mariesblog

mariesblogs Bibliothek

12 Bücher, 12 Rezensionen

Zu mariesblogs Profil
Filtern nach
12 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(141)

282 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 39 Rezensionen

entführung, kanada, liebe, brüder, mila olsen

Entführt - Bis du mich liebst

Mila Olsen
Flexibler Einband: 420 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 05.12.2015
ISBN 9781519704108
Genre: Liebesromane

Rezension:

Ein fantastischer Gedanke, eine faszinierende Geschichte, eine fabelhafte Autorin. 


Zur Autorin: 

Mila Olsen ist das Pseudonym einer leidenschaftlichen Autorin mit einer Schwäche für Drama, Liebe und Abenteuer. Ihre Romane sind geprägt von menschlichen Grenzerfahrungen und dem Mut, für die große Liebe neue Wege zu gehen. Sie liebt den Norden, die Kälte und natürlich Kanada und die USA. Größter Traum: einen Winter in Finnland zu verbringen. 

Die Facebook-Seite der Autorin


Klicke hier 








Buchbeschreibung: 

Nichts hasst Louisa mehr, als das Leben in dem winzigen Kaff Ash Springs, mitten in der Wüste Nevadas. Sie sehnt sich nach Spaß und Abenteuer. Als sie in den Ferien mit ihren vier Brüdern zum Campen in den Sequoia Nationalpark muss, trifft sie auf den geheimnisvollen Brendan. Ihr Schicksal nimmt eine dramatische Wende, denn Brendan ist keinesfalls zufällig am selben Ort. Akribisch hat er jeden Schritt von Louisas Entführung geplant. Er verschleppt sie in die Einsamkeit Kanadas, an einen Ort, an dem es nur Fichten, blauen Himmel, Wölfe und Hermeline gibt. Er sagt, sie wäre sein Licht in der Dunkelheit. Für Louisa beginnt eine Zeit voller Angst und Verzweiflung, in der sie immer mehr mit Brendans traumatischer Vergangenheit konfrontiert wird. Schon bald ist er für sie viel mehr als nur ihr Entführer. Mitgefühl, Zuneigung und Abhängigkeit vermischen sich und stürzen Louisa in ein tiefes Gefühlschaos. Vor allem zwei Fragen gewinnen immer mehr an Bedeutung: Darf man seinen Entführer lieben? Und wie gefährlich ist Brendan wirklich?




Erster Gedanke: Ich sah nur die stumme Frage hinter all diesem Schimmer. 
Willst du?


Letzter Gedanke: Ich muss an die Frage denken, die ich vor einem Jahr hinter diesem Blick gesehen habe. Die, die er mir nur in seinem Inneren gestellt hat. 
Willst du? 
Heute kenne ich die Antwort. 








Meine Meinung: 

Ich bin nach wie vor überwältigt und seelisch zerstört von der Geschichte. Sie hat mich selbst nach der letzten Seite nicht aus ihrem Bann befreit. Ich lese viel, wirklich richtig viel, aber diese Geschichte wird einer der wenigen sein, die noch lange in meinen Gedanken ausharren wird. Danke Mila!! Bin noch voll weg von den Socken !!xd 


Auch der  Schreibstil von der Autorin ist einfach wundervoll, jede Szene, jede Landschaft vom prächtigen Kanada und jedes Gefühl konntest du einfach fantastisch wiedergeben - konnte mich einfach perfekt in die Geschichte hineinversetzten " Wunderschöne Wortwahl"


Die Geschichte beginnt mitten im Leben von Louisa, sie stellt sich vor, sie zeigt uns was sie liebt und was ihr im Leben wichtig ist . Ein typisches 16-jähriges Mädchen, glaubt man schnell, ein Mädchen dass sich nach Ferne, Abenteuer und Liebe sehnt. Man durchlebt mit ihr die nächsten Monate ihres Lebens, sie wächst heran, sie wird reifer und klüger. 
Nachdem Brendan, Kurzform Bren sie während eines Campingausflugs im Sequoia- Nationalpark mit ihren Brüder entführt, beginnt eine Reise durch Ängste, Trauer, Verzweiflung, Wut, Hoffnung und Liebe. Findet sich am Ende schließlich doch alles? ...

Auch die beiden  Hauptcharaktere haben während der gesamten Geschichte eine extreme Entwicklung durchgemacht: Bren musste sich von seiner Wut, Gewaltätigkeit und seiner schmerzvollen Vergangenheit lösen und Lousia musste sich selbst finden und erwachsen werden. Mit beiden hab ich mitgefühlt und auch langsam in mein Herz geschlossen. 







Fazit


Insgesamt ist mir die Geschichte tiefer und näher gegangen als ich am Anfang gedacht habe. Wirklich unglaublich gut erzählt, ist sie - möchte gerne mehr von Mila Olsen lesen. 
An jeden da draußen, an jede Bücherratte und Geschichtenfanatiker lest dieses Buch und liebt es gerne mit mir -Leseempfehlung an alle !!! <33 :-) 

5 liebende Sterne ♥ 

  (2)
Tags: mila olsen   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

28 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

liebe, vergangenheit, neuanfang, gefühle, roman

Love Happens - Zwei sind einer zu viel

Iris Fox
E-Buch Text: 261 Seiten
Erschienen bei Forever, 15.07.2016
ISBN 9783958181076
Genre: Liebesromane

Rezension:



-Die Vergangenheit holt jeden ein- 


Zum Inhalt: 


Es geht um Lola, sie ist 21 Jahre, studiert Kunst, hat gerade eine Trennung hinter sich und hat erstmal die Schnauze voll von Männern. Kurzerhand wechselt sie die Stadt und die Uni. 

Sie möchte einen Neuanfang, doch schon bald verirrt sie sich in ein neues Gefühlschaos. Sie verliebt sich nämlich nicht nur in den unverschämt gutaussehenden Makler Kristof, sondern auch noch in den Musiker und Studenten Manuel, ein Achterbahn der Gefühle entsteht... 

 

Meine Meinung: 


Von Anfang hatte mich die Geschichte in ihrem Bann, konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen, war richtig im Lesefluss drinnen. Hatte es ruckzuck durch, in wenigen Stunden, weil es mich so gefesselt hat. (Wirklich eine 24h Lektüre) Es war sehr viel Kitsch vorhanden, oft musste ich Schmunzeln, weil es einfach zu viel war. 


Die Protagonisten sind alle ganz herrlich zusammengewürfelt und erzählt worden. Besonders Lola war mir anfangs schon richtig sympatisch, dennoch hatte ich oft das Bedürfnis ihr manchmal den Hals umzudrehen oder sie zu rütteln, weil sie so stur war.  

 

Die Geschichte ging mir aber auch ein wenig zu schnell, besonders wie es angefangen hat, hat mich ein wenig zum Stirnrunzeln gebracht, dass sie so schnell über Dominik hinweg war, aber auch irgendwie nicht, dass hat mich ein bisschen verwirrt, nichtsdestotrotz hat mich die die Geschichte insgesamt bezaubert, sie war wirklich unglaublich süß erzählt, oft hatte auch ich ein Kribbeln in der Magengegend. Für jeden lesewert, besonders für die Young-Adult-Roman Fans !:-) 


Süße 5 Sterne für dieses Gefühlschaos <3  

  (2)
Tags: gefühle, iris fo, love happens, vergangenheit   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(156)

271 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 125 Rezensionen

familie, demenz, alzheimer, jenny downham, homosexualität

Die Ungehörigkeit des Glücks

Jenny Downham , Astrid Arz
Fester Einband: 478 Seiten
Erschienen bei C. Bertelsmann, 22.02.2016
ISBN 9783570102923
Genre: Romane

Rezension:

Die Geschichte
Katie war ein Mädchen, dass so gut wie nichts von ihrer Familie, ihrem Erbe wusste-bis zu dem Tag als sie Mary kennenlernteund ihr Stammbaum von einem Dreieck zu einem Baum mit Zweigen und Ästen wuchs. Eine Geschichte über Generationen die sich um Selbstfindung, Wahrheit und das Leben dreht. 




Meine Meinung: 


Das Buch bringt einem zum Nachdenken und vieles mehr. Es ist wirklich unglaublich schwer dieses Buch in einer Seite zusammenzufassen. Man muss es gelesen haben, um zu verstehen. Ein Gefühlschaos von Anfang bis Ende, herzzerreißend beschrieben... 
Die Geschichte wird in England erzählt 
Zu den Protagonisten - Eine Familiengeschichte die sich um drei Generationen handelt 
Mary - Caroline - Katy 
Alle drei völlig unterschiedlich , dennoch so gleich 

Zu  Mary, einfach ein wundervoller, belebender, großartiger Charakter - ich finde, dass beschreibt sie am besten, ich habe sie seit den ersten Seiten schon ganz und gar in mein Herz geschlossen. Ihr Abenteuerinstinkt, ihre Führsorge, ihre Wildheit, ihre gesammelte Erfahrung, ihre Entschlossenheit, ihre Ratschläge und so vieles mehr was ich noch aufzählen könnte, mit jeder weiteren Seite habe ich sie mehr bewundert. Nachdem sie ihren Freund Jack verloren hat, der ihr bei allem geholfen hat - mit ihrer wachsenden Demenz umzugehen, sie verstanden und begleitet hat bei allem was sie tut, wird sie zu ihrer Tochter Caroline und ihren beiden Kindern Katie und Chris geschickt -so nimmt die Geschichte dann auch schon ihren Lauf... 
Während  Caroline wild um sich schlägt und alles nach strenger Ordnung herrscht, ist sie auch bei der Meinung, dass sie nichts mit Mary verbindet, sie bringt keinerlei Liebe, Zuneigung oder Sympathie ihr entgegen. Von Anfang an war mir Caroline unsympathisch, viel zu ordentlich, zu geplant und auch zu hektisch gegenüber, wie es ja auch eine Zeit lang scheint. Das ändert sich ein Glück im Laufe der Geschichte noch, denn man kann sie irgendwann verstehen warum sie so verbissen und freudlos ist - durch dass was sie alles durchmachen musste, die Umstände, die vielen Veränderungen die sie schon zu früh erleiden musste, wurde sie zu dieser Person 
Katy die Tochter von Caroline die schnell eine enge Bindung und eine tiefe Zuneigung zu Mary aufbaut, versteckt sich eher im Schatten der Welt. Sie ist sehr fleißig in der Schule, passt sich viel an, macht was ihre Mutter sagt und kümmert sich um ihren Bruder. Man spürt richtig, dass Mary ihr Kraft spendet und sie ihr zu einem gesunden Selbstbewusstsein hilft. Sie begleitet sie auf ihrem Weg in ein Leben, dass ihr gehört. Von dem schüchterndem, 17-jährigem Mädchen ist am Ende des Buches kaum noch was zu sehen, sie fängt endlich an zu Leben, sie durchlebt Veränderungen die ihr helfen sich selbst zu sehen und einzugestehen wer sie ist und sein möchte. 

Die Lebensgeschichte von drei Frauen, die dich verändert und zum Nachdenken bringt. 
Außerdem bezaubert sie dich auf jeder neuen, gelesenen Seite.




 

Fazit: 


Dieses Buch ging mir wirklich unter die Haut. Unglaublich,  perfekte 5 Sterne an diese Geschichte. Kaufempfehlung an alle, die sich bezaubern lassen wollen. !!!:-)  

  (2)
Tags: erinnerunge, familie, jenny downha   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

44 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

carolin kippels, liebe, chaostheorie der liebe, tod, chaos

Chaostheorie der Liebe

Carolin Kippels
E-Buch Text: 264 Seiten
Erschienen bei Forever, 17.06.2016
ISBN 9783958181045
Genre: Liebesromane

Rezension:

Das Leben kann verdammt kurz sein  und deswegen sollten wir glücklich sein bei dem,  was wir tun. -Seite 210

Die Autorin: 


Carolin Kippels wurde 1995 in Gummersbach geboren. In ihrer Kindheit erkundigte sie gern' die Wälder und in der Schulzeit entwickelte sie ein Interesse an zwischenmenschlichen Prozessen, über die sie dann Kurzgeschichten verfasste. Nach ihrem Abitur 2013 baute sie ihr Interesse aus und startete ein Psychologiestudium in Köln. Ihren ersten Thriller veröffentlichte sie unter Eigenregie. Sie ist ein Hundefreund und widmet sich in ihrer Freizeit dann leidenschaftlich ihren Lieblingsserien Game of Thrones, Sherlock und American Horror Story. 

Zum Inhalt vom Buch: 


Alina und Gabriel - beide kommen aus schwierigen Verhältnissen, beide haben eine anstrengende Zeit hinter sich, dennoch könnten sie unterschiedlicher nicht sein. Während sie sich jeden Cent hart erarbeiten muss, ist er ein arroganter Bad Boy mit viel Kohle und einer großen, gefühlslosen Klappe. Würde sie nicht ehrenamtlich in einer Kinderstation im Krankenhaus aushelfen und er wäre in keine Schlägerei geraten und dadurch auch keine Sozialstunden in der Kinderstation machen müsste, währen sie sich wahrscheinlich nie begegnet. Sofort geraten die beiden aneinander, sie können sich nicht ausstehen, beide haben Vorurteile gegenüber dem anderen. Doch als die schwer kranke Mia aus der Kinderstation sich mit Gabriel anfreundet und sie ihm ihren Herzenwunsch äußert, nämlich einmal nach Amerika gereist sein, geraten Alina und Gabriel immer öfter aneinander, durch die Organisationen und ihrem Deal: Sie gibt sich auf seiner Betriebsfeier als seine Freundin aus und er bezahlt ihr den Flug nach Amerika. 
Beide kommen sich langsam immer näher, die Chaoten merken bald, dass sie beide gar nicht so verschieden sind. 



Meine Meinung: 


Augenblicklich hat mich dieses Buch gefesselt, ich hab's wirklich geliebt bis zur letzten Seite, selbst da war ich wenig traurig, dass die Geschichte schon geendet ist. Immer schlimm, wenn man Charaktere am Ende eines Buches wieder loslassen muss. Jedenfalls jeder der Liebesgeschichten mag, in denen am Anfang sich die Protagonisten nicht ausstehen können, kann ich es wirklich super empfehlen, bin ich auch ein Fan von dieser Art Buch! :-) 
Dieser Roman hat alles was man braucht: Humor, Spannung, prickeln unter den Charakteren und hilfreiche Weisheiten (immer schön zwischen den Zeilen lesen). 
Auch der Schreibstil hat mir gut gefallen, war wirklich angenehm dieses Buch zu lesen. Besonders wie die Autorin Amerika und ihre Sehenswürdigkeiten wiedergegeben hat, konnte mich wirklich richtig gut in die Situationen hineinversetzten. 

Zitate

Es gibt nichts Uninteressanteres als Menschen, die einem kompletten Klischee entsprechen. 
-Seite 26

Ist es nicht immer schwierig, die Dinge, die wir fühlen und die uns wichtig sind, in Worte zu fassen? -Seite 210 

Im Grunde ist das Leben doch voll von so vielen verschiedenen Eindrücken und Gefühlen, dass wir manchmal gar nicht glauben, dass wir genügend Worte dafür haben. -Seite 212


Fazit: 


Ich würde das Buch Lesern ab 15 Jahren empfehlen, vor allen denjenigen, die mit Ernsthaftigkeit und Rückschlägen umgehen können. Nichtsdestotrotz ist natürlich auch noch ein großen Gefühlschaos mit dabei, also an alle Young-Adult Fans, schlagt gerne zu, ist eine wirklich schöne Lektüre, die man immer mal zwischen durch lesen kann.  Gebe gerne 4 von 5 Sternen !<3  

  (1)
Tags: carolin kippels, chaostheorie, liebe   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

35 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

verrat, 2016, bookfanatic, liebe, loving

Verzaubert - Geheimnisvolle Nachbarn

Anna-Sophie Caspar
E-Buch Text: 232 Seiten
Erschienen bei null, 02.03.2016
ISBN B01CI33RVA
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Cover


Absolut verliebt in das Cover, wie auch in das ganze Buch. Es ist so liebevoll gestaltet, könnte es die ganze Zeit in der Hand halten und betrachten. Sieht richtig hübsch aus! 
Liebe es


Zum Inhalt: 


Die junge Effie, die gerade zu ihrem Schulabschluss hinstrebt, wird mehr als nur überrascht von den mysteriösen, neuen Nachbarn die in die unbewohnte Villa gegenüber von ihr einziehen.Als dann auch noch die Nachbarschaft die frisch, renovierte Villa mitsamt ihrer neuen Bewohner nicht mehr sehen und auch sich auch nicht mehr an sie erinnern können, wird Effie misstrauisch und neugierig und möchte ihr Geheimnis lüften, warum ausgerechnet nur sie allein, sie noch sehen kann. 

Meine Meinung:  


Das Buch hab' ich zufällig beim Stöbern auf Instagram entdeckt, die Autorin war mir sofort sympatisch und da wollte ich unbedingt anfangen die Geschichte von ihr zu lesen. 
-Und ich bin begeistert, erwarte schon sehnsüchtig die Fortsetzung <3 <3 <3 :-) 

Die Protagonistin Effie hab ich schnell ins Herz geschlossen. Ihre Charakterstärke, das freundliche gegenüber treten und ihre Schlagfertigkeit haben mich oft zum Schmunzeln gebracht, besonders als sie auf Eden, den männlichen Protagonisten anfangs gestoßen ist. Am Anfang konnte er mich nicht ganz überzeugen, aber nach ein paar Seiten hab' ich auch ihn sehr gerne gemocht. Harmoniert haben sie wirklich richtig gut zusammen. Freue mich schon wie es mit ihnen weitergeht. 
Choi der lustige, selbstgefällige Typ, einer der Nebencharaktere hab' ich ebenfalls gerne gehabt, vor allem weil man ihn, wie ich finde, von allen am besten kennen lernen konnte. Was ich ein wenig schade fand', vielleicht sich aber noch ändern wird, wenn die Geschichte erst weitergeht. 

Der Schreibstil von Anna-Sophie war richtig angenehm, sie hatte mich sofort in ihrem Bann mit der Geschichte. Immer wieder habe ich mir gesagt, dass ich jetzt auch mal aufhören muss weiterzulesen, konnte es aber nicht, die immer öfteren Zusammenstöße von Effie und Eden hat mich praktisch dazu gezwungen das Buch weiterzulesen. #storyfanatic  


Fazit: 


Eine gelungene Fantasy Geschichte hat Anna-Sophie da auf Papier gebracht, bin richtig neugierig darauf wie es mit Effie und Eden weitergeht, freu mich riesig auf das Wiedersehen mit den Figuren in der Fortsetzung. Lasst euch gerne alle von der neuen Fantasy Geschichte verzaubern, hiermit spreche ich eine Leseempfehlung an alle aus und gebe geheimnisvolle  4 Sterne an ihr Buch.    Lasst euch verzaubern... 

  (1)
Tags: bookfanatic, loving   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(104)

202 Bibliotheken, 7 Leser, 1 Gruppe, 63 Rezensionen

fantasy, elfen, elfensteine, dämonen, shannara

Die Shannara-Chroniken - Elfensteine

Terry Brooks , Mechtild Sandberg-Ciletti
Flexibler Einband: 736 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 15.02.2016
ISBN 9783734161049
Genre: Fantasy

Rezension:

Man kann nicht alles tun, was man vielleicht gerne tun würde.

Vormerkung:
Die aktuelle Serie hab ich mir schon angeschaut und ich liebe sie. Genau deshalb weil sie mir so gut gefallen hat, wollte ich unbedingt das Buch dazu lesen. Die Erkenntnis, dass die Verfilmung an einigen Stellen von dem Buch abweicht, hat mich ein wenig irritiert, aber richtig schlimm fand ich es jetzt nicht. Das Prinzip ist ja immerhin noch dasselbe. 

Zum Buch:


Der Band *Die Elfensteine* umfasst die drei bereits erschienen Bände "Die Elfensteine, der Druide, die Dämonen von Shannara." Es handelt sich hier um die Fortsetzung von "Das Schwert von Shannara." Die Shannara Chroniken erzählen ein lange Geschichte. 

Autor: Terry Brooks


Terry Brooks geboren am 8. Januar 1944 in Sterling, Illinois, USA ist ein amerikanischer Fantasy Autor. Schon in seiner Kindheit befasste er sich mit Büchern und Geschichten. Seine Karriere als Schriftsteller fing bereits richtig an zu brodeln mit seinem ersten Buch "Das Schwert von Shannara" , monatelang hielt es sich in den Bestsellerlisten. 

Zum Inhalt:


Eine neue Welt wurde von Brooks erschaffen, eine Welt mit Elfen, Druiden, Trolle, Dämonen, ein neues Zeitalter herrscht - erzählt werden die Shannara Chroniken. Jedes Kapitel, jede Seite, jede Zeile hat mich gefesselt. Obwohl dieses Buch ein riesiger, fetter Klops ist, hatte ich das Buch ruck-zuck durch. Es geht um den heiligen Baum der  Ellcrys genannt wird. Dieser Baum hält eine magische Barriere zwischen den Elfen und den Dämonen aufrecht. Solange der Baum lebt, sind die Dämonen in seinem Bann gefangen und die Elfen sind fern von Zerstörungen und Verwüstungen, die die Dämonen mit sich bringen würden. Doch der Ellycry stirbt und nur die Erwählte Amberle Elessedil , die Enkelin des Königs der Elfen, kann die Welt noch vor dem Untergang der Elfen retten. *Dramatic pur* Zusammen mit Will Ohmsford begibt sie sich auf die gefährliche Reise zum Wildewald. Eine Reise voller, neuer drohender Gefahren, mit Schmerz und Verlust, die Findung zu sich selbst wie auch die Einsicht den Mut nie zu verlieren. 

Die Charaktere:


Alle Charaktere sind gut ausgearbeitet und wurden richtig gut dargestellt. Besonders Amberle und Will hab' ich augenblicklich ins Herz geschlossen, wobei Amberle mich mit ihrer Art am Anfang nicht so ganz überzeugen konnte, dass wurde dann zum Glück im laufe der Geschichte anders. Die Beziehung zwischen den beiden wie sie sich langsam anfreunden, näher kommen, Vertrauen zueinander bilden und ein Team werden, mochte ich ebenfalls. Mit dem dreier Gespann *Amberle, Will, Eretria* hat mich Brooks leider nicht überzeugt. Mit Eretria konnte ich einfach nichts anfangen, ich fand sie war irgendwie im Weg. ABER das soll nicht heißen, dass ich sie nicht mochte. Sie war wirklich ein großartiger Charakter neugierig, eigensinnig und abenteuerlustig, aber als einzelne Person. Was mich genervt hat, war dass sie sich ständig an Will gehängt hat, wie sein persönliches Schoßhündchen, da hätte ich einfach kotzen können. Sorry! Sonst habe mich eigentlich alle restlos überzeugt, auch die Nebencharaktere. 


Fazit


Die Geschichte war großartig, trotz ein paar Sachen, die mich nicht ganz so überzeugt haben. Eigentlich muss man ja froh sein, nach 700 Seiten, dass Buch endlich beendet zu haben, bei mir ist's aber nicht so. Bin richtig traurig, dass ich die Charaktere gehen lassen muss jetzt heißt es stark sein und loslassen !:-D Jap... Kann jedem nur empfehlen, sich an die Geschichte ranzuwagen. Von mir gibt es jedenfalls 4,5 Sterne an die Erzählung von Terry Brooks. 
Love it, like it 

  (2)
Tags: elfenstein, ellcrys, shannara, terry brooks   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(85)

195 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 34 Rezensionen

britta sabbag, stolperherz, musik, krankheit, roadtrip

Stolperherz

Britta Sabbag
Fester Einband: 208 Seiten
Erschienen bei Boje, 14.02.2014
ISBN 9783414823816
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Klappentext: 


Sanny, 15 kann ihr Glück kaum fassen: Ausgerechnet Greg, der coole Bassist der Schulband Crystal, lädt sie ein, bei der letzten Probe vor den Sommerferien dabei zu sein. Doch es kommt noch besser: Die Jungs fragen sie, ob sie die Band auf ihrer Tour begleiten will. Bisher war Sanny immer nur das unscheinbare Mädchen mit dem Stolperherzen, das mit einem Herzfehler geboren wurde, Doch Sanny zögert nicht - sie tischt ihrer Mutter eine Lüge auf und steht am nächsten Morgen pünktlich am Treffpunkt. Dort zeigt sich, dass auch die schöne Kira und die erfahrenen Michelle mit von der Partie sind. Doch einmal unterwegs beginnt für Sanny die aufregendste Zeit ihres Lebens, denn auch die Liebe kann ein Herz ganz schön aus dem Takt bringen. 


Cover:


Ein buntes, fröhliches Cover was einem sofort ins Auge springt. Der Kleinbus, die Gitarre, das Herz alles deutet auf einen aufregenden, musikalischen, romantischen Sommer hin, finde ich wirklich sehr schön. 

Meine Meinung: 


Gleich am Anfang lernt man die 15-jährige Sanny näher kennen. Aufgrund ihrem angeborenem Herzfehler wird sie ständig von ihrer Mutter Lisa kontrolliert und umsorgt. Durch ihr Herzproblem versucht sie daher im Hintergrund zu bleiben und versteckt sich in ihrem Dasein als graue Maus. Aber auch zuhause hat sie es nicht leicht, als ihre Eltern dann ihr auch noch beichten, dass sie sich scheiden lassen und ihre Mutter sie ungefragt bei einer Kur an der Küste angemeldet habe, fängt Sanny an zu rebellieren. Angefangen mit einem neuen Style - ihren neuen feuerroten gefärbten Haare. Dem Bassisten Greg, in den sie heimlich verliebt ist, fällt das nächsten Tag sofort auf und lädt sie spontan zur nächsten Probe ihrer Schulband ein und es kommt noch besser sie darf die Jungs mit auf ihre Tour begleiten. Und damit fängt auch schon der aufregendste, beste Sommer ihres Lebens an... Ob Sanny, das Mädchen mit dem kaputten Herzen, die Reise unbeschadet überstehen wird, müsst ihr selbst herausfinden. 
Die Protagonistin Sanny ist ein wahnsinniges, liebevolles und dazu noch unglaubliches mutiges Mädchen. Wie sie ihren eigenen Weg zu sich selbst findet, ein Selbstvertrauen entwickelt und ihren Mut findet, hat mich wirklich umgehauen, Sie wächst einem schnell ans Herz und bringt einem oft zum Nachdenken, manchmal ist mein Herz ebenfalls zum Stolpern gekommen. 
Dieses Buch hab ich regelrecht verschlungen, dass war wirklich so ein 24h Buch, eher man sich versieht, ist das Buch auch schon zu Ende. Mit diesem lockerleichten Stil von Britta Stabbag und ihrer geschaffenen, wohligen Atmosphäre hat sie es geschafft mich zum Grübeln, aber auch zum Lächeln zu bringen - Ich mag die Geschichte. Punkt. :-)

Inspirierende Zitate:
Jeder braucht sein Stück vom Unerreichbaren. Und Sehnsucht ist aus Verzweiflung, Hoffnung und Zuversicht gemacht. Sie allein ist der Grund, warum wir leben. -Seite 22 

Mutig ist nicht der , der keine Ängste hat,  sondern der, der sich ihnen stellt. 
-Seite 8 


Liebe wird größer, wenn man sie teilt.
-Seite 138
Jeder von uns hat eine verborgene Geschichte, eine, die von außen nicht sichtbar war.  Ich hatte ein kaputtes Herz, das tickte wie eine Zeitbombe.  Im Grunde waren wir alle gleich - jeder von uns hatte Angst vor etwas, liebte etwas, hatte schon mal etwas verloren.  Es sind die Dinge die man liebt, die einen stark machen werden lassen. Und die Menschen. -Seite 172

Fazit: 


Eine gelungener Road-Trip quer durch Deutschland mit ganz großen Gefühlen. Mir hat die Geschichte wirklich verdammt gut gefallen. Leseempfehlung besonders an junge Leser an dieser Stelle, aber auch an alles anderen die Jugendbücher gerne lesen! :-)  5 Sterne <3  

  (2)
Tags: britta sabbag, feeling, stolperherz   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(956)

1.560 Bibliotheken, 9 Leser, 1 Gruppe, 170 Rezensionen

liebe, colleen hoover, tod, layken, will

Weil ich Layken liebe

Colleen Hoover ,
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 20.11.2015
ISBN 9783423216142
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Stell dir vor, du triffst die große Liebe - und dann kommt das Leben dazwischen


Vormerkung: Bin gerade mit diesem Buch fertig geworden und möchte jetzt sofort die Rezension verfassen, bin nämlich noch komplett überwältigt von der Geschichte und möchte die Gefühle die ich jetzt fühle unbedingt festhalten - gerade weiß ich nämlich nichts mehr mit mir anzufangen. Wann ich angefangen oder aufgehört habe zu weinen, weiß ich nicht mehr... Verdammt diese Geschichte bringt einem zum Verzweifeln wie auch zum Nachdenken, bin vollkommen zerstreut und zerstört ... Danke Colleen. #nowords 

Klappentext

Nach dem Tod ihres Vaters zieht die 18-jährige Layken mit ihrer Mutter und ihrem Bruder von Texas nach Michigan. Nie hätte Layken gedacht, dass sie sich dort bereits am erstem Tag Hals über Kopf verliebt. Und dass diese Liebe mit derselben Intensität erwidert wird. Es sind die ganz großen Gefühle zwischen Layken und Will. Das ganz große Glück - drei Tage lang. Denn dann stellt das Leben sich ihrer Liebe mit aller Macht in den Weg... 

Cover

Typisches Lovestory Cover, finde ich trotzdem richtig hübsch, die Idee mit den Buchstabe ist wirklich sehr süß gemacht, hat etwas abstraktes an sich. ❤

Meine Meinung:

Diese Geschichte besteht allein aus einer Achterbahn von Gefühlen. Du wirst durchgeschüttelt und zum Nachdenken gebracht. Die meiste Zeit habe ich die Buchstaben nur noch verschwommen gesehen. 
Jedenfalls geht es um Layken und Will, die sich schnell ineinander verlieben. An einem Abend nimmt Will sie zu einer Poetry-Slam-Veranstaltung mit und zeigt ihr damit ganz neue Wege, Gefühle zu offenbaren. Sie ist überwältigt von den Darbietungen, die die jeweiligen Teilnehmer präsentieren, inklusive mir - da auch ich in diesem Gebiet bisher ein Neuling warGanze drei Tage erleben sie das ganz große Glück, dann kommt der Tag an dem sich alles ändert ... Was das ist, verrate ich natürlich jetzt nicht, dass muss jeder selbst erlesen !:-) 
Layken ist mir von Beginn an sympatisch wie auch Will, der einen reifen,jungen und verantwortungsbewussten Mann abgibt. Vor allem Eddie, die beste Freundin von Layken, ist mir unglaublich ans Herz gewachsen, mit ihrer offen und fröhlichen Art, muss man sie einfach lieben. Und auch die Jungs Kel und Clauder, die jüngeren Geschwister von Layken und Will wie sie sich auf Anhieb verstehen und unzertrennliche Freunde sind auch richtig niedlich und verrückt zusammen. 
Es gibt so viele Gänsehautmomente, die einen sprachlos machen, viele Zitate die einem im Sinn bleiben und alleine die ganze Geschichte nagt an dir. 

-Die fünf Phasen der Trauer, die man nach dem Tod eines geliebten Menschen durchläuft:Verleugnung, Wut, Verhandeln, Depression und schließlich Akzeptanz (S.142) 

-Erweitere deine Grenzen, dazu sind sie da. 

Fazit

Bin nach wie vor überwältigt und sprachlos von der Handlung. Gelacht, geweint, gegrübelt, getrauert und vor allem habe ich dieses Buch in mein Herz geschlossen und lasse es nicht mehr los. Eine absolute Kaufempfehlung für alle die nicht genug von Liebe, Freue und Leid haben können, Strahlende fünf Sterne an Colleens Geschichte. <3 <3 <3 <3 <3  

  (3)
Tags: colleen hover, layken, lostinbooks, nowords, thinking, weil ich layken liebe, will   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(401)

745 Bibliotheken, 15 Leser, 0 Gruppen, 183 Rezensionen

liebe, hamburg, glück, sommer, petra hülsmann

Glück ist, wenn man trotzdem liebt

Petra Hülsmann
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 10.06.2016
ISBN 9783404173648
Genre: Liebesromane

Rezension:


Klappentext


Es gibt Dinge, die Isabelle absolut heilig sind: Ihre Daily Soap. Ihre Arbeit in einem schönes Blumenladen. Und das tägliche Mittagessen im Restaurant gegenüber. Überraschungen in ihrem geregelten Leben kann sie gar nicht leiden. Doch dann wird *ihr* Restaurant von dem ambitionierten Koch Jens übernommen - und der weigert sich nicht nur, ihr Lieblingsgericht zuzubereiten, sondern sorgt auch sonst für Chaos in Isabelles wohlgeordneten Welt. Während sie alles wieder in ruhige Bahnen zu lenken versucht, ahnt sie schon bald, dass es vielleicht gerade die Überraschungen sind, die ihr Leben reicher machen... 


Cover


Dieses Cover ist ein absoluter Sommertraum, passt also perfekt zum Inhalt des Buches wie auch zur jetziges Jahreszeit. Richtige Coverliebe - beim Anblick verschwinden gleich die nervigen Alltagsproblemchen! 

Meine Meinung:



Überraschungen wie auch Veränderungen passen nicht in das Leben der jungen Isabelle Wagner. Ihr Wochenplan ist bis zur letzten Minute exakt durchgeplant und erlauben keine Ausnahmen. 
Bis eines Tages ihre wohlgeordnete durchstrukturierte Welt durcheinander gewirbelt wird. Das ganze Chaos fängt mit dem neuen ambitionierten Koch Jens an, der das Restaurant von ihrem Stammvietnamesen Mr Lee übernommen hat, der zugleich seid 11 Jahren jeden Tag für ihr Mittagessen (ihre Nudelsuppe) gesorgt hat. Und so fängt auch schon alles an... 
Ihr Leben wird von Jens und seiner jüngeren Schwester Merle völlig durcheinander gebracht, sie bringen absolutes Chaos in ihren Alltag, trotzdem schließt sie sie schnell ihr Herz und kann sich auch bald nicht mehr vorstellen ohne sie zu sein. 

Wie ich dieses Buch geliebt habe, hatte es innerhalb eines Tages schon durch. Diese Buch konnte ich einfach nicht weglegen, meine Gedanken wären sonst sowieso nur wieder zu dieser Geschichte geschweift und hätten sich gefragt wie es denn nun jetzt weitergeht. 

Der Schreibstil der Autorin war richtig angenehm zu lesen, die Art wie sie die ernsteren Themen mit dem Humorvollen zusammen gemixt hat, gefiel mir total gut. Besonders die Weise wie sie Hamburg mit seiner vollen Pracht wiedergegeben hat, hat mich unglaublich gefesselt. Vor allem war ich sehr hungrig wegen den ganzen leckeren Speisen, die alle aufgezählt worden sind. Purer Neid an Isabelle an der Stelle! 

Die Protagonisten habe ich alle in mein Herz geschlossen, insbesondere Isabelle mit ihrer ganz eigenen Art, die Dinge zu strukturieren und zu sehen, jap man muss sie einfach mögen, so verrückt und abgedreht wie sie ist, aber in einer wirklich liebevollen Art. Aber auch Merle, ist einfach absolut klasse -Hammer Nebencharakter!  Der Teenager bringt richtiges Chaos mit sich, ihre Art brachte mich richtig zum Schmunzeln. Auf der Suche nach sich selbst und ihrem Platz in der Welt, brachte sie mich oft zum Grübeln. Besonders ihre experimentierfreudige Art, erinnerte sich mich oft an mich selbst. 


Zitat Seite 381
"Selbst in den schlimmsten Zeiten war das Glück immer da, wenn man nur richtig hinsah, Es war selten spektakulär und perfekt, und man musste gut hinsehen, um es überhaupt zu entdecken. Aber trotzdem blieb es doch immer noch Glück." 


Fazit


Dieser Roman war unglaublich toll und ich bin richtig froh ihn gelesen zu haben, für mich war er wirklich ein absolutes Sommerhighlight, gebe gerne eine Leseempfehlung an euch alle raus und damit vergebe ich  sommerliche fünf Sterne an diese Geschichte. 

 

  (5)
Tags: glück, love, petra hülsman, summer   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(548)

1.033 Bibliotheken, 7 Leser, 2 Gruppen, 129 Rezensionen

liebe, theater, cora carmack, losing it, lehrer

Losing it - Alles nicht so einfach

Cora Carmack , Sonja Häußler
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 03.04.2014
ISBN 9783802593642
Genre: Liebesromane

Rezension:

Titel: Losing it

Autorin: Cora Carmeck
Verlag: LYX Egmont 
Genre: Young Adult Roman
Taschenbuch: 320 Seiten
Preis: 9,99 Euro
LinkKlicke hier


Klappentext: 

Sex, Liebe und andere Katastrophen Bliss Edwards hat die Nase voll. Sie ist zweiundzwanzig, steht kurz vor dem Collegeabschluss und hatte - als einzige von all ihren Freundinnen - noch nie Sex. Sie beschließt, das Problem zu beheben, und zwar so schnell und unkompliziert wie möglich - einem One-Night-Stand. Doch als es so weit ist, wird sie von ihrer Nervosität vollkommen überrumpelt. Sie flüchtet und lässt den attraktiven Fremden namens Garrick allein (und nackt) im Bett zurück. Und dann kommt alles noch viel schlimmer! Denn schon am nächsten Tag steht sie Garrick erneut gegenüber: Er ist Bliss' neuer Dozent an der Uni... 


Cover:

Das Cover gefällt mir gut, ist halt ein typisches Lovestory Cover, trotzdem schön gemacht. 


Meine Meinung: 

So wo soll ich anfangen..., das Buch stand schon etwas länger in meinem Bücherregal, aber als ich es endlich angefangen habe zu lesen, war ich vollkommen überwältigt, das Buch hat mich komplett in seinen Bann gezogen, es ist wahnsinnig gefühlvoll geschrieben und lässt dich einfach nicht los. Du musst einfach einfach weiterlesen und deshalb hatte ich das Buch auch schon nach einem Tag durch. 
Handlung und Umsetzung Es geht um Bliss, die 22-jährige Collegestudentin hat in ihren Augen ein riesengroßes Problem, sie ist noch Jungfrau und will dieses Problem so schnell und unkompliziert wie möglich lösen. Ihre Freundin Kelsey will ihr dabei helfen, indem sie mit ihr in eine Bar geht um den perfekten Typen für sie zu finden. Und damit fängt auch schon alles an... , als sie Garrick, den männlichen Protagonisten kennen lernt. Schließlich verlässt sie mit ihm die Bar und als der Moment gekommen ist, flüchtet sie mit der banalsten Ausrede des Jahrhunderts und lässt den attraktiven Typen verwirrt und nackt im Bett zurück. Als wäre das nicht schon peinlich genug, trifft sie Garrick schon am nächsten Tag als ihren neuen Dozenten in ihrem Schauspielkurs wieder. Der Roman ist mit unglaublich viel Humor und Gefühl geschrieben, musste immer wieder über die tollpatschige und Unsinn plappernde Bliss lachen, konnte mich wirklich gut mit ihr identifizieren, denn ich liebe ebenfalls die Schauspielerei und erreiche bei der tollpatschig Skala mindestens eine verdammte neun !:-) Natürlich hatte auch dieser Roman ein paar typische Klischees, wie das plötzlich ihr bester Freund in sie verschossen ist.

 

Fazit

*Losing it* ist einfach ein fantastischer Young-Adult-Roman geworden, bin absolut in die Geschichte, wie auch in die Charaktere verliebt und spreche hiermit eine Kaufempfehlung für alle insbesondere für alle YA- Roman Fans aus.  5 Sterne verdient ! <3







  (3)
Tags: booklover, booknerd, bookwor, cora carmack, egmont lyx verlag, losing it, story love, youngadult   (8)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(331)

833 Bibliotheken, 13 Leser, 5 Gruppen, 43 Rezensionen

fantasy, kristin cashore, die beschenkte, gabe, jugendbuch

Die Beschenkte

Kristin Cashore
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.09.2011
ISBN 9783492267830
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Klappentext: 


Als Katsa dem geheimnisvollen Prinzen von Lienid begegnet, weiß sie sofort, dass er auch beschenkt ist - sie ist sich nur nicht sicher, mit welcher Gabe. Kasta dagegen ist in allen sieben Königreichen bekannt und gefürchtet: Sie hat die Gabe des Tötens. 
Nur Bo, der fremde Prinz, scheint keine Angst vor ihr zu haben und ringt beharrlich und mit viel Geduld um ihr Vertrauen. 
Im Kampf gegen einen König mit einer teuflischen Gabe werden sie auf ihren gemeinsamen Weg durch Schnee und Eis, über Meers und Gebirgsketten zu Verbündeten - und zu einem leidenschaftlichen, unabhängigem, innigen, streitenden, liebenden Paar. 

Cover: 


Die Buchcover sind jeweils beschenkt mit der Hauptperson des Buches. Es wird immer ein Mädchen von hinten mit ihrem Haarschopf gezeigt, hier ist es Katsa. Ich finde es wirklich schön gemacht. Es passt immer gut zu den Büchern. 

Meine Meinung: 


Die Geschichte ist wirklich aufregend und großartig geworden Die Idee mit den sieben Königreichen und die Meschen mit besonderen Gaben ist zwar jetzt nicht unbedingt neu, trotzdem liebe ich die Geschichte wie sie umgesetzt worden ist. 
Der Schreibstil von Kristin ist wirklich angenehm zu lesen, man hat das Buch eigentlich schnell durch, dennoch hatte ich ein paar Cliffhanger an der einen und der anderen Seite, nicht genug Motivation gehabt um weiter zu lesen.
Die Protagonistin Katsa ist mir wirklich ans Herz gewachsen. Sie ist mutig und unabhängig, sie hat eine besondere Gabe und damit kämpft sie sich problemlos alleine durch. Manchmal wünscht man sich selbst so eine Gabe, dass wäre immerhin ziemlich cool. 😅Der junge Prinz Bo von Lienid hat auch eine besondere Gabe und ist auch schon bald der Reisebegleiter und Liebende von Katsa. Die Beziehung zwischen den beiden ist wirklich einzigartig! Als sich ständig nach dem nächsten Kuss zu sehnen wie in den meisten Romanen, raufen sie sich und setzten sich ganz schön schlimm zu die meiste Zeit. Das ist wirklich mal etwas anderes und das finde ich auch gut so, etwas anderes halt! Was mir besonders gut gefällt ist, dass die Beziehung nicht im Vordergrund steht, hauptsächlich geht es nämlich um die junge Prinzessin Bitterblue, die Cousine von Bo, die in großer Gefahr schwebt, genau wie ihr Königreich Monsea. 

Fazit: 


Die anderen Bände habe ich leider noch nicht gelesen, was ich aufjedenfall noch tun werde, bin nämlich unglaublich neugierig darauf wie es nun mit den sieben Königreichen weitergeht. Die Geschichte hat mir wirklich gut gefallen, auch wenn ich ein paar Cliffhanger hatte, dieses Buch hatte mich definitiv in seinem Bann gehabt, also Leute kauft euch gerne die Bücher und lest sie, hiermit vergebe ich  4 von 5 Sterne an den ersten Band !:-) 

  (3)
Tags: bo, booklover, booknerd, bookworm, die beschenkte, katsa, kristin cashore, prinz von lienid, verlag carlsen   (9)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(509)

1.018 Bibliotheken, 10 Leser, 3 Gruppen, 15 Rezensionen

liebe, fantasy, evermore, alyson noël, unsterbliche

Evermore - Das Schattenland

Alyson Noël , Marie-Luise Bezzenberger
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 17.04.2012
ISBN 9783442476206
Genre: Fantasy

Rezension:

Evermore - Das Schattenland

Klappentext: Ich wünsche mir, ich könnte in der Gewaltigkeit des Ozeans untertauchen und von der Ebbe fortgetragen werden. Alles, um die Worte nicht aussprechen zu müssen - alles, um meiner einzigen wahren Liebem, meinem ewigen Partner, meinem Seelengefährten der letzten vierhundert Jahre, nicht sagen zu müssen, dass ich, obgleich er mir die Ewigkeit gegeben haben hab, uns unser Ende gebracht habe. 

Cover: Die Idee mit den unterschiedlichen Blumen bei jedem Buch mit dem Kontrast zu dem Schwarz, finde ich wirklich schön gemacht.

Meine Meinung: Ever hat mist gebaut, durch ihre Naivität hat sie dafür gesorgt, dass sie und Damen sich nicht mehr berühren dürfen, daher versinken beide bald in Selbstmitleid. Die beiden Protagonisten Ever und Daemon führen trübsinnige, endlose, lange Gespräche wie sie das nun ändern können. 
- Nach den ersten fünfzig Seiten war das kaum noch auszuhalten, mir kam es so vor als drehen sie sich ständig im Kreis, aber als dann der neue Charakter ins Spiel kam: Jude der Junge mit den blonden Rastalocken, den grünen Augen und der Leidenschaft fürs Surfen, packte mich endlich die Neugier, denn es stellt sich heraus, dass Ever mit Jude eine gemeinsame Vergangenheit hat und sie sich entscheiden muss zwischen Daemon und Jude. Also ich persönlich würde mich ja für Jude entscheiden, dieser Kerl war mir einfach von Anfang an sympatisch und ich habe jede Szene mit ihm geliebt, sie wären bestimmt ein schönes Paar. 
Ich finde Daemon wirklich unglaublich toll und sexy, aber in diesem Teil war er einfach anstrengend und nervenraubend, sorry.. 

Auch in diesem Band spielt Roman wieder eine Rolle, nur diesmal fand ich, dass seine Handlungen und seine Konversationen mit Ever vorhersehbar waren, fand ich wirklich schade. 


Fazit: Ich liebe die Reihe, wirklich eine schöne, fesselnde Geschichte und die Protagonisten mag ich auch, auch wenn der dritte Band mich nicht so gepackt hat, werde ich aufjedenfall weiterlesen! :) 

  (2)
Tags: alysonnoel, book, booklover, books, bookworm, bücherliebe, evermore, love, schattenland, story, storylove, text, unsterblich, word, zeilenverliebt   (15)
 
12 Ergebnisse