michelle_loves_books

michelle_loves_bookss Bibliothek

696 Bücher, 152 Rezensionen

Zu michelle_loves_bookss Profil
Filtern nach
696 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(52)

76 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 43 Rezensionen

hollywood, jugendbuch, jessie jefferson, paige toon, young adult

Das unglaubliche Leben der Jessie Jefferson

Paige Toon , Gisela Schmitt
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 08.05.2017
ISBN 9783959670944
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(109)

309 Bibliotheken, 8 Leser, 1 Gruppe, 76 Rezensionen

magonia, jugendbuch, vögel, fantasy, mariadheadley

Magonia

M. D. Headley , Julia Walther
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Heyne, 03.04.2017
ISBN 9783453270176
Genre: Jugendbuch

Rezension:

"Magonia" wurde von Maria D. Headley geschrieben und dreht sich um Aza, die an einer seltsamen Lungenkrankheit leidet und dadurch nicht an einem normalen Leben teilnehmen kann. Als sie dann aber ein Schiff über den Wolken erspäht und ihren Namen hört, ändert sich ihr Leben schlagartig.

Gebundene Ausgabe: 368 Seiten
Verlag: Heyne Verlag (3. April 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3453270177
Preis Hardcover: 16,99€
Preis eBook: 13,99€
Originaltitel: Magonia

Klappentext
Seit sie klein ist, leidet die 16-jährige Aza an einer seltsamen Lungenkrankheit, die ihr ein normales Leben unmöglich macht. Als sie eines Tages ein Schiff hoch in den Wolken erspäht, schiebt sie das Phänomen auf ihre akute Atemnot. Bis jemand auf dem Schiff ihren Namen ruft ...

Nur ein Mensch glaubt ihr diese Geschichte: ihr bester Freund Jason, der immer für sie da war, den sie vielleicht sogar liebt. Aber gerade als sie versucht, sich über die neuen tiefen Gefühle zu Jason klarzuwerden, überstürzen sich die Ereignisse. Aza meint zu ersticken – und findet sich plötzlich in Magonia wieder, dem Reich über den Wolken. Dort ist sie das erste Mal in ihrem Leben nicht mehr krank, sondern stark und magisch begabt. In dem heraufziehenden Kampf zwischen Magonia und Azas alter Heimat, der Erde, liegt das Schicksal aller mit einem Mal in Azas Händen …

Meinung
Ich habe mich in dieses Cover verliebt. Es ist einfach so traumhaft schön und mystisch. Die Feder ist in blau und golden gehalten. Aus ihr wachsen kleine blaue und goldene Vögel hervor. Das Cover hat mich vom ersten Moment an in seinen Bann gezogen. Die Farben harmonieren sehr gut miteinander. Ich liebe es einfach.

Ich mag Fantasyromane wirklich sehr gerne und habe mich auch auf dieses Buch sehr gefreut (nicht nur wegen dem Cover :D ). Die Story hat echt viel potential und war auch richtig gut, aber leider teilweise etwas verwirrend.

Der Einstieg in das Buch fiel mir eher schwer, da die Stimmung gerade am Anfang sehr düster und niederschmetternd ist, auch wenn Aza oft als Kämpferin dargestellt wird.

Grundsätzlich geht es um Aza, die an einer seltsamen Lungenkrankheit leidet. Sie hat öfter Atemnot und Hustenanfälle, die ein normales Leben nahezu unmöglich machen. Als sie eines Tages ein Schiff in den Wolken sieht und ihren Namen hört, kann sie es kaum fassen. Nur ihr bester Freund Jason glaubt ihr.

Der Schreibstil der Autorin hat mir weniger gut gefallen. Die Gefühle kamen nicht bei dem Leser an & er war mir zu abgehackt.

Ihre Fantasywelt war wirklich sehr "phantastisch". Ich habe mich wirklich sehr bemüht, konnte es mir aber teilweise wirklich nicht vorstellen. Magonia ist eine neue und interessante Welt, die für mich aber zwischenzeitlich etwas zu abgedreht war.

Fazit

Ich fand die Grundidee des Buches wirklich sehr interessant und auch, dass die Autorin viele neue Dinge eingebaut hat, war wirklich super. Leider jedoch war der Einstieg eher holperig und die Welt um Magonia zu "verrückt" für mich. Trotzdem fand ich es gut, dass sie Autorin sich an neue Dinge rangetraut hat.


Mein Dank geht an den Heyne fliegt Verlag, dass ich das Buch lesen durfte! Vielen Dank

  (73)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(66)

145 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 43 Rezensionen

liebe, bourbon, mord, intrigen, geld

Bourbon Sins

J. R. Ward , Marion Herbert , Katrin Kremmler
Flexibler Einband: 500 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 28.06.2017
ISBN 9783736304017
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

"Bourbon Sins" ist der zweite Band der "Bourbon Kings"-Reihe aus der Feder der berühmten Autorin J.R. Ward. Mich konnte sie damals mit der Black Dagger-Reihe in ihren Bann ziehen. Auch die Bourbon Kings-Reihe hat ihren eigenen Charme von dem sich jeder überzeugen sollte.

Broschiert: 544 Seiten
Verlag: LYX (28. Juni 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3736304013
Preis Taschenbuch: 12,90€
Preis eBook: 9,99€
Originaltitel: The Angels Share

Klappentext
Nach dem Tod des Familienoberhaupts hängt die Bourbon-Dynastie der Bradfords am seidenen Faden. Der Patriarch hat nicht nur das Unternehmen hoch verschuldet hinterlassen, nun entpuppt sich sein vermeintlicher Selbstmord auch noch als Mord. Unter Verdacht gerät der älteste Sohn Edward, den sein Vater um alles gebracht hat, was die Zukunft für ihn bereithielt. Während sein jüngerer Bruder Lane alles daran setzt, das Familienunternehmen zu retten, liegt das Schicksal der Bradford Bourbon Company nun ausgerechnet in den Händen ihrer größten Konkurrentin, der Frau, die Edward über alles liebt, aber unerreichbar für ihn scheint.


Meinung
Mir gefällt das Cover sehr gut. Es ist ein kräftiges Grün mit einem Mann in schwarz drauf. Ich finde es sehr gut, dass das Cover zu dem anderen Band der Bourbon Kings passt.

Nachdem der erste Band so spannend und toll geschrieben war, wollte ich natürlich auch den zweiten lesen. Nachdem das Oberhaupt der Familie gestorben ist, ist das Unternehmen gerade ziemlich ins Wanken geraten. Zusätzlich hat sich herausgestellt, das der Tot des Familienoberhauptes gar kein Selbstmord, sondern ein Mord war. Die Familie gerät ziemlich ins straucheln. Nur die Frau, die Edward über alles liebt, kann ihnen jetzt noch helfen.

Der Schreibstil der Autorin konnte mich wieder voll und ganz in den Bann ziehen. Er ist locker und frisch, wechselseitig und gleichzeitig sehr spannend zu lesen. Die Autorin erschafft einfach eine Welt vor den Augen des Lesers.

Auch dieser Band war wieder sehr spannend und actionreich zu lesen, aber auch die Liebe kam hier nicht zu kurz. Ich mag die Art und Weise, wie Ward Geschichten erzählt und die Charaktere zum Leben erwacht.

Die Charaktere sind mir sehr sympathisch. Jedoch haben sie sich zu Band eins stark verändert. Zuerst wusste ich nicht ganz, was passiert war, aber dann ist es mir bewusst geworden. Die Protagonisten sind erwachsener und reifer geworden. Besonders bei Lane hat man dies bemerkt. Er ist sehr an der Rettung des Familienunternehmens interessiert und versucht dies auch mit allen Mitteln aufrecht zu erhalten.

Die Gefühle und Emotionen kommen in diesem Band auch nicht zu kurz. Neben Liebe und Verrat, gibt es auch wieder einige Intrigen, die für Spannungen sorgen. Mir hat es wirklich gut gefallen, mit den Protagonisten mitzufiebern.

Fazit

Mir hat der zweite Band auch wieder sehr gut gefallen. Er konnte mit Spannung, Liebe, Verrat und Intrigen überzeugen. Trotzdem finde ich, dass die Black Dagger-Reihe noch besser von ihr ist. Wer J.R. Ward liebt, wird auch bei dieser Reihe nicht enttäuscht werden.


Mein Dank geht an den LYX Verlag, dass ich das Buch lesen durfte! Vielen Dank

  (75)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(68)

154 Bibliotheken, 17 Leser, 1 Gruppe, 54 Rezensionen

rick riordan, götter, mythologie, apollo, percy jackson

Die Abenteuer des Apollo - Das verborgene Orakel

Rick Riordan , Gabriele Haefs
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 31.08.2017
ISBN 9783551556882
Genre: Jugendbuch

Rezension:

"Die Abenteuer des Apollo: Das verborgene Orakel" ist der neue Serienauftakt einer Buchreihe rund um den Sonnengott Apollo aus der Feder von Rick Riordan. Mit seinen "Percy Jackson"- Büchern und den "Helden des Olymp" hat der Autor den Durchbruch geschafft und mittlerweile erfolgreich mit den "Kane-Chroniken", "Magnus Chase" und nun auch mit "Apollo" an den Erfolg seiner ersten Reihen angeknüpft.

Gebundene Ausgabe: 400 Seiten
Verlag: Carlsen (31. August 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3551556881
Preis Hardcover: 17,99€
Preis eBook: 12,99€
Originaltitel: The Trials of Apollo Vol 1: The Hidden Oracle

Klappentext
Der Gott Apollo stürzt vom Himmel direkt in ein paar Mülltonnen – er ist bei Zeus in Ungnade gefallen und wurde zur Strafe seiner Unsterblichkeit beraubt! Prompt wird er auch noch überfallen, doch zum Glück springt ihm Meg zur Seite – frech, kampflustig, höchstens zwölf und zweifelsfrei eine Halbgöttin. Zusammen machen sie sich auf nach Camp Half-Blood, doch dort lauern weitere Gefahren. Und noch dazu funktioniert das Orakel von Delphi nicht mehr, denn es ist immer noch von Apollos altem Feind Python besetzt ...


Meinung
Ich bin großer Rick Riordan-Fan. Mit seinen "Percy Jackson"-Büchern und mit "Magnus Chase" hat mich der Autor komplett in seinen Bann gezogen. Ich liebe griechische Mythologie sowieso bzw. liebe ich jegliche Art von Mythologie. Diese dann noch witzig und actionreich verpackt und schon hat man mich gefangen genommen.

Nach einer etwas länger andauernden Leseflaute hat mich dieses Buch endlich wieder zum lesen überredet. Gleich vor weg möchte ich noch sagen, dass ich noch nicht alle Bücher von Rick Riordan kenne, manchmal aber das Gefühl hatte, mindestens die "Percy Jackson"-Bücher kennen zu müssen, um alle Charakter zu kennen bzw. um die Zusammenhänge teilweise erschließen zu können. Aber auch ohne dieses Wissen, habe ich fast alles super verstanden.

In dem Buch geht es um Apollo, den Bruder von Artemis, bekennender Sonnengott und mittlerweile pubertierender 16- Jähriger Sterblicher. Wie der unsterbliche, wunderschöne Gott Apollo auf einmal zu einem Sterblichen mit Akne und Speckröllchen geworden ist, wollt ihr wissen? Tja, dazu müsst ihr das Buch selber lesen. Jetzt ist er jedenfalls sterblich und muss versuchen, Zeus Zuneigung zurück zu gewinnen, damit er wieder in den Olymp als Gott zurückkommen kann.

Um die zu erreichen, bekommt er Hilfe von Meg, einer Halbgöttin, die mehr als nur bereit ist ihm zuhelfen, als sie erfährt, dass es auch für sie einige Vorteile hat. Gemeinsam machen sie sich auf den Weg ins Camp Half-Blood, ein Halbgöttercamp, dass man schon aus den Perc Jackson-Büchern kennt. Auf dem Weg dahin gesehen einige Abenteuer mit denen Apollo und Meg nicht gerechnet haben.

Der Schreibstil des Autors lässt sich locker und flüssig lesen. Wie gewohnt überzeugt Rick Riordan mit seinem spannenden, aber gleichzeitig sehr witzigen Charakteren und Situationen. Mir hat es wirklich sehr gefallen und ich habe das Buch innerhalb von zwei Tagen komplett gelesen.

Die Handlung hat mir richtig gut gefallen. Neben spannenden Szenarien, kommen auch viele witzige Elemente vor. Apollo ist ein sehr interessanter Charakter. Als ehemaliger Sonnengott ist er ziemlich eitel und muss jetzt in der Welt der Menschen feststellen, dass er nicht mehr der Schönste und Beste ist. Die Entwicklung der Charakter zu verfolgen fand ich sehr spannend. Fast so gut wie die unerwarteten Wendungen im Buch.

Ich mag es sehr, dass Rick Riordan auch viel Mythologie in seine Bücher einbaut bzw. diese darauf aufbauen. Man lernt also quasi während des Lesens noch ein bisschen was. Da ich Mythologie sowieso liebe ist dies natürlich sehr passend für mich.

Fazit

"Die Abenteuer des Apollo: Das verborgene Orakel" konnte mich komplett überzeugen. Die Wendungen und Charaktere sind spannend und interessant. Ich fand es toll, Apollo auf seinem Weg als Sterblicher zu begleiten und ihn so in einer gewissen Weise reifen zu sehen. Das Ende hat schon viel lust auf weitere Bände gemacht. Ich freue mich sehr darauf zu erfahren, wie es mit ihm und Meg weitergehen wird!
Mein Dank geht an den Carlsen Verlag, dass ich das Buch lesen durfte! Vielen Dank

  (29)
Tags: ameisen, apollo, camp half-blood, die abenteuer des apollo: das verborgene orakel, gott, götter, grieschiche mythologie, halbgötter, meg, müll, mythologie, orakel, orakel von delphi, percy jackson, rick riordan, sonnengott, sterblich, zeus   (18)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(337)

709 Bibliotheken, 17 Leser, 0 Gruppen, 186 Rezensionen

nina mackay, plötzlich banshee, banshee, fantasy, feen

Plötzlich Banshee

Nina MacKay
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.09.2016
ISBN 9783492703932
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(40)

86 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

tod, leben, schicksal, knochenjob, zeit

Knochenjob!

Sarah Adler
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 31.08.2016
ISBN 9783959911924
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

drachenmondverlag, trilogie

Rebell - Gläserne Stille

Mirjam H. Hüberli
E-Buch Text: 272 Seiten
Erschienen bei Drachenmond Verlag, 25.03.2017
ISBN 9783959917193
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

36 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Frühstück mit Vampir

Lynsay Sands , Ralph Sander
Flexibler Einband: 450 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 25.08.2017
ISBN 9783736302358
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(129)

283 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 16 Rezensionen

walküre, liebe, amazonas, kresley cole, lykae

Flammen der Begierde

Kresley Cole , Bettina Oder
Flexibler Einband: 469 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 05.04.2012
ISBN 9783802586101
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(121)

271 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 65 Rezensionen

fantasy, jugendbuch, liebe, fluch, alchemie

Secret Fire - Die Entfesselten

C.J. Daugherty , Carina Rozenfeld , Peter Klöss
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 20.02.2017
ISBN 9783789133404
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(179)

519 Bibliotheken, 48 Leser, 0 Gruppen, 72 Rezensionen

fantasy, fae, rhysand, feyre, das reich der sieben höfe

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

Sarah J. Maas , Alexandra Ernst
Fester Einband: 720 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 04.08.2017
ISBN 9783423761826
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(535)

1.210 Bibliotheken, 47 Leser, 3 Gruppen, 210 Rezensionen

fantasy, fae, das reich der sieben höfe, liebe, sarah j. maas

Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen

Sarah J. Maas , Alexandra Ernst
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 10.02.2017
ISBN 9783423761635
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

beauty and the beast, belle´s library, brittany rubiano

Beauty and the Beast: Belle's Library: A Collection of Literary Quotes and Inspirational Musings (Disney Beauty and the Beast)

Brittany Rubiano
Fester Einband: 201 Seiten
Erschienen bei Disney Press, 31.01.2017
ISBN 9781484780992
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

24 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

herren der unterwelt, dämonen, hade, bade, die herren der unterwelt

Die Herren der Unterwelt: Schwarze Pein

Gena Showalter , Freya Gehrke
Flexibler Einband: 528 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 06.02.2017
ISBN 9783956496493
Genre: Fantasy

Rezension:

"Die Herren der Unterwelt: Schwarze Pein" ist der 12. Band der Herren der Unterwelt-Reihe von Gena Showalter. Diesmal geht es um Baden, der in vielen Bänden nur als Erinnerung an einen gestorbenen Herren aufgetaucht ist. Nun ist er aber wieder da.

Taschenbuch: 528 Seiten
Verlag: MIRA Taschenbuch; Auflage: 1 (6. Februar 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3956496493
Preis Taschenbuch: 9,99€
Preis ebook: 9,99€
Originaltitel: The Darkest Torment


Klappentext
Baden ist aus der Hölle zurückgekehrt - aber diese Freiheit hat ihren Preis: Jetzt muss er auf ewig den Dämon des Misstrauens in sich tragen und Hades dienen. Der König der Unterwelt stellt ihn mit seinem Auftrag vor die schwerste Prüfung: Katarina, die er die im Auftrag von Hades als Geisel genommen hat. Baden weiß seine Leidenschaft kaum mehr zu zügeln. Doch er muss sich vorsehen: Denn jede menschliche Berührung bringt das Böse in ihm zum Vorschein - und das wäre Katarinas Untergang …
Ich liebe die Herren der Unterwelt-Reihe wirklich abgöttisch. Die Cover und Titel harmonieren wirklich perfekt miteinander. In jedem Band geht es um einen Herren der Unterwelt, der seinen Dämon zu kontrollieren lernt und seinen Gegenpart findet.

Meine Meinung

Baden ist auch einer der ersten Herren der Unterwelt, der aber immer nur als eine Erinnerung aus der Vergangenheit aufgetaucht ist, da er schon vor einiger Zeit gestorben ist. Nun ist er aber wieder auferstanden und trägt den Dämonen des Misstrauens in sich und muss zusätzlich noch Hades dienen.

Für Hades hat er Katerina entführt und als Geisel genommen. Jedoch muss er sich nun eingestehen, dass er mehr für sie empfindet. Menschliche Berührungen lassen aber das Böse in Baden zum Vorschein kommen. Ob die Liebe, die zwischen den beiden aufkeimt, bestehen kann? Findet es selber raus.

Ich mag den Schreibstil von Frau Showalter sehr. Er lässt sich richtig locker und flüssig lesen. Man taucht immer wieder sehr einfach in die Handlung und die Welt der Herren ein.

Lange haben wir auf einen neuen Band gewartet und nun ist er da. Er schließt wunderbar an die Reihe an und sollte deswegen auch nicht unbedingt unabhängig gelesen werden.

Ich habe mich sehr gefreut alte Bekannte aus den vorherigen Büchern wieder zu treffen. Die Loyalität, die Freundschaft und der Humor der Gruppe ist einfach genial. Ich liebe die Herren einfach so sehr.

Fazit

Die gesamte Herren der Unterwelt-Reihe bekommt eine absolute Leseempfehlung von mir. Ich liebe die Reihe sehr und auch der neue Band konnte mich völlig fesseln. Baden ist ein toller Herr der Unterwelt und hat mich sehr gut Unterhalten. Lest diese Bücher!
Eure Michelle

Mein Dank geht an den Harper Collins Verlag, dass ich das Buch lesen durfte! Vielen Dank

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Dinge, die ein Dorfkind nicht sagt


Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Heyne, 14.04.2014
ISBN 9783453603219
Genre: Sachbücher

Rezension:

„Dinge, die ein Dorfkind nicht sagt“ ist eine Zusammenfassung von Einträgen auf Facebook, die nun als Buch erschienen sind. Es sind kleine Sprüche und Zitate, die ein Dorfkind angeblich nie sagen würde.

Taschenbuch: 240 Seiten
Verlag: Heyne Verlag (14. April 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3453603214
Preis Taschenbuch: 8,99€


Klappentext
Unter »Things … Don’t Say« werden auf Facebook witzige Sprüche gesammelt, die die Bewohner deutscher Großstädte sowie die Dorfkinder niemals sagen würden, weil sie Eigenarten der jeweiligen Stadt betreffen bzw. das Leben in einer 500-Seelen-Gemeinde sehr pointiert beschreiben. In diesen beiden Büchern sind die besten Sprüche aus dem ganzen Land vereint – witzig, schräg und typisch deutsch!

Meine Meinung
Ich fand, dass das Buch eine ganz interessante Sache sein könnte. Im Prinzip habe ich so etwas ähnliches schon mal mit SMS, die über Nacht verschickt wurden, gelesen. Das fand ich damals sehr amüsant und dachte, dies hier könnte ähnlich witzig sein.

Es sind wirklich immer nur kleinere Sprüche und Zitate, die ein Dorfkind angeblich sind sagen würde. Ganz einfach und nicht sehr komplex.

Mir persönlich hat es nicht so gut gefallen, da ich die Sprüche einfach nicht witzig oder amüsant fand. Ich hatte gehofft, dass es witzig werden würde, war es aber leider für mich nicht. Die Sprüche sind lahm und unoriginell. Fand ich sehr schade!

Ich glaube auch kaum, dass ein Dorfkind solche Sachen nicht sagt. War leider für mich sehr unrealistisch.

Fazit

Das Buch konnte mich leider nicht überzeugen. Die Sprüche waren für mich nicht witzig und ziemlich lahm. Sehr schade!

Eure Michelle

Mein Dank geht an den Heyne Verlag, dass ich das Buch lesen durfte! Vielen Dank

  (10)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(36)

112 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

vampire, black dagger, sex, serie, band 28

Black Dagger - Ewig geliebt

J. R. Ward , Corinna Vierkant-Enßlin
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Heyne, 13.03.2017
ISBN 9783453317949
Genre: Fantasy

Rezension:

„Black Dagger: Ewig geliebt“ von J.R. Ward ist der 28. Band der Black Dagger- Reihe. Wie schon im vorherigen Band geht es vordergründig um Rhages und Marys Probleme der Kinderlosigkeit. Wobei hier sich schon zu Beginn wie auch am Ende des vorherigen Bandes eine Lösung herauskristallisiert.

Taschenbuch: 368 Seiten Verlag: Heyne Verlag (13. März 2017) Sprache: Deutsch ISBN-10: 3453317947 Preis Taschenbuch: 9,99€ Originaltitel:  The Beast - Black Dagger 14 (Part 2)
Klappentext Rhage und Mary sind Geliebte und Seelenverwandte – und sie sind einander auf ewig verbunden: Weil Mary ein Mensch ist, wurde ihre Lebenskraft an Rhages geknüpft, damit sie gemeinsam ein glückliches Leben voller Leidenschaft und Liebe verbringen können. Doch dann wird Rhage in der Schlacht verwundet, und der mächtige Vampir wird plötzlich mit ganz neuen Gefühlen und einer dunklen Zukunft konfrontiert. Wird ihm Mary auf seinem neuen Weg folgen? Denn auch sie verbirgt ein gefährliches Geheimnis …


Nachdem der vorherige Band „Krieg im Schatten“ mit vielen aufwühlenden Kämpfen und Spannung punkten konnte, geht es in diesem Band eher ruhiger weiter. Trotzdem ist es nicht weniger spannend oder nervenaufreibend.
Zwischen Mary und Rhage ist wieder alles einigermaßen in Ordnung, wenn auch die Last der Kinderlosigkeit weiterhin schwer auf ihren Schultern lastet. Als Rhage dann eine wundervolle Idee hat, scheint sich alles zu ändern.
Ich liebe die Black Dagger Reihe einfach. Wenn man die Reihe von Anfang an mitverfolgt hat, kann man einfach nicht anders als sich in diese Welt zu verlieben. Ich freue mich jedes mal wieder, wenn ein neuer Band erscheint und ich mich wieder in die Welt der Bruderschaft der Black Dagger stürzen kann.
Der Schreibstil der Autorin lässt sich locker und flüssig lesen. Er ist mit viel Humor, Sarkasmus und Spannung gespickt. Ich finde es jedes mal faszinierend, wie einfach und locker Frau Ward es schafft, die Szenen und Handlungswechsel so locker ineinander übergehen zu lassen.
Die Charaktere sind wieder super ausgestaltet. Man bekommt nochmal Rückblicke in Rhages und Marys Vergangenheit. Aber auch neue Charaktere wurden toll in die Geschichte eingebaut. Besonders gut hat mir diesmal gefallen, dass Vishous auch einzelne Kapitel für sich hatte. Er ist mein persönlicher Lieblingsbruder. Ich hoffe ja noch, dass mal wieder ein Buch über ihn erscheint.
Die Story an sich ist wieder spannend und sehr emotional. Neben dem wichtigen Thema der Kinderlosigkeit und dem Wunsch der Elternschaft, gibt es wie meistens wieder andere Nebenhandlungsstränge. Dazu zählt auch Assail und Xcor.
Meiner Meinung nach kann man das Buch nicht unabhängig von der Reihe lesen. Dafür wird zu viel Vorwissen verlangt.
Fazit
Mir hat das Buch wieder sehr sehr gut gefallen. Es war spannend, emotional, nervenaufreibend und witzig. Das Buch hat mich aus einer ziemlich lang andauernden Leseflaute geholt. 

Mein Dank geht an den Heyne Verlag, dass ich das Buch lesen durfte! Vielen Dank.

  (7)
Tags: black dagger, bruderschaft, j r ward, liebe, serie, sex, vampire   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(233)

525 Bibliotheken, 10 Leser, 2 Gruppen, 77 Rezensionen

harry potter, phantastische tierwesen und wo sie zu finden sind, drehbuch, newt scamander, fantasy

Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind

J.K. Rowling , Anja Hansen-Schmidt
Fester Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 14.01.2017
ISBN 9783551556943
Genre: Jugendbuch

Rezension:

„Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind: Das Originaldrehbuch“ ist das Drehbuchdebüt von J.K. Rowling, der Autorin der erfolgreichen Harry Potter-Romane. Es ist das Drehbuch zum gleichnamigen Film, der im November 2016 in die Kinos gekommen ist.

Gebundene Ausgabe: 304 Seiten Verlag: Carlsen (14. Januar 2017) Sprache: Deutsch ISBN-10: 3551556946 Preis Hardcover: 19,99€ Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren Originaltitel:  Fantastic Beasts and Where to Find Them: The Original Screenplay
Klappentext
Der Magizoologe Newt Scamander will in New York nur einen kurzen Zwischenstopp einlegen. Doch als sein magischer Koffer verloren geht und ein Teil seiner phantastischen Tierwesen entkommt, steckt Newt in der Klemme – und nicht nur er.




Ich habe mich in dieses Cover verliebt. Es ist so traumhaft schön. Das dunkle blau harmoniert perfekt mit den goldenen Verzierungen und Schnörkeln. Sehr schön finde ich es, dass die magischen Tierwesen, wie zum Beispiel der Niffler, schon auf dem Cover mit abgebildet sind. Das Cover fühlt sich auch traumhaft weich und samt an, einfach perfekt. Es strahlt einfach eine gewisse Magie aus, die dann auch im Buch wieder aufgegriffen wird. Die Handlung entspricht exakt der des Films. Deswegen werde ich mich nicht allzu groß dazu äußern. Es geht um Newt Scamander, der unerlaubt magische Tierwesen nach Amerika mitgebracht hat. Diese sind durch einen unglücklichen Zusammenstoß befreit wurden. Nun muss er diese wieder einfangen bevor es zu spät ist. Mir hat es sehr gut gefallen, dass in dem Buch auch Zeichnungen und Schnörkel waren. An jedem Kapitelanfang wurden die magischen Tierwesen als Zeichnung dargestellt. Wirklich richtig gut. Auch war es cool die ganzen Regieanweisungen und Beschreibungen zu lesen. Hinten im Buch befindet sich auch ein Glossar, in dem die Regiebegriffe erklärt werden. Wenn man das Buch liest, fühlt man sich nochmals so, als würde man im Film sitzen. Es ist wirklich eins zu eins gleich. Es war als würde ich den Film nochmals vor meinen Augen sehen. Newt und die anderen Charaktere waren mir wieder sehr sympathisch. Die außergewöhnlichen Figuren und die magischen Tierwesen konnte mich überzeugen und in ihren Bann ziehen. Das Buch ist relativ dünn, deswegen habe ich es in einem Rutsch gelesen. Man muss aber eben beachten, dass es ein Drehbuch ist. Genau so ist es aus Regieanweisungen und Sprechakte aufgeteilt. Es handelt sich nicht um einen fortlaufenden Text, sondern eben um Szenen. Ich fand es sehr interessant, aber man sollte es vorher wissen. Fazit
Für mich war das Buch eine tolle Ergänzung zum Film. Es behandelt nichts neu oder anders sondern stellt den Film eben genau so dar, wie es ein Drehbuch nun mal soll. Die Zeichnungen haben mir sehr gut gefallen. Sie haben die Geschichte perfekt ergänzt. Das Drehbuch ist ein absoluter Muss für jeden Harry-Potter Fan – schon allein wegen dem Cover!



Mein Dank geht an den Carlsen Verlag, dass ich das Buch lesen durfte! Vielen Dank.

  (10)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

71 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

vampire, lesser, black dagger, lieb, black dagger legacy

Black Dagger Legacy - Tanz des Blutes

J. R. Ward
E-Buch Text: 544 Seiten
Erschienen bei Heyne Verlag, 10.07.2017
ISBN 9783641206246
Genre: Fantasy

Rezension:

"Black Dagger Legacy: Tanz des Blutes" ist der zweite Band der Spin-Off Reihe zu der Bruderschaft der Black Dagger aus der feder von J.R. Ward. Ich habe mich wirklich gefreut, dass die reihe rund um die Brüder und die neuen Trainingsschüler weitergeht nachdem mich der erste Band wirklich richtig fesseln konnte.

Taschenbuch: 544 Seiten
Verlag: Heyne Verlag (10. Juli 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 345331851X
ISBN-13: 978-3453318519
Originaltitel: Blood Vow - Black Dagger Legacy Book 2

Klappentext
Ein tragischer Schicksalsschlag machte den jungen Vampirkrieger Axe zu einem melancholischen Einzelgänger. Nun setzt er alles daran, in die Bruderschaft der BLACK DAGGER aufgenommen zu werden, denn nur im Kampf gegen die Lesser, so glaubt er, kann er seinem Leben einen neuen Sinn verleihen. Das ändert sich an dem Tag, an dem er der Aristokratentochter Elise als Bodyguard zugeteilt wird und sich mehr und mehr zu der schönen Vampirin hingezogen fühlt. Doch gerade als sich die erotische Leidenschaft zwischen den beiden in Liebe zu verwandeln scheint, droht ein dunkles Geheimnis aus Axes Vergangenheit alles zu zerstören ...

Meine Meinung

Ich mag die hellen Cover der Spin-Off Serie wirklich sehr. Durch dieses weiß unterscheiden sie sich stark von der richtigen Black Dagger reihe und kennzeichnet sie als das, was sie ist: eine Spin-Off-Serie.

Der erste Band der Black Dagger Legacy-Reihe konnte mich wirklich überzeugen. Ich fand es toll, wie die neuen Gesichter in die Welt der Bruderschaft mit eingebaut wurden, aber gleichzeitig eben auch noch ihre eigene Welt darstellten.

Leider ist mir diese tolle Trennung bzw. Verbindung im Band zwei verloren gegangen. Es dreht sich zwar immer noch um die Trainingschüler, aber diese standen mir diesmal zu wenig im Vordergrund.
Ich hätte gerne viel mehr von ihrer Gefühlswelt und ihrem Leben erfahren, aber leider ist dies etwas auf der Strecke geblieben. Wieso ich dies so fand, erkläre ich im späteren näher.

Eigentlich sollte es in dem Band vordergründig um die Aristokratentochter Elise gehen, die an einer Universität lernt und lehrt. Ihr Vater ist sehr um sie besorgt, da sie eine weibliche Vampirin ist und deswegen in der hohen Gesellschaft der Vampire als sehr kostbar erachtet wird. Wenn es nach ihrem Vater gehen würde, dürfte sie gar nicht an der Uni eingeschrieben sein und sollte ihr Studium lieber sofort beenden. Damit dies nicht geschieht, beauftragt ihr Vater einen Bodyguard. Axe, einer der Trainingsschüler meldet sich auf den Aufruf hin. Zwischen den beiden knister es gewaltig. Bald schon besteht mehr als nur ein Arbeitsverhältnis zwischen den beiden.

Axe kennen wir ja schon aus dem vorherigen Band. Gerade dort erschien er mir als sehr interessanter Charakter. Ich mochte seine coole Art und sein teilweise etwas unnahbares Verhalten. Auch Elise war ein toller Charakter. Sie wirkte selbstbewusst und lies sich nur ungern etwas vorschreiben. Beide zusammen haben mir sehr gefallen.

Nur leider hat die Autorin es diesmal nicht geschafft, die anderen Handlungsstränge, um die Geschichte von Axe und Elise zu drapieren. Die Entwicklung der Beziehung zwischen den beiden war viel zu kurz, zu unemotional und viel zu sehr in den Hintergrund gedrängt. Es war alles etwas blass.

Dafür waren Rhage und Mary mit Bitty viel zu sehr im Vordergrund . Versteht mich bitte nicht falsch, ich mag Rhage und Mary, aber in dem Buch gingen mir die beiden teilweise sehr auf die Nerven, eben weil sie so im Vordergrund standen. Für mich persönlich war es damit auch kein richtiger Spin-Off-Band, wenn es zu großen Teilen um Rhages und Marys Leidensgeschichte ging. An sich wäre es als Handlungsstrang nebenher nicht schlecht gewesen, aber für meinen Geschmack haben die beiden zu viel Aufmerksamkeit im buch bekommen. Ich konnte mit den beiden leider auch nicht wirklich mitfühlen, sondern war teilweise wirklich nur genervt und enttäuscht, dass Axe und Elise nicht so toll im Vordergrund standen wie Craeg und Paradise.

Der Schreibstil der Autorin lies sich wieder locker und flüssig lesen. Diesmal waren wieder einige actionreiche Szenen dabei. Man konnte richtig mitfiebern. Das hat mir sehr gefallen. Leider kamen die Emotionen bzw. die Entwicklung dieser nicht ganz so schön rüber, wie wir es normalerweise von J. R. Wards gewohnt sind.

Die Spin-Off-Reihe der Bruderschaft kann man, meiner Meinung nach, nicht unabhängig von der Black Dagger-Reihe lesen. Dazu braucht man zu viel Hintergrundwissen.

Mir hat es in dem Band aber wieder sehr gut gefallen, dass die Bruderschaft und deren Loyalität zueinander durchgekommen ist. Ich mag die Bruderschaft wirklich sehr!

Fazit

Ich liebe die Black Dagger-Serien, aber dieser Band konnte mich nicht ganz überzeugen. Er ist gut geschrieben und beinhaltet auch viele tolle Szenen, aber für mich haben sich Rhage und Mary zu sehr in den Vordergrund gedrängt, dafür das es eine Spin-off-reihe zu den Trainingsschülern ist. Sehr schade! Das Buch ist trotzdem gut und zu empfehlen, besonders für Rhage-&-Mary-Liebhaber.
Eure Michelle


Mein Dank geht an den Heyne Verlag, dass ich das Buch lesen durfte! Vielen Dank

  (8)
Tags: black dagger, bruderschaft, emotionen, j r ward, kampf, lesser, liebe, sex, spin off, vampire   (10)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(129)

328 Bibliotheken, 11 Leser, 2 Gruppen, 67 Rezensionen

märchen, rotkäppchen, fantasy, nina mackay, rotkäppchen und der hipster-wolf

Rotkäppchen und der Hipster-Wolf

Nina MacKay
Flexibler Einband: 380 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 12.10.2016
ISBN 9783959919890
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

72 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

liebe, amnesie, erinnerungen, erinnerung, linda schipp

Memories To Do

Linda Schipp
Flexibler Einband: 296 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 09.07.2016
ISBN 9783959914321
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(60)

156 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 36 Rezensionen

drachenmond verlag, fantasy, drachenmondverlag, spiegel, rebell

Rebell - Gläserner Zorn

Mirjam H. Hüberli
E-Buch Text: 260 Seiten
Erschienen bei Drachenmond Verlag, 18.10.2016
ISBN 9783959917186
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags: coverliebe, drachenmond verlag, spiegel   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(143)

432 Bibliotheken, 16 Leser, 1 Gruppe, 52 Rezensionen

liebe, rebellion, galaxie, weltall, science fiction

These Broken Stars. Jubilee und Flynn

Amie Kaufman , Meagan Spooner , Stefanie Frida Lemke
Fester Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 25.11.2016
ISBN 9783551583611
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(89)

178 Bibliotheken, 10 Leser, 1 Gruppe, 33 Rezensionen

mars, scifi, dystopie, pierce brown, science fiction

Red Rising - Im Haus der Feinde

Pierce Brown , Bernhard Kempen
Flexibler Einband: 576 Seiten
Erschienen bei Heyne, 13.06.2016
ISBN 9783453534421
Genre: Science-Fiction

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(135)

336 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 51 Rezensionen

kylie scott, erotik, sex, crazy sexy love, dive bar

Crazy, Sexy, Love

Kylie Scott , Katrin Reichardt
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 11.11.2016
ISBN 9783736301993
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(149)

413 Bibliotheken, 7 Leser, 1 Gruppe, 34 Rezensionen

anna todd, nothing less, landon, liebe, hardin

Nothing less

Anna Todd , Sabine Schilasky , Anja Mehrmann
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Heyne, 12.12.2016
ISBN 9783453419711
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

„Nothing less“ ist der siebte Band der After Reihe von Anna Todd und dreht sich genau wie der vorherige Band um Landon, dem Stiefbruder von Hardin Scott. Landon lebt immer noch mit Tessa in New York und muss sich zwischen zwei Frauen in seinem Leben entscheiden. Ob er die richtige Entscheidung treffen wird?

Broschiert: 336 Seiten
Verlag: Heyne Verlag (12. Dezember 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3453419715
Preis Broschiert: 12,99€
Preis eBook: 9,99€
Originaltitel: Nothing Less

Klappentext

Landons Leben in New York ist ein ziemliches Abenteuer, und er ist hin- und hergerissen zwischen zwei Frauen. Mit einer verbinden ihn eine lange Geschichte und viele besondere Erfahrungen. Die andere zieht ihn magisch an und fasziniert ihn auf eine Art und Weise, die ihn irritiert. Doch für wen soll er sich entscheiden? Ist es seine Geschichte, die zählt, oder sein Instinkt?
...

Meinung
Ich mag das Cover vom Buch sehr. Es ist schwarz und hat eine goldene Verschnörkelung. Das Buch fühlt sich auch sehr weich in der Hand an und ist eher mattschwarz. Es passt damit perfekt in die After-Reihe.

Das Buch schließt unmittelbar an den vorherigen Band an. Landon steht zwischen den Stühlen, genauer zwischen Sophia, auch Nora genannt, und Dakota, seiner Exfreundin. Beide wollen etwas von ihm.

Der Schreibstil von Anna Todd lässt sich super flüssig lesen. Ich liebe ihre Bücher ja wirklich sehr und auch in diesem Buch konnte mich der Schreibstil wirklich wieder überzeugen. Mir hat es auch sehr gefallen, dass hier teilweise aus der Sicht von Nora geschrieben wurde. Sonst hat man nur Landons Gefühle und Gedanken hautnah miterlebt, hier aber nun auch die von Nora.

Landon hat mir schon in der richtig After-Reihe sehr gefallen. Er war ein sehr netter Mann, der sich noch wie ein richtiger Gentleman benommen hat. Ich mochte ihn einfach sehr mit seinem Charakter und allem drum und dran. Deswegen habe ich mich auch richtig über seine eigene Geschichte gefreut. Auch hier zeigt er sich wieder von seiner besten Seite und konnte mich völlig überzeugen.

Nora und Dakota dagegen mochte ich beide nicht so sehr. Dakota war einfach der klassische Ex-Freundinnentyp und Nora war einfach ein bisschen komisch. Ihr großes Geheimnis hat sie zuerst mysteriös erscheinen lassen, aber gegen ende war mir relativ schnell klar, worum es sich bei dem Geheimnis dreht.

Ich hab mich auch wieder gefreut, Hardin und Tessa wiederzusehen. Sie spielen kleine Nebenrollen in der Geschichte, aber trotzdem ist es schön, dass sie auch wieder in die Geschichte integriert werden. Besonders da sie ja ein essentieller Teil sind.

Die Geschichte ist anders als die Afterbände rund um Hardin und Tessa. Trotzdem hat mir die Geschichte von Landon im großen und ganzen gefallen.

Fazit


Mir hat der letzte Band der After-Reihe wirklich gut gefallen. Es ist ein guter Abschluss für Landons Geschichte. Trotzdem ist es ein bisschen schade, dass ich mich mit Nora nicht richtig anfreunden konnte. Ein bisschen traurig bin ich schon, dass ich mich jetzt von der After-Welt verabschieden muss, aber so ist es ja immer.


Mein Dank geht an den Heyne Verlag, dass ich das Buch lesen durfte! Vielen Dank

  (34)
Tags: anna todd, hardin, heyne, landon, liebe, nothing less, nothing more, tess, young adult   (9)
 
696 Ergebnisse