leichten, interessanten, und humorvollen Schreibstil. Eigentlich ist es ein erstes Thema und in der heutigen Zeit, leider ein öfters Vorkommen in der Gesellschaft. Ältere Menschen allein in der eigenen Wohnung, bis etwas passiert und dann??

Auf eine skurrile Art und Weise beschreibt Sarah Schmidt, das Leben von Frau Scholz. Was passiert kann, wenn alleinstehenden Menschen in der vertrauten Umgebung etwas passiert, und nach einiger Zeit doch einer merk etwas stimmt da nicht.

Edith Scholz ganz Berliner Art, sagt was sie denkt, schroff und im Umgang mit anderen nicht gerade schonungslos.

Christel Jacobi aus einer Kleinstadt, wo jeder jeden kennt, möchte das sie alle mögen und mit keinem anecken will, wie eine zarte Blüte.

Die Protagonisten sind sehr gut recherchiert, man kann sie mögen oder auch nicht. Edith steht mit beiden Beinen auf der Erde, im Gegensatz zu Christel sie verkriecht sich gerne hinter ihrer Handarbeit was für Edith nur langweilig ist. Viel Gemeinsamkeit haben diese beiden Damen nicht und müssen sich erst einmal aneinander gewöhnen. Darum wird sich ausgedacht wie man, den doch so tristen Alltag, mal entfliehen kann und plant einen Kurzurlaub.

Trotz dem ernsthaftem Thema , kommt der Humor nicht zu kurz. Dieser hält sich über das gesamte Buch und spiegelt das wirkliche Leben prima nach.

Der Autorin, Sarah Schmidt, ist ein gutes Buch über Mehrgenerationen des Verstehens, Überlegens und Vertrauen in den anderen gelungen.

Das Buch kann ich wärmstens empfehlen für alle Generationen. In eine solche Situation kommt früher oder später jeder.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(46)

58 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 44 Rezensionen

krimi, mord, liebe, humor, saskia louis

Mordsmäßig verstrickt

Saskia Louis
E-Buch Text: 287 Seiten
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 26.09.2016
ISBN 9783960870760
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:


Im Stil von Miss Marple und mit dem Witz von Laura Holt, der Privatdetektivin aus Remington Steele, greift die Blumenhändlerin Lou Manu Hauptkommissar Rispo, mit Aussehen von Til Schweiger, erneut unter die Arme. Ob dieser möchte oder nicht. Erste Leserstimmen "Endlich kabbeln sich Louisa und Joshua wieder, herrlich schlagfertig und liebenswert!" "Perfekt für alle Fans von Janet Evanovich – super lustig und frech. Louisa Manu rockt einfach ..."
Auch der 2. Teil ist wieder ein schön skurriler Frauenroman, bei dem auch kein Auge trockenbleibt.
Wieder einmal hat es die Autorin, Louisa Manus, geschafft einen tollen Roman zu schreiben.
Der Schreibstil von Saskia Louis ist flüssig und humorvoll. Es ist selten das ich//man so über einen Krimi lachen kann. 
Die gesunde Mischung aus Liebesgeschichte, Krimi und schwarzem Humor ist Saskia Louis super gelungen.
Neben den sympathischen Protagonisten mit ihrem Humor und Schlagfertigkeit gibt es auch einen Mordfall aufzuklären, dieser sich im Gegenteil sehr spannend entwickelt. Bis zum Schluss weiß man nicht, wer der Mörder ist, somit wird auch die Spannung bis zum Schluss aufrechterhalte.
Ich hoffe es kommt noch ein weiterer Teil und empfehle diesen.
Auch der erste Teil, "Mordsmäßig unverblümt", ist empfehlenswert und in sich abgeschlossen.
 

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

40 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 38 Rezensionen

provence, mord, krimi, rache, frankreich

Mord in der Provence

Sandra Åslund
E-Buch Text: 352 Seiten
Erschienen bei Midnight, 14.10.2016
ISBN 9783958190924
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Die junge Kommissarin Hannah Richter wird im Rahmen eines Austauschprogramms nach Vaison-la-Romaine, in ein idyllisches Touristenstädtchen in der Provence, versetzt. Damit geht ein Traum für sie in Erfüllung, denn hier kann Hannah neben der Arbeit ihrer Leidenschaft für die römische Geschichte nachgehen. Als ein Toter im römischen Theater in Orange gefunden wird, ist ihr Fachwissen gefragt.

Die Autorin Sandra Åslund hat einen leichten, interessanten, informativ und spannenden Schreibstil.
Das Cover mit dem großen Lavendelfeld ist eine schöne Augenweide. Es passt sehr gut zu einem idyllische Touristenstädtchen, dieses in der Mitte gut zur Geltung kommt.
Die Protagonistin, Hannah, ist mir von Anfang an sympathisch und man könnte meinen sie sei eine alte Freundin.
Die Landschaft und die Protagonisten sind sehr anschaulich und detailreich beschrieben. Man könnte meinen man ist in dem Geschehen mitten drin und schaut Hannah über die Schulter. Alle Personen sind mit ihren Ecken und Kanten sehr gut beschrieben.
Ausflüge in die nähere Umgebung und die mittelalterlichen Ausgrabungsstätten sind sehr gut recherchiert und bildlich beschrieben. Die Autorin Sandra Åslund beschreibt auch sehr anschaulich die Speisen, den Markt und den Lebensstil der Franzosen.
Interessante Aspekte sind die Dialoge der Beamten, die Einschübe in die römische Mythologie und die Fundstellen der Leiche.
Die Spannung ist von der ersten Seite an da und hält sich über das ganze Buch hinweg, es steigert sich sogar zum Ende noch. Des weiteren sind alle Handlungen am Ende schlüssig.
Ein schöner unterhaltsamer Roman, bei dem sich auch Urlaubsgefühle einstellen können.
Ich würde mich freuen wenn weitere Bücher, mit Hannah, kommen würden. Eine gelungene fesselnde Story die leider zu schnell vorbei war, da man das Buch nämlich nicht mehr aus der Hand legen konnte.
Eine klare Leseempfehlung.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(123)

175 Bibliotheken, 4 Leser, 2 Gruppen, 92 Rezensionen

mord, drogen, krimi, jugendliche, freundschaft

Ein MORDs-Team - Der lautlose Schrei

Andreas Suchanek
E-Buch Text: 116 Seiten
Erschienen bei Greenlight Press, 19.08.2014
ISBN 9783958340046
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:


Der Autor Andreas Suchanek schreibt den 1. Teil des Jugendkrimis,
Ein MORDs-Team: Der lautlose Schrei. Mit dem leichten und lockernden Schreibstil fliegt man durch die Geschichte. Andreas Suchanek kann anschaulich und bildlich beschreiben, wie die Umgebung aussieht sowie die Personen und deren Hintergründe. Man könnte der Meinung sein man ist mittendrin und steht dabei. Kurze und knackige Actionszenen geben dem Buch eine bestimmte Spannung die sich bis zum Ende steigert.
Man lernt die Protagonisten, Mason Sport-Ass, Randy Computergenie, Olivia Fotografin und Danielle kennen. Vier Freunde die unterschiedlicher nicht sein können. Alle vier sind einem, auf ihrer eigenen Art sympathisch mit den Ecken und Kanten, die Jugendliche haben.
Die Ereignisse um den ungeklärten Mord an Marietta King im Jahre 1984, man steigt dann in die Gegenwart ein.
Sie beginnen zu ermitteln, um die eine Frage zu klären, die alles überschattet: Wer tötete vor dreißig Jahren die Schülerin Marietta King?

