Leserpreis 2018

minoris Bibliothek

237 Bücher, 171 Rezensionen

Zu minoris Profil
Filtern nach
4 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

don both, eifersucht, fesselnd, hannah, küsse, leidenschaft, liebe, mason, mason hunter, mia, musik, prickelnd, robbie, rock oder liebe, rockstar

Rock oder Liebe (RoL 1) (German Edition)

Don Both
E-Buch Text: 317 Seiten
Erschienen bei A.P.P. Verlag, 25.08.2015
ISBN 9783946222187
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Achtung: Diese Zeilen stellen meine persönliche Meinung da, bitte also mich nicht beleidigen...

Hannah ist Mitte zwanzig und verdient ihre Brötchen mit „Anstandsunterricht“. Ihr neuster Klient ist der weltbekannte Rockstar Mason Hunter, seines Zeichen ein Rüpel und selbst ernannter Sexgott. Wie sollen die beiden nur miteinander auskommen?

Liebesgeschichten, die nach dem bekannten Baukastenprinzip aufgebaut sind, sind zurzeit ja hoch im Kurs: rüpelhafter Rocker, ein Bad Boy wie er im Buche steht, trifft ein graues Mäuschen und zack die beiden verlieben sich. So auch hier, doch dann wird es wirklich abenteuerlich: Hannah ist nicht mehr ganz blutjung, kommt aber so fürchterlich naiv herüber, dass sie mir schrecklich unsympathisch war. Hat die Frau bisher auf dem Mond gelebt? Denn das „Blow good“ bestimmt nicht „ich liebe Gott“ heißt, ist sogar meinem achtjährigen Neffen bereits bekannt. Teilweise wird Hannah auch in keinem guten Licht dargestellt und die Autorin liefert ihr eigenes Armutszeugnis gleich mit ab, denn was bitte ist so schlimm, an Gott zu glauben? Hannah ist ja so süß und naiv, warum sie dann aber richtige Bitch-Züge am Ende an den Tag legt, hat sich mir auch nicht erschlossen.

Mason nervt mit einer vulgären Ausdrucksweise und so richtig klar ist mir nicht geworden, warum ihn seine Mutter mit Enterbung erpressen konnte, sodass er sich auf die Anstandsdame eingelassen hatte. Geld kann ja nicht die treibende Kraft gewesen sein und dass ihm Meinungen und Wünsche anderer am Allerwertesten vorbeigehen, zeigt er immer wieder.

Wie für eine Liebesgeschichte notwendig, verlieben sich die beiden innerhalb eines Augenblickes und das, obwohl wirklich Welten zwischen den beiden liegen. Außer körperlicher Anziehung verbindet die beiden nichts. Schade, dass innere Werte so gar keine Rolle mehr spielen.

Irritiert bin ich auch von der Anmerkung der Autorin mitten in der Geschichte gewesen: Wenn erklärt werden muss, warum was wie erzählt wird, dann stimmt was nicht. Dann muss der Erzählstil überdacht werden. Aber hier erscheint mir das Ganze einfach nur hingeknallt und wenig durchdacht.

Richtig geärgert habe ich mich dann aber über das Ende, welches gar keines ist...mitten in der Geschichte erfolgt ein Schnitt – wahrscheinlich soll ich dem zweiten Teil entgegen fiebern. Nun das tue ich gewiss nicht, denn mir reicht, was ich bisher gelesen habe.

  (10)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

braut, bräutigam, chik-lit, deutschland, hochzeit, liebe mal anders, liebesroman, münchen

Plötzlich Braut! (Chick Lit Liebesroman): Catch your Love!

Laura Sommer
E-Buch Text: 326 Seiten
Erschienen bei null, 02.09.2015
ISBN B014VCV7K4
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

28 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

"vergangenheit":w=1,"fehler":w=1,"herzschmerz":w=1

Highland Secrets 3

Elena MacKenzie
Flexibler Einband: 260 Seiten
Erschienen bei Latos Verlag, 01.02.2015
ISBN 9783943308556
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Ehrlich gesagt, weiß ich gerade nicht, was ich zu diesem Buch sagen bzw. schreiben kann...fange ich vorne an: Eine Freundin schwärmte mir von der Highland Secret Serie  vor und ich dachte, wie immer auf der Suche nach gutem Lesestoff, kann ich ja mal lesen. Oh, hätte ich es doch nicht getan – ich hätte mir eine Menge Ärger beim Lesen erspart....

Zu Beginn meiner Rezensionen steht ja eigentlich immer eine kurze Inhaltsangabe und da fangen die Probleme an: Was hat bitteschön die Beschreibung der Shops mit dem Inhalt gemeinsam? Es fängt an, dass Josie im Buch Dakota heißt, diese versteckt sich auch nicht im Haus ihrer Freundin, sondern hat gar keine Probleme sich von Paparazzi ablichten zu lassen. Ok, Conner ist tatsächlich Conner, der seinem Namen alle Ehre macht und tatsächlich einen starken Willen hat...

Um was geht es in der Geschichte, die ich gelesen habe? Im Prinzip fällt mir da nur ein Wort ein - Poppen. Ich bin ja nicht so und füge noch vier Sätze hinzu: Die beiden Hauptdarsteller (aber auch die Nebenpersonen) überlegen sich von der ersten bis zur letzten Seite, wie sie den jeweilig anderen ins Bett ziehen können. Conner sieht natürlich hammermäßig gut aus, hat jedoch einen großen Charakterfehler, denn er hat einen immensen Frauenverschleiß. Auch Dakota gehörte einst seinem Fanclub an und hat lange gebraucht, sich von der Enttäuschung zu erholen. Nun hat sie aber (wie bereits oben erwähnt) nichts anderes mehr im Sinn, als Conner erneut zu vernaschen.

Das wars schon, garniert wird das Ganze damit, dass sowohl Conner als auch Dakota ein dickes Päckchen zu tragen haben – Missbrauch und Verlust durch schwere Krankheit. Kein Klischee wird ausgelassen: Dakota mausert sich vom schüchternen grauen Mäuschen zu einer taffen Frau, die innerhalb von drei Jahren eine Meisterin in Selbstverteidigung geworden ist und gekonnt mit Waffen umgehen kann. Sie scheint ein Naturtalent zu sein, denn in der gesamten Geschichte tut sie nichts für ihre Fitness, kein Joggen, kein Selbstverteidigungstraining, kein Üben auf dem Schießplatz – bitte Dakota, gib mir was von deiner Begabung ab! Conner hingegen ist ein frauenverschleißender Kerl geworden, weil seine Jugendliebe an Leukämie starb und er sie nicht vergessen kann. Armer Conner, mein Mitleid hält sich aber in Grenzen, da er ja so super aussieht und Dakota ihm verzeihen kann – ehm, ach ne, sie findet ihn ja einfach nur heiß. Innere Werte wie Vertrauen, Zuneigung oder Ähnliches sucht der Leser hier vergeblich....

Besonders auffällig sind die Logikfehler, wenn noch nicht einmal Dakota sich sicher ist, mit wie vielen Männern sie Sex hatte, woher soll ich es als Leserin wissen? Weiteres Beispiel gefällig? Dakota hat ihren Namen geändert damit sie nicht gefunden wird, soweit so gut - leider scheint die gute Frau so naiv (eigentlich fallen mir da ganz andere Wörter für ein) zu sein, dass sie nicht bedenkt, dass Fotos von der Klatschpresse aufgenommen, überall auf der Welt erscheinen können und jeder sie erkennt...Ja ne, ist klar! Dakota ist eigentlich ein cleveres Kind, das hat sie nur einfach nicht bedacht - Fehler passieren eben!

Die Rechtschreibfehler und  die teilweise sehr abenteuerliche Wortstellung haben mich ab einem gewissen Punkt nicht mehr geärgert, sondern nur noch amüsiert. Ein Korrektorat und ein Lektorat hätten dem Buch sicherlich gut getan, aber warum soll ein Verlag, der scheinbar irgendeine U4 verfasst, die so gar nix mit dem Inhalt zu tun hat, in so banale Dinge wie eine Überprüfung Geld stecken?

Die Charaktere bleiben seltsam blass, des Rätselslösung erschloss sich mir am Ende: Das Buch versammelt eine Menge Personen anderer Bücher – Crossover nennt sich das wohl. Leider für eine wie mich, die teilweise noch nie etwas von diesen Titeln gehört, geschweige denn gelesen hat, sehr ärgerlich und einfach nur langweilig.

Was kann ich Positives sagen? Nun ja ich lernte das Kav Maga eine Art der Selbstverteidigung ist und dass die Geschichte nicht allzu lang ist, sodass ich schnell dem Grauen ein Ende bereiten konnte. Finger weg von diesem Buch!

  (20)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

24 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

dänemark, drogen, gedicht, gedichte, gewalt, hass, häusliche gewalt, immigration, integration, islam, jugendlicher, knast, kora, leid, yahya hassan

Yahya Hassan

Yahya Hassan , ,
Fester Einband: 176 Seiten
Erschienen bei Ullstein Buchverlage, 13.03.2014
ISBN 9783550080838
Genre: Gedichte und Drama

Rezension:

Yahya Hassan ist 18 Jahre jung und lebt als Sohn palästinischer Flüchtlinge in Dänemark. In seinem Gedichtband beschreibt er sein bisheriges Leben, das geprägt ist von Gewalt, Hass und Zerstörung.

Bereits das schwarze Cover lässt erahnen, dass hier die dunklen Seiten des Lebens dargestellt werden. Was dann jedoch folgt, sprengte meine Vorstellungskraft.

Der Sprachstil ist sehr gewöhnungsbedürftig (so fehlen jegliche Satzzeichen und auch die Groß- und Kleinschreibung werden missachtet) und erst nach einer Weile des Lesens, erkannte ich einen gewissen Sprachduktus und Rhythmus. Hassan nennt einerseits Dinge klar beim Namen, dann wiederum spricht er nur in Bildern und dem Leser stellt sich die Frage, ob er das jetzt wirklich so zu verstehen hat... Der Autor dichtet wie ihm die Schnabel gewachsen ist, Gossenslang und Kraftausdrücke wohin das Auge nur sieht. Diese derben Ausdrücke haben bei mir immer wieder zu der Frage geführt, ob dieser Jugendliche das wirklich alles erlebt hat. Ist dieser Gedichtband ein Hilfeschrei eines Kindes, der verängstigt zwischen allen Stühlen sitzt und nicht weiter weiß? Oder will Yahya Hassan gar nicht, dass ihm geholfen wird?

Aus den Erlebnissen des Autors hätte sich viel machen lassen, so aber schreckt das Büchlein nur ab und der Gedanken "da ist Hopfen und Malz verloren" drängte sich mir immer wieder auf. Schade eigentlich.

  (14)
Tags: dänemark, gedicht, häusliche gewalt, immigration, jugendlicher, palästina   (6)
 
4 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.