michelle_loves_bookss Bibliothek

724 Bücher, 167 Rezensionen

Zu michelle_loves_bookss Profil
Filtern nach
724 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(94)

184 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 61 Rezensionen

"liebe":w=6,"tod":w=4,"liebesroman":w=4,"zeitreise":w=3,"zweite chance":w=3,"clare swatman":w=3,"england":w=2,"london":w=2,"drama":w=2,"trauer":w=2,"ehe":w=2,"blanvalet":w=2,"herzschmerz":w=2,"kinderwunsch":w=2,"eheprobleme":w=2

Before you go - Jeder letzte Tag mit dir

Clare Swatman , Sonja Rebernik-Heidegger
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 15.01.2018
ISBN 9783734103698
Genre: Liebesromane

Rezension:

Ich habe "Before you go- Jeder letzte Tag mit dir" von Clare Swatman zum ersten Mal auf Arbeit in meinem Buchladen gesehen. Das Cover hat mich sofort angesprochen und der Klappentext hat eine süße Liebesgeschichte mit ein bisschen Magie versprochen.

Taschenbuch: 384 Seiten
Verlag: Blanvalet
VT: 15. Januar 2018
Sprache: Deutsch
Preis Print: 9,99€
ISBN: 978-3-7341-0369-8

Der Klappentext

Zoe und Ed sind ein Traumpaar, doch im Laufe der Jahre ist ihre Beziehung ins Wanken geraten. Nach einer ihrer häufigen Auseinandersetzungen geschieht das Unfassbare: Ed stirbt bei einem Unfall. Zoe glaubt, an ihrem Schmerz zu zerbrechen. Wieso hat sie Ed an diesem Morgen nicht mehr gesagt, wie sehr sie ihn liebt? Nachdem sie wenig später schwer stürzt, erwacht sie in einer Version ihres Lebens, in der Ed noch am Leben ist und sich die beiden gerade erst kennenlernen. Fortan hat Zoe die Chance, ihr gemeinsames Leben zu verändern. Bis der Tag von Eds Unfall unaufhaltsam näher rückt …

Meine Meinung

Das Cover des Buches hat mich sofort in seinen Bann gezogen. Die vielen roten Ballons, die zusammen ein großes Herz bilden an dem unten ein Mann hängt, fand ich einfach sehr schön. Gerade auf dem weißen Hintergrund wirkt dies super.

Ich mochte die beiden Charaktere Ed und Zoe sehr. Sie sind ein zauberhaftes Paar, das schon viele Höhen und Tiefen mitgemacht hat. Sarah wirkt manchmal etwas sehr zickig und Ed ist ab und zu ein zielicher Idiot, aber irgendwie passt es zwischen den beiden einfach super. Auch die Nebencharaktere wie Jane mochte ich sehr gerne.

Die Handlung des Buches ist so süß und irgendwie trauig zugleich. Ed stirbt bei einem Busunfall, nachdem es sich recht unliebevoll von Zoe verabschiedet hat, da diese sehr geladen war. Nun steht Zoes genazes Leben vor einem Trümmerhaufen. NAchdem sie jedoch die Chance bekommt, dass Leben mit Ed in einer Vision nochmals zu durchleben, ergreift sie diese natürlich.

Mir hat der Schreibstil sehr gut gefallen. Er lässt sich gut lesen und vermittelt die Emotionen. DIe GEschichte ist sehr oft trautig, man muss sich ein paar Tränen wirklich verkneifen.

Was mir wirklich sehr gut gefallen hat, ist die Messag, die hinter dem Buch steht:

Man darf die Liebe nicht als selbstverständlich hinnehmen, sondern sich darum bemühen.
Ich persönlich finde es immer ganz schlimm, im Streit bzw. in einer Diskussion auseinndrzugehen. Gerade weil soetwas wie Ed immer und überall passieren kann. Dessen sollten wir uns immer bewusst sein.

Das Cover ergibt nach dem LEsend es Romans noch mehr Sinn, was ich ziemlich cool fand.

Mein Fazit

Ein herzzerreißender Roman mit Taschentuchalarm. Ich habe jede Seite geliebt und mitgetrauert. Einfach wunderschön.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(247)

454 Bibliotheken, 14 Leser, 1 Gruppe, 183 Rezensionen

"liebe":w=16,"vergangenheit":w=7,"rosie walsh":w=7,"england":w=5,"ohne ein einziges wort":w=5,"tod":w=4,"liebesroman":w=4,"unfall":w=4,"romantik":w=3,"drama":w=3,"verlust":w=3,"geheimnisse":w=3,"liebesgeschichte":w=3,"sehnsucht":w=3,"schuld":w=3

Ohne ein einziges Wort

Rosie Walsh , Stefanie Retterbush
Flexibler Einband: 576 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 14.05.2018
ISBN 9783442487387
Genre: Liebesromane

Rezension:

"Ohne ein einziges Wort" von Rosie Walsh hat mich vor allem wegen seines tollen Covers und dem sehr spannenden Klappentext angesprochen. Dieser versprach eine sehr dramatische und bittersüße Liebesgeschichte zu werden.

Taschenbuch: 528 Seiten
Verlag: Goldmann
VT: 14. Mai 2018
Sprache: Deutsch
Preis Print: 9,99€
ISBN: 978-3-442-48738-7

Der Klappentext

Stell dir vor, du begegnest einem Mann, einem wundervollen Mann, und verbringst sieben Tage mit ihm. Am Ende dieser Woche bist du dir sicher: Das ist die große Liebe, und es geht ihm ganz genauso. Zweifellos. Dann muss er verreisen und verspricht dir, er meldet sich auf dem Weg zum Flughafen. Aber er ruft nicht an. Er meldet sich gar nicht mehr. Deine Freunde raten dir, ihn zu vergessen, doch du weißt, sie irren sich. Irgendetwas muss passiert sein, es muss einen Grund für sein Verschwinden geben. Und nun stell dir vor, du hast recht. Es gibt einen Grund, aber du kannst ihn nicht ändern. Denn der Grund bist du.

Meine Meinung

Können wir bitte einen Moment uns nehmen und dieses wunderschöne Cover betrachten? Ich finde es so so schön! Das Blau, gemisch mit Türkis und Grün, sowie den kleinen Vergissmeinnicht an den Seiten, sind einfach zauberhaft. Das Pärchen vollendet dieses rundum gelungene Cover hat mich sofort in den Bann gezogen. Passend zum Inhalt sind die Blumen als Vergissmeinnicht gewählt worden. Sehr sehr gut gewählt.

Ich habe den Klappentext gelesen und mich damals sofort gefragt, was den Mann dazu bewegt hat, sich nicht mehr zu melden. Genau dies wollte ich unbedingt herausfinden, sodass ich mcih sehr gefreut habe, als ich das Buch endlich in den Händen hielt.

Die Autorin hat beide Hauptcharakter sehr detailliert und gut dargestellt. Ich mochte Sarah sehr. Irgendwie konnte man sie sehr gut verstehen, da jeder schon mal in dieser Situation war. Auch Eddie war ein toller Protagonist. Die Liebesgeschichte zwischen den beiden ist so süß und gleichzeitig sehr dramatisch und bitter. Scnell wurde mir klar, dass es hier mehr Drama geben wird als ursprünglich angenohmen.

Doch von welcher Situation spreche ich?
Ich denke, jeder kennt es: Man lernt jemanden kennen, denkt dass alles super ist und wartet darauf, dass der andere sich wieder meldet. Doch er meldet sich nicht. Dabei ist man felsenfest der Überzeugung, dass es passt. Undzwar perfekt passt. Jeder kennt so eine Situation, jeder weiß, wie man sich dann fühlt. Keiner möchte sowas erleben und man wünscht es keinem.

Genau dies passiert aber Sarah. Sie ist sich zweifellos sicher, dass es perfekt war und er auch so empfindet, doch nun dies. Wir begleiten Sarah auf eine spannende Reise auf der Suche nach der Antwort für Eddies VErhalten. Dabei springen wir auch durch die Zeit.

Und genau dies ist der einzige kleine Makel, den ich finden konnte. Der Schreibstil der Sutorin lässt sich locker, leicht und fluffig lesen, jedoch kam ich durch die vielen Zeit- und Ortswechsel am Anfang schwer rein. Jedoch kann ich sagen, es lohnt sich, sich durch zu kämpfen.

Dieses Buch ist das perfekte Beispielt, wie das Leben spielen kann.

Mein Fazit

Ein wunderschönes Buch mit einer spannenden Geschichte, die den Leser in seinen Bann zieht. Es war mir eine Freude, die beiden auf ihrer gemeinsamen Reise zu begleiten. Ich kann euch dieses Buch nur wirklich ans Herz legen, es lohnt sich ungemein. Vielleicht sollte man ab und zu die Taschentücher bereit halten.


Eure Michelle

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(36)

55 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 28 Rezensionen

"sommer":w=4,"rollstuhl":w=4,"liebe":w=3,"behinderung":w=3,"deutschland":w=2,"trauer":w=2,"neuanfang":w=2,"braunschweig":w=2,"selbstlos":w=2,"ein sommer und ein ganzes leben":w=2,"familie":w=1,"leben":w=1,"kinder":w=1,"angst":w=1,"romantik":w=1

Ein Sommer und ein ganzes Leben

Kristina Valentin
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Diana, 12.03.2018
ISBN 9783453359239
Genre: Liebesromane

Rezension:

„Ein Sommer und ein ganzes Leben“ von Kristina Valentin hat mich wegen des Klappentextes und des Covers angesprochen. Mein erster Gedanke beim Lesen des Klappentextes war, dass es sich ziemlich nach „Ein ganzes halbes Jahr“ von Jojo Moyes anhört. Ich war schon sehr darauf gespannt.

Taschenbuch: 288 Seiten
Verlag: Diana
VT: 12. März 2018
Sprache: Deutsch
Preis Print: 9,99€
ISBN: 978-3-453-35923-9

Der Klappentext

Katharina denkt an ihre Kinder, sie denkt an ihre Kunden, und viel zu selten denkt sie an sich selbst. Bis sie ihren neuen Nachbarn David kennenlernt, der sie charmant und schlagfertig zum Lachen bringt. David sitzt im Rollstuhl und schweigt über seine Vergangenheit genauso hartnäckig wie Katharina über ihren großen Schmerz. Immer wieder begegnen sich die beiden im Garten unter der alten Kastanie. Und für Katharina beginnt der überraschendste Sommer ihres Lebens …

Meine Meinung

Das Cover mit den schönen Blumen hat mich sofort angesprochen. Es ist schön hell und irgendwie sommerlich. Man kann diesen Roman also toll im Urlaub oder an einem warmen Sommertag in der Sonne lesen.

Damals hat mich das Buch von Moyes sehr berührt und überzeugt. Deswegen war ich sehr gespannt, wie es hier dargestellt wird. Das Thema Rollstuhlfahrer ist für mich sehr interessant und deswegen habe ich mich sehr gefreut, dass Buch lesen zu dürfen.

Man merkt sehr schnell, dass die Autorin sehr viel Herzblut in die Geschichte gesteckt hat. Sowohl die Handlung als auch die Charaktere sind serh detalliert gestaltet. Dies hat mir sehr gut gefallen, da man sich so besser in sie hineinsetzten konnte.

Ich mochte die Leichtigkeit, mit er die Autorin die Geschichte rüberbringt, sehr. Es lässt sich sehr flüssig und locker lesen. Besonders der aufgeaute Spannungsbogen, sowie der Humor sind wirklich spitze. MAn fliegt förmlich durch die Seiten.

Die Handlung ist stimmig, spannend und romantisch. Mir hat diese Mischung sehr gut gefallen.

Mein Fazit

Mir hat das Buch wirklich serh gut gefallen. Die tolle Mischung dieses Liebesromans mit dem Ernst der Thematik konnte mich voll überzeugen. Ich kann euch dieses Buch nur ans Herz legen. Lest es.

Eure Michelle

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

farbenfroh, farbenkochen, innovative menüs , kochbuch, kochen nach farben, künstlerisch

Kochen nach Farben. 12 Farben – 12 Menüs

Tatjana Reimann , Caro Mantke , Tim Schober
Fester Einband
Erschienen bei Prestel, 26.03.2018
ISBN 9783791383583
Genre: Sachbücher

Rezension:

Dieses Kochbuch habe in einem Buchladen gesehen, konnte es mir aber nicht richtig anschauen, weil es noch eingeschweißt war. Jedoch hat mich die Idee des Buches sehr interessiert, sodass ich mich sehr gefreut habe, als es nun bei mir angekommen ist.


Verlag: Prestel
VT: 26. März 2018
Sprache: Deutsch
Preis Print: 19,95€
ISBN: 978-3-7913-8358-3

Der Klappentext

Dieses raffiniert gestaltete und hochwertig produzierte Kochbuch präsentiert zwölf innovative Menüs in jeweils einer Farbe – und zeigt, dass das Kochen nach Farben tatsächlich funktioniert und dabei sehr appetitlich ist! Die Menüs, bestehend aus je zwei Vorspeisen, einem Hauptgericht, einem Dessert und drei begleitenden Getränken in einer Farbe, sind ein Fest für Augen und Gaumen und garantieren einen unvergesslichen kulinarischen Abend mit den besten Freunden. Die 84 sorgfältig zusammengestellten, delikaten Gerichte werden nur mit natürlichen Zutaten und ohne künstliche Farbstoffe zubereitet und reichen von selbstgemachten Safran-Zitronen-Ravioli über Melonensuppe bis hin zu Blaubeertörtchen. Frei inspiriert von einem Kunstprojekt von Sophie Calle entstanden die Farb-Menüs der drei Berliner Kreativen als eine ebenso ungewöhnliche wie überzeugende Verbindung aus Koch- und Designbuch: ein Augenschmaus für abenteuerlustige Köche und ein kulinarischer Genuss für Kreative.

Meine Meinung

Wie der Name des Kochbuchs schon sagt, handelt es sich um eine Sammlung von 12 Menüs, die alle in einer Farbe gehalten sind. Ich finde sowas richtig cool, da das ganze Menüs so in einer Farbe gehalten ist,

Es sind viele verschiedene Farben, wie schwarz, gelb, rot, orange, grün etc. enthalten mit vielen tollen Bildern, sodass man sieht, wie das Essen am Ende aussieht.

Zusätzlich sind es nur Rezepte mit natürlichen Zutaten und ohne künstliche Farbstoffe.

Mir gefällt diese Idee richtig gut, sodass ich gleich die Melonensuppe ausprobiert habe und sie war einfach mega lecker. Ich werde also noch ein paar Rezepte versuchen.

Das Kochbuch sieht zudem sehr edel aus und ist mit hochwertigen Bildern versehen. Es ist farbenfroh, inspirierend und macht mich irgendwie glücklich, wenn ich es mir bloß anschaue.

Kochen wird hier zur Kunst, da das Menü nach Farben nicht nur lecker ist, sondern auch ein echter Augenschmaus ist.

Mein Fazit

Ein besonderes Buch, dass zum Ausprobieren anregt. Ich kann es mir sehr gut vorstellen, dass man seine Freunde damit überrascht, einen Abend in einer Farbe zu gestalten.
Die Rezepte sind gut nachmachbar und lecker. Ich kann euch dieses Buch nur ans Herz legen.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

kinderbuch ab 4 jahre, mia cassany, prestel verlag

Atlas der wundersamen Orte

Mia Cassany , Kathrin Köller , Ana de Lima
Fester Einband
Erschienen bei Prestel, 26.03.2018
ISBN 9783791373461
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Der „Atlas der wundersamen Orte“ ist ein gezeichnetes Kinderbuch von Ana de Lima. Darin sind einige verschiedene schöne wie skurrile
Orte beinhaltet, die die Kinderaugen zum Leuchten bringen.

Gebundenes Buch: 40 Seiten
Verlag: Prestle junior
VT: 26. März 2018
Sprache: Deutsch
Preis Print: 14,99€
ISBN: 978-3-7913-7346-1

Der Klappentext

In warmen Farben und filigranen Bildmotiven zeichnet Ana de Lima im „Atlas der wundersamen Orte“ eine Welt, wie sie in unserer Fantasie zwischen Traum und Realität entsteht, überbordend und kurios. Komm mit an die magischen Orte einer fantastischen Traumwelt, wo der Panther Zebrastreifen trägt, Berge Kopf stehen und aus Zuckerzeug Süßsee-Inseln werden. Auf einem schlafenden Wal ist eine Stadt gebaut, im Wald leben Meerestiere und woanders regnet es Fische. Das Buch führt uns an Orte, die es nicht gibt. Oder vielleicht doch? Lass uns gemeinsam träumen!

Meine Meinung

Ich habe mich auf dieses Buch gefreut, da ich dachte, dass es sich um echte Orte handelt, die besonders und wundersam sind. Jedoch wurde ich dahingehend enttäusch. Es sind ausgedachte Orte, die die Zeichnerin gezeichnet hat.

Die Orte an sich finde ich sehr interessant, jedoch gefallen mir die Zeichnungen nicht immer so gut. Leider treffen diese nicht so richtig meinen Geschmack. Die Orte wie den Kaugummivulkan fand ich sehr cool ausgedacht, oder das Gemüse, das im See wächst. Die Ideen fand ich richtig cool.

Die Zeichnungen sind immer sehr detailvoll und liebevoll gezeichnet, jedoch treffen sie teilweise einfach nicht meinen Geschmack. Dazu finde ich sie manchmal zu „gruselig“ und nicht kindlich genug.

Mein Fazit

Das Buch als solches habe ich mir richtig cool vorgestellt, jedoch konnten mich die Zeichnungen nicht überzeugen. Die Texte sind toll gestaltet und auch einfach zu lesen. Trotzdem hätte ich das Buch mir so selber nicht gekauft, hätte ich die Bilder gesehen.
Empfehlen kann ich es für Kinder, die gerne Fantasieorte sehen wollen. Ich denke, dass Kinder sich gut in diese verrückten Orte hineinversetzen können.

Eure Michelle

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Das Museum der Tiere. Mein großes Mitmachbuch

Katie Scott , Katharina Kümmerle
Fester Einband
Erschienen bei Prestel, 21.03.2016
ISBN 9783791372358
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Nachdem mir das Postkartenbuch vom „Museum der Tiere“ so gut gefallen hat, habe ich mich sehr gefreut, als ich das große Mitmachbuch zu dem „Museum der Tiere“ entdeckt und bekommen habe. Die Zeichnungen sind wieder so grandios, dass man eigentlich nur davon schwärmen kann. Ich habe selten so schöne und detailgetreue Zeichnungen von Tieren gesehen.

Broschiert: 72 Seiten
Verlag: Prestel Verlag (21. März 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3791372351
Preis: 12,99€



Klappentext:

Zeichne dir dein Museum der Tiere! Ausmalbögen, Zeichenblätter und ein abwechslungsreicher Mix aus Rätseln, Labyrinthen und Spielen in der sensationellen Ästhetik von Katie Scott verlocken, zu den Stiften zu greifen. Wie malt man einen Löwen? Wer tummelt sich im Korallenriff? Insektenflügel, Schildkrötenpanzer, Fledermäuse u. v. a. warten auf Farben und Muster und auf Kinder und kreative Erwachsene, die sie mit Liebe zum Detail zum Leben erwecken.

Meinung


Ich bin ein sehr großer Fan von der Arbeit, die die Illustratorin Katie Scott schon bei den Postkarten oder bei „Dem Museum der Pflanzen“ an den Tag gelegt hat. Ich war zudem sehr gespannt, was genau bei dem großen Mitmachbuch beinhaltet ist bzw. was genau man da machen kann.


Grundsätzlich handelt es sich bei dem großen Mitmachbuch um eine Ansammlung von Arbeitsblättern, die man aus dem Buch trennen und bearbeiten kann. Darunter sind Labyrinthrätsel, Ausmalbilder, Suchbilder und Nachmal- bzw. Selbermalbilder. Es ist also eine große Auswahl an verschiedenen Gestaltungsmöglichkeiten gegeben.


Sehr schön fand ich, dass die Lösungen hinten draufgedruckt sind. Zudem stehen auch kleine Beschreibungen mit drauf, sodass man immer noch etwas mit lernt.

Die Zeichnungen sind wieder sehr detailvoll und wunderschön. Ich bin jedes Mal wieder überrascht, wie schön und genau die Zeichnungen sind. Man sieht die Liebe zum Detail wirklich.


Das Buch lässt sich bestimmt wunderbar im Unterricht oder für Kinder zum spielerischen Lernen einsetzen und verwenden. Die Arbeitsblätter sind sehr kinderfreundlich gestaltet mit klaren Anweisungen, großer Schrift und schönen Zeichnungen. Mir hat es sehr gut gefallen.

Man lernt die Tiere etwas näher kennen, kann sich die Bilder einprägen und wird selber dabei tätig. Dadurch lernt man am besten.


Fazit

Es ist einfach ein geniales Buch für Jung und Alt. Ich kann es jedem der an Tiere oder detailverliebten Zeichnungen interessiert ist, ans Herz legen. Ich denke, auch für die Schule oder Kindergarten lässt sich dieses Buch gut einsetzten.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(68)

130 Bibliotheken, 9 Leser, 1 Gruppe, 33 Rezensionen

"mond":w=7,"andy weir":w=5,"science fiction":w=4,"artemis":w=4,"sci-fi":w=2,"        artemis":w=2,"krimi":w=1,"mord":w=1,"flucht":w=1,"rezension":w=1,"plan":w=1,"jazz":w=1,"sience fiction":w=1,"heyne-verlag":w=1,"kriminell":w=1

Artemis

Andy Weir , Jürgen Langowski
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Heyne, 05.03.2018
ISBN 9783453271678
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Auf den Autor Andy Weir bin ich, wie wahrscheinlich die meisten, damals durch den Marsianer aufmerksam geworden, der natürlich auch verfilmt wurde. Ich mochte den Schreibstil des Autors damals sehr, auch wenn die Thematik damals nicht immer einfach zu verstehen war. Aus diesem Grund war ich sehr gespannt auf sein neues Buch, welches den Namen „Artemis“ trägt und auch im Heyne Verlag erschienen ist.

Broschiert: 432 Seiten
Verlag: Heyne Verlag (5. März 2018)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 345327167X
Preis Broschiert/eBook: 15,00€ / 11,99€


Klappentext

Jazz Bashara ist kriminell. Zumindest ein bisschen. Schließlich ist das Leben in Artemis, der ersten und einzigen Stadt auf dem Mond, verdammt teuer. Und verdammt ungemütlich, wenn man kein Millionär ist. Also tut Jazz, was getan werden muss: Sie schmuggelt Zigaretten und andere auf dem Mond verbotene Luxusgüter für ihre reiche Kundschaft. Als sich ihr eines Tages die Chance auf einen ebenso lukrativen wie illegalen Auftrag bietet, greift Jazz zu. Doch die Sache geht schief, und plötzlich steckt Jazz mitten drin in einer tödlichen Verschwörung, in der nichts Geringeres auf dem Spiel steht, als das Schicksal von Artemis selbst.

Meinung
Allen voran macht das Cover das Setting des Buches schon mal sehr klar: Wir befinden uns auf dem Mond. Es gefällt mir sehr gut, da das orange mit dem grau wunderbar harmoniert.

Artemis ist wieder ein Buch, welches mit seiner wissenschaftlichen Genauigkeit und der besonders intelligenten Protagonistin, sowie dem besonderen Setting punkten kann.


Jazz Bashara ist eine sehr intelligente Protagonisten, die die anderen spüren lässt, dass sie inteligent ist. Es gibt viele Einschnitte in der Handlung, in der die Erklärungen die Spannung des Buches nehmen und es ein bisschen langatmig wirken lassen, was ich wirklich schade finde. Lieber sollte Jazz mehr machen als so klug vor sich hin zu reden.


Leider fand ich das Buch nicht so gut wie sein Buch „Der Marsianer“. Das könnte daran liegen, dass der Marsianer etwas Besonderes und Neues in einem spannenden Setting, dem Mars, war. Hier ist eher wieder Kampf gegen das altbekannte Böse gegeben. Zwar jetzt auf dem Mond, aber trotzdem nicht wirklich etwas Neues.


Der Schreibstil des Autors ist wieder ganz wunderbar und flüssig zu lesen. Ich mag die Wissenschaftlichkeit eigentlich sehr, aber manchmal wurde es mir hier einfach zu viel, auch wenn es wirklich gut erklärt und beschrieben wurde. Die Charaktere wurden gut beschrieben und eingeführt.


Die Handlung an sich ist spannend, aber eben nichts Neues. Für mich haben sich wirklich die Erklärungen ein bisschen gezogen, was ich sehr schade fand.


Fazit

Das neue Buch von Andy Weir ist ein spannendes Buch, welches wieder durch wissenschaftliche Genauigkeit überzeugt, die dieses mal jedoch leider ein bisschen zu viel wurde. Ich mochte Jazz Art sehr, auch der Schreibstil des Autors war wieder flüssig zu lesen, aber leider kein absolutes Highlight wieder der Marsianer damals. Trotzdem ein gutes Buch für Zwischendurch.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

29 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

asuka lionera, fantasy, nemesis, spiel

Nemesis: Feuer und Sturm

Asuka Lionera
E-Buch Text: 625 Seiten
Erschienen bei Tagträumer Verlag, 01.02.2018
ISBN 9783946843313
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(48)

110 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

"liebe":w=6,"new york":w=5,"jill santopolo":w=4,"verlust":w=2,"beziehung":w=2,"träume":w=2,"fotograf":w=2,"was bleibt sind wir":w=2,"roman":w=1,"freundschaft":w=1,"familie":w=1,"usa":w=1,"vergangenheit":w=1,"leben":w=1,"kinder":w=1

Was bleibt, sind wir

Jill Santopolo , Carola Fischer
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Heyne, 12.02.2018
ISBN 9783453422155
Genre: Liebesromane

Rezension:

„Was bleibt sind wir“ von Jill Santopolo hat mich allen vorn wegen seines kräftigen Covers und dem Klappentext angesprochen. Ich war wirklich gespannt, wie das Buch rund um Gabe und Lucy endet, da ich solche Geschichten eigentlich mag, bei denen sich zwei Leute ineinander verlieben und ewig brauchen um zueinander zu finden.

Broschiert: 384 Seiten
Verlag: Heyne Verlag (12. Februar 2018)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3453422155
Preis Broschiert /eBook:12,99€ / 9,99€



Klappentext

Lucy und Gabe treffen sich mit Anfang zwanzig in einem Uni-Seminar, und diese Begegnung verändert ihr beider Leben für immer. Gemeinsam lernen sie die erste große Liebe kennen. Nur eines bedenken sie nicht: dass ihre Wünsche sie immer weiter auseinander treiben könnten. Lucy macht Karriere in New York, während Gabe als Fotograf um die Welt reist. Trotzdem können sie einander dreizehn Jahre lang nicht vergessen. Werden sie erneut zueinander finden? Ein einziger Augenblick könnte das entscheiden …

Meinung
Das knallpinke Cover ist mir als allererstes ins Auge gestochen. Irgendwie gefällt mir diese Farbe bei dem Bild hier sehr. Auch das schlichte weiß passt richtig gut dazu, sodass Farbe und Bild eine Einheit bilden. Die beiden Menschen auf dem Cover sind wahrscheinlich Gabe und Lucy, da es auch di Hauptcharaktere sind. Im Hintergrund sieht man die Skyline von New York, in der das ganze Buch spielt.


Achtung Spoiler-Gefahr!


Lucy und Gabe lernen sich am 11. September bei einem Unikurs kennen. Kurz darauf fliegen die Flugzeuge in die Twin Towers. Die beiden verbringen den Tag miteinander und irgendwie passiert da etwas Magisches mit ihnen. Doch leider soll es nicht so sein und die beiden trennen sich bald wieder. Über die Jahre hinweg, treffen sie sich immer wieder und wie es das Schicksal so will, scheint es nie zu klappen.


Gabe ist ein sehr charismatischer und einnehmender Mann. Er liebt die Kunst, besonders seine Fotografie und will etwas ändern. Lucy arbeitet an einer Kinderserie und ändert so etwas, indem sie Kinder schwierige Themen näherbringt. Ich muss ehrlich sagen, dass ich Gabe am Anfang nur mochte, er mir aber ziemlich bald etwas unsympathisch wurde, als er seine Wünsche über die von Lucy stellte um ins Ausland zu gehen. Für mich wirkte er einfach egoistisch, da es andere Wege geben hätte und vor allem, hätte er es eher sagen können. Lucy hat sich für meinen Geschmack zu sehr geduckt und zu oft nachgegeben. Sie hätte standhafter und nicht so treudoof sein können.


Eigentlich hätte mir schon nach dem Titel des Buches klar sein müssen, dass dieses Buch wahrscheinlich kein Happy End hat. Dies scheint bei dieser Art der Bücher öfter vorzukommen. Das Ende war wirklich sehr berührend, auch wenn der Weg dahin von vielen Stolpersteinen gespickt war.


Die beiden Hauptprotagonisten treffen sich ihr ganzes Leben lang immer wieder, aber irgendwie scheint es nie zu klappen. Trotzdem sind die Spannung und die Emotionen zwischen den beiden immer spürbar. Zudem scheint Lucy alles und jeden mit Gabe zu vergleichen.


Der Schreibstil der Autorin ist sehr locker und flockig zu lesen. Besonders hierbei ist, dass die Gesichte aus der Sicht von Lucy erzählt wird. Aber nicht auf normale Art und Weise, sondern eher in Form eines Tagebucheintrages. Was es genau damit auf sich hat, erfährt man am Ende des Buches.


Die Handlung war spannend, da man unbedingt wissen wollte, was passiert ist und was noch passiert, da Lucy immer kleine Hinweise fallen lässt, aber nie wirklich etwas sagt. Die Emotionen konnte die Autorin gut rüberbringen. Ich musste mir Am Ende auch ein paar Tränen verkneifen.


Fazit
Ein sehr schönes Buch, welches durch seine besondere Erzählweise und das geheimnisvolle überzeugen konnte. Auch wenn ich die beiden Charaktere eher schwach fand, hat mich die Handlung doch überzeugen können, trotz ihrer leichten Vorhersehbarkeit. Ein schönes Buch zum Mitfühlen und abtauchen für Zwischendurch.

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Das Museum der Tiere. Postkartenbuch

Katie Scott , Melanie Schöni
Fester Einband
Erschienen bei Prestel, 06.11.2017
ISBN 9783791373072
Genre: Sonstiges

Rezension:

Das Museum der Tiere: Postkarten-Buch - Katie Scott

Dieses kleine Postkarten-Buch von Katie Scott hat mich sofort angesprochen als ich es gesehen habe. Ich kenne ihr wunderbar illustriertes Buch „Museum der Pflanzen“, welches ich einfach abgöttisch geliebt habe. Die Zeichnungen sind einfach ganz besonders und wunderschön.

Broschiert
Verlag: Prestel Verlag (6. November 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3791373072
Preis: 8,99€


Klappentext
Zwei Postkartensets mit den sensationellen, fast fotografischen Naturillustrationen von Katie Scott ergänzen unsere erfolgreichen Sachbuchreihen „Museum der Tiere“ und „Museum der Pflanzen“: Jeweils 15 detailreiche Motive zeigen die Flora und Fauna in ihrer einzigartigen Schönheit. Jede Postkarte ist ein liebevoller Gruß zu vielen Geschenkanlässen, ein Lesezeichen, ein kleines Wandbild. Die Karten sind mit einem Wickeleinband zu einem hochwertigen Postkartenbuch gebunden. Eine Aufmerksamkeit, über die sich jeder Naturliebhaber freut.


Meinung
Die Postkarten sind in einer Art Buch zusammengefasst, welches vorne das Cover des Hauptbuches „Museum der Tiere“ trägt. Schon an dem Cover sieht man, wie viel Liebe die Illustratorin in die einzelnen Zeichnungen gesteckt hat.

Die Postkarten bestehen aus hochwertigen, dickeren Papier, sodass sie sich auch gut beschreiben und verschicken lassen.

Nachdem ich ihre Arbeit in „Das Museum der Pflanzen“ betrachten konnte, war ich auf die tollen Zeichnungen schon sehr gespannt. Das kleine Buch konnte mich mehr als nur ein bisschen überzeugen. Die Bilder der einzelnen Tiere sind einfach so unfassbar schön und detailgetreu gezeichnet. Ich bin mal wieder von ihrer Liebe zum Detail total in den Bann gezogen.

Jede der Postkarten hat ein anderes Motiv, manchmal sieht man nur ein Tier, oder es sind mehrere auf einer Karte. Alle Abbildungen kann man ganz einfach aus dem Buch lösen, wenn man dies möchte. Man kann die Postkarten natürlich auch verschicken, wenn man dies möchte.

Mir gefallen die einzelnen Abbildungen sehr gut. Auch für Kinder sind sie super geeignet, da man ihnen so die verschiedenen Tiere näherbringen kann. Ich kann mir diese Bildchen also gut als Lehrmaterial für Lehrer oder im Kindergarten empfehlen.
Mein persönliches Lieblingsmotiv ist die zweite Karte mit dem Glas voller Fische und Korallen. Die Farben sehen einfach so toll aus.

Fazit

Ein tolles kleines Postkartenbuch mit detailverliebten Postkarten. Diese Karten lassen Sammlerherzen, Tierliebhaber und Kinderherzen höherschlagen. Die Farben und Tiermotive sind wunderschön und laden dazu ein, dass Hauptbuch einen genaueren Blick zu würdigen.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

29 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

abwechslungsreich, autor, gute ideen, kreatives schreiben, kreativität, kreativ schreiben, mein buch, schreiben

Mein Buch

Katja Scholtz , Pascal Cloëtta
Fester Einband
Erschienen bei Diana, 25.09.2017
ISBN 9783453285453
Genre: Sachbücher

Rezension:

„Mein Buch“ von Katja Scholtz hat mich sofort mit dem Klappentext in seinen Bann gezogen. Ich fand die Idee sehr cool, ein paar Schreibideen zu bekommen, wie man eine Geschichte anfangen könnte. Ich war also sehr gespannt auf das Buch.


Gebundene Ausgabe: 208 Seiten
Verlag: Diana Verlag (25. September 2017)
ISBN-10: 345328545X
Preis: 15,00€

Klappentext
Wenn Ihr Kühlschrank sprechen könnte – was hätte er zu erzählen? Oder Ihre Katze? Was denkt der Bäcker, wenn er Ihnen schlecht gelaunt sein letztes Kastenbrot verkauft? Wer schreiben möchte, braucht Mut und Ideen. Doch wo und wie anfangen? Dieses Buch versammelt 100 kleine Aufgaben, die die Fantasie ins Rollen und die Tinte zum Fließen bringen sollen. Ein geistiger Sportplatz zum Warmmachen und Dehnen für Anfänger und Fortgeschrittene.

Meinung
Das kleine blaue Büchlein ist sehr einfach gehalten. Der einband ist gestärkt und hat nur das kleine weiße Bild des Stiftes und des Buches auf dem Cover. Zusammengehalten wird das Buch durch einen Gummiverschluss. Toll fand ich es, dass an der Innenseite des Einbands eine kleine Tasche für Postkarten und dergleichen zu finden ist.

Das Innere des Buches ist mit Bildern bzw. Zeichnungen versehen, die immer zum Einleitungstext passen. Jede Seite hat einen kleinen Text, der eine Schreibidee darstellen soll. Darunter sind witzige Sachen, z.B.: was man seinen Kühlschrank schon immer mal sagen wollte oder auch eher ernste Sachen dabei. Ein Lesezeichen hat es sogar auch. Dies ist im passenden rot des Stiftes auf dem Cover

Ich finde die Grundidee des Buches wirklich klasse. Man bekommt tolle Ideen vorgegeben mit denen man sich ans Schreiben machen kann. Und wenn es nur zur Übung ist, ist es trotzdem klasse. Ich fand einige der Aufgaben wirklich sehr witzig. Da fällt einem das Schreiben einfach. Ich bin gespannt, wann ich es fertig ausgefüllt habe.

Die Innengestaltung hat mir auch sehr gut mit dem Text, den Bildern und den Linien für die eigene Schrift gefallen. Nur das Äußere spricht mich jetzt nicht wirklich an.

Fazit
Ein tolles Buch, das zum Schreiben einlädt. Man bekommt tolle Aufgaben, die einen motivieren und inspirieren solle. Nur die äußere Aufmachung könnte ein bisschen schöner sein. Trotzdem eine schöne Idee, die die kreative Phase bzw. die Kreativität an sich, anregt.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(44)

94 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 16 Rezensionen

"vampire":w=2,"black dagger":w=2,"roman":w=1,"fantasy":w=1,"vampir":w=1,"erotisch":w=1,"j r ward":w=1,"blagg dagger":w=1

Der Verstoßene

J. R. Ward , Corinna Vierkant-Enßlin
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Heyne, 12.03.2018
ISBN 9783453318946
Genre: Fantasy

Rezension:

Wer mich kennt, weiß schon, was jetzt auf einen zu kommt. Der neue Band der Black Dagger Reihe „Der Verstoßene“, der mittlerweile 30. Band der Reihe rund um die Bruderschaft von J.R. Ward ist erschienen und natürlich musste ich ihn sofort haben. Ich habe lange genug gewartet, um zu erfahren wie es mit Xcor und Layla weitergeht, deswegen war ich auch sehr gespannt.

Taschenbuch: 384 Seiten
Verlag: Heyne Verlag (12. März 2018)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3453318943
Preis Print / eBook: 9,99€ / 8,99€


Klappentext

Die Liebe zwischen der Auserwählten Layla und dem Verräter Xcor droht die Bruderschaft der Black Dagger zu spalten. Doch selbst wenn es einen Weg für die beiden geben könnte – der Preis dafür ist zu hoch. Denn als ein uralter und gefährlicher Feind nach Caldwell zurückkehrt und ein neuer Feind aus den Schatten tritt, ist nichts mehr sicher in der Welt der Vampire. Nicht einmal mehr wahre Liebe … oder Schicksale, die einst in Stein gemeißelt schienen.

Meinung


Das Cover passt wieder perfekt zu den restlichen Bänden der Reihe. Mir gefallen die kleinen Fledermäuse auf dem Cover. Auch die Farbe ist sehr ansprechend. Das männliche Modell soll wahrscheinlich Xcor darstellen. Dies gefällt mir persönlich nicht so gut, aber es geht ja um den Inhalt.


Im vorherigen Band haben Layla und Xcor sich „wiedergefunden“ und sich auch näher gekommen. Laylas ganzer Verrat wurde aufgedeckt, zu ihrem Leidwesen. Quinn ist sehr wütend geworden, wenn nicht total ausgerastet. Dadurch hat er die Beziehung zu Blay sehr in Gefahr gebracht. Auch in diesem Band ist die Beziehung zwischen Layla und Xcor im Mittelpunkt. Die beiden haben einige Probleme zu bekämpfen und werden am Ende trotzdem nicht zusammenbleiben, wenn es nach der Bruderschaft geht.


Zwar sind Xcor und Layla eigentlich die Hauptprotagonisten, aber um ehrlich zu sein, fand ich ihren Teil eher langweilig und wenig mitreißend. Dabei liegt es nicht am Schreibstil oder der Handlung an sich, aber die beiden sind mir so unsympathisch, da konnten auch spannende Wendungen und Aufklärungen aus früheren Bänden nichts mehr retten.


Trotz dessen war dieses Buch sehr gut, weil ich die anderen Nebenhandlungen mit Qhuinn und Trez sehr sehr spannend fand. Am meisten hat mich jedoch Vishous Handlungen und das, was sich da anbahnt, in den Bann gezogen. Ich bin mega gespannt und will am liebsten jetzt sofort wissen, wie sich das alles weiterentwickelt. Was genau vor sich geht, müsst ihr jedoch selber rausfinden.


Für mich haben die Nebenhandlungen die Spannung des Buches wirklich geretten. Auch die Wendungen und aufgedeckten Geheimnisse aus vorherigen Büchern, sowie eine Szene am Ende haben alles nochmal spannungsreicher und interessanter gestaltet. Das Ende fand ich persönlich nicht so gelungen, weil es für mich nicht wirklich logisch und nachvollziehbar ist. Das hätte sich länger entwickeln und ausbauen müssen und nicht von jetzt auf gleich geschehen sollen.


Der Scheibstil der Autorin war wieder sehr fesselnd und flüssig zu lesen. Es hat mir spaß gemacht, wieder in die Welt der Black Dagger zurückzukehren und alte Bekannte wieder zu treffen. Die Wendungen waren zum Teil sehr überraschend. Auch der Humor der Autorin war wieder da.


Ich kann es nicht empfehlen, dass Buch losgelöst von den anderen Bänden zu lesen. Man braucht schon Vorwissen, um alles richtig zu verstehen.


Fazit

Auch wenn mich die beiden Hauptprotagonisten nicht in ihren Bann schlagen konnten, hat mir dieser Band gut gefallen. Es ist nicht der stärkste Band, aber die Nebenhandlungen haben die Spannung gehalten. Ich hoffe, dass der nächste Bann zu Vishous ist. Das würde mich mega interessieren. Ich kann das Buch jedem Black Daggerfan ans Herz legen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(63)

153 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 17 Rezensionen

"mythologie":w=2,"thor":w=2,"loki":w=2,"walhalla":w=2,"einherjer":w=2,"fantasy":w=1,"familie":w=1,"magie":w=1,"freunde":w=1,"gott":w=1,"hochzeit":w=1,"götter":w=1,"hotel":w=1,"lüge":w=1,"plan":w=1

Magnus Chase - Der Hammer des Thor

Rick Riordan , Gabriele Haefs
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 26.05.2017
ISBN 9783551556691
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(89)

190 Bibliotheken, 9 Leser, 1 Gruppe, 21 Rezensionen

"sci-fi":w=2,"krieg":w=1,"science fiction":w=1,"dystopie":w=1,"weltraum":w=1,"mars":w=1,"spannen":w=1,"nordische mythologie":w=1,"red rising":w=1,"red risin":w=1,"pierce brow":w=1,"tag der entscheidung":w=1

Red Rising - Tag der Entscheidung

Pierce Brown , Bernhard Kempen
Flexibler Einband: 640 Seiten
Erschienen bei Heyne, 12.09.2016
ISBN 9783453534438
Genre: Science-Fiction

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(119)

413 Bibliotheken, 8 Leser, 2 Gruppen, 45 Rezensionen

"liebe":w=4,"science fiction":w=3,"weltraum":w=3,"galaxie":w=3,"these broken stars":w=3,"fantasy":w=2,"gideon":w=2,"sofia":w=2,"freundschaft":w=1,"reihe":w=1,"geheimnisse":w=1,"liebesgeschichte":w=1,"dystopie":w=1,"science-fiction":w=1,"2017":w=1

These Broken Stars - Sofia und Gideon

Amie Kaufman , Meagan Spooner , Stefanie Frida Lemke
Fester Einband: 528 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 28.07.2017
ISBN 9783551583710
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(277)

632 Bibliotheken, 30 Leser, 2 Gruppen, 85 Rezensionen

"liebe":w=9,"illuminae":w=9,"künstliche intelligenz":w=8,"amie kaufman":w=8,"science fiction":w=7,"raumschiff":w=6,"jay kristoff":w=6,"raumschiffe":w=5,"jugendbuch":w=4,"sci-fi":w=4,"weltraum":w=4,"virus":w=4,"weltall":w=4,"dystopie":w=3,"ki":w=3

Illuminae

Amie Kaufman , Jay Kristoff , Gerald Jung , Katharina Orgaß
Fester Einband: 608 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 13.10.2017
ISBN 9783423761833
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Wow, einfach nur Wow. Illuminae: Die Illuminaeakten_01 von Jay Kristoff und Amie Kaufmann hat mich einfach sprachlos zurückgelassen. Das Buch, welches im DTV Verlag erschienen ist, habe ich zu meinem Geburtstag gesenkt bekommen und konnte es gar nicht erwarten, es endlich anzufangen, da ich schon so viel positives gehört hatte. Dementsprechend hoch waren auch meine Erwartungen.


Gebundene Ausgabe: 608 Seiten
Verlag: dtv Verlagsgesellschaft (13. Oktober 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3423761830
Preis Hardcover:19,99€
Originaltitel: Illuminae

Klappentext
Heute Morgen noch dachte Kady, das Schlimmste, was ihr bevorsteht, ist die Trennung von ihrem Freund Ezra. Am Nachmittag dann wird ihr Planet angegriffen. Kady und Ezra verlieren sich bei der Flucht und gelangen auf unterschiedliche Raumschiffe. Doch die Fliehenden werden immer noch von dem feindlichen Kampfschiff verfolgt. Und damit nicht genug: Ein Virus, freigesetzt bei dem Angriff mit biochemischen Waffen, mutiert mit grauenhaften Folgen. Und dann ist da noch AIDAN, die Künstliche Intelligenz der Flotte, die von Raumtemperatur über Antrieb bis Nuklearwaffen alles an Bord steuert. Leider nur ist AIDAN bei dem Angriff außer Kontrolle geraten und übernimmt nun das Kommando.

Meinung
Oh mein Gott, ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll, von diesem Buch zu schwärmen. Fangen wir also mal mit dem Cover an. Ich mag dieses knallige Orange, welches leicht durchschimmert. Man sieht quasi, was direkt auf dem Einband gedruckt ist und das finde ich schon mal mega cool. Ich habe zu beginn versucht, den ganzen Text auf dem Einband zu lesen, bin dabei aber recht schnell gescheitert. Trotzdem ist das Cover schon mal sehr gelungen!

Vorwegnehmen möchte ich, dass ich das Buch angefangen habe zu lesen, bevor ich überhaupt wusste, worum es ging. Ich habe nie den Klappentext oder dergleichen gelesen, sodass ich frei an die Geschichte herangehen konnte. Und es war das beste, was ich machen konnte. So war jede Seite oder jeder Handlungsstrang eine neue Überraschung für mich!

In groben Zügen erklärt, geht es um Ezra und Kady, die nach einem Angriff auf ihren Planeten auf verschiedenen Raumschiffen laden und nur spärlich Kontakt halten können. In Kady gedeiht immer mehr Misstrauen gegenüber den Captains der Raumschiffe, sodass sie ihre eigenen Forschungen anstellt. Viel geschieht und als AIDAN, die künstliche Intelligenz des Schiffes, der auf das beschützen der Menschen programmiert ist, dann auch noch durchdreht, scheint alles verloren.

Mehr möchte ich zu dem Inhalt nicht sagen, da jeder selbst dieses Buch lesen und lieben sollte. Ich kann aber versprechen, dass die Handlung sehr spannend, abwechslungsreich, emotional und aufregend ist. Die Wendungen und Überraschungen waren einfach so genial. Ich habe mitgefiebert, gebangt, gehofft, wurde enttäuscht und schockiert. Es war perfekt!

Ich liebe das Buch, merkt man das? :D

Das wirklich besondere an dem Buch ist aber, dass man die komplette Geschichte nicht in der normalen Form eines Buches, also quasi als Fließtext bekommt, sondern die Geschichte aus Berichten, Interviews, Aufzeichnungen etc. aufgebaut ist. Es ist wirklich als hätte man eine Akte mit vielen Materialien bekommen.

Die Aufmachung dieses Buches ist so toll und speziell, ich habe ich einfach darin verliebt. So viel Arbeit und Mühe, einfach fantastisch. Ich habe so etwas bis zu diesem Buch noch nie gesehen und finde es sehr innovativ und jeden Cent wert.

Der Schreibstil des Buches lässt sich locker und flüssig lesen. Durch die abwechslungsreichen Dateiformate, ist jede Seite etwas neues und spannendes. Super fand ich auch, dass man eben durch die Berichte oder Videoaufnahmen eine größere Perspektive bekommt und mehr Detail bemerkt. Auch AIDAN's Abschnitte waren wirklich interessant zu lesen. Besonders da künstliche Intelligenzen sowieso immer ein heikles Thema sind.

Ich mochte beide Hauptcharaktere sehr. Sie sind mir sofort ans Herz gewachsen. Wahrscheinlich, weil beide einfach ehrlich sind und man dies auch mitbekommt. Durch die verschiedenen Perspektiven erfährt man auch mehr über die beiden.

Ich brauche Band 2 JETZT!

Fazit
Dieses Buch beschlägt durch seine unglaublich tolle Aufmachung, die von der ersten Seite an überzeugen kann. Ich habe das Buch innerhalb von 2 Tagen beendet und jede Sekunde geliebt. Die Bilder, Dokumente, Aufzeichnungen und alles drum und dran, greifen wunderbar ineinander und lassen den Leser in die Welt von Kady und Ezra eintauchen. Ich habe bei den Wendungen mitgefiebert und sie geliebt! Ich kann euch das Buch nur ans Herz legen! Es war genial, etwas anderes hätte man sich bei dem Autor von „Nevernight“ und der Autorin der „These Broken Stars“-Reihe auch nicht denken brauchen.
Kauft es. Lest es. Liebt es.

Eure Michelle

  (11)
Tags: genial, kampf, künstliche intelligenz, liebe, raumschif, tod, virus, weltraum   (8)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(48)

104 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 16 Rezensionen

"black dagger":w=3,"vampire":w=2,"liebe":w=1,"fantasy":w=1,"liebesroman":w=1,"romantik":w=1,"vampir":w=1,"erotisch":w=1,"j r ward":w=1,"blackdagger":w=1

Die Auserwählte

J. R. Ward , Corinna Vierkant-Enßlin
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Heyne, 11.12.2017
ISBN 9783453318939
Genre: Fantasy

Rezension:

Endlich geht es mit der Bruderschaft der Black Dagger von J.R. Ward weiter. Lange habe ich gewartet, nun durfte ich „Die Auserwählte“ in den Händen halten. Dies ist mittlerweile der 29. Band der Reihe und hoffentlich noch nicht der letzte.

Taschenbuch: 352 Seiten
Verlag: Heyne Verlag (11. Dezember 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3453318935
ISBN-13: 978-3453318939
Originaltitel: The Chosen - Black Dagger 15 (Part 1)

Klappentext
Sie sind füreinander bestimmt und dürfen dennoch nie zusammen sein: die schöne Auserwählte Layla und der Verräter Xcor. Während Xcor sich der Strafe der Bruderschaft stellt, will Layla um ihr Glück – und sein Leben – kämpfen. Denn sie kennt die Wahrheit, die Xcor retten könnte. Doch das Lüften seines Geheimnisses droht alles zu zerstören … Zerrissen zwischen Liebe und Loyalität, muss Layla sich entscheiden: für ihre Familie oder den einzigen Mann, den sie jemals lieben wird.

Meinung

Das Cover passt wieder wunderbar zu den übrigen Bänden. Man sieht ein Mädchen, wahrscheinlich Layla, die den Leser direkt anblickt. Wie immer sind schwarze Ornamente am Boden des Buches angebracht, die sich nach oben schlängeln. Ansonsten sticht das Buch durch seine kräftigen orangenen Töne hervor. Wie schon öfter erwähnt, bin ich kein Freund von Gesichtern auf dem Cover. Es passt zur Reihe, haut mich aber nicht um.

Wie schon tausend mal gesagt und wahrscheinlich werde ich es noch tausend mal sagen, aber ich liebe die Bruderschaft der Black Dagger so sehr. Vor Jahren habe ich sie mal zu Weihnachten bekommen und seit dem bin ich dieser Reihe und der Autorin verfallen.

Was mich an den Büchern so begeistert? Ganz klar die faszinierenden Charaktere und die unbeschreibliche Atmosphäre, die sich beim Lesen aufbaut. Es fühlt sich jedes mal wieder nach nach Hause kommen an.

Wenn man die Black Dagger Bände nicht kennt, kann es sein, man wird hier gespoliert. Meiner Meinung nach, muss man alle Bände gelesen haben, um alles zu verstehen.

In diesem Band geht es diesmal genauer um Layla, die wir schon aus den vorherigen Bänden kennen. Sie ist einer der Auserwählten, die Phurry damals aus dem Heiligtum gerettet hat. Mittlerweile hat sie mit Quinn Zwillinge bekommen und müsste eigentlich überglücklich sein. Wäre da nicht das Problem mit Xcor.

Xcor ist das Oberhaupt der Bande, die damals versucht hat, Ward umzubringen, weil er den Thron und die Macht für sich haben möchte. Er steht neben Omega ganz oben auf der Liste der Black Dagger. Nachdem sie ihn in den vorherigen Bände gefangen genommen hatten, lag er im Koma. Doch nun wacht er langsam aber sicher wieder auf.

Layla liebt Xcor und macht sich dadurch dem Hochverrats schuldig. Nun muss Layla entscheiden, was wichtiger ist: ihre Kinder und die Bruderschaft oder Xcor, ihre große Liebe.

Mir hat der Band wieder sehr gut gefallen. Ich mag es, wie J.R. Ward viele verschiedene Handlungsstricke miteinander verknüpft, sodass neben der Hauptstory um Layla und Xcor auch der Schatten Trez oder Thore eine wichtige Rolle spielen. Zudem gefällt es mir sher, dass die Geschichte aus verschiedenen Perspektiven erzählt wird. So kann man in die Gedanken von mehreren Personen wie V, Thor, Layla, Quinn, Blay, Xcor, Trez und iAm. Das gefällt mir wirklich super.

In Buch bekommen wir mit Trez und Thore auch wichtige Punkte, wie es weitergehen wird. Ich kann nur sagen, die Bruderschaft wird noch einiges erleben! Ein sehr spannender und interessanter Blickpunkt wurde jetzt schon gegeben.

Die Handlung ist spannend, aber diesmal auch sehr emotional. Die Gefühle der Protagonisten spielen eine große Rolle. Nicht selten kochen diese auch über. Ich hatte mega viel Mitleid mit Quinn und konnte mit Xcor irgendwie nicht ganz warm werden. Für mich ist er noch immer der Böse.

Irgendwie mag ich Layla nicht. Es tut mir leid, dies zu sagen, aber für mich jammert sie zu viel rum, beweist kaum Rückkrad und wirkt sowieso ziemlich hilflos. Leider bin ich mit ihr nie richtig warm geworden. Zum Glück spielen aber auch die anderen Brüder und besonders Blay und Qhuinn wieder mit eine Rolle, sodass ich dort einen Ausgleich hatte.

Ich mag den entspannten Schreibstil der Autorin sehr. Er lässt sich locker und flüssig lesen, vermittelt die Emotionen gut und baut eine Atmosphäre auf, in der man sich super wohl fühlt. Ich bin wieder super in die Geschichte reingekommen und freue mich schon auf den nächsten Band.

Fazit
Ein toller 29. Band, der Lust auf den 30. macht. Viele neue spannende Wendungen, die es zu verfolgen gilt. Ich bin besonders gespannt, wie es mit Qhuinn und Blay weitergeht, da die beiden zu meinen persönlichen Lieblingen gehören.

Eure Michelle

  (10)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(132)

183 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 82 Rezensionen

"weihnachten":w=13,"dinosaurier":w=9,"tom fletcher":w=6,"kinderbuch":w=5,"weihnachtosaurus":w=5,"weihnachtsmann":w=4,"der weihnachtosaurus":w=4,"geschenke":w=3,"humor":w=2,"zauber":w=2,"jäger":w=2,"rollstuhl":w=2,"nordpol":w=2,"christmas":w=2,"heiligabend":w=2

Der Weihnachtosaurus

Tom Fletcher , Franziska Gehm , Shane Devries
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei cbj, 02.10.2017
ISBN 9783570164990
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Der Weihnachtosaurus - Tom Fletcher
Auf den „Weihnachtosaurus“ von Tom Fletcher bin ich durch Instagram aufmerksam geworden. Da ich ein riesiger Weihnachtsfan bin, hat mir die Geschichte sofort zugesagt. Es ist mein erstes Kinderbuch, dass ich in einem „fortgeschrittenen“ Alter gelesen habe.

Gebundene Ausgabe: 384 Seiten
Verlag: cbt; Auflage: 1. Auflage (2. Oktober 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3570164993
Preis Hardcover: 14,99€
Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 8 Jahren
Originaltitel: The Christmasaurus


Klappentext
Die Weihnachtswichtel am Nordpol sind ganz aus dem Häuschen, als sie tief im Eis ein geheimnisvolles Ei entdecken. Der Weihnachtsmann höchstpersönlich brütet das Ei unter seinem dicken Po aus. Zur Verblüffung aller schlüpft ein freundlicher kleiner Dinosaurier: der Weihnachtosaurus. Zufällig schickt zur gleichen Zeit, tausende Kilometer entfernt, ein kleiner Junge namens William seinen Wunschzettel an den Weihnachtsmann ab: Er wünscht sich einen echten Dinosaurier. Als William und der Weihnachtosaurus einander in der Weihnachtsnacht begegnen, erleben die beiden nicht nur ein fantastisches, zum Brüllen komisches Abenteuer, sondern auch, was es heißt, den Wünschen seines Herzens zu folgen.
Mit über 100 wunderschönen Schwarz-Weiß-Illustrationen.

Meinung

Das Cover ist einfach zauberhaft. Ich mag die weihnachtliche Art, die es verströmt. Auf dem Bild sieht man den kleinen William Trudel, der auf dem Rücken vom Weihnachtsosaurus sitzt. Ich finde, das schöne Blau harmoniert perfekt mit dem goldenen Buchrücken und den kräftigen Farben vom Weihnachtsosaurus und William.


Die Geschichte hat mich sehr angesprochen, da ich Weihnachten liebe und schon ziemlich lange keine Weihnachtsgeschichte mehr gelesen habe. Zudem wurde das Buch als Musical in London aufgeführt, was mich schon ein bisschen neugierig gemacht hat. Ich habe auf Instagram einen Blick auf die Illustrationen im Inneren des Buches werfen können und die waren einfach mal mega schön! Damit warf für mich klar, dass ich das Buch haben muss.

Wie bereits erwähnt, geht es in dem Buch um William und den Weihnachtosaurus. William ist ein kleiner Junge, der Weihnachten und Dinosaurier liebt. Gerade macht er eine schwere Zeit durch, als der Weihnachtosaurus bei ihm auftaucht. Der Weihnachtosaurus wird als Ei von den Wichteln am Nordpol aus dem Ei gegraben. Dort schlüpft er dann auch und lebt dort. Sein größter Wunsch ist es, auch so fliegen zu können wie die mächtigen, magischen fliegenden Rentiere des Weihnachtsmanns und noch mehr Dinosaurier zu finden, wie er einer ist.


Die Geschichte ist süß und hat viele tiefgründige Messages zu vermitteln. Weihnachten ist eine wunderbare Zeit, die man mit den Liebesten verbringen sollte. Mir hat die Handlung richtig gut gefallen, besonders da einige überraschende und nicht vorhersehbaren Wendungen verbunden war. Ich war wirklich ab und zu ziemlich überrascht und schockiert. Ein wirklich gelungenes Kinderbuch!


Die Illustrationen des Buches sind so unglaublich schön und passend für Kinder. Mit viel Liebe fürs Detail und kindlichem Zauber haben die Bilder mich in ihren Bann gezogen. Sie helfen, sich die Figuren vorzustellen und sind eine schöne Ergänzung zur Geschichte. Besonders für Kinder sind die Bilder echt mega schön!


Viele der versteckten Messages sind nicht so einfach zu entdecken, oder vielleicht doch, und ich bin zu alt und interpretiere zu viel hinein?! Ich finde sie alle schön und wichtig.

Das Buch ist ein wunderschönes Kinderbuch, dass ich meinen Kindern unbedingt irgendwann mal vorlesen möchte. Es vermittelt tolle Werte und beinhaltet eine zauberhafte Weihnachtsgeschichte mit viel Charme und Herz.

Die Sprache st kindgerecht und wirklich sehr sehr süß. Mir hat sie super gefallen, da sie sehr bildreich und auh teilweise echt witzig ist.


Allzu viel habe ich nicht verraten, aber das hat einen einfachen Grund: Man muss diese zauberhafte Geschichte selber lesen und in die Welt von William und dem Weihnachtosaurus eintauchen. Es lohnt sich. Glaubt mir!


Fazit

Das Buch ist ein wunderschönes Weihnachtsbuch, dass durch seinen Inhalt und die Illustrationen einen zauberhaften Charme und Weihnachtsfeeling verströmt. Ich kann es mir super vorstellen, wie man das Buch seinen Kindern vorliest. Ich kann das Buch jedem Weihnachtsfan ans Herz legen, egal ob Kind oder Erwachsener. Es zeigt uns, dass man Weihnachten und den Glauben daran immer im Herzen behalten muss und es zelebrieren sollte.
Eure Michelle

Mein Dank geht an den Cbt Verlag, dass ich das Buch lesen durfte! Vielen Dank.
Viel Spaß beim Lesen.

  (12)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

24 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

achtsamkeit, all age literatur, belletristik, berührend, illustriertes kinderbuch, kinderbuch, kinderbuch-klassiker, klassiker, literarische perle, menschlichkeit, philosophisches, planeten

Der kleine Prinz

Antoine de Saint-Exupéry , Hans Magnus Enzensberger
Flexibler Einband: 184 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 05.05.2017
ISBN 9783423253840
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(375)

699 Bibliotheken, 11 Leser, 3 Gruppen, 41 Rezensionen

"götter":w=14,"percy jackson":w=11,"fantasy":w=9,"rick riordan":w=9,"helden des olymp":w=7,"rom":w=6,"halbgötter":w=6,"griechische mythologie":w=5,"jugendbuch":w=4,"römische mythologie":w=4,"suche":w=3,"griechenland":w=3,"helden":w=3,"jason":w=3,"olymp":w=3

Helden des Olymp - Das Zeichen der Athene

Rick Riordan , Gabriele Haefs
Fester Einband: 640 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 25.10.2013
ISBN 9783551556035
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(74)

281 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 36 Rezensionen

conversion, dystopie, familie, fantasy, geheimnis, höhle, insel, inseln, liebe, nacht, schwangerschaft, sternensandverlag, tag, verrat, zero

Conversion - Zwischen Tag und Nacht

C.M. Spoerri , Jasmin Romana Welsch
Flexibler Einband: 422 Seiten
Erschienen bei Sternensand Verlag, 28.08.2016
ISBN 9783906829234
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(228)

416 Bibliotheken, 3 Leser, 2 Gruppen, 110 Rezensionen

"briefe":w=21,"liebe":w=10,"tumblr":w=7,"verlust":w=6,"nie verschickte briefe":w=6,"gefühle":w=5,"blog":w=5,"emily trunko":w=5,"freundschaft":w=4,"familie":w=4,"jugendbuch":w=4,"liebeskummer":w=4,"emotional":w=4,"loewe verlag":w=4,"ich wollte nur dass du noch weißt":w=4

Ich wollte nur, dass du noch weißt ...

Emily Trunko , Nadine Mannchen , Lisa Congdon , typealive
Fester Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Loewe, 13.02.2017
ISBN 9783785586082
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(54)

189 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

"drachenmond verlag":w=2,"red":w=2,"cinder":w=2,"märchen":w=1,"hexen":w=1,"märchenadaption":w=1,"aschenputtel":w=1,"drachenmondverlag":w=1,"pan":w=1,"jasmin":w=1,"morgenland":w=1,"märchenadaptionen":w=1,"märchenwald":w=1,"nina mackay":w=1,"aschenputte":w=1

Aschenputtel und die Erbsen-Phobie

Nina MacKay
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 31.08.2017
ISBN 9783959919906
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(415)

800 Bibliotheken, 10 Leser, 3 Gruppen, 36 Rezensionen

"percy jackson":w=16,"götter":w=15,"fantasy":w=9,"halbgötter":w=8,"helden":w=6,"römer":w=6,"griechische mythologie":w=6,"rick riordan":w=6,"percy":w=5,"helden des olymp":w=5,"frank":w=4,"griechen":w=4,"camp jupiter":w=4,"tod":w=3,"jugendbuch":w=3

Helden des Olymp - Der Sohn des Neptun

Rick Riordan , Gabriele Haefs
Fester Einband: 544 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 19.12.2012
ISBN 9783551556028
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(351)

1.066 Bibliotheken, 43 Leser, 0 Gruppen, 81 Rezensionen

"fantasy":w=13,"goldener käfig":w=12,"victoria aveyard":w=9,"die farben des blutes":w=8,"jugendbuch":w=7,"liebe":w=4,"carlsen":w=4,"mare":w=4,"verrat":w=3,"dystopie":w=3,"rebellion":w=3,"carlsen verlag":w=3,"silber":w=3,"cal":w=3,"die rote königin":w=3

Goldener Käfig

Victoria Aveyard , Birgit Schmitz
Fester Einband: 640 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 30.06.2017
ISBN 9783551583284
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 
724 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.