merlin78s Bibliothek

1.171 Bücher, 804 Rezensionen

Zu merlin78s Profil
Filtern nach
1172 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

7 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

The New Dark - Dunkle Welt (Dark-Times-Trilogie 1)

Lorraine Thomson
E-Buch Text: 272 Seiten
Erschienen bei beBEYOND by Bastei Entertainment, 01.11.2017
ISBN 9783732534135
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(43)

112 Bibliotheken, 12 Leser, 0 Gruppen, 27 Rezensionen

jugendbuch, erste liebe, liebe, verlust, familie

Unsere verlorenen Herzen

Krystal Sutherland , Petra Koob-Pawis
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei cbt, 25.09.2017
ISBN 9783570164976
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Henry ist gerade im Abschlussjahr der Highschool und hat noch gar keinen Sinn für Romantik, Mädchen und so ein Zeug. Doch irgendwie verdreht ihm die schräge Grace die Augen. Dabei ist sie so überhaupt nicht mädchenhaft, trägt immer viel zu große Jungsklamotten, ist ungekämmt und wirkt kränklich. Sie hinkt, gestützt auf einen Stock, und wirkt alles andere, als liebenswert. Dennoch verschlägt es Henry den Atem, wenn er an sie denkt.

„Ich habe mir den Moment, in dem man zum ersten Mal seinegroße Liebe trifft, immer wie eine Filmszene vorgestellt.Vielleicht nicht ganz wie im Film, mit Slow Motion,im Wind wehenden Haaren, anschwellenden Instrumentalklängenund so weiter. Aber zumindest würde er irgendwie besonders sein.Ein Augenblick, in dem der Herzschlag aussetzt.Etwas, das deine Seele berührt, sodass du nur noch denken kannst:Ach du Scheiße. Das ist sie.Nach so langer Zeit steht sie einfach vor dir:“(Zitat von Henry Page)

Die australische Debütautorin Krystal Sutherland verkörpert durch ihre Worte die Welt des 17-jährigen Henry, der sich gerade in einem großen Gefühlschaos befindet.

Henry ist ein toller junger Mann. Er ist anständig und hat gute Freunde. Lola und Murray stehen ihm bei allen Schandtaten zur Seite und unterstützen ihn bedingungslos. So auch seine Eltern und seine große Schwester Sadie, die alle etwas durchgeknallt wirken. Jedenfalls sind die Eltern sehr stolz auf Henry, und geben ihm nie das Gefühl, etwas Falsches zu machen. Gemeinsam sind sie alle ein hervorragendes Team, in dem sich jeder gut aufgehoben fühlt.
Grace ist die junge Frau, die Henrys Herz höherschlagen lässt. Während die meisten Menschen nur die Äußerlichkeiten betrachten, sieht Henry tiefer und entdeckt schnell, dass Grace Herz gebrochen ist. Er will für sie ein Freund sein und schafft es auch, dieser zu werden. Doch zu welchem Preis? Schließlich weiß er nicht, was hinter Grace Fassade steckt und dieses Geheimnis könnte größer sein, als er zunächst begreifen kann. Dennoch verliebt er sich in sie und hofft darauf, dass auch sie sich in ihn verliebt.

„Weil ich noch nie jemanden getroffen habe,von dem ich mir gwünscht hätte,dass er diesen Platz in meinem Leben einnimmt.Außer dir.Für dich könnte ich eine Ausnahme machen.“(Henry Page)

Die Handlung ist in diesem Werk sehr sensibel und langsam aufgebaut worden. Zunächst bleiben Grace Geheimnisse verborgen und der Leser wird auf eine romantische Reise geschickt. Doch spätestens ab der Hälfte des Buches ändert sich alles, wenn Henry hinter Grace Beweggründe kommt. Von da an wird aus der zunächst humorvollen, jugendlichen Erzählung etwas viel Tiefgründigeres. Mit einem Mal stehen ganz andere Ängste und Sorgen im Vordergrund, die für Dramatik und starke Emotionen sorgen. An manchen Passagen muss der Leser unter Umständen mit den Tränen kämpfen, jedenfalls erging es mir so.Und ohne zu viel vorweg zu nehmen, muss unbedingt angemerkt werden, dass Henry ein großartiger Charakter ist, der für sein Alter sehr reif, erfahren und besonnen agiert. Er ist für Grace ein wahrer Freund.

Ein Buch, voller Liebe, Musik und Poesie…

Mein persönliches Fazit:
Das ist mal wieder so ein Buch, in das ich nur kurz reinlesen wollte, es aber am Ende in einem Rutsch verschlungen habe. Bei dem Werk „Unsere verlorenen Herzen“ handelt es sich nicht um einen klischeehaften Jugendroman, zumindest ab der zweiten Hälfte nicht mehr. Hier geht die Geschichte viel emotionaler und trauriger weiter, als es der Anfang erahnen lässt.Mich hat die Erzählung richtig gefesselt. Diese versteckten Andeutungen, die kleinen Hinweise und die daraus resultierenden Auswirkungen sind so authentisch, dass ich immer genau wissen wollte, wie es weitergehen würde. Deshalb ist mir die Handlung auch so nah gegangen, dass ich mich richtig in die Situation einfinden und mit Henry mit fiebern konnte. Seine Person hat mich begeistert und ich bin glücklich, dass ich seine erste große Liebesgeschichte miterleben konnte. Für alle Leser, die sich auf eine tragisch, romantische Erzählung einlassen wollen, ist dieses Buch ein wahres Highlight!

  (19)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

küste, familie, abenteuer, 18. jahrhundert, liebe

Die Schmuggler-Lady

Lisa McAbbey
E-Buch Text: 264 Seiten
Erschienen bei beHEARTBEAT by Bastei Entertainment, 01.10.2017
ISBN 9783732542819
Genre: Sonstiges

Rezension:

Die gebürtiger Wiener Autorin Lisa McAbbey ist inzwischen zahlreichen Lesern durch ihre Werke „Der Spion mit dem Strumpfband“ oder „Reise nach Edinburgh“ bekannt. Auch in diesem Buch widmet sie sich wieder der historischen Kulisse Englands, wenn sie sich mit dem berüchtigten Schmugglerhandwerk beschäftigt.

Ganz im Mittelpunkt dieser romantischen, zeitgleich aber auch aufregenden Erzählung steht die 20-jährige Lysia, die nach dem Tod ihres Vaters plötzlich zwischen den Stühlen sitzt. Zum einen möchte sie ihre Familie vor dem sicheren Bankrott retten und sieht nur im Schmuggel eine Chance zu überleben, zum anderen wird sie vom Bürgermeister erpresst, dessen Sohn heiraten zu müssen, da er über ihre illegalen Aktivitäten Bescheid zu wissen scheint.Sie versucht bei allen Problemen stets einen kühlen Kopf zu bewahren, doch der Stallknecht Jack Ryder hat es ihr richtig angetan. Sie fühlt sie zu ihm hingezogen, obwohl sie weiß, dass sie niemals zusammen sein werden. Der Stand erlaubt es ihr nicht.

Die Handlung baut sich logisch, langsam und nachvollziehbar auf. In einem gemütlichen Tempo lernt der Leser erst Lysia und ihre Familie näherkennen, ehe es mit dem Schmuggeln losgeht. Doch spätestens ab diesem Moment hat sich eine herrliche Atmosphäre aufgebaut, die einfach zum Weiterlesen verführt. Hier stimmt das Gesamtkonzept, denn durch diese lebendige und authentische Kulisse fühlt der Leser sich ins 18. Jahrhundert zurückversetzt. Lisa McAbbey schafft es mühelos, der jungen Frau Persönlichkeit zu verleihen und ihr Schicksal realistisch einzufangen. Besonders die Ungleichberechtigung zwischen Mann und Frau wird hier deutlich eingefangen und in Szene gesetzt.

Ein Roman, der zum Träumen verführt…

Mein persönliches Fazit:Bisher ist Lisa McAbbeys Roman „Die Reise nach Edinburgh“ mein Lieblingswerk der Autorin, doch nun muss ich einfach nochmal nachdenken, ob nicht dieses Buch den Status erhält.

Mich hat das Buch vom Fleck weg begeistert, denn Lysia ist eine Person, die mich durch ihre lockere und herzliche Art und Weise schnell berühren konnte. Ich habe mich mit ihr verbunden gefühlt und konnte mit ihr mitleiden und bangen. Zeitgleich habe ich aber auch stets auf das Happy End gehofft, dass sie hoffentlich ereilen würde. Deshalb konnte ich das Buch auch so gut wie nie aus der Hand legen und musste einfach wissen, wie es weitergehen wird.

Zusätzlich muss noch angemerkt werden, dass die Schriftstellerin einfach viel nützliches Wissen in die Geschichte hat einfließen lassen, denn sie lässt durch ihre Worte alles glaubwürdig und bildlich erscheinen. Es ist einfach schön zu sehen, wenn sich Autoren auch tatsächlich mit der Materie, über die sie schreiben, beschäftigen.Von mir gibt es eine ganz klare Leseempfehlung, denn es bietet alles, was einen historischen Roman ausmachen sollte: Dramatik, Romantik und viel Gefühl.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Heiße Übernahme

Anna Zabo , Uta Stanek
Flexibler Einband
Erschienen bei Cursed Verlag, 20.10.2017
ISBN 9783958230958
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Seit Michael vor einigen Jahren eine sehr schlechte Erfahrung mit Vorgesetzten gemacht hat, lässt er die Finger von den CEOs dieser Welt. Doch während seines Kurzurlaubs auf Curacao verbringt er die Nacht mit einem Anzugträger, der ihn mächtig durcheinanderbringt. Aber es ist nur ein One-Night-Stand, keine Namen, keine weiteren Treffen, er wird Sam nie wiedersehen. Zurück in seinem Job lernt er den neuen CEO seines Unternehmens kennen und muss feststellen, dass es sich bei diesem Herrn ausgerechnet um seine Bekanntschaft von Curacao handelt. Doch im Gegensatz zu ihm, ist er nicht geoutet und scheint an diesem Zustand auch nichts ändern zu wollen. Gibt es für Michael und Sam dennoch eine Zukunft?
„Heiße Übernahme“ ist ein in sich abgeschlossener Roman, der sich mit den beiden Protagonisten Sam und Michael beschäftigt. Außerdem bildet dieses Werk den Auftakt zur Takeover-Reihe von Autorin Anna Zabo.
Ganz im Fokus des Buches stehen Michael und Sam, die vom Typ her vollkommen verschieden sind. Während Michael sich eher auf technische Aspekte des Berufs konzentriert, ist Sam der Mann an der Front, ein Macher und Redner. Doch wenn der Vorhang fällt, genießt Sam es, die Kontrolle abzugeben und einmal nur er selbst sein zu können. Genau diese Momente schweißen Michael und Sam zusammen, denn Michael erkennt schnell, was Sam tatsächlich braucht.
Zusammen bilden sie ein harmonisches und sehr dynamisches Team, was für ordentlich Schwung und Aufregung sorgt. Ihre Charaktere passen zusammen und erzeugen beim Lesen ein Wohlfühlgefühl. Zusätzlich hat die Autorin einige erotische Handlungen in die Erzählung einfließen lassen, die den Leser für eine Weile elektrisieren.
Die Geschichte selbst ist schnell erzählt, denn es geht genau um das, was der Klappentext schon verspricht. Zwei Männer, eine Firma, große Probleme. Doch darüber hinaus hat Anna Zabo für eine authentische und großgefächerte Kulisse gesorgt, denn durch das Unternehmen und die Machtspiele im Hintergrund wird die Erzählung sehr viel komplexer und vielschichtiger.
Mich hat das Buch vollkommen begeistert!
Mein persönliches Fazit:In diesem Werk stimmt einfach das Gesamtkonzept. Es ist realistisch, dramatisch und romantisch. Zusätzlich wurde nicht an erotischen Szenen gespart, weshalb das Buch für ordentlich Temperament sorgt. Außerdem haben mir die beiden Protagonisten gefallen, denn sie sind so herrlich lebendig und echt, dass ich mich schnell in ihre Situation einfinden konnte.Wer natürlich keine Gay-Romance-Romane mag, sollte die Finger davonlassen. Für alle anderen kann ich nur eine große Leseempfehlung aussprechen, denn das Buch lohnt sich wirklich. Romantik, Erotik, Drama und viel Gefühl – was wollen wir Leser denn mehr?

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

26 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

Das Gold des Lombarden

Petra Schier
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 20.10.2017
ISBN 9783499270888
Genre: Historische Romane

Rezension:

Für Aleydis de Bruinker beginnt eine aufregende und dramatische Zeit, denn die gerade einmal zwanzigjährige Kaufmannstochter wird bereits sechs Monate nach ihrer Hochzeit mit dem Geldwechsler Nicolai Golatti zur Witwe. Ihr verstorbener Mann, der sie trotz eines gewaltigen Altersunterschiedes stets mit Liebe und Zuneigung begegnete, scheint ermordet worden zu sein. Aleydis verlangt eine Aufklärung des Mordes und muss sie dafür an den Gewaltrichter Vinzenz van Kleve denken, dessen Vater einer der größten Konkurrenten von Nicolai Golatti ist. Kann Aleydis darauf vertrauen, dass Vinzenz der Aufklärung des Mordes seine ganze Aufmerksamkeit widmet?

Die deutsche Autorin Petra Schier veröffentlicht mit diesem Werk „Das Gold der Lombarden“ ihren inzwischen 15. historischen Roman. Nachdem sie 2016 ihre alte Hauptfigur Adelina in Rente geschickt hat, erhält nun die junge Aleydis ein Forum. Mit diesem Auftakt ist der Grundstein zu einer ganzen Reihe von weiteren Folgebänden gelegt worden, die für viel Vorfreude sorgen werden, denn Aleydis Weg wird noch mit einigen Überraschungen gepflastert sein.

Wie bereits eingangs erwähnt, spielt in diesem Werk die junge Aleydis die Hauptrolle, die schnell zu einer festen Größe heranreift. Sie ist sympathisch, authentisch und liebenswert. Doch vor allem trägt sie ihr Herz auf der Zunge. Sie lässt es sich nicht nehmen, ihre Gedanken zu offenbaren, auch wenn es zu der damaligen Zeit in Köln nicht gern gesehen wurde. Doch Aleydis steht ihre Frau und zeigt, dass sie viel Reife und Stolz in sich trägt. Sie handelt zwar manchmal impulsiv, doch immer aus den richtigen Beweggründen. Eine richtige Führungspersönlichkeite, die sich nicht die Butter vom Brot nehmen lässt.

Ihr zur Seite steht Vinzenz van Kleve, der recht unnahbar und rüpelhaft wirkt. Doch auch er hat das Herz am rechten Fleck, fordert Aleydis herrlich oft verbal heraus und zeigt ihr deutlich ihre Grenzen auf. Seine Person bleibt noch etwas im Dunkeln, doch seine Gefühle für Aleydis werden dennoch deutlich. Es wird eine Freude sein, in den nächsten Bänden mehr über diesen smarten und integreren Mann zu erfahren.

Die Handlung in dieser Geschichte ist wunderbar strukturiert und fundiert aufgebaut worden. Da die Autorin sich hier mit einer ihr bereits bekannten Kulisse beschäftigt, wirkt alles glaubwürdig und wohl durchdacht. Sie hat es geschafft, durch den Geldwechsler Nicolai Golatti in die Unterwelt Kölns einzutauchen und somit für viel Dramatik und Aufregung zu sorgen. Außerdem wirkt die ganze Erzählung düster und verletzlich, weshalb der Leser unbedingt erfahren muss, wer nun Aleydis Freund und Feind ist. Zusätzlich hat die Autorin eine perfekte romantische Note in die Erzählung eingefügt, wobei regelmäßig die Funken sprühen.

Ein perfekter Start in die Welt von Aleydis

Mein persönliches Fazit:Ja, ja, ja! Eine herrliche Geschichte und eine wunderbare neue Protagonistin haben mich von Anfang an überzeugt. Schon die Adelina-Reihe habe ich verschlungen und nun kann ich an den neuen Erlebnissen von Aleydis erfreuen. Schön ist es auch mitzuerleben, dass die alten Bekannten nicht alle ganz außen vor sind, sondern es ein Wiedersehen mit dem ein oder anderen gibt, wodurch ich mich schnell wieder heimisch gefühlt habe.Außerdem ist die Handlung so lebendig und aufregend, dass ich das Buch regelrecht verschlungen habe. Aleydis und Vinzenz sind ein tolles Team, bei dem die Funken sprühen. Mich hat das Buch richtig begeistert und ich freue mich schon sehr auf den nächsten Band. Von mir gibt es eine ganz klare Leseempfehlung!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

31 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

liebe, weihnachten, hund, wunschzettel, socke

Kleiner Streuner - große Liebe

Petra Schier
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 09.10.2017
ISBN 9783956497513
Genre: Romane

Rezension:

Nach einem Jahr kehrt Eva nach Rheindorf zurück und übernimmt wieder ihren alten Job in der Sozialstation. Obwohl viel Zeit vergangen ist, haben sich einige Dinge bis heute nicht verändert, sie ist noch immer Single und einsam, sie kommt noch immer nicht mit ihren Eltern aus und André lässt nach wie vor ihr Herz höherschlagen. Dabei hat sie dem smarten Koch vor über zwei Jahren bereits den Laufpass gegeben, ehe aus ihrer damaligen Affäre etwas Ernstes werden konnte. Aber was soll sie machen, wenn sie noch immer an ihn denken muss? Ihre besten Freundinnen haben jedenfalls eine hervorragende Idee. Gemeinsam schreiben sie einen ganz besonderen Wunschzettel an den Weihnachtsmann und bitten ihn um Mr. Right für Eva.

Petra Schier ist nach unzähligen Veröffentlichungen bereits eine der bekanntesten Autorinnen Deutschlands. Sie ist für ihre historischen Romane, aber auch ihre Weihnachtsbände bekannt. Zusätzlich schreibt die unter dem Pseudonym Mila Roth Kurzromane, die in Serienformat erscheinen. Wer mehr über die Schriftstellerin erfahren möchte, sollte unbedingt einen Blick auf ihre Autorenseite werfen.

„Kleiner Streuner - große Liebe“ ist ein weiterer, vollkommen unabhängiger Weihnachtsroman, der sich mit den beiden Liebenden Eva und André beschäftigt. Dieses Buch ist für die Vorweihnachtszeit genau das richtige Werk, denn es erzählt die romantische Liebesgeschichte, die nur durch Mitwirken von Santa Claus und seinen Elfen vollendet werden kann.

In den Hauptrollen des Liebesdramas befinden sich Eva und André, die bereits vor über zwei Jahren eine kurze, heiße Affäre miteinander hatten. Da André allerdings für seinen Frauenverschleiß berühmt war, zog Eva rechtzeitig die Notbremse, ehe ihr Herz noch Schaden nehmen konnte. Doch auch heute kann sie sich seinem Charme nicht entziehen, obwohl die beiden eigentlich nur verbale Wortgefechte miteinander ausfechten. Aber wie heißt es so schön: „Was sich liebt, dass neckt sich!“. Genauso auch in diesem Werk, denn zwischen den beiden sprühen regelrecht die Funken.

Die Geschichte baut sich langsam und nachvollziehbar auf. Auch für Neueinsteiger in die Weihnachtsbuchreihe fällt es ganz leicht, schnell einen herrlichen Bezug zu den Protagonisten aufzubauen und sich auf die Handlung einzulassen. Diese wurde hier liebenswert und authentisch gestaltet und perfekt durch Evas tragische Hintergrundgeschichte abgerundet.

Ein kleiner Streuner, der nicht nur Evas Herz berührt…

Mein persönliches Fazit:Natürlich dürfen wir in der Bewertung Socke nicht vergessen, denn der kleine Hund ist mit dafür verantwortlich, dass die beiden Liebenden zusammenfinden. Durch ihn und die fantasievollen Elfen, sowie Santa Claus und seine Frau wird der Romantikfaktor in die Höhe getrieben.Diese wunderbare Kombination aus Liebesdrama und süßem Weihnachtsroman ist hier perfekt gelungen. Außerdem ist es schön, dass das Buch nicht ganz so dick ist und sich perfekt für einen gemütlichen Winterabend eignet. Mir ist es ganz leichtgefallen, mich in die Geschichte einzufinden und ich habe mich von der großen Romanze ideal unterhalten gefühlt. Deshalb kann ich dem Werk bedenkenlos meine größte Leseempfehlung aussprechen und dieses Buch allen ans Herz legen, die sich auf eine schöne Vorweihnachtliche Liebesgeschichte einlassen.

  (23)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

51 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

lichterzauber in manhatta, liebesroman, morgan, weihnachten, mtb

Lichterzauber in Manhattan

Sarah Morgan
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 09.10.2017
ISBN 9783956496714
Genre: Liebesromane

Rezension:

Eva glaubt an die große Liebe. Sie ist eine Romantikerin durch und durch, doch den Traummann hat sie bis heute nicht kennengelernt. Dennoch ist sie positiv gestimmt, obwohl sie erst kürzlich ihre Großmutter und damit einzige Verwandte verloren hat. Nun ist sie alleine, bis auf ihre Freundinnen und Kollegen, die sie stets unterstützen. Doch leider hat sie niemanden, der sie in den Arm nimmt, der für sie da ist. Trotzdem will sie nicht aufgeben und deshalb geht sie mit erhobenen Hauptes an ihren neusten Auftrag.Sie soll während der Abwesenheit des Thriller-Autors Lucas Blade dessen Appartement weihnachtlich dekorieren. Doch was passiert, wenn der Autor gar nicht weg ist, sondern sich auch nur versteckt und seine Wunden leckt? Schließlich hat er vor drei Jahren seine Frau verloren und nun ist gerade die Vorweihnachtszeit ein Graus für ihn. Gibt es vielleicht ein Happy End für die zwei einsamen Singles?

Sarah Morgans Liebesromane sind ein absoluter Genuss! Denn diese Romane lassen sich einfach nur herrlich verschlingen. So auch ihr neustes Werk „Lichterzauber in Manhattan“, der sich mit Eva & Lucas beschäftigt.

„Es war, als hätte jemand in der Dunkelheit eine Kerze angezündet.Er wusste nicht, wie lange es dauern würde,bis der Docht niedergebrannt war,aber bis dahin würde er jeden Moment des Lichts genießen.“

Wer bereits Werke von Sarah Morgan kennt, der weiß, dass die Autorin es herrlich versteht, mit den Gefühlen ihrer Protagonisten zu spielen. So auch hier, denn sie katapultiert den Leser direkt zu Anfang in ein herrliches Gefühlschaos.Die Erzählung ist bildlich, lebendig und voller Ausdruck. Durch den leicht tragischen Background der beiden Protagonisten ist es ganz einfach, einen wunderbaren Bezug aufzubauen und sich ganz in die Handlung hineinfallen zu lassen. Auch durch die interessante Aufteilung der Geschichte, die von Beginn an logisch und nachvollziehbar ist, wird ein wahrer Lesegenuss aufgebaut, denn der Leser will sich gar nicht aus der Erzählung zurückziehen.

Besonders schön ist es mitzuerleben, wie die durchweg positive Eva, die zwar auch innerlich traurig und einsam ist, sich nicht unterkriegen lässt, und den griesgrämigen Lucas damit beeindruckt. Sie schafft es, den jungen Mann aus seinem Schneckenhaus zu holen und schenkt ihm wieder Lebenskraft. Zusammen wirken sie harmonisch und lassen die Atmosphäre regelrecht knistern. 

Wer einmal begonnen hat, kann nicht mehr aufhören…

Mein persönliches Fazit:Schon wieder ein Buch von Sarah Morgan, das ich bedenkenlos empfehlen kann. Die Autorin schafft es immer wieder, mich zu Tränen zu rühren und mich gemeinsam mit den Charakteren zu freuen. Hier ist wieder einmal das Konzept vollends aufgegangen, denn die Erzählung ist sowohl gefühlvoll, als auch herzlich und fesselnd. Dieses Zusammenspiel aus großer Dramatik, gespickt mit tollen, teilweise witzigen Dialogen und zwei großartigen Protagonisten weckte in mir den Wunsch nach mehr. Also alle, die sich auf eine süße Liebesgeschichte einlassen wollen, sollten bei diesem Werk unbedingt zugreifen. Herzschmerz-Garantie vorprogrammiert :)

  (24)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(64)

130 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 17 Rezensionen

bodyguard, actio, faszinieren, geiseln, weißes haus

Bodyguard - Die Geisel

Chris Bradford , Karlheinz Dürr
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei cbj, 11.05.2015
ISBN 9783570402757
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

5 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Der verrückte Erfinderschuppen

Lena Hach , Daniela Kulot
Fester Einband
Erschienen bei mixtvision, 10.07.2017
ISBN 9783958540972
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Fred, Tilda und Walter haben ein schlechtes Gewissen. Zwei Wochen ist es nun her, seit das Freibad nach ihrer Limonaden-Sprudler-Erfindung schließen musste. Nun sind alle Kinder enttäuscht, schließlich sind Sommerferien. Doch die drei wären nicht der verrückte Erfinderschuppen, wenn Walter nicht schon wieder eine neue Idee hätte. Kurzum möchte er die Schaukel auf dem Spielplatz aufmotzen und daraus einen Looping-Dreher machen. Haben die drei mit ihrer Erfindung Erfolg?

Lena Hachs Romane „Ich, Tessa und das Erbsengeheimnis“, „Wanted. Ja. Nein. Vielleicht“ oder „Zoom – Alles entwickelt sich“ sind bereits vielen Lesern ein Begriff. Nun hat sie in Zusammenarbeit mit der Illustratorin Daniela Kulot die Kinderbuchreihe „Der verrückte Erfinderschuppen“ ins Leben gerufen.

Dieses Buch ist inzwischen der zweite Teil der Kinderbuchreihe, kann aber vollkommen losgelöst vom ersten verschlungen werden, denn dieses Werk beinhaltet eine neue, in sich abgeschlossene, Handlung.Natürlich dreht sich auch hier wieder alles um Tilda, Fred und Walter, die versuchen, die Sommerferien zu einem besonderen Erlebnis zu machen. Nachdem das Freibad nun geschlossen ist, wollen sie ein weiteres Highlight für alle Kinder finden. So entsteht die Idee des Looping-Drehers.

Natürlich ist der Weg bis zur Perfektion mit vielen Hindernissen und Rückschlägen verbunden. Zusätzlich dürfen sich die drei um Tildas kleine Schwester Nellie kümmern, die noch in den Windeln steckt und besondere Fürsorge benötigt. Das alles liest sich so herrlich komisch, denn nichts klappt so, wie sie es sich wünschen, dass es dem Leser ganz leichtfällt, sich auf die Geschichte einzulassen und sich mit den drei Erfindern zu freuen. Alles wirkt harmonisch, lustig und farbenfroh.

Schön ist auch die Kombination aus Lena Hachs leichter und mitreißender Erzählweise und den kleinen schwarz-weißen Illustratoren, die das Lesen noch authentischer macht. Durch diese kleinen Bilder können gerade die jüngsten Leser schnell einen Bezug zu der Geschichte und den drei kleinen Helden aufbauen. Es ist einfach perfekt, das Zusammenspiel ist perfekt gelungen und machen aus diesem Kinderbuch ein wahres Highlight.

Großartiger Lesespaß garantiert

Mein persönliches Fazit:
Nur ganz, ganz selten hat mich eine Kinderbuchreihe so gut unterhalten, dass ich das Buch in einem Rutsch verschlungen habe. Deshalb bin ich von diesen Büchern absolut überzeugt und kann den Werken nur meine größte Leseempfehlung aussprechen. Hier stimmt das Gesamtkonzept vollkommen. Es ist eine lustige, mitreißende Erzählung mit liebenswerten Charakteren, die stets ein paar Überraschungen parat haben. Also nicht nur für Erstleser ist diese Buchreihe etwas ganz Besonderes.

  (31)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

39 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

liebe, prinz, april dawson, blind wedding, blind date

Royal Wedding

April Dawson
E-Buch Text: 252 Seiten
Erschienen bei LYX.digital, 07.09.2017
ISBN 9783736305946
Genre: Sonstiges

Rezension:

Sie ist fast 30 und noch immer Single. Besonders ihre Familie setz sie stark unter Druck. Doch Jenna will sich nicht aus der Ruhe bringen lassen und geht lieber ihren eigenen Weg. Spontan entschließt sie sich, mittels einer Heiratsagentur eine Zeitungsanzeige aufzugeben um dort einen heiratswilligen Mann zu suchen, der perfekt zu ihr passt.Phillip ist nicht weniger Verzweifelt. Auch er wird bald 30 und als Prinzensohn der Königin von Galen muss er sich noch vor diesem Ereignis vermählen. Dafür hat seine Mutter auch schon die richtige Frau gefunden. Doch Phillip möchte sich nicht die Butter vom Brot nehmen lassen und behauptet, als er Jennas Anzeige entdeckt, dass er schon längst verheiratet sei. Ob das gut gehen wird?

April Dawson ist vielen Lesern bereits durch ihre „Boss-Reihe“ bekannt. Für mich jedoch ist es das erste Buch der Autorin, weshalb ich noch vollkommen unvoreingenommen ans Lesen gegangen bin.

Ganz im Fokus stehen Prinz Phillip und die smarte Jenna, die so überhaupt nicht Prinzessin werden möchte. Also ja, das Grundkonzept des Buches weckt schon den Wunsch nach mehr und was soll ich sagen? Wer auf eine gesunde Mischung Romantik, eine Prise Erotik, viel Gefühl und noch mehr Kitsch steht, wird hier vollkommen auf seine Kosten kommen.

Doch zuvor werfen wir einen Blick auf die beiden Liebenden.Jenna hat vor ein paar Jahren eine sehr schlechte Erfahrung gemacht. Ihr damalige Freund hat sie mit ihrer besten Freundin betrogen. Seither geht sie auf Nummer Sicher, lässt einfach keinen Mann mehr an sich heran. Doch plötzlich möchte sie wieder etwas Abenteuer in ihrem Leben haben, weshalb sie sich auf dieses Experiment „Ehemann“ einlässt.Phillip ist nicht der typische Prinz, sondern vielmehr ein Rebell. Er rebelliert gegen alles und genießt sein Single-Dasein in vollen Zügen. Hätte seine Mutter ihn nicht so unter Druck gesetzt, hätte er vermutlich auf Jennas Anzeige nicht geantwortet. Doch so lernt er sie kennen und verliebt sich schließlich auch in sie.

Die Handlung spielt vor den Kulissen New Yorks und dem fantasievollen Inselstaat Galen, der sich im Atlantik befindet. Wie in der Geschichte „Plötzlich Prinzessin“ muss sich Jenna von einem Moment auf den anderen mit dem Gedanken anfreunden, dass sie nun königlich ist. Dabei geht es ihr mächtig gegen den Strich, denn eigentlich will sie nur Kuratorin im Kunstmuseum sein. Es liegt also viel Dramatik in der Luft, die für Spannung und Aufregung sorgt.
Da die Autorin einen herrlich bildlich und lebendig Erzählstil hat, fällt es dem Leser sehr leicht, sich auf die Erzählung einzulassen und sich ganz in die Situation einzufinden. Jennas Gefühle, aber auch Phillips Gedanken, werden durch ihre jeweiligen Erzählperspektiven hautnah vermittelt und lassen so die Erlebnisse noch realistischer und glaubwürdiger erscheinen.

Eine royale Liebesgeschichte…

Mein persönliches Fazit:Nicht unbedingt perfekt, doch dafür äußerst amüsant, romantisch und liebenswert konnte ich die Handlung hier miterleben. Mich hat die Geschichte um Phillip und Jenna gut unterhalten und ich habe das Werk innerhalb weniger Stunden verschlungen. Die Erzählung selbst ist mir dann doch etwas zu kitschig erschienen, ein Klischee folgt auf dem nächsten, weshalb ich dem Buch leider nicht die volle Punktzahl geben kann. Doch für den leichten Lesegenuss, der mich für ein paar Stunden verzaubert hat, gibt es dennoch eine große Leseempfehlung, denn fürs Herz wird hier einiges geboten.

  (21)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

9 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

sommerferien, erfinder, limofreibad, kindergeschichte, kinderbuch

Der verrückte Erfinderschuppen

Lena Hach , Daniela Kulot
Fester Einband
Erschienen bei mixtvision, 10.07.2017
ISBN 9783958540989
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Fred, Tilda und Walter haben vielen Ideen, doch es bedarf genauerer Forschung, um diese Ideen auch in die Tat umzusetzen. Deshalb gründen die Drei den Erfinderschuppen, im Garten von Tildas Oma. Dort experimentieren sie und prüfen die Ergebnisse zu ihren Forschungen. Oft bekommt auch Odetta, Omas Pudel die Auswirkungen zu spüren. Doch alles in allem wollen die Drei einfach nicht aufgeben, denn sie sind auf den Spuren Albert Einsteins.

Lena Hach ist vielen Lesern bereits ein Begriff. Die Autorin hat sich mit Werken wie „Ich, Tessa und das Erbsengeheimnis“, „Wanted. Ja. Nein. Vielleicht“ oder „Zoom – Alles entwickelt sich“ einen Namen gemacht.In Zusammenarbeit mit dem Mixtvision-Verlag und der Illustratorin Daniela Kulot ist nun auch ihre erste Kinderbuch-Reihe erschienen. „Der Limonaden-Sprudler“ bildet dabei den Auftakt.

Fred wird von seiner Mutter liebevoll auch „Das Frettchen“ genannt, doch das dürfen seine beiden besten Freunde und Kollegen Tilda und Walter niemals erfahren. Das würde seinen ganzen Ruf zerstören, dabei hat er so hart an sich gearbeitet und erlebt mit Tilda und Walter aufregende Erlebnisse. Wie damals, als sie eine Katze aus einem Baum retten wollten und anschließend die Feuerwehr kommen musste, um Fred zu retten. Das war lustig, obwohl es seine Mutter anders sieht. Jedenfalls sind die drei ein eingespieltes Team, das keine Mühen scheut und bereit ist, den Nobel-Preis für eine Erfindung zu kassieren. Nur die Erfindung muss noch erfunden werden.

Das Kinderbuch umfasst gut 160 Seiten und erzählt in 34 Kapiteln die unterhaltsame und lustige Geschichte der drei Protagonisten. Das Werk wurde zusätzlich durch viele kleine schwarz-weiß Illustrationen aufgepeppt und macht es so den jungen Lesern noch leichter, sich die Handlung vorzustellen. Zusätzlich hat die Autorin einen sehr ulkigen und witzigen Schreibstil, der für Schwung und Dynamik innerhalb der Erzählung sorgt. So wird das Buch nicht nur für Kinder zu einem Leseerlebnis, auch Erwachsene können sich herrlich in die Erzählung einfinden.

Tolles Kinderbuch, das für leichte Unterhaltung sorgt.

Mein persönliches Fazit:
Für gewöhnlich bin ich kein großer Kinderbuch-Fan, doch bei einem Buch von Lena Hach kann ich einfach nicht nein sagen. Die Autorin hat mich bereits durch ihre anderen Werke überzeugt, deshalb ahnte ich bereits vorher, dass das Buch nur ein Erfolg werden kann. Und so hat sie es auch dieses Mal bewiesen, denn Frau Hach gibt sich nicht mit halben Sachen zufrieden.Dieses Buch ist von A bis Z durchdacht, strukturiert und absolut passend aufgebaut. Es bringt gerade den jungen Lesern die Freude an Geschichten näher, denn die Erzählung ist humorvoll und erfrischend gestaltet worden.Zusätzlich sorgt sie dafür, dass durch die kurzen Kapitel die Ansprüche für die jungen Leser nicht zu groß werden und sie die Lust verlieren könnten. Durch passende kleine Illustrationen wurde die Handlung herrlich in Szene gesetzt und machte es leichter, mir die Personen vorzustellen.Ich freue mich schon auf den nächsten Band, der bereits bei Mixtvision erschienen ist.

  (22)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

27 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

netgalley, liebesroman, forever by ullstein, träume, stadtkind

Wild Dream: Roman (Grand-Valley 2)

Liora Blake
E-Buch Text
Erschienen bei Forever, 04.09.2017
ISBN 9783958181823
Genre: Liebesromane

Rezension:

Garrett Strickland ist ein guter Junge, doch nach dem frühen Tod seines Vaters verlor er seine Zukunft. Das Farmland musste er verkaufen, sein Studium hat er an den Nagel gehängt. Seither arbeitet er für den Genossenschaftsladen in Hotchkiss, Colorado und versucht seine Vergangenheit zu vergessen. Gerade als er sein Leben soweit im Griff hat, taucht die bezaubernde Cara Cavanough in der Stadt auf und verdreht dem smarten Junggesellen den Kopf.

Mit „Wild Dream“ ist Autorin Liora Blake eine perfekte Fortsetzung zu ihrem Buch „Fair Catch“ gelungen, das sich nahtlos an den ersten Band anschließt und auch die beiden bereits bekannten Charaktere Whitney und Cooper erneut in Erscheinung treten lässt.Wer also den ersten Teil nicht gelesen hat, sollte das schnellstens vorher nachholen, denn andernfalls könnte es einige ungeplante Spoiler geben :)

Wie bereits eingangs erwähnt, dreht sich in diesem Werk alles um Garrett und Cara, die abwechselnd die Geschichte aus der jeweiligen Perspektiven präsentieren.Garrett ist ein absoluter Sympathieträger, ein junger Mann, der bereits einiges mitgemacht hat, doch darüber hinaus weder verbittert noch verhärmt ist. Er lebt sein Leben, ist trotz aller Probleme glücklich und zeigt sich von einer unverschämt natürlichen Art.Cara stammt aus sehr reichen Verhältnissen. Obwohl sie schon 27 Jahre alt ist, hat sie noch keinen richtigen Abnablungsprozess durchgemacht. Dennoch ist sie nett und authentisch, hat das Herz am rechten Fleck und ist der passende Partner an Garretts Seite. Sie macht aus ihm einen noch besseren Menschen. Zusammen ergänzen sie sich einfach perfekt.

Die Geschichte baut sich recht zügig, dafür nachvollziehbar auf. Von Anfang an ist die Spannung zwischen den beiden Charakteren zu spüren und der Leser kann sich ganz auf die Liebeshandlung einlassen. Obwohl das Buch genug Potenzial für ein kleines Drama hätte, rücken diese Begleiterscheinungen ein wenig in den Hintergrund. Vielmehr liegt hier tatsächlich der Fokus auf dem großen Happy End.

Liora Blake schafft es auch in diesem Werk ihren Protagonisten durch lebendige und moderne Worte erscheinen zu lassen. Alles hat Hand und Fuß, die Geschichte wirkt stimmig, aufregend und mitreißend. Für die Freunde von erotischer Literatur sei nur gesagt, dass hier ebenfalls anständig etwas geboten wird.

Eine Liebe, wie im Märchen…

Mein persönliches Fazit:
Mir ganz persönlich hat der erste Teil „Fair Catch“ ein kleines wenig besser gefallen. Dort harmonierten die Charaktere noch besser miteinander. Doch alles in allem wird hier dennoch genau das geboten, was der Leser auch miterleben möchte: Drama, Romantik und jede Menge Erotik.Garrett und Cara sind zwei liebenswerte Charaktere, die ich mir lebendig vorstellen konnte. Ihre Geschichte hat mich berührt und ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. In einem Rutsch habe ich ihre Lovestory verschlungen und mich durch die Worte der Autorin einfach wundervoll unterhalten gefühlt. Deshalb kann ich einfach nur eine große Leseempfehlung aussprechen und allen Lesern auch den ersten Teil der Reihe ans Herz legen.

  (36)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(62)

96 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 62 Rezensionen

football, liora blake, liebe, grand valley, fair catch

Fair Catch: Roman (Grand-Valley 1)

Liora Blake
E-Buch Text
Erschienen bei Forever, 04.09.2017
ISBN 9783958181816
Genre: Liebesromane

Rezension:

Nach einem Footballspiel geht es dem Wild-Receiver Cooper Lowry beschissen. Seine Kopfschmerzen treiben ihn in die Apotheke, in der er die smarte Whitney kennenlernt. Diese befindet sich allerdings nur auf Durchreise in Denver, denn sie hat einen Termin mit der Bank, um einen Kredit zu bekommen, der ihr Apfelbaum-Plantage retten soll.Zwei Welten, zwei Probleme, eine Liebe. Gibt es für diese beiden Menschen das große Happy End?
Liora Blake beschreibt mit "Fair Catch" den Auftakt zu einer neuen Romanreihe. Diese zarte Liebesgeschichte beschäftigt sich mit Cooper und Whitney, die aus vollkommen verschiedenen Lebensumständen entstammen. Dennoch scheinen sie perfekt zueinander zu passen.

„Beim Profi-Football muss man zwei Arten von Schlägen einstecken:die, die man kommen sieht und die, die man nicht kommen sieht.“(Cooper Lowry)

Die Biofarmerin Whitney liebt ihre Plantage. Von dem ausgezählten Geld nach dem Tod ihres Vaters, hatte sie sich diesen Traum erfüllt. Doch leider hat ihr das letzte Jahr übel mitgespielt und die Ernte wurde durch Hagel nahezu vollständig vernichtet. Jetzt braucht sie Kredite und kämpft um ihr Überleben.Cooper hat alles erreicht, was er beruflich erreichen kann. Doch zum großen Glück fehlt ihm noch die passende Partnerin an seiner Seite. Er will sie nicht auf eine Trikotjägerin einlassen, die nur an seinem Geld und Ruhm interessiert ist. Da kommt ihm Whitney genau recht, denn diese weiß nichts um seine Berühmtheit.

Cooper ist ein guter Mann, der mit drei älteren Brüdern aufgewachsen ist. Er ist Texaner und stammt von einer Rinderfarm, weshalb ihm das Leben auf Whitneys Farm von Anfang an vertraut ist. Whitney ist ein naturverbundener Mensch, ein wenig Hippie, dabei aber liebenswert und aufrichtig. Sie bildet ein perfektes Gegenstück zu Cooper, der sich schnell in die Farmerin verliebt.
Bei den beiden gibt es kaum Klischees, obwohl es durch das Motto "Biofarmerin trifft auf Footballer" viele Möglichkeiten geben würde. Doch darauf hat die Autorin fast vollständig verzichtet und der Kulisse durch ihre guten Recherchen und bildlichen Beschreibungen eine herrliches, authentisches Flair vermittelt.

Die Chemie zwischen den beiden Protagonisten stimmt in diesem Werk von Anfang an.  Deshalb fällt es auch so leicht, sich auf die Handlung einzulassen und sich die Begebenheiten vorzustellen. Alles baut logisch und nachvollziehbar aufeinander auf, wirkt durchdacht und strukturiert. Die Autorin hat sich Gedanken gemacht, wie sie die Geschichte präsentieren kann. Zusätzlich verwendet sie eine moderne Sprache, was es noch einfacher macht, Coopers und Whitneys Erlebnisse mitzuerleben.

Hinreißende Story zum Verlieben

Mein persönliches Fazit:
Mich hat das Buch vom Fleck weg begeistert. Cooperation herrliche mürrische Art, Whitneys Offenheit und die zarte Liebe, die langsam wächst. Großartig.Die beiden Charaktere haben mich von A bis Z überzeugt, und auch die Mischung aus emotionalem Ballast und tragischen Komponenten haben mich bewegt und mitgerissen. Es ist ein tolles Buch, das durch ein paar erotische Augenblicke, tiefgreifende dramatische Sequenzen und ganz viel Gefühl überzeugt.Deshalb kann ich das Buch einfach nur empfehlen und meine Vorfreude auf den zweiten Teil der Reihe "Wild Dream" verkünden.

  (35)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

55 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 11 Rezensionen

3 sterne

Ivory and Bone

Julie Eshbaugh , Rainer Schmidt
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei FISCHER Sauerländer, 21.09.2017
ISBN 9783737353441
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Um die Zukunft seines Stamms zu sichern, muss sich der junge Kol bald eine Frau suchen. Doch dieses Unterfangen wird praktisch unmöglich, da sein Stamm kaum über weibliche Gefährten verfügt. Als Chev, Mya und Seerna zu Gast sind, verguckt sich Kol schnell in die Jägerin Mya, doch diese straft ihn mit Mißachtung, obwohl er sich wirklich bemüht. Als es dann zu einem Kampf zwischen zwei verfeindeten Stämmen kommt, befindet sich Kol plötzlich genau dazwischen und muss um Mya und ihre gemeinsame Zukunft kämpfen.

Mit dem Werk „Ivory & Bone – Die Geschichte von Mya und Kol“ beschreibt Autorin Julie Eshbaugh ihr Roman-Debüt. Ursprünglich war die Geschichte auf eine Trilogie ausgelegt, doch nun wird es leider nur noch einen weiteren Band geben. Dieser ist im Original unter dem Titel „Obsidian & Stars“ bereits erschienen. Einen Termin für die deutsche Veröffentlichung liegt zur Zeit noch nicht vor.

Wer sich bei diesem Werk auf einen leichten, unterhaltsamen Jugendroman freut, wird mit Sicherheit ein wenig enttäuscht sein, denn in diesem Buch geht es zwar um eine Liebesgeschichte, doch verpackt in eine prähistorische Kulisse, die den Leser für eine kurze Zeit in eine ganz andere Welt versetzt.

Stämme, Mammuts, Säbelzahntiger und Speere gehören zum Leben von Kol und Mya. Sie jagen um zu überleben, die Fälle dienen als Kleidung, das Fleisch als Nahrung. Familie ist das wichtigste, denn nur wenn sie zusammenhalten, können sie auch überleben. Denn das Leben ist ein einziger Kampf gegen gefährliche Tiere und Naturkatastrophen. Und in genau so einer Zeit wachsen die beiden Jugendlichen Mya und Kol auf.

Während Mya recht ungehobelt und ein wenig versnobt wirkt, ist Kol der bodenständige Mann, der sich Hals über Kopf in die junge Jägerin verliebt. Doch diese möchte zunächst nichts von ihm wissen. Dabei erscheinen beide Charaktere sehr ausdrucksstark und facettenreich. Es ist interessant, die Erlebnisse der beiden mitzuerleben und sich auf Kols Beschreibungen einzulassen. Der junge Mann trägt dabei alles sehr lebendig und realistisch vor. Als Leser ist es ganz einfach, sich auf die Erzählung und die Atmopshäre einzulassen.

Autorin Julie Eshbaugh schafft es mühelos durch ihre moderne Erzählweise die prähistorische Kulisse verständlich und lebendig erscheinen zu lassen. Ganz schnell gewöhnt sich der Leser an die Ausdrücke und die Beschreibungen, weshalb es leicht ist, sich die Szene vorzustellen. Außerdem sind die beiden Protagonisten Sympathieträger, weshalb sie schnell das Herz des Lesers erreichen.
Prähistorisches Liebesdrama vor atemberaubender Kulisse!

Mein persönliches Fazit:

Diese Geschichte geht richtig unter die Haut und schon nach wenigen Kapiteln habe ich mit Kol & Mya mitgefiebert. Sie sind mir beide sehr sympathisch gewesen, obwohl Mya zwischendurch ganz schön eingebildet erschienen ist. Doch zusammen haben sie mich einfach überzeugt.Auch die Kulisse und die Beschreibungn während des Kampfes sind so authentisch und bildich, dass ich einfach immer weiterlesen musste. Das Gesamtwerk hat mich regelrecht in seinen Bann gezogen und ich mich begeistert. Ich freue mich schon sehr auf den zweiten Band, der hoffentlich bald auch bei uns in Deutschland erscheinen wird.

  (34)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

94 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

So was passiert nur Idioten. Wie uns.

Sabine Schoder
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei FISCHER Kinder- und Jugendtaschenbuch, 21.09.2017
ISBN 9783733504281
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Endlich ist es soweit! Die Geschichte um Viki und Jay geht in die zweite Runde und auch Nichtkenner des ersten Bandes „Liebe ist was für Idioten. Wie mich“ dürfen hier gerne reinlesen, denn die Handlung setzt drei Jahre nach dem Ende vom ersten Teil ein und beinhaltet eine ganz neue Episode im Leben der beiden Liebenden.
Diese Geschichte wird aus sechs Perspektiven erzählt. Neben Jay und Viki erhalten auch ihre besten Freunde Raum sich zu präsentieren. So lernen wir in diesem Buch auch Mel und Dave besser kennen, die für die beiden Hauptcharaktere zu Stützen und Berater werden. Dabei wird deutlich, wie wichtig die Freundschaft zwischen Viki und Mel ist, die immer füreinander da sind.

Die Liebe von Jay und Viki wird auf eine harte Probe gestellt. Viki hat große Sorgen, dass Jay vielleicht inzwischen eine andere Freundin haben könnte und manövriert sich durch ihre Gedanken immer weiter ins Chaos hinein. Während der ganzen Zeit wird auch der Leser auf eine Achterbahnfahrt der Gefühle geschickt, denn die Autorin versteht es herrlich, den Spannungsbogen sehr hoch zu halten. Bis es dann zu einem großen Finale mit Überraschungsmomenten führt, dass durch einen perfekten Epilog abgerundet wird.

Sabine Schoder hat einen großartigen Erzählstil. Sie bleibt bei ihren Beschreibungen stets nah an der Realität, weshalb es besonders leicht fällt, sich in die Situation und Handlung einzufinden. Auch ist es einfach, einen guten Bezug zu den Protagonisten aufzubauen. Durch diese emotionale, authentische und leicht humorvolle Ausdrucksweise ist es einfach ein Vergnügen, die Erlebnisse mitzuverfolgen und mit Jay und Viki mitzubangen. Es sind zwei Charaktere, die schnell das Herz des Lesers erreichen und durch ihre herzliche Art und Weise zum Weiterlesen verführen.

Es wurde aber auch Zeit, dass die Geschichte endlich weitergeht...

Mein persönliches Fazit:
Ich liebe die Bücher von Sabine Schoder einfach. Die Autorin schafft es mühelos, mich zu begeistern und zu verzaubern. Ich habe mich von Anfang an perfekt unterhalten gefühlt und bin praktisch durch die Seiten geflogen. Da das Buch in kurze Kapitel aufgeteilt ist, die alle am Ende mit einem kleinen Cliffhanger enden, musste ich auch immer wissen, wie es auf den nächsten Seiten weitergeht, weshalb ich das Buch so gut wie nie aus der Hand legen konnte.Nachdem der erstem Teil mein absolutes Jahreshighlight 2015 war, musste ich diesen Band ebenfalls lesen und kann es euch nur empfehlen. Lest beide Bücher und erlebt die Geschichte von Viki und Jay hautnah mit. Es lohnt sich! Viel Freude.

  (28)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

24 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

bodyguard, anschlag, gefahr, jun, 2017

Bodyguard - Der Anschlag

Chris Bradford , Karlheinz Dürr
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei cbj, 04.09.2017
ISBN 9783570403501
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Der junge Bodyguard Connor Reeves erhält den Auftrag, sich um den Sohn eines russischen Politikers zu kümmern, der sich unmittelbar in Gefahr befindet. Doch dieser Auftrag entpuppt sich schnell als große Bewährungsprobe, denn nicht der Junge, auch Connor gerät in zwischen die Fronten von Bratwa, FSB und Politik.

Chris Bradfords Romanreihe „Bodyguard“ beschäftigt sich mit der Buddyguard-Organisation, die Jugendliche als Bodyguard Undercover einschleust und so mögliche Anschläge verhindert. „Der Anschlag“ ist bereits der fünfte Teil der Reihe, der viel Spannung, Dramatik und Aufregung verspricht.

Vorweg möchte ich noch kurz darauf eingehen, dass es sich um eine Romanreihe handelt. Da die einzelnen Bände zwar aufeinander aufbauen, doch inhaltlich eine in sich abgeschlossene Handlung bilden, können die Bücher auch getrennt voneinander gelesen werden. Aber Vorsicht! Es besteht Suchtgefahr! :)

Im Fokus dieser Geschichte steht der junge Connor Reeves, der sich auf einen sehr gefährlichen Auftrag einstellen muss. Er hat nicht nur mit den politischen Problemen um seinen Schützling zu kämpfen, sondern muss sich auch mit denen eines ganz normalen russischen Jugendlichen beschäftigen, der in seiner Schule gemobbt wird.

Zusätzlich erhält Connor von seinem Kollegen Jason Unterstützung, mit dem Connor nicht ganz konformgeht. Also alles in allem erhält Connor genug Action, damit es bestimmt keine Langeweile gibt.
Connor ist ein sympathischer junger Mann, dessen Background kurz beleuchtet wird. Er ist in der Organisation, um die Pflege seiner an MS erkrankten Mutter zu finanzieren. Er hat das Herz am rechten Fleck, unterstützt Familie und ist auch für die anderen Mitglieder ein guter Freund. Einzig zu Jason hat er ein zwiegespaltenes Verhältnis.
Die Handlung wird hier sehr schnell aufgebaut und der Leser wird regelrecht in die Erlebnisse hineingerissen. Alles wirkt sehr fokussiert, authentisch und absolut perfekt recherchiert. Chris Bradford überzeugt durch diese Glaubwürdigkeit, die von Anfang berauscht und fesselt. Zusätzlich wurde die Erzählung durch kurze Kapitel, schnelle Actionszenen und wechselnde Standorte richtig gut aufgepimpt, weshalb sich das Buch ganz schnell lesen lässt und den Leser an die Seiten bannt.

Ein großartiges Leseerlebnis!Auch für Erwachsene ein Highlight!

Mein persönliches Fazit:
Dieses Buch hat mich richtig begeistert. Die Handlung ist so spannend, die Charaktere passend und die Erzählung fulminant und dramatisch. Hier geht das Gesamtkonzept auf und obwohl ich die ersten vier Bände nicht kenne, bin ich bereits jetzt ein Fan der Reihe. Es ist ein Muss, nun auch die anderen Bücher zu lesen.Schön ist es auch, dass Chris Bradford zum Ende hin einen kleinen Cliffhanger einbaut, der auf einen weiteren, spannenden Auftrag hinweist. Ich freue mich schon sehr darauf.Deshalb kann ich das Werk allen empfehlen, die sich gerne auf ein interessantes, actionreiches und dramatisches Ereignis einlassen möchten.

  (25)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

55 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

italien, hotel, 19. jahrhundert, mord, 2017

Grandhotel Angst

Emma Garnier
Flexibler Einband: 392 Seiten
Erschienen bei Penguin, 14.08.2017
ISBN 9783328100881
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Italien, März 1899. Die junge Nell reist mit ihrem Mann Oliver an die ligurische Küste, um in Bordighera ihre Flitterwochen zu verbringen. Das Paar logiert im luxuriösen Grandhotel Angst. Nell ist von dem großartigen Gebäude, dem exotischen Hotelpark und dem Blick aufs funkelnde Meer fasziniert. Doch zu ihrer Überraschung kennt Oliver nicht nur bereits das Personal und einige Gäste, sie scheinen auch Geheimnisse zu teilen. Als ein Hotelgast überraschend verstirbt, beginnt Nell, nachzuforschen. Und stößt auf eine Geschichte von Schuld und Verrat – und auf eine unheimliche Legende, die sie in ihren Bann zieht. Bis sie plötzlich selbst im Verdacht steht, ein Verbrechen begangen zu haben ... (Quelle: Verlagsseite)

Die deutsche Autorin Heike Koschyk veröffentlicht ihr neustes Werk „Grandhotel Angst“ unter dem Pseudonym Emma Garnier. In diesem Roman kombiniert sie hervorragend Historie mit einem spannenden Krimi und vielen mystischen Komponenten.

Wer bisher eher selten historische Romane gelesen hat, sollte das in jedem Fall ganz fix ändern, denn Emma Garnier lässt die Welt zum Ende des 19. Jahrhunderts lebendig und aufregend erscheinen.Durch Nells Augen erlebt der Leser die Erlebnisse, die sich bildlich und passend in die Erzählung einfügen. Die junge Protagonistin ist dabei sehr liebenswert, authentisch und sympathisch. Es fällt ganz leicht, sich auf ihre Sorgen und Ängste einzulassen und sich in ihre Situation einzufinden.

„Da ist noch etwas, das ich dir sagen muss.“Ich bemerkte, wie dünn meine Stimme klang.„Ich habe in den Spiegel gesehen, Oliver, in ihren Spiegel.“„Und?“„Maria sagt, dass darin Lucrezias Seele…“Er sah mich an, als hätte ich den Verstand verloren.

Schön ist es mitzuerleben, wie sich Nells Welt langsam verändert. Zunächst glaubt sie einfach, ihrem alten Leben entkommen zu sein, einen guten Ehemann gefunden und sich auf der schönsten Reise ihres Lebens zu befinden, schließlich sind es ihre Flitterwochen. Doch ganz langsam wandelt sich ihre Sicht, besonders in Bezug auf Oliver, ihrem frisch angetrauten Mann. Dieser scheint ein zweites Gesicht zu haben, schließlich ist er ihr gegenüber nicht immer ganz ehrlich. Vieles verschweigt er, was für zusätzliche Fragen sorgt. Genauso wie Nell, kann hier auch der Leser nur Vermutungen anstellen, doch diese bringen Schwung und Aufregung in die Erzählung.

Schriftstellerin Emma Garnier bringt durch ihre Worte die Kulisse zum Leben. Alles wirkt farbenfroh, stilvoll und glaubwürdig. Es ist fast so, als würde der Leser tatsächlich vor dem Grandhotel stehen und könnte das italienische Flair hautnah miterleben. Das macht das Leseerlebnis noch fesselnder und packender. Zusätzlich hat sie der Geschichte einen erlebnisreichen und dramatischen Handlungsverlauf verliehen, was für viele mitreißende Momente sorgt. Alles wirkt stimmig und gut durchdacht, die Erzählung ist plausibel und nachvollziehbar. Hier spürt der Leser, dass die Autorin sich Gedanken über den Roman, seine Charaktere und deren Hintergründe gemacht hat.

Spannender Roman, der zum Weiterlesen verführt…

Mein persönliches Fazit:Ich habe das Buch innerhalb kürzester Zeit verschlungen. Die Handlung hat mich von Anfang an gepackt und mitgerissen. Dieser herrliche Wechsel zwischen dem Hier und Jetzt und Nells Reisebeschreibungen sind authentisch und bildlich, weshalb ich ganz schnell erfahren wollte, wie es weitergehen wird.Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen und ich fühlte mich zu jeder Zeit perfekt unterhalten. Deshalb kann ich dem Werk auch problemlos meine größte Leseempfehlung aussprechen. Dieses Buch gehört einfach in jedes Buchregal!

  (41)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

68 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

lust, scheinehe, extremsportler, chef, mit dem herz durch die wand

Mit dem Herz durch die Wand

Mariana Zapata , Barbara Först
Flexibler Einband: 600 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 21.07.2017
ISBN 9783736304529
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Vanessa Mazur hat es von Kindheit an gelernt, hart für ihre Ziele zu kämpfen. Deshalb gibt sie auch nicht auf, als sie die Assistentin von Football-Star Aiden Graves wird. Dieser macht es ihr auch nicht gerade leicht. Seit zwei Jahren trägt sie dem Star praktisch alles hinterher, erntet dafür jedoch nur schroffe Antworten. Als es ihr nun endlich genug ist, kündigt sie den Job und freut sich auf ihre Zukunft als Grafikerin. Doch kaum hat sie sich mit ihrer neuen Situation angefreundet, steht plötzlich ihr alter Chef vor der Tür und bittet sie, ihn zu heiraten.

Die amerikanische Autorin Mariana Zapata erweckt durch ihre leidenschaftlichen und gefühlvollen Worte Vanessa und Aiden zum Leben und bringt so eine interessante und unterhaltsame Lektüre zu Papier.

Romantik ist ein Fremdwort für Aiden, der generell mit Worten geizt. Der Footballer kümmert sich nur um sich und seine Karriere, alles was ihn stört, wird ignoriert. So fühlt sich auch Vanessa, als sie sich endlich zur Kündigung ihres Jobs aufmacht. Doch so einfach liegen die Dinge nicht und Vanessa muss langsam erkennen, dass viel mehr hinter Aiden Fassade steckt, als sie zunächst angenommen hat.
Aus Vanessas Sicht wird die Geschichte präsentiert. Dabei erzählt die 26-jährige Frau ihre eigenen Erlebnisse, die sie bisher gemacht hat und gibt auch ihre Hoffnungen und Sorgen preis. Dem Leser fällt es leicht, sich in ihre Situation hineinzuversetzen, denn Vanessas Vergangenheit hat Spuren an ihr hinterlassen, die zum Nachdenken animieren. Sie ist eine liebenswerte und sympathische Person, die für das Gute in der Handlung steht.Aiden steht der jungen Frau zur Seite. Er wirkt grummig und etwas arrogant, doch eigentlich trägt auch er das Herz am rechten Fleck. Doch im Gegensatz zu Vanessa wird seine Person erst durch die Länge der Geschichte immer interessanter. Er ist kein direkter Sympathieträger, dennoch ein unglaublich charismatischer Mann, der mich von Anfang an fasziniert hat.Besonders schön ist es mitzuerleben, dass er während der ganzen Erzählung authentisch bleibt. Seine Persönlichkeit verändert sich nicht und dennoch schleicht er sie mühelos in das Herz des Lesers.

Schön ist es auch mitzuerleben, dass die Autorin sich um die Handlung ernsthafte Gedanken gemacht hat. Sie kennt Fachbegriffe aus dem Football, die beschreibt die Umgebungen lebendig und baut durch ihre passenden Beschreibungen eine glaubwürdige Kulisse auf. Es bereitet Freude, sich auf das Erlebnis und die Handlung einzulassen.

Ein weiterer Pluspunkt ist die Erzählung selbst, die gefühlvoll und emotional gestaltet worden ist. Hier hat die Schriftstellerin auf unnötige erotische Details verzichtet und einen Roman kreiert, der sich mal nicht mit vulgären Ausdrücken schmückt. Es liest sich fantastisch und obwohl das Buch eine gute Fülle besitzt, wird es nie langweilig, Aidens und Vanessas Geschichte mitzuerleben.

Eine herrliche Geschichte, die unter die Haut geht.

Mein persönliches Fazit:
Obwohl das Buch eine herrliche Länge besitzt, könnte ich trotzdem noch Stunden weiterlesen, denn die Erzählung hat mich richtig gerührt. Vanessas und Aidens Schicksale sind mir nahegegangen und ich habe mit ihnen mitgelitten und gebangt. Sie sind mir richtig ans Herz gewachsen. Vor allem Aidens Charakter, der sich nicht verändert hat, sondern mir zunehmend verständlicher erschien. Er ist toll und hat eine passende Frau an der Seite erhalten. Zusammen bilden sie ein großartiges Team, Team Graves! Mich hat das Buch vollkommen begeistert und mir herrliche, unterhaltsame Lesestunden beschert. Selten habe ich mich von einer Liebesgeschichte so mitreißen lassen, doch bei diesem Werk konnte ich einfach nicht anders. Deshalb gibt es auch für dieses Werk eine ganz klare Leseempfehlung. Ein Buch, das ich gewiss noch einmal lesen werde!

  (27)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(160)

453 Bibliotheken, 18 Leser, 1 Gruppe, 137 Rezensionen

zukunft, geheimnisse, liebe, lügen, freundschaft

Beautiful Liars - Verbotene Gefühle

Katharine McGee , Franziska Jaekel
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 23.08.2017
ISBN 9783473401536
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Fünf Protagonisten führen den Leser durch eine faszinierende und mitreißende Welt.Zunächst lernen wir Avery kennen, die mit ihrem Leben nicht glücklich und heimlich in ihren Stiefbruder Atlas verliebt ist. Leda ist auch in Atlas verliebt, bedient sich aber sehr intriganter Methoden, um ihren Willen zu erreichen. Eris muss mit großen Veränderungen zurechtkommen, die sie vollkommen aus der Bahn werfen. Watt ist ein Hacker, der viel zu viele Einblicke in die Welt der Reichen und Schönen erhält. Rylin arbeitet als Dienstmädchen und verliebt sich in ihren reichen Chef.

Das alles klingt schon so interessant und aufregend, dass es ganz leichtfällt, sich ganz auf diese unglaublich fesselnde und romantische Geschichte einzulassen.Vor einer interessanten Kulisse spielt das ganze Drama, denn als Handlungsort dient der 1000-stöckige Tower, der für alle zum Dreh- und Angelpunkt wird. Da die Geschichte im Jahr 2118 handelt, bedient sich die Autorin einer sehr fantasievollen Zukunftsidee, in der es ganz neue technische Spielereien wie Kontaktlinsen, mit denen Nachrichten empfangen werden können, beschrieben werden. Auch die anderen Darstellungen sind unglaublich realistisch und bildlich in Szene gesetzt worden.

Bei diesem Buch fällt vor allem das Cover auf. Schon bevor ich das Buch aufgeschlagen habe, wusste ich einfach, dass ich das Buch lesen muss. Die Farbgestaltung im Zusammenspiel mit der zarten, weiblichen Figur auf dem Titel weckte direkt mein Interesse.Doch spätestens nachdem ich den Prolog gelesen hatte, musste ich wissen, wie es weitergehen wird. Dieser Cliffhanger gleich zu Beginn begleitete mich die ganze Zeit, und immer wieder stellte ich mir die Frage, wer denn nun die junge Dame von den ersten Seiten sei. Welche Beweggründe stecken hinter dem tiefen Fall?

Da die Schriftstellerin von Kapitel zu Kapitel immer wieder zwischen den Charakteren wechselt und auch mit der zeitlichen Abstimmung spielt, ist es unglaublich aufregend der Handlung zu folgen. Alles ist wunderbar durchdacht und der Leser spürt sofort, dass hinter der Ausarbeitung der Geschichte eine Menge Arbeit steckt. Hier sind einfach so viele Handlungsstränge miteinander verknüpft, weshalb es immer spannend bleibt, allen Erlebnissen zu folgen.

Romantik, Dramatik und sehr viel Gefühl!

Mein persönliches Fazit:
Dieses Buch gehört definitiv mit zu den Highlights des Jahres 2017. Diese Geschichte hat mich von A bis Z überzeugt und mir gezeigt, dass es doch noch Ideen gibt, die zuvor noch nicht zu Papier gebracht worden sind. Die Beschreibungen sind lebendig und bildlich, die Charaktere authentisch und facettenreich und die Emotionen zum Greifen nah. Alles wirkt stimmig und die Erzählung ist fesselnd und mitreißend.Leider erscheint der nächste Band voraussichtlich erst im Sommer 2018, was noch unglaublich weit entfernt scheint. Trotzdem sollte dieses Buch unbedingt gelesen werden, denn es ist ein Werk, dass sich durchaus auch ein zweites Mal genießen lässt. Meine Leseempfehlung ist gewiss. 

  (18)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

30 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

assistentin, melanie moreland, chef, boss, liebe

The Contract - Sie dürfen den Chef jetzt küssen

Melanie Moreland
E-Buch Text: 327 Seiten
Erschienen bei LYX.digital, 03.08.2017
ISBN 9783736305069
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Richard VanRyan ist ein erfolgreicher Werbemann und ein riesiger Mistkerl. Für seine berufliche Laufbahn ist ihm nichts zu schade. Deshalb reagiert er auch sofort, als er bei einer künftigen Partnerschaft in der Firma übergangen wird. Schnell wird er auf eine andere Werbeagentur aufmerksam, doch um dort arbeiten zu können, muss er einen kompletten Lebenswandel vollziehen. Da kommt ihm seine Assistentin gerade recht. Richard macht Katharine Elliott ein Angebot, das sie nicht abschlagen kann, denn die junge Frau braucht dringend Geld. Gegen vorgespielte Liebe kann sie nun die Pflege ihrer Adoptivmutter bezahlen. Was als guter Plan beginnt, bringt schnell die Gefühle aller durcheinander.

Die kanadische Autorin Melanie Moreland ist eine New-York-Times und USA-Today-Bestseller-Autorin. Mit "The Contract - Sie dürfen den Chef jetzt küssen" hat sie sich nun auch einen Namen bei uns gemacht. In ihrem ersten Werk, das beim LYX-Verlag erschienen ist, dreht sich alles um Richard und Katharine, die auf umständliche Art und Weise den Weg zur großen Liebe finden müssen.

Im Fokus stehen also Richard und Katharine, die aus der Ich-Perspektive die Geschichte präsentieren. Interessant ist es mitzuerleben, dass in diesem Buch Richard den Hauptanteil der Erzählung vorträgt, während Katharine eher nur kurze Passagen beiträgt. Dabei fällt schnell auf, dass Richard ein starker Charakter ist, Katharine aber eher eine graue Maus darstellt, die nur ganz langsam vom hässlichem Entlein zum wunderschönen Schwan mutiert.

Beide Charaktere sind sehr facettenreich und ausdrucksstark beschrieben. Sie sind authentische Protagonisten, die schnell das Herz des Lesers erreichen. Während Katharine sich früh in ihr Schicksal fügt und schnell weiß, was ihr Herz will, benötigt Richard deutlich länger. Er macht auch den größeren Wechsel in seiner Persönlichkeit durch. Er wird vom Tyrannen und Ekelpaket zu einem wahren Softie, der für seine Frau alles geben würde.

Der weitere Handlungsstrang ist eher ein Nebenprodukt des Geschehens, denn der Blickwinkel ist klar auf die Entwicklung der Charaktere gerichtet. Zwar gibt es einen logischen und nachvollziehbaren Background, doch das ist hier nicht so wichtig. Hier dreht sich halt alles um die große Liebe. Trotzdem macht es Freude, Katharine Tante Penny kennenzulernen, die an Alzheimer erkrankt ist, oder die neue Firmenetage von Gavins Werbung, die für Richard und Katharine schnell zur neuen Familie werden.

Guter Roman, der für abwechslungsreiche Lesestunden sorgt!

Mein persönliches Fazit:
Das Buch ist gut, dennoch war ich leider zwiegespalten von der Erzählung. Während mich der Anfang vollkommen begeistert und mitgerissen hat, ermüdete mich der Abschluss. Zu Beginn ist die Handlung dynamisch, aufregend und fesselnd. Richard ist ein riesiger Mistkerl, der überzeugend seine Rolle spielt. Doch nach der Hälfte des Buches verändert er sich und diese Wendung ist dann doch etwas zu radikal. Das Ende wirkt in die Länge gezogen und ich war glücklich, als ich es dann endlich zur Seite legen konnte.Also alles in allem ein Buch, das zwar gut unterhält, doch irgendwie nicht unbedingt in Erinnerung bleiben wird. Von mir gibt es eine Leseempfehlung für alle Romantik-Fans, die auf herrische Typen und graue Mäuschen stehen.

  (34)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

62 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 23 Rezensionen

Riders - Schatten und Licht

Veronica Rossi , Franca Fritz , Heinrich Koop
Flexibler Einband: 528 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 24.08.2017
ISBN 9783841402233
Genre: Fantasy

Rezension:

Nach einem missglückten Fallschirmsprung stirbt Gideon Blake an den Folgen seiner Verletzungen. Doch schon kurze Zeit später ist er wieder lebendig und seine Wunden heilen über Nacht. Zusätzlich trägt er mit einem Mal ein Armband, welches sich nicht entfernen lässt.Als sich die junge Daryl mit Gideon in Verbindung setzt, erklärt sie ihm, dass er eine Inkarnation eines der vier Apokalyptischen Reiters sei. Das alles erscheint ihm zu viel, doch schon bald muss er erkennen, dass es Wesen gibt, die mächtiger sind als alles, was er bisher gekannt hat. Das Abenteuer seines Lebens beginnt.
Autorin Veronica Rossi ist vielen Lesern bereits durch ihre Werke der „Aria und Perry Trilogie“ bekannt. Mit „Riders – Schatten und Licht“ hat sie einen neuen fantasievollen Pfad bestritten, der sich mit dem jungen Gideon Blake und seinen Freunden beschäftigt.
Wie bereits erwähnt, ist Gideon in dieser Geschichte die zentrale Figur, denn aus seiner Sicht wird der Leser durch die Handlung geführt. Spannend ist es mitzuerleben, dass der Leser nur durch Rückblenden während eines Verhörs von Gideon durch den Aufbau der Geschichte geleitet wird. Also weiß der Interessierte, dass nicht alles so laufen wird, wie geplant, kann aber die Situation noch nicht einschätzen. Das macht aus diesem Leseereignis ein richtiges Abenteuer.
Der Erzählstil von Autorin Veronica Rossi ist lebendig und modern. Mittels Gideons Figur bringt sie den Protagonisten authentisch zu Papier. Zusätzlich verfügt Frau Rossi über das Talent, ihre Ideen sehr präzise umzusetzen und kann so eine facettenreiche Kulisse entstehen lassen, die sich bildlich in die Handlung einfügt. Also sind die Grundsteine für einen guten Roman hiermit gelegt.
Da Gideon Blake der Hauptcharakter der Geschichte ist, bildet er auch das Fundament, mit dem sich alle Handlungsstränge messen lassen. Er ist die feste Größe und durch seine Augen werden die Erlebnisse beschrieben. Manchmal etwas sehr jugendhaft, doch dann auch wieder recht erwachsen und überlegt, reagiert der junge Mann, der selbst noch nicht weiß, was eigentlich mit ihm passieren wird. Dabei ist er liebenswert und persönlich, ein netter Mensch, der das Herz des Lesers schnell erreicht und so für viele Sympathiepunkte sorgt.
„Riders – Schatten und Licht“ baut sich logisch auf. Ganz langsam wird die Erzählung in die richtige Richtung gelenkt und bringt so alle nötigen Fakten auf den Tisch. Dabei lässt die Autorin sich allerdings genügend Zeit, damit auch alle Leser bei der Handlung am Ball bleiben können. Die Spannung steigt dabei ganz behutsam an und endet in einem großen Finale, das den Leser fast sprachlos zurücklässt.
Fantasy vom Feinsten!
Mein persönliches Fazit:Das Buch hat mich vollkommen begeistert. Es ist spannend, dramatisch und überraschend. Zusätzlich hat die Autorin ein paar actionreiche Szenen miteingebaut, die für Dynamik und Aufregung sorgen. Es ist eine absolut gelungene Mischung aus einer großartigen Handlung, einem nahezu perfekten Protagonisten und einer cleveren Story. Wer also Lust hat, sich von einer fantasievollen Geschichte begeistern zu lassen, sollte hier unbedingt zugreifen. Ich kann es jedem nur empfehlen.

  (36)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(65)

79 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 60 Rezensionen

politik, liebe, katy evans, mr president, präsident

Mr. President - Macht ist sexy

Katy Evans
E-Buch Text: 400 Seiten
Erschienen bei LYX.digital, 03.08.2017
ISBN 9783736305748
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Seit Charlotte denken kann, ist sie mit der Politik verbandelt. Durch ihren Vater, den Senator, bekam sie schon als kleines Kind Eindrücke von Machtspielen. Deshalb hat sich Charlotte auch einen Beruf abseits der Politik gesucht. Doch seit vielen Jahren schlägt ihr Herz für den Sohn des ehemaligen Präsidenten Matt Hamilton, der nun selbst als Präsident kandidiert. Als Matt ihr einen Job anbietet, muss sie einfach zugreifen, denn sie will ihn zum mächtigsten Mann der Staaten machen. Dabei kommt sie ihrem Jugendschwarm immer näher. Doch eine Beziehung könnte seine ganze Kandidatur gefährden. Gibt es eine Chance für Matt & Charlotte?

Katy Evans ist vielen Lesern bereits ein Begriff. Mit ihrer Romanreihe „Real“ hat sie bereits viele verzaubert und berührt. Nun beschreitet sie mit ihrer neuen Reihe „White House“ einen ganz anderen Weg, der sich politisch, aufregend und leidenschaftlich liest.

Ganz im Mittelpunkt dieser bezaubernden Liebesgeschichte steht die 22-jährige Charlotte, die eigentlich einen Weg außerhalb der Politik gewählt hat. Doch zu Matt kann sie einfach nicht nein sagen. Seit sie ihn vor elf Jahren das erste Mal getroffen hat, ist sie hin und weg von dem gutaussehenden Mann. Nun will Matt selbst kandidieren und benötigt ihre Unterstützung. Charlotte kann einfach nicht anders und begibt sich in die Höhle des Löwen.

Die Geschichte liest sich herrlich flott und mitreißend, denn hier stimmt einfach das Gesamtkonzept. Katy Evans bringt die leidenschaftlichen Passagen genauso realistisch wie die politischen Situationen aufs Papier. Es ist interessant, das Dilemma von Matt mitzuerleben und zu sehen, dass sie eigentlich nur zusammengehören, doch niemals zusammen sein können. Matt will niemals einer Frau das Präsidentenamt zumuten, denn durch dieses Amt hat er seinen eigenen Vater verloren. Er will unabhängig und alleinstehend ins Weiße Haus einziehen. Deshalb steht fest, sollte er gewinnen, wird er Charlotte verlieren.

Natürlich ist damit genug romantisches Potenzial entfaltet worden. Da die Schriftstellerin durch ihre Ideen und genau der richtigen Wortwahl jedes Mal ins Schwarze trifft, fällt es ganz leicht, sich auf die Handlung einzulassen. Die Erzählung ist schwungvoll und authentisch gestaltet worden und bietet einfach großartige Unterhaltung an.

Ein Leben zwischen Skandal und Romantik.

Mein persönliches Fazit:
Genauso sollte eine Liebesgeschichte erzählt werden. So herrlich aufregende, fesselnd und dramatisch. Bei jedem geheimen Treffen zwischen Matt und Charlotte wachsen die Sorgen im Hintergrund, denn wenn sie entdeckt würden, könnte es Matts Kandidatur gefährden. Es ist also spannend, das Versteckspiel mitzuerleben und sich auf die Handlung einzulassen.
Mich hat das Buch bewegt, mitgerissen und für ein paar Stunden perfekt vom Alltag abgelenkt. Deshalb kann ich es bedenkenlos empfehlen.

  (23)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(179)

411 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 59 Rezensionen

homosexualität, liebe, coming out, schwul, jugendbuch

Nur drei Worte

Becky Albertalli , Ingo Herzke
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 26.02.2016
ISBN 9783551556097
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

26 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

fae, seelenverwandte, ungekürztes hörbuch, reich der fae, hörbuch

Das Reich der sieben Höfe 2 - Flammen und Finsternis

Sarah J. Maas , Alexandra Ernst , Ann Vielhaben , Simon Jäger
Audio CD
Erschienen bei Der Audio Verlag, 04.08.2017
ISBN 9783742402011
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Feyre hat überlebt. Nachdem sie Amarantha, die einstige Fae-Königin, besiegt hat, kann sie zusammen mit Tamlin an den Frühlingshof zurückkehren. Aber dort erlebt Feyre eine weitere Überraschung, denn sie spürt schnell, dass sie dort nicht glücklich ist. Tamlin hat sich verändert, sperrt Feyre praktisch zu Hause ein und ist selbst ständig unterwegs. Dabei bräuchte sie ihn so sehr. Jede Nacht wird sie von Albträumen geplagt, die sie nicht schlafen lassen.
Zusätzlich muss sie sich noch auf den Handel mit Rhys einlassen, den sie während ihrer Zeit bei Amarantha geschlossen hat. Eine Woche im Monat soll sie am Hof der Nacht verbringen. Doch was wird sie dort erwarten? Schließlich gilt Rhys als der grausamste High-Lord aller Zeiten. Schnell gerät Feyre in ein gefährliches Spiel aus Liebe, Intrigen und Verrat. Aber über allem steht die große Frage, wem sie tatsächlich vertrauen kann?

Schriftstellerin Sarah J. Maas ist vielen Lesern bereits ein Begriff, denn sie gehört zu den Meistern ihres Fachs. Mit ihrer Reihe „Throne of Glass“ begeisterte sie zahlreiche Fans. Mit „Das Reich der Sieben Höfe“ hat sie die fantasievolle Reise weitergesponnen und nun mit Feyre einen weiteren großartigen Charakter erschaffen.

Die ungekürzte Lesung aus dem DER AUDIO VERLAG wird von Ann Vielhaben und Simon Jäger gesprochen. Besonders Ann Vielhaben überzeugt ein weiteres Mal, denn sie spricht die junge Feyre so lebendig und ausdrucksstark, dass sie zu einer festen Größe heranreift. Das Hörbuch umfasst über 23 Stunden Hörgenuss und werden von kleinen musikalischen Einlagen aufgepeppt, die dramaturgisch perfekt in die Szenerie eingearbeitet worden sind.

Der Aufbau des zweiten Teils ist genauso wie beim ersten Werk sehr logisch, glaubwürdig und fantasievoll gestaltet worden. Sarah J. Maas lässt ihren Hörern genügend Zeit sich in der Handlung einzufinden und den roten Faden der Geschichte aufnehmen zu können. Zu Beginn bringt sie durch Feyres Albträume die vorangegangenen Details in Erinnerung, weshalb es leicht fällt, sofort in die Erzählung zurückzufinden.

Da die Geschichte authentisch und farbenfroh beschrieben wird, und die Autorin eine passende und lebendige Erzählweise nutzt, ist es einfach, sich auf die Erlebnisse einzulassen. Viel zu schnell verfliegt die Zeit, denn die junge Protagonistin wird von einem großen Moment zum nächsten getragen. Also Langeweile ist definitiv ein Fremdwort, denn viel zu schnell ist die Geschichte schon wieder zu Ende und wir müssen auf den dritten Teil warten.

Natürlich steht in diesem Werk Feyre im Mittelpunkt. Die ehemalige menschliche Frau steckt nun im Körper einer Fae. Mit einem Mal hat sie ungeahnte Kräfte und muss lernen, ihren Körper zu beherrschen.
Doch gab es im Auftakt ein großes Liebesdrama um Tamlin und Feyre, wird in diesem Werk ein neuer Weg beschritten. Feyre muss sich mit Rhys und seinen Freunden auseinandersetzen. Sie muss an den Hof der Nacht und lernt dort andere Dinge, andere Gedanken und andere Fae kennen. Und sie muss erkennen, dass sie noch lange nicht alles weiß.
Rhys ist schon im ersten Teil das großes, dunkle Mysterium gewesen. Als gefährlichster Lord haben alle Fae Angst vor ihm. Doch wie ist er wirklich? Ist er so grausam, wie alle glauben? Oder steckt viel mehr in ihm? In diesem Werk erhält er die Möglichkeit, seiner Person Charakter zu verleihen. 

Perfekte Unterhaltung!
Wann kommt endlich der dritte Teil?

Mein persönliches Fazit:
Ohne zu viel verraten zu wollen, darf ich dennoch sagen, dass auch dieser Band mit einem Cliffhanger endet. So dramatisch und aufregend, dass ich eigentlich sofort weiterlauschen muss.
Sarah J. Maas gehört wirklich mit zu den besten Fantasy-Autoren und mit diesem Buch stellt sie ihr Können noch einmal unter Beweis. Diese Geschichte ist so fesselnd und packend, dass ich das Hörbuch praktisch ohne Unterbrechungen gelauscht habe. Und 23 Stunden können lang werden, doch ich konnte es einfach nicht ausschalten.
Feyre hat mich begeistert, ihre Erlebnisse sind mir nahegegangen und ich konnte mich ideal in sie hineinversetzen. Auch Rhys ist ein großartiger Protagonist, der mich überrascht und so für weitere Freude gesorgt hat.
Also alles in allem ist es absolutes Vergnügen, den Stimmen von Ann Vielhaben und Simon Jäger zu lauschen, die mich zu 100 Prozent überzeugt haben. Dieses Hörbuch in Kombination mit dem Auftakt „Dornen und Rosen“ kann ich jederzeit empfehlen.

  (28)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

jugendbuch

Mein Dilemma bist du! Aber ich denke nur an dich

Cristina Chiperi , Ulrike Schimming
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei FISCHER KJB, 27.07.2017
ISBN 9783737340991
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Von jetzt auf gleich ändert sich Cris Leben vollkommen. Noch ist sie glücklich in L.A., hat dort Freunde und fühlt sich einfach pudelwohl. Doch dann bekommt ihr Vater eine neue Stelle in Miami und innerhalb weniger Tage muss sie ihrem alten Leben Auf Wiedersehen sagen.
In der neuen Schule muss sie sich schnell mit den angesagtes Typen herumschlagen, denn die zickige Susan und ihr Freund Cameron machen es ihr sehr schwer, sich einzugewöhnen. Doch glücklicherweise gibt es dort auch noch Matt, in den sich Cris ein wenig verguckt hat.
Aber ihre Gefühle geraten nur bei Cameron in Wallung. Kann es sein, dass sie doch mehr für diesen Jungen empfindet?

Die Autorin Cristina Chiperi hatte die Idee zu diesem Roman bereits mit 16 Jahren. Da das Werk „Aber ich denke nur an dich“ der Auftakt zu einer Trilogie ist, dürfen wir Leser auch auf zwei weitere Bücher gespannt sein, die sich ebenfalls um Cris und Cameron drehen. Doch nun werfen wir erst einmal einen Blick auf diesen Band, der sich mit Herzschmerz, Highschool-Dramen und den typischen Teenagern-Problemen beschäftigt.

Die junge Cris bildet die Hauptperson des Stücks, denn aus ihrer Perspektive werden die Erlebnisse beschrieben und bildlich dargestellt. Sie ist ein netter und sympathischer Charakter, der sich recht schnell und gut in neue Situationen einfinden kann. Zwar beschreibt sie sich selbst als schüchtern, doch nach ihren Handlungen zu urteilen, kann ich dem nicht zu stimmen. Sie geht offensiv mit Problemen um und schreckt auch nicht davor zurück, der Oberzicke Susan die Meinung zu geigen, und dass an ihrem ersten Schultag.

Die Handlung selbst ist recht einfach und klischeehaft gehalten. Ein typischer Mädchenroman, der sich mit der ersten großen Liebe und dem Erwachsenwerden beschäftigt. Hinzu kommt, dass Cris sich in einem neuen Freundeskreis zurechtfinden und sich zwischen zwei Jungs entscheiden muss. Doch darüber hinaus bleiben die Ideen zu der Geschichte weit hinter den Möglichkeiten zurück, denn viele Erzählungen sind etwas emotions- und farblos. Ein kurzes Geplänkel hier, ein paar Treffen dort. Alles etwas zu schnell abgehandelt und die tiefschürfenden Gefühle fehlen in der Darstellung.

Auch der Start an einer neuen Highschool erfolgt einer etwas unglaubwürdigen Geschichte. Gleich am ersten Tag ist sie der Mittelpunkt der begehrtesten Jungs an der Schule und wird somit zur Konkurrenz für die bisherige Anführerin Susan. Außerdem hat die schüchterne Sam, zufällig Camerons Schwester, bis dato anscheinend überhaupt keine Freunde gehabt, und findet nun in Cris eine neue Kameradin. Zusammen wollen sie es mit Susan und ihrem Gefolge aufnehmen. Also alles in allem ein Handlungsstrang, der vielen erfahrenen Lesern durchaus bereits bekannt ist und leider nur wenige Überraschungsmomente parat hält.   

Leider hat mich auch der Erzählstil nicht wirklich vom Hocker gerissen. Die Autorin verwendet eine moderne und leicht naive Erzählweise, weshalb ich mich beim Lesen gelegentlich durch die Wortwahl etwas unterfordert gefühlt habe. Also für den erwachsenen Leser könnte es durchaus etwas langatmig werden, während der junge Leser durch die rasante Entwicklung und das Fehlen von unnötigen Informationen begeistert sein könnte. Mir persönlich haben die Kleinigkeiten gefehlt, die das Werk zu etwas Besonderen heranreifen lassen.

Für den jugendlichen Leser absolut geeignet!

Mein persönliches Fazit:
Wie bereits erwähnt, hat mich das Buch leider nicht großartig begeistert, dennoch konnte es mir ein paar unterhaltsame Stunden bescheren. Also alles in allem ein Werk, das ich zwar empfehlen, doch leider kein weiteres Mal lesen werde. Wer dennoch Interesse an einer leichten Jugendlektüre mit durchaus sympathischen Charakteren haben sollte, darf hier sehr gerne zugreifen.
2018 erscheinen der zweite Band „Mein Dilemma bist du! Aber du bist meine Welt“ und der dritte Teil „Mein Dilemma bist du! Aber wir lieben uns“.

  (33)
Tags:  
 
1172 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks