mekmotion

mekmotions Bibliothek

8 Bücher, 5 Rezensionen

Zu mekmotions Profil
Filtern nach
8 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

14 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 3 Rezensionen

gewalt, freundschaft, südafrika, mädchen, zulu

Im Jahr des Honigkuckucks

Linzi Glass , Ulli und Herbert Günther , Ulli Günther , Herbert Günther
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Hanser, Carl, 08.02.2010
ISBN 9783446235113
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Kurze Episoden lesefreundlich zu einem Roman zusammengeführt, der leicht geschrieben, doch starke emotionale Kost verbirgt und den geneigten Leser zu Tränen rührt. Dies nicht nur, weil die Geschichte aus der Sicht eines 12-jährigen Mädchens erzählt wird, die sich vom Übergang von Kind zu Frau mit vielen Widersprüchlichkeiten konfrontiert sieht und hilflos zwischen dem Geschehen steht. Die einzige Stütze sind die schwarzen Dienstboten, allen voran der weise Buza, der ihr mit seinen Geschichten Halt und Nähe gibt. Südafrika ist der Schauplatz, Johannesburg die Stadt, Zeit des inhaftierten Nelson Mandelas, der im Hintergrund Hoffnung für die schwarze Bevölkerung signalisiert. Die Oberflächlichkeit der Erwachsenen egal ob gutsituiert oder dem Zigeunerleben verschrieben, ziehen sich durch die Geschichten, durch das Leben von Em, Emilie, Miss Emily. Ein sagenhaft schönes Buch, eine sehr spannungsvolle Geschichte, die nicht rüde erzählt wird, aber zwischen den Zeilen dem Elend und der Verzweiflung Raum gibt, die diese Geschichte so einmalig macht.
Prädikat: absolut empfehlenswert (für Teenager und Eltern)

  (12)
Tags: 12jähr. mädchen, apartheid, familie zerbricht, schester stirbt nach vergewaltigung, unglückliche familie, zulu   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

35 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

italien, krimi, genua, riviera, drogenbande

Schnee an der Riviera

Rosa Cerrato , ,
Flexibler Einband: 341 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 10.10.2009
ISBN 9783746625270
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Nelly Rosso ermittelt. Nelly Rosso ist eine neue Serienheldin in der Krimiwelt des italienischen Raumes und hat viel Ähnlichkeiten mit bereits existierenden Kommissaren der Kriminalromane. Man nehme und füge hinzu – wie jEdes Kuchenrezept, dssAeine gelungene Mischung an Zutaten enthält, ist auch Nelly; ihr familiäres und berufliches Umfeld eine ganz gelungene Mischung. Sehr unterhaltsam und auch spannend, den Flair Italiens einfangend, ist Schnee an der Riviera eine nette und kurzweilige Lektüre. Eingefleischte Krimifans werden Commissario Brunetti nicht ganz abstreifen können und auch Kathy Reichs Heldin wiederfinden, aber alles ohne genau kopiert zu wirken. Das Buch jedenfalls legt man nur ungern aus der Hand, denn man will wissen, wie es denn weitergeht.
Vielleicht gibt es auch nicht so viele spannende Varianten, um neue Figuren in der Kriminalliteratur public zu machen. Hoffen wir, dass die Geschichten kein Abklatsch bereits bestehender Handlungen sind, dann hat Nelly gute Chancen sich ihr Publikum zu erobern.
Prädikat: lesenswert, vielversprechend

  (12)
Tags: bisschen brunettistil, erwachsener sohn, heldin um die 40, krimi, serienauftakt   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

25 Bibliotheken, 0 Leser, 3 Gruppen, 2 Rezensionen

sachbuch, 19. jahrhundert, landhaus, detektiv, mord

Der Verdacht des Mr Whicher

Kate Summerscale , Alice Jakubeit
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Berlin Verlag Taschenbuch, 31.10.2009
ISBN 9783833306426
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Rezension bezieht sich auf: Der Verdacht des Mr. Whicher: oder Der Mord von Road Hill House (Taschenbuch Ausgabe/Leseexemplar)

Das Buch fasziniert zu Beginn durch die nicht so übliche Verquickung von Tatsachen, kriminalgeschichtlicher Entwicklung der Polizeiarbeit in der Viktorianischen Epoche, Detailtreue und Aufbau des Spannungsbogens. Spätestens nach der der Hälfte der Strecke wird das ermüdend und die vielen Fussnoten erinnern an eine wissenschaftliche Arbeit. Die menschlichen Schicksale kommen zu kurz und der Fortlauf der Geschichte, nachdem klar ist,wer der Täter ist, zieht sich ungebührlich in die Länge. Allerdings hat es eben dadurch auch seine Faszination und im Vergleich mit den Möglichkeiten der heutigen Kriminalistik, ist es bewundernswert zu lesen, wie trotz verwischter Spuren und Widerstände, der Kommissar die richtigen Schlüsse zieht.

Empfehlenswert: bedingt. Der Leser muss Details mögen und darf keinen Kriminalroman erwarten.

  (9)
Tags: hass, kind, mord, standesunterschiede, viktorian. zeitalter   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(150)

223 Bibliotheken, 3 Leser, 5 Gruppen, 46 Rezensionen

rache, maine, einsamkeit, winter, hund

Winter in Maine

Gerard Donovan , Thomas Gunkel
Fester Einband: 206 Seiten
Erschienen bei Luchterhand Literaturverlag, 14.09.2009
ISBN 9783630872728
Genre: Romane

Rezension:

Rezension: Winter in Maine von Gerard Donovan, Taschenbuchausgabe
Wer Suters Stil mag, der findet sich auch sehr schnell mit Gerard Donovan zurecht und legt das Buch nicht vor der letzten Seite aus der Hand, nein er sucht nach der letzten Seite sogar noch nach einer Fortsetzung der Geschichte.
Die Geschichte, obwohl von einem Hauptdarsteller, dem Ich-Erzähler dominiert, wird zu keiner Zeit langweilig, jedes Detail ist wichtig und führt die Geschichte voran. Der Täter ist Opfer ist Täter ist Opfer…und bekommt seine Sympathien und sein Verständnis. Das Ende ist überraschend.
Prädikat: Empfehlenswert!

  (13)
Tags: aber eigentlich seine enttäuschung, einsamkeit, erwachsene, flinte, hund, kerl rächt seinen hund, maine, nachdenklich, roman, schnee, sterne, tod, unerfüllte liebe, ´wald, wenig, winter   (16)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

berühmte beispiele (hilary clinton), alternde frauen

Die Mona-Lisa-Strategie

Harriet Rubin , Susanne Dahmann
Fester Einband: 254 Seiten
Erschienen bei Droemer Knaur, 21.02.2008
ISBN 9783426654507
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags: alternde frauen, berühmte beispiele (hilary clinton)   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

clienting, e-commerce, kundenverhalten, marketing, verhaltensänderungen

Das Einzige, was stört, ist der Kunde

Edgar K Geffroy
Fester Einband: 295 Seiten
Erschienen bei mi-Wirtschaftsbuch, 20.04.2005
ISBN 9783636030306
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags: clienting, e-commerce, kundenverhalten, marketing, verhaltensänderungen   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Angewandte Handelspsychologie

Joachim Hurth
Flexibler Einband: 259 Seiten
Erschienen bei Kohlhammer, 29.06.2006
ISBN 9783170194854
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

praxis, minderwertigkeitskomplexe, fallstudien, persönlichkeitsstörung, psychotherapie

Jahzorn

Theodor Itten
Fester Einband: 193 Seiten
Erschienen bei Springer, 25.09.2007
ISBN 3211486224
Genre: Sachbücher

Rezension:

Psychotherapeut und Psychologe Theodor Itten hat sich des Themas Jähzorn angenommen und in verständlicherweise Weise eindringlich dargestellt. Jähzorn als Ausdruck innerer Befreiung trifft auf mehr als ein Fünftel der Befragten seiner Untersuchungsgruppe zu, 20% sagen aus, dass sie als Kind Opfer jähzorniger Eltern waren.
Beim Lesen konnte ich Situationen reflektieren, in denen ich selber jähzornig reagiert habe und welches die Auslöser dafür waren. Dass es eine Unterscheidung zu Wut gibt, hat mich überrascht. Das Buch hat dazu geführt, dass wir das Thema und Reaktionen innerhalb unserer Familie besprochen haben und einige unterdrückte Missstände (die immer mal wieder zu Ausrastern führen) beleuchten konnten. Das Buch ist kein Ratgeber aber auch kein wissenschaftliches Werk. Die Fallbeispiele bringen immer wieder einen Bezug zu Alltagssituationen.
Einige Kapitel haben mir sehr gut gefallen, weil sie in verständlicher Weise das Thema beschrieben und erklärt haben, andere, wie der Bezug zur griechischen Mythologie fand ich weniger hilfreich, wenn auch interessant eingebaut.
Fazit: wer sich über scheinbar unkontrollierte Ausbrüche bei sich selbst, Kollegen im Familien- oder Bekanntenkreis informieren möchte ist mit dem Buch sehr gut bedient. Es regt zum Reflektieren an und zeigt Möglichkeiten des Umgehens auf. Es gibt auch Passagen, da muss man schmunzeln, wenn man vielleicht sich selbst entdeckt. Und, bitte zeigt mir einen, der noch nie in seinem Leben ausgerastet ist.

  (5)
Tags: befragungen, fallstudien, minderwertigkeitskomplexe, persönlichkeitsstörung, praxis, psychotherapie, wut, zerstörung   (8)
 
8 Ergebnisse