Ich bin auf die folge Bücher gespannt vom Autor Andreas Suchanek.
Ein durchaus gelungener erster Teil der Reihe und zu Empfehlen.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(54)

76 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 51 Rezensionen

thriller, sekte, horror, deutschland, krimi

Muttertag

André Mumot
Fester Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 14.10.2016
ISBN 9783847906100
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Der Schreibstil von André Mumot ist interessant, flüssig und spannend. André Mumot ist eine detaillierte und strukturierte Geschichtsaufteilung gelungen.
Er beschreibt ein Horrorhaus mit schwarzen Messen, Menschenopfern und Infektionen bei gesunden Menschen. Eine alte Sekte die in den Achtziger Jahren vertrieben wurde ist heute wieder da und führt fort was fortgeführt werden muss.
Das Buch gehört eindeutig zur anspruchsvolleren Sorte und ist ein Mittelding zwischen Thriller und Roman. Das ganze Buch ist gut recherchiert und durchdacht, es bleibt von der ersten Seite bis zur letzten spannend. Es fesselt den Leser an die Thematik der Sekten, ein schweres Gebiet welches André Mumot meisterhaft umgesetzt hat.
Ein insgesamt klasse Thriller, den ich mit bestem Gewissen empfehlen kann.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(55)

98 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 45 Rezensionen

norwegen, liebe, 19. jahrhundert, historischer roman, sägewerk

Das Geheimnis der Mittsommernacht

Christine Kabus
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 09.09.2016
ISBN 9783404174034
Genre: Historische Romane

Rezension:

Norwegen, 1895. Im Bergbaustädtchen Røros begegnen sich zwei junge Frauen, deren Schicksal kaum unterschiedlicher sein könnte. Die Deutsche Clara ist ihrem Ehemann in dessen Heimatstadt gefolgt, wo sich dieser endlich mit seinen Eltern aussöhnen will. Doch die Ordals begegnen Clara und ihrem kleinen Sohn Paul mit unverhohlener Ablehnung. Als wenig später ein furchtbares Unglück geschieht, ist Clara plötzlich auf sich allein gestellt.
Die Autorin, Christine Kabus, hat einen bildlich, interessanten und spannenden Schreibstil. Die Charakteren und die Umgebung sind sehr schön beschrieben und recherchiert. Die Protagonistin Clara reist mit ihrem Ehemann und Sohn in dessen Heimatstadt Røros nach Norwegen. Von heute auf morgen wird die zur Witwe und muss sich und ihren Sohn in der Fremde allein durchschlagen.
Als Leser konnte ich mich in Clara hineinversetzen und mit leiden.
Die Informationen zum Ende des 19. Jahrhunderts, aus Norwegen, lassen eine teils unmenschliche Umgebung und der Verbitterung Fremder gegenüber sehr gut recherchiert.
Neid, Trauer, Liebe, Tod, Familie und Freundschaft ist zu einem fantastischen Roman zusammen gesetzt worden. Die getrennten und manchmal überlappenden Handlungsstränge, ausgehend von Tod und Trauer, die Spannung und auch einige Fragen geht stetig voran. Diese sind am Ende des Buches alle geklärt und abgearbeitet. Die historische Umgebung zur damaligen Zeit und der Gesellschaft ist, geht über ein verbreitetes Klischee hinaus.
Ich gehe davon aus, das auch andere Leser diese ausführliche und detaillierte Geschichte mögen. werden Von mir eine 100% Lese- und Kaufempfehlung

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(54)

82 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 52 Rezensionen

profiling, thriller, mord, spannend, norwich

Die Profilerin - Am Abgrund seiner Seele

Dania Dicken
E-Buch Text: 356 Seiten
Erschienen bei Bastei Entertainment, 03.10.2016
ISBN 9783732520398
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Die Einwohner des beschaulichen Norwich leben in Angst: Seit Wochen werden Studentinnen auf dem Campus ihrer Uni überfallen und vergewaltigt. Als eines Tages die Leiche einer jungen Frau gefunden wird, die eindeutig die gleichen Verletzungen wie die bisherigen Vergewaltigungsopfer aufweist, ist klar: Der Täter schreckt vor nichts mehr zurück. 

Der Schreibstil von der Autorin, Dania Dicken's, ist leicht,flüssig, interessant, spannend und hat angenehme kurze Sätze. Auch ein wenig Liebe ist nicht vergessen worden. 
Die Geschichte selbst wird bildlich und detailreich erzählt. Das Buch hat zwei Erzählstrenge, einmal von dem Täter, er misshandelt Studentinnen und einmal von den Studentinnen, diese ihr Leben genießen. 
Ein toller Auftakt zu einer Reihe um eine sympatische, mutiger und intelligenten Protagonistin und ihrem Freund Gregory. Andrea studiert Psychologie um später in der Fallanalyse als Profilerin zu arbeiten. 
Dania Dicken's hat es geschafft das man in die Seele des Täters schauen konnte. 
Sie lässt uns leiden und mitfiebern. Sie beschreibt die Charakteren und die Umgebung sehr ausführlich, man könnte meinen mittendrin zu stehen. An manchen Stellen stockt einem der Atem, man merkt das die Spannung nicht abschwächt. 
Nach einem gelungenen und spannenden Ende und einem Happyend, freut man sich auf den zweiten Teil. 

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

24 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

frankfurt, krimi, mord, juden, selbstmord

Frankfurter Kaddisch

Dieter Aurass
Flexibler Einband: 343 Seiten
Erschienen bei Gmeiner-Verlag, 06.07.2016
ISBN 9783839219591
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Drei ebenso mysteriöse wie spektakuläre Selbstmorde älterer jüdischer Mitbürger geben der Frankfurter Mordkommission Rätsel auf. Der junge Hauptkommissar Gregor Mandelbaum wird aufgrund seiner jüdischen Abstammung mit den Ermittlungen beauftragt. Der an einer leichten Form von Autismus leidende, aber hochintelligente Ermittler erkennt schnell die Handschrift eines Serienkillers.
Der Autor, Dieter Aurass, hat einen sehr sympathischen, interessanten uns spannenden Schreibstil. in kurzen Sätzen greift er zurück auf Geschehnisse in den Dreißigerjahren, sowie in der Nachkriegszeit. Der Schlüssel für sie Lösung ist Frankfurt, also ein Regionalkrimi.
Dieter Aurass versteht es den Leser in die Geschichte mit ein zu bringen, seine Protagonisten sind bildlich beschrieben und die unterschiedlichen Charakteren sind, wenn man sie kennengelernt hat, alle sehr charmant. Dieses Ermittlerteam muss man einfach gernhaben.
Leiter der Mordkommission, Gregor Mandelbaum, Psychologie, Jurist, Polizist, ein Superhirn leidet an einer leichten Form den Autismus. Er hat enorme Schwierigkeiten mit seinen Mitmenschen, erkennt aber jede Art von Lügen und hat ein fotografisches Gedächtnis. Die Rechtsmedizinerin Sonja Savoyen ebenfalls hochintelligent, freundet sich mit Gregor an und hilft ihm über seine Schwierigkeiten hinwegzukommen.
Die unterschiedlichen Spekulationen und Deutungen beginnen im Jahr 1931 und gehen bis in die Nachkriegszeit. Gregor selbst Jude, gerät in ein Netz aus Intrigen und Lügen und kommt hinter ein Familiengeheimnis.
Eine fiktive Geschichte die auf Tatsachen beruht, mit geschichtlichem Hintergrund. Der Autor, Dieter Aurass, hat diese bestens recherchiert, so authentisch und lebendig zu einer spannenden, komplexen Geschichte geschrieben.
Über diesem hat er den Humor nicht vergessen, dieser wird durch Gregors bildlichen Schwierigkeiten mit seinen Mitmenschen richtig ausgelebt, sodass man auch etwas über diese Krankheit versteht.
Alles in allem ein außergewöhnlicher Krimi, der aber außergewöhnlich sympathisch und liebenswert zu lesen ist. Sein intelligenter Wortwechsel in einem spannenden und interessanten Fall.
Auf jeden Fall würde ich mir, von diesem synaptischen Ermittlerteam, noch eine Fortsetzung wünschen.
Eine 100% Lese- und Kaufempfehlung.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 17 Rezensionen

krimi, brasilien, globetrotter, freunde, mörder

Bossa Mortem

Bernadette Olderdissen
E-Buch Text: 349 Seiten
Erschienen bei null, 27.06.2016
ISBN B01HOR26LC
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:


Palmen, weißer Sand, türkisfarbenes Meer – und eine Wasserleiche. Als Autorin und Reisejournalistin Kira Tolle erfährt, dass die bekannte Reisebloggerin Neveah auf Brasiliens Ilha Grande keines natürlichen Todes gestorben ist, macht sie sich auf den Weg zum Tatort. Gemeinsam mit der Schwester der Toten entlarvt sie die Inselidylle als puren Schein

Der Schreibstil von Bernadette Olderdissen ist wie immer interessant, spannend und hat eine gut recherchierte Handlung.
Die Protagonistin Kira Tolle ermittelt zum dritten Mal mit einer eigenen Art. Vor allen Dingen erweitert sich ihre Ermittlungsarbeit, und lernt immer wieder was neues dazu. Die Landschaft wird bildlich beschrieben aber auch über die anderen Mitspieler werden glaubhaft und bildlich beschrieben. Man kann auch hier wieder meinen, man kennt Kira, sie ist wie eine alte Freundin und man steht neben ihr und unterhält sich mit ihr.
Als es weitere Morde gibt, bemerkt Kira, das es keinen Zusammenhang gibt, aber auch zwischen den einzelnen Toten besteht keine richtige Beziehung. Als Kira selbst im Fadenkreuz steht, läst sie sich nicht abschrecken.  
Bernadette Olderdissen hat es wieder einmal geschafft den Spannungsbogen aufzubauen und zu halten bis zur letzten Seite.
Auch durch die Landschaftsbeschreibung lernt man etwas von Brasilien, auch über die Leute die dort leben hat sie einiges geschrieben, man hat einiges über beides erfahren.
Aber auch diesmal hat Bernadette Olderdissen uns immer wieder auf eine falsche Fährte gelockt, zum Schluss werden alle losen Fäden aufgelöst und auch zusammengeführt.

Fazit: Bernadette Olderdissenhat es wieder einmal geschafft die sympathische Protagonistin in einen spannenden Fall zu führen dieser natürlich mit ihren Freunden gelöst wird.
Auch dieses Buch ist in sich abgeschlossen und man muss die Vorgänger nicht kennen. aber es lohnt sich auch diese zu lesen.
Band 1; Mord en rose; Band 2: Bis der Tod dich findet
Ich hoffe das Bernadette Olderdissen noch weitere schöne spannende Bücher schreibt,
Von mir eine klare Lese- und Kaufempfehlung.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(52)

65 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 42 Rezensionen

liebe, freundschaft, fiona winter, jugendliebe, wg

Ein Mitbewohner zum Verlieben

Fiona Winter
E-Buch Text: 301 Seiten
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 26.07.2016
ISBN 9783960870500
Genre: Liebesromane

Rezension:


Es ist der schlimmste Tag in Majas Leben: Erst trennt sich zwischen Frühstückskaffee und Aufbackbrötchen aus heiterem Himmel ihr Freund von ihr, dann trifft sie auch noch ihren Schulschwarm Felix wieder. Und zwar in der WG ihres besten Freundes, wo er das Zimmer besetzt, das eigentlich Maja haben wollte. Zu allem Überfluss besitzt Felix zwar noch das gute Aussehen von damals, nicht aber den Charme – er lässt keinen Zweifel daran, dass er Maja nicht in der WG haben will. Doch sie gibt sich nicht so schnell geschlagen und quartiert sich kurzerhand in Felix‘ Zimmer ein …

Der Schreibstil von Fiona Winter ist interessant, spannend, gefühlvoll und humorvoll flüssig.
Die Protagonisten Maja und Felix, sowie die anderen Charakteren sind bildlich, natürlich, glaubwürdig und sympathisch von Fiona Winter geschrieben worden. Man kann meinen man ist mit allen gut Freund und man fühlt sich bei den Geschehen mittendrin.
Bei manchen Abschnitten habe ich an mich gedacht, dies könnte auch im wahren Leben passieren und vor allem "was sich neckt das liebt sich".
Diese Liebesgeschichte hat mir so richtig gut gefallen. Sie packt einen einfach so richtig emotional. Man lebt gut mit den sympathischen Figuren und fiebert mit, was geschieht jetzt?
Eine Liebesgeschichte die sehr gefühlvoll aber mit erfrischendem Humor gespickt ist.
Die Freunde von Anna und Eddi haben ihre eigenen Probleme, diese sie zu bewältigen haben, aber ohne diese Freunde würde was fehlen. Die besten Neckereien mit einem ungewöhnlichen Happyend erwartet uns.
Diesen Sommer 2016 kann man nur mit diesem Humor vollkommen machen. Eine wahre Kauf- und Leseempfehlung.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(51)

64 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 46 Rezensionen

liebe, sandra helinski, rockstar, rockstar sommer, hunde

Rockstar Sommer - Stumme Rockstars beißen nicht

Sandra Helinski
E-Buch Text: 145 Seiten
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 14.06.2016
ISBN 9783960870241
Genre: Liebesromane

Rezension:


Ein Rockstar im Niemandsland? Eigentlich undenkbar, doch für Anna ein ganz normaler Anblick. Ihr Lieblingssänger Eddi Markgraf musste aus gesundheitlichen Gründen eine Auszeit nehmen und verbringt diese nun in ihrem frisch geerbten Haus, aber das Zusammenleben mit ihm gestaltet sich alles andere als einfach ... Anna versucht ihr Bestes, Eddi zu helfen und ihn in ihren Alltag miteinzubeziehen. Der wehrt sich jedoch gegen die Vorstellung, Hilfe zu brauchen.

Auch in diesem Teil ist der Schreibstil, von Sandra Helinski, wie gewohnt flüssig und locker. Dadurch wird der Lesefluss gefördert und keinesfalls gestört oder beeinflusst. Dieser zweite Teil schließt sich sofort an den ersten Teil an, sodass man sofort in das geschehen ist und mitreden kann.
Auch hier sind die Protagonisten Anna und Eddi wirklich toll und die Handlungen sind realistisch und nachvollziehbar. Die restlichen Charakteren sind sympathisch und bildlich dargestellt wie die Handlungsabläufe kann man sich vorstellen nebenbei zu stehen und auch mitzureden.
Auch dieses mal wünscht man sich sofort Teil 3 zu lesen. Das Geschehen Endet wie bei Teil 1 mittendrin.
Freunde die gerne mehrteilige Bände lesen ist hier genau richtig. Man wartet gespannt auf Teil 3 um zu sehen wie es mit Anna und Eddi weitergeht. Vor allem die Frage "bekommt Eddi seine Stimme unbeschadet wieder?". Wir können gespannt sein und freuen uns drauf.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

59 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 25 Rezensionen

thriller, auftragskiller, killer, verschwörung, der killer

Der Killer

David Baldacci
Flexibler Einband: 656 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 09.09.2016
ISBN 9783404173839
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

