melli.die.zahnfees Bibliothek

1.376 Bücher, 1.048 Rezensionen

Zu melli.die.zahnfees Profil
Filtern nach
1376 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(77)

160 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 58 Rezensionen

amnesie, thriller, psychothriller, berlin, koma

Das Gesicht meines Mörders

Sophie Kendrick
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 16.12.2016
ISBN 9783499272738
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Sie muss sich erinnern, um zu überleben.

Als Clara aus dem Koma erwacht, ist ihr bisheriges Leben wie ausgelöscht. Sie erinnert sich weder ihren eigenen Namen noch an ihren Ehemann, den Schriftsteller Roland Winter. Auch nicht an den Einbrecher, der sie niedergeschlagen haben soll. Freunde scheint sie keine zu haben – Roland ist ihre einzige Verbindung zur Vergangenheit. Mit seiner Hilfe wagt Clara einen Neuanfang. Bis jemand versucht, sie umzubringen. Und die junge Frau begreift, dass sie sich erinnern muss, um zu überleben. Schritt für Schritt rekonstruiert Clara ihr Leben und stößt auf eine geheimnisvolle Frau, mit der sie am Tag des Unglücks verabredet war. Und die seither spurlos verschwunden ist.



Das Buch lässt sich prima lesen, es gibt keine großen Hänger in der Spannung. Oft passierte mir zuviel auf einmal ein Anschlag jagte den nächsten, das empfand ich als sehr hektisch. Zudem hätte der Protagonistin ein wenig mehr innehalten gut getan.
Die Geschichte ist gut und flüssig erzählt und man findet sofort hinein. Die Wendung ist ungewöhnlich und gut konstruiert.

Fazit : Ein gutes Buch mit einer ungewöhnlichen Geschichte

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(140)

259 Bibliotheken, 4 Leser, 2 Gruppen, 26 Rezensionen

krimi, sanela beara, berlin, brandenburg, familie

Das Dorf der Mörder

Elisabeth Herrmann
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 11.08.2014
ISBN 9783442481149
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(119)

141 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 95 Rezensionen

krimi, mord, gina, münchen, dühnfort

Sieh nichts Böses

Inge Löhnig
E-Buch Text: 368 Seiten
Erschienen bei Ullstein eBooks, 16.06.2017
ISBN 9783843715362
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

12 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

universität, karriere, debüt, autobiografisch, ausreden

Muss ich das alles lesen, Frau Professor?

Alix Both
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 11.10.2013
ISBN 9783548374857
Genre: Humor

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(323)

600 Bibliotheken, 17 Leser, 1 Gruppe, 208 Rezensionen

krimi, nele neuhaus, mord, taunus, wald

Im Wald

Nele Neuhaus
Fester Einband: 560 Seiten
Erschienen bei Ullstein Buchverlage, 14.10.2016
ISBN 9783550080555
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(87)

202 Bibliotheken, 3 Leser, 2 Gruppen, 32 Rezensionen

thriller, veit etzold, wasserleichen, mörder, unternehmensberatung

Skin

Veit Etzold
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 14.07.2016
ISBN 9783404173754
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(142)

197 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 119 Rezensionen

thriller, moor, krimi, maya, mooresschwärze

Mooresschwärze

Catherine Shepherd
Buch: 350 Seiten
Erschienen bei Kafel Verlag, 01.11.2016
ISBN 9783944676067
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

48 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

p.s. ich töte dich, nicht einschlafen, stimmen, sebastian fitzek, kurzgeschichte

Nicht einschlafen

Sebastian Fitzek
E-Buch Text: 24 Seiten
Erschienen bei P.S. Ich töte Dich, 10.10.2011
ISBN B0076OCDU8
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

28 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

mordlust, verfolgung, thrill kill, gewaltphantasien, sklavin

Aus reiner Mordlust

Stephan Harbort
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.10.2013
ISBN 9783426786161
Genre: Biografien

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

44 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

mord, killer, hinter der fassade, spannend, buecherseele79

Killerinstinkt

Stephan Harbort
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 14.12.2012
ISBN 9783548374772
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Chlorreiche Tage

Bademeister Schaluppke
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.10.2012
ISBN 9783426785362
Genre: Humor

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(42)

53 Bibliotheken, 0 Leser, 6 Gruppen, 2 Rezensionen

todesanzeigen, humor, ungewöhnliche todesanzeigen, lustig, tod

Wir sind unfassbar

Matthias Nölke , Christian Sprang ,
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 23.09.2010
ISBN 9783462042498
Genre: Humor

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

sachbuch, evolution

Die Steinzeit steckt uns in den Knochen

Detlev Ganten , Thilo Spahl , Thomas Deichmann
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.01.2011
ISBN 9783492263986
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(393)

577 Bibliotheken, 3 Leser, 3 Gruppen, 52 Rezensionen

sms, humor, lustig, peinlich, witzig

Du hast mich auf dem Balkon vergessen

Axel Lilienblum , Anna Koch , ,
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 01.12.2010
ISBN 9783499626944
Genre: Humor

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

33 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 25 Rezensionen

ddr, satire, humor, erich honecker, honecker

Hier ist alles Banane

Jorge Nicolás Sanchez Rodriguez
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Ullstein extra, 12.08.2016
ISBN 9783864930409
Genre: Humor

Rezension:


          Erich Honecker ist nicht verstorben sondern lebt geheim in Chile. Über dieses Leben führt er ein Tagebuch.Von 1994 bis 2015 kommentiert er das Weltgeschehen aus seiner Sicht.

Das Cover ist prima und verrät dem Leser auf den ersten Blick worum es geht, auch die Farbe macht aufmerksam. 
Die Kapitel in Tagebuch form sind nach Tagen und Jahren sortiert, wobei nicht jeden Tag Einträge erfolgen. Manchmal nur ein Satz , manchmal mehrere Seiten, das hält den Stil lebendig und abwechlungsreich.
Dem Schreibstil kann man sehr gut folgen und das Buch lässt sich flüssig lesen. Natürlich gibt es hier keine große Spannung oder gar Cliffhanger aber das Amüsement ist die ganze Zeit über da.

Ein Vorteil für mich, beim Lesen des Buches war, dass ich aufgrund meines Alters einen Großteil der geschilderten Begebenheiten tatsächlich miterlebt habe. Als Bewohner des ehemaligen Grenzgebietes ( Harz ) habe ich sogar den Mauerfall immer noch in bewegter Erinnerung. Viele jüngere Leser könnten sich damit schwer tun dem Buch zu folgen, da es keine geschichtlichen Erklärungen oder ähnliches gibt, sondern Erich nur erzählt.

Die Idee des Buches ist klasse und höchst amüsant, leider ist die Umsetzung nicht ganz so glücklich geraten. Viele der Einträge ähneln sich sehr, wiederholen sich gar von Jahr zu Jahr, oder kommen sprachlich zu unlustig daher.
Da fehlt viel Sprachwitz, der solch kurze Episoden zu echten Lachgaranten macht.
Geschmunzelt habe ich mehrfach, da ich sämtliche Ereignisse natürlich ein klitzekleines bisschen anders erlebt habe. 

Auch nett der unerschütterliche Glaube Erichs an die Produktivität der DDR. Nur waren mir hier zuweilen viel zu viele Wortwiederholungen. Zwischendurch dachte ich wenn ich auf der nächsten Seite wieder " Deutsche demokratische Republik " lesen muss , schlafe ich ein. Das hätte man sprachlich besser lösen müssen, indem man z.B  viele Synonyme verwendet. Auch wurde vieles nur "hingekleckst" also die Pointe des Ganzen nicht gut sprachlich herausgearbeitet.

Fazit: Für Leser , die den Mauerfall aufgrund ihres Alters miterlebt haben gut geeignet, und für Leser die etwas zu leicht geratene Lektüre für zwischendurch mögen auch. Nicht geeignet für Leser die viel Wortwitz lieben .

        

  (19)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Des Mörders Barthaar

Klaus Keck
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Das Neue Berlin, 29.01.2016
ISBN 9783360021267
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Im September 1994 verschwinden zwei Mädchen in einem Wald bei Torgau. Alle hoffen darauf, dass die beiden wieder auftauchen werden. Als jedoch drei Wochen später die Leichen gefunden werden, vierhundert Kilometer vom Ort ihres Verschwindens entfernt, beginnt die Suche nach dem Doppelmörder. Erst nach neun Jahren wird man den Täter finden. Der Autor schildert die aufwendige Polizeiarbeit, die dafür geleistet wurde, und dokumentiert Kriminalgeschichte. Viele heute wie selbstverständlich praktizierte Untersuchungsmethoden, etwa der DNA-Abgleich, standen erst am Beginn. Bei diesem Buch fand ich eine Diskrepanz zwischen Cover und Inhalt. Das Cover sagt ganz klar " Authentische Kriminalfälle", also Plural ! In dem Buch ist nur einer! Schade !Der Fall an sich ist gut aufbereitet, chronologisch richtig und ich kann mich auch noch daran erinnern zumindest an die Berichterstattung über den Massen-Gentest. Putzigerweise fand ich das Drumherum an diesem Buch viel spannender als den Fall an sich. Also die Zeit der Wende den Blick von innen aus Polizistensicht, Die ersten Versuche der Gentechnik und des Datenbankaufbaus. Es sprang für mich einfach kein Funke über, dafür ist der Stil zu sachlich und zu wenig charakterisierend. Manchmal klingt der Text wie eine Kopie der Akte. Also Spannung kommt nicht auf, aber interessant ist das Buch allemal.




  (24)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(143)

214 Bibliotheken, 0 Leser, 6 Gruppen, 31 Rezensionen

todesanzeigen, humor, tod, sammlung, schwarzer humor

Aus die Maus

Matthias Nölke , Christian Sprang
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 19.08.2009
ISBN 9783462041576
Genre: Humor

Rezension:

eine nette Sammlung an Todesanzeigen . Man kann bedenkenlos in diesem Buch stöbern. Ich finde es gut , dass es solche Bücher gibt um sich auf liebevolle Art mit dem Thema Tod auseinanderzusetzen.
Einziges Manko. Das Buch ist in der eBook Variante extrem schlecht zu lesen.

  (21)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Blutslieder

Grete-Eva Weers
Flexibler Einband: 172 Seiten
Erschienen bei cri-ki-Verlag, 01.11.2015
ISBN 9783945372722
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

von diesem Buch habe ich nur 37 Seiten gelesen und dann abgebrochen. Die Geschichte ist zwar ganz nett dümpelt aber eher ein wenig vor sich hin. Es entstehen bei dem Schreibstil leider keine Bilder. Der Stil ist völlig emotionslos und das Zusammenspiel zwischen Figuren und Umgebung ist sehr schlecht beschrieben. Das alleine wären drei Sterne gewesen. Was mich allerdings zum Abbruch dieses Buches gezwungen hat war die Tatsache, dass dieses Buch vor Rechtschreib - und Grammatikfehlern nur so strotzt. Über zehn auf knapp dreißig Seiten und teilweise auch richtig schlimme Grammatikfehler. Ich denke entweder hat hier die Rechtschreibprüfung versagt oder sie wurde vergessen !!!!  Sorry aber das ist für mich nicht akzeptabel !

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(63)

85 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 53 Rezensionen

familie, schwestern, geheimnis, vergangenheit, roman

Schwestern bleiben wir immer

Barbara Kunrath
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 12.08.2016
ISBN 9783548288420
Genre: Romane

Rezension:


          Es geht um die Familiengeschichte von Katja und Alexa. Und um Ihre Zuneigung zueinander. Die beiden sind sehr unterschiedliche Persönlichkeiten und hatten sehr unter ihrer gefühllosen Mutter zu leiden.
Als Alexa nach dem Tode der Mutter einen unvollendeten Brief findet begeben sich die beiden auf Spurensuche in die Vergangenheit und finden ihre Familiengeschichte.

Eigene Meinung zu Geschichte, Aufbau, Schreibstil & Figuren

Die Geschichte ist sehr gut durchdacht und bietet dem Leser spannende Inhalte aus mehreren Jahrzehnten, die in Rückblenden dargestellt werden. Gut, das Thema ist nicht neu aber wunderbar aufbereitet. Der Lesefluß stoppt zwischendurch ein wenig da mal kursiv mal in Rückblenden erzählt wird und daher nicht immer klar ist wer gerade der Erzähler/ der Erleber ist. 
In der Gegenwart passiert mir oft zuviel. Die Familiengeschichte der Vergangenheit hätte für einen ordentlichen Spannungsbogen ausgereicht.Es waren in der Gegenwartssituation der Schwestern zuviel Probleme.

Der Schreibstil ist sehr flüssig und spannend ich habe das Buch in einer Nacht durchgelesen, weil ich unbedingt wissen wollte wie es endet. Manchmal erscheinen die Charaktere ein wenig flach, es gibt Diskrepanzen. In der Situationsbeschreibung mit Personen schreibt die Autorin sehr gefühlvoll und plastisch in der reinen Reflexion der Charaktere entstanden bei mir keinerlei Gefühle.

Außerdem wirkte der Text sehr gehetzt weil die Figuren ständig von einer Situation in die nächste geraten. Es entsteht keine Ruhephase oder Cliffhanger.  Das fand ich sehr störend. Und manchmal fand ich das Geschehen ein wenig konstruiert. Konstruiert mit Hektik sozusagen. ( z.B die Adressenbeschaffung von Katja und Alexa ). Sie hetzen von A nach B und haben immer Glück ( sowohl bei ihren Recherchen als auch bei anderen Zusammenhängen).
Man könnte auch sagen zuviel geballter Zufall und auch hier zuviel Action.
Es schien mir zwischendurch als müsse die gesamte Geschichte in 304 Seiten gepresst werden. Hier wäre entweder weniger mehr gewesen, oder das Buch hätte länger sein müssen. Das Gegenteil von langatmig ist auch nicht gut zu lesen.

Fazit: Ein gutes Buch für alle die an spannenden gut durchdachten Familiengeschichten interessiert sind und die rasante Verläufe mögen.
        

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(71)

124 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 36 Rezensionen

rache, psychothriller, sklaverei, minette walters, sklavin

Der Keller

Minette Walters , Charlotte Breuer , Norbert Möllemann
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 18.04.2016
ISBN 9783442484324
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Munas Leben ist die Hölle. Und niemand kommt ihr zu Hilfe, denn keiner weiß, dass die Familie Songolis ihr Hausmädchen behandelt wie eine Sklavin. Dabei muss sie sich nicht nur Tag für Tag bis zur Erschöpfung um das Wohl der Songolis kümmern, sondern wird auch noch jede Nacht in einen dunklen, fensterlosen Keller gesperrt. Doch dann kehrt eines Tages der jüngste Sohn der Familie aus unerklärlichen Gründen nicht mehr nach Hause zurück. Damit die ermittelnden Polizeibeamten nichts von Munas Schicksal erfahren, darf sie ihren Keller verlassen. Und diese Chance nutzt sie auch. Denn Muna ist sehr viel klüger, als alle ahnen – und ihre Pläne sind sehr viel schockierender, als irgendjemand jemals vermuten würde ...

Dieses Buch habe ich geradezu verschlungen. Es ist mal etwas anderes.Aus der Sicht Munas erzählt. Sehr spannend geschrieben und obwohl es nur um die Familie geht ( also sehr wenig Protagonisten) bleibt die Spannung erhalten. Na klar errät man ziemlich schnell was wirklich los ist in der Familie aber auch dieses Wissen tut der Spannung keinen Abbruch.
Ein paar mehr Details hätte ich mir schon gewünscht in Bezug auf Lebensdaten , aber okay. Manchmal war die ganze Geschichte ein wenig unglaubwürdig und das Ende fand ich nicht passend.
Deshalb nur vier Sterne aber eine klare Leseempfehlung.

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

29 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

polizei, erzählungen, berichte, verschiedene verbrechen, erfahrungsberichte

Die erste Leiche vergisst man nicht

Volker Uhl ,
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.09.2005
ISBN 9783492245036
Genre: Sachbücher

Rezension:

in diesem Buch kommen Polizisten zu Wort die über Fälle berichten , die ihnen am meisten ans Herz gegangen sind. Die Fälle sind in sich abgeschlossen und man kann die Kapitel wunderbar einzeln lesen. Jeder Fall für sich ist spannend aber oft auch tieftraurig. Das wirkliche Leben eines Polizisten hat nicht so viel mit dem Tatort gemeinsam. Das Buch ist  lehrreich aber niemals belehrend. Einfach nur gut !

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

25 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

polizei, verbrechen, erzählungen, polizist, berichte

Jeden Tag den Tod vor Augen

Volker Uhl (Hrsg)
Flexibler Einband: 219 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.01.2008
ISBN 9783492247849
Genre: Sachbücher

Rezension:

in diesem Buch kommen Polizisten zu Wort die über Fälle berichten , die ihnen am meisten ans Herz gegangen sind. Die Fälle sind in sich abgeschlossen und man kann die Kapitel wunderbar einzeln lesen. Jeder Fall für sich ist spannend aber oft auch tieftraurig. Das wirkliche Leben eines Polizisten hat nicht so viel mit dem Tatort gemeinsam. Das Buch ist  lehrreich aber niemals belehrend. Einfach nur gut !

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

52 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

sturm, seefahrt, alltag, wetter, fernweh

Sturmwarnung

Stefan Krücken , Hans Baltzer , Andree Kaiser , Jürgen Schwandt
Buch: 230 Seiten
Erschienen bei Ankerherz Verlag, 15.04.2016
ISBN 9783945877005
Genre: Biografien

Rezension:

Ein Leben wie ein ewiges Abenteuer: Orkane auf See, Stürme im Rotlicht der Häfen. Momente zwischen Leben und Tod. Kapitän Jürgen Schwandt, Jahrgang 1936, hat alles erlebt. Aufgewachsen in den Trümmern Hamburgs, ging er früh zur See - und tauchte ein in jene exotische Welt aus Fernweh und Sternenstaub, von der er immer geträumt hatte. Dabei lernte er auch früh die Schattenseiten der Seefahrt kennen: den unbarmherzigen Ozean und die harte Arbeit. STURMWARNUNG ist eine liebevoll und mit Augenzwinkern erzählte Lebensgeschichte. Eine turbulente Biografie voller Weisheit, Toleranz und Zigaretten.

Diese Biografie polarisiert sehr stark finde ich. Kapitän Schwandt ist ein Mensch der durch seinen Beruf sehr viel von der Welt gesehen hat und das Ende des Krieges hat er auch miterlebt. Dinge die ich mir nicht vorstellen kann, als ich geboren wurde war der Krieg schon 30 Jahre vorbei. Das Buch ist ganz gut geschrieben auch wenn der allerletzte Schliff fehlt. Es ist ein wenig zu trocken. Ein Mensch als Inhaltsangabe so liest es sich oft, ein wenig mehr Emotionen wären nett gewesen.  Aber wahrscheinlich entspricht dies nicht dem Wesen des Kapitäns. Gerne hätte das Buch auch etwas länger und ausführlicher sein dürfen, da ich die Arbeit auf See und das Leben von Herrn Schwandt sehr interessant finde. Aufmerksam geworden auf das Buch bin ich über Facebook, da Herr Schwandt es sich in sozialen Netzwerken nicht nehmen lässt , trotz seines schon eher " reiferen " Alters, seine Meinung zu posten. Außerdem schreibt er Kolumnen in der Hamburger Morgenpost. Ich finde das gut, wenn Menschen , die auch wirklich etwas erlebt haben sich zu Wort melden und nicht irgendwelche Pappmacheemännchen und Weibchen aus der Regierung !.  Polarisieren tut das Buch auf jeden Fall, da Herr Schwandt seine Meinung ganz klar und offen vertritt.

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

schule, prüfungen, prüfungsaufgaben

Erkläre den Begriff Vakuum

Petra Cnyrim
Flexibler Einband: 176 Seiten
Erschienen bei riva, 09.03.2015
ISBN 9783868835335
Genre: Humor

Rezension:

stellenweise habe ich mich weggeschmissen vor Lachen. Es waren tolle Antworten dabei und die Zusammenstellung an sich ist auch gut gelungen. Leider ist das Buch auf dem EBook Reader sehr schlecht zu lesen, da alles nur eingescannt ist. Es ist ( leider) nur zusammengetragen ohne Erklärung oder ein wenig Text drumherum das hat mir gefehlt.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(66)

101 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 10 Rezensionen

humor, sms, lustig, axel lilienblum, witzig

Ich bin da, aber die Haustür nicht

Anna Koch , Axel Lilienblum , ,
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 02.12.2013
ISBN 9783499630514
Genre: Humor

Rezension:

genau das Richtige für zwischendurch. SMS Schriftverkehr zum lachen und schmunzeln. Leider fand ich in diesem Buch die Schriftart bzw die Unterlegungen der verschiedenen Chats sehr schlecht ( eBook) so dass man schlecht erkennen konnte welcher Chat wann zu ende ist.

  (3)
Tags:  
 
1376 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks