metalmueller1807

metalmueller1807s Bibliothek

353 Bücher, 192 Rezensionen

Zu metalmueller1807s Profil
Filtern nach
353 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 3 Gruppen, 2 Rezensionen

ghost story

Besessen

James Herbert
Flexibler Einband
Erschienen bei Heyne, 01.01.1998
ISBN 9783453064096
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

21 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 1 Rezension

übersinnlich, täuschung, unsterblichkeit, horror, manipulation

Die Gruft

James Herbert
Sonstige Formate
Erschienen bei HEYNE WILHELM, 01.12.1997
ISBN 9783453032811
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

26 Bibliotheken, 0 Leser, 3 Gruppen, 1 Rezension

grusel, horror, mystery, synergiste, tempel

Magic Cottage, Das Haus auf dem Lande

James Herbert
Flexibler Einband
Erschienen bei Bastei Lübbe
ISBN 9783404133161
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

elric-saga, michael moorcock, fantasy

Am Hof der Perle

Michael Moorcock
Flexibler Einband: 539 Seiten
Erschienen bei Heyne
ISBN 9783453213777
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Der bleiche Lord

Michael Moorcock
Flexibler Einband: 605 Seiten
Erschienen bei Heyne
ISBN 9783453213739
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

43 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 1 Rezension

horror, lovecraft, katzen, wahnsinn, cthulhu-mythos

Gesammelte Werke. Erzählungen / Necronomicon

H. P. Lovecraft
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Festa Verlag, 15.08.2011
ISBN 9783865520630
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Sammelband vier von sechs enthält die Geschichten "Stadt ohne Namen", "Das Fest", "Das gemiedene Haus", "In den Mauern von Eryx", " Gefangen bei den Pharaonen" und eine seiner absolut besten Geschichten überhaupt: "Berge des Wahnsinns". Das allein würde schon reichen. Aber als Bonus gibt es noch ein Essay Lovecrafts über die Entstehung des Necronomicon sowie zwei weitere unveröffentlichte Geschichten. KVLT!

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

26 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 2 Rezensionen

horror, dämonen, h.p. lovecraft, musik, sardonisch

Das schleichende Chaos

H. P. Lovecraft
Fester Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Festa Verlag, 01.10.2011
ISBN 9783865520562
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Im diesem dritten von insgesamt sechs Sammelbänden sind die Geschichten "Der Baum",
"Hypnos", "Iranons Suche", "Polaris", "In der Gruft", "Das Bild im Haus", "Jäger der Finsternis", "Das Verderben, das über Sarnath kam", "Die Musik des Erich Zann", "Die anderen Götter", "Träume im Hexenhaus" und "Der Schatten aus der Zeit" vertreten. Zusätzlich gibt es noch zwei Nochworte von Autoren, die mit Lovecraft in Kontakt waren. Wie immer lohnenswert!

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

31 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 1 Rezension

dunwich, h.p. lovecraft, cthulhu-mythos, horror, erzählungen

Namenlose Kulte

H. P. Lovecraft
Fester Einband: 302 Seiten
Erschienen bei Festa Verlag, 29.08.2005
ISBN 9783935822848
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

In der zweiten Ausgabe dieser sechsteiligen Reihe sind die Klassiker "Der Ruf des Chthulhu", "Die Katzen von Ulthar", "Pickman´s Modell", "Das Grauen von Dunwich", "Celephais", "Aus dem Jenseits", "Das Weiße Schiff", "Der Tempel", "Jenseits der Mauer des Schlafes", "Herbert West – Reanimator" und "Die Farbe aus dem All" enthalten. Zusätzlich gibt es noch persönliche Eindrücke diverser Autoren, die mit Lovecraft in Kontakt waren und hier Einblicke in sein Leben geben. Geil!

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

39 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 2 Rezensionen

horror, erzählungen, h.p. lovecraft, fremd, verworfene version

Der kosmische Schrecken

H. P. Lovecraft
Fester Einband: 316 Seiten
Erschienen bei Festa Verlag, 22.06.2011
ISBN 9783935822688
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Der Festa Verlag hat sechs Sammelbände von H.P. Lovecraft veröffentlicht, die sowohl bekannte Geschichten als auch unbekannte Fassungen enthalten. Hier sind die Klassiker "Die Ratten im Gemäuer", "Das Ding auf der Schwelle", "Dagon", "Der Flüsterer im Dunkeln", "Der Außenseiter" und "Der Schatten über Innsmouth" enthalten. Von letzterer Geschichte ist auch noch ein bisher unveröffentlichtes, verworfenes Fragment senthalten. Zusätzlich gibt es noch ein Nachwort zur Entsteheung dieser Geschichte. Alles wie immer in Leinen gebunden. Sehr schönes Sammlerstück!

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

robert e. howard

Tote erinnern sich

Robert E. Howard , Howard Ph Lovecraft
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Festa Verlag, 01.08.2012
ISBN 9783865520906
Genre: Fantasy

Rezension:

Und wieder gibt es vom Festa Verlag ein schönes Sammelwerk von Robert E. Howards Geschichten. Ein erster Teil erschien vor knapp zwei Jahren. Und auch hier gibt es wieder die gewohnte, gelungene Mischung aus Epic Fantasy und düsterem Gothic Horror. Prähistorische Welten werden genauso packend beschrieben wie epische Schwertkämpfe, wie man sie später auch in der Elric-Saga von Michael Moorcock finden konnte. Robert E. Howad wurde nur 30 Jahre alt und hat davon 15 Jahre Geschichten geschrieben. In dem kurzen Zeitraum hat er sich aber ein Vermächtnis aufgebaut, dass seinesgleichen sucht. Wer den ersten Sammelband schon hat, kauft sich diesen sowieso: Aber auch andere Horror- und Fatasy-Fans sollten sich endlich mal mit ihm beschäftigen! In der ersten Hälfte des Bandes sind Kurzgeschichten enthalten, die oft indianischen oder keltischen Ursprungs sind. Höhepunkt ist eindeutig die über 100 Seiten lange Geschichte "Schädelgesicht", die an Spannung und Düsternis kaum zu überbieten ist. Auf den letzten Seiten sind Kurzgeschichten seines depressiven Antihelden Solomon Kane vertreten, die von der Machart sehr an Ambrose Bierce und Guy de Maupassant erinnern. Sehr cool!

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

elric-saga, fantasy, michael moorcock

Das Schattentor

Michael Moorcock
Flexibler Einband: 492 Seiten
Erschienen bei Heyne
ISBN 9783453213685
Genre: Fantasy

Rezension:

Weiter geht es mit der Saga um den Ewigen Helden, der eigentlich nur ein Antiheld ist, der Probleme mit seiner Rollenfindung hat. Die Corum-Saga war genial, die Erekose-Saga dagegen ehr enttäuschend. Hier geht es um Michael Moorcocks bekanntesten Charakter: Elric von Melniboné. Und der Autor findet endlich zu alten Glanztaten zurück. Weniger mythologisch als bei Corum haut er hier einen Fantasyroman raus, der von vorne bis hinten überzeugen kann. Die Schlachtszenen hätte Robert E- Howard in seiner legendären Conan-Saga auch nicht besser schreiben können. Hier werden immer wieder neue Plots eingefügt, die den Leser überraschen, aber dennoch immer Sinn machen. Langeweile kommt hier nie auf. Von fiebert von der ersten bis zur letzten Seite mit. Und so muss das auch sein! Alles andere als die Höchstnote für dieses Meisterwerk wäre eine bodenlose Frechheit!

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Moon

James Herbert
Flexibler Einband
Erschienen bei General, 01.01.1985
ISBN B002GW6K9A
Genre: Fantasy

Rezension:

Jonathan findet Zuflucht auf einer Insel. Aber auch hier wird er von Visionen geplagt, die schlimmer sind als früher: Visionen von brutalen Morden, die sich für ihn anfühlen, als würde er in dem Körper des Mörders stecken. Bei jeden Mord überkommt ihm die Vorahnung und am Ende treffen er und der Mörder zum furiosen Finale auseinander. Die Mordszenen sind düster und ultrabrutal. "Moon" macht richtig Bock!

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

england, atomare katastrophe, unheimliches, domain, wunderheilerin

Die Erscheinung / Domain

James Herbert
Sonstige Formate
Erschienen bei HEYNE WILHELM, 01.12.1997
ISBN 9783453057081
Genre: Sonstiges

Rezension:

Gerry Fenn muss ein Bremsmanöver einleiten, als die junge Alice fast vor seinen Lieferwagen rennt. Das Mädchen strahlte über das ganze Gesicht, als sie eine Eiche auf dem Friedhof ansah, und redete kurz mit Gerry . Sie soll dort die Jungfrau Maria gesehen haben. Der Pater des Dorfes behauptet aber, dass Alice stumm ist. Sofort geht die Nachricht um, dass es sich bei der Rehabilitation Alice´ um eine Wunderheilung handeln soll. Gläubige Christen pilgern in das Dorf, um sich davon zu überzeugen. Viele Horrorelemente gibt es hier nicht. Neben "Höllenhund" ist wohl das Buch von James Herbert, bei dem am wenigsten passiert. Der Schreibstil ist aber wie gewohnt flüssig. Durchschnitt. 3 Punkte

Anders sieht es dagegen mit "Domain" aus. Es ist der dritte Teil der "Ratten"-Trilogie. Und das Thema ist immer noch nicht ausgelutscht. London wird Opfer eines Atombombenangriffs. Die wenigen Überlebenden fliehen in die Kanalisation, wo die Regierung einen riesigen Schutzbunker für V.I.P.s angelegt hat. Doch unter der Erde sind sie nicht sicher. Denn die großen schwarzen Ratten, die vor Jahren ausgerottet zu sein schienen, hausen dort, überfallen alle Menschen und fressen ihre Gehirne, um menschliche Intelligenz zu erlangen. Das Buch ist bedrückend, spannend und blutrünstig und ist bisher mein Lieblingsbuch von James Herbert. Höchstmote plus die drei Punkte vom durchschnittlichen, ebenfalls enthaltenen "Die Erscheinung", macht immer noch gute vier Punkte.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

parallelwelt, corum, erek, chaos, bucheinband - grafik stimmt nicht

Der ewige Held, Sonderband

Michael Moorcock
Flexibler Einband
Erschienen bei Bastei Lübbe
ISBN 9783404201174
Genre: Fantasy

Rezension:

Nach der mächtigen "Corum-Saga" war ich gespannt, wie es mit der neuen Verkörperung des Ewigen Helden weitergeht; und wurde enttäuscht... Der neue Held heißt Erekose und ein klassicher Antiheld; jedoch nicht wie Frodo oder Thomas Covenant, sondern so, dass er den Leser ständig mit seinem mangelden Selbsbewusstsein nervt! Erekoses Träume, seine Besäufnisse und die ständigen Zeitsprünge, bei denen er als Held immer anders heißt (u.a. John Daker) verwirren sehr und lassen keinen roten Faden zu, der den Roman insich schlüssig werden lässt. Die Seeschlacht in der Romanmitte ist allerdings der Hammer und zeigt Michael Moorcock vin seiner besten Seite. Der nächste Ewige Held wird Elric von Melniboné sein. Und ich habe von vielen Leuten gehört, dass das die beste Saga um den Ewigen Helden sein soll. Ich bin mal gespannt... Die Trilogie ist allerdings mehr als zwiespältig; vor allem wenn man bedenkt, wie perfekt die vorherige Saga war...

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

44 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

fantasy, corum, dark fantasy, ewiger held, sammelband

Das Buch Corum

Michael Moorcock
Flexibler Einband: 1.085 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe
ISBN 9783404203857
Genre: Fantasy

Rezension:

"Das Buch Corum" versammelt die ersten sechs Bände des Ewigen Helden, der hier von Corum verkörpert wird. Das Buch beginnt wie eine Mischung aus Wikinger-Saga und Kletentum und wirkt zunächst mittelalterlich. Nach und nach versinkt der Leser aber in einer Traumwelt. Das Buch ist packend geschrieben. Es passieren viele Dinge, die oft auch unvorhersehbar sind. Michael Moorcocks Schreibstil, der offensichtlich vor allem von Tolkien und Lord Dunsany beeinflusst ist, ist bildhaft und mächtig. Man ist sofort in die Handlung und will unbedingt wissen, wie es weitergeht. Dabei versprüht Moorcock einen Ideenreichtum, der einzigartig ist. Von Trivialfantasy keine Spur! Ein beeindruckendes Buch; und vor allem das beste, das ich bisher von ihm gelesen habe! Alles andere als die Höchstnote wäre eine Frechheit!

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

scifi, verfilmt

Die Körperfresser kommen

Jack Finney
Flexibler Einband: 188 Seiten
Erschienen bei GOLDMANN WILHELM, 01.06.1980
ISBN 9783442233243
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Aus den Tiefen des Weltalls kommt dr Samen des Verderbens. Nichts schein sich zu ändern, doch die Menschen haben etwas verloren: ihre Seele...

Klingt zwar von der Inhaltsangabe her sehr geil. Auch die beiden Verfilmungen waren ziemlich gut. Aber insgesamt wird leider viel zu viel angedeutet und wenig ausfomuliert. Obwohl das Buch nur 190 Seiten hat, kommt sehr viel Langeweile auf... :-(

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

thriller, verbrechen, unheimliches, drogen, james herbert

Nachtschatten

James Herbert
Sonstige Formate
Erschienen bei HEYNE WILHELM, 01.06.1997
ISBN 9783453048485
Genre: Sonstiges

Rezension:

Kelso ist ein guter Polizist, hat aber immer Pech. Er löst viele Fälle. Aber seinen Arbeitskollegen oder anderen Beteiligten passiert ständig etwas. Einige kommen auch ums Leben. Er wdd abkommandiert, um Dogenhändler aufzuspüren und wird von einer Undergrondorganisation entführt.

Der Titel (auch des Originals) ist mal wieder irreführend. Der Name Jonah fällt im Buh nicht ein einziges Mal. Der Schluss mit dem unheimlichen Wesen, das sich als entstellte Zwilingsschwester Kelsos heraustelt, ist zwar geil und furchterregend geschrieben, passt aber überhaupt nicht zum Rest der Handlung... Komisches Buch... Schade!

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 1 Rezension

horror

Dunkel

James Herbert
Flexibler Einband
Erschienen bei Heyne, 01.01.1990
ISBN B004XBRLIQ
Genre: Sonstiges

Rezension:

Der Parapsychologe Chris Bishop stellt fest, dass die Gewaltverbrehen in den Straßen um Londons Beachood plötzlich zunehmen. Ach der Abriss eines verrufenen Hauses kann den wachsenden Terror nicht eindämmen, was den Leser zunächst irritiert. Denn eine übernatürliche Gewalt bemächtigt sich der hilflosen Menschen, so dass sich herasstellt, ds das Haus eben nicht desRätsels Lösung ist...

Das Buch ist sehr gut und spannend geschrieben und lässt den Leser über in den Ursrng des Bösen langeim Unklaren. Die Visionen, die zwischendurch beschrieben werden, irritieren in der Handlung etwas. Die Auflösung am Ende ist recht unspetakulär. Aber "Dunkel" ist ein weiterer Klassiker inJames Herberts großem Schaffen.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

38 Bibliotheken, 0 Leser, 3 Gruppen, 3 Rezensionen

london, panik, plage, ratten, horror

Die Brut

James Herbert
Sonstige Formate
Erschienen bei HEYNE WILHELM, 01.12.1997
ISBN 9783453029231
Genre: Sonstiges

Rezension:

Dies hier ist die Fortsetzung seines Debüts "Die Ratten". Während im Erstling sofort die Post abgeht, dauert es hier etwa 100 Seiten, was der Handlung aber nicht schadet. Die Ratten sind noch größer geworden und werden von Menschen hier und da gesichtet, aber vorerst nicht angegriffen. Dann geht es ab Seite 100 los: Die Attacken werden härter, die Angriffsszenen sind noch brutaler ausgefallen und noch blutiger beschrieben, bis es zum furiosen Finale am alten Haus kommt, wo endlich das Nest entdeckt wird...

Wie immer ein tolles Horrorbuch von James Hebrert, bei dem mal wieder gehörig die Post abgeht! Geil!

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

32 Bibliotheken, 0 Leser, 3 Gruppen, 2 Rezensionen

horror, thriller, spannung, james herbert, blutwaffe

Blutwaffe

James Herbert
Flexibler Einband
Erschienen bei Heyne
ISBN 9783453157675
Genre: Romane

Rezension:

Dieser Roman ist der Hammer: Blutige Morde wie in einem Clive Barker-Film, Hoch spannung wie in einem Kriminalroman: Harry Steadman gerät immer mehr ins Kreuzfeuer von mysteriösen, brutalen Morden, die irgendwie mit seiner Vergangenheit in Zusammenhang stehen. Nach und nach wird alles aufgelöst. Neben der Brutalität und der enormen Spannung wird man hier auch über Okkultismus im Dritten Reich aufgeklärt, was hat so stellenweise sogar das Gefühl, einen historischen Roman zu lesen, der nicht unbedingt zum Horror hinzugezählt werden muss. Wahnsinnsbuch!

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

23 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 1 Rezension

horror

Höllenhund

James Herbert
Flexibler Einband: 234 Seiten
Erschienen bei HEYNE WILHELM, 01.05.1997
ISBN 9783453056350
Genre: Romane

Rezension:

Wer nach "Die Ratten" denkt, dass es sich bei "Höllenhund" um einen Horror-Roman handelt, bei dem ein Hund reihenweise Leute abschlachtet, ist hier völlig auf dem Holzweg! Die Geschichte wird aus Sicht eines Hundes erzählt, der durch die Gegend streunt und Abenteuer im Straßenalltag bestehen muss. Man hat die ganze Zeit den Eindruck, ein Kinderbuch zu lesen. Und so verwundert es einen auch nicht, dass es von diesem Roman sogar eine Verfilmung ohne Altersbeschränkung gibt. Mit Hroor hat das hier rein gar nichts zu tun! Erst zum Schluss wird das Buch dramatisch, als sich herausstellt, dass der Ich-Erzähler als Hund wiedergeboren wurde, seine Familie wiedertrifft und feststellt, dass sein damaliger Arbeitskollege seine Frau geheiratet hat!

Typisch ist einmal wieder, dass der Titel "Höllenhund" gar nicht zur Handlung passt, wie das oft bei den deutschen Titen von James Herbert-Romanen ist. Zum anderen verwirrt hier aber auch der Originaltitel "Fluke". Ich bin davon ausgegangen, dass der Hund so heißt. Der Name wird im Roman aber nicht einmal erwähnt?! Komische Sache das...

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

science fiction, erde, faustaff, alternativwelten, spekualation

Zerschellt in der Zeit

Michael Moorcock
Flexibler Einband: 183 Seiten
Erschienen bei null, 01.01.1971
ISBN 9783442231560
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Jenseits des Raumes und der Zeit: 15 Materieklumpen - jeder ein Planet mit dem Namen "Erde". Sie waren einander einmal völlig gleich gewesen. Doch davon konnte man nun nichts mehr erkennen. Diese Wracks der Zeit sind Alternativwelten, die dem Untergang geweiht sind. Ist es möglich, dass sie sich verbinden und so eine neue, bessere Zukunft bringen?

Typischer Science Fiction-Roman, der zwar gut, aber auch nicht weltbewegend ist (was bei Michael Moorcock aber häufig schon so war)...

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

23 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 5 Rezensionen

zeitreise, jesus, i.n.r.i., klassiker, jesus christus

I.N.R.I

Michael Moorcock , Jürgen Langowski
Flexibler Einband: 191 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.02.2007
ISBN 9783492286183
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Karl Glogauer, ein neurotischer jüdischer Intellektueller, ist fixiert auf religiöse Requisiten. Vor allem interessiert ihn der Wahrheitsgehalt des Christusmythos. Als er die Möglichkeit findet, mit einer Zeitmaschine in die Lebenszeit Jesu zu reisen, nimmt er die Gelegenheit wahr. Doch was er in Nazareth vorfindet, ist völlig anders, als wir es aus der Bibel kennen: Die Frau des Zimmermanns Joseph ist eine Schlampe und ihr Sohn ein Debiler. Für Glogauer gerät die Reise zum Alptraum, als er mit Entsetzn bemerkt, dass er immer mehr in die Rolle gerät, die ihn zeitlebens fasziniert hat, dass er die "Imitatio Christi" wortwörtlich am eigenen Leib erfährt.

Ein umstrittenes Buch; vor allem für die Zeit (1970!). Es ist erschütternd, aber auch sehr spannend geschrieben und ist zwar eine krasse, aber auch sehr gelungene Konfrontation mit der Frage, wie viel Glaube nötig oder möglich ist, und wie Mundpropaganda, die erst später niedergeschrieben wurde (wie es bei der Bibel der Fall ist), den eigentlichen Inhalt gravierend verfälschen kann...

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

28 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 2 Rezensionen

james herbert, horror, thriller, flugzeugabsturz, friedhof

Todeskralle

James Herbert
Sonstige Formate
Erschienen bei HEYNE WILHELM, 01.08.1997
ISBN 9783453045415
Genre: Sonstiges

Rezension:

Ein Jumbo ist nahe einer englischen Kleinstadt in der Luft explodiert. Alle 300 Passagiere sind ums Leben gekommen - mit Ausnahme des Co-Piloten David Keller. Rätselhafte Kräfte zwingen ihn, der Absturzursache auf den Grund zu gehen. Rund um den alten Friedhof, wo die Opfer begraben liegen, häufen sich unheimliche Ereignisse. Schon bald wird David Keller mit einer schrecklichen Wahrheit konfrontiert...

Für mich ist "Todeskralle" bislang das beste Buch von James Herbert, auch wenn der deutsche Titel sehr unglücklich gewählt ist... Der Originaltitel "The Survivor" macht definitiv mehr Sinn! Auch hier sind - wie immer bei James Herbert anscheinend - ein paar Dinge bis zum Schluss ungeklärt; vor allem, warum die Puppe, die mit einem Mädchen ins Flugzeug eingestiegen ist, plötzlich selbst einen Mord begeht und danach nicht mehr vorkommt... Aber "Todeskralle" ist von Anfang bis Ende packend geschrieben und mit dem Hang zur Geistergeschichte auch sehr unhleimlich. Tolles Buch!

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

31 Bibliotheken, 0 Leser, 3 Gruppen, 2 Rezensionen

horror, nebel, james herbert, grauen, thriller

Unheil

James Herbert
Sonstige Formate
Erschienen bei HEYNE WILHELM, 01.01.1998
ISBN 9783453036765
Genre: Sonstiges

Rezension:

Ein unerklärliches Erdbeben erschüttert die Stadt Wiltshire. Häuser stürzen ein, und die Erde bricht auf. Aus der Tiefe steigen klebrige, giftige Nebel auf. Die Furien gewalttätigen Wahnsinns rasen durch die Stadt, panisches Entsetzen breitet sich aus - bis ein Mann dem Grauen der unheimlichen Nebelschwaden auf den Grund geht.

Auch wenn der englische Originaltiel des Buches "The Fog" lautet, hat der Roman nichts mit der John Carpenter-Verfilmung zu tun - schade eigentlich... Denn der Film ist um einiges packender. Der Anfang, wo John Holman in einem Erdrutsch während eines Erdbebens eine Frau retten will, ist ziemlich naiv erzählt. Komisch ist auch, dass wieder etwas unerklärt bleibt. Wer sind die Leute im Nebel? Und warum wollen sie etwas gegen John Holman unternehmen? Ansonsten ist das Buch aber gut und packend geschrieben. Die Aussage des Autors gegen die Atombombenversuche setzte Anfang der 70er ein Zeichen!

  (3)
Tags:  
 
353 Ergebnisse