David Baldacci wieder einen hervorragenden Thriller geschrieben. Bei diesem Buch „Der Killer“ handelt es um ein neue Serie rund um den Agenten Will Robie.
David Baldacci hat es wieder geschafft, alle Handlungsstränge am Ende sinnvoll und interessant zu vereinen. Mit seinem flüssigen und spannungs- geladenen Schreibstil hat er einen rasant schnellen Thriller geschrieben. In den kurzen Kapiteln ist die Spannung von Anfang an da und der Spannungsbogen geht immer weiter bis zum Ende.
Man möchte das Buch nicht mehr aus der Hand legen, bei den schönen kurzen Kapiteln merkt man nicht wie die Zeit vergeht.

Auch das Cover ist gut gewählt und passt zu seinem rasanten Thriller.

Alle Protagonisten in diesem Buch werden sehr gut beschrieben, und die Auflösung der Hintergründe waren schlüssig.
Alle vier Hauptcharakteren, Will Robie; Julie Getty; Anni Lambert und Nick Vance, die unterschiedlicher nicht sein können, sind mir in kurzer Zeit sehr Vertraut.
Man konnte sich in den einzelnen Charakteren gut zurecht und wiederfinden.
Auch die Handlungsorte sind bildlich beschrieben worden. Am Ende sind alle offenen Fragen beantwortet und die einzelnen verwirrenden Fäden ergeben ein überzeugendes Gesamtbild wieder.

„Da spielt jemand mit mir" kommt immer wieder mal vor und man fragt sich warum. Aber am Ende des Buches erklärt es sich von selber.

Ein absulut spannender Thriller, der von vorne bis hinten einem kaum Zeit lässt Luft zu holen.
Alles in allem ein überzeugendes Ende mit der Hoffnung, das es eine Fortsetzung mit Will und Nicole geben wird.
Selbst Robbie sagt auf Seite 399:
<< "Es ist nicht vorbei", sagte Robie. "Es ist in vieler Hinsicht erst der Anfang." >>, damit ist doch bestimmt die Fortsetzung gemeint.

Wer rasante, spannungsgeladene Thriller gerne liest,
„Der Killer“ von David Baldacci, darf da nicht fehlen.
Eine klare Lese- und Kaufempfehlung für den Agenten Will Robie.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

26 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

nacktgebiete, andreas geist, party, alkohol, nack

Nackgebiete: Camping-Urlaub mal erotisch? (Humorvoller Roman, Humor)

Andreas Geist
E-Buch Text: 328 Seiten
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 30.06.2016
ISBN 9783960870319
Genre: Sonstiges

Rezension:


„Wir hatten vorgestern zum letzten Mal Sex!“ Diese Äußerung hing wie eine giftige Seifenblase in der Luft und drohte durch mein Schweigen zu platzen und alles Leben im Umkreis von einem Kilometer zu vernichten, die Zimmerpflanzen eingeschlossen. So kann es nicht weitergehen! Kurz entschlossen bucht Martina Gruber bei Gabi im Reisebüro einen Urlaub auf einem FKK-Campingplatz an der französischen Atlantikküste – ohne Wissen ihres Mannes Johannes, der komplett überrumpelt die Sache am liebsten abblasen würde. Dumm nur, dass Gabi stadtbekannterweise so verschwiegen ist wie eine Gießkanne wasserdicht.


Der Schreibstil von Andreas Geist ist interessant, flüssig und humorvoll geschrieben.
Es wird in der Ich-Form erzählt, sodass man mit den Protagonisten näher in Kontakt steht und den Gedankengang verfolgen kann. Man überlegt ob man in gewissen Situationen genauso gehandelt hätte. Die philosophischen Abhandlungen sind manchmal etwas zu viel des guten, so manches hätte man sich sparen können. Leicht umschriebene Sex-Szenen kamen auch darin vor, sodass es kein Buch für Kinder ist. Die FKK-Bewegung und für den Naturalismus kennt man hauptsächlich aus der damaligen DDR, man erfährt aber auch vieles aus dem historischen bereich erfährt. 
Alles in allem ein historisches, wortgewandtes und humorvoll geschriebenes Buch. Andreas Geist sucht mit diesem Buch einen Leserkreis mit außergewöhnlichem Geschmack mut stellenweisem Tiefgang. Für diesen Leserkreis eignet sich dieses Buch im Sommer.
Aber wie gesagt: man sollte es vor Kindern verhalten.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

67 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 35 Rezensionen

karibik, schmuggel, abenteuer, sklavenhandel, hanse

Bucht der Schmuggler

Ulf Schiewe
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.06.2016
ISBN 9783426516935
Genre: Historische Romane

Rezension:

Der neue Gouverneur von Hispaniola schwört, jeden Schmuggler, den er erwischt, eigenhändig aufzuhängen. Die schöne Doña Maria zittert um ihren Gemahl, einem reichen Pflanzer, der heimlicher Drahtzieher des verbotenen Handels ist. Und im fernen Bremen hat der junge Handelsherr Jan van Hagen nur die Wahl zwischen Schuldturm und Flucht in die Neue Welt, um als Schmuggler das verlorene Familienvermögen wieder herzustellen. Noch in der Nacht entkommt er den Schergen und nimmt Kurs auf Westindien. Seine Suche nach dem Gold des Südens hat begonnen.
Der Schreibstil von Ulf Schiewe ist interessant, flüssig und spannend. Die Spannung fängt von Seite eins an und steigert sich bis zur letzten Seite. Die Schiffsreisen sowie die ansteigende Belastung der Seefahrt steht einem bildlich vor Augen. Die Schifffahrtskunde wird uns bildlich dargestellt und fügt sich einfach und verständlich in dem Buch ein. Die Protagonisten werden gut beschrieben und man kann sich gut mit ihnen identifizieren. 
Man lernt Hispaniola im 17 Jahrhundert kennen, genauso wie man zu dieser Zeit gelebt hat. Vom Schmuggel, über die Sklaven und die Seefahrt und alles was dazugehört. 
Neben guter Unterhaltung hat man noch etwas gelernt. Ein schöner historischer Roman und man hofft auf einen weiteren Teil.
Von mir eine klare Kauf- und Leseempfehlung. 

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

fantasy, magie, angst, wölfe, tod

Die Wolfselbin - Die Erlösung

Susanne Ferolla
E-Buch Text
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 08.03.2016
ISBN 9783945298541
Genre: Fantasy

Rezension:

 Da Kriegsherr Xeres vor langer Zeit mit Hilfe der Magie der Wolfselben einen Seelen fressenden Dämon erschaffen hat, schwört Wolfselbenprinz Hurim, die Ehre seines Volkes zu retten. Tatsächlich findet er das Wolfselbenmädchen Jerelin mit der verzauberten Seele, die die Macht hätte, den Dämon zu vergiften. Hurim verliebt sich in sie und nimmt sie zu sich in die Wasserfallstadt Thoran. Er hofft, dass Thoran von nun an von dem Dämon verschont bleibt. Ein fataler Irrtum …Susanne Ferolla hat einen außergewöhnlich und interessant Schreibstil.In Teil drei wird Teil zwei und eins zusammengefügt und das große Finale beginnt.
In diesem Finale treffen wir alle Charakteren der Trilogie wieder. Werden alle vergessenen was gewesen ist und eine neue Zukunft geschrieben? 
Ein schönes liebevoll geschriebenes Buch in einer wundervollen Umgebung mit außergewöhnlichen Charakteren, mit einer interessanten Grundidee und einem harmonischen Ende.
Auf der Brücke vor dem Tor Thoran kommt es zum Showdown.
Alles weitere sollte man selber lesen, denn wie Teil eins und zwei ist es eine Leseempfehlung. und Kaufempfehlung.

  (2)
Tags:  
 
117 Ergebnisse