martina400

martina400s Bibliothek

499 Bücher, 337 Rezensionen

Zu martina400s Profil
Filtern nach
499 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

18 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Nächster Halt: Thailand

Katy Colins , Marina Ignatjuk , Cathérine Fischer
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 08.05.2017
ISBN 9783956496936
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

humor, geschichten to go, kurzgeschichten, hai, edina stratmann

Geschichten to go: Humorvolle Lektüre für zwischendurch

Edina Stratmann
E-Buch Text: 85 Seiten
Erschienen bei null, 15.12.2016
ISBN B01N4EVEXE
Genre: Sonstiges

Rezension:


Inhalt:
Unterhaltsame Kurzgeschichten versüßen den Alltag. Ob pubertierende Kinder, zickige Schneemänner oder eine Begegnung mit der Queen - diese skurrilen Kurzgeschichten bringen jeden zum Schmunzeln.


Cover:
Das Cover gefällt mir sehr gut. Da alles in orange ist, sticht es sofort ins Auge. Ebenso die großen Lettern erregen Aufmerksamkeit. Reduziert auf den Titel macht es neugierig, was sich dahinter verbirgt.


Meine persönliche Meinung:
Ich habe es sehr genossen diese Geschichten zu lesen. Extrem unterhaltsam und lustig sind die wirklich kurzen Geschichten. Stellt man sich alles bildlich vor, wie zB. die Geschichte mit dem Hai, ist es besonders witzig. Die kurzen Geschichten sind entweder völlig skurril oder sprechen ernste Themen an, wie zB. facebook postings, den Tatoowahn, die Pubertät oder das Tragen von Pelz. Sie triefen zwar vor Sarkasmus, aber einen Funken Wahrheit oder die eine oder andere Redewendung kann man entdecken.
Ich habe mich köstlich amüsiert und werde dieses Buch sicher öfter zur Hand nehmen.


Fazit:
Sehr amüsante Kurzgeschichten to go - für jeden etwas dabei, wenn man die Welt mit einer Portion Humor sieht!

  (26)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Resturlaub

Various
Audio CD
Erschienen bei COLUMBIA, 01.08.2011
ISBN 0886979462724
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

tod, leid, scheidung, schmerz, krankheit

Das Schicksal ist ein Schläger

Christina Rammler
Flexibler Einband: 208 Seiten
Erschienen bei SCM Hänssler, 01.09.2016
ISBN 9783775157315
Genre: Biografien

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

magisches buch, berlin, bösewicht, buch, gefühle

Traumprinz

David Safier , Nana Spier
Audio CD
Erschienen bei Argon, 27.10.2016
ISBN 9783839815014
Genre: Romane

Rezension:

„Realität ist, was deine Fantasie aus ihr macht.“


Inhalt:
Nellie erfährt, dass ihr Freund eigentlich verlobt ist und wird nur mit einem Handtuch bekleidet aus der Wohnung geworfen. In ihrem Liebeskummer kommt sie in Besitz eines kleinen Lederbüchleins und zeichnet ihren Traumprinz hinein bevor sie in einen tiefen Schlaf fällt. Etwas unsanft wird sie genau von diesem geweckt. Gemeinsam mit ihrem Prinzen Retro versucht sie nun hinter das Geheimnis des Büchleins kommen. Auf dieser Abenteuerreise muss sie natürlich noch so manches zeichnen, um ihre Liebe zu finden.


Cover:
Am Cover erkennt man deutlich, dass es ein David Safier Buch ist und es vom Stil her, wohl ähnlich wie die anderen mit gelben Cover ist. Gestaltung und Schriftzug ist bei den Büchern sehr ähnlich und somit weiß der Leser gleich, was ihn erwartet. Dass eine Blondine einen Prinzen auf Händen trägt zaubert das erste Schmunzeln ins Gesicht.


Meine persönliche Meinung:

Mir hat dieses Buch wieder außergewöhnlich gut gefallen. Auch wenn es gegen Ende immer verrückter wird. Nellie möchte man manchmal am liebsten schütteln, damit sie sich in ihr Problem nicht noch mehr reinsteigert. Gleichzeitig ist sie aber sehr liebenswürdig und man muss einfach mit ihr mitfiebern. Der heimliche Star ist der Traumprinz Retro, der mit seinen imaginären Erinnerungen und seinem Unverständnis von Sarkasmus einem oft zum Lachen bringt. Besonders als Hörbuch hat es mich begeistert. Ich glaube, diese Geschichte zu hören steigert das Vergnügen als würde man sie „nur“ leise lesen.


Fazit:

Eine immer verrückter werdende Suche nach dem Traumprinz - als Hörbuch ein absolut witziges Hörerlebnis.

  (48)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

29 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

psychothriller, kurzthriller, eifersucht, vanessa heintz, liebe

Leere Realität

Vanessa Heintz
Flexibler Einband: 100 Seiten
Erschienen bei tredition, 27.05.2016
ISBN 9783734528477
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:


„Etwas Bedrohliches war auf dem Weg zu ihr.“


Inhalt:
Daniels damalige Freundin Luisa geht mit ihrem Hund spazieren. Ganz wohl ist ihr nicht, denn sie fühlt sich beobachtet. Panisch versucht sie den Wald zu verlassen, was ihr nicht gelingt, denn etwas Bedrohliches sitzt ihr im Nacken. Zwei Jahre später ist Daniel glücklich mit Julia verheiratet. Eines Tages geschehen immer seltsamere Dinge. Hochzeitsbilder verschwinden, Wasser kocht am Herd, aber nur so lange Julia allein ist. Wer steckt hinter diesen Verrücktheiten oder wird Julia selbst verrückt?


Cover:
Cover und Titel des Buches passen perfekt zusammen, wie auch die Geschichte dazu. Für wen diese menschliche Hülle steht, kann man sich selbst aussuchen, denn unter verschiedenen Blickwinkeln passt sie zu mehreren Protagonisten im Buch.


Meine persönliche Meinung:
Dieser kurze Thriller ist so spannend und packend geschrieben, dass man ihn nicht aus der Hand legen kann. Zudem ist die Situation nicht weit hergeholt und absolut lebensnah. Wer kann schon hinter die Fassade eines Menschen blicken? Das Thema krankhafter Eifersucht und Schizophrenie wird in diesem Thriller behandelt und zeigt, wozu es kommen kann. Ein schwieriges Thema in einer kurzen Story spannend verpackt.


Fazit:
Ein packender und realistischer Thriller, den man einfach nicht aus der Hand legen kann.

  (26)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

23 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

krimi, fantasy, milten, gnaa, autore

Milten & Percy - Der Tod des Florian C. Booktian

Florian C. Booktian
E-Buch Text
Erschienen bei null, 09.05.2016
ISBN B01FGI5MX0
Genre: Sonstiges

Rezension:


"Zu viel Ordnung im Kopf führte nur zu dummen Ideen für ungelöste Probleme."


Inhalt:
Eigentlich sollen Milten und Percy lediglich den Diebstahl der neuen Booktian-Bücher verhindern. Doch die Ereignisse überschlagen sich und es kommt zu einer Schießerei und einigen Leichen. Der Mörder scheint eine Frau zu sein, die eigentlich bereits tot ist. Alles an diesem Fall wirft nur noch mehr Fragen auf. Wer hat ein Problem mit dem berühmten Autor? Wer ist diese rätselhafte Frau? Was steckt da alles dahinter? 


Cover:
Das Cover ist gelungen und spiegelt den Titel und Inhalt des Buches wieder. Man sieht die Beine des Erdmännchens und des Erfinders, ein Grab und einen Sarg. Der Titel in den großen Lettern springt uns Auge und macht neugierig. Denn in welchem Buch stirbt der Autor des Buches?!


Meine persönliche Meinung:
Der zweite Fall des außergewöhnlichen Detektivduos hebt sich durch seine Skurrilität und dem schwarzen Humor ab. Abwechslungsreich sind die Zeitsprünge und die unterschiedlichen Personen, die die Geschichte erzählen und zum Schluss alles zum großen Ganzen zusammenfügen. Der Schreibstil ist kurz, prägnant und oft doppeldeutig und humorvoll. Milten und Percy sind mit ihren Eigenheiten absolut liebenswert, weshalb das Lesen ihrer Geschichten einfach Spaß macht. Ich bin kein Fantasy-Fan, aber die Mischung aus Fantasy und „normaler Welt“ ist hier genau richtig. Florian C. Booktian gelingt es wirklich schräge und vollkommen Unmögliche Dinge oder Sachverhalte als das Normalste der Welt zu sehen. Liest man zwischen den Zeilen, entdeckt man auch Themen, die die Welt beschäftigen. Jedoch werden sie so unrealistisch dargestellt, dass es völlig abgedreht wirkt. Trotzdem denkt man beim Lesen nicht weiter darüber nach und nimmt es als völlig selbstverständlich und natürlich hin. Dieser Mix macht das Buch zu einem typischen Booktian!


Fazit:
Erfinder Milten und Erdmännchen Percy auf schräger Mörderjagd zwischen zwei Welten – an Skurrilität und Humor kaum zu toppen.

  (14)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(46)

53 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 43 Rezensionen

fantasy, krimi, erdmännchen, humor, skelette

Milten & Percy - Das Schloss der Skelette

Florian C. Booktian
E-Buch Text: 163 Seiten
Erschienen bei null, 12.11.2015
ISBN 9781518869525
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt:
Das Erdmännchen Detective Percy Meercat bekommt einen Praktikanten vorgesetzt. Milten ist Erfinder und taucht zum denkbar schlechtesten Zeitpunkt auf. Percy möchte nämlich Urlaub machen. Kurzerhand wirft er die Akte mit dem Fall einfach weg und fährt mit Milten nach Sharpytown. Dort genießen sie erstmal einen feucht fröhlichen Abend, bevor ihn seine Berufung einholt. Seltsame Dinge geschehen auf Gnaa. Ein Schloss taucht auf, Skelette entführen Einwohner und Percy steht plötzlich alleine in der Stadt.


Cover:
Das Cover greift den Titel und Inhalt der Geschichte auf. Kleine Details kann man nach Beendigung der Geschichte entdecken. Dadurch, dass das ganze Cover gezeichnet ist, springt es auch ins Auge und macht neugierig.


Meine persönliche Meinung:
Dieses Buch ist absolut schräg und humorvoll. Das Erdmännchen Percy wird wie ein ganz normaler Mensch behandelt, das Auto fährt, kuschelt und einen Fall löst. Dadurch ergeben sich viele witzige Situationen, die einem zum Lachen bringen. Zusätzlich ist der Schreibstil von Florian C. Booktian kurz, prägnant und spritzig. Oft schreibt er Botschaften, die zweideutig zu verstehen sind was dem Buch nochmal einen Schwung mehr Humor bringt und für eine breite Altersspanne an Lesern sorgt. Man muss sich auf diese verrückte Art einlassen und Percy genauso ernst nehmen, wie es Florian C. Booktian tut. Es ist ein wirklich lustiges Buch, das den tristen Alltag auflockert. Ich freue mich auf den zweiten Teil!


Fazit:
Skurrile und humorvolle kurze Geschichte – total verrückt und trotzdem ernst.


  (29)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

tetris, nintendo, videospiele, super mario, gameboy

Und dann kam Tetris

Christian Gehlen
Flexibler Einband: 160 Seiten
Erschienen bei CSW-Verlag, 19.05.2016
ISBN 9783941287747
Genre: Biografien

Rezension:


"Man hört nicht auf zu spielen, weil man alt wird, man wird alt, weil man aufhört zu spielen."

Inhalt:
Jeder kennt Nintendo, Tetris und Super Mario. Doch wie entstanden diese Kassenschlager und die Bekanntheit auf der ganzen Welt? "Und dann kam Tetris" beschreibt die Entstehungsgeschichte von Nintendo, den amerikanischen Videospielmarkt, Höhepunkte und Tiefschläge und natürlich wie Nintendo zu Tetris kam.

Cover:
Ganz deutlich sticht das  Cover ins Auge mit dem Spiel zum Titel. Jeder kennt Tetris und somit ist ganz klar, worum es in diesem Buch gehen wird. Da jeder dieses Spiel liebt, assoziiert man gleich positive Gedanken/Erinnerungen dazu.


Meine persönliche Meinung:
Ich habe in der Branche der Spiele überhaupt keine Ahnung. Ich sah dieses Cover und wollte das buch unbedingt lesen. Als Kind durfte ich nie einen Game Boy haben. Anfang dreißig kaufte ich mir endlich einen Nintendo DS und dazu Tetris und Super Mario. Ich war immer neidisch auf andere, die diese Spiele spielen konnten. Jetzt ist es bei mir so weit :-)! Da mir ein C64-PC oder viele Namen nichts sagen, war das gesamte Buch für mich Neuland. Die vielen Namen und Firmen und wer wie zu wem steht oder wechselt verwirrte mich ein bisschen, aber ich kam schon noch mit, wohin man die Leute zuordnen kann. Diesbezüglich finden Leute, die mit der Branche mehr zu tun haben sicher noch mehr Gefallen an dem Buch. Was mir besonders gefiel, war die Geschichte über die Entstehung von Super Mario. Wie zufällig und einfach das entstand und die Namen gewählt wurden - und jetzt ist Super Mario nicht mehr wegzudenken.
Ein wirklich gelungenes Sachbuch, welches sich wie ein Roman liest und interessant für Gamer und Neulinge ist!

Fazit:
Ein informatives, kurzes Buch über die Geschichte von Nintendo und den damit verbundenen Kassenschlagern Tetris und Super Mario.

  (27)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

25 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

tadamun - für immer verbunden, karin ann müller, rezension, reading, alleinerziehende mutter

TADAMUN - Für immer verbunden

Karin Ann Müller
Flexibler Einband: 292 Seiten
Erschienen bei Müller-Klimke-Verlag, 26.11.2016
ISBN 9783000552106
Genre: Liebesromane

Rezension:

„Manchmal ist doch Plan B der richtige.“

Inhalt:
Lillis Leben läuft gerade richtig schief. Sie ist gefangen in einem Teufelskreis und kann diesem nicht entkommen. Verlassen von dem Vater ihrer Zwillinge, der sie nur ausnützt ist sie völlig überfordert mit dem Haushalt, den Kindern und ihren Sorgen. Als plötzlich das Jugendamt vor der Tür steht, wacht sie auf. Um ihre Gedanken zu ordnen und ihr Leben wieder in den Griff zu bekommen, packt sie ihren Wanderrucksack und macht sich auf den Weg in die Berge. Ihr Ziel ist eine Almhütte in der der sie schöne Tage mit ihrer besten Freundin verbracht hat. Auf dem Weg dorthin läuft sie ungewollt in die Arme von Farid, der sie kurz darauf versteckt, weil es hier zu gefährlich für sie ist. Farid ist geheimnisvoll und Lilli kann sich nur denken, was hier vor sich geht. Nichtsdestotrotz ist sie fasziniert von diesem Mann. Auch ihre Vergangenheit holt sie ein und die Ereignisse überschlagen sich.

Cover:
Das Cover ist wunderschön. Besonders gut gefällt mir die Farbgebung und wie die Farben ineinander verfließen. Der kleine Fels und die Äste der Bäume sind zwar Details aus der Umgebung. Doch die Frau im Kleid mit wehendem Haar macht einen anderen Eindruck von Lilli als ich sie kennen lernte. Wenn ich an die Berge denke, habe ich einfach ein ganz anderes Bild vor Augen, als dieses Cover andeuten möchte.

Meine persönliche Meinung:
Ich erwartete eine romantische Geschichte und wurde völlig überrascht. Der Schreibstil packte mich von Anfang an und ich konnte gleich in die Geschichte eintauchen. Lillis Schicksal berührte mich und ihr Wunsch nach Ruhe und die damit verbundene Flucht in die Berge kann ich gut nachvollziehen. Der Spannungsaufbau gelang der Autorin perfekt. Zu keinem Zeitpunkt erschienen Szenen langatmig. Die Idee, dass sich Terroristen in den Bergen verstecken könnten finde ich gut. Daran hab ich noch gar nicht gedacht, weil es einfach so fehl am Platz wirkt, aber es ist absolut logisch. Denn wo sonst gibt es so wirklich abgelegene Plätze? Eine Liebesgeschichte mit so viel Spannung habe ich selten gelesen. Deshalb freue ich mich, mehr Bücher dieser Autorin zu lesen. 

Fazit:
Eine spannende und gefühlvolle Geschichte sich selbst wieder zu finden in Kombination mit aktuellen weltpolitischen Krisen.

  (31)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(458)

927 Bibliotheken, 35 Leser, 1 Gruppe, 90 Rezensionen

stromausfall, thriller, europa, blackout, katastrophe

BLACKOUT - Morgen ist es zu spät

Marc Elsberg
Flexibler Einband: 800 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 17.06.2013
ISBN 9783442380299
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

26 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

thriller, krimi, sam wilson, sternzeichen, dystopie

Im Zeichen des Todes

Sam Wilson , Andreas Helweg
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Penhaligon, 28.12.2016
ISBN 9783764531737
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt: Die Welt und Lebensgemeinschaften sind in Sternzeichen unterteilt - gleich und gleich gesellt sich gerne. Natürlich gibt es auch immer wieder "Unfälle", wo die Eltern unterschiedliche Sternzeichen haben und demzufolge auch ihre Kinder, was wiederum zu Problemen führt. Deshalb geschehen schreckliche Morde, immer mit einem Element als Hinweis. Detektiv Burton und die Astrologin Linda ermitteln in diesem Fall und geraten tiefer in die Sache als ihnen lieb ist.

Cover: Das Cover ist total ansprechend. Die Nebeldecke verbirgt geheimnisvolles und die gegensätzlichen Farben von rot und grau stechen ins Auge und machen das Cover interessant.

Meine persönliche Meinung: Die Idee hinter dieser Geschichte ist ganz gut. Es ist einmal ein anderer Ansatz, die Bevölkerung mit ihren Lebens- und Verhaltensweisen in Sternzeichen zu unterteilen und so zusammen zu fassen. Es ist einfach etwas Neues und macht somit neugierig auf die Geschichte. Leider gelingt es dem Autor nicht einen Spannungsbogen aufzubauen. Normalerweise bringt jeder Thriller einen Nervenkitzel mit, der hier komplett fehlt. Es werden zwei Geschichten erzählt, wobei man erst nach ca. 400 Seiten merkt, wie sie zusammenhängen. Zuvor sind beide Geschichten wirr, langweilig und undurchschaubar. Die Ermittlungen der Detektivs sind so fahrlässig, dass es schon komisch wirkt. Sie stoßen nicht wirklich auf Spuren und kommen auf ihre nächsten Schritte eher zufällig oder einfach durch ein neues Opfer. Der Einstieg mit dem Mord und der Entführung gelang gut. Leider erfuhr man erst wieder 400 Seiten später davon. Es scheint wie vergessen. Der Autor macht hier Zeitsprünge innerhalb der Geschichte von heute in die Vergangenheit, dann wieder Jahre später bis ins Jetzt. Diese Zeitsprünge kann man im Nachhinein verstehen, gelingen ihm aber beim Schreiben nicht und der Leser hat den Eindruck als wäre die Tatsache der Entführung einfach nicht mehr beachtet worden vom Detektive. Die Idee mit den Sternzeichen ist kreativ, aber alle Handlungsweisen nach den Sternen zu befragen, ist irgendwie seltsam oder zu wenig ausreichend beschrieben. Die Astrologin und der Ermittler spielen zwar eine Rolle, aber wirklich etwas beitragen zur Klärung des Mordes tun sie nicht - das ist jedenfalls mein Eindruck. Es tut mir wirklich leid für den Autor eine so schlechte Kritik zu geben, doch dieser Thriller ist kein Thriller. Der Ansatz und die Idee dahinter sind zwar gut, die Ausführung aber langweilig und schlecht. Zugute halten kann man ihm aber noch einen lockeren Schreibstil, der ein rasches Lesen ermöglicht.

Fazit: Auf den ersten Blick eine interessante Geschichte, jedoch leider weit weg von einem Thriller - ohne Spannung und Zusammenhang.

  (36)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

43 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

liebe, tod, herz, verlust, zwillinge

Dein Herz in mir

Martina Gercke
E-Buch Text: 353 Seiten
Erschienen bei null, 24.12.2016
ISBN B01MT2MI6U
Genre: Liebesromane

Rezension:


Inhalt:
Piper und ihre Zwillingsschwester Daisy stehen vor einem neuen Lebensabschnitt. Piper hat ihr Studium zur Ärztin abgeschlossen und Daisy möchte nach Frankreich gehen, um als Köchin noch mehr zu lernen. Den Sommer möchten die beiden mit Pipers Freund auf Matha's Vineyard verbringen. Luke Redmond ist Investmentmanager, sportlich und lebt in purem Luxus. Doch ein schrecklicher Unfall verändert die Leben aller.

Cover:
Das Cover passt zum Buch und man weiß auch gleich in welchem Genre der Roman spielt. Mir persönlich ist das Cover ein wenig zu romantisch, um mich neugierig zu machen. Der Inhalt verspricht mehr als man bei dem Cover vermutet.

Meine persönliche Meinung:
Dies ist mein erstes Buch, das ich von Martina Gercke lese und ich bin wahnsinnig froh es gewonnen zu haben. So konnte ich eine wunderbare Autorin kennen lernen und freue mich weitere Romane von ihr zu lesen. Man kommt sehr gut in die Geschichte rein, weil die Personen und ihre Beziehungen zueinander sehr ausführlich beschrieben werden. Einerseits dauerte mir das fast ein bisschen zu lange bis etwas geschah, andererseits konnte man so wirklich tief in die Geschichte und das Leben der Zwillinge eintauchen. Danach steigerte sich die Geschichte immer weiter und hatte mich immer mehr im Griff. Auch wenn ich es manchmal ein wenig zu kitschig erschien, konnte Martina Gercke durch ihren Schreibstil große Gefühle vermitteln und eben verhindern, dass großes Drama und Kitsch die Überhand nehmen. Dieser schmale Grad ist ihr wirklich gut gelungen. Ich freue mich, seit langem wieder einmal eine so berührende Liebesgeschichte gelesen zu haben.


Fazit:
Eine berührende Liebesgeschichte mit dem schwierigen Thema der Organspende, dem Tod und sich wieder neu ins Leben zu stürzen.

  (37)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Eine Kiste für den Bären

Saskia Hula , Stefanie Reich , Stefanie Reich
Fester Einband: 32 Seiten
Erschienen bei FISCHER Sauerländer, 01.03.2013
ISBN 9783737361507
Genre: Kinderbuch

Rezension:


"Der Fuchs rüttelte an der Kiste, um sie zu öffnen. Aber die Kiste war zugenagelt von oben bis unten."

Inhalt:
Vor der Höhle des Bären steht eine große Kiste. Doch der Bär ist noch im Winterschlaf. Nach und nach kommen die Tiere des Waldes und untersuchen die Kiste. Sie platzen fast vor Neugier, als der Bär endlich erwacht. Was sich wohl darin verbirgt?

Cover:
Am Cover sind der Titel des Buches und alle Akteure dargestellt. Sogar an den Gesichtsausdrucken kann man die Gedanken der Tiere zur sonderbaren Kiste erahnen. Die Illustrationen sind großflächig und einfach gehalten. Trotzdem findet man kleine Details, die die Geschichte aufpeppen.

Meine persönliche Meinung:
Die einfachen Illustrationen unterstützen die Geschichte und die Kinder beim Zuhören. Da es nicht zu viele kleine Details gibt, können sich die Kinder auf die Geschichte konzentrieren. Jedes Tier, das die Kiste untersucht hat eine andere Assoziation dazu - ein Schatz, ein Kunstwerk, ein Bau oder ein eingesperrtes Lebewesen in Gefahr. Das ermöglicht auch den Kindern im Vorfeld schon viele Interpretationsvarianten. Ebenso kann man mit den verschiedenen Tieren die Merk- und Auffassungsfähigkeit der Kinder trainieren. Und so ganz nebenbei ist es eine sehr nette Geschichte, die vermittelt, dass man alles teilen kann, gemeinsames Essen wichtig ist und man miteinander sprechen kann, ohne Angst vor dem Anderen zu haben.

Fazit:
Ein vielseitig einsetzbares Kinderbuch über das Teilen und gemeinsames Essen.

  (25)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

27 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

florian c. booktian, actio, krimi, lustig, abenteuer

Auseinandergelebt

Florian C. Booktian
E-Buch Text: 301 Seiten
Erschienen bei null, 14.12.2016
ISBN B01N5FSF6W
Genre: Sonstiges

Rezension:


Inhalt:
Als Leon morgens von seiner illegalen Arbeitsstelle kommt, wo er bestohlen und fast verbrannt wurde, muss er sich noch mit seiner Freundin Carina und einer Beziehungsdiskussion auseinandersetzen. Und das, obwohl er eigentlich den schwarz gebrannten Schnaps im Badezimmer kontrollieren müsste. Carina verlangt, dass er sich bemüht, zuhört und für die Beziehung kämpft. Die Aufgabe, die sie ihm stellt scheint einfach zu sein. Doch für Leon ist sie in seiner Panik kaum lösbar und ist erst der Anfang der verrückten Ereignisse der kommenden Stunden.

Cover:
Das Cover hat mich beeindruckt und meine Aufmerksamkeit geweckt. Der Kopf mit dieser blauen Farbe darüber, die davon zu rinnen scheint, macht das Cover richtig interessant und man möchte sofort wissen, was es mit diesem Mann auf sich hat.


Meine persönliche Meinung:
Völlig begeistert bin ich von dem schwarzen Humor und dem Sarkasmus, mit dem diese Geschichte geschrieben wurde. Das brachte mich total oft zum Lachen. Dieser Stil spiegelt auch wie surreal und schräg die Geschichte ist. Die Sätze sind kurz und prägnant und man liest mit einem Tempo dieses Buch, wie sich auch die Geschichte in nur ein paar Stunden abspielt. Leon ist an diesem Tag einfach vom Pech verfolgt und hat schon schwierige Voraussetzungen ein einfaches Leben zu führen - ein Teufelskreis. Es geht einfach alles schief und steigert sich, in dem Dinge geschehen, die zehn verschiedenen Menschen ein ganzes Leben lang nicht passieren, Leon aber innerhalb weniger Stunden. Zum einen war mir das ein bisschen zu viel an Skurillität, zum anderen passt es zu dieser Geschichte. Genauso passt das Ende, obwohl es zu schön ist um wahr zu sein. Oft heißt es "weniger ist mehr", doch in dieser Geschichte ist eindeutig das Gegenteil der Fall. Ich tu mich schwer die story irgendwo einzuordnen, denn so etwas in der Art habe ich noch nie gelesen. Trotzdem wurden mir wahnsinnig unterhaltsame und abwechslungsreiche Stunden beschert und das ist die Hauptsache!

Fazit:
Ein rasanter, kurzweiliger und amüsanter Roman über junge Leute, die vom Pech verfolgt und vom Glück gefunden werden.

  (27)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(68)

175 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

murmeln, vergangenheit, familie, irland, geheimnis

Der Glasmurmelsammler

Cecelia Ahern , Christine Strüh
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 24.11.2016
ISBN 9783596193356
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

erdmännchen, mord, tiere, detektiv, zoo

Ausgefressen

Moritz Matthies , Christoph Maria Herbst
Audio CD
Erschienen bei Argon, 07.03.2013
ISBN 9783839891506
Genre: Romane

Rezension:

Inhalt:
Ray lebt mit seinen Geschwistern im Zoo. Nur zu leben und sich den Touristen und Schulklassen zu zeigen ist Ray nicht gut genug. Er ist nämlich der beste Privatdetektiv, den es gibt. Seine Leidenschaft ist das Überwachen und Observieren, Spuren lesen und Herumschnüffeln. Doch als Leichen entdeckt werden und Phil seine Hilfe braucht, ist Ray mit vollem Eifer dabei den Fall aufzuklären.

Cover:
Das Cover ist durchaus witzig und die Erdmännchen wirken aufgeweckt. So wie sie schauen, kann man schon erwarten, dass es ein Hörbuch ist, wo man schmunzeln wird. Man sieht zwar nur drei Erdmännchen und die Silhouette eines Zoos, aber das genügt um einen passenden ersten Eindruck zu gewinnen.

Meine persönliche Meinung:
Der erste Eindruck der Geschichte war durchaus positiv. Zwischendurch wurde es ein wenig langatmig. Die Geschichte ist nicht wirklich aufregend und man muss natürlich jegliche Vernunft ausschalten. Es gibt unzählige Situationen, die wahnsinnig komisch sind und man einfach laut lachen muss. Möchte man etwas Leichtes zwischendurch lesen oder hören, ist diese Serie genau richtig. Auf jeden Fall wertet Christoph Maria Herbst die Geschichte durch seine spezielle Art zu Lesen deutlich auf. Er schafft durch verschiedene Stimmen und Betonungen ein unvergleichliches Hörerlebnis.

Fazit:
Durch Christoph Maria Herbst eine klare Aufwertung der Geschichte und somit ein Hörvergnügen.

  (29)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

kinder, bilderbuch

Quentin Qualle Rock am Riff

Jens Carstens , Heinz Rudolf Kunze , Julia Ginsbach
Fester Einband: 32 Seiten
Erschienen bei Loewe, 14.01.2015
ISBN 9783785580394
Genre: Kinderbuch

Rezension:


"Quentin musste sich etwas einfallen lassen. Da fingen seine Tentakel kurz an zu leuchten und er hatte eine Idee." 

Inhalt:
Quentin lebt im Meer und entdeckt einen komischen Kasten am Meeresgrund. Quentin Qualle und seine Freundin Gabi Garnele gefällt das, denn daraus kommt Musik. Doch am nächsten Tag ist der seltsame Apparat verschwunden. Die Krebse haben ihn sich genommen. Um ihn wieder zu bekommen hat Quentin die Idee, einen Bandwettbewerb zu veranstalten. Der Preis: das Radio. Doch genau jetzt darf Quentins Bassist Rochen Jochen nicht spielen.

Cover:
Das Cover ist nicht gespickt mit Details und trotzdem erkennt man alles deutlich und es vermittelt Fröhlichkeit. Auch ist zu erkennne, worum es im Buch geht.

Meine persönliche Meinung:
Quentin Qualle ist ein entzückendes Kinderbuch. Quentin sucht nicht den Streit, um das Radio wieder zu bekommen, sondern hat eine andere Idee und schafft es, dass jeder zufrieden ist und Spaß hat. Die Werte, die hier vermittelt werden sind sehr gut. Das Buch Buch ist liebevoll beschrieben und durch die netten Illustrationen auch für die kleinsten Zuhörer etwas. Eine Besonderheit ist noch eine CD, im Buch mit ein paar Liedern von Quentin Qualle und seiner Band.

Fazit:
Ein Buch über Zusammenhalt und wie Musik verbinden kann.

  (23)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(180)

350 Bibliotheken, 17 Leser, 1 Gruppe, 62 Rezensionen

brandenburg, dorf, gesellschaftsroman, dorfleben, dorfgemeinschaft

Unterleuten

Juli Zeh
Fester Einband: 640 Seiten
Erschienen bei Luchterhand, 08.03.2016
ISBN 9783630874876
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Ringo Rabe traut sich was

Manfred Mai , Henning Löhlein , Henning Löhlein
Fester Einband: 32 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 01.01.2012
ISBN 9783473445714
Genre: Kinderbuch

Rezension:


"Endlich konnte er das tun, was er bisher nur heimlich getan hatte: singen!"

Inhalt:
Ringo Rabe sticht in seiner Familie heraus. Nicht wie die üblichen Raben möchte er fliegen lernen, sondern etwas ganz anderes. Wie die anderen mit dem Wind spielen lässt Ringo kalt, denn seine Gabe ist viel besser. Vor allem als Rabe!

Cover:
Das Cover ist schlicht und doch niedlich gezeichnet. Man erkennt sofort worum es gehen wird in Kombination mit dem Titel und der Gedankenblase. Ringe erregt die Aufmerksamkeit eines jeden und somit nimmt man das Buch gleich zur Hand.

Meine persönliche Meinung:
Ringo Rabe ist ein Buch für die ganz kleinen Leser. Die Handlung ist sehr einfach und ohne jeglichen Nebenstränge. Die Zeichnungen sind auch sehr schlicht, aber dennoch witzigen Details versehen. Mal sind die Bilder gemalt, dann wieder gezeichnet oder durch echte "Fotos" ergänzt. Die Geschichte selbst hat eine schöne Botschaft, die nicht früh genug vermittelt werden kann. 

Fazit:
Ein Kinderbuch über den Mut zu dem zu stehen, was man möchte.

  (21)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Die verflixte, -zwickte, -zweigte Geschichte vom kleinen dicken Hund

Hans Peter Willberg , Peter Beckhaus
Sonstige Formate
Erschienen bei ELLERMANN HEINRICH, 01.08.1990
ISBN 9783770762668
Genre: Sonstiges

Rezension:


"Der kleine dicke Hund verschlief oft den lieben langen Tag in seiner kleinen alten Hütte beim Schuppen."

Inhalt:
Der kleine dicke Hund ist sehr bequem und schläft am liebsten den ganzen Tag in seiner Hundehütte. Doch wenn er mal zum Spielen hinaus komm, passiert so einiges. Doch das hängt davon ab, ob er zufrieden oder grantig ist und wer ihm dann noch begegnet.

Cover:
Das Cover ist vielversprechend und lustig. Der kleine dicke Hund wird in der verschiedensten Gefühlslagen und Aktionen abgebildet und man wird richtig neugierig was er wohl erlebt.


Meine persönliche Meinung:
Diese Geschichte ist absolut entzückend, weil es drei verschiedene Möglichkeiten gibt sie zu lesen. Eine Besonderheit ist, dass die Seiten jeweils nach einem "ver-" umzublättern sind. Das ist natürlich wieder eine reizvolle Variante mit den Kindern in der Schule die Vorsilbe ver- zu lernen. Durch die verschiedenen Gemütslagen des kleinen dicken Hundes kann man sich gut in ihn hineinversetzen und auch selbst als Schreibanlass sich eine weitere Variante überlegen. Auch die Bilder sind zwar nicht großflächig gezeichnet, aber dafür mit sehr vielen kleinen Details. Gefallen finden an diesem Buch Kinder in einer großen Altersspanne, da es sehr wenig Text hat, aber mit den drei Geschichten doch sehr viel hergibt und man dieses Buch vielseitig nutzen kann.

Fazit:
Eine kleines Kinderbuch mit vielen Möglichkeiten und detaillierten Zeichnungen.

  (15)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

The Fish Who Could Wish

John Bush , Korky Paul
E-Buch Text: 32 Seiten
Erschienen bei Oxford University Press, 06.09.2012
ISBN 9780192735270
Genre: Sonstiges

Rezension:


"In the deep blue sea, in the deep of the blue, swam a fish who could wish, and each wish would come true."


Inhalt:
Im Ozean lebt ein Fisch, dessen Wünsche wahr werden. Er wünscht sich Dinge wie ein Schloss ein Auto oder noble Kleidung. Aber eines Tages macht er einen Fehler und wünscht sich, so zu sein wie alle anderen Fische.

Cover:
Das Cover ist mit so vielen Details gespickt, dass man immer wieder etwas Neues entdecken kann. Unverkennbar ist hier Korky Pauls Handwerk zu erkennen.

Meine persönliche Meinung:
The fish who could wish überzeugt nicht nur durch die nette Geschichte und dem wertvollen Inhalt, sondern auch durch den rhythmischen und gereimten Text. Ein Highlight sind für mich immer die Illustrationen von Korky Paul. Durch seine Liebe zu den Details kann wirklich jedes Kind - das auch kein Wort Englisch versteht - die Geschichte erfassen. Die Wortwahl ist einfach und so für die kleinen Schüler auch leicht verständlich. Das Buch gibt auch sehr viel her, um zu interagieren wie zB. die Geschichte zu erweitern oder nachzuspielen. 

Fazit: 
Ein entzückendes, englisches Kinderbuch mit Liebe zu den Details in den Illustrationen und der Geschichte selbst.

  (15)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(79)

179 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 46 Rezensionen

thriller, mord, düsseldorf, tiefe narbe, krimi

Im Kopf des Mörders - Tiefe Narbe

Arno Strobel
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 26.01.2017
ISBN 9783596296163
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:


"Wenn etwas aussieht wie eine Orange, riecht wie eine Orange und schmeckt wie eine Orange, sollte man davon ausgehen, dass es sich um eine Orange handelt."    S.275


Inhalt:
Der berühmte investigative Journalist Harry Passeck taucht blutüberströmt im Polizeipräsidium auf. Jedoch hat er keine Wunden und kann sich nicht erinnern was passiert ist. Das Blut stammt von einer Schauspielerin, die vor zwei Jahren spurlos verschwunden ist. Kurze Zeit später wird eine Leiche gefunden und der Wettlauf gegen die Zeit beginnt. Nichts scheint zusammenzupassen.


Cover:
Das Cover lässt durch die Schrift und einfache Gestaltung sofort auf einen Strobel schließen. Reduziert auf das Profil einer Frau in grau und die Großbuchstaben in orange sticht das Cover ins Auge.


Meine persönliche Meinung:
Ehrlich gesagt bin ich ein wenig enttäuscht. Ich erwartete einen typischen Strobel, wo es mich gruselt und ich das Buch kaum aus den Händen legen kann. Keine Frage, es ist spannend, weil man wissen möchte wer der Täter ist und es Arno Strobel gelingt die Spannung bis zum Schluss zu erhalten. Aber es ist eher ein Kriminalroman als ein Thriller. Die Morde sind grausig, aber der persönliche Nervenkitzel bleibt aus. Die kleine Liebesgeschichte ist sehr intensiv. Das wirkt aber völlig unrealistisch. Natürlich kann man sich schnell verlieben und so intensiv fühlen. Aber wie sich Jenny verhält bevor auch nur irgendetwas körperliches passierte, wirkt als wären sie Teenager.Nichtsdestotrotz ist es ein spannendes Buch und ich werde auf jeden Fall auch den zweiten Fall von Max Bischoff lesen. Der Klappentext klingt vielversprechend.


Fazit:
Ein sehr guter Auftakt einer Serie, der eher zum spannenden Krimi neigt, als zum nervenaufreibenden Thriller.

  (36)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(984)

1.732 Bibliotheken, 56 Leser, 5 Gruppen, 279 Rezensionen

thriller, sebastian fitzek, psychothriller, das paket, fitzek

Das Paket

Sebastian Fitzek
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Droemer, 26.10.2016
ISBN 9783426199206
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:


"Mit dem Gefühl, ihren Mann zu betrügen, klappte sie ihren Laptop auf und begann mit der "Arbeit"." S. 90

Inhalt:
Emma Stein arbeitet mit psychisch kranken Menschen und macht auch eigene Experimente. Als sie eines Nachts in einem Hotelzimmer vergewaltigt wurde, bricht sie selbst zusammen. Die Medien nennen den unbekannten Täter den "Friseur", weil er den Opfern die Haare abrasiert. Alle wurden ermordet, nur Emma nicht. Nun fürchtet sie der Friseur könnte wiederkommen. Es entwickelt sich in Emma eine richtige Paranoia als auch noch ein Paket für einen unbekannten Nachbarn kommt, das sie entgegen nehmen soll. 

Cover:
Das beste Cover, das ich je gesehen habe. Der Titel und die Aufmachung des Buches könnten nicht besser sein, zumal das Buch in einem wirklichen Paket steckt. Einfach genial gemacht.

Meine persönliche Meinung:
Vom Anfang bis zum Schluss ließ mich die Geschichte nicht los. Vor allem hat mich das Ende überrascht. Ich dachte schon, jetzt ist alles klar, dann war plötzlich wieder alles ganz anders. Fitzeks Bücher sind einfach immer wieder viel zu schnell vorbei und  nur schwer aus der Hand zu legen. Die kurzen Kapitel laden dazu ein immer noch eins zu lesen. Die Figuren sind sehr genau beschrieben, man meint sie persönlich zu kennen. Auch ist man sich über Emmas Zustand bald wirklich nicht mehr sicher. Verwirrend, spannend und packend - ein typischer, genialer Fitzek eben!

Fazit:
Spannend und überraschend wie eh und je - ein typischer Fitzek, den man gelesen haben muss.

  (27)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

26 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

hörbuch, buch zum film, fantasy

Die Insel der besonderen Kinder

Ransom Riggs , Silvia Kinkel , Simon Jäger
Audio CD
Erschienen bei Der Audio Verlag, 14.10.2016
ISBN 9783862315871
Genre: Jugendbuch

Rezension:


"Der Mond schien nicht, und außer unseren eigenen Bewegungen regte sich nichts im Unterholz, und doch wusste ich, wann ich die Taschenlampe aufheben und worauf ich sie richten musste." S. 39

Inhalt:
Jacobs Opa erzählt ihm immer Geschichten von besonderen Kindern und entführt ihn damit in eine andere Welt. Er behauptet das sei real und zeigt Jacob auch Fotos der besonderen Kinder. Diese Kinder leben auf einer Insel, haben besondere Fähigkeiten und müssen sich gegen Monster behaupten. Eines Tages stirbt sein Großvater unter mysteriösen Umständen und Jacob macht sich doch auf die Suche nach der Wahrheit dieser Geschichten. Tatsächlich gelangt er in eine Welt, wo sich die Zeit nicht verändert, er ungewöhnliche Leute kennen lernt und auch viel über sich selbst erfährt.

Cover:
Das ursprüngliche Cover mit nur dem Mädchen abgebildet faszinierte mich, weil ich unbedingt wissen wollte, was hier vor sich geht und wer diese Kinder sind. Das nun aktuelle Cover (Filmcover) verrät meiner Meinung nach schon zu viel. Vieles an Spannung wird vorweggenommen.

Meine persönliche Meinung:
Vom ersten Moment an wollte ich dieses Buch lesen. Doch erst nachdem der Film heraussen war, hatte ich die Möglichkeit dazu. Der Titel klingt sehr interessant und auch die Fähigkeiten der Kinderm achten mich neugierig. Schade fand ich, dass diese Fähigkeiten eher ein Nebenstrang der Geschichte sind und nicht viel mehr damit gearbeitet wurde. Tolle Geschichten und fantasievolle Reisen könnte man damit gestalten. Obwohl es ein Jugendbuch war, empfand ich es als sehr gruselig und teilweise auch grausig, Der Tod des Großvaters, die Insel, die Monster, ... das alles wird sehr gruselig beschrieben. 
Ich hatte an dieses Buch wohl falsche bzw. andere Erwartungen.

Fazit:
Eine gruselige Fantasygeschichte mit geheimnisvollen Kindern und Geschehnissen.

  (19)
Tags:  
 
499 Ergebnisse