maryjuana

maryjuanas Bibliothek

76 Bücher, 31 Rezensionen

Zu maryjuanas Profil
Filtern nach
76 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

59 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

thriller, sara linton, junges mädchen, familie, jeffrey tolliver

Gottlos

Karin Slaughter , Sophie Zeitz
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Springer (Axel), Berlin, 01.05.2013
ISBN 9783942656559
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(52)

112 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 14 Rezensionen

missbrauch, stiefvater, familie, schläge, mutter

Flüsterkind

Mona Michaelsen
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Schwarzkopf & Schwarzkopf, 01.03.2010
ISBN 9783896029515
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Unsterblich ist der Tod

Morten Lund
Fester Einband: 300 Seiten
Erschienen bei Langen-Müller, 06.03.2014
ISBN 9783784433479
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(214)

378 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 30 Rezensionen

horror, stephen king, todesmarsch, tod, jugendliche

Todesmarsch

Richard Bachman , Stephen King , Nora Jensen (Übers.)
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Ullstein TB, 01.01.2006
ISBN 9783548263274
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

75 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

fabel, huhn, freiheit, familie, zugehörigkeit

Das Huhn, das vom Fliegen träumte

Sun-Mi Hwang , Simone Jakob , null
Flexibler Einband: 160 Seiten
Erschienen bei Kein & Aber, 27.02.2014
ISBN 9783036956992
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

60 Bibliotheken, 0 Leser, 5 Gruppen, 10 Rezensionen

schweden, krimi, schwedenkrimi, stockholm, serienkiller

Pfefferkuchenhaus

Carin Gerhardsen
Flexibler Einband: 380 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 28.11.2009
ISBN 9783404163854
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(62)

137 Bibliotheken, 2 Leser, 3 Gruppen, 7 Rezensionen

kay scarpetta, thriller, krimi, rom, gerichtsmedizinerin

Totenbuch

Patricia Cornwell , Karin Dufner
Flexibler Einband: 446 Seiten
Erschienen bei Goldmann Verlag, 12.10.2009
ISBN 9783442461011
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(42)

71 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 27 Rezensionen

thriller, marina esposito, entführung, blutbad, beweist

Jäger

Tania Carver , Sybille Uplegger
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei List Verlag, 28.02.2014
ISBN 9783471350973
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

wohnen, roman, tod, sterben, anti-pop

Asoziales Wohnen

Dirk Bernemann
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Heyne, 08.09.2014
ISBN 9783453676718
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

41 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

französische literatur, eros, philosophie, georges bataille, brüderchen & brüderchen sammeln buchenstäbchen im blätterwald...

Das obszöne Werk

Georges Bataille , Marion Luckow , Marion Lukow , Marion Lukow
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 05.08.1977
ISBN 9783499128936
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

66 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

thriller, dänemark, menschenjagd, michael sander, heyne

Trophäe

Steffen Jacobsen , Maike Dörries
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei Heyne, 10.11.2014
ISBN 9783453437623
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(69)

55 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 27 Rezensionen

liebe, muffensausen, hochzeit, heiratsantrag, chaos

Muffensausen

Christoph Dörr
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 15.09.2014
ISBN 9783764505011
Genre: Humor

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Jakobsweg im Smoking

Philipp B. Winterberg , Philipp Winterberg
Fester Einband: 216 Seiten
Erschienen bei tredition, 10.09.2013
ISBN 9783849567026
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(835)

1.521 Bibliotheken, 81 Leser, 3 Gruppen, 156 Rezensionen

satire, hitler, berlin, humor, adolf hitler

Er ist wieder da

Timur Vermes
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 21.09.2012
ISBN 9783847905172
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 4 Rezensionen

tagebuch, krebs, biografie, rezension, hoffnung

"Hab keine Angst"

Brigitte Lauterberg , Robert Lauterberg , Ulrike Lauterberg
Flexibler Einband: 154 Seiten
Erschienen bei Traumstunden, 01.09.2010
ISBN 9783942514033
Genre: Biografien

Rezension:

Inhalt

Zusammen mit seiner Schwägerin Ulrike Lauterberg schuf Robert Lauterberg aus den Tagebuchaufzeichnungen seiner inzwischen verstorbenen Frau ein Buch, das ebenso wichtig wie bewegend ist. Und das auch nach dem Tod der Autorin immer noch ein gutes Werk tut, denn wie es ihrem Wunsch entsprach, spenden die Herausgeber ihre gesamten Honorare an Einrichtungen der Krebshilfe. Tun auch Sie ein gutes Werk mit dem Erwerb dieses Buches, das sich durchaus auch zum verschenken eignet!

Cover

Das Cover zeigt ein schwarz/weiß Bild von Brigitte Lauterbach und man bekommt sofort das Gefühl, dass dieses Buch kein Happy End haben wird.

Aufbau, Stil

Das Vorwort wurde von Ulrike Lauterberg, der Schwägerin von Brigitte, geschrieben.
Anschließend kommen die Tagebuch-Einträge von Brigitte. Das ganze Buch zeigt Brigitte während ihres Kampfes gegen den Krebs, sodass man immer sehen kann, wie es ihr zu den jeweiligen Einträgen ging.
Am Ende beschreibt Robert Lauterberg die letzten Tage seiner Frau und den Schluss - der die Beerdigung beinhaltet - wird von Ulrike beschrieben.

Meine Meinung

Bewegend, berührend, emotional...

Die Tagebuch-Einträge lassen einen wirklich mit Brigitte mitfühlen und sich in ihre Gedanken hineinversetzen.
Brigitte erkrankte an Eierstock-Krebs. Sie hatte eine Total-OP, bei der ihr die Eierstöcke gelassen wurden, um ihren Hormon-Haushalt aufrecht zu erhalten. Und ausgerechnet da hat sich der Krebs gebildet und ihren gesamten Bauchraum innerhalb von zwei Jahren komplett befallen.
Sie beschreibt ihren Leidensweg und die Unfähigkeit mancher Ärzte, die ihre Beschwerden einfach nicht ernst genommen haben.
Auf fast jeder Seite im Buch finden sich Bilder von Brigitte (und ihrem Mann Robert), die sie während des Kampfes gegen den Krebs zeigen. Ihre Höhen und Tiefen, körperlich wie seelisch. Auf fast jedem Bild hat Brigitte ein Lächeln im Gesicht, denn sie war eine lebensfrohe Frau, die sich von dem Krebs nicht unterkriegen lassen wollte und bis zum Schluss gekämpft hat.
Als ihr Mann Robert in dem Buch vom Tod seiner Frau sprach, kamen mir wirklich die Tränen.

Fazit

Ein bewegendes Buch, das einen zum Nachdenken anregt. Zum Nachdenken darüber, wie man sich vielleicht in einer solchen Situation verhalten würde.
Ich werde das Buch auf jeden Fall weiterempfehlen, weil es einfach so berührend ist.
Brigitte hat in ihren Einträgen gezeigt, dass sie sich trotz des Krebses den Lebensmut nicht nehmen lassen hat und bis zuletzt gekämpft hat.
Sie war eine starke Frau mit einem starken Willen. Sie hat meinen höchsten Respekt!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Seelenqual mit HappyEnd

Heidi Dahlsen
Buch: 113 Seiten
Erschienen bei Traumstunden, 01.11.2012
ISBN 9783942514507
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

76 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

zukunft, verena, new york, carl, familie

Der Himmel über New York

Verena Carl , Maria Seidel
Flexibler Einband: 254 Seiten
Erschienen bei Planet! ein Imprint der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 15.07.2011
ISBN 9783522502511
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(81)

158 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 54 Rezensionen

familie, kanada, suche, verlust, liebe

Der Duft des Regens

Frances Greenslade , Claudia Feldmann
Flexibler Einband: 366 Seiten
Erschienen bei Insel Verlag, 21.10.2013
ISBN 9783458359555
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

schriftsteller, diebstah, recht, hausfrau, familie

Ein Klick zu viel

Ulrike Sosnitza
Fester Einband: 200 Seiten
Erschienen bei Königshausen u. Neumann, 01.06.2013
ISBN 9783826051999
Genre: Romane

Rezension:

Cover

Das Cover ist in rot gehalten und zeigt den Arm einer Frau, die vor dem Laptop sitzt und "klickt", was mit dem Titel und der Geschichte harmoniert.
Die Schrift ist in weiß und gelb/ orange gehalten und hebt sich so ganz gut vom Hintergrund ab.

Aufbau, Stil

Das Buch ist in einen Prolog und 47 Kapitel - recht kurzer Länge - unterteilt.
Erzählt wird durch einen personalen Erzähler, der meistens aus der Sicht von Emmy, seltener aus der Sicht von Mere spricht. Eine gerechte Aufteilung hätte mir besser gefallen.

Meine Meinung

Ich muss diesen Teil diesmal auf zwei Teile erweitern. Im ersten Teil gehe ich auf die Story an sich ein, im zweiten auf Rechtschreibung/ Lektorat.
Die Geschichte selbst hat mir gut gefallen. Ich konnte mich gut in Emmy und Mere hineinversetzen und ihre Handlungen teilweise vorhersehen. Das Ganze war in gewisser Weise ein Katz- und Maus-Spiel, was immer wieder neue Spannungsbögen brachte, die aber doch recht schnell wieder abfielen.
Von bitterböser Komik - wie im Klappentext beschrieben - konnte ich nicht wirklich etwas erkennen.
Nun zur Rechtschreibung bzw. dem Lektorat.
Schon recht am Anfang des Buches hatte ich den verstärkten Drang, mir einen Rotstift zur Hand zu nehmen und sämtliche Fehler rot anzustreichen. Die Fehler ziehen sich durch das komplette Buch, was mir wirklich den Spaß am Lesen genommen hat, denn es tauchten durchgehend immer wieder Fehler auf. Ob es fehlende Worte, fehlende Leerzeichen oder doppelte Worte waren... In einem Kapitel wurden sogar die Namen vertauscht, was mich völlig irritiert hat. Manchmal hätte ich das Buch am Liebsten gegen die Wand geklatscht. Hier besteht also dringender Korrekturbedarf!

Fazit

Insgesamt kann ich sagen, dass die Idee des Buches gut ist, doch die Handlungen der Protagonisten waren vorhersehbar und somit war auch ab der Mitte klar, wie das Buch ungefähr ausgehen wird.
Eine Korrektur des Buches ist zwingend erforderlich, denn die Fehler haben mir jeglichen Lesespaß genommen und ich hab mich teilweise wirklich verarscht gefühlt.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(418)

754 Bibliotheken, 15 Leser, 6 Gruppen, 21 Rezensionen

mittelalter, kloster, krimi, italien, religion

Der Name der Rose

Umberto Eco , Burkhart Kroeber
Flexibler Einband: 688 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.08.2008
ISBN 9783423210799
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(146)

275 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 35 Rezensionen

thriller, leipzig, totenblick, mord, serienmörder

Totenblick

Markus Heitz
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.08.2013
ISBN 9783426505915
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt

"Die Wahrheit liegt im Auge des Betrachters." Diese Nachricht hinterlässt ein Serienmörder an sorgfältig inszenierten Tatorten, die Todesbildern nachempfunden sind: alte Gemälde, moderne Fotografien oder Bilder aus dem Internet. Anfangs glauben die Ermittler noch, die Hinweise wären am Tatort versteckt oder es gäbe einen Zusammenhang zwischen den Vorlagen und den Opfern. Doch dann machen sie eine grausige Entdeckung: Auf den Vorlagen erhöht sich die Zahl der abgebildeten Toten - aber da ist noch mehr: Die Spuren für die Ermittler sind an einem besonderen Ort vom Täter verborgen worden...

(Quelle: Droemer-Knaur)

Cover

Das Cover finde ich wirklich gelungen! Man sieht eine Vergrößerung eines Auges - vorallem aber die Iris und die Pupille. In der Pupille kann man das Gesicht eines Mannes entdecken.
Das Cover deckt sich mit dem Titel und dem Inhalt der Geschichte, absolut top!
Zudem ist das Cover aufklappbar: Vorne findet sich beim Aufklappen ein kleines Interview mit dem Autor; hinten hat man noch einmal das Bild des Auges, das sich auch auf dem Cover findet, dort jedoch ohne Mörder in der Pupille.

Aufbau, Stil

Das Buch ist in einen Prolog, 19 Kapitel und ein Nachwort unterteilt.
Die Geschichte erzählt immer aus der personalen Erzählerperspektive der verschiedenen Protagonisten. Manche Protagonisten kommen nur ein oder zweimal "zu Wort", sind aber trotzdem ein fester Bestandteil für die Geschichte.

Meine Meinung

Der Prolog beginnt gleich mit einer Entführung.
Der Mörder ruft bei der Polizei an und verkündet, wo sich die Leiche befindet. Der Tatort selbst birgt ein schreckliches Szenario. Das Opfer wurde so "präpariert", dass es einem alten Gemälde gleicht.
Weitere schreckliche Tatsache: die Opfer liegen mit geöffneten Augen am Tatort. Und jeder, der den Tatort als erstes betritt und der Leiche in die Augen sieht, fängt den Totenblick ein und wird das nächste Opfer des verrückten Serienmörders.
Panik macht sich bei allen Beteiligten breit.
Ich finde das Buch wirklich gelungen. Man wird direkt mit dem kranken Wahnsinn des Mörders konfrontiert und der Spannungsaufbau bleibt fast bis zum Ende des Buches bestehen.
Mit einigen Protagonisten habe ich mich während des Lesens wirklich "angefreundet" und ihnen das beste im weiteren Handlungsverlauf gewünscht - doch ich wurde enttäuscht. Man hätte es ihnen nicht gewünscht, da sie einem doch ans Herz gewachsen sind.
Der Autor hat sehr detailreich geschrieben, sodass man sich die Orte wirklich gut vorstellen konnte.
Zum Ende hin hat man gemerkt, dass der Autor entweder keine Zeit oder keine Lust mehr zum Schreiben hatte. Es ist alles ziemlich schnell vorbei und der Leser wird mit vielen offenen Fragen zurückgelassen - beispielsweise die Gründe des Mörders bleiben offen.

Fazit

Trotz kleiner Mängel hat mich das Buch wirklich gefesselt - auch wenn es mit einem offenen Ende abschließt. Eine Fortsetzung dieser Geschichte wird es nicht geben, doch der Autor spricht in seinem Nachwort von einem Wiedersehen mit zwei Protagonisten - wir dürfen also gespannt sein.
Das Buch ist spannend und jedem Thriller-Liebhaber zu empfehlen.
Trotz kleiner Mängel hat mich das Buch wirklich gefesselt - auch wenn es mit einem offenen Ende abschließt. Eine Fortsetzung dieser Geschichte wird es nicht geben, doch der Autor spricht in seinem Nachwort von einem Wiedersehen mit zwei Protagonisten - wir dürfen also gespannt sein.
Das Buch ist spannend und jedem Thriller-Liebhaber zu empfehlen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

44 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 28 Rezensionen

horror, thriller, geheimnis, mystery, christopher ransom

Böse Träume

Christopher Ransom , Peter Friedrich
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 12.07.2013
ISBN 9783548285191
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt

Sie kommen, um dich zu holen. Sie sind näher als du denkst ...
Es gibt sie, die perfekten Nachbarn. Mitten in der amerikanischen Vorstadtidylle schließen Mick, seine Frau Viola und die Kinder Freundschaft mit den neuen Nachbarn. Die Renders sind attraktiv, freundlich und großzügig. Und gefährlich. Sie hüten ein Geheimnis. Ein tödliches Geheimnis. Doch als Mick und seine Familie das merken, ist es fast zu spät. Sie sind in die Falle gegangen.
Ein Roman wie ein Alptraum - schaurig-gut!

Cover

Das Cover zeigt einen Mann im Wald, der auf einen See zuläuft.
Die Farben  sind in Schwarz-, Weiß- und Blautönen gehalten, was dem ganzen schon einen etwas gruseligen und düsteren Hauch verleiht.

Aufbau, Stil

Das Buch ist in 65 Kapitel unterteilt, die abwechselnd aus der Sicht von Mick, Amy, Briela und Kyle erzählen. Zumindest zum größten Teil. Zweimal dürfen auch Neben-Protagonisten "das Wort ergreifen" und ihre Sicht der Dinge schildern.
Zudem gibt es 5 Extra-Kapitel, die die Vergangenheit der Familie Nash etwas genauer erläutern sollen, bzw das 5. Kapitel kann man als eine Art Nachwort ansehen.
Das Buch ist außerdem in 3 Teile unterteilt und enthält einen Prolog.

Meine Meinung

Das Buch beginnt recht harmlos mit einem Familien-Ausflug an den See. Als Kyle beim Wasserski-Fahren eine merkwürdige Entdeckung auf einem anderen Boot macht, bringt Mick seine Familie an Land und will sich auf dem anderen Boot nach dem Rechten umsehen. Dann hat er plötzlich eine Vision und als er wieder zu sich kommt, heißt es nur, er wäre beinahe ertrunken.
Die Geschichte nimmt ihren Lauf und bald darauf ziehen die neuen Nachbarn ein. Seitdem passieren seltsame Morde, bei denen der Leser zunächst denkt, dass die Renders etwas damit zu tun haben könnten.
Mich haben allerdings viele Fehler beim Lesen gestört:
Auf dem Klappentext steht, dass Micks Frau Viola heißt - im Buch selbst heißt sie allerdings Amy.
In einer Szene hat Kyle, der Sohn von Mick, ein Blackberry. Ein paar Zeilen später wird aus dem Blackberry ein Iphone. Und noch etwas später hat er plötzlich ein Handy mit einem roten Display.
Ich weiß nicht, ob hier der Lektor oder der Übersetzer geschlafen hat - aber das sind Fehler, die meiner Meinung nach nicht hätten sein müssen.
Zudem findet sich in dem Buch jede Menge Werbung für irgendwelche Produkte, die aber nicht effektiv zur Geschichte beitragen. Das ist Werbung, die sich der Autor hätte sparen können.

Fazit

Ich hatte mir wirklich mehr von dem Buch erhofft, aber irgendwie war die Geschichte einfach nur in die Länge gezogen und mit lauter unnötigen Sachen gefüllt.
Die Fehler haben den Lesefluss natürlich immens beeinflusst, was schade ist.
Sollte das Buch einer erneuten Prüfung unterzogen werden, würde ich es vielleicht noch einmal lesen - aber aktuell war es eher vergeudete Zeit.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

seattle, helden, mord, geister

Das Zeichen des Todes

Kevin O'Brien , Joachim Peters
Flexibler Einband: 573 Seiten
Erschienen bei Rowohlt Taschenbuch, 25.08.2010
ISBN 9783499249990
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

50 Bibliotheken, 1 Leser, 5 Gruppen, 4 Rezensionen

schweden, stockholm, krimi, polizistenmord, krimi schweden

Lebenslänglich

Liza Marklund , Dagmar Lendt , Anne Bubenzer ,
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 01.04.2010
ISBN 9783499239014
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(106)

237 Bibliotheken, 3 Leser, 3 Gruppen, 22 Rezensionen

thriller, mord, new york, serienmörder, spannung

Martyrium

Jonathan Hayes
Flexibler Einband: 510 Seiten
Erschienen bei Droemer Knaur, 01.08.2008
ISBN 9783426638996
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 
76 Ergebnisse