merlin78s Bibliothek

1.285 Bücher, 890 Rezensionen

Zu merlin78s Profil
Filtern nach
1287 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

102 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

"liebe":w=3,"freundschaft":w=2,"familie":w=2,"ptbs":w=2,"american royals":w=2,"wer wir auch sind":w=2,"usa":w=1,"vergangenheit":w=1,"freunde":w=1,"liebesroman":w=1,"politik":w=1,"trauer":w=1,"hoffnung":w=1,"hilfe":w=1,"band 1":w=1

American Royals - Wer wir auch sind

Nichole Chase , Wiebke Pilz
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei LYX, 31.08.2018
ISBN 9783736307100
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Vier Pfoten für ein Weihnachtswunder

Petra Schier
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 01.10.2018
ISBN 9783956498350
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

23 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

"oxen":w=2,"mord":w=1,"politik":w=1,"ermittlungen":w=1,"trilogie":w=1,"hilfe":w=1,"wald":w=1,"affäre":w=1,"hunde":w=1,"medien":w=1,"dänemark":w=1,"helfen":w=1,"orden":w=1,"verhaftung":w=1,"polize":w=1

Oxen – Das erste Opfer

Jens Henrik Jensen , Friederike Buchinger , Dietmar Wunder
Audio CD
Erschienen bei Der Audio Verlag, 08.09.2017
ISBN 9783742402042
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

78 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

"lyx":w=2,"helena hunting":w=2,"stay":w=2,"erotik":w=1,"liebesroman":w=1,"sexy":w=1,"bastei lübbe":w=1,"new-adult":w=1,"ruby":w=1,"bancroft":w=1,"mills-brothers-serie":w=1,"brüder-mills-reihe":w=1

STAY

Helena Hunting , Beate Bauer
Flexibler Einband: 450 Seiten
Erschienen bei LYX, 31.08.2018
ISBN 9783736307063
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

40 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

"fantasy":w=1

Wolfsthron

Leo Carew , Wolfgang Thon
Flexibler Einband
Erschienen bei Goldmann, 17.09.2018
ISBN 9783442487356
Genre: Fantasy

Rezension:

Schriftsteller Leo Carew wurde 1991 geboren und studierte in Cambridge. Neben Expeditionen zählt das Schreiben zu seiner großen Leidenschaft. Mit „Wolfsthron“ hat er sein Debüt veröffentlicht.

Dieses Buch erzählt die Geschichte des jungen Roper, der mit gerade einmal 19 Jahren den Schwarzen Thron des Nordens besteigen muss. Nachdem sein Vater während einer Schlacht gegen die Südlinge zum Opfer gefallen ist, wird nun von ihm erwartet, das Reich zu führen. Doch das gestaltet sich als sehr schwierig, denn Roper wird schnell zu einer Schachfigur in einem Spiel um Macht und Prestige. Sein Widersacher setzt alles daran, Roper zu erniedrigen und schreckt auch vor Mord nicht zurück. Aber Roper kann Unterstützer gewinnen, die ihm loyal zur Seite stehen. Nur so wagt er den Schritt zu seinem ersten Kampf gegen die Südlinge.

Leo Carew beschreibt die Erlebnisse sehr bildlich und voller Gefühl. Hautnah kann der Leser an den Geschehnissen teilnehmen und sich auf die Handlung einlassen. Diese wird aus Sicht von beiden Streitmächten dargelegt. Zum einen gibt es Ropers Seite, die den Norden stärkt und von ihrem hiesigen Leben berichtet. Doch dann gibt es auch Bellamus, der sich als Emporkömmling dazu auserwählt fühlt, einen Kampf mit dem Norden zu bestreiten. Dieser Mann ist so undurchsichtig und mysteriös, dass es schon wieder faszinierend wirkt, seinem Handeln beizuwohnen.

In jedem Fall ist die Kulisse groß und mächtig gestaltet worden. Die Kämpfe werden brutal ausgefochten, Zeit für Trauer und Angst bleibt kaum. Recht schnell muss sich Roper an seine Rolle gewöhnen und sich gegen seine Feinde zur Wehr setzen. Das macht er geschickt, mit viel Raffinesse. Es bereitet Freude, das mitzuerleben und sich auf das Spiel der verschiedenen Lords einzulassen.

Da der Autor hier eine ganz neue Welt erschaffen hat, bleibt ihm auch viel Raum, diesen zu entwickeln und durch viele verschiedene Protagonisten zu entfalten. Deshalb ist es auch problemlos möglich, weitere Bände zu kreieren, die an dieses Werk anschließen und so den Leser weiterhin in ihren Bann ziehen.

Ein absolut fantastischer Roman,  der mich perfekt überrascht hat!

Mein persönliches Fazit:
Mit diesem Buch hat mich der Verlag vollkommen überrascht. Bis ich das Werk in meinem Briefkasten liegen hatte, kannte ich weder Titel noch Autor. Doch nun bin ich super glücklich, dass ich das erste Abenteuer des jungen Roper miterleben durfte.
Der Schreibstil des Schriftstellers ist herrlich leicht und hat mich schnell mitgerissen. Er hat er ideal verstanden, die dramatische Seite einzufangen und mit passenden fantasievollen Aspekten zu kombinieren. Hier geht das Gesamtwerk einfach auf, denn durch die lebendigen Worte, passende Charaktere und eine spannende Handlung fällt es schwer, das Buch auch nur für kurze Zeit aus der Hand zu legen.
Von mir gibt es eine ganz klare Leseempfehlung. Alle Freunde von „Game of Thrones“ & Co sollten hier unbedingt zugreifen, denn diese Reihe wird mit Sicherheit noch viel Potenzial entwickeln.

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

31 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

"verliebt":w=2,"freund":w=2,"in":w=2,"deinen":w=2,"ebook":w=1,"ya":w=1,"neue freunde":w=1,"jennifer":w=1,"partygirl":w=1,"lillian":w=1,"literaturstudentin":w=1,"universät":w=1,"freundinnen. studium":w=1,"verliebt in deinen freund":w=1

Verliebt in deinen Freund

Jennifer Lillian
E-Buch Text
Erschienen bei Edel Elements, 11.01.2018
ISBN 9783962150631
Genre: Liebesromane

Rezension:

Sally ist eine richtige Streberin, verkleidet in spießige Klamotten und getarnt durch eine nerdige Brille, hält sie sich den Ärger und Stress von Partys und Alkohol fern. Doch nun wo ihre einzige Freundin und Mitbewohnerin Daph für ganze sechs Monate ins Ausland reist, fällt es ihr unglaublich schwer nach vorne zu blicken. Aber dann lernt sie Brad kennen, der sich schnell dazu entschließt, Sally besser kennenzulernen. In ihm findet Sally einen guten Freund, vielleicht sogar den besten, den sie sich je vorstellen konnte. Doch als Daph zurückkehrt, und Brad etwas mit Daph anfängt, gefällt es ihr überhaupt nicht mehr. Aber warum denn? Schließlich sind sie nur Freunde, oder ist da etwa doch mehr?

„Verliebt in deinen Freund“ ist eine dreiteilige Romanreihe um die Freunde Sally, Brad und Daph. Sie entspringt einer Idee der deutschen Autorin Jennifer Lillian, die hier eine romantisch, tragische Liebesgeschichte erzählt.

Die Handlung wird aus Sallys Sicht beschrieben, weshalb es leicht fällt, sich die junge Frau lebendig vorzustellen. Sie ist Anfang zwanzig, studiert Literatur am College und ist eine absolute Einzelgängerin. Nach außen hin wirkt sie wie eine Streberin, doch unter ihrer harten Fassade versteckt sie ihr wahres Ich vor ihren Freunden. Doch diese Seite wird erst nach und nach gelüftet, denn zu Beginn ahnt der Leser noch nicht, welches Geheimnis Sally verbirgt.

Sie ist eine bodenständige Person, die schüchtern und wenig selbstbewusst wirkt. Erst durch die Freundschaft zu Brad kommt sie aus ihrem Schneckenhaus heraus und wird ein wenig mutiger und aufgeschlossener. Brad passt sehr gut zu der jungen Protagonistin, denn er ist bereit, Sally zu fordern und sie zu locken. Er ist ein netter Typ, der sympathisch und herzlich wirkt. Dennoch benötigt der junge Mann ein wenig Zeit um zu begreifen, was wirklich wichtig ist. Das macht ihn zudem noch menschlich und liebenswert. Also der ideale Partner an Sallys Seite.

Die Handlung ist recht vielschichtig, aber strukturiert und gut durchdacht, geschildert worden. Zunächst lernen wir die schüchterne Sally in ihrem Alltag kennen, ehe sich alles für sie verändert. Es dreht sich dabei hauptsächlich um ihre Gefühle und Gedanken, die sie motivieren und bewegen. Zusätzlich wurde ein großer Fokus auf die Freundschaften gelegt, die für Sally alles bedeuten. Das sorgt für ordentlich Trubel und großes Gefühlschaos.

Ein Buch, das sich leicht lesen lässt…

Mein persönliches Fazit:
Die Geschichte hat mich zwar nicht hundertprozentig überzeugt, doch im Nachhinein bin ich dennoch glücklich, dass ich die zarte Lovestory von Sally und Brad miterleben durfte. Der Erzählstil hat mich ein wenig in meiner Lesefreude gebremst, denn die Autorin verwendet zu viele Klischees und stellt dadurch die Glaubwürdigkeit ein wenig in Frage. Der Leser spürt einfach, dass sich hinter dem Namen der Schriftstellerin eine deutsche Autorin versteckt, die vermutlich wenig eigene Erfahrungen am College in den USA gesammelt hat. An dieser Stelle wünschte ich mir immer, dass die Handlung dann lieber in Deutschland gespielt hätte, denn dann hätte alles etwas authentischer gewirkt.

Doch davon mal abgesehen ist die Erzählung verspielt und liebenswert eingefangen worden. Die Charaktere passen zusammen, die Handlung weist ordentlich Dramatik auf und die Gefühle werden lebendig in Szene gesetzt. Deshalb habe ich das Buch bis zur letzten Seiten gelesen und mich zum Schluss dennoch gut unterhalten gefühlt. Ob ich die Fortsetzung lesen werde, kann ich aber noch nicht bestätigen, denn so hingerissen bin ich dann leider doch nicht von der Geschichte.

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

78 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

"liebe":w=1,"liebesroman":w=1,"drama":w=1,"affäre":w=1

Bis wir eins sind

Jodi Ellen Malpas , Sabine Schilasky
Flexibler Einband: 348 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 03.09.2018
ISBN 9783956498237
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Annie Ryan ist mit Herz und Seele Architektin. Sie liebt ihren Job und freut sich über ihren Erfolg. Als sie eines Abends mit ihren Freunden in einer Bar feiern geht, trifft sie dort auf Jack, einem Mann, der sie sofort einnimmt. Sie kann ihm nicht widerstehen und verbringt eine aufregende Nacht mit ihm. Doch zunächst trennen sich ihre Wege. Als Annie kurz darauf Jack wieder trifft erfährt sie auch, warum eine Beziehung zu dem Mann unmöglich ist. Doch ihr Herz will mehr, aber darf das sein? Denn Jack ist für sie absolut tabu! 

Spätestens seit ihrem Roman „Mit allem was ich habe“ hat sich Autorin Jodi Ellen Malpas einen Namen in der Schriftstellerwelt gesichert. Sie steht für Dramatik und Romantik, gepaart mit ein paar leidenschaftlichen Akzenten. Auch in ihrem neusten Werk „Bis wir eins sind“ erschafft sie eine Welt, die den Leser durch eine regelrechte Achterbahnfahrt der Gefühle schickt.

Annie ist die Hauptakteurin dieses Buches, denn aus ihrer Sicht werden die Erlebnisse beschrieben. Sie ist eine 29-jährige, erfolgreiche Architektin, die sich selbstständig gemacht hat. Sie feiert Erfolge und kann stolz auf ihre bisherigen Leistungen sein. Ihre engsten Freunde, Lizzy, Micky und Nat sind immer für sie da und holen sie gelegentlich aus ihrer Arbeitswelt heraus. Das macht die vier Freunde zu einem tollen Team, denn sie können sich immer aufeinander verlassen.
Erst durch Jack bemerkt Annie, dass sie sich auch verlieben kann. Bisher hat sie nie Gefühle für einen Mann entwickelt, weshalb sie sich lieber mit ihrer Arbeit beschäftigt hat. Doch nun hat sich alles geändert. Die Emotionen wecken in ihr den Wunsch nach mehr, doch darf sie denen nicht nachgeben, denn Jack ist für Annie verboten.

Die Romantik ist in diesem Buch auf allen Seiten präsent. Besonders die Treffen zwischen Annie und Jack entfachen ein richtiges Feuerwerk. Zusammen bilden sie ein wunderschönes Paar, das die Funken nur so sprühen lässt. Es ist einfach, sich auf die beiden einzulassen und mit ihnen mit zu fiebern. Besonders nachdem klar wird, weshalb Jack für Annie tabu ist. Der innere Kampf der jungen Frau, ihre Zweifel und ihr Selbsthass, machen nachdenklich und wecken den Wunsch nach mehr. Es wird deutlich, dass nicht immer alles nur rosa Sonnenschein ist und dass die Beziehung unter keinem guten Stern steht.

Jodi Ellen Malpas hat durch ihre lebendigen und mitreißenden Worte eine aufregende Kulisse erschaffen. Alles wirkt authentisch und gut durchdacht. Sie hat ihren Protagonisten viel Zeit gegeben, sich zu entwickeln und zu entfalten. Die Handlung ist nicht übereilt, sondern in genau dem richtigen Tempo beschrieben, weshalb sich der Leser einfach zurücklehnen und sich entspannen kann.

Eine Achterbahnfahrt der Gefühle

Mein persönliches Fazit:
Ich hätte noch Stunden weiterlesen können, denn diese Geschichte hat mich richtig mitgerissen. Annie ist eine tolle Frau, die mit beiden Beinen fest auf dem Boden steht. Dennoch kann sie nichts für ihre Gefühle und es wird schnell deutlich, wie sie unter dem Dilemma leidet und an sich selbst zweifelt. Aber niemand sucht sich seinen Seelengefährten aus, erst wenn er einem begegnet, weiß dieser Bescheid. Leider hat ihnen die Zeit dabei ein Schippchen geschlagen. Deshalb ist es so aufregend, diese junge Liebe mitzuerleben und sich für die beiden Protagonisten zu freuen. Es ist romantisch, leidenschaftlich und tragisch, doch genau diese Erzählweise hält den Leser gefangen und entlässt ihn erst zum Schluss aus diesem absolut fesselnden Werk. Von mir gibt es eine große Leseempfehlung und die Vorfreude auf weitere Romane dieser großartigen Autorin.

  (14)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

"the walking dead":w=3,"tod":w=1,"hilfe":w=1,"überleben":w=1,"endzeit":w=1,"töten":w=1,"zombies":w=1,"apokalypse":w=1,"untote":w=1,"wanderer":w=1,"walker":w=1,"robert kirkman":w=1,"zombie-apokalypse":w=1,"auferstanden":w=1,"apokylypse":w=1

The Walking Dead

Robert Kirkman , Jay Bonansinga , Wally Anker
Flexibler Einband: 854 Seiten
Erschienen bei Heyne, 11.06.2018
ISBN 9783453319486
Genre: Fantasy

Rezension:

Kurz nach Ausbruch der Seuche, die Menschen in willenlose Zombies verwandelt, macht sich Philip Blake gemeinsam mit seiner Tochter Penny, seinem Bruder Brian und seinen beiden besten Freunden auf den Weg nach Atlanta. Dort soll es Hilfszentren und Lager geben. Doch schon der Weg nach Atlanta gestaltet sich schwierig. Immer wieder geraten sie in heikle Situationen und ein Freund verliert schon bald sein Leben. Doch auch nach ihrer Ankunft müssen sie feststellen, dass Atlanta nichts mehr zu bieten hat. Die Stadt ist verloren, überall sind nur noch Zombies, die es auf sie abgesehen haben. Philip bemüht sich, seine Familie zu schützen und ist bereit, alles zu geben.

Mit dem Werk „Der Anfang“ wird ein neues Kapitel in der „The Walking Dead“ Geschichte aufgeschlagen, denn endlich lernen wir mehr über den Gouverneur von Woodbury kennen, der sich so vehement mit Rick Grimes und seinen Freunden angelegt hat.

Diese Sonderausgabe beinhaltet gleich zwei Bände der Reihe. Zum einen „Der Anfang“, der sich mit dem Werdegang des Gouverneurs beschäftigt, zum zweiten der Band „Der Weg nach Woodbury“, der die Weiterentwicklung demonstriert.

Ohne zu stark in die einzelnen Handlungsstränge einzutauchen, sollte allen Lesern bewusst sein, dass es besser ist, die Bücher in richtiger Reihenfolge zu lesen. So ist es wesentlich einfacher, die Zusammenhänge zu erfassen und sich ganz auf die Erzählung einzulassen.

Auch ohne Vorkenntnisse der TV-Serie oder den Comics kann ein begeisterter Leser hier einsteigen, denn „Der Anfang“ beschreibt die Erlebnisse von Beginn an und verdeutlicht durch die Augen von Brian und Philip die Geschehnisse. So ist es einfach, sich alles vorzustellen und sich ganz auf die Worte einzulassen.

Wer die Serie oder die Comics nicht kennt, muss sich vor dem Lesen bewusst sein, dass diese Romane äußerst blutig und brutal sind. Robert Kirkman und Jay Bonansinga nehmen kein Blatt vor den Mund und lassen die Kulisse bildlich und lebendig erscheinen. Viele grausame Szenen werden herrlich umschrieben und lassen kaum Platz für Phantasie. Sehr detailliert kann sich der Leser in die Handlung hineinversetzen und sich die Zombies vorstellen.

Doch nicht nur die gruseligen Monster, die liebevoll „Beißer“ genannt werden, lassen die Erlebnisse düster und finster erscheinen.
Genauso wie bereits in der Serie muss der Leser hier auch mit menschlichen Schicksalsschlägen umgehen. Außerdem verändert diese Katastrophe jede Persönlichkeit, so ist nicht unbedingt jeder gut oder schlecht. Alle müssen über sich hinauswachsen und sich auch mit schlimmen Dinge beschäftigen. Das prägt sie und macht sie mutiger, unberechenbarer und brutaler. Es gibt immer mehr Psychopathen, die es genießen. Genauso gibt es Menschen, die an der Situation kaputt gehen und die innerlich zerbrechen. Dem Autorenduo ist es hervorragend gelungen, diese Diskrepanz einzufangen und lebendig umzusetzen.

Brutal, lebendig und mitreißend!

Mein persönliches Fazit: 
Ich bin ein bekennender „The Walking Dead“- Fan und habe alle Folgen dieser Serie mit Leidenschaft verschlungen. Deshalb musste ich auch unbedingt dieses Buch lesen, denn meine Neugierde war nach dem Erscheinen sofort geweckt.
Natürlich erinnere ich mich an den Gouverneur, der in der vierten Staffel der Serie Rick Grimes und seine Freunde in die Enge getrieben hat. Ich erinnere mich an den unheimlichen Mann, der im Keller von Woodbury ein grausames Geheimnis bewahrte.
Doch nun war es für mich ein unglaubliches Vergnügen seinen Werdegang zu lesen. Wie ist dieser Mann zu dem Gouverneur geworden. Was hat ihn geprägt, welche Taten haben ihn zu seinem Handeln verleitet?

Außerdem war es für mich interessant zu erfahren, wie seine Vorgeschichte ist und dass auch er nicht nur schlecht und böse ist. Jedes Erlebnis hat ihn reifen lassen und so wurde er zu dem großen Gouverneur, der Woodbury vorsteht und leitet. Aber Achtung! Hierzu möchte ich nicht zu viel erzählen, denn der Überraschungseffekt würde sonst verloren gehen… 

Deshalb kann ich das Buch allen Freunden von Horror-Geschichten und den TWD-Fans nur ans Herz legen. Es ist schockierend blutig und absolut mitreißend! Ich kann dem Werk bedenkenlos meine vollste Leseempfehlung aussprechen.

  (19)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

26 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

This is Love - Travis & Viola

Kennedy Fox
E-Buch Text: 351 Seiten
Erschienen bei LYX.digital, 06.09.2018
ISBN 9783736309081
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Genauso sehr wie er bisher Viola gehasst hat, liebt Travis sie nun. Doch sie zu halten erweist sich als ganz schön kompliziert. Denn er schweigt zu dem Vorfall des Unfalls. Weshalb Mia auf seinem Rücksitz gesessen hat; nackt! Aber Viola will ihm vertrauen und ihnen eine Chance geben. Wird das funktionieren? Oder lastet diese alte Geschichte über ihnen? Und was wird Drew davon halten, wenn er erfährt, dass sein bester Freund mit seiner Schwester zusammen ist?

Die romantische Liebesgeschichte von Travis & Viola geht in die zweite Runde…

Nach dem Auftakt „This is War“ ist dies nun die Fortsetzung der leidenschaftlichen Romanze von Travis King und Viola Fisher, die sich erst hassten und nun lieben.

Vorweg muss angemerkt werden, dass dieses Werk der zweite Teil einer Romanreihe ist und es sich lohnt, erst der ersten Band zu lesen. So können die Zusammenhänge wesentlich leichter erfasst werden und die Lesefreude wird durch nichts gehemmt…

Nachdem die beiden sich nun endlich nähergekommen sind, packt das Schicksal erneut zu, denn Travis wird bei einem Unfall schwer verletzt. Glücklicherweise erleidet er nur ein paar Knochenbrüche, doch die Zusammenhänge lässt er unkommentiert. Weshalb hat er Drews Exfreundin im Wagen gehabt, dazu noch nackt auf dem Rücksitz. Das lastet schwer auf der jungen Beziehung von ihm und Viola. Doch Travis will kämpfen und ist bereit, alles für seine große Liebe zu riskieren.
Auch Viola will endlich mit Travis zusammen sein. Allerdings hat sie große Angst vor der Reaktion ihres großen Bruders. Auch ihr Abschluss steht kurz bevor und sie weiß noch nicht, in welche Richtung sie sich beruflich wenden will. Im Augenblick erscheint es Viola alles ein wenig zu viel. Außer dass sie Travis liebt, dessen ist sie sich ganz sicher.

Die beiden Protagonisten harmonieren auf ganzer Länge. Egal, ob sie sich nun streiten, lieben oder verbal an die Gurgel gehen, sie bringen durch ihre Dialoge und Aktionen ordentlich Dramatik und Dynamik aufs Papier. Es liest sich herrlich leidenschaftlich und die Gefühle und Emotionen sind auf allen Seiten regelrecht zu spüren. Es bereitet Freude, diese Sequenzen mitzuerleben und sich ganz auf die Geschichte einzulassen.

Die Autorin hat einen fantastischen Erzählstil. Von Beginn an schafft sie es mühelos, den Leser zu begeistern und mitzureißen. Eine aufregende Szene folgt auf die nächste, eine leidenschaftliche Sequenz toppt die nächste. Hier geht das Gesamtkonzept wunderbar auf, denn durch die bildlichen Beschreibungen, die fesselnden Zwiegespräche und die authentische Handlung wirkt alles gut durchdacht. Es bietet einfach alles, was einen guten Roman ausmacht: Tragik, Romantik und viel Gefühl.

Eine großartige Fortsetzung!

Mein persönliches Fazit:
Ich glaube, ich habe noch nie ein Buch so schnell verschlungen wie dieses. Kaum angefangen konnte ich mich nicht mehr bremsen. Diese Geschichte geht einfach ideal auf und hat mich regelrecht in ihren Bann geschlagen. Viola & Travis sind zwei tolle Charaktere, die mich schon im ersten Band begeistert haben. Nun habe ich mit ihnen mitgefiebert und gelitten. Sie sind mit richtig ans Herz gewachsen und ich konnte diese Handlung genießen und mich ganz auf die Worte der Autorin einlassen.

Jetzt freue ich mich schon auf die nächsten Werke der Autorin, denn im Original ist bereits die Geschichte um Violas Bruder Drew und ihre beste Freundin Courtney erschienen. Von mir gibt es auf jeden Fall eine große Leseempfehlung für alle, die sich auf Liebesgeschichten mit viel Gefühl einlassen wollen…

  (18)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

5 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 2 Rezensionen

Julie Jewels – Teil 2: Silberglanz und Liebesbann

Marion Meister , Nana Spier
Audio CD
Erschienen bei Der Audio Verlag, 31.08.2018
ISBN 9783742404015
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Julie glaubt sich am Ziel ihrer Träume, denn seit sie Schmuckmagierin ist, kann sie ihre Wünsche wahr werden lassen. So auch die Liebe zu Noah, den sie mit Hilfe eines gefertigten Ringes zu ihrer unsterblichen Liebe macht. Doch hat die Magie auch eine Schattenseite?
In jedem Fall lernt Julie endlich ihre Großmutter Daria kennen, die sich auf die Schmuckmagie versteht. Sie will Julie alles beibringen, damit ihre Enkelin eine erfolgreiche Nachfolgerin für sie wird. Aber will Julie das auch? Und warum hat Julies Mutter so viele Bedenken was die Magie angeht?
Jetzt muss sich Julie konzentrieren, denn gemeinsam mit ihren Freunden muss sie noch einige Aufgaben bewältigen.

„Silberglanz und Liebesbann“ ist der zweite Teil der Julie Jewels-Reihe, die mit dem Werk „Perlenschein und Wahrheitszauber“ einen grandiosen Start hingelegt hat. Aus der Feder von Marion Meister entspringt die Idee zu dieser Jugendbuch-Reihe, die beim Fischer Verlag erschienen ist.
Der Audio Verlag (DAV) hat in Zusammenarbeit mit der deutschen Synchronsprecherin Nana Spier eine tolle Audio-Produktion abgeliefert, die den Hörer fesselt und für eine Weile in eine ganz andere Welt entführt.

Wie bereits erwähnt, ist Nana Spier die Sprecherin der Julie Jewels, die in diesem Werk alles aus ihrer Perspektive darstellt und so für bildliche und emotionale Einblicke sorgt. Da die Sprecherin eine sehr jugendliche Stimme hat, passt sie hervorragend in die Rolle, denn sie verkörpert die 16-jährige Protagonistin perfekt. Es fällt also während des Hörens ganz leicht, sich die Szenen vorzustellen und sich auf die Handlung einzulassen.

Zudem hat der Verlag für eine großartige musikalische Untermalung gesorgt, die das Gesamtwerk noch einmal zusätzlich aufpeppt. Immer wenn eine große Szene abgeschlossen wird oder die Dramatik zunimmt, wird klassische Musik eingespielt, die für zusätzliche Freude sorgt.

In diesem zweiten Band dreht sich fast alles um die große Liebe. Julie ist endlich mit Noah zusammen, doch wie ernst ist ihre Beziehung? Vor allem, weil Julie Noah nur durch den gefertigten Ring zu einer Beziehung motiviert hat. Ist es dennoch die ganz große Liebe oder schleicht sich vielleicht bald etwas Dunkles ein, was Julie noch nicht erkennen kann?
Ihre beiden besten Freunde Ben und Merle haben derweil ganz andere Probleme. Ben benötigt eine gute Note in Chemie um den Schulabschluss noch zu erhalten, Merle verzehrt sich nach Ben und will auch einen Ring für ihre große Liebe.
Außerdem lernt Julie endlich Daria kennen, die ihr die Magie lehren möchte. Aber ist Daria eine gute Magierin?

Es ist schön mitzuerleben, wie die junge Heldin der Reihe langsam an den Herausforderungen wächst. War sie zu Beginn des ersten Bandes noch super naiv, wirkt sie hier nur noch leicht blauäugig. Aber immer mehr begreift sie die Ausmaße ihres Handelns und wird selbstbewusster und reifer. Auch ihre Freundschaft zu Ben wird immer besser, denn seit er von ihrem Geheimnis um die Schmuckmagie weiß, gehört er zu ihrem Kreis der Vertrauten.
Die Handlung selbst ist gut durchdacht und chronologisch erzählt. Dabei wirkt alles sehr liebevoll und herzlich in Szene gesetzt. Es macht Spaß, den Ausführungen der Autorin zu folgen und dabei der Stimme von Nana Spier zu lauschen.

Besser als der erste Teil!

Mein persönliches Fazit:
Mich hat der zweite Teil mehr erreicht als der Auftakt, denn hier hat die Handlung richtig Fahrt aufgenommen und katapultierte mich regelrecht in die Dramatik der Geschichte hinein. Die Schriftstellerin hat die Charaktere inzwischen zu festen Größen heranreifen lassen, die mich überzeugt und perfekt unterhalten haben. Auch die romantische Ader kommt hier nicht zu kurz. Aber zeitgleich wird auch die Schattenseite hervorragend beleuchtet, weshalb nicht alles rosa-rot erscheint. Viel eher wird hier auf spielerische Art und Weise die dunkle Seite der Magie verdeutlicht, weshalb für genug Spannung und Aufregung gesorgt wird.
Deshalb kann ich das Werk bedingungslos empfehlen, denn die Geschichte ist sowohl herzlich, lebendig als auch tragisch. Hier passt einfach alles zusammen und in Kombination mit einer tollen Umsetzung und einer idealen Sprecherin ist dem Verlag mit diesem Hörbuch ein wahres Lauschvergnügen für Jung und Alt gelungen. Vielen Dank.

  (16)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(48)

66 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 36 Rezensionen

"liebe":w=1,"erotik":w=1,"romantik":w=1

Mister Q

Zara Cox , Karin Dufner
Flexibler Einband: 420 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 18.06.2018
ISBN 9783442487585
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(54)

60 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 50 Rezensionen

"liebe":w=3,"freundschaft":w=3,"sex":w=2,"erotik":w=2,"new-adult":w=2,"humor":w=1,"usa":w=1,"drama":w=1,"leidenschaft":w=1,"lustig":w=1,"buchreihe":w=1,"witz":w=1,"teil 1":w=1,"lyx":w=1,"streiche":w=1

This is War - Travis & Viola

Kennedy Fox
E-Buch Text: 350 Seiten
Erschienen bei LYX.digital, 02.08.2018
ISBN 9783736309074
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Sie liebt ihn – und sie hasst ihn – aus tiefsten Herzen…

So lange Viola zurückdenken kann, hat Travis King in ihr widersprüchliche Gefühle ausgelöst. Früher war sie einmal in ihn verliebt, doch dann brach er ihr Herz. Heute lebt er zusammen mit Violas Bruder Drew in einem Haus, welches sie sich teilen. Als Viola nun aus der Studentenwohnung während der Frühjahrsferien ausziehen muss, kann sie nur bei Drew und Travis unterkommen. Zwei Wochen mit ihm in einer Wohnung leben, das wird hart werden. Doch es kommt noch schlimmer, denn Drew verreist während der Zeit zu seiner Freundin. Nun gibt es nur noch Viola und Travis, die sich bis aufs Blut triezen, ohne einen Puffer dazwischen. Aber was geschieht, wenn die Gefühle so richtig hochkochen?

Mit dem ersten Teil der neuen „Checkmate-Reihe“ ist Autorin Kennedy Fox gleich ein packender und mitreißender Einstieg gelungen, denn in diesem Band lassen Viola und Travis nichts anbrennen…

Abwechselnd aus den Erzählperspektiven von Viola Fisher und Travis King wird die Geschichte präsentiert und verdeutlicht so hautnah nie Emotionen von beiden Protagonisten.
Viola ist eine kleine Streberin. Sie befindet sich im letzten Jahr des Colleges und will das mit Bravour meistern. Sie hat kein Interesse an flüchtigen Affären und bleibt lieber für sich. Sie liebt Harry Potter und ein gutes Buch. Eher selten geht sie mit ihrer besten Freundin Courtney aus. Meist bleibt sie doch lieber daheim und lernt.
Travis ist das absolute Gegenteil von Viola. Er ist zwei Jahre älter und arbeitet in einer großen Firma. Sein Posten ist noch nicht sicher, deshalb kniet er sich richtig rein. Doch in seiner Freizeit genießt er das lockere Leben. Zwischen One-Night-Stands und Fitness-Studio genießt er sein Single-Dasein in vollen Zügen. Seit zehn Jahren sind er und Drew beste Freunde, weshalb auch er mit Viola aufgewachsen ist. Doch schon während ihrer Jugend haben sich die Fronten zwischen ihnen beiden verhärtet. Heute gibt es dort nur noch Hass und Abneigung. Doch stimmt das wirklich?

Die Handlung ist lebendig, aufregend und voller prickelnder Momente aufgebaut worden. Der Spannungsbogen zwischen den beiden Charakteren wird ganz allmählich gesteigert und verdeutlicht die Grundidee der Erzählung. Hier geht es eigentlich nur um die Beziehung zwischen den beiden, alles andere rückt in den Hintergrund. Ein stetes Auf- und Ab der Gefühle pulsiert auf allen Seiten und lässt Romantik und Dramatik herrlich wachsen.

Viel zu schnell ist der erste Teil zu Ende…

Mein persönliches Fazit:
Zuvor habe ich mir die ein oder andere Rezension zu dem Buch durchgelesen und diese waren eher durchwachsen. Insgeheim habe ich also gar nicht so viel erwartet, doch mit zunehmender Seitenzahl wurde ich auch immer neugieriger und konnte mich einfach nicht mehr losreißen. Natürlich ist die Geschichte jetzt nicht zu tiefschürfend und die Erzählung bleibt eher gradlinig, doch darüber hinaus konnten mich die beiden Hauptakteure überzeugen, denn ihre Beziehung und die aufgestauten Gefühle haben mich bewegt und erreicht. Die prickelnde Romantik steht hier im Fokus und hat mich begeistert und mitgerissen. Deshalb habe ich das Buch auch in einem Rutsch verschlungen und habe mich perfekt unterhalten gefühlt. Jetzt freue ich mich schon sehr auf den nächsten Band „This is Love“, der hoffentlich die Liebesgeschichte um Viola & Travis komplementiert.

  (39)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(151)

297 Bibliotheken, 12 Leser, 0 Gruppen, 129 Rezensionen

"audrey carlan":w=6,"liebe":w=5,"dream maker":w=5,"sex":w=4,"erotik":w=4,"paris":w=4,"sehnsucht":w=4,"kopenhagen":w=4,"agentur":w=3,"liebesroman":w=2,"new york":w=2,"prinzessin":w=2,"carlan":w=2,"dreammaker":w=2,"leben":w=1

Dream Maker - Sehnsucht

Audrey Carlan , Christiane Sipeer , Friederike Ails
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 10.07.2018
ISBN 9783548290478
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Paris, New York, Kopenhagen

Parker Ellis wir auch der „Dream Maker“ genannt, denn gemeinsam mit seinen beiden besten Freunden Bogard und Royce lässt er Träume wahr werden.
Seine Agentur erhält einen neuen Auftrag, den er unmöglich ausschlagen kann. Die Reise führt ihn und seine Freunde nach Paris, wo er einer Firmenerbin zum nötigen Selbstbewusstsein verhelfen möchte. Doch das bleibt noch lange nicht die einzige Reise, die er unternehmen wird. Schon kurz darauf muss er nach New York und dort der Schauspielerin Skylar Paige helfen. Kann diese Frau sein Herz erweichen, obwohl er eigentlich lieber unabhängig bleiben möchte? Zum Glück darf er schon bald der nächsten Dame helfen, die in Kopenhagen zur Königin gekörnt werden soll, doch vor ihrem Schicksal davonläuft.

Nach den beiden erfolgreichen Romanreihen „Calendar Girl“ und „Trinity“ entführt die Mega-Bestsellerautorin Audrey Carlan ihre Leser nun auf eine weitere gefühlvolle Reise, die sich um den erfolgreichen Unternehmer Parker Ellis dreht.

Ganz vornweg ist anzumerken, dass der Verlag bei diesem Werk mal wieder genau das richtige Händchen für den äußeren Schein gefunden hat. Das Cover ist wunderschön und verleitet regelrecht zum Kaufen. Also damit ist auf jeden Fall schon einmal ein Eyecatcher gelungen, der die Leser anspricht und zum Lesen verführt.

Im Mittelpunkt dieser Erzählung steht der 29-jährige Parker Ellis, der sein Single-Leben in vollen Zügen genießt. Er betört die Frauen durch seinen Charme, hält sie aber stets auf Abstand, so dass es niemals zu ernst wird. Dabei wirkt er sympathisch und verspielt. Hat das Herz am rechten Fleck und lässt die Frauenherzen höherschlagen.
Ihm zu Seite stehen seine beiden besten Freunde, die ähnlich ticken wie er. Zusammen bilden sie ein harmonisches Team, das einen guten Job erledigt und tatsächlich träume wahrwerden lässt.

In diesem ersten Band geht es also um Parker, der zum ersten Mal in seinem Leben mehr für eine Frau empfindet. Skylar ist seine große Liebe, schon seit Jahren ist er in die Schauspielerin vernarrt. Doch der Weg dahin ist nicht so leicht. Denn Parker muss erst noch erkennen, was ihm wichtig ist. Dazu bedient er sich vieler leidenschaftlicher Momente, die ihn immer weiter in den Strudel aus Emotionen verstricken.

Die Handlung ist interessant und chronologisch gestaltet worden. Die Autorin erklärt sehr langsam und ausführlich die Hintergründe und lässt kaum Fragen offen. Es ist also einfach, sie alles vorzustellen und sich in die Charaktere hineinzuversetzen. Auch der Schreibstil ist modern und locker gehalten, unterhaltsame Dialoge und eine recht vulgäre, aber nicht störende, Erzählweise sorgen für ein glaubhaftes Flair.

Ein guter Auftakt, wenn auch etwas langatmig…

Mein persönliches Fazit:
Ganz zu Beginn habe ich kurz überlegt, ob ich das Buch tatsächlich bis zum Ende lesen soll. Schon nach wenigen Seiten fehlte mir ein wenig die Nähe zur Realität. Außer Guido Maria Kretschmer kenne ich keinen Mann, der es versteht, eine Frau einzukleiden. Und dabei auch noch hetero ist, passt so überhaupt nicht zu meiner Vorstellung von einem Mann, der ständig wechselnde Frauen-Beziehungen hat. Das hat mich kurzfristig auf den Boden der Tatsachen geworfen und ich habe ernsthaft darüber nachgedacht, dieses Buch als Kitsch abzuhaken und wegzulegen.
Doch dann wurde das Buch doch nach und nach ansprechender. Nicht nur die leidenschaftlichen Passagen, auch die gefühlvolle Ebene, erhielt deutlich mehr Einzug in die Handlung. Parker stellt sich die Frage nach der großen Liebe und hat Angst um seine Person, ohne es näher zu benennen. Er bleibt zurückhaltend, obwohl er in Skylar seine Seelengefährtin gefunden zu haben scheint. Aber irgendwie schafft er es nicht ganz, sich darauf einzulassen.
In jedem Fall wird das Werk von Seite zu Seite interessanter, obwohl es durchaus auch auf weniger Seiten hätte erzählt werden können. Manche Ideen sind einfach zu langatmig, so dass sie den leichten Lesefluss unterbrechen und eher störend wirken.

Nachdem ich nun aber alle drei Aufträge der „International Guy“-Agentur miterlebt und Skylar und Parker in mein Herz geschlossen habe, bin ich schon neugierig, wie es mit den beiden weitergehen wird. In jedem Fall werde ich den nächsten Band lesen und hoffe auf ein großes Happy End. Von mir gibt es zwar nicht die volle Punktzahl, dennoch eine Leseempfehlung für alle, die keine zu größen Ansprüche haben und sich mit leichter Kost unterhalten wollen.

  (36)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Selbstrufmord

Martin Tietjen
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 23.05.2018
ISBN 9783596299478
Genre: Humor

Rezension:

Martin Tietjens Weg zum großen Ruhm ist weit, und wird vermutlich auch noch lange dauern. In jedem Fall erzählt er in diesem Buch ein paar sehr unterhaltsame Anekdoten über sein Leben, seine Jugend und seinen beruflichen Werdegang.

Bei diesem Buch fällt es mir schwer eine kurze Inhaltsangabe zu schreiben, denn es beschreibt das Heranwachsen des Martin Tietjen, in dem er ohne Umschweife auch ein paar Fehltritte, Fehlentscheidungen und Demütigungen zugibt. Doch zeitgleich verdeutlicht er auch, dass das Leben kein Ponyhof ist und nicht alles nach Schema F verläuft.

Bisher ist Martin Tietjen für mich ein unbekannter Moderator gewesen, doch durch die Werbung bin ich auf das Buch und den sympathischen Menschen aufmerksam geworden. Dieses Urteil wurde dann durch seine Worte unterstrichen, denn Martin Tietjen hat eine herrlich, lockere Art und Weise, seine Geschichten zu präsentieren.

In diesem Werk geht es um kleine Auszüge, die alle ergreifend und erfrischend erzählt werden. Es fällt leicht, sich auf die Geschehnisse einzulassen und sich alles lebendig vorzustellen, denn der Autor beschreibt auch seine Misserfolge und macht klar, dass nicht immer alles nur gut wird. Auch Scheitern gehört zum Leben, manche stärker, mache schwächer. Doch insgesamt macht genau diese Mischung aus Fremdschämen, herzhaftes Lachen und Mitfiebern den Reiz aus, das Buch weiterlesen zu wollen.

Mein persönliches Fazit:
Ich bin sehr glücklich, dass ich das Buch gelesen habe, denn selten habe ich über authentische Anekdoten so Schmunzeln können. Hier werden ganz normale Probleme mit den Eltern beschrieben, es wird über den ersten Auszug von zu Hause berichtet und das erste Mal. Martin Tietjen hat mich lebendig und bildlich amüsiert und ich konnte mir die Szenen wunderbar vorstellen.
Leider kannte ich den Moderator tatsächlich weder aus Funk- noch Fernsehen, doch das ist ab sofort vorbei. Ab jetzt hat er einen ganz neuen Stellenwert erreicht, der mich positiv stimmt und ihn in guter Erinnerung aus der Handlung entlässt.

Ob er mit dem Werk nun tatsächlich „Selbstrufmord“ begangen hat, kann ich nicht sagen, denn meiner Meinung nach sollten viel mehr Menschen auch die negativen Dinge beschreiben und nicht immer alles nur rosa-rot betrachten. Auch das Scheitern gehört zum Leben dazu. Herr Tietjen hat das perfekt dargestellt und sich damit einen gewinnenden Namen gemacht.
Meine Empfehlung gibt es in jedem Fall und ich würde mich freuen, wenn ich noch mehr über den sympathischen Moderator lesen dürfte. Also bitte ja – ich möchte gerne noch ein weiteres Buch über das Leben des Martin Tietjen lesen.

  (36)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

14 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Queen and Blood (Bird-and-Sword-Reihe 2)

Amy Harmon
E-Buch Text: 400 Seiten
Erschienen bei LYX.digital, 27.07.2018
ISBN 9783736307773
Genre: Sonstiges

Rezension:

Während Kjell, der Heiler, mit seiner Armee auf der Suche nach weiteren Volgar unterwegs ist, findet er eine Frau, die kurz vor der Schwelle des Todes steht. Doch Kjell ist schneller, er schafft es sie zu retten. Seither weicht ihm Sascha nicht mehr von der Seite, denn sie weiß, sie ist die Seine. Sascha ist Seherin und weiß, was in näherer Zukunft passieren wird. Doch kann sie sich nicht mehr an ihre Vergangenheit erinnern. Kjell ist bereit, Sascha zu helfen, ihr Leben weiterzuführen und verliebt sich während der Reise immer mehr in sie. Doch er ahnt nicht, welches Schicksal auf sie beide wartet.

Amy Harmon gehört mit zu New York Times Bestseller-Autorinnen und hat sich bereits mit anderen Werken einen Namen gemacht. Nachdem im ersten Band der Reihe „Bird and Sword“ bereits Tiras und Lark ihre Liebe gefunden haben, dürfen nun auch Sascha und Kjell um ihre Zukunft kämpfen.

Wie bereits angedeutet, dreht sich hier alles um Kjell und Sascha, die sich auf eine gefährliche Reise begeben.
Kjell ist Hauptmann und Heiler, außerdem der Bruder von König Tiras von Jeru. Er hat das Herz am rechten Fleck, obwohl er nicht immer nur gute Zeiten durchlebt hat. Als Sohn einer einfachen Magd und dem ehemaigen König von Jeru, hat er keinen Anspruch auf den Thron, dennoch folgt er seinem Bruder bedingungslos. In Sascha erkennt er sofort mehr, obwohl er es zunächst nicht zu benennen weiß. Aber Sascha macht aus ihm einen noch besseren Menschen, denn fortan hat er eine Aufgabe und einen Platz im Leben gefunden.
Sascha ist eine Sklavin und Seherin. Sie wurde aus ihrem Dorf verbannt und von den Ältesten fast in den Tod getrieben. Nur Kjell konnte das Schlimmste verhindern. Sie ist eine liebenswerte Person, die für die Menschen, die sie liebt, alles geben würde. Auch für Kjell, der es gerade zu Beginn kaum begreifen kann. Sie hat sofort einen Draht zu dem Hauptmann und ist ständig in seiner Nähe. Sie folgt ihm und ist bereit, alle Gefahren und Strapazen auf sich zu nehmen, Hauptsache sie bleibt in seiner Nähe. Das macht sie zu einer sympathischen Gefährtin, die nur das Beste verdienst hat.

Die Handlung setzt ein paar Jahre nach dem Ende des Bandes „Bird and Sword“ ein und spielt in der gleichen fantasievollen Umgebung. Kjell ist in Jeru und versucht die Volgar zu vernichten. Die Kulisse wirkt dabei lebendig und authentisch, so dass der Leser sich alles farblich und bildlich vorstellen kann. Die Schriftstellerin hat eine aufregende und mitreißende Erzählweise, es ist ganz einfach sich von der Geschichte einfangen zu lassen. Von Beginn an ist die Erzählung sowohl dramatisch, als auch romantisch und bietet so eine herrliche Kombination, die zum Weiterlesen verführt.

Ich habe jede Minute davon genossen!

Mein persönliches Fazit:
Nachdem ich den ersten Teil verschlungen habe, musste ich wissen, wie es mit Kjell weitergehen würde. Und was soll ich sagen… Es ist fantastisch. Genau in der gleichen ergreifenden Erzählweise hat mich die Autorin empfangen und in eine tragisch, leidenschaftliche Handlung mitgenommen. Ich konnte mich ideal auf die Charaktere einlassen, denn ihre Geschichten sind sowohl emotional als auch lebendig. Alles hat mich bewegt und ich habe die ganze Zeit mitgefiebert. Besonders das Ende ist so einfühlsam und fesselnd, dass ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen konnte.
Wer große Gefühle, eine rührende und fantasievolle Geschichte und zwei hinreißende Protagonisten erleben möchte, sollte hier auf jeden Fall sofort zugreifen. Meine Leseempfehlung ist gewiss!

  (35)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(277)

499 Bibliotheken, 17 Leser, 1 Gruppe, 194 Rezensionen

"liebe":w=18,"vergangenheit":w=8,"rosie walsh":w=7,"england":w=5,"ohne ein einziges wort":w=5,"tod":w=4,"liebesroman":w=4,"unfall":w=4,"romantik":w=3,"drama":w=3,"verlust":w=3,"geheimnisse":w=3,"liebesgeschichte":w=3,"sehnsucht":w=3,"schuld":w=3

Ohne ein einziges Wort

Rosie Walsh , Stefanie Retterbush
Flexibler Einband: 576 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 14.05.2018
ISBN 9783442487387
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(220)

465 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 136 Rezensionen

"liebe":w=17,"mobbing":w=9,"prosopagnosie":w=9,"übergewicht":w=7,"gesichtsblindheit":w=7,"jennifer niven":w=7,"jugendbuch":w=5,"liebesgeschichte":w=4,"highschool":w=3,"fettleibigkeit":w=3,"jenniferniven":w=3,"stell dir vor dass ich dich liebe":w=3,"roman":w=2,"familie":w=2,"vertrauen":w=2

Stell dir vor, dass ich dich liebe

Jennifer Niven , Maren Illinger
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei FISCHER Sauerländer, 22.06.2017
ISBN 9783737355100
Genre: Jugendbuch

Rezension:

„Stell dir vor, dass ich dich liebe“ scheint in den Augen der 16-jährigen Libby Strout weit entfernt. Als sie zehn war, verlor sie überraschend ihre Mutter, anschließend folgten zahlreiche Mobbingattacken und sie wollte ihren Vater durch sein Kochen glücklich machen. Folge dessen, Libby nahm zu, immer mehr, bis sie das Haus nicht mehr verlassen konnte.

Vor drei Jahren musste die Feuerwehr das halbe Haus einreißen um Libby zu retten. Seither gilt sie als Amerikas fettester Teenager. Anschließend folgten Jahre der Diät, psychologische Untersuchungen und Lernen von zu Hause. Heute soll sie zum ersten Mal wieder in die Schule gehen, doch noch immer ist sie dicker als ihre Mitschüler. Doch Libby ist stärker geworden und will sich dem stellen. Doch was geschieht, wenn sie feststellt, dass sie noch immer nicht gewollt wird? Was passiert, als sie erneut zum Mobbingopfer mutiert, trotz der ganzen Erfolge? Und was passiert, wenn der gutaussehende Jack ihr den Kopf verdreht. Vor allem, weil auch er ein großes Geheimnis mit sich herumträgt…

Jennifer Niven ist vielen Lesern durch ihren Roman „All die verdammt perfekten Tage“ bereits ein Begriff. Mit „Stell dir vor, dass ich dich liebe“ beschreibt sie die unglaubliche Liebesgeschichte von zwei Teenagern, die große Probleme haben und sich ihren Weg erst erkämpfen müssen.

Warum habe ich meine Inhaltsangabe eher auf den Bezug von Libby geschrieben und nicht genauso wie der Verlag über Jacks Defizite? Weil ich denke, beide Protagonisten sollten in diesem Werk nicht zu kurz kommen.

Während Libby mit gesundheitlichen, psychischen und Gewichtsproblemen zu kämpfen hat, leidet Jack unter Gesichtsblindheit. Das bedeutet, dass er niemanden wirklich erkennen kann, weder Freunde noch Familie. Er hat sich Merkmale erschaffen, an denen er sie erahnt, doch leider kommt es dennoch zu Verwechslungen. Insbesondere bei seiner Dauer-On-Off-Freundin, die genauso aussieht, wie zig andere Mädchen auf der Highschool. Doch bei Libby ist es etwas anderes, vielleicht liegt es zunächst am Gewicht, doch nach und nach vertraut er sich ihr an und scheint sie als einzige sofort zu erkennen. Sie gibt ihm Sicherheit, und Verständnis.

Die Handlung ist tragisch, romantisch und voller Gefühl aufbereitet worden. Zwischendurch gibt es immer wieder Sequenzen, die zu Tränen rühren und in denen der Leser herrlich mitfiebern kann. Das Thema Mobbing wird super in Szene gesetzt und verarbeitet. Es ist toll, wenn es auch mal positive Aspekte gibt, die zeigen, dass Menschen auch über ihren Tellerrand hinausschauen können. Außerdem ist die Erzählung herrlich logisch und chronologisch aufgebaut. Dennoch schafft es die Autorin spielerisch ein paar Erinnerungen ihrer beider Charaktere einfließen zu lassen und so ihre Persönlichkeit noch zu vertiefen.

Ein Buch, das mich sentimental gestimmt hat!

Mein persönliches Fazit:
Eins weiß ich nach dem Lesen nun genau, ich werde definitiv anders über Leute mit Gewichtsproblemen denken.  Denn was genau gibt mir das Recht zu behaupten, dass diese Menschen es nicht verdient hätten, genauso zu leben, wie alle anderen auch. Libby verdeutlicht es, dass sie genauso lieben und tanzen kann, wie alle ihre Mitschüler auch. Sie ist ein toller Mensch und Jennifer Niven hat durch ihre Worte eine hervorragende junge Heldin kreiert. Dabei möchte ich Jack aber nicht außen vorlassen. Denn auch dieser junge Mann hat es nicht leicht. Niemand weiß von seinen Sorgen, denn er möchte niemals zum Gespött seiner Freunde werden. Noch nicht einmal seine Eltern wissen davon. Er verheimlicht es und verstrickt sich selbst in einem Netz aus Lügen. Als er seinen jüngeren Bruder von einer Geburtstagsfeier abholen soll und diesen nicht erkennt, kommt es fast zu einem Eklat, denn Jack wollte das falsche Kind mitnehmen. Auf einer Feier küsst er versehentlich das falsche Mädchen, denn er erkennt seine Freundin nicht. Das hat zur Folge, dass er schwer mit sich zu kämpfen hat. In Libby findet er endlich einen Menschen, mit dem er offen reden kann, denn sie versteht ihn sehr gut. Es ist herrlich authentisch, diese Szenen mitzuerleben und sich ganz auf die Handlung einzulassen.

Mich hat das Buch einfach begeistert, denn es erzählt so viele Ideen, die mich alle mitgerissen und zum Nachdenken animiert haben. Die Charaktere sind fantastisch, die Erlebnisse von Libby und Jack lebendig und glaubwürdig und die Motivation einfach fesselnd und dramatisch. Von mir gibt es eine ganz klare Leseempfehlung und die Vorfreude auf weitere Werke der Autorin.

  (45)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(92)

126 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 70 Rezensionen

"liebesroman":w=3,"mein schwarzes herz":w=3,"victorian rebels":w=3,"liebe":w=2,"schottland":w=2,"lyx":w=2,"highlands":w=2,"historischer lliebesroman":w=2,"kerrigan byrne":w=2,"kinder":w=1,"leidenschaft":w=1,"rezension":w=1,"romance":w=1,"verbrechen":w=1,"strand":w=1

Victorian Rebels - Mein schwarzes Herz

Kerrigan Byrne , Inka Marter
Flexibler Einband: 500 Seiten
Erschienen bei LYX, 25.05.2018
ISBN 9783736306943
Genre: Liebesromane

Rezension:

Als Kinder lernten sie sich kennen, doch eine Katastrophe brachte sie auseinander. Heute erhalten sie eine zweite Chance, werden sie sich nutzen?

Als die bezaubernde Farah Mackenzie während ihrer Tätigkeit beim Scotland Yard den berüchtigten Verbrecher Dorian Blackwell kennenlernt, verändert sich ihr Leben von einer Sekunde auf die andere. Nachdem eben jener Dieb, Mörder und Gesetzesloser sie zu ihrem eigenen Schutz entführt, plant er nicht nur für sich selbst Rache zu nehmen. Aber wie passt Farah in das Bild? Weshalb ist er so darauf aus, ihre Vergangenheit zu sühnen? Hat der meist gefürchtetste Verbrecher ganz Englands vielleicht doch ein Herz oder irrt sich Farah in dem Mann?

„Mein schwarzes Herz“ bildet den Auftakt zur „Victorian Rebels-Reihe“ aus der Feder von Kerrigan Byrne, die mit diesem Werk eine gelungene Mischung aus Historie, Romantik und Erotik bietet.

Natürlich dreht sich in diesem Buch alles um Farah und Dougan, die sich schon als Kinder nah waren. Doch dann wurde Dougan ins Gefängnis gesteckt und Farah hat ihn nie wiedergesehen. 17 Jahre sind seither vergangen. Als Dorian Blackwell nun um Farahs Gunst garnt, ahnt diese nicht, welches Geheimnis er verbirgt.
Beide Charaktere sind für diese Erzählung immens wichtig und bilden durch ihre Erlebnisse den roten Faden in der Handlung. Sie sind sympathisch, teilweise mysteriös und gnadenlos. Doch das macht auch den Charme aus- insbesondere bei Blackwell, der sich nur bedingt hinter die Mauern um sein Herz blicken lässt. Er ist brutal und bereit, für sich und Farah zu kämpfen, koste es, was es wolle.

Der Leser kann sich hier entspannt zurücklehnen und sich ganz einfach auf die lebendige und gefühlsvolle Reise der beiden Protagonisten einlassen. Die Schriftstellerin verwendet dazu eine recht detaillierte und bildliche Erzählweise, die einprägsam und ausdrucksstark ist. Es ist einfach, sich die Geschehnisse vorzustellen und sich auf die Gefühle der beiden Hauptakteure einzulassen. Insbesondere Dorians Erlebnisse machen deutlich, wie schwer er in seiner Vergangenheit gelitten hat. Er ist praktisch ein Produkt seiner Erfahrungen und der Leser kann ihm einfach nicht böse sein.


Ein rundum gelungener Auftakt!

Mein persönliches Fazit:
Als ich das Buch begonnen habe, wusste ich nicht, dass dieser Roman im London des 19. Jahrhunderts spielt. Doch schon nach wenigen Seiten habe ich gemerkt, dass mich das richtig erfreut hat, denn es ist endlich mal wieder etwas anderes. Hier wird gezeigt, dass auch die Frau eine durchaus starke Rolle einnehmen kann und durch Farah wird bewusst, dass auch in der Historie wir Frauen nicht unbedeutend waren.
Die Erzählung hat mir deshalb so gut gefallen, weil mir beide Charaktere von Beginn an vertraut erschienen und ich mich herrlich in ihre Situation einfinden konnte. Auch die erotischen Handlungen wurden gut in Szenen gesetzt und vervollständigten die emotionale Basis perfekt. Durch diese kleinen Sequenzen wird deutlich, wie stark Dorians Verletzungen sind und wie sehr er Farahs Nähe und Heilung benötigt. Das alles wirkt so herrlich liebevoll, dass ich den Roman innerhalb kürzester Zeit verschlungen habe. Auch die aufregenden Szenen wurden gut eingefangen und dramatisch wiedergegeben. Alles wirkt stimmig und passend. Zum Glück beinhaltet dieser Band eine in sich abgeschlossene Handlung, weshalb ich mich dennoch in Geduld üben muss, denn der zweite Teil soll erst im Oktober 2018 beim LYX-Verlag erscheinen.

  (37)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Zwei Etagen unter Dir (Silk Street Apartments)

Ella Keller
E-Buch Text: 259 Seiten
Erschienen bei Selfpublisher, 01.08.2018
ISBN B07G4MD7DD
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Die Studentin Mona ist in den Bruder ihrer besten Freundin verschossen. Dieser wohnt nur zwei Etagen unter ihr, praktisch in greifbarer Nähe, doch hat Erol ganz klare Prinzipien. Für ihn gibt es seit der Trennung von seiner damaligen Freundin nur noch One-Night-Stands ohne Gefühle. Und schon gar keine Beziehung zu Mona, der Freundin seiner Schwester. Mona hat sich allerdings Erol in den Kopf gesetzt und versucht den smarten Zahnarzt durch ihre Kochkünste zu verführen. Für Erol wird es immer schwerer dem Reiz zu wiederstehen…

Die deutsche Autorin Ella Keller hat mich bereits mit dem Werk „Kick ins Herz“ richtig überrascht, weshalb ich hohe Ansprüche an ihren neusten Roman „Zwei Etagen unter Dir“ gesetzt habe. Dieser ist inzwischen der zweite Teil der „Silk-Stree-Apartments-Reihe“, denn nach „Rache ist heiß“ geht es hier um das nächste Pärchen, was auf ein Happy End wartet.

Nachdem im Auftakt der Reihe Sophie und Julius endlich zusammengefunden haben, geht es nun um Erol und Mona. Monas Erlebnisse werden aus ihrer Sicht beschrieben, während Erols Seite aus der Erzählvariante dargestellt werden. So fällt es leicht, den Sprung zwischen den Charakteren zu erfassen und sich ganz auf die Handlung einzulassen.
Es ist übrigens nicht notwendig den ersten Teil der Reihe zu kennen. Auch ohne Vorkenntnisse kann sich der Leser hier auf eine leidenschaftliche und romantische Erzählung freuen. Dieses Buch beinhaltet eine in sich abgeschlossene Geschichte.

Hier dreht sich also alles um Mona und Erol. Beides sind sympathische Charaktere, die von ihren früheren Erlebnissen geprägt worden sind. Besonders Erol muss sich noch mit seiner Exfreundin auseinandersetzen, denn diese hat ihn damals mit seinem besten Freund betrogen. Mona hingegen weiß genau was sie will und ist bereit darum zu kämpfen. Doch der Kampf wird hart, denn Erol ist kein leichter Gegner. Aber ganz langsam gewinnt sie sein Herz und irgendwann kann auch Erol sich nicht mehr verschließen.
Es ist schön mitzuerleben, wie die beiden Charaktere sich ganz langsam annähern und erkennen, was wirklich wichtig ist.

Die Autorin verfügt über eine sehr moderne und lockere Erzählweise, weshalb alles recht vertraut und natürlich wirkt. Es fällt also leicht, sich alles vorzustellen und sich auf die Romanze einzulassen. Auch die Handlung ist gut gelungen, denn es gibt hier auch noch Nebenschauplätze, die für zusätzliche dramatische Atmosphäre sorgen. Es ist Ella Keller auf jeden Fall wunderbar gelungen, die Figuren in Szene zu setzen und mit den Gefühlen ihrer Protagonisten zu spielen.

Ein sehr unterhaltsamer Roman!

Mein persönliches Fazit:
Ich hätte es nicht geglaubt, doch mich hat das Werk sehr positiv überrascht. Von Beginn an ist die Erzählung mitreißend und verführerisch. Ich konnte mich ideal in die Situation einfinden und mit den beiden Liebenden mitfühlen. Natürlich hätte ich beide gerne ab und an ein wenig in den Hintern getreten, damit sie endlich zu ihrem Happy End gelangen, doch genau diese Momente haben mich gereizt und einfach zum Weiterlesen verführt.
Von mir gibt es eine ganz klare Leseempfehlung und die Vorfreude auf weitere Werke der Autorin.

  (41)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(62)

146 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 43 Rezensionen

"reihe":w=1,"new york":w=1,"romantisch":w=1,"teil 2":w=1,"heiß":w=1,"lyx":w=1,"lyx verlag":w=1,"erotischer roman":w=1,"erotikroman":w=1,"unabhängige teile":w=1,"juli 2018":w=1,"l. j. shen":w=1,"sinners of saint":w=1,"mukoviszikose":w=1,"second chance for love:":w=1

Twisted Love

L. J. Shen , Patricia Woitynek ,
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei LYX, 27.07.2018
ISBN 9783736307032
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Schon vor elf Jahren, als Dean „Rockus“ Cole die smarte Rosie LeBlanc das erste Mal gesehen hat, wusste er, dass er sie begehrte. Doch damals ließ er sich auf eine Beziehung mit Rosies Schwester Millie ein. Heute wohnt sie im gleichen Appartement-Komplex wie er und er kann es einfach nicht lassen, sie zu wollen. Doch Rosie will Dean nicht, denn er hat etwas Besseres als sie verdienst. Rosie ist krank und weiß, dass ihre Jahre gezählt sind. Sie will, dass Dean glücklich wird. Sie glaubt nicht, dass sie ihm das geben kann. Hat ihre Liebe dennoch eine Chance?

Das Werk „Twisted Love“ ist der zweite Roman um die Hot Holes von Todos Santos und hier dreht sich alles um die langsam wachsende Beziehung von Rosie und Dean. Die amerikanische Schriftstellerin L.J. Shen nimmt bei ihren Büchern kein Blatt vor den Mund und lässt dadurch die Kulisse leicht vulgär und brutal erscheinen. Doch zeitgleich auch romantisch und verspielt, weshalb sich dieses Buch lebendig und fesselnd lesen lässt.

Also Dean und Rosie sind die beiden Hauptfiguren dieses Buches. Sie sind aber umgeben von ihren Freunden und ihren Familien, weshalb sich ein großes Ensemble bildet, dass für viele Nebenschauplätze sorgt. So gibt es auch ein Wiedersehen mit Millie und Vicious, mit Trent und seiner Tochter Luna und mit Jaime und seiner Frau Mel.
Dean ist kein schlechter Mensch, auch wenn er recht egoistisch veranlagt ist. Doch eigentlich ist er der Spaßvogel der Hot Holes. Allerdings blickt keiner hinter seine Fassade, die er mit Hilfe von zu viel Alkohol und Drogen aufpeppt. Erst Rosie schafft es dafür zu sorgen, dass Dean sich fokussiert und das Leben neu betrachtet.
Rosie leidet unter der Lungenkrankheit Mukoviszidose. Sie hat zwar augenblicklich alles im Griff und lebt ihr unabhängiges Leben in New York, doch weiß sie genau, dass alles innerhalb kürzester Zeit vorbei sein kann. Sie liebt Dean seit vielen Jahren, doch hat sie ihn damals in die Hände ihrer Schwester getrieben. Heute muss sie sich mit den Konsequenzen auseinandersetzen.

Schön ist es hier mitzuerleben, dass die Handlung wesentlich vielschichtiger ist, als es zunächst den Eindruck hat. Es geht nicht nur um die Krankheit und Rosies Ängste, sondern auch um einen jungen Mann, der viele schlechte Erfahrungen gemacht hat. Es geht um die Verarbeitung von Erlebnissen, die Dean stark geprägt haben und ihn in die Sucht getrieben haben. Es geht um Familienbanden, die sich erst neu finden müssen. Also alles in allem wird hier unglaublich viel geboten, was der Geschichte ordentlich Schwung verleiht.

Natürlich gibt es hier auch die ein oder andere erotische Szene, doch diese wirken fast nebensächlich. Der Fokus liegt ganz klar auf anderen Dingen, die wesentlich wichtiger und bedeutender sind. Schriftstellerin L.J. Shen hat die Fähigkeit, ihre Worte lebendig und authentisch wirken zu lassen, weshalb es ganz einfach ist, sich in die Handlung einzufinden und mit den Protagonisten mitzufiebern.

Gelungene Fortsetzung – ich freue mich auf Band 3!

Mein persönliches Fazit:
Ich habe schon gelesen, dass beim ersten Band die Meinungen weit auseinander gehen. Aber ich bin nach wie vor eine begeisterte Leserin der Reihe, die sich schon wahnsinnig auf den dritten Teil freut. Mich hat die zarte Liebesgeschichte von Dean und Rosie ergriffen und mitgerissen und ich habe von der ersten bis zur letzten Seite jede Minute genossen.
Die Handlung ist lebendig, die Geschichte aufregend, erotisch und voller Ideen und die Charaktere sind erfrischend und glaubwürdig. Mich konnte das Gesamtwerk erneut überzeugen, denn ich habe das Buch innerhalb weniger Stunden praktisch inhaliert. Rosie und Dean sind mir nahe gegangen und ich mit ihnen gelitten und gebangt. Von dieser Geschichte darf es gerne noch ganz viele weitere Bände geben.

  (32)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(74)

160 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 44 Rezensionen

"tanja voosen":w=5,"my first love":w=5,"liebe":w=3,"love":w=3,"roman":w=2,"tanjavoosen":w=2,"jugendbuch":w=1,"liebesroman":w=1,"buch":w=1,"rezension":w=1,"witzig":w=1,"jugendroman":w=1,"sommer":w=1,"erste liebe":w=1,"jungs":w=1

My First Love

Tanja Voosen
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Heyne, 23.07.2018
ISBN 9783453271630
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(80)

120 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 56 Rezensionen

"liebe":w=4,"new york":w=4,"sarah morgan":w=3,"verliebt bis über beide herzen":w=3,"romantisch":w=2,"roman":w=1,"freundschaft":w=1,"london":w=1,"liebesroman":w=1,"liebesgeschichte":w=1,"frauenroman":w=1,"hunde":w=1,"morgan":w=1,"mtb":w=1,"harper collins":w=1

Verliebt bis über beide Herzen

Sarah Morgan , Ivonne Senn
Flexibler Einband: 344 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 05.03.2018
ISBN 9783956497780
Genre: Liebesromane

Rezension:

Molly hat ein paar sehr schlechte Erfahrungen gemacht, weshalb sie heute nur unter einem Pseudonym ihr Buch veröffentlicht und in New York Zuflucht gesucht hat. Männern hat sie abgeschworen, denn ihre letzte Beziehung endete in einer Vollkatastrophe. Deshalb liebt sie ihren Dalmatiner Valentine von ganzem Herzen und fühlt sich damit rundum wohl. Bis sie eines Tages den smarten Scheidungsanwalt Daniel kennen lernt.

Ist Daniel für gewöhnlich eher griesgrämig und schonungslos ehrlich, so hat Molly bei ihm den Wunsch nach mehr geweckt. Er möchte sie kennen lernen und dazu ist ihm fast jedes Mittel recht. Doch wird es sich auch lohnen? Denn Molly denkt, dass sie sich nicht verlieben kann und damit wären Probleme vorprogrammiert. Haben Daniel und Molly eine Chance?

Sarah Morgan ist eine bekannte und beliebte Romanautorin, die es herrlich versteht, mit den Gefühlen ihrer Protagonisten und Leser zu spielen. Mit dem Werk „Verliebt bis über beide Herzen“ versucht sie nun für Molly und Daniel das Happy End zu verwirklichen.

Ganz im Fokus dieser Erzählung stehen die beiden sympathischen Charaktere Molly und Daniel, die beide von ihren früheren Erlebnissen stark geprägt worden sind.
Molly ist sehr vorsichtig geworden. Sie glaubt nicht, dass sie sich jemals verlieben wird. Sie ist ein bodenständiger Mensch und kennt sich durch ihre Arbeit als Psychologin hervorragend mit dem Thema Liebe aus. Doch ihr selbst ist das noch nie passiert. Sie glaubt einfach, dass sie dazu nicht in der Lage ist.
Daniel hat sich auch noch nie verliebt, obwohl er seine Schwestern Harriet und Fliss über alles liebt. Doch die großen Gefühle hat er noch nie erlebt. Er ist Scheidungsanwalt und wird jeden Tag mit den Folgen von Trennungen konfrontiert. Vielleicht ist er auch deshalb so realistisch. Dennoch mag er Molly und will mehr Zeit mit ihr verbringen. Was zunächst als kleiner Flirt beginnt, entpuppt sich schon bald als eine Romanze. Doch kann sie für Molly und Daniel auch zur großen Liebe werden?

Die Handlung ist relativ leicht zu verfolgen, denn das Hauptaugenmerk liegt auf der langsam wachsenden Beziehung zwischen den beiden Protagonisten. Doch darüber hinaus hat die Autorin durch die Zwillinge Fliss und Harriet schonmal zwei neue Charaktere integriert, die ebenfalls sehr interessant erscheinen. Zusätzlich gibt es auch eine Hundegeschichte, die für viele große Momente sorgt und so die Handlung zusätzlich aufpeppt.
Da Sarah Morgan es herrlich versteht, mit den Gefühlen ihrer Charaktere zu spielen, ist es ein Vergnügen, dieser zarten Liebesgeschichte zu folgen. Die Autorin verwendet eine moderne und ausdrucksstarke Erzählweise, die für ordentlich Schwung sorgt und das Gesamtwerk bildlich und lebendig erscheinen wird. Es fällt leicht, sich auf die Erlebnisse einzulassen und sich die Protagonisten vorzustellen.

Große Gefühle – Klasse Unterhaltung!

Mein persönliches Fazit:
Ich bin nach wie vor ein großer Fan der Autorin. Sie hat die Fähigkeit, Tragik und Romantik herrlich zu kombinieren und eine glaubwürdige Kulisse erscheinen zu lassen.
Dieser Roman hat mir ebenfalls gut gefallen, wenn ich aber auch schon bessere Werke von ihr gelesen habe. Meiner Meinung nach sind die ganz großen Emotionen nicht zu Hundertprozent rübergekommen, dennoch verleiht Sarah Morgan der Geschichte eine erfrischende Leichtigkeit, weshalb ich mich innerhalb der Erzählung wunderbar aufgehoben und unterhalten gefühlt habe. Also insgesamt ein tolles Buch, das für aufregende Lesestunden sorgt und den Wunsch nach mehr weckt.

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(107)

187 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 103 Rezensionen

"liebe":w=9,"leben":w=6,"schweden":w=6,"alter":w=6,"adressbuch":w=6,"tod":w=4,"erinnerungen":w=4,"familie":w=3,"einsamkeit":w=3,"2. weltkrieg":w=3,"das rote adressbuch":w=3,"krieg":w=2,"frankreich":w=2,"trauer":w=2,"new york":w=2

Das rote Adressbuch

Sofia Lundberg , Kerstin Schöps
Fester Einband
Erschienen bei Goldmann, 20.08.2018
ISBN 9783442314997
Genre: Romane

Rezension:

Doris ist inzwischen 96 Jahre alt und weiß genau, ihre Tage auf dieser Welt sind gezählt. Doch immer, wenn sie ihr Adressbuch aufschlägt, rinnen Erinnerungen durch ihre Gedanken. Erinnerungen, die sich nicht aufgeben möchte. Erinnerungen, die sie an ihre Großnichte Jenny weitergeben möchte. Deshalb schreibt Doris alles auf, was sie auf ihrem Lebensweg erlebt hat. Eine große Liebe, neue Freundschaften und gefährliche Situationen. Ein Weg, der sie bis an ihre Grenzen geführt hat.

Sofia Lundberg erzählt mit ihrem Roman „Das rote Adressbuch“ eine sehr bewegende Geschichte. Es ist eine Mischung aus Reise in die Vergangenheit und der Gegenwart. Eine gelungene Interpretation von Historie und Drama, was dieses Werk so unglaublich fesselnd und mitreißend macht!

Doris ist die Hauptfigur in dieser Geschichte.
Sie ist 96 Jahre alt und weiß, dass sie nicht mehr lange zu leben hat. Sie ist einsam, alt und gebrechlich. Pflegerinnen helfen ihr durch den Tag, ihre Freunde sind bereits alle verstorben, nur ihre Großnichte erinnert sie an die Familie. Doch sie wohnt in Amerika, während Doris in Stockholm lebt. Sie skypen täglich, dennoch plagt sie die Einsamkeit.
Damit ihre Geschichte nicht mit ihrem Tod stirbt, schreibt sie für Jenny ihre Erlebnisse auf und erzählt von ihrer Kindheit, von ihrer Jugend und ihrem Leben danach. Sie nimmt den Leser mit in eine unbekannte Welt, voller Angst, Sorgen und Armut. Aber auch in eine Welt voller Hoffnungen und Zuversicht. Als sie selbst noch an das große Leben und die Liebe glaubte.

In abwechselnden Phasen beschreibt Sofia Lundberg die Gegenwart aus Sicht des Erzählers und die Vergangenheit aus Doris Blickwinkel. Dabei nutzt sie eine chronologische Reihenfolge und eine lebendige und ausdrucksstarke Erzählweise. Es ist einfach, sie die Erlebnisse vorzustellen und zu Doris einen gelungenen Bezug aufzubauen. Besonders interessant ist es mitzuerleben, wie traurig ihr Leben zum Ende hin geworden ist, während sie als junges Mädchen noch so viele Träume hatte. Es ist fast schon melancholisch mitzuverfolgen, wie sich Doris auf ihr Ende freut. Sie will endlich alle wiedersehen und hofft auf eine große Feier.

Während ihrer Erzählungen wird ebenfalls deutlich, wie aufregend das Leben zwischen den Jahren von 1928 bis in die 1960er Jahre hinein gewesen sind. Besonders für Frauen, die zwischen den Ländern leben und sich auf waghalsige Reisen begeben. Doris Weg führt von Stockholm über Paris nach New York, dann zurück nach London und Stockholm. Doch ihr Herz ist auf Reisen geblieben.

Eine großartige Geschichte,
die mich nachdenklich gestimmt hat

Mein persönliches Fazit:
Es ist schon merkwürdig. Während wir in unserer eigenen Gegenwart verweilen, denken wir viel zu selten an die Erlebnisse, die unsere Eltern und Großeltern durchgemacht haben. Im Hier und Jetzt ist alles so einfach, doch damals waren die Tage wesentlich schwerer und härter. Es gab kein Handy, es gab kein Flugzeug, es gab nur wenig Luxus. Vielleicht hat Doris mich gerade deshalb so bewegt, weil sie eine schwere Zeit hinter sich hat und mich durch ihre teilweise traurigen und erschreckenden Erlebnisse begeistert hat. Zusätzlich finde ich das Ende super gelungen, denn auch für Doris gibt es zum Schluss noch ein kleines Happy End. Das hat mich richtig gefreut, denn die alte Dame hat es richtig verdient.
Da mich die Geschichte in so vielen verschiedenen Bereichen glücklich gestimmt hat, bin ich froh, dass ich Doris Lebensweg mitverfolgen konnte. Vielleicht sollten wir tatsächlich öfters mal anhalten und uns die Erzählungen unserer Verwandten und Freunde anhören, die auf eine aufregende Zeit zurückblicken. Von mir gibt es eine große Leseempfehlung!

  (34)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

52 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

"thriller":w=3,"mutter":w=3,"usa":w=2,"vergangenheit":w=2,"tochter":w=2,"liebe":w=1,"familie":w=1,"spannung":w=1,"geheimnis":w=1,"flucht":w=1,"gewalt":w=1,"fbi":w=1,"attentat":w=1,"abhängigkeit":w=1,"aids":w=1

Ein Teil von ihr

Karin Slaughter
E-Buch Text: 512 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 01.08.2018
ISBN 9783959677790
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

In Andys Leben läuft gerade einiges schief, zumindest nicht so, wie es bei einer 31-jährigen Frau der Fall sein sollte. Ihr Studium in New York hat sie abgebrochen und nun wohnt sie wieder bei ihrer Mutter zu Hause. Gerade als sie uns ihre Mutter Laura im Diner eines Einkaufszentrums einen Kaffee trinken und auf Andys Geburtstag anstoßen, geschieht ein Unglück. Ein junger Mann erscheint mit einer Waffe und erschießt zwei wehrlose Frauen. Andy versteckt sich geschickt, doch Laura tritt dem Angreifer gegenüber. Sie überwältigt ihn sogar und kann ihn tödlich verletzen. Das war der Auslöser, denn plötzlich ist alles ganz anders als zuvor. Laura verlangt von Andy zu schweigen und auszuziehen. Sie soll sich von ihrer Mutter lösen und zwar sofort. Als es dann einen weiteren Mordanschlag auf Laura gibt, muss Andy fliehen. Aber vor wem? Und was hat ihre Mutter damit zu tun?
Andy muss sich einer ungewissen Zukunft stellen, darf niemanden trauen und sich auf das Wort ihrer Mutter verlassen. Dabei möchte sie nur wissen, wer ihre Mutter wirklich ist.

„Ein Teil von ihr“ ist das neuste Werk aus der Feder von Karin Slaughter, die sich mit dem Thriller-Genre bereits einen bekannten Namen gemacht hat. Dr. Sara Linton oder auch Will Trent sind zwei ihrer berühmtesten Romanfiguren. Mit dem Buch „Ein Teil von ihr“ erzählt sie eine vollkommen unabhängige Geschichte, die sich ganz anders gestaltet, als der Leser es von ihr gewöhnt ist.

Im Mittelpunkt des Geschehens stehen die beiden Figuren Andy und Laura, um die sich alles in diesem Buch dreht.
Laura ist inzwischen 55 Jahre alt und eine angesehene Logopädin in ihrem Ort in Atlanta. Als es zu dem Anschlag im Diner kommt, kann sie ihre mühsam errichtete Fassade nicht mehr länger aufrechterhalten. In einem brutalen Moment setzt sie alles auf eine Karte, beschützt ihre Tochter und bringt einen jungen Mann um. Damit steht sie im Fokus der Ermittlungen.
Andy ist die 31-jährige Tochter, die bis zum Tag des Anschlags im Diner ein eher unbescholtenes und wohlbehütetes Leben geführt hat. Sie ist etwas naiv und unbeholfen. Andy muss erst im Verlauf der Geschichte über sich hinauswachsen und erkennen was es heißt, auf eigenen Beinen zu stehen.

Durch die langsam wachsende Dramatik wird der Spannungsbogen von Beginn an recht hochgehalten. Zusätzlich hat Autorin Karin Slaughter einen sehr lebendigen und aufregenden Erzählstil, weshalb es einfach ist, sich die Situationen bildlich vorzustellen.
Das Gesamtkonzept ist interessant aufgearbeitet worden, denn die Geschichte ergibt erst mit zunehmender Seitenanzahl mehr Bedeutung. Zwischendurch ist es nicht immer einfach, dennoch sehr unterhaltsam, den Erlebnissen der beiden Hauptakteure zu folgen. Die Autorin hat außerdem ein paar glaubhafte Ideen zu Papier gebracht, die sich dynamisch und fesselnd lesen lassen.

Interessant, aber nicht perfekt!

Mein persönliches Fazit:
Bisher habe ich fast alle Bücher von Karin Slaughter gelesen und verschlungen, weshalb ich auch dieses unbedingt lesen musste. Doch leider bin ich von dieser Geschichte enttäuscht.
Das hat ein paar Gründe, die ich gerne offenbaren möchte. Zum einen dreht sich hier vieles um die junge Andy, die mit über 30 Jahren noch immer keinen Weg in ihrem Leben gefunden hat. Sie wirkt auf mich unglaublich unbeholfen und einfältig, weshalb ich mich nur schwer mit ihr auseinandersetzen konnte. Ihre Person hat mir überhaupt nicht gefallen.
Laura hingegen ist sehr interessant. Ihre Rückblenden in das Jahr 1986, die die Geschichte zusätzlich aufwerten und Hintergrundinformationen zur leicht irreführenden Handlung geben, sind hilfreich und bemerkenswert authentisch. Doch dann ist die Erzählung wieder im Hier und Jetzt und sogleich wird alles wieder fad und langatmig. Alles ist etwas verwirrend und nur ganz am Schluss wird alles endlich aufgeklärt und schlüssig belegt. Doch bis dahin heißt es durchhalten und sich Andys Reise quer durch die USA stellen.
Mich hat die Geschichte nicht erreicht. Mir fehlten die Dramatik und die großen Gefühle. Die Handlung blieb mir viel zu lange im Dunkeln und ich konnte kaum zu der Hauptfigur Andy einen Bezug aufbauen. Dennoch hat mich das Werk unterhalten, wenn auch nicht perfekt. Deshalb kann ich zwar eine kleine Leseempfehlung aussprechen, doch die große Euphorie bleibt leider verborgen.
Meine Hoffnung bleibt jedenfalls, dass die nächsten Werke der Autorin wieder deutlich besser werden.

  (32)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(60)

116 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 50 Rezensionen

"liebe":w=2,"sex":w=2,"erotik":w=2,"fernsehen":w=2,"show":w=2,"reality show":w=2,"preisgeld":w=2,"wild games":w=2,"liebesroman":w=1,"drama":w=1,"intrigen":w=1,"love":w=1,"insel":w=1,"gut":w=1,"lovestory":w=1

Wild Games - In einer heißen Nacht

Jessica Clare , Angela Koonen
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 29.06.2018
ISBN 9783404177004
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Journalistin Abby muss an einer Reality-Show für das Fernsehen teilnehmen, da sie andernfalls ihren Job verlieren würde. Nur widerwillig lässt sich die junge Frau auf dieses Experiment ein, obwohl sie nicht viel von dieser Show hält. Kurz darauf findet sie sich auf den Cookinseln wieder, bekleidet nur mit einem knappen Bikini und 23 Konkurrenten. Ausgerechnet der arrogante Dean wird ihr als Partner zu gewiesen, dabei kann sie ihn überhaupt nicht leiden. Doch ganz langsam kommen die beiden sich doch näher, den kalte Nächte und hungernde Mägen schweißen zusammen. Und als Dean sie dann küsst, muss Abby alles noch einmal überdenken. Vor allem, weil sie nicht weiß, ob alles nur gespielt ist oder ob Dean es mit ihr ernst meint. Schließlich stehen zwei Millionen Dollar Preisgeld auf dem Spiel.

„Wild Games - In einer heißen Nacht“ entspringt einer Idee von Autorin Jessica Clare, die sich bereits mit ihren Romanen „Perfect Touch“ und „Perfect Passion“ einen Namen gemacht hat. Dabei legt sie stets viel Wert auf eine gelungene Mischung aus Romantik und Erotik. Genau dieses Konzept geht auch bei diesem Werk auf, das den Leser an einen herrlichen Strand auf den Cookinseln entführt.

Die Journalistin Abby steht in diesem Roman ganz im Mittelpunkt und aus ihrer Sicht erlebt der Leser die abenteuerliche Romanze zwischen ihr und dem Olympiasieger Dean.

Abby ist eine ehrliche und normale Person, die mit ihren Füßen fest auf dem Boden steht. Sie weiß um ihre persönlichen Makel, ist aber dennoch hübsch, freundlich und liebenswert. Außerdem trägt sie ihr Herz auf der Zunge. Als sie Dean kennenlernt, zeigt sie ihm deutlich die Grenzen, was sie zusätzlich sympathisch macht. Auch Dean ist ein netter Mann, der um den Gewinn der Game-Show kämpft. Er ist bereit alles zu geben und der Leser kann nur hoffen, dass er dazu nicht Abby opfert. Doch dieses Geheimnis muss bis zum Ende des Buches warten, denn nur so kann die leichte tragische Seite bis zum Abschluss hochgehalten werden.

Die Geschichte ist gut durchdacht und bildet einen lebendigen und relativ glaubwürdigen Eindruck hinter die Kulissen einer Game-Show. Da Abby alles aus Sicht einer Teilnehmerin schildert, wird so ein etwas beängstigender und aufregender Eindruck erweckt. Gemeinsam mit Abby nimmt der Leser also die Aufgaben auf und bestreitet die Wettkämpfe an ihrer Seite.
Zusätzlich wurde die Handlung durch die romantische Lovestory aufgepeppt. Diese beginnt bereits recht früh, doch es dauert lange, bis auch den beiden Protagonsten die Gefühle des anderen vertraut werden.


Leidenschaftliche Verwicklungen vor tropischer Kulisse

Mein persönliches Fazit:
Da ich bereits die „Perfect Touch“ Reihe von Jessica Clare gelesen habe, ist mein Interesse an der neuen Romanreihe entsprechend hoch gewesen. Und was soll ich sagen, sie hat mich nicht enttäuscht. Vielmehr habe ich diese Geschichte geliebt, denn sie ist so herrlich dynamisch und lebendig, dass ich mich ganz vom Zauber der Romanze habe mitreißen lassen. In einem Schwung habe ich das Buch verschlungen und mich ganz auf die Erzählung einlassen können. Jessica Clare schreibt so bildlich und facettenreich, dass alles glaubwürdig erschien und mich richtig begeistert hat. Auch die leidenschaftlichen Passagen wirken passend, hier zeigt die Autorin, dass sie es versteht, die Gefühle hoch zu halten und sich nicht von zu großen Details beirren zu lassen. Sie schafft es also mühelos, alles so zu erzählen, dass der Leser sich auf ein großartiges Erlebnis einlassen kann und sich wünscht, diese Geschichte würde nie zu Ende gehen. Von mir gibt es eine ganz klare Leseempfehlung und die Vorfreude auf die nächsten Bände der Reihe.

  (36)
Tags:  
 
1287 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.