minnie133

minnie133s Bibliothek

88 Bücher, 89 Rezensionen

Zu minnie133s Profil
Filtern nach
88 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(44)

53 Bibliotheken, 4 Leser, 3 Gruppen, 41 Rezensionen

münchen, krimi, trauer, ex-kommissar, jakob franck

Ermordung des Glücks

Friedrich Ani
Fester Einband: 317 Seiten
Erschienen bei Suhrkamp, 11.09.2017
ISBN 9783518427552
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt: 
Das Glück wird ermordet, als der 11-jährige Lennard an einem kalten Novembertag nicht nach Hause kommt und 34 Tage später als Mordopfer aufgefunden wird. Exkommissar Jakob Franck überbringt den Eltern diese schrecklichste aller Nachrichten – das Glück verschwindet. Während die Sonderkommission auf der Stelle tritt und die Familie keinen Weg findet, mit dem Verlust umzugehen, vergräbt Franck sich bis zur Erschöpfung in Zeugenaussagen und Protokollen – immer in der Hoffnung, den einen ausschlaggebenden Faktor zur Aufklärung des Falls ans Licht zu bringen. 

Mein Fazit: 
Ein zweiter Fall für einen eher unspektakulären Ermittler. Mir fehlt hier im Buch etwas die Hintergrundinformation zum Ermittler - man hat das Gefühl es gibt nur den Job. 
Der Einstieg in die Geschichte war großartig, aber leider fand ich die zweite Hälfte des Buches nicht überzeugend. Der Autor verirrt sich zusehr in Abgründe, anstatt sich auf die Auflösung zu fokussieren. 
Im Fokus steht eher das Zerbrechen - und dieses wird mit einem sehr poetischen Schreibstil geschildert. 
Mich konnte das Buch nicht ganz überzeugen - kein Fall der typischen Art.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(70)

113 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 59 Rezensionen

jugendbuch, alina bronsky, berlin, selbstfindun, buch

Und du kommst auch drin vor

Alina Bronsky
Fester Einband: 192 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 08.09.2017
ISBN 9783423761819
Genre: Jugendbuch

Rezension:

          Ich gehöre zwar nicht mehr ganz zur Zielgruppe, aber ich habe mich durch das Buch sehr gut unterhalten gefühlt. Ich kann mir auch vorstellen, dass das Buch den Personen der Zielgruppe genauso zusagen wird. Das Thema ist spannend und unterhaltsam gewählt und umgesetzt - der Inhalt ist einmal etwas neues - wenn der Protagonist in einem Buch selber als Protagonist in einem Buch vorkommt, und dessen  Leben darin thematisiert wird, da will man als Leser unbedingt dabeibleiben und wissen, was da vor sich geht und wie das sein kann.Der Schreibstil ist wunderbar erfrischend und flüssig zu lesen und aus der Sichtweise der Protagonistin Kim geschrieben.Das Ende konnte mich persönlich dann weniger überzeugen - aus diesem Grund auch ein Punkt Abzug für das Buch.
        

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(56)

68 Bibliotheken, 5 Leser, 2 Gruppen, 55 Rezensionen

rosenheim, fußball, krimi, bayern, mord

Wildfutter

Alma Bayer
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei btb, 14.08.2017
ISBN 9783442715312
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Hierbei handelt es sich um einen Regionalkrimi in einer netten Gegend. Bücher wie diese gibt es haufenweise - da muss man sich als Autor schon etwas einfallen lassen, um das Buch vom Rest abheben zu können. Das ist in diesem Buch meiner Meinung nach nicht gelungen - auch der Krimi an sich ist unspektakulär - mir hat hier teilweise der Spannungsbogen gefehlt. 
Ein netter Krimi für zwischendurch von dem man sich nicht zu viel erwarten darf.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(40)

52 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 36 Rezensionen

familie, britischer humor, roman, england, tod

Der Vater, der vom Himmel fiel

J. Paul Henderson , Jenny Merling
Fester Einband
Erschienen bei Diogenes, 23.08.2017
ISBN 9783257069877
Genre: Romane

Rezension:

          In dieses Buch geht es um die Familie Bowmans, speziell um die männlichen Familienmitglieder. Auf den ersten Seiten verliert der Vater der Familie Lyle Bowman das Leben (das ganze wurde komisch dargestellt, ich persönlich finde das aber nicht so lustig). Die anschließende Beerdigung wird sehr skurril dargestellt - auch ich musste da ab und an Grinsen.
Die Protagonisten sind vom Charakter her sehr ausgeprägt -was das Buch für mich sehr interessant macht. Das ganze Buch ist von einem (mehr oder weniger) komischen/witzigen/skurrilen Faden geprägt - das Buch bietet tolle Unterhaltung. Ich konnte aber an den Stellen, wo es vorgesehen/gewünscht wäre, nicht immer lachen, aber habe mich dennoch gut unterhalten gefühlt.        

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

sklaverei, underground railroad, colson whitehead

Underground Railroad

Colson Whitehead , Nikolaus Stingl , Helene Grass
Audio CD
Erschienen bei Hörbuch Hamburg, 01.09.2017
ISBN 9783957130990
Genre: Romane

Rezension:

Ich hatte das Hörbuch - die Sprechstimme ist sehr angenehm zum zuhören mit einem passenden Sprechtempo. die Geschichte ist optimal als Hörbuch. 
Der Autor hat Cora mit einer starken Persönlichkeit ausgestattet und es war spannend ihren Erlebnissen zu lauschen. 
Jedoch ist es dem Erzähler nicht gelungen, die Emotionen (die ja doch in einer Geschichte dieser Form mitschwingen sollten) auch so rüberzubringen, dass sie bei mir ankommen. Das Buch war nett zum Hören und voller interessanter Informationen, aber der Emotionale Teil hat mir persönlich etwas gefehlt. 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(90)

140 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 75 Rezensionen

paris, roman, nanny, familie, kindermord

Dann schlaf auch du

Leïla Slimani , Amelie Thoma
Fester Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Luchterhand, 21.08.2017
ISBN 9783630875545
Genre: Romane

Rezension:

Eine Mutter in der Pariser Vorstadt möchte wieder arbeiten gehen - daher sieht man sich nach einer Nanny für die Kinder um. Eine ganz alltägliche Situation, die vielen von uns bekannt ist. 


Man lernt die Familie kennen - man bekommt das Gefühl, als würde man sie persönlich kennen. Und leidet dann auch mit, wie immer mehr zum Vorschein kommt, dass die Nanny nicht die zu sein scheint, für die man sie hält.


Wunderbar, wie diese Geschichte dem Leser näher gebracht wird - Gänsehaut Faktor, denn das ganze erscheint so real. Ich konnte das Buch beim Lesen kaum noch aus der Hand legen. 


Etwas schade fand ich, dass man eigentlich bereits auf den ersten Seiten das Ende des Buches kennen lernt - das restliche Buch handelt dann nur noch davon, wie es soweit kommen konnte. Ich hätte es besser gefunden, wenn man das Ende auch erst zum Schluss erfährt.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(50)

89 Bibliotheken, 17 Leser, 1 Gruppe, 48 Rezensionen

spanischer bürgerkrieg, spanien, spionage, bürgerkrieg, verrat

Der Preis, den man zahlt

Arturo Pérez-Reverte , Petra Zickmann
Fester Einband: 295 Seiten
Erschienen bei Insel Verlag, 10.09.2017
ISBN 9783458177197
Genre: Historische Romane

Rezension:

          Inhalt:Wir befinden uns im turbulenten Jahr 1936: Der Spion Lorenzo Falcó ist charismatisch, mit allen Wassern gewaschen und steht vor der waghalsigsten Mission seines Lebens. Im südspanischen Alicante soll er einen hochrangigen politischen Gefangenen befreien und vor dem sicheren Tod retten – eine kriegsentscheidende Aktion. Unter Falcós drei Mitstreitern befindet sich auch die undurchsichtige Eva Rengel. Sie kennen sich nicht, müssen sich aber absolut aufeinander verlassen können. Und während sie sich immer weiter in eine scheinbar bodenlose Situation aus Grausamkeit und Täuschung verstricken, kommen Falcó und Eva sich nahe. Gefährlich nahe, denn schon sehr bald wird deutlich, dass alle Beteiligten ein Doppelspiel treiben …
Fazit:Dem Autor ist mit Lorenzo Falcó ein ausgesprochen charismatisches Agentenprofil gelungen. Man bekommt das Erlebte des Agenten so beschrieben, als würde man es selber mit eigenen Augen sehen - eine wahnsinnig detailreiche und bildhafte Sprache, die in diesem Buch angewendet wird. Auf Grund dieser beiden Faktoren hebt sich das Buch auch von ähnlichen ab und hat mir eine tolle Unterhaltung geboten.In einigen Teilen des Buches hat mir ein Spannungsbogen etwas gefehlt - einige Passagen waren somit etwas langweilig und ohne viel Action. 
Das Buch ist dennoch geschichtlich interessierten Personen zu empfehlen - man erfährt viel interessantes.         

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(36)

43 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 35 Rezensionen

lesbisch, trauer, ariellev, jüdin, ariel levy

Gegen alle Regeln

Ariel Levy , Maria Hochsieder-Belschner
Fester Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Knaur, 21.08.2017
ISBN 9783426214305
Genre: Biografien

Rezension:

          Die erfolgreiche New Yorker Journalistin Ariel Levy hat eine aufregende Affäre, eine liebevolle Ehepartnerin und den Wunsch nach einem Kind. Inhalt: Emanzipiert lebt sie nach ihren eigenen Regeln. Doch als sie eine Fehlgeburt erleidet, bricht alles auseinander.
Im fünften Monat schwanger reist Ariel Levy nach Ulan Bator in die Mongolei, um für eine ihrer Reportagen zu recherchieren. Kurz nach der Ankunft hat sie starke Schmerzen im Unterleib und bringt ihr Baby allein auf dem Badezimmerboden des Hotelzimmers zur Welt. Für wenige kostbare Minuten lebt ihr Sohn. Traumatisiert von ihrem Verlust und taub vor Schmerz tritt sie einige Tage später die Heimreise an. Ein Anknüpfen an ihr altes Leben ist nicht möglich, denn sie scheint ihrer Identität beraubt: Ihr Körper schreit nach seiner Mutterrolle und verhindert eine Rückkehr in ein vertrautes Frauendasein. Ariels Ehepartnerin Lucy hat sich zu diesem Zeitpunkt in den Alkohol und aus der Beziehung geflüchtet. So zersplittert das selbstdefinierte Leben der 37-Jährigen. Allem beraubt, bleibt ihr nur noch die Liebe zur Sprache.
Mein Fazit:Man lernt eine starke Frau kennen - die ein heftiges Schicksal ereilt. Der Leser wird in die Emotionen mithineingezogen und leidet mit der Protagonistin mit. Der Schreibstil ist gut lesbar und sehr flüssig - ich finde ihn außerdem auch sehr detailliert - das hat mir persönlich gut gefallen. Mir hat da Buch ausgesprochen gut gefallen und ich kann es absolut weiterempfehlen - natürlich nur, wenn einem das Thema anspricht. Die Umsetzung ist absolut gelungen.        

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(138)

219 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 130 Rezensionen

fantasy, jugendbuch, aditi khorana, märchen, amrita am ende beginnt der anfang

Amrita. Am Ende beginnt der Anfang

Aditi Khorana , Peter Klöss
Fester Einband
Erschienen bei Dressler, 21.08.2017
ISBN 9783791500560
Genre: Jugendbuch

Rezension:

          Mit der Bewertung dieses Buches habe ich mir sehr sehr schwer getan, denn auf der einen Seite ist es ein tolles Buch, auf der anderen Seite war ich beim Lesen sehr enttäuscht, da es so anders ist und nicht das bietet was Leseprobe und Inhaltsangabe mich erwarten ließen. 
Ich möchte in meiner Rezension gar nicht wirklich auf den Inhalt eingehen, da ich niemanden die Geschichte und das Unerwartete Vorwegnehmen möchte. Es geht um Amrita, Prinzessin von einem Königreich - dessen Schicksal quasi in ihrer Hand liegt. Denn das Land wird von Sikander - einem machtsüchtigen Herrscher - bedroht.
Das Buch ist sehr unvorhersehbar - also man weiß nach den ersten Kapiteln noch gar nicht, wie sich das Buch weiterentwickeln wird. Auch die Inhaltsangabe selber hat nicht zu viel verraten. Auf der einen Seite finde ich gut, dass das Buch nicht vorhersehbar ist und Überraschungen bereithält. Im Normalfall wäre das für mich ein Kriterium, um einem Buch eine Top Bewertung zu geben. Aber bei diesem Buch war ich einfach etwas enttäuscht - ich hatte mir eine Geschichte in eine bestimmte Richtung erwartet - genau in dem Stil der ersten Kapiteln weiter - dass Amrita quasi mit Sikander mitgeht und sich dann vor Ort aus der Situation rettet. Aber es kommt ganz anders... 
Eine gute Idee - die Autorin hat eine wunderschöne fantastische Welt erschaffen - insbesondere der Bezug zu übernatürliche Wesen und die Magie fand ich besonders ansprechend. Auch dass in diesem Buch nicht nur Liebe und Freundschaft thematisiert wurden, sondern auch andere Themen tiefgründig behandelt wurden.
Ein tolles, tiefgründiges Buch, welches in einer anderen zauberhaften Welt spielt, von der ich gerne noch mehr lesen würde. Jedoch in meinen Augen nicht ganz das, was Leseprobe und Inhaltsangabe versprechen - dadurch war ich etwas enttäuscht.        

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(45)

54 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 48 Rezensionen

roman, familie, kinder, anne b. ragde, anne b. ragd

Sonntags in Trondheim

Anne B. Ragde , Gabriele Haefs
Flexibler Einband
Erschienen bei btb, 14.08.2017
ISBN 9783442757374
Genre: Romane

Rezension:

          Das Buch handelt von einer skandinavischen Familiengeschichte - und zwar eine Familiengeschichte einer etwas anderen Art; die Verwandtschaft ist richtig richtig schräg, aber auch liebenswert. Die Familienmitglieder haben alle unterschiedliche Lebensgeschichten und leben sehr verstreut - dennoch: Blut ist dicker als Wasser. Das Buch hat einige Vorgänger - und ist somit eine Fortsetzung. Um das Buch richtig aufnehmen zu können, würde ich empfehlen die vorherigen Bücher zu lesen, bevor man hier liest. 
Das Buch finde ich sehr unterhaltsam - wer einfach etwas unterhaltsames lesen möchte, ohne viel Tiefgang, der ist bei diesem Buch richtig aufgehoben. Ich finde das Buch sehr oberflächlich gehalten. Man lernt die einzelnen Protagonisten kennen und auch die Beziehung zueinander - aber die gesamte Aussagekraft des Buches hat sich mir nicht erschlossen. 
Somit eine schöne Unterhaltung für Zwischendurch - wer sich keinen tiefgründigen Roman erwartet (was aber auch in der Inhaltsangabe nicht versprochen wird), der wird nicht enttäuscht sein.        

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(65)

89 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 62 Rezensionen

afrika, der sandmaler, kapitalismus, kolonialismus, fee empfiehlt

Der Sandmaler

Henning Mankell , Verena Reichel
Fester Einband: 160 Seiten
Erschienen bei Zsolnay, Paul, 21.08.2017
ISBN 9783552058545
Genre: Romane

Rezension:

          Inhalt: Stefan und Elisabeth treffen sich auf dem Flug nach Afrika kurz nach dem Abitur wieder. Gegen Ende der Schulzeit hatten sie eine flüchtige Beziehung. Während Stefan das Strandleben genießt, will Elisabeth dieses fremde Land verstehen. Sie freundet sich mit einem Lehrer an, der ihr die historischen Hintergründe erklärt, und der einheimische Guide Ndou führt sie durch die ärmsten Viertel. Elisabeth lernt, die Welt und ihr eigenes Leben mit anderen Augen zu sehen. Bereits in Mankells erstem Afrika-Roman sind seine späteren großen Themen versammelt: die Schönheit des Landes, die Überlebenskunst der Einheimischen, die Gedankenlosigkeit der weißen Touristen und die Nachwirkungen des Kolonialismus.
Mein Fazit:Das Cover sticht einem sofort ins Auge - wunderschön, aber dennoch schlicht. Finde ich dennoch passend zu dem Buch.
Der Leser wird auf eine Reise nach Afrika mitgenommen, eine Reise die alles zeigt - auch die Seiten, die sich einige Touristen nicht ansehen - die unschönen Seiten. Teilweise fühlt man sich beim Lesen wie in einer anderen Welt. Der Schreibstil ist sehr "realitätsnah" - bzw. so detailreich, dass man sich diese Realität eben wirklich vorstellen kann. 
Das Buch bietet eine interessante Geschichte von zwei unterschiedlichen Reisen in dieser Region - aber es geht weit darüber hinaus, denn das Buch regt zum Nachdenken an, die Gedanken lassen einem nicht mehr los, und das finde ich anhand der aktuellen Situation mit der wir in Europa konfrontiert sind auch gut so.        

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(86)

120 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 80 Rezensionen

thriller, gerechtigkeit, mord, band 6, phil brennan

Du sollst nicht leben

Tania Carver , Sybille Uplegger
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 14.07.2017
ISBN 9783548613512
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Die Idee ist ganz gut - auch die Umsetzung ist gut gelungen. Gute Handlung, authentische Protagonisten in die man sich gut hineinversetzen kann. Das Ende kam dann etwas sprungartig - viel zu schnell, man hatte das Gefühl, dass es auf die letzten Seiten gepresst wurde.
Im großen und ganzen ein gutes Buch - jedoch empfinde ich dieses Buch als das schwächste aus der Reihe, und im Vergleich war ich somit etwas enttäuscht.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(69)

100 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 65 Rezensionen

freundschaft, hautfarbe, rassismus, london, großbritannien

Swing Time

Zadie Smith , Tanja Handels
Fester Einband: 640 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 17.08.2017
ISBN 9783462049473
Genre: Romane

Rezension:


          Hier handelt es sich um ein, in meinen Augen, einzigartiges Buch - die Autorin kombiniert eine interessante Geschichte - die total viele Themenfelder anschneidet und beinhaltet (wie zum Beispiel Freundschaft, Familie, Tanz, Kulturen, Rassismus, Chancenungleichheit) - durch diese Vielfältigkeit ist das Buch für mich so besonders, da es einen hohen Unterhaltungswert bietet.


Der Schreibstil ist auch etwas besonderes - man wird richtig in die Geschichte hineingezogen, ab der ersten Seite. Teilweise sind die Absätze eine Spur zu philosophisch für meinen Geschmack, aber das hat mich nicht weiter gestört. 


Das Buch regt einem selber auch zum Nachdenken an - es geht einem noch lange nach dem Lesen durch den Kopf und man kann sich wirklich lange damit beschäftigen. 


Kurz gefasst geht es in dem Buch insbesondere um zwei Mädchen, die komplett unterschiedliche Lebenswege gehen. Was wird aus den beiden?
        

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(48)

54 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 47 Rezensionen

drogen, krimi, gewalt, altglück, dunkels gesetz

Dunkels Gesetz

Sven Heuchert
Flexibler Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Ullstein Buchverlage, 14.07.2017
ISBN 9783550081781
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:


          Inhalt:
Ein Exsöldner, ein geplatzter Drogendeal und ein junges Mädchen: Altglück ist ein verlassenes Nest in der Nähe der belgischen Grenze, hier träumt es sich schlecht vom sozialen Aufstieg. Achim, der Tankstellenbesitzer, heuert bei der Lokalgröße Falco an und steigt gemeinsam mit seinem Knacki-Kumpel in den Drogenhandel ein. Seine letzte Chance auf ein gutes Leben, glaubt er — für sich, seine Geliebte und deren Tochter Marie. Doch ein Mann droht alles kaputtzumachen: Richard Dunkel, Exsöldner. Um über die Runden zu kommen, arbeitet er als Security für eine Chemiefirma. Eines Nachts stößt er dort auf Achims Drogenversteck. Er setzt Falco und Achim mächtig unter Druck — und bringt so, ohne es zu wollen, Marie in tödliche Gefahr.


Mein Fazit:
Beim Lesen war ich hin und hergerissen - auf der einen Seite bietet das Buch einmal etwas anderes und hebt sich von anderen Büchern ab, was es definitiv interessant gemacht hat für mich. 
Auf der anderen Seite, hat das Buch einfach nicht das geliefert, was versprochen wird - und das Genre Krimi ist in meinen Augen falsch gewählt. 


In diesem Buch ist irgendwie alles böse - der Ort in den Achimm lebt macht einen düsteren Eindruck. Die ganzen Protagonisten sind üble und düstere Personen, die gar nicht nach einem normalen Leben streben. Das Buch macht einfach nur einen deprimierenden und auch beklemmenden Eindruck auf mich - und beim Lesen hatte ich einfach nicht das Gefühl, was ich gerne habe.


Die Geschichte selber finde ich gut konstruiert - sehr logisch und authentisch, leider hat das drum herum für mich nicht gepasst.
        

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(42)

47 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 43 Rezensionen

liebe, kurzgeschichten, valeriaparella, erzählungen, liebewirdüberschätzt

Liebe wird überschätzt

Valeria Parrella , Annette Kopetzki
Fester Einband
Erschienen bei Hanser, Carl, 24.07.2017
ISBN 9783446256507
Genre: Romane

Rezension:


          In diesem Buch werden 8 Kurzgeschichten von der Autorin Valeria Parrellas vorgestellt - alle haben Emotionen/Liebe gemeinsam, aber in den unterschiedlichsten Formen (zB Nächstenliebe, Familienliebe, romantische Liebe, ...).


Das Buch konnte mich nicht komplett überzeugen - einige der Geschichten (zB die erste Geschichte, wo eine Famillie im Vordergrund steht), haben mir sehr gut gefallen, andere Geschichte (zB die Geschichte mit der Nonne) haben mir nicht so zugesagt bzw. waren mir eine Spur zu philosophisch - bzw. sind einige der Kurzgeschichten nicht wirklich auf den Punkt gekommen - auch wenn die Idee der Geschichte nicht schlecht ist. 


Im Großen und Ganzen habe ich mich unterhalten gefühlt, und finde das Buch als Gute Ablenkung Abends - einfach für Zwischendurch. Man darf sich aber nicht zu viel erwarten.


        

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(70)

79 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 70 Rezensionen

literatur, rezepte, bücher, kochen, yummy books

Yummy Books!

Cara Nicoletti , Tanja Handels , Susanne Kammerer
Fester Einband: 332 Seiten
Erschienen bei Suhrkamp, 13.06.2017
ISBN 9783518467763
Genre: Sachbücher

Rezension:


          Zum Inhalt:
Cara Nicoletti liebt zwei Dinge im Leben: Lesen und Kochen. Sie kam auf die Idee, aus ihrer Doppelleidenschaft eine einzige zu machen – indem sie die kulinarischen Passagen ihrer Lieblingsbücher nacherzählte und die besten Rezepte kurzerhand nachkochte: Von Pippi Langstrumpfs »Buttermilchpfannkuchen« über das »perfekt gekochte Ei« von Jane Austen bis hin zu Jonathan Franzens »Schokoladen-Cupcakes mit Pfefferminz-Buttercreme«.


Mein Fazit:
Interessante Kombination die mich zu Beginn neugierig gemacht hat, leider ist das Buch nicht wirklich vielversprechend. Für Leute, die die gleichen Interessen teilen, klingt es zuerst vielleicht etwas interessant - für mich hat es sich dann aber als große Enttäuschung entpuppt.
Schreibstil ist auch nichts außergewöhnliches - man tut sich schwer in das Buch hineinzukommen, weil es eigentlich sehr nichtssagend ist.
Ich bin enttäuscht und muss auch sagen, der äußere Eindruck des Buches machte eigentlich von Anfang an keinen guten Eindruck (insbesondere das Cover).
Für Leute die ein Kochbuch suchen, ist das Buch keinesfalls empfehlenswert. 
        

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(52)

57 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 51 Rezensionen

krimi, steiermark, martin schult, kriminalroman, berlin

Dem Kroisleitner sein Vater

Martin Schult
Fester Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Ullstein Buchverlage, 14.07.2017
ISBN 9783550081743
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:


          Inhalt:
Dem Kroisleitner Karl sein Vater ist tot. 104 war der alte Kroisleitner, aber noch topfit, das lag an der guten Luft oder am Marillenschnaps. Schon bald ermittelt die Kriminalpolizei aus der nahen Bezirkshauptstadt, was der wortkarge Wanderer mit der schlechten Ausrüstung damit zu tun hat. Ebenjener mit dem Namen Frassek, seines Zeichens Polizeiobermeister aus Berlin, hatte sich doch nur in der Steiermark von seinem letzten, gelinde gesagt unglücklich verlaufenen, Fall erholen wollen - und von seiner pubertierenden Tochter. Inmitten von Lügen, Intrigen und Dorfklatsch wird Frassek unversehens vom Tatverdächtigen zum Ermittler.




Mein Fazit:
Das Buch ist mit Handlungen und verschiedenen Geschichtszügen vollgepackt. Man kommt zwar gut in die Geschichte hinein, hat aber im Laufe des Buches das Gefühl man wird erschlagen - es ist viel zu viel in das Buch hineingepackt.
Kurzzeitig war ich auch verwirrt - denn es kommen sehr viele Personen vor, und nicht immer ist sofort klar, welche Person zu welchem Teil der Geschichte gehört - immer wieder habe ich kurz den Überblick verloren. Desweiteren hatte ich das Gefühl, die Personen blieben mir das ganze Buch hindurch fremd.
Das Buch ist sehr unterhaltsam, da immer etwas passiert - aber zu viel des Guten ist auch nicht gut. 
Es scheint auch so, dass der Autor mehrere Genre (Krimi, Liebesgeschichte und Heimatroman) in einem Buch kombinieren wollte - im Endeffekt würde ich das Buch keinem Genre zuordnen können.
        

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

25 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

glück, geld, st.gallen

Glück ist teuer

Silvan Aeschlimann
Fester Einband: 260 Seiten
Erschienen bei Zytglogge, 04.04.2017
ISBN 9783729609549
Genre: Romane

Rezension:

Das Buch handelt von dem 22-jährigen Noah - der in einer Sinnkrise steckt.
Was soll er weiter tun? Studieren? Wer ist er eigentlich? Was möchte er eigentlich in seinem Leben erreichen?
Diese Fragen hat sich wohl jeder schon einmal gestellt, aus dem Grund, kann man sich gut in Noah hineinversetzen.

In dem Buch taucht dann auch noch sein Vater auf, der ihn auf einmal kennenlernen möchte und Noahs weiteren Weg auch beeinflussen wird ... nur ist das der richtige Weg?

Die Idee ist gut, man kann sich gut in Noah hineinversetzen. Der Schreibstil und die Umsetzung der Idee finde ich aber nicht gelungen. Die Geschichte wird seicht erzählt, ohne Gefühle und Emotionen. Hier hätte man viel mehr daraus machen können - mich konnte das Buch nicht überzeugen.... 
Außerdem fehlt mir auch etwas der Lerneffekt oder einfach etwas, was ich aus dem Buch mitnehmen könnte - das erwartet man sich ja bei diesen Themen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(87)

103 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 83 Rezensionen

wien, carlotta fiore, krimi, oper, österreich

Die unbekannte Schwester

Theresa Prammer
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei List Verlag, 07.04.2017
ISBN 9783471351390
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Das Buch startet mit Lottas erstem Arbeitstag bei der Kripo - der verläuft aber anders wie erwartet, sie wird nicht ernst genommen... Ihr erster Fall ist ein Selsbtmord, zu dem sie geschickt wird. In der Wohnung des Toten findet sie einen Zettel mit ihrem Namen - was hat es damit auf sich.... 

Ich finde den Start in das Buch sehr interessant - etwas anders wie typische Krimis, aber die Neugier wird von Anfang an geweckt. 

Der Krimi spielt in schöner Umgebung und der Schreibstil der Autorin ist flüssig und detailreich, sodass man sich gut in das Buch hineinversetzen kann.

Das Buch hat mir ausgesprochen gut gefallen - ich empfehle aber jedem, die ersten beiden Teile zu lesen, nur dadurch ist meiner Meinung nach das Lesevergnügen vollständig.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(89)

169 Bibliotheken, 0 Leser, 3 Gruppen, 75 Rezensionen

thriller, john katzenbach, cold cases, usa, mord

Die Grausamen

John Katzenbach , Anke Kreutzer , Eberhard Kreutzer
Flexibler Einband: 576 Seiten
Erschienen bei Droemer Taschenbuch, 03.04.2017
ISBN 9783426306031
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Die bisherigen Werke von J. Katzenbach habe ich immer verschlungen und gerne gelesen.

Dieses Buch ist aber etwas anders wie seine bisherigen Werke - denn hierbei handelt es sich um einen Ermittler-Krimi. Es geht um alte Fälle die nochmals bearbeitet werden, wobei die beiden Ermittler auf Parallelen und Unklarheiten stoßen - es scheint, dass da etwas absichtlich vertuscht wurde...

Ich fand das Buch gut gelungen - der Einstieg war etwas "ruhiger" als in anderen Werken von Herrn Katzenbach, aber schön langsam steigt die Spannung und man ist an das Buch gefesselt.

Ich habe mich sehr gut unterhalten gefühlt, ein toller Thriller/Krimi.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(124)

192 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 114 Rezensionen

krimi, duisburg, polizeiseelsorger, ruhrgebiet, seelsorger

Glaube Liebe Tod

Peter Gallert , Jörg Reiter
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 12.05.2017
ISBN 9783548288918
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Mit den schönen Farben und der schönen Brückendarstellung ist das Buch ein kleiner Blickfang - das Cover finde ich sehr gelungen.


Es war ein toller Einstieg -in das Buch man ist gleich mitten in der Geschichte, und dem Autor ist es gelungen den Spannungsbogen gut aufzubauen und eigentlich das ganze Buch hindurch zu halten.

Die Idee des Buches finde ich toll - einmal ein etwas anderer Krimi, hat mir gut gefallen insbesondere der Seelsorger. Die Figuren haben alle sehr authentisch gewirkt, vor allem, da sie auch Schwächen haben und nicht perfekt sind. Seelsorger Martin Bauer geht sehr unkonventionelle Wege. Er hat sogar mit Gott einen Pakt geschlossen: Weniger Tote, weniger Zigaretten. Durch ihn wird das Buch etwas besonderes unter den Krimis


Der Schreibstil liest sich gut und flüssig - man kommt schnell voran und dank der Spannung, möchte man das Buch nicht mehr aus der Hand legen.  Der Autor hat ein besonderes Gefühl für Stimmungen und Emotionen, was die Spannung konsequent aufrecht hält.


Ich habe mich gut unterhalten gefühlt.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(66)

74 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 63 Rezensionen

toskana, krimi, italien, todsünden, mord

Die Morde von Morcone

Stefan Ulrich
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 12.05.2017
ISBN 9783548289243
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Das besondere an dieser Geschichte ist, dass sie aus verschiedenen Perspektiven gezeigt wird - meistens steht ein Beobachter (der alles zu wissen scheint im Mittelpunkt) - aber dann gibt es auch immer wieder Kapiteln wo aus Sicht des Täters geschrieben wird - diese Perspektive ist natürlich besonders interessant und meiner Meinung nach auch eine der kleinen Besonderheiten dieses Buches.

Im beschaulichen Dorf Morcone in der Toskana wird die Leiche einer Prostituierten aufgefunden. Der Rechtsanwalt Robert, der sich in einem Ferienhaus in Morcone vom Münchner Stress erholen möchte, beginnt zusammen mit der Journalistin Giada, nach den Hintergründen der Tat zu suchen.

Ein Manko für mich war, dass es mir nicht möglich war, mit den Figuren warm zu werden - hier hat mir etwas der Tiefgang gefehlt. Die Protagonisten wurden mir zu oberflächlich geschildert

Die Handlung ist von der Idee her spannend, leider lädt der Aufbau nicht zum mitfiebern ein und der Spannungsbogen hätte noch verbessert werden können.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(77)

109 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 66 Rezensionen

freundschaft, liebe, leben, england, london

Als wir unbesiegbar waren

Alice Adams , Eva Kemper
Fester Einband: 336 Seiten
Erschienen bei DuMont Buchverlag , 19.06.2017
ISBN 9783832198411
Genre: Romane

Rezension:


          Mir hat das Buch sehr gut gefallen, da ich mich mit dem Inhalt ausgesprochen gut identifizieren kann.


Zum Inhalt:
Das Buch handelt von vier Freunden, die gemeinsam am einer Universität studiert haben und ihrer Freundschaft. Nach der Universität hat eigentlich jeder der vier große Pläne und Erwartungen an die Zukunft. Aber es kommt ja immer anders wie gedacht - auch die Freundschaft verändert sich nach dem Studium. Jedoch werden die Freunde dann doch wieder zusammengebracht - aber nicht so, wie sie das geplant hätten.


Mein Fazit:
Ein Buch aus dem Leben - schöne Geschichte, die das ganze Buch hindurch sehr interessant aufgebaut  ist. Man kann sich gut in die Protagonisten hineinversetzen und dank des Schreibstils kommt man gut voran.
Ich habe mich gut unterhalten gefühlt.




        

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(154)

223 Bibliotheken, 3 Leser, 4 Gruppen, 141 Rezensionen

paris, brief, hamburg, realität, briefe

Der Brief

Carolin Hagebölling
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 09.06.2017
ISBN 9783423261463
Genre: Romane

Rezension:


          Inhalt:
Gleich am Anfang des Buches erhält Marie einen Brief - der Brief scheint von ihrer Schulfreundin zu sein, jedoch sind die Inhalte des Briefes sehr verwirrend. Marie wohnt in Hamburg, jedoch scheint ihre Schulfreundin zu glauben, dass sie in Paris mit ihrem Mann wohnt. Marie hat jedoch eine Freundin... - irgendwas ist daran faul.
Kurz darauf erhält auch die ehemalige Schulfreundin, die Marie nach Erhalt des Briefes aussucht, ebenfalls einen Brief - Absender sollte Marie gewesen sein, diese hat diesen Brief jedoch nicht geschrieben... 
Was geht hier vor?


Mein Fazit:
Die Inhaltsangabe war für mich sehr interessant und hat mich neugierig auf das Buch gemacht. Auch der Einstieg in das Buch war sehr interessant gehalten, und ich bin sehr neugierig geworden.
Jedoch hatte ich ziemlich bald nach Start des Buches schon einen etwas monotonen Beigeschmack beim Lesen. Es plätscherte so vor sich hin, ohne großartige Wendungen. Es ist alles sehr vorhersehbar und oberflächlich gehalten.


Normalerweise würde ich bei einem Buch dieser Art nicht weiterlesen, da es mir um meine Zeit zu schade ist. In diesem Fall hatte ich jedoch noch die Hoffnung auf ein grandioses Ende - hatte aber eigentlich ab der Hälfte des Buches schon die Vermutung, dass es zu diesem nicht kommen wird.
Und es ist auch nicht dazu gekommen. Das Ende ist sehr sehr enttäuschend für mich. Das Buch hatte für mich somit insgesamt absolut keinen Sinn.
Ich hätte ein Ende mit einer Erklärung oder ähnlichem gebraucht... 


Für mich war das Buch nach den ersten Seiten somit recht langweilig mit enttäuschendem Ende. Ich kann es absolut nicht weiterempfehlen und bin enttäuscht. 
Jedoch kann ich mir durchaus vorstellen, dass es Leuten gefallen könnte, die mit so "losen" Enden etwas anfangen können.


        

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(122)

293 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 100 Rezensionen

liebe, freundschaft, ruth hogan, england, verlorene dinge

Mr. Peardews Sammlung der verlorenen Dinge

Ruth Hogan , Marion Balkenhol
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei List Verlag, 19.05.2017
ISBN 9783471351475
Genre: Romane

Rezension:

          Mein Fazit zu diesem Buch:
Der Autor hat eine einzigartige, wunderschön bildlich und emotionale Erzählweise.
Besonders gut gefällt mir, dass immer genau so viel verraten wird wie man wissen muss, aber nie soviel, dass man vorab schon weiß bzw. erraten kann, was als nächstes passiert. So bietet jedes einzige Kapitel einen gewissen Überraschungseffekt. Das ist auch mit ein Grund, warum ich derart an das Buch gefesselt war, dass ich es bereits innerhalb kurzer Zeit ausgelesen habe.
Absolut empfehlenswert - eine schöne Geschichte, mit dem Gewissen Extra.
Anfangs war der Start in das Buch vl. etwas verwirrend, da man nicht so viele Informationen erhalten hat, wie man es von anderen Büchern vl zu Beginn gewohnt ist. Aber man findet dennoch schnell in die Geschichte hinein.

Inhalt (Klappentext):
Jeder Gegenstand, den Anthony Peardew auf der Straße findet, hat eine Geschichte. Er sammelt und archiviert sie alle in seinem gediegenen viktorianischen Haus und plant, sie eines Tages an ihre ursprünglichen Besitzer zurückzugeben. Denn er selbst sieht sich nur als Hüter der verlorenen Dinge. Vor Jahren hat er selbst etwas verloren, das er seitdem auf seinen Streifzügen sucht: ein Schmuckstück. Es gehörte seiner großen Liebe, und das Medaillon verbindet sie noch immer mit ihm. Anthony muss diese besondere Aufgabe jedoch an seine Erbin Laura weitergeben, ohne ihr von dem großen Geheimnis erzählt zu haben, das seine Sammlung umgibt.
       

  (2)
Tags:  
 
88 Ergebnisse