miabloggt

miabloggts Bibliothek

6 Bücher, 5 Rezensionen

Zu miabloggts Profil
Filtern nach
6 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(904)

1.542 Bibliotheken, 34 Leser, 7 Gruppen, 159 Rezensionen

dystopie, liebe, tris, jugendbuch, fraktionen

Die Bestimmung - Letzte Entscheidung

Veronica Roth , Petra Koob-Pawis
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei cbt, 24.03.2014
ISBN 9783570161579
Genre: Jugendbuch

Rezension:

  WOW!
Ich bin ein großer Fan von Dystopien, aber diese hier hat mich mitgerissen, wie lange schon kein Buch mehr.

"Früher dachte ich, dass die Leute sich irgendwann verlieben und dann bei dem Menschen landen, zu dem das Schicksal sie verschlagen hat, und das war's dann. Vielleicht stimmt das für den Anfang, aber es stimmt nicht für das hier, nicht für jetzt.
Ich habe mich in ihn verliebt. Aber ich bleibe nicht gedankenlos und automatisch bei ihm, als hätte ich keine Alternative. Ich bleibe bei ihm, weil ich mich dafür entscheide - jeden Tag, wenn ich die Augen aufschlage, jeden Tag wenn wir uns in Lügen verstricken, streiten oder enttäuschen. Ich entscheide mich immer wieder aufs Neue für ihn, und er entscheidet sich für mich."

Die Geschichte von Tris und Four geht weiter. Obwohl ich Band 2 schon vor einiger Zeit gelesen habe, habe ich mich sehr schnell wieder in der Welt der beiden verloren.
Es wird abwechselnd aus der Sicht von Tris und Tobi, genannt Four, geschrieben, so das die Gefühle, Gedanken und Beweggründe beider Hauptcharaktere sehr gut beschrieben werden. Ich konnte mit beiden mitfiebern und hatte an einigen Stellen Gänsehaut.
Durch den Schreibstil und die spannende Story habe ich das Buch kaum aus der Hand legen können.
Aber (ACHTUNG! Wer das Buch noch nicht gelesen hat sollte besser gleich zur Punktewertung scrollen) das Ende hat mir nicht gefallen. Ja, es war spannend und unerwartet, doch ich war einfach nur traurig das einer der Hauptpersonen sterben musste. Ich hatte so auf ein Happy End gehofft, und auf einen Epilog in dem Tris und Tobi glücklich mit ihren Kindern zusammen leben...
Das ist sicherlich Geschmackssache, und viele werden es gut finden, dass es hier nicht dieses typische "alles wird gut" Finale gibt. Doch ich konnte mich dafür nicht erwärmen.

Doch trotzdem empfehle ich allen Dystopie-Fans diese wahnsinnig spannende Buchreihe zu lesen!

  (1)
Tags: die bestimmung, jugendbuch, jugendbuch dystopie utopie   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(431)

937 Bibliotheken, 10 Leser, 8 Gruppen, 137 Rezensionen

liebe, beschützer, heilerin, fantasy, remy

Touched - Der Preis der Unsterblichkeit

Corrine Jackson , Heidi Lichtblau , bürosüd° GmbH
Fester Einband: 413 Seiten
Erschienen bei Thienemann ein Imprint der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 17.02.2012
ISBN 9783522201575
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

32 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

jugendbuch, wohnwagen, viel alkohol, landstreicher, prügeleien

Wen liebst du, wenn ich tot bin?

C. J. Flood , Petra Koob-Pawis
Fester Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Arena, 02.01.2014
ISBN 9783401068404
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Das Cover sah sehr vielversprechend aus, doch leider war das nicht der Fall.

Ich habe dieses Buch als eBook gelesen, und nach 34% abgebrochen.

Im Prolog wurde schon von 2 Toten berichtet, was auf eine spannende Geschichte hoffen lies. Doch im ersten Drittel ist nichts interessantes passiert.

Alles wirkt abgehackt. Ein Spannungsaufbau fehlte vollkommen. Die Geschichte dümpelt vor sich hin.


Mit den Charakteren wurde ich einfach nicht warm. Sie waren unsympathisch und viele Handlungen konnte ich nicht nachvollziehen.

Dieses Buch konnte mich einfach nicht fesseln.


  (0)
Tags: abgebrochen, jugendbuch, wen liebst du wenn ich tot bin   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8.667)

10.055 Bibliotheken, 74 Leser, 9 Gruppen, 343 Rezensionen

krebs, liebe, tod, krankheit, john green

Das Schicksal ist ein mieser Verräter

John Green , Sophie Zeitz
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.05.2014
ISBN 9783423625838
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Hazel, die Protagonistin, war mir von der ersten Seite an sehr sympatisch. Ihre Art mit ihrer schweren Krankheit umzugehen habe ich sehr bewundert. Auch wenn sie Angst hat, hat sie doch immer einen luustigen Spruch oder eine Priese Sarkasmus zu bieten.

"Ich erzählte Augustus die Grundzügen meines Wunders: Als ich 13 Jahre alt war, wurde bei mir Schilddrüsenkrebs im vierten Stadium diagnostiziert. (Ich erzählte ihm nicht, dass die Diagnose drei Monate nach meiner ersten Periode kam, es war wie: Glückwunsch! Du bist eine Frau. Jetzt stirb.)"
Sie hat mich zum Lachen und zum Weinen gebracht.

Augustus, auch Gus genannt, war ebenfalls ein sehr spannender und gut dargestellter Charakter. Er zeigt Hazel was Liebe ist.

Sehr bewundernswert fand ich auch Isaac. Er muss so viel durchmachen und ist trotzdem für seine Freunde da.

John Green hat einen sehr angenehmen Schreibstil. Innerhalb von 24 Stunden habe ich das Buch verschlungen. Direkt zu Beginn der Geschichte erfährt man viel über Hazel, ihre Krankheit und ihre Familie. Und dann bleibt es durchweg fesselnd.
Die Ängste sowohl der Kranken als auch der Familien werden so gut dargestellt, das ich nicht nur einmal zum Taschentuch gegriffen habe.

Ein wirklich gutes Buch, ich bin schon gespannt auf den Film!

  (0)
Tags: das schicksal ist ein mieser verräter, john green, jugendbuch, roman   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(76)

231 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 29 Rezensionen

fantasy, soul seeker, liebe, alyson noel, daire

Soul Seeker - Das Echo des Bösen

Alyson Noël , Ariane Böckler
Fester Einband: 450 Seiten
Erschienen bei Page & Turner, 22.07.2013
ISBN 9783442204106
Genre: Fantasy

Rezension:

Ich liebe das Cover ;)

Ich habe das Buch gleich nach dem ersten Teil gelesen, aber durch den direkten Anschluss und Passagen mit Rückblicken, ist ein Reinkommen nach längerer Zeit sicher auch kein Problem.

Dace und Daire sind ein Glückliches Paar, Lita gehört nun auch zu Daires Freundeskreis und auch sonst scheint es auf den ersten Seiten so, als sei alles gut.

 "Doch als ich erneut seinem Blick begene und sehe, wie er vor Verehrung und Liebe überquillt, schwillt mein Herz an und die Panik verschwindet. An ihrer Stelle tritt die reine Vorfreude darauf, aus meinem Käfig auszubrechen."
Doch das ändert sich natürlich schnell. Daire stellt fest, dass die Unterwelt sich verändert. Daran sind die verbliebenen Untotren Richters schuld, die dort noch immer umher streifen. 
Auf der Jagt mach ihnen treffen Daire und Dace auf Cade, seinem "bösem Zwilling".  Dort offenbart Cade, dass er von der Liebe der beiden gestärkt wird. So beschließen die beiden sich nicht mehr zu sehen und jeder versucht allein Cade zu besiegen.

Im ersten Drittel wird komplett aus der sicht von Daire geschrieben, ab dem 2. Drittel im wechsel aus der Sicht von Daire und Dace.
Der Schreibstil lässt sich gut und flüssig lesen. Doch der Spannungsaufbau lässt zu wünschen übrig.
Einige Kapitel sind komplett mit für die Geschichte unwichtigen Erzählungen gefüllt. Der Mittelteil hat sich sehr in die Länge gezogen. Auch einige Handlungen der Hauptfiguren konnte ich nicht nachvollziehen.

Sehr Merkwürdig fand ich auch die Beschreibung der Namen, Alyson Noel wollte wohl dafür sorgen, dass auch jeder genau weiß wie sie ausgesprochen werden.

Mir bleibt nicht verborgen, dass Xotichls Stimme weich und resigniert wird, als sie mir antwortet. >>Sie heißt Phyre. Phyre Youngblood. Ausgesprochen wie >Fire<, aber mit P H Y geschrieben.<< Phyre.Ausgesprochen wie >>Fire<<.
Im letzen Drittel wird es dann zum Glück wieder spannend. Doch das kann nicht über den schalen Mittelteil hinweg trösten.

  (0)
Tags: fantasy, soul seeke   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(178)

494 Bibliotheken, 8 Leser, 1 Gruppe, 41 Rezensionen

fantasy, liebe, soul seeker, seelen, rabe

Soul Seeker - Vom Schicksal bestimmt

Alyson Noël , Ariane Böckler
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 18.11.2013
ISBN 9783442480364
Genre: Fantasy

Rezension:

 

 

Gleich zu Beginn des Buchs wird es spannend, in den ersten 2 Kapitel bekam ich eine Ahnung von Daires Gabe.
Sie kann sehen, was für normale Menschen unsichtbar bleibt.

" Psychotische Episode - so nennen sie es. Darauf bin ich nach einer ganzen Reihe von Tests und eindringlichen Gesprächen reduziert worden.
Eine von vielen traurigen Geschichten - ein weiteres in paranoiden Wahnvorstellungen gefangenes Mädchen.
So etwas passiert eben."
Doch keiner will ihr glauben, und so hat Daire nur 2 Optionen. Entweder sie wird in die Psychatrie eingewiesen, oder sie geht zu ihrer Großmutter, die angibt ihr helfen zu können.

Aus diesem Grund geht sie zu Paloma, ihrer Großmutter und erfährt so, dass sie eine Sucherin mit besonderen Kräften ist.


Die Grundidee der Geschichte finde ich sehr schön. Doch was so spannend begann, zog sich teilweise sehr in die Länge und es wurde etwas langweilig. Spannung kommt erst im letztem Drittel wieder auf, doch ab da konnte ich das Buch kaum aus der Hand legen.

Die Charaktere sind wirklich sehr gut dargestellt, auch viele der "Nebendarsteller" habe ich ins Herz geschlossen.

Duch das Schreiben aus der Sicht von Daire wurden ihre Gedanken und Beweggründe gut beschrieben, auch wenn ich manche Handlungen von ihr nicht nachvollziehen konnte.
Doch besonders ihr Wandel vom Einzelgänger zum Teamkämpfer hat mir gut gefallen.

Ein sehr schöner Mix von Fantasy, Magie und indianischen Kräften. Die Folgebücher werde ich auf jeden Fall lesen.

  (2)
Tags: soul seeker   (1)
 
6 Ergebnisse