meineschokoladenseites Bibliothek

19 Bücher, 2 Rezensionen

Zu meineschokoladenseites Profil
Filtern nach
19 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(2.542)

3.983 Bibliotheken, 75 Leser, 9 Gruppen, 320 Rezensionen

liebe, lux, onyx, fantasy, daemon

Onyx - Schattenschimmer

Jennifer L. Armentrout , Anja Malich
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 21.11.2014
ISBN 9783551583321
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.945)

3.344 Bibliotheken, 105 Leser, 8 Gruppen, 234 Rezensionen

liebe, opal, lux, fantasy, katy

Opal - Schattenglanz

Jennifer L. Armentrout , Anja Malich
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 24.04.2015
ISBN 9783551583338
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

jugendbuch

Love Letters to the Dead

Ava Dellaira
E-Buch Text: 416 Seiten
Erschienen bei cbt, 23.02.2015
ISBN 9783641156480
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(800)

1.161 Bibliotheken, 16 Leser, 3 Gruppen, 45 Rezensionen

tod, bücher, krieg, freundschaft, 2. weltkrieg

Die Bücherdiebin

Markus Zusak , Alexandra Ernst
Flexibler Einband: 587 Seiten
Erschienen bei cbt, 01.09.2009
ISBN 9783570306277
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5.069)

8.134 Bibliotheken, 78 Leser, 30 Gruppen, 466 Rezensionen

liebe, zeitreise, zeitreisen, fantasy, london

Smaragdgrün

Kerstin Gier
Fester Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Arena, 08.12.2010
ISBN 9783401063485
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5.369)

8.518 Bibliotheken, 69 Leser, 37 Gruppen, 495 Rezensionen

liebe, zeitreise, zeitreisen, london, fantasy

Saphirblau

Kerstin Gier
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Arena, 01.01.2010
ISBN 9783401063478
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(223)

542 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 86 Rezensionen

liebe, jugendbuch, sommer, zeitreise, tanya stewner

Der Sommer, in dem die Zeit stehenblieb

Tanya Stewner
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei FISCHER KJB, 19.02.2015
ISBN 9783596854264
Genre: Jugendbuch

Rezension:

In "Der Sommer in dem die Zeit stehenblieb" geht es um Juli, die im Teenageralter ist und sich ganz typisch mit der Selbstfindung, der Trennung der Eltern und dem Thema Jungs auseinandersetzt. Auf den ersten Seiten lernt man gleich Julis beste Freundin Whoopi kennen. Die beiden sind unzertrennlich und eigentlich ist Juli mehr bei Whoopi als zu Hause bei ihren Eltern, denn dort hält sie es einfach nicht aus. Ihre Eltern sind sehr wohlhabend und sind nicht sehr interessiert an dem was sich in dem Teenagerleben ihres Kindes abspielt. Eigentlich interessieren sie sich nur für gute Noten, die Juli sowieso immer mit nach Hause bringt. Als Juli eines Tages mal wieder an ihrem Lieblingsort, einer Lichtung, über alles nachdenken möchte, passiert etwas seltsames. Sie ist zum ersten mal nicht alleine an diesem Platz und es kommt noch seltsamer. Der Junge, den sie dort trifft, scheint völlig verwirrt und benimmt sich wie von einem anderen Stern. Was genau mit diesem Jungen ist, müsst ihr schon selbst lesen, sonst wäre der spannendste Teil schon verraten.

Zu Beginn muss ich ehrlich sagen, dass ich das Buch doch eher für etwas jüngere Leser eingeschätzt habe. Der ganze Teenagerkram den Juli in der Schule und mit ihrer besten Freundin erlebt – vielleicht bin ich da mittlerweile etwas zu alt zu. Aber als Juli dann auf Anjano trifft, wird es sehr interessant. Als Leser überlegt man die ganze Zeit wo Anjano herkommen könnte und aus welcher Zeit er genau stammt. Klar, dieses Zeitreiseding gibt es mittlerweile schon in sehr vielen Geschichten, aber Tanya Stewner macht doch etwas ganz eigenes daraus. So bekommt das Buch auch sehr viel Tiefe. Es geht viel um Schicksal und um die Entwicklung der Dinge. Zu gerne würde ich euch den Twist der Geschichte verraten, denn der war für mich wirklich unerwartet und ganz klasse gemacht! In einem Jugendbuch trifft man meiner Meinung nach einfach selten auf so viel Ernsthaftigkeit und Tiefgang. Dieses Zeitreiseding, wie ich es gerade so schön genannt habe, hat Tanya Stewner nämlich mal ganz clever genutzt und man bekommt einen ganz anderen Blickwinkel als in anderen Zeitreiseromanen. Außerdem kann man auch wirklich viel für sich selbst aus „Der Sommer in dem die Zeit stehenblieb“ mitnehmen. Juli hat zum Beispiel ihre ganz eigene Taktik um mit bösen Gedanken und schlechten Gefühlen umzugehen, die einen eigentlich gar nicht mehr loslassen. Ich möchte euch hier gerne mal eine Stelle auf Seite 16 zitieren:

„Zum Glück hatte ich ein Abwehrsystem für unerwünschte Gedanken. Sobald ich bemerkte, dass sich etwas in meinen Kopf geschlichen hatte, das ich da nicht haben wollte, nahm ich meinen imaginären Minigolfschläger und schlug den bösen Gedanken wie einen Golfball in ein tiefes Loch. Je nach Schweregrad des Gedankens stellte ich zusätzlich eine Gießkanne auf das Loch, so dass der Ball/Gedanke nicht wieder herauskommen konnte.“

Das ganze Buch ist mit solchen Dingen ausgeschmückt, was ich wirklich gut finde, denn die Zielgruppe – Teenager – könnte hier auf jeden Fall einiges für ihr Selbstbewusstein mitnehmen. Ich hätte noch so vieles mehr zu diesem Buch zu schreiben, aber weil es ja spannend bleiben soll, möchte ich nicht zu viel verraten und beende meine Rezension an dieser Stelle. Für mich ist Tanya Stewner’s neustes Werk ein ganz klarer 5-Sterne Kandidat.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.943)

3.011 Bibliotheken, 36 Leser, 14 Gruppen, 401 Rezensionen

obsidian, liebe, fantasy, aliens, lux

Obsidian - Schattendunkel

Jennifer L. Armentrout , Anja Malich
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 25.04.2014
ISBN 9783551583314
Genre: Jugendbuch

Rezension:

In Obsidian geht es um Katy. Sie ist mit ihrer Mutter neu in den Ort gezogen und das mitten in den Sommerferien. Schon in der ersten Woche überredet ihre Mutter sie mal rüber zu gehen und sich bei den Nachbarn vorzustellen, denn die sind im gleichen Alter wie Katy. Zuerst ist Katy nicht wirklich angetan von der Idee einfach rüber zu  gehen, denn sie ist eigentlich eher ein kleiner Stubenhocker und Bücherwurm. Ihr Blog scheint im Moment so zimliech die einzige Konstante in ihrem Leben zu sein. Doch dann gibt Katy sich doch einen Ruck und stellt sich nebenan vor. Ihr öffnet ein extrem gut aussehender junger Mann - Daemon. Er ist halbnackt und Katy weiß gar nicht wie ihr geschiet. Doch schon bald merkt sie, dass er der größte Blödmann ist, den man sich nur vorstellen kann. Er scheint Katy nicht sonderlich zu mögen - eigentlich strahlt er schon fast Hass aus und stachelt sie mit blöden Bemerkungen und einem extrem hässlichen Verhalten immer mehr gegen sich auf. Daemons Schwester Dee hingegen scheint das komplette Gegenteil zu sein. Die beiden sind Zwillinge, als die stellen sie sich zumindest vor. Dee ist sehr nett und bemüht. Sie möchte Katy unbedingt als neue Feundin gewinnen und das gelingt ihr auch.

Ich werde den weiteren Inhalt jetzt mal nicht vorstellen, es sei aber gesagt, dass es sehr spannend bleibt und die Geschichte immer neue Wendungen bekommt. Besonders gefallen mir natürlich die Momente zwischen Katy und Daemon. Die beiden hassen sich abgrundtief, allerdings knistert es trotzdem oder vielleicht auch gerade deswegen sehr stark zwischen ihnen. Wer das Buch noch selbst lesen möchte, sollte meine Rezension jetzt nicht weiterlesen, denn ich möchte doch noch auf einige Details eingehen.

Spätestens als Dees umrisse verschwimmen und Katy sich "einbildet" durch sie hindurch sehen zu können, ist einem eigentlich schon klar, dass man es definitiv nicht mit Menschen zu tun hat. Es bleibt aber noch ein Rätsel, was Daemon und Dee denn wirklich sind. Ich war ehrlich gesagt im ersten Augenblick etwas enttäuscht als ich von "Aliens" gelesen habe. Vielleicht war das aber auch, weil man diese typischen Klischees im Kopf hat und Aliens schon oft genug als kleine grüne Wesen mit großen Augen und komischer Sprache dargestellt wurden. Diese Klischees versucht die Autorin auch direkt zu widerlegen, weil sie sich dem meiner Meinung nach sehr wohl bewusst war. Der Begriff "Aliens" ist einfach schon zu sehr vorgeprägt. Man verbindet nicht unbedingt mehr etwas faszinierendes damit. Dadurch hat Daemon für einen Moment bei mir deutlich an Faszination verloren. Ich war fast schon entäuscht. Auch noch, als ich schon von den Lichtwesen- den Lux gelesen habe. Das typische Alien-bild mit kleinen grünen Schrumpelgestalten war noch in meinem Kopf. Ich musste das Buch kurz zuklappen. Dann habe ich mir vorgenommen diese Klischees aus meinem Kopf zu löschen und mir nur noch die Beschreibungen aus dem Buch vorzustellen. Irgendwie war ich dann doch wieder angetan und ich konnte mir langsam vorstellen, wie eine wunderschöne außerirdische Lichtgestalt aussehen sollte. (Auch wenn meine vorstellung noch einiges Menschliche an sich hatte). Von den kleinen schrumpeligen Aliens habe ich mich dann verabschiedet und es waren nur noch die Lux und die Arum in meinem Kopf.
Ich finde es sehr gelungen, wie Daemon umschrieben wird und besonders gefallen hat mir der ständige Zwist und die dadurch entstehende Zuneigung zwischen Katy und ihm. Immer wenn man denkt, sie begraben das Kriegsbeil jetzt, holen sie es direkt wieder raus. Dadurch bleibt es bis zum Schluss sehr spannend. Auch das Ende hat mich sehr überzeugt. Klar war man etwas enttäuscht, dass die beiden jetzt nicht ein Herz und eine Seele werden (oder vll doch? :D) aber ich finde dieser erste Teil brauchte so ein Ende. Anders würde es ja nicht so spannend bleiben. Ich ärgere mich auch immernoch total, dass ich letzte Woche aus versehen den dritten Teil und nicht den zweiten Teil gekauft habe. Jetzt muss ich zwei lange Tage warten bis Amazon liefert... Ihr merkt, ich muss unbedingt weiterlesen, denn es ist noch so vieles nicht geklärt und ich bin doch gerade erst in die Welt der Lux und Arum abgetaucht. Obsidian ist für mich also ein wirklicher Volltreffer gewesen. Ich würde dem ganzen 5 Sterne mit Tendenz nach oben geben, denn wenn ich mehr Sterne zum bewerten hätte, würde ich die getrost auch vergeben. Eine wirkliche Leseempfehlung von mir!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5.319)

7.599 Bibliotheken, 82 Leser, 14 Gruppen, 586 Rezensionen

träume, kerstin gier, silber, liebe, fantasy

Silber - Das erste Buch der Träume

Kerstin Gier
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 20.06.2013
ISBN 9783841421050
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

72 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

all age, familie, hamburg, bettina belitz, träume

Scherbenmond

Bettina Belitz
E-Buch Text: 686 Seiten
Erschienen bei script5, 21.10.2013
ISBN 9783732000388
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(767)

1.490 Bibliotheken, 19 Leser, 1 Gruppe, 80 Rezensionen

liebe, fantasy, träume, nachtmahr, splitterherz

Splitterherz

Bettina Belitz
Flexibler Einband: 632 Seiten
Erschienen bei script5, 12.11.2012
ISBN 9783839001424
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.184)

2.235 Bibliotheken, 44 Leser, 3 Gruppen, 121 Rezensionen

dystopie, liebe, ally condie, jugendbuch, zukunft

Die Auswahl

Ally Condie
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 19.12.2012
ISBN 9783596188352
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(590)

1.130 Bibliotheken, 11 Leser, 7 Gruppen, 67 Rezensionen

tod, flucht, liebe, jugendbuch, zahlen

Numbers - Den Tod im Blick

Rachel Ward , Uwe-Michael Gutzschhahn
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 24.04.2012
ISBN 9783551311511
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.689)

2.470 Bibliotheken, 27 Leser, 6 Gruppen, 232 Rezensionen

liebe, selection, dystopie, rebellen, prinz

Selection - Der Erwählte

Kiera Cass , Susann Friedrich
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei FISCHER Sauerländer, 19.02.2015
ISBN 9783737364980
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.375)

2.101 Bibliotheken, 27 Leser, 6 Gruppen, 222 Rezensionen

liebe, selection, dystopie, kiera cass, jugendbuch

Selection - Die Elite

Kiera Cass , Susann Friedrich
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei FISCHER Sauerländer, 20.02.2014
ISBN 9783737362429
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.799)

4.139 Bibliotheken, 42 Leser, 10 Gruppen, 396 Rezensionen

liebe, selection, dystopie, prinz, kiera cass

Selection

Kiera Cass , Sibylle Schmidt
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei FISCHER Sauerländer, 01.02.2013
ISBN 9783737361880
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6.623)

7.246 Bibliotheken, 17 Leser, 14 Gruppen, 113 Rezensionen

liebe, vampire, bella, vampir, edward

Bis(s) zum Morgengrauen

Stephenie Meyer , Karsten Kredel (Übers.)
Flexibler Einband: 528 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 24.01.2008
ISBN 9783551356901
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12.636)

15.560 Bibliotheken, 105 Leser, 32 Gruppen, 457 Rezensionen

dystopie, liebe, panem, hungerspiele, jugendbuch

Die Tribute von Panem - Tödliche Spiele

Suzanne Collins , Sylke Hachmeister , Peter Klöss , Werbeagentur Hauptmann & Kompanie
Buch: 416 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.10.2012
ISBN 9783841501349
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8.055)

9.512 Bibliotheken, 42 Leser, 8 Gruppen, 229 Rezensionen

liebe, zeitreise, fantasy, zeitreisen, kerstin gier

Rubinrot

Kerstin Gier
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Arena, 03.01.2014
ISBN 9783401506005
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 
19 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks