marpijes Bibliothek

346 Bücher, 342 Rezensionen

Zu marpijes Profil
Filtern nach
346 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(46)

58 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 46 Rezensionen

arktis, spitzbergen, umweltschutz, gletscher, eis

Das Eis

Laline Paull , Dorothee Merkel
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Tropen, 31.03.2018
ISBN 9783608503524
Genre: Romane

Rezension:

Laline Paull hat ein Roman geschrieben wo die Umweltkatastrophe ist bedrohlich nah, für mich ist das Buch große Warnung von das was langsam auf uns kommt,, weil sie schmelzende Gletscher haben wir schon heute...

Die Passageiere auf einem Kreuzfahrtschiff entdecken im arktischen Meer , eine männliche Leiche  von Polarforscher Tom Harding, er war nicht aus einer Polarreise zurück gekommen. Sean Cawson, der beste Freund von Harding hat ihn damals begleitet und als letzte hat ihn lebendig noch gesehen ....ob das tatsächlich Unfall war ?

Sehr gut haben mir in diesen Buch die Natur Beschreibungen  gefallen , durch die sehr plastische Sprache ich kann die Kälte und die blaue von Arktis spüren, auch die mysteriöse Atmosphäre ist gut beschrieben.
Der Schreibstil ist flüssig und gut zum lesen auch die Protagonisten sind unterschiedlich und gut ausgearbeitet, das Buch bietet gute Unterhaltung und gute Dose von Spannung.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

46 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

verlust, trauer, neubeginn, hoffnung, blumen

Hortensiensommer

Ulrike Sosnitza
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Heyne, 12.03.2018
ISBN 9783453422148
Genre: Liebesromane

Rezension:

Wunderbare Geschichte welche Mut macht .

Johanna ist eine Gärtnerin, sie ist jung, schön, aber ohne Lebensfreude, sie kann wundervolle Garten anlegen und pflegen nur mit eigenem Leben sie kann nichts anfangen, nach tragischen Ereignissen aus der Vergangenheit, Johanna hat kein Mut in der Zukunft zu schauen, sie verbringt ihre Tage beim Arbeit und die Abende sind lang und einsam....alles ändert sich wenn Johanna ein Wohnung an der Lehrer Philipp vermitet.....

Eigentlich leichte Liebesgeschichte, aber nicht nur weil die Autorin hat hier schwere Themen zum Vorschein mitgebracht, für mich die wichtigste hier - das Recht von die Väter auf die Kinder beim Scheidung

Der Schreibstil ist sehr flüssig und einfach zum lesen, das ganze ist mit sehr viel Emotionen verbunden und bietet den Leser  eine emotionale  Geschichte .

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(40)

53 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 39 Rezensionen

eigenwillige bewohner, bergbau, berg, debüt, landflucht

Alles was glänzt

Marie Gamillscheg
Fester Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Luchterhand, 19.03.2018
ISBN 9783630875613
Genre: Romane

Rezension:

Das Thema ist anders, aber auf die erste Blick scheint nicht so langweilig  und fad zu  sein- ein Dorf im Schatten von ein Berg von eine Naturkatastrophe bedroht.Tief in der ausgehölten Berg tut sich etwas, die Natur bedroht die Menschen, der Berg und der Dorf ist kurz von zusammenbrechen. Die Leute sind noch hier geblieben und warten auf das was passieren wird.....Eigentlich gute Stoff um eine spannende, interessante Geschichte zu schreiben, doch hier , für mich , ist das nicht der Fall.

Der Schreibstil ist schwer zum lesen, ich muss oft die Sätze widerholen  und meine ganze Aufmerksamkeit ist beansprucht. Die Atmosphäre ist trüb und zu melancholisch, hier passiert nichts , die Bewohner aus den Dorf erzählen nur die Geschichten aber in sehr faden Still. Die Leute haben auf mich eine Zombie Eindruck gemacht, die leben aber ohne Leben in sich, alle sind kalt und sehr fremd für mich.

Langweilig und keine gute Untehaltung

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

30 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

bayerischer wald, bayern, lebensmittelkontrolleur, krimi, mord

Eiskalter Hund

Oliver Kern
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Heyne, 12.03.2018
ISBN 9783453438699
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ein toter Hund im Kühlhaus im eine chinesische  Restaurant, eine vermisste Hundebesitzerin und Herr Fellinger, ein Lebensmittelkontrolleur - was verbindet die drei ?

Herr Fellinger ist ein Mann von Wort, er denkt nicht viel, er sagt das was ihm auf das Herz liegt, er ist grandlinnig und stur, Herr Fellinger ist sympathisch aber er nervt auch im positiven Sinne. Wenn er etwas macht dann mit leib und Seele so wie hier wenn er ermittelt in sehr verdähtigen Fall dann bis zum Grenze, bis zum lebensgefährliche Situationen, aber er der Herr Fellinger kennt keine halbe Sachen und keine Kompromisse, wenn  dann...

Oliver Kern hat sehr lustige Krimi Story geschrieben, wo mehr Satire als Spannung ist, wo  die leute sind so wie wir selbst und die Situationen aus unseren heutigen leben abgeschrieben, wo die Protagonist  gemischte Gefühle weckt und wo die unsere Kultur sich spiegelt. Zusammen mit die flüssiger , einfacher Sprache macht das ganze eine WOW Effekt und macht Lust auf weitere Teile !!!!

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

59 Bibliotheken, 8 Leser, 1 Gruppe, 35 Rezensionen

südafrika, apartheid, rassentrennung, soweto, johannesburg

Summ, wenn du das Lied nicht kennst

Bianca Marais , Heike Reissig , Stefanie Schäfer
Fester Einband: 509 Seiten
Erschienen bei Wunderraum, 12.03.2018
ISBN 9783336547944
Genre: Romane

Rezension:

Bianca Marais  hat wunderschöne Buch über sehr schwierigen Thema geschrieben -- Apartheid, wo die schwere Atmosphäre durch die Emotionen und die warmem Protagonisten abgemildert ist.

Robin wohnt mit ihren Eltern in Johannesburg, ihre Eltern werden getötet uns sie bleibt bei ihrer Tante Edith. 
Beauty sucht nach ihrer Tochter , 17- jährige Nomsa , eine Mitorganisotarinen von die Aufständen aus Soweto.
Weiß und schwarz, zwei Welten voll mit Kontrasten prallen auf sich und bleiben in dichten Verbindung.

Das Buch ist aus zwei Sichten geschrieben - Robin und Beauty, wir können die beide beobachten und die Emotionen miterleben. wir sehen wie die schwarze Leute ausgebeutet waren und verstehen besser warum die rebeliert haben.

Der Schreibstil ist sehr flüssig, einfach zum lesen, und bleibt noch lange im Kopf, der Autorin ist gelungen ein unvergessliches Buch zum schreiben.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

30 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

humor, frauen, chiemsee, buch: drei aus dem ruder, drei

Drei aus dem Ruder

Annette Lies
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Heyne, 12.03.2018
ISBN 9783453418912
Genre: Romane

Rezension:

Drei Frauen mit eine Lebenskriese treffen sich in der Klinik Seeblick  und dort entdecken sie wie wichtig der Freundschaft ist und dort sie finden langsam der Weg zu sich selbst.
Henriette , eine Frauenärztin, Mike eine fröhliche und unglücklich verliebte Frau und Coco eine berühmte Köchin haben im Leben der Punkt erreicht wo nichts Freude macht, die Tage sind grau und trostlos und eigene Dasein stört. Alle drei landen in Therapie wo müssen von vorne anfangen und auf die wichtige Fragen sich antworten, langsam die drei finden der Weg zu sich selbst, die entdecken auf neue was der Glück heißt und was die größte Freunde macht. Henriette , Mike und Coco haben noch rechtzeitig geschafft das eigene Leben in Griff zu nehmen....

Annette Lies hat schöne Geschichte geschrieben über schwieriges Thema- im Alltag sich nicht zu vergessen und das Leben geniessen. Die drei Frauen aus diesen Buch sind genaue Abbildung von heutigen Frauen - Arbeit, Familie, Haushalt alles auf der Kopf , wir leiden oft unter Stress und verlieren die Freude auf Leben, sich selber zu finden wie die drei gelingt nicht jeder...

Der Schreibstil ist flüssig und einfach zum lesen, die Autorin schreibt humorvoll über ernsthafte Sachen und ihre Protagonisten sind sympathisch . Das Buch bietet gute Unterhaltung darum kann ich es nur weiter empfehlen.

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Beim zweiten Hund wird alles anders

Meike Dinklage
Flexibler Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Kösel, 05.03.2018
ISBN 9783466346929
Genre: Biografien

Rezension:


Meike Dinklage hat ein Erfahrungsbericht geschrieben über das Leben mit den Hunden, über schweren Zeiten und über die glücklichsten Momenten im Leben von der Hundebesitzer.
Sie hat ein Collie , Sam aber sie will unbedingt sich noch die zweite Hund anschaffen, weil sie denkt die alle Fehler welche sie beim Sam gemacht hat, beim den zweiten Hund werden nicht passieren.... dann kommt nach Haus zweite Collie , Fee und alles läuft anders wie geplant, Meike zweifelt , weint, ist kurz von den durchdrehen aber Meike ist glücklich, froh und unendlich in ihren pelzigen Freunden verliebt.....


Wunderschöne Geschichte , warm und ehrlich, die Autorin hat kein Angst über eigene Fehler zu schreiben, über die Ängste und die vielen Zweifeln, das Buch sollen unbedingt die lesen welche der Hund kaufen wollen, weil das Leben mit der Tier entspricht nicht immer unsere Vorstellungen und die  Entscheidungen welche manchmal getroffen müssen sein sind schwer, aber trotz die Schwierigkeiten das Leben mit die Hunden ist viel schöner, voller und glücklicher. Die Tiere machen uns lebendiger und freundlicher und die Wahrheit hat die Autorin entdeckt und auf uns weitergeleitet.


Der Schreibstil ist flüssig und sehr "alltäglich ", die vielen Details aus ihren Leben helfen der Leser sich in ihre Situation darstellen und lassen die viele Zweifeln und das große Glück gut spüren.


UNTERHALTSAM UND LEHRREICH

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(52)

77 Bibliotheken, 3 Leser, 3 Gruppen, 49 Rezensionen

liebe, roman, 60er jahre, enttäuschung, tod

Eine Liebe, in Gedanken

Kristine Bilkau
Fester Einband: 280 Seiten
Erschienen bei Luchterhand, 12.03.2018
ISBN 9783630875187
Genre: Romane

Rezension:


Hamburg 1964. Antonia und Edgar lieben sich sehr, aber auf irgendwelche Wiese anders, die Liebe ist stark, aber nicht stark genug die beiden zusammen zu halten. Edgar reist nach Hongkong , dort ein Büro für seine Firma aufzubauen, Toni bleibt, sie soll ihm folgen, aber das passiert nie....
Fünfzig Jahre später ist Antonia Tod und ihre Tochter stellt sich ganze Zeit die Frage, ob ihre Mutter wirklich glücklich mit ihren Leben und den getroffenen Entscheidungen war ?


Schönes Buch über Liebe und Sehnsucht,  wo die Liebe ganz anders ist und wo kein Happy End ist. Die Autorin schreibt auf zwei Zeitebenem, Toni erzählt uns selber über ihrer Leben und Tonis Tochter gibt auf uns die Erinnerungen über ihrer Mutter weiter. Aus denen entsteht ein Bild von starker Frau, welche weißt was sie will und trotzdem kann sie das nicht erreichen. Ob sie glücklich war ....?


Flüssige Sprache, kurze intensive Sätze mit vielen Emotionen und Gefühlen , die melancholisch- traurige Atmosphäre und die spürbare  Unruhe machen aus diesen Buch etwas sehr lesenswertes, einzige was hat mir nicht gefallen, das war die kälte bei den Protagonisten, ich habe die Personen nicht richtig gespürt, die waren da aber für mich fremd und ungreifbar. 

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(51)

59 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 46 Rezensionen

russland, shanghai, freundschaft, liebe, magersucht

Fliegende Hunde

Wlada Kolosowa
Fester Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Ullstein fünf, 09.03.2018
ISBN 9783961010066
Genre: Romane

Rezension:


Oksana und Lena, zwei 16 -jährige Mädchen aus einem kleinen, grauen Vorort von Sankt Petersburg , sie waren unzenntrenlich, sie waren wie Zwillinge, sie haben mehr als nur Freundschaft geteilt bis an dem Tag wenn Lena die Schule abbricht und  als Model nach Shanghai reist.... Oksana bleibt mit ihren großen Kummer , der provoziert sie eine Diät zu machen, eine Diät welche manche Menschen mit eigenem Leben bezahlen....


Wunderschönes, leises Buch über Freundschaft, Liebe, Einsamkeit und Verlust. Lena und Oksana sind mir sofort sympatisch geworden, Lena durch ihre "glamöruse Modell Welt " wirkt ein bisschen arrogant, aber im Ende Effekt, sie ist nur kleine verlorene , sehr einsame zwischen den Erwachsenen, Mädchen . Oksana hat mehr stolz in sich aber auch mehr Lebensfreude in sich.
Sehr gut hat mir gefallen dass die Autorin schreibt die wahre , nackte  Wahrheit über das Model Arbeit, wie schwer und weit von unseren Vorstellungen sie ist. Auch der Warnung vor den sozialen Werken kommt hier gut zum Sprache, Internet, Facebook, Instagram und mehr sind zwar sehr nützlich aber auch sehr gefährlich.


Im Hintergrund hat die Autorin gute Portion Geschichte versteckt, über Leningrad in zweiten Weltkrieg, die gut recherchierte Fakten zeigen die grausame und Realität von damals.


Der Schreibstil ist flüssig, einfach zum lesen, die leise und klare Worte dringen tief im Kopf und bleiben dort noch länger, die Autorin ist gelungen ein Buch zum schreiben, welche nicht so schnell in Vergessenheit geht !!!

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(46)

101 Bibliotheken, 9 Leser, 1 Gruppe, 43 Rezensionen

fantasy, intrigen, krieg, götter, high fantasy

Der Mond des Vergessens

Brian Lee Durfee , Andreas Heckmann
Fester Einband: 880 Seiten
Erschienen bei Klett-Cotta, 10.03.2018
ISBN 9783608961416
Genre: Fantasy

Rezension:


Nail ist ein Weisenjunge , gerettet und erzogen durch Ser Roderic Raybourne (Shawcroft)und die letzte Hoffnung  von denen welche das Land der Fünf Insel retten wollen . Sein Leben und das Leben von seinen Freunden gerät in große Gefahr... ob die junge Mädchen Ava Shay aus Krakenspeer wie die einzige und die wahre Liebe ?


Wunderbare Fantasy Geschichte , spannend und nach bisschen langweiligen Anfang sehr temporeich geschrieben. 
Anfang ist schwer , sehr viele Personen, viele Schauplätze, große Vielfalt von Charakteren und große Menge von schwierigen Namen , das alles bremst die Lesefluss , aber durchalten lohnt sich. Die Geschichte entwickelt sich zu einer spannender, fantastischer Story wo neben die Menschen wir treffen schreckliche Kreaturen aber auch schöne Wesen, die bildhafte Sprache macht das ganze sehr greifbar und sehr "schmackhaft".
 Die Beschreibungen sind genau und detailreich, die fantastische Welt kann ich mich beim lesen sehr gut vorstellen, auch die fantastische Wesen sind ausführlich und genau beschrieben, alles ist in eine mysteriöse Atmosphäre umgewickelt- eine "schmackhafte "Geschichte für alle Fantasy Fans. 


Hinten in Buch ist sehr hilfreiche Glossar mit alle Personen und die verschiedenen Welten, die Karte von der Fünf Insel finde ich auch als sehr gute Idee.


Lesenswertes Buch !!!

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

gehirnwäsche, schlüssel-philosophie, sekte

Grace und die Suche nach dem Glück

Christine Friel McGrory , Marion Zerbst
Fester Einband: 208 Seiten
Erschienen bei Scorpio Verlag, 02.03.2018
ISBN 9783958031456
Genre: Romane

Rezension:


Grace, eine junge Frau ist sehr unzufrieden mit ihren Leben, sie hat sich selber verloren, ihre  Familie und  Freunde sind ihr fremd geworden, der Arbeit macht kein Spaß und durch  eine zufällige Begegnung mit einer geheimnisvollen alten Dame wird Grace ihre Leben ändern, sie wird die Zufridenheit finden und sie wird sich neu entdecken...


Seltsame Geschichte, von einer Seite sehr schön, die Reise durch die Zeiten und die Begegnungen mit die vielen bekannten Personen aus  der Vergangenheit verleihen den ganzen etwas magisches und fabelhaftes, von die andere Seite die vielen Botschaften und die  große Portion Philosophie töten die magische  und mysteriöse Atmosphäre. 
Die Autorin will uns sagen, dass wir müssen das Leben auf uns selber so anpassen, das alles macht uns Spaß, nur wir haben die Verantwortung für eigene Glück.
In heutigen Zeiten finden wie viele Leute so wie Grace, unzufrieden, unglücklich und ohne Ziel im Leben, statt das Leben genießen die konzentrieren sich auf die Arbeit und kapseln sich in eigenen vier Wänden, das Buch zeigt dass der neue Weg zu finden ist und die  Entdeckungsreise  zu sich selbst lohnt sich.


Der Schreibstil ist flüssig, aber mit Philosophie überladen, das macht das lesen schwer  und löscht die Begeisterung für die moderne Märchen aus. 

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(85)

134 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 77 Rezensionen

kunst, london, andalusien, spanien, jessie burton

Das Geheimnis der Muse

Jessie Burton , Peter Knecht
Flexibler Einband: 461 Seiten
Erschienen bei Insel Verlag, 11.03.2018
ISBN 9783458363293
Genre: Romane

Rezension:


Odelle Bastien aus Trinidad kommt nach London 1967, sie ist jung und unerfahren , sie sucht in London nach besseren Leben als in ihren Heimat, sie findet aber etwas ganz anderes...
Olive Schloss , eine junge sehr begabte Malerin in Jahr 1936 fährt mit Eltern nach Andalusien, wo die wollen eine ruhige Oase zum leben finden. 
Isaac Robles, ein Künstler und Revolutionär und ein folgenschweres Geheimnis werden das Leben von die beiden Frauen auf den Kopf stellen .


Wunderschöne, ruhige , nostalgische Geschichte wo das Leben von drei verschiedenen Personen verbunden ist auf eine wundersame Art.  Die Autorin schreibt sehr fesselnd und sehr flüssig, das ganze ist in eine geheimnisvolle Aura gesteckt und nur  langsam wird der Geheimnis gelüftet. Ich ,als Leser ,war durch die Seiten durchgeflogen und dank der wunderbare melancholische  Klima auf irgendwelche  Weise beruight, trotz der grausamen Taten während des spanischen Bürgerkrieg, trotz der großen Angst und die unruhigen Zeiten in Europa die Autorin ist gelungen die leise und sanfte Schreibweise durchhalten. Die Geschichte ist sehr plastisch geschrieben und die vielen "farbigen " Szenen wecken die Fantasie, ich war durch die nasse, regnerische London gewandert und ich habe unter andalusichen Sonne geschwitzt , die rote Erde hat meine Füße gefärbt und die Düften aus der Garten haben mich genebelt.


Obwohl die zwei Frauen, Odelle und Olive, sehr sympathisch sind, mir hat Olive mehr gefallen,ihre angenehme Art das Leben so zu nehmen wie ist, hat mich berührt, ihre Talent hat mich faszieniert und ihr Charakter hat mir imponiert.
Die zwei verschieden Zeitebenem bringen viel Abwechslung, über beiden schreibt die Autorin mit vielen Sachkenntnissen , aber die Andalusien mit ihre landlichen Leben, die vielen Farben und die warmen Temperaturen hat mein Herz erobert.


Leseempfehlung !!!!

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(58)

77 Bibliotheken, 4 Leser, 2 Gruppen, 56 Rezensionen

hollywood, krimi, drogen, skandal, fatty arbuckle

Der Mann, der nicht mitspielt

Christof Weigold
Fester Einband: 640 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 15.02.2018
ISBN 9783462051032
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:


Hardy Engel, ein Privatdetektiv wird  beauftragt in Hollywood im 1921 Virginia Rappe zu finden. Leider die junge Schauspielerin ist nach einer Party tot gefunden. Hardy Engel ermittelt und schaut immer tiefer hinter die Film Kulissen  und die Sachen welche er rausfindet sind immer unschöner und gefährlicher, Hardy ist im Lebensgefahr.....


Gelungene spannende Detektivroman mit sehr sympathischen Protagonist , Hardy Engel ist ein Mann welche weißt was er machen will, er redet manchmal zu viel aber ist immer ehrlich und freudig ,  sein  schwarze Humor grenzt mit Ironie und sein Optimismus ist ansteckend - ein goldige Mann.
Sehr gut ist die Atmosphäre aus damaligen Zeiten hier spürbar. Der Autor durch die bildhafte Sprache schafft dass bei mir die Szenen waren wie schwarz-weiße alte Film von meine Augen gelaufen.
Die vielseitige Charakteren und die spannende Geschichte welch auf einen wahren  Fall basiert sorgen, dass das Buch , obwohl dick ist , ist schnell und ohne Langweile gelesen. Der flüssige Schreibstil und die logische Aktion machen aus diese Geschichte eine hervorragende Krimi Story in " alten Still".


Sehr gelungene Debüt und Start einer neuer Krimi Reihe!!!

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(43)

53 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 43 Rezensionen

mittelalter, venedig, glasbläser, historischer roman, glas

Das Geheimnis des Glasbläsers

Ralf H. Dorweiler
Flexibler Einband: 560 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 26.01.2018
ISBN 9783404176274
Genre: Historische Romane

Rezension:

Der junge Glasbläser Simon wird von Kaiser Friedrich III nach Venedig gesendet um die geheime Rezeptur der Kristallglas zu stehlen. Die Reise führt durch die Alpen  und ist sehr gefährlich , Simon begleitet nur Uwe, ein Mann mit großen Herz aber kleinen Verstand und ein Esel. Am Anfang Simon mag Uwe überhaupt nicht und ist zu ihm sehr gemein, aber durch die vielen gefährlichen Situationen zwischen den beiden entsteht Freundschaft und später die beide sind unzentrenlich ........


Wunderschöne Buch über wahre Freundschaft, Liebe und Glas Herstellung mit spannender Aktion und sehr gut recherchierten historischen Wissen.


Der Autor schreibt flüssig und einfach, die Sprache ist sehr plastisch die Bilder enstehen selber von meinen Augen - das lesen ist ein echtes Vergnügen .


Die Charakteren sind verschieden und bieten sehr viel Abwechslung und die Krimi Geschichte dazwischen den großen Abenteuer macht das ganze sehr spannend.


Große Leseempfehlung !!!

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(124)

178 Bibliotheken, 6 Leser, 2 Gruppen, 109 Rezensionen

männer, pfadfinder, freundschaft, amerika, generationen

Die Herzen der Männer

Nickolas Butler , Dorothee Merkel
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Klett-Cotta, 11.02.2018
ISBN 9783608983135
Genre: Romane

Rezension:


Nelson, ein 13- jährige Junge  ohne Freunde und mit gewalttätigen Vater, er ist ein Perfektionist in Sachen welche er macht , aber mit die Menschen Nelson kann nicht umgehen, die gleichaltrige meiden ihn, weil Nelson klug und viel mehr " erwachsen " ist als sie . Einzige Mensch welche Liebe und  Aufmerksamkeit ihm schenkt ist seine Mutter, ab und zu auch Jonathan ist freundlich zu ihm....Nach den Rückkehr aus den Pfandfinder Camp passiert etwas schlimmes und Nelson geht in die Schule mit Internat, dann zu Militär , er kämpft in Vietnam . Sein Protektor Wilbur hat ihn viel geholfen und nach seinen Tod Nelson übernimmt sein Platz als Pfandfinderführer....


Ruhiges fast nostalgisches Buch über Männer und Beziehungen , über Konflikten zwischen Vätern und Söhnen, über Krieg und die seelischen Wunden und über geprügelten und betrogenen Frauen.


Nur eine hat mich in diese Geschichte berührt - der kleine Nelson auf den Camp, so einsam und verloren zwischen die vielen anderen Jungs, er kämpft um Erkennung und endet als Petze..... alles andere war für mich fad.
Jonathan und sein Umgang mit Trevor, besonders die ständige Gespräche über Sex haben mich geärgert.
Trevor ähnelt Nelson sehr, er ist genauso klug und ruhig für seine Alter und das nervt sein Vater übermäßig. 


Das ganze ist ruhig geschrieben mit viel Traurigkeit in der Hintergrund. Die Atmosphäre ist bedrückend und die Personen bis zum Ende waren mir fremd und kalt , die wecken zwar Mitleid ( nicht alle) aber nichts mehr.
Der Schreibstil ist flüssig und einfach zum lesen , die Sätze kurz und bildhaft, das Buch bietet mittelmäßige Unterhaltung und wird schnell vergessen .

  (10)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(99)

154 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 79 Rezensionen

hamburg, liebe, kaffee, 2. weltkrieg, familiengeheimnis

Die Oleanderfrauen

Teresa Simon
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Heyne, 09.01.2018
ISBN 9783453421158
Genre: Romane

Rezension:

Hamburg, 30-er Jahre, Sophie Theroven, Tochter  eines Kaffeepotentet verliebt sich in Hannes, Sohn der Köchin, doch die junge, frische Liebe hat kein Zukunft - zu groß sind die Unterschiede zwischen den Welten von die armen und die reichen - das ist die erste Handlungsstrang , die zweite spielt auch im Hamburg in Gegenwart. Jule, eine stolze Besitzerin von kleiner Caffee kämpft mit finanziellen Problemen und steht kurz von die Pleite. Neben Kaffee und backen , Jule hat noch eine Leidenschaft - historische Recherche. Auf Antrag von die Leuten sie verfasst Lebensgeschichten aus Notizen und Tagebüchern, solche Antrag bekommt Jule auch von Johanna . Johanna hat eine altes Tagebuch auf Dachboden im Haus ihrer Mutter gefunden und die Geschichte drinnen hat sie fasziniert , sie viel mit Jules Hilfe mehr erfahren....


Die Autorin spielt mit die Zeiten im sehr geschickten Stil , die Gegenwart wechselt ständig mit der Vergangenheit und das macht dass der Spannung und die Neugier steigen immer höher. 


Der Vergangenheit, mir persönlich hat besser gefallen, die Personen sind hier lebendiger und das ganze sehr emotional und Gefühlswelt, die tragische Ereignisse entwickeln besondere tiefe. Neben Hannes und Sophia wir treffen auch Malte, ein Freund von Sophia, ein sehr inteligenter und schicksalhafter Mann. Seine Person hat sehr gefallen und sein Leben hat mich berührt. Auch die Kulissen von zweiten Weltkrieg sind im Hintergrund gut bemerkbar und die schwere, düstere Atmosphären breitet sich immer mehr.


Die Gegenwart war, für mich, "zu leicht" und bisschen vorhersehbar . Jule , Nils und Johanna sind zwar auch authentisch und lebendig dargestellt , troztdem die sind mir " kühler " und flacher als die anderen.


Die Geschichte bietet viel - Spannung, Liebe, überraschende Wendungen , viel Emotionen und lebenswerte Personen- das Buch mit die flüssigen und einfachen Schreibstil hat mich gut unterhalten und ich kann es nur weiter empfehlen.

  (15)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(86)

167 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 38 Rezensionen

syrien, liebe, exil, damaskus, flucht

Sophia oder Der Anfang aller Geschichten

Rafik Schami
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Hanser, Carl, 24.08.2015
ISBN 9783446249417
Genre: Romane

Rezension:


" Wie viel Muscheln am Strand, so viel Leiden bietet die Liebe " - über die Liebe schreibt der Autor in vielen Tönen , so wie die Muscheln mit die vielen Farben und Formen  ist  auch die Liebe hier in dieser Geschichte, glatt und porös, kantig und oval, gradlinig und spiralförmig , rosa und grau ,jung und alt, er schreibt über glücklichen und unglücklichen Beziehungen , aber eine steht fest ohne Liebe und nur alleine der Mensch kann nicht leben , egal welche Form die Liebe hat....


Salman lebt seit 40 Jahren in Exil, er muss aus Damaskus damals fliehen , weil sein Leben in großen Gefahr war, zu erst wandert er nach Deutschland, dort in Heidelberg trifft Stella eine Italienerin und seine zukünftige Frau. Sie leben im Rom wo Salman eine Firma aufgebaut hat , sein leben ist gut und ohne finanzielle Sorgen, er liebt seine Frau und sein Sohn Paolo macht ihn stolz....nur eine quält Salman der ganze Zeit - der Sehnsucht nach Heimat - er will nochmal durch die Gassen von Damaskus gehen, er will die Gerüche einatmen , er will das bunte und farbige Leben nochmal erleben, Salman vorbereitet sich auf die Reise. Nach gründlichen überprüfen , dass im Syrien kein Lebensgefahr für ihn besteht  kann er seine Mutter Sophia und andere Familienmitglieder endlich in die Arme nehmen.....Doch im Damaskus passiert etwas seltsames, Salman merkt, dass der Stadt verändert sich hat, auch die Leute und die Mentalität ist anders, Salman merkt dass er mehr Europäer als Araber ist und nach Paar Tagen bekommt er große Sehnsucht nach seine Familie und seine europäische Leben. Er will zurück.... das ist nicht einfach , weil Salman verraten ist und die Geheimpolizei sucht nach ihm, er muss zweite mal fliehen....


Wunderschöne Geschichte wo die Traditionen und Religion sehr starke Einfluss auf das Leben von die Protagonisten haben, sehr gut ist auch der Kontrast zwischen den alten und den neuen gezeigt , wie die Leute und die Umgebung ändert sich und zusammen mit ihnen das alltägliche Leben.


Rafik Schami schreibt über die dramatischen Ereignissen und über die fanatischen Verhalten sehr ruhig, nostalgisch und poetisch, er benutzt viel Metaphern und einige Sätze sind überzeitlich , die beschreiben das Leben von uns allen , in fast jeden Kapitel habe ich mindestens ein Satz gefunden bei welchem ich die Pause machen muss und nachdenken : " Der Trauer um einen geliebten Mensch ist wie ein treuer Hund, sooft man ihn auch fortjagt , kommt er wieder zurück."


Der Schreibstil ist flüssig und detailliert , der Autor variiert  mit die Zeiten und mit die kleinen Nebenerzählungen, das was am Anfang musterlos scheint  mit die Seiten fügt sich in eine sehr lesenswerte Geschichte, wie ein orientalische Teppich , das Buch braucht auch Zeit und Aufmerksamkeit, wer das investiert bekommt warme und bunte Geschichte welche mit jeder Seite ihre Schönheit entfaltet.

  (20)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(46)

95 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 39 Rezensionen

russland, st. petersburg, zar peter, sankt petersburg, peter der große

Die Stadt des Zaren

Martina Sahler
Fester Einband: 528 Seiten
Erschienen bei List Verlag, 11.08.2017
ISBN 9783471351543
Genre: Historische Romane

Rezension:


Zar Peter Alexejewitsch und sein Traum ein Stadt zu bauen, ein Stadt ganz anders als die anderen russischen Metropolien , ein Stadt welche soll die europäischen Städten gleichen und gleichzeitig soll mit die zahlreichen Brücken , prachtvollen Palästen und wunderschönen Kirchen einzigartig sein und die Menschen beeindrucken - ein Traum wird eine  Realität - Zar Peter setzt in Mai 1703 den ersten Spatenstich und die Bauarbeiten beginnen....
Ein Stadt aus nichts zum bauen und noch auf einen Sumpf -wie groß die Selbstbewusst und die Glaube in die Untertanen muss der Zar haben- auf die erste Blick ist der Herausforderung nicht zum überwältigen , doch der Zar hat der Ziel erreicht, egal dass der Traum hat tausende Menschen Leben gekostet - Sankt Petersburg war gebaut und mit seiner Schönheit und Andersartigkeit hat vielen Menschen aus ganzen Europa gelockt.


Martina Sahler hat schönes historisches Roman geschrieben wo aus nicht ist etwas großartiges entstanden , aber sie hat auch ein Roman geschrieben wo die Gefühle und Emotionen waren meine ständige Begleiter . Ich habe gehasst und geliebt die Leute aus diesen Seiten, ich habe gestaunt über die menschliche Grobheit und Dummheit, die vielen Intrigen haben mich genervt und die kurze leidenschaftliche Momente haben mich zum schmunzeln gebracht. Der große Angst um Erik und Helena hat sich bei mir breit gemacht und die große Bewunderung für die stolze und temperamentvolle Zoja hat sich mit den mysteriösen gemischt wenn ich die Passage über Kostja gelesen habe. Die große Vielfalt von die Charakteren bringt viel Emotionen im Spiel, alle sind detailliert  beschrieben und alle haben feste Position in dieser Geschichte.


Sehr gut finde ich hier der Darstellung von Zar Peter , er ist nicht nur als der allmächtige und tobende von Wut Herrscher dargestellt , nein ich lese hier über ein Mann welche von Angst zittert, ein Mann voller Leidenschaft und Liebe, ein Mann welche mit die Dummheiten und Aberglauben kämpft, ein Mann welche träumt und die Träume realisiert.

  (19)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

42 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

thriller, usa, serie, band 3, buchreihe

Sturzflug (Ryder Creed 3)

Alex Kava , Sabine Schilasky
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Diana, 11.12.2017
ISBN 9783453359567
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:


Was verbindet der Mann welche aus den Hotelfenster gestürzt  war , die Leiche von die junger Frau aus der Wasser rausgezogen , die verschwundene Biologin, die tote Vogeln und die neue Virus ?- auf die Frage probieren Maggie O`Dell und Ryder Creed die Antworten finden, was nicht leicht ist, weil das ganze ein Experiment ist, ein Experiment welche die amerikanische Regierung kontrolliert...


Spannend und erschreckend schreibt Alex Kava über unseren heutigen Welt, das was in die Geschichte passiert ist kann jeder Tag die  Realität sein. Menschensleben zählt nicht, wichtig sind nur die Politik und der Macht, wer eine bessere "Waffe" hat, hat der sagen....so verrückt und traurig es ist ...


Die Geschichte ist aus verschiedenen Erzählperspektiven geschrieben, das bringt sehr viel Abwechslung und Spannung, die Temporeiche Story fesselt beim lesen und weckt Angst von der Zukunft.
Einzige was hat mir nicht gefallen waren die Protagonisten, Maggie und Ryder sind zwar sympathisch, aber auch sehr oberflächlich, hier sind keine Emotionen und keine Gefühle in Spiel, ich habe leide bis zum Ende keine Nähe zu den beiden gefunden.



  (18)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(124)

200 Bibliotheken, 7 Leser, 1 Gruppe, 98 Rezensionen

euthanasie, inge löhnig, zweiter weltkrieg, 2. weltkrieg, mord

Die Vergessenen

Ellen Sandberg
Flexibler Einband
Erschienen bei Penguin, 27.12.2017
ISBN 9783328100898
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:


Manolis Lefteris und Vera Mändler - zwei starke Protagonisten aus diesen Buch . Manolis - ein Mann für besondere Aufträge und Vera eine unglückliche Journalistin bei einem Frauenmagazin - beide auf  die Spuren von einen Verbrechen aus der Vergangenheit , einen Verbrechen so brutal und unmenschlich dass noch heute der Atem stockt... was hat Kathrin Mändler, die Tante von Vera, mit den großen Geheimnis von Winkelberg zu tun ?


Die Geschichte hat zwei Erzählstränge , die Perspektivenwechsel bringt viel Spannung im Spiel aber auch bringt uns die zwei Protagonisten näher , wir erfahren viel aus die Vergangenheit und wir bekommen tiefe Blicke in das Gefühlswelt von die beiden . Beide sind Beziehungsunfähig und beide suchen ständig der richtige Partner für sich. Vera und Manolis sind sehr verschieden und trotzdem sehr ähnlich.


Das Buch inhaltlich ist schwer , das große und schreckliche Verbrechen aus den Zeiten von zweiten Weltkrieg ist hier ausführlich beschrieben aber in sehr einfühlsamen Ton und diese Ton macht das lesen über den grausamen viel leichter. Auch die Familienverwicklungen von die beiden Protagonisten lockern das schwere und drückende Atmosphäre .


Die Autorin schreibt sehr spannend und gleichzeitig emotional, Die Krimistory aus der Gegenwart ist meisterhaft verbunden mit die Wahrheit von damals und das ganze ist perfekt gelungen- der Leser fühlt sich nicht nur bedrückt wegen den grausamen Taten, er ist von die schlimmsten immer wieder abgelehnt und auf die detektivische Arbeit aufmerksam gemacht.


Sehr spannend und sehr menschlich geschrieben , einfühlsam und nachdenkenswert - absolute Leseempfehlung !!!

  (19)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(53)

91 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 44 Rezensionen

prag, liebe, konzentrationslager, theresienstadt, judenverfolgung

Abschied in Prag

Alyson Richman , Norbert Möllemann , Charlotte Breuer
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Diana, 11.12.2017
ISBN 9783453359598
Genre: Historische Romane

Rezension:

Ein fünfundachtziger Mann und eine Frau mit achtzig Jahren begegnen sich auch Hochzeit von ihren Enkeln - zwei Eheleute von der Krieg getrennt und auf lange Reise geschickt - eine Reise voll Trauer und Tod - Josef und Lenka...
Wir treffen die beide zu erst als junge Leute in Prag in die 30- Jahren  wenn das Welt voll in Ordnung noch war , wenn die Leuten haben noch das Leben genießen und unbeschwert in die Zukunft geschaut , wenn die Nationalität noch kein Problem war und wenn noch alle gegenseitig sich geholfen haben.  Josef und Lenka verlieben sich und kurz vor der Kriegsausbruch heiraten , doch die müssen aus der Prag weg, weil dort immer größere Unruhe und Hass herrscht . Josefs Familie gelingt die Visum nach Amerika zu  bekommen , auch für Lenka....aber nur für Lenka , ihre Familie muss in Prag bleiben. Lenka ist zerrisen  zwischen die Liebe zum Josef und zum ihre Familie, sie kämpft innerlich doch im Ende Effekt, sie bleibt wenn Josef nach Amerika reist.....
Ob das die richtige Entscheidung war ? die Frage habe ich mich oft während das lesen gestellt und immer wieder die Lenka bewundert für ihre Kraft und Überlebenswille.


Das Buch ist inhaltlich schwer und traurig, das Leben für die beiden hat nicht viel gutes übrig , das Schicksal von Josef und Lenka tut in wahrsten Sinne sehr weh.....weil ich weiß das leider tausende Menschen das erleben haben. Wie viel Kraft haben die beide gebracht um jede Tag zu meistern, mit die neue Ehefrau, mit die neuen Ehemann, wenn das Herz schreit und will dass jemand anders auf die zweiter Seite von Bett schläft, die Bilder gehen mir nicht aus der Kopf weg ich kann mir nur sehr, sehr schwer vorstellen das Leben mit den nie ungestillten Hunger auf die Zweisamkeit mit die erste Liebe.....


Die Autorin erspart uns nichts , sie beschreibt mit sehr viel Details der Alltag in die schrecklichen Zeiten wenn die Menschen die Menschlichkeit verloren haben , wenn die Himmel grau von Rauch aus Krematorium und der Schnee rot von Blut war und trotz den allen Grausamkeiten ist ein stilles, warmes fast nostalgisches Buch entstanden, ein Buch welche durch die viel Liebe wärmt und welche der Hoffnung lässt nie sterben.



  (21)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

23 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

phönix, fantasy, genexperimente, leserunde, afroscifi

Das Buch des Phönix

Nnedi Okorafor , Claudia Kern
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Cross Cult, 02.10.2017
ISBN 9783959814935
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Phönix ist ein Forschungsobjekt, ein Ding, eine Abscheulichkeit . Sie lebt  in Turm 7 und an einem Tag sie bricht aus ihren zuhause aus - sie will Antworten finden auf die brennenden Fragen und von allem sie will die andere Abscheulichkeiten aus ihren Türmen befreien...


Der Schreibstil ist nicht schlecht, für mich war leicht und flüssig zu lesen, die Autorin schreibt in kurzen deutlichen Sätzen nur der Inhalt hat mich überhaupt nicht überzeugt - düster und verwirrend . Die Sätze sind bildhaft und die Szenen welche entstehen von meine Augen sind mit viel Gewalt geprägt . Auf jeder Seite spüre ich der große Hass und Wut , Phönix und ihre Freunde , Saeed und Mmuo haben nur ein Ziel - Rache. Die enorme Portion von die böser Energie hat mir nicht gefallen und ich muss mich zwingen das Buch zum Ende zu lesen.  Die Protagonisten sind mir fremd und ich habe keine Nähe zu denen gefunden.
Das Buch ist ein Schrei gegen Rassismus , aber für mich hat die Autorin die falsche Töne genommen - brutal, schwer, und bisschen unlogisch konstruiert - hier sind die weißen die Monster...
Die Atmosphäre drückt  und das schlimste für mich war, dass ich habe in diesen Buch kein Ton von Optimismus gefunden, sogar die Liebe zum Kofi muss sofort " getötet " sein.


Ich kenne von die Autorin das Buch  " Wer fürchtet den Tod " und dort die magische Note hat die schreckliche Ereignisse abgemildert, hier hat das gefehlt, wäre das meine erste Buch von die Autorin, werde ich keine mehr von ihr lesen, das ist überhaupt nicht meine Art von Fantasy.

  (21)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

63 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

abkommen, adolf hitler, berlin, chamberlain, 1938

München

Robert Harris , Wolfgang Müller
Fester Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Heyne, 30.10.2017
ISBN 9783453271432
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Das Welt ein Jahr von den zweiten Weltkrieg , in München treffen sich Hitler, Chamberlain, Mussolini und Deladier - die sprechen über das Weltfrieden welche in großen Bedrohung ist . Hugh Legat und Paul von Hartman, zwei Schulfreunde aus Oxford spielen hier auch eine große Rolle - die wollen um jeden Preis der Hitler "bremsen " und der große Katastrophe vermeiden....wir wissen dass das leider nicht gelungen war, der Krieg wird trotz die großen Mühen und Intrigen ausbrechen....


Robert Harris hat ein spannender Krimi oder besser gesagt politische Krimi geschrieben -  auf der Umschlag steht Politische Thriller , für mich war das es nicht. Ist spannend aber mir hat gefehlt die Thrillerartige Atmosphäre, die welche kitzelt und "nervt" , welche fesselt und lässt den Atem bei lesen stocken - im Gegenteil durch die sehr viel Politik  und viel Namen  das Buch hat mich ermüdet, bei lesen hat mich nur der wunderbare, detailierte Schreibstil gehalten.
Harris Schreibweise ist einzigartig und pure Genuss für alle Sinnen , ich als Leser war mittendrin in die Geschehenen , ich konnte hören und ich konnte spüren, die Gerüche aus den Konferenzimmer haben mich genebelt , das englische Frühstück hat mich hungrig gemacht und und die gedämpfte , konspiratorische  Stimmen haben noch lange in meinen Ohr geflüstert, ein großartiges Gefühl  und darum obwohl hier passiert nicht viel, der Spannung hält sich in Grenzen vergebe ich gute vier Sterne für die Geschichte.

  (24)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

crotona verlag, tiere, maria l. schasteen, duftmedizin

Duftmedizin für Tiere

Maria L. Schasteen
Flexibler Einband: 160 Seiten
Erschienen bei Crotona Verlag GmbH, 27.03.2017
ISBN 9783861910794
Genre: Sachbücher

Rezension:

Maria L. Schasteen ist eine ärztlich geprüfte Aromapraktikerin , sie leitet die Firma " Secrets of Nature " und postet regelmäßig auf ihre Homepage Beiträge zum Thema Aromatherapie, in diesen Buch hat die Autorin die große Teil von ihrer Wissen mit uns geteilt , sie erklärt  welche ätherische Öle für welche Tiere geeignet sind und welche Öle in bestimmten Krankheiten schnelle Hilfe liefern. Wir bekommen auch viel Tipps zur Anwendung  und viele Rezepten zum selber machen .


Das Buch bietet die Rezepte für Heilmittel für Hunden, Katzen, Pferden, aber auch für Vögel Hühner, Truthähne, Gänse, Enten, Fischen und Schildkröten , die Autorin schreibt auch über die artgerechte Tierhaltung, Ernährung und Emotionen in Tierwelt . Das alles ist sehr verständlich und einfach geschrieben, ich habe hier nicht über die sachliche "gestolpert "  - alles ist in flüssiger Sprache auf der Leser weitergeleitet. 


Sehr hilfreich finde ich die Teil III - Die Öle im Überblick - hier ist alles in Tabellen geordnet  -  schnell finde ich die Information welche ich gerade brauche.


Das Buch hat sehr schöne Aufmachung  - das Papier ist sehr hochwärtig und die vielen farbigen Fotos sind echt wunderschön, der Schrift ist nicht zu klein und die wichtigste Informationen sind immer auf farbigen Hintergrund .


Duftmedizin für Tiere soll bei jeden Tierliebhaber in die Hausbibliothek stehen.

  (14)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Was ist Himmel?

Visi Newton
Fester Einband: 144 Seiten
Erschienen bei Aquamarin, 01.12.2017
ISBN 9783894278137
Genre: Sachbücher

Rezension:

Visi ist ein kleiner Australian Shepherd, der gehörlos auf die Welt kommt . Für die Besitzer - die Hundezüchter  bedeutet das nur eins - Visi muss eingeschläfert sein, weil wegen ihre Taubheit kauft sie niemand und sie kann auch keine Welpen kriegen. Doch Visi hat viel Glück, kurz von einschläfern wird sie gerettet von einer junger Frau, sie muss nicht sofort im Hunden Himmel gehen sie kann auf die Erde bleiben und nach die Antworten suchen, weil Visi ist sehr neuigierig und klug sie will unbedingt herausfinden was und wo der Himmel ist ...


Eine wunderbare kurze Geschichte welche Herz wärmt, für alle Tierliebhaber , aber nicht nur, ein Muss.
Die kleine Büchlein ist aus der Sicht von Visi erzählt , sie schreibt Briefe auf ihre Retterin wo sie erklärt ihr unsere Welt , Visi wohnt bei anderer Frau schon und sie vergleicht immer die zwei Frauen auf " witzige " Art.
Visi erzählt uns über ihre Alltag, neue Freundschaften, sie teilt mit uns ihre Freude aber auch die nachdenkliche Momente, die kleine junge Dame bringt uns das Hundewelt näher und das ist berührend .
Der Schreibstil ist sehr einfach , fast wie Kindersprache, das ganze liest sich schnell und angenehm , die kleine Visi bleibt noch länger im Kopf...
Jeder Tier ist anders, jeder Tier hat andere Charakter, jeder Tier ist wichtig  und jeder Tier ist etwas besonderes, so wie wir Menschen ...Visi ist der beste Beispiel dafür.

  (9)
Tags:  
 
346 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks