Leserpreis 2018

minoris Bibliothek

236 Bücher, 170 Rezensionen

Zu minoris Profil
Filtern nach
238 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(40)

47 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 36 Rezensionen

"chicago":w=9,"journalist":w=4,"roman":w=3,"unterwelt":w=3,"liebe":w=2,"mord":w=2,"thriller":w=2,"rache":w=2,"mafia":w=2,"prohibition":w=2,"david mamet":w=2,"krimi":w=1,"usa":w=1,"verbrechen":w=1,"korruption":w=1

Chicago

David Mamet
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 01.10.2018
ISBN 9783959672245
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Mike Hodge ist Lokalreporter in Chicago in den zwanziger Jahren. Und er weiß alles, kennt jeden Gangster und jeden Ganoven. Und dann gerät der Reporter ins Fadenkreuz eben jener Mafiosi, kann das gut gehen?
Der Autor David Mamet ist ein renommierter Schriftsteller, aber nicht für Thriller bekannt. Aber warum nicht mal etwas neues ausprobieren? Voller Freude entschied ich mich für einen Thriller und erwartete packende Unterhaltung. Und was bekam ich? Eine interessante Geschichte, einen sperrigen Erzählstil, einen authentischen Einblick ins Leben der 20er Jahre. Jedoch keinen Thriller, deshalb bin ich schon enttäuscht.
Der Autor scheint Dialoge zu lieben und vernachlässigt Handlung und Spannung aufs äußerste. Und das Ende erscheint überhastet und kommt viel zu schnell, so als ob jemand mal eben ein paar Seiten zusammengeschrieben hat. Und auch die Wiederholungen langweilten mich immer mal wieder und ließen mich einige Seiten überblättern.
Die Charaktere wirken realistisch, wenn auch nicht besonders sympathisch, wurden aber gut gezeichnet.
Wer einen Thriller lesen will, wer eine gute Rachegeschichte genießen will, sollte nicht zu Chicago greifen. Wer jedoch einen echten Pulitzerpreisträger lesen will, sollte zugreifen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(93)

119 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 80 Rezensionen

"afghanistan":w=9,"kabul":w=9,"schweden":w=8,"thriller":w=5,"mord":w=4,"entführung":w=4,"krimi":w=3,"spannung":w=3,"politik":w=3,"stockholm":w=3,"botschaft":w=3,"unterhändler":w=3,"amanda lund":w=3,"sex":w=2,"erpressung":w=2

Vier Tage in Kabul

Anna Tell , Ulla Ackermann
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 21.08.2018
ISBN 9783499273841
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Die schwedische Polizistin und Unterhändlerin Amanda Lund bildet Sicherheitskräfte in Afghanistan aus, zwei Diplomaten werden vermisst. Wahrscheinlich wurden die beiden entführt. Amanda soll sie finden, lebend und zurückholen, auch lebend. Wird ihr das gelingen? Und was haben die Ereignisse in Afghanistan mit dem Mord in einem Stockholmer Park zutun?
Die Autorin Anna Tell webt in dem Thriller ein undurchsichtiges Netz, führt den Leser auf falsche Fährten und schreibt einfach meisterlich. Da die Autorin selbst Polizistin und Unterhändlerin ist, scheint sie zu wissen, was sie schreibt – und der Leser erhält einen durchdachten Spannungsbogen und authentische Handlungen.
Sehr gut hat mir auch gefallen, dass eine Frau in Afghanistan stark ist und ideenreich ihre Mission verfolgt. Auch dass exzessive Gewaltszenen nicht beschrieben werden, ist mir positiv aufgefallen.
Die Protagonisten sind gut gezeichnet, auch mit der nötigen Tiefe ausgestattet. Und vor allem sehr realistisch und sympathisch. Die privaten Sequenzen sind angenehm kurz und sehr kurzweilig.
„Vier Tage in Kabul“ hat mir gut gefallen, und somit gibt es eine klare Leseempfehlung.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(54)

61 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 49 Rezensionen

"schottland":w=4,"russel d mclean":w=3,"krimi":w=2,"humor":w=1,"schwarzer humor":w=1,"verrückt":w=1,"crime":w=1,"neues leben":w=1,"buchhändler":w=1,"glasgow":w=1,"zufälle":w=1,"buchhändlerin":w=1,"krimi noir":w=1,"kettenreaktion":w=1,"serienkillerin":w=1

Ed ist tot

Russel D McLean , Claudia Feldmann
Flexibler Einband: 280 Seiten
Erschienen bei Golkonda Verlag, 03.08.2018
ISBN 9783946503477
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Jen ist Buchhändlerin und Ed ihr Ex-Freund. Leider versteht das Ed nicht und kommt zu ihr zurück, sie hält ihn für einen Verbrecher und ersticht ihn. Tatwaffe: Ein Brotmesser. Und jetzt? Wie kann Jen aus diesem Schlamassel rauskommen?
Schwarzer Humor und ein neues und ungewohntes Setting für einen Krimi versprachen großartige Unterhaltung. Die Ausgangslage von Jen ist wirklich witzig, und der Erzählstil zieht den Leser sofort in die Geschichte.
Die Seiten fliegen nur so an einem vorüber… wunderbare Unterhaltung.
Tja, wenn es das aber nicht gebe: Jen als Protagonistin nervt und ist mir nicht sympathisch. Im realen Leben würde ich um diesen Jammerlappen einen weiten Bogen machen. Im Buch kann ich ihr nicht entgehen…
Leider ist Jen nicht der einzige Minuspunkt, einige Logikfehler haben mich immer wieder irritiert und grübeln lassen.
Nichts desto trotz ein unterhaltsamer Krimi, der Schreibstil ist wirklich sehr gelungen und so gibt es von mir doch eine Leseempfehlung.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

25 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

"ostfriesland":w=2,"krimi":w=1,"sub":w=1,"mor":w=1,"autounfall":w=1,"bürokratie":w=1,"vergewaltigungen":w=1,"darknet":w=1,"haftbefehl":w=1,"ostfrieslan":w=1,"videoaufnahmen":w=1,"punkerin":w=1,"wattwanderung":w=1,"hafenmeister":w=1,"austernfischer":w=1

Wattmord in Carolinensiel. Ostfrieslandkrimi

Rolf Uliczka
Buch: 260 Seiten
Erschienen bei Klarant, 08.06.2018
ISBN 9783955738044
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ostfriesland: Ein Ort für Ruhe und Frieden. Die Idylle wird gestört, als eine junge Frau tot im Watt liegt. Und Tanja hat sie gefunden und verschwand dann auch noch. Schaffen die beiden Polizisten Nina und Ben es, den Täter zu schnappen bevor noch mehr junge Frauen sterben?
Der Schreibstil gefällt mir gut, der Autor Rolf Uliczka erzählt wunderbar vom Norden, der Nordsee und den Menschen, die dort leben. Ich konnte beim Lesen eine Reise dorthin unternehmen und das Fernweh wurde geweckt.
Die Charaktere sind sehr gut gezeichnet und der realistisch dargestellt. Der Spannungsbogen entwickelt sich rasant und lässt keine Langeweile aufkommen.
Der Autor wählt als Thema das Darknet. Schwere Kost, aber er schafft es, diese leicht zu verpacken. Trotzdem habe ich mich als Leserin immer wieder gefragt, was ist Fiktion, was ist der Fantasie des Autors entsprungen und was passiert im realen Leben. Menschliche Abgründe hat nicht nur der Autor geschaffen, sondern entstanden auch in meinem Kopf. Fast bildlich sah ich einige Szenen vor meinem inneren Auge.
Für alle Krimifans und Nordseefans erteile ich eine klare Leseempfehlung.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(57)

63 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 57 Rezensionen

"thriller":w=6,"syrien":w=6,"fake":w=4,"usa":w=3,"krieg":w=3,"cia":w=3,"naher osten":w=3,"politik":w=2,"spionage":w=2,"geheimdienst":w=2,"terror":w=2,"medien":w=2,"frieden":w=2,"is-kämpfer":w=2,"gewalt":w=1

Fake

James Rayburn , Ulrike Wasel , Klaus Timmermann
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Tropen, 31.05.2018
ISBN 9783608503494
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Die Friedensverhandlungen im Nahen Osten werden durch einen Drohnenangriff unterbrochen. Eine amerikanische Geisel ist unter den Opfern und der Agent Pete wird beauftragt, zu vertuschen was vertuscht werden muss um die Verhandlungen nicht zu beenden. Wird es ihm gelingen, Catherine in den Medien am Leben zu erhalten und auch real ihr Leben zu retten?
James Rayburn/Roger Smith entführt den Leser in seinem neusten Thriller nach Syrien. Viele verschiedene Themenkomplexe werden in dieser Geschichte angesprochen. Nah Ost Konflikt, Warlords und die USA.
Die Charaktere sind ein wenig blass gezeichnet, so liegt das Augenmerk ganz eindeutig auf der Handlung.
Der Spannungsbogen ist vorhanden, und der Leser wird in ein bedrückendes Szenario gesogen. Teilweise gehen die vielen brutalen Handlungsstränge ineinander über und machen es dem Leser sehr schwer, den Überblick zu behalten. Und wirklich negativ aufgefallen ist mir die Gewalt. Fast schon detailversessen beschreibt der Autor skrupelose Figuren, denen alle gemein ist, dass sie Gewalt ausüben. In jeglicher Form, auf jegliche Art. Oft drängte sich mir der Verdacht auf, dass hier nicht Gewalt beschrieben wird weil es sie gibt, sondern weil der Autor das wollte.
Die Geschichte ist nichts für zarte Gemüter, deshalb gibt es nur eine eingeschränkte Leseempfehlung.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

32 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

"sturm":w=4,"verschwörung":w=3,"bohrinsel":w=3,"schlüssel":w=2,"ölbohrinsel":w=2,"halvar beck":w=2,"thriller":w=1,"suche":w=1,"bruder":w=1,"norwegen":w=1,"nordsee":w=1,"ärztin":w=1,"marius":w=1,"extrem spannend":w=1,"skandinavischer thriller":w=1

Insel 77

Halvar Beck
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Edition M, 27.02.2018
ISBN 9781542048996
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Die Ärztin Kristin gerät auf der Suche nach ihrem verschwundenen Bruder in eine Männerwelt: Sie landet auf einer Ölbohrinsel in der Nordsee. Hierarchien, Intrigen und immer wieder die Frage, wo ist Marius? Kristin erlebt einiges, Morddrohungen und Streiche auf ihrer Suche. Wem kann sie trauen und wird sie ihren Bruder finden?
Dem Autor Halvar Beck ist mit Insel 77 ein sehr guter Thriller gelungen. Atmosphärisch überzeugt die Geschichte, der ungewöhnliche Handlungsort und die damit verbundene Unwirklichkeit vermitteln ein düsteres, fast beängstigendes Bild.
Der Spannungsbogen ist vorhanden, von der ersten bis zur letzen Seite musste ich atemlos immer weiter lesen. Die Charaktere sind gut gezeichnet, vor allem Kristin mit ihren Zweifeln, Ängsten und Hoffnungen ist gut getroffen.
Eine klare Leseempfehlung an alle, die Verschwörungsthriller mögen!

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(87)

133 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 68 Rezensionen

"thriller":w=4,"berlin":w=4,"true crime":w=4,"true-crime-thriller":w=3,"spannung":w=2,"blutig":w=2,"verstümmelung":w=2,"leichenteile":w=2,"fässer":w=2,"andreas gößling":w=2,"mord":w=1,"vergangenheit":w=1,"serienmörder":w=1,"folter":w=1,"wut":w=1

Wolfswut

Andreas Gößling
Flexibler Einband: 528 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 12.01.2018
ISBN 9783426521328
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Lotte Soltau hat einen herben Verlust erlitten: Ihr Vater, ihr einziger noch lebender Fixstern, ist gestorben. Sie trauert und ist tief bekümmert, und als ob dieser Schicksalsschlag noch nicht ausreichen würde, findet sie im Nachlass ihres Vaters fünf Fässer mit toten Frauen drin.
Kira Hallstein und Max Lohmeyer übernehmen die Ermittlungen, denn auch wenn der mutmaßliche Täter tot ist, muss geklärt werden, ob er allein verantwortlich für die Taten ist. Die Ermittlungen führen die Kommissare in die Abgründe der Stadt und in die Berliner Straßenstricherszene. Wird es den Polizisten gelingen, Licht ins Dunkle zu bringen?
Andreas Gößling entführt den Leser in eine spannende Welt, atemlos musste ich immer weiter lesen und war gefesselt von der Geschichte und der Erzählweise. Der Spannungsbogen ist von der ersten bis zur letzten Seite gegeben, die Charaktere gut ausgearbeitet und lebensnah beschrieben.
In dem Nachwort weist der Autor darauf hin, dass dem Thriller reale Ereignisse als Vorlage dienten. Durch die Sprache, durch die Fantasie des Autors, reicht mir der Thriller – ich brauche kein Wissen über die Wirklichkeit.
Hass, Gewalt und Rache – drei Zutaten, die in keinem Thriller fehlen dürfen und natürlich auch hier vorhanden sind. Grandios hat der Autor eine in sich stimmige Geschichte gewoben, die noch lange in mir nachgeklungen ist.
Es gibt eine klare Leseempfehlung an alle, die hartgesotten sind und Thriller der Extra-Klasse mögen!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(142)

221 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 110 Rezensionen

"erotik":w=7,"liebe":w=6,"bodyguard":w=6,"jodi ellen malpas":w=6,"mit allem, was ich habe":w=5,"beziehung":w=3,"tod":w=2,"vergangenheit":w=2,"leben":w=2,"london":w=2,"verliebt":w=2,"reich":w=2,"charlotte":w=2,"jake":w=2,"mira taschenbuch":w=2

Mit allem, was ich habe

Jodi Ellen Malpas , Christian Trautmann
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 13.11.2017
ISBN 9783956497049
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Partys, Glamour, Fotografen und Champagner. Camille Logan ist das verwöhnte It-Girl, wie es in der Frauenzeitschrift steht. Sie lebt von Vaters Geld und wünscht sich nichts mehr, als aus dem Käfig auszubrechen und ein normales Leben zu führen. Und dann heuert ihr Vater auch noch einen Bodyguard für sie an. Dumm, dass dieser gutaussehende Beschützer nicht von ihrer Seite weicht und unbekannte Gefühle in ihr freisetzt. Doch können sie und Jake Sharp es wagen eine Beziehung einzugehen? Oder steht zu vieles zwischen ihnen?
Die Geschichte von Cam und Jake ist in sich stimmig, das Lesevergnügen von der ersten bis zur letzten Seite gegeben. Klar ist die Grundidee keine Neue, aber warum immer das Rad neu erfinden, wenn doch handwerkliches Können ausreichen um vergnügliche Lesestunden zu bescheren?
Jodi Ellen Malpas ist mit Buch ein vielversprechendes Werk gelungen: Die Charaktere sind gut ausgearbeitet, vielschichtig und für die eine oder andere Überraschung zu haben. Der Erzählstil ist flüssig, und durch die Perspektivwechsel auch sehr kurzweilig. Der Schreibstil ist leicht und locker. Die erotischen Szenen wirken ein wenig zu bemüht, aber die Spannung in der Geschichte lässt dieses Manko verblassen.
Das Cam nicht als Frau ohne Meinung und Überzeugungen dargestellt wird, sondern als toughes Mädchen das Bevormundungen (von welcher Seite auch immer) nicht mag, macht die Geschichte zu etwas besonderen. Auch wenn natürlich das Ende von Anfang an feststeht, hat der Weg zum Happy End mich dann aber doch einige Male überrascht.
Es gibt eine klare Kauf- und Leseempfehlung an alle Fans von romantischen Thrillern. 

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(64)

87 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 56 Rezensionen

"liebe":w=9,"sport":w=3,"rugby":w=3,"familie":w=2,"kind":w=2,"irland":w=2,"one-night-stand":w=2,"l. h. cosway":w=2,"humor":w=1,"vergangenheit":w=1,"reihe":w=1,"erotik":w=1,"intrigen":w=1,"ebook":w=1,"alkohol":w=1

Irish Players - Keine Zeit für Spielchen

L. H. Cosway
E-Buch Text
Erschienen bei LYX.digital, 05.10.2017
ISBN 9783736306677
Genre: Liebesromane

Rezension:

Bryn Leech hat genug: Als Rugby Superstar konnte er sich immer daneben benehmen – und ihm wurde immer verziehen. Will er aber überleben, muss er dem Alkohol und dem ausschweifende Exzesse den Rücken kehren. Er ist auf einem guten Weg sein Leben in den Griff zu bekommen. Und dann trifft er Eilish Cassidy. Eine Frau, die ihn gehörig durcheinanderbringt – und seltsam vertraut erscheint. Und warum ist seine Herzdame ihm gegenüber nur so reserviert?
L.H. Cosway und Penny Reid haben gemeinsam eine nette, leichte Liebesgeschichte geschrieben. Der Erzählstil ist locker und leicht, die Seiten sind während des Lesens nur so an mir vorbeigezogen.
Die Charaktere sind gut ausgearbeitet und aus dem Leben gegriffen. Eilish ist eine starke Persönlichkeit, die meiner Meinung nach schon eher sich in Verzeihen hätte üben können. Aber so wie es die Autorinnen gelöst haben, passt der Plot auch und ist in sich stimmig.
Das Rad ist in dieser Liebesgeschichte nicht neu erfunden, und bereits nach ein paar Seiten, weiß die Leserin, wie es enden wird. Aber warum immer etwas Neues? Die altbewährte Formel (superduper gutassehender Ex-Rüpel trifft auf seine Traumfrau) funktioniert hier gut.
Besonders gut hat mir Eilishs Cousin Sean gefallen – sodass ich mir seine Geschichte gekauft habe. Eigentlich gibt es keine bessere Leseempfehlung, als dass ich in der Reihe angekommen bin und diese nur weiterempfehlen kann.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(85)

112 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 77 Rezensionen

"liebe":w=8,"irland":w=8,"herzmuscheln":w=4,"sommer":w=3,"neuanfang":w=3,"cottage":w=3,"elaine winter":w=3,"guesthouse":w=3,"gefühle":w=2,"pony":w=2,"neuanfan":w=2,"freundschaft":w=1,"leben":w=1,"liebesroman":w=1,"romance":w=1

Herzmuscheln

Elaine Winter
E-Buch Text: 268 Seiten
Erschienen bei beHEARTBEAT by Bastei Entertainment, 01.09.2017
ISBN 9783732542208
Genre: Liebesromane

Rezension:

Kyla zieht aus Dublin in die Provinz und kauft sich dort eine Guesthouse. Ihr Neustart steht unter keinem gutem Stern: Rupert lebt in „ihrer“ Pension und ist nicht bereit, dass Haus zu verlassen. Auch der erste Gast ist eine Nummer für sich, Ryan besteht darauf, in Ruhe gelassen zu werden und verlässt fast nie sein Zimmer. Wenn er denn rausschaut, beschwert er sich über den Renovierungslärm. So hatte sich Kyla das alles nicht vorgestellt und als Ryan sie um einen merkwürdigen Gefallen bittet, ist das Chaos perfekt und ihr Herz schlägt schneller. Wird sie trotz allem ihr Glück finden?
Der Erzählstil ist wunderbar flüssig und ganz fluffig, die Seiten sind nur so an mir vorbeigezogen. Innerhalb eines Samstagnachmittag auf dem Sofa habe ich die Geschichte durchgelesen, mit Kyla mitgefiebert und mitgelitten, und mit ihr dem Happy End entgegengefiebert. Und nach Ende der Lektüre ergab auch der Titel Herzmuschel einen Sinn.
Die Charaktere sind sehr gut beschrieben und durchdacht, und könnten alle dem realen Leben entsprungen sein. Wunderschön sind die Landschaftsbeschreibungen und wecken Reisesehnsucht nach Irland.
Besonders gut hat mir der Perspektivwechsel gefallen, über die Geschichte aus Sicht des doch seltsamen Ruperts habe ich ein ums andere Mal lachen müssen.
Eine klare Leseempfehlung an die, die Liebesgeschichten mögen und sich gerne in andere Länder wegträumen.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(91)

103 Bibliotheken, 1 Leser, 3 Gruppen, 88 Rezensionen

"hugenotten":w=10,"frankreich":w=9,"krimi":w=7,"cevennen":w=6,"südfrankreich":w=5,"anne chaplet":w=4,"höhlen":w=3,"resistance":w=3,"geheimnisse":w=2,"vivarais":w=2,"in tiefen schluchten":w=2,"roman":w=1,"geschichte":w=1,"vergangenheit":w=1,"natur":w=1

In tiefen Schluchten

Anne Chaplet
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 17.08.2017
ISBN 9783462050424
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Tori und ihr Mann Carl sind in den Süden Frankreichs gezogen, in das Dorf Belleville im Landstrich Vivarais, am Fuße der Cevennen. Alles hätte so schön werden können – doch Carl stirbt und die junge Witwe Tori muss ihr Leben ohne ihn gestalten. Nicht einfach und wenn dann noch ein Niederländer (der Mieter ihrer besten Freundin) verschwindet wird alles noch komplizierter als sowieso schon. Auch wenn das die Einheimischen nicht besonders aufrüttelt. Doch dann stirbt der alte Didier und bei Tori meldet sich das Gefühl, dass hier was nicht stimmt. Sie versucht dem Rätsel auf die Spur zu kommen, dabei gerät ihr eigenes Leben in Gefahr und sie muss sich endlich der Tatsache stellen, dass auch ihr verstorbener Mann kein Heiliger war. Wird es ihr gelingen, Licht ins Dunkle zu bringen?
Das Cover gefällt mir sehr gut, ruft es doch gleich Fernweh in mir wach: Raue Landschaft, besonderes Licht und eine Farbenpracht. Und auch die Geschichte ist eine Liebesgeschichte an diese Landschaft im Süden Frankreichs.
Der Spannungsbogen (für einen Krimi ausschlaggebend) kommt ein wenig schleppend in die Gänge. Am Anfang gar nicht. Ab der Mitte wird es ein wenig besser, aber es gibt so viele offene Baustellen, Fragen die nach Antworten schreien, dass das Lesen eher quälend langsam von der Hand geht. Das Ende hat mich dann richtig enttäuscht.
Die Charaktere sind gut gezeichnet und können auch aus dem echten Leben entsprungen sein.
Alles in allem, handelt es sich um eine nette Lektüre eines Romanes, dem eindeutig kriminelle Elemente fehlen, um als Krimi durchzugehen. Von mir eine eingeschränkte Leseempfehlung.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(347)

560 Bibliotheken, 11 Leser, 3 Gruppen, 223 Rezensionen

"thriller":w=40,"london":w=23,"serienmörder":w=14,"ragdoll":w=14,"mord":w=9,"serienkiller":w=9,"wolf":w=8,"daniel cole":w=7,"spannung":w=5,"england":w=5,"flickenpuppe":w=5,"ermittlungen":w=4,"todesliste":w=4,"spannend":w=3,"rache":w=3

Ragdoll - Dein letzter Tag

Daniel Cole , Conny Lösch
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 27.03.2017
ISBN 9783548289199
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Detective William Oliver Layton-Fawkes kehrt nach seiner Suspendierung zurück und wird gleich mit einem Fall konfrontriert, der ihn an seine Grenzen bringt: Sechs Körperteile von sechs Opfern, zusammengesetzt zu einem Teil. Der Lumpenpuppe – Ragdoll. Zur selben Zeit erhält seine Ex-Frau eine Nachricht, in der neue Morde mit Uhrzeit angekündigt werden. Wird es Wolf gelingen, den Täter zu finden, bevor er erneut morden kann? Und wird er ihn stoppen, bevor der Mörder beim letzten Namen seiner Liste angekommen ist – seinem eigenen?
Das Debüt von Daniel Cole ist ein durchaus gelungener Thriller, der teilweise sehr spannend aber auch sehr blutig daherkommt. Vorweg gesagt, dieses Buch ist nichts für zartbesaitete Menschen – hat mir aber gut gefallen.
Die Charaktere sind gut ausgearbeitet, überzeugen durch authentisches Handeln und ihre Gedanken sind nicht abgehoben. Der Umgangston der handelnden Personen ist rau, auch Handgreiflichkeiten kommen vor. Wolf ist mir eine Spur zu grausam – da er aber als schwieriger Ermittler dargestellt wird, ist das Bild welches der Autor zeichnet wieder stimmig. Wolf ist undurchsichtig und nicht unumstritten – dann aber wiederum durchaus liebenswert.
Die Spannung ist durchgängig vorhanden, der Spannungsbogen baut sich auf und endet in einem furiosen Finale.
Der Erzählstil ist locker, die Seiten sind an mir nur so vorbeigeflogen, Langeweile kam tatsächlich nie auf. Ab und zu hätte eine kleine Atempause im Erzähltempo aber nicht geschadet – aber das ist wirklich nur eine Kleinigkeit, die mir aufgefallen ist.
Somit erteile ich eine klare Leseempfehlung für alle Thriller Fans, die auf der Suche nach neuen Autoren und neuen Ideen sind!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(97)

119 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 90 Rezensionen

"spreewald":w=16,"krimi":w=8,"erntehelfer":w=7,"mord":w=4,"gurkenbauern":w=4,"klaudia wagner":w=3,"fließ":w=3,"intrigen":w=2,"krimi-reihe":w=2,"regionalkrimi":w=2,"trauma":w=2,"rumänien":w=2,"rumäne":w=2,"christiane dieckerhoff":w=2,"roman":w=1

Spreewaldtod

Christiane Dieckerhoff
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 10.02.2017
ISBN 9783548287614
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Die Polizistin Klaudia Wagner ermittelt wieder! Immer noch ist sie nicht in ihrer neuen Heimat dem Spreewald angekommen und obendrein leidet sie noch immer an den Nachwirkungen ihres letzten Falles, und doch muss sie mit dem ungeliebten Kollegen ermitteln. Ein Toter im Fließ in Lübbenau – ein rumänischer Erntehelfer. Den die Polizistin am Vortag noch auf einem Dorffest beobachtete und bei einem heftigen Streit als eben der jetzt Tote mit einer jungen Dame tanzte sogar einschreiten. Und nun ist er tot. Was geschah seit vergangenem Abend? Wird es der Kommissarin Wagner gelingen, das Rätsel zu lösen?
Die Hauptperson ist gesundheitlich angeschlagen, ein böser Tinnitus quält sie. Und dann muss sie im zweiten Band rund um sie, die sich halb freiwillig in den Spreewald versetzen ließ, mit dem Kollegen Demel auseinandersetzen.
Christiane Dieckerhoff legt mit dieser Geschichte einen soliden Krimi vor, der nahtlos an die Geschehnisse im ersten Band anknüpft. Das ist sehr gelungen und für mich als Leserin war es sehr schön, zu erfahren was alles noch so passiert.
Die Charaktere sind gut ausgearbeitet, auch wenn mir die weinerliche Art der Klaudia Wagner doch sehr zu schaffen macht. Sie steht im Vordergrund des Buches – der Kriminalfall ist schmückendes Beiwerk. Leider.
Spannung kommt nur teilweise auf, der Spannungsbogen plätschert vor sich hin und erreichte mich nicht.
Trotz allem ließ sich das Buch gut lesen, der Erzählstil ist flüssig und die Seiten flogen nur so an mir vorüber. Und irgendwann gewohnt man sich an die nervige Art der Polizistin und fragt sich dank des geschickt gelegten Cliffhangers wie es wohl in Band drei weiter gehen wird.
Der Spreewald wird gut beschrieben, die dunkle Atmosphäre wird gut transportiert und eignet sich als Tatort hervorragend.
Alles in allem eine Kaufempfehlung an alle Liebhaber von Krimis mit „angeschlagener“ Ermittlerin!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(380)

749 Bibliotheken, 15 Leser, 1 Gruppe, 179 Rezensionen

"erotik":w=17,"trinity":w=17,"audrey carlan":w=15,"liebe":w=12,"vergangenheit":w=6,"verzehrende leidenschaft":w=6,"sex":w=5,"stalker":w=5,"häusliche gewalt":w=5,"leidenschaft":w=4,"trinity - verzehrende leidenschaft":w=4,"roman":w=3,"freundschaft":w=3,"band 1":w=3,"misshandlung":w=3

Trinity - Verzehrende Leidenschaft

Audrey Carlan , Christiane Sipeer
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 02.01.2017
ISBN 9783548289342
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Gillian hatte es nicht leicht in ihrem Leben: Ihr Ex-Freund hat sie geschlagen und misshandelt, nur durch die Hilfsorganisation Safe Haven konnte sie sich von ihm befreien und fand den Weg zurück ins Leben. Mit Männern hat sie abgeschlossen und arbeitet nun bei der Organisation, der sie so viel zu verdanken hat. Sie lernt den Vorsitzenden kennen und Chase Davis verdreht ihr den Kopf. Doch hat ihre Liebe überhaupt eine Chance, denn schon tauchen die dunklen Schatten ihrer Vergangenheit auf?
Das Rad muss nicht immer neu erfunden werden: Die Geschichte ist nicht neu – reicher Milliardär lernt einfache Frau mit tragischer Vergangenheit kennen und beide verlieben sich. Und auch die Autorin Audrey Carlan springt auf diesen Zug auf und hat ein Buch geschrieben, das sich gut und flüssig lesen lässt. Angenehm rauschten die Seiten an mir vorbei und ich tauchte in die (doch sehr simple) Geschichte ein.
Die Protagonisten erfüllen jedes Klischee, was ich bei diesem Genre erwarte. Die beiden Hauptprotagonisten streiten, versöhnen sich und haben dann immer exorbitant guten Sex. Das Schema wiederholt sich und langweilte mich dann spätestens beim dritten Mal. Leider.
Die Nebencharaktere sind witzig dargestellt und obwohl auch die Freundinnen von Gillian ihr Päckchen zu tragen haben, nervten sie mich wie die Hauptdarstellerin nicht gar so sehr.
Der Spannungsbogen ist gegeben, das letzte Drittel des Buches ist wirklich toll und hat mich gefesselt. Aber es endet in einem wirklich fiesen Cliffhanger, sodass mich das Ende doch sehr störte. Es gibt gar kein Ende – wahrscheinlich soll der Leser nun auf den zweiten Teil der Serie hinfiebern. Bei mir ist das nur teilweise gelungen, denn es wird ja noch mehrere Bände geben und es ist zu befürchten, dass das bis zum bitteren Ende so weiter geht: Sex, ein Missverständnis, Versöhnungssex, ein Streit, wieder Versöhnungssex und dann ein offenes Ende.
In meinem Fazit des Buches bin ich ein wenig zwiegespalten: Zum Einen nichts Neues, nichts was mich überraschen konnte. Zum Anderen aber wurde ich aber trotzdem gut unterhalten. Deshalb gibt es von mir auch vier Sterne und eine eingeschränkte Leseempfehlung. Wirklich nur für Leserinnen geeignet, die auf die Erotikwelle stehen. Eine schöne Liebesgeschichte geht dann doch ein wenig anders.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

#kim henry, kim henry, leah & adam, #montana, thompson falls, #tierarzt

Now and Forever (ein Winter-Liebesroman)

Kim Henry
E-Buch Text: 273 Seiten
Erschienen bei Kim Henry, 29.10.2016
ISBN B01MD0DDHN
Genre: Liebesromane

Rezension:


Leah Maddison lebt in Thompson Falls, einem kleinem Ort in dem die Dorfgemeinschaft groß geschrieben wir. Und es regieren rigide Moralvorstellungen - und Leah hat mit beidem große Probleme, sie verdreht jedem Mann im Umkreis den Kopf und ist einsam. Letzteres würde sie aber nie zugeben, doch dann kommt Adam in den Ort und Leahs Leben ändert sich. Der Tierarzt hat nicht nur ein Händchen für Tiere, sondern es gelingt ihm auch, zu Leah durchzudringen. Doch ist das Glück von Dauer?
Ich habe von den Autorinnen ein Freiexemplar erhalten und durfte vorab testlesen, vielen Dank dafür. Natürlich hat das Geschenk mein Urteilsvermögen nicht eingeschränkt :-)
Kim Henry ist es gelungen, eine Liebesgeschichte mit ernsten Untertönen zu erzählen, die gut unterhält. 
Sowohl Leah als auch Adam sind vielschichtige Charaktere, die voll überzeugen können. Beide kämpfen mit den Schatten ihrer Vergangenheit und wirken dadurch sehr real und obendrein sympathisch. Auch die anderen Bewohner von Thompson Falls erscheinen aus dem Leben gegriffen und machen neugierig auf weitere Geschichten aus diesem verschlafenen Ort.
Von mir eine klare Leseempfehlung für alle, die auf der Suche nach einer süßen Liebesgeschichte mit ernsten Untertönen sind.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(49)

57 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 45 Rezensionen

"innsbruck":w=6,"krimi":w=5,"alpenkrimi":w=4,"joe fischler":w=4,"mord":w=3,"tochter":w=3,"adoption":w=3,"tirol":w=3,"veilchen":w=3,"humor":w=2,"flucht":w=2,"action":w=2,"österreich":w=2,"krimi-reihe":w=2,"mafia":w=2

Veilchens Blut

Joe Fischler
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Haymon Verlag, 09.11.2016
ISBN 9783709978412
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:


Valerie Mauser erholt sich von ihrer schweren Kopfverletzung in einer Rehaklinik, als sie erfährt, dass ihre Tochter sie sucht. Valerie auch Veilchen genannt, lässt alles stehen und liegen und eilt zu ihrer Tochter, die sie als Kind zur anonymen Adoption frei gegeben hatte. Nun verläuft das Wiedersehen nicht ganz so wie Veilchen es sich immer ausgemalt hatte: Ihre Tochter ist wegen Drogen und anderer Dinge polizeibekannt. Und sie hält von Körperpflege nicht ganz so viel. Valerie ist entsetzt, vor allem als sie erfährt, dass die verlorene Tochter von einem skrupellosen Killer gejagt wird. Für die zurzeit suspendierte Polizistin steht fest, sie muss ihrer Tochter helfen. Wird es ihr gelingen?
Joe Fischler legt mit Veilchens Blut bereits den dritten Band rund um die Polizistin Valerie Mauser vor, die Geschichte ist aber in sich abgeschlossen und kann auch ohne Vorkenntnisse der Vorgänger gelesen werden. Der Lesegenuss ist aber größer, wenn man die Hintergründe kennt und auf alte Bekannte trifft.
Der Erzählstil ist leicht und locker – manches Mal leider ein wenig zu flapsig. Doch die Geschichte lässt sich gut lesen und teilweise musste ich laut lachen und wollte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen.
Einige Szenen sind slapstickmäßig so abgefahren, dass ich kopfschüttelnd weitergelesen hatte. So ganz ist das nicht mein Fall – ich würde das Genre mit Krimikomödie umschreiben.
Die Charaktere sind gut ausgearbeitet und die Beschreibungen passen zu den Handlungen, obendrein sind mir die „guten“ im Buch auch noch sehr sympathisch. Spannung und der Krimiplot stehen ein wenig im Hintergrund, doch dem Lesegenuss tat dies nur vereinzelt Abbruch.
Alles in allem: Lustige Krimikomödie mit sympathischen und gut ausgearbeiteten Charakteren. Und eine Leseempfehlung an alle, die auf fantasievolle „Realkrimis“ stehen.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

30 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 30 Rezensionen

bärlauch, clare winfield, jenny linford, knoblauch, kochbuch, kochen, rezept, rezepte

Knoblauch

Jenny Linford , Manuela Schomann
Fester Einband: 160 Seiten
Erschienen bei ars vivendi, 15.09.2016
ISBN 9783869137148
Genre: Sachbücher

Rezension:

Knoblauch polarisiert: Entweder liebt man ihn oder man hasst ihn. Ich liebe ihn, so musste auch dieses Kochbuch gelesen werden. Der Autorin Jenny Linford gelingt es, meine Liebe sogar noch zu steigern und neue Rezepte zu entdecken: Hummus und Spaghetti aglio, oglio et peperoncino sind bekannte Speisen mit Knoblauch, aber dank des Kochbuches habe ich jetzt auch einmal grüne Knoblauchmuffins gegessen. Und es war lecker!
Das Kochbuch kommt in einer handlichen Größe daher, nicht zu groß aber auch nicht zu klein, der Text ist gut zu lesen und auch die ästhetisch schönen Fotos kommen gut zur Geltung. Anders als viele Kochbücher ist das Papier aber nicht glänzend, sondern matt – das tut dem Entdeckergenuss aber keinen Abbruch. Die Fotos stammen von Claire Winfield.
Neben den Rezepten wird auch der Hintergrund des Knoblauchs beleuchtet: Der Leser und Koch erfährt etwas über die Formenvielfalt von Knoblauch (wer kennt denn schon den Elefantenknoblauch?), die Zubereitung und Lagerung der Knolle und kann nun untermauern, wie gesund Knobi ist.
Daneben erfährt man auch etwas über den Volksglauben, der rund um die tolle Knolle bekannt ist. Vampire ist hier das Stichwort, auch wenn der Glaube an Potenz- und Stärkesteigerung durch Knoblauch viel älter ist.
Sehr gut hat mir auch gefallen, dass immer angeben ist, wie viele Esser von den Zutatenangaben satt werden und ob es eine Beilage ist oder ein eigenständiges Gericht.
Ein schönes und interessantes Kochbuch, das mir bestimmt noch viele neue Kochideen liefern wird.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 14 Rezensionen

zitronen im mai

Zitronen im Mai

Kristina Matt
E-Buch Text: 221 Seiten
Erschienen bei null, 01.05.2016
ISBN B01F2A1CAY
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(36)

54 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 28 Rezensionen

"rose bloom":w=3,"liebe":w=2,"entführung":w=2,"gwen":w=2,"erotik":w=1,"drama":w=1,"fesselnd":w=1,"sammelband":w=1,"eroti":w=1,"mike":w=1,"dram":w=1,"prickelnd":w=1,"verführerisch":w=1,"prickelnde erotik":w=1,"maik":w=1

Bad Girls - Gwen & Mike

Rose Bloom
E-Buch Text: 178 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 27.05.2016
ISBN 9781533476203
Genre: Liebesromane

Rezension:

Gwen und Mike – unterschiedlicher geht’s gar nicht. Und doch treffen die beiden aufeinander und zack, die Liebe schlägt ein. Also zumindest bei Mike, der von der jungen Frau in der Disko mehr als angetan ist. Gwen ist in dubiose Machenschaften verwickelt – Mike ist Polizist. Was also soll sie mit diesem Mann anfangen? Gwen ist ablehnend und genervt, doch Mike gibt nicht auf. Werden die beiden zusammenkommen?
Endlich mal ein bad girl und ein guter Junge/Mann! Vielen Dank an die Autorin Rose Bloom, die das gängige Klischee einfach mal umdrehte und mir sehr unterhaltsame Lesestunden bescherte.
Der Erzählstil ist flüssig und auch witzige Momente sind vorhanden. Die Protagonisten sind sympathisch dargestellt, vor meinem geistigen Auge ist sowohl Gwen als auch Mike sehr lebendig gewesen.
Besonders gut gefallen hat mir der Perspektivwechsel, der leider zum Ende hin nicht mehr gegeben war. In die Köpfe beider Protagonisten reinzuschauen, hat das Lesevergnügen immens gesteigert.
Witzig, erotisch und spannend – was will man als Leserin mehr von einem Sommerbuch? Alles finde ich hier in der Geschichte und so konnte ich auch über den fiesen Cliffhanger hinwegsehen.
Also eine klare Leseempfehlung an alle, die auch mal die Konstellation böses Mädchen, lieber Typ lesen wollen!

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(130)

178 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 113 Rezensionen

"liebe":w=20,"baseball":w=14,"saskia louis":w=8,"philadelphia":w=7,"usa":w=5,"amerika":w=5,"romantik":w=4,"roman":w=3,"humor":w=3,"love":w=3,"witz":w=3,"baseball love":w=3,"eventmanagement":w=3,"liebe auf den ersten schlag":w=3,"baseball love - liebe auf den ersten schlag":w=3

Liebe auf den ersten Schlag

Saskia Louis
E-Buch Text: 326 Seiten
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 30.06.2016
ISBN 9783960870401
Genre: Liebesromane

Rezension:

Emmas Leben ist auch schon mal besser verlaufen: Von Deutschland Philadelphia wegen eines Jobs und alle ihre Freunde bleiben zurück. Zum Glück lebt ihre Schwester dort; aber dass sie dort ihren einzigen One-Night Stand wiedertrifft, ist suboptimal. Wollte sie doch alles hinter sich lassen, und dann das! Emma muss sich nicht nur um ihren neuen Job als Eventplanerin einleben, sondern auch diesen attraktiven Mann irgendwie aus dem Kopf bekommen. Luke ist ein gefeierter Baseballspieler und verlangt von ihr, seine Alibifreundin zu mimen. Emma willigt ein und schon bald verschwimmen die Grenzen zwischen Schein und Realität. Wird die Liebe siegen?
Die Autorin Saskia Louis erzählt eine leichte Liebesgeschichte sehr flüssig und locker, die Seiten sind an mir nur so vorbeigezogen. Humorvolle Dialoge und witzige Situationen unterhielten mich gut. Gerade die Dialoge brachten mich immer wieder zum Lachen und ließen mich immer weiter lesen.
Die Protagonisten sind gut ausgearbeitet und im Großen und Ganzen sympathisch. Der Inhalt ist vorhersehbar und teilweise ein wenig platt – aber da habe ich schon ganz andere Liebesgeschichten gelesen, die schlimmer waren. Sehr positiv, dass Luke obwohl ein Superstar sich auch um seine Mitmenschen kümmert und ein Herz am rechten Fleck besitzt. Auch Emma ist nicht das naive Dummchen, sondern steht mit beiden Beinen im Leben. Ein Dank an die Autorin, die mit dem stereotypen Rollenklischees aufgeräumt hat und ein realistischeres Bild von Mann, Frau und Liebe gezeichnet hat. Die wenigen Rollenklischees fallen kaum ins Gewicht und stören den doch recht positiven Gesamteindruck nicht.
Fazit: Chick-Lit mit viel Witz und Charme, der zwar voraussehbar ist, aber trotzdem gut unterhält. Es ist eine gelungene Sommerlektüre für Zwischendurch.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

33 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

flucht, gefühle, gefühlschaos, hoffnung, indie, interaktiv, interaktive entscheidung, interaktiver roman, jutie getzler, kanada, kitsch, leidenschaft, liebe, schauspieler, vancouver

10 Tage in Vancouver

Jutie Getzler
E-Buch Text: 525 Seiten
Erschienen bei Bookshouse, 22.07.2016
ISBN 9789963534661
Genre: Liebesromane

Rezension:

Verliebt in einen Schauspieler – leider kennt Lara ihren Traummann nur aus dem Fernsehen. Das muss sich ändern, also reist sie nach Kanada um in Vancouver IHN endlich kennenzulernen. 10 Tage Abenteuer warten auf sie. Wird es ihr gelingen Patrick zu treffen und ist er ihre große Liebe?
Die Geschichte ist so ganz anders, als ein Großteil der Liebesgeschichten, die ich bisher so gelesen habe. Das Buch ist als interaktiver Roman angekündigt und tatsächlich, gibt es drei Varianten der Geschichte. Alle haben mich gefesselt.
Der Erzählstil der Autorin ist flüssig und lässt sich gut lesen. Überraschende Wendungen in diesem Liebesroman haben mich restlos überzeugt. Immer wieder ertappte ich mich dabei, wie ich atemlos weiterlas und wissen wollte, wie es Lara ergeht.
Die Protagonisten sind sympathisch, ihre Handlungen realistisch und ihre Gefühle überzeugend geschildert. Kurz gesagt: Einfach aus dem Leben gegriffen.
Eine klare Kaufempfehlung an alle, die Liebesromane mögen und auch offen für Neues sind!

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(90)

152 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 75 Rezensionen

"liebe":w=9,"schildkröte":w=9,"emma wagner":w=5,"eine schildkröte macht noch keine liebe":w=4,"humor":w=3,"heidelberg":w=3,"liebesroman":w=2,"verlieben":w=2,"familie":w=1,"spannung":w=1,"leben":w=1,"erotik":w=1,"geheimnis":w=1,"romantik":w=1,"musik":w=1

Eine Schildkröte macht noch keine Liebe

Emma Wagner
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 26.07.2016
ISBN 9783741223518
Genre: Liebesromane

Rezension:

Vincent nimmt das Leben leicht, geht jedem Ärger aus dem Weg und schlägt sich mit Gelegenheitsjob durch. Dann schneit die geheimnisvolle Lilly in sein Leben und mit der Ruhe ist es zack vorbei. Mit Bauchgrummeln gewährt er der jungen Frau einen Unterschlupf, auch wenn er ahnt, dass dies sein Leben auf den Kopf stellen wird. Lilly ist chaotisch und verbirgt etwas vor Vincent – das spürt er und macht es sich zum Ziel, all ihre Geheimnisse aufzudecken. Wird es ihm gelingen? Wird er die Wahrheit ergründen?
Emma Wagner überzeugt in ihrem neuen Buch mit gewohntem Witz und Humor, aber auch mit leisen ernsten Untertönen auf ganzer Linie. Rasante verbale Schlagabtäusche machten die Lektüre zu einem wahren Lesevergnügen und auch die Darstellung des Handlungsortes (Heidelberg) ist sehr gelungen. Beim Lesen merkt man, dass die Autorin ihre Heimatstadt liebt und weckte bei mir Reiselust – Heidelberg ist eine Reise wert!
Die Protagonisten sind mit viel Herz und Liebe gezeichnet, der Konflikt –sie hassen sich, sie lieben sich- gut ausgearbeitet. Auch wenn manches Mal ein bisschen weniger der Streitgespräche besser gewesen wäre, hat mir die Lektüre gut gefallen und mich gut unterhalten. Ein wenig ging mir Lilly auf die Nerven, im realen Leben hätte sie dank ihrer Zickereien wohl wenige Freunde und freiwillig würden nur die wenigsten eine solche Person bei sich wohnen lassen!
Und Emma Wagner versteht es, in romantische Komödien kriminalistische Elemente einzubauen. Der Spannungsbogen steuerte zielstrebig auf ein grandioses Finale hin, dem ich entgegenfieberte.
Ein leichter Liebesroman, der mir vergnügliche Lesestunden bescherte und bei einigen Dialogen laut auflachen ließ. Alles in allem eine Empfehlung an alle Chick-Lit Leser, die nicht immer mit ihren Protagonisten ins Ausland reisen müssen!

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(69)

97 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 55 Rezensionen

"new york":w=6,"liebe":w=5,"liebesroman":w=3,"anwalt":w=3,"escortservice":w=2,"karin koenicke":w=2,"pretty womanizer - ein gigolo zum vernaschen":w=2,"humor":w=1,"reihe":w=1,"zukunft":w=1,"intrigen":w=1,"betrug":w=1,"backen":w=1,"gericht":w=1,"anwältin":w=1

Pretty Womanizer - Ein Gigolo zum Vernaschen

Karin Koenicke
E-Buch Text
Erschienen bei null, 26.05.2016
ISBN B01G9EKNSE
Genre: Liebesromane

Rezension:

Die ehrgeizige Anwältin Rebecca tut für ihre Karriere bei einer angesagten Kanzelei in New York alles. Und als ein Essen mit ihrem Chef samt Gattin ansteht, muss ein vorzeigbarer Verlobter her – Zeit für ein Date oder sogar mehr hat Rebecca nicht, also bucht sie bei einer Escortfirma einen Mann. Logan ist ein bodenständiger Mann mit einem normalen Beruf und zu Rebeccas Überraschung punktet er bei ihrem Chef auf ganzer Linie. So richtig begreifen kann sie das nicht, ist Logan doch ein einfacher Mann und so gar nicht ihr Typ. Richtig von den Socken haut sie dann die Einladung ihres Bosses zu einem langem Wochenende, endlich erhält ihre Karriere einen Schub, dumm nur, dass Logan mitkommen muss. Wird das gut gehen?
„Ein Gigolo zum Vernaschen“ ist der zweite Band einer Reihe, der aber ohne Vorkenntnisse gelesen werden kann.
Karin Koenicke hat ein wunderbares Buch geschrieben und überzeugt mit Witz und Charme. Der Erzählstil ist flüssig und auch wenn der Grundgedanke nicht ganz neu ist, hat das Buch mich sehr gut unterhalten. Das Rad muss ja auch nicht immer neu erfunden werden.
Die Charaktere sind vielschichtig und mit viel Liebe gezeichnet, und sehr menschlich und realistisch in ihrem Handeln.
Sehr gut haben mir auch die Rezepte und die vielen Erwähnungen süßer Naschereien gefallen – dank der Autorin hatte ich beim Lesen öfter Hunger :-)
Die Lektüre ist eine nette Zeitvertreibung, viel Romantik und viel Humor – wer beides mag, sollte zugreifen!

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(127)

216 Bibliotheken, 5 Leser, 2 Gruppen, 82 Rezensionen

"zauberei":w=12,"zauberer":w=11,"magie":w=10,"scheidung":w=9,"juden":w=8,"prag":w=8,"liebe":w=6,"holocaust":w=6,"drittes reich":w=5,"los angeles":w=5,"judenverfolgung":w=5,"familie":w=4,"berlin":w=4,"zirkus":w=4,"trick":w=4

Der Trick

Emanuel Bergmann
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Diogenes, 24.02.2016
ISBN 9783257069556
Genre: Romane

Rezension:

Erster Weltkrieg: Mosche lebt mit seinen Eltern in Prag. Der Vater, ein Rabbi, glaubt nicht recht an die Geschichte der unbefleckten Empfängnis, die ihm seine Frau erzählt, erzieht seinen Sohn dennoch mit Liebe und Strenge.
Gegenwart: Max erfährt, dass seine Eltern sich scheiden lassen und ist vor den Kopf geschlagen, wie konnte es nur so weit kommen? Er gibt die Hoffnung nicht auf, dass sie sich wieder versöhnen und schmiedet einen Plan. Mosche, der mit 15 einen Zirkus besucht und beschließt das dies seine Welt ist. Max entdeckt beim Auszug seines Vaters einen Karton mit einer Schallplatte mit einem Zauberspruch für die Liebe. Vielleicht wirkt diese auch bei seinen Eltern? Max macht sich auf die Suche – und findet Mosche. Wie und warum- lest selbst!
Emanuel Bergmann erzählt zwei Geschichten, die nicht unterschiedlicher sein könnten und verwebt die Fäden gekonnt zu einem Meisterwerk, das zu lesen viel Spaß macht. Abwechselnd taucht der Leser in verschiedene Welten ab, in Prag ernst und mit harter Sprache und bei Max mit weicher Erzählstimme, die sich wunderbar leicht lesen lässt.
Ernste Untertöne finden sich auch: Nationalismus, Trennung der Eltern usw. werden angesprochen, doch nicht mit dem erhobenen Zeigefinger thematisiert, sondern mit einem Augenzwinkern.
Sowohl Max als auch Mosche sind sympathisch, ebenso wie alle anderen Protagonisten und mit viel Liebe zum Detail gezeichnet.
Alles in Allem, handelt es sich um ein gelungenes Debüt, das mit zeitlosen Botschaften voll überzeugen konnte.

  (10)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

31 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

ägypte, ägypten, freundschaft, himmelreic, himmelreich, honigduft, lieb, liebesroman, makadi bay, missverständnisse

Himmelreich und Honigduft

Jo Berger
Flexibler Einband: 380 Seiten
Erschienen bei Amrun Verlag, 04.02.2016
ISBN 9783958691933
Genre: Liebesromane

Rezension:

Schoscho lebt in Ägypten, verdient ihre Brötchen als Tauchlehrerin und macht einen großen Bogen um ihre Heimat Himmelreich. Das Rätsel um den Tod ihrer Freundin Nattie lässt Schoscho nicht los und widerwillig reist sie zurück und macht es sich zum Ziel ihrem Vater und ihrer Jugendliebe aus dem Weg zu gehen. Gar nicht so einfach, denn beide tauchen immer wieder auf und kreuzen ihren Weg.
Jo Berger schrieb den dritten Teil der Reihe Amor Fives und entführt den Leser erneut ins Himmelreich. Die liebgewonnenen Einwohner wie Gertrud, Karl und der Pfarrer tauchen ebenso auf wie die fünf Freundinnen, die es sich zum Ziel gesetzt haben, Natties Tod aufzuklären.
Herrlich die Dorf- äh ich meine natürlich Stadtszenen rund um das Leben in Himmelreich. Schade eigentlich, dass es den Ort nicht real gibt
Schoscho und Josh sind gut gezeichnet und mir schnell ans Herz gewachsen. Gerade Schoscho, die nie ohne Mütze das Haus verlässt, ist sehr gelungen und erwachte vor meinem geistigen Auge zum Leben.
Obwohl der dritte Teil einer Serie, können auch „Neutäter“ mit diesem Buch viel anfangen und in die Reihe einsteigen.
Klare Leseempfehlung an alle Chick-Lit Fans

  (8)
Tags:  
 
238 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.