mii94s Bibliothek

389 Bücher, 362 Rezensionen

Zu mii94s Profil
Filtern nach
389 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(1.134)

2.095 Bibliotheken, 69 Leser, 6 Gruppen, 200 Rezensionen

"fantasy":w=27,"throne of glass":w=16,"assassinin":w=11,"magie":w=9,"kampf":w=8,"champion":w=8,"celaena sardothien":w=8,"liebe":w=7,"wettkampf":w=7,"sarah j. maas":w=7,"assassine":w=6,"dorian havilliard":w=6,"spannung":w=5,"könig":w=5,"high fantasy":w=5

Throne of Glass - Die Erwählte

Sarah J. Maas ,
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 23.10.2015
ISBN 9783423716512
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt
Celaena Sardothien ist jung, schön und zum Tode verurteilt. Doch dann taucht Chaol Westfall, Captain der Leibgarde, auf und bietet ihr eine einzige Chance zum Überleben. Kronprinz Dorian hat sie dazu ausersehen, einen tödlichen Wettkampf zu bestreiten: Wenn es ihr gelingt, für ihn 23 kampferprobte Männer zu besiegen, wird sie ihre Freiheit wiedererlangen. Beim gemeinsamen Training mit Captain Westfall findet sie immer mehr Gefallen an dem jungen, geheimnisvollen Mann. Und auch der Kronprinz lässt sie nicht kalt. Zeit, über ihre Gefühle nachzudenken, bleibt ihr allerdings nicht. Denn etwas abgrundtief Böses lauert im Dunkeln des Schlosses - und es ist da, um zu töten.

Charaktere
Celaena ist eine sehr taffe und tapfere junge Frau. Sie ist sehr stur und hartnäckig. Außerdem versteckt sie sich sehr ungern und wehrt sich auch dagegen. Celaena ist sehr stark und sie liebt Kleider. Des Weiteren ist sie sehr hilfsbereit und fürsorglich, aber auch verschlossen.

Chaol ist ein sehr ernster und fokusierter junger Mann. Des Weiteren hält er sich sehr zurück und will nicht auffallen. Außerdem ist Chaol sehr besorgt und auch wahnsinnig stur. Chaol ist aber auch sehr defensiv und mutig, aber auch fürsorglich.

Dorian ist ein sehr offensiver und liebevoller junger Mann. Er ist sehr fürsorglich und charmant, er kümmert sich gut um Frauen. Dorian ist sehr stur und hartnäckig. Aber er ist auch ein riesen Weichei. Des Weiteren ist er sehr offen und auch wahnsinnig schüchtern.

Meine Meinung
Diese Autorin weiß einfach, was sie tut. Sie schreibt göttlich. Ihr Schreibstil macht süchtig. Es ist angenehm und spannend zu lesen. Des Weiteren ist es unterhaltsam und flüssig geschrieben. Es ist ein guter Start in die Geschichte und nicht unnötig in die Länge gezogen.

Zur Autorin
Sarah J. Maas wuchs in Manhattan auf und lebt seit einiger Zeit mit Mann und Hund in Pennsylvania. Bereits mit dem ersten Entwurf zu ›Throne of Glass‹ sorgte sie für Furore: Mit 16 veröffentlichte sie ›Queen of Glass‹ (so der damalige Titel) auf einem Online-Forum für Autoren und initiierte damit eines der frühesten Online-Phänomene weltweit.

Empfehlung
Ihr habt noch nichts von ihr gelesen? Dann fangt damit an. Das Buch ist genial. Die Autorin schreibt einfach wundervoll.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

34 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

"hexe":w=2,"kater":w=2,"serafina":w=2,"kinderbuch":w=1,"pilze":w=1,"wawüwu":w=1,"suppenwürzwürfelfabrik":w=1

Serafinas Geheimnis. Dreimal schwarzer Kater

Sabine Ludwig , Pe Grigo
Fester Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Dressler, 22.01.2018
ISBN 9783791500652
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Inhalt
Frecher Hexenspaß für magische Mädchen! Seit dem schrecklichen Missgeschick ihrer Eltern darf Serafina nur noch im Notfall zaubern. Aber was ist ein Notfall, wenn nicht ein Brief von Urgroßonkel Alfons, der von merkwürdigen Machenschaften in Wurzberg berichtet? Unverzüglich schnappt sich die kleine Hexe mit den leuchtend roten Haaren ihren Kater Luzifer und macht sich auf, eine große Suppenverschwörung aufzudecken. Da muss ein bisschen Zaubern doch erlaubt sein!

Charaktere
Serafina ist ein sehr liebevolles und natürliches Mädchen. Sie ist auch sehr ehrlich und fürsorglich. Des Weiteren ist sie sehr stur und hartnäckig. Außerdem ist Serafina clever und kreativ. Sie möchte sie anpassen und ist auch mutig.

Luzifer ist ein sehr unzufriedener Kater. Er ist sehr gemein, fies und kann nur meckern. Er hört nie darauf, was Serafina sagt und ist auch echt nervig.

Tom ist ein sehr direkter und schlauer Junge. Er ist sehr ehrlich und kreativ. Des Weiteren ist er sehr mutig und einfallsreich.

Meine Meinung
Das Buch ist wunderschön illustriert und die Farben sind richtig ausdrucksstark.
Die Geschichte ist sehr locker und leicht erzählt. Sie ist perfekt für Kinder, die bereits etwas routinierter im Lesen sind (ca. 3. Klasse). Teilweise ist die Geschichte etwas zäh, aber sie hat mir trotzdem sehr gut unterhalten und es ist sehr gut erklärt.

Empfehlung
Ich kann das Buch für etwas routinierter Leseanfänger empfehlen. Ich glaube, ab der 2. - 3. Klasse kann man es gut selbst lesen, oder mit Hilfe der Eltern lesen. 

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(41)

64 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 39 Rezensionen

bibliophil, carlsen, carlsen verlag, dark diamonds, familie olivier, fantasy, geschichten, liebe, lovestory, magie, magisc, magische schreibfeder, paris, sarah nisse, schreiben

Amour Fantastique. Hüterin der Zeilen

Sarah Nisse
E-Buch Text: 338 Seiten
Erschienen bei Dark Diamonds, 30.06.2017
ISBN 9783646300383
Genre: Fantasy

Rezension:

Inhalt
Ghostwriterin Lily Olivier hat die Gabe geerbt, schlechte Romane in wunderschöne Geschichten zu verwandeln. Grund dafür ist ihre magische Schreibfeder, mit der sie nun auch den miserablen Liebesroman von Millionärssohn und YouTuber Frédéric Leblanc überarbeiten und zu einem Kunstwerk machen soll. Doch als Frédéric sie schließlich auf frischer Tat bei der Arbeit erwischt, stellt er Lily eine Bedingung. Im Gegenzug für sein Schweigen verlangt der attraktive Junggeselle, die Hintergründe der Feder und die Mysterien von Lilys Familie aufzudecken. Und während die beiden dem Schlüssel zur Auflösung der verborgenen Rituale und Intrigen immer näher kommen, scheinen sie auch einander nicht mehr allzu fern zu sein…

Charaktere
Lily ist einen sehr kreative und ehrliche junge Frau. Sie ist sehr fürsorglich und liebevoll. Des Weiteren hält sie sich gerne an Regeln und bekommt schnell ein schlechtes Gewissen. Außerdem ist Lily sehr mutig und familienbewusst. Lily denkt immer zuerst an das Wohl ihrer Familie und dann an sich selbst. Sie ist auch sehr loyal, nachdenklich und tapfer.

Frédéric ist ein sehr direkter und neugieriger junger Mann. Er ist sehr liebevoll und fürsorglich. Außerdem ist er sehr fürsorglich, loyal und braucht den Adrenalinkick. Des Weiteren ist seine Stimmung immer etwas wechselhaft.

Raphaël ist ein sehr mutiger und kreativer junger Mann. Des Weiteren ist er sehr freundlich und nachdenklich. Er möchte, dass alles regelkonform abläuft und ist auch sehr hilfsbereit.

Meine Meinung
Der Schreibstil der Autorin ist sehr locker und leicht zu lesen. Anfangs fliegen die Seiten nur so und ich konnte voll und ganz in die Geschichte eintauchen und mich fallen lassen. Die Geschichte folgt einer schönen Idee und diese Idee konnte mich auch überzeugen. Der Mittelteil war etwas zu lang gezogen und teilweise war es mir etwas zu ausführlich. Auch gestört hat mich, dass sich die Beziehung und das Vertrauen zwischen Lily und Frédéric so schnell und ohne gravierende Probleme aufbaut.
Mir gefällt sehr gut, wie sich sowohl die Charaktere als auch die Geschichte entwickelt.

Zur Autorin
Sarah Nisse ist Deutsch-Französin und pendelte im Mittelrheintal schon immer zwischen zwei Welten. Sie begann während ihres Studiums der Geschichte, Politikwissenschaft und Publizistik Romane zu schreiben, vorwiegend für Jugendliche. Heute lebt sie als Lehrerin mit ihrem Mann im Rhein-Main-Gebiet.

Empfehlung
Ich kann euch das Buch sehr ans Herz legen, wenn ihr etwas lesen wollt, was eine schöne und geschichtenlastige Geschichte erzählt. Zwischendurch fand ich es etwas zäh, aber im Großen und Ganzen war es eine sehr gelungene Geschichte. 

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(103)

126 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 90 Rezensionen

"liebe":w=8,"kochen":w=7,"jugendbuch":w=6,"erster kuss":w=5,"patchworkfamilie":w=4,"freundschaft":w=3,"pasta":w=3,"pasta mista":w=3,"familie":w=2,"jugend":w=2,"italien":w=2,"mädchen":w=2,"teenager":w=2,"erste liebe":w=2,"italienische küche":w=2

Pasta mista - Fünf Zutaten für die Liebe

Susanne Fülscher
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 29.09.2017
ISBN 9783551650252
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt
Liv kann es kaum glauben: Überraschend steht der neue Freund ihrer Single-Mutter vor der Tür, der Italiener Roberto. Schlimm genug, dass Liv nichts von der Beziehung der beiden gewusst hat, Roberto hat auch noch seine 16-jährigen Zwillinge Angelo und Sonia im Schlepptau! Angelo ist ein echter Traumtyp, der Liv kolossal aus der Fassung bringt, seine bildschöne Schwester scheint eine echte Zicke zu sein. Aber immerhin verbindet Liv und Roberto die Leidenschaft fürs Kochen.

Charaktere
Liv ist ein etwas naives und junges Mädchen. Sie ist zu Beginn etwas eifersüchtig und egoistisch. Beim Kochen ist sie in ihrem Element und kann dabei auch richtig gut abschalten. Sie ist sehr liebevoll, direkt und hilfsbereit. Außerdem ist Liv sehr freundlich, wenn sie will und sie lässt nicht alles mit sich machen.

Sonia wirkt sehr eingebildet, ist aber eigentlich nur sportlich und lebt ihre Leidenschaft für Ballett aus. Sie ist sehr beschützend, ehrgeizig und weiß, was sie will. Des weiteren ist Sonia sehr ambitioniert und direkt. Außerdem ist sie ehrlich und familienbewusst.

Angelo ist ein sehr schüchterner und in sich gezogener Junge. Er ist sehr zurückhaltend. Außerdem ist er sehr direkt und höfflich.

Meine Meinung
Der Schreibstil der Autorin ist sehr locker, leicht und angenehm. Man merkt, dass es sich an jüngere Mädchen richtet, was aber auch sehr erfrischend ist. Es ist sehr angenehm zu lesen und auch sehr überraschend. Es hat auch ein bisschen was märchenhaftes und ist teilweise etwas klischeehaft.

Zur Autorin
Susanne Fülscher widmete sich nach ihrem Germanistik- und Romanistikstudium sehr schnell dem Schreiben. Bisher sind von ihr um die 40 Romane für Kinder, Jugendliche und Erwachsene erschienen, die mehrfach ausgezeichnet und in viele Sprachen übersetzt wurden. Susanne Fülscher lebt als freie Schriftstellerin und Drehbuchautorin in Berlin.

Empfehlung
Wenn ihr eine locker leichte Geschichte lesen wollt und nebenbei auch Liv mit ihren Problemen beim Erwachsen werden helfen wollt, dann ist das Buch definitiv etwas für euch!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(43)

105 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

"fantasy":w=2,"schicksal":w=2,"dilogie":w=2,"liebe":w=1,"jugendbuch":w=1,"reihe":w=1,"urban fantasy":w=1,"love":w=1,"götter":w=1,"romantasy":w=1,"finale":w=1,"stefanie hasse":w=1,"griechische mythology":w=1,"autor: stefanie hasse":w=1,"stefaniehasse":w=1

Schicksalsjäger - Ich bin deine Bestimmung

Stefanie Hasse
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Loewe, 12.03.2018
ISBN 9783785585702
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt
Kiera kann immer noch nicht glauben, dass sie wirklich göttliches Blut in sich trägt. Doch als sie eines Tages in einen Hinterhalt gerät und von Lamien angegriffen wird, ist ihr klar, dass der Schleier zwischen menschlicher und göttlicher Welt bald fallen wird. Fortunas und Kairos’ Sieg steht kurz bevor. Wäre doch nur Phoenix noch an Kieras Seite, um ihr irgendwie zu helfen! Und dann geschieht das Unfassbare: Kiera verliert die Schicksalsmünze ...
Charaktere
Kiera ist ein sehr chaotisches und mutiges Mädchen. Sie ist sehr tapfer und will immer helfen und die Welt zu einem besseren Ort machen. Außerdem ist sie sehr stur und lässt sich auch nicht so schnell überreden. Sie ändert ihre Meinung nur ganz selten und ist sehr hartnäckig. Des Weiteren ist Kiera ab und an ein wenig fies und sehr direkt. Sie ist aber auch sehr hilfsbereit und liebevoll.

Phoenix ist ein sehr hartnäckiger und sturer Junge. Er hat sich ein wenig verändert und ist auch sehr tapfer, mutig und loyal. Des Weiteren ist Phoenix auch sehr liebevoll und clever. Er legt aber deutlich pessimistische Züge an den Tag.

Hayden ist ein sehr fürsorglicher, aber auch sturer Junge. Er ist sehr liebevoll und clever. Des Weiteren ist er sehr mutig und loyal. Außerdem ist er sehr ehrlich, direkt und greift auch durch.

Cody ist ein sehr loyaler und mutiger Junge. Er ist auch sehr hilfsbereit und etwas naiv. Außerdem ist er sehr hartnäckig und immer für Kiera da. Trotzdem kommt er mir eher wie eine Randfigur bzw. ein Lückenfüller vor.

Meine Meinung
Der Schreibstil der Autorin ist sehr unterhaltsam, spannend und angenehm. Des Weiteren gefällt es mir sehr gut, dass die Kapitel eher kurz sind und man es deswegen immer sehr gut vermeiden kann mitten im Kapitel aufhören zu müssen.
Es ist sehr locker, flüssig und mitreißend geschrieben. Die Geschichte zieht einen richtig in seinen Bann und ist auch sehr abwechslungsreich.
Des Weiteren gab es für mich einen richtigen Mindblow. Ich habe eine bestimmte Sache einfach überhaupt nicht erwartet.

Zur Autorin
Stefanie Hasse lebt mit ihrem Mann und ihren lesebegeisterten Kindern in Süddeutschland. Wenn sie nicht gerade selbst in fremden Buchwelten versinkt oder darüber bloggt, denkt sie sich fantastisch-romantische Geschichten aus und liebt es, ihre Leser mit unvorhergesehenen Wendungen zu überraschen. Und manchmal hat dabei natürlich auch das Schicksal seine Hände im Spiel.

Empfehlung
Wenn ihr Band 1 gelesen habt, dann solltet ihr euch dieses Buch nicht entgehen lassen. Habt ihr Band 1 noch nicht gelesen, dann holt das nach. Es lohnt sich!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(79)

194 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 53 Rezensionen

"märchen":w=5,"sternensand verlag":w=4,"regina meißner":w=3,"schwanenfeuer":w=3,"adaption":w=2,"märchenadaption":w=2,"schwan":w=2,"schwanensee":w=2,"reginameissner;":w=2,"buch":w=1,"rezension":w=1,"hexe":w=1,"rätsel":w=1,"fluch":w=1,"prinzessin":w=1

Der Fluch der sechs Prinzessinnen - Schwanenfeuer

Regina Meißner
Flexibler Einband: 354 Seiten
Erschienen bei Sternensand Verlag, 01.10.2017
ISBN 9783906829456
Genre: Fantasy

Rezension:

Inhalt
Am Tag ein Schwan, in der Nacht ein Mensch, gefangen an einem einsamen See mitten im Wald. Das ist das Schicksal der verwunschenen Prinzessin Estelle. Es erscheint ihr aussichtslos, den Fluch zu brechen. Der Sinn der rätselhaften Worte auf einem geheimnisvollen Pergament, das der einzige Schlüssel ist, bleibt ihr verborgen. Erst als der junge Jäger Ayden am Schwanensee auftaucht, erhält sie neue Hoffnung. Womöglich gelingt es mit seiner Hilfe, das Rätsel zu lösen und den Weg zu beschreiten, der Estelles Dasein als Schwanenprinzessin beenden könnte? Doch was wird dann aus ihren Schwestern, die ebenfalls von einem Fluch befallen zu sein scheinen?
Charaktere
Estelle ist eine sehr verschlossene junge Frau. Sie ist sehr zurückgezogen und schüchtern. Außerdem ist sie sehr ehrlich und etwas unbeholfen. Des Weiteren ist sie sehr beschützend, wenn es um ihre Schwestern geht. Außerdem ist Estelle sehr stur und ehrgeizig und loyal.

Ayden ist ein sehr spontaner und mutiger junger Mann. Er ist sehr loyal und tapfer. Des Weiteren ist er sehr freundlich und fürsorglich. Er möchte Estelle auch beschützen und ihr helfen. Er ist sehr ermutigend und stur. Aber auch ehrgeizig und liebevoll.

Meine Meinung
Der Schreibstil der Autorin gefällt mir sehr gut. Sie schreibt sehr locker, flüssig und die Geschichte ist ein Pageturner! Mir gefällt es, dass es sehr abwechslungsreich ist und die Geschichte aus 2 Perspektiven erzählt wird.
Die Ideen der Autorin sind gut ausgearbeitet und es ist eine sehr gute Adaption!
Die Geschichte ist sehr spannend und unterhaltsam erzählt.

Zur Autorin
Regina Meißner wurde am 30.03.1993 in einer Kleinstadt in Hessen geboren, in der sie noch heute lebt. Als Autorin für Fantasy und Con-temporary hat sie bereits viele Romane veröffentlicht. Weitere Projekte befinden sich in Arbeit.
Regina Meißner studiert Englisch und Deutsch auf Lehramt in Gießen. In ihrer Freizeit liebt sie neben dem Schreiben das Lesen, Nähen und ihren Dackel Frodo.

Empfehlung
LEST das Buch, es ist genial. Es ist ein Pageturner! Es ist eine super Adaption. Man muss es lieben.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

anregend, emotional, mitreißend

Blaubunte Schmetterlinge

Regina Meißner
E-Buch Text: 375 Seiten
Erschienen bei null, 15.11.2017
ISBN B076WZC8ZT
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt
„Wir können uns nie selbst besiegen.
Am Ende bleiben wir, wer wir sind.“

Sie ist Malerin, er Musiker.
Sie will sich selbst verwirklichen, er die Welt sehen.
Als Zoe und Hayden aufeinandertreffen, ist es Liebe auf den ersten Blick.
Er inspiriert sie zu ihren schönsten Bildern und sie lässt ihn die außergewöhnlichsten Lieder schreiben.
Schon bald sind die beiden unzertrennlich.
Dennoch lässt Hayden Zoe vor dem Altar stehen.

Zwei Jahre später versucht Zoe in einer neuen Stadt immer noch ihren früheren Verlobten zu vergessen. Sämtliche Gedanken an Hayden sind verboten. Doch dann taucht plötzlich dessen Bruder Seth auf – mit einer Nachricht, die Zoe dazu bringt, nach Marywels zurückzukehren.
Zurück an den Ort, an dem alles begonnen hat und an dem sie sich ihrer Vergangenheit stellen muss.

Charaktere
Zoe ist eine sehr sture und kreative junge Frau. Sie hat sich über die Zeit sehr verändert und wirkt sehr eingeschränkt. Zoe ist verletzt und sehr in sich gekehrt. Außerdem ist sie sehr verletzlich und mutig. Des Weiteren ist sie sowohl chaotisch, als auch geordnet. Sie braucht bloß einen Stoß in die richtige Richtung.

Seth ist ein sehr lockerer und sicherer junger Mann. Außerdem ist er sehr fürsorglich und hilfsbereit. Des Weiteren ist er hartnäckig und gibt nicht auf. Seth ist sehr offen und ehrlich. Er ist mutig und auch immer für Zoe da.

Hayden ist ein sehr arroganter und ignorater junger Mann. Er tut auf lässig und zwingt andere sich zu verlieren. Er ist sehr egoistsch und auch verrückt. Des Weiteren ist er sehr hartnäckig und auch stur. Außerdem ist er wahnsinnig kindisch und schnell beleidigt. Hayden ist feige und ein Weichei.

Meine Meinung
Bis zu einem gewissen Punkt wollte ich das Buch einfach nicht mehr weiterlesen. Ich habe es gar nicht gemocht. Ich mochte Hayden nicht. Aber ich habe mich aufgerafft und weitergelesen und ich wurde belohnt. Aber 2/3 des Buchs war gar nicht meins.
Die Geschichte wird abwechslend in damals und heute erzählt. Ich mochte heute deutlich mehr. Damals hingegen hat mir einfach nicht zugesagt.
Der Einstieg war sehr zäh, aber ab dem gewissen Punkt hat mir die Geschichte gefallen.

Zur Autorin
Regina Meißner wurde am 30.03.1993 in einer Kleinstadt in Hessen geboren, in der sie noch heute lebt. Als Autorin für Fantasy und Contemporary hat sie bereits folgende Romane veröffentlicht:
Seductio - Von Schatten verführt
Seductio - Von Dunkelheit getragen
Seductio - Von Monden erwählt
Sommer hinter Dornen
Alytenfluch
Nebelfunke
Seifenblasen im Orkan
Maskierte Weihnachten
Winterstern (Anthologie-Geschichte)
Schwanenfeuer (Der Fluch der Prinzessinnen Band 1)
Blütenzauber (Der Fluch der Prinzessinnen Band 2)

Weitere Projekte befinden sich in Arbeit.
Regina Meißner studiert Englisch und Deutsch auf Lehramt in Gießen. In ihrer Freizeit liebt sie neben dem Schreiben das Lesen, Nähen und ihren Dackel Frodo.

Empfehlung
Ich kann euch das Buch nur empfehlen, wenn ihr glaubt, dass ihr was mit den Charakteren anfangen könnt. Ich fand Hayden einfach grässlich und mag ihn immernoch nicht.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

95 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

"liebe":w=1,"england":w=1,"lieb":w=1,"besser als der beste plan":w=1

Besser als der beste Plan

Lauren Morrill , Birgit Schmitz
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 30.07.2015
ISBN 9783551583161
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt
Julia träumt von der großen Liebe – und ganz klar, der perfekte Kandidat dafür ist Mark. Nur weiß der noch nichts von seinem Glück und ist auch nicht bei der Klassenfahrt nach London dabei, für die Julia schon so lange Pläne geschmiedet hat. Aber dass ausgerechnet der nervige Jason ihr Referatspartner wird, damit hat sie nicht gerechnet. Unterschiedlicher könnten die beiden nicht sein, doch als Julia nach einer wilden Party SMS von einer unbekannten Nummer bekommt, hilft Jason ihr, dem Absender quer durch London hinterherzujagen. Am Ende wartet eine Überraschung auf sie, denn manchmal kann das Leben auch den besten Plan durchkreuzen.

Charaktere
Julia ist ein sehr zielstrebiges und ehrgeiziges Mädchen. Manchmal ist sie in einem richtigen Scheuklappenmodus und auch sehr stur. Julia ist ein bisschen egoistisch und auch ein bisschen naiv. Des Weiteren ist sie sehr fürsorglich, hilfsbereit und tollpatschig. Julia kann nicht spontan sein und ist auch sehr strikt. Sie hat alles genau geplant. Außerdem macht sie nur, was sie geplant hat.

Jason ist ein sehr lockerer und witziger Junge. Außerdem ist er sehr natürlich und direkt. Des Weiteren ist er sehr spontan und erfrischend. Jason ist ein sehr hartnäckiger Junge und er macht sich auch oft zum Clown. Jason ist sehr unterhaltsam und offen für Neues. Mutig ist Jason aber auch.

Meine Meinung
Der Schreibstil der Autorin ist sehr locker und leicht. Man fliegt nur so durch die Seiten und kann die Geschichte richtig gut genießen.
Des Weiteren ist das Buch gut recherchiert, wenn es um London geht. Leider habe ich nichts neues gelernt, da ich so ziemlich alles über London in meiner letzten Ausbildung lernen musste. Aber ich finde die Informationen, die man bekommt, richtig gut.
Es ist sehr abwechslungsreich und auch etwas chaotisch, was allerdings an Julia und Jason liegt. Das Buch ist sehr witzig erzählt und als Tollpatsch kann man sich sehr gut mit der Protagonistin identifizieren. Zwischendurch hat es leider einen kleinen Durchhänger und ist etwas zäh.

Zur Autorin
Lauren Morrill wuchs in Tennessee auf und studierte Geschichte. Heute lebt sie mit ihrem Mann und ihrem Hund Lucy in Cambridge, Massachusetts. Wenn sie nicht schreibt, spielt sie leidenschaftlich gerne Roller Derby. „Besser als der beste Plan“ ist ihr erster Roman.

Empfehlung
Ich kann euch das Buch ans Herz legen, wenn ihr etwas lockeres und leichtes lesen wollt und dabei sogar noch etwas tolles lernt. 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.054)

2.097 Bibliotheken, 69 Leser, 0 Gruppen, 369 Rezensionen

"liebe":w=37,"laura kneidl":w=33,"berühre mich. nicht.":w=24,"missbrauch":w=19,"angst":w=14,"new-adult":w=13,"liebesroman":w=10,"freundschaft":w=9,"vergangenheit":w=8,"sage":w=8,"nevada":w=8,"luca":w=8,"college":w=7,"ängste":w=7,"laurakneidl":w=6

Berühre mich. Nicht.

Laura Kneidl
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei LYX, 26.10.2017
ISBN 9783736305274
Genre: Liebesromane

Rezension:

Inhalt
Als Sage in Nevada ankommt, besitzt sie nichts - kein Geld, keine Wohnung, keine Freunde. Nichts außer dem eisernen Willen, neu zu beginnen und das, was zu Hause geschehen ist, zu vergessen. Das ist allerdings schwer, wenn einen die Erinnerungen auf jedem Schritt begleiten und die Angst immer wieder über einen hereinbricht. So auch, als Sage ihren Job in einer Bibliothek antritt und dort auf Luca trifft. Mit seinen stechend grauen Augen und seinen Tätowierungen steht er für alles, wovor Sage sich fürchtet. Doch Luca ist nicht der, der er auf den ersten Blick zu sein scheint. Und als es Sage gelingt, hinter seine Fassade zu blicken, lässt das ihr Herz gefährlich schneller schlagen.

Charaktere
Sage ist eine sehr tapfere und beschützende junge Frau. Sie ist auch ein bisschen naiv und sehr verschlossen. Sage ist sehr liebevoll und lebt eher zurückgezogen. Des Weiteren ist sie sehr erfrischend und stur. Aber sie lügt lieber, als von ihrem Problem zu erzählen.

April ist eine sehr lockere und leichte junge Frau. Sie ist sehr lustig und liebevoll. Außerdem ist sie sehr fürsorglich und hilfsbereit. Sie ist immer für Sage da und möchte ihre Freunde immer beschützen. April ist auch sehr direkt, ehrlich und offen.

Luca ist ein sehr sturer und hartnäckiger junger Mann. Er ist sehr lustig und hilfsbereit. Des Weiteren ist er sehr fürsorglich und liebevoll. Luca beschützt seine Freunde immer und ist auch sehr mutig. Außerdem ist Luca sehr offen und direkt.

Meine Meinung
Am Anfang hab ich mich schwer getan. Es hat mich anfänglich einfach nicht überzeugt. Aber dann wurde es besser und dann kam leider das Ende...
Der Anfang war zäh zu lesen, aber wurde dann immer besser und lockerer. Es war sehr flüssig und unterhaltsam.
Die verwendete Idee finde ich sehr gut, da ich von dem Problem so noch nicht gelesen habe.

Zur Autorin
Laura Kneidl, geboren 1990, wuchs in der Nähe von Erlangen auf. Heute studiert sie an der Hochschule der Medien "Bibliotheks- und Informationsmanagement". Inspiriert von zahlreichen Fantasyromanen begann sie 2009 an ihrem ersten eigenen Projekt zu schreiben. Neben dem Verfassen von Romanen gilt ihr Interesse dem Lesen und Rezensieren solcher, weshalb sie einen eigenen Bücherblog betreibt. Seit Anfang 2013 ist sie Mitbegründerin des Schreibwahnsinns, einer Gruppe möwenverrückter Autoren, die gerne über das Schreiben schnattern.

Empfehlung
Ich kann euch das Buch ans Herz legen. Es ist richtig gut und überzeugt mich in dem Genre sehr. Mir hat es auf jeden Fall besser gefallen als "begin again" von Mona Kasten! 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(82)

224 Bibliotheken, 6 Leser, 2 Gruppen, 57 Rezensionen

"fantasy":w=6,"shadow dragon":w=5,"drachen":w=3,"oetinger":w=3,"jugendbuch":w=2,"prinzessin":w=2,"schwert":w=2,"dragon":w=2,"oetinger verlag":w=2,"kristin briana otts":w=2,"onna-bugeisha":w=2,"kampf":w=1,"rezension":w=1,"götter":w=1,"drache":w=1

Shadow Dragon. Die falsche Prinzessin

Kristin Briana Otts , Tanja Ohlsen
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 25.09.2017
ISBN 9783789108440
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt
Vier Königreiche, ein mächtiger Drache und eine mutige Kämpferin: Folge dem Ruf des Shadow Dragon! Als Onna-Bugeisha kennt Kai nur Disziplin und Gehorsam. Das Leben der Kämpferin erfüllt nur einen Zweck: Prinzessin Noriko zu beschützen. Das ändert sich, als Kai nach einem Attentat auf die Prinzessin in deren Rolle schlüpfen muss. Allein in der intriganten Welt der Mächtigen und Reichen, lernt sie nicht nur Prinz Enlai, sondern auch den Drachenhüter Jao kennen. Nur kann sie ihnen wirklich trauen? Und soll sie dem Ruf des sagenumwobenen Shadow Dragon folgen, zu dem sie eine geheimnisvolle Verbindung zu haben scheint? Opulentes Fantasyepos mit fesselnder Lovestory in exotischem, fernöstlichem Setting.

Charaktere
Kai ist eine sehr zwiespaltene junge Frau. Sie ist sehr beschützend und möchte ihrem Königreich und ihrer Prinzessin dienen. Des Weiteren ist sie sehr stur, tapfer und loyal. Kai ist auch sehr stark, clever und fürsorglich. Außerdem ist Kai auch sehr stur und etwas naiv. Sie ist sehr eigenwillig und möchte ihren Kopf gerne durchsetzen. Kai ist aber auch sehr einsam und zweifelnd.

Aiko ist eine sehr beschützende und fürsorgliche junge Frau. Sie ist sehr besorgt und sehr loyal. Des Weiteren ist sie auch sehr mutig, stark und tapfer. Sie ist sehr unnachgiebig und clever.

Meine Meinung
Der Anfang war okay, aber das Buch zog sich sehr. Das Setting hat mir sehr gut gefallen und ich mochte das fernöstliche Setting sehr gerne. Die Idee mit den Drachen hat mir sehr gut gefallen, auch die Handlung und die Erklärungen fand ich richtig gut.
Es war sehr flüssig geschrieben, aber wahnsinnig langsam erzählt. Außerdem war es im Allgemeinen sehr gut geschrieben, aber eben sehr zäh und langweilig.

Empfehlung
Wenn ihr ein Buch mit Drachen und einem fernöstlichen Setting lesen wollt, dann kann ich euch das Buch echt empfehlen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

77 Bibliotheken, 2 Leser, 3 Gruppen, 14 Rezensionen

"hoffnung":w=3,"kinderbuch":w=2,"magie":w=2,"hexe":w=2,"liebe":w=1,"familie":w=1,"jugendbuch":w=1,"klassiker":w=1,"trauer":w=1,"mädchen":w=1,"märchen":w=1,"fantasie":w=1,"drache":w=1,"unterdrückung":w=1,"gut und böse":w=1

Das Mädchen, das den Mond trank

Kelly Barnhill
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei FISCHER Sauerländer, 22.02.2018
ISBN 9783737355384
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Inhalt
Im Sternenlicht liegt natürlich Magie. Das ist allgemein bekannt.
Aber Mondlicht: Das ist eine ganz andere Geschichte. Mondlicht ist pure Magie.
Das weiß jeder.
Diese Geschichte erzählt von einer Hexe, von der alle glauben, sie sei böse, einem kleinen Mädchen, das die Hexe bezaubert, einem sechsarmigen Sumpfmonster, das Gedichte liebt, von einem wahrhaft winzigen Drachen und einem jungen Mann, der sich aufmacht, die Hexe zu töten.
Jedes Jahr lassen die Bürger des Protektorats ihr jüngstes Kind im Wald zurück – als Opfergabe zum Schutz vor der bösen Hexe. Jedes Jahr rettet die Hexe Xan die ausgesetzten Kinder, denn sie ist gar nicht böse.
Dieses Jahr jedoch ist alles anders. Xan gibt dem ausgesetzten kleinen Mädchen aus Versehen Mondlicht zu trinken. Doch Mondlicht ist pure Magie! Und so wächst in dem Kind, genannt Luna, große Macht heran … Wird sie diese Macht für das Gute einsetzen und die Stadt, die sie einst opferte, von ihrem grausamen Schicksal befreien?

Charaktere
Luna ist ein sehr wissbegieriges Mädchen. Sie ist sehr liebevoll, fürsorglich und natürlich. Des Weiteren weiß sie manchmal nicht, wie sie mit bestimmten Situationen umgehen soll. Sie durfte Kind sein und ist dadurch auch sehr aufgeweckt. Sie wird sehr geliebt und ist auch richtig direkt.

Xan ist eine sehr beschützende und liebevolle ältere Dame. Sie ist sehr fürsorglich und immer für alle da. Außerdem muss man sie einfach mögen. Sie ist sehr charakterstark, eine tolle Oma und sehr gefühlvoll.

Meine Meinung
Der Schreibstil ist sehr emotional und ausschweifend. Des Weiteren ist es sehr märchenhaft geschrieben, was es teilweise sehr anstrengend zu lesen macht. Die Geschichte ist sehr abwechslungsreich und sehr tiefgründig.
Der Anfang hat mir richtig gut gefallen. Man hat die Geschichte und die Protagonisten kennengelernt. Den Mittelteil fand ich eher anstrengend und schwerfällig, das Ende hingegen fand ich sehr spannend und wahnsinnig emotional.

Mir fiel es sehr schwer, die Geschichte einzuordnen. Also ich kann nicht sagen, ob es ein Kinderbuch oder ein Jugendbuch ist.

Zur Autorin
Kelly Barnhill erhielt für ihre Kinderbücher bereits zahlreiche Auszeichnungen, für 'Das Mädchen, das den Mond trank' neben vielen Leserpreisen auch die renommierte Newbery Medal. Sie lebt in Minnesota mit ihren drei Kindern, ihrem Ehemann, und einem etwas launischen Hund. Sie liebt es zu wandern, ist eine schnelle Läuferin und eine furchtbar schlechte Gärtnerin.

Empfehlung
Ich kann euch das Buch definitiv ans Herz legen, wenn ihr auf ausschweifende und sehr märchenhafte Schreibstile steht. Dann ist dieses Buch auf jeden Fall etwas für euch.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(117)

324 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 59 Rezensionen

"fantasy":w=6,"paris":w=5,"magie":w=3,"kathrin lange":w=3,"liebe":w=2,"jugendbuch":w=2,"schreiben":w=2,"worte":w=2,"arena verlag":w=2,"geschichte":w=1,"drama":w=1,"macht":w=1,"liebesgeschichte":w=1,"blut":w=1,"urban fantasy":w=1

Die Fabelmacht-Chroniken - Flammende Zeichen

Kathrin Lange
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Arena, 19.06.2017
ISBN 9783401603391
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt
Glaubt Mila an Liebe auf den ersten Blick? Im Zug nach Paris trifft sie einen alten Mann, der ihr diese Frage stellt. Mila ahnt noch nicht, was er längst weiß: Paris wird in ihr eine uralte Fähigkeit wecken. Eine Gabe, mit der sie in ihren Geschichten die Wirklichkeit umschreiben kann. Und tatsächlich, als sie am Bahnhof auf den geheimnisvollen Nicholas trifft, scheint er direkt ihren Geschichten entsprungen. Doch auch Nicholas beherrscht die Gabe der Fabelmacht - und er hat ebenfalls über Mila geschrieben. Ein Kampf der Geschichten um die einzig wahre Liebe entbrennt. Und Mila und Nicholas sind mitten drin.

Charaktere
Mila ist ein sehr liebevolles und aufmüpfiges Mädchen. Sie macht sich viele Sorgen und möchte am liebsten alle beschützen. Außerdem ist sie sehr fürsorglich und aktiv, sie hasst es Leerlauf zu haben. Des Weiteren ist sie sehr mutig und loyal. Mila ist sehr stark und entschlossen, sie weiß, was sie will.

Nicholas ist ein sehr sturer und hartnäckiger Junge. Wenn er etwas will und es nicht bekommt, dann wird er sehr unangenehm. Er ist richtig geheimnisvoll und möchte am liebsten niemanden an sich rankommen lassen und seine Geheimnisse für sich behalten. Er ist sehr loyal, mutig und tapfer. Er würde alles dafür tun, damit Mila kein Leid zugeführt wird. Außerdem macht er sich fast immer Sorgen und ist sehr verschlossen. Nicholas ist auch sehr liebevoll und fürsorglich, wenn er will.

Eric will Mila beschützen, egal was kommt. Außerdem ist er sehr loyal und stur. Des Weiteren ist Eric sehr hartnäckig und mutig.

Meine Meinung
DAS ENDE???? REALLY??? Das Ende geht gar nicht. Ich brauche mehr. So bald wie möglich.

Die Geschichte ist sehr leicht und locker zu lesen. Ich mag die Fabelmagie sehr gerne und ich finde das Buch auch sehr unterhaltsam. Des Weiteren muss ich sagen, dass mir der Einstieg etwas schwer gefallen ist, aber ich mich dann doch relativ schnell in dem Buch zurecht gefunden habe.

Es ist sehr authentisch und es ist, als wäre man selbst dabei und Paris ist auch sehr toll dargestellt.

Zur Autorin
Kathrin Lange wurde 1969 in Goslar am Harz geboren. Heute lebt sie mit ihrem Mann und zwei Söhnen in einem kleinen Dorf bei Hildesheim in Niedersachsen. Seit 2005 schreibt sie sehr erfolgreich Romane für Erwachsene und Jugendliche.

Empfehlung
Holt euch das Buch! Es ist genial! :D Ich liebe es.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

32 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 19 Rezensionen

"freunde":w=1,"internat":w=1,"hacker":w=1

Gangster School

Kate Wiseman , Michaela Link
Fester Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Piper, 02.10.2017
ISBN 9783492704489
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Inhalt
Dies ist keine Schule wie jede andere: Hier in Blaggard's werden die Sprösslinge der berüchtigtsten Verbrecherfamilien in Diebstahl, Fälschung und Schwindel ausgebildet, um eines Tages in die Fußstapfen ihrer Eltern zu treten. Aber die Neuankömmlinge Milly und Charlie sind anders. Sie wollen nicht böse sein. Also unternehmen sie alles, um das kriminelle Tun auf der Schule zu verhindern – nur wie kann man gleichzeitig allen weismachen, dass man der genialste Gangster aller Zeiten werden will? Und es kommt noch schlimmer, als die finstere Superschurkin Pekunia Badpenny zum großen Schlag ausholt. Denn Milly und Charlie sind die einzigen, die das verhindern können ...
Charaktere
Milly ist ein sehr ehrgeiziges und künstlerisches Mädchen. Sie ist sehr kreativ und erfinderisch. Außerdem ist sie sehr tapfer und loyal. Des Weiteren ist Milly sehr schlau und sie will gar nicht böse sein. Sie ist auch sehr fürsorglich und direkt. Milly ist stur und hartnäckig.

Charlie ist ein sehr technikaffiner Junge. Er ist sehr mutig und loyal. Ein wenig schüchtern und zurückhaltend ist er auch. Des Weiteren ist Charlie sehr schlau und ehrgeizig.

Meine Meinung
Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm und kindgerecht. Die Autorin hat mit den Schurken ein momentan sehr angesagtes Thema genutzt. Des Weiteren ist die Geschichte sehr leicht, flüssig und unterhaltsam erzählt.

Zur Autorin
Kate Wiseman entdeckte ihre Leidenschaft fürs Schreiben spät, aber rechtzeitig genug. Nachdem sie sich jahrelang mit unterschiedlichsten Jobs über Wasser gehalten hatte, begann sie, humorvolle Gedichte und Geschichten zu verfassen. Als die Texte länger und länger wurden und ihr dennoch nicht die Ideen ausgingen, wusste sie, dass es Zeit war, einen Roman zu schreiben – mit großem Erfolg: »Gangster School« wurde bereits vor Erscheinen für bedeutende Kinderbuchpreise nominiert. Kate Wiseman lebt mit ihrem Mann, ihrem Sohn und drei Katzen in England.

Empfehlung
Das Buch bekommt eine große Empfehlung für Jungs und Mädchen ab 9 Jahren! :) Vor allem, wenn die Jungs und Mädchen auf Schurken stehen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(40)

115 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 19 Rezensionen

"julie cross":w=4,"kisses & lies":w=4,"thriller":w=3,"liebesgeschichte":w=2,"jugendthriller":w=2,"ravensburger":w=2,"liebe":w=1,"krimi":w=1,"spannung":w=1,"jugendbuch":w=1,"spannend":w=1,"schule":w=1,"romantik":w=1,"jugend":w=1,"geheimnisse":w=1

Kisses & Lies

Julie Cross , Franziska Jaekel
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 14.02.2018
ISBN 9783473585175
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt
Die 17-jährige Eleanor Ames hat ihren besten Freund verloren. Simon soll sich das Leben genommen haben. Doch Ellie glaubt nicht an die Selbstmord-Theorie und versucht auf eigene Faust herauszufinden, was in der Todesnacht geschah. Dabei kommt ihr ausgerechnet Miles Beckett - sexy und unfassbar arrogant - zu Hilfe. Genau wie Ellie stellt er die richtigen Fragen, und die beiden kommen einigen Wahrheiten gefährlich nahe ...

Charaktere
Eleanor ist ein sehr dominantes Mädchen. Sie weiß, wie sie bekommt, was sie will. Sie kennt sich und ihren Körper sehr gut und kann dies sehr gut verwenden. Außerdem ist sie sehr schlau und ehrlich. Eleanor ist auch sehr direkt und mutig. Sie zögert nicht, andere aus allen möglichen Gefahren zu retten. Des Weiteren kann sie aber auch sehr gut lügen. Sie möchte die Menschen, die sie liebt schützen und würde alles dafür tun. Wenn sie sich etwas in den Kopf setzt bekommt sie es im Normalfall.

Miles ist ein sehr abweisender Junge. Er macht zu und lässt auch niemanden an sich ran. Des Weiteren ist er sehr schlau und wahnsinnig sportlich. Er möchte nicht, dass irgendjemand verletzt wird und kann nicht still sitzen. Miles ist stur, hartnäckig und undurchdringlich. Aber er hat auch ein großes Herz.

Meine Meinung
Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm zu lesen und auch richtig spannend.
Ich bin super in die Geschichte hinein gekommen und konnte sie auch in vollen Zügen genießen. Mir gefallen die leichten Züge des Thrillers. Sie halten einen auf jeden Fall am Buch und sorgen für die nötige Stimmung. Ich liebe den leichten Nervenkitzel, der in dem Buch verwendet wurde.
Die Autorin hat das sehr glaubwürdig rüber gebracht.
Mir gefällt sowohl der Plot, als auch die Charaktere und die Charakterentwicklung.

Zur Autorin
Julie Cross wurde in Heidelberg geboren und lebt heute mit ihrem Mann und ihren drei Kindern in Illinois, in der Nähe von Chicago.

Empfehlung
Lest dieses Buch, wenn ihr auf ein wenig Nervenkitzel steht! Es wird sich definitiv für euch lohnen. Es bietet die richtige Mischung. 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

19 Bibliotheken, 0 Leser, 3 Gruppen, 10 Rezensionen

"kinderbuch":w=2,"abenteuer":w=1,"witzig":w=1,"spaß":w=1

Luzifer junior - Ein teuflisch gutes Team

Jochen Till , Raimund Frey
Fester Einband: 208 Seiten
Erschienen bei Loewe, 18.09.2017
ISBN 9783785586372
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Inhalt
Luzifer junior ist gerade von seinen Ferien in der Hölle nach Sankt Fidibuszurückgekehrt, da erwartet ihn schon wieder jede Menge Ärger. Wieso sind die Rugby-Spieler der Dorfschule so sauer auf die Internatsschüler? Und wieso verhält sich seine beste Freundin Lilly so merkwürdig? Luzie geht den Dingen auf den Grund und schmiedet einen Plan: Und der muss einfach teuflisch gut sein!
Charaktere
Luzifer junior ist ein sehr fürsorglicher und freundlicher Junge. Er ist sehr loyal und mutig. Außerdem ist er sehr kreativ und witzig. Er ist sehr unwissend. Außerdem ist Luzifer junior ehrlich und direkt.

Lilly ist ein sehr cleveres Mädchen. Sie ist auch sehr loyal und ehrlich. Des Weiteren ist sie sehr direkt und mutig. Lilly ist auch sehr neugierig und fürsorglich. Außerdem ist sie sehr stur.

Aaron ist ein sehr schlauer und fürsorglicher Junge. Er setzt sich für seine Freunde ein und er merkt mehr als man denkt.

Meine Meinung
Der Autor hat ein Meisterwerk geschaffen. Das Buch ist einfach nur genial. Man fliegt nur so durch die Seiten und es begeistert nicht nur junge Leute! Die Ideen sind einfach genial und sehr kreativ. Die Geschichte ist sehr spannend und unterhaltsam geschrieben.
Die Illustrationen sind richtig toll.

Zum Illustrator und zum Autor
Raimund Frey, Jahrgang 1982, geboren in Isny im Allgäu, hat schon seit frühester Kindheit mit großer Begeisterung den Malstift geschwungen und alles vollgekritzelt, was ihm unter die Finger kam. Nach der Schule hat es ihn nach Mainz verschlagen, wo er Kommunikationsdesign an der FH für Gestaltung studierte. Nach dem Abschluss mit Diplom Ende 2008 machte er sich selbstständig und arbeitet heute als Freelancer. Er hat ein breites Spektrum an Illustrationsstilen für verschiedene Bereiche wie Buchillustration, Werbeillustration, Storyboard- und Konzeptzeichnungen, Comic und Fantasy.
Jochen Till, geboren 1966 in Frankfurt/M., sitzt seit nunmehr zwanzig Jahren in der Hölle in Abteilung 66 (Schriftsteller und andere Lügenerfinder), von Luzifer höchstpersönlich dazu verdonnert, Kinder- und Jugendbücher zu schreiben. Was der Teufel allerdings nicht weiß: Er fühlt sich pudelwohl dort unten und hat höllischen Spaß dabei.

Empfehlung
Ich kann euch Luzifer junior nur ans Herz legen. Es ist ein Buch für jung und alt und definitiv etwas für jeden!
Besonders zu empfehlen für Jungs und Mädchen ab 9, 10 Jahren! 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(99)

220 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 43 Rezensionen

"trauer":w=5,"liebe":w=3,"freundschaft":w=3,"traurig":w=3,"abschied":w=3,"nachrichten":w=3,"loewe verlag":w=3,"jugendbuch":w=2,"schmerz":w=2,"briefe":w=2,"emily trunko":w=2,"deine letzte nachricht":w=2,"tod":w=1,"verlust":w=1,"gefühle":w=1

Deine letzte Nachricht. Für immer.

Emily Trunko , Nadine Mannchen , Zoë Ingram , typealive
Fester Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Loewe, 18.09.2017
ISBN 9783785586075
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt
Die letzten Worte, die wir von einem geliebten Menschen erhalten, gehören zu den Erinnerungen, die uns am meisten aufwühlen.

Nach Ich wollte nur, dass du noch weißt ... erscheint nun auch die Internetsensation The Last Message Received der jungen Amerikanerin Emily Trunko als Geschenkbuch. Diese Sammlung vereint die emotionalsten Textnachrichten des Tumblr-Blogs, wunderschön gestaltet durch zahlreiche Illustrationen und modernes Handlettering. Ein ganz besonderes Jugendbuch, das zu Herzen geht und lange nachhallt.

In ihrem Tumblr-Blog The Last Message Received veröffentlicht die 16-jährige Emily Trunko die letzten Nachrichten von geliebten Menschen und deren bewegende Hintergrundgeschichten: die allerletzten Zeilen vor einer Trennung, einem Abschied oder dem Tod. Diese Texte berühren die Seele. Sie machen nachdenklich, aber geben auch Hoffnung. Und sie erinnern daran, den Menschen, die uns wichtig sind, jeden Tag unsere Liebe zu zeigen.


Meine Meinung
Die Aufmachung des Buchs ist einfach genial. Aber teilweise fand ich es etwas übertrieben. Das Handlettering ist sehr toll und macht das Buch zu etwas besonderem.

Der Inhalt ist sehr berührend und geht einem schon nahe. Es ist teilweise sehr krass und nimmt einen mit. Außerdem ist es sehr authentisch, aber ich glaube, es hätte besser gewirkt, wenn man den Text in der Originalsprache daneben gehabt hätte.
Zur Autorin
Emily Trunko ist eine faszinierende Sechzehnjährige aus der Kleinstadt Copley in Ohio. Mit elf hat sie einen Blog namens On Emily’s Bookshelf ins Leben gerufen, in dem sie Bücher rezensiert hat, und mit vierzehn begann sie das Clover Chain Project, das es sich zur Aufgabe gemacht hatte, Teenager mit ähnlichen Problemen zusammenzubringen, worauf sogar die regionale Presse aufmerksam wurde. Dear My Blank wurde geboren aus Emilys eigenem Notizbuch voller Briefe, die niemals abgeschickt werden sollten, und ist inzwischen eine Internetsensation.

Empfehlung
Ich kann euch das Buch ans Herz legen, wenn ihr mal etwas anderes lesen wollt.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(119)

266 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 37 Rezensionen

"elle kennedy":w=5,"new-adult":w=4,"off campus":w=4,"the goal":w=3,"liebe":w=2,"college":w=2,"piper":w=2,"piper verlag":w=2,"eishockey":w=2,"harvard":w=2,"sabrina james":w=2,"john tucker":w=2,"jetzt oder nie":w=2,"the goal - jetzt oder nie":w=2,"freundschaft":w=1

The Goal – Jetzt oder nie

Elle Kennedy , Christina Kagerer
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.12.2017
ISBN 9783492312004
Genre: Liebesromane

Rezension:

Inhalt
Sabrina James träumt von einer Karriere als Anwältin und arbeitet hart für ihre Ziele. Den Collegeabschluss als Jahrgangsbeste hat sie bereits in der Tasche, und nebenher jobbt sie für ihr Studium in Harvard. Auch in der Liebe nimmt sich Sabrina, was sie will. Gegen prickelnde Zerstreuung hat sie nichts, aber für eine Beziehung blieb bisher keine Zeit. Doch dann lernt sie John Tucker kennen. Auch er weiß genau, was er braucht: Sie! Aber als sie sich zueinander bekennen, wird ihr junges Glück auf eine harte Bewährungsprobe gestellt … Und diese Prüfung zu bestehen, hat nichts mit Fleiß zu tun.

Charaktere
Sabrina ist eine wahnsinnig ehrgeizige junge Frau. Sie ist sehr stur und verschlossen. Des Weiteren weiß sie ganz genau, was sie will und ist auch sehr verantwortungsvoll. Sabrina ist ein totaler Kopfmensch, sie analysiert erst einmal und entscheidet dann. Am liebsten würde sie alles kontrollieren und alles alleine schaffen. Außerdem ist Sabrina ein Arbeitstier und auch sehr schlau. Sie ist auch sehr fürsorglich.

Tucker ist ein sehr hartnäckiger junger Mann. Er ist ein Mann der alten Schule und möchte alles richtig machen. Des Weiteren ist er sehr heiß und gut aussehend. Er ist sehr liebevoll und verantwortungsbewusst. Tucker ist sehr fürsorglich und immer da. Außerdem ist er sehr loyal und ein Gentleman.

Meine Meinung
Der Schreibstil der Autorin ist sehr angenehm zu lesen. Es ist locker, leicht und flüssig geschrieben. Man kann es in einem Rutsch lesen und es ist auch sehr abwechslungsreich. In diesem Buch haben wir auch wieder 2 Erzähler und ein paar kleinere Zeitsprünge.
Die Charaktere gefallen mir gut, jedoch muss ich sagen, dass mir Sabrina ab und zu etwas zu anstrengend ist.

Zur Autorin
Elle Kennedy wuchs in einem Vorort von Toronto (Kanada) auf und studierte Englische Literatur an der New York University. Ihre »Off Campus«-Reihe war wochenlang unter den Top 10 der Bestsellerlisten der New York Times, USA Today und Wall Street Journal und hat sich in zahlreiche Länder verkauft.

Empfehlung
Ich kann euch das Buch nur ans Herz legen, wenn ihr die Reihe liebt. Es ist zwar das Schwächste der 4 Teile, aber es hat trotzdem seinen Sinn und man wird es lieben.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(204)

434 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 80 Rezensionen

"elle kennedy":w=12,"liebe":w=8,"new adult":w=7,"eishockey":w=6,"piper verlag":w=4,"off-campus":w=4,"the score":w=4,"sex":w=3,"erotik":w=3,"liebesroman":w=3,"liebesgeschichte":w=3,"affäre":w=3,"college":w=3,"piper":w=3,"campus":w=3

The Score – Mitten ins Herz

Elle Kennedy , Christina Kagerer
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Piper, 02.06.2017
ISBN 9783492309400
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Inhalt
Allie Hayes steckt in einer Krise. Sie hat keinen Plan für die Zukunft und außerdem ein gebrochenes Herz. Zügelloser Sex ist sicher nicht die Lösung ihrer Probleme, aber dem unglaublichen Hockeystar Dean Di Laurentis kann sie – zumindest in dieser Nacht – nicht widerstehen. Dean dagegen bekommt immer, was er will. Deshalb kann er es auch nicht fassen, dass Allie nach ihrer gemeinsamen Nacht nichts mehr von ihm wissen will. Dean findet, Allie muss um jeden Preis erobert werden. Aber weiß er wirklich, worauf er sich da einlässt?



Charaktere
Allie ist ein sehr liebevolles Mädchen und sie ist auch sehr fürsorglich. Des Weiteren ist sie sehr hilfsbereit und stellt sich selbst lieber hinten an als jemand anderen zu verletzen. Außerdem ist sie sehr mutig und loyal. Allie ist auch sehr unterhaltsam und natürlich. Sie ist sehr süß, direkt und sagt was sie denkt.

Dean ist ein sehr auf Sex fixierter Junge. Er ist sehr liebevoll, tut aber so, als wäre er der größte Player. Außerdem ist er sehr fürsorglich und sein Herz ist am rechten Fleck. Er ist sehr direkt und ehrlich. Dean ist auch sehr mutig und forsch. Des Weiteren ist er sehr witzig und um keinen Spruch verlegen.

Meine Meinung
Der Schreibstil der Autorin ist sehr unterhaltsam und flockig. Des Weiteren ist die Geschichte sehr locker und leicht geschrieben. Es ist auch sehr spannend und flüssig zu lesen. Außerdem ist es sehr mitreißend und faszinierend.

Zur Autorin
Elle Kennedy wuchs in einem Vorort von Toronto (Kanada) auf und studierte Englische Literatur an der New York University. Ihre »Off Campus«-Reihe war wochenlang unter den Top 10 der Bestsellerlisten der New York Times, USA Today und Wall Street Journal und hat sich in zahlreiche Länder verkauft.

Empfehlung
Ich liebe diese Reihe. Ich liebe diese Autorin. Ich liebe das Buch. Leute, lest es! Es ist toll, himmlisch und hat eine sehr starke Protagonistin. 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(346)

725 Bibliotheken, 19 Leser, 2 Gruppen, 195 Rezensionen

"fantasy":w=13,"liebe":w=11,"elly blake":w=9,"jugendbuch":w=8,"feuer":w=8,"eis":w=8,"fireblood":w=7,"ruby":w=6,"frostblood":w=6,"fire & frost":w=6,"frost":w=5,"ravensburger verlag":w=5,"arcus":w=5,"magie":w=4,"kampf":w=3

Fire & Frost - Vom Eis berührt

Elly Blake , Yvonne Hergane
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 14.02.2018
ISBN 9783473401574
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt
Ruby ist eine der letzten Firebloods im Reich des ewigen Eises - und eine Gejagte, denn der grausame Frostkönig sieht seine Macht durch sie bedroht. Ausgerechnet zwei Frostbloods gewähren ihr Zuflucht: ein Mönch und der geheimnisvolle Arcus. Sie wollen, dass Ruby mit ihrer Feuermagie den Eisthron des Königs zerstört. Während Ruby lernt, ihre Gabe richtig einzusetzen, schmilzt auch zwischen ihr und Arcus das Eis ...

Charaktere
Ruby ist eine sehr ungezähmte junge Frau. Sie lässt sich nicht ihn ihre Schranken weisen und ist sehr impulsiv. Ruby ist ein sehr stürmisches und ungehaltenes Mädchen. Sie möchte Rache und ihre Gabe funktioniert auch eher über Zorn. Aber Ruby kann sich auch sehr bemühen und ruhig bleiben. Sie ist auch sehr hilfsbereit und liebevoll. Außerdem ist sie auch sehr fürsorglich und möchte, dass die Welt ein besserer Ort wird. Sie schätzt was sie hat und ist damit auch zufrieden.

Arcus ist ein sehr verschlossener junger Mann. Er gibt sehr wenig über sich Preis und möchte auch niemanden zu nahe kommen. Er ist sehr verletzlich und deswegen stößt er alle, die ihn mögen von sich. Er kann richtig impulsiv sein. Des Weiteren ist er sehr hartnäckig und stur. Wenn er sich etwas einbildet, dann will er das genau so umsetzen und nicht anders.

Meine Meinung
Das Buch ist genau so gewesen, wie ich es mir vorgestellt habe. Man hat ruhigere Szenen und actionreiche Szenen. Es ist frisch und natürlich geschrieben. Alles nimmt langsam seine Lauf und man wird gut an die Geschichte herangeführt und darauf vorbereitet. Es ist spannend und mitreißend erzählt. Außerdem hat es mich von der ersten Seite an in seinen Bann gezogen und es ist auch sehr abwechslungsreich und locker leicht erzählt. Die Entwicklungen die sowohl Protagonisten und Charaktere durchmachen gefällt mir wahnsinnig gut. Die Ideen, die in der Geschichte verarbeitet sind, sind nicht neu, aber richtig toll und sehr gelungen umgesetzt.
Ich liebe die Geschichte. Ich liebe die Protagonisten und ich liebe den Verlauf der Geschichte.

Empfehlung
Ich leg euch diese Buch ans Herz. Es hat mich berührt und in eine ferne Welt entführt, in der ich mich richtig wohl gefühlt habe. Ich habe das Buch von der ersten Seite an geliebt. Es ist einfach perfekt. 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(107)

187 Bibliotheken, 14 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

"erotik":w=3,"e. l. james":w=3,"liebe":w=2,"shades of grey":w=2,"freundschaft":w=1,"familie":w=1,"liebesgeschichte":w=1,"kindheit":w=1,"literatur":w=1,"dämonen":w=1,"menschen":w=1,"fiktion":w=1,"kontrolle":w=1,"jack":w=1,"sm":w=1

Darker - Fifty Shades of Grey. Gefährliche Liebe von Christian selbst erzählt

E L James , Andrea Brandl , Karin Dufner , Sonja Hauser
Flexibler Einband: 640 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 08.12.2017
ISBN 9783442487936
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Inhalt
Ihre leidenschaftliche, sinnliche Affäre endete in Schuldzuweisungen und gebrochenen Herzen, aber Christian Grey kann Anastasia Steele nicht vergessen. Fest entschlossen sie zurückzugewinnen, versucht er, seine dunkelsten Begierden und sein Bedürfnis nach absoluter Kontrolle zu unterdrücken und Ana die Liebe zu geben, nach der sie sich sehnt. Aber die Schrecken seiner Kindheit verfolgen ihn noch immer, und Anas intriganter Boss, Jack Hyde, will sie ganz für sich. Kann Christians Vertrauter und Therapeut Dr. Flynn ihm helfen, sich seinen inneren Dämonen zu stellen? Oder wird die krankhafte Obsession seiner beiden ehemaligen Geliebten, Elena und Leila, Christian zum Verhängnis? Und wenn Christian es wirklich schaffen sollte, Ana zurückzuerobern, hätte ihre Liebe angesichts seiner dunklen Vergangenheit überhaupt eine Chance?

Charaktere
Christian ist ein sehr verletzlicher Mann. Er ist oft sehr in sich gekehrt und ein totaler Kontrollfreak. Er hat eine sehr schwere Vergangenheit und ist deswegen sehr beschützend. Außerdem ist er sehr liebevoll und fürsorglich. Des Weiteren ist Christian sehr hilfsbereit und wahnsinnig besessen von Sex. Er ist auch sehr besitzergreifend und bestimmend.

Ana ist eine sehr naive und kindische junge Frau. Sie ist wahnsinnig schüchtern, weiß aber genau, was sie will. Ana ist sehr herausfordernd und schnell eingeschnappt. Außerdem ist sie sehr empfindlich und emotional. Ana möchte, dass es allen gut geht und sich niemand Sorgen machen muss. Manchmal ist sie sehr selbstlos und im nächsten Moment ist sie wahnsinnig egoistisch. Des Weiteren ist sie sehr eigenständig und hilfsbereit. Sie möchte am liebsten alles alleine stemmen und sich von niemandem helfen lassen. Außerdem vertraut sie Christian und ist auch sehr ehrlich, direkt und liebevoll.

Meine Meinung
Die Geschichte ist toll. Auch wenn sie sehr gut ohne diese ganzen Sexszenen leben könnte.
Des Weiteren muss ich sagen, dass Christian ein viel besserer Erzähler ist als Ana. Man erfährt viel Hintergrundinformationen, es ist gut und flüssig geschrieben. Außerdem erlebt man immer wieder die Flashbacks von Christian mit und versteht ihn so besser.

Zur Autorin
Nachdem sie 25 Jahre für das Fernsehen gearbeitet hatte, beschloss E L James, Geschichten zu schreiben, in die sich die Leser verlieben sollten. Das Ergebnis war die mittlerweile weltberühmte »Fifty Shades of Grey«-Trilogie, die sich global mehr als 150 Millionen Mal verkaufte und in 52 Sprachen übersetzt wurde. Die Verfilmungen sowohl von Band eins als auch von Band zwei, an denen die Autorin als Produzentin mitgewirkt hat, haben alle Rekorde gebrochen. 2015 erschien der Bestseller »GREY – Fifty Shades of Grey von Christian selbst erzählt«. E L James lebt in Westlondon mit ihrem Ehemann, dem Schriftsteller und Drehbuchautor Niall Leonard, und ihren beiden Söhnen.

Empfehlung
Wenn ihr Shades of Grey lesen wollt, dann greift zu der Ausgabe aus seiner Sicht. Es ist so viel besser ohne diese nervige innere Götten, wie Ana sie hat. 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

50 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

"dystopie":w=2,"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"fantasy":w=1,"spannung":w=1,"jugendbuch":w=1,"krieg":w=1,"amerika":w=1,"verrat":w=1,"gefühle":w=1,"romantasy":w=1,"feindschaft":w=1,"herzklopfen":w=1,"insidia":w=1

Königlich verraten

Dana Müller-Braun
E-Buch Text
Erschienen bei Impress, 04.01.2018
ISBN 9783646603460
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt
**Eine Hofdame für den Prinzen**
Insidias Gefühle für den Prinzen wollen einfach nicht versiegen. Und das, obwohl er nach den vergangenen Ereignissen nichts anderes als Abneigung für sie übrig zu haben scheint. Einzig seine Mutter, die Königin, weiß, was wirklich geschehen ist und aus welchen Gründen Insidia gehandelt hat. Dennoch beruft sie eine erneute Partnerschaftswahl ein, die dieses Mal exklusiv für den Prinzen stattfindet. Insidia soll dabei nicht als Kandidatin sondern als Hofdame für eine der Heiratswilligen fungieren und vergeht förmlich vor Eifersucht. Zutiefst verletzt und trotzdem voller Hoffnung versucht sie, das Vertrauen des Prinzen zurückzugewinnen. Doch die Organisation verfolgt noch immer ein ganz bestimmtes Ziel, das Insidias Vorhaben bedroht…

Charaktere
Insidia ist ein sehr hartnäckiges und stures, aber auch sehr liebevolles Mädchen. Sie ist sehr fürsorglich und auch verliebt. Außerdem ist sie sehr nervig und will für Kyle immer im Mittelpunkt stehen. Sie ist auch sehr anstrengend und nicht wirklich mit sich selbst im Reinen.

Kyle ist ein sehr sturer und unnachgiebiger Junge. Er ist sehr zwiegespalten und leidet unter starken Stimmungswechseln. Des Weiteren weiß er nicht wirklich, was er will und ist sehr verwirrend. Er muss stark sein und ist dabei sehr mutig und auch sehr leichtsinnig.

Leo ist ein sehr charmanter und fürsorglicher Junge. Außerdem ist er sehr hilfsbereit und liebevoll. Leo ist auch sehr mutig und muss immer zurückstecken.

Meine Meinung
Der Schreibstil ist sehr zäh und langweilig. Leider konnte mich das Buch null packen und mitreißen. Ich hatte so gehofft, dass es besser wird als Band 1, doch leider war dem nicht so. Außerdem hat mich das ständige hin und her der Gefühle sehr genervt und das Buch zieht sich wahnsinnig in die Länge. Ich war stellenweise sehr verwirrt und konnte das Buch leider nicht genießen. Des Weiteren war es mir auch zu ausladend.
Die Charaktere haben auch nicht wirklich Tiefgang und ich konnte keine Bindung zu ihnen aufbauen.

Zur Autorin
Dana Müller-Braun wurde Silvester '89 in Bad Soden im Taunus geboren. Geschichten erfunden hat sie schon immer – Mit 14 Jahren fing sie schließlich an ihre Phantasie in Worte zu fassen. Als das Schreiben immer mehr zur Leidenschaft wurde, begann sie Germanistik, Geschichte und Philosophie zu studieren. Wenn sie mal nicht schreibt, baut sie Möbel aus alten Bohlen, spielt Gitarre oder verbringt Zeit mit Freunden und ihrem Hund.

Empfehlung
Es war leider gar nicht meins, aber wenn euch Band 1 richtig gut gefallen hat, lasst euch nicht von mir daran hindern Band 2 zu lesen! :)

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

William Wenton und das geheimnisvolle Portal

Bobbie Peers , Gabriele Haefs
Fester Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 02.11.2017
ISBN 9783551553683
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Inhalt
William ist wieder zu Hause – aber nicht für lang. Während sein Großvater auf geheimer Mission zum Himalaya reist, muss er erst mal wieder die Schulbank drücken. Das hatte er sich ganz anders vorgestellt. Aber dann häufen sich bei William mysteriöse Ohnmachtsanfälle, in denen er das Himalayagebirge sieht. Was das wohl zu bedeuten hat? Steckt etwa der Fiesling Abraham Talley dahinter? Aber der soll doch tiefgefroren im Institut für posthumane Forschung liegen. Oder etwa nicht?

Charaktere
William ist ein sehr fürsorglicher und schlauer Junge. Er ist der beste Codeknacker seiner Zeit. Außerdem ist William sehr mutig und loyal. Des Weiteren ist er sehr taff und aufgeweckt.

Williams Opa ist ein sehr schlauer und vorausschauender Mann. Er ist sehr loyal und kümmert sich gut um seine Familie. Des Weiteren ist er sehr beschützend und mutig.

Iscia ist ein sehr freundliches und schlaues Mädchen. Sie ist sehr ernst und fürsorglich. Des Weiteren ist Iscia sehr loyal, dass sieht man vor allem an ihrem Umgang mit William. Außerdem ist sie mutig und behält immer den Durchblick.

Meine Meinung
Der Schreibstil gefällt mir sehr gut. Die Geschichte ist locker und leicht erzählt. Außerdem ist es sehr spannend zu lesen und die Kapitel haben eine angenehme Länge. Es ist sehr unterhaltsam und nervenzerreisend. Man kann es defintiv als DaVinci für Junge bezeichnen. Die Geschichte ist sehr innovativ und man bestreitet zusammen mit dem Protagonisten ein tolles Abenteuer. Gut gefällt mir auch die Kombination zwischen alter und neuer Technologie.

Zum Autor
Bobbie Peers, geboren 1974 in Norwegen, ist Drehbuchautor und Regisseur. Er hat an der »London International Film School« studiert und 2006 für seinen Kurzfilm »Sniffers« die goldene Palme von Cannes gewonnen. 2015 hat er seinen ersten Spielfilm »Dirk Ohm - der Illusionist, der verschwand« mit August Diehl in der Hauptrolle gedreht. »William Wenton und die Jagd nach dem Luridium« ist sein erstes Kinderbuch, das sich bereits in 37 Sprachen verkauft hat.

Empfehlung
Ich kann das Buch echt jedem empfehlen. Aber vor allem für Jungs ab 9 Jahren, die Codes lieben, ist das Buch sehr gut geeignet.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(289)

806 Bibliotheken, 26 Leser, 0 Gruppen, 133 Rezensionen

"bianca iosivoni":w=14,"fantasy":w=12,"soul mates":w=12,"liebe":w=7,"jugendbuch":w=7,"licht":w=6,"soulmates":w=6,"seelen":w=5,"seelenpartner":w=5,"biancaiosivoni":w=5,"flüstern des lichts":w=5,"familie":w=4,"romantasy":w=4,"dunkel":w=4,"dunkelseelen":w=4

Soul Mates - Flüstern des Lichts

Bianca Iosivoni
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 23.08.2017
ISBN 9783473585144
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt
Wer ist der attraktive Typ mit der düster-gefährlichen Ausstrahlung, der Rayne abends auf der Straße vor einem Angreifer rettet? Wider Willen fühlt sich Rayne zu dem undurchschaubaren Colt hingezogen, und auch er sucht ihre Nähe. Immer wieder. Denn die beiden sind Seelenpartner. Doch die Licht- und Schattenwelt ist im Aufruhr, und während Colt auf der Seite der Lichtseelen steht, weiß Rayne nicht, zu wem sie gehört.

Charaktere
Rayne ist ein sehr fürsorgliches Mädchen. Sie denkt zuerst an die Anderen und dann an sich. Des Weiteren ist sie sehr naiv und neugierig. Außerdem ist Rayne sehr familienbewusst und würde alles dafür tun, dass ihre Familie sicher ist. Sie ist sehr liebevoll und hat ihre eigene Meinung.

Colt ist ein sehr verschlossener junger Mann. Er ist sehr fürsorglich, stößt die Menschen aber auch gerne von sich. Des Weiteren kann er liebevoll und beschützend sein. Außerdem ist Colt sehr mutig und loyal. Er ist aber auch sehr nachdenklich und tapfer.

Meine Meinung
Der Einstieg war zäh und langweilig. Leider konnte das Buch mich nicht gleich von Anfang an fesseln und es wurde auch nicht wirklich besser. Es wird auch nicht wirklich richtig Spannung aufgebaut und wenn doch Spannung aufgebaut wird, dann ist es 2 Seiten später schon geklärt. Leider ist das Buch nicht wirklich überzeugend.

Die Idee gefällt mir sehr gut und ist sehr innovativ, aber es konnte mich einfach nicht fesseln und es war auch sehr monoton und vorhersehbar.

Zur Autorin
Bianca Iosivoni, geb. 1986, hat sich als Gewinnern des LYX-Schreibwettbewerbs 2012, durch ihre Romantic-Suspense-Serie "Hunters" (Romance Edition 2014) sowie als aktive Bloggerin (schreibwahnsinn.de) einen Namen bei Leserinnen und im Social Web gemacht. Sie veröffentlicht mittlerweile New-Adult-Romane bei LYX. Schon als Teenager begann sie mit dem Schreiben und kann sich nicht vorstellen, je wieder damit aufzuhören. Nach dem Studium der Sozialwissenschaft und Mitarbeit in einer Online-Redaktion, hat sie den Kampf gegen die tägliche Ideenflut längst aufgegeben. Was daher immer parat sein muss: Notizblock, Schokolade und mindestens eine Tasse Kaffee.

Empfehlung
Ich kann euch das Buch nicht wirklich empfehlen. Mich hat es maßlos enttäuscht. 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 10 Rezensionen

Agentin Abby

Beth McMullen , Henriette Zeltner
Fester Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Piper, 02.10.2017
ISBN 9783492704472
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Inhalt
Abby hat überhaupt keine Lust, auf die neue Schule zu gehen, die ihre Mutter für sie ausgesucht hat. Was soll an der Smith School schon so besonders sein? Doch schnell fällt Abby auf, dass hier so einiges merkwürdig läuft. Warum hört die strenge Schulleiterin Mrs. Smith auf unterschiedliche Namen? Und warum trifft sie sich mitten in der Nacht mit unheimlichen Gestalten? Abby und ihre Freundinnen gehen der Sache auf den Grund. Sie finden heraus, dass die Smith School eine geheime Ausbildungsstätte für Nachwuchsagenten ist. Und Abby muss eine neue Spionin werden. Denn ihre Mutter ist plötzlich verschwunden und befindet sich in größter Gefahr - kann Agentin Abby ihren ersten Fall lösen?

Charaktere
Abby ist ein sehr mutiges, aber auch leichtsinniges Mädchen. Sie ist sehr einfalllsreich und loyal. Des Weiteren ist sie sehr aktiv und kann einfach keine Minute ruhig sitzen. Außerdem ist sie sehr fürsorglich und liebevoll, ein bisschen naiv und sehr schlau.

Toby ist ein sehr erfinderischer Junge. Er ist sehr nett und fürsorglich. Des Weiteren ist er sehr loyal und mutig. Teilweise reagiert und agiert er eher unüberlegt. Toby ist auch sehr unterhaltsam und ein Technikfreak.

Meine Meinung
Das Buch ist flüssig und schnell geschrieben. Die Geschichte ist sehr mitreißend und fesselnd erzählt. Des Weiteren ist es sehr unterhaltsam und spannend. Und richtig toll zum Mitraten.
Die Charakter sind sehr altersgerecht und auch gut gewählt.

Zur Autorin
Beth McMullen studierte Englische Literatur in Boston und Long Island. Nach ihrem Abschluss arbeitet sie für Reader's Digest, beschloss dann aber, Bücher lieber selbst zu schreiben, als sie bis zur Unkenntlichkeit einzukürzen. Heute lebt sie mit ihrem Eheman und zwei Kindern in Davis, Kalifornien.

Empfehlung
Definitiv eine Empfehlung für Mädchen ab 10, die auch gerne etwas mehr Action in ihrem Leben hätten :) 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(293)

558 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 77 Rezensionen

"homosexualität":w=14,"coming out":w=12,"liebe":w=11,"freundschaft":w=9,"jugendbuch":w=8,"schwul":w=5,"erste liebe":w=4,"carlsen":w=4,"lgbt":w=4,"familie":w=3,"erwachsenwerden":w=3,"simon":w=3,"blue":w=3,"nur drei worte":w=3,"liebesroman":w=2

Nur drei Worte

Becky Albertalli , Ingo Herzke
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 26.02.2016
ISBN 9783551556097
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt
Was Simon über Blue weiß: Er ist witzig, sehr weise, aber auch ein bisschen schüchtern. Und ganz schön verwirrend. Was Simon nicht über Blue weiß: WER er ist. Die beiden gehen auf dieselbe Schule und schon seit Monaten tauschen sie E-Mails aus, in denen sie sich die intimsten Dinge gestehen. Simon spürt, dass er sich langsam, aber sicher in Blue verliebt, doch der ist noch nicht bereit, sich mit Simon zu treffen. Dann fällt eine der E-Mails in falsche Hände - und plötzlich steht Simons Leben Kopf.

Charaktere
Simon ist ein sehr süßer und zynischer Junge. Er ist sehr schüchtern und scheu. Des Weiteren traut er sich nicht viel und ist sehr verletzlich. Simon fühlt sich teilweise sehr allein gelassen und weiß nicht weiter. Er ist sehr stark und hilft Blue gerne. Außerdem ist Simon sehr liebevoll und witzig, er bedrängt Blue ein bisschen, aber ist sonst sehr locker und ein ziemlicher Clown. Simon ist oft für sich und in sich gekehrt. Simon hadert ein bisschen mit sich.

Meine Meinung
Freundschaft spielt eine zentrale Rolle in dem Buch. Außerdem dreht sich viel um das Coming-Out und wie das die verschiedenen Personen aufnehmen. Und da stellt sich bei mir die Frage, ob das nicht eigentlich egal sein sollte und jeder tun und lassen können sollte, was er will. Schließlich ist es egal, wen man liebt. Spielt das wirklich eine so große Rolle für die Gesellschaft? Inwiefern muss man auf die Gesellschaft achten.

Das Buch ist sehr tiefgründig und regt zum Nachdenken an. Es ist himmlisch geschrieben und mir gefällt es sehr gut, dass es zwischen normaler Geschichte und E-Mail wechselt. Die Charaktere sind gut gewählt und passend. Außerdem ist es sehr locker, leicht und angenehm geschrieben. Man kann das Buch in einem Rutsch lesen und es ist ein Pageturner. Es macht süchtig. Es ist super. Es ist perfekt. Ich liebe es.

Zur Autorin
Becky Albertalli hat als Psychologin schon mit vielen schlauen, schrägen und wunderbaren Jugendlichen gearbeitet. Heute lebt sie mit ihrem Mann und zwei Söhnen in der Nähe von Atlanta und widmet sich ganz dem Schreiben. Für ihren ersten Roman, »Nur drei Worte«, erhielt sie 2017 den Deutschen Jugendliteraturpreis.

Empfehlung
Ich kann euch das Buch nur ans Herz legen. Es ist total berührend und himmlisch. Es ist perfekt. Lest es! Ich liebe es. 

  (1)
Tags:  
 
389 